Allah ist mit den Mördern. Nicht nur in Beirut, auch in Madrid herrscht große Freude und ungläubiges Staunen (Foto) unter den Rechtgeleiteten, wie einfach Muslime auch nach Morden freikommen. In Madrid endete das Berufungsverfahren von vier an den U-Bahn Anschlägen Beteiligten mit überraschenden Freisprüchen. Unter den Glücklichen ist auch der mutmaßliche Drahtzieher der Terroranschläge. Der Richter hatte ein italienisches Urteil gegen den Terroristen versehentlich als rechtsgültig angesehen, obwohl noch Revision möglich ist. Wegen dieses Irrtums glaubte er, den Angeklagten kein zweites Mal nach spanischem Recht verurteilen zu können.

Die Rheinische Post berichtet:

Der als Drahtzieher der Terroranschläge von Madrid verdächtigte Rabei Osman bleibt auf freiem Fuß. Das oberste spanische Gericht wies am Donnerstag die von der Staatsanwaltschaft eingelegte Berufung gegen Osmans Freispruch im vergangenen Oktober zurück.

Der Oberste Gerichtshof hat im Zusammenhang mit den Terroranschlägen vom März 2004 verurteilte Männer freigesprochen. Zwei in erster Instanz wegen Zugehörigkeit zu einer terroristischen Vereinigung zu zwölf Jahren Haft Verurteilte wurden vom Obersten Gerichtshof ebenso freigesprochen wie zwei weitere Männer, die wegen Komplizenschaft zu fünf und neun Jahren verurteilt worden waren.

Zugleich bestätigte das Gericht den Freispruch für Rabei Osman, genannt „Mohammed der Ägypter“. Osman war aus Mangel an Beweisen überraschend freigesprochen worden. Die Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung war ihm in dem Verfahren nicht zur Last gelegt, da er dafür bereits von einem italienischen Gericht zu mehreren Jahren verurteilt worden war.

Die Staatsanwaltschaft erklärte, der Freispruch des gebürtigen Ägypters sei teilweise wegen eines Verfahrensfehlers zustande gekommen. Nach spanischem Recht darf kein Angeklagter zwei Mal für die selbe Tat bestraft werden, sofern das erste Urteil rechtskräftig ist. Die sei jedoch nicht der Fall, da Osman in Italien noch Berufung einlegen könne. Der Oberste Gerichtshof in Madrid wies diesen Einwand zurück.

In dem Prozess waren 28 Menschen angeklagt, sieben wurden freigesprochen, die übrigen zu hohen Haftstrafen verurteilt. Bei den Terroranschlägen vom 11. März 2004 kamen 191 Menschen ums Leben, mehr als 1.800 wurden verletzt.

Für rückblickende Historiker der Zukunft wird es wohl letztlich das Übersehen einer Kleinigkeit gewesen sein, das unsere Zivilisation zum Zusammenbruch brachte: Rechtsstaat und Demokratie basieren auf der Vernunft der Betroffenen, zum Wohle aller die Regeln auch ohne brutale Repression einzuhalten. Wer die Massenzuwanderung von Menschen in dieses fragile System erlaubt, die aus eigener Sozialisation und Stammeskultur nur die Gewaltherrschaft des Stärkeren zu akzeptieren gewohnt sind, macht sich schuldig, wenn unsere Werte zur Lachnummer für Verbrecher verkommen.

(Spürnase: Wolf H.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

54 KOMMENTARE

  1. Vom Zapatero-Spanien kann man derzeit nichts anderes erwarten. Die Wirtschaftskrise in Spanien wird hoffentlich vielen Spaniern die Augen öffnen für die großen Probleme im Spanien.

  2. Verbrecher und Terroristen aus aller Welt dürfen auf die europäischen Rechtsordnungen bauen.

    Europäische Justiz urteilt sich selbst aus dem Feld, die Täter gehen als feine Herren.

    Sie werden sich die Hucke voll lachen und auf ihre Richter spucken.

  3. Gehts noch dämlicher?

    Paragraphenverdreher ermöglichen es Mörder-Komplizen wieder auf freien Fuß zu kommen.

    Unfassbar..

  4. #2 BUNDESPOPEL

    Die werden wahrscheinlich eher Allah dafür danken, dass er die Europäer dumm gemacht hat. 🙁

  5. hat die inzucht oder die debilität diese hackfressen auf dem photo gemeißelt ? mit so einen gesicht kann man schon verstehen warum sie den tod lieben.

  6. Sowas ist normalerweise nicht mein Ding..

    Aber ich hoffe, das irgendein Spanier genügend „cojones“ in der Hose hat, das Thema auf angemessene Art und Weise zu einem befriedigenden Abschluss zu bringen.

  7. waren es früher Beamte oder Lehrer mit dem schlechtesten Ruf, so sind es heute die Richter. Denn sie wissen nicht was sie tun….

  8. Europa liegt doch dort, wo man immer wieder über Guantanamo flucht.

    Doch anscheinend sind die USA auch hier um (Licht-) Jahre voraus, weil man von Anfang an um die juristischen Implikationen und Schwierigkeiten mit zivilen Massenmördern wusste.

    Europa verdummt – das ist die wirkliche Gefahr.

  9. In solchen Fällen wünscht man sich umgekehrte Scharia-Rechte. Sie wollen eh schon nach der Scharia bestraft werden. Das wäre auch viel billiger für uns, als das abendländische Rechtssystem. (*Sarkasmus*)

    In der Wahrheit kommt für mich kein doppeltes Rechtssystem in Frage!

  10. Den „kleinen Gauner“ steckt man auch wegen einem „Indizienverdacht“ in den Bau.

    Was sagt die spanische Politik bzw. die Bürger ?

    Wir treten aufregenden Zeiten entgegen.

  11. wieviel Totalgurke muss man sein um Richter werden zu können? Dümmer gehts nimmer ;(

  12. #13 USS Stalingrad

    IQ 70 reicht, 70 reicht auch, um Türke zu werden, ‚tschulligung, Muslim zu werden, da reicht ein IQ von 40!

    IQ 75 = Moslem

    IQ 70 = Richter/ wahlweise Politiker

  13. Die Grinsegesichter da oben sind offenbar selbst überrascht, das spricht Bände! Die Rechtsverdrehungen verstehe ich nicht mehr so ganz. Im Namen des Volkes? Im Namen „Allahs“, des Wüstendämons, wäre treffender…

  14. Dann sollten die Angehörigen der Opfer sich der „Sache“ annehmen. Ich jedenfalls würde dafür sorgen, daß denen ihr dreckiges Lachen vergeht! Keiner von denen würde ungeschoren davon kommen!

  15. Durch genauso sowas bewährt sich aber der Rechtsstaat. Es wird nach Gesetzen verurteilt, nicht nach (subjektiven) Verstand oder Gutdünken.
    Oder nach „Sitte“.

  16. Der Rechtsstaat beruht in erster Linie darauf, daß Recht nicht Gutdünken gesprochen werden darf. Hier gab es – leider – einen Verfahrensfehler. Recht und Gerechtigkeit sind eben zwei verschiedene Dinge.

  17. Glaubt etwa wirklich jemand, der verantwortliche Richter sei nur „dumm“ gewesen?
    Nein, Leute, Spanien unter Zapatero ist sozialistisch. Wer gegen die Islamisierung kämpfen will, muss vor allem gegen die Sozialisten aller Schattierungen kämpfen. Wer die Sozialisten in Spanien an die Macht gewählt hat, der trägt auch Mitverantwortung für solche Urteile. Je linker, desto islamischer. Diese Faustregel gilt immer und überall.
    Die Briten wirken auf uns bizzar in ihrer politischen Korrektheit, aber sie haben daraus gelernt, das haben die Kommunalwahlen bewiesen, in denen Labour die schlechtesten Ergebnisse seit Jahrzehnten eingefahren hat. Die Italiener haben es ebenfalls begriffen, deswegen sitzt jetzt die Lega Nord mit in der Regierung. Und die amderen europäischen Nationen müssen es noch lernen.

  18. Die mohammedanischen Massenmörder werden ohne Strafe freigelassen und die Falschparker werden gnadenlos bestraft. Gerechtigkeit scheint ein Fremdwort bei Juristen zu sein

  19. #19 jhunyadi

    stimme dir voll zu. Die Sozialisten sind das Problem und sie sind nicht die Heilsbringer der Menschen.

    Stalin, Hitler, Marx, Bebel, Gramsci, Althues, Engels, Foucault, Sartre, Adorno, Marcuse, Abendroth und viele andere sind die politischen bzw. intellektuellen Verbrecher.

    Eines muss man ihnen lassen, sie haben es geschafft, den Liberalen, Konservativen, Patrioten die Schuld an den Kriegen zuzuweisen, was so nicht stimmt, weil die nämlich etwas zu verlieren hatten.

    Sozialisten in Räten und/oder Republiken scheren sich einen Dreck darum. Ihnen geht es um die Ideologie und es ist vollkommen gleichgültig, wie veiel Menschen daran krepieren.

    Werfen wir die Sozialisten aus den öffenlichen Ämtern heraus. Schaffen wir eine patriotische Allianz der bürgerlich-freiheitlichen Kräfte.

  20. Der Westen schaufelt sich mit seinem peniblen Rechtsempfinden selbst sein Grab, es geht nun noch schneller als ohne diese, jeden Gerechtigkeitssinn ins Gesicht schlagende Entscheidung.
    Spanien ist beileibe nicht der einzige Staat wo aus puren Verfahrensfehlern Verbrecher freikommen.

    Ein Kommando sollte diesen Terroristen folgen und ihnen ein fuer allemal eine Wiederholung derartiger Mordanschlaege unmoeglich machen.

  21. Da wollen wir mal hoffen, dass Rabei Osman nicht aus Versehen irgendwann falsch parkt… Denn als Falsch-Parker bekommt er wirklich Ärger!

  22. Ich Frage mich ob bei 191 Toten nicht einige Verwandte mit Eiern in der Hose zu finden sind die sich den Penner schnappen und lynchen.

  23. Findet in Pamplona nicht gerade die Stierhatz statt ? Man könnte einen (endlos) Rundkurs installieren. und anstatt Stieren verwendet man riesige hungrige Wildschweine. Der dämlichste aller Richter .. quasi die Mutter aller Dummheit … macht den Anfang.

  24. Jetzt mal im ernst.. so wie die aussehen hätten die auch schon ein Attentat hinter sich haben können..

  25. Mal etwas OT.

    Ich wurde verurteilt, weil ich angeblich eine Straßenverkehrsgefährdung begangen habe, aber es hat sich rausgestellt, dass ich es gar nicht war, trotzdem habe ich eine Geldstrafe von 8000€ bekommen, habe aber, da ich im Ausland war, nicht fristgerecht Einspruch eingelegt.

    Ich bin absolut fassungslos, ich habe sogar ein Alibi, ich war noch nicht mal im Lande, aber muss trotzdem 8000€ (80 Tagessätze zu 100 €) bezahlen.

    Es gibt Leute die konstant Leute abziehen und abstechen, aber niemals einen Knast von innen gesehen haben, aber jetzt werde ich, der niemals eine Straftat begangen hat, verurteilt, obwohl ich 800 Kilometer von dieser Tat/Tatort entfernt war.

    Witzigerweise gibt es keine Videoaufnahmen und auch kein Audioprotokoll.

    Sind wohl vom Laster gefallen…

    Irgendwie bin ich absolut konsterniert.

    Warum hasst die BRD normale, nicht kriminelle Bürger so derbe; was soll der Scheiß?

    Ich werde keinen Cent bezahlen.

  26. Falls ich in den Knast komme, dann wird es interessant:

    ‚Warum bist Du denn hier?‘
    ‚Habe eine Geldstrafe nicht bezahlt für ein Delikt, welches ich nicht begangen habe, ich habe halt die Einspruchsfrist nicht eingehalten, da ich den Brief erst eine Woche nach Fristablauf gelesen habe, da ich im Ausland war.‘

  27. @ #27 twomaze

    Kann ich mir nicht leisten, da ich die Strafe bezahlen muss; 8000€ sind auch für mich relevantes Geld.

    Kleiner Tipp:
    Verleiht niemals Euer Auto.

  28. Erleichterung über einen Freispruch sieht anders aus, als das widerwärtige Lachen dieser Bestie rechts im Bild.

    Die gleichen Fratzen verhöhnen uns überall im Alltag, weil wir immer noch auf den sog. Rechtsstaat vertrauen. Der Staat hat sein Gewaltmonopol verspielt; er funktioniert nur noch bei europäisch sozialisierten Menschen!

    D.h. dass das Gewaltmonopol sich ausschließlich gegen Einheimsiche richtet und nicht gegen moslemische Siedler und Eroberer unserer Städte. Ergo kann jeder das Recht selbst in die Hand nehmen, wenn er sich von einem Türken, Araber etc. in seinen Rechten verletzt sieht oder dieser gar ein Kapitalverbrechen gegen ihn oder seine Angehörigen begeht. Dies kann nicht oft genug betont werden!!

  29. Verfahrensfehler…ein Rechtssystem, das Mörder nicht ihrer gerechten Strafe zuführt unter Berücksichtigung der tat, sind keine Rechtssysteme.
    Auch Deutschland hat somit kein rechtssystem.

    Die Tat zählt für die verurteilung, denn man verurteilt die Tat.
    Du hast dies getan – Du erhältst diese Strafe.

    Was ist so schwer daran?

    Wenn durch diese menschen wieder Menschen ihr Leben lassen müssen, müssen die Verantwortlichen der menschlichen gerichtsbarkeit ebenso zur Verantwortung gezogen werden und mitangeklagt werden.

  30. Unfassbar! Die Urteile in Europa sind doch alle korrumpiert worden! Anders ist das alles nicht mehr erklärbar!

    Rechtsstaat und Demokratie basieren auf der Vernunft der Betroffenen, zum Wohle aller die Regeln auch ohne brutale Repression einzuhalten. Wer die Massenzuwanderung von Menschen in dieses fragile System erlaubt, die aus eigener Sozialisation und Stammeskultur nur die Gewaltherrschaft des Stärkeren zu akzeptieren gewohnt sind

    Das Trifft es genau!

  31. @Zallaqa

    Es ist aber mittlerweile Gang und Gäbe, dass die Einzelfälle in Massen freigesprochen werden, bzw. lächerliche Strafen bekommen und seltsamerweise immer grinsend den Gerichtsaal verlassen.

    Nicht nur die freigesprochenen Verbrecher sind schuldig, sondern auch die Richter und Staatsanwälte, von den Strafverteidigern gar nicht zu reden.

    Im Namen des Deutschen Volkes…

    So eine Frechheit.

    Ins Zahnrad der Justiz kommt man als unbescholtener Bürger recht schnell, aber irgendwie sind die Bereicherer zwar immer im Getriebe der Justiz, werden aber komischerweise immer wieder freigesprochen.

    Mehmet (Mulis A.) hat 100 schwere Straftaten begangen, wurde abgeschoben, aber wieder zurückgeschoben, weil die Türken dieses Arschloch nicht zurückhaben wollten.

    Echt Klasse.

    Und ich darf mich auf einen Rechtsstreit gefasst machen, für etwas, was ich gar nicht begangen habe.

    Ich muss sogar noch diverse Strafzettel bezahlen und alles nur, weil ich einem ‚Freund‘ mein Auto geschenkt habe.

    Zallaqa, wir wissen doch mittlerweile, wo der Frosch seine Locken hat.

    Der Islam ist halt nicht konformgehend mit der Logik säkular denkender Leute.

    Der Islam ist uns feindlich gesonnen, daran wird auch Toleranz nichts ändern; die hassen uns und wollen uns töten.

  32. Wenn man sich die inzuchtgeprägten Gesichter anschaut, dann weiss man warum im Islam die Zwangshochzeit so weit verbreitet ist. Die würden andernfalls innerhalb zweier Generationen aussterben.

  33. @32

    „Wenn man sich die inzuchtgeprägten Gesichter anschaut, …“

    Hmmm … Rassist?

  34. @ #32 Reconquista Germanica

    Komischerweise stehen Deutsche Frauen auf diese imbezilen Vollmongos.

    Ich bin froh, dass ich nicht dumm bin.

  35. @ Reconquista: Na, eigentlich sollten sie an Erbkrankheiten zu Grunde gehen, tun sie aber nicht, es wird immer schlimmer…aber zu den Sozialisten: Die haben den spanischen Staat in 4 Jahren total umgekrempelt: Die gesamte Justiz ist rot. Beim span.TV haben sie 2004 3000 Leute entlassen, um den Sender rot zu färben. Ein Freund, ex-Regisseur beim TV hat seit dem volles(!!!) Gehalt, darf aber ofiziell nicht mehr arbeiten, woran der Mann fast kaputt geht, denn seine Arbeit war sein Leben, na demnächst gibt’s Frühpension, dan kann er wieder was tun, wenn auch nur in kleinem Rahmen.
    Willkommen auf meine kleinen „Campo Santo“ (Friedhof)!

  36. @ #36 Steppenwolf

    Ja:

    Warum leben sie, wenn sie sich totlachen?

    Ich bin immer noch entsetzt, wie mutmaßliche Massenmörder grinsend den Gerichtssaal verlassen können, während, jetzt ich, eine hohe Geldstrafe bekomme, weil ich mein Auto verschenkt habe und nur weil ich den Brief von der Staatsanwaltschaft zu spät gelesen habe, jetzt eine kranke Geldstrafe bekomme.

    Die Justiz scheint irgendwie tatsächlich blind zu sein.

    Leute, die für den tot dutzender Menschen verantwortlich zeichnen, verlassen grinsend den Gerichtssaal, während ich armes Würstchen 8K € Strafe zahlen muss, weil ich einen Brief zu spät aufgemacht habe, obwohl ich ihn gar nicht bekommen habe und ihn erst gesehen habe, als ich wieder in Deutschland war.

    Ich wiederhole mich gerne:
    Leute, verleiht niemals euer Auto.

    8000€ darf ich jetzt berappen und habe wahrscheinlich eine Vorstrafe, sehr geil, obwohl ich nur mein Auto verliehen/verschenkt habe.

    Wenn die wüssten, dass ich mir eine scharfe Knarre angeschafft habe…

  37. #1 BePe schreibt:

    Vom Zapatero-Spanien kann man derzeit nichts anderes erwarten. Die Wirtschaftskrise in Spanien wird hoffentlich vielen Spaniern die Augen öffnen für die großen Probleme im Spanien.

    Nicht nur zapatero, sondern alle regierungen europas, und das seit jahrzehnten, betreiben die schlimmste politik, die jemals gegen die eigenen völker betrieben wurde: Die totale umvolkung!

    Warum?
    Wer hat sie beauftragt?
    Wer bezahlt sie dafür?

    Warum wehren sich die völker nicht?
    Ist die gehirnwäsche mit totschlagvokalbeln wie rassismus, fremdenfeindlichkeit usw. schon soweit gediehen, dass es in den köpfen gar nicht mehr ankommt?
    Oder ist die angst vor strafe so gross, weil jeder versuch einer kritik mit drakonischen strafen geahndet wird?

    Theo Retisch
    sind die völker der souverän, aber praktisch handelt es sich nur noch um schafherden, die sich widerstandslos auf die schächtbank führen lassen….

  38. Deutschland hat nachdem man in den Siebzigern erkannt hat, welches Destruktionspotential von ihnen ausgeht, den Palästinensern bis heute den Anus dargeboten, um weitere Anschläge in Deutschland und auf Deutsche zu vermeiden und so tut es jetzt halt Spanien mit der Nordafrikacoonection. Hauptsache, die eigene Kirche brennt nicht. Wenn man durch sein Verhalten die Brandstifter ermutigt, in den Nachbardörfern zu zündeln, nimmt man das schweigend in Kauf…c´est la vie…
    Frankreich, Deutschland, Spanien….jeder versucht, die Blase von Attentaten im eigenen Einzugsbereich abzuhalten.
    Die Madrider Anschläge und ihre strafrechtliche Aufarbeitung sind paradigmatisch für den prinzipienlosen Opportunismus der westlichen Gesellschaften…

  39. # 42

    Mach keinen Mist, Mistkerl. Knöpf Dir den Typen vor, dem Du Dein Auto geliehen hast. Er muss dafür geradestehen, was er angestellt hat. Nimm Dir einen Anwalt und fechte diese Sache anständig aus, wenn Du im Recht bist.

  40. @ #45 byzanz

    Ich bin aber trotzdem noch stinkesauer.

    Ich glaube schon, dass es auch ohne Anwalt geht, da es ein Verfahrensfehler war.

    Wie dem auch sei, ein Verfahrensfehler ist nicht unbedingt ein Verfahrensfehler.

    Ich finde es gibt schon Unterschiede zwischen Verfahren über Massenmord/Massaker und über Beamtenbeleidigung.

    Wie kann man einem Normalbürger eigentlich klarmachen, dass ein überführter Terrorist, der für den Tod von 200 Menschen verantwortlich zeichnet, aufgrund eines bürokratischen Mißverständnisses straffrei bleibt, während der Bürger von den Behörden bedroht wird, wenn er mal irgendeine Frist nicht einhält?

  41. Rechtsstaat und Demokratie basieren auf der Vernunft der Betroffenen, zum Wohle aller die Regeln auch ohne brutale Repression einzuhalten. Wer die Massenzuwanderung von Menschen in dieses fragile System erlaubt, die aus eigener Sozialisation und Stammeskultur nur die Gewaltherrschaft des Stärkeren zu akzeptieren gewohnt sind, macht sich schuldig, wenn unsere Werte zur Lachnummer für Verbrecher verkommen.

    Das will ich unterschreiben.

    Wobei aus dem Artikel nicht klar hervorgeht, ob die Angeklagten nun übeerhaupt nicht, oder nur in Italien bestraft worden sind…?

  42. Wen wundert das ,wenn ein Herr Cohn Bendit in dem EU Gremium sitzt.
    Die Verbrecher sind schon etabliert,nur der kleine Gauner der im Supermarkt einen Apfel stiehl trifft die ganze Härte des Rechtsstaates.

  43. #43 Theo Retisch
    Nicht nur zapatero, sondern alle regierungen europas, … “

    Da rennen sie bei mir offene Scheunentore ein. 😉

    Land unter in Spanien.

    Sogar der Spiegel hat es schon gemerkt! 🙂

    Immobilienkrise bedroht Spaniens Wirtschaft

    Zapatero verdrängt die Krise

    Klar verdrängt der die, wie sollte er den jetzt in die Arbeitslosigkeit wandernden Spaniern denn auch erklären, warum er fast 1 Million Pässe an illegale Nordafrikaner verteilt hat, die die Wirtschaft angeblich als Arbeitskräfte benötigt hat.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,566527,00.html

    Was der Spiegel den Lesern verschweigt ist aber, das Spanien im Euro-Raum liegt und wir jetzt mitbluten werden.

  44. #19 jhunyadi
    #22 Antidote

    Ich kann euch dieses Buch nur empfehlen.

    „Totgedacht: Warum Intellektuelle unsere Welt zerstören“

    Autor: Roland Baader

    Kurzbeschreibung
    Baader zeigt auf, dass seit Philosophen und Literaten über den Staat und die Gesellschaft nachdenken – also von der Antike bis heute -, sie von Utopien und kollektivistischen Gesellschaftsbildern fasziniert sind. Insbesondere die totalitären Systeme des 20. Jahrhunderts – Kommunismus, Sozialismus, Nationalsozialismus – waren zunächst Kopfgeburten von Intellektuellen.
    Aber auch die “weicheren“ Varianten eines latenten Totalitarismus – wie Wohlfahrtsstaat, Multikulturalismus und Political Correctness – wurden und werden aus dem Schoß der Intelligenzia geboren und sind mit Millionen von Schriften und Reden zu mächtigen Zeitgeistströmungen geworden.Gesetzmäßigkeiten und psychologische Muster herauszufinden und dem Licht der logischen Analyse auszusetzen, ist Aufgabe dieses Buches.

    Ps. Ich bekomme kein Geld für diese Empfehlung. 😉

  45. Wenn ich diese muselmanischen Dummfratzen sehe , wird mir sowas von schlecht.
    Wahrscheinlich wurden sie in der Hoffnunf freigesprochen, so weitere Anschläge zu verhindern. Wehe, wehe , wenn ich auf das Ende sehe.

  46. Man stelle sich vor, eine „radikal-christliche Terrorgruppe“ würde in einem islamischen Land einen solchen Anschlag verüben…

  47. @ #54 auyan

    Yep, leider ist in West-/Mitteleuropa irgendwie der Drang vorhanden Scheiße zu fressen, als sie auszuscheiden.

Comments are closed.