Moschee AlgerienKanzlerin Merkel hat sich bei einem Treffen mit Algeriens Staatspräsident Bouteflika hocherfreut darüber gezeigt, dass in Algier eine Mega-Moschee, die 40.000 Moslems Platz bieten soll, unter deutscher Planung entstehen wird. Nach ihren Worten sei es ein großer Schritt auf dem Weg zum Ziel, „die Köpfe, Herzen und Genehmigungen zu erreichen“ zur Vertiefung der deutsch-algerischen Wirtschaftsbeziehungen (Quelle).

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

60 KOMMENTARE

  1. Ich finde es gut, dass deutsche Unternehmen diese Aufträge gekriegt haben. Pecunia non olet.

  2. Wie hat schon ein alter Römer gesagt (genauer gesagt Kaiser Vespasian) „Geld stinkt nicht“. Dieses Zitat gehört für mich zu den zutreffendsten Weisheiten der Menscheitsgeschichte.

    Solange sie so ein Monstrum in der arabischen Welt bauen, habe ich keine Probleme damit. Aber ich fürchte, das Architekturbüro wird nach Fertigstellung alles dafür tun, dass sie auch ein ähnliches Objekt in Deutschland bauen dürfen. Man will ja schließlich von was leben.

  3. Die Mittelmeerunion ist der Anfang vom Ende vom Abendland.

    Ein deutsches Konsortium hat den Zuschlag für die Generalplanung bekommen, gegen heftige französische und englische Konkurrenz.

    Im Anbiedern sind wir Deutschen halt die besten 😉

  4. Woher die Algerier das Geld für einen solchen Protzbau haben, kann man sich schon denken: Mittelmeerunion, d.h. vom deutschen Steuerzahler.

  5. Endlich einmal eine gute Nachricht. Falls diese Moschee Algerier daran hindert nach Deutschland über zu siedeln, oder diese gar veranlasst zurück in die ursprüngliche Heimat zu ziehen sollte in Algerien mit Hilfe Deutschlands die größte Moschee der Welt entstehen.

    Wo ich einmal dabei bin. Das ÖR –Fernsehen sollte doch auch die tatsächliche Einwohnerschaft Deutschlands repräsentieren. Wo bitte bleibt die Kopftuch tragende Muslema, die über islamische Greueltaten in aller Welt berichtet? Sind die ÖR etwa rassistisch?

  6. http://www.fr-online.de/frankfurt_und_hessen/nachrichten/frankfurt/?em_cnt=1368988

    „Wir müssen über den Tellerrand schauen“

    Architekt Jürgen Engel (54), dessen Büro im vergangenen Jahr den Wettbewerb der algerischen Regierung gewonnen hatte, äußert sich im Interview – Drei Fragen, drei Antworten – zu dem Vorhaben, das 2012 fertiggestellt sein und rund eine Milliarde Euro kosten soll.

    Architekt Jürgen Engel ist Geschäftsführer des Frankfurter Architektenbüros KSP Engel und Zimmermann, das gemeinsam mit dem Darmstädter Ingenieurteam Krebs und Kiefer den Auftrag für die Bauplanung der drittgrößten Moschee der Welt erhalten hat.

  7. wie schon treffend geschrieben–„pecunia non olet“
    Es ist allemal besser, wenn sich die Anhänger der Religion des Friedens dort in der Wüste versammeln, als daß sie Europa bereichern, das tun hier schon viel zu viele.

  8. Endlich einmal eine gute Nachricht. Falls diese Moschee Algerier daran hindert nach Deutschland über zu siedeln, oder diese gar veranlasst zurück in die ursprüngliche Heimat zu ziehen sollte in Algerien mit Hilfe Deutschlands die größte Moschee der Welt entstehen.

    …und die Erde ist eine Scheibe und Islam heißt Frieden und Allah ist Gott ??

  9. Merkel, ich kann dieses verräterische Weib nicht mehr sehen, geschweige denn hören. Bitte googelt nach „Merkel Havemann“. Sie war IM. Sie ist IM. Sie wird IM bleiben. Wie konnte sie in der FDJ aufsteigen, ohne systemkonform zu agieren? Merkel ist falsch. Sie ist eine Athalja. Lest 2. Könige 11.

  10. Die Algerier haben Ärger mit ihren ISLAMisten und um die zu besänftigen, gibt es eben einige neue Moscheen. Wo das hinführt, sieht man schön in Pakistan. Aber Islam hat eben nichts mit Islamismus zu tun, so wie Marx nichts mit Marxismus.

    Und das ist mein weiterer Senf dazu:

    Die umfangreichen Erfahrungen deutscher Firmen beim Bau muslimischer Schulungszentren mit angeschlossener Parallelgesellschaft, in Deutschland, zeigen erste positive Früchte. Ein deutsches Konsortium erhielt den Auftrag, die drittgrösste Moschee Algeriens zu bauen. Nun, so die algerischen Auftraggeber, nachdem man gesehen hätte, dass an etlichen Hundert Moscheen in Deutschland die Technik verfeinert worden wäre, wäre man so weit, den ungläubigen Hunden aus Deutschland diese Aufgabe zu übertragen….

    http://olaf61.wordpress.com/2008/07/17/eine-moschee-fur-algerien/

  11. zu ehren des kinderschänders und mörders mohammed…ein paar literchen schweineblut in den beton rühren,ein schönes video davon…und selbiges nach fertigstellung veröffentlichen 😀

  12. Ja, kleine Sünden bestraft der liebe Gott sofort, aber manchmal auch die ganz großen…:

    Algerien
    Gangway rammt Merkels Airbus

    Geburtstagskind im Pech: Auf dem Flughafen in Algier ist der Airbus von Bundeskanzlerin Angela Merkel durch eine Gangway beschädigt worden. Im Flugzeug entstand ein 30 Zentimeter langer Riss. Merkel fliegt erst später mit ihrer Delegation nach Hause.

    http://www.stern.de/politik/ausland/:Algerien-Gangway-Merkels-Airbus/631482.html

  13. #9 ComebAck

    Bitte hinterfrage den Sinn meiner Aussagen. Überigens, die Erde ist anscheinend wirklich keine Scheibe, aber gehören Sie noch zu denen die glauben, die Erde sei wirklich eine Kugel 😉

  14. #7 Hausener Bub

    klar die Algerier brauchen ganz dringend eine Moschee für 1 Milliarde Euro, die haben ja erst einige zehntausend Moscheen
    im Lande. 🙁
    Warum investieren die nicht in Bildung, Forschung und Infrastruktur, um so die Armut in Algerien zu bekämpfen? Ach ja, ist ja auch klar, für die Armut der Algerier ist ja zur Not das deutsche Sozialsystem zuständig, da kann jeder hinein wenns ihm beliebt. 🙁

  15. Der einzige dauerhaft prosperierende Wirtschaftszweig in islamischen Ländern ist die Religion.
    Wie wäre es mit „schlüsselfertigen Moscheen“ aus Fertigbauteilen? So eine Art Plattenbau-Moschee, Typus WBS70 oder Q3A mit Gemeindezentrum und Minarett in 3 verschiedenen Höhen bestellbar. Da könnte Frau Merkel doch ihre DDR-Erfahrung voll in die Waagschale werfen.
    Könnte mir vorstellen, daß z.B. der Kosovo in den nächsten Jahren da Bedarf in größeren Stückzahlen anmelden wird. Wär das EU-Geld wenigstens nicht ganz verloren.

  16. @#Rheinperle 16
    das hab ich doch schon… da steht ein „?“

    Und btw: Sie glauben allen ernstes, daß sich die Islamische Umma. also die Weltherrschaft des Islam sich so besänftigen läßt ???

    🙂 LOL und 🙂

    Nein die Erde ist eine Scheibe logo …..
    ———————————————-
    Aber angesehen davon ist dieser noch blaue und wohl bald islamisch grüne Planet, schon ein wenig „eingedellt“ und deshalb eben keine Kugel.

  17. Mich interessiert, mich welchen Geldern die Riesenmoschee errichtet wird: Fließen dort etwa schon die ersten Fördergelder der EU-Staaten in die Mittelmeerunion, deklariert als Wirtschaftsfördermaßnahme oder kulturelles Förderprogramm?

  18. „Wir sehen: Nur die dummsten Kälber /
    bauen sich ihr Schlachthaus selber!“

    Die im Untergrund lebenden (wenigen) algerischen Islamkritiker oder Ex-Muslime
    dürften ziemlich sauer auf Deutschland sein.

    Die im Quellen-Text erwähnte alte christliche Kapelle wird nicht abgerissen oder auch doch?! Was für eine beschämenswerte ‚Planung‘.

    Merkel: Und ich habe die Dame gewählt. Mea culpa maxima

  19. # 9 ComebAck

    40.000-Moschee wird von Deutschen gebaut in Algier.
    Wann endlich in Berlin?

    Da ist noch viel Platz auf dem Rasen vor dem Reichstag.
    Das wäre doch ein gutes Zeichen der Christenheit.

  20. Frage an den Architekten zum Bau der Moschee in Algerien:
    Hatten Sie Vorgaben für Ihren Entwurf?

    Jürgen Engel:
    „Es gab klare Raumvorgaben. Zu beachten ist aber,dass es neben den eigentlichen Gebetsräumen zahlreiche Nebengebäude gibt, in denen soziale Einrichtungen untergebracht sind: Etwa eine Bibliothek oder eine Koranschule. Es gibt aber dort auch Einkaufsmöglichkeiten. Die Idee der Glaubensgemeinschaft wird in Moscheen stark betont.“

    Soziale Einrichtungen???
    Etwa Koranschule???
    Nicht erwähnt hat der Architekt, dass die Ideologie dieser Glaubensgemeinschaft auch Nebengebäude für Heiratsvermittlungen/Verkäufe, Waffen, Bartscherer,Schächtungsräume und Rechtsanwaltbüros gibt.

    Hier telefoniert A.Merkel mit Algeriens Staatschef.Für den Bauauftrag der Moschee dürfen 500 000 nette Algerier als Gastarbeiter (heute abend Thema bei Illner ZDF)nach Deutschland kommen.
    Merkels Regierungswaffe, das Ossimobil:

    http://bp1.blogger.com/_PZnvgQoWvQw/R8NaVvTWYUI/AAAAAAAAADc/8QGuwfMvqhk/s1600-h/ossimobil_827.jpg

  21. #19 ComebAck

    Irgendwie glaube ich nicht dass Sie meine Ironie des ersten Postings verstehen. Die Nachricht an sich ist mehr als besorgniserregend.

    Abgesehen von den ganzen geldpolitischen Zusammenhängen die mit dem Bau verbunden sind: Möglicherweise gibt „uns“ diese ja die nötige Zeit um gegen die Gefahr Islam gewappnet zu sein? Vorsatz kann und möchte ich Frau Merkel nicht unterstellen. Ich persönlich versuche jedoch in allen schlechten Nachrichten etwas positives zu finden.

    Bitte kommen Sie mir jetzt nicht mit „naiv“. Ich suche immer noch nach dem Strohhalm der uns irgendwie vor den zukünftigen Ereignissen retten kann.

  22. Ja, damals beim Staatsempfang mit einem langen Wintermantel beim Abschreiten der Front des Wachregiments hat sie ja schon gaaanz doll ausgesehen.

    Aber mit Burka würde sie so richtig Staat machen. Da sieht man dann auch die Fältchen nicht.

    Nicht der Teufel steckt im Detail, sondern Vorteil über Vorteil.

  23. Ich mag die Dame Merkel nicht und werde sie auch bestimmt nicht wieder wählen , aber, sie scheint etwas dickköpfig zu sein was das Verschleiern angeht 😉

    Eine Moschee in Algier betritt Angela Merkel dann doch nicht am Donnerstag – ihrem 54. Geburtstag. Der Programmpunkt wurde gestrichen. Sie wolle keinen Schleier und Überschlüpfschuhe tragen müssen, will man in der deutschen Botschaft als Grund vernommen haben.

    http://www.faz.net/s/RubDDBDABB9457A437BAA85A49C26FB23A0/Doc~E94E2686B268F43FDA260F425F5565CDA~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  24. #27 1kca

    Besser eine deutsche Moschee in Algerien als eine algerische Moschee in Deutschland 🙂

    Meine Worte. Danke 🙂

  25. Dank deutscher Hilfe wird der Islam bald die ganze Welt überstrahlen.

    Die Deutschen schaffen es ein zweites Mal, bösen Mächten willig zur Hand zu gehen.

  26. http://www.faz.net/s/RubDDBDABB9457A437BAA85A49C26FB23A0/Doc~E94E2686B268F43FDA260F425F5565CDA~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Eine Frau mit Stolz, die nicht Jahrzehnte der Aufklärung und Emanzipation für ein paar Drogen- und Öl-Milliarden hergibt.

    Eine Moschee in Algier betritt Angela Merkel dann doch nicht am Donnerstag – ihrem 54. Geburtstag. Der Programmpunkt wurde gestrichen. Sie wolle keinen Schleier und Überschlüpfschuhe tragen müssen, will man in der deutschen Botschaft als Grund vernommen haben.

    Schön das der Artikel auch von der „Demokratischen Volksrepublik Algerien“. So demokratisch wie China, die DDR oder das 3. Reich.

  27. Bitte kommen Sie mir jetzt nicht mit „naiv“. Ich suche immer noch nach dem Strohhalm der uns irgendwie vor den zukünftigen Ereignissen retten kann.

    @#24 Rheinperle (17. Jul 2008 18:19)

    nö, jetzt nicht mehr denn Ihr letztes Statement ist ja eindeutig.

    Die Lösung wäre erst einmal, die vorsätzliche Ausbreitung des Islams in Zentraleuropa zu stoppen und da hat Frau Merkel mit der Unterstützung der Mittelmeerunion sehr wohl Ihre Finger mit drin.

    Dieser Verdammte Brückenkopf, auf politischer Ebene (von Mauretanien bis Syrien incl. Türkei etc.)ist wohl daß verblödeste Geschenk an den Islam, was seit den Kreuzzügen gemacht wurde.
    Das ist das eigentliche Problem.
    Und die Lösung wird wohl am Ende KEINE FRIEDLICHE sein.

    Das soweit von mir, zu den Strohhalmen

    ComebAck

  28. #31 ComebAck

    Ich glaube wir verstehen uns bei diesem Thema.
    Den Handel an sich sehe ich eher vergleichbar mit der ehemaligen Sudetendeutschen Übereinkunft. Beides, der Sudetenvertrag wie auch das jetzige Übereinkommen, sind ein mehr als problematischer Weg. Ich wünschte, alle Politiker hätten aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt.

    Ich glaube dies jedoch nicht.

    Somit denke ich mal, daß wir im wesentlichen Übereinstimmen. 🙂

  29. Hach ja, … die liebe Angela.
    Bestimmt hat sie auch ein paar tote Christen als Gegenleistung zur Beerdigung freibekommen.
    Da freuen wir uns aber alle ganz feste mit.

  30. #20 Rabe

    Mich interessiert, mich welchen Geldern die Riesenmoschee errichtet wird: Fließen dort etwa schon die ersten Fördergelder der EU-Staaten in die Mittelmeerunion, deklariert als Wirtschaftsfördermaßnahme oder kulturelles Förderprogramm?

    Worauf du wetten kannst.

  31. #1 Jean Meslier

    Ich finde es gut, dass deutsche Unternehmen diese Aufträge gekriegt haben. Pecunia non olet.

    Deutsches Unternehmen heißt nicht deutsche Arbeiter.

  32. Ich finde wir könnten der Angie ruhig mal unisono gratulieren und nach Merkelmanier in die Händchen patschen;-))))

  33. Solange die Algerier in Ihrem eigenen Land das Geld für eine Moschee, bzw. eine Kaserne Allahs, verschwenden, soll es mir recht sein.;-)

    MfG Bariloche

  34. Sie spielte damit auf die offenbar noch sehr verharzte Bürokratie des westafrikanischen Landes an, die es den Investoren nicht immer leicht zu machen scheint.t

    Entschuldigung, aber dies Artikel hat es mir angetan. Seit wann ist Algerien ein westafrikanisches Land? Ich hätte Algerien eher als ein Nordafrikanisches Land, umgeben von Marokko, Mauretanien, Mali, Niger, Libyen , Tansania und vor allem dem Mittelmeer gehalten. Danke für die Aufklärung! Meine frage an die Welt.de. Sind hier, während des Sommerloches, die gleichen Praktikanten beschäftigt die auch ARD und ZDF als Nebenjob nutzen?

    http://uk.youtube.com/watch?v=HL4al8Z2d1M

  35. LOL. Die Algerier verwechseln Gas- und Bremspedal und heizen mit einer Gangway volle Pulle in den Bundeswehr-Airbus rein. Merkel muss deswegen mit Air Algerie zurück nach Hause fliegen…
    Saubere Blamage, Respekt! 🙂

  36. Anstatt den Islam abzubauen, bauen sie eine mosche… gleich für eine milliarde….
    ich habe wirklich nichts gegen die araber oder türken an sich, aber sie sind sozusagen vom islam geblendet (viele zumindest)

    Ich würde es begrüßen wenn die leute da mehr bildung bekämen, denn dann würden immer mehr realisieren, dass manche sachen auch eine wissenschaftliche erklärung haben, vor 200 jahren wären auch aber millionen menschen wahrscheinlich für das christentum gestorben, da die wissenschaft eben nicht so vorangeschritten war, heute dagegen gibt es sehr wenige chrisliche fundementalisten.

    naja, ich sehe wenigstens einen trost darin, dass wenigstens eine deutsche/ europäische firma es konstruiren darf.

    so, war mein erster post auf PI, sry wenn er unangebracht o.ä. war

  37. Besser diese Moschee wird in einem muslimischen Land gebaut als hier bei uns (London!). Vielleicht bleibt eine alte christliche Kirche erhalten, aber das ist noch nicht sicher.

  38. Hat …gelöscht …die Bundeskanzlerin in Algerien auch einige Worte über Menschenrechte und Relgionsfreiheit verloren, die in diesem Land mit Füssen getreten werden? Wohl kaum.…gelöscht …. Abreissen von christlichen Kirchen, 2 Jahre Haft für Konvertitin, Christ zu 2 Jahren Haft verurteilt, weil er einem Gläubigen eine Bibel zum lesen schenkte, nur um einige Beispiele aus jüngster Zeit zu nennen. Auch in Algerien werden Christen massiv unterdrückt. Wir haben in Westeuropa tatsächlich noch Regierungschefs und Chefinnen von Format, welche unsere Werte einfordern und verteidigen, auf gut Deutsch sogenannte Waschlappen mit und ohne Schwanz.

  39. Ich habe beileibe nichts dagegen, dass mit deutscher Planungshilfe Moscheen in islamischen Laender gebaut werden,wo sie hingehoeren. Anders als in europaeischen Laendern, wo sie Fremdkoerper sind und machtpolitische Zentren des Islam.

    Wenn Frau Merkel gleich noch Gasdeals fuer Direktbeteiligung deuscher Firmen einfaedelt, ist dies ebenso positiv.

    Der schreierische Beitrag des PI ist deshalb ein Ausrutscher.

  40. Das organisierte Gutmenschentum befiehlt ja, die Nazi-Bauten per se als gewaltätig, monströs oder mit ähnlichen Vokabeln zu belegen.

    Ich schau mir das amerikanische Kapitol an…..

    Ich schau mir die Mega-Moscheen (überall in „dar-al-islam“) an…..

    Irgendwas geht da an der gutmenschlichen Gedankendiktatur nicht auf.

    Und wieder muß ich ausspucken vor der politischen Korrektheit.

  41. Die Muslime lassen sich von den Kuffar eine Moschee bauen…

    Ich könnt‘ mich kaputtlachen.

  42. …Mega-Moschee, die 40.000 Moslems Platz bieten soll…

    Warum denke ich ganz spontan an Cruise Missal???
    Ich weiß es nicht!

  43. #5 Plondfair schreibt:
    „Woher die Algerier das Geld für einen solchen Protzbau haben, kann man sich schon denken: Mittelmeerunion, d.h. vom deutschen Steuerzahler.“

    So ist es!

    Und die gegenleistung, die milliarden aus dem gas-geschäft, die stecken sich wenige in die tasche.

    Aber nicht etwa
    Theo Retisch
    werden dann wieder einmal die kosten sozialisiert und die gewinne privatisiert.

  44. Das Merkel aus der Uckermark ist die beste PR für Deutschland. Gewendet von der Wende.
    Deutschland, ein drittklassiges Theater aus der tiefsten Provinz. Die Landpommeranze als Globalplayer. Eine GrüßeaugustIn, der nach EU-Pfeife tanzt.

    Angela Merkel runs Germany with decency but impotence.

    http://www.telegraph.co.uk/opinion/main.jhtml?xml=/opinion/2008/07/12/do1202.xml

    Vielleicht geht das Merkel dekolletiert, wie in Schweden, auch zur Einweihung der Moschee.
    Dann hätten die Mohammedaner etwas zu gucken
    😉
    http://www.kurier.at/freizeitundgesundheit/148415.php

  45. Tja, da is die Angie aber zufrieden, wenn sie verkünden kann, dass die Deutsche Wirtschaft brummt und die Arbeitslosenzahlen sinken und das alles unter Ihrem Scheffel!

    Hauptsache der Rubel rollt, egal mit wem, was und wie.

  46. #5 Plondfair (17. Jul 2008 17:27)
    Woher die Algerier das Geld für einen solchen Protzbau haben, kann man sich schon denken: Mittelmeerunion, d.h. vom deutschen Steuerzahler.

    Wenn dem wirklich so ist, werd ich sofort die deutsche Staatsbürgerschaft ablegen.
    Ich bin keine Hure heidnischer Satansanbeter, so wie etliche „Politiker“ dieses Landes.

    Ich werde nicht einen Pfennig zahlen an Steuern, damit dieser widerliche Bau geschaffen wird.

    Mein Seelenheil ist mir wichtiger.

  47. Na btte, es bewahrhetet sich immer weder:
    Die Politik ist eine H-re.
    Wer weiß schon was diese Deal noch für einen Rattenschwanz hinterher zieht.
    Für die meisten Bürger jedoch nix gutes.

  48. Angela, das Teufelweib, ist doch total beliebt bei dem Stimmvieh.

    Sieht sowieso Schweinegeil… aus die Maus.

    Auch wenn deutsche Architekten es erbauen lassen, so kann man auch davon ausgehen, dass Deutschland diesen Scheiß bezahlt.

  49. Gepriesen sei Allah, der Allbarmherzige!
    Durch eine Indiskretion wurde jetzt bekannt, daß in den Kellergeschossen ein fensterloses KZ für Apostaten eingerichtet wird. Und auch der Zweck eines kleinen Innenhofes wurde jetzt bekannt: Er dient zum Händeabschlagen von Dieben und zum Steinigen von untreuen Frauen.
    Ihr seht, die Architekten haben an alles gedacht, so daß eine würdige Stätte zum Praktizieren des Islams (es heißt des Islams, nicht des Islam, zweiter Fall, Genitiv!!!) in seiner ganzen Komplexität entsteht.

  50. Ich freue mich auch über diese Moschee …. in Algerien !. Davon kann es da gar nicht genug geben. Von mir aus pflastert man die islamische Welt von Atlantik bis nach Indonesien flächendeckens mit Moscheen. Und da in der genannten Moschee ja 40.000 Platz haben, sollten wir sofort 40.000 Algeriern hier in D-Land die sofortige Heimreise ermöglichen, damit sie sich dieses archetektonische Wunderwerk hautnah und vor allem bleibend zu Gemüte führen können.

  51. Wieso dürfen die Muslime ,nach soviel Leid,welches den Menschen durch Anhänger des Islam in den letzten Jahren zugefügt wurde , Minarette höher wie der Kölner Dom errichten ?
    Sollten die Minarette nicht eher nach unten ,Satanwärts ,in die Erde getrieben werden, von mir aus als Stollen mit Neigung Richtung Mekka ?

    Wenn aber dieses Minarett so in den Himmel ragen soll ,so sollte man doch wenigstens eine 360 Fuß hohe Antenne auf das Dach darauf setzen ,damit man immer an das World Trade Center und seinen Nordturm erinnert wird ,mit einer Fernsehsendeantenne (engl. 360-foot high TV antenna ) auf dem Dach !

    Ein bißchen Geschichtsbewußtsein ,Einsicht in die eigenen Unzulänglichkeiten und Verbrechen und eine ordentlich-ausgeprägte Gedenkkultur
    sind sicher kein Previleg des Deutschen Volkes
    sondern stehen auch den Muslimen und dem Islam ,wenn er denn die Religion des Friedens ist , zu und sind sicherlich angebracht!

  52. FAZ:

    17. Juli 2008 Eine Moschee in Algier betritt Angela Merkel dann doch nicht am Donnerstag – ihrem 54. Geburtstag. Der Programmpunkt wurde gestrichen. Sie wolle keinen Schleier und Überschlüpfschuhe tragen müssen, will man in der deutschen Botschaft als Grund vernommen haben.

    —-
    Da hat man wahrscheinlich richtig vernommen.
    Angie als Schleiereule wäre wahrscheinlich nicht gut angekommen in Bayern:
    Am 17.Juli verschleiert in der Moschee in Algier, tags darauf in Nürnberg beim CSU-Parteitag.
    Da könnten einige Wähler ins Grübeln geraten. Und die CSU hat schon ein paar Grübler zuviel.

  53. Besser sollen es dann auch die Frauen haben, hofft Frau Merkel. Alice Schwarzer habe ihr einst erzählt, dass die Algerierinnen ein besonders schweres Los hätten. Trotz zugestandener Rechte in der Verfassung gelte für viele die Scharia.
    —-
    Dank Alice Schwarzer ist bis zu Merkel immerhin durchgedrungen, dass Algerierinnen „ein besonders schweres Los“ hätten.
    Wann wird die Kanzlerin zur Kenntnis nehmen wollen, dass auch im zunehmend islamisierten Deutschland immer mehr Frauen aus muslimischen Familien „ein besonders schweres Los“ haben. Z.B. all die Ehrengemordeten, durch Messerstiche und andere Waffen entstellten Frauen und Mädchen. Jüngstes Opfer war erst vor 2 Tagen eine Türkin in München.
    Welche Scheinheiligkeit von Merkel, die Zustände im Ausland zu beklagen, wenn man sie täglich im eigenen Land vor der Haustür hat!

    Sie sollte sich schämen. Dasselbe würde wahrscheinlich auch Alice Schwarzer sagen.

Comments are closed.