Die Älteren unter uns erinnern sich noch an Zeiten, als es das Ende einer Politikerkarriere bedeutet hätte, sich mit den Geschlechtsteilen anderer Leute ablichten zu lassen. Heute kostet es 450 Euro, dies zu kritisieren. Jedenfalls, wenn der Politiker Volker Beck heißt.

Der Focus berichtet:

Weil er den Grünen-Politiker Volker Beck wegen dessen Engagements für Homosexuelle beleidigt hat, muss ein Rentner ein Bußgeld in Höhe von 450 Euro zahlen. Wie die „Rhein-Zeitung“ in ihrer Samstagsausgabe berichtet, hatte der 78-jährige Mann aus dem Kreis Ahrweiler in einem Brief an Beck geschrieben, er solle sich lieber um Probleme wie die Arbeitslosigkeit kümmern und sich weniger mit „sexuell abartigen Problemen“ beschäftigen. Er fügte hinzu: „Sie sollten mal den Hintern voll bekommen.“ Der Rentner hatte sich dem Blatt zufolge besonders daran gestört, dass sich Beck bei der Loveparade in Berlin auf einem Wagen neben Männern mit heruntergezogenen Hosen gezeigt hatte.

Wir merken uns: Volker ist beleidigt, wenn man ihm wünscht, mal den Hintern voll zu bekommen. Vermutlich macht aber auch hier der Ton die Musik.

(Spürnase: Schweinshaxe)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

319 KOMMENTARE

  1. Frau Mengelberg will das ja nich anders…immer hinten drauf…IMMER HINTEN DRAUF …

    (LORIOT, Ödipussy)

  2. Wie dieser Mensch es immer noch schafft, sich in den Medien als Sympathieträger und progressiver Politiker zu präsentieren, ist mir ein Rätsel.

  3. Nicht zu fassen. Da sieht man mal, was mit jenen passiert, die etwas gegenteiliges sagen, als die Lobby es erlaubt. Mich würde ja mal interessieren, was an diesen Äußerungen bußgeldwürdig ist.

  4. #2
    Pobereit ist „modern“. Nach Gender Mainstream gibt es doch sowieso keine Geschlechter. Alles nur Einbildung.
    Sollte man unbedingt der kulturbereichernden Jugend unserer südländischen Freunde beibringen.

  5. na ob das auch ein vertreter der religion des friedens hätte zahlen müssen oder ob das da unter religions- und meinungsfreiheit fällt?

  6. #2 Außerdem Ahrweiler… gabe es da nicht auch Naziwähler? Und Hintern voll, hat das nicht auch dieser AH gesagt, ist damit so strafbar wie Autobahn.

  7. Unsäglich, die Äußerung des alten Mannes.

    Mann könnt gerade meinen, das Recht auf freie Meinungsäußerung, stünde über dem der sexuellen Freiheit.

    Übrigens ist Homosexualität mindestens genauso gut wie Heterosexualität. Veranstaltungen wie die Loveparade führen zwar im Vergleich zu Großveranstaltungen Heterosexueller nicht zu Kindersegen, sorgen aber dafür, dass das Gesundheitsamt immer was zu tun hat.

    „Er sollte mal den Hintern vollbekommen“.
    Kein Wunder, dass Beck nun beleidigt ist.
    Das ist, als würde ich einem Obdachlosen im Winter im Vorbeigehen mitteilen: „Huch, ist das kalt. Irgendwer sollte ihnen mal eine Jacke schenken“.

    😉

  8. Ich mag den Beck auch nicht sonderlich, obwohl ich selber schwul bin.

    Aber diese Aussage des Rentners „er solle sich lieber um Probleme wie die Arbeitslosigkeit kümmern und sich weniger mit „sexuell abartigen Problemen“ “ kann ich auch nicht tolerieren.

  9. Es geht wohl weniger um „Sie sollten mal den Hintern voll bekommen“ und mehr um den Ausdruck „sexuell abartigen Problemen“.

    Wo ist bei dem aus dem Focus (MSM) kopierten Artikel eigentlich jetzt die journalistische Eigenleistung?

  10. #11 Astral Joe (12. Jul 2008 13:59)

    Dann würde ich mich an deiner Stelle in diesem Forum aber auch warm anziehen. Schwulsein passt vielen hier nicht in ihre Schnitzel- und Sauerkraut-Ethik. 😀

  11. Es gehört heute zu politischen Demos, mit heruntergelassenen Höschen herumzulaufen,man sehe sich die Christopher-Street-Day-Feiglinge an!
    Die nennen es politische Demo, einmal im Jahr unter Polizeischutz, an ihrem FEIERtag unten ohne durch eine Stadt zu laufen, im Tiergarten noch schnell einen wegzustecken.
    Aber zu feige die rassistische Schwulendiskriminierung vieler Muslime und des Islam generell anzuprangern, da werden die kleinen Schwänzchen ganz schnell eingezogen. Dafür haben die Jungs in der Christopher Street, deren Background eh kaum mehr einer kennt, nicht gekämpft!
    Oder für einen Volker Beck, der so tut, als setze er sich für Schwule ein, jedoch in Wahrheit gern Guantanamo-Terroristen nach Deutschland holen will.
    Dieser Mann steht für Party, Egoismus, Werteverfall, Verantwortungslosigkeit. Wowereit, Beck, Roth- alle die gleiche Kaste.
    Und dann will er zur Krönung noch den Pädosex legalisieren.

    Das ist Familienpolitik ala Grün.

  12. #11 Astral Joe.

    Für gewöhnlich unterscheiden wir Heteros zwischen Schwulen und Tunten.

    Schwule fallen weder irgendwo auf, noch hat man Anlass sich über sie lustig zu machen.Es interessiert die meisten Menschen doch noch nicht einmal, ob ein anderer schwul oder lesbisch ist.

    Letztere allerdings definieren sich nur darüber, und heimsen den Antidiskriminierungsbonus ein (siehe Beck). Und die sind genau deshalb unbeliebt.

    Es kommt darauf an, was dieser Opa unter „abartig“ versteht. Unnormal ist Homosexualität zweifelsohne. 90 % aller Menschen sind eben nicht homosexuell, und stellen somit die Norm dar.

    Im Übrigen hat jeder Homo das Recht, Heterosexualität als ekelhaft zu empfinden und dies öffentlich – ohne rechtliche Konsequenzen zu äußern. Dasselbe muss auch für uns gelten.

  13. #12 Apfel (12. Jul 2008 14:02)

    Ich habe hier schon mehrere Angriffe und abfällige Äußerungen gegen Schwule erlebt und mich auch schon bei PI beschwert, was zur Sperrung der Typen führte.

  14. Ich werde mich hüten Herrn Pobereit zu schlagen! Nachher kämen ja vieleicht noch unerwartete sexuellele menschliche Errregung bei ihm hervor 🙂

    Obwohl, wir beide wären ja besenfalls „gute Freunde“. So, jetzt muss ich mich, leicht Bekleidet, auf dem Balkon ein wenig, abkühlen. Mir wird so heiß bei diesem Thema 🙂

  15. Wer heutzutage in der Politik trotz oder wegen geistiger Minderbemittlung schnell was werden will, sollte unbedingt einer Minderheit angehören, zum Beispiel einer sexuellen. In bestimmten Parteien kommt es eben gut an, wenn man ein bekennender deutscher Schwuler oder eine türkische Lesbe ist. Sich mit solchen Leuten zu schmücken, gilt in bestimmten Kreisen als „in“ und „chic“. Die berufliche Eignung ist hierbei nicht wichtig. Entscheidend ist vielmehr, daß man seine Homosexualität im richtigen Moment auszuspielen weiß.

    Volker Beck ist dafür ein typisches Beispiel: Ein weiterer Lebensversager, dessen einzige Alternative zur vorprogrammierten Erfolglosigkeit darin bestanden hat, Berufspolitiker zu werden und sich von seiner alternativen Klientel in den Bundestag wählen zu lassen. Und wer seine peinlichen Auftritte kritisiert, läuft Gefahr, als engstirniger Spießer abqualifiziert zu werden. Zur Not auch mit gerichtlicher Hilfe und Bestrafung. Neues, armes Deutschland.

  16. @ ##11, 12

    Das könnte sich auch um Becks Ansichten bezüglich der Pädophilie handeln, muss nichts mit seiner Homosexualität zu tun haben.
    Außerdem ist auch ein Herr Beck nicht wirklich schwulenfreundlich ebensowenig die grüne Partei.
    Homosexuelle sind Stimmvieh, wenn ihre Stimmen nicht mehr gebraucht werden, werden sie endgültig fallen gelassen.
    Die Sexualität eines Menschen sehe ich als dessen Privatsache an: was Westerwelle macht, ist ok. Ein Outing (ob und wann sich jemand outet ist jedem selbst überlassen)und das war’s.
    Beck braucht sich über die blöden Sprüche bezüglich seiner Sexualität allerdings nicht wundern. Sie ist sein Wahlprogramm. Und Wahlprogramme werden nun mal von vielen Wählern auch abgelehnt.
    Wenn Menschen wie Woereit und Beck mit ihrer Sexualität in penetranter Weise hausieren gehen, brauchen sie sich nicht wundern über negative Reaktionen- was Beleidigungen gegen Homosexuelle im Allgemeinen auf gar keinen Fall beschönigen soll!

  17. #19 Trudchen

    Das ist richtig. Guido Westerwelle ist das beste Beispiel für einen Homosexuellen, dessen sexuelle Richtung keinen Menschen interessiert, weil er es nicht penetrant zur Schau stellt.

    Überhaupt einer der wenigen Spitzenpolitiker, die wir noch haben. 🙂

  18. Homosexualität ist nichts „abartiges“. Jeder zehnte Mann, jede zehnte Frau sind homosexuell veranlagt. Generell lässt sich bei Säugetieren und Vögeln, also den am höchsten entwickelten Wirbeltierklassen, ein gewisser Prozentsatz an homosexuell veranlagten Individuen finden.

    Anscheinend hat Homosexualität, einen gewissen evolutionären Vorteil für soziale Verbände. Wie auch immer, die Phrase „abartige sexuell“ verwende ich sehr selten, unter anderem für den (falschen) Propheten Mohammed, dessen pädophile Veranlagung als Rollenmodell für 1,4 Milliarden Muslime gilt, die es ganz normal finden, dass kleine Mädchen von ranzigen Männern sexuell zu missbrauchen, sofern nur das Brautgeld stimmt.

  19. Pardon, für den Satzbau-Fehler, so ist es richtig:

    Wie auch immer, die Phrase “sexuell abartig” verwende ich sehr selten, unter anderem für den (falschen) Propheten Mohammed, dessen pädophile Veranlagung als Rollenmodell für 1,4 Milliarden Muslime gilt, die es ganz normal finden, dass kleine Mädchen von ranzigen Männern sexuell missbraucht werden, sofern nur das Brautgeld stimmt.

  20. Das Fußballgenie Giovanni Trappatoni sagte einmal:

    „Spiele, wie Flasche leer !“

  21. #15 Astral Joe

    Verstehe mich nicht falsch, ich hatte selber einal eine Freundin. Ist zwar einige Jahre ein her, aber trotzdem.

    Mir persönlich ist es vollkommen egal was jemad hinter veschlossenen Türen anstellt.

    Ich weis auch, das viele Homosexuelle privat, in ihre eigenen Wohnung, eine „ungewöhnliche“ Partnerschft führen. Ist mir vollkommen egal.

    Letzten Sonntag fand bei uns in Köln der CSD-Tag statt. Sowiel öffentliche Demonstration und Provukation die dort stattfand, kann ich nicht einmal beläcvheln.

    Hier werden ständig an CSD Tagen die Gühle anderer verLetzt!

    Gleichgeschlechte Liebe in der privatsphäre kann ich tolerieren, aber nicht in der Öffentlicvhkeit. Dies Schließt auch „frisch Verliebe“ Paare gegenseitigen Geschlechtsmit ein!

  22. abartig sexuell ist eine herabwürdigung der homosexualität. das finde ich für meinen teil auch total daneben. um es mit den worten eines guten freundes auszudrücken:
    von mir aus kann es ruhig mehr schwule geben, bleiben mehr mädels für uns! 😉

  23. #12 Apfel (12. Jul 2008 14:02)

    #11 Astral Joe (12. Jul 2008 13:59)

    Dann würde ich mich an deiner Stelle in diesem Forum aber auch warm anziehen. Schwulsein passt vielen hier nicht in ihre Schnitzel- und Sauerkraut-Ethik. 😀

    Ach Gott, schwul oder nicht!

    Spielt in diesem Forum eher eine geringere Rolle, im Gegenteil hier wird immer wieder auf die Übergriffe der Musels gegen Schwule hingewiesen!

    Obwohl viele, ich auch nicht, Schwulsein für das Höchste auf der Welt halten, treten wir dennoch für die Rechte der Gay People ein!

    Das würden Vertreter der Schnitzel- und Sauerkraut-Ethik nicht machen!

  24. #24 Rheinperle (12. Jul 2008 14:29)

    Was beim CSD in Köln und anderen deutschen Städten zur Schau gestellt wird, hat mit der Idee CSD überhaupt nichts zu tun.

    Ich habe in meinem bisherigen Leben noch nie solche Massenveranstaltungen besucht und lehne auch dieses übertriebene Getue von „Berufsschwulen-“ und „Lesben“ ab.

  25. #27 Koltschak (12. Jul 2008 14:37)

    Damit möchte ich auch nicht alle hier ansprechen, aber so der eine oder andere Kommentar erinnert manchmal an „unterm Hitler hätt’s so was nicht gegeben“. Auch wenn das in der Deutlichkeit natürlich nicht ausgeschrieben wird.

    Aber da geht’s teilweise schon lange nicht mehr um die Abwehr einer Gefahr – wie groß man die auch immer einschätzen mag – sondern nur noch um Hetze gegen alles, was im eigenen Weltbild keinen Platz hat.

  26. Ein Rentner entsetzt sich im Supermarkt darüber, dass eine mikrige Gurke drei Euro kosten soll. Er reklamiert beim Geschäftsführer dahingehend, dass er sich die mikrige Gurke für drei Euro in den Hintern stecken soll.

    Erwidert der Geschäftsführer, dass das nicht gehe, da in seinem Hintern schon eine Gurke für drei Euro stecke.

  27. #29 Astral Joe

    Das weis ich. Ich kenne auch bekenende Schwule und Lesben die den CSD in dieser Form ablehnen und vollkommen meiden. Wenn alle so wären wie, sagen wir einmal Westerwelle und Karpeling, dann gäbe es auch bedeutend weniger Vorbehahlte.

    Wie gesagt: was hinter der eigenen Wohntür geschieht, und niemanden anderes betrifft, ist mir völlig egal. So sollte es auch sein.

  28. Es geht doch hier nicht um schwul oder nicht, sondern darum, dass der Beck sich natürlich einen senilen Typ herausgreift (leichtes Opfer), dem die politisch korrekte Sprachregelung (die zuvor von den Grünen eigens erfunden wurde) nicht brav auswendig gelernt hat.

    Aber gleichzeitig trauen sich Typen wie der Beck z. B. nicht an die Ahmaddiya-Gemeinde ran (genau: die mit der Heinersdorfer Moschee), die behauptet hat, Schweinefleischessen mache „schwul und schamlos“.

    Klar, dass Beck auch nie den Mumm hätte, mit einem Mann knutschend oder im Fummeltrinenkostüm durch die Neuköllner Sonnenalles (im Volksmund genannt auch: der „Gaza-Streifen“) zu bummeln. Warum wohl?

    Das ist doch die typische Kotzbrockenmentalität bei den meisten Grünen: dass sie sich nur an leichte Opfer rantrauen, wie z. B. katholische Bischöfe oder alte Leute, weil sie wissen, dass sie sich dabei weder eine Fatwa einfangen noch hinterher irgendsoein durchgenkallter Islamspinner mit dem Schächtmesser auf der Matte steht.

    Der Beck fällt mir eigentlich immer nur als Feigling auf. Wäre ich schwul, wäre mir der Typ echt peinlich. Von so einem kann man doch nicht ernsthaft repräsentiert werden (wobei ich im Grunde an Details aus dem Sexualleben von Politikern nicht behelligt werden möchte, egal ob schwul oder nicht).

  29. #32 Paula (12. Jul 2008 14:54)

    Mir ist immer aufgefallen, daß in der Heterowelt angenommen wird, daß alles Schwulen untereinander und alle Lesben untereinander gut miteinander können (sitzen ja im selben Boot).

    Das ist aber nicht so.
    Es gibt extrem viele trennende Faktoren wie politische Richtung, weltanschauliche Ansichten und simpel Interessen.

  30. Hätte der Rentner doch bloß statt „Hintern“ „Pöpö“ geschrieben, wäre ihm ein Date mit dem Volker, diesem ungezogenen grünen Ding, wohl sicher gewesen. 😉

  31. Solange Veranstaltungen, wie der CSD unter dem Motto „Toleranz, Weltoffenheit und kulturelle Vielfalt – gegen rechte Gewalt“ stehen und damit die Gewalt rechter Dumpfbacken hochstilisiert wird, während gleichzeitig aber die massiv zunehmende Gewalt muslimischer Schläger gegen Homosexuelle verleugnet wird, sind mir diese Bemühungen ziemlich egal, weil sie genauso naiv und verlogen sind, wie der Rest der rot-rot-grün-bunten Mischpoke.

    Pädophilenversteher Beck sollte seinen Kampf für Schwule intensivieren und versuchen, einen CSD in Saudi-Arabien zu organisieren, um für die Rechte von Brüdern und Schwestern in diesen Ländern zu kämpfen, anstatt sich über so „wichtige“ Themen, wie die „rosa Seiten“, ein Branchenbuch für Lesben und Schwule oder die schwule Kreditkarte „PayGay“ Gedanken zu machen. Bei allem Verständnis für Homosexuelle, aber die wirklichen Probleme liegen woanders!

  32. Der Schwulenlobbyist Beck verwechselt schon immer Freizeitvergnügen mit Politik und eckt daher bei jedem normal denkenden Menschen an. Allerdings müssen hier viele auch ihr Verhältnis zu Schwulen erst mal verorten. Wir können uns nicht auf der einen Seite zu Recht über Schwulenverfolgungen und Überfälle auf Schwule durch Türken und Araber beschweren und dann andererseits fast identische Ressentiments haben.

    Ich denke, dass für Schwule, Lesben etc. in den letzten Jahrzehnten gesellschaftlich viel erreicht worden ist. Sie sind aus der Schmuddelecke herausgeholt worden und können sich frei bekennen. Hier sollte aber auch Schluß sein!

    Viele Ressentiments wachsen mittlerweile auch wieder bei toleranten Menschen wieder neu, weil sich Schwule, Lesben etc. auch durch Politiker, wie Beck, als die besseren Menschen und die besseren Lebensmodelle darstellen. Dies ruft aber zu Recht Widerstand hervor. Zwischen Toleranz von anderen sexuellen Neigungen und kompletter Gleichstellung mit der Ehe und Familie liegt immer noch ein himmelweiter Unterschied.

    Schwule sollte etwas realistischer werden und die Heterosexualität und die Ehe zwischen Mann und Frau mit der Fähigkeit auch durch eigene Kinder zu einer Familie zu werden als das Leitmotiv jeder Gesellschaft anerkennen. Wenn sie dazu nicht bereit sind, dann stellen sie sich selbst an den Rand der Gesellschaft. Eine totale Gleichstellung kann und darf es nicht geben.

  33. # 33 Astral Joe

    Ich weiß, dass die meisten Schwulen völlig unauffällig sind, was natürlich dann blöderweise automatisch dazu führt, dass fast die einzigen Schulen, die man in der politischen Öffentlichkeit wahrnimmt, solche der Marke Beck und Wowereit sind. Insofern ist es fast doch wieder gut, dass man auch von Beust und Westerwelle weiß, wie sie veranlagt sind, damit man mit „schwul“ und „Politiker“ auch noch was anderes als schwule Lobbypolitik, CSD und Federboa verbindet.

    Letztlich stelle ich aber schon fest, dass viele Schwule in Berlin die SPD gewählt haben, einzig und allein deswegen, weil der Wowereit da zur Wahl stand. Und bei den Grünen hat wohl der Einsatz für die „Homo-Ehe“ für gewissen Stimmenzuwachs aus dem schwulen Spektrum gesorgt und halt die vermeintliche „Toleranz“. Der eher hinter vorgehaltener Hand geäußerte Moslemhass ist mir aber schon vor über zehn Jahren aufgefallen.

    Wie aber bei vielen anderen gesellschaftlichen Spektren gibt es da Diskrepanzen (etwa auch bei Eltern schulpflichtiger Kinder): man regt sich über die Moslemisierung auf, wählt aber immer wieder die Leute, die dafür verantwortlich sind, so als ob das eine nichts mit dem anderen zu tun hätte. Das Phänomen beobachte ich teilweise auch bei vielen Homosexuellen, die meiner Beobachtung nach (ehem. Arbeitskollegen etc.) eher links wählen, weil die Linken in vielem lockerer erscheinen, aber die Nachteile (Moslemisierung usw.) werden dabei irgendwie verdrängt. Was aber natürlich nicht heißt, dass alle so sind.

  34. #38 Paula (12. Jul 2008 15:19)

    So empfinde ich das auch alles und es gefällt mir gar nicht.

  35. …ein evolutionär völlig sinnloses Verhalten!
    Deshalb: Familienförderung statt Homo-„Ehe“!

  36. Diese miese Kreatur und Schande Deutschlands Volker Beck läuft zusammen mit seinem Artgenossen Wowereit zunehmend Gefahr, ins Schussfeld der in Berlin immer mehr zirkulierenden, gewalttätigen Jugend-Moslem-Gangs zu geraten. Diese haben nämlich neuestens die Homosexuellen als beliebte Jagdobjekte entdeckt, nachdem ihnen ein Imam zugeflüstert hat, dass Homosexualität im Islam mit dem Tode bestraft werden kann. Die Jagd ist eröffnet. Ich mag es den beiden von Herzen gönnen.

  37. theoretisch bin ich dagegen,
    praktisch wünsche ich mir aber im
    tiefsten Inneren doch den Islam
    in Deutschland – besonders die Scharia.
    Allahu Akbar 😉

  38. m. E. eine üble Laune der Natur, denn echte Männer nehmen sich Frauen und keine Kinder, Tiere oder Männerlöcher!

  39. Volker ist beleidigt

    da hat er ja die besten Voraussetzungen Musel zu werden.
    Leider kann er dann aber nicht mehr herumschwulen.

  40. @Mekkafee

    ,,Schwule fallen weder irgendwo auf, noch hat man Anlass sich über sie lustig zu machen.Es interessiert die meisten Menschen doch noch nicht einmal, ob ein anderer schwul oder lesbisch ist.“

    Ganz recht.
    Deshalb war Astraljoes kokettieren mit seiner Sexualität hiervollkommen überflüssig.
    Sexualität ist Privatsache.

  41. #47 Gurnemanz (12. Jul 2008 15:52)

    Ganz recht.
    Deshalb war Astraljoes kokettieren mit seiner Sexualität hiervollkommen überflüssig.
    Sexualität ist Privatsache.

    Sehe ich genau so.
    Aber die vielen beleidigenden Angriffe, nicht nur die von heute, lassen auf etwas anderes schließen.
    Jedenfalls fühle ich mich persönlich angegriffen und wehre mich lediglich.

  42. Es ist egal, ob man an G´tt glaubt, oder nicht. Man kann zu diesem Thema auch Ahteist sein!

    Man kann an die Schöpfungslehre glauben, oder an die (zufalls) Evolution….

    Aber diese beiden dinge verbinden etwas Universelles, und zwar die Naturgegebene Erhaltung der Art. Alles Leben auf dieser Erde, wird vom Anbeginn der Zeit, von diesem Sinn absolut bestimmt! Und zwei gleichgeschlechtliche, können sich nicht fortpflanzen. Und wenn etwas nicht Naturgemäss ist, ist es unnatürlich.

    Es gibt Homosexuelle, es ist ein teil des seins!

    Es gibt aber auch Schnupfen, dies ist auch teil des seins.

    Es gibt Mord und Totschlag, dies ist auch teil des seins.

    Und und und

    Dinge, die gegen den natürlichen Rhythmus des daseins sind, werden in der Regel bekämpft!

    Nochmal, dass es solche Menschen gibt, akzeptiere ich (muss ich ja), aber was ich nicht akzeptiere ist, dass man ständig versucht, andersdenkenden zu vermitteln, dass dieses Verhalten Normal ist! Die sollen Ihr (Sex) Leben im privaten halten, wie übrigens die meissten Menschen auf der Welt es tun!

    Lasst Schwule in Ruhe ihr Leben leben, aber lasst es nicht zu, dass man es zur Normalität macht.

  43. …nee, lustig machen sollte man sich wirklich nicht über die armen Warmen, ist doch eher zum Weinen…

  44. Schwul zu sein ist „in“ und Beck spielt seine Schwulenkarte bei jeder Gelegenheit. Wenn einem das mal nicht passt, ist er beleidigt und fängt an rumzuheulen wie ein kleiner Junge.

  45. huhu zusammen, dann wolle mir mal nachdenken.

    Abartig:
    Bedeutung –
    von der Art, der Norm in negativ bewertetem Sinne abweichend.

    nehmen wir nun die Sexualität zwischen Mann und Frau als das „natürliche“ an, welches einen Zweck hat, nämlich die Erschaffung von Nachwuchs, dann ist die Homosexuallität in diesem Sinne 1. eine Abweichung von der Norm und 2. daher negativ, weil sie keinen Nachwuchs produziert. Also sachlich gesehen ist das keine Beleidigung.

    Besonders, wenn wir uns das Alter des „Beleidigers“ ansehen.
    Dieser ist ein Rentner, also warscheinlich über 60 Jahre alt. Er wird es demzufolge auch nicht beleidigend finden, einen nicht weißen Afrikaner „Neger“ zu nennen, da dieses Wort Ihm ersten, als Bezeichnung für einen dunkelhäutigen Menschen und zweitens, nicht als Schimpfwort in der Schule vermittelt wurde.

    Nun wenn sich Herr Beck nun den Schuh anzieht und sich beleidigt fühlt, könnte das, da er ja ein gebildeter Mensch ist und das Wort Abartig im Bezug auf seine Sexuelle Ausrichtung nicht als Beleidigung, sondern nur als Bezeichnung der o.g. Ausführung zu sehen ist eventuell von Ihm aus dem Zusammenhang gedeutet worden sein. Er wird sicherlich in diesem Wort einen Angriff auf die Verfassung sehen und da muss er ja einschreiten……:-)

    übrigens:
    Ficken = reiben, hin und her bewegen
    Wichen = polieren (Schuhe)
    Linker = vereinigung der beiden oben genannten Worte , also reiber oder polierer.

    Denn die Linken haben ja unsere Demokratie „poliert“ und „reiben“ weiterhin daran herum um uns alle zu guten Menschen zu machen. Also sind sie dann nicht

    …muss ich jetzt auch ein Bussgeld zahlen?

    liebe Grüße
    Kara Ben Nemsi

  46. # Eigenkraft

    Warum weinen über die „Warmen“?
    Ich glaube, die sind sehr glücklich damit.

    Übrigens kann man nicht zur Homosexualität „konvertieren“ – ich denke nicht, dass irgendwer vor seiner Geburt dies beantragt hat.

    Abgesehen davon wäre ich lieber stocklesbisch, als auch nur einen einzigen Tag Mohammedanerin.

  47. Die Definition von „normal“ ist teilweise echt köstlich.

    Anyway, der Anblick eines händchenhaltenden Homopärchens, das augenscheinlich eine respektvolle und zärtliche Partnerschaft unterhält, stört mein ästhetisches Emfinden weitaus weniger (nämlich gar nicht) als ein Vollbart, dem eine Vollvermummung hinterher watschelt.

  48. OT: aber was zum Lachen

    Eben kam in den Radionachrichten (HR3), dass die PKK, die 3 Deutschen nur entführt hat, um bei der Bundesregierung durchzusetzen, dass sie bescheinigt, dass sie keine terroristische Vereinigung ist.

    Das ist so, als ob jemand einen totprügelt und dabei laufend runterbetet „ich bin nicht gewalttätig…“. Obwohl richtig zum Lachen ist mir dabei nicht: es bleibt im Halse stecken!

  49. #58 Uetzwurst
    Die Definition von “normal” ist teilweise echt köstlich.

    Nun, die Definition, trifft nicht die Menschengemeinde, schon gar nicht die von PI, sondern einfach Mutter Natur.

    Findest du es übrigens richtig, dass umoperierte Frauen, als „angebliche“ Männer Kinder zur Welt bringen? Oder das Schwulenpäärchen Kinder adoptieren, weil sie in ihrer Partnerschaft keine Zeugen können?

    Ist dies alles Normalität?

  50. @#12 Apfel
    @#11 Astral Joe

    Dann würde ich mich an deiner Stelle in diesem Forum aber auch warm anziehen. Schwulsein passt vielen hier nicht in ihre Schnitzel- und Sauerkraut-Ethik.

    So lange mir ein Schwuler nicht die Rosette bzw. den Schliessmuskel versilbern will, kann er von mir aus tun und lassen, was er möchte, oder wie er eben gepolt ist!
    Er kann ja nichts dafür!

    Leider habe ich aber auch schon mal an einer Bushaltestelle, wo ich auf meine damalige Freundin und heutige Frau wartete (anno 1985) einen allzu aufdringlichen Schwulen in die daneben wachsende Hecke befördert.

    Das war mein einziges Negativerlebnis mit einem Schwulen. Ansonsten habe ich auch einen sehr guten Kumpel unter diesen.

  51. Wäre ganz gut, wenn man das Thema hier mal ohne die üblichen Beleidigungen, Klischees usw. diskutieren könnte.

  52. Zum Thema „Natur“:

    Ich wollte immer schon mal wissen, wieso Männer eigentlich Brustwarzen haben. Falls es mir einer beantworten kann: bitte nur zu.

    Ich würde sagen: es gibt eben Launen in der Natur, nicht alles ist wirklich sinnvoll – wir sind eben noch im Prozess der Optimierung.

  53. 60 Eisenbieger (12. Jul 2008 16:16)

    Findest du es übrigens richtig, dass umoperierte Frauen, als “angebliche” Männer Kinder zur Welt bringen? Oder das Schwulenpäärchen Kinder adoptieren, weil sie in ihrer Partnerschaft keine Zeugen können?

    Ist dies alles Normalität?

    Nein, das purer Egoismus.

    Aber ob ich das „normal“ oder „richtig“ finde, ist doch vollkommen irrelevant, vielmehr bekenklich ist doch, das o.g. Ego auf den Rücken anderer, in diesem Fall der Kinder ausgelebt wird. Hat zwar nix mit Homo zu tun, ist aber für die entsprechende Zielgruppe äusserst plakativ.

  54. #65 Paula (12. Jul 2008 16:20) Zum Thema “Natur”:

    Ich wollte immer schon mal wissen, wieso Männer eigentlich Brustwarzen haben. Falls es mir einer beantworten kann: bitte nur zu.

    Ich würde sagen: es gibt eben Launen in der Natur, nicht alles ist wirklich sinnvoll – wir sind eben noch im Prozess der Optimierung.
    —————————————–

    Richtig, es gibt Launen der Natur…aber wer pflanzt sich mit Brustwarzen fort?

    Der Mensch, und auch die Tiere, sind innerhalb ihrer Gattung sehr ähnlich, was sie unterscheidet, sind eben die Geschlechtsteile.
    Und keine Frau braucht zur Fortpflanzung die Brust, sondern um deren Kind zu Ernähren!

  55. #41 Eigenkraft:

    …ein evolutionär völlig sinnloses Verhalten!

    Mit dem Satz zeigst du, dass du die Evolutionsmechanismen ganz und gar nicht verstanden hast.
    Evolution bevorteilt nicht die Zeugung eigenen Nachwuchses, sondern die Weitergabe der eigenen Gene.

    Und nun kann ich dich eigentlich schon hören: „Ja, sag ich doch.“
    Und das ist ein Irrtum: eigenen Nachwuchs zeugen und Gene weitergeben können zwei ganz verschiedene Dinge sein.

    Ansonsten, Eigenkraft:
    wolltest du eigentlich dem Posting #12 ein „q.e.d.“ anfügen, oder ist der Rest deiner Postings einfach nur ein Suhlen im eigenen Nichtwissen?

  56. Wo ist denn hier die Beleidigung. Schade dass der Brief beim Focus nicht komplett einsehbar ist. Gilt „abartig“ als Beleidigung? Gilt „Hintern voll bekommen“ als Beleidigung?

    Seltsam.

  57. #68 Uetzwurst (12. Jul 2008 16:23) 60 Eisenbieger (12. Jul 2008 16:16)

    Findest du es übrigens richtig, dass umoperierte Frauen, als “angebliche” Männer Kinder zur Welt bringen? Oder das Schwulenpäärchen Kinder adoptieren, weil sie in ihrer Partnerschaft keine Zeugen können?

    Ist dies alles Normalität?

    Nein, das purer Egoismus.

    Aber ob ich das “normal” oder “richtig” finde, ist doch vollkommen irrelevant, vielmehr bekenklich ist doch, das o.g. Ego auf den Rücken anderer, in diesem Fall der Kinder ausgelebt wird. Hat zwar nix mit Homo zu tun, ist aber für die entsprechende Zielgruppe äusserst plakativ.
    ————————————————
    Hier gebe ich dir Recht, Egoismus…zum unwohl der Kinder!

  58. @paula
    wozu die männlichen Brustwarzen gut sind, habe ich auch erst in Südamerika gelernt. Besser eine später Erkenntnis als gar keine – da müssen europäische Frauen noch viel lernen.

  59. Das ist der Ausgleich, in Moskau gab es heftig auf das pobereite Mündchen, im Übergabeland bringt´s 450.

  60. Volker Beck sollte sich schämen, so intolerant gegenüber anderen Meinungen zu sein.

    Er will doch selbst die Regenbogenfahne überall sehen und das alles „bunt“ ist. Wie unschön, wenn man nur eine Meinung haben darf.

    Einmal mehr hat sich ein angeblich alternativ-Grüner als übler Spießer geoutet, der gleich Polizei und Anzeige ruft, wenn ihm ein 78-jähriger Mann mit LÖebenserfahrung mal den bunten Marsch bläst…

    Na ja, hier gibt’s wieder Küßchen für Spießer-Volker: http://www.spiegel.de/img/0,1020,1234059,00.jpg

  61. Männer haben Brustwarzen, weil diese bereits im Embryo angelegt werden, bevor die Geschlechtshormone die weitere Entwicklung der primären (Eierstöcke, Uterus, Hoden etc.) und sekundären Geschlechtsmerkmale (Brustdrüsen etc.) bestimmen. Kurzum: Brustwarzen allein sind kein geschlechtsspezifisches Körpermerkmal, sondern typisch bei Säugetieren an sich.


    P.S.: Wer an Kreationismus oder Intelligent Design glaubt, kann gleich Moslem werden. Alles Mumpitz.

  62. 68 Paula (12. Jul 2008 16:20)

    Zum Thema “Natur”:

    Ich wollte immer schon mal wissen, wieso Männer eigentlich Brustwarzen haben. Falls es mir einer beantworten kann: bitte nur zu.

    Stimulierende Wirkung bei entsprechender Behandlung? Hat das nun was mit Natur zu tun? Keine Ahnung . . .

  63. Das was da steht hab ich bei Googel gefunden…gut gell?

    Im frühesten Entwicklungsstadium sind männliche und weibliche Embryonen gleich.

    Wenn der Fötus vom Vater ein Y-Chromosom mitbekommen hat, wird ein hormonelles Signal erzeugt. Die Schamlippen verschmelzen zu einem Hodensack, die Gonaden werden zu Hoden und am Ende wird ein männliches Wesen daraus. Ohne dieses Signal läuft alle Entwicklung auf ein Mädchen hinaus.
    Die Symmetrie männlicher und weiblicher Anlagen zeigt sich beim Erwachsenen in einer Vielzahl von Strukturmerkmalen. Und so besitzen Männer Brustwarzen, weil diese eben bereits angefangen haben sich zu entwickeln, bevor das Signal zum „Umschalten“ auf die männliche Ausprägung empfangen wurde. In den meisten Fällen wird damit die Ausbildung von Brüsten gestoppt, aber die Brustwarzen werden nicht wieder zurückgebildet.

    Ach ja und damit Ihr es wisst…die Wahrheit:

    Wir Menschen sind so wie wir sind weil das FMS das fliegende Spaghetti Monster es so wollte.

    http://www.venganza.info/

    Grüße
    Kara

  64. @Astraljoe

    Was ich meinte war, daß es überflüssig ist sich mit seiner wie auch immer gearteten Sexualität in der Öffentlichkeit zu präsentieren, denn das trägt Züge von Koketterie.
    Mit anderen Worten:
    Bis jetzt hat es niemanden interessiert was Du in Deinen vier Wänden tust, mit Deinem ungefragten Öffentlichmachen Deiner Sexualität machst Du Dich ohne Not angreifbar.

  65. Ich möchte hier eine frage stellen, die wie ih hoffe, alle hier schreibenden beantworten!

    Wie seid ihr gezeugt worden?
    Also ich hatte Mama und Papa!

    Wenn jemand mama und Mama hat, odre Papa und Papa…ich bin wissensdurstig!

  66. Der Renstner hat völlig recht. Honosexualität ist, ebenso wie Pädophilie, eine abartige Spielart der Natur.

  67. Für einen 78jährigen Rentner hat „den Hintern voll bekommen“ bestimmt eine andere Bedeutung als für Herrn Beck…

  68. Eine heterosexuelle Gesellschaft kann mühelos auf Homosexuelle verzichten und wäre dabei nicht im geringsten in ihrer Existenz gefährdet.Umgekehrt wäre dieser Vorgang tödlich.Damit ergibt sich aber auch die Verteilung der Rechte im Gemeinwesen.Was nicht gleich ist hat zwangsläufig auch nicht die gleichen Rechte.Ebensowenig wie Mann und Frau gleich sind, oder Kinder und Erwachsene,Ausländer oder Deutsche.Die linke Wohlstandsdemokratie versucht allerdigs krampfhaft sie alle gleich zu machen.Das Ergebnis ist vergreisendes Sichtum Europas und ein belangloser Platz auf dem Sperrmüll der Geschichte….

  69. Wenn mann das Alter dieses Mannes (78) berücksichtigt, dann ist die Aussage „Abartig“ für mich mehr als nur Verständlich.

  70. #87 germanium (12. Jul 2008 16:39)

    Das kennen wir ja…

    nicht die gleichen Rechte bekommen sollen, aber sämtlich Pflichten erfüllen müssen.

  71. @eisenkraft: Ich hoffe, Du hast dich nicht auch noch fortgepflanzt oder planst dies, denn das wäre tatsächlich katastrophal für unsere Evolution!

  72. #83 Gurnemanz (12. Jul 2008 16:37)

    mit Deinem ungefragten Öffentlichmachen Deiner Sexualität machst Du Dich ohne Not angreifbar

    Wenn nicht öffentlich, wo kann ich dann „Meinesgleichen“ verteidigen ?

  73. #72 Micha (12. Jul 2008 16:25)

    …na dann erklär mir mal den evolutionären Sinn, wenn ein Mann einem anderen seinen P. in den A. steckt…

  74. @ Pauls

    Das mit den Brustwarzen bei Männern ist sicher keine Laune der Natur, sondern zeigt nur dass Männer und Frauen nach dem selben Bauplan gebaut sind – wie auch bereits AufrechterDemokrat richtig gesagt hatte.

    Was ich eher als „Laune der Natur“ ansehen würde ist die Linkshändigkeit beim Menschen (diese wollte man früher Kindern aberziehen, aber mittlerweile weiß man, dass diese völlig normal ist). Eine noch größere Laune kann ich als Katzenfreund nennen: 3-farbige Katzen (Schildpatt) sind fast immer Weibchen. Die ganz wenigen Kater sind steril.

  75. Dieses Foto ! Wie hübsch !
    Was haben wir doch für seriöse Politiker !

    Ich hab nichts gegen Homos.
    Aber die Sexualität Becks möchte ich bitte nicht so hautnah miterleben müssen.

  76. Tja, wenn alle Schwulen von Volker Beck vertreten werden, werden wohl alle Heten von Claudio Roth vertreten. Soviel zu Verallgemeinerung hier.

    Und übrigens: Die gößten Homophoben sind selber schwul, das dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Aber Ihr habt recht: Sexualität darf nur noch streng evolutionär betrachtet werden. Sex ohne Zeugungswunsch muss verboten werden!

  77. Welchen Vorteil haben wir noch einmal davon, daß wir Volker Beck ein großzügiges Gehalt zahlen?

  78. Danke für die vielen Antworten auf meine Frage.

    Ich wollte aber eigentlich nicht wissen, was man mit männlichen Brustwarzen machen kann, sondern wozu er sie überhaupt hat. Ginge es um eine rein stimulierende Funktion, hätte die Natur sich ja mit einem empfindlichen Fleck o. ä. begnügen können.

    Worauf ich eigentlich hinauswollte: der Mensch so wie er jetzt ist, ist ein Zwischenstadium zu etwas Perfektem. Oder anders ausgedrückt: er hat bei allem Ausgefeilten auch immer noch das ein oder andere Merkmal, das im Grunde überflüssig, am falschen Fleck, ein kurioses, aber völlig sinnloses Überbleibsel aus einem embryonalen Frühstadium usw. ist.

    So ist es vielleicht auch mit Homosexualität, Linkshändertum, Leuten mit drei Nieren oder fünf Weisheitszähnen. Noch 100 Millionen Jahre weiter, und der Mensch ist vielleicht völlig perfekt. Wir sind halt erst auf dem Weg zum aufrechten Gang. Aber da sind wir eben (noch) nicht und so ist es eben so wie es ist. Manche sind farbenblind, manche stottern, manche sind Linkshänder, manche Legastheniker, manche haben eine Spinnenphobie und manche gehen sogar auf alle Vieren. Im Grunde hat (fast) jeder von uns irgendsoeine „Macke“. Von manchen weiß man es, von anderen nicht, bei manchen ist es einem egal, bei manchen stört es einen. Wirklich gefährlich ist nichts davon, das ist doch das wichtigste Kriterium.

  79. #101 Paula (12. Jul 2008 17:12) Danke für die vielen Antworten auf meine Frage.

    Worauf ich eigentlich hinauswollte: Ja auf wa wohl?
    —————————————–
    So ist es vielleicht auch mit Homosexualität, Linkshändertum, Leuten mit drei Nieren oder fünf Weisheitszähnen. Noch 100 Millionen Jahre weiter, und der Mensch ist vielleicht völlig perfekt. Wir sind halt erst auf dem Weg zum aufrechten Gang. Aber da sind wir eben (noch) nicht und so ist es eben so wie es ist. Manche sind farbenblind, manche stottern, manche sind Linkshänder, manche Legastheniker, manche haben eine Spinnenphobie und manche gehen sogar auf alle Vieren. Im Grunde hat (fast) jeder von uns irgendsoeine “Macke”. Von manchen weiß man es, von anderen nicht, bei manchen ist es einem egal, bei manchen stört es einen. Wirklich gefährlich ist nichts davon, das ist doch das wichtigste Kriterium.

    ———————————————-
    Achso, in 100 Millionen von Jahren. Die Gegenwart spielt keine Rolle?

    Wer sind deine Eltern? Mann und Frau, oder was anderes?

  80. @98:
    Sex ohne Zeugungswunsch kann nicht verboten werden und soll es auch nicht.

    Aber natürlich sind alle wichtigen Lebensfunktionen nicht sinn- und zwecklos: Wir essen nicht (nur) zum Vergnügen, sondern in erster Linie und überhaupt nur deswegen, damit wir am Leben bleiben. Trotzdem können manche eine gestörte Eßlust haben (Freßsucht, Fettsucht, Magersucht, Völlerei, ungesunde und daher krankmachende Ernährung).

    Desgleichen schlafen wir nicht, damit wir z.B. schön träumen oder die wohltuende Entspannung genießen – sondern ebenfalls damit wir am Leben bleiben. Das bedeutet nun nicht, daß das Schlafen kein Vergnügen machen kann (genauso wie das Essen Vergnügen machen kann, d.h. schmecken soll), aber es kann auch die verschiedenartigsten Schlafstörungen geben.

    Genauso ist das mit dem Sex: Im Grunde genommen dient er der Erhaltung der Art. Selbstverständlich soll das Vergnügen machen (wer um Himmels wissen würde denn sonst so sonderbare Dinge veranstalten, wenn es nicht so ungeheures Vergnügen machen würde?) – aber der eigentliche Sinn bleibt trotzdem der gleiche, nämlich die Arterhaltung. Ebenso wie beim Essen und Schlafen kann es kann es auch beim Sex Störungen geben, darunter kann man nun Verschiedenes, aber auch die Homosexualität rechnen, wenn man will. Es mag Vergnügen machen – aber dem eigentlichen Sinn, nämlich der Erhaltung der Art, dient es nicht im entferntesten.

    Deshalb kann man Homosexualität durchaus als „abartig“ – abseits der Art bezeichnen.

    Genau so wenig wie gegen Freßsucht, Magersucht und sonstige Eßstörungen oder alle möglichen Schlafstörungen etwas zu sagen ist, genauso wenig ist gegen Homosexualität zu sagen. Aber sagen denn die Eßgestörten und die Schlafgestörten überall und immer und jederzeit, ob gefragt oder ungefragt, daß sie so überaus normal sind?

    Eben.

  81. @ Eisenbieger


    Wer sind deine Eltern? Mann und Frau, oder was anderes?

    Kommt auch noch was anderes als beleidigendes Dauergepampe?

  82. Beleidigungen sind in Deutschland zum Glück noch verboten. Solcherlei Straftaten zu verfolgen ist absolut sinnvoll.

    „Abartigkeit“ ist ein Begriff, der in ausgrenzender und beleidigender Intention genutzt wird. Die Nazis haben mit solcher Hetze Schwule ebenso dämonisiert und die Deportation in die KZ flankiert wie auch später die BRD mit der Nazivariante des Antischwulenparagraphen wieder auf Schwulenjagd gegangen ist.

    Von PI-News hätte ich einen solch einen Artikel ebensowenig erwartet wie die enorme Zustimmung der Kommentatorenschaft.

    Da Homosexualität hier in aller Offenheit weiterhin von den Kommentatoren als Krankheitsbild denunziert wird, sollten diese einmal in sich gehen und ihr angeblich so zivilisationsorientiertes Weltbild ordnen.

    Was daran „perfekt“ oder „gesund“ sein soll, mit einem Penis eine Vagina zu penetrieren, ist mir unklar und wurde hier auch von niemandem dargelegt, sondern als Axiom vorausgesetzt.

  83. #103 Leserin (12. Jul 2008 17:20)

    Nach der Argumentation wäre das Schwulsein aber eher die Haute Cuisine der Bettgymnastik. Denn im Gegensatz zu den Essstörungen fehlt ja der gesundheitsgefährdende Charakter und steht allein der Lustgewinn im Vordergrund. 🙂

  84. #103 Leserin

    Selbstverständlich soll das Vergnügen machen (wer um Himmels wissen würde denn sonst so sonderbare Dinge veranstalten, wenn es nicht so ungeheures Vergnügen machen würde?)
    —————————————–

    Es verwundert mich, gerade von ihnen diese Zeilen zu lesen…

    Wissen sie eigentlich, wie Spinnen sich fortpflanzen? Da kann wohl nicht die Rede von Vergnügen sein! Hier gilt die Erhaltung der Art, egal was mit mir als Individum geschieht!

  85. #105 lisaf (12. Jul 2008 17:28)

    Danke für die Worte.

    Ein „Betroffener“ wird hier leider nur niedergeredet, wir ich schon mehrfach erfahren mußte.

    Allerdings gebe ich nicht PI die Schuld, obwohl der Artikel über Beck nicht gerade geschmackvoll ist.

  86. Wie kann man sich nur so sehr über das Sexualverhalten von Wildfremden aufregen?

    Der Beck kann drinstecken wo er will, solang er mir nicht zu nahe kommt.

    Une hetero gilt für Fatima Roth das gleiche!

  87. Hallo zusammen

    Normalerweise gehen mich die Beischlaf Gewohnheiten anderer Leute nichts an.Aber beim Beck so wie er sich öffentlich darstellt mache ich eine Ausnahme. Da kotzt mich Homosexualität an. Der Rentner hat Recht.
    Gibt es für den Rentner ein Spenden-Konto , ich bin dabei. 😀

  88. Zur Normierung der Penetration von Vaginas durch den Penis:

    Normalität setzt voraus, das etwas normiert wurde. Also muss die Normalität einem Verhaltenskodex folgen, der von Menschen entwickelt wurde. Wenn die Sexualität einer Norm zu unterwerfen ist, die nicht das Ziel hat, das menschliche Glück zu beschneiden, dann kann Homosexualität nicht außerhalb der Normen – also der Normalität existieren.

    Die Muslemanen sind doch absolut vorbildlich, im Aufbau eines Normierungszwanges, der die Unterdrückung des Individuums, das nicht den Vorstellungen des muselmanischen Mobs folgt, zum Ziel hat.

    Aber wieso soll die Freude, Lust und das Glück unter dem Diktat einer antifreiheitlichen Normierung leiden? Fühlen sich die Schwulenfeinde dann ebenso wie ihre Kollegen aus der Muselwelt dann höherwertiger. Können sie ihr Selbst aufrichten, indem sie das Glück anderer Menschen behindern?

  89. @ Paula

    Volle Zustimmung hinsichtlich der Feigheit der Gutmenschen in Bezug auf islamischen Schwulenhass. Mich stört auch, dass diese Leute immer neue kleine nebenkriegsschauplätzchen eröffnen, das wahre Problem sich jedoch unterdessen unaufhaltsam verschlimmert.

    Was frühere Wahlsünden angeht, oute ich mich als ehemalige SPD-Wählerin, das ist kein schwules Problem.
    „Und bei den Grünen hat wohl der Einsatz für die “Homo-Ehe” für gewissen Stimmenzuwachs aus dem schwulen Spektrum gesorgt und halt die vermeintliche “Toleranz”“
    Scho recht. Aber: das ist auch die regierung Kohl Schuld gewesen! Wer jahrzehnte lang die Belanger homosexueller Menschen völlig ignoriert, braucht aich nicht wundern, wenn diese ihm irgendwan keine Stimmen geben. Oder die homophoben Ausfälle eines Edmund Stoiber, die völlig sinnlos waren, hat der Mann doch so viel für Bayern geleistet.Die Arroganz einigerUnionspolitiker hat dies Partei viele „schwule“ Stimmen gekostet. Da konnte man einmal Grün oder Rot wählen…Den dreisten Wahlbetrug der Grünen hinsichtlich der Homosexuellen zu durchschauen war ja anfangs nicht so einfach.

  90. # 38 Zallaqa
    “ Viele Ressentiments wachsen mittlerweile auch wieder bei toleranten Menschen wieder neu, weil sich Schwule, Lesben etc. auch durch Politiker, wie Beck, als die besseren Menschen und die besseren Lebensmodelle darstellen. Dies ruft aber zu Recht Widerstand hervor. Zwischen Toleranz von anderen sexuellen Neigungen und kompletter Gleichstellung mit der Ehe und Familie liegt immer noch ein himmelweiter Unterschied.“

    Welche Vorlieben die Tunte Volker Beck privat so treibt (oder andere Politiker) ist doch völlig unwichtig und interessiert vielleicht die Klatschpresse. Homosexualität ist mittlerweise so was von „normal“. Peinlich und abartig wirds, durch sein ewig zur Schau gestellte Larmoyanz und Arroganz, mit der er dem sexuell veranlagten „Normal“büger indirekt zu verstehen gibt, daß er (der Normalbürger) doch nur ein kleines verklemmtes, spießiges Arschloch ist. Das ist eben die typisch „schwule Welt“ des Volker Beck, durch die alle Vorurteile gegen Homosexuelle genährt werden. Da wird er dann pingelig, kleinlich – eben juristisch. Ein typischer Profiteur im materialischen Sinne seiner eigenen eng gestrickten Klientelpolitik.

  91. #104 Paula (12. Jul 2008 17:24) @ Eisenbieger

    Wer sind deine Eltern? Mann und Frau, oder was anderes?

    Kommt auch noch was anderes als beleidigendes Dauergepampe?
    —————————————-

    Es ist also schon beleidigend, wenn man nach den Eltern fragt? Lol, hast du nun Vater und Vater, oder Mutter und Mutter zu Eltern, oder wie es die Natur vorsieht, Mutter und Vater?

    Wie stehst du eigentlich zur
    Meinungsfreiheit?
    Gilt das nur für Leute deiner Fraktion, oder für alle Menschen?

  92. @clockwork orange

    „Normalerweise gehen mich die Beischlaf Gewohnheiten anderer Leute nichts an.Aber beim Beck so wie er sich öffentlich darstellt mache ich eine Ausnahme. Da kotzt mich Homosexualität an. Der Rentner hat Recht.
    Gibt es für den Rentner ein Spenden-Konto , ich bin dabei.“

    Wenn du dich normalerweise nicht in private Angelegenheiten, die dich nichts angehen, einmischst, wieso dann im Falle von Beck?

    Ist also deine Toleranz vor anderen Menschen dann erloschen, wenn sie in der Öffentlichkeit für Akzeptanz der Homosexualität einstehen?

    Oder soll nur den Grünen verboten werden schwul zu sein, weil Heterosexualität in deinen Augen lusthemmend ist und somit eine Strafe für jeden Grünenpolitiker darstellt?

  93. #105 lisaf (12. Jul 2008 17:28)

    Beleidigungen sind in Deutschland zum Glück noch verboten. Solcherlei Straftaten zu verfolgen ist absolut sinnvoll.

    “Abartigkeit” ist ein Begriff, der in ausgrenzender und beleidigender Intention genutzt wird. Die Nazis haben mit solcher Hetze Schwule ebenso dämonisiert und die Deportation in die KZ flankiert wie auch später die BRD mit der Nazivariante des Antischwulenparagraphen wieder auf Schwulenjagd gegangen ist.

    Von PI-News hätte ich einen solch einen Artikel ebensowenig erwartet wie die enorme Zustimmung der Kommentatorenschaft.

    Da Homosexualität hier in aller Offenheit weiterhin von den Kommentatoren als Krankheitsbild denunziert wird, sollten diese einmal in sich gehen und ihr angeblich so zivilisationsorientiertes Weltbild ordnen.

    Entschuldigung – aber in aller Deutlichkeit: Du bist genauso ein Pfeifenkopf wie Volker Beck und seine verschiedenen Kußpartner.

    PI steht für Menschenrechte und vor allem ganz sicherlich gegen die Islamisierung Europas.

    Bevor Du jetzt wieder Atemnot wegen bereits toter Nazis und einer toten Ideologie bekommst, solltest Du mit Bruder Beck mal lieber dem wahren Feind ins Auge schauen.

    http://youtube.com/watch?v=u6SDpblB0Bc
    (hochrangiger Kleriker aus Qatar zum Thema „Islam wird Europa besiegen“ und „Tod allen Homosexuellen“)

    Dieser Feind will den bedingungslosen TOD von Homosexuellen und Du spritzt hier Gift gegen Menschen, die nur eine verbale Meinung in Übereinkunft mit ihren natürlichen Instinkten äußern, im Übrigen eine Meinung für die sie genauso wenig können wie Schwule und Lesben für ihr Schwul- bzw Lesbensein.

  94. @benedikt

    Wenn du dich für ein spießiges Arschloch hältst, dann hast du schon den ersten Schritt in eine bessere persönliche Zukunft getan.

    Du projizierst auf Schwule nur deine eigenen sexuellen Wünsche, die du aber aufgrund deiner eigenen Selbstcharakterisierung nicht ausleben willst.

  95. „Beleidigung“ im Sinne des § 185 StGB ist die Kundgebung der Mißachtung oder Nichtachtung. Die Äußerung „Sie sollten mal den Hintern vollbekommen“ ist sicherlich eine Beleidigung, da sollte man ehrlich sein.
    Die Bezeichnung der Homosexualität als „sexuell abartig“ kann meines Erachtens keine Beledigung sein, da es sich um eine sachliche Stellungnahme handelt.
    Und was ist denn nun Homosexualität?
    Soweit ich weiß, gibt es bisher nicht den geringsten Nachweis dafür, daß dies angeboren ist.
    Nach meiner Ansicht handelt es sich dabei schlicht und einfach um eine sexuelle Perversion. Allerdings ist die Definition dessen, was als Krankheit gilt und was nicht, stark von den gerade herrschenden gesellschaftlichen Verhältnissen und vom Zeitgeist abhängig. Und gegenwärtig sind die Verhältnisse bei uns eben so, daß der Zeitgeist diese Sache nicht als Krankheit definiert, ja, es ist sogar inzwischen nicht ungefährlich, offen seine Meinung dazu zu sagen. Ich persönlich lasse mir aber nicht den Mund verbieten, auch nicht von Homosexuellen.

  96. @ Hausener Bub

    „PI steht für Menschenrechte und vor allem ganz sicherlich gegen die Islamisierung Europas.“

    Genau das habe ich ja auch dargelegt. Es ist doch besonders pervers, gegen die Feinde der Zivilisation einzustehen und dabei selbst, im Bereich der Homosexualität antizivilisatorische Forderungen, von den Feinden der Freiheit zu adaptieren.

    „Bevor Du jetzt wieder Atemnot wegen bereits toter Nazis und einer toten Ideologie bekommst, solltest Du mit Bruder Beck mal lieber dem wahren Feind ins Auge schauen.“

    Die NS-Idiologie war nie isoliert vom Weltbild der Nichtnazis. Diese Ideologie ist nur der Höhepunkt des dt. Antizivilisationskultes.

    In meinem Weltbild, das nicht von Ideologie, sondern von Realtiätssinn geprägt ist, gibt es nicht nur „den wahren Feind“, sondern auch in ansonsten zivilisatorisch eingestellten Kreisen (wie offensichtlich bei PI) einen Hang zur Unfähigkeit, selbst in jeder Hinsicht vorbildhaft und vorbehaltlos die Freiheit zu unterstützen.

    Dadurch, dass jemand extrem verbrecherisch ist, werden doch doch nicht alle, die dies erkennen (wie im Falle von PI) zu frommen Lämmern, die selbst keinerlei Ressentiments hervorbringen.

    Diese Ressentiments sind nicht nur abzulehnen, sondern zu bekämpfen.

    Es geht im Falle der Bloßstellung von Beck schließlich nicht um eine sachliche Kritik Grüner Zivilisationsdestruktion, sondern um die Heranziehung von Ressentiments zu Ungunsten einer Person. Dieses Verhalten ist dumm und sollte hinterfragt und aufgegeben werden.

    Mit dieser Begründung könnte man auch anfangen die Muslebarberei damit zu kritisieren, dass die Musels dunkelfarbiger als die Nichtmusels sind. Also ein rassistisches Ressentiment (analog zum schwulenfeindlichem Ressentiment) nutzen, um gegen die Barberei zu kämpfen, was jedoch vollkommen kontraproduktiv wäre.

  97. Becks Homosexualität ist sein privates Problem! Aber als Volksvertreter hat er auf einem solchen triebenthemmten-Exhibitionisten-Wagen nichts verloren. Generell halte ich den CSD für ein äußerst abstoßendes Spektakel! Dabei denke ich unter anderem an die dargestellten Entmenschlichungen, an Leinen angeketteter Homos, die wie Hunde über die Straße kriechen und die auf den Wagen vollzogenen Perversionen. Die gegen den Rentner verhängte Gesinnungsstrafe ist ein Skandal!

  98. #115 lisaf

    Mir sind Homos voll egal, kann sogar verstehen das die Rechte der Homos gestärkt werden das sie als normal angesehen werden ,daß sie frei mit uns zusammen in der Gesellschaft Leben.
    Aber uns ständig zu erzählen das homo und Gendermainstraim toll ist, dazu steht der nämlich auch, das k.tz mich an.

    du darfst ihn gerne wählen, soviel Toleranz habe ich.

  99. @ruebezahl

    „Soweit ich weiß, gibt es bisher nicht den geringsten Nachweis dafür, daß dies angeboren ist.“

    Es ist doch völlig unerheblich, was Menschen dazu bringt, Sexualität nicht so zu leben, wie es in deiner beschränkten Welt sein müsste.

    „Nach meiner Ansicht handelt es sich dabei schlicht und einfach um eine sexuelle Perversion.“

    Was du für pervers hältst, weil es deinen sexuellen und theoretischen Horizont übersteigt, ist vollkommen unerheblich. Die Wahrheit wird doch nicht durch die Äußerung eines Ressentiments – auch noch in primitivster Form – verändert.

    „Ich persönlich lasse mir aber nicht den Mund verbieten, auch nicht von Homosexuellen.“

    Du projizierst doch nur auf Schwule, dass sie dir dein Maul stopfen wollen. Wieso bildest du dir ein, dass Schwule DIR den Mund verbieten würden. Entweder du bist an einer freien Gesellschaft interessiert oder nicht. Deine Hetze lässt den Schluss zu, dass letzteres auf dich zutrifft.

    Aus deiner Aussage geht doch – für dich wohl aufgrund überbordenden Hasses unerkennbar – hervor, dass du Schwulen den Mund verbieten willst, weil sie schwul sind. Für den Kampf um eine menschliche Gesellschaft hast du dich damit jedenfalls disqualifiziert.

  100. #117 lisaf (12. Jul 2008 17:41)

    @benedikt

    Wenn du dich für ein spießiges Arschloch hältst, dann hast du schon den ersten Schritt in eine bessere persönliche Zukunft getan.

    Du projizierst auf Schwule nur deine eigenen sexuellen Wünsche, die du aber aufgrund deiner eigenen Selbstcharakterisierung nicht ausleben willst.

    lisaf Warum seht ihr Homos alles dur die Sexbrille.

  101. @clockwork orange

    Wenn du dir einbildest, dass meine Wahlentscheidungen – wie bei dir anscheind – aufgrund der sexuellen Orientierung von Politikern getroffen würden, dann liegst du falsch.

    Aus meinem Text geht doch gerade hervor, dass das Ressentiment gegen Schwule von den hier versammelten Schwulenfeinden genutzt wird, um den politischen Gegner zu schwächen. Dem ist nur nicht der Fall.

    Dass Gendermainstreaming toll sei, habe ich auch keineswegs behauptet. Mir ist es schlicht vollkommen egal, welche geschlechtsorientierten oder nicht geschlechtsorientierten Rollenbilder Bürger von sich haben. Sie sollen so leben, wie sie wollen, um ihr persönliches Glück zu vergrößern. Wenn es jemanden glücklich macht, tradierte Rollenbilder zu übernehmen, so soll er es tun – wieso auch nicht?

  102. #122 lisaf

    Aus deiner Aussage geht doch – für dich wohl aufgrund überbordenden Hasses unerkennbar – hervor, dass du Schwulen den Mund verbieten willst, weil sie schwul sind. Für den Kampf um eine menschliche Gesellschaft hast du dich damit jedenfalls disqualifiziert.

    Der Grund, warum Volker Beck vielen gegen den Strich geht, ist nicht die Tatsache, daß er homosexuell ist, sondern daß er anscheinend glaubt, daß ihn das allein schon für ein hohes politisches Amt qualifiziert.

  103. Da Homosexuelle sich i.d.R. nicht ohne weiteres fortplanzen können sollten diese evolutionär betrachtet früher oder später aussterben. Das tun sie aber nicht. Daher scheint das Potenzial dazu zur genetischen Grundausstattung zu gehören, die allerdings nur bei einem geringen Prozensatz aktiv wird.

    Homosexualität läßt sich demnach weder verbieten noch ‚wegzüchten‘. Nur um den Preis der ständigen, sich in jeder Generation wiederholender Diskrminierung dieser Gruppe kann das Bild einer rein heterosexuellen Gesellschaft generiert bzw. erhalten werden. Ob man sie nun an Baukräne hängt oder mundtot macht und aus der Öffentlichkeit verbannt: Sie sind und waren immer da.

    Aber warum sollte man diese Gruppe diskriminieren? Was sie tun mag zwar den Vorstellungen der Mehreit nicht entsprechen, aber sie schaden damit auch niemanden.

    Kritisch wird es erst wenn z.B. homosexuelle Eiferer Kindern die Möglichkeit einer „alternativen Sexualität“ aufzeigen wollen. Dies läuft auf Konditionierung hinaus, ein Ergebnis dieser Politik ist die Tatsache das Schwul sein „In“ ist.

    Das ist eine geselschaftliche/politische Verfehlung, die aber nichts mit der Sexualität an sich zu tun hat sondern in sie hineininterpretiert wird. Beides ist durchaus zu trennen, so man es denn will. Volker Beck will das nicht, ebenso wie die CSD Jungens & Mädels das nicht wollen. Zum Glück wollen das aber wohl etliche Homosexuelle – stellt sich bloß die Frage warum sie Leuten wie Beck & Wowereit die Luftherrschaft über ihre Interessen überlassen.

    Mit Westerwelle & von Beust hat das bürgerliche Lager zwar sehr gute Kanidaten im Rennen, diese dürfen/wollen/sollen aber aus Gründen der Parteiräson keine aktive Politik in dieser Sache betreiben.

    So bleibt den Homosexuellen keine andere Wahl als entweder auf Vertretung ihrer Interessen zu verzichten oder eben Beck & Wowi zu wählen.

  104. @clockwork orange

    „lisaf Warum seht ihr Homos alles dur die Sexbrille.“

    Du scheinst nicht zu verstehen, was ich ausführlich dargelegt habe. Genau das Gegenteil von dem was du behauptest, habe ich dargestellt.

    Die Schwulenfeinde sehen andere durch genau diese „Brille“. Wie ich schon schrieb, kann Beck von Zivilisationsmenschen nicht mittels Homophobie kritisiert werden, weil es nichts zur Sache tut, ob Beck schwul, heterosexuell oder asexuell ist. Es ist kein politisches Argument, sondern schlichte Demagogie.

  105. @Phoenix

    Der Mensch ist als Nichtmoslem dazu in der Lage, seine Fortpflanzung zu planen. Durch diese Fähigkeit zur Planung, die alle menschlichen Zivilisationen in der Geschichte kannten, wird die Sexualität von der Fortpflanzung entkoppelt.

    Sexualität ist teilweise schon bei Tieren schon kein alleiniger Fortpflanzungsmechanismus. Sie dient der Lustgewinnung.

  106. Wenn das hier mit dem ganz offenen Schwulenhass nicht aufhört muß ich annehmen, daß sich hier angebliche Islamgegner nur eine Platform zurechtgezimmert haben, auf der sie genau das tun, was ihre angeblichen Gegner auch tun.

    Ich kann gut einiges wegstecken aber offenen Hass und Feindseligkeit muß ich mir nicht antun.

    Nichtislamische Schwulenhasser gegen islamische Schwulenhasser?
    Das ist für mich ein Widerspruch.
    Gleich und Gleich gesellt sich doch gerne!

  107. Der Mann ist 78(!). Der ist mit einer ganz anderen Einstellung zu dieser Sache aufgewachsen und erzogen worden. Bei jedem Migranten der HIER aufgewachsen und HIER zur Schule gegangen ist wird das Steinzeitverhalten (andere nennen es Kultur) in seiner genetischen Heimat nicht nur Strafmildernd sondern als ein Punkt den für den WIR uns zu entschuldigen haben angesehen.
    Diese Anzeige und Urteil gingen meiner Meinung noch nicht mal um eine Sache über die ein Politiker drüber hinweg zu sehen hat sondern lediglich die diebische Freude eines Linken mal wieder der „Nazigeneration“ eins auswischen zu können.

  108. @Phoenix

    „Kritisch wird es erst wenn z.B. homosexuelle Eiferer Kindern die Möglichkeit einer “alternativen Sexualität” aufzeigen wollen. Dies läuft auf Konditionierung hinaus, ein Ergebnis dieser Politik ist die Tatsache das Schwul sein “In” ist.“

    Kinder werden von ihren Eltern und anderen gesellschaftlichen Organen zur Diskriminierung von Schwulen im Normalfall erzogen. Daher ist auch kein Ort ausserhalb des muselmanischen Antikulturkreises so schwulenfeindlich wie eine Schule.

    In einer freiheitlichen Gesellschaft müssen Behinderungen der Freiheit mittels Aufklärung abgebaut werden. Dazu gehört natürlich insbesondere auch die Aufklärung über Homosexualität und der schulische Diskurs über Diskriminierung.

    Ich selbst war zum Glück nur auf muselfreien kirchlichen Schulen und dort wurde vorbildlich gegen Diskriminierung, mittels Aufklärung und der Diskussion von Ansätzen zur Erklärung von Einschränkungswünschen der Freiheit, gekämpft.

  109. #117 lisaf
    “ @benedikt
    Wenn du dich für ein spießiges Arschloch hältst, dann hast du schon den ersten Schritt in eine bessere persönliche Zukunft getan. “
    Sie bestätigen aufs Angenehmste alles, was sich über diesen Typus von Schwuchteln sagen läßt. Biologisch ohne Zukunft, aber der Welt erzählen wollen, wo es langgeht. D a s nenne ich abartig.

  110. könnte man für beck und konsorten nicht so eine „mini-scharia“ einführen ….. man muss sie ja nicht gleich am baukran-zappel-spiel ala mohammed teilnehmen lassen … vielleicht baukran-light … ne kleine steinigung wäre doch ein passables ding

    schließlich wollen doch beck und konsorten dass mit dem einzug von mehr mohammedismus das leben „vielfältiger“ wird …

  111. @ Unlinks

    „Der ist mit einer ganz anderen Einstellung zu dieser Sache aufgewachsen und erzogen worden.“

    Damit kann man dann ja alle Straftaten rechtfertigen. Wieso nicht auch die von Musels.

    Ein Mensch ist stets verantwortlich für sein Handeln. Ob er nun ein Naziopa oder Muselblag ist.

  112. #129 Astral Joe (12. Jul 2008 18:08) Wenn das hier mit dem ganz offenen Islamhass nicht aufhört muß ich annehmen, daß sich hier angebliche Schwulengegner nur eine Platform zurechtgezimmert haben, auf der sie genau das tun, was ihre angeblichen Gegner auch tun.

    Ich kann gut einiges wegstecken aber offenen Hass und Feindseligkeit muß ich mir nicht antun.

    Nichtschwulschische Islamhasser gegen Homosexuelle Islamhasser?
    Das ist für mich ein Widerspruch.
    Gleich und Gleich gesellt sich doch gerne!

  113. 127 lisaf

    wir können uns einigen Schwul sein ist egal ,ich gebe sogar zu das es auch Leute geben muß. Die Euch vertreten , nur wie sie es machen das ist die Frage.Dazu einen alten Mann ,vermutlich nicht reich anzuschwärzen ist keine Heldentat.
    Hätte der der alte Mann 30 Millionen in der Hinterhand und eine Fabrik mit 200 Arbeitsplätzen mit Sitz in Köln oder Berlin, hätte Beck sein Schwanz eingeklemmt.

  114. @ Astral Joe

    „Wenn das hier mit dem ganz offenen Schwulenhass nicht aufhört muß ich annehmen, daß sich hier angebliche Islamgegner nur eine Platform zurechtgezimmert haben, auf der sie genau das tun, was ihre angeblichen Gegner auch tun.

    Ich kann gut einiges wegstecken aber offenen Hass und Feindseligkeit muß ich mir nicht antun.

    Nichtislamische Schwulenhasser gegen islamische Schwulenhasser?
    Das ist für mich ein Widerspruch.
    Gleich und Gleich gesellt sich doch gerne!“

    Ich bin mir auch nicht so ganz klar darüber, wie jemand aus Gründen der Erhaltung der Freiheit und unserer Zivilisation gegen den Islam sein will und gegnerische Politiker mit antifreiheitlichen Ressentiments denunzieren kann.

  115. @#129 Astral Joe
    keep reaching for that rainbow!!! ich will mich aus der ganzen diskussion eigentlich raus halten aber ICH finde es ABARTIG wie hier über schwule und lesben hergezogen wird. ich dachte wir sind hier alle für menschenrechte also auch für das recht auf die eigene sexualität. wer hier wirklich der meinung ist das homosexualität eine krankheit ist oder homosexualität als abartig und wieder die natur darstellt, ist nicht viel besser als die meisten menschen vor 60 jahren. das ist meine meinung zu dem thema. denn die denkweise und intention bleibt die gleiche:
    ich bin besser/mehr wert als mein gegenüber. nicht krank oder abartig. es ist furchtbar das dieses thema mit seinen auswüchsen die man hier beobachten kann überhaupt zur sprache gekommen ist. ich lese schon sehr lange pi und teile die ansichten vieler blogger hier aber für mich wird heute eine grenze überschritten die mit meiner freiheitlichen grundordnung nicht mehr zu vereinbaren ist.
    „just a speculative fiction“

  116. @clockwork orange

    Wieso bildest du dir ein, dass die Grünen Schwule vertreten würden? Wie kann man sein Gehirn nur dazu einsetzen, um solche Lügen, die aus dem Programm der Grünen kopiert sein könnten, als angeblicher Freund der Freiheit, hier zu veröffentlichen?

  117. @ComradeTheCore

    „wer hier wirklich der meinung ist das homosexualität eine krankheit ist oder homosexualität als abartig und wieder die natur darstellt, ist nicht viel besser als die meisten menschen vor 60 jahren.“

    Prinzipiell ist dein Beitrag richtig. Nur der obige Abschnitt ist in seiner Wirkung fatal. Die Nazis ermöglichten es den Deutschen ihren Vernichtungswunsch umzusetzen.

    Es ist daher ein sehr großer Unterschied, ob jemand eliminatorischer Schwulenhasser oder nicht-eliminatorischer Schwulenhasser ist.

  118. @ ComradeTheCore

    „ich lese schon sehr lange pi und teile die ansichten vieler blogger hier aber für mich wird heute eine grenze überschritten die mit meiner freiheitlichen grundordnung nicht mehr zu vereinbaren ist.“

    Leider richtig.

  119. . denn die denkweise und intention bleibt die gleiche:
    ich bin besser/mehr wert als mein gegenüber. nicht krank oder abartig.

  120. #lisaf :
    Genau SOOOOO argumentieren die Linken doch selber. Also müssen gerade die sich auch dran messen lassen. Mördermusels die Rentner zusammentreten sind arme Opfer und Produkte unserer Gesellschaft aber Rentner die aus einer ganz anderen Zeit stammen und wahrscheinlich auch nicht mehr unbedingt oben alle Lichter an sind gehören mit vollster Härte des Gesetzes bestraft.

  121. #137 lisaf (12. Jul 2008 18:17)

    Bisher habe ich sämtliche Angriffe und Vorwürfe gegen PI, rechtsradikal zu sein bzw. Rechtsradikalen eine Platform zu bieten, zurückgewiesen.

    Inzwischen frage ich mich, ob die nicht doch Recht haben.

    Eins weiß ich seit diesem Beck-Artikel:
    PI ist nicht für Mitstreiter, wenn die die homosexuell sind.

    Anmerkung von PI: Volker Beck ist kein Mitstreiter sondern ein erbitterter Feind jeglicher Kritik am Islam.

  122. Schwule Grauwal-Männchen beim Liebesspiel und lesbische Schimpansen-Damen präsentiert das Naturhistorische Museum in Oslo. «Wider die Natur?» heißt die international beachtete Ausstellung über Homosexualität bei Tieren, und die norwegischen Zoologen beantworten diese Frage mit einem ebenso klaren wie unbefangenen «Nein».

  123. Die These, dass nur das richtig und gut ist, was der Evolution dienst, ist natürlich ein dünnes Eis. Demnach dürfte man weder Dinge wie Torte, Wein, Kaffee oder überhaupt leckeres Essen zu sich nehmen, weil es lediglich dem Genuss dient und nicht der Arterhaltung.

    Jede Sexualpraktik, die nicht direkt der Arterhaltung dient, wäre damit sozusagen geächtet. Von Sex von Zeugungsunfähigen ganz zu schweigen.

    Das sind solche Debatten, von denen ich niemals gedacht hätte, dass man sie jemals nochmal führen würde.

    Was haben denn manche der Schwulenhasser hier vor? Schwule umerziehen? Umoperieren? Gleich ganz beseitigen?

    Genauso gehen mir übrigens Schwule auf die Nerven, die jedem gut aussehenden Mann partout einreden wollen, er sei aber doch ganz sicher schwul und wisse es nur noch nicht.

    Ideologie gibt es eben nicht nur im Politischen.

    Die ganze Debatte finde ich komplett gruselig hier.

  124. #138 ComradeTheCore
    ich lese schon sehr lange pi und teile die ansichten vieler blogger hier aber für mich wird heute eine grenze überschritten die mit meiner freiheitlichen grundordnung nicht mehr zu vereinbaren ist.
    ————————————-
    Ach, wessen freiheitliche Grundordnung wird überschritten? Die der Meinungsfreiheit?

    Ihr seid doch immer derselbe Menschenschlag, schreít nach Menschenrechten, und Meinungsfreiheit, und wenn man mal eine einfache Frage stellt, wie seid ihr zur Welt gekommen….uii…DISSKRIMINIERUNG….

  125. @ clockwork orange

    Hätte der der alte Mann 30 Millionen in der Hinterhand und eine Fabrik mit 200 Arbeitsplätzen mit Sitz in Köln oder Berlin, hätte Beck sein Schwanz eingeklemmt.

    Das ist wohl eher eine Projektion als eine These, die auch nur annährend die Realität beschreibt.

    Ich jedenfalls habe Schwulenhasser noch nie den Schwanz eingeklemmt, sondern wirtschaftliche Hebel angesetzt, um eine Disziplinierung zu erzielen solange es in meiner Macht stand.

  126. Doch schön gibt es die Politik – demnächst findet eien weitere „Evolution“ statt:

    Pädophile nehmen Platz in ihren Reihen. In einem nordischen Staat wollte eine Lobby ja schon Sex mit 12 Jährigen erlauben. Im Zuge der Islamisierung werden die Homosexuellen durch Pädophile ersetzt, welche Sex mit 9 Jährigen und Heiraten mit noch jüngeren Mädchen erlauben, während hinter den Kulissen mit den Jungs geliebelt wird (Arafat).

    Doch die Staatsdiener sind alle selber schuld.

  127. #148 Eisenbieger
    Ach, wessen freiheitliche Grundordnung wird überschritten? Die der Meinungsfreiheit?

    wenn es nach dir ginge höchstwahrscheinlich das recht auf leben

  128. #147 Paula

    billig…

    Du hast nicht gesagt, wer dich gezeugt hat?

    Können Mann und mann, oder Frau und Frau…..

    Was sagt uns die Evolution? Was?

    Bitte um einfache Antworten, nicht um Ausflüchte!

  129. @ Eisenbieger

    Ihr seid doch immer derselbe Menschenschlag, schreít nach Menschenrechten, und Meinungsfreiheit, und wenn man mal eine einfache Frage stellt, wie seid ihr zur Welt gekommen….uii…DISSKRIMINIERUNG….

    Durch Sex entstehen jedenfalls nur bei Museln und anderen Hinterwäldlern automatisch Kinder.

    Ich jedenfalls bin ein Kind, dass aus einer planvollen Entscheidung heraus gezeugt wurde und nicht ein Produkt ungezügelter Lust, die Kinder als Produkt derselben einstuft.

    Es gibt in einer freiheitlichen Gesellschaft auch keinerlei Reproduktionszwang. Wenn du den einführen willst, dann solltest du dich in den Iran begeben, da du dort das Resultat schon vorfindest.

  130. @ 145 Astral Joe

    Vorsicht bitte, nichts überstürzen. Wenn Du Dir hier den Thread ansiehst, so wirst Du feststellen, dass hier kaum Stammuser von PI dabei sind, und die, die sich hier besonders hervortun, sind nicht mal eine Hand voll.

    Ich kann den Frust verstehen, wenn man gegen den Islam kämpft und dann ausgerechnet hier auf solchen blanken Hass trifft, der dem Schwulenhass in islamischen Gesellschaften offebar in nichts nachsteht. Aber bitte vergiss bzw. vergesst nicht, dass das hier eine Minderheit bei PI ist.

  131. @Eisenbieger

    Die Evolution sagt nichts. Die Evolution hat keinen Willen. Soetwas lernt man außerhalb von muselifizierten Schulen eigentlich.

  132. @ paula

    Aber bitte vergiss bzw. vergesst nicht, dass das hier eine Minderheit bei PI ist.

    Das erinnert aber irgendwie doch an die „Einzelfalltheorie“ der Grünen.

  133. Wo kämen wir denn da hin, wenn es sich der Pöbel aus dem gemeinen Volk ungestraft anmaßen dürfte, derart frech zu den hohen Herrschaften zu sprechen. Das geschieht ihm schon recht, soll er sich seines niederen Standes bewußt werden, damit er sich in Zukunft mäßige und sein Haup beuge, so wie es ihm und seinesgleichen naturgegeben ansteht.

  134. da schwul/lesbe ja etwas überaus besonderes ist, es werden ja schon denkmäler gebaut, sollte man gaaaaanz ganz vorsichtig sein. ratzfatz steht man vor einem schwulen freisler und bekommt gewaltig den ar…. voll.

    nur eines vergessen die ganzen, guten, lieben, sanften und so überaus besonderen schwulen/lesben ….

    es geht nur um sex …. nicht mehr, nicht weniger … eine sexuelle neigung …. was ist da, zum teufel, so besonderes dran, dass man sich so dermaßen aufführt … was ist mit den ganzen menschen mit ihren verschiedensten vorlieben? sind die weniger wert? bekommt jetzt jeder kleine hosenscheisser seine eigene lobby und sein denkmal?

    die strumpfhosenfetischisten, die lederliebhaber, vielleicht auch die kamel- und ziegenbedecker … oh, die haben ja ihren zentralrad schon 🙂

    aber die vielen pedo-freunde …

    darauf hätte ich von den schwulen/lesben gerne mal eine antwort …

    was ist an euch so besonderes, dass ihr meint euch überall in den vordergrund drücken zu müssen und wie die ewig beleidigten mohammedaner „sonderwünsche“ stellen zu müssen …?

    wir haben hunderte von minderheiten in deutschland … nur die mohammedaner und die schwulen/lesben … die reissen am meisten die klappe auf

    und da wollt ihr geachtet, beachtet und respektiert werden? so wird das nix

  135. @ ComradeTheCore

    Schwule Grauwal-Männchen beim Liebesspiel und lesbische Schimpansen-Damen präsentiert das Naturhistorische Museum in Oslo. «Wider die Natur?» heißt die international beachtete Ausstellung über Homosexualität bei Tieren, und die norwegischen Zoologen beantworten diese Frage mit einem ebenso klaren wie unbefangenen «Nein»..

    In jedem Zoo gibt es schwule und lesbische Tiere. Sehr gut kann man es bei Pinguinpaaren beobachten, die ebenso ein lebenslanges Paarleben führen wie ihre heterosexuellen Artgenossen und sowohl im Zoo als auch in der Natur Eier adoptieren, um sie auszubrüten und aufzuziehen.

  136. Der Rentner hat zu Recht eine vor dne Latz geknallt bekommen. Wer Schwulsein als abartig hinstellt, ist nicht besser wie ein Moslem!

    Dezente Kritik sieht anders aus, als Schwulenfeindlichkeit zu proklamieren!

    In diesem Sinne für die Freiheit!

  137. #155 Paula (12. Jul 2008 18:30)

    Wenn das so ist, dann verstehe ich die PI-Moderatoren nicht.

    Warum schreiten die nicht ein ?

    Mir reicht dieser an Vernichtungswillen grenzende Hass jedenfalls.
    Un diese Typen besitzen auch noch die Chutzpe, hier von Meinungsfreiheit zu falseln.

  138. #152 ComradeTheCore (12. Jul 2008 18:29) #148 Eisenbieger
    Ach, wessen freiheitliche Grundordnung wird überschritten? Die der Meinungsfreiheit?

    wenn es nach dir ginge höchstwahrscheinlich das recht auf leben
    ————————————-

    Deine Eltern, Mann und Frau, oder Mannund Mann, oder Mann und Frau…ich rede von leiblichen Eltern, nicht von adoptiveltern!

    Schimpf auf mich, verfluche mich, es ist mir egal…ich bekämpfe dich nicht, ich bekämpfe die Normalisierung, von was unnatürlichem.

    Lebe dein leben, und ich stelle mich schützend gegenüber rechten vor dich…aber mache es in deinem privaten Bereich…

    Ich habe mich verdammt noch mal von Nazis beschimpfen lassen müssen, und nun von der absoluten Gegenseite….Mir aber ist das wurscht…Ich glaube an den herrn, ihr müsst es nicht…es ist eure Entscheidung, nicht meine…und dennoch…nochmal..wenn man einen Türken verfolgt, weil er Türke ist, stelle ich mich vor den Türken, wenn man einen schwulen verfolgt, weil der schwul ist, stelle ich mich for den schwulen….aber nichts auf der Welt bringt mich dazu, beides in Deutschland für richtig zu halten…und nu, haut auf mich drauf!

  139. Hach, kennt ihr das Gefühl, wenn man sich zurück lehnt, dem Spiel seinen Lauf lässt und schlussendlich ein „ich hab’s doch gleich gesagt“ in die Runde wirft? 😉

    Wenn PI-News weiterhin seine Glaubwürdigkeit bewahren möchte, wird es Zeit, 1. mal ein paar grundlegende Standpunkte aufzustellen, was genau unter der Freiheit verstanden wird, die hier verteidigt werden soll und wer von diesen Freiheiten profitieren darf/soll und 2. da hier Artikel von der Redaktion regelmäßig kommentiert, aber auch gelöscht werden, mal klarzustellen, welche Meinungen den Konsens der Redaktion treffen und welche rein unter „freier Meinungsäußerung“ weiter geführt werden.

    Der Kommentarbereich ist doch mittlerweile zu einem reinen Sammelbecken verschiedenster Strömungen geworden, die das Thema Islamismus für die Durchsetzung der „guten alten Zeit“ missbrauchen wollen …

  140. @ No-go-Area-fuer-Deutsche

    da schwul/lesbe ja etwas überaus besonderes ist, es werden ja schon denkmäler gebaut

    Die wenigen Denkmäler werden nicht für Schwule im allgemeinen errichtet genausowenig wie Mahnmäler für Heterosexuelle errichtet werden, sondern sie stehen für die Verbrechen vieler Deutsche unter zurhilfenahme der Nazis an Schwule.

    Mahnmähler, die an die Opfer der Schwulenjagden des BRD-Staates erinnern gibt es natürlich nicht. Der §175 wurde überhaupt nur deshalb abgeschafft, weil der Einigungsvertrag die Strafrechtsangleichung bis 1994 forderte und eine erneute Einführung des Antischwulengesetzes auf dem Gebiet der ehemaligen DDR nicht ohne Konflikt mit den zivilisierten Staaten möglich gewesen wäre.

  141. Gehört nicht so richtig hierher, aber weil wir ja so einige schwule Bürgermeister haben und eben hier die Rede von Meinungsfreiheit und freiheitliche Grundordnung war, möchte ich Euch Freddy Thielemans in Erinnerung bringen.
    D.h.,er ist mir heute als Erstunterzeichner unter Aufrufen von der ganzen Mischpose, die den Anti-Islam Kongress bekämpfen wollen, aufgefallen:
    Antifa, Autonome, Gewerkschaften, Schrammasse, Kirchen usw. haben Aufrufe verfasst und drunter haben sich Erstunterzeichner verewigt.

    Sinnigerweise könnt Ihr Thielemans Unterzeichnung bei dem Aufruf des Friedensbildungswerkes bewundern, so ziemlich in der Mitte:
    http://www.friedensbildungswerk.de/pdf/AufrufWirstellenunsquer.pdf

    Der Holocaust-Leugner Griffin war übrigens nie eingeladen, das hat die Antifa in die Welt gesetzt.

  142. @ Eisenbieger

    Schimpf auf mich, verfluche mich, es ist mir egal

    Aus welcher Goebbelsrede ist dieses Zitat?

  143. #167 lisaf (12. Jul 2008 18:40) @ Eisenbieger

    Schimpf auf mich, verfluche mich, es ist mir egal

    Aus welcher Goebbelsrede ist dieses Zitat
    ———————————-

    Schlaumeier…meine Familie ist in den KZ`s als Juden umgekommen…

  144. @ Apfel

    Hach, kennt ihr das Gefühl, wenn man sich zurück lehnt, dem Spiel seinen Lauf lässt und schlussendlich ein „ich hab’s doch gleich gesagt“ in die Runde wirft?

    Wenn PI-News weiterhin seine Glaubwürdigkeit bewahren möchte, wird es Zeit, 1. mal ein paar grundlegende Standpunkte aufzustellen, was genau unter der Freiheit verstanden wird, die hier verteidigt werden soll und wer von diesen Freiheiten profitieren darf/soll und 2. da hier Artikel von der Redaktion regelmäßig kommentiert, aber auch gelöscht werden, mal klarzustellen, welche Meinungen den Konsens der Redaktion treffen und welche rein unter „freier Meinungsäußerung“ weiter geführt werden.

    Der Kommentarbereich ist doch mittlerweile zu einem reinen Sammelbecken verschiedenster Strömungen geworden, die das Thema Islamismus für die Durchsetzung der „guten alten Zeit“ missbrauchen wollen

    Ich scheine mich aufgrund der bisherigen Artikel sehr über die Intentionen von PI-News getäuscht zu haben. Schwule, die die primären Opfer der Islamisierung sind, werden hier anscheind ebenso gehasst – und zwar aus den gleichen Beweggründen.

    Sexualität ist Lustgewinn und somit ein Element der Produktion von Glück in einer freiheitlichen Gesellschaft. Und genau den wollen anscheind sowohl viele PI-Nutzer und -Blogger ebensowenig wie die Islamfaschisten.

    Das ist wieder Wasser auf die Mühlen der Islamophilen.

  145. @ Eisenbieger

    Schlaumeier…meine Familie ist in den KZ`s als Juden umgekommen…

    Und mittels dieser Lüge willst du dich weigern, uns zu verraten aus welcher Goebbelsrede du zitiert hast?

  146. #163 Eisenbieger
    Und was lernen wir daraus ?
    Wer gegen den Zeitgeist anspricht, auf den wird draufgehauen…
    Egal wo und bei welchem Thema !
    Aber die demographische Entwicklung wird
    alles beenden. Sämtliche Diskussionen zwischen Christen und Atheisten zwischen Schwulen und deren Kritiker usw. etc.

  147. #169 lisaf (12. Jul 2008 18:44)

    Ich scheine mich aufgrund der bisherigen Artikel sehr über die Intentionen von PI-News getäuscht zu haben. Schwule, die die primären Opfer der Islamisierung sind, werden hier anscheind ebenso gehasst – und zwar aus den gleichen Beweggründen.

    Geht mir genau so.
    Alle PI-Kritiker und -Feinde scheinen doch richtig zu liegen.
    Wir waren wohl zu sehr verblendet von dem vorgetäuschten Idealismus.

  148. Ich habe eines festgestellt:

    Es sind weder selbstbewusste Juden (ich schreibe hier von Deutschen), noch Menschen, die man als altmodische betrachtet….vielleicht daher, dass die jungen in der Strassenbahn den älteren Platz macht, alsdass man sie heraus prügelt gefragt… sondern vielmehr hmmm..Charles Chaplins „Moderne Zeiten“…einfach ne Ausrede für eine geschliffene lebensführung…

    Mit mir nicht!

  149. @ Eisenbieger

    ….aber nichts auf der Welt bringt mich dazu, beides in Deutschland für richtig zu halten…und nu, haut auf mich drauf!…

    Auch hier wieder eine typische faschistoide Projektionsleistung. Nicht die Kritiker deiner Schwulenhetze hauen verbal auf dich drauf, sondern ganz allein du fühlst dich „geschlagen“, weil du für deine Hetze kritisiert wirst.

    Der Faschist hält sich immer für ein Opfer während er seine Verbrechen begeht, sie plant und sich später rechtfertigt. Diese psycho-neurologische Fehlleistung lässt sich bei jeder Sorte von Faschisten auf den ersten Blick ausmachen. Sowohl bei Islamfaschisten als auch bei Nazi-Faschisten.

    Sie sind nie die Handelnden – stets werden sie verfolgt: von Juden, von Schwulen und von ihren Kritikern. Nie können sie sich eines Verbrechens schuldig machen, da sie ja selbst ihr Verbrechen leugnen. Also streng nach dem Motto: Was ich behaupte, sehe ich und was ich sehe, ist auch so.

  150. Ich weiss auch gar nicht was das für eine Diskussion hier sein soll ?

    Hier in Deutschland hat jeder oder jede das Recht seine oder ihre Homosexualität auszuleben. PUNKT ! Da sind wir uns doch wohl einig und braucht nicht weiter drüber zu reden !

    ABER da draus eine PFLICHT zu machen das jeder das gefälligt gut zu finden hat und sich keine eigene Meinung erlauben darf ist für mich die DIKTATUR der „political correctness“. Einer Pest die wie ich das verstehe sich diese Seite gegen wendetet.
    Jedem seine Rechte aber auch MIR das Recht mir über alles meine eigenen Gedanken machen zu dürfen und nicht alles vorgekaut gefälligst zu schlucken habe.

  151. Die Schwulen/Lesben erinnern mich irgendwie an die Muselmanen. Immer Beleidigt und Rechte fordernd.
    Lebt eueren Sex und behelligt andere Menschen nicht mit euren sexuellen Vorlieben.Dann werdet ihr auch in Ruhe gelassen. Was sich hinter verschlossenen Türen abspielt geht niemanden, solange es freiwillig geschieht, etwas an. Aber euere sexuellen Vorlieben wie einen Banner vor euch herzutragen erzeugt Abneigung.

  152. @ Eisenbieger

    Der letzte Beitrag ist so krude und unverständlch wie ein Rundbrief von Andreas Baader.

    Anmerkung von PI: Allmählich ist es genug mit Beleidigungen gegen andere Leser

  153. Übrigens: Sauerkraut paßt nicht zu Schnitzeln.

    Meine Empfehlung: Schnitzel mit Blumenkohl, Bohnen, Erbsen, Porree oder Rosenkohl. Und Sauerkraut insbesondere zu Eisbein oder mit Gulasch (Szegediner); vielleicht auch in Kartoffelpuffern.

    Was auf PI auch mal thematisiert werden könnte: Die Reichhaltigkeit der traditionellen deutschen Küche; allein schon durch die Kartoffeln.

    mfG

    PS Meine wohlwollenden Kochversuche in die „orientalische“ Richtung sind leider bisher allesamt gescheitert.

  154. @ lisaf

    Dann zeig mir doch, wo hier die ganzen Stammuser von PI sind? Die meisten hier in diesem Thread melden sich doch sonst nirgends zu Wort.

    @ Astral Joe

    Warum PI nicht einschreitet? Keine Ahnung. Vermutlich weil PI grundsätzlich eher selten einschreitet (was ich eigentlich gut finde, weil die Diskutierenden solche Exzesse meist mit der Zeit selbst gut in den Griff kriegen). Kann auch sein, dass es daran liegt, dass schlicht und ergreifend gerade Wochenende bzw. Ferienzeit ist. Ist ja auch thematisch derzeit eher mau hier. Sauregurkenzeit halt. Den Diskussionsstil hier finde ich heute auch weitgehend unter aller Kanone, aber zum Glück ist das ja eher die Ausnahme.

    Lass Dich nicht verschrecken, auch wenn ich verstehen kann, dass einem das hier gehörig auf die Ketten gehen kann.

  155. #139 lisaf (12. Jul 2008 18:19)

    @clockwork orange

    Wieso bildest du dir ein, dass die Grünen Schwule vertreten würden? Wie kann man sein Gehirn nur dazu einsetzen, um solche Lügen, die aus dem Programm der Grünen kopiert sein könnten, als angeblicher Freund der Freiheit, hier zu veröffentlichen?

    @lisaf

    langsam wirst du mir unsymatisch, immer so Oberlehrerhaft, du kannst wirklich nicht andere Meinungen vertragen. Das hier ,erinnert mich an eine Diskussion mit einen Zeugen jehova, der hatte auch immer Recht und alle kommen in die Hölle ausser ER 😀

  156. #170 lisaf (12. Jul 2008 18:45) @ Eisenbieger

    Schlaumeier…meine Familie ist in den KZ`s als Juden umgekommen…

    Und mittels dieser Lüge willst du dich weigern, uns zu verraten aus welcher Goebbelsrede du zitiert hast?
    ————————————-

    Du meinst Lüge! Man hat mir bereits gesagt, die Zunge sollte mir abfaulen….aber ich werde dies nicht zu dir sagen…denn man soll dieses nicht tun!

    Ich habe Familienmitglider…übrigens Schwester von meiner Mutter verloren….Ich mache dir deinen unglauben nicht zum Vorwurf, sondern nur deine dumme große Klappe!

  157. @ Eisenbieger

    ich werde mich, solltest du verfolgt werden genau so vor dich stellen wie vor jeden anderen auch. du glaubst also an den herrn das ist gut. vor gott sind alle menschen gleich und lieben tut er sie auch alle. und wenn es nach deinem verständnis einen göttlichen plan geben sollte hat er sich dann auch etwas dabei gedacht. ich teile deine meinung nicht und finde sie in einigen punkten auch herabwürdigend.

    #171 suebia
    Wer gegen den Zeitgeist anspricht, auf den wird draufgehauen…

    ja alles so wie früher bloß andersrum oder wie? welcher zeitgeist? die errungenschaft alle menschen als gleich anzusehen?

  158. #179 Paula (12. Jul 2008 18:53)

    Sorry, aber ich bin echt bedient.

    Ich gebe mich doch nicht freiwillig mit Leuten ab, die mir das Recht auf Existenz absprechen.

  159. @ Steppenwolf

    Auch hier wieder eine schlechte Projektionsleistung. Die Musels können nicht individuell leben, was sie wollen. Ebensowenig wie der Nazi kann der Musel ohne Destruktion von Leben und Freiheit existieren. Beide Ideologien bestehen in der Produktion von Hass und Mord.

    Daher kann ein Vergleich mit Schwulen, die ihre individuellen Bürgerrechte auf Freiheit und Gleichheit einfordern, mit einer destruktiven Ideologie nur scheitern.

    Aber euere sexuellen Vorlieben wie einen Banner vor euch herzutragen erzeugt Abneigung.

    Genauso wie der Antisemitismus funktioniert auch hier die Demagogie. Es ist nicht das Opfer der Verbrecher, das für die Verbrechen verantwortlich ist, sondern der Verbrecher.

    Genauso wie das Opfer der U-Bahnschläger in München nicht verantwortlich für das Verbrechen ist, weil er auf das Rauchverbot hinwies, ist der Schwule, der auf seine Rechte pocht, nicht für die Verbrechen verantwortlich, die gegen ihn begangen werden.

    Ist das so unverständlich? Der Holocaust wurde den Tätern auch nicht wie Goebbels behautptete von den Juden aufgezwungen.

  160. @Apfel

    das Thema bei PI heißt u.a. Islam! Wie schon Erdogan zum Begriff moderater Islam sagte(Kanal D TV):

    „Diese Bezeichnungen sind sehr hässlich. Es ist anstößig und eine Beleidigung unserer Religion. Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam. Islam ist Islam, und damit hat es sich“

    „Die gute alte Zeit“ heißt hier „Die Zeit vor der Scharia statt Grund- und Freiheitsrechte“
    PI verliert seine Glaubwürdigkeit nur, wenn hier politisch korrekt das nachgeplappert wird, was in den MSM gebracht wird, dort lesen Äpfelchen.
    Und PI ist nicht gleich Kommentatoren!

  161. #143 Die Realitaet
    Dann erklär mal die psychische Störung, woran du/man das fest macht und wieso man deswegen gestört ist!?

    Für andere bist du auch gestört, wenn du Analsex produzierst, wenn du einen Fetisch hast, wenn du auf Fesselspiele stehst, wenn du Frauen bei sexuellen Aktivitäten zuschauen möchtest, wenn du in Stripclubs/in den Puff gehst, wenn du Sexdienste in Anspruch nimmst, wenn du deine Socken beim Sex anlässt, wenn du
    lieber das Licht ausmachst beim Sex, weil du dich schämst, weil du gerne spannst, exhibitionistische Triebe hast, auf SM stehst,wenn du auf Acrotomophilie und Apotemnophilie stehst, zuviele Porno schaust, sexsüchtig bist, es gerne mit zwei oder mehr Frauen treiben würdest..usw.usf. Alles ist für andere irgendwie krank. Also ist deine Argumentation in Schwachsinnigkeit nicht mehr zu überbieten!
    Irgendjemand bzw. andere Gruppierungen finde(t)n dich also auch krank!

    Jeder ist irgendwie „krank“. Man bezeichnet es auch als Paraphilien. Es gibt also kein Recht auf „Normalsein“. Wer soll da sein? Wo fängt krank sein an und wo hört es auf denn auf?

    Zu Paraphilien gilt:
    „Eine Paraphilie muss unterschieden werden vom nicht pathologischen Einsatz sexueller Phantasien, Verhaltensweisen oder Objekten zur Stimulierung der sexuellen Erregung bei Personen ohne Paraphilie. Phantasien, Verhaltensweisen oder Objekte gelten nur dann als paraphil, wenn sie in klinisch bedeutsamer Weise zu Leiden oder Beeinträchtigungen führen (z. B. wenn sie unverzichtbar sind, zu einer sexuellen Funktionsstörung führen, die Einbeziehung einer nicht einwilligenden oder nicht einwilligunsfähigen Person erfordern, zu juristischen Schwierigkeiten führen, soziale Beziehungen gefährden).“

    Nach American Psychiatric Association heißt das, dass sich eine Paraphilie über das psychische Leid definiert und nicht über die normabweichende sexuelle Vorliebe!!!

  162. #177 lisaf (12. Jul 2008 18:52) @ Eisenbieger

    Der letzte Beitrag ist so krude und unverständlch wie ein Rundbrief von Andreas Baader.
    ———————————-

    Da du nur mit Beleidigungen arbeiten möchtest, und nicht mal zwischen den Zeilen lesen kannst, naja…der Herr lässt die Sonne über die Gerechten, und Ungerechten scheinen…

  163. @clockwork orange

    Eine Diskussion dient nicht dem „Ertragen“ von Meinungen, sondern der Findung der Wahrheit.

    Wenn jeder seine Meinung ohne Berücksichtigung der Kritik und Widersprüche, die dargelegt werden, auskotzt, dann kommt man der Wahrheit nicht näher.

  164. Dem Beck sollte man allein wegen seiner lächerlichen Anzeige den Hintern polieren, dem Richter wegen seines albernen, krass verfassungswidrigen Urteils ebenfalls.

    Drastische Ausdrucksweisen die zudem nicht einmal wörtlich gemeint sind, sind durchaus zulässig und von reiner „Schmäkritik“ im Sinne des BVerfG meilenweit entfernt.

    § 185 StGB ist als Gummiparagraph ein Fremdkörper im freiheitlich-rechtsstaatlichen System unseres Grundgesetzes. Man sollte ihn wie einige andere „Meinungs-Delikte“ vollständig streichen, jedenfalls so eng auslegen, wie es das BVerfG vorgezeichnet hat.

    Mir sind Homos/Lesben/Heteros/Exhibitionist/innen piepegal, solange sie mir mit ihrem Sex nicht aufdringlich auf die Nerven gehen – was sie oft genug tuen insbesondere auch die Heteros.

    Gab sogar welche die ausgerechnet in Opernvorführungen ihre sexuellen Qualitäten unter Beweis stellen mußten.

    Jeder der von solcher Anmache betroffen ist hat das Recht, dazu seine Meinung und sein Mißfallen auch drastisch zu äußern.

    Gegen FKK habe ich übrigens nichts. Das hat mit öffentlich zelebriertem Sex nichts zu tun. Finde die Pseudoläppchen, die stattdessen in meist durchaus provokanter Absicht zur Schau gestellt werden, sogar reichlich lächerlich.

    Gibt neben Sex noch andere allzu menschliche Dinge, die nicht unbedingt in die Öffentlichkeit gehören und daher gemeinhin an stillen Örtlichkeiten verrichtet werden.

    Ratio

  165. @ Eisenbieger

    Ich verglich nur den sprachlichen Stil mit dem von A. Baader.

    Ich will auch nicht zwischen den Zeilen lesen, sondern die Zeilen verstehen und kritisieren. Wir leben noch nicht in einer Diktatur, die ein offenes Aussprechen der Kritik unter Strafe gestellt hat.

  166. Schließt diesen Kommentarbereich, damit wir uns nicht mehr mit Randgruppenphänomenen beschäftigen müssen.

  167. @Ratio

    Wenn dich die Offenheit anderer Menschen stört, dann solltest du wirklich erwägen, in den Iran oder nach Saudi-Arabien zu gehen. Dort gibt es eine Gesellschaft, die deinen Ansprüchen genügt.

    Mir ist auch egal, ob du nun für FKK oder nicht bist. Das Problem von dir ist, deine Egozentrik. Du kannst in einer freien Gesellschaft nicht das Verhalten anderer stören, weil es dir nicht gefällt. Ich habe schließlich auch kein Recht darauf zu fordern, wie sich andere Leute im öffentlichen Raum verhalten sollen, solange sie keine Verbrechen begehen.

  168. Als erstes bitte ich PI-News: macht bitte das Justizopfer bekannt. Ich möchte dem Mann mit einer Spende helfen.

    Zweitens, der Urteilsspruch erfolgte mit der Redewendung „…im Namen des Volkes…“ DAS IST DIE GLATTE UNWAHRHEIT !

    Drittens, nach meiner Meinung ist der Geschehnis-Ablauf mit dem darauf folgenden Urteil ein großartiger Beweis für KLASSENJUSTIZ in unserem Lande.

    Wer noch nicht weiss was KLASSENJUSTIZ ist, hier einige Beispiele aus dem deutschen Rechtsalltag:

    Cohn-Bendit (B90/Grüne) lässt als ‚Kindergarten-Onkel‘ Kinder im Vorschulalter seine Hose öffnen und seine Morgenlatte streicheln. Verurteilung? NIX !

    RAF-Unterstützer Joschka Fischer ist aufgrund forensischer Beweise in den Karry-Mordfall-Akten erwähnt und schweigt selbstsicher – selbst in Bundestagsfragestunden – zu diesem Skandal.
    Untersuchung? Prozess? Verurteilung? – NIX!

    Volker Beck entwickelt eine Strategie nach dem bewährten Grünen-Rezept “Marsch durch die Institutionen“ zur Einführung des straffreien Geschlechtsverkehrs mit Kindern ! ! !
    Beck, Volker, Das Strafrecht Ändern?: Plädoyer für eine realistische Neuorientierung der Sexualpolitik in:
    Angelo Leopardi (ed.), Der pädosexuelle Komplex,
    Berlin, Frankfurt (Main): Foerster, S.28-34 (1988)
    Der Beitrag stammt von Volker Beck, der für das „Schwulenreferat“ der Grünen im Bundestag zuständig ist.
    Justiz Verfahren? Verurteilung? – NIX !

    Die andere Seite der Justiz-Medaille sieht so aus:

    Weil die Rentnerin Auguste P.(77) in Berlin ihre TV-Gebühren ( DM 53,75 ) nicht bezahlen konnte, veranlasste die GEZ die Justiz, die wehrlose Frau für insgesamt 5 Tage Erzwingungshaft in der Haftanstalt Berlin-Plötzensee festzusetzen (Bild 13.3.1990 ). Tatsächlich war die 77-jährige wegen ihrer geringen Rente aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen überhaupt nicht gebührenpflichtig! Das hatten das Verwaltungsmonster -G-E-Z- und unsere ‚werte Justiz‘ garnicht erst geprüft.

    Zweiter Fall in dem ich selbst bei Justiz, Justizminister und
    Ministerpräsident !!erfolglos!! vorstellig wurde, betraf eine über 80-jährige Dame, die man aus ihrer Mietwohnung gewaltsam vertreiben wollte. Bei einem tätlichen Angriff würgte der Hausmeister (MiHigru) die Frau, beim zweiten Male fügte er ihr eine klaffende Fleischwunde am Arm zu. Beide Fälle mit Klinikbehandlung und ärztl. Attesten, u. a. der Würgemale am Hals.

    Zwei Strafanzeigen schlug die Staatsanwaltschaft München nieder mit u.a. der Begründung:
    “…DER RECHTSFRIEDEN ÜBER DEN LEBENSKREIS DER VERLETZTEN HINAUS NICHT GESTÖRT IST UND DIE STRAFVERFOLGUNG KEIN GEGENWÄRTIGES ANLIEGEN DER ALLGEMEINHEIT DARSTELLT…“ (lesen Sie diese Begründung solange immer wieder, bis Sie sie verstanden haben)

  169. #182 ComradeTheCore (12. Jul 2008 18:55) @ Eisenbieger

    ich werde mich, solltest du verfolgt werden genau so vor dich stellen wie vor jeden anderen auch. du glaubst also an den herrn das ist gut. vor gott sind alle menschen gleich und lieben tut er sie auch alle.
    ————————————-

    Erster Satz…OK Zweiter Satz..Zweifel…wir sprechen hier von der allgemeinen Meinungsfreheit!

    Wie sprechen die Menschen im allgemeinen von G´TT?

    Von der Dame?
    Von der …ich spreche es nicht aus….

    oder von dem Herrn?

    Wenn man den Herrn akzeptiert, gibt es auch Geschlechter! Sonst gäbe es keinen Herrn…dann gäbe es auch keine Dame…es gebe ein ….Ich werde es nicht niederschreiben…wenn ihr schon nicht an G´tt glaubt, dann erinnert euch doch bitte an die Fortpflanzung…scheinbar klappt die ja ungemein.

  170. #190 lisaf (12. Jul 2008 19:02) @ Eisenbieger

    Ich verglich nur den sprachlichen Stil mit dem von A. Baader.

    Ich will auch nicht zwischen den Zeilen lesen, sondern die Zeilen verstehen und kritisieren. Wir leben noch nicht in einer Diktatur, die ein offenes Aussprechen der Kritik unter Strafe gestellt hat.
    ———————————–

    Ach, und genau deswegen werde ich beschimpft…hmmm stimmt da was nicht?

  171. @#194 lisaf (12. Jul 2008 19:07) @Eigenkraft

    Es geht hier nicht um ein Randgruppenphänomen, sondern um den Wunsch vieler Pi-Kommentatoren, Schwule an den Rand zu drängen. Also um den Wunsch der Konstruktion einer Randgruppe zwecks Destruktion im Folgeschritt.

    …natürlich ist ein Anteil kleiner 5% an der Bevölkerung eine Randgruppe!

  172. @ Eisenbieger

    Ach, und genau deswegen werde ich beschimpft…hmmm stimmt da was nicht?

    Beschimpfen ist nicht gleich Kritik. Du übst ebenso wie der verurteilte Straftäter, der Beck aufgrund seiner Sexualität bedrohte und beschimpfte, Schmähungen.

    Doch bist du anscheind zu wenig vernunftbegabt, um dies trotz der einfach verständlichen Erklärungen deiner Hetzmuster, zu verstehen.

  173. @ eisenbieger

    gott der herr liebt alle menschen.

    dann ist er zumindest bi sexuell. dies soll nicht blasphemisch interpretiert werden

  174. #184 lisaf

    Auch hier wieder eine schlechte Projektionsleistung. Die Musels können nicht individuell leben, was sie wollen.

    Wo habe ich das gesagt?

    Genauso wie das Opfer der U-Bahnschläger in München nicht verantwortlich für das Verbrechen ist, weil er auf das Rauchverbot hinwies, ist der Schwule, der auf seine Rechte pocht, nicht für die Verbrechen verantwortlich, die gegen ihn begangen werden.

    Beleidigt und Rechte fordern reicht wohl nicht…..auch noch die Opferrolle.

    Sagte ich doch. Die Ähnlichkeit im Verhalten, gleicht denen der Muselmanen.

  175. Wir lassen uns hier von Fehlgesteuerten keinen Maulkorb umhängen – genau das ist Political Incorrectness!

  176. #94 Eigenkraft (12. Jul 2008 16:53)

    #72 Micha (12. Jul 2008 16:25)

    …na dann erklär mir mal den evolutionären Sinn, wenn ein Mann einem anderen seinen P. in den A. steckt…

    Seit wann hat man Sex, nur zum evolutionärem Sinne. Sex wird in erster Linie aus primitiven & tierischen Trieben zum purem Lustgewinn heraus betrieben! Ansonsten würdest du also jedes Mal, wenn du Sex betreibst, dich fortpflanzen wollen?
    🙂

    Heutzutage gibt es selbst für Schwule die Möglichkeit, an einer Samenbank sich eine biologische Frau zu suchen, um sich per Bechermethode fortzupflanzen. Die Zeit bleibt nunmal nicht stehen, ob es einem schmeckt oder nicht, nur hat keiner das Recht, jemandem seine Sexualität abzusprechen. Wie gesagt, das hat ebenso was mit Grundgesetz zu tun, das Recht auf seine freie Selbstbestimmung!

    Man muß es nicht gut finden, aber dann schweigt man oder kritisiert das sachlich, aber nicht schwulenfeindlich!!!

  177. #201 ComradeTheCore (12. Jul 2008 19:13) @ eisenbieger

    gott der herr liebt alle menschen.

    dann ist er zumindest bi sexuell. dies soll nicht blasphemisch interpretiert werden
    ———————————————-

    ComradeThecore…

    Wo steht dies geschrieben, oder wer hat dies dir erzählt?

  178. @Eigenkraft

    …natürlich ist ein Anteil kleiner 5% an der Bevölkerung eine Randgruppe!

    Nein sicher nicht. Eine Randgruppe ist eine solche, die marginalisiert wird, die konstruiert wird, um sie an den Rand zu drängen.

    Ein paar simple Beispiele:

    Menschen, die ihren Penis senkrecht in der Hose tragen sind auch keine Randgruppe, solange nicht Träger des waagerechten Penis, anfangen, daraus einen Gruppencharakter zu konstruieren, die eine Randgruppe erzeugt.

    Ebensowenig sind Bankarbeiter eine Randgruppe, weil unter 5 % in Banken arbeiten.

    Auch sind Milliardäre keine Randgruppe, weil sie schließlich nur weniger als ein tausendstel Prozent der Gesellschaft auf sich vereinen.

    Selbst rothaarige sind in Zeiten, in der sie nicht als Hexen verfolgt werden, keine Randgruppe.

    Auch Menschen mit der Neigung Kaffe kalt zu trinken sind solange sie nicht dafür verfolgt werden und keinen Anfeindungen ausgesetzt sind nicht einer Randgruppe zugehörig.

    …..

    Wie man an diese verschiedenen simplen Beispielen erkennen kann, muss die Randgruppe durch Ausschluss einer Mehrheit erst kontruiert werden.

  179. #182 Comrade The Core

    Lese doch mal #193 deltagolf.
    Dann weißt Du was Zeitgeist ist und
    Du siehst auch wie es mit der Errungenschaft
    „Alle Menschen sind gleich“ aussieht….

  180. Der Islam

    Freakige Weltreligion, die sich einmal im Jahr im Fischerdorf Mekka kollektiv tottrampelt, was die Gläubigen nicht weiter stört, weil es ja Gottes Wille ist. Dieser Brauch wurde Ende der 60er Jahre aktualisiert und es wurde Woodstock zum neuen Pilgerort erklärt. Doch das gefiel Gott nicht, so dass er allen Islamisten die Sprache nahm und sie seitdem nicht mehr sprechen, sondern brabbeln. Also blieb Mekka wichtigster Ort für Drogen- und Waffenhandel.

    Muslime Männer sind sehr anständig und denken nicht an Sex. Damit das auch so bleibt, müssen Frauen sich verhüllen. Denn das starke Geschlecht ist nicht so stark, dass es sich beim Anblick einiger Haare unter Kontrolle halten könnte.

    Es gibt aber noch zahlreiche weitere Möglichkeiten für Frauen sich zu versündigen. Zu den häufigsten gehören Männer anschauen (wegen der Burka kaum zu beweisen), Autofahren und Mädchen gebären. Die Seele lässt sich in solchen Fällen nur mit aufwändigen Zeremonien wieder reinigen. Dabei bilden Heilige einen Kreis um die Schuldige und beginnen mit einem Singsang, der sich in ein Schreien steigert. Die Beschuldigte antwortet ihnen mit Wimmern und Flehen. Hat der Geräuschpegel eine bestimmte Lautstärke erreicht, werden Steine, denen eine reinigende Wirkung nachgesagt werden, wie z. B. Granit, mit grosser Wucht auf ihren Körper geworfen, um den Teufel von ihrem Geist zu trennen. Leider gelingt das nur selten, meist wird nur erreicht, dass sie stirbt. Ist die Frau einmal tot, wird sie sofort wieder zu einer Jungfrau und muss im Himmel auf ihre Bestimmung warten. Diese besteht darin, feigen Selbstmördern, die nicht den Mut aufbringen, alleine zu sterben, aufzuwarten und ihnen zu Diensten zu sein.

    Die Muslime haben auch einen Fasten-Food-Monat, den Rama-dan, dann dürfen sie nur Rama-Magarine essen und mit Ihren Eseln Sex haben. Ihre Esel sind für Sie heilig.

    Esel sind für Muslime: Mittagessen, Sexualpartner, Motorräder, Traktoren und Polizeipferde.

    Die Muslime sind aber ein extrem verzweifeltes Volk, werden sie doch von den Amerikanern drangsaliert und von den Europäern nicht ernst genommen, was schließlich auch zur Gründung des Heiligen Römischen Reiches ohne Population führte. Entsprechend hoch ist die Selbstmordrate und der himmlische Bedarf an Jungfrauen. Um die grosse Nachfrage zu decken, schlossen die islamischen Herrscher, Wächterrat genannt, ein Handelsabkommen mit Allah. So sorgen die Imame, die Angehörigen des Wächterrats, für genügend Nachschub, indem sie auch Bagatellen wie das Haus verlassen oder Lesen und Schreiben als Sünde definieren. Dafür sorgte Allah dafür, dass das Erdöl hauptsächlich aus dem muslimischem Boden sprudelt.

  181. #191 Eigenkraft (12. Jul 2008 19:05)

    Schließt diesen Kommentarbereich, damit wir uns nicht mehr mit Randgruppenphänomenen beschäftigen müssen.

    Du gehört doch selbst einer Randgruppe an 😉

  182. #200 lisaf (12. Jul 2008 19:13) @ Eisenbieger

    Ach, und genau deswegen werde ich beschimpft…hmmm stimmt da was nicht?

    Beschimpfen ist nicht gleich Kritik. Du übst ebenso wie der verurteilte Straftäter, der Beck aufgrund seiner Sexualität bedrohte und beschimpfte, Schmähungen.

    Doch bist du anscheind zu wenig vernunftbegabt, um dies trotz der einfach verständlichen Erklärungen deiner Hetzmuster, zu verstehen.
    ——————————————

    Ich schmunzel jetzt mal…ich mag ne Scheiss Rechtschreibung haben, aber ne Scheiss Lebenseinstellung, habe ich nicht!

    Im übrigen…deine Eltern? Mann und Mann, oder Frau und Frau?

  183. @ Eigenkraft

    Nur deuten SIEBEN Kinder wohl auf ein gestörtes Verhältnis zur Familienplanung hin. In seltenen Fällen kann es natürlich durch individuelle Bedürfnisse durchaus auch eine geplante Ausnahme sein.

    Aber solange du in der Lage bist SIEBEN Kinder sozial, psychologisch und wirtschaftlich zu versorgen, ist daran ja nichts auszusetzen. Doch deine Demagogie in der Diskussion deutet eher darauf hin, dass es wohl wie bei den Muselmanen nicht sehr planvoll zugegangen sein dürfte.

    Das ist wiederum verantwortungslos und eine große Belastung für dich, deine Kinder und die Gesellschaft.

  184. #206 Eigenkraft (12. Jul 2008 19:16)

    Eines ist wohl klar: meine 7 Kinder habe ich nicht vom Arschf…..!

    Und wenn störts, was du betreibst?
    Man kann Kinder haben und dennoch Analsex betreiben. Und? Wieviele Väter vögeln auch ihre Frauen mit absoluter Vorliebe anal? Ist auch nix Schlimmes und dient zudem noch, der natürlichen Kinderverhütung.

    Vielleicht solltest du mal was Neues einfach mal ausprobieren.
    😉

  185. #214 Jings
    Was hat das mit Schwulsein zu tun? Derjenige der Fehlpolitik betreibt und sich um alles andere als seine Wählerschaft kümmert, wird ob er schwul ist oder nicht, genau den gleichen Mist fabrizieren!

  186. @ #209 suebia

    es ist ungerecht was dort vorgefallen ist und ich kann das auch nicht nachvollziehen.

    trotzdem wurde die oma aber nicht aus der wohung geworfen weil sie lesbe war. und das hat auch nichts damit zu tun das menschen nicht GLEICH sind. jeder mensch in deutschlend hat die gleichen rechte

  187. #216 Eigenkraft
    Ojeh…jetzt wird´s echt unsachlich, wenn die Argumente aufhören…
    Dann stemm mal weiter deine Handeln.

    Hier geht´s um Grundwerte und Freiheit und gegen die Islamisierung – fertig!

  188. Ich weis eigentlich garnicht was das Thema soll, liebe Leute! Ich selber bin hetero und Schwule hats immer gegeben und wird wohl auch immer geben. Sei`s drum, solange sie mich in Ruhe lassen. Toll find ich das auch nicht wenn sich jemand hinstellt und sagt öffentlich: „ich bin schwul und das ist gut so“; ich stell mich ja auch nicht öffentlich hin und verkünde das ich hetero bin. Also: Leben und leben lassen! PI steht doch eigentlich auch für eine gewisse Toleranz! Der wirkliche Feind von Demokratie, Freiheit und Menschenrechten lauert doch ganz woanders!!! Und das sollte uns alle einen!

    Becks Reaktion sagt doch alles über ihn aus; wäre er ein souveräner Politiker hätte er nach dem Motto gehandelt: Was stört es die Deutsche Eiche, wenn sich eine Sau daran scheuert“!

  189. @ Jings

    Dann kannst du doch als Schwulenfeind einfach ein islamischeres Leben ohne Pflicht zu Steuerzahlung führen – es ist deine Entscheidung.

    Aber wie kommst du darauf, dass Schwule weniger und nicht relativ zu den Subventionen mehr Steuern zahlen?
    Ein paar Beispiele:

    -höhere Erwerbsquote

    -kein Ehegattensplitting

    -keinen Familienzuschlag

    -höhere Einkommenssteuersätze

    -höherer Umsatzsteuerdurchschnittssatz durch die größere Quote von Produkten, die mit 19 % und nicht 7 % besteuert werden

    -Kindergeldanteil/-Freibetragsanteil von nahezu Null

    -geringere Inanspruchnahme von Gerichten, somit geringere Justizkosten

    -höhere Krankenversicherungsbeiträge wegen hoher Erwerbsquote. Somit werden Kinderversicherungen und das Halten von Hausfrauen subventioniert.

    -Wohngeldsubventionen, die gegen Null tendieren

    -faktoriell geringere ALG-Bezieher-Anteile

    -seltene Inanspruchnahme von staatlichen Einrichtung für die kostenlose Beschulung, Erziehung etc.

    -geringe Inhaftierungsquote und somit geringere Justiz und Justizvollzugskosten

    ….

  190. #219 Islamophober (12. Jul 2008 19:28)

    Hier geht´s um Grundwerte und Freiheit und gegen die Islamisierung – fertig!

    Aber wie wir hier eindrucksvoll lesen konnten: islamische und nazi-Denkweise stimmen prächtig überein.

    Ich frage mich, ob all die Schwulenhasser hier drin nun Moslems oder Nazis sind.

  191. Den Eisenleuten hier wünsche ich auf jeden Fall schwule Kinder…-oder lieber doch nicht, denn die können einem dann wohl leid tun! Seid ihr eigentlich gute Christen, wenn Ihr so auf Evolution wert legt? Denn die ist ja bekanntlich nicht religiös legitimiert!

    Warum muss eigentlich jeder Pups von Beck in Ausfälle gegen Schwule enden? Wenn Merkel oder Roth Scheiße bauen, macht Ihr dann das an deren Heterosexualität fest? Und auch wenn Beck es meint: Er vertritt NICHT alle Schwulen.

    Letztlich für unsere Sexualwissenschaftler hier: Es geht auch bei Schwulen manchmal um LIEBE und nicht um Sex. Kaum zu glauben, was?

  192. @ Losch

    ich stell mich ja auch nicht öffentlich hin und verkünde das ich hetero bin.

    Du wurdest ja auch nicht an den Rand der Gesellschaft gedrängt und gehörst auch nicht zu einer durch Sanktionierungen konstruierten Gruppe, die unter den Nazis mit überwältigendem Mehrheitsrückhalt ermordet wurden. Ebensowenig gab es Antiheterosexuellesondergesetze wie der §175 oder die moderne Variante positiver Sondergestze in Form der „eingetragenen Lebenspartnerschaft“.

    Wieso solltest du also öffentlich deine Aufrichtigkeit und Durchsetzungsfähigkeit unter unwidrigen Bedingungen mittels solcher Äußerungen bekräften müssen?

  193. #224 Astral Joe
    Das stimmt. Wobei es aber auch genügend Nazis gibt, die schwul sind!

    Ist mir auch egal wer mit wem gegen die Islamisierung alliiert, Hauptsache es werden die Grundrechte eben be- und geachtet!

  194. bevor die Diskussion ausuferte und sich auf allgemeine Schwulenhatz verstieg, hatte weiter oben schon mal jemand geschrieben, was der wesentliche Punkt an der ganze Sache ist. Westerwelle macht es richtig, er geht mit irgendwelchen Vorlieben nicht hausieren, er ist in gegensatz zu Typen wie Beck und Konsorten wohl in der Lage, Politik ohne solche sexuellen Präferenzen klar zu vermitteln und Aufmerksamkeit zu bekommen.
    Es geht niemanden was an, was ich mit meiner Frau in meinem hause treibe, weder, ob ich Gummiwäsche trage oder einen Spiegel über dem Bett habe. Deswegen hat sowas in der Politik nichts zu suchen. Es gibt eine gesetzliche Gleichberechtigung für alle neigungen, so sie denn nicht explizit strafbar sind( Cohn-Bandit ist ein eigenes Thema….), diese Gleichberechtigung läßt sich aber im Geist eines Volkes nicht erzwingen, sondern es braucht Zeit. Irgendwann wird sich niemand darüber aufregen, was jemand zu Hause treibt, und das sollte auch so sein. Nur damit hausieren gehen und sich ungerechtfertigt Vorteile erhoffen oder verschaffen, das ist nicht okay.

    Übrigens, vor 500 Jahren war Schwulsein verboten und wurde mit dem Tode bestraft.
    Vor 50 jahren gab es Knast
    Dann wurde es toleriert
    Jetzt wird es gefördert
    Wenn es Pflicht wird, wandere ich aus…….

  195. @noratlas

    Die Evolution schließt doch Homosexualität gar nicht aus. Sie erklärt die Entstehung und Entwicklung der Arten. Sie wird von Nazis nur als Vehikel der Demagogie in Form der sexuellen und sozialen Diskriminierung (Sozialdarwinismus) genutzt.

  196. Hier ist doch die Sollbruchstelle von PI….

    Quintessenz….mir ist ein rechter Schwuler lieber, als ein linker Hetero….

    Jetzt kommt dass kuriose..und mein gewünschter Abschied…es passt nicht zusammen, was nicht zusammen gehört.

    Man muss eine Entscheidung treffen…akzeptiert man eine andere Meinung, oder verlangt man, eine andere Lebenseisntellung ( wie ist eure fortpflanzung gesichert), als gegeben hinzunehmen?

    Ich tue es nicht!

  197. #228 Islamophober (12. Jul 2008 19:35)

    Ist mir auch egal wer mit wem gegen die Islamisierung alliiert, Hauptsache es werden die Grundrechte eben be- und geachtet!

    Aus diesem Grund kam ich auch zu PI.

    gelöscht

  198. Genau! Lasst die Schwulen einfach schwul, die Heteros weiter hetero und die Bisexuellen weiter bisexuell, die SMler- weiter SMpervers sein und kümmert euch lieber, um die wirklich wichtigen Dinge des Lebens, als um die Sexualität der Mitbürger! 🙂

  199. @sumo

    Westerwelle macht es richtig, er geht mit irgendwelchen Vorlieben nicht hausieren, er ist in gegensatz zu Typen wie Beck und Konsorten wohl in der Lage, Politik ohne solche sexuellen Präferenzen klar zu vermitteln und Aufmerksamkeit zu bekommen.</blockquote

    Es ist doch Westerwelles Entscheidung, worüber er redet und worüber nicht. Wieso sollen alle schwulen Politiker – in Bezug auf ihre Diskriminierung – sich wie Westerwelle verhalten müssen?

    Homosexualität führt in der Mehrheitsgesellschaft nicht zu einer positiven, sondern einer negativen Aufmerksamkeit. Das konstruierte Makel war schon seit langer Zeit ein Mittel politische Gegner auszuschalten.

    Da dies zunehmend schwerer wird, wütet logischerweise der homophobe Mob.

  200. …offensichtlich braucht es noch viel Umerziehung, damit uns die Homosexualität normal vorkommt…

  201. @sumo

    Bitte wandere aus. Am besten in den Iran. Dort brauchst du keine Angst vor homosexuellen Verpflichtungen zu haben.

  202. #233 Astral Joe
    Verstehe ich gut. Ich kam ja auch deswegen hierher. Aber ich lass mich auch nicht gleich verschrecken, wegen irgendwelcher Dumpfbacken, weil die voranschreitende Islamisierung betrifft nunmal mehr oder weniger (bald) jeden!

    Dennoch ist Pi einfach geil, bis auf kleinere Ausfälle! 🙂

  203. @Islamophober

    Genausowenig wie Schwule pervers sind, sind Bürger, die SM praktizieren pervers. Auch hier wird wieder eine Abhlehnungshaltung mittels demagogischer Begrifflichkeit aufgebaut.

    Was verstehen wir außerhalb der Sexualität denn in unserer Sprache als pervers?

    Das verbrecherische Abweichen von Normen der Gesellschaft, oder? Nur handelt es sich um eine Perversion, gleichgeschlechtliche Partnerschaft oder SM-Erotik zu denunzieren, um sich mittels eigener ebenso „animalischer“ Sexualitätsbedürfnisse über andere zu erheben.

  204. @ #192 lisaf (12. Jul 2008 19:06)

    Wenn dich die Offenheit anderer Menschen stört,…

    Dummkopf. Rennst wohl auch nackt durch die Straßen, wenn es Dir paßt? Und erwartest, daß andere Beifall klatschen?

    Dich stört die (ach wie süß!) „Offenheit anderer Menschen“ ja bereits, wenn Dir deren Meinung zu öffentlich zelebrierten Sex-Orgien nicht paßt.

    Die Äußerungen des Rentners sind weder strafwürdig noch strafbar. Nichts weiter als homosexueller Gesinnungsterror, den Du im Verein mit Beck da vorführst.

    Ratio

  205. #225 noratlas (12. Jul 2008 19:33) Den Eisenleuten hier wünsche ich auf jeden Fall schwule Kinder…-oder lieber doch nicht, denn die können einem dann wohl leid tun! Seid ihr eigentlich gute Christen, wenn Ihr so auf Evolution wert legt? Denn die ist ja bekanntlich nicht religiös legitimiert!

    Warum muss eigentlich jeder Pups von Beck in Ausfälle gegen Schwule enden? Wenn Merkel oder Roth Scheiße bauen, macht Ihr dann das an deren Heterosexualität fest? Und auch wenn Beck es meint: Er vertritt NICHT alle Schwulen.

    Letztlich für unsere Sexualwissenschaftler hier: Es geht auch bei Schwulen manchmal um LIEBE und nicht um Sex. Kaum zu glauben, was?
    ——————————————

    Warum drehst du eigentlich andersdenkenden das Wort im Mund herum?

    An dich die Frage: Deine Eltern: Mann und Mann, oder Frau und Frau? Wie kann sich Menschliches Leben fortpflanzen? Ich stelle nur Fragen…ich stelle mich auch schützend vor dich, wenn man dir nach dem Leben trachtet, weil du so bist, wie du bist!

    Ich weiss, das die viele das billige Antwort ansehen….aber seltsamerweise, scheinen die PI Herren, hier durch Abwesenheit zu glänzen….scheint Programm zu sein!

  206. @Eigenkraft

    Ich glaube kaum, dass jemand, der aus animalischer Lust und nicht aus dem Bedürfnis nach Kindern SIEBEN davon zeugt, wirklich noch erziehbar ist.

  207. @ #241 Ratio

    trotzdem ist die äußerung „sexuell abartig“ doch despektierlich gemeint und kann dann doch auch, sehr wohl, kritisch betrachtet werden. auch wenn es nicht strafwürdig oder strafbar ist.

  208. @ Ratio

    Ich weiß ja nicht, wo du dich rumtreibst. Aber ich habe öffentlichen Sex eigentlich fast noch nie zu Gesicht bekommen. Ich würde es aber durchaus als belebend empfinden. 😉

    Du kannst ja mal damit beginnen.

    Wenn du dich Gesinnungsterrorisiert fühlst, weil Gerichte Schwule nicht mehr verurteilen, sondern ihre Gleichheit vor dem Gesetz anerkennen und schwulenfeindliche Beleidungen verfolgt werden, dann fühle dich terrorisiert.

    An der Realität ändert sich durch deine verquere Realitätsverschiebung nichts.

  209. #244 lisaf (12. Jul 2008 19:48) @Eisenbieger

    Was trägst du uns immer deine Vaterneurose vor. Wir können doch nichts dafür, dass du unbedingt deinen Vater kopieren musst. Aber behellige doch andere nicht damit, ihnen dies auch aufzuzwingen.

    Wenn es dich glücklich macht, deinen Vater sexuell zu reproduzieren, dann werde es.
    —————————————-

    Irgendwas scheint in deinem Hirn nicht zu funktionieren….du bist so blöd, dass du nicht mal weisst, dass das Judentum durch die Mutter weitergegeben wird…du bist kein Diskussionspartner!

  210. #229 sumo (12. Jul 2008 19:36)

    Übrigens, vor 500 Jahren war Schwulsein verboten und wurde mit dem Tode bestraft.
    Vor 50 jahren gab es Knast
    Dann wurde es toleriert
    Jetzt wird es gefördert
    Wenn es Pflicht wird, wandere ich aus…….

    Keine Angst. Dagegen werde ich mich dann auch wieder einsetzen, weil sexuelle Menschenrechte nicht über private Menschenrechte eines anderen Menschen(genauso, wie niemand das Recht hat, sein privat-ideologisches Menschenrecht über die Sexualität eines anderen Menschen zu stellen hat, nur weil man nicht alles mag) gestellt werden sollten. Beinhaltet also auch, etwas abzulehnen,was man nicht mag! 😉

    Die ethischen Grenzen sind also gesetzt, so daß jedem sein Recht, in eigener Gewahrsamkeit bleibt.

  211. #245 ComradeTheCore (12. Jul 2008 19:51)

    trotzdem ist die äußerung “sexuell abartig” doch despektierlich gemeint…

    Ich will und werde mich jetzt hier nicht zum Anwalt von Beck machen, dessen Islamophilie ich zutiefst ablehne, aber: hätte der ältere Herr dieses „sexuell abartig“ wissentschaftlich gemeint, hätte Beck wohl nicht diesen Aufwand betrieben.
    Ich denke aber, daß der Herr mit dieser Aussage seine Abneigung gegenüber allen Homosexuellen ausdrücken wollte und da wird die Formulierung diskriminierend und beleidigend.

  212. #218 ComradeTheCore

    Ja, auf dem Papier haben alle die gleichen Rechte, aber eben nur da.
    Das zeigen doch die aufgeführten Beispiele.

    Und übrigens: „Freiheit existiert nur, wenn
    Ordnung da ist und nicht, wenn Ordnung zerstört ist.“
    Carl Friedrich Frh. von Weiszäcker,
    dt. Physiker.
    Nun kann man diskutieren was Ordnung bedeutet.
    Sicher ist, es ist einiges in Unordnung.

  213. @ ComradeTheCore

    Beledidigungen mit einem Hasshintergrund sollten auch weiter verfolgt werden.

    Ich wurde schon mal in beleidigender Weise von zwei Musels angepöbelt und attackiert und habe diese nicht nur mit dem Teleskopschlagstock „beruhigt“, sondern auch noch eine Bewährungsstrafe, die zuvor schon gegen sie verhängt wurde, aktiviert.

    …Und das ist gut so.

    Wenn wir in Deutschland wieder das Vor-Nationalsozialistische Waffengesetzt hätten, dann würde ich auch gerne eine Schusswaffe zur Abwehr verwenden.

  214. #248 noratlas (12. Jul 2008 19:53) @242 Eisenfresser: Meine Eltern? Frau und Frau. Wieso? Problem damit? Pech für dich!

    Eisenbieger bitte…ich nenne dich auch nicht n.a.a.

    …soll ich noch weiterreimen…naja, vermutlich macht es ja Spass

    Im übrigen, deine Eltern….sicherlich Mann und Mann? RESPEKT!

  215. #241 Ratio (12. Jul 2008 19:46)

    @ #192 lisaf (12. Jul 2008 19:06)

    Wenn dich die Offenheit anderer Menschen stört,…

    Dummkopf. Rennst wohl auch nackt durch die Straßen, wenn es Dir paßt? Und erwartest, daß andere Beifall klatschen?

    Selbst wenn er das täte, dann ist das seine Sache. Jetzt kann man wieder mit „Öffentlichem Ärgernis“ daher kommen, aber es ist die freie Selbstbestimmung!

    In Sachsenhausen/Frankfurt gibt es den „Nackten Jörg“. Dieser gilt mittlerweile als Wahrzeichen von Frankfurt und kaum einer hat damit ein persönliches Problem.

    Es geht also auch ganz ohne Beifall zu klatschen. Wenn wir weiter diskutieren, kommen wir noch dazu, dass Dicke, dann auch eklig aussehen und man Augenkrebs bekommen könnte…usw…

    Ein logisches Mittel dagegen ist, in diesem Falle (wo es keinen Schaden anrichtet oder Menschen verletzt), Wegsehen, was man nicht sehen möchte! 🙂

  216. #252 lisaf
    Beledidigungen mit einem Hasshintergrund sollten auch weiter verfolgt werden.

    denn oftmals spiegeln diese auch die ideologie wieder die in den köpfen steckt

  217. #169 lisaf (12. Jul 2008 18:44)

    Ich scheine mich aufgrund der bisherigen Artikel sehr über die Intentionen von PI-News getäuscht zu haben. Schwule, die die primären Opfer der Islamisierung sind, werden hier anscheind ebenso gehasst – und zwar aus den gleichen Beweggründen.

    Meine Güte… Du tust Dich hier besonders hervor und faselst was von „Hass“ und gleichzeitig forderst Du bedingungslose Toleranz ein, bist aber keinen Jota bereit Toleranz gegenüber andersdenkenden Mitbürgern und eben auch PI-Mitstreitern zu üben.

    Du kannst nunmal Menschen nicht diktieren Schwulsein per se als normal und gut zu empfinden, während es bei diesen Menschen gegen die Instinkte geht.

    Ich bin heterosexuell, „hasse“ aber sicherlich keine Schwulen bzw. Lesben. Das heißt aber auch nicht, daß ich mich vor Schwulen und Lesben schämen müßte meine Frau zu küssen.

    Laß die Gesellschaft mal diesbezüglich bunt sein und lasse andere Meinungen zu. Haß entsteht sicherlich immer dann, wenn man andere Menschen ausgrenzt oder bevormundet.

    Du grenzt offensichtlich Menschen aus, die heterosexuell sind und eine klare anti-Schwule Meinung haben !

    Diese Anti-Schwule Meinung ist nicht das Ergebnis von Indoktrination einer Ideologie, sondern das Ergebnis von Evolution und damit verbundenen Instinkten, die zum Überleben beitragen.

    Schwul sein abzulehnen heißt nicht den Tod von Schwulen zu fordern. Gleichzeitig bedeutet es auch nicht, keine Toleranz gegenüber Schwulen aufbringen zu können.

    Da Du und andere User hier nun schon des öfteren die Zeit des Nationalsozialismus als schreckliche Reprise bemüht haben: Herr Röhm, der „Übervater“ der SA-Sturmtruppen war reichlich schwul, so wie auch viele andere Nazi-Größen. Das ist dann bei dieser vorgetragenen Argumentationskette wahrlich kein ruhmreicher Zusammenhang.

    Ich persönlich fordere von Schwulen die Toleranz ein mir zuzugestehen, daß ich nicht begeistert von angemalten Tunten mit nackten Ärschen vor den Augen meiner Kinder auf der Gasse bin, allerdings würde ich mich jederzeit verteidigend vor Schwule stellen, die angegriffen oder ganz offen diskriminiert werden. Dies gilt insbesondere für Schwule, die durch islamische Baukräne oder Messerattacken bedroht werden – und hier schließt sich der Kreis im Sinne von PI und seinen Zielen.

    Schwul sein ist ein Menschenrecht.

  218. Was zeigt die ganze Debatte ?
    Die ursprüngliche Meldung war: Der Schwulen-Lobbyist Volker Beck hat juristisch obsiegt in einem Verfahren, in welchem der Gegner ihm die Beschäftigung mit „sexuell abartigen“ Problemen vorwarf. Nun – offenbar gibts für V.Beck (jeder andere hätte daraus nicht soviel Tara gemacht) keinen viel schlimmeren Vorwurf, sonst hätte er nicht das Gericht bemüht. Vermutlich stand hier der Antidiskriminierungsparagraph Pate, den die Lobby um V.Beck selbst lanciert hatte. Das alles liegt voll auf der Linie des „gender mainstreaming“: Abschaffung aller bio-logischen Differenzen und Schaffung eines „neuen“ Menschen per Gesetz und Erlaß nach dem Willen der Schwulenlobby. Diese nutzt jetzt die neue Lage weidlich aus, um
    alle möglichen Kritiker mit Strafverfahren und Bußgelder zu überziehen. Sie verfährt dabei im gleichne Geiste wie die Islamverbände: alle freiheitlichen Gesetze des Rechtsstaat gegen diesen ausnutzen und ihn schwächen. Es muß daher auch niemanden wundern, wieso die Schwulen-Lobby nicht dezidiert gegen die Islamisierung (ihren größten Feind) eindeutig Stellung bezieht.
    Sie (die Schwulen-Lobby) sieht die Islamverbände als Partner in einer Alliance zu mehr juristisch einklagbaren Rechten gegeenüber der Mehrheitsgesellschaft. Jedenfalls begreifen sie sich selbst – nach den Kommentaren hier ersichtlich – nicht als Teil der Wertekultur, die es zu verteidigen gilt, wenn sie die Mehrheitsgesellschaft übelst beschimpfen.

  219. Es ist erstaunlich, wie wenig viele die Trennung zwischen Gesetzgeber/Staat und Individuum erkennen wollen.

    Dass der Staat homosexuelle Handlungen straffrei stellt, ist eine Sache. Eine gute Sache. Ich denke, damit dürften sämtliche Ziele der Homosexuellenbewegung erreicht sein. Sie waren es aber nicht.

    Was Individuen denken und sagen, ist etwas ganz anderes. Lediglich Vertreter totalitärer Geisteshaltungen wünschen, dass sämtliche Individuen der Staatsdoktrin folgen.

    Das nimmt dermaßen überhand.

    Natürlich kann jeder pervers finden, was er will. Ich zum Beispiel finde es hochgradig widerlich, Schnecken oder Meeresungetüme zu essen und bezeichne das auch mit den Worten „pervers“ und „abartig“ und schüttle mich dabei. Ebenso gewisse Musik und Filme.
    Niemand hat mich bisher deswegen verklagt. Es wird eben manchmal gelächelt.

    Nur im Bereich der Sexualität sind wir alle verpflichtet, wie ein Borg-Kollektiv auf keinen Fall irgendetwas, das nicht strafbar ist, für pervers, abartig, sündig oder was auch immer zu halten.

    Warum?

    Das kommt auch in Becks Reaktion auf diesen Brief zum Tragen. Ich finde den Inhalt des Briefes gossig und blöd. Aber Politiker bekommen vermutlich ständig beleidigende Briefe. Hätte der alte Mann Becks Intelligenz beleidigt, hätte er also z.B. geschrieben: „Sie sind abartig dumm“ hätte er den Brief weggeworfen und nicht geklagt. Vermutlich hätte er auch eines der klassischen harten Schimpfworte hingenommen.

    Es gibt Beleidigungen von Menschen (offenbar nicht so schlimm) und Beleidigungen von „Heiligen Kühen“ – Homosexualität ist eine davon. Es gibt noch ein paar mehr.

  220. Ich bitte nur um eine Antwort:

    Welcher Homo/Lesben Anhänger, hat keine Vater Mutter Herkunft? Dass kann doch für diese natürliche Lebansart, kein Nachteil sein?

  221. Die „Politische Korrektheit“ wächst sich immer mehr zu einer Diktatur aus. Es ist ja geradezu unglaublich, mit welchem aggressiven Furor hier einige wenige Homosexuelle die Menschen zum Schweigen bringen wollen, die die Homosexualität kritisch bewerten.
    PI soll einschreiten und alle sperren, die die wohlbegründete Ansicht vertreten, daß Homosexualität nicht normal ist!
    Ja, das finde ich unglaublich, das ist doch das reine Machtstreben! Es ist tatsächlich so heute: Aggressive Minderheiten terrorisieren die schweigende Mehrheit. Aber es gibt immer noch Menschen, die nicht schweigen.

  222. Nur im Bereich der Sexualität sind wir alle verpflichtet, wie ein Borg-Kollektiv auf keinen Fall irgendetwas, das nicht strafbar ist, für pervers, abartig, sündig oder was auch immer zu halten
    ————————–

    Und dies Eisvogel…Leute, hier brechen Dämme!

    SF Fan is good!

  223. Und dies Eisvogel…Leute, hier brechen Dämme!

    Hier fehlt mir der Smilie, der sich am Kopf kratzt, Eisenbieger. D.h. ich habe das nicht verstanden.

    SF Fan is good!

    Absolut. Startrek ist Weisheit. 😉

  224. #240 lisaf (12. Jul 2008 19:44)

    @Islamophober

    Genausowenig wie Schwule pervers sind, sind Bürger, die SM praktizieren pervers. Auch hier wird wieder eine Abhlehnungshaltung mittels demagogischer Begrifflichkeit aufgebaut.

    Ich habe auch nichts anderes geschrieben. Das hast du nur falsch aufgefasst. Wenn ich von „pervers“ rede, als Selbst-SMler, dann ist das extra so. Wir bezeichnen uns gerne in solchen Kreisen, als „pervers“, weil es noch immer Menschen gibt, die das tatsächlich für bahre Münze nehmen. 😉

  225. Boah was fürn Alarm hier….

    1. KEINE SAU mag Volker Beck. Er geht wirklich JEDEM mit seinem dämlichen Märtyrergehabe auffn Sack. Im Ostblock wird er dafür verprügelt und alle, ihn eingeschlossen, sind glücklich damit.

    2. N Homo zu sein ist weder ne Leistung noch n Privileg sondern ne sexuelle Vorliebe. Würden die Heten auch so ein Gewese um ihre Praktiken machen würden se vielen auch auffn Zeiger gehen (Man erinnere sich an die SexMagazinSendungen der 90er, LiebeSünde etc).

    Die Penetration des Themas geht einfach auffe Nerven.

    JA es gab bis Anfang der 90er beschissenes Verhalten gegenüber Homos. Das ist jetzt so ziemlich durch, ok ausser bei „Altvorderenanbetern“ wie Eigenkraft und den Durchschnittsmuseln. Soll Eigenkraft doch mal mit Altvorderen sprechen die die 20er noch einigermassen erlebt haben, was die zu seinem Konservatismus sagen.

    3. CSD – Eine weitere dämliche Tralala-Veranstaltung wie der Schlagermove, die Loveparade oder Karneval. Es würde echt NICHTS fehlen wenn mal ein Jahr NIRGENDWO in Dtl. son Umzug stattfinden würde…genauso wie eine Loveparade nicht fehlen würde, ok ausser das RTL II dann keine Titten filmen kann und die Malle-Schlageraffen nix zum besingen.

    4. PI dreht sich um Islamfaschisten. Eine „monothematische Sekte“ hat es der Broder genannt. Recht hat er und von mir aus kanns auch gerne so bleiben. Ich brauch hier nicht auch noch Schwul-is-cool-Geplärre

    Greetz

    PS: Jo ich bin selber n Homo. Trotzdem stinkt es wenn ich auffn Topf geh … normal oder?

  226. Ich habe noch immer nicht eine Antwort bekommen.

    Ich frage die Homos ganz höflich: Eure Eltern….was sind dies für Menschen?

    Menno, eine absolut einfache Frage!

  227. #263 Eisvogel (12. Jul 2008 20:23) Und dies Eisvogel…Leute, hier brechen Dämme!

    Hier fehlt mir der Smilie, der sich am Kopf kratzt, Eisenbieger. D.h. ich habe das nicht verstanden.

    SF Fan is good!

    Absolut. Startrek ist Weisheit.

    —————————–

    Ich habs nicht so mit Bildnissen…sollte gerade dir aufgefallen sein….ähhhh…ich smile mal verbal..

  228. #266 Eisenbieger (12. Jul 2008 20:25)

    Ich habe noch immer nicht eine Antwort bekommen.

    Ich frage die Homos ganz höflich: Eure Eltern….was sind dies für Menschen?

    Menno, eine absolut einfache Frage!/blockquote>

    Meine Eltern sind ganz klasse Menschen.

    Als ich denen vor 30 Jahren sagte, daß ich schwul bin, wollten die mich nicht in ein KZ zum Vergasen stecken, sondern die haben mich vorbildlich unterstützt!

  229. #269 Astral Joe (12. Jul 2008 20:30) #266 Eisenbieger (12. Jul 2008 20:25)

    Ich habe noch immer nicht eine Antwort bekommen.

    Ich frage die Homos ganz höflich: Eure Eltern….was sind dies für Menschen?

    Menno, eine absolut einfache Frage!/blockquote>

    Meine Eltern sind ganz klasse Menschen.

    Als ich denen vor 30 Jahren sagte, daß ich schwul bin, wollten die mich nicht in ein KZ zum Vergasen stecken, sondern die haben mich vorbildlich unterstützt!
    ——————————–

    Deine Eltern, Mann und Mann, oder Frau und Frau…wenn dies so selbstverständlich ist, kann die Antwort doch nicht so schwierig sein?

  230. Der Satz des alten Mannes erinnert mich an einen Witz:

    – Wieviel Sperma hat ein Schwuler?
    – Einen Arsch voll!

    😀

  231. #271 1u57u5 (12. Jul 2008 20:35)

    blöde … die besten Schwulenwitze machen immer noch die Schwulen selber

  232. @ Astral Joe

    So wie Juden die besten Judenwitze machen 😉

    und jetzt muss ich schnell rennen wegen der Meute …. :o)

  233. Es war am Anfang ein lustiges Witzereißen über Blümchen-Schwulis der Loveparade. Darüber lacht auch der homosexuelle Wirt unserer Lieblingskneipe von Herzen.

    Dass es jetzt aber plötzlich heißt, alle Schwulen wären auf Seiten Volker Becks, oder wollen unsere Kinder „sexualpolitisch umerziehen“, das geht wirklich entschieden zu weit.

    Kein Mensch sucht sich seine sexuelle Neigung aus. Die Mehrheit der Schwulen fühlt sich nicht ständig diskriminiert und fordert Sonderrechte. Die meisten wollen noch nicht einmal Kinder adoptieren (wobei ich dies befürworte – traurigen Heimkindern ist es wahrscheinlich gänzlich egal, ob die Adoptiveltern Hans und Paul heißen oder Hans und Jutta!).

    Schwule sind in der Regel keine Loveparade-Hopper und Am-Strand-String-Tanga-Träger sondern stinknormale Leute.

    Interessant ist aber, dass hier etliche Nicks ganz besonders wettern, die ich im letzten Jahr hier noch NIE gesehen habe!

  234. #274 Mekkafee (12. Jul 2008 20:45)

    Interessant ist aber, dass hier etliche Nicks ganz besonders wettern, die ich im letzten Jahr hier noch NIE gesehen habe!

    Ja, deshalb stellte ich weiter oben auch schon einmal die Frage, ob das nun Nazis oder Moslems sind.

  235. PI dreht sich um Islamfaschisten.

    Naja, eigentlich heißt es „Politically incorrect“ und nicht „Jihad watch“ oder so ähnlich.

    Eine “monothematische Sekte” hat es der Broder genannt.

    Da hat sich Broder eben etwas geirrt. Obwohl sich PI natürlich überwiegend mit dem Islam befasst, ist das keineswegs das einzige Thema.

    Political correctness ist eine hässliche totalitäre Ideologie – keinesfalls handelt sich es dabei um eine übersteigerte Art von guten Umgangsformen oder Nettigkeit … auch wenn es oft so daherkommt. Es ist eine zutiefst freiheitsfeindliche Ideologie, die außer sexueller Freiheit nur Gruppen“rechte“ im Programm hat und klassische Freiheiten (Redefreiheit, Vertragsfreiheit, wirtschaftliche Freiheit, politische Freiheit) massiv einengt und Abweichler von der herrschenden Staatsmoral zunächst sozial ächtet und inzwischen auch juristisch verfolgt.

    Wer glaubt, dass das Ende erreicht ist, irrt. Solche Ideologien hören nie von selber auf, sondern arten aus. Der Islam hat auch mal klein angefangen…

  236. #276 Astral Joe

    Das ist mir auch noch nicht ganz klar. Momentan glaube ich: weder noch.

    Es sind einfach Leute die hier mal tierisch ihren Frust über Leute wie Beck (der nicht deshalb ein Idiot ist, weil er schwul ist, sondern ein Ultralinker!) ablassen wollen – und dafür halt eben ein paar Miesepeter suchen.

    Das hoffe ich jedenfalls.
    War dazwischen zwei Stunden weg und bin jetzt echt baff, was sich hier heute für Leute herumtreiben. Von diesen Nicks kenne ich vielleicht 3 oder 4. Die anderen noch nie gesehen.

    Ich will’s lieber nicht wissen. Die NPD tut momentan so, als hätten sie das Islamisierungsproblem erkannt – vielleicht glauben sie jetzt, sie dürften sich hier nieder lassen.

    Nimm’s dir nicht so zu Herzen.

  237. #279 Mekkafee (12. Jul 2008 20:54)

    Ich mag Beck nicht, weil er zu der Islamfarbenpartei gehört.
    Ich muß als Schwuler auch nicht jeden Schwulen mögen.
    Westerwelle ist als Mann auch nicht mein Fall aber ich respektieren ihn als integere Persönlichkeit mit Charisma.

    Da ich auch einer von den Nazis verfolgten Minderheit angehöre, sind für mich Parteien wie die NPD und deren Anhänger absolut indiskutalbel, da ich ihnen immer den Vernichtungswillen bei „mißliebigen“ Personen unterstellen muß.

  238. #87 germanium
    Eine intelektuelle Gesellschaft kann mühelos auf tumbe Nazischergen verzichten und wäre dabei nicht im geringsten in ihrer Existenz gefährdet„, hättest Du schreiben sollen. Wenn ich Dich Faschisten und Deine braunen Kameraden hier lese, dann könnte ich versucht sein, meine atheistische Haltung aufzugeben, um für einen von Dir zitierten „belanglosen Platz auf dem Sperrmüll der Geschichte“ zu beten, denn da gehören derartig ekelhaft primitive Gesinnungen einfach hin. Hast Du denn Dein Führerbild auf dem Schriebtisch heute schon geputzt und steht Dir Deine SS-Uniform vom Flohmarkt?

    Man kann die vielen primitiven „Kommentare“ vieler offensichtlicher Hauptschulverweigerer einfach nicht mehr ertragen! Dieser Thread hat mir die Augen geöffnet, das hat absolut nichts mehr mit einer Diskussion zu tun! Wenn solche Faschotypen bei PI mit ihrem indifferenten Hass gegen alles und jeden Andersartigen oder Andersdenkenden die Meinungshoheit erringen können, dann gute Nacht Deutschland! Man muss nicht schwul sein, aber ich verstehe „Astral Joe“ sehr gut, um dieses tumbe Geschmeiß eines Kalibers wie „germanium“ und seiner braunen Mitstreiter widerwärtig zu finden!

    Dieser Blog geht vom Niveau komplett den Bach runter – endlich auf Augenhöhe mit dem unsäglichen Islam und seinen Wegbereitern! Heil Hitler und heilt Euch selber, ich empfehle eine braune Backgroundfarbe für diesen Blog! Ein weiterer Triumpf der islamophilen Wegbereiter, sie haben Recht behalten, der braune Dreck tobt sich bei PI aus. Ade liebe Leute, für ’nen braunen Blog bin dann doch nicht zu haben, denn das hat nichts mehr mit PI der vergangenen Jahre zu tun!

  239. # 38 Zallaqa
    ” Viele Ressentiments wachsen mittlerweile auch wieder bei toleranten Menschen wieder neu, weil sich Schwule, Lesben etc. auch durch Politiker, wie Beck, als die besseren Menschen und die besseren Lebensmodelle darstellen. Dies ruft aber zu Recht Widerstand hervor.”
    ——————————————-
    Denn es ist mir egal, ob ein Kumpel ein Homosexueller ist oder nicht und im täglichen Leben kommt es nicht darauf an. Was aber auf den Geist geht ist diese Attitüde von Berufshomos, sich einerseits verfolgt zu geben und andererseits was Bresseres sein zu wollen. Ich muss mich ja wohl nicht schämen, hetero zu sein.

  240. #281 hanlonsrazor (12. Jul 2008 21:00)

    Ein weiterer Triumpf der islamophilen Wegbereiter, sie haben Recht behalten, der braune Dreck tobt sich bei PI aus. Ade liebe Leute, für ‘nen braunen Blog bin dann doch nicht zu haben, denn das hat nichts mehr mit PI der vergangenen Jahre zu tun!

    Das ist mir heute auch ganz deutlich bewußt geworden.

  241. #280 Astral Joe (12. Jul 2008 21:00) #279 Mekkafee (12. Jul 2008 20:54)

    Ich mag Beck nicht, weil er zu der Islamfarbenpartei gehört.
    Ich muß als Schwuler auch nicht jeden Schwulen mögen.
    Westerwelle ist als Mann auch nicht mein Fall aber ich respektieren ihn als integere Persönlichkeit mit Charisma.

    Da ich auch einer von den Nazis verfolgten Minderheit angehöre, sind für mich Parteien wie die NPD und deren Anhänger absolut indiskutalbel, da ich ihnen immer den Vernichtungswillen bei “mißliebigen” Personen unterstellen muß.
    ——————

    Ach, du wurdest von Nazis verfolgt? Oder deine Eltern, oder Großeltern? waren die auch Schwul, oder nur einfach Juden, Polen, Russen, Zigeuner gelöscht

  242. #283 Astral Joe
    Nee, vergiß das hier langsam, das erreicht ein „Nievau„, da kann man sich nur noch verabschieden, das ist unterirdisch!

  243. #285 hanlonsrazor (12. Jul 2008 21:21)

    Gerade habe ich bei PI nachgefragt, ob die Seite gewechselt wurde.

    Vielleicht sollte ich eine Antwort aber gar nicht abwarten.

  244. #288 Astral Joe

    Ich lese hier schon weit über ein Jahr mit.
    Wenn die vernünftigen gehen, bleibt den Irren das Feld. Das sollten wir nicht machen.

    Augen zu und durch. 🙁

  245. In der Nazizeit waren schwule (aber nicht lesbische) Handlungen strafbar.

    In der jungen Bundesrepublik war das auch so. Und in vielen anderen westlichen Ländern auch.

    Dennoch war die junge Bundesrepublik ein freier Rechtsstaat und das Naziregime war das nicht.

    Was war der Unterschied? (Jetzt einmal konkret nur auf das Schwulenthema bezogen)

    Gut. Die Strafen bei den Nazis waren brutaler, aber das ist nicht der einzige Unterschied.

    In der jungen Bundesrepublik waren zwar homosexuelle Handlungen strafbar, es war aber nicht strafbar, zu sagen, dass dieses Gesetz blöd ist und weg muss. Und es kam ja dann auch schließlich weg. Menschen durften Ansichten haben, äußern und politisch vertreten, die im Gegensatz zum herrschenden Gesetz standen.

    Das war in der Nazizeit nicht so. Der Dissens zur Staatsdoktrin war verboten.

    DAS erodiert wieder. Langsam und einschleichend. DAS dürfen wir nicht zulassen. Das ist wichtiger als alles andere.

  246. das prinzip ist doch so alt wie die welt. was anders ist wird stigmatisiert und die eigene norm zum status quo erhoben. somit erhebt man sich über die anderen. hat früher auch schon funktioniert

  247. Treffen sich zwei schwule Adler. Fragt der eine, hasch du ‘s eilig? Ja, ich muss zu meinem Horst.

  248. @Eisvogel

    In der jungen Bundesrepublik war das auch so. Und in vielen anderen westlichen Ländern auch.

    Seit wann ist die Zeit bis 1994 die „junge Bundesrepublik“?

    In welchen westlichen Ländern wurden denn Schwule derartig verfolgt?

  249. #295 talkingkraut (12. Jul 2008 21:49)

    Ich kannte den zwar schon, aber trotzdem *schmunzel*

  250. @ Eisvogel

    In der jungen Bundesrepublik waren zwar homosexuelle Handlungen strafbar, es war aber nicht strafbar, zu sagen, dass dieses Gesetz blöd ist und weg muss.

    Wer gegen die Schwulenverfolgung gekämpft hat, der wurde in sog. „Rosa Listen“ aufgenommen, die selbst in NRW noch in unserem Jahrtausend geführt wurden in eventuell in anderen Bundesländern noch geführt werden.

    Man konnte natürlich etwas sagen, nur wurde ein Spitzenpolitiker politisch beseitigt und dann auch in das Vesier der demokratischen Justiz, die weiterhin mit Nazis bestückt war, genommen.

  251. In der DDR hingegen waren Schwule keiner Verfolgung ausgesetzt, was schließlich daran lag, dass die Staatsführung sich aus OPFERN und nicht aus TÄTERN des NS rekrutierte.

  252. @ talkingkraut

    Treffen sich zwei heterosexuelle ALG2-Bezieher. Sagt der eine zum anderen: Ich muss gleich in meine Baracke.

    Ha Ha

  253. #300 lisaf (12. Jul 2008 21:55)

    In der DDR hingegen waren Schwule keiner Verfolgung ausgesetzt, was schließlich daran lag, dass die Staatsführung sich aus OPFERN und nicht aus TÄTERN des NS rekrutierte.

    So weit ich weiß gab es eine Verfolgung deshalb nicht, weil sich die DDR nicht als Nachfolgestaat des Dritten Reichs ansah und Schwulenverfolgung aber als NS-Politik verurteilte.

  254. #291 Astral Joe

    Jetzt wälze Dich doch nicht auch noch darin.
    Es gibt hier etliche Kommentare die nichts mit Schwulenhetze zu tun haben, auf die Zahl der Kommentatoren (nicht der Posts) bezogen dürfte das sogar die Mehrheit sein.

    Wenn Du nur hier bist um den Märtyrer zu geben und/oder Recht zu bekommen solltest Du vielleicht wirklich Deinen Worten Taten folgen lassen. So langsam fühle ich mich nämlich von Dir verarscht!

  255. In welchen westlichen Ländern wurden denn Schwule derartig verfolgt?

    Ich habe keine Liste, weiß aber, dass es z.B. in Großbritannien so war. Das tut aber absolut nichts zur Sache, denn es ging um den Unterschied zwischen einem freien rechtsstaatlichen Demokratie und einem totalitären Staat.

    Den erkennt man daran, ob Dissensäußerungen zur herrschenden Rechtslage straffrei möglich sind.

  256. Homosexualität ist nichts “abartiges”. Jeder zehnte Mann, jede zehnte Frau sind homosexuell veranlagt.

    Und? Es kann doch trotzdem eine Fehlfunktion darstellen. Nur, weil es in gewissen Prozentraten vorkommt, muss es nichts gutes sein. Denn das tun Krebs und Grünenwähler auch.

  257. Mir ist es wurscht, ob Beck schwul ist oder es in einer Gangbang treibt. Der soll nur bitte nicht seine sexuellen Neigungen anderen aufzwingen. Manchmal werde ich echt das Gefühl nicht los, der möchte nur Schwule um sich herum haben.

    Und er soll es bitte auch höflichst unterlassen Homosexuellen die Gewissensfreiheit zu verbieten. Es soll nämlcih auch Menschen mit sexuellen Neigungen, die sie nicht gut finden, warum auch immer und ihr Gewissen sie anklagt. Auch Homos fallen in diese Kategorie. (Naja, Homosexualität finde ich nicht normal, oder hat mal jemand gesehen, dass mit so einem Arsch…. Kinder zur Welt kommen. Solange sie keinem Leid antun, sollen die es treiben wie sie es wollen; in den eigenen vier Wänden.) Es gibt Hilfegruppen, bei denen diesen Menschen Hilfe finden. Gegen diese Gruppen geht Beck aber rigoros vor. Und das finde ich, ist die eigentliche Sauerei.

    Das die Dekadenz in Europa um sich greift, ist nicht neu, aber einem alten Mann, der aufrichtig seine Meinung gesagt hat, ein Verfahren an den Hals zu hängen, ist unerhört. Daraus sehe ich nur, das unser Volker mit seiner Sexualität im Konflikt zu stehen scheint. Sexuelle Souveränität sieht andres aus.

  258. @ 288 Astral Joe

    Man, genau das ist doch der Punkt.

    Fällt hier eigentlich außer mir kaum einem auf, dass die, die sich hier so massiv voller Hass aus dem Fenster hängen, sonst NIE oder FAST NIE bei PI schreiben?

    Ich habe sicher keinen Hang zu Weltverschwörungen, aber bei dem ein oder anderen drängt sich schon der Eindruck auf, dass er/sie/es hier lediglich erschienen ist, um PI mal ein bisschen aufzumischen.

    Das hatten wir bei anderen Themen ja hier auch bisweilen: neue Leute, die so richtig ihren Hass rauslassen – entweder, weil sie es wirklich so meinen oder auch gezielt, um schlechte Schlagzeilen für PI zu produzieren, und die dann anschließend genauso schnell wieder verschwunden sind.

    Klar gibt’s hier auch Leute, die Schwule nicht mögen. Ich kenne auch Schwule, die mögen keine Heteros. Manche mögen auch keine Dicken oder Dürren.

    Ich würde das alles mal nicht so hochhängen. Die meisten sind hier, weil ihnen was an Demokratie und Menschenrechten liegt, und das nehme ich der großen Mehrheit auch ab. Wer will hier schon Verhältnisse wie im Iran.

    Vor ein paar Tagen hatten wir mal wieder hier einen Thread über ein ganz anderes Thema. Plötzlich waren vier oder fünf neue Leute da, die alle massiv den Laden aufgemischt haben. Alle waren am nächsten Tag wieder weg. Achtet mal darauf. Mit der Zeit hat man so seinen Verdacht, aus welcher Ecke zumindest ein Teil davon kommt. Ich habe das neulich auch mal angesprochen – ist anscheinend nicht nur mir aufgefallen.

  259. Ist der süße Volker noch zu haben? Feste Partnerschaft oder doch eher wild durch die Betten hüpfen?

  260. #302 Astral Joe (12. Jul 2008 21:59)

    #300 lisaf (12. Jul 2008 21:55)

    In der DDR hingegen waren Schwule keiner Verfolgung ausgesetzt, was schließlich daran lag, dass die Staatsführung sich aus OPFERN und nicht aus TÄTERN des NS rekrutierte.

    So weit ich weiß gab es eine Verfolgung deshalb nicht, weil sich die DDR nicht als Nachfolgestaat des Dritten Reichs ansah und Schwulenverfolgung aber als NS-Politik verurteilte.

    Klar bei der denkweise bin ich der der was kritisches sagt ein Nazi. 😀

    Gut lese PI seit ein Jahr , bin auch nicht der grosse Schreiber, und lese meistens nur die anderen Meinungen .die wirklich zum denken anregen , aber heute ? das ärgert mich, hat einer eine andere Meinung ist er Rechts Die Lehrer sagten mir auch das ich ein Nazi bin , weil ich mein Sohn verteidigte der hatte im Unterricht gesagt es gibt keinen Gott und , ein paar muslime sahen das anders , komplette Programm, Schlägerei von 20 Türken inc Klassenkonferens wegen beleidigen Religöser Gefühle.

  261. Die grandiose Dreistigkeit und Aggressivität schwuler Gesellen hier gleicht dem Verhalten der Lesben und Feminazis, der Sozialisten und Islam-Nazis und all ihrer Verbündeten.

    Sie alle wollen uns via Staat gewaltsam(!) das Maul verbieten.

    Eine verfassungsfeindliche und damit zutiefst verachtenswerte Bande von Vollidiot/innen.

    Ratio

  262. uuups…das ist ja heute ein Wespennest.
    Also, verstehe ich das richtig: gegen Moslems darf man sein, weil der Islam der letzte ideologische Dreck ist. Da darf man auch gerne mal etwas rustikaler argumentieren, weil wir hier ja unter uns sind. Lesern, denen der Ton nicht so ganz zivilisiert erscheint, wird vermittelt, es sei ja wohl notwendig, dass man sich einmal Luft machen könne, es sei ja sonst nirgendwo möglich. Kann sein.

    Sobald man aber die vielleicht etwas obsolete Ansicht kundtut, ein Organ wie der Schließmuskel, der immerhin darauf trainiert ist, etwas nach außen zu befördern, was den Körper verlassen muss, und dem demzufolge mit Gewalt dieser Impuls aberzogen wird, sei vielleicht nicht der richtige Ort für die Liebe, zumal diese Praktik zusätzlich keine „Frucht“ tragen kann – ja dann wird es aber auf einmal politisch korrekt. Und wie.

    Der eigentlich harmlose Aufmacher – ich meine, wer grinst nicht bei der Vorstellung, der Opa verhaut mit seinem Spazierstock den beliebten Herrn Beck – wird ja zum Kulturkampf hochstilisiert. Und gerade rechtzeitig taucht der rechtgläubige user lisaf auf, Psychologiestudentin, die gerade ihren Freud gelesen hat, und diszipliert den Haufen wie Willi II persönlich. Kompliment.

    Nichts für ungut, Astral Joe, ich weiß selber wie das ist. Es sind nämlich nicht nur Schwule , über die hergefallen wird. Lesen Sie mal die Themen, die irgendetwas mit Kirche zu tun haben. Mein Tipp: legen Sie sich ein dickeres Fell zu.

  263. #314 Isabella1166
    Ja man will halt zwanghaft in der Gesellschaft, das Schwulitäten als absolut 100% normal angesehen werden. Selbst wenn ich schwul wäre, würde ich akzeptieren, dass es nicht normal ist. Genauso wie es nicht normal ist, den ganzen Tag nur Süßigkeiten zu essen, 200 Zigaretten am Tag zu rauchen, in einem Baumhaus zu leben oder mit einer Ledermaske durch die Straßen zu gehen. Einige Sachen sind nunmal nicht normal und nicht arttypisch.

  264. #314 Isabella1166 (12. Jul 2008 22:21)

    Nichts für ungut, Astral Joe, ich weiß selber wie das ist. Es sind nämlich nicht nur Schwule , über die hergefallen wird. Lesen Sie mal die Themen, die irgendetwas mit Kirche zu tun haben. Mein Tipp: legen Sie sich ein dickeres Fell zu.

    Ein dickes Fell habe ich mir schon vor Jahren zugelegt.
    Durch die Blume gesagt zu bekommen, daß man ja eigentlich in die Gaskammer gehört, geht aber durch jedes Fell.

    Übrigens: Analverkehr ist bei den sog. Heteros weiter verbreitet, als bei Schwulen!

    Die Sache mit der Gaskammer entspringt wohl eher der eigenen Opferphantasie? Wir haben das nirgendwo gefunden. PI

  265. @clockwork orange

    Was lässt du den Hass, den du in dir trägst denn dann an Schwulen aus?

    Was können Schwule dafür, dass die Schule, die du deinem Kind aufzwingst muselifiziert ist?

    Man kann sein Kind auch auf andere Schulen schicken. Es gibt sogar nahezu kostenlose Privatschulen der Kirche. Ich habe als Atheist auch nur kirchliche Schulen besucht.

  266. #316 Astral Joe
    Woher wissen denn alle, dass Sie schwul sind? Mich interessiert das nicht. Ich weiß doch auch nicht, ob jemand andere Heterosexuell ist, oder den ganzen Tag nur masturbiert. Oder liegt das nur am turteln in der öffentlichkeit, Händchenhalten mit anderen Männern? Ich frage mich, warum es an Universitäten auch immer Lesben und Schwulenausschüsse gibt. Was interessiert irgendjemanden, auf welcher Art Studenten zu Hause f|cken? Als wenn ein Prof. das wüsste und sich drum kümmert. Das ist zwanghafte Selbstdarstellung. Gibt es demnächst einen Masturbationsausschuss der ewigen Jungfrauen?

  267. [….] Viele Ressentiments wachsen mittlerweile auch wieder bei toleranten Menschen wieder neu, weil sich Schwule, Lesben etc. auch durch Politiker, wie Beck, als die besseren Menschen und die besseren Lebensmodelle darstellen. Dies ruft aber zu Recht Widerstand hervor. Zwischen Toleranz von anderen sexuellen Neigungen und kompletter Gleichstellung mit der Ehe und Familie liegt immer noch ein himmelweiter Unterschied.
    Schwule sollte etwas realistischer werden und die Heterosexualität und die Ehe zwischen Mann und Frau mit der Fähigkeit auch durch eigene Kinder zu einer Familie zu werden als das Leitmotiv jeder Gesellschaft anerkennen. [….]

    @ (#38) Zallaqa (12. Jul 2008 15:18)

    Womit der Erste Parlamentarische Geschäftsführer von Bündnis 90/Die Grünen, Volker Beck sich sonst noch beschäftigt, kann man hier nachlesen:

    „Grüne“ starten Christenverfolgung

    Was viele Christus-Gläubige schon seit längerem befürchtet haben, wird in Deutschland jetzt Wirklichkeit. Christen werden von staatlicher Seite in ihren Meinungsäußerungen überwacht und beim Ausleben ihres Glaubens massiv behindert. Dies zeigt ganz aktuell das Beispiel des evangelikalen Jugendkongresses Christival, der vom 30. April bis 4. Mai in Bremen stattfinden wird. Unter den 225 Veranstaltungen war auch ein Seminar vorgesehen, das Homosexuellen eine Möglichkeit aufzeigen sollte, wie man diese Neigung wieder ablegen kann. Von diesem Seminar hatte der bekennende Homosexuelle und Erste Parlamentarische Geschäftsführer von Bündnis 90/Die Grünen, Volker Beck, Wind bekommen und dagegen öffentlich protestiert. Er verlangte, dass Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen die Schirmherrschaft für Christival wegen dieses Seminars zurückziehen solle. Das Resultat des Protestes: Die Veranstalter von Christival nahmen das Seminar sofort aus dem Programm, um Schaden von Christival abzuwenden, wie es hieß. Doch dies reicht Beck noch nicht. Mit einigen Fraktionskollegen startete er jetzt eine Kleine Anfrage (mit 27 Detailfragen) an die Bundesregierung. Darin verurteilen sie „antihomosexuelle Seminare und pseudowissenschaftliche Therapieangebote religiöser Fundamentalisten“ und verlangen eine Stellungnahme der Bundesregierung zu „antihomosexuellen Veränderungsmaßnahmen“ bei Werken wie Campus für Christus, der evangelikalen Homo-Hilfsorganisation Wüstenstrom, dem Ev. Fachverband für Sexualethik und Seelsorge Weißes Kreuz oder dem Adventwohlfahrtswerk. Desweiteren fragen die „Grünen“, ob diese Gruppen nicht als „manipulativ und extremistisch einzustufen sind“.

    Nach Unterlagen, die TOPIC vorliegen, scheinen Beck und seine Helfershelfer das evangelikale Lager scharf zu beobachten. So schreibt Beck über den Vorsitzenden von Christival, den ehemaligen Homosexuellen Roland Werner, er sei mit antihomosexuellen Äußerungen „notorisch aufgefallen“. Wie Glaubensfreiheit wohl in Zukunft definiert wird, und wo dann möglicherweise staatliche Verfolgung einsetzt, legt Beck so dar: „Die Glaubens- und Religionsfreiheit gebietet Respekt vor den Ausprägungen des Glaubens, solange nicht danach getrachtet wird, die Rechtsordnung entsprechend auszurichten und Andersgläubige in ihren Freiheitsrechten zu beschränken. Wenn Kreationismus im Biologieunterricht gelehrt werden soll und Homosexualität als therapiebedürftiger Defekt diffamiert wird, ist allerdings eine rote Linie überschritten.“

    http://christliche-hauskreisgemeinde.homepage.t-online.de/Aktuelles/Akt_2008/akt_2008.html#Russland

    Ob der Herr Beck das islamische Lager auch so scharf beobachtet? Hat er soviel Mut?

    Paulchen

Comments are closed.