Immer mehr Deutsche werden Muslime und haben den Wunsch, einen neuen Trendberuf zu erlernen, sie wollen „Märtyrer“ werden. Das BKA beobachtet mit wachsender Sorge den Aufenthalt deutscher Islamisten in Terrorcamps in Afghanistan und Pakistan. Es sollen inzwischen bereits über 50 deutsche Islamisten in den Lagern gedrillt worden sein.

Ein Teil dieser Personen, allerdings nur eine einstellige Zahl, sei nach Deutschland zurückgekehrt. Die Terrorverdächtigen zählten zu den knapp 100 gefährlichsten Personen, die sich nach Kenntnissen des BKA in der Bundesrepublik aufhielten. …

Angesichts der Verlautbarungen des Terrornetzwerkes El Kaida und der Islamischen Dschihad-Union sei das BKA davon überzeugt, dass man beschlossen habe, Anschläge auch in Deutschland zu begehen

Ob die deutschen Terror-Azubis eingebürgerte Zugewanderte sind – ob als „rechtgläubig“ geborene oder zur „wahren Religion“ konvertierte Deutsche, ist nicht bekannt. Gerade letztere könnten Deutschland besonders gefährlich werden. Welche Rolle dabei Leute, wie gewisse Kölner Vögel spielen, ist ebenfalls etwas undurchsichtig.

image_pdfimage_print

 

50 KOMMENTARE

  1. „Die Terrorverdächtigen zählten zu den knapp 100 gefährlichsten Personen, die sich nach Kenntnissen des BKA in der Bundesrepublik aufhielten.“

    Ich dachte immer die 7.000 NPD Mitglieder wären die gefährlichsten Menschen in diesem Land.

  2. Wir sind hier in Hannover eine der weltweit führenden Messestädte. Der Gedanke an einen Terroranschlag z.B. während der Cebit ist ziemlich uncool…! Aber wenn man solche Sorgen zu deutlich öffentlich äußert, dann ist man (zumindest hier bei uns) wieder mal der Buhmann! Bis es dann wirklich mal passiert…

  3. Wachsende Sorge ist immer gut.

    Mit wachsender Sorge beobachte ich, dass der tagelange Regen die Flüsse über die Ufer treten lässt. Jetzt aber den Notstand auszurufen, um wirksame Schutzmassnahmen zu ergreifen, das würde die am Deich lebende Bevölkerung nur unnütz beunruhigen. Also lasse ich sie lieber ersaufen in einer regnerischen Nacht. Tote können nicht mehr lamentieren. Genauso ist es mit der wachsenden Sorge. Hach, was macht mir der Islam Kopfschmerzen. Aber die Arznei dagegen könnte ja unlecker sein, also lasse ich es lieber.

    Dieses ganze BKA-Gequake ist für umsonst, solange unsere Politiker glauben, der Kelch ginge schon irgendwie vorüber. Und Geld ist für die Volksvertreter immer da, auch wenn alles längst in Scherben gefallen ist.

  4. oh, ja ich komme auch aus Hannover – und hier habe schon Leute Terroranschläge in der Stadt prophezeit.

    Aber wir Christen beten dagegen, daß es nicht dazu kommt.

  5. Das BKA beobachtet mit wachsender Sorge den Aufenthalt deutscher Islamisten in Terrorcamps in Afghanistan und Pakistan. Es sollen inzwischen bereits über 50 deutsche Islamisten in den Lagern gedrillt worden sein.

    So?

    Und warum unternehmt Ihr Orgelpfeifen vom BKA nichts dagegen?
    Die Namen sind doch bekannt!

    Einreise für immer verweigern, wer sich noch hier aufhält, ab nach Guantanamo!
    Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

  6. JEDER Konvertit ist eine tickende Zeitbombe !
    Was ausser schweren psychischen Problemen kann einen normalen Menschen zu so einem Schritt treiben !

  7. Und die BKA warnt auch vor der Jihad Islamic Union (JIU) – die natürlich nichts mit dem Islam zu tun haben, die heißen nur deswegen so, weil es schön klingt.

  8. @#7 Unlinks

    JEDER Konvertit ist eine tickende Zeitbombe !
    Was ausser schweren psychischen Problemen kann einen normalen Menschen zu so einem Schritt treiben!

    Drogen, tiefe Minderwertigkeitskomplexe, berufliche Erfolglosigkeit, Antriebslosigkeit, zu faul zum eigenen Denken, usw. naja, Du weisst schon!
    Islamkonvertiten: Tiefer kann man nicht sinken!

  9. Wir sollten schnellstens den Kampf gegen Rechts wiederaufnehmen.
    Dann noch mehr Moscheen bauen, am besten mit Steuergeldern, da die und nicht die Trümmerfrauen Deutschland aufgebaut haben.
    Dann jede Frau unter eine Burka.
    Vielleicht kommen wir noch davon.
    Gott hab ich Angst.
    Entschuldigt die Ironie, aber es musste raus.

  10. Wir sollten gelassener mit dem antisemitischen MohammedanerInnenterror umgehen, die psychologische Wirkung ist grösser als die militärische, das war schon bei den sog. Vergeltungswaffen der mohammedanophilen Nazis der Fall.

    Bei einem Terroranschlag gibt es Opferzahlen in der Größenordnung eines Flugzeugabsturzes, dennoch steigen wir immer wieder in eine Maschine ein.

    Im Strassenverkehr haben wir 7000 Tote pro Jahr, zweimal soviel Opfer wie 9/11, dennoch würde bis auf die GrünInnen niemand das Auto in der Garage stehen lassen!

    Viel gefährlicher ist als die Lage am Hindukusch ist der molekularer MohammedanerInnenterror in der Schule, dem ÖPNV, dem Volkksfest oder vor der Disko, der täglich Steuerkartoffeln und deren Kinder in Form von „abziehen“ oder Schlägereien zum Opfer fallen:

    http://www.staatspolitik.org/?p=165

    Schon vor zehn Jahren beschrieb Hans Magnus Enzensberger in seiner kleinen Studie “Vor dem Bürgerkrieg” die kommenden Auseinandersetzungen in den westlichen Staaten mit hohem Ausländeranteil als den “molekularen Bürgerkrieg”. Das “Molekulare” ist das Diffuse, Ungeordnete, Schleichende, die schrittweise Eskalation, das Indifferente, das Unklare: Wenn deutsche Schüler von gut organisierten Araber- oder Türkenbanden “abgezogen” werden, also Schutzgeld bezahlen und Mißhandlungen über sich ergehen lassen müssen, also voller Angst in den Alltag gehen, wird es immer eine Menge Deutsche geben, die darin keinen kaum mehr eindämmbaren Vorbürgerkrieg sehen, sondern kriminelle Einzelfälle, die von Polizei und Justiz wie Einzelfälle zu behandeln seien.
    Das größte Problem des Vorbürgerkriegs ist die Unübersichtlichkeit, ist der Deutungsspielraum, ist das Fehlen einer Kriegserklärung. Das teilen derVorbürgerkrieg, der molekulare Bürgerkrieg, der geistige Bürgerkrieg mit dem klassischen Bürgerkrieg: Auch er (vgl. Rot gegen Weiß in Rußland; Republikaner gegen Falange in Spanien; Freikorps gegen Spartakus in der Weimarer Republik) ist einfach plötzlich offensichtlich, ganz ohne Kriegserklärung, und wer wach war, konnte seine Eskalationsstufen wahrnehmen.
    Nicht nur der fehlende Startschuß, die “Beginnlosigkeit”, sind Grund für die Unübersichtlichkeit des Vorbürgerkriegs/molekularen Bürgerkriegs: Es sind die vielen Bruchlinien und Deutungsspielräume, die das entschlossene Handeln andauernd unterminieren, schön zu sehen in den Kommentaren zum letzten Beitrag (”Vorbürgerkrieg”).
    Das ist wohl der Kernpunkt: Es wird keinen Startschuß geben, keinen deutlichn Übergang vom Vorbürgerkrieg in den Bürgerkrieg. Der molekulare Bürgerkrieg, der Vorbürgerkrieg IST bereits der Ernstfall und nicht sein Vorstufe.

  11. Der Übertritt zum Islam ist ebenso bedenklich, wie wenn sich jemand einer Rechtsradikalen Gruppe anschließt.

    Nur gibt es keine Programme für Islamausteiger, keine Anlaufstellen, keine öffentlichen Gelder, keine Beratungen, keine Werbung gegen den Islam.

  12. wieso angst vor osama’s sprengstoffhorden? auf die ist doch verlass. die sind nicht so unzuverläßig wie unsere politschranzen in bonn und berlin. wenn die sagen es bümmst, dann bümmst es auch.

    wenn aber unser ferngesteuerter hosenanzug merkel sagt „nur 2% mehr steuern“ kannste sicher sein, dass es garantiert 4% werden. na dann aber lieber die osamas.

    wolle ma se röiiiiilosse … ????

  13. Ist das nicht inzwischen ein Straftatbestand, wenn sich jemand in irgendwelchen Terrorcamps ausbilden lässt? Da diese Leute namentlich bekannt sind, frage ich mich wo das Problem ist!

    Oder ist das wieder nur Panikmache, um uns den Verlust unserer Bürgerrechte schmackhaft zu machen?

  14. Die Zeiten werden von Tag zu Tag schwieriger für Attentäter,

    in Deutschland noch drei Urdeutsche an einem Fleck beisammen zu finden.

    Die Chancen dazu sind am Hindukusch um einiges besser.

  15. @zenta

    Und was hatte diesen Anwalt zum Konvertieren getrieben?

    PI hatte doch mal über den berichtet.

    Also Loser sind das nicht gerade.
    Viele Studenten etc.
    Diese Lührs von Pierre Vogel ist doch Mediziner.

  16. Mit Angst lässt sich noch jedes Volk lähmen, ob diese berechtigt ist oder nicht. Besonders zu Wahlkampfzeiten steigt die Terrorgefahr auf unerklärliche Weise plötzlich rapide an.
    Die Angst vor Anschlägen ist eines der Instrumente, mit der sich europäische ‚Volksvertreter‘ gut über Wasser halten können. Was natürlich nicht heisst, dass sie etwas dagegen tun würden, wenn sie gewählt werden. Damit würden sie ja einen der Äste absägen, auf denen sie es sich bequem gemacht haben. Hier ist auch einer der wenigen Überschneidungspunkte unserer etablierten Parteien: Die einen liefern die Steilvorlage in Form ungebremster Massenzuwanderung aus dem nahen/mittleren Osten, die Anderen verwandeln diese in neue Überwachungsmechanismen. Damit trägt man ja dem Volkswillen nach ’noch mehr Sicherheit‘ rechnung. Beide Fraktionen können gut damit leben und sich auf diese Weise ihre Daseinsberechtigung schaffen.
    Wenn die 100 terrorverdächtigen ‚gefährlichen Personen‘ ein bisschen Grips in der Birne haben, dann halten die ihre Semtex-Beutel geschlossen, denn nirgends in Europa (ok, UK mal ausgenommen) werden sie so sehr in Ruhe gelassen wie bei uns in Deutschland.

  17. @eurabier

    Mohammadaner in der Disko?

    Ist das nicht ein „Oxymoron“?

    Ist ja wie ein Nazi auf einem Antifa-Konzert.

  18. Die deutsche Politik ist schon bemerkenswert. Einerseits trifft sich der Innenminister, Herr Dr. Schäuble, mit Muslimen zu so genannten Integrationsgipfeln und andererseits hat der weltweite Terrorismus ein bestimmtes Merkmal, vgl. Al Jazeera, und das ist der Islam.

    Wie Al Jazeera so treffend beschrieb: „Nicht jeder Muslim ist Terrorist, aber alle Terroristen sind Muslime.“

    Was also betreibt der Dr. Schäuble, auch schon als Architekt des Grundlagenvertrages in die Annalen eingegangen, wenn die Politik einerseits den Zuzug von muslimischen Migranten in die BRD per Gesetz und Milliardenbeträgen billigt und fördert und er zugleich die wachsende weltweite Terrorgefahr, die islamisch begründete, als Grundlage für verschärfte Anti-Terrorgesetze nutzt.

    Das grenzt, gelinde gesagt, an eine Form partieller Amnesie. Entweder es ist einfach nur krank oder der Mann kann einfach die Dinge nicht mehr logisch zusammenbringen, ist schlicht damit überfordert. Otto S. wusste es in seinen letzten Tagen besser zu machen.

    Wenn die Bewertungen des BKA richtig sind und es tatsächlich zu Anschlägen kommt, dann gehören Herr Dr. Schäuble und Frau Prof. Bürger zu den Verantwortlichen. Das werden sich viele Deutsche merken!

  19. Um vorauszusehen, daß irgendwo in Deutschland in Kürze ein überlauter, ohrenbeteubender Knall zu hören sein wird, benötigt man keinerlei hellseherischer Fähigkeiten.
    Bleibt zu hoffen, daß unter den Opfern möglichst wenig Unschuldige, dafür aber mehr Riehes, Roths, Todenhöfers, Schäubles, Schrammas, Boehmers und andere unangenehme Sesselfurzer zu beklagen sein werden. Mein Mitgefühl würde sich in diesem Fall in Grenzen halten.

  20. Immer die selbe, alte Leier, obschon alles hinlänglich der Indoktrinierungsorte bekannt sein muss, werden die Orte der Niederwerfung geradezu frenetisch auch von Nichtmoslems wie in Duisburg, Berlin, Köln, München usw. durch Multikultischwachmaten ala Schramma, Ude, CFR&Co ermöglicht, um den Wirkungen auch noch Effekte seitens indigener deutscher Moslemterroristen ihre Schauplätze bieten zu können, als wenn denn die normaleBedrohung durch diese Politideologie der Unterwerfung nicht schon ausreicht!

  21. Aber Islam ist doch Frieden, oder stimmt das etwa gar nicht. Die Zypresse möchte den Aufenthalt in Terrorcamps aber erst dann bestrafen, wenn sie der Azubi auch wirklich in einer Menschenmenge in die Luft gesprengt hat.

  22. #2 Hannoveraner

    Ihr habt doch in der Stadt kein wirkliches Problem . Räuchert das Ihme-Zentrum aus und die Terrorgefahr ist doch gebannt

  23. #gunther82,

    die Hoffnung stirbt zuletzt. Nein, es wird genau die Unschuldigen treffen und die anderen, die Roths, Becks, Schrammas, Jessens, Riehes usw. wird es nicht treffen, denn die sitzen in ihren gesicherten Wohnungen.

    Habe gerade im HH Abendblatt Online gelesen, dass die Sicherung des Ferienfomizils von O v. Buest (CDU/GRÜNE) rund 25.000 € verschlingt.

    Meine, deine Steuergelder sind das.

  24. Nun ja – immerhin kann man diese „Kulturzentren“ besser beobachten als dezentrale Versammlungsorte. Besser wäre es, wenn es keine Klientel für solche Einrichtungen gäbe.

    Zur Ausbildung im Terror-Camp: wenn der Verdächtige vor Ort festgenommen wird, einfach dort einsitzen lassen. Ansonsten natürlich den Aufenthalt als Straftat gelten lassen (Vorbereitungshandlung).

    http://lehrstuhl.jura.uni-goettingen.de/kambos/Strafrecht1/BK1Stoff/BK12_Uebersicht_Unmittelbares_Ansetzen.pdf

    http://www.lexexakt.de/glossar/vorbereitungshandlung.php

  25. #27 Antidote (10. Aug 2008 19:24)

    Ich weiß, daß bei meinem Bericht der Wunsch der Vater des Gedankens ist.
    Wie Sie schon richtig sagten. “ Die Hoffnung stirbt zuletzt. „

  26. Es klingt brutal und das ist es auch, aber die Deutschen und auch die restlichen Europäer werden erst aufwachen wenn sich die Teppichküsser wirklich in Europa in die Luft jagen.
    Erst wenn alle Europäer auf die Strasse gehen werden sich die Politiker genötigt sehen zu handeln. Oder es entsteht ein Konflikt zwischen den Kulturen und Religionen, gegen die sich die Taten der Al Kaida harmlos ausnehmen.

  27. @alter egeo #28
    Das Ihme-Zentrum wir momentan entkernt und umgebaut. Wenn ‚de mal wieder in der Stadt bist, schaus Dir an. Sieht zwar immer noch streckenweise häßlich aus, aber es tut sich was.

  28. @#15 Kreuzotter

    Die Zeiten werden von Tag zu Tag schwieriger für Attentäter,

    in Deutschland noch drei Urdeutsche an einem Fleck beisammen zu finden.

    Ist denen doch egal, siehe Irak, und Naher Osten…sie killen sich auch gerne untereinander!

  29. @#16 Monkey

    Und was hatte diesen Anwalt zum Konvertieren getrieben?
    PI hatte doch mal über den berichtet.

    Also Loser sind das nicht gerade.

    Nein, nicht unbedingt, aber ein Problem haben sie alle! Vielleicht die eingebildete „Einheit“ aller Muslime, ihr angeblicher Zusammenhalt?

    Auch gebildete Leute können dem Wahn verfallen!

  30. #32 huene (10. Aug 2008 19:49) Es klingt brutal und das ist es auch, aber die Deutschen und auch die restlichen Europäer werden erst aufwachen wenn sich die Teppichküsser wirklich in Europa in die Luft jagen.

    Und da der Islam einen gnadenlosen Konfrontationskurs fährt, ist das nur eine Frage der Zeit!
    Man muss vorbereitet sein!

    Die Israelis sind ständig vom Terror umgeben und trotzdem geht das Leben dort seinen gewohnten Gang.
    Man lässt sich von durchgeknallten Steinzeithirnies nicht den Lebensmut nehmen!

    Die Ruhe hier in Deutschland/Europa ist trügerisch, sie ist nur mit feigen Zugeständnissen unserer Eurokraten erkauft und zeitweiliger Natur.
    Aber die gierigen MohammedanerWespen werden mehr wollen, immer mehr fordern und dabei ihr wahres Gesicht immer unverhohlener zeigen, bis es reicht!
    Und dann wird auch dem letzten Ureuropäer einleuchten, was man sich da eingehandelt hat und vor allem, wer die Schuld daran trägt!

  31. #35 Zenta

    Ach was gebildet!

    Gebildet heisst für mich in erster Linie logisch Denken, Selbstreflexion, seinen Platz in der Welt, in der Gesellschaft orten zu können, logische Zusammenhänge herstellen zu können. Grundlage dafür ist ein gutes Gedächtnis, um viel Wissen speichern und abrufen können.
    Was ich festgestellt habe, sind Doktoranten, die viel Wissen in ihrem Fach haben und ein gutes Gedächtnis dafür haben, ihre einmal erstellte Dissertation bis auf i-Tüpfelchen jederzeit präsentieren zu können. Aber zu weiteren Verknüpfungen und Gedankenkonstruktionen mit logischen Schlußfolgerungen reicht deren Phantasie nicht mehr aus. Mit der Verleihung der Doktorwürde wurde die Entwicklung abgeschaltet.
    Das ist wie bei einem großen Teil von Beamtenanwärtern. Sind sie vereidigt, wird das Denken abgeschaltet. Am besten lässt sich das bei Beamten an Postschaltern beobachten. Bloß nicht denken, das Glied könnte abbrechen.

  32. Der Islam hat unser Land (den Iran) verseucht.

    Leute die zum Islam konvertieren sind krank im Kopf.

    Frauen die freiwillig das Kopftuch und den Hijab anziehen sind auch krank im Kopf.

    Mir ist das egal, ich sag das jeder Kopftuchfrau ins Gesicht, das sie krank im Kopf ist.

    Die Konvertiten sind definitiv Fälle für die Psychiatrie (eher für die Geschlossene Anstalt)

    Leute die steinigungen, hängungen, hände abhacken gutheissen sind auch krank im Kopf.

    Solche Leute muss man vor einer zivilisierten Gesellschaft fernhalten.

    Leute die Zeit ist nah, die Zeit ist nah.

    Es ist 5 vor 12!

    und unsere lieben Dhimmi Politiker sagen nur: Ey, Ey .. und kriech kriech..

    Sollen wir zusehen bis das 1. Sharia Gericht in Europa tagt?

    NEIN! HANDELN JETZT!

  33. Bei Pro7 im Videotext stand was von 900 BKA-Bekannten gewaltbereiten Islamisten.
    Ich frage mich wenn die diese Leute kennen und sogar vielleicht ausfindig machen können warum diese nicht sofort ausgewiesen werden?
    In anderen Ländern geht das doch auch?!

    Sofort in nen Sammelflieger und auf wiedersehen.
    Ich denke das diese Einstellung nichts mit Rechtsextremismus zu tun hat.

  34. @#19 DerTempler (10. Aug 2008 19:01)
    Warum liest man hier nichts über den Krieg, den der Ivan in Georgien angefangen hat?

    hallo templer, guten abend,
    das ist gaaaaaaaaaaaaaaaaanz einfach.
    weil der ivan mich nicht als ungläubige betitelt.
    weil der ivan keine bombe am bahnhof koblenz abgestellt hat.
    weil der ivan 1979 n i c h t im mtk den bahai-tempel in die luft jagen wollte.
    weil der ivan mich noch nicht beleidgt und bedroht hat (der musel damals wurde entlassen – ich hätte ihn ins gefängnis nach murmansk gesteckt)
    salu
    cagney

  35. #33 Mega Dux
    Ich kenne die Gegend noch als es diese Ruine nicht gab ( Ich hatte einen Laden auf der Davenstedterstr. ) ich war damals schon der Meinung Sprengen ist das beste und das zusammen mit der Schule am Roderbruch. Dann hätten wir damals was gutes getan.
    Aber die Möglichkeit haben wir versäumt

  36. oder zur “wahren Religion” konvertierte Deutsche, ist nicht bekannt. Gerade letztere könnten Deutschland besonders gefährlich werden.

    Da werde ich sofort misstrauisch, hier will man wieder härtere Gesetzen gegen die normale Bevölkerung druchboxen. Ich erinnere an die Sinnlosigkeit Beichtstühle verwanzen zu wollen. Als ob jemals ein Attentat in einem Beichtsuhl geplant worden wäre oder ein Jihadist Seelsorge bei einem Katholischen Priester sucht. Vorsicht Vorsicht!

  37. Schon erstaunlich, dass man nur in der Tagesschau des Schweizer Fernsehens über die Befürchtungen des BKA in Deutschland erfährt.
    Kein Wort dazu findet man dagegen bei der ARD, auch das ZDF hält das Thema nicht für erwähnenswert.

    Dafür erfährt man dort das Neueste zu den wirklichen Gefahren in Deutschland:
    In MeckPomm wurde heute von der Polizei ein Kinder-Zeltlager aufgelöst. Die Kleinen waren alle ganz pöse Nazis.
    Na immerhin, an Kinder-Nazis traut sich die Polizei noch ran.

  38. #23 gunther82

    Bleibt zu hoffen, daß unter den Opfern möglichst wenig Unschuldige, dafür aber mehr Riehes, Roths, Todenhöfers, Schäubles, Schrammas, Boehmers und andere unangenehme Sesselfurzer zu beklagen sein werden. Mein Mitgefühl würde sich in diesem Fall in Grenzen halten.

    —–
    Mir würden da noch ein paar Namen mehr einfallen.
    Kaum jemand aus dem genannten Personenkreis wird aber im Fall des Falles zu den Opfern gehören. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird ein Anschlag wie in London oder Madrid in einem öffentlichen Verkehrsmittel stattfinden (Beispiel Kofferbomber).
    Die Tragik ist ja, dass sich die verantwortlichen Politiker sehr wohl der Anschlagsgefahr für die Bevölkerung bewusst sind, sie sich selbst in ihren „besseren“ Wohnvierteln und/oder gepanzerten Limousinen aber sicher fühlen können.

  39. 1#
    Ich dachte immer die 7.000 NPD Mitglieder wären die gefährlichsten Menschen in diesem Land.

    Natürlich gehören auch die 7.000 NPD Mitglieder auch dazu.
    Weil es eine Gefahr aus einer anderen Richtung gibt, dadurch wird diese NPD auch nicht weniger gefährlich.
    Solche Gegenüberstellungen machen auf mich einen komischen Eindruck.
    Vielleicht irre ich mich aber.

  40. Was ausser schweren psychischen Problemen kann einen normalen Menschen zu so einem Schritt treiben !(Nr.7)

    Ein paar Ohrfeigen vom mohammedanischen Ehemann?

    Also Loser sind das nicht gerade.
    Viele Studenten etc. (Nr.16)

    Krankhafte Gier nach Aufmerksamkeit oder hysterische Verhaltensstörungen mindern sich nicht proportional zum Intelligenzquotienten.

    molekularen Bürgerkrieg (Nr.11)

    Wir sollten vom Kolonial- oder Djihadkrieg sprechen. Es sind Kolonisten bzw. Mohammedaner, eben keine Mitbürger und Menschen unseres Volkes, die uns den Krieg erklärt haben – egal welcher Pass auch immer ihnen nachgeworfen wurde. Die Einwanderer im engeren Sinne sind nicht unsere Feinde.

Comments are closed.