Es gibt keinen Klimawandel!Der Klimawissenschaftler Dr. David Evans war von 1999 bis 2005 verantwortlich für die Erfassung der australischen CO2-Emissionen. Heute sagt er, dass es keinen Nachweis dafür gibt, dass CO2 nennenswert unser Klima beeinflusst.

Von Dr. David Evans

Ich habe das FullCAM-Modell entwickelt, das den Kohlenstoff-Kreislauf bei Pflanzen, im Boden, beim Abfall und in der Landwirtschaft ermittelt, ein Programm, das Klimadaten, Pflanzenphysiologie und Satellitenmessungen benutzt. Viele Jahre habe ich die Debatte über die globale Erwärmung verfolgt. Als ich 1999 anfing, erschien mir plausibel, dass CO eine globale Erwärmung verursacht. Die Beweise waren zwar nicht schlüssig, aber warum warten, wenn es so schien, als ob wir rasch handeln müssten?

Bald arbeiteten Regierung und Wissenschaftler zusammen und viele neue Forschungsjobs wurden geschaffen. Wir Wissenschaftler hatten die politische Unterstützung, das Ohr der Regierung, große Budgets und fühlten uns wichtig. Es war großartig. Wir arbeiteten, um den Planeten zu retten. Aber seit 1999 haben neue Erkenntnisse die Annahme ernsthaft infrage gestellt, dass CO2-Emissionen die Hauptursache für eine globale Erwärmung sind. 2007 war es dann ziemlich klar, dass CO2 nur eine minimale Rolle spielt. Wie Lord Keyes einst sagte:

„Wenn sich die Fakten ändern, ändere ich auch meine Meinung. Was machen Sie, mein Herr?“

Es hat bisher keine öffentliche Diskussion gegeben über die Ursache der globalen Erwärmung im Zeitraum 1975 bis 2001. Die Öffentlichkeit und unsere Politiker kennen nicht die maßgebenden Fakten:

1. Es gibt keine Bestätigung für einen CO2-Treibhauseffekt. Wir haben jahrelang beobachtet und gemessen, können ihn aber nicht finden. Die Signatur für einen Treibhauseffekt wäre eine heiße Zone in der Tropischen Atmosphäre in ca. zehn km Höhe. Sie ist nicht vorhanden.

2. Es gibt keinen Nachweis für die Behauptung, dass CO2-Emissionen eine wesentliche globale Erwärmung erzeugen. Natürlich ist es im Zeitraum 1975-2001 wärmer geworden, aber es gibt keinen Nachweis von Niemanden, dass dies wegen der CO2-Emissionen der Fall war.

3. Die Satelliten, die die globalen Temperaturen messen, zeigen, dass die Erwärmung 2001 endete und dass die Temperaturen im letzten Jahr um 0,6 Grad C gesunken sind – auf die Temperaturen von 1980!

4. Die Ergebnisse der Eiskernbohrungen in der Antarktis und auf Grönland bezeugen, dass Temperaturerhöhungen im Durchschnitt 800 Jahre früher auftraten als der Anstieg des CO2-Niveaus. Das sagt eigentlich alles über Ursache und Wirkung. Keiner dieser Punkte ist umstritten. Die Alarmisten stimmen ihnen zu, bezweifeln aber ihre Bedeutung.

Der letzte Punkt war schon im Jahre 2005 bekannt. Aber als Al Gore seinen Film machte, benutzte er die Eiskern-Ergebnisse als einzigen Beweis für seine Behauptung, dass die CO2-Emissionen eine globale Erwärmung verursachen. In einem anderen politischen Zusammenhang würden unsere zynischen und erfahrenen Journalisten dies als unehrlich brandmarken und seine Behauptungen infrage stellen.

Insgesamt wurden seit 1990 rund 50 Milliarden Dollar für den „Kampf gegen die Erderwärmung“ ausgegeben, trotzdem es immer noch keinen Beweis dafür gibt, dass CO2-Emissionen die Ursache einer globalen Erwärmung sind. Computer-Modelle und theoretische Berechnungen sind keine Beweise, sondern nur Theorie.

(aus: THE AUSTRALIAN „No smoking hot spot“, 18. Juli 2008, Übersetzung: Dr. Koelle)

image_pdfimage_print

 

75 KOMMENTARE

  1. Nichts Neues – das CO2 ist ein unschuldiges Kind.

    An den wahren Schuldigen, die Sonne, traut sich noch niemand heran. Zu offensichtlich ist, dass das Zentralgestern nicht politisch manipulierbar ist.

    Wenn überhaupt, dann helfen nur Gebete. Die kosten aber nichts und können auch nicht in Form von Ablassbriefen verkauft werden.

  2. Die Wissenschaft beweist es: Die „Kleinigkeit“ Mensch auf der Oberfläche des Planeten vermag das globale Klima nicht zu beeinflußen.

    Wie sagte die Maus zum Elefanten ?

    „Wärest Du mir nicht aus dem Wege gegangen, so hätte ich Dich gewiß zertreten.“

    Der Klimaschwindler Al Gore kann nun endgültig einpacken. Seine Sorge gilt dem prallen eigenen Bankkonto, nicht dem Klima. Dennoch ist das Klima sein „Geldscheißer“. Da könnte man sogar neidisch werden …..

  3. Mir persönlich erscheint am plausibelsten, daß der Wald einen sehr großen Einfluß auf das Klima hat. Aber weltweit die Wälder zu schützen wäre wohl zu einfach und zu billig und Steuern abpressen kann man den Leuten damit auch nicht. Nur ein paar Großkonzerne müßten leiden.

  4. Was mich bei dem Thema total irre macht, wenn ich mit meinen Bekannten und Freunden über unsere mohammedanisches Probleme, und auch den Drift in eine sozilaistsiche Diktatur spreche, hören die mir wenigstens noch zu, stimmen mir auch teilweise zu.

    Aber wenn ich dann über diese Riesenabzocke, von Staat und Wissenschaftlern spreche, wird es richtiggehend hysterisch, keine Argumente,keine Diskussion, ich werde manchmal regelrecht nieder gebrüllt.

    Das ist vollkommen irre, bei ansonsten total normalen Leuten.

    Wie nach einer Gehirnwäsche.

    Na, ja nicht alle, aber zu viele, da wartet noch viel Arbeit auf mich.

  5. #5 schwarzmaler (06. Aug 2008 21:30)

    wir haben in Deutschland noch nie so viel Wälder gehabt, selbst im Mittelalter gab es nicht so viel Wald hier.Mir fehlt hier jetzt leider die Quelle, vielleicht kann da jemand helfen?

    Und was fällt mir dazu spontan ein, hieß nicht im grünen Wahlkampf 1987, im Jahr 2000 gibt es Deutschland keine Bäume mehr?

    In zwanzig gibt es auch kein Klima mehr.

    Sage ich, gründe eine Partei, laber sonst nur Müll, und könnte dann bald ins Parlament einziehen, später eine dolle Rente kriegen, und die Meinungshoheit liegt in ein paar Jahren nur noch bei meiner neuen Partei.

    Hmm, Mist das geht nicht, ich habe ja etwas anständiges gelernt.

    Und, ich glaube, nichts gelernt zu haben, ist bei solchen Parteien Voraussetzung.

    Schade.

    😉

  6. @Wolfrabe

    Hier kannst du etwas mehr über das Märchen vom Waldsterben lesen.
    http://www.novo-magazin.de/79/novo7916.htm

    Wir sind übrigens grade wieder dabei einem Ökologischen Märchen aufzusitzen. Frag doch mal einen Fernsehschauer, was zukünftig unsere Autos mit Verbrennungsmotoren ersetzen wird. Du wirst eine leicht verdauliche und „plausible“ Antwort bekommen.

  7. @#3 FreeSpeech
    Klar, und Hand abhacken ist eine super Möglichkeit die Leute vom klauen abzuhalten.
    Ironie Ende
    Der zweck heiligt eben doch nicht die mittel.
    Propaganda um die Massen zu lenken. Das sind Methoden des Faschismus, nicht die eines demokratischen staates.
    Du willst, dass die Leute Energie sparen. Gut, dann mach deine Argumente, aber hör bitte auf, die Storry vom Pferd zu erzählen. Ich meine echte Argumente und keine Horror Storys, von überfluteten Städten, sterbenden Eisbären oder Ölvorräten die in 50 Jahren zur Neige gehen.

    „First tell the truth, then give your opinion“.
    Dennis Prager

  8. Dieser Beitrag ist Blödsinn!!

    Was soll das bringen? Sollen die Leute noch mehr Benzin und Heizöl von den Arabern kaufen?

    Können wir nun doch die AKWs sofort abschalten, weil CO2 unschädlich ist?

    Also was soll diese blödsinnige Bericht????

  9. @#9 linksnational

    Ganz ruhig, tief in den Bauch atmen…

    Zunächst einmal sollten wir die Fakten kennen, dann darüber nachdenken und erst dann -ganz langsam- wird es Zeit, Schlußfolgerungen zu ziehen. Du lebst irgendwie dieses „diese Meinung gefällt mir nicht, also muß sie falsch sein!“

    Deine Art zu „Argumentieren“ paßt eher in totalitäre Gesellschaften – „Soetwas“ wollen wir hier eher bekämpfen!

  10. Die Nummer ist doch so alt wie die Menschheit. Wie kriegt eine Nullnummer die ungeteilte Aufmerksamkeit die er immer wollte ? RICHTIG , ich prophezeihe das Ende der Welt. Es werden sich immer genug Idioten finden die das nur zu gerne glauben. Ich wundere mich ehrlich das ich immer noch Lebe. Schliesslich hätte ich längst an DDT verenden , im „saueren Regen“ verätzt , von radiaktiver Strahlung und dem „Ozonloch“ vollkommen vom Krebs zerfressen und bestimmt noch ein paar Dutzend weiterer Umweltklabautermännern ausgelöscht sein.

  11. In den Wetteraufzeichnungen gab es schon immer Temperaturschwankungen – entweder nach oben oder nach unten. Und keiner wurde hysterisch, so wie das heute der Fall ist. Ich denke auch, daß diese ganze Klimadebatte lediglich dazu dienen soll, den Menschen wieder mehr Kohle aus der Tasche zu ziehen. Das fängt ja schon mit der sog. Umweltplakette in einigen Städten an. Jeder, der sie braucht, bezahlt 5 oder 10 Euro, egal ob Einheimischer, Besucher, Tourist, Geschäftsmann etc. Ich werde gezwungen, mir eine Umweltplakette zuzulegen, wenn ich mit meinem Auto, wofür ich auch KfZ-Steuer entrichte, öffentliche Straßen benutzen möchte. Und das alles unter dem Deckmantel „Klimaschutz“.

    Wer mir was von Klimaschutz erzählen will, sollte diesen erst mal vorleben. Das wird aber auch nicht getan. Um nur ein Beispiel zu nennen:

    Es gab mal Zeiten, da waren für eine Arbeitsbescheinigung für das Arbeitsamt mal insgesamt 3 Seiten notwendig. Alle 3 Seiten waren jeweils auf beiden Seiten bedruckt. Heute bekomme ich Arbeitsbescheinigungen, die 8 (!) Seiten umfassen, dafür aber nur einseitig bedruckt sind:

    – 1 Seite ist Anschreiben an den ehemaligen Arbeitgeber (gab es damals nicht, da es den Arbeitssuchenden – wie auch heute noch – ausgehändigt wurde)

    – 4 Seiten die Arbeitsbescheinigung selber (waren schon immer 4 Seiten, nur daß die Seiten da doppelt bedruckt wurden)

    – 3 Seiten Erläuterungen bzw. Ausfüllhinweise (war mal insgesamt eine Seite, die beidseitig bedruckt war)

    Allein 4 Seiten von den Arbeitsbescheinigungen schmeiße ich dann immer weg, denn ich brauche weder das Anschreiben noch die Ausfüllhinweise (mache den Job seit einigen Jahren). Die Kopien für unsere Akten mache ich immer doppelseitig, spart Papier und tut der Umwelt gut.

    Und wir sparen auch im Haushalt viel an Energie und Wasser ein. Z.B. wird das Wasser, was zum Kochen von Eiern verwendet wird, nicht einfach weggegossen, sondern damit noch die Blumen gegossen, um nur mal ein Beispiel zu nennen. Heizung drehen wir im Winter auch nicht auf, sondern zaubern uns unsere Wärme durch Teelichter. Völlig ausreichend und viel kuscheliger als Heizungswärme.

    Diese ganze Klimahysterie dient lediglich dazu, noch mehr Kohle abzusahnen. In einigen Jahren wird vielleicht sogar die Sonnensteuer eingeführt – je nachdem, wieviele Stunden im Jahr die Sonne scheint, muß eine entsprechende Abgabe geleistet werden.

    Der Idiotie sind eben keine Grenzen gesetzt.

  12. @#10 willow
    So was wollte ich auch schreiben.
    Was ist eigentlich ein Linksnationaler? Ein Nationalsozialist?

  13. Wie gut, dass der Mann Australier ist.
    In Deutschland würde man ihn für solche Aussagen vermutlich auf dem Scheiterhaufen verbrennen, obwohl dass dann natürlich auch wieder CO2 freisetzt.

  14. Also von Umweltthemen sollte Pi die Finger lassen.

    Erstens entsteht nicht nur CO bei der Verbrennung sondern noch weitere Gase die schädlich sind. Und Feinstaub.

    Und vor allem die Abhängigkeit von moslemischen Rohstoffen und die daraus resultierende Erpressbarkeit unserer Länder.

    Unser Ingenieursgeist ist in der Lage, nachhaltige Alternativen zu finden. Auch Stromerzeugung mit Aufwindkraftwerken im Binnenland ( so heisen Windkraftwerke eigentlich.) ist sinnvoll, wenn nicht veraltete Hochspannungsleitungssysteme die auf zentrale Stromerzeugung ausgelegt sind und teilweise noch aus dem 3.Reich stammen alles verhindern. Neuerdings experimentiert sogar eon mit einer alten Idee, in Privathäusern mit zentral gesteuerten Blockheizkraftwerken regional benötigten Strom zu erzeugen..

    norbert.gehrig@yahoo.de

  15. Es ist natürlich nicht das CO2. Der ganze Schwachsinn dient nur als Rechtfertigung für die totalitären Thesen der Ökonazis.

    Ich werd aus lauter Trotz noch zur totalen Umweltsau.

  16. Das ist zwar sehr alt aber für mich immer noch gut:

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet,
    der letzte Fluss vergiftet,
    der letzte Fisch gefangen ist,
    werden die Menschen feststellen,
    dass man Geld nicht essen kann.“

    Prophezeiung des kanadischen Stammes der Cree

    Aber die Geldgier des Menschen ist unerschöpflich.
    Wir verkaufen sogar Hight Tech Waffen und Atomkraft an die primitiven Einzeller im IRAN.

  17. Mir irgendetwas muss der Mensch dressiert oder konditioniert werden. Werden wir auch.
    Und damit nicht genug, wir geben auch noch Pfötchen und wedeln dazu freudig erregt.

  18. „trotzdem es immer noch keinen Beweis dafür gibt, dass CO2-Emissionen die Ursache einer globalen Erwärmung sind. Computer-Modelle und theoretische Berechnungen sind keine Beweise, sondern nur Theorie.“

    Dieser Argumentation nach gibt es trotz XXX Milliarden an Krebsforschung bis heute keinen Beweis dass Rauchen die krebserregend wirkt. Nur Modelle, Berechnungen und eine Menge Theorie.

    Vielleicht sollte der gute Mann mal ein Paper dazu schreiben und seine Theorie wissenschaftlich unterlegt in einem peer-reviewed Magazin veröffentlichen. Wissenschaftlicher Ruhm wäre ihm gewiß.

    Ich wette allerdings dagegen dass es jemals dazu kommen wird.

  19. @#16 Norbert Gehrig

    Erstens entsteht nicht nur CO bei der Verbrennung sondern noch weitere Gase die schädlich sind. Und Feinstaub.

    Korrekt. Hat niemand bestritten.

    Und vor allem die Abhängigkeit von moslemischen Rohstoffen und die daraus resultierende Erpressbarkeit unserer Länder.

    Korrekt. Guter punkt. Hat keiner was dagegen.
    Dann mach deine Argumente, aber fair und ehrlich und ohne irgend welche Horror Märchen.

    Wo ist das Problem. Was hat das mit CO2 zu tun.
    Nichts, gar nichts.
    Der Treibhauseffekt ist eine dreiste Lüge. Es ist gut, dass PI dieses Thema anspricht.
    Die Leute, die die Menschen mit CO2 verschaukeln sind Faschisten, sonst nichts.
    Ganz davon abgesehen ist dies kein Umweltthema. Die sogenannten Klimaschützer sind die größten Umweltdreckschweine, die rumlaufen. Urwald wird abgeholzt, Nahrung wird verfeuert, alles wird mit diesen Windmühlen zugepflastert.

  20. Es ist erwiesen, daß 95% der sog. Treibhausgase, nämlich der Wasserdampf, nicht durch den Menschen und durch politische Maßnahmen zu beeinflussen sind. Nur 0,117% der gesamten Treihausgase einfallen auf das durch den Menschen freigesetzte Kohlendioxid. Das bedeutet, daß wir 99,723% der Treibhausgase überhaupt nicht beeinflussen können. Selbst ein Benzipreis von € 5,– je Liter kann dieses nicht ändern. Resultat: Auch wenn Deutschland von der weltlichen Bildfläche verschwunden wäre und überhaupt nicht existierte, würde das CO2 nicht anders da stehen als es jetzt da ist.

    Es geht nur noch um Abzocke des Steuerzahlers und Allmachtsphantsien der sog. „polistischen Elite“.

  21. @ vossy
    Du redest wohl von der Feinstaubplakette…
    Geld für den Staat, denn wenn der Wind falsch bläßt, schafft es sogar Staub aus der Sahara bis hier her.

    @ Wolfrabe
    Waldsterben keine Ahnung, dafür bin ich zu jung um mitzureden.
    ABER:
    Genauso aber ist die Behauptung, dass es noch nie so viel Wald in Deutschland gab wie heute, Schwachsinn.

  22. Ich empfehle eine Eiswürfelkanone, mit der wir die Sonne beschießen, damit sie nicht so heiß ist.
    (Aber nicht aufregen, wenn der Sommer mal wieder sooo kalt war)

  23. Am CO2-Wahn wird beispielhaft klar, dass der Mensch kein ‚homo sapiens‘, kein weiser Mensch, sondern ein ‚homo imaginans‘, ein in seinen Vorstellungen gefangenes und befangenes Wesen ist.

    Das waere so lange eher harmlos, wie er sich dessen bewusst waere. Aber er pflegt fuer seine Imaginationen Krieg zu fuehren, seit es ihn gibt. Das kann er jetzt mit Atomwaffen tun. Er tat es schon in Hiroshima und Nagasaki.

    Das Volk, dessen Praesident aus 1945 das zu verantworten hat, verantwortet derzeit einen Praesidenten, den es gewaehlt hat und der die Welt mit noch schlimmeren Atomwaffen bedroht. Und sehr, sehr wenige wagen es, dies zu thematisieren. Denn es waere ja antiamerikanisch.

    Was ist schlimmer, antiamaerikanisch sein oder der Wahrheit die Ehre zu geben oder beides zugleich?

  24. Sicher kommt Wasserdampf am häufigsten vor, allerdings darf man nicht nur die bloße Menge der klimarelevanten Gase berücksichtigen, sondern auch ihr sog. Treibhauspotential. Das liegt bei Methan schon beim 20-fachen von CO2, beim FCKW wirkt es 10000fach!

    Zum Wasserdampf: Er ist hauptsächlich für den natürlichen Treibhauseffekt verantwortlich, ohne den Leben auf der Erde gar nicht möglich wäre. Alles was zusätzlich in die Luft geblasen wird, wirkt dem hinzu klimarelevant, und zwar mit sehr viel höherem Potential.

    Nichtsdestotrotz bewegt man sich mit Treibhauseffekt-Argumenten auf sehr dünnem Eis, da es kalte und warme Perioden immer schon gegeben hat. Und entgegen der These dass CO2 nicht parallel zur Erderwärmung einherging, kenne ich aus meinem Studium eigentlich nur Graphen die die eine eindeutige Zeitgleichheit beschreiben. Warum sollte C02 denn erst 800 Jahre später Auswirkungen aufs Klima haben ?

  25. Da fallen einem doch glatt ganze Müllberge vom Herzen. Man was bin ich froh, dass der Nacktaffe diesen Planeten nicht runiert hat. Vielleicht hat Hr. Evans allerdings noch nichts globaler Verdunklung gehört? Der Grund ist recht simpel. Umweltverschmutzung! Tatsächlich hat die Globale Verdunkelung den Treibhauseffekt in den vergangen Jahrzehnten teilweise aufgehoben und die Meere in der *nördlichen Halbkugel* etwas abgekühlt. Weltweit steigt allerdings die Durchschnittstemperatur und wir werden es schon schaffen uns zu einer aussterbenden Spezies zu qualifizieren, zumal wir die Umweltverschmutzung langsam in den Griff bekommen. Wenn wir das geschafft haben wird das CO2 schon zeigen was wirklich in ihm steckt.

  26. #23 tfatf (06. Aug 2008 23:29)

    ABER:
    Genauso aber ist die Behauptung, dass es noch nie so viel Wald in Deutschland gab wie heute, Schwachsinn.

    Immerhin gilt dies aber für den Zeitraum der letzten 400 Jahre.
    Denn seit 400 Jahren wächst in Deutschlad JEDES Jahr mehr Wald nach als abgeholzt wird.

  27. Komisch:
    Seit Jahrtausenden (wörtlich) erzählen irgendwelche Leute von der Bestrafung des Individuums, wenn er/sie etwas falsch macht/was immer das ist.
    Das nennt man/frau: Eine Religion.

    Neuerdings wird die gesamte Menschheit bestraft, wenn sie sich nicht „ordentlich“ benimmt.

    Wo, bitte, ist der Unterschied zur Religion?

  28. DIESER ARTIKEL IST DUMM!!!!!!! ich verstehe überhaupt nicht wie das mit der sonstigen richtung von PI zusammen hängen kann. denn wie einige andere vor mir und auch ich zu ähnlichen themen schon öfter geschrieben haben: ist es doch total egal ob da jetzt nen treibhaus effekt kommt oder nicht. ich will nicht das mein geld in den taschen von irgendwelchen ölscheichs landet.
    und darum sollte man doch pro alernative energien sein an denen deutschland (westliche welt )etwas verdient und nicht die öl multis oder gazpomp.
    und das sollte jeden der etwas gegen die islamisierung der welt hat doch genau so sehen oder sehe ich da etwas falsch??????
    bitte klärt mcih auf!!!

  29. Da beisst die Maus keinen Faden ab: es ist der Dreck in der Luft (Atmosphaere)! Er umhuellt die Erde wie ein Mantel, sodass die, tagsueber, eingestrahlte Waerme, nachts, nicht „entkommen“, in den Weltraum, entweichen kann! Wer das Gegenteil behauptet, macht sich unglaubwuerdig, laecherlich, ja schuldig! Und das, koennen wir in diesem Forum nicht gebrauchen!

  30. #25 Ktesias (07. Aug 2008 01:44)

    Wo, bitte, ist der Unterschied zur Religion?

    Es gibt keinen. Den Schäfchen Angst zu machen und bei ihnen Schuldgefühle zu wecken, das sind Charakteristika aller Religionen. Die Apologeten der Klimareligion wollen uns Angst vor dem Weltuntergang bzw. der angeblichen Klimakatastrophe einjagen und uns gleichzeitig auch noch für diese „Katastrophe“ verantwortlich machen.

  31. Man sollte mal das Problem der B-Bombe (Bevölkerungsbombe) insbesondere in Afrika und den muslimischen Ländern als Ursache untersuchen. Da käme man weiter.

  32. Wahnsinn…!
    bisher hatte ich immer so das
    unbestimmte Gefühl, das CO2 nimmt mir
    die Luft weg.
    Konnte nur noch schwer atmen.
    Und es fiel immer schwerer.
    Aber jetzt, nachdem ich die Nachricht
    gelesen habe, merke ich´s auch ganz
    deutlich. – Man kann wieder besser atmen.
    Man kann jetzt sogar wieder ganz frei atmen.
    Tut das gut, dass das Co2 plötzlich gesund ist. 😀

  33. Aber au weia, was machen wir jetzt blos.
    Unser grösster Exportartikel scheint in Gefahr zu geraten, wenn CO2 nicht drohned vom Himmel blickt, wie Norman Bates aus seinem Hotel .

    Denn in der Moral- und Ethik-Produktion hätte Deutschland bestimmt bald alle nass gemacht….
    Zumindest liegen wir ganz weit vorne.
    Wenn uns auch jetzt die amerikanischen Demokraten Bin Barrack, Al Gore und Michael Moore schwer an den Fersen kleben.
    Vielleicht sind wir sogar an erster Stelle.
    Wenn Moralisieren mal olympische Disziplin würde, – tja, das würde unseren Medaillenspielge schwer auf die Sprünge helfen.
    Da können sich die anderen aber ganz schön nach umkucken…

    „Erst wenn der letzte Unternehmer verschwundne ist,
    die letzte Steuer verstempelt ist
    die letzte Rente vergeudet ,
    und die letzte Sozialhilfe weg ist
    werdet ihr feststellen, dass man immer noch moralisierende Bürokraten essen kann !“

    Da ist allerdings das plötzlich so hinterhältig-harmlos gewordene CO2 ein herber Schlag ins Kontor des
    deutschen Moralisch-Industriellen Komplex .

    In Afrika ist es irgendwie einfacher, da werden von Band Aid, Grönemeyer & Co die Mägen warm und voll gesungen – .

    Während wir hier müssen uns da schon etwas mehr anstrengen. In Deutschland werden die Bäuche immer mehr vollmoralisiert .

  34. na endlich! natürlich ist es nicht das co2, das unser klima verändert. der storch bringt ja auch nicht die kinder. durch massenhaftes nachplappern von unsinn wird noch keine wissenschaft draus (außer bei religiösen inhalten). die co2-konzentrationen waren in der erdgeschichte mehrfach um zehnerpotenzen höher bei niedrigeren durchschnittstemperaturen (vgl. eiskernbohrungen in der arktis) aber trotzdem brauchen wir die co2-klimakatastrophe ökonomisch dringend: als angstpotential und zum abzocken der bürger.

  35. Irgendwo habe ich mal gelesen, daß die Kühe auch Klimasünder sind und stossen auch eine Menge CO2 aus durch abgehende Blähung. Dabei sind die Kühe sehr natürlich 😉

  36. Klimaschutz ist das Gegenteil von Umweltschutz!

    Zumindest das, was uns im Moment als Klimaschutz verkauft wird… und da Klimaschutz (fast) nichts mit Umweltschutz zu tun hat, muß jemand, der die Klimahysterie für volksverdummende Propaganda hält, nicht automatisch gegen „Nachhaltigkeit“ sein. Es sei denn, es geht darum, „nachhaltig“ unsere Demokratie und ihre wirtschaftlichen Grundlagen zu zerstören!

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet,
    der letzte Fluss vergiftet,
    der letzte Fisch gefangen ist,
    werden die Menschen feststellen,
    dass man Geld nicht essen kann.“

    Prophezeiung des kanadischen Stammes der Cree

    Wer sich auf diesen „Spruch“ bezieht, bezeugt zunächst einmal nur seine naive Gutgläubigkeit …

    (Diese Prophezeiung wurde Anfang der 70er von einem „Umweltaktivisten“ frei erfunden – wie so Vieles in diesem Zusammenhang. Und etwas, das auf Lügen beruht -egal wie gut sie gemeint sind- kann nie etwas wirklich Gutes und Nützliches sein…)

  37. @ #21 erocen (06. Aug 2008 22:55)

    Ihren Beitrag sollte wegen blödheit gelöscht werden!

    Es ist statistisch bewiesen worden, dass Rauchen die Gesundheit gefärdet und vorallem Krebs erzeugt.
    Es ist aber statistisch nicht erwiesen, dass CO2 das Klima in dieser Art und weise beeinflusst wie es die Klimahysteriker uns verkaufen wollen.

    Im Gegenteil! Es gibt mehr Beweise und Indizien, dass das CO2 eben nicht der Verursacher ist!
    Aber stellen Sie doch mal die Theorie auf, dass der Feinstaub der Verursacher der Globalen Erwärmung ist… 🙂
    Ich bin ja schon seit Jahren davon überzeugt, dass mein Aftershave diese Erwärmung im Klima erzeugt. Beweisen Sie mir das Gegenteil.

    Dummerweise ist aber definitiv bewiesen worden, das Al Gore ein Lügner ist!

    Aber ich bin auch der Meinung, dass wir eine Alternative zu Erdöl finden müssen um diese Gelder die den Islamisten den Terror finanzieren zu stoppen.
    Aber Tatsache ist, dass Wind und Solar nicht in der Lage sein können den heutigen Bedarf auch nur Bruchteilhaft zu decken.

  38. Aber hallo,

    es geht doch garnicht darum ob es CO2-Emissionen sind die irgendeine Wirkung zeitigen, ja selbst beim „Klimaschutz“ geht es noch nicht einmal um die „Rettung des (?!?) Klimas“. Der einzige Beweggrund ist das Gute zu wollen udn der reicht allem anschein nach völlig aus.

    Tiefe Einsichten hierzu gibt der deutsche Ober-Klimaxologe aus Potzsdam. Man beachte seine Statements oder gar eiegenen Texte zum Thema. Im Laufe der Zeit wurden die immer „interpretierbar“… Sollte CO2 dereinst offiziell als Luftnummer deklariert werden, so kann sich der gute Mann die Hände rein waschen.

    So ist das halt.

    Morgen ist es sicher Methan oder was auch immer…

  39. #40 Vernunft (07. Aug 2008 09:50)

    Aber Tatsache ist, dass Wind und Solar nicht in der Lage sein können den heutigen Bedarf auch nur Bruchteilhaft zu decken.

    Vielleicht kennt noch einer der Leser die Geschichte der Solaröfen – Kochgeräte, die findige Umweltbewusste für Afrika entwickelt haben. Diese sind auch in grossen Mengen als Spenden an die Bevölkerung verschenkt worden.

    Viel weniger Leser werden sicherlich wissen, wieso man von diesen genialen Geräten mit der Energie zum „Nullpreis“ nichts mehr hört.

    Das Rätsel ist keines. Wer nur einen Funken Verstand gehabt hätte, hätte sich vorher in Afrika informiert. Niemand kocht in der Mittagshitze – gekocht wird Abends, dann aber ist der tolle Solarofen leider…

    Es ist dasselbe Spiel mit der Windenergie – alle waren froh, dass man die Windmühlen durch elektrische Mühlen ersetzen konnte – es wird keine Windmühle mehr betrieben, obwohl doch die Energie kostenlos wäre …

  40. @ #32 Direkte Demokratie (07. Aug 2008 07:24)

    Dreck in der Atmosphäre? Sie meinen wie auch CO2 in der Atmosphäre?
    Aha… Cooler Gedanke!
    Nur muss ich Sioe leider enttäuschen…
    Dreck und auch CO2 sind schwerer als Luft.
    Wie also bleiben diese Sachen in der Atmosphäre?
    Uhu Streifenkleber? Oder lediglich mit der verblödetet Phantasie der Klimahysteriker?
    Es gibt KEIN Treibhauseffekt auf der Erde, denn wir sind kein in sich abgeschlossenes System! Oder haben Sie eine Glasglocke um den Planeten gebastelt mit dem Schweizer Taschenmesser über Nacht?
    Und wenn wir in der Atmosphäre so viel Dreck haben wie Sie sagen, dann würde doch aber tagsüber auch weniger Wärme eindringen?! Oder ziehen Sie den Dreckvorhang händisch auf und zu? 🙂
    Jaja… Das sind noch witzige Phantasien…

  41. Was sage ich schon sein Jahren… es ist natürlich nicht das CO2. Oder wie sonst ist es möglich, dass die Dänen in Mittelalter Wein anbauen konnten? Gab’s damals so hohe CO2 Werte und „Global Warming“? Woher sollte damals denn so viel CO2 kommen?

    Klimaschwankungen gab’s schon immer, wird’s immer geben. Es sei den… wir finden endlich das Stargate und klauen von einem anderen Planeten eine Wetterkontrollmaschine.

  42. #43 Vernunft (07. Aug 2008 10:05)

    Und wenn wir in der Atmosphäre so viel Dreck haben wie Sie sagen, dann würde doch aber tagsüber auch weniger Wärme eindringen?!

    Korrekt! Zeiten mit viel Dreck in der Atmosphäre waren immer Zeiten bitterer Abkühlung. Die Jahre nach den grossen Vulkanausbrüchen waren die Schrecken der Landwirtschaft, einhergehend mit Missernten und Hungersnöten.

    Siehe Tambora.

  43. @Prosemit:

    Deshalb versuchten ja die Klimahysteriker auch in den 70ern, die Angst vor einer „menschgemachten Eiszeit“ zu instrumentalisieren – wegen des durch die Menschheit erzeugten Drecks der zwangsläufig zur Vergletscherung führt! Leider haben sie diesmal mehr Erfolg, die Rattenfänger…

  44. #24 tfatf (06. Aug 2008 23:29)

    Hier mal ein Link zu der FH Heilbronn , der zumindest besagt, daß der Bestand so hoch ist wie im Mittelalter.

    Mehr finde ich auf die Schnelle jetzt nicht.

    Ansonsten ist Schwachsinn natürlich immer ein gutes Argument.

    Dem Link von Florian sollten Sie dann vielleicht auch einmal folgen.

    #29 DocMatisch (07. Aug 2008 00:55)

    Danke für die Unterstützung.

  45. Der HOMO SAPIENS.

    Mich erinnert die Debatte an Riten vergangener Hochkulturen, wie Inkas, Azteken Mayas, Ägypter, Babylon, etc., bis hin zum Schlachten von Menschen.

    Sind wir heute tatsächlich weiter? Ich bezweifle das?

  46. #19 Odysseus (06. Aug 2008 22:17)

    Das ist zwar sehr alt aber für mich immer noch gut:

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet,
    der letzte Fluss vergiftet,
    der letzte Fisch gefangen ist,
    werden die Menschen feststellen,
    dass man Geld nicht essen kann.“

    Prophezeiung des kanadischen Stammes der Cree

    Das ist :
    1. weder alt
    noch
    2. sehr gut
    noch
    3. von den Cree

    sondern einfach ne Propagandaformel von irgendwelchen Ökofuzzis in den 80er Jahren zusammengewürfelt:

    Die Weissagung der Cree ist ein eingängiger Spruch der amerikanischen und westdeutschen Umweltbewegung, der auf die Umweltproblematik aufmerksam machen sollte. Er fand in den 1980er Jahren weite Verbreitung als Autoaufkleber.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Weissagung_der_Cree

  47. hallo??? ist da jemand ??? irgendjemand???
    der mir mal sagen kann warum PI und ihr alle so für und das abfackeln von öl etc ist….
    wobei doch kla sein dürfte das daran nur die scheichs und auch die regierung verdient??????????????????????????
    aber ich gehe mal schwer davon aus das ich dazu mal wieder keine antwort bekomme (siehe mein artikel #31) …also könnte mir das BITTE mal einer beantworten……….

  48. @ #49 malocai (07. Aug 2008 10:49)

    Es geht nicht darum beim Erdöl zu bleiben! Es geht nicht darum den Scheichs noch mehr Geld zu geben..
    Es geht darum, dass der Staat und die Parteien sowie gewisse Organisationen und auch Private uns dreist anlügen mit Unwahrheiten!
    Es geht darum, dass ich nicht bereit bin einem Wahn zu folgen nur damit wir alle noch mehr bezahlen müssen!

    Aber ich habe die Schnauze wirklich gestrichen voll, angelogen zu werden!

    genau durch die Hysterie dieser Grünen, Linken und Gutmenschen ist der Preis des Öls so gestiegen. Ich will gar nicht wissen wie viele Milliarden Mehreinnahmen somit in arabische Staaten geflossen sind!

  49. #49 malocai (07. Aug 2008 10:49)

    Sie verwechseln da etwas, die meisten hier sind auch dafür von dem Öl wegzukommen. Schon allein auf Grund der Scheichs und der Abhängigkeit.

    Darum geht es nicht, es geht um die Panik, und die Abzocke, das Lügen, damit die Gelder weiterfließen können.

    Da wird im Prinzip, wie oben schon beschrieben, eine neue Religion draus gemacht.

    Und bei den Preisen, lohnt es sich wieder Öl zu fördern, selbst in Niedersachsen werden Probebohrungen durchgeführt. Potenzial ist wohl noch lange genug da um unseren Ingenieuren Zeit zu geben nach vernünftigen Alternativen zu forschen.

    Da wären wir dann aber schon wieder bei unserem anderen Problem, ich glaube nicht das von unseren zugewanderten Schätzen aus dem turko/arabischen Raum, jemand in naher Zukunft durch einen Nobelpreis auffallen wird, weil er neue Techniken entwickelt.

    OK, vielleicht neue Techniken im Messerkampf.

    Ob es aber dafür einen Preis gibt, bezweifel ich.

  50. #49 malocai (07. Aug 2008 10:49)

    Und wenn Du an die Tankstelle fährst, bitte nicht vergessen, ohne unseren tollen Staat, der zig Milliarden in eine Sozialindustrie steckt, die die Welt noch nicht gesehen hat, würde der Liter so um die 50 Cent kosten.

    Damit könnten wir alle gut leben, oder?

    Immer dran denken beim tanken!

  51. #49 malocai (07. Aug 2008 10:49)

    hallo??? ist da jemand ??? irgendjemand???
    der mir mal sagen kann warum PI und ihr alle so für und das abfackeln von öl etc ist….

    kannst Du uns mal sagen, warum Du so gegen die Aufdeckung der CO2-Lüge bist?

    In einem demokratischen Staat darf sich das Volk durch Diskussionen der staatlichen Lüge entziehen.

    Was ich auf PI vermisse, ist die Aufdeckung der Peak Oil Lüge, welche quasi die Schwester-Propaganda zur CO2-Lüge ist.
    Beide zielen in dieselbe Richtung.

    Die biogenetische These zum Öl ist bis heute unbewiesen und beginnt aufgrund der russichen Erfolge bei Tiefbohrungen (bis zu 14km Tiefe Ölfunde)immer mehr ins Wanken.
    Die Theorie, daß Öl aus biologischen Resten verstorbener Organismen stammt, stammt von Lomonossow aus der ersten Hälfte des 18.(!) Jahrhunderts.

    Die Russen fürdern heute Öl aus Tiefen, in denen nachweislich niemals biologische Organismen abeglagert wurden.
    Etliche weitere Indizien sprechen gegen die These, daß Öl biologischen Ursprungs ist.

    Sowohl die CO2-Lüge als auch die Peak-Oil-Lüge haben DASSELBE Ziel:

    den Menschen Angst machen, um sie politisch in ein deindustrialisiertes Zeitalter zu führen.

    Die Transhumanisten haben in den 20er Jahren einen Plan entwickelt, die Menschheit in die Sklaverei zu führen, in welcher sie auf niedrigstem Level ihre Bedürfnisse befriedigen können und über ein sozialistiosches Herrschaftssystem die Arbeitskraft effektiv in Massen engesetzt werden kann.

    Es ist kein Zufall, dass dies allzusehr nach
    Aldous Huxley´s „Schöner Neuer Welt“ klingt.
    Aldous Huxley´s Bruder Julian Huxley war einer der Begründer des Transhumanismus.

  52. danke für die antworten, endlich hat mal wer zugehört.
    also ich für meinen teil tanke erdgas… ist zwar nicht so als ob gazpomp daran ncihts verdienen würde. aber lieber gazpomp als iran etc.

    mit der sache von der co2 lüge oder auch nciht, soll mir auch egal sein.
    ich sage mal einfach:

    DER ZWECK HEILIGT DIE MITTEL!!!

    ,auch wenn die uns damit alle nur anlügen hat es doch schon mal soviel gebracht einige von uns energie sparen und andere ihr geld in alternative energien stecken.

  53. #54 malocai (07. Aug 2008 11:17)

    Da habe ich bei meinem letzten Kauf auch einen Fehler gemacht, ich wollte erst einen Benziner kaufen und dann umrüsten, habe mich aber für eine Diesel entschieden, jetzt könnte ich mir in den Allerwertesten beißen, da ist die Umrüstung zu teuer. Das rechnet sich nicht mal bei den 11 Litern die meiner verbraucht.

  54. #56 Wolfrabe (07. Aug 2008 11:28)

    ja konnte ja davor auch keiner ahnen das der diesel preis so ansteigt. mit erdgas wird das sicher auch irgendwann passieren. aber vermutlich erst nach dem jahr 2020.
    und so lange fahre ich mit meinem opel combo wohl weiter für ca. 6€ auf hunder kilometer.
    also definitv empfehlenswert.

    aber ich kann dazu nur sagen umso teurer der spritt wird umso besser fühlt man sich wenn man erdgas (CNG) fährt.ich wäre vermutlich auch sauer wenn ich 70€ pro tankfüllung zahlen müsste.

    hört sich ja fast an wie schleichwerbung was ich hier schreibe ;).

  55. #22 Andy

    „Der Treibhauseffekt ist eine dreiste Lüge.

    Es ist gut, dass PI dieses Thema anspricht.

    Die Leute, die die Menschen mit CO2 verschaukeln sind Faschisten, sonst nichts.

    Ganz davon abgesehen ist dies kein Umweltthema. Die sogenannten Klimaschützer sind die größten Umweltdreckschweine, die rumlaufen.“

    Treffer.

    Die Klimalügner lügen – wie alle Profi-Lügner – nicht immer,
    sondern vertauschen Lüge und Wahrheit.
    Oft fehlerhaft. Die CO2-Lüge ist einfach zu platt, jeder Abiturient hat sie nach ~30 Min. Googeln „CO“-Schwindel“ „Klimalüge“ etc., entlarvt.
    CO2 ist 1,52x schwerer als Luft.
    Kompliziert? 😉
    CO2 = Klimagiftgas, daß bekämpft werden muß??
    Au warte. 🙂

    Klartext vom Hohen Kommissar für Agitation und Propaganda:

    „Man muss eine gewisse Panik schüren, und dann fliesst das Geld.“

    – Prof. John Christy (Lead author for IPCC reports)

    http://klima-ueberraschung.de/

    Nochmal zum Profeten:

    „Klimalüge: GORE und GABRIEL und 2345 Milliarden …

    Gore-Kritiker untersuchten den Stromverbrauch im Hause Gore und kamen dahinter, dass der CO2-Mahner 20-mal soviel Strom wie ein durchschnittlicher US-Bürger verbraucht. Alles kein Problem, sagt Gore im Kongress, denn er kaufe dafür CO2-Ablässe.
    – Gore kauft schlauerweise seine CO2-Ablässe von sich selbst, von der „Generation Investment Management LLP“, einer „unabhängigen, privaten, durch die Eigner gemanagten Gesellschaft, die 2004 in London and Washington, D.C. gegründet wurde“ wie es im Prospekt heißt. Er steht dieser Gesellschaft als Vorsitzender vor und ist Gründungsmitglied. Diese Gesellschaft ist ein Hedgefond, der den Handel mit CO2-Ablässen betreibt. … „

    http://www.united-mutations.org/?p=4042

    “ Al Gore war mit seinem Powerpoint Vortrag „Eine unbequeme Wahrheit“ auf Welttournee.
    Beeindruckend spielt er mit Grafiken, Filmeinspielungen und seinen rhetorischen Künsten auf der Klaviatur des Grauens. Die Erde ist dank menschgemachten Co2 auf Katastrophenkurs. Im folgenden Bild aus dem Film zeigt Gore den Verlauf der letzten 650.000 Jahre Co2 Gehalt (roter Zick-Zack) und der Verlauf der Temperatur (blauer Zick-Zack).
    Ganz klar harmonieren die beiden Kurven miteinander.

    „Eine unbequeme Wahrheit“ ist in diesem Zusammenhang allerdings, dass der Co2 Gehalt immer der Temperatur folgt und sie NICHT verursacht. Und zwar mit erheblichen Zeitabständen, was sich auf dieser Skala nicht deutlich genug abbildet.
    Das Co2 folgt der Temperatur in einem Abstand von 800-1000 Jahren.
    Das hat Gore natürlich nicht gesagt, es passt ja auch nicht in sein Szenario.
    Übrigens, vorher hatte er die Hockey-Schläger Kurve gezeigt. … „

    http://www.christians-seiten.de/klima1/

    Hockeyschlägerkurve

    “ … jetzt hat eben diese Kurve wissenschaftliche Kratzer bekommen – und diskreditiert damit die gesamte Gilde der Klimaforscher. Inzwischen musste Michael Mann im Wissenschaftsjournal „Nature“ sogar zugeben, Formfehler begangen zu haben. Er räumt ein, dabei die Daten fehlerhaft behandelt und zugeordnet zu haben. Damit ist die Diskussion um die Grundlagen und Argumente, die zum Kyoto-Protokoll führten, neu entbrannt.

    Berliner Nachforschungen
    Prof. Ulrich Cubasch arbeitet am Meteorologischen Institut der FU Berlin und ist einer der Mitherausgeber des Klimaberichts an die Vereinten Nationen. Nachdem die Mann-Kurve in die Kritik geriet, wollte auch er wissen, was an den Vorwürfen dran ist. Die Nachforschungen von ihm und seinen Mitarbeitern ergaben, dass Mann in der Tat zumindest unsauber gearbeitet hat. Da wurden z.B. die Temperaturangaben von Paris und Boston vertauscht, Temperaturangaben für ein und denselben Ort können je nach Quelle schwanken, Fehler bei der Auswertung von Baumringberechnungen wie auch bei Korallendaten häufen sich. … „
    http://www.wdr.de/tv/q21/1360.0.phtml

    Damit ist Profet Gore als schamloser Lügner und Profiteur entlarvt, für jeden ersichtlich.
    Es geht um Emissionszertifikatenhandel, und darum, heiße Luft zu verkaufen.
    Sog. „Klimawandel“ gibt’s seit 4,5 Mrd. Jahren,
    „Zertifikatenhandel“ ist auch nicht neu,
    vgl. „Ablaßhandel“. Abgekupfert, wie so vieles.
    (Goebbels und Ferrero-Waldner: „SELBSTZENSUR!“)

  56. @#50 malocai

    DER ZWECK HEILIGT DIE MITTEL!!!

    Das meinst du nich wirklich ernst!? Du meinst, wenn der Staat massiv Geld verbrennt (z.B. die für CO2-Zertifikate) dann ist das der optimale Weg, Bürger und Unternehmen zum Energiesparen zu ermutigen? Du meinst allen Ernstes, das Volk muß belogen und betrogen werden, ansonsten besteht die Gefahr, es würde sich falsch verhalten!? Merkst du nicht, wie anmaßend das ist… du glaubst scheinbar den Politikern, wenn sie sagen, daß sie viel besser als wir wissen was gut für uns ist (siehe Multikulti) und uns nur zu unserem Besten anlügen.

  57. PS: es ist kein Zufall, daß Gruppierungen, die sich für „etwas Besseres“ hielten und halten und dies als „DER ZWECK HEILIGT DIE MITTEL!“ verkaufen nichts, aber auch wirklich nichts als Elend über die Welt brachten.

  58. #57 malocai (07. Aug 2008 11:56)

    Soweit ich weiß ist das mit dem Gaspreis auch irgendwie gedeckelt, aber nur 2012, so meine Info, ob das so stimmt, bin ich mir nicht wirklich sicher.

    70 €, schön wäre es, mit 120 bin ich dabei. Aber, es hätte ja nicht die 4Liter/V8 Maschine sein müssen, allerdings mach das Ding Spass.

  59. @ wolfrabe
    es kommt für mcih nciht so wirklcih auf geschwindigkeit etc an. ich sag mal was mir an der ampel an spass verloren geht das hole ich dann an der zapfsäule wieder rein.

    zu der sache mit der zweck hieligt die mittel ist das so gemeint. ich weiss nciht ob es diesen klima wandel gibt und ihr wohl auch nicht die meisten von uns sind nun mal keine wissenschaftler, und ncoh weinger sind damit beschäftigt.

    aber ich für meinen teil kann selektieren, was sich gut für mcih anhört und was nciht. die sache mit dem multikulti können die politiker ja schön reden wie sie wollen.dennoch bleibt das mist.

    und die sach mit dem co2 mag ja vielleicht nur erfunden sein um uns auszunehemen. führt aber letzten endes dazu das wir irgendwann vielleicht mal energie unabhängig wären.

    und das sollte ja eigntlich jedem recht sein.

  60. Nicht so laut schreien, den Atomkraftwerkgelddruckern gefällt das gar nicht 😉
    Und unserer Super-Physik-(Ober)-Lehrerin schon gar nicht.

  61. @ Wolfrabe
    Ich wollte damit lediglich sagen, das vor 55 Millionen hier tiefster Tropenurwald vor sich hinwuchs. Sonst hätte man nie wirklich Kohle in Deutschland fördern können.
    Und bei den Kelten und Germanen hat man auch vor lauter Wald den Baum nicht mehr gesehen.

  62. #63 tfatf (07. Aug 2008 13:00)

    Das hier zur Zeit der Germanen noch tiefster Urwald war, ist auch klar, war denn aber auch von mir unklar ausgedrückt. Also Frieden. 😉

    Allerdings finde ich die These interessant, welche weiter oben genannt wird, das Öl aus Tiefen gefördert wird, wo nachweislich nie etwas wachsen konnte.

    Habe ich allerdings bis jetzt noch nie etwas von gehört. Da werde ich mal ein bißchen zu googeln, ob da etwas dran ist.

  63. #61 malocai (07. Aug 2008 12:42)

    ich fahre normalerweise nicht wirklich schnell, darum geht es gar nicht, und Blitzstart`s an der Ampel wirst Du bei mir auch nicht erleben, aus dem Alter bin raus. 😉

    Es ist einfach schön zu fahren, und wenn man sie braucht, ist die Kraft da.

    Aber denk mal drüber nach was willow geschrieben hat, mir ist die Aussagen:“Der Zwecke heiligt die….“ nämlich auch aufgestoßen.

    Damit kannst Du alles rechtfertigen, Du mußt nur den Zweck als das wichtigste herausstellen, dann kannst auch z. B. „Hand abhacken“ und schlimmeres damit rechtfertigen.

    Und mit dem letzten Satz sprichst Du den Leuten jede Vernunft ab, nach dem Motto, die sind alle zu doof um das auf ehrliche Weise zu erreichen, also muss ich lügen. Damit wirst Du bevormundet, und etwas anderes wollen die heutigen Politiker nicht.

    Das ist ein ganz gefährlicher Weg, und wird in einer Diktatur enden.

    Ich habe die Tage nochmal 1984 rausgekramt und angefangen zu lesen, schöne Paralellen.

    Damit kannst Du alles rechtfertigen, Du mußt nur den Zweck als das wichtigste herausstellen, dann kannst auch z. B. „Hand abhacken“ und schlimmeres damit rechtfertigen.

  64. @#65 Wolfrabe
    Ganz genau.
    Mit, wir haben es gut gemeint rechtfertigt der Kommunismus 109 Millionen Tote.

    Das gegenteil von Gut ist nicht Böse, sondern gut gemeint.

    Wer meint, verbrechen begehen zu können, weil er es ja für ein gutes Ziel tut, ist keinen deut besser als die Nazis oder die Kommunisten.
    Und ja, ein ganzes Volk zu belügen ist ein Verbrechen.

  65. @40 „Vernunft“

    „Es ist statistisch bewiesen worden, dass Rauchen die Gesundheit gefärdet und vorallem Krebs erzeugt.“
    Ne, ists nicht. Beweise sind ein Mittel der Mathematik, nicht der Naturwissenschaften. Es sind „nur“ Theorien, Modelle und Überzeugungen, genauso wie beim Klimawandel. Erst informieren, dann posten.

    „Es ist aber statistisch nicht erwiesen, dass CO2 das Klima in dieser Art und weise beeinflusst wie es die Klimahysteriker uns verkaufen wollen.“
    Es kann wenn überhaupt ein Modell entworfen swerden, das man falsifizieren kann. So ein Modell gibt es (seit über 50 Jahren), die Signaturen die man in der realen Welt findet passen und 98-99% der damit beschäftigten wissenschaftlichen Welt meint das es richtig ist. Genau wie beim Rauchen.

  66. @#69 erocen

    Bezüglich des Rauchens gebe ich dir Recht – nicht jedoch bezüglich des CO2.

    o ein Modell gibt es (seit über 50 Jahren), die Signaturen die man in der realen Welt findet passen und 98-99% der damit beschäftigten wissenschaftlichen Welt meint das es richtig ist.

    Genau dies stimmt definitiv nicht. Mal abgesehen von den globolen Temperatur- und CO2-Maxima der letzten 200 Jahren, die absolut nicht zum Modell passen (wer weiß schon, daß es Achtzehnhundertinnesechzig wesentlich höhere CO2-Werte gab als heute, bei wesentlich geringeren Temperaturen) – viel auffälliger ist, daß die derzeitige „Temperaturstagnation“, die seit einigen Jahren eher ein globaler Temperaturrückgang ist, von den gängigen Modellen (die letztlich alle nach dem gleichen Ansatz rechnen) überhaupt nicht zu erwarten wäre. Das Modell bildet die derzeitige Entwicklung nicht ansatzweise ab!

    Es ist also wohl so, wie die Korrellation zwischen der schwedischen Storchenpopulation und der schwedischen Geburtenrate – eine Zeitlang mögen sich die Kurven ähneln….

  67. @wolfrabe
    Einverstanden!

    @Sobiesky1683
    Würde mich auch interessieren, woher das Öl dann stammt.
    Weil sowas wie Plattentektonik bewirkt auch, dass Deutschland sich nicht mehr auf Höhe vom heutigen Malle befindet, sondern eben da wo es heute ist.
    Irgendwelche Links?

  68. „viel auffälliger ist, daß die derzeitige “Temperaturstagnation”, die seit einigen Jahren eher ein globaler Temperaturrückgang ist, von den gängigen Modellen (die letztlich alle nach dem gleichen Ansatz rechnen) überhaupt nicht zu erwarten wäre.“

    Hm, das Modell sagt nicht dass die Temperatur linear jedes Jahr 0.1 Grad steigt. Und der Trend ist trotz eines Jahres wie 1998 weiterhin ungebrochen. Z.b.
    http://gristmill.grist.org/images/user/6932/cru_2005.gif

  69. bei der ignoranten linken Medienschickeria ist CO² inzwischen zum Gift mutiert, damit dokumentieren diese vollverblödeten Ideologentrottel daß sie nicht einmal die einfachsten Sachverhalte begreifen. Was atmen dies Nullen eigentlich aus? Nehmen wir sie beim Wort und stoppen deren Ausatmung. Bin mal gespannt, wann der Erste an humanitärer Atemverhaltung verendet.

  70. Heute ist es total heiß.

    Morgen soll es nicht so heiß werden.

    Scheiß Klimawandel.

    Aber übermorgen kann ich wieder ins Freibad gehen.

    Der Klimawandel ist doch nicht so schlecht.

    Wettervorhersage:

    Temperatur zwischen 15 und 33 Grad, evtl. bewölkt oder auch nicht, evtl. Regen oder auch nicht, in den nächsten Tagen könnte es ähnlich aussehen.

    Achtung! Es könnte irgendwo Gewitter vorkommen!

  71. #58 Philipp (07. Aug 2008 12:17)

    auch wenn CO2 schwerer sein soll als luft ist das föllig egal weil fast alle gase homogene gemsiche bilden.
    sonst würden deiner theorie nach ja alle kleinen leute (die näher am boden sind) an sauerstoff mangel sterben ;).

Comments are closed.