Print Friendly, PDF & Email

Mitglieder des Ost-Londoner Tower Hamlets Rats dürfen nicht mehr essen und trinken, was sie wollen, jedenfalls nicht während des Ramadans – dann haben sie nämlich zu fasten aus Rücksicht auf die muslimischen Ratsherren. Doch dies geht nun auch dem links-gerichteten religionsfernen Tower Hamlets Council etwas zu weit. Dadurch würde man ja „eine Religionsgemeinschaft einer anderen vorziehen,“ finden die nicht-muslimischen Mitglieder. Das Problem des Rats ist allerdings hausgemacht, hatte man doch aus political over correctness das Weihnachtsmahl, auf muslimischen Druck hin bereits in „Festmahl“ umbenannt – da ist die Ramadan-Forderung nichts als die logisch folgende Konsequenz. Schluss mit Tee und Sandwiches.

(Spürnase: Marc K.)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

45 KOMMENTARE

  1. Als ich gestern gelesen habe, das der Ramadan losgeht, habe ich irgendwe nur auf so eine Nachricht gewartet.

  2. OT ‚Schlägerei‘ in Furtwangen

    Hier noch einmal zwei Links zu dem Geschehen in Furtwangen, bei dem zwei Jugendliche von ungefähr sechs Schlägern zusammengeschlagen wurden. Es ist mir unbegreiflich, dass die Polizei bei so einem Vorfall von einer Schlägerei spricht, denn das impliziert, dass zwei Gruppen auf einander einschlagen. Den Willen die feigen Gewalttäter zur Rechenschaft zu ziehen, vermisse ich bei der Polizei, weil sie zwar Zeugen sucht, aber keine Täterbeschreibung gibt. In einem Kommentar an den Südkurier habe ich auf die schlechte Informationspolitik der Polizei hingewiesen, dazu der erste Link, der zweite Link führt zu der gegenwärtigen Meldung, bei der der Südkurier meinen Kommentar gelöscht hat.

    http://www.suedkurier.de/region/teaser/furtwangen/art3824,3391250

    http://www.suedkurier.de/region/furtwangen/art1061,3392589

  3. Vielleicht kann man sich bei zuständigen Polizeipräsidenten und Innenminister beschweren, das sie nicht im Interesse des Volkes handeln. Politik soll das Volk vertreten, die Polizei das Volk schützen. Beide Institutionen existieren nicht um Selbstzweck. Auch ist ihre Auftrag nicht Mulitkulti zu fördern und zu verschleiern.

  4. Oje, jetzt beginnt wieder die Leidenszeit für Dhimmis!

    Irgendwo habe ich gelesen, dass die MohammedanerInnen die Olympischen Spiele 2012 in London verschieben wollten, weil die Spiele in den Fastenmonat fielen!

    Aber ein Blick auf den Medaillenspiegel zeigte, dass es egal ist ob MohammedanerInnen nun mit leerem oder vollem Magen in die Arena gehen, die Medaillen holen dann doch wieder China, Russland, USA, GB oder Deutschland.
    Die stolze, mächtige Türkei schaffte gerade eine Goldmedaille, weil Tokat noch keine Disziplin ist.

    Ansonsten sind die MohammedanerInnen während des Ramadan sehr aggressiv, besonders wenn der Fastenmonat in den Sommer fällt, weil dann die Tage lange hell sind. So sinkt die Produktivität ab, was aber kaum ins Gewicht fällt bei bis zu 60% Hartz-IVlern.

    Aber im Grenzbereich zu zivilisierten Gebieten ist es gefährlich, so wissen es z.B. die ägyptischen Kopten zu berichten, die besonders im Ramadam Zielscheibe von MohamemdanerInnen sind, ohne dass sich TAZ oder SZ empören.

    Im Gegenteil: Wahrscheinlich wird wieder irgendeine durchgeknallte FemijournalistIn ein Kopftuch anziehen und bei einer Familie im Orient Ramamdan mitmachen und dem Stern eine nette Foto-Story liefern, wie stark der Familienzusammenhalt doch sei!

    Am Ende des Ramadans werden wir in der Lokalpresse dann wieder Fotos mit KopftücherInnen und DoppelnamenfrauInnen aus dem Rotweingürtel sehen, wie sie gemeinsam im Tempel das Zuckerfest feiern,während ein Block weiter wieder ein paar Turkmohammedaner Kartoffeln verprügeln und abziehen (Tokat)!

    Alles unter Jubel von Bürgerkrieg90/Die GrünInnen!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  5. Die Briten bringen es noch so weit, daß in GB ein Bürgerkrieg ausbricht – das dauert nicht mehr lange, und in GB brennen Autos und Vorstädte wie in Paris…

  6. #2 Stolze Kartoffel
    wenn man sich die linke 68er Visage von Richter „Butterweich“ ansieht wundert einen nichts mehr.
    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!
    Die Fresse hätte sich auch auf einem RAF-Fahndungsplakat der 70er bestens gemacht!

  7. PI, es geht im Orig.beitrag um Essen u. Trinken während der Stadtrats-Sitzungen !

    PI beschädigt seinen Ruf mit solchen Ungenauigkeiten und das finde ich schade!

  8. Ot: hat einer von euch schon mal Hilfe für die Esrsteinrichtung bekommen und dann noch geklagt, weil es nicht genug war?

    Urteil: Hartz-Vier-Empfänger muss Telefonanschluss selbst zahlen

    Empfänger von Arbeitslosengeld Zwei müssen die Kosten für einen neuen Telefonanschluss selbst tragen. Das entschied das Sozialgericht Dresden. Zur Begründung heißt es, die Leistungen für die Erstausstattung einer Wohnung erstreckten sich lediglich auf Einrichtungsgegenstände. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Geklagt hatte ein 50-jähriger Asylbewerber, der nach dem Umzug in eine neue Wohnung eine Beihilfe von 737 Euro erhalten hatte. Die Übernahme der Kosten für einen Telefonanschluss wurde jedoch abgelehnt.

    Ich sags immer wieder: Wenn die nichts wissen, aber wo und wie man in Deutschland zu Kohle kommt, wissen die immer. 737,- für lau. kotzt mich das an. Und wenn meine Gören ausziehen, darf ich den ganzen Mist alleien finanzieren.

  9. Ich sage es immer wieder, solche Dinge sind durchaus vorteilhaft, weil es den Zusammenbruch der „Konservativen“ Parteien beschleunigt“ und rechtspopulistische Parteien an ihre Stelle rücken. Die nichtlinken Wähler wenden sich ab von Tories, Unionsparteien, Christdemokraten etc. und wandern immer stärker zur Nationalen Front, BNP, Pro Köln, FPÖ/BZÖ und Lega Nord. Wusstet Ihr, dass die Homepage der BNP die meistbesuchte Homepage einer politischen Partei in Großbritannien ist? Das hat gute Gründe und ist ein eindeutiges Signal. Die Italiener haben es begriffen, der Rest Europas sollte es begreifen, und das möglichst schnell!
    http://www.bnp.org.uk/

  10. #8 Humphrey (30. Aug 2008 11:05)

    PI, es geht im Orig.beitrag um Essen u. Trinken während der Stadtrats-Sitzungen !

    PI beschädigt seinen Ruf mit solchen Ungenauigkeiten und das finde ich schade!
    ——————————

    Na und? Was interessiert es mich, wenn ein Moslem fastet? Was interessiert es die übrigen Ratsherren, wenn ein Moslem fastet? Kommt man den Moslems auch nur einen Schritt entgegen, dann werden die immer unverschämter. Kann man hier doch zu Genüge bewundern.

    Heute Islamunterricht für Moslemblagen- morgen für alle. Wetten, dass?

    Keinen Fussbreit dem Islam!

  11. Richter Riehe steht stellvertretend für alle die, die in Deutschland in der Politik, bei der Polizei und Justiz Verantwortung tragen für die Sicherheit der Bürger und die für diese Pflicht nur noch Zynismus übrig haben.

    Man hat das Geschrei der verschiedenen Standesvertreter noch im Ohr, als es galt, die lange U-Haft für Marco in der Türkei zu rechtfertigen, in Deutschland würde für Marco genauso U-Haft verhängt, und man machte aus einem Petting zwischen Teenagern einen Fall von Kindesmissbrauch, Kramer: Kindesmissbrauch ist kein Bagatelldelikt.

  12. Egal, ob es diesen Gastarbeitslosen gefällt oder nicht, ich plädiere für deutsches Schweinefleisch..!

  13. @ 15 ZdAi (30. Aug 2008 11:30):

    Mashallah, unsere Geschwister wollen den Propheten ja mit Schritt und Tritt folgen, das gibts in keiner Religion nur in Gottes Religion alhamdullilah

    Finden Sie wirklich? Klingt doch ausgesprochen überzeugend. Das sind doch überzeugende Gründe für die Überlegenheit des Mohammedanismus.

  14. Naja, ich finde es schonmal grundsätzlich ungehörig, während einer Ratssitzung zu essen.
    Da aber die M. solange die Sonne scheint auch nichts trinken, ist das schon eine wesentliche Beeinträchtigung der restlichen Räte. Als Alternative schlage ich vor, dass die M. den Sitzungen während des Ramadan einfach fern bleiben. Möglicherweise, kommen dabei sogar sinnvollere Entscheidungen raus.

    @Civis, man fragt sich wirklich mit welchen Fällen sich unsere Justiz noch rumplagen muss.
    Noch dazu wo sich aktuell sämtliche Telefonanbieter gradezu überschlagen, billige Tarife anzubieten. Internet, telefon und Handyflat ins Fest- und Providernetz ist um höchstens 30€ zu haben. Im ersten Quartal gibts sogar noch kräftige Rabatte. Ich hätte als Gericht die Type sogar dazu verurteilt, als Strafe den Rabatt ans Gericht zu zahlen.

  15. es kommt sogar noch dämlicher :

    The seven remaining meetings scheduled to take place will also include special prayer breaks to accommodate Muslim councillors.

    Es sollen während der Ratszeiten auch noch extra Gebetspausen eingerichtet werden !

    MFG, ^v^

  16. @ #11 Civis (30. Aug 2008 11:12)

    Ich stimme Humphrey (#8) zu. Es sollte einem nicht egal sein, ob eine Berichterstattung nun akkurat ist oder nicht. Die Behauptung von PI:

    Mitglieder des […] Rats dürfen nicht mehr essen und trinken, was sie wollen, jedenfalls nicht während des Ramadans – dann haben sie nämlich zu fasten aus Rücksicht auf die muslimischen Ratsherren.

    ist schlicht falsch. Die Ratsmitglieder bekommen nur keine Erfrischungen vor Sonnenuntergang serviert. Sie müssen von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr an den sieben Sitzungstagen im September darauf verzichten. Und dann ist sowieso erstmal Pause für einen Snack.

    Selbstverständlich kann man auch das kritisieren – warum auf etwas so irrationales wie Religion überhaupt Rücksicht nehmen? Aber dann soll man eben genau das kritisieren, was passiert, und nicht etwas anderes, was man sich zusammengesponnen hat.

    Das Problem des Rats ist allerdings hausgemacht, hatte man doch aus political over correctness das Weihnachtsmahl, auf muslimischen Druck hin bereits in “Festmahl” umbenannt

    Auch das ist falsch, von „muslimischem Druck“ steht im Quellartikel nichts:

    This is not the first time the council, which has a broad ethnic make-up, has courted controversy. It has been criticised in the past for being ‚overly politically correct‘ after calling its staff Christmas meal a ‚festive meal‘.

    Kritisiert die Realität, nicht Eure Alpträume!

  17. #8 Humphrey (30. Aug 2008 11:05)

    PI, es geht im Orig.beitrag um Essen u. Trinken während der Stadtrats-Sitzungen !

    PI beschädigt seinen Ruf mit solchen Ungenauigkeiten und das finde ich schade!

    Darf ich darauf hinweisen, daß es mitnichten „nur“ um Essen und Trinken während der Stadtratssitzungen geht ? Mein Englisch ist ziemlich gut und man muß auch wirklich nicht so ungenau sein wie Nutzer Humphrey.

    1. Es geht darum, daß nicht-Moslems während allen Stadtratssitzungen im gesamten Monat September weder trinken (tea) noch essen (eat).

    2. Während der geplanten sieben Sitzungen (mehr sind möglich) sollen mehrere zusätzliche Unterbrechungen stattfinden, damit die Herrschaften zum Beten rennen können.

    3. Da die Sitzungen meist erst gegen 18:30 Uhr beginnen, würde es „unmöglich“ sein für Moslems, ihr „Fastenbrechen“ zum Sonnenuntergang ca. 19:30 U.K.) zu zelebrieren. Deshalb gibt es bei Sonnenuntergang eine zusätzliche 45 Minuten-Pause zu den Pausen davor. Warum tagen die nach…

    4. Es muß „Halal-Food“ bereitgestellt werden, damit die Moslems nicht kotzen müssen, wenn sie Versorgung während der Arbeit verlangen.

    5. Nicht-Moslems im Stadtrat sollen erst dann zu essen und zu trinken bekommen, wenn die Moslem-Stadträte fertiggerülpst haben.

    Je genauer man sich den Text mit den Forderungen anschaut, desto schlimmer wird’s, lieber Humphrey.

  18. Mohammedaner in einem (noch) nicht voll-mohammedanischen Umfeld zu sein hat wirklich eine Menge Vorteile.

    Da darf man als Schüler auch in deutschen Schulen ganz unproblematisch fünf Minuten später als die restlichen Ungläubigen zum Unterricht erscheinen – schließlich muß man ja sein Gebet verrichten:

    http://www.shia-forum.de/index.php?showtopic=16707

    Mal sehen was passiert, wenn ein Römisch-Katholischer Schüler ähnliches für sich in Anspruch nimmt,weil er das traditionelle mittägliche Angelus-Gebet vollführen möchte.

  19. Die englischen PC-Wächter sind noch schlimmer als die deutschen. Allerdings haben sie dafür auch den Pat Condell. Wenn sein Talent mal jemand auf deutsch auf YouTube bringen würde.. Mann! wäre das ein Aufruhr!

  20. Warum habe ich eigentlich noch nie von jüdischen Menschen und Stadtbediensteten gehört, die ihre Fastenregelen während Yomkipur anderen Mitmenschen aufdrängen wollen ?

    Warum ist das so ?

  21. Ich würde ja als Stadtrat demonstrativ mit einer Schinkensemmel in der Hand in den Sitzungssaal gehen … die moslemischen Abgeordneten dürfen ja falls ihnen das nicht kombiniert gerne die Sitzung verlassen … und falls das nicht genügt gerne auch ihr Mandat niederlegen …

  22. #9 Civis
    Ärgerlich ist die pure Ausnutzungsmentalität, angesichts der bereits empfangenen Leistungen aufgrund eines Bagatellbetrags Prozeßkosten (für die der „Harzer“ nicht aufkommen wird) in erheblicher Höhe zu verursachen, hier wird dem Steuerzahler(der für all das aufkommt) für seine Dummheit noch ins Gesicht gelacht!
    Zur Delegitimation der konservativen Parteien: Die BRD verfügt zum Glück für die Union nicht über eine konservative Rechtspartei – parlamentarisch vertreten sind der rechtsradikle Kiosksumpf (DVU) sowie eben die offen faschistische NPD mit ihrer bekannten deutlichen Begeisterung für Hamas, Hizbullah usw.
    Vermutlich wird es eher einen „Rechtsputsch“ innerhalb der Union geben, denn jegliche (bundesweite) Formierung „rechts von der Union“ wird wirksam in den rechten Narrensaum verschoben (in diesem Manöver liegt mM die Existenzbegründung der NPD). Lokal sieht es selbstverständlich anders aus, aber ich sehe leider keine Bildung einer bundesweiten konservativen Bewegung von Persönlichkeiten etwa vom Format des von mir sehr geschätzten Michael Wolffsohn .

  23. Es ist absolut düster, was in England abgeht. Maximale Unterwerfung bis hin zur Speichelleckerei. Das wird noch nach hinten losgehen, denn irgendwann werden sich das die Bürger nicht mehr bieten lassen.

  24. Ich lach mich neukrank! Ausgerechnet die stolzen Briten… 😀 😀 😀

    Ganz ehrlich? Selber Schuld!

    Kein Wunder ist political correctnes ein englisches Wort!

    Werhats erfunden? Die Thommys.Wererlebts am eigenen Leib?Die Thommys. Eben 😛

  25. #24 M.Voltaire (30. Aug 2008 11:45)

    Mohammedaner in einem (noch) nicht voll-mohammedanischen Umfeld zu sein hat wirklich eine Menge Vorteile.

    Da darf man als Schüler auch in deutschen Schulen ganz unproblematisch fünf Minuten später als die restlichen Ungläubigen zum Unterricht erscheinen – schließlich muß man ja sein Gebet verrichten:

    http://www.shia-forum.de/index.php?showtopic=16707
    ———————-

    Es ist nicht zu fassen.

  26. Obama im Laden (30. Aug 2008 10:51) Die Briten bringen es noch so weit, daß in GB ein Bürgerkrieg ausbricht – das dauert nicht mehr lange, und in GB brennen Autos und Vorstädte wie in Paris…

    Mit dem Unterschied,das diesmal Musel BMW und Mercedes abgefackelt werden,eine traurige Wahrheit,in einer Generation werden wir diesen Kontinent nicht mehr wiedererkennen
    in zwei Generationen haben wir ein flächendeckendes Kosevo

  27. #30 dayan (30. Aug 2008 12:02)

    Vermutlich wird es eher einen “Rechtsputsch” innerhalb der Union geben,
    ———————————–

    Ich glaube da nicht mehr dran. Leider. Für meine Kinder sehe ich hier keine Zukunft mehr.

  28. #30 dayan (30. Aug 2008 12:02)

    Ich glaube da nicht mehr dran. Leider. Für meine Kinder sehe ich hier keine Zukunft mehr.

  29. also ich bin voll für strikte einhaltung des ramadan-gebotes für alle ratsherren! und nicht nur das! fünfmal beten am tag ebenfalls, a…. in die luft und für die ungläubigen unter ihnen fünfmal am tag 20 hiebe mit der reitpeitsche auf den nackten!
    integration muß sein, da bin ich unbedingt dafür.

  30. Alle Wahnsinnig:

    Selam Aleikum Geschwister,

    ich ahbe vorhin Erdbeerkuchen gegessen. Bei der zweiten Portion habe ich bemerkt, dass Gelatine drauf ist. Ist es haram, was ich gemacht habe?
    Was soll ich jetzt tun?

    Antwort:

    Salam,

    leider ist es nicht so einfach, denn alle nicht halalen Speisen, welche wir zu uns nehmen, sorgen dafür, dass sich Rost auf unser Herz legt, auch wenn die Aufnahme versehendlich geschah. Man muß schon sehr viel Gutes tun, um damit diesen Rost wieder „weg zu putzen“.

    Salam

    Das ist erst die Spitze des Eisbergs.
    Jeder Gutmensch, der noch in entferntestes Weise an
    eine Möglichkeit der Integration glaubt, sollte sich dieses Forum durchlesen.

    http://www.shia-forum.de/index.php?showtopic=15772

  31. #10 Humphrey

    PI, es geht im Orig.beitrag um Essen u. Trinken während der Stadtrats-Sitzungen !

    Natürlich, was hast Du denn gedacht? Dass Londoner Stadträte auch zu Hause halal essen müssen? 🙂

  32. Zum Glück hat Krupp den rostfreien Stahl erfunden, da müssen wir nix wegputzen – höchstens Fremdrost 😀

    Also die Schweinshaxe auf den Tisch und Bier dazu!!!

    PS: Wer jetzt an V2A oder V4A denkt – das Zeug gibts gar nicht.

  33. Den nächsten Ramadan läute ich mit Pfälzer Saumagen und Leberwurst ein und spüle das mit Bier runter.
    Das alles am helllichten Tag wenn die Sonne am höchsten steht.
    Ich müsst mich nur den Ramadan aufmerksam machen. Ich verlasse mich auf euch

  34. Die britischen Toren weichen immer weiter zurück.

    Aus dem „Weihnachtsmal“ ist bereits das „Festmahl“ geworden.

    Wie heißt morgen der Osterhase ?

  35. Einfach nur noch widerlich, was sich dieses ungebildete und kulturlose muslimische Pack alles erdreistet!
    Allerdings Schuld tragen diejenigen, die es erst dazu haben kommen lassen. Jeder wusste doch vorher bereits, wie maßlos und anmaßend die muslimischen Forderungen sein werden, wenn man ihnen erst einmal den „kleinen Finger“ gereicht hat!
    Wenn ich solche Berichte lese, fasse ich es einfach nicht, dass es soweit hat kommen können. Unsere Vorfahren, die für das alles gekämpft haben, was wir in Europa an Frieden und Freiheit lange gestalten und bewahren konnten, würden im Grabe rotieren, wenn sie um diesen Muselschanz wüssten!
    Lasst uns um Gottes Willen versuchen, diese satanische Sekte aus Europa zu vertreiben!

Comments are closed.