Oberlehrer EdathySebastian Edathy (SPD), von Steuergeldern ausgehaltener Berufspolitiker und seines Zeichens Vorsitzender des Innenausschusses, hat eindeutig zu viel Zeit. Diesmal beschäftigt er sich mit dem Einbürgerungstest, bei dem der Einbürgerungswillige von 300 vorab bekannten Fragen 33 beantworten muss, 17 davon richtig. Es müssen also insgesamt 5,7% aller Fragen für eine Einbürgerung richtig beantwortet werden.

Was in jeder Prüfung Note sechs wäre, findet Edathy viel zu schwer und zeigt damit ungewollt, was er von der Intelligenz unserer Zuwander hält. Die links geprägte Presse ist voll des Lobes für den „humanitären“ Feldzug des Berufsegomanen und übersieht dabei gar zu gerne, dass Edathys SPD den Einbürgerungstest mit beschlossen hat. Welche Zielgruppe Edathy ansprechen will, verdeutlicht nichts besser als dieser um 17:01 Uhr von Hakan abgegebene Kommentar in der WELT:

Die Deutschen sollten über jeden Einwanderer dankbar sein. Immerhin stehen SPD, Grüne, FDP und die LINKE seit Jahrzehnten für Einwanderung. Wir verjüngen das Durchschnittsalter der Deutschen und haben mehr Kinder als der Durchschnittsdeutsche. Auch haben wir zum Teil bessere Wertvorstellungen als die Deutschen und ohne uns würde die Wirtschaft zusammenbrechen. Statt uns ausweisen zu wollen, solltet ihr mal uns etwas gutes tun. Zum Beispiel bessere Bezahlung, Familiennachzug und für meinen Glauben auch repräsentative Moscheen. Die Deutschen tun oft nur „tolerant“ und „lieberal“ aber wenn man unter die Oberfläche mal schaut, zeigen sie ihre hässliche Fratze. Deutschland ist aber ein gutes Land mit viel finanzieller Hilfe, aber alle Deutsche mag ich nicht. Vorallem nicht die Süddeutschen, die Bayern die sind sehr konservativ. Aber Berlin ist super, hier lebe ich das ist meine Stadt. Danke OB Wowereit, du bist unser Bürgermeister und vielleicht trete ich auch der SPD bei, die tut was für uns Ausländer!!!

Und während die Presse Edathy feiert, gehen Stimmen der Vernunft unter. Aber es gibt sie.

Der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Hans-Peter Uhl, wies Edathys Kritik ebenfalls zurück. „Eine hohe Fehlerquote ist erlaubt“, sagte er dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. „Sie verhindert nicht die Einbürgerung. Was soll die Aufregung?“ Uhl warf Edathy Amtsmissbrauch vor mit dem Ziel, „sich zu profilieren“. Edathy solle sich mehr zurückhalten, so Uhl.

Amtsmissbrauch und Profilierungssucht – bei Edathy nichts Neues (siehe hier und hier).

(Danke an alle Spürnasen)

image_pdfimage_print

 

115 KOMMENTARE

  1. Was soll man von jemandem erwarten, der seine Kariere dem Migrationshintergund verdankt.

  2. Hakan:

    „Auch haben wir zum Teil bessere Wertvorstellungen als die Deutschen“

    Das nennt man gemeinhin Rassismus.

    .. und

    „Deutschland ist aber ein gutes Land mit viel finanzieller Hilfe“

    Das motiviert.

  3. Ich hatte mich schon gefragt, wann wohl der nächste Schwachsinn dieses gelöscht kommt. Na … da isser ja 🙂

  4. Hakan du bist ja wirklich ein toller Hecht.

    Deinen IQ von unter 80 kannst du wirklich nicht verheimlichen.
    Du wissen was IQ? Nee, macht nichts damit bist du in bester Gesellschaft mit den gelöscht und mit denen, die dir immer wieder ins Ohr flüstern, wie dringend wir dich und deine Moscheen brauchen.

  5. Die Deutschen sollten über jeden Einwanderer dankbar sein. Immerhin stehen SPD, Grüne, FDP und die LINKE seit Jahrzehnten für Einwanderung. Wir verjüngen das Durchschnittsalter der Deutschen und haben mehr Kinder als der Durchschnittsdeutsche. Auch haben wir zum Teil bessere Wertvorstellungen als die Deutschen und ohne uns würde die Wirtschaft zusammenbrechen. Statt uns ausweisen zu wollen, solltet ihr mal uns etwas gutes tun. Zum Beispiel bessere Bezahlung, Familiennachzug und für meinen Glauben auch repräsentative Moscheen. Die Deutschen tun oft nur “tolerant” und “lieberal” aber wenn man unter die Oberfläche mal schaut, zeigen sie ihre hässliche Fratze. Deutschland ist aber ein gutes Land mit viel finanzieller Hilfe, aber alle Deutsche mag ich nicht. Vorallem nicht die Süddeutschen, die Bayern die sind sehr konservativ. Aber Berlin ist super, hier lebe ich das ist meine Stadt. Danke OB Wowereit, du bist unser Bürgermeister und vielleicht trete ich auch der SPD bei, die tut was für uns Ausländer!!!

    Sicher der Pressesprecher der stalinistischen SPD, der hier ein bisschen Stimmung machen soll. Für einen Türken zu gutes Deutsch.

  6. #3 FreeSpeech (14. Aug 2008 18:19) Hakan:
    “Auch haben wir zum Teil bessere Wertvorstellungen als die Deutschen”

    Das nennt man gemeinhin Rassismus.

    Stimmt! Wäre jetzt nur noch die Frage, was man gemeinhin als faschistische Ideologie bezeichnen könnte.

  7. Tja, diese Rot-Nationalen brauchen halt wie einst die Braunen die Muslime, um die von „Hakan“ beschriebenen Konservativen (Christen u. Juden) zu bekämpfen.

    Für mich aber unterstreicht diese Kritik an den ohnehin schon extrem einfachen einb.-Test nur den Islamisierungswillen der SPD und anderer Rot-Faschisten (da sie ja wissen, dass die meisten Einwanderer aus den von ihnen beliebten grünen Halbmondstaaten kommen).

  8. Das soll noch mal einer sagen, wir Deutschen hätten keinen Sinn für Humor. Bei uns ist sogar ein Kasper Vorsitzender des Innenausschusses.

  9. Mit welchem Recht maßt sich das Türkenvolk an, Deutschland als ihr Siedlungsgebiet zu betrachten?
    Weil sie unfähig sind selber für Lebensunterhalt und Wohlstand zu sorgen, müssen sie seit Jahrhunderten ständig nach Beute Ausschau halten, wie ein Raubtier das sonst verhungert.
    Ist alles geplündert wird weiter gezogen, die Türken kamen ursprünglich aus der asiatischen Steppe.

  10. Der Antifa-Hakan ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein Türke. Denn die wissen, das einige Menschen in Ostdeutschland wesentlich konservativer sind als die Süddeutschen.

  11. Die Deutschen tun oft nur “tolerant” und “lieberal” aber wenn man unter die Oberfläche mal schaut, zeigen sie ihre hässliche Fratze.

    Lehnt sich ziemlich weit aus dem Fenster, der kleine Abzocker. Was meint er denn genau? Dass die Deutschen die Frechheit haben, sich zu beschweren, wenn sie von Hakans Kumpels zusammengeschlagen werden?

    Wenn ich wissen will, wie eine häßliche Fratze aussieht, brauche ich nur die Meldungen aus der moslemischen Welt zu verfolgen. Und dort muss man nicht erst unter die Oberfläche gehen.

  12. „Auch haben wir zum Teil bessere Wertvorstellungen als die Deutschen und ohne uns würde die Wirtschaft zusammenbrechen.“

    Die besseren Wertvorstellungen von euch, kann man prima bei You Tube betrachten…und die Wirtschaft würde wirklich zusammen brechen, besonders der Drogenhandel u. die Messer Produktion!

    „Statt uns ausweisen zu wollen, solltet ihr mal uns etwas gutes tun.“

    Noch mehr Harz4 etc.??

    „Deutschland ist aber ein gutes Land mit viel finanzieller Hilfe“

    Zwar hasst ihr Deutschland, aber Geld stinkt ja nicht und wo gibts fürs Nichtstun so viel Kohle?! In ´nem Muselland bestimmt nicht!

    Mich kotz das immer gleiche Gelaber von denen tierisch an, ich kannst nicht mehr hören!

  13. Dieser KOmmentar ist ja wohl die Höhe, allerdings denk ich eher das , dass ein Provo-Troll ist, davon gibts ne ganze Menge im WELT-Kommentarbereich

  14. Der test ist aber auch wirklich schwachsinn.

    300 Ankreuzfragen, die feststehen und von denen 33 beantwortet werden müssen – da mit irgendeiner fehlerquote immernoch zum erfolg führen, und falls nicht, so oft wiederholt werden können, wie man mag –> mummbitz, da ist der fahrradführerschein intellektuell anspruchsvoller.
    Und das finden einige Politiker der SPD und Grünen & Co. immer noch für zu schwer?

    Stegner [SPD] warnte, “der Test darf nicht dazu führen, Einbürgerung zu erschweren”.

    Warum einen test überhaupt, wollen wir nicht einfach mit dem Flugzeug den Deutschen Pass über die arabischen Länder und nordafrika abwerfen?
    Ich verstehe diese leute nicht, und muss zugeben, ich betrachte sie langsam aber sicher als feinde, nicht als politische widersacher oder gegner, sondern als tötliche feinde.

  15. Die Deutschen tun oft nur “tolerant” und “lieberal” aber wenn man unter die Oberfläche mal schaut, zeigen sie ihre hässliche Fratze.

    Schaut man dagegen hinter der Oberfläche bei den Muselfaschos, erblickt man die reinste Schönheit…

  16. #15 Laurel
    Der Hakan ist natürlich ein Troll er will rechtsradikale Kommentare provozieren.“

    Ich gehe auch davon aus, dass das ein linksradikaler Troll geschrieben hat. Ich glaube kaum, dass der „Hakan“, wenn er echt wäre, die Welt lesen würde. 😉 Kann man ignorieren den Beitrag.

  17. Die Deutschen sollten über jeden Einwanderer dankbar sein. Immerhin stehen SPD, Grüne, FDP und die LINKE seit Jahrzehnten für Einwanderung.

    Nein, bestimmt nicht über jeden und schon gar nicht über faschistisches Hakan-Musel-Gesindel!

    Unkritische Einwanderungspolitik – Leider, weil Ihnen Niemand auf die Finger jemals gehauen hat! Da freut sich der Musel, der nichts kann, weil es kein zweites Land auf der Welt gibt, was jedem Zugereistem (a)soziale Finanzierungsmöglichkeiten und gleichzeitig Hausbauten in der Türkei ermöglicht!

    Wir verjüngen das Durchschnittsalter der Deutschen und haben mehr Kinder als der Durchschnittsdeutsche.

    Unter anderem nur deshalb, weil dem Deutschen das Karrieredenken beigebracht wurde und der Familiensinn auf Kosten anderer jahrzehntelang als verpönt galt (heute kann man das gleichberechtigt nachmachen, um dem Dhimmistatus/Arbeits- und Lohnsklaven für einen Musel-und Multikulti-Sozial-Romantik-Staat abzulegen)!

    Auch haben wir zum Teil bessere Wertvorstellungen als die Deutschen und ohne uns würde die Wirtschaft zusammenbrechen.

    Liegt immer im Auge des Betrachters, aber es ist ja nichts Neues, das rassistische Herrenmenschen sich wie selbstverständlich, als etwas Bessers betrachten! Wird ja in Deutschland auch gerne von Rotzgrün unterstützt und somit noch legitimiert und bestätigt in seinem kranken „PC-Selbstbildnisverständnis“ & Narzismus!

    Statt uns ausweisen zu wollen, solltet ihr mal uns etwas gutes tun. Zum Beispiel bessere Bezahlung, Familiennachzug und für meinen Glauben auch repräsentative Moscheen.

    Zynismus pur! Rotzgrün ist Euch in den Arsch bis zum Zungenanschlag gekrochen. Gebracht hat es nichts, außer noch mehr Forderungen nach noch mehr…! Die Gier kennt keine Grenzen. Dankbarkeit an Ungläubige verschenkt man als Herrenmensch nunmal nicht!

    Die Deutschen tun oft nur “tolerant” und “lieberal” aber wenn man unter die Oberfläche mal schaut, zeigen sie ihre hässliche Fratze.

    „Lieberal“ – Ich bin nicht lieb, aber sehr liberal, aber nicht bei Abschaum & Gesocks, was seine häßliche Fratze überall zeigt und dann noch umgekeht behauptet, die Europäer wären „häßlich“! Der gewöhnlich-primitive Herrenmensch folgt seinem hierachischem Wolfsrudel- und Gruppenverständnis seiner ZWangsekte „Islam“ und findet scheibt die Schuld immer den anderen zu. Eigenes Versagen oder Schuldeingeständnisse kennt er nicht, hat er gar nicht nötig, weil die 100%ige Ausbeutung zu seinem Konzept gehört!

    Deutschland ist aber ein gutes Land mit viel finanzieller Hilfe, aber alle Deutsche mag ich nicht. Vorallem nicht die Süddeutschen, die Bayern die sind sehr konservativ. Aber Berlin ist super, hier lebe ich das ist meine Stadt. Danke OB Wowereit, du bist unser Bürgermeister und vielleicht trete ich auch der SPD bei, die tut was für uns Ausländer!!!

    Klar, dass man nur die bejubelt, die dumm genug sind, einen zu finanzieren und einem den ganzen Tag den Muselpoppes nebst Spalte zu lecken! Wer möchte da nicht Herr Wowereit spielen – ein echte Gaumengenuß?

    Aber man muß ja auch nicht alle Musels oder Türken mögen! 😉

    Zu Edathy:
    Bei soviel Schwachsinn, kann man den Test auch gleich wieder absetzen. Welchen Sinn und ZWeck hat den eigentlich ein Test? Bitte erörtern Sie das erstmal und schreiben einen Schulaufsatz darüber…

  18. #19 Zagreus

    Ich verstehe diese leute nicht, und muss zugeben, ich betrachte sie langsam aber sicher als feinde, nicht als politische widersacher oder gegner, sondern als tötliche feinde.

    Da hast du recht, es sind tödliche Feinde.

  19. Das hab ich heut in der früh auch schon gelesen und mal spasseshalber diesen lächerlichen Test gemacht. Der einzige Fehler welcher berühmte linke den Literaturnobelpreis gewonnen hat, hab ich mich für den verkehrten Heinrich entschieden.
    Das ist dann aber auch eine Frage, die Deutschland weiterbringt. Ohne filosofen, literatten und ähnliche labertaschen, wäre Deutschland sicher schon längst untergegangen; lol. Das was wir brauchen sind Leute die anpacken, aber nicht jahrelang rumdiskutieren und am Ende merken sie, dass sie genau da stehen, wosie angefangen haben.

  20. Was ?

    Der Edathy macht Überstunden für die „Bevölkerung“ ?

    Wird ihm dies das Volk auch bezahlen ? Ach ja, die Diäten ! Die Zeche ist schon bezahlt !

    Der Letzte macht das Licht aus …..

  21. Auch haben wir zum Teil bessere Wertvorstellungen als die Deutschen und ohne uns würde die Wirtschaft zusammenbrechen.

    Zu diesen „bessere Werten“ zählt der gute Mann sicher auch sowas wie Familienehre, deren Durchsetzung wir vor 3 Tagen in Rüsselsheim eindrucksvoll gezeigt bekommen haben. Was mich nur wundert ist, das er fast fehlerfreies Deutsch schreibt. Vielleicht hat den Text jemand redigiert.

  22. #16 Deutsch-Indianer

    Aber nur wenn das Abitur auf bayrischem Niveau liegt. Der in der Türkei gekaufte „Schulabschluß“ ist nämlich das Papier nicht wert auf dem er steht. Das sollte aber nur ein kleiner Teil der Anforderungen sein: fertige Berufsausbildung in einer Branche die auch Fachkräfte benötigt … ausreichend nachgewiesene Sprachkenntnisse in Deutsch a la Toefl … eine Depotleistung für den Fall das der Zuwanderer „plötzlich“ schwer krank wird und zur Pflege heimreisen muss …

  23. „Hakan“ ist bestimmt ein Fake. Türken, die so denken wie er, kennen in der Regel keinen Genetiv. Deutsche, die so denken wie er jedoch auch nicht.

    Ansonsten bin ich froh, dass hier endlich mal wieder ein Artikel über meinen Lieblingspolitiker erscheint. Ich finde, wir sollten hier mal eine karikierende Serie starten, sagen wir „Der Politiker des Monats“ oder so etwas. Oder „Die Ulknudel des Monats“. Oder der „Direkt vom abgebrochenen Studium ins Ich-weiß-Bescheid-Politiker-Funktionärsdasein“.

    Es gibt einfach Themen, die lassen sich ausschließlich als Satire noch bearbeiten. Dann haben wir hier auch mal was zu lachen – hört man doch öfter, dass regelmäßiges Lesen hier zu Blutdruckproblemen führt. Vorher sollten aber alle beiteiligten Kommentatoren eine gute Rechtsschutzversicherung abschließen, denn mit Leuten wie Edathy ist bekanntlich nicht zu spaßen.

    Lieber Edathy, ganz ruhig. Ich weiß ja, dass Sie hier mitlesen. Also vorab: ich bin Ihr größter Fan. Wenn ich mal schlecht drauf bin, dann schau ich mir Ihr Bild im Internet an und lese Ihre Texte, und der Tag ist gerettet. Sie sind so eine Art Gute-Laune-Knopf: noch nie im Leben was Konstruktives geleistet, aber in der Sparte „emotionale Intelligenz“ und als kommunikatives Talent ganz groß. Vorbildlich. Sie betreiben Politik als Ablenkungsmanöver von den eigentlichen Problemen. Böse Leute nennen so etwas „Aktionismus“. Aber ich finde: man muss sehen, dass das Glas halb voll ist und nicht halb leer. Warum sollte man sich jeden Tag die Laune versauen mit Dingen wie Ehrenmord, Gutmenschengeplapper, erodierendem Grundgesetz, versagender Justiz, Schwerstkriminalität und McCarthy-ähnlicher Inquisition für jeden, der nicht linkslinks ist? Weg mit den dunklen Gedanken.

    Ihre Kritik am Einwanderertest ist schon richtig. Den sollten lieber die Deutschen machen, damit sich entscheidet, ob sie hier noch bleiben dürfen – oder wie Ihre Frankfurter Kollegin Frau Eskandari-Grünberg sagt: Sollen die Deutschen doch wegziehen, wenn es ihnen hier nicht mehr passt. SO werden Probleme gelöst.

    Das Land eines Kant und Hegel kann froh sein, dass wir solche innovativen Denker wie Sie und Frau Eskandari-Grünberg unter uns haben. Tschakka!

    Paula

    P.S.:

    Auf meine Stimme können Sie zählen – aber nur, wenn Sie sich mal wieder mit dem drolligen Karnevalshütchen abbilden lassen. Das war voll putzig.

  24. Am meisten müssen wohl Richter , Anwälte ,“Sozialpädagogen“ und Justizbeamte den „Zuwanderern“ dankbar sein. Erhalten sie doch ihre Jobs. Diese Leute wären sonst stark von Arbeitslosigkeit bedroht. Auchsonstige Behörden und Verwaltungen ständig plötzlich vollkommen überflüssig da.

  25. #16 Deutsch-Indianer

    Ein bestandenes Abitur sollte zur Einbuergerungsvoraussetzung werden.

    haha!
    Wenn, dann nur ein bayrisches aus den 50ern.

  26. Ali ist ein Deutscher, er führt die Gedankengänge unserer Einwanderer uns nur unverblümt vor Augen, auch den notorischen Beamten, die vielleicht mitlesen und ansonsten keine Erfahrung mit unserem Untergang, Verzeihung, Mitmenschen nicht-deutscher Herkunft haben.

  27. Wann ziehen wir diese Politiker für Schädigung Deutschlands endlich zur Rechenschaft? Warum gibt es einige Politiker, die nur Forderungen bringen, die Deutschland und seinen Bürgern schaden? Warum pressen einige Politiker Deutschland und seine Steuerzahler aus? Warum lassen wir uns das gefallen? Was ist das für eine Demokratie?

  28. Das beste an Hakans posting ist dies:
    „….und ohne uns würde die Wirtschaft zusammenbrechen.“
    Die Wahrheit ist, dass es Deutschland wesentlich besser ginge, ohne das Millionenheer von Zuwanderern aus bildungsfernen Schichten, die hier auf Kosten Anderer (Sozialhilfe) leben und sich mit Kindergeld allimentieren lassen. Ohne dieses Millionenheer gäbe es auch die menschenverachtenden Hartz-Gesetze nicht.

  29. Ich verstehe diese leute nicht, und muss zugeben, ich betrachte sie langsam aber sicher als feinde, nicht als politische widersacher oder gegner, sondern als tödliche feinde.

    Geht mir ähnlich, das sind regelrechte Landesverräter, die wollen einfach den Abschaum dieser Welt millionenfach nach Deutschland karren.

  30. Vor allem haben die Türken bessere Wertvorstellungen. Wenn man den Wertvorstellungen der Steinzeit vor denen der Zivilisation den Vorzug gibt, dann schon. Türken haben diese Wertvorstellungen, weil ihr Satansglauben die Steinzeit bei ihnen perpetuiert. Dazu passt der Artikel in der Schwäbischen Zeitung: ‘Bluttat von Rüsselsheim weitgehend geklärt – Gekränkte Ehre’.

    http://szon.de/news/politik/vermischtes/200808140823.html

  31. „und vielleicht trete ich auch der SPD bei, die tut was für uns Ausländer!!!“

    Damit ist auch klar, warum die SPDs so geneigt ist, die islamischen Enddärme zu schlecken. Die SPD ist halt die Vorhaut des deutschen Volkes: Immer wenn es losgeht, ziehen sie sich zurück.

  32. Na mein lieber Hakan,da will ich dir mal
    auf deine unverschämten Anmaßungen ein
    zweiteiliges „Wort zum Freitag“ widmen.
    Bist du ja gewöhnt-oder?

    Kannst auch zu dem Edathy zum petzen gehen.
    Wenns dir gefällt,2. Teil folgt-damit du
    genau Bescheid weißt.

    Das Wort zum Freitag – aus unserer Sicht.
    Ergänzt durch das 2. Wort vom Freitag von Bloodhound

    Des Musels Blick ins gelobte Land Israel.

    Im Sinne eines interkulturellen Austausches habe ich mir
    erlaubt,daß von den muslimischen Lesern erwartete
    “Wort zum Freitag” ,mit dem Zusatz “mein” zu versehen.

    Das heißt,ich impliziere auch in ihnen einen Hang zur
    Weltoffenheit,Toleranz und Kennenlernen unserer Gesell-
    schaft.

    Bevor ich mit meiner -dem Freitag angemessenen-
    Darstellung,also der Predigt beginne,muß ich mich wahrscheinlich schon das erste Mal entschuldigen,weil möglicherweise der linguistische Umfang des Geschriebenen über die magische Zahl von 500 Wörtern hinausgeht.
    Im übrigen habe ich bezüglich der intellektuellen Gewalt
    meiner muslimischen Zuhörer nicht die geringsten Sorgen,
    haben sie doch schon in frühester Jugend die Koranschulen
    mit all ihren Widrigkeiten und körperlichen Züchtigungen,
    wohlgemut zum Ruhme Allahs und des Propheten bei
    bester geistiger Gesundheit überstanden.

    Um nun zur eigentlichen Predigt zu kommen,gestattet mir
    noch einen Hinweis:,wer meint ich spräche hier über “eine
    andere Religion”- euren Islam,den muß ich entäuschen.

    Religion ist nicht nur absolute Privatsache,sondern auch
    etwas von dem einzelnen für sich als richtig empfundenes,ohne andere damit zu belästigen oder gar
    zu bedrohen.

    Ihr -Muslime-frönt also nach dem Verständnis des
    Okzident gar keiner Religion,sondern einer durch Dogmen
    der Vergangenheit verfestigten Idiotlog…verz. Ideologie.

    (Verzeihung wenn ich auf Drei-oder Vierzeiler ausweiche.
    Seid ihr von der Koranschule gewöhnt.Ihr könnt meine
    Worte mit rhythmischen vor-und zurückwerfen der
    Oberkörper ganz leicht behalten und auswendig lernen.)

    Doch nun noch mehr zur Sache.
    Geschichte ist nicht wirklich eure Stärke,sonst müßtet ihr wissen,das vor etwa 70 Jahren Deutschland unter
    Ideologische Dogmatiker gefallen ist.Wir mussten uns von
    Dritten vom Faschismus befreien lassen.
    Die Wiedererrichtung der Bürgerrechte hat Ströme von Blut
    gekostet.

    WIR LASSEN UNS UNSERE FREIHEITLICH DEMOKRATISCHE ORDNUNG NIE WIEDER NEHMEN.

    (Verzeihung,mehr als vier Zeilen:Überfordert? nein-Gut)

    Dann also weiter:

    Die Beeinträchtigung unserer Kultur,der Kunst, der Meinung, des Gewissens der Gesellschaft soll sich wie
    ein schmerzendes Furunkel der Angst in uns breit machen.

    Ich habe die dreißiger Jahre analysiert.
    Deutschland war durchdrungen von der Angst sich mitzuteilen,
    Angst vor Repressionen wenn man seiner Meinung freien
    Lauf läßt.
    Ihr wollt in Deutschland als eurem “Paradies” eure
    nomadische Wüstenideologie weiter ausbauen.
    Dies wäre zwar nicht mehr der Faschismus der dreißiger
    Jahre,nein viel mehr :eine archaische,mittelalterliche
    Ideologie um alle Wesensmerkmale des schmutzigen
    Faschismus ergänzt.

    Wenn ihr glaubt,das der deutsche Staat,mit der euch
    willfährigen Justiz(immer seltener) und mit unfähigen
    Politikern an der Spitze, euch leicht in die Hände fällt,
    so ist euer Wunsch der Vater des Gedankens.

    Wir wissen sehr genau,daß jedes ungerechtfertigte, weil
    nur für euch bestimmte ,Sonderrecht unter dem Mantel
    der Toleranz immer die Rechte von 95% der Gesellschaft
    beeinträchtigen.

    Der von euch lauthals eingeforderte Schutz einer Minderheit wird zur Diktatur.

    Pikant wird es hier vor allen Dingen,weil der hier eingeforderte Minderheitenschutz vom GG gewährleistet
    sein soll.
    Aber bitte nur für eine Minderheit welche auf dem Boden des GG steht,und nicht die Scharia bevorzugt.

    Alles andere ist die Umkehrung jedweden Rechtsverständnisses.

    Da wir alle dies nicht wollen,werden wir alles, aber auch alles tun, um dieses unser Deutschland nicht zu einer
    Farce verkommen zu lassen.
    Denn eure nähere Beschäftigung mit einem gestohlenem Land hat bis jetzt noch immer mit Chaos und bitterer
    Armut,Terror und Ungerechtigkeit geendet.

    Ihr werdet es sehr schwer haben, um uns mit Leichtig
    keit unserer in Jahrhunderten entwickelten Werte berauben
    zu können.

    So nachgiebig wie unsere Politiker scheinen,sind wir mit
    Sicherheit nicht.
    Da ihr euch bei jeder Kleinigkeit beleidigt fühlt,müßt ihr
    euch in Zukunft daran gewöhnen,wie greinende Kinder
    behandelt zu werden.
    Die kriegen eins auf den Arsch wenn sie nicht endlich
    Ruhe halten.

    Glaubt mir eins,überreizt es nicht.Der Kragen ist schon am platzen.
    Anlaß ist natürlich Ursache und Wirkung.

    Vergleiche ich z.B. “Beleidigungen” wie eine Karikatur oder das Herzeigen von Bibeln oder andere “lebensgefährliche”
    Sachen, mit den darauf regelmäßig erfolgenden Brandstiftungen an Botschaften,Morden,Hasspredigten
    auf allen arabischen Sendern und ähnlichem,frage ich
    mich ob das beständige Kopfschütteln beim Rezitieren
    des Korans in frühester Kindheit nicht doch eine gewisse
    gesundheitsschädliche Wirkung hat.

    Kurz gesagt :Reaktionen der Muselmanen haben ein der-
    artig hohes Aggressionspotential,daß ein immer noch steinzeitlicher Charakterzug unterstellt werden kann.

    ein Bekannter von mir hat einmal gesagt:

    “Wenn Unverbesserliche Hass predigen,Ehrenmorde verteidigen,die Scharia befürworten und mit noch mehr
    Hass antworten,wenn man ihre krude Denkweise nicht
    teilt,dann ist es nicht unanständig zu fragen,warum diese
    Personen nicht ihrem “Elend” den Rücken kehren und
    ihren Lebensmittelpunkt dort hinverlagern,wo sie unter
    ihresgleichen sind.” (Ende des Zitats)

    Ich will damit sagen-liebe Muslime:

    Wenn wir auch im Okzident in der richtigen Art und Weise
    als Hausherr und Besucher zusammenleben wollen,dann
    ist es an der Zeit eine allgemeinverbindliche westliche
    Hausordnung zuverfassen.

    Wie Hausordnungen verfasst,überprüft und strafbewehrt
    Geltung bekommen,damit habt ihr mit eurem
    Pflichtenheft- dem Koran- große Erfahrung.

    Ihr seid gewöhnt,klare Anweisungen zu bekommen,dabei
    seid ihr glücklich.Mohammed sei Dank.

    Damit ihr hier nichts missen müßt,sind wir gern bereit
    euch Muselmanen eine unmißverständliche Gebrauchsanleitung für unsere abendländische Kultur
    und christliche Ethik zu geben

    Ihr müßt verstehen,daß in diesem Fall nicht
    Mohammed, sondern wir sagen,wo es lang geht,und wann
    Feierabend ist.

    Da gibt es dann auch keine Nachschläge mehr durch
    sich aufmannelnde Zentralräte oder ähnliche-die
    Taquia befolgende-Klugscheißer.

    Ansonsten , siehe oben : keiner will euch -liebe Muslime_
    ohne Gastfreundschaft lassen.
    Aber denkt an die Hausordnung in einer freiheitlich
    demokratischen Grundordnung.

    Um diese Predigt nicht zu einer Überforderung für euer
    Fassungsvermögen werden zu lassen,möchte ich schlußendlich als Teil einer Hausordnung,die diesen Namen auchverdient, ein deutliches Statement zu
    UNSERER Lebensart,UNSERER Werte,UNSERERKultur
    beinhaltet wissen.

    Diese Vereinbarungen werden dann in einer Demokratie
    auch eingehalten.
    Wenn jemand meint diese Vereinbarungen mit Gewalt
    und Sprengstoff aufweichen zu müssen wird er keinen
    Erfolg haben und feststellen,daß selbst die Jungfrauen
    im Jenseits nur Märchen aus 1001 Nacht sind.

    In diesem Sinne, denkt über meine Worte nach und
    achtet sie nicht gering.

    ein Prediger des Abendlandes AMEN

    Islam ist Stagnation-Stagnation ist Rückschritt

    Autor: Der Bloodhound

    Hakan-wenn du den ersten Teil vertragen hast,
    ist der zweite eine Kleinigkeit.

    Unser Grundgesetz ist keine Baustelle Eurer Scharia.

    Bei meinem letzten Freitagsgebet(ich betete zu Gott-er möge euch Einsicht geben) habt ihr mich ein wenig kennengelernt.

    Wir-in unserem abendländischem Kulturkreis-sagen einfach
    Predigt dazu; Bergpredigt möglicherweise.

    Hört bitte gut zu,aufmerksamer als das letzte Mal!!

    Wenn ich heute in meinen Worten etwas als bekannt
    voraussetze, braucht ihr nur meine 1.Predigt repetieren.

    Ihr erinnert euch, in erster Linie ging es darum,unter welchen Bedingungen wir und ein kleiner Teil von euch, auf vernünftige Art und Weise in unserer christlich geprägten
    Heimat-demAbendland-zusammen leben können.

    Ihr erinnert euch,daß ich sagte:wir stellen die Regeln auf
    und daran hat man sich als Neubürger zu halten.
    Viele von euch halten sich daran.Auch schon länger.
    Aber viel zu viele lernresistente,renitente,fundamentale
    Koranfetischisten löcken wider den Stachel und wollen
    hier bei uns ebensolche -von alltäglicher Gewalt-
    geprägten Zustände wie im fernen Orient einreißen lassen.

    Fälschlicherweise meint ihr, die
    “Normative Kraft des Faktischen” obsiegt,um mit der Hilfe unseres GG und dessen Schutz eure menschenverachtende
    Ideologie zu verbreiten.
    Wie schon gesagt,unter dem Schutz des GG kann nur der
    stehen,der eben dieses auch vollinhaltlich anerkennt.

    Über die Tatsache ob ihr nach unserem Verständnis eine
    Religion betreibt oder nicht haben wir uns schon geeinigt.
    Es ist eine mit üblen Dogmen behaftete Ideologie.

    Da ihr das letzte Mal anscheinend meine Worte nicht
    mit dem nötigen Ernst aufgenommen habt,werde ich heute ein wenig mehr “Klartext” reden.
    Zuviel ist nur in Deutschland und unseren Nachbarländern
    mit euch schiefgelaufen um es weiterhin unsanktioniert
    lassen zu können.

    Wenn ihr euch darauf beruft,ihr dürftet ja sogar ungestraft
    zum Djihad aufrufen und euch deshalb auch weiterhin
    die von euch genommenen Freiheiten erlauben,seid ihr
    auf dem Holzweg.

    Wir halten das von euch bejubelte Verbot vonReligionskritik für einen hirnrissigen Rundumschlag,der nur hirnlose
    Fürsprecher haben kann, die in ihrer “Machtbesoffenheit”
    vergessen haben,daß wir das Volk sind.
    Wir werden das zu gegebener Zeit korrigieren.

    Daher werdet ihr also auch keine Rückendeckung mehr haben.

    Da eure Anmaßungen seit meiner letzten Predigt nicht
    nachgelassen haben,jetzt der heutige “Warnschuß”.

    Wir weigern uns in aller Zukunft einen Unterschied zwischen Islamisten und Korangläubigen zu machen,
    welche den Koran–wie in jeder Moschee gefordert und
    gelehrt–buchstabengetreu leben und befolgen.

    Wer das tut,muß uns mit Gewalt beseitigen,das steht im
    Koran und in jeder Fathwa auch neuen Datums.
    Wir werden das verhindern!

    In meine weiteren Ausführungen werde ich den Extrakt
    der Aussagen eines amerikanischen Bloggers mit ein-
    fließen lassen,der ja von euch auch bedroht wird.
    Wer das ist werdet ihr am Ende der Predigt erfahren.

    Es mag unsensibel und brutal klingen,aber warum die
    Realität beschönigen?Der Islam ist die größte Bedrohung,
    der die Menschheit in der westlichen Welt heute
    ausgesetzt ist.Die einzige Hoffnung ist die Zeit,in der
    islamische Reformbestrebungen aufkommen könnten.
    Angesichts islamischer Vermehrungsgewohnheiten ist die
    Zeit hier kein zuverlässiger Bündnispartner.

    Der heutige Islam wird von einem Kollektiv blutrünstiger,
    intoleranter ,anti-westlicher Führer beherrscht.
    Die sogenannten moderaten Muslime mögen zwar die
    schweigende Mehrheit sein,jedoch ist ihr Schweigen
    geradezu ohrenbetäubend.
    Was auch immer diese Muslime davon abhält,die Führung
    im Islam zu übernehmen,ob Furcht,Gleichgültigkeit oder
    das Vermeiden der Sünde einen Mitmuslim herabzusetzen
    ist absolut unwichtig.
    Die moderaten Muslime haben nicht einmal im Ansatz
    etwas zu sagen,sie sind so schwach,daß sie von vielen
    nur als kleine Minderheit bemerkt werden.

    Europa hat dem Islam zuviel Spielraum gegeben,als vor
    ca.40 Jahren die ersten Muslime dauerhaft hierbleiben
    wollten.Die begeisterten Linksliberalen dachten,wenn man
    ideologiegeschädigte Muslime mit demokratischen
    Freiheiten ausstattet,würden diese das begeistert
    aufnehmen,und mit problemloser Integration beantworten.
    Dieser Irrtum,jeder wäre gern Teil einer freiheitlichen
    Gesellschaft mit abendländischen Werten,wird nirgend
    so deutlich wie im Fall indoktrinierter Muslime.

    Die islamische Führung von heute will eine neben der
    Wirklichkeit stehende Welt,in der es nur noch drei Gruppen
    gibt : Muslime , Dhimmis und Tote.

    Islamische Länder sind Krematorien für gesunden
    Menschenverstand,Intelligenz und freies Denken.
    Die islamischen Länder gelten in der Geschichte als der größte Scheiterhaufen für Wissen und daß größte
    Schlachthaus für unabhängige Geister.
    Deshalb sind diese Freidenker nicht mehr in arabischen
    und islamischen Ländern,aber deren Wissen und innovativer Geist auch nicht.

    Islamische Länder züchten Intelligenz aus ihren Genpools
    heraus,vielleicht tun sie dies schon seit Mohammed vor
    1400 Jahren.

    Nun Muslime:
    Aus dem soeben gesagten haben wir bei eingehender
    Betrachtung die Schlußfolgerung gezogen,daß die einzige
    Möglichkeit dem Islam zu begegnen die Zuhilfenahme
    der Evolution zu unserem Nutzen ist.

    Das heißt in Logik,das Ausschalten der radikalen Elemente
    wann immer wir können und das schrittweise Zerstören des
    fundamentalistischen Islams in Richtung
    des 21.Jahrhunderts.
    Diese radikalen Elemente sollen glücklich werden wo sie
    wollen,nur nicht in der westlichen Welt.
    In diesem Fall sind wir ausgemachte Globalisierungsgegner.

    Ich weiß Muslime,richtig darüber nachgedacht–
    dies ist harter Tobak.

    Das heißt aber auch,ihr solltet erkennen,wenn ihr wieder meine Worte ungenutzt im Raum stehen laßt und euch nicht in Zukunft wie gesittete Mitteleuropäer benehmt,dürfte der Zeitpunkt unseres ungeduldig
    werdens nicht mehr genau kalkulierbar sein.

    Heute , Morgen , Übermorgen…..wer weiß

    Ein Prediger des Abendlandes AMEN

    Islam ist Stagnation–Stagnation ist Rückschritt

    Autor: Der Bloodhound

    In einen Teil meiner Predigt sind Gedanken eines
    US-Bloggers eingeflossen,der mich geistig befruchten :-))
    konnte: baconeatingatheistjew.blogspot

  33. #6 Entfernungsmesser (14. Aug 2008 18:20)

    Immerhin stehen SPD, Grüne, FDP und die LINKE seit Jahrzehnten für Einwanderung. Wir verjüngen das

    Sicher der Pressesprecher der stalinistischen SPD, der hier ein bisschen Stimmung machen soll. Für einen Türken zu gutes Deutsch.

    Klingt eher nach CDU-Werbung für die ganz primitiven, oder welche Partei fehlt in der Aufzählung oben?

  34. #22 Islamophober (14. Aug 2008 18:57)

    Bei soviel Schwachsinn, kann man den Test auch gleich wieder absetzen. Welchen Sinn und ZWeck hat den eigentlich ein Test?

    Wir können und das nicht vorstellen, aber wenn man bedenkt, dass es in der Türkei (und in den anderen Moslemstaaten erst recht) immer noch massenhaft Analphabeten gibt, hat der Test eine winzigkleine Berechtigung.

    Es gibt in der Türkei viel mehr Moscheen als Schulen und es werden dort auch immer noch massenhaft Moscheen gebaut. Die Ausgaben für die Religionsbehörde sind nach den Ausgaben für das Militär die zweithöchsten des türkischen Staates.
    Man braucht kein Zukunftsforscher zu sein, um eine Voraussage zu machen wohin die Türkei marschiert.

  35. Es müssen also insgesamt 5,7% aller Fragen für eine Einbürgerung richtig beantwortet werden.
    Nur wird der Test auch mit einer Fehlerquote von 94.3% kaum als bestanden gelten – die 5.7% sind doch einem Stichprobenverfahren geschuldet?! Die theoretische Führerscheinprüfung lies sich seinerzeit nach dieser kruden Logik mit einem ebenfalls geringen Prozentsatz bestehen (weil alle Fragen die nicht dran kommen nicht gewußt werden brauchen…) Ein Skandal?

  36. Korrektur zu #42 Laurel (14. Aug 2008 19:37)

    #22 Islamophober (14. Aug 2008 18:57)

    Bei soviel Schwachsinn, kann man den Test auch gleich wieder absetzen. Welchen Sinn und ZWeck hat den eigentlich ein Test?

    Wir können und das nicht vorstellen, aber wenn man bedenkt, dass es in der Türkei (und in den anderen Moslemstaaten erst recht) immer noch massenhaft Analphabeten gibt, hat der Test eine winzigkleine Berechtigung.

    Es gibt in der Türkei viel mehr Moscheen als Schulen und es werden dort auch immer noch massenhaft Moscheen gebaut. Die Ausgaben für die Religionsbehörde sind nach den Ausgaben für das Militär die zweithöchsten des türkischen Staates.
    Man braucht kein Zukunftsforscher zu sein, um eine Voraussage zu machen wohin die Türkei marschiert.

  37. #16 Deutsch-Indianer (14. Aug 2008 18:44)

    Ein bestandenes Abitur sollte zur Einbuergerungsvoraussetzung werden.

    So, wie ich gehört habe, gibt es Bestrebungen, eben dieses (bestandenes Abitur) als Grundrecht in das Grundgesetz aufzunehmen.

  38. türkische Migranten ohne Berufsabschluss:
    72 Prozent;

    türkische Migrantenkinder mit Misshandlungen und schweren Züchtigungen in den Familien: 44,5 Prozent

    Migrantenanteil bei Jugendlichen mit über zehn Straftaten in Berlin:
    79 Prozent

    Muss wohl an den Wertvorstellungenb liegen: Auch haben wir zum Teil bessere Wertvorstellungen als die Deutschen und ohne uns würde die Wirtschaft zusammenbrechen.

    Lieber Hakan,
    erst wenn die letzte Kartoffel gepellt ist, erst wenn der letzte deutsche Ingenieur ausgewandert ist, erst wenn der letzte deutsche Mittelständler sein Unternehmen geschlossen hat, dann wirst Du merken, dass die Sozialknete weder von den Edathys, noch von den Erdogans, noch von der Ditib erwirtschaftet wird.

  39. Ich bin ja nur ein armer Bauer mit grossen Kartoffeln…

    Aber bin ich der einzige, dem auffällt das diese sog. Politiker, klar und offen sagen, das wir es nicht verhindern dürfen, eine intellektuelle Unterschicht zu importieren? Das wir es nicht verhindern dürfen, jedwede Person, obwohl im Vorraus klar ist, dass diese Person nichts, überhaupt gar nichts, zu einer Wissensgesellschaft beitragen kann?

    Fällt nur mir das auf?

  40. #16 Deutsch-Indianer (14. Aug 2008 18:44)

    Ein bestandenes Abitur sollte zur Einbuergerungsvoraussetzung werden.

    Was für ein Abitur meinst Du denn? Und wo sollen die Einbürgerungswilligen dieses machen? Im Ausland oder im Inland?

  41. […] von 300 vorab bekannten Fragen 33 beantworten muss, 17 davon richtig. Es müssen also insgesamt 5,7% aller Fragen für eine Einbürgerung richtig beantwortet werden

    hm? PI? Was soll den dieser Blödsinn bitte?
    17 von 33 sind 56,1 %, die er richtig beantworten muss. Von den 300 Fragen auszugehen ist absoluter Blödsinn, schließlich bekommt er nur 11 % aller Fragen zu Gesicht.

    PI: Da alle 300 Fragen bekannt sind und der Probant diese einsehen kann und vorab die richtigen Antworten lernen kann, ist es kein Blödsinn von 300 auszugehen. Man kann durchaus alle zu Gesicht bekommen.

  42. Der Edathy will den Test doch nur deshalb entschärfen, damit seine Familie in Ägypten auch die Möglichkeit hat, nach D einzuwandern!

  43. Er hat noch vergessen zu sagen, dass die Deutschen über jeden unverschämten Einwanderer-Politiker dankbar sein sollen, die das Interesse ihrer Landsleute über das Interesse des deutschen Volkes stellen und uns mit billigsten Takiya-Märchen erklären wollen, wo es lang geht. Wieso hat er bloß all diese Weisheiten nicht in Iran den Leuten dort beigebracht? Da hätte er zeigen müssen, was für ein toller Kerl er ist.

  44. Wenn der letzte Deutsche das Land verlassen hat oder verstorben ist, wer, zum Henker, soll dann Knallmeisen wie den Sebastian oder den Hakan finanzieren? Oder die ganzen Integrationsverweigerer, die ein Menschenrecht darauf haben, vom deutschen Arbeitnehmer ausgehalten zu werden. Ja, Bastel, da gehst Du schlechten Zeiten entgegen, wenn plötzlich kein Eingeborerner mehr da ist, der Deine Diäten ranschafft.

    Ah ja, Geld kommt aus dem Geldautomaten.

  45. #16 Deutsch-Indianer

    Ein bestandenes Abitur sollte zur Einbuergerungsvoraussetzung werden.

    Wenn wir schon etwas ändern, sollten wir ein Punktesystem wie die klassischen Einwanderungsländer (USA, Kanada, Australien) einführen:

    http://www.cic.gc.ca/english/immigrate/skilled/index.asp

    Unsere „Schätze“ aus dem Morgenland dürften bei dem Skilled Worker Online Self-Assessment alle unter 10 Punkte bekommen. Aber Hauptsache eine große Klappe.

  46. deutschland braucht mehr zuwanderung … noch viel, viel mehr …

    die russenmafia ist da, die jugo-mafia ist da, die vietnamesen-mafia ist, die hisbollah ist, die hamas ebenfalls, die grauen wölfe (türken-nazis) sind ebenfalls da, die schwarzen mit dem stoff aus dem die horrorträume sind ebenfalls stark vertreten usw. usw, usw. … fehlen eigentlich nur noch die taliban mit ihrem fachmann für den abriss überalterter gemäuer osama bin laden.

    natürlich hatte auch saddam, die fachkraft für die chemische industrie, hier bombastisch etwas erreichen können, wären da nicht die bösen amis gewesen.

    selbstverständlich wäre auch der kopf der beslan-killer eine interessante person gewesen um gegen rechts zu kämpfen. doch den haben ja die bösen russen weggeschossen.

    so ein pech aber auch für unsere linksbraunen gülleschlürfer …

    deutschland braucht noch viel, viel mehr zuwanderung

  47. @#53 Reos
    Das wollte ich gerade schreiben.
    51,5% dann bitte laut Taschenrechner.
    300 Fragen sind Lernstoff.
    33 Fragen sind dann aber relevant, also bitte das als Grundwert nehmen.

    Muss hier ein paar Leuten nochmal der Dreisatz erklärt werden?

  48. @ #49 GBruno #16 Deutsch-Indianer

    Ein bestandenes Abitur sollte zur Einbuergerungsvoraussetzung werden.

    Was für ein Abitur meinst Du denn? Und wo sollen die Einbürgerungswilligen dieses machen? Im Ausland oder im Inland?

    Mein Gott – er meint ein bayerisches oder baden-württembergisches Abitur, abzulegen natürlich im Ausland, warum sollen wir dafür zahlen???

  49. #53 Reos

    17 von 33 sind 56,1 %, die er richtig beantworten muss. Von den 300 Fragen auszugehen ist absoluter Blödsinn, schließlich bekommt er nur 11 % aller Fragen zu Gesicht.

    33 Fragen auf dem Niveau der 50-Euro-Frage bei Günther Jauch; 17 davon müssen richtig beantwortet werden (mit Raten käme man schon auf 11); die Fragen sind vorher bekannt; es gibt Vorbereitungskurse; der Test kann beliebig oft wiederholt werden usw. Wirklich beeindruckend.

    Wie wäre es denn mit einem richtigen Einwanderungstest: Nachweis von Sprachkenntnissen, schulischer und beruflicher Qualifikation, beruflicher Praxis, Arbeitsplatz, ausreichende finanzielle Mitteln, keine Vorstrafen oder Verbindungen zu verfassungsfeindlichen Organisationen, keine Krankheiten usw.?

    Und wer diese Voraussetzungen nicht erfüllt, muß eben zu Hause in Südland bleiben.

  50. #61 Fensterzu (14. Aug 2008 20:42)

    er meint ein bayerisches oder baden-württembergisches Abitur, abzulegen natürlich im Ausland,

    Und was ist dann eigentlich mit den autochthonen Deutschen, die gar kein Abitur haben, nicht einmal so ein billiges links-grünes? Müssen die dann raus?

  51. @ #55 danton

    Inder, sein Vater ist Inder… scheinbar aus einer niederen Kaste, aber er ist Inder

  52. Auf der rechtsextremen Website »Politically Incorrect«, die damit offensichtlich sympathisiert, kündigt ein Blogger aus Frankfurt-Hausen an: »Es müssen sich ein paar aufrechte Jungens – und dem Abendland treue Mädels – finden, die den Musels vor Ort zeigen, wer in Deutschland das Sagen hat.« Unter anderem ist dabei die Rede von einem »Hausener Bub«, der mit seinen Kumpels bei Nacht und Nebel ein wenig »mit der Wurzelbürste beigeht«. Es werde »allerhöchste Zeit, in Hausen eine Sau durchs Dorf zu treiben«. Auf dieser Website führt als eine der zentralen Figuren gegen die Harzrat-Fatima-Gemeinde eine Hiltrud Schröter das Wort, die sich als Koran-Expertin ausgibt. Anhand ihrer angeblichen Kenntnisse der Suren des Korans beschwört sie eine vermeintlich vom Islam ausgehende Gefahr für die westliche Zivilisation herauf. In anderen Blogs wird sogar »zum bewaffneten Kampf gegen den Islam« aufgerufen.

    http://www.jungewelt.de/2008/08-14/048.php

  53. @ #62 Plondfair

    Trotzdem baut PI den Artikel auf den falschen Prozentwerden auf, um Edathy lächerlich zu machen.

    […]Was in jeder Prüfung Note sechs wäre, findet Edathy viel zu schwer und zeigt damit ungewollt,[…]

    Wenn man sich dann wundert, warum man nicht ernst genommen wird…

  54. #61 Fensterzu (14. Aug 2008 20:42)

    Das wäre katastrophal.

    Die würden sogar einen deutschen Abi im Ausland fälschen und dann wären sie mit ihrem gefälschten Zeugnis hier zum Studium oder zur Arbeit zugelassen.

    Erst neulich laß ich einen Artikel, dass ein ägyptischer Chirurg, der in Australien gearbeitet hatte, bei Prüfung seiner Zeugnisse sich als unterqualifiziert herausstellte. Möglicherweise reicht ein ägyptisches Diplom in Australien nicht?

    Aber ich habe eine Krankenschwester gekannt, die mir selber erzählt hatte, dass sie in ihrem Herkunftsland zu der Krankenschwesterausbildung nur mit gefälschten Papieren zugelassen wurde.

  55. #63 GBruno

    Und was ist dann eigentlich mit den autochthonen Deutschen, die gar kein Abitur haben, nicht einmal so ein billiges links-grünes? Müssen die dann raus?

    Eine wirklich intelligente Frage. Du solltest die SPD-Mitgliedschaft beantragen.

  56. für jeden dussligen führerschein muss man mehr theoretische fragen richtig beantworten. die schwachschädel von den linksbraunen idioten können wahrscheinlich nich mal gerade aus p……n

    unterhalten sich 2 krokodile, sagt das eine „ich habe vor 4 wochen nen europäer gefressen, der wahr so voll drogen, ich war 3 wochen lang high“. sagt das andere „ich habe vor 8 wochen nen mohammedaner gefressen, der war so hohl, ich konnte sechs wochen nicht tauchen“

  57. #30 Paula (14. Aug 2008 19:03)

    Volle Zustimmung. „Hakan“ ist garantiert ein Fake. Nicht, dass es Leute mit einer solchen Ei(n)stellung nicht geben würde, aber solche Leute beherrschen den Genitiv in der Tat nicht. Da hat sich einfach jemand einen Jux gemacht oder ein wenig nachgeholfen. Erstaunlich, wie viele dem auf dem Leim gegangen sind und sich dabei auf „IQ“ etc. berufen!

  58. @ #63 GBruno

    Und was ist dann eigentlich mit den autochthonen Deutschen, die gar kein Abitur haben, nicht einmal so ein billiges links-grünes? Müssen die dann raus?

    Nein, die dürfen natürlich bleiben, dafür brauchen wir keinen Ersatz für sie aus dem Ausland zu holen. Wärst Du betroffen?

  59. #66 Reos

    Trotzdem baut PI den Artikel auf den falschen Prozentwerden auf, um Edathy lächerlich zu machen.

    Sebastian Edathy muß man nicht lächerlich machen, Sebastian Edathy *ist* lächerlich.

    Wenn man sich dann wundert, warum man nicht ernst genommen wird…

    Bei jeder ernsthaften Prüfung bist du mit 50% der Punkte durchgefallen.

  60. @ #67 Kybeline #61 Fensterzu

    Das wäre katastrophal.

    Die würden sogar ein deutsches Abi im Ausland fälschen und dann wären sie mit ihrem gefälschten Zeugnis hier zum Studium oder zur Arbeit zugelassen.

    Zu so schwierigen Problemen musst Du GBruno fragen. 🙂

  61. islamfeindlichen Blog „Politically Incorrect“ Aufrufe zum „bewaffneten Kampf“ gegen Muslime in Hausen gegeben.

    Unter anderem postet in dem Blog ein User unter dem Namen „Hausener Bub“. Im selben Blog fiel laut Stoodt die Ankündigung, der nächsten Sitzung der Anti-Nazi-Koordination im Türkischen Volkshaus in Bockenheim „einen Besuch abzustatten“. „Wir warnen dringend davor, das auf die leichte Schulter zu nehmen“, sagt Stoodt.

    http://www.fr-online.de/frankfurt_und_hessen/nachrichten/frankfurt/1486925_Anonyme-Buergergruppe-droht-Gewalt-an.html

  62. @ Kybeline

    Mir hat mal ein Palästinenser erzählt, dass er das „Abitur“ nur bekommen hat, weil sein Vater in dem Ort der Bürgermeister war. Und dass ansonsten in der Schule ohne Bestechung gar nichts geht, das sei absolut normal.

  63. @ 74 Templer

    Heiapopeia, was machen sich die Hisbollah-verliebten Linken mit Hilfe ihres Möchtegern-Parteiorgans (FR) in die Hosen, weil einer einen Witz mit der Bürste nicht kapiert hat.

    Naja, letztlich wird das wieder einige neugierige Leser hierhin bringen, die sich dann selbst ein Bild machen können und von denen immer einige hängenbleiben.

    Für den angeblichen Aufruf mit „Waffen“ reicht der FR mal wieder eine bloße Behauptung. Es wäre doch so leicht gewesen, das mal mit einem Original-Zitat zu utnermauern – wozu gibt es eine Suchfunktion? Aber nein, ein echter Indymedia-geschulter Journalist der Generation „Stroh im Kopf“ kolportiert lieber nur Gerüchte anstatt sich auf Tatsachen zu stützen.

    Mein Gott, was haben die Schiss vor PI – unfassbar. Große Klappe, weiche Knie. Selbst vor keinem Mittel zurückschrecken, andere Menschen gesellschaftlich zu erledigen, nur weil sie eine andere Meinung haben, Gerüchte in Umlauf setzen, Hetze der übelsten Art, und dann Angst vor einer Wurzelbürste haben. Könnte glatt aus der TITANIC stammen, das Ganze.

    Dafür gibt’s von mir die „Goldene Claudi“ des Monats.

  64. Mal ein bischen mit Augenzwinkern 😉

    Manchmal kommt es mir vor, als daß besonders ausgezeichnete Gutmenschen-Aktivisten wie Herr Edathy einen Gehirnschrittmacher implantiert hätten.
    Sobald es um urdeutsche Interessen geht, wo normalerweise die Interessen des eigenen Landes berücksichtigt werden, wird bei diesen Gutmenschen der Hirnschrittmacher aktiv: Sofort unterbindet er jegliche Handlung, Stellungsnahme oder Aktivität für die eigene Bevölkerung und stattdessen werden einprogrammierte Platituten vom Gehirnschrittmacher ausgelesen und ins Zentrum des Gehirn transportiert. Die eigespeicherten Platituten lobpreisen Fremdkulturen und gewalttätige Verhaltensweisen bedingungslos. Es wird alles gelobt – nur nicht wenn es um deutsches geht.

    Man kann nur hoffen, daß diesen 68-er Gehirnschrittmacher bald der Saft ausgeht. Bei machen Implantatträgern ist jedoch zu befürchten, daß dann gar keine Gehirnfunktion mehr vernehmbar ist.

    Hm … schaut Euch mal um – welche Politiker könnte operiert sein?

  65. Vielleicht sollten Edathy und Hakan mal zum Idiotentest gehen.
    Deutschland ist viel gut Land mit gebe Geld für nix arbeit. Auf solche Typen können wir locker verzichten.

  66. #76 Paula (14. Aug 2008 21:19)

    Auffällig ist das diese „Aktionsgruppe“, nur ein paar Tage nachdem PI einen Artikel über Stoodt gebracht hat und Stoodt sich auf seiner Seite ein „Wortgefecht“ mit einem PI User geliefert hat, nun auf Stoodt´s Seite bekannt gemacht wird.

    Das es Flyer und Plakate in FFM gibt und im Netz nur Infos die sich im Kreise um Stoodt gibt, ist es wohl nur eine Phantasie vom Herrn Sturmbandführer der Neo-SS.

    Die FR ist in den letzten Jahren von sozial weit nach Links gerückt, was viele Leser und auch Mitarbeiter mit Kündigung beantwortet haben. Ich gebe dem SeniorenStürmer noch 2 Jahre.

  67. Einbürgerungstest, bei dem der Einbürgerungswillige von 300 vorab bekannten Fragen 33 beantworten muss, 17 davon richtig. Es müssen also insgesamt 5,7% aller Fragen für eine Einbürgerung richtig beantwortet werden

    Also bitte…. diese Statistik ist nun offensichtlich stark verfälscht.
    Im Umkehrschluss würde das ja bedeuten: ein Einbürgerungswilliger dürfte 94,3% aller Fragen FALSCH beantworten!

    ….derlei „Lügen mit Zahlen“ sollten wir doch den linken Realitätsleugnern überlassen!?

  68. @ Templer

    Das ist ein ziemlich durchsichtiges und hinterhältiges Manöver, für das sich die FR da hergibt, ja nicht nur hergibt, sondern eifrig mitmischt:

    Die suggerieren, als ob es sich da um eine Art terroristische Vereinigung mit dem Namen „22. Juli“ handeln würde, die Anschläge vorbereite. So jedenfalls wird es dem Leser suggeriert.

    Sinn und Zweck der Sache scheint zu sein, einigen Usern hier, z. B. Hausener Bub die Staatsmacht auf den Hals zu schicken, so verstehe ich das jedenfalls, weil so getan wird, als ob die Anschläge auf die Moschee vorbereiteten, dabei war der „Schweine“-Witz – wie ich fand – durchaus für jeden zu verstehen.

    Das ist eben die Taktik der Linkslinken: Selbst für keinen Anschlag auf wen auch immer zu schade sein, aber anderen was anhängen, was die nicht gemacht haben. Das meinte ich mich „große Klappe, weiche Knie“. Das sind in meinen Augen wirklich ganz erbärmliche Feiglinge, die groß die Klappe aufreißen und beim kleinsten Wuff gleich nach Mama Staat rufen.

    Bin gespannt wie die Sache ausgeht.

  69. #85 Paula (14. Aug 2008 22:15)

    Vor ein paar Jahren gab es in FFM die Meldung das sich ein 12 jähriges Mädchen nach sexuellen Missbrauch aus dem Fenster gestürzt hat und seitdem ein Pflegefall ist.

    Kein Print oder TV Medium brachte mehr Einzelheiten. Hintergrund ist das die Mutter FR Redakteurin ist und der Kinderschänder der Musel-Lebensgefährte der Mutter.

    FR/Stoodt/PDS und extrem linke SPD, plus linke Kurden und Türken ist in FFM eine ganz üble Clique.

  70. #84 Hausrecht

    Also bitte…. diese Statistik ist nun offensichtlich stark verfälscht.

    Wo ist hier eine Statistik?

  71. Es mutet schon sehr merkwürdig an, zwei Wochen vor Einführung des Tests trotz Mittragens diesen zu kritisieren. Mir stellt sich die Frage, was Baschti damit erreichen will? Zum einen wäre es kein Problem, diese Fragen „nachzubearbeiten“, zumal die Zeiten sich ja auch ändern und dem Test angepaßt werden müssen, zum anderen, diese Fragen zu entfernen. Aber wozu? Um den Einbürgerungstest zu einer Farce verkommen zu lassen?

    Der Einbürgerungstest ist ein Schritt in die richtige Richtung. Baschti und seinen Gesinnungsgenossen gehen durch das Nichtbestehen nur die Wählerstimmen flöten – dem muß natürlich entgegen gewirkt werden.

    Zu Hakan´s Wunschvorstellungen wurde schon viel geschrieben. Einerseits bin ich der Meinung, daß er es nicht verdient hat, solche Beachtung zu bekommen, auch wenn er genau das sagt, was viele „Südländer“ von uns denken (bzw. erwarten) und wir uns schon immer gedacht haben – es geht nur um die Kohle.

    Andererseits möchte ich dem lieben Hakan noch mitteilen, daß ich die Schnauze sowas von gestrichen voll habe, für „das gute Land“ und die „finanzielle Hilfe“ Tag für Tag, Monat für Monat und Jahr für Jahr blechen zu müssen und dich und deinesgleichen zu alimentieren. Es würde uns und auch vielen anderen „Südländern“ wesentlich besser gehen, wenn du und deinesgleichen uns nicht die Gelder aus der Tasche ziehen würdest, legimitiert von unseren Volksvertretern, die die arbeitende und steuerzahlende Bevölkerung abziehen (da ward ihr gute „Lehrer“), ohne dafür auch nur eine einzige Gegenleistung zu erbringen. Und du und deinesgleichen erbringt gleich gar keine Gegenleistung. Das funktioniert aber so nicht. Denn wer Rechte (was für ein böses Wort) in Anspruch nimmt, hat auch Pflichten zu erfüllen. Ihr kennt allenfalls eure Rechte, die Pflichten laßt ihr lieber gleich ganz sein, es könnte ja eure ach so gelobte „Ehre“ verletzt werden und eure „besseren Wertevorstellungen“ ins Wanken bringen.

    Eines, lieber Hakan, kann ich dir aber schon heute garantieren:

    Eine Kuh kann nur so lange gemolken werden, wie sie Milch gibt.

    Produziert die Kuh keine Milch mehr, braucht sie auch nicht mehr gemolken werden. Genauso verhält es sich mit der arbeitenden und steuerzahlenden Bevölkerung. Wenn nichts mehr zu holen ist, könnt auch ihr nichts mehr bekommen. So einfach ist das. Da könnt ihr Familienmitglieder noch und nöcher nach Deutschland holen wollen – wenn die arbeitende und steuerzahlende Bevölkerung monatlich ebenso bei Hartz IV angekommen ist, können eure Familienmitglieder auch nicht mehr mitversichert werden. Und dann müßt ihr selber „ran an die Buletten“ (igitt, da ist ja Schweinefleisch drin) und unsere Wirtschaft wieder aufbauen. Das werdet ihr aber nicht tun, sondern in eure Heimatländer zurück gehen – denn in Deutschland ist dann nichts mehr zu holen – die Kuh ist bis auf den letzten Tropfen gemolken, es kommt absolut nichts mehr raus.

    Und noch was, Hakan. Ich gehe jetzt mal davon aus, daß du türkischer Abstammung bist. Derzeit laufen haufenweise Werbespots für die Türkei als Urlaubsland. Ich brauche da nicht hinfliegen – ich habe das alles hier mitten in Deutschland. Wir haben in Deutschland Moscheen (mehr als genug!), wir haben Frauen und Mädchen, die mit Kopftüchern bekleidet sind, wir haben Mitbürger türkischer Staatsangehörigkeit, die nach 30 Jahren in Deutschland nicht ein einziges Wort deutsch sprechen geschweige denn verstehen oder lesen können. Und wir haben in Deutschland auch Wasser und Strände. Wozu soll ich Urlaub in der Türkei machen? Das kann ich mitten in Deuschland alles wesentlich billiger haben, und brauche noch nicht mal Urlaub dafür. Denn ich sehe es jeden Tag.

  72. Einbürgerungstest, bei dem der Einbürgerungswillige von 300 vorab bekannten Fragen 33 beantworten muss, 17 davon richtig. Es müssen also insgesamt 5,7% aller Fragen für eine Einbürgerung richtig beantwortet werden

    Diese Aussage wäre korrekt wenn alle 300 Fragen tatsächlich gestellt würden und nur 17 richtig sein müssten. Aber das wäre zu einfach, dann könnte man x-beliebige 17 Antworten auswendig lernen und 283 Fragen überhaupt nicht beachten.

  73. Schluss jetzt damit, dieser Antifa-Zecke HAKAN weiterhin auf den Leim zu gehen!!!!!!!!!!!!!
    Es gibt andere Probleme hier, als diesen
    Kommi-Sülz zu kommentieren!

  74. Der Einbürgerungstest selbst ist doch der eigentliche Volksbeschiss. Ich hatte die Idee ursprünglich für sinnvoll gehalten. Dann habe ich mir die Fragen angesehen.

    Der Schwierigkeitsgrad ist in etwa folgender:

    Welcher der folgenden vier Gegenstände ist kein Obst?

    a) Apfel
    b) Birne
    c) Banane
    d) Kaffeetasse

    Das Ganze ist eine reine Scheindiskussion um uns davon abzulenken, dass der Test überhaupt nicht als ernsthafte Prüfung für irgendjemanden konzipiert wurde. Da werden ganz fröhlich weiter alle Dummen, Faulen und religiös Verblendeten durchgewunken. Nur dass man jetzt sagen, kann: „Sie haben den Test ja bestanden“.

    Leider ist Nebelwerfen nach wie vor eine erfolgreiche Kriegstaktik.

  75. Gut, dass es selbstgeführte Statistiken von Islamkritikern gibt, wenn sonst Statistiken nach Nationalität und Religion der Öffentlichkeit ganz bewußt vorenthalten werden.

    http://www.islam-heisst-frieden.com/navigation/statistiken.php#Anker

    #79 DerTempler
    Da scheint ja ein Herr Stoody vollkommen an Paranoia erkrankt zu sein. Objektivität scheint deren Anhängerschar nicht zu kennen, wenn die solche Lügen verbreiten. Das sind ja echte SA-Methoden, was das Pack da abliefert!

    Den Stoody werden die eigenen Geister bald einholen und abholen…und dann ab in die Gummizelle! 🙂

  76. @PI

    um das Problem mathematisch etwas korrekter darzustellen:
    33 Fragen mit 3 möglichen Antworten, 17 Fragen müssen richtig beantwortet werden, falsche Antworten führen nicht zu Punktabzug (was sonst häufig bei Multiple-Choice gemacht wird).
    Ganz einfache Gleichung:

    17 = x + (33-x)/3 | *3, ;
    51 = 3x + 33 – x ;
    18 = 2x ;
    9 = x ;

    Um das kurz zu erklären, da bei 3 möglichen Antworten statistisch jede dritte Frage richtig beantwortet ist, wenn ich wahllos ankreuze, schafft bei 33 Fragen mein dressierter Affe im Schnitt 11 Richtige. Fragestellung für die Gleichung ist, wieviele Fragen muss ich wissen (von 33) um mit den zu erwarten 1/3 richtigen Antworten der verbleibenden Menge insgesamt 17 zu erreichen. X ist hierbei die Anzahl der zu wissenden (nicht geratenen) Antworten.

    Er oder Sie muss 8 (in Worten ACHT) Antworten wissen und kann auf sein Glück hoffen, das sind rund 24% aller Fragen.

    Das ist mal richtig schwer bei Fragen wie, wann war die französisch Revolution von 1789? … äh 1789?? (ist aus einem MAD-Heft).

    Wenn das die Zugangsvorraussetzungen sind, was sollen Leute zum Bruttosozialprodukt beitragen, die knapp drüberspringen? Ein Knäckebrot emulieren, Strassenschilder putzen, Sauerstoff verbrauchen? Respekt solche Einwanderer kann jede Industrienation dringend gebrauchen.

  77. @PI

    äh Dreher, 9 Antworten muss man wissen und von den verbleibenden 24 Fragen kriegt man statistisch 8 Richtige, macht zusammen 17, steht ja auch so in meiner gelösten Gleichung…

    Es sind also 9 (in Worten NEUN) zu wissende Antworten, was einen Anteil von ca. 27% ergibt…

  78. @93 Aussensaiter (15. Aug 2008 00:14)
    Da man vorher nicht weiß welche 33 Fragen von den 300 ausgesucht werden, müsste man dann ca. 82 Antworten wissen um den Test zu bestehen?

    Oh Gott, hoffentlich machen wir es hier den Moslems nicht zu leicht 😉 .

  79. Wenn der Zentralrat der Muslime noch ein bisschen mehr und lauter rumheult und der Edathy noch ordentlich an der Windmaschine kurbelt, dann wird die erforderliche Anzahl der richtigen Antworten bestimmt noch von 17 auf 10 abgesenkt.

    Ich wette, das ist dann auch noch zu schwer, das Kreuzchen auf gut Glück zu machen. Allein das Stifthalten ist ja schon immer so anstrengend.

  80. #88 vossy (14. Aug 2008 22:39)

    Der Einbürgerungstest ist ein Schritt in die richtige Richtung.

    Sehe ich anders, vossy

    Die kompromißlose Entfernung aller Islam-Nazis aus Europa ist die richtige Richtung.

    Ausnahmslos aller.
    Ausnahmslos aller.
    Ausnahmslos aller.

    Ratio

  81. #31 Unlinks

    Versicherungen, Autoverkäufer, Vermieter, Makler usw.

    Wobei ich glaube, daß seriöse Autoverkäufer froh sind, daß weniger seriöse sich mit dem Gesindel abgeben.

    Eine Branche profitiert nicht von der Zuwanderung, die Verlage, außer jenen die den Koran drucken.

    Deshalb verstehe ich einige Redaktionen nicht. Irgendwie scheint dort das logische Denken abhanden gekommen sein. Wenn Zuwanderer kein Deutsch können, wer soll dann deren Geschreibsel lesen. Oder denken die, die kaufen die Zeitung, weil das Gekritzel so „schön“ aussieht. Und wie den Zeitungsredaktionen wird es nach und nach den anderen Branchen gehen. Die Musels werden Aufträge zuletzt an die Dhimmis geben. Und ob sie dann für die Arbeit bezahlen, steht im Halbmond.
    Aber soviel Phantasie ist nur 40% der Deutschen möglich.
    Unter den Abgeordneten haben höchstens 2% die Fähigkeit zur Phantasie. Abzulesen in den neuen Gesetzen.
    Wie hieß es so schön: „Wer nur für Geld etwas tut, der tut dann alles für Geld!“ Also er wird sogar Musel.
    So sind die Aussichten!

  82. Edathy ist ein HAUPTKOLLABORATEUR bei der Einfuehrung des Islamofaschismus!
    Nuernberg II wird ihn und andere richten!

  83. edathy, wer ist denn dieser edathy? für den wir sich die nachrevolutionäre justiz interessieren!
    5,7% der einbürgerungsfragen schafft dieses licht der zivilisation wahrscheinlich selber auch nicht und hat angst vor einer ausbürgerung wegen dummheit!

  84. #89 vossy (14. Aug 2008 22:39)
    Eines, lieber Hakan, kann ich dir aber schon heute garantieren:

    Eine Kuh kann nur so lange gemolken werden, wie sie Milch gibt.

    Produziert die Kuh keine Milch mehr, braucht sie auch nicht mehr gemolken werden. Genauso verhält es sich mit der arbeitenden und steuerzahlenden Bevölkerung. Wenn nichts mehr zu holen ist, könnt auch ihr nichts mehr bekommen. So einfach ist das. Da könnt ihr Familienmitglieder noch und nöcher nach Deutschland holen wollen – wenn die arbeitende und steuerzahlende Bevölkerung monatlich ebenso bei Hartz IV angekommen ist, können eure Familienmitglieder auch nicht mehr mitversichert werden. Und dann müßt ihr selber “ran an die Buletten” (igitt, da ist ja Schweinefleisch drin) und unsere Wirtschaft wieder aufbauen. Das werdet ihr aber nicht tun, sondern in eure Heimatländer zurück gehen – denn in Deutschland ist dann nichts mehr zu holen – die Kuh ist bis auf den letzten Tropfen gemolken, es kommt absolut nichts mehr raus.

    Die Kuh, die keine Milch mehr gibt, wird geschlachtet.

    Überall auf der Welt, wo der Islam je Fuß faßte, blieb er auch. Die Armut, die dem Islam auf dem Fuß folgt, ist nur Motivation, die überhängige nachwachsende muslimische Generation mit der weiteren Expansion zu betrauen.

  85. @ Ratio:

    Das wäre natürlich der letzte und entscheidendste Schritt. Ist aber leider nur ein Traum, der nie in Erfüllung gehen wird.

  86. @ #96 Laurel
    Was aber nach wie vor 27% entsprechen würde. Wobei der Fragnekatalog doch einige doppelte Fragen enthält die nur eine andere Formulierung haben. Aber das ganze Ding ist mal so lachhaft einfach und Migrantenverbände ist das noch zu schwer. Warum wehrt sich kein Politiker gegen grenzdebile Einbürgerungen. Aber was solls, durch Hartz 4 und den in diesem Sozial- und Steuersystem begründeten umgekehrten Darwinismus muss der Laden vor die Hunde gehen. Es kann einer Population auf Dauer nicht zuträglich sein wenn sich die Erfolglosesten, Dümmsten, Schwächsten und Ärmsten am meisten vermehren. Bei Milchkühen käme ja auch kein Bauer auf die Idee, die schlechtesten Kühe sich am meisten vermehren zu lassen und glauben in 5. Generationen hätte er noch die gleiche Milchrate wie heute.

  87. Wahrscheinlich ist er selbst zu doof, die Fragen richtig zu beantwortem.

    Innenministerium hält an Einbürgerungstest fest

    Köln (ddp). Das Bundesinnenministerium wird den umstrittenen Einbürgerungstest nicht mehr ändern. Eine Sprecherin wies im «Kölner Stadt-Anzeiger» (Freitagausgabe) eine entsprechende Forderung des Vorsitzenden des Bundestags-Innenausschusses, Sebastian Edathy (SPD), zurück. «Die Fragen sind bereits im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.

    http://www.dernewsticker.de/news.php?id=35848

  88. Herr Edathy, jede Facharbeiter-, Meister- und Amateurfunkprüfung ist schwerer als der Einbürgerungstest. Wie leicht soll es denn ihrer Meinung nach sein ?

  89. @#105 Aussensaiter (15. Aug 2008 12:06)
    Ich habs oben schon geschrieben, die Türken haben Bräute importiert die nicht mal türkisch lesen und schreiben konnten, für uns unvorstellbar. So eine Braut besteht natürlich nicht mal den simpelsten Einbürgerungstest.

  90. Ich glaube übrigens nicht, dass dieser Hakan ein Migrant ist. Der liest sich ganz wie ein deutscher linker Spinner!

    Die geben sich in Foren und Blogs gerne als Migranten aus, um mehr Sympathien bei Ihresgleichen zu ernten und um die Gegenseite zu provozieren, entlarven sich aber schnell durch ihren Stil.

  91. Ach Edathy was bekommst du so an Bestechungsgeldern von den Arabern und den Türken?

    @ SPD
    Wie könnt ihr solch einen Volksschädling wie Edathy in euren Reihen haben und dann noch in den Bundestag hieven, ihr seit ein unwählbarer, erbärmlicher, schäbiger Haufen geworden, hoffentlich bricht euch Ypsilanti noch vollends das Genick, ich gönns euch von ganzen Herzen.

  92. Ist doch klar, dass, nach dem die SPD die viel beschworene Mitte verlassen hat, und zur Systemveränderer- und Umverteilerpartei mutiert ist (um die SED Mauer- und Mörderpartei – die Linken – links zu überholen), ihr die Mitglieder und auch die Wähler in Scharen weglaufen.

    Vor allem die Mitglieder und Wähler, die sich dem konservativen, pragmatischen „Seeheimer Kreis“ verbunden fühlten. Und das waren und sind in erster Linie die Mittelständler und die Besserverdienenden.

    Tja, und da muss man sich wohl irgendwie neue Mitglieder und Wähler suchen, neu-deutsch sprech: Wählerschichten erschliessen. Und wo findet man die: natürlich im zugewanderten islamischen Prekariat, dem Analphabetischen, das aufgrund seiner traditionellen Bildungsferne auch immer Prekariat bleiben wird. Da hat man sich dann auf Generationen hinaus eine treue Wähler- und Anhängerschaft erschlossen.

    Diese Treuegelöbnis dieser Neu-SPD Wähler gilt natürlich nur so lange, bis es noch etwas zu verteilen gibt.

    Da aber jedoch neben den Hochgebildeten auch immer mehr Facharbeiter und Mittelständer das Land fluchtartig verlassen (die Superreichen haben ihr bewegliches Vermögen längst in sicheren Häfen geparkt), ist ja abzusehen, dass die „Umverteilungsparty“ à
    là Wowi kurz- oder mittelfristig zu Ende gehen wird. Da bahnt sich nämlich ein Desaster für die Export Nation Deutschland an. Und dann ist wohl Schluss mit lustig.

    Aber vielleicht hat Herr Edathy für den Fall der Fälle dann auch schon eine Lösung parat:
    Dann kann sich die SPD ja umbenennen in „Sozialistisch Islamische Heilspartei (SIH).

    So wie ich die Situation einschätze, stünde ihr das heute schon gut zu Gesicht.

    Also, Herr Edathy, packen Sie´s an!

  93. # 30 Paula

    Super Idee, im Deutschen gibt´s m.E. keine treffende Bezeichnung. Man sollte sich Henryk M. Broder anschließen und ihn „Schmock des Monats“ nennen. Trottel würde allerdings auch passen!

  94. Dieser sogenannte Einbürgerungstest dient doch nicht dazu Integrationswillige zu erkennen. Dieser Test ist eine „Verarsche“ für den doofen Deutschen, damit man behaupten kann, wie sehr im Interesse Deutschlands inzwischen gehandelt wird.

    Meine Meinung ist, daß die deutsche Staatsbürgerschaft wie Perlen vor die Säue geworfen wird.

    Und dann gibt es noch unsägliche Diskussionen, daß unsere Integrationsunfähigen immer noch zu stark überfordert seien.

  95. Es würde mich noch interessieren wo man Schmiergelder am besten parkt. In der Türkei, wohl kaum, das Schmiergeld-Konto könnte plötzlich den Bestand 0 aufweisen. In der Schweiz, zu gefährlich, es könnte ja mal wieder eine Daten-DVD der deutschen Steuerbehörde angeboten werden. Irgendein ölreicher Golfstaat ist schon besser, für Edathy würde sich auch Indien anbieten.

  96. @ RadikalDemokrat

    Dieser sogenannte Einbürgerungstest dient doch nicht dazu Integrationswillige zu erkennen. Dieser Test ist eine “Verarsche” für den doofen Deutschen, damit man behaupten kann, wie sehr im Interesse Deutschlands inzwischen gehandelt wird.

    Genau das ist der Punkt. Dieser Test wird nicht eine einzige Einbürgerung verhindern, weil die Fragen schon vorher bekannt sind und geübt werden können, weil man ihn beliebig oft wiederholen kann und weil er in jeder Volkshochschule abgelegt werden kann, wo massenhaft Gutmenschentrinen als Prüferinnen nachhelfen werden oder auch inzwischen Muselmanen angestellt sind, die ihren Glaubensbrüdern gerne behilflich sein werden.

    Der Test ist die reinste Farce und dient lediglich dazu, die mehr und mehr brodelnde Seele der Biodeutschen in Schach zu halten.

Comments are closed.