ManeoEigentlich ein Fall für Volker Beck: Offenbar gezielt sind in Berlin Homosexuelle zusammengeschlagen worden. Mit schweren Kopf- und Gesichtsverletzungen liegt einer von ihnen im Koma. Aber der berufsschwule Grüne, der PI gern als homosexuellenfeindlich bezeichnet, weil wir seine verlogene Politik anprangern, schweigt ebenso wie seine politisch korrekten Gesinnungsgenossen. Den Grund kann man nur vermuten. Die Schläger werden als „Südländer“ beschrieben, und sind damit als Tätergruppe unzulässig.

(Spürnase: odb030)

image_pdfimage_print

 

88 KOMMENTARE

  1. Na klar schweigt Volker Beck, er will ja seine Zöglinge nicht in Verruf bringen denn je näher die Islamisierung voranschreitet desto eher kann er und sein Kumpel Daniel Cohn-Bandit die Kinderschänderei entkriminalisieren.
    Ehrlich gesagt kann Ich nicht verstehen das Schwule, die ja wohl zu den ersten Opfern Islamischer Gewalt gehören, immer links und grün wählen.

  2. Jetzt bin ich gespannt auf die Reaktionen des elendigen Heuchelpacks. Ich schätze mal, es gibt gar keine, die Kulturbereicherer stehen ja unter besonderem Artenschutz.

  3. Rund zweieinhalb Monate nach seiner Eröffnung ist das neue Mahnmal für verfolgte Homosexuelle während der Nazi-Zeit am Berliner Tiergarten beschädigt worden. Nach Angaben der Polizei ist es der erste Vorfall dieser Art. Die Täter zerschlugen ein Sichtfenster an dem Mahnmal und warfen einen Bauzaun um. Ein Passant hatte die Beschädigungen bemerkt und die Polizei informiert. Ob die Tat einen politischen Hintergrund hat, wird einem Polizeisprecher zufolge geprüft. Die genauen Umstände waren zunächst unklar.

    Quelle: Bild

    Wer das wohl war….

  4. tjaaa, wie sagt schon ein altes sprichwort „ein leichter schlag auf den hinterkopf erhöht das denkvermögen“

    gehen wir einfach freudig davon aus, dass der angegriffene, wenn er wieder zu sich kommt und gesund wird, was wir doch alle hoffen, multi-kulti und regenbogen mit ganz anderen augen betrachten wird.

    und jeden tag mit jedem opfer werden es mehr, die aus dem dornröschenschlaf erwachen.

  5. #1 Kaliske

    Ich schätze mal, es gibt gar keine [Reaktion], die Kulturbereicherer stehen ja unter besonderem Artenschutz.

    Ich glaube, die Erklärung ist viel banaler: Volker Beck hat ganz gewaltig die Hosen voll.

  6. #2 No-go-Area-fuer-Deutsche

    „… und jeden tag mit jedem opfer werden es mehr, die aus dem dornröschenschlaf erwachen.“

    Was versprichst Du Dir (wie so viele andere hier) eigentlich davon, dass immer mehr Menschen „erwachen“?

    Was machen die Menschen denn dann, wenn sie „aufgewacht“ sind?

    Waehlen die dann FDP und alles wird besser?

    Glaube bitte nicht, meine Frage sei polemisch oder ironisch gemeint. Die Antwort interessiert mich wirklich.

  7. Ist ja auch viel wichtiger, in Moskau für Schwulenrechte zu demonstrieren, als gegen islamfaschistoiden Pöbel im eigenen Land.

  8. Bezeichnend und – wenn es nicht so traurig wäre – vor allem, daß in der BZ das Wort „Südländer“ in Anführungszeichen gesetzt wurde.

    Eine Verarschung sondersgleichen diese Art der Volksverdummung und Manipulation der Presseberichterstattung, die primär eigentlich nur eine Aufgabe hat: sachliche Informationen, also Tatsachen zu berichten.

    Aber eben diese nicht zu leugnenden Tatsachen, werden nach und nach diesen ganzen hochideologisch aufgeladenen Multi-Kulti-Wahnsinn Schritt für Schritt ad absurdum führen.

    Die Anführungszeichen beim Wort „Südländer“ in der BZ, sind dafür bereits ein, wenn auch kleines, doch in die richtige Richtung gehendes Anzeichen.

    Auf die Dauer läßt sich die besondere Art der Bereicherung, die uns viele der Mohammedaner zukommen lassen eben auch nicht durch semantische Nebelbomben entschärfen und vernebeln.

  9. #5 Tacheles

    Ist ja auch viel wichtiger, in Moskau für Schwulenrechte zu demonstrieren, als gegen islamfaschistoiden Pöbel im eigenen Land.

    … und ungefährlicher. 😉

  10. #5 Plondfair

    „Ich glaube, die Erklärung ist viel banaler: Volker Beck hat ganz gewaltig die Hosen voll.“

    Ich glaube, die Erklärung ist noch sehr viel banaler: Volker Beck ist womöglich im Urlaub, ausserdem ist die Meldung am heutigen Sonnabend noch nicht mal ein Tag alt. Und, was wohl am meisten ins Gewicht fällt: Volker Beck liest PI nicht. Er kann den beschriebenen Vorfall also ev. noch nicht kennen.

    Ein paar Tage sollten wir ihm bzw. seiner Partei Zeit geben.

    Fairnishalber.

  11. #6 Sceadugengan

    ich denke, die leute werden ihre angst ablegen als „nazi“ tituliert zu werden. sie werden die stimme erheben und laut aussprechen was passiert ist. die menschen werden anfangen darüber zu reden, nicht wie im moment hinter vorgehaltener hand, sondern laut hörbar und offen. so wie gestern abend ein älteres ehepaar an der kasse in einem verbrauchermarkt

    Zitat: „schaut euch das mörderpack an, die sind es die den menschen die köpfe abschneiden, kinder in die luft sprengen und rentner überfallen, das sind die neuen nazis, schaut sie euch an.“

    das ergebniss war zuerst eine erschreckende stille, danach leises getuschel und irgendwann sagte aus dem hintergrund jemand „es wird langsam zeit, dass es jemand laut ausspricht“

    das verspreche ich mir davon. dass diese mauer des schweigens endlich aufbricht. dass ausgesprochen wird was „im staate“ faul ist.

  12. Was versprichst Du Dir (wie so viele andere hier) eigentlich davon, dass immer mehr Menschen “erwachen”?
    Was machen die Menschen denn dann, wenn sie “aufgewacht” sind? (Sceadugengan Nr.6)

    Die Frage ist gut. Meine Antwort: Man kann sich gar nichts versprechen. Ich glaube nicht an den den Sturm der Entrüstung, der durch Deutschland tobt, wenn die Menschen nur endlich begreifen, dass der Mohammedanismus Recht und Freiheit beendet.

    Zuerst werden viele verstehen, dass sie einiges riskieren müssen, um sich selbst und die eigene Kultur zu behaupten. Dann werden sie sich fragen, was denn überhaupt die eigene Kultur sei. Und ob man dafür ernsthaft in den Ring steigen solle. Und ob nicht sowieso schon alles verloren ist? Und ob man nicht auch ganz gut unter dem Mohammedanismus lebe? Schweinefleisch macht doch schwul. Rotwein dick. Kinder, die wir zwangsverheiraten müssten, hammwa sowieso nicht. Der Schleier ist doch ein ganz normales Kleidungsstück. Und Schwule an Baukränen sind doch auch irgendwie unterhaltsam.
    Sie würden ihnen die Enddärme beschlecken. Bis die Schwarte kracht. Die Welt ist voller Kollaborateure.

  13. #11 No-go-Area-fuer-Deutsche (16. Aug 2008 20:56)

    „ich denke, die leute werden ihre angst ablegen als “nazi” tituliert zu werden.“
    ———————————————

    Ohne daß ich es mit Zahlen belegen kann, glaube ich, daß es mittlerweile eine schweigende Mehrheit im Land gibt, die vom staatlich verordneten Multikultiwahnsinn die Schnauze voll hat. Die meisten Leute haben aber Hemmungen, ihre Ansichten öffentlich zu äußern. Ich bin optimistisch, daß wir nur noch wenige Schritte von einer umfassenden gesellschaftlichen Debatte über dieses entfernt sind. Wichtig ist, daß die Denkanstöße nicht aus einer braunen Ecke kommen, so daß Otto Normalverbraucher, der zu der von der Politik so heftig umworbenen gesellschaftlichen „Mitte“ gehört, unbefangen über dieses Thema reden kann.

  14. Ich fürchte leider, wenn alle aufgewacht sind, wird es zu spät sein.

    Migranten in Deutschland: 15,3 Millionen; Anteil der Migrantenfamilien: 27 Prozent; Migrantenquote bei Kindern bis zwei Jahre: 34 Prozent; Migranten ohne Berufsabschluss: 44 Prozent; Migranten im Alter zwischen 22 und 24 Jahren ohne Berufsabschluss: 54 Prozent; türkische Migranten ohne Berufsabschluss: 72 Prozent; erwerbslose Migranten: 29 Prozent; einkommensschwache Migranten: 43,9 Prozent; Migranten in Armut: 28,2 Prozent; Migrantenkinder in Armut: 36,2 Prozent; türkische Migrantenkinder mit Misshandlungen und schweren Züchtigungen in den Familien: 44,5 Prozent; Berliner Migrantenkinder mit Förderbedarf in deutscher Sprache: 54,4 Prozent; Migrantenquote an der Eberhard-Klein- Schule, Berlin-Kreuzberg: 100 Prozent; Migrantenanteil bei Jugendlichen mit über zehn Straftaten in Berlin: 79 Prozent.

    Quelle: stern.de –>
    http://www.stern.de/politik/deutschland/zwischenruf/634119.html

    @ #11 No-go-Area-fuer-Deutsche

    Mache grad ein Pflicht-Praktikum(Uni):
    In der Firma hassen alle die Musels, weil einer auch schon in einen türkischen Pistolenlauf geblickt hat.

  15. In diesem Fall wurden von der Polizei zunächst keine Täterbeschreibungen veröffentlicht. In den Zeitungen stand nur was von „Unbekannten“:
    http://www.welt.de/berlin/arti2311752/Brutale_Strassenraeuber_ziehen_durch_Berlin.html
    (Natürlich besteht journalistische Arbeit heutzutage nur noch aus dem Nachdruck von Presseerklärungen.)
    Erst mit drei Tagen Verspätung gab es dann doch noch Täterbeschreibungen mit den üblichen „Südländern“ und „Südosteuropäern“. (Spanier? Bulgaren?).
    Schöne neue Welt.

  16. Die Mauer des Schweigens wird irgendwann brüchig werden. Das Unfassbare ist, daß selbst Leute die zusehen wie Dinge, für die sie offen einstehen, niedergemacht werden, ihre „Brüder im Geiste“ zu Krüppeln geschlagen werden, nicht in der Lage sind, die ideologischen Scheuklappen abzulegen und die Wahrheit, die jeder schon mit Händen greifen kann, auszusprechen.
    Der Beck ist da eine ganz besondere Kreatur, was nur beweist, daß Bolschewismus eine Geisteskrankheit ist.
    Zuerst müssen die EIGENEN Schädlinge abgewählt werden, der Rest kommt dann von ganz alleine.

    Während diese Zustände in Deutschland immer schlimmer werden, faseln die Politiker was von „Fremdenfeindlichkeit“ und „Rassismus“!
    Es ist wahrlich nicht zu fassen!

    Und @#1 Teddy Mohammed:
    Warum die Schwulen links und grün wählen, ist mir auch völlig unklar. Die glauben aber immer noch, daß die Angriffe auf sie hier und das Aufhängen von Schwulen am Baukran z.B. im Iran ja nichts mit dem Islam zu tun haben.
    Da sollte ihnen mal jemand die Fakten erklären.

  17. @ pipapo

    Bevor Du rechts wählst, wie wäre es mal mit deutscher Orthographie?

    Dein Text enthält mindestens 20 Rechtschreibfehler!!!

  18. Das selbst ein Schwuler dem Islam die Füße küsst, ist mir vollkommen unverständlich. Die linkgrüne Umerziehung muss wohl schwerste Schäden hervorrufen.

  19. Es brodelt sei geraumer Zeit im Gebälk. Die Ablehnung der Islamischen Ideologie ist in der Bevölkerung trotz medialem Bollwerk weit verbreitet. Es ist nur der Politischen Korrektheit zu verdanken das die Mißstände NOCH nicht in grösseren Gruppen Diskussionsstoff sind. Ich bin mir aber 100%-ig sicher das es nur eines Funken bedarf bis ein Ventil für all den Unmut gefunden wird. Gesellschaftliche Stimmungen können – und das hat uns die Geschichte gelehrt sehr schnell in alle Richtungen kippen. Einmal entfesselt wird der Volkszorn eine reinigende Wirkung in Form eines Dominoeffektes für ganz Europa bringen. Die Lunte brennt, es ist nur eine Frage der Zeit bis Sie das Schwarzpulver erreicht.

  20. Los Volker Beck, reiß Dich mal zusammen und mach‘ mal Dein Maul dagegen auf. Du bist doch sonst immer vorne mit dabei wenn es Schwulen an den Kragen geht, werden wir von Dir eine Verurteilung dieser Tat hören?

    Oder können Staatsbürger von Südland keine Extremisten sein?

    Dumm nur, dass Südland mit Ü geschrieben wird.

  21. Der hier ist auch lustig: Bericht über Brutale homophobe Attacken im Neuen Deutschland!

    Die brutalen Überfälle im Tiergarten werden hier relativiert, indem zunächst von einem Angriff explizit „deutscher Jugendlicher“ berichtet wird und danach erst von den Angriffen im Tiergarten – von „Südländern“ ist dort natürlich nichts zu lesen.

  22. Muss gaycruiser zustimmen: @ pipapo:

    Rechtschreibung von „pipapo“ ist so mangelhaft, wie es sonst hier dank überdurchschnittlichen Bildungsniveaus sonst kaum vorkommt, dass ich bei „pipapo“ auf einen Troll tippe!

    Also: Nicht rechts wählen, sondern besser recht(s)schreiben!

  23. #26 Andie Laterne

    Also: Nicht rechts wählen, sondern besser recht(s)schreiben!

    Da sind wir schon gleich bei der interessanten Frage: was ist eigentlich „rechts“? Für einige fängt „rechts“ schon rechts vom linken Flügel der SPD an.

  24. #13 Mandy Koslowsky

    Was versprichst Du Dir (wie so viele andere hier) eigentlich davon, dass immer mehr Menschen “erwachen”?
    Was machen die Menschen denn dann, wenn sie “aufgewacht” sind? (Sceadugengan Nr.6)

    Die Frage ist gut. Meine Antwort: Man kann sich gar nichts versprechen. Ich glaube nicht an den den Sturm der Entrüstung, der durch Deutschland tobt, wenn die Menschen nur endlich begreifen, dass der Mohammedanismus Recht und Freiheit beendet.

    So sehe ich das auch, Mandy.

    Mit demokratischen Mitteln kommst Du nur in einer Demokratie weiter. D und die EU sind aber keine Demokratien mehr. Und damit der „Buerger“, wenn er denn erwacht, nicht auf dumme Gedanken kommt, hat die EU und die Regierungen der europaeischen Provinzen ja schon vorgesorgt.

    Darf ich mal an diverse neue Gesetze erinnern? Bitte lest HIER und HIER!

    In Deutschland sind diese EU-Gesetze zur Einfuehrung im Januar 2009 geplant.

  25. Rechtschreibung hin oder her, ich stimme pipao vollkommen zu. Die Wenigsten wünschen sich einen NPD oder Republikaner Bundeskanzler. Doch ist es sehr wohl richtig und wichtig in dieser Richtung per Wahlkreuz ein Zeichen zu setzen. Dies kann man als erhobenen Zeigefinger des Volkes für die etablierten Parteien verstehen. Denn unsere Volksvertreter sind sehr flexibel wenn es darum geht Mandate zu erringen und zu verteidigen. 20 %-iges Wahlergebnis im rechten Segment würde Begehrlichkeiten wecken und unsere linke Politik würde schlagartig wieder in die Mitte gelenkt.

  26. Was macht Herr Beck, wenn alle nichtgläubigen Homosexuellen am Baukran gehängt wurden?
    Wir sollten mit dem Sammeln von Geld für „Ein halal Dildo für Beck“ beginnen.
    Ausser von den Moslems stellt sich einer aus Dankbarkeit zur Verfügung um Herr Beck zu beglücken……

  27. Na ja Leute. Werft mir nur Rechtschreibfehler vor.
    Wenn das eure ganzen Sorgen sind ist ja alles in bester Ordnung.
    Ich will euch mal sehen, wie ihr so mit der Rechtscheibung klar kommt wenn „ihr“ 20 Jahre nicht mehr deutsch geschrieben habt. Nur das so mal am Rande.
    Ein Troll zu sein finde ich jetzt aber wirklich komisch.
    Keine besseren Argumente gefunden?

    Na dann rezitiert eben vorgedachtes weiter. Aber immer schoen auf die Rechtschreibung achten. Gelle.

  28. @LWvonBaden, interessant in dem von dir verlinkten Artikel finde ich auch, das von „überwiegend mit Migrationshintergrund“ geschrieben wird. Ich könnte mir auch vorstellen das es ausschließlich Personen mit Migrahi waren die sich dort zu einer Massenprügelei zusammengerottet haben.

  29. #17 Pipapo
    Guter Ansatz, aber der brave Michel hat ja solche Angst vor den braunen Gespenstern aus der Mottenkiste, daß er nicht sieht, wie die roten Teufel schon auf der Bühne tanzen.

    Eine Änderung auf demokratischer Basis wird es nicht mehr geben. (Das gilt übrigens für viele Staaten Europas). Die Entwicklung steuert auf einen gepflegten Rassenkrieg in Westeuropa mit allen Schikanen zu. Man sollte die jüngere Geschichte des Balkans studieren…

    Deutschland ist so grenzenlos in permanenter Demutshaltung, daß das dortige Volk seinen Henkern noch die Füße küsst.
    Die hündische Unterwerfung unter jede Zumutung ist einfach weltklasse. Das schafft kein anderes Volk auf diesem Planeten.

    Als mich neulich auf einem deutschen Flughafen irgend so ein Kreditkartenkeiler ansprach: „Leben Sie in Deutschland?“ sah ich mich gezwungen zu Antworten: „Gottseidank nicht mehr!“

    Tja und außerdem haben wir noch nicht vergessen, daß sich Deutschland mal eine rot-grüne Regierung gewählt hat, die eifrig dabei war, als die EU gegen Österreich „Sanktionen“ verhängt hat, weil wir gewagt haben, anders zu wählen, als es den Politkommissaren in Brüssel genehm war. Dieser Affront wird lange nicht vergessen sein!
    Aber ich sehe es nicht so eng. Freunde sucht man sich aus, Verwandte hat man eben 😉

    Mal sehen, wie die Wahlen bei uns in Österreich im Herbst ausgehen.
    Die große Koalition ist bei uns ja mit einem Winseln verreckt (zum Knall hat es nicht gereicht)jetzt wird abgerechnet.
    Und die „Peitsche von Rechts“ wirkt! Sogar die ÖVP plakatiert schon kritisch zu Zuwanderung (vergisst aber dabei zu sagen, daß sie die Zustände seit 15 Jahren ja hätte ändern können.).
    So gesehen ist Österreich der beste Beweis, daß Ihre Theorie stimmt!

  30. @Pipao, lass Dich nicht von ein paar Korinthenkackern hier ärgern. Wichtig ist was man schreibt nicht wie.

  31. #17 Pipapo (16. Aug 2008 21:16)

    Ist doch inhaltlich ein ganz bedenkenswerter Beitrag. Es gibt nun einmal Leute, die mit der Rechtschreibung auf Kriegsfuß stehen, dass macht die Aussagen nicht weniger bedeutsam, als eine Äußerung ohne Fehler und einem Sternchen vom Lehrer 😀

  32. @ Mandy, Prinz Eugen, Pipapo und Andere
    und @ PI

    Ich weiss nicht, vielleicht stehe ich damit ja allein aber manchmal stoert es mich extrem, dass die Threads nach 24 Stunden gekappt werden und dass man hier nicht mal in Ruhe so wichtige Fragen diskutieren kann wie:

    Leben wir noch in einer Demokratie?

    Welche Mittel sind legitim, um unseren Willen durchzusetzen?

    Was ist eigentlich „rechts“?

    Was ist eigentlich „unsere Kultur“?

    Was machen wir, wenn wir „begriffen“ haben und „erwacht“ sind?

    Wem gehoert dieses Land, dieser Kontinent eigentlich? Den verkackten Politikern?

  33. Also ich habe grösste Zweifel das Volker Beck wirklich schwul ist. Das ist genau die Art von Patienten die eben alles nur denkbare in ihrer Jugend getan haben um möglichst anders als alle anderen zu sein. Hauptsache Antihaltung gegen das Establishment alles andere ist egal. Tja , in dieser Haltung ist er jetzt gefangen und natürlich völlig irritiert. Ich meine schau schaut euch nur das ganze Links/Grüngesindel an. Es gibt NUR Antihaltungen. Kein Wunder das die ganzen PRO Bewegungen schon alleine der Ansatz FÜR etwas zu sein den Feind ausmacht.

  34. #17 Pipapo (16. Aug 2008 21:16)
    Ich weiß nicht, was Du für Vorstellungen von der NPD hast. Also für mich ist das eine nationalsozialistische Bande von Heuchlern, Versagern und Kleinkriminellen.
    Ich bin ja nun auch nicht gerade links, aber NPD wählen geht einfach nicht. Diese Partei würde ihre Wahlkämpfe auch vom Iran finanzieren lassen, wie Udo Vogt offen zugibt. Erwartest Du von denen etwa was im Kampf gegen den Islam?
    In Sachsen sind die NPD-Abgeordneten auch oft durch Peinlichkeiten aufgefallen. Einer von denen wurde mit Kinderpornos erwischt, ein anderer versuchte scharfe Munition und eine Schreckschusspistole in den Landtag zu schmuggeln.
    Zurzeit sollte man vielleicht am besten gar nicht wählen gehen. Insbesondere auf Bundes- und Europa-Ebene könnte das die Politiker beeindrucken. Die wissen nämlich ganz genau, dass sie mittelfristig Probleme bekommen, wenn sie keinen Rückhalt in der Bevölkerung haben.
    Wenn die Selbstheilungskräfte in der Union nicht ausreichen, sollte man natürlich irgendwann weiter denken. Je nachdem wie weit die Musels es in der Zukunft treiben, werden sich vielleicht auch automatisch die passenden Antworten ergeben…

  35. @C.Mori
    genau Hände in den Schoss legen und vl. kommen die passenden Reaktionen automatisch. Mit Nichtwählen wählst du nur automatisch die Parteien die aktuell die Richtung bestimmen. Einen größeren Gefallen kann man Ihnen nicht tun. Mit der Wahl rechtsextremistischer Parteien – auch wenn man mit deren Ansichten nicht konform geht stößt man wenigstens eine Diskussion an wenn eine kritische Größe 15 + X erreicht wird. Nur wenn wieder Bewegung in den Gesellschaftlichen Diskurs Einzug hält ist das Land auch bereit Veränderungen herbeizuführen.

  36. Dieses Schwulenmahnmal müssen Neonazis gewesen sein. Was anderes darf bei den Ermittlungen nicht herauskommen.

  37. Ich bin nicht Schwulen ,und schon gar nicht Lesben Feindlich , aber das Interessiert mich NULL!

    Wenn es blos eine kleine Minderheit geben würde Ok.
    Aber die Lu****en sich lieber heute die ****** als mal an Morgen zu denken.
    Und da seh ich für die Kollegen Schwanz ,äh Schwarz.

  38. #38
    Was ist unsere Kultur?
    Nun das ist eione Erheiternde frage. Unsere Kultur ist aus das christentum aufgebaut. Sicherlich haben auch wir christen so manch deutliche Stelle in der geschichte die man beklagen ja verurteilen darf.
    Nur unsere Kultur ist eine aus den verschiedenen Gesellschaften in Europa gewachsene Lebensweise die inzwischen zu beachtlich Freiheiten fuer den einzelnen entwickelt hat.
    Wir haben freie meinungsaeusserung erlangt, die es uns erlaubt hier gegen den Staat, gegen die Religion zu wettern was das Zeug haelt.
    Ja es ist mir in meiner „Kultur“ erlaubt gar Gott abzulehnen und zu beleidigen und es wird mir nicht zum Nachteil angerechnet.
    Meine Frau darf Auto fahren, sich in einer gaststaette aufhalten. Meine Frau hatte zugang zu den Universitaeten und darf gar mal ueber die Strenge schlagen ohne von Steinigung bedroht zu sein.
    Unsere Kultur besteht nicht nur aus grossen Dichtern und Denkern.
    Unsere Kultur ist erlebbare Gesellschaft freiheit und Moeglichkeiten fuer jeden Buerger.
    Meine Mutter meinte mal, das man Kultur nicht immer beschreiben kann. Nir erkennt man Kultur wenn man sie sieht.

    Dagegen koennen vor zivilisatorische Kulturen nicht konkurieren.
    Dumm wird es nur, wenn einige wenige ein Ganzes Volk unterdrucken um aus einem Lebensraum mit einer gesunden humanen Kultur ein Experimentierfewld fuer ideologien zu machen.
    Wer sich verzueckt fuer eine „Frauenmosche“ ausspricht und dies fuer eine Hoechstleistung der Feministenbewegung feiert tut mir ehrlich gesagt Leid.

    Wieder um meine Mutter in Erinnerung zu holen. Wenn ich jemanden sehe oder hoere, weis ich ob jemand Kultur hat oder nicht.
    Nur bei vielen dieser machtkrueppeln sehe ich nichts als Nacht.

  39. @#40 C. Mori

    Also das nachzubeten, was die ach so demokrötische Journaille über die NPD schreibt, kann auch nicht der Weisheit letzter Schluß sein. Wenn man rein nach dem Programm geht, möchte ich sehen, was daran „nationalsozialistisch“ sein soll.
    Man kann doch den Wählern der NPD nicht pauschal unterstellen, sie wären entweder potentielle Judenmörder oder nur zu blöd zu kapieren, daß sie solche sind…
    Was die Exponenten dieser Partei angeht (und auch ich beurteile nur nach Meldungen, weil ich keine persönlichen Erfahrungen habe)sollte man immer bedenken, daß die jederzeit ihre Selbstauflösung beschließen könnten, weil der Vorstand zu mindestens 60% aus Stasi- (oder wie euer Inlandsgeheimdienst gerade genannt wird…) Mitarbeitern besteht.
    Generell wird es bei der NPD aber auch anständige Leute geben, die was für’s Volk tun, denn sonst hätten die in manchen Regionen nicht die Wahlergebnisse, die sie haben.
    Soo einfach ist die Chose also wohl nicht, daß man sie mit den Worten „Lauter Nazis“ abtun kann…

  40. #41 GodsArmy
    Bei 15 Prozent NPD auf Bundesebene würden die Linken nur neue Arbeitsplätze für den „Kampf gegen Rechts“ schaffen. Dort kämen dann die ganzen Sozi- und Grünen-Abgeordneten rein, die von „Die Linke“ und NPD arbeitlos gemacht worden sind. Sonst würde sich da auch nichts ändern.
    Da die NPD auf Bundesebene kaum moralisch sauberer sein wird als bisher auf Landesebene, dürften die Linken dann auch viele Propaganda-Erfolge feiern können. Wir müssten also wegen diesen Dumpfbacken wieder mit Rückschlägen rechnen.

    #45 PrinzEugen
    Bei meinen Aussagen über die NPD spreche ich über persönliche Erfahrungen und über Fakten, die entweder schriftlich irgendwo vorliegen oder im Fernsehen zu sehen waren (wie z.B. das Interview von Udo Vogt und dem Geld aus dem Iran).
    Es ist richtig, dass insbesondere im sächsischen Grenzland viel NPD gewählt wird. Ursachen dafür sind Perspektivlosigkeit und inbesondere die starke Grenzkriminalität. Das sind aber verzweifelte Wähler, die irgendwann richtige Lösungen brauchen und nicht nur den Austausch von linken gegen rechte Idioten.
    Übrigens ist gerade die sächsische CDU kein hoffnungsloser Fall. Sie schlägt sich bei der Bewältigung der Probleme im Osten vergleichsweise gut und hält sich aus sinnlosen bundespolitischen Debatten raus.
    Mit NPD-Leuten habe ich auch schon persönlich gesprochen. Die Sympathie für judenfeindliche Musels ist auch an der Basis angekommen. Es drohen also böse Überraschungen, wenn die NPD an Einfluss gewinnt. Soweit ich weiß, brauchen die ja auch noch jemanden, der ihre Parteifinanzen saniert und da wird sich bestimmt jemand finden…

  41. C. Mori

    Nicht zu wählen ist das dümmste was man überhaupt machen kann.

    Strafwählen ist angesagt!

    Alles andere ist Kokolores!

  42. Es gibt in Deutschland nur ganz wenige politische Wahlmöglichkeiten, wenn man nach einer Partei bzw. einem Programm, das aussagt, dass die Zuwanderung wegen der Gefahr der Überfremdung, gestoppt werden muß (!!!), fündig werden will.

    Wo mein KREUZ demnächst in Bayern, auf dem Wahlzettel, stehen wird, steht schon fest.

    Meine Geduld und Hoffnung auf Besserung ist zu Ende.

  43. @C.Mori

    Die Macht einer 15% Partei beschränkt sich darauf Teile Ihres Programms in abgeschwächter Form in die Programme der Altparteien zu transportieren. Nichts anderes haben die Grünen seinereit erfolgreich mit Ihrer Umweltpolitik getan.

  44. Lobenswerterweise berichtet die „Berliner Zeitung“ dass es sich bei den Tätern um Südländer handelt. Dies wird Volker Beck oder auch die Bundesempörungsbeauftragte Claudia Roth sicher nicht so gefallen, auf beider Reaktion bin ich echt gespannt.

    Wären die Opfer Südländer und eines würde gar noch im Koma liegen, also hätten Deutsche Südländer an einem ihrer Treffpunkte überfallen, ja wie wäre dann die Situation?
    Ein Sturm im deutschen Blätterwald wäre ausgebrochen und wer weiß, vielleicht wären die Kerzen für die Lichterketten schon knapp geworden.

    Dieses mit zweierlei Maß messen unserer politisch korrekten „Eliten“ ist einfach nur noch zum k….. (oder so ähnlich) Ist man in die Szene involviert, weiß man dass diese Übergriffe fast ausnahmslos aus der Ecke der sog. „Südländer“ kommen. Bekannt ist auch, dass der Bevölkerungsanteil der sog. „Südländer“ z.B. im Szenebezirk Prenzlauer Berg ( im ehem. Ostteil) gegenüber Kreuzberg oder dem Szenebezirk Schöneberg überaus gering ist und dass solche Übergriffe auf Schwule dort signifikant geringer sind.

    Dazu passt letztendlich auch, dass das in Berlin erscheinende deutsch-arabische Magazin „Al-Salam“ mit übelster Hetze gegenüber Schwule auf sich aufmerksam machte.

  45. #47 GodsArmy
    Die NPD wird dann aber zuerst versuchen, ihr konfuses linkes Wirtschafts- und Sozialprogramm umzusetzen. Damit macht sie nämlich leicht Punkte bei ihren Stammwählern im Osten. Sie könnte dann auch das System von links angreifen, was bekanntlich einfacher ist.
    Im Osten ist auch der Kampf gegen Musels und Moscheen bisher nur zweitrangig, weil es dort noch nicht so viele gibt.
    In Sachsen könnte eher die Gefahr von Übergriffen auf tschechische Einkaufstouristen steigen, als das ein Zugewinn im Kampf gegen den Islam zu erwarten wäre.

  46. Für die Freiheit
    http://Www.pi-news.net

    ————–

    Mein Freund hatte den Traum, viele von uns hätten sich einen Permanent-Marker gekauft und obige zwei Zeilen wären auf sämtlichen öffentlich zugänglichen Toiletten (Kaufhäuser, Züge, Bahnhöfe, Restaurants, Schulen, Krankenhäuser, Kindergärten usw.) zu lesen.

    Sollte ich hören, was mein Freund sonst noch träumt, werde ich es wissen lassen.

    Gott schütze unser Vaterland

  47. Ich weiss nicht, vielleicht stehe ich damit ja allein aber manchmal stoert es mich extrem, dass die Threads nach 24 Stunden gekappt werden und dass man hier nicht mal in Ruhe so wichtige Fragen diskutieren kann wie:

    Leben wir noch in einer Demokratie?

    Welche Mittel sind legitim, um unseren Willen durchzusetzen?

    Was ist eigentlich “rechts”?

    Was ist eigentlich “unsere Kultur”?

    Was machen wir, wenn wir “begriffen” haben und “erwacht” sind?

    Wem gehoert dieses Land, dieser Kontinent eigentlich? Den verkackten Politikern? (Sceadugengan)

    Der Kommentarbereich muss kontrolliert werden und deshalb müssen die Debatten geschlossen werden. Das sehe ich ein. Wenn Du diskutieren willst, so findest Du in mir einen Gesprächspartner. Wir müssten uns halt ein Forum suchen, das für solche Themen offen ist. Haben auch noch andere Lust, den Weg mitzugehen? Eröffne doch einfach einen Thread. Bei http://www.german.faithfreedom.org/forum/
    ist zur Zeit nicht viel los. Aber das Forum ist komfortabel und tolerant moderiert.

  48. Die Zahl der offiziell in Deutschland lebenden Ausländer ist in den letzten Jahren auf fast zehn Millionen gesteiegen.
    Der Zustrom von Ausländern hat damit das Ausmaß einer Völkerwanderung angenommen.
    In einem der am dichtesten besiedelten Staaten der Welt ist die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen nur möglich, wenn die durch Einwanderung bedingte Bevölkerungszunahme beendet wird.
    Die Aufnahmefähigkeit für Ausländer aus fremden Kulturkreisen ist nicht nur erschöpft, sondern bereits überschritten.
    Statt unsinniger Integrationspolitik muß eine konsequente Rückführung der hier lebenden Ausländer in ihre Heimat betrieben werden.
    Die Masseneinwanderung stellt eine Verletzung unseres Heimat- und Selbstbestimmungsrechtes dar.

    Was ist dagegen auszusetzten?

  49. Nun um ehrlich zu sein, gefaellt mir die NPD so wie sie sie sich heute darstellt auch nicht so dolle.
    Nur muss man ja auch sehen, das es in Deutschland lange schon keine Alternative dazu gibt.
    Denn jeder der die Internationale nicht schnell genug mitsingen kann, wird doch ausgegrenzt. So dieser aber nicht bereit ist sich dann zu der Mauermoerderpartei zuzuwenden bleibt nur NPD. Denn scheinnationale oder Scheinbuerger der Europaischen Kultur haben sich zu oft als Pontemkische Doerfer erwiesen.
    Nein der Gutmensch befordert diese ganz automatisch dorthin, wie im uebrigen die 90 Jaehrige Oma die sich ueber die repressalien beschwert die sie sich in dem Wohnviertel ausgesetzt sieht den sie von den Kolturbereicherern erhaelt.
    Sie hatte als Kind ja „nur“ die Truemmer erst weggeraeumt. Dann Stein um Stein und Eimer um Eimer an Baumoertel auf die Baustelle getragen um nun als Altnazi verschrien zu sein.
    Ja wohin soll sie sich denn wenden? An die Mauermoerderbande weils gerade chick ist?
    Mauermoerder scheinen heute ja so cool zu sein.
    Nun sie wird sich bei den staenden der NPD beklagen und die werden ihr wenigsten verbal trost zukommen lassen.

    Desweiteren moechte ich darauf hinweisen das gerade aus diesem Grunde immer mehr bei der NPD abenden weil es einfach keine bessere Altenative als die NPD fuer sie gibt.

    Krampf gegen rechts. Was heisst das denn eigentlich?
    Kampf gegen recht bedeutet im Klartexzt nichts anderes als Kampf gegen Menschen die im Hoheitsgebiet der EU wohnen und eine chinesische „Demokratur“ ablehnen.
    Nur wissen muss mans.

    So gesehen geht eigentlich kein Weg fuer jeden der gegen chinesische demokratien einsteht an der NPD vorbei.

    Ob das so bleiben muss, liegt doch dann in der Hand der etablierten Parteien.

    PS: Mir schon klr, das solche klaren Worte gerade bei Mauermoerdern und Islamfaschisten auf wiederstand stoesst. Auch hirnlose Antifaschisten die im uebrigen nicht anderst einzuordenen sind als englishe Fussballholigans fuerchten rechtsstaatliche Verhaeltnisse wie der teufel das Weihwasser..
    Der Unterschied ist doch nur noch, das ihre Aktionen von staatlichen Stellen gut geheissen wird wobei man Fussballholigans zu den rechten schiebt.

    Mir ist egal ob die Krawalunken aus der rechten oder linken Ecke gestellt werden.
    Es sind nichts anderes als schnoede dumpfe inhumane Verbrecher.

  50. Ich glaube, für uns Rechte ist die NPD eher das Problem und nicht die Lösung.
    Die Linken dürften ganz froh sein, dass die einzige zurzeit bedeutende rechte Partei die NPD ist. Diese Partei lässt sich so leicht in die Nazi-Ecke stellen, weil sie z.B. kaum ihre Sympathie für alte „Leistungsträger“ wie Rudolf Heß leugnet. Aufgrund ihrer eigenwilligen Darstellung der Vergangenheit (Verleugnung der Existenz von Gaskammern usw.) bietet sie auch leicht Angriffspunkte und kann in Talk Shows selbst von unterdurchschnittlich begabten Linken leicht auseinander genommen werden.
    Die Erfahrungen aus ostdeutschen Landtagswahlen zeigen auch, dass sich große Fraktionen der DVU und NPD immer schnell zerstritten und wieder verkleinert haben. Man sollte also nicht darauf bauen, dass eine starke NPD-Fraktion im Bund dauerhaft bestehen könnte.

  51. Leben wir noch in einer Demokratie?

    Welche Mittel sind legitim, um unseren Willen durchzusetzen?

    Was ist eigentlich “rechts”?

    Was ist eigentlich “unsere Kultur”?

    Das sind meiner Ansicht nach Fragen, die man immer wieder mit Beiträgen bei PI (evtl. auch mit Gastbeiträgen verschiedener Leute, die sich dem ein oder anderen Thema nahe sehen) aufgegriffen werden sollten. Und zwar in regelmäßigen Abständen.

    Dass PI die Kommentarfunktion nach 24 Stunden schließt, ist leider unumgänglich, da sich in der Vergangenheit diverse Trolls mit üblen Beiträgen an Uralt-Threads rangehängt haben und diese Beiträge dann von anderen Medien aufgegriffen wurden, um PI zu diffamieren.

    Grundsätzlich würde ich es begrüßen, wenn PI ab und an auch Themen ethischer Natur besprechen würde, z. B. Berufsethos bei Journalisten, Ethos bei so genannten „Gutmenschen“, Ethos im Umgang mit dem Islam usw. Oder auch Themen wie die inzwischen zu diagnostizierende Beliebigkeit im Zusammenhang mit dem Begriff „Menschenrechte“, der ja immer mehr zum Stehbankett verkommt, wo sich jeder das rausgreift, was gerade für ihn von Vorteil ist. Gleiches gilt für den Begriff der „Meinungsfreiheit“, was viel zu wenig diskutiert wird angesichts der Tatsache, dass sich hier in D langsam McCarthy-ähnliche Zustände breitmachen, nur halt geht es diesmal nicht gegen die Kommunisten.

    Ansonsten möchte ich nochmals auf das hier bei PI schon mal vorgestellte Buch des französischen Philosophen Pascal Bruckner „Der Schuldkomplex“ hinweisen – das Buch schildert sehr anschaulich (nicht nur im Zusammenhang mit der Nazi-Zeit, sondern auch den Kolonien, Wirtschaftsgefälle zwischen Erster und Dritter Welt usw.), wie sich das Gutmenschentum etablieren konnte und welchen Schaden es bei Autochthonen wie aber auch Zuwanderern, Minderheiten usw. anrichtet. Für ein philosophisches Buch ist es gut lesbar, ja man kann sogar sagen: stellenweise ist es unterhaltsam geschrieben. Kann man nur empfehlen, auch als Geschenk für Leute, die sich sonst nicht so mit der Thematik befassen.

  52. Nun ich halte die NPD auch nicht fuer soo dolle. Hab ich schon mal gesagt.
    Nur sie eignet sich dazu die Mauermoerder und deren Schmarotzer auf ein gesundes Mass zu stutzen.
    So viele neue Kleinministerien wird man nicht bilden koennen um diesen ganzen politwust aus der DDR aufzubewahren. Diese wuerden dann wohl zum ersten mal in ihrem Leben es mal mit ehrlicher Arbeit versuchen muessen.
    Zumal ich nicht sehe, wie eine NPD mit gar 20% der Stimmen eine totale 180 Grad wende zu stande bringen koennte.

    Manchmal muss man eben die Sprache des Gegners sprechen sonst versteht der uns nicht.
    Denn wie sonst soll man auf Meinungsbegrenzung, Verbote und kriminilasierung unbescholtener Buerger reagieren. Mit dem Bluemchen in der Hand wird es nicht gehen.
    Sie verstehen nur die Sprache der extreme weil sie selbst extrem sind.

    Wie das dann ausgeht liegt doch dann an den etablierten Parteien.
    An CDU/CSU und der FDP wird es liegen, ob sie alternativen zu Mauermoerdern und Islamfaschisten aufzeigen kann.

    Die SPD hat sich doch schon vorgestern aufgegeben und wird, nach meiner Rechnung spaetestens nach den naechsten Bundestagswahlen in der Neuen Linken aufgehen.

    Mehr Geschirr kann man auch nicht mit der NPD zerdeppern als es ohnehin schon passierte.

  53. Erschreckend und bezeichnend zugleich, was hier überwiegend neue Kommentatoren aus NPD, REPs, dem Begriff „rechts“ etc. für einen Einheitsbrei kochen!

    Eine der größten Lügen, die nach 1945 in die (West)Deutschen Köpfe eingebrannt wurde, ist, daß der NationalSOZIALISMUS aus der rechten/konservativen/patriotischen Ecke kam.

    Sozialismus ist IMMER linksextrem, egal ob grün, braun oder dunkelroter Natur.

    Deshalb ist die NPD absolut unwählbar, da den braunen Sozialismus predigend!

    Die REPs dagegen sind als echte konservative Partei, wie z.B. auch das christlich geprägte ZENTRUM oder diverse Bürgerbewegungen/Freie Listen eine gute Wahlmöglichkeit…

    Eine freundliche Bitte an alle:

    Nutzt euer Hirn, informiert euch selbständig, lest euch zumindest ein kleines bißchen an Wissen an, dann haben „wir“ auch eine Chance!

  54. @pipapo @ Prinz Eugen:

    Kann euch nur zustimmen!

    Und allen Schmähern über pipapos Rechtschreibung: Man hätte sofort erkennen können, dass er offenbar keine deutsche Tastatur zur Verfügung hat… es gab keine Umlaute. Aber da waren für euch wohl auch nur Schlechtschreibfehler…

    Pipapo und Prinz Eugen treffen es sehr gut!

    Ich bin nicht rechts, sondern nur Patriot und werde von Linken als „rechts“ gestempelt.
    Täglich rutscht der offizielle Maßstab unaufgehalten nach links. Mir ist so schlecht!
    Alles geht den Bach runter, ein Zusammenhand zwischen beidem wird heftigst geleugnet und Widerspruch stigmatisiert.

    Das alles macht die zu 66% linke Medienlandschaft mit ihren Erfüllungsgehilfen (oder umgekehrt!) in der Politik zum heutigen Gesinnungsterror und diesem freien Fall einer ehemals freien Industrienation.

    Wir brauchen rethorisch schlagkräftige Volksvertreter, die die Interessen des Volkes unerschrocken thematisieren.

    Der Maulkorb für das freie Wort ist die schlimmste Waffe -heute ausschließlich- der Linken.


    Es geht überhaupt nicht um die NPD!

    Leute, den Luxus, uns das Auto auszusuchen, was uns bei der Flucht hilft, haben wir nicht mehr, fürchte ich.

  55. Immer diese bösen Italiener und Schweizer, welche sich in Deutschland einfach alles erlauben. Pfui!

  56. # 61 @RobertOelberman
    Du hast recht. Ausser ein paar wenigen Ausschnitten der NPD und die offizielle Web der NPD habe ich aus der rechten Ecke nichts gesehen.
    Ich habe mich in NPD nahen Foren eingeschrieben umd dem (NPD)Volk mal aufs Maul zu schauen.
    Natuerlich kann ich nicht nachvollziehen was so hoch Geschichtlich dort so als unumstoessliche Wahrheit dargestellt wird.
    Auch so manche Loesungen die dort angeboten werden die „jetzt“ zu machen seien erheitert schon ab 7 Klasse Hauptschule.

    Nichtsdestotrotz musste ich aber auch feststellen, das manche Ideen erst bei der NPD Web Thematisiert wurde und dann in neuem Gewande spaeter auch auf der Seite der Neuen Linken zu finden war.

    Ich werde mich wohl oder Ueber dann doch noch um Rep und DVU informieren muessen.

    Das wiederspricht aber meiner Meinung nach nicht meiner These, das wenn rechte (wie NPD) Parteien eine ernstzunehmende Anzahl an Waehlerstimmen erhalten wuerden, sich schnell innerhalb der bestehenden Partei die Spreu vom Weizen trennt.

    Wuerden wir hier feststellen, das CDU, CSU, FDP nicht mehr in der Lage sein wuerden auf solche ein Wahlergebniss zu reagieren und den Ruck zum Buerger hin nicht mehr vollziehen koennten, dann schlage ich vor, das sich die Betreiber von PI schon mal Gedanken darueber machen sollte, wie so ein PI Forum unter einem Islamfaschismuss aussehen koennte.

    PI unter den Augen Allah’s. Das hat doch was.

  57. Das wird mit Sicherheit nicht der letzte Überfall von „Südländern“ auf Homosexuelle sein. Und ich gehe auch davon aus, daß die Abstände solcher Überfälle immer kürzer werden. Wir werden in den nächsten Wochen und Monaten noch viele solcher Meldungen vernehmen. Dann kann auch ein Volkan Beck diese Übergriffe nicht mehr leugnen.

    Die Täterbeschreibungen aus dem Polizeibericht treffen auf ca. jeden vierten „Südländer“ in Berlin zu. Ein Fahndungserfolg dürfte sich daher schwierig gestalten.

  58. #38 Sceadugengan

    Ich weiss nicht, vielleicht stehe ich damit ja allein aber manchmal stoert es mich extrem, dass die Threads nach 24 Stunden gekappt werden und dass man hier nicht mal in Ruhe so wichtige Fragen diskutieren kann …

    PI ist nun mal ein Blog und kein Diskussionsforum. Die Themen, die Du angesprochen hast, können auch im Forum „Die Grüne Pest“ ausführlich diskutiert werden.

  59. Die NPD ist keine Lösung. Diese Leute sind knallharte Rassisten, man muss ja nur mal an die Geschichte mit der Hakenkreuzfahne auf der Beerdigung denken. Wer sich so eindeutig NICHT vom Nationalsozialismus distanziert ist keine Alternative. Diese Leute sind das, was uns am meisten schadet. Sie stellen nämlich den deutlichen Schritt zu weit nach rechts dar, den zumindest ich nicht will.

    Wenn ich die Wahl zwischen Mauermördern und Neonazis habe, dann wähle ich die Mauermörder. Die sind das kleinere Übel. Vor eine solche Wahl bin ich aber zum Glück nicht gestellt, denn es gibt ja noch andere Parteien.

  60. Herr Beck sollte sofort aktiv werden und in Anatolien oder im Gaza-Streifen eine Schwulenparade abhalten um für mehr Toleranz zu werben.
    Die Übergriffe der „Südländer“ hier in Deutschland waren sicher Mißverständnisse und beruhen auf fehlender Aufklärung, hier sollte Herr Beck umgehend Abhilfe schaffen.

  61. die „südländer“ der deutschen idioten-qualitätspresse! ha,ha,ha…..
    ein halbwegs gebildeter mensch, der sich in den 60- und 70er-jahren nicht um sein bißchen verstand gekifft hat, liest solchen dreck nicht!
    für prssefreiheit, gegen qualitätshirnwäsche der bescheuerten gutmenschen!

  62. Wenn der Politiker Volker Beck selbst von sogenannten „Südländern“ komareif geprügelt würde, würde er auch schweigen.

  63. Der vom Steuerzahler ausgehaltene kinderlose StudienabbrecherIn Volker Beck (MdB, Bürgerkrieg90/Die GrünInnen) gerät immer stärker in eine Zwickmühle, denn er ist sowohl für mehr MohammedanerInnen in Deutschland als auch für körperliche Unversehrtheit von Homosexuellen (Hierbei hat er PI-Leser auf seiner Seite, weil das in der Zivilisation selbstverständlich ist!), was natürlich ein Widerspruch für sich ist, denn man kann nicht gleichzeitig für Feuer und für Wasser sein.

    Also muss er medial irgendetwas „produzieren“, und da kommt dann dieser Unfug heraus:

    http://www.volkerbeck.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=1312&Itemid=144

    Volker Beck hat in den letzten Wochen mehrere Initiativen zur Bekämpfung von Homophobie gestartet:
    1. In einer Kleinen Anfrage thematisieren Die Grünen im Bundestag die Situation der Lesben, Schwulen und Transgender in der Türkei. Die Bundesregierung wird darin auch aufgefordert, den Hintergründen des „Ehrenmordes“ an Ahmed Yildiz nachzugehen und gegenüber der Türkei sicherzustellen, dass der Mord untersucht und aufgeklärt wird: „Wir wollen, dass die Bundesregierung Druck auf die Türkei ausübt, dass dieser „Ehrenmord“ an einem Schwulen aufgeklärt und strafrechtlich verfolgt wird.“ Ebenso thematisiert wird das Verbot gegen den türkischen Homosexuellenverein „Lambda Istanbul“. Die Kleine Anfrage wird in den nächsten Tagen offiziell auf der Seite des Deutschen Bundestages abrufbar sein (Bundestagsdrucksache 16/10101).

    2. Was erfahren Eingewanderte in den Integrationskursen über die Rechte von Lesben und Schwulen? Das fragte die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (16/10002). Entgegen früherer Ankündigungen, Homosexualität in den Kursen zum Thema zu machen, findet sich in den vorliegenden Konzepten nicht einmal ein Hinweis auf die Existenz von Lesben und Schwulen in Deutschland.

    Dazu erklärt Volker Beck, parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion: „Die unter Rot-Grün eingeführten Integrationskurse sollen Migrantinnen und Migranten befähigen, sich in Deutschland zurechtzufinden. Zur gesellschaftlichen Vielfalt gehören selbstverständlich auch Lesben und Schwule. Welche Rechte sie in Deutschland haben – manchmal im krassen Gegensatz zu den Herkunftsländern – sollte in den Kursen erörtert werden. Damit kann auch lesbischen Migrantinnen und schwulen Migranten geholfen werden, ihre Rechte wahrzunehmen. Was spricht eigentlich dagegen, Homosexualität zum Gegenstand der Kurse zu machen und schwullesbische Projekte daran zu beteiligen? “

  64. Was versprichst Du Dir (wie so viele andere hier) eigentlich davon, dass immer mehr Menschen “erwachen”?
    Was machen die Menschen denn dann, wenn sie “aufgewacht” sind? (Sceadugengan Nr.6)

    Die Frage ist gut. Meine Antwort: Man kann sich gar nichts versprechen. Ich glaube nicht an den den Sturm der Entrüstung, der durch Deutschland tobt, wenn die Menschen nur endlich begreifen, dass der Mohammedanismus Recht und Freiheit beendet.

    Zuerst werden viele verstehen, dass sie einiges riskieren müssen, um sich selbst und die eigene Kultur zu behaupten. Dann werden sie sich fragen, was denn überhaupt die eigene Kultur sei. Und ob man dafür ernsthaft in den Ring steigen solle. Und ob nicht sowieso schon alles verloren ist? Und ob man nicht auch ganz gut unter dem Mohammedanismus lebe? Schweinefleisch macht doch schwul. Rotwein dick. Kinder, die wir zwangsverheiraten müssten, hammwa sowieso nicht. Der Schleier ist doch ein ganz normales Kleidungsstück. Und Schwule an Baukränen sind doch auch irgendwie unterhaltsam.
    Sie würden ihnen die Enddärme beschlecken. Bis die Schwarte kracht. Die Welt ist voller Kollaborateure.

    alles durchaus möglich…aber!!!

    Wo Menschen schweigen und wegschauen…zu einer stummen Herde von „Kollaborateuren“ mutieren stellt sich die Frage wem werden diese Menschen folgen oder nicht mehr im Wege stehen.

    Denn so wie derzeit bleibt es nicht auf ewig…Gut“Menschliches“ verstehen wollen allerseits…ist ein Auslaufmodell.

    Und die „Neue Härte“ steht überall parat und wartet auf den einen letzten Fehler den gewisse Elemente noch begehen müssen…damit der Zug ins rollen gerät./b>

    Die Hoffnung kann dann eigentlich nur sein, das es nicht wie eigentlich immer die am härtesten trifft die am wenigsten Schuld sind…denn Unschuldige gibt es nicht.

    Aber es kommt wie es immer kommt wenn etwas ins „rollen“ gekommen ist und die vielen Kollaborateure und Mitläufer werden dann wieder am „Bahnsteig“ stehen und Beifall klatschen.

    Nur das diesmal viele die früher dem Opferkreis zugeordnet wurden…jetzt selbst ein Intresse haben dürften auf keine Gnade für Ihre ehemaligen Peiniger zu hoffen.

    Der Islam ist auf dem Weg sich selbst zu vernichten.

    Gut so.

    Bloggy

  65. Ich mag die NAZIS nicht!!!!

    Als Christ ist diese ODIN Partei vollkommen
    unwählbar.
    Es existiert für mich kein Unterschied zu den
    Linksfaschisten ,die Marx und Engels
    „anbeten“.
    Trotzdem bekenne ich mich dazu bis in die Knochen rechts zu sein und das ganz offen,
    Aber anstatt,nun der Fluch des Kampfes gegen Rechts über mich hereinbricht,ernte ich
    fast überall nur Zustimmung.
    Die Menschen in unserem Land haben diesen
    linken Gesinnungsterror gestrichen satt.
    trauen sich nur nicht so recht nach vorne,
    die einschüchterungs Taktik der Linken
    funktioniert mittlerweile sehr gut,so das sie nach immer mehr verlangt.Willkommen in der DDR.

  66. @74 fundichrist

    Schön und gut, aber wie gedenkst du dann etwas zu verändern, wenn nicht über die Wahlen??

  67. Sauerkraut mit Ripple

    Jede Gelegenheit nutzen um mit seinen Mitmenschen zu sprechen, Mund zu Mund Werbung.
    Sein Kreuzchen muß man schon an der richtigen Stelle machen.
    Gewiss, da bleibt nicht viel Auswahl,aber
    dafür ist die Auswahl was man nicht wählen kann um so größer.
    NIE MEHR EINE VON DIESEN LINKEN VOLKSPARTEIEN!

  68. Na, wo bleibt denn der Volker Leck ?

    Erst riskiert er die große Lippe, mimt den unüberwindlichen Anwalt einer Interessengruppe dieser Gesellschaft und nun, wo es Hiebe gibt, zieht er den Schwanz ein !

    Warum läßt er sich und die ihm Schutzbefohlenen widerspruchslos prügeln ?

    Warum benennt er nicht die Typen, die Terror verbreiten auf Deutschlands Straßen und die jetzt bereits als die „neue SA“ des Landes bezeichnet werden müssen ?

    Er muß sofort antworten, der Leck, sonst ist er auch bei seinen Freunden unten durch !

    EY VOLKER ! HAU MAL MIT DER FAUST AUF DEN TISCH!

    IS TANGO, MANN !

  69. Ja ich habe auch schon viele überzeugt, diesmal richtig zu wählen!

    Die meisten sehen das genauso, bis auf ein paar verbohrte Blindgänger, die in ihrer Traumwelt leben, hat es jeder kapiert!

  70. Zu letzt war ja von einem Kurt Beck berichtet, dass er sich doch vermehrt gegen diese Diskrimierungen gestellt und sich auch bei muslimischen Hetzzitaten & entsprechenden muslimischen Zeitungen beschwert hat.

    Nun ist die Frage, ist es zu seiner eigenen Ehrenrettung, aus renommiertem & politischem Stand oder aus ehrlichem Antrieb und authentisch ernst zu nehmen, wenn er gleichzeitig den Islam verherrlichend als Kulturgut unterjubeln möchte!?

  71. Vielleicht hat die Links-Mischpoke in Berlin ja Glück, und die „Südländer“ haben einen BRD-Paß, dann können sie das unter deutsche Schwulenfeindlichkeit verbuchen. Wenn dann die Jahresstatistik 2009 veröffentlicht wird, weiß dann eh keiner mehr genau wer da wirklich zugeschlagen hat.

  72. Man kann den Betroffenen nur raten, keinesfalls auf irgendeine Unterstützung von linken Gutmenschen wie Beck, Roth & Komparsen zu hoffen und sich so zu verhalten, wie es die immer weiter eskalierende Situation leider gebietet: sich zusammen tun, sich bewaffnen (selbstverständlich nur mit den zugelassenen Mitteln) und dem islamischen Faschisten-Pöbel bei Angriffen in Notwehr die passende Antwort zu geben – sehr nachdrücklich und nachhaltig!

    Eine andere Sprache versteht dieses Pack nicht.

  73. Schade, dass die Berufsschwuchtel Beck nicht selbst ein „südländisches Pfund“ auf seine hohle Birne bekommen hat.
    Leichte Schläge auf den Hinterkopf sollen doch das Denkvermögen erhöhen…

  74. @Markus Oliver, du meinst also, wir haben noch die Wahl, uns das „Fluchtauto“ auszusuchen….
    Ich wünsche dir viel Glück!!!!!!
    Kein Mensch, der hier mitdenkt, kann die NPD wählen, aber alle anderen kann man genauso wenig wählen, wenn man sich an der derzeitigen und jahrelangen Entwicklung stört!!

    Es gibt KEINE Alternative, außer Protest zu wählen!!!!
    Keine, niemals, nicht!!!

    Warum versteht das niemand??!
    Solang das keiner versteht, wird sich NICHTS ändern! GAR NICHTS!!!!

    Was ich meine?

    Wählt egal wen, aber keine Partei, die im Bundestag vertreten ist, oder links(grün) ist!

    Die stehen alle für den status quo. Die helfen alle mit, dass es so weiter bergab geht!

  75. #83 RobertOelbermann

    Meine Güte, warum kann man sich nicht einmal ordentlich informieren, wenn schon die dringende Notwendigkeit einer „Protestwahl“ erkannt wird?!

    Denn es gibt abseits der NPD, die als linke Sozialisten-Partei NIEMALS eine Alternative darstellt, sehr wohl schon heute wählbare, konservative Parteien, wie die REPs oder das christlich geprägte ZENTRUM und außerdem diverse Bürgerbewegungen/Freien Wählerlisten, die von echten Patrioten angeführt werden!

  76. Die NPD ist genauso linksradikal und dämlich wie das übrige sozialistische Pack.

    Das wurde hier schon tausendmal erklärt.

    Aber Dummen reden auch zehn Weise noch vergebens.

    Ratio

  77. #85 Ratio

    Die NPD ist genauso linksradikal und dämlich wie das übrige sozialistische Pack.

    Schon klar, aber im Gegensatz zu SED/Die Linke besteht bei der NPD keine Gefahr, daß sie in eine Regierung kommt (weder direkt noch stillschweigend).

    Daß die meisten Gutmenschen nicht wissen, daß „Nazi“ für „Nationalsozialist“ steht, ist ein Thema für sich.

  78. Wir dieser Vorfall eventuell als „rechtsradikale Straftat in den offiziellen Statistiken“ verbucht.

  79. Südländer, wohl Bayern, überfielen Hessen:
    „Mindestens vier junge Männer haben in der Nacht zum Montag im nordhessischen Bad Sooden-Allendorf an der Werra ein Festzelt überfallen und dreizehn Personen verletzt. Zwei von ihnen erlitten schwere Verletzungen. Ihr Zustand ist nach Angaben der Polizei in Eschwege ungewiss. Alle mutmaßlichen Täter wurden von den Zeugen als „südländisch aussehend“ beschrieben, berichtete die Polizei.“
    Südlich von Hessen liegr Bayern, denen traue ich sowas zu.

Comments are closed.