Print Friendly, PDF & Email

Suchen Sie ein traumhaftes Urlaubsziel für politisch Inkorrekte? Möchten Sie in Ihrem Urlaub nicht mit links-grünen Gutmenschen aus der Heimat zusammentreffen? Schätzen Sie Gärten in der Wüste, Sandstrände, mediterrane Küche, Palmenhaine, Obstplantagen, geschichtsträchtige Städte verbunden mit High-Tech, jahrtausendealte Kunstschätze und vieles mehr? Wollen Sie sehen, was aus dem „Orient“ zu machen wäre, wenn man das Land pflegen würde?

Wenn Sie eine oder mehrere dieser Fragen mit Ja beantworten konnten, sind Sie reif für Israel. Und noch ein besonderes Extra: Die absolute Mehrheit der Israelis (auch die christlich-arabischen) sind extrem islamkritisch.

Einen kleinen Vorgeschmack sehen Sie in diesem neu-erschienenen Albatross – Israel aus der Luft – Video:

[flash http://www.jerusalemonline.com/flash/tourism.swf]

Bruchim Habaim be Eretz Israel – Ihr Kommen sei zum Segen im Land Israel

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

59 KOMMENTARE

  1. Ich war scon 3x dort und kann es jedem nur empfehlen. Das schönste an dem Land (und es ist wirklich ein sehr schönes und interessantes Land) ist allerdings die freundliche und intelligente Bevölkerung.

    Shalom

  2. Tja, ich würde da auch gerne mal Urlaub machen. Ich würde ÜBERHAUPT gerne mal Urlaub machen.
    Aber als vollzeitarbeitendes Opfer von Merkels Steueroffensive (mit individueller Lebensplanung; sprich Steuerklasse 1) ist mir das leider nicht vergönnt.

    Da beruhigt es mich zu wissen, daß meine Steuern gut angelegt sind. Zum Segen der Menschheit, speziell der muslimsichen und afrikanischen.

  3. Wollen Sie sehen, was aus dem “Orient” zu machen wäre, wenn man das Land pflegen würde?

    Hi,Hi,Hi, sehr gut gesagt aber was will man auch im Gegenzug von den M´s erwarten, daß diese „schöpferisch + kreativ**“ tätig werden ???

    Gibt es einen Achmad von Beethoven ??
    Einen Vincent van Achmad-Gogh ( nein nicht der Filmemacher +2004 sondern der mit dem Ohr)
    – ja ich weiss sind jetzt keine Juden – darum geht es jetzt aber auch nicht sondern, darum ob die M´s überhaupt und jemals ** werden können denn die Juden bzw. die Israelis haben das immer wieder unter Beweis gestellt und die Christen auch, aber die M´s ???

    Von daher gefällt mit das mit dem Pflegen sehr gut.

  4. @ #5 RechtsGut (29. Aug 2008 10:39)
    Das hat hinter seinem Antifaschistischen Schutzwall von Wallstreet sicher Polymod oder rv noch nicht zu sehen bekommen, sonst wäre das doch bestimmt schon etwas liebevoll bearbeitet worden. – oder ganz weg.

  5. Ja in Israel sind unsere Steuergelder gut angelegt. Meine Frau ist Israelin. Wer hin will muss aber gut die Fluglinie auswählen.Sonst wird es teuer. Wenn man schaut gibt es Flüge ab 300 Euro. Sonst regulär um die 1000 €. Gibt auch gute Pauschalreisen. Einfach googlen.

    Wer sich dort engagieren will ein Tip: Die Organisation SAR EL sucht immer Volontäre.

    http://sar-el.org

    norbert.gehrig@yahoo.de

    skype:norbert.gehrig

  6. Ja, Urlaub wäre drin, wenn man denn nicht mit dem Hintergedanken dort durch die Gassen trabt, das ein wahnsinniger Muselmensch sich dort zu den Jungfrauen sprengt.

    🙁

  7. Lang lebe Israel, die einzige Demokratie im Nahen Osten & das einzige Land der Region, wo Schwule nicht kurz-(Gaza) oder mittelfristig(West-Bank, Libanon) am Baukran enden!

    & darum: Israel in die NATO!

  8. #2 xypher

    Geht mir ähnlich. Aber sei Dir gewiss, Deine muselmanischen Nachbarn machen mindestens 2x im Jahr Urlaub in der Heimat, auch wenn sie hier sonst nur auf der faulen Haut rumliegen und HIV kasieren, wie meine Nachbarbarsfamilie beispielweise.

  9. Bei den großen deutschen Reiseveranstaltern ist kein Urlaub in Israel buchbar. Wer kann mir Reiseveranstalter nennen oder Tipps geben, wo Israelreisen gebucht werden können?

  10. #5 RechtsGut

    Das ist eine sehr schöne Seite. Zuerst dachte ich, dass Bildunterschriften wie „Während 20 Kilometer weiter östlich die Palästinenser leiden, amüsiert sich die zionistische Jugend ohne jede Scham“ toternst gemeint sind (und war schon entsprechend angewidert). Aber spätestens bei der Bildunterschrift unter dem Foto mit den hübschen Mädchen „Die hässliche Fratze des zionistischen Militarismus“ wurde mir klar, dass alles nur ironisch gemeint sein kann. Unbedingt ansehen!

  11. Schönes Land, auch der Hinweis, was ma aus diesem Land machen kann, wenn man es pflegt, ist berechtigt. Man fragt die Musels ja immer mal wieder, wie sich sich das so vorstellen, wenn sie eines Tages tatsächlich Europa erobert haben sollten. Die denken tatsächlich, die können sich hier ins gemachte Nest setzen und dies würde auf alle Ewigkeit so weiterfunktionieren, mit Strom und fliesen Wasser aus der Wand. Dass Europa dann zurück in die Steinzeit fällt, wenn man den ganzen Tag nur in Teestuben hockt oder sich gen Mekka bückt und nichts leistet, weil man Gesamtgesellschaftlich nichts drauf hat, dass können sich diese Steinzeifiguren schlecht vorstellen.

    Wenn Europa die Kurve nicht kriegt, liegt die Zukunft der Menschheit erst einmal in Asien und weiterhin in den USA. Neidisch werden die muselmanischen Totalversager dann dorthin blicken und dann wieder die Anderen für ihre Unfähigkeit, eine funktionieren Zivilisation aufzubauen, verantwortlich machen udn das Spiel geht dann wieder von vorne los.

    Wollen wir hoffen,d ass die Konstellation USA/China/Asien dann weniger Nachgiebigkeit zeigt, als derzeit USA/Europa es leider tun.

  12. Der Kommentarbereich zu Ulfkottes Gastbeitrag in der Welt ist schon geschlossen resp. nicht mehr da. Hat die Welt schon die Hosen voll?

  13. #18 Reconquista Germanica

    also so einfach kannst du das nicht sagen. du behauptest ja, dass unsere mohammedanischen intelligenzbolzen dumm und faul wären. sowas ist ja regelrecht menschenverachtend, ja sogar volksverhetzend.

    wo wären wir denn heute, wenn die alis, die mohammeds und die serkans mit ihren prall gefüllten persilkoffern nicht direkt nach dem krieg zu uns gekommen wären?

    wir hätten keine dönerbuden, keine kabellostelefonbuden, wir hätten keine leopoard 2 oder flak-panzer roland, wir wüssten nicht wie der duft anatolischer ziegenhirten riecht, der volksverhetzer erdogan hätte nicht den sportpalast in köln gebaut und unsere frauen, kinder, rentner und jugendlichen müssten sich überlegen wohin sie das viele geld spenden sollen, was sie jetzt im tausch für eine gesichtsmassage oder eine kleine rippenschnitzerei freiwillig zur verfügung stellen.

    also bitte, wir werden täglich von dieser bereicherung beglückt. und die israelis, ach herjeh … die kamen doch aus europa, setzten sich in dieses blühende stückchen erde, verjagten die armen, armen ballastinänser und leben doch von der hand in den mund, was ihnen die araber in milliardensummen an unterstützung zukommen lassen.

  14. Man kann nur beten dass der islamische Geburtendschihad das Land nicht kaputt macht- die islamsichenHandaufhalter werfen derart viele kinder, auf dass sie Israel von inen zerstören können. Man kann nur hoffen, das sich in Israel diejenigen durchsetzen, welche die Zukunft des Landes als jüdische Republik festschreiben.

  15. @ Civis

    Nein, wahrscheinlich waren die meisten Kommentare zu sehr pro-Ulfkotte, so wenigstens noch gestern abend. Wahrscheinlich nicht das gewünschte Ergebnis- oder ein paar islamische Besatz…äh Bereicherer haben sich beleidigt gefühlt, das zieht auch immer.

    Außerdem benimmt sich die politisch-korrekte Journaille gerade geschlossen wie vom wilden Esel befurzt: Barack-Hussein hat in Amerika seinen geistigen Dünpfiff, seine Plattitüden zum Besten gegeben,und was Messias sagt, wird aufgesogen. Widerlich der Hype, den ntv gerade um Hussein macht.

  16. #3 thomas_b

    Korrektur zu meiner #17: ich habe gerade gesehen, dass der Originallink von dir kam.

    Bei der Gelegenheit: auch die Diskussions ist lesenswert: da tobt ein Kampf zwischen einem wohl echten Pali sowie Paliverstehern (treffender Judenhassern) und vernünftigen Argumentierern. Da hat doch einer tatsächlich Bilder von einem angeblichen israelischen Massaker eingestellt und vergessen, Bilder der zahlreichen palistinensischen Gemetzel mitzuliefern… (das wäre eigentlich einen eigenen PI-Beitrag wert!)

  17. Danke für den Beitrag.
    Eretz Israel ist das schönste Land der Welt!
    Was über die Reisebedingungen bis hierher gesagt wurde, kann ich nur unterschreiben.
    Lieber einmal Urlaub in Balkonien mehr und dafür ab und zu nach Eretz!
    Und sicher ist es dort auch – man darf sich nicht von den Medien einlullen lassen.
    Wir waren auch zu Zeiten der Intifadas im Lande – so sicher wie in Eretz hab‘ ich mich nur noch in Kanada gefühlt.
    Und ein Besuch ist lehrreich, weil es einen lernt, daß westeuropäische Maßstäbe zur Beurteilung des Konfliktes dort absolut fehlleiten und an der Sache vorbeigehen…!

    #10 No-go-Area-fuer-Deutsche:
    Aus dem anderen einen Unmenschen zu machen zeugt von einer Gesinnnung, die wir schon einmal in Deutschland hatten.
    Menschen, die meiner Meinung nach falsch liegen, muss ich nicht gleich zu „Abschaum“ entmenschlichen – nicht einmal, wenn der andere das mit mir macht.
    Wir hatten in Deutschland schon genug Ideologien – egal ob rot oder braun!

  18. #24 PhyshBourne

    komisch, ich wüßte nicht, dass ich irgendetwas von abschaum geschrieben habe. vielmehr waren es doch lobeshymnen auf unsere mohammedanischen bereicherungen, auf die große intelligenz und den überdurchschnittlichen fleiß der mohammedanischen „umma“ …

    also bitte, das empfinde ich doch echt empörend, macht mich ein gutes stück weit traurig und tief betroffen….

  19. Hihi, die „Bilder aus dem besetzten Palästina“ findet man auch auf Claudios Homepage: http://spiritofentebbe.wordpress.com/2008/06/27/meine-woche-im-besetzten-palastina/

    Dort gehen die Kommentare auch in eine Reiseberatung über 😉 !

    Ich habe übrigens vor kurzem bei Leiserowitz / Israir gebucht, hat alles gut geklappt – und billig. Gexx und TUI sind auch interessant. Leiserowitz bietet auch Pauschalreisen und vermittelt sogar Mietwagen:
    http://www.israironline.de/?gclid=CJiukJXwspUCFRE1Zwod7RiTSQ

    Viel Spaß!

  20. Wer nicht durch die Disingof Str. schlenderte, wer nocht nicht bei der Klagemauer verweilte, wer noch nicht in Cesarea war, wer im Toten Mehr nicht gebadet hat, wer Jafa bei Nacht nicht erlebt hat, wer die Luft des heiligen Landes nicht geatmet hat,der hat viel verpasst.
    Türkei ist aber billiger.

  21. oh man, habe noch gar nie daran gedacht in israel ferien zu machen. wird aber zeit mal dorthin zu fahren. danke für den tipp. Pra.

  22. Ich kenne das Land sehr gut – beruflich und privat und kann jedem nur eine Reise dorthin empfehlen. Auch habe ich mich dort immer sicher gefühlt, es gibt sehr viel Polizei und Militär in den Straßen. Die Landschaften am Toten Meer, See Gen. sind wunderschön, und Jerusalem zählt für mich zu den schönsten Städten der ganzen Welt. TA ist zudem eine echte Metropole. Allerdings haben auch die jüdischen Israelis ein Riesenproblem mit der Demographie, da die arabischen Israelis massenhaft Kinder bekommen. Dennoch bin ich mir sicher, dass sich die jüdischen Israelis ihr Land nicht wegnehmen lassen – und diese Sicherheit habe ich in Europa nicht, trotz aller Fortschritte im Kampf gegen die Islamisierung unseres Kontinents.

  23. Schön und gut, aber es heißt „Baruchim Ha’Baim le Eretz Israel“ :-).

    Gesegnet seien die, die dort kommen in das Land Israel.

  24. @ #30 willow,

    danke für den Hinweis. Hatte die Bilder vor einiger Zeit ursprünglich auch auf dieser Seite entdeckt, bin vorhin auf der Suche danach aber zuerst auf wallstreet-online gestoßen. Hab grad erst gesehen, dass die Primärquelle ja auch unter den Bildern angegeben ist…

  25. #8 wolaufensie (29. Aug 2008 10:55)

    @ #4 ComebAck (29. Aug 2008 10:36)
    einen Albert Achmadstein suchte
    man bisher auch vergebens…:D

    @#8 wolaufensie
    Ja, der würde dann wahrscheinlich eine neue Formel entwickeln:
    Umma=Koran*Djihad² und das wäre dann die Grundlage für die M-Atombombe.

    Die kommt übrigens mit Ansage, kurz vor der Detonation im unteren Milligram Bereich, schallt es herraus „Alluah Ackbar isch mach euch alle messah.“

    Mittlwerweile würde ich sogar freiwillig in ein Klingonisches oder Roulanisches Raumschiff einsteigen oder eines der Ferengi nur blos weg von hier, zu viele Borgs eben. 😉

  26. Gut! Werde auch wieder nach Israel fliegen! Die beste Reise, die man tun kann.

    Gute Idee!

  27. Mein Eintrag wurde stillschweigend unterdrückt. Ohne ein „gelöscht“. @PI: Wo macht ihr da eigentlich den Unterschied? Welche Beiträge werden mit und welche ohne das Wissen eurer Leser zensiert? (mal schauen ob dieses Post „durchkommt“)

  28. Ja bin momentan (noch) in Israel, absolviere hier einen sogenannten „anderen Dienst“ für 1 Jahr ..
    das Land ist wirklich sehr schön und ich kann nur jedem empfehlen einmal hier her zu kommen ..

    aber macht keine Touristentour ..!!

  29. Es wird der tag kommen an dem wir uns das zurück holen was unser ist, und Jersualem wird dann wieder unsere Hauptstadt sein!

    #42 Ihr kommt bestenfalls bis Megiddo, dann ist FEIERABEND für euch und euren Verein.

    nachzulesen unter:

    20. Und das Tier ward gegriffen und mit ihm der falsche Prophet, der die Zeichen tat vor ihm, durch welche er verführte, die das Malzeichen des Tiers nahmen und die das Bild des Tiers anbeteten; lebendig wurden diese beiden in den feurigen Pfuhl geworfen, der mit Schwefel brannte.

    PS: „Wahrheit“ schreibt man so.

  30. Ich habe jetzt keine Quelle parat, aber ich glaube, es wurde hier schon mal thematisiert:

    Eine israelische Siedlung in ‚Palästina‘, die sehr produktiv war, mit effektiven Gewächshäusern und auch sonst prosperierend, musste geräumt werden.
    Als die Palis, Allahu Akbar, diese Siedlung erobert haben, war 2 Tage später alles kaputt und das Gewächshaus ist quasi nur noch ein Mahnmal.

    Der Begriff ‚Wüstenreligion‘ ist sehr doppeldeutig.

    Wenn man Israel mit den anderen Staaten des nahen Ostens vergleicht, so würde ich mich als Moslem schämen.

    Israel macht aus Blei Gold, der Islam macht aus Gold Blei…

  31. @ #42 Islam (29. Aug 2008 17:06)

    Der Terror-Staat Israel:

    (nicht mal dies kannst du richtig verlinken , Yussuf, ohne dass es aussieht wie von Rütlischülern gemacht …)

    Es wird der tag kommen an dem wir uns das zurück holen was unser ist, und Jersualem wird dann wieder unsere Hauptstadt sein!


    …ihr werdet wieder den Arsch vollkriegen, Yussuf, – wie immer. Diesmal mit freundlicher Unterstützung weiterer Zivilisationen.
    „Wer die Steinzeit will, der soll die Steinzeit weiter behalten“.

  32. @ #46 Mistkerl (29. Aug 2008 19:33)
    …einige Winter lang bekam ich unter Anderem meinen Schnittlauch aus Israel. Der war sonst von nirgendwo zu bekommen und war/ist wirklich wichtig. Ohne wäre ich irgendwann auf dem Zahnfleisch gegangen. Die Paalis haben die Gewächshäuser in ihrer kompeteten Rütliart sofort mal mit Granaten gewartet. Alles war sofort kaputt. Die sind dermassen übel.
    Kein Moos mehr für Palis.

  33. #42 Islam (29. Aug 2008 17:06)

    Es wird der tag kommen an dem wir uns das zurück holen was unser ist,…

    Ein guter Anfang wäre schon mal, wenn du dich ganz schnell dahin verpisst, wo du hergekommen bist.

  34. #42 Islam (29. Aug 2008 17:06)
    Der Terror-Staat Israel:
    http://www.youtube.com/watch?v=dzLairRKvN8&feature=related

    Lieber Islam, ich habe mir mal das von Ihnen empfohlene Video angeschaut.Soviel unrasierte, schmutzige Männer und Frauen habe ich selten in einem Video gesehen.Außerdem geht mir diese hysterische Musik und dieses ganze Gedöns eurer fanatisierten Massen extrem auf den Zeiger.

    Sollte es Sie interessieren, auf was wir hier bei PI so stehen, schauen Sie nur mal kurz hier rein:

    http://www.youtube.com/watch?v=cEacKXV2yKw

    Können Sie verstehen, dass uns diese Kultur milliardenfach näher steht als Ihr primitives Gesox?

  35. # 42 Islam

    Wann hört Ihr endlich auf zu träumen und fangt an, vernünftig zu arbeiten ?

    Den von Ihnen zitierten Schwachsinn habe ich vor dem 6-Tage-Krieg im heutigen Palästina schon gehört. Träumt Ihr immer noch?

    Realist sein, Denken und Arbeiten !!!

  36. @ #42 Islam (29. Aug 2008 17:06)

    Der Terror-Staat Israel:
    Es wird der tag kommen an dem wir uns das zurück holen was unser ist, und Jersualem wird dann wieder unsere Hauptstadt sein!


    äh, du Yussuf, – eigentlich hätte ich da noch eine Frage gehabt, zu dem Punkt:

    Es wird der tag kommen an dem wir uns das zurück holen was unser ist,…

    wie ihr das bewerkstelligen wollt. Und dann hab ich eingesehen, dass eure Armeen total unterschätzt werden, denn die sind ja richtig stark. Und irgendwie bin ich auch schon ganz gespannt, wenn ihr mit diesen ausgebufften Kampfprofis da was „ZURÜCKHOLEN“ wollt.
    Also ich bin mächtig beeindruckt von eurer Schlagkraft und den Mut eurer Muselkämpfer.
    Also: Rüspekt…

  37. Ja, Israel ist ein wunderschönes Reiseland. Nur was die „links-grünen Gutmenschen“ betrifft sollte man sich nichts vormachen. In wohl keinem Land der westlichen Welt gibt es mehr Hippies, Esos, Ökos, Kiffer und Rucksackreisende als in Israel. Vielleicht sind die nicht islamaophil, aber dem spiessigen Pflicht- und Arbeitsethos der hier aus so machem Kommentar durchschimmert kann man in Israel bei weitem weniger abgewinnen als in Baden-Würtemberg.

  38. In Abwandlung eines Sprichwortes:

    Gib dem Israeli ein Stück Felsen und er macht einen Garten daraus.

  39. @islam
    „Es wird der tag kommen an dem wir uns das zurück holen was unser ist,“

    Ja, aber das trifft in erster Linie auf uns Deutsche zu, wenn wir die menschenrechtswidrige Besatzung unseres Landes beenden.
    Pack schon mal die Koffer, schlage ich vor.
    Mach doch mal die Augen zu, dann siehst du, was euer ist. Traurig, dass wir so viel unseres sauer verdienten Geldes in Palästina vernichten und Leuten, die zu faul sind zu arbeiten, Millionen von Euro hinterherwerfen. Bitte gebt zurück, was nicht euer ist! Die Frauen eurer faschistischen Ideologie, die seit 30 Jahren in Deutschland leben, ohne einen deutschen Satz bilden zu können, ohne einen Cent Steuern gezahlt zu haben- sie sind Euer- nehmt sie mit, ihr Gäste ihr, macht was ihr wollt aber lasst uns in Frieden.

  40. @ #53 siato

    Ja, Israel ist ein wunderschönes Reiseland. Nur was die “links-grünen Gutmenschen” betrifft sollte man sich nichts vormachen. In wohl keinem Land der westlichen Welt gibt es mehr Hippies, Esos, Ökos, Kiffer und Rucksackreisende als in Israel. Vielleicht sind die nicht islamaophil, aber dem spiessigen Pflicht- und Arbeitsethos der hier aus so machem Kommentar durchschimmert kann man in Israel bei weitem weniger abgewinnen als in Baden-Würtemberg.

    Na und!?

    Mal im Ernst, weder sind hier *alle* Vertreter eines spiessigen Pflicht- und Arbeitsethos wie in Baden-Würtemberg (odere sonstwo) noch ist Israel ein in dieser Hinsicht homogenes Land. Wie du ja auch selbst sagst, Israel ist vielfältig und bunt!

    Habe häufiger gehört „in Jerusalem wird gebetet, im Norden gearbeitet und in Tel Aviv wird gefeiert“.

  41. erez israel!
    ja, das steht auch noch auf meinem reisewunschzettel. man kann diesen kleinen fels in der brandung der barbarei des nahen ostens nur bewundern. und was die israelis daraus gemacht haben. aber diese leistung wiederum dürfte teil des kristallisationspunktes unfähigen arabischen hasses gegen dieses tüchtige volk sein.
    es lebe israel!
    ps: nein. ich selbst bin kein jude.

  42. beside Topic:

    http://short4u.de/48b8ef0524e67

    Quelle N-TV

    Rechte wollen protestieren

    Vom 19. September an wollen sich Rechtspopulisten und Rechtsextreme aus ganz Europa mehrere Tage in Köln treffen, um gegen die Moschee zu protestieren. Die Polizei rechnet mit insgesamt 40.000 Gegendemonstranten.

    Wie immer sind natürlich Gegner der Islamisierung, Rechtsextreme Rechtspopulisten usw. – „Nazis“ zu schreiben haben die sich wohl (noch nicht) getraut.

    Achja die 40.000, ist das die Zahl die Schramma seiner Polizei verordnet hat ???

  43. Ich und meine Familie sind begeister von Israel.
    Von Deutschhass haben wir absolut nichts gemerkt.

    Man kann hier erst sehen welche Kraft Gott dem Menschen mitgegeben hat ein Land fruchtbar zu machen.

Comments are closed.