Ypsilanti – Pakt mit der Linkspartei

„Die SPD braucht keine Belehrungen,“ heißt es aus Berlin, denn die Entscheidungen „über Koalitionen werden in den Ländern getroffen“ – selbst wenn es sich bei einer solchen Entscheidung um einen Pakt mit dem Teufel der Linkspartei handelt. Eine etwas eigenartige Sichtweise, wenn die SPD gleichzeitig befindet, dass die Regionalgenossen für das ganze (Schlamassel) der SPD keine Verantwortung tragen: Jeder macht vor Ort, was er will – aber verantwortlich ist keiner. Hessens Ypsilanti zeigt, wie’s geht.

(Spürnase: MrP)