MünteferingGestern stand Franz Müntefering noch unmittelbar vor einem Parteiausschluss. Teilweise war sein Rauswurf für einige Medien schon beschlossene Sache. Die Parteilinken hatten damit ihren größten Sieg über den Verantwortlichen für Hartz IV und die Agenda 2010, den neoliberalen Teufel bereits vor Augen. Der Triumph über die letzte Ikone aus der Schröder’schen Regentschaft war so nahe. Und heute nun ist dieser Franz Müntefering der designierte neue Parteivorsitzende, Einiger und Heilsbringer.

„The Return of the Schröders“ könnte man das Ganze nennen. Denn um noch eins oben drauf zu setzen wird nun auch der, bis zu seiner Amtsübernahme als Außenminister, blasse und eher unbekannte Steinmeier als „hoffnungsvoller“ Kanzlerkandidat präsentiert.

Lediglich die wage Hoffnung scheint in diesen Tagen der Strohhalm zu sein, an den sich die mehr und mehr wirklichkeitsfremde Parteiführung fernab der Basis und des Wählers klammert. Es darf aber wohl trefflich bezweifelt werden, dass das neue Duo infernale die SPD auf den Erfolgskurs vergangener Tage zurückführen wird, welcher in jüngster Zeit, so konsequent und mit langem Atem sabotiert wurde.

Müntefering hat sich als nicht unbedingt durchhaltefähig erwiesen und Steinmeiers Popularität ist doch stark abhängig von seinem Amt und somit von der zukünftigen außenpolitischen Entwicklung. Die sich zuspitzende Situation in Afghanistan und der neu entflammte Kaukasuskonflikt stellen Bewährungsproben dar, die als Gradmesser für die Kompetenz eines Frank Walter Steinmeier dienen werden.

Insgesamt lässt auch die Führungshistorie der vergangenen Jahre wenig Optimismus zu. Erst wurde Müntefering das Leben durch die Parteibasis und vor allem durch den linken Flügel so schwer gemacht, dass dieser ob einer Nichtigkeit entnervt zurücktrat. Woraufhin die SPD schnell einen neuen, jungen und vermeintlich dynamischen Hoffnungsträger als seinen Nachfolger präsentierte. Nur dass dieser leider völlig überfordert und augenscheinlich gesundheitlich labil war. Die Konsequenz: erneuter Rücktritt.

Wer aber annahm, dass jetzt spätestens die Suche nach einem steteren und möglicherweise öffentlichkeitswirksameren neuen Vorsitzenden beginnen würde, welcher als wichtigsten Bestandteil in seinem Anforderungsprofil eine zusammenführende, neue Idee mitbringt, oder zumindest als Integrationsfigur aufgebaut werden könnte, der irrte gründlich.

Denn stattdessen vertraute man anscheinend auf die Formel „Wahlsieger Land + Vorsitzender Bund = Wahlsieger Bund“. Völlig ungeachtet der Tatsache, dass Kurt Beck schon vorher als Provinzler medial abgestempelt war. Höchstenfalls als „SPD Kohl“ Erfolge feiern konnte. Der unumstrittene Herr über Partei und Wähler in Rheinland Pfalz hat auch konsequent bewiesen, dass er eben genau das was die SPD brauchte… nicht war.

Fehlende bundespolitische Kompetenz, fehlender Rückhalt, unüberlegtes amateurhaftes und überhastetes Reagieren auf die PDS/LINKE haben ihm und der ältesten Partei Deutschlands den Rest gegeben.

Nun beginnt das sozialdemokratische Warten und Bangen ob der Sturm vorüberzieht oder ob das Desaster im Saarland weiter geht und die SPD auch im ersten westdeutschen Bundesland nur drittstärkste Kraft wird. „Lafontaine strikes back“ hätte dieses Ereignis dann wohl als treffenden Titel verdient.

(Gastbeitrag von Thomas S.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

73 KOMMENTARE

  1. Laut neuster Umfrage stagniert die CDU, während die Spd um 4 Prozent !! steigt. Die Linke bleibt unverändert. Deutschland rückt immer weiter nach LINKS … Kotz

  2. Gestern sprach ein weiterer Ex-SPD-Vorsitzender – Platzeck – verräterisch davon, der Vorsitz Müntes werde „eher 12 Monate als 12 Jahre“ dauern.

    Klar: In 12 Monaten ist Bundestagswahl, und die SPD will mit dem vermeintlich am wenigsten unpopulären Führungsduo in den Wahlkampf ziehen. Einen Tag nach der Wahl, wenn die Mehrheitsverhältnisse es zulassen, wird die Nahlwowilanti-Clique den Laden übernehmen und die Posten des Kanzlers sowie des Parteivorsitzenden für sich reklamieren.

    Was dann kommt, ist leicht vorauszusehen: Doppelte Staatsbürgerschaft und massive Ausweitung der Geldgeschenke an jeden Migrationshintergründler, der nicht bei drei auf dem Baum ist, damit Wahlrecht auf allen Ebenen für diesen Personenkreis, und die Parteien rechts von der SPD werden, wenn sie nicht verboten werden, zumindest auf Jahrzehnte von der Regierungsverantwortung abgeschnitten sein.

  3. Diese Politbonzen, ob der oder der … haben sie doch alle dem deutschen Volke Schaden angetan. Die grösste Enteignung nach dem Krieg war und ist HARTZ IV.

    Dieser Mann ist dafür maßgeblich politisch verantwortlich und hat damit offenbar NULL Problem.

    Wie soll das hier nur weitergehen? Die Kinder verlassen das Land zunehmend. Die Rentner werden nun auch noch mehr belastet … „Gesundheitsreform“ füllt die Kassen der Konzerne und lehrt die unsrigen.

    Dazu kommt noch die jeden Tag und fast überall sichtbare osmanische Invasion.

  4. Was beschäftigt ihr euch so intensiv mit so einer „Projekt-18“ – Splitterpartei? 😀

    Ganz netter Artikel, nichts für ungut, ich empfehle allerdings einen richtig sarkastischen und scharfsinnigen Beitrag der faz:

    Die SPD im Taumel
    Die Surrealistische Partei Deutschlands
    Von Nils Minkmar

    Mann, dieser Artikel ist wirklich klasse…LESEBEFEHL!!! 😀
    http://www.faz.net/s/RubCF3AEB154CE64960822FA5429A182360/Doc~E764F6C90EF14474EB8C3C041BBA2E446~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  5. #2 antidott

    Hast Du Dich schon mal gefragt wer schuld an der Misere ist. Obwohl das Land den Bach runter geht, gibt es immer noch genügend Vollidioten die links wählen.

  6. Egal wie man es betrachtet… die SPD wird froh sein dürfen wenn sie auch eine „18+“-Aktion starten können 🙂

    Leute, auch wenn wir alle gegen die Isamisierung von Europa sind:

    Die Agenda2010 war ein weiterer Meilenstein zugunsten der Musels.

    Unser Staat wurde damit noch mehr in die Miesen als zuvor gerissen.

    Nutznießer sind:
    Raubtierkapitalisten und… deren Geldgeber.
    Die Musels 🙂

    Achja, und Faschisten erhalten durch diese Aktion der so called „Bürgerlichen Parteien“ auch regen Zulauf.

    Zum Glück bleiben diese Parteien aber immer unter 5%

    Also Genossen:
    Laßt auch mal sehen was „die anderen“ machen können.

    Die SPD war bis etwa 1990 echt „sozial“ eingestellt… nun wurden sie halt eben mehr zu einer rotlackierten CDU.

    Und nun jammern Ex-SPDler daß ihre (Ex)Partei nach rechts abdriftete.
    Andere jammern daß die CDU nun „links“ ist.

    Freunde… es ist aber Fakt:
    Beide Parteien haben sich vorgenommen dem Schauspiel ein Ende zu setzen 🙂

    Sie vereinigten sich mal ebenso auf die Schnelle 🙂

    Und wenn wer echt auf diese kleinen „Streitereien“ reinfällt, also dem/der ist nicht mehr zu helfen.

    Mal im Ernst:
    Wäre es Euch echt lieber wenn die NPD auf über 15% kommen würde?

    Bitte überlegt Euch Eure Antworten und vergeßt niemals:
    Die „Rechten“ haben hier den Holocaust veranstaltet, mitsamt unseren „Ureinwohnern“.

    Während die NPD in Richtung Deportation/Todestrafe geht (ich weiß, Ihr seid alle gegen die Todesstrafe, aber einige wenige von Euch doch nur weil Ihr insgeheim eine Vorliebe für Psychopathen habt), haben die „echten Linken“ in diesem Land doch nie eine Chance gehabt um ihren Weg mal praktisch zu beweisen.

    Seit AnnoTobak werden wir von extrem- bis mitterechts regiert, und nun ist eh alles vorbei.

    Münte’s Wiederwahl kann Euch allen never gefährlich werden.
    Denn NIEMAND vergißt daß er einer der Hauptagitatoren der Agenda2010 gewesen ist.

    Der Agenda die von einem Tag zum anderem dafür sorgte daß unser Land schneller als zuvor den Bach runterging.

    Sozusagen bezeichne ich diese Agenda als „kalten Faschismus“, unterstützt kann dieser nur von Faschisten werden.

    Kurve zur Islamisierung:
    Während echt bedürftige darben dürfen, haben grad Musels die besten Chancen um sich durch AlgII trotz Nebenjobs (egal ob legal oder illegal), ihr Zubrot zu verdienen.

    Derweil dürfen alleinerziehende Mütter zur Tafel rennen, teilweise auch MIT Job!

    Also, danke SPD, danke CDU, danke ALLEN bürgerlichen Parteien.

    Denn IHR habt Deutschland gemacht 🙂
    (zu dem was es jetzt ist).

  7. #4 karlmartell habe mir erlaubt, deine Auflistung von Koranversen aus dem anderen Thread zu archivieren..bedankt!

    tipp: für firefox gibt’s ein Add-On, dass auf knopfdruck internetseiten archiviert, mit der möglichkeit später eine volltextsuche zu machen – einfach und genial, so habe ich mittlerweile eine richtige argumentative anti-gutmenschen bibliothek aufgebaut:
    „ScrapBook“ heisst das Add-On.
    https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/427

  8. „Und wirft der A…h auch Falten, wir bleiben doch die Alten.“

    Diese freundliche Ermunterung zum Weitermachen wird der SPD diesmal nicht helfen.

    Denn Oskar von der Saarschleife steht mit seiner
    Equipe aus alten SED-Schergen und Jung-Stalinisten wie Petra, der Stalinbraut, ante portas.

    Er wähnt sich bereits als Nachlaßverwalter der Traditionspartei. Kein Wunder, in Scharen laufen ihm Enttäuschte, Verprellte und Unzufriedene ins Netz.

    Um den zu stoppen, muß Münte seine Trickkiste schon komplett aufmachen. Ob der Altmeister die Karre noch einmal aus dem Dreck ziehen kann, bleibt abzuwarten. Die Zeichen jedoch stehen schlecht.

    Springt die SPD noch einmal aus der Grube, dann können sie ihn feiern, den Münte. Dann wäre ein Wunder geschehen.

  9. #5 Zvi_Greengold

    Was beschäftigt ihr euch so intensiv mit so einer “Projekt-18? – Splitterpartei?

    Weil drei „Projekt-18“-Splitterparteien zusammen eine linke Mehrheit hätten?

  10. #6 Habib aus Deutschlanistan
    du sagtest:

    Bitte überlegt Euch Eure Antworten und vergeßt niemals:
    Die “Rechten” haben hier den Holocaust veranstaltet, mitsamt unseren “Ureinwohnern”.

    Und das genau stimmt nicht. Die braunen Sozialisten waren das. Die Konservativen haben mitgezogen, das ist wahr – genau wie die Kirchen, aber es war aus der Not geboren, denn die Weimarer Republik war de facto unregierbar geworden. (Während die kath. noch eher zurückhaltend war, hat die evang.Synode den Nat-Sozialismus explizit begrüßt)
    Wenn du ideologische Prägungen vergleichst wirst du feststellen dass es Sozialismus ist – einmal braun mit ca. 35 Mio. Toten und einmal rot mit ca. 100 Mio Toten, die diese Herrschaftssystem zu verantworten haben.


    äh…
    moment *argh* dein beitrag ist ja wohl ironisch gemeint… 😀 …kleiner aussetzer ^^

  11. #9 Plondfair ok. mal unter uns: wenn ich so mit meinen lieben (und ich komme wohl eher aus dem rotweingürtel) mitmenschen rede: DIE HABEN DEN SCHUSS (noch) NICHT GEHÖRT ..*schnaub*. Ich sach‘ dir eins mein liaber ;-)… achtung mein standardspruch: es muss noch schlimmer werden, bevor es besser wird.

    wir bei PI gehen meistenteils 2009 protestwählen, aber dass tun hans und franz auch, die sind 10.000x mehr! Es wird rot-rot-grün geben, wenn die CDU nicht mal bundesweit so einen anti kommunisten wahlkampf macht wie in bayern! die SPD sammelt ja jetzt schon die vollidioten ein, indem sie die agenda 2010 der CDU in die Schuhe schieben will…

  12. #8 Habib aus Deutschlanistan

    So einen Schwachsinn zu lesen tut echt weh!

    Du bist ein ahnungsloser Dumm“schätzer“, der besser in irgendeiner Talkshow aufgehoben wäre…

  13. „Gestern stand Franz Müntefering noch unmittelbar vor einem Parteiausschluss. Teilweise war sein Rauswurf für einige Medien schon beschlossene Sache.“
    Ich dachte dabei ging es um Wolfgang Clement?…

  14. Gerade gelesen: Der HH, nein nicht was Ihr jetzt denkt, der Hubertus Heil ist auch abgesägt worden. Äußerst schade, denn das Gespann Beck/Heil war eigentlich ein Garant der anstehenden SPD-Niederlage.

    # Habib

    Neostalinismus aus der Mottenkiste! Faschismus als Endstufe der kapitalistischen Gesellschaft, usw.? Ohjehohjeh…da weiß man wenigstens, was Du wählst…und was Du rauchst auch…

  15. #18 Habib aus Deutschlanistan

    Wie schon in nahezu all deinen bisherigen Beiträgen, lieferst du nur eines:

    Gequirlte Schei**e!

  16. Ich erinnere mich an die demokratische Ermahung Müntes an alle SPD Genossen…

    Sinngemäß sagte er:
    „Wir alle haben ja Verwandte in Bayern, und nun ist es an der Zeit, dass wir sie mal wieder anrufen und sagen: Du, in Bayern wird ja demnächst gewählt, und du weisst ja, unsere Familie hat immer sozial-demokratisch gewählt, und DU willst ja wohl jetzt nicht aus der Reihe tanzen!“

    Das es der SPD schon so schlecht geht, dass sie diktatorische Mittel anwenden, und durch äusseren Druck und Zwang die Stimmen mit Gewalt eintreiben muss, hätte ich nicht gedacht.

    Daher folgt bald wieder die Vereinigung mit der PDS… Rote Bastarde sind und waren sie schon immer.

  17. #12 Zvi_Greengold

    Die Konservativen haben mitgezogen, das ist wahr – genau wie die Kirchen, aber es war aus der Not geboren, denn die Weimarer Republik war de facto unregierbar geworden.

    Ja, im Nachhinein spielten sie damit den 68ern in die Hände, die seit nunmehr 40 Jahren mit ihrer Faschistenkeule das Bürgertum niederknüppeln.

    Aus dieser Not heraus haben sie Deutschland so gut wie resistent gegen ein echtes Funktionieren von Demokratie gemacht. Die Bürgerlichen haben aus Sicht der 68er den Eindruck erzeugt, man müsse die Deutschen zu verweichlichten Pazifisten erziehen, da sie mit Demokratie und Entscheidungsfreiheit nicht umgehen können.

  18. @ Wolfgang2:
    Was habe ich mit Neostalinismus zu tun?
    Waia, den Ausdruck hörte ich ja noch nie, gleich mal googlen 😉

    @ MrP:
    Naja, dagegen lieferst Du nüsse… geb‘ doch mal Deine Meinung zum Thema wieder, sonst muß ich Dich mit meiner Ex vergleichen:
    Auch sie gab hohle, NPD-verharmlosende Sachen von sich… jaja, gegen Sozialismus, weil Sozialismus gleich Kommunismus ist… aber bei keiner Diskussion gab es eine echte Diskussion… sie war wie Du:
    Gab nur hohle Phrasen weiter.
    Und dann kamen meine Gegenargumente, und am Ende war nur poppen angesagt.

    Aber ich will nicht mit Dir poppen… ich will Argumente.

    Also:
    Wieso ist die NPD für Dich eine bessere Sache als „Die Linke“?

  19. @ Hadith without Deutschkenntnis

    Sorry, aber dein wirres Geschreibsel verdient keine Aufarbeitung meinerseits!

    Alleine die Form deiner Beiträge grenzt schon an Unverschämtheit…

    Wenn man(n) keine Ahnung hat, einfach nu(h)r die Fre**e halten und hier nicht die Leute belästigen!!!

  20. # Habib

    Ist ganz einfach: „You’re a failure“

    🙂

    Ich finde 1300 Treffer für „Neostalinismus“, und es ist glaube ich klar, was ich meine…

    Wenn Du heute noch einen weiteren Beitrag über „Kapitalismus“, „Faschismus“ und „Mittelrechts“ zu Stande bringst, erkläre ich Dir morgen abend, was ich gemeint habe.

    😉

  21. Sorry, aber wenn man in ner „offiziellen“ pi-Veröffentlichung, die sich mit der SPD beschäftigt, Münte und Clement nicht auseinanderhalten kann, wirds schauderhaft peinlich.

    Ist der Glaubwürdigkeit der Veranstaltung abträglich, weil es den Ausdruck erweckt, dass Fakten eigentlich gar nicht wichtig sind. Hauptsache man posaunt mal los…

    Redigiert denn hier niemand?????

  22. Ja, muss mich verbessern. Natürlich ist Clement und nicht Müntefering gemeint. Auf jeden Fall ein peinlicher Fehler. Clement sollte hier als Beispiel für den Sieg der Parteilinken über einen Vertrauten von Franz Müntefering dienen.

  23. Jaja…

    Wenn sich die Kommentatoren von PI, von einem Habib aus Deutschlanistan aufscheuchen lassen, sagt das viel über die Qualität einer konservativen Bewegung in Deutschland aus…

    Ihr seid Mädchen… Heulsussen und Flaschen… Mit euch ist kein Krieg zu gewinnen.

    Meine Güte, ihr habt euch schlimmer als ne Jungfrau beim ersten Mal.

    Die Zeiten die auf uns zukommen, lassen die heutigen Zustände wie ein Paradies aussehen.

  24. #37 Almbauer:

    Wat? Wer bist Du denn? 🙂

    Konservatismus… ich lache:
    WAS ist für DICH „KONSERVATISMUS“?!?

    Also c’mon… dauernd am rumjammern, aber keine Comments bringen die vielleicht sogar mich auf Eure Linie bringen.

    Wird Euch das nicht selbst zu armseelig irgendwann?

    Ich bin auch konservativ… grad in Sachen Liebe, Ehe (aber nicht Sex, NO!) oder Glauben (lutherisch-evangelisch, nicht massenmordend und weltfremd katholisch).

    So… wo ist Dein Gott jetzt? 🙂

  25. #14 Habib aus Deutschlanistan

    oh. du meinst das tatsächlich ernst. ok. naja…

    erstens ich verteidige keine faschisten. weder rote,noch grüne(islam) noch braune.

    da das, was du sagt ja dann wohl nicht ironisch gemeint ist, folgendes:
    was mich stört ist deine klassifikation.
    „rechts“ steht für konservativ, nicht für nationalSOZIALISTISCH. „Rechts“ von der Mitte hat nichts mit Nazis zu tun. Weder historisch, noch politisch. Nicht umsonst waren die erzkonservativen, bayrischen Abgeordneten mit der SPD die ersten, die von den Nazis verfolgt wurden.
    Linke Geschichtsschreibung lässt das gerne unter den Tisch fallen.

    Vielleicht bist du einfach nicht gut geug informiert.
    Ich bin zum

    Zur Gegenwart:Ich bin z.B. ein Rechtskonservativer, bzw. Rechtsliberaler – je nach Sachfrage.

    Grundsätzlich bin ich aber unter „rechts“ einzuordnen – ich habe mich damit abgefunden, dass mich dann Leute… dumme Leute… sofort in die Nazi-Ecke stellen – denn, ich bestehe auf der Aufrechterhaltung des westlich, aufklärerischen Wertekanon, welcher christlich-jüdische Wurzeln hat. Deshalb dürfen bei mir auch gerne Kreuze in der Schule hängen, obwohl ich mir überhaupt nicht sicher bin, ob es Gott gibt. Ich stehe zu diesen Werten.

    Ich sehe unsere westliches, kapitalistisches System als ein System an, welches allen anderen überlegen ist. Auch moralisch.

    Das ist es, was ich unter „rechts“ versteh.
    Unsere Kultur ist nachweislich humaner, gerechter und in allen Aspekten jeder anderen Kultur auf diesem Planeten überlegen.

    Wir sind im Wettstreit mit diesen Kulturen und es nicht akzeptabel, eine Kultur zu tolerieren, die intolerant ist und gleichzeitig die Vernichtung meiner Kultur zum Ziel hat!

    Die, die „links“ sind, hängen, trotz millionenfacher Beweise (ich meine die Millionen von Menschen, die wir mit unserer Produktivität in armen Erdteilen, die sich nicht von ihren schlechteren Systemen trennen wollen, ernähren) einer FALSCHEN Idee an: Nicht nur ALLE MENSCHEN sind gleich, sondern alle Kulturen sind gleichwertig. Was für ein Irrtum!

    Wer ein bischen aus den Augen schauen kann, und nicht IDEOLOGISCH VERBLENDET ist, der kann sehen, dass es größte Unterschiede gibt.

    Ich kann sehen, deshalb bin ich rechts. Das IST „rechts“, das ist konservativ.

    Mit den Leuten vom „nationalen Sozialismus“ der NPD hat das nichts zu tun. Die selbst haben auch eher mehr mit einer bestimmten Denkrichtung zu tun.
    guckst du hier:
    http://blogs.taz.de/wp-inst/wp-content/blogs.dir/10/files/2006/09/0,1020,647441,00.jpg

  26. Sorry, aber wenn man in ner “offiziellen” pi-Veröffentlichung, die sich mit der SPD beschäftigt, Münte und Clement nicht auseinanderhalten kann, wirds schauderhaft peinlich.

    dem kann ich nur zustimmen… in letzter Zeit wird man den Eindruck nicht los, dass gerade in Gastbeiträgen jeder seinen Müll abladen darf, ohne dass solche Beiträge vor der Veröffentlichung gelesen werden. peinlich, peinlich…

  27. @ Habib aus D

    „Nur weil die von Dir verteidigten Faschisten sich selbst als “Sozialisten” schimpften sollen es echt welche gewesen sein? 🙂

    Sorry… nice Try ;)“

    Also wenn ich diesen Kommentar sehe, dann muss ich leider sagen: du bist deutlich zu oberflächlich oder deutlich zu schlecht informiert.

    Die Nazis waren nicht nur ideologisch verblendete Massenmörder mit juden-Paranoia sondern… halt dich fest…tatsächlich Sozialisten (Was uns die heutigen Sozialisten=DIE LINKE gerne vergessen lassen möchten).

    Dieser ganze sozialistische Subventions und steuerliche-Ausnahmen-Sumpf in dem wir heute stecken, wurde von den Nazis begonnen. Kennste das Ehegattensplitting? Ehpartner ist Steuerklasse 3 und zahlt weniger? Original Nazi. Oh und die Steuerklassen? Haben die Nazis eingeführt. Rabattgesetz zum Schutz der Einzeländler von 1933? Im Jahre 2000 erst abgeschafft…. Stell dir vor, es gibt noch jede Menge weiter Beispiele.

    Vielleicht solltest du mal zwischenzeitlich ein Buch in die Hand nehmen, dass sich damit beschäftigt, wie die Nazis wirklich getickt haben.

  28. Vielleicht haben sie ein geheimes Projekt kreiert? Projekt <5%.

    Die SPD ist unwählbar. Bereits seit 2002. Aber es gibt genug Dumme in D, die sie noch wählen.

  29. #43 Heretic (09. Sep 2008 23:02)

    Die SPD ist unwählbar

    Alles was zur Zeit im Bundestag sitzt ist unwählbar!

  30. #8 Habib aus Deutschlanistan (09. Sep 2008 20:52)

    Mal im Ernst:
    Wäre es Euch echt lieber wenn die NPD auf über 15% kommen würde?

    Bitte überlegt Euch Eure Antworten und vergeßt niemals:
    Die “Rechten” haben hier den Holocaust veranstaltet, mitsamt unseren “Ureinwohnern”.

    Während die NPD in Richtung Deportation/Todestrafe geht (ich weiß, Ihr seid alle gegen die Todesstrafe, aber einige wenige von Euch doch nur weil Ihr insgeheim eine Vorliebe für Psychopathen habt), haben die “echten Linken” in diesem Land doch nie eine Chance gehabt um ihren Weg mal praktisch zu beweisen.

    Sie sind wohl ein kleines gebügeltes Antifamäuschen, wie.
    Was wollen Sie eigentlich. Der einzige Psychopath sind Sie, wie mir scheint. Haben Sie die Scheissnazis wieder ausgebuddelt.
    Wen wollen Sie hier eigentlich provozieren.

    Ihr Freund, der Gröfaz für 12 Jahre, schmort seit 63 Jahren in der Hölle, vielleicht riecht er auch aus der Jauchegrube, aber Sie riechen den nur, weil Sie zu nah dran sind. An der Hölle oder der Jauchegrube, suchen Sie es sich aus.

    Wenn Sie von den paar Schwachsinnigen, die die besten Freunde der Moslems sind, sprechen wollen, sind Sie in diesem Blog an der falschen Stelle.

    Sie stinken. Jawohl, Sie stinken gewaltig.

  31. #38 Habib aus Deutschlanistan

    Bub… du hast keine Ahnung wer ich bin… viele „ältere“ PI Kommentatoren können dir da weiterhelfen.

    Ja, ich war lange nicht aktiv… die Arbeit, Heuie, d’Vich’r, s’Land…

    Du bist ein Troll… ob aus Spass oder politischer Einstellung kann ich nicht beurteilen. Will ich auch gar nicht. Denn PI ist unwichtig… die Welt steuert auf Probleme zu, die 95% der Menschen in D nicht verstehen können oder wollen.

    Viel Spass dir weiterhin, bis zum Bann deines Nicks.

    @ all

    Ja, meine Rückkehr ist irosnisch, sarkastisch, brutal real… sie mag sogar dem sarkastischen Extremismus ähneln…

    Der Rubikon ist überschritten…

    „Eatur quo deorum ostenta et inimicorum iniquitas vocat. Iacta alea est.“

    „Die Entscheidung ist gefallen“, „Es gibt kein Zurück mehr“.

    Unsere Zukunft ist vorbestimmt. Wir können nur versuchen zu überleben, am Lauf der Geschichte können wir nichts mehr ändern.

  32. #46 Almbauer (09. Sep 2008 23:30)

    Ich würde das so nicht stehenlassen wollen, und von „Vorbestimmung“ unserer Zukunft halte ich rein gar nichts.
    Darüber, dass es einflussreiche Gruppen gibt, die an einer Islamisierung Europas ein rein finanzielles Interesse haben, kann man diskutieren. 😉

  33. #46 Almbauer (09. Sep 2008 23:30)

    …und noch etwas, übersehen Sie nicht, dass PI die Funktion hat, als Multiplikator, wie es im Sozenslang zu schön heisst, zu agieren. 😉

  34. Ach Karl,

    ich sehe keine Gefahr in der Islamisierung… nicht mehr…

    Der Parasit wird sterben, weil der Wirt stirbt.

    Und der Wirt wird sterben… Ich kann meine alten Ermahnungen nur wiederholen…

    Raus aus den Städten. Geht aufs Land. Lasst den Gutmenschen und ihren Zöglingen die Städte.

    Achja… ich bin schon immer ein Anhänger der Wanderfreuden… das kenne vielen von uns… wer hat als Anfang 20er nicht gerne die 30km Wanderungen gemacht.

    Ich empfehle ausgedehnte Wanderungen, um eine Gebiet von 50×50 km um den Wohn- oder Fluchtort zu kennen.

  35. Oki, @ Vorkommentatoren welche mich hier angreifen:
    Tränen trocknen, und mal wieder kurz durchatmen.

    Wir leben im Jahre 2008, und derzeit gibt es nur einen großen Blog welcher sich GEGEN die Islamisierung Europas stellt, welcher auch Beachtung durch die Massenmedien für sich beanspruchen kann.

    Daß der Großteil hier Pro-Bush ist… oki, das macht die Sache nur lächerlich, aber ist noch ertragbar.

    Daß aber ein Großteil hier sich als „konservativ“ bezeichnet, obwohl sie weder Akademiker oder Finanzbosse sind… das ist ultra 🙂

    Müllert’s noch?!?
    Hat hier IRGENDWER irgendetwas ZU SAGEN?

    Nee, ne? 🙂

    Also oki, dann mal ein paar Schritte zurück.

    1. Nazis und Faschisten brachten uns in den ersten Ruin.

    2. Danach kamen alle bürgerlichen Parteien.

    3. Nun, im Jahre 2008:
    Wie ist der Stand der Dinge?
    Wer hat daran Schuld was hier abgeht?
    WER, zum Teufel, bekommt sogar HIER mehr Zuspruch?!?

    Also, nochmal:
    Locker durch die Hose atmen, sich auf seine Wurzeln beschränken, nachdenken, dann erst posten.

    Waia was wird mir schlecht wenn ich einige unqualifizierten Kampfansagen hier lese, nochmals:

    Mein Angebot gilt:
    Diskussion auf einzwei Bierchen, Auge-in-Auge.

    Ansonsten macht weiter wie bisher…

  36. #50 Habib aus Deutschlanistan

    Daß aber ein Großteil hier sich als “konservativ” bezeichnet, obwohl sie weder Akademiker oder Finanzbosse sind… das ist ultra

    Und du glaubst, daß du als Soziologiestudent im Grundstudium die ganz große Nummer bist?

  37. #51 Plondfair
    Jup. So isses. Jemand der die Weisheit mit dem ganz großen Löffel gegessen hat, aber die Eierschalen noch hinter den Ohren hat.

    1. Nazis und Faschisten brachten uns in den ersten Ruin.
    2. Danach kamen alle bürgerlichen Parteien.
    3. Nun, im Jahre 2008:

    löl @ Habib
    Selten so einen sinnverkürzenden stuss gelesen. solltest mal das abo der „Bäckerblume“ kündigen und mal 2 Jahre FAZ und hin und wieder ein echtes Buch lesen. Mach’s gut Habbi 😀 EPIC FAIL!

  38. Die SPD ist und bleibt unwählbar!

    Lassen wir uns mal überraschen, was die Bayernwahl bringt, ich habe ein sehr gutes Gefühl!

    Ich und die meisten meiner Arbeitskollegen wählen richtig!

    Witzig finde ich auch die Wahlplakte von der Partei „die Linke“ (Ex-Stasi, Ex-SED und Mauermörderpartei) auf denen steht:

    „Für die Zukunft unserer Kinder“.

    Als wenn die auch nur einen „Furz“ auf UNSERE Kinder geben würden!

    Habe schon oft selbige Plakete gesehn, die mit rohen Eiern beworfen wurden;) (zurecht)!

  39. Nein, weder bin ich Soziologiestudent, Psychater oder Großfinanzheini.

    Aber @ #51 Plondfair… könntest Du bitte… WENIGSTENS DU(!) meine Meinung durch FAKTEN widerlegen?

    Oder reicht es Euch mich nur zu beleidigen?

    OnTopic:
    Seit Schröder/Fischer ist die SPD zu einer CDU verkommen.

    Warum, zum Henker, beschwert IHR Euch darüber?

    Im Grunde solltet IHR doch happy sein?
    Denkt mal an Euren Schramma?

    Oder Euren Beckstein?
    (Den ich in meinem Schattenkabinett trotz seiner hohlen Pro-Sprüche für den Islam als Innenminister des Bundes schätzen würde).

    Nochmal:
    C’mon²:

    1. Was habt IHR gegen die SPD?
    2. WIESO seid IHR Pro-CDU/CSU?
    3. WARUM verteidigt IHR die NPD?

    Danke!

  40. #52 Zvi_Greengold:
    War das alles?

    Wie gesagt:
    Ich stehe für eine reale Diskussion Gewehr bei Fuß.

    Und im Gegensatz zu Dir und Deiner Kameraden habe ich (aus Erfahrung, da sei Dir mal sicher) alle Asse in der Hand.

    I’m all In, MoFo 🙂

  41. @ Hapipi

    Verpi** dich einfach Troll!

    @ PI

    Die Kommentare dieser ekelhaften Type bitte löschen und anschließend auch gerne die von mir an ihn gerichteten, da tatsächlich nicht sehr gehaltvoll… 😉

  42. #53 Habib aus Deutschlanistan

    Aber @ #51 Plondfair… könntest Du bitte… WENIGSTENS DU(!) meine Meinung durch FAKTEN widerlegen?

    Deine Meinung, daß man Akademiker oder Finanzboß sein muß, um konservativ (im Gegensatz zu sozialistisch) sein zu können? Nein, diese Meinung kann ich nicht widerlegen, dafür ist sie einfach zu haarsträubend.

  43. @ Mrs.P:
    Failed!
    Kein einzigesmal kam von Dir ein Gegenargument.
    Nur Nebelkerzen hast Du bis jetzt abgefeuert, schade.

    @Plondfair:
    Ja nee, is klar… 🙂
    Was ist mit dem Rest meines Postings, welches auch DIR galt? 🙂

  44. #53 Habib aus Deutschlanistan

    1. Was habt IHR gegen die SPD?

    Hast du dir schon einmal das Parteiprogramm durchgelesen? Noch mehr Umverteilung (45% für Arbeit und Soziales reicht anscheinend noch nicht), noch mehr Schulden (15% Schuldzinsen ist wohl auch noch zu wenig), noch mehr Zuwanderung bildungsferner Unterschichten, noch mehr vorsorgender Sozialstaat usw.

    40 Jahre real existierender Sozialismus und ein Staatsbankrott reichen aus, das müssen wir nicht noch einmal ausprobieren.

    2. WIESO seid IHR Pro-CDU/CSU?

    Nachdem sich CDU/CSU versuchen, die SPD links zu überholen (s.o.), sind hier wahrscheinlich nicht viele „Pro CDU/CSU“.

    3. WARUM verteidigt IHR die NPD?

    Die NPD ist eine Lachnummer und besteht zu gleichen Teilen aus Ewiggestrigen, Nichtstuern und Verfassungsschutzbeamten. Die NPD wird im Leben nicht an die Regierung kommen (wahrscheinlich wüßten sie gar nicht, was sie dann machen sollten).

    Aber: Ein Einzug der NPD in den Bundestag wäre eine sehr deutliche Warnung an unsere Politiker, daß die Deutschen nicht alles mit sich machen lassen. Außerdem würde das CDU/CSU und FDP dazu zwingen, sich wieder nach rechts (= konservativ) zu bewegen, genau wie DIE LINKE die SPD dazu gezwungen hat, sich nach links (= sozialistisch) zu bewegen.

  45. Die Linke/SED schafft das, was die Kommunisten immer versucht haben, ob mit brutaler Gewalt oder mit Taktik: die SPD kaputt zu spielen. Dabei hat natürlich die SPD mit ihrem inkompetenten Personal selbst kräftig mit geholfen. Der linken Demagogie (Allen Alles versprechen) des politischen Versagers Lafontaine, seines Stasi-IM-Kompagnons Gysi und des Ex-DKP-Kaders im Westen laufen immer mehr – leider gerade auch junge Menschen – hinterher.

  46. @ Plondfair:
    NPD zum Heile der konservativen Kräfte?
    Also reaktionärer kann ich mir ja nichts mehr vorstellen.

    Das wäre so alsob mann Kinderpornos legalisieren würde… um Kinder zu schützen.

    Gratulation… :/

    Und derzeit zwingt NIEMAND die SPD dazu wieder „links“ zu werden… das wäre ein schwieriges Unterfangen.

    Denn:
    Wie solle eine CDU-Freundliche Partei sich selbst eingestehen sollen daß ihre Kriegspolitik gegen etwa Serbien, seine Kriegseinsätze (etwa im Iraq) oder ihre Sozialpolitik (mitgesteuert von CDU, Peter Hartz und anderen Schampus-Gurglern) für den Eimer gewesen ist?

    Das würde nie passieren.

    Einzige Möglichkeit für die SPD:
    Völlige Auswechslung aller LaVo’s und BuVo’s.

    Diese Partei braucht neue Gesichter, alle alten da sind zu sehr von Grund auf verdorben.

    Danach Rückzug von der Agenda, danach Rückzug unserer Truppen, welche sich, ich weiß, unbequeme Wahrheit, in Afghanistan IM KRIEG befinden, und danach Mindestlöhne.

    Erst DANN wäre die Linke (oder SED wie Ihr sie nennt) am Ende.

  47. #Habib

    Erst DANN wäre die Linke (oder SED wie Ihr sie nennt) am Ende.

    Ja, und vorher ist dann auch noch Deutschland am Ende.

    Im Übrigen: nicht WIR nennen sie SED; die Partei selbst hat sich einst so genannt – und dann umbenannt.

  48. Einige glauben, die NPD könnte aus taktischen Gründen hilfreich sein. Das ist sie nicht. Denn sie diskreditiert alle Bemühungen, rechts von der Union endlich eine anerkannte politische Kraft zu etablieren.

    Auch das Argument, dass sie die CDU wieder stärker nach rechts ziehen könnte, halte ich für verkehrt. Die NPD steht für Antiamerikanismus und -semitismus, für nationalen Sozialismus und sympathisiert in Teilen mit dem Islam.

    In all diese Richtungen möchte ich die Union ehrlich gesagt nicht gezogen sehen.

    Eine prominente rechtsliberale bzw. -konservative Kraft kann nur entstehen, wenn sich prominente Galionsfiguren dafür verwenden würden. Nur dann könnte diese Gruppierung nämlich nicht mehr einfach totgeschwiegen werden.

  49. @ #8 Habib aus Deutschlanistan (09. Sep 2008 20:52)

    Für Trottel wie Dich reicht mein Hotkey:

    Du schreibst dummes Zeug.

    Kategorie: linker Vollidiot, bekloppter Anhänger einer Verbrecherclique.

    Ratio

  50. In der Pfeifenpartei SPD ist Herr Müntefering einer der ganz wenigen, vor dem ich Achtung habe. Als er als Vorsitzender, wegen den Linksnattern Nahles und Heil ohne zu zögern zurücktrat, fand ich das honorig und konsequent. Genau so fand ich seine Entscheidung sehr ehrenwert, seinen Privatbereich vor sein Amt zu stellen, als dies aus gesundheitlichen Gründen erforderlich war. Es gibt Beispiele in der Republik, die mit Verfassungsbrechern aus Oggersheim zu tun haben, die sich in ähnlichen Situationen jammervoll erbärmlich und charakterlos benommen haben.

    Die SPD wird die nächste Bundestagswahl auf jeden Fall mit Pauken und Trompeten verlieren und uns wird der sprechende Hosenanzug und ihre Sprechblasen erhalten bleiben.

  51. #67 Jopema
    irrtum! die schwäche der spd ist zugleich die schwäche der großen kopulation in berlin. der hosenanzug ist demnächst auch weg! es wird keine cdu/spd-dhimmi-„regierung“ in der reichsnarrenhauptstadt mehr geben. die haben ja schon jetzt keine ausreichenden mehrheiten mehr in den umfragen!

  52. Die Linkspartei (oder wie immer sie sich gerade nennt) ist schon demagogisch und verspricht den Menschen ein sozialistisches Schlaraffenland. Sie haben den Traum vom Kommunismus immer noch nicht aufgegeben. Am schlimmsten ist aber Lafontaine. Er ist der verlogenste und charakterloseste deutsche Politiker der letzten fünf Jahrzehnte.

  53. Nichts für ungut, aber lasst doch den Habib dumm sterben.
    Wer derart verkennt, dass 40 – 80 Jahre Kommunismus (= Faschismus) die damit geschlagnen Menschen ihrer Würde und Existenzgrundlagen beraubt haben, von den 60 – 100 Millionen Opfern ganz zu schweigen, dem ist nicht zu helfen. Der wird nie begreifen, dass unser westliches Gesellschafts- und Wirtschaftsmodell das einzige ist, das es bis heute geschafft hat, dauerhaft Wohlstand für alle (ja, für alle! Selbst wenn er für die, die sich dem individuellen Entwurf einer Leistungsgesellschaft verschließen und lieber von dem Fleiß der anderen leben, nur relativ ist. Warum sonst kommen Zudringlinge wie Motten zu uns, die vom Licht angezogen wurden?)
    Beschimpfen bringt die Revolution nicht weiter (und einer solchen bedarf es), der Revolution gegen die Linksrechtsradikalen</b< Gutmenschen, Antisemiten und Antichristlichen, Proislamischen, Frauen- und Leistungsfeindlichen, Intoleranten usw. usw.: Linke-Stinke, Musels, linke SPD, NPD, Grüne, alle eine einzige rotbraune Sauce.

    A propos Grüne. Et Schemchen kommt zurück: Cem Özdemir., noch ein Politiker aus der Futzemannklasse. Überführter Korrupti.. Wie Martin Schulz, FraVo der SPD im EU-Parlament, Abrechnungsbetrüger, u. a.
    Hat bis jetzt nur in „Europa“, bei den Bürokraten und Berufsirren (Hausfrauen weg aus der Werbung! Islamkritik verbieten! Bananenbiegeverordnung usw.) Unheil angerichtet. So einer kommt doch glatt zu der Erkenntnis, der ständige Wanderzirkus der Parlamentarier von Brüssel nach Straßburg koste Geld!
    Bis jetzt hat er (mit stets offener Hand) doch nur auf Kosten des Steuerzahlers gelebt. Sonst wäre er Kunde bei Hartz IV.

    Mei, mei, stellt Euch dieses Profil (erinnert stark an den Münchner U-Bahn-Schläger) neben unserer geliebten Claudia Roth vor!
    Das ist doch Geisterbahn live.
    Zu meinem Lieblingsthema bei der SPD (Surrealistische .. köstlich!):
    Strippenzieher des Untergangs der einstmals stolzen Sozialdemokratie sind die Linken. Allen voran Stegner, Schreiber, Pobereit, Plapperschwan, Ypsilanti und – Nahles. Als „Geschenk Gottes“ bezeichnet der Stern sie am 21.6.

    Der liebe Gott hat vielleicht auch mal `ne schlechte Femtosekunde gehabt.

    In den Medien und bei Gesprächen finde ich folgende Sprüche zu Frau Nahles:

    • Mona Pisa
    • Die Gundula Gaukelei der SPD
    • Lieber was völlig Kahles als eine wie Andrea Nahles
    • Der böse Geist der Sozialdemokratie
    • Das hässliche Antlitz der Linken
    • Miss Fünfzehnprozent
    • Wo Nahles ist, klappt in der SPD nichts. Aber sie kann nicht überall sein.
    • Andrea Nahlfontaine

  54. Ex-CSU-Mitglieder werben in Bayern um Stimmen für die Linke

    Am 12.September, zum 63. Geburtstag der CSU wollen in München drei ehemalige CSU-Mitglieder dazu aufrufen, bei den Landtagswahlen Ende September für die Ungläubigen zu stimmen, also für jene Partei, die sich Die Linke nennt.
    Der Passauer Schuldirektor Joseph Wandl, der Münchner Bankangestellte Peter Aschenbrenner und Thomas Jaud, ein Gewerkschafter aus Kaufbeuren,
    Und natürlich wäre es naiv zu glauben, dieser Aufruf sei nicht in der Wahlkampfzentrale der Linken geplant worden, zumal zumindest einer der drei Abweichler schon vor Jahren formal aus der CSU ausgetreten ist.
    Auch wenn Aschenbrenner, Wandl und Jaud nie hohe Funktionen in der CSU hatten, ist der Vorgang für Erwin Hubers Schützengraben-Wahlkampf fatal. Ihr versucht hier Fronten aufzubauen, lautet die Botschaft, aber wir haben euch längst unterwandert. Wir versauen euren Geburtstag, wir besetzen euren Keller, und wir haben sogar schon eure Leute.
    Der Kampf ums christliche Abendland geht in die nächste Runde.

    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2008/0908/seite1/0044/index.html

    Aus München, Passau und Kaufbeuren, was hat „Die Drei von der Tankstelle“ wohl zusammengeführt?
    Das gemeinsame Studium des „Kommunistischen Manifestes“ oder eine fünfstellige Taufe für Konvertiten?
    Vielleicht wollen sie mal so richtig doll ins Fernsehen wie die Pauli damals und später gibt’s geile Bilder in Lack und Leder zusammen mit OB Ude und OB Po-bereit zum CSD.
    Oder geht’s um schnelle Posten, wie der Wandl, aus dem Stand Vize bei den Linken, der kämpft jetzt für mehr Knödel.
    Hätte man das milliardenschwere SED-Vermögen eingezogen, dann könnten sie heute nicht damit andere Parteien unterwandern und zersetzen!

Comments are closed.