Fritz Schramma mit Stefan Herre (PI-Gründer)Zur Vergrößerung aufs Bild klicken.

Köln einmal umrunden und die Natur genießen, das ist das Motto eines neuen Rundwanderweges, der heute vom Kölner Oberbürgermeister Fritz Schramma eingeweiht wurde. Schön gedacht, aber mit der Ruhe zum ungestörten Genuss für Türkenfritz dürfte es auf absehbare Zeit nichts werden. Denn überall begegnen einem jetzt die Bürger mit ihrem blöden Grundgesetz. Während der heutigen Feier war es PI-Gründer Stefan Herre, der dem verdutzten Lateinlehrer zur Aufbesserung der staatsbürgerlichen Kenntnisse das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland samt eines PI-Aufklebers überreichte.

Mit besonderem Hinweis auf die Artikel 5 und 20 und mit besten Grüßen im Namen aller PI-Leser. Der Lateiner wird nun mit Staunen erfahren, dass sich seit den Zeiten der alten Römer einiges getan hat. So gibt es mittlerweile das Bürgerrecht der Versammlungsfreiheit und der Meinungsfreiheit. Und dann gibt es noch den Tatbestand des Verfassungshochverrats. So nennt es das Strafgesetz, wenn ein Vertreter der Obrigkeit es unternimmt, Grundrechte der Bürger zeitweise außer Kraft zu setzen. Und dafür verspricht es dem Täter lebenslange Freiheitsstrafe. Aber das wird der Türkenfritz erst beim nächsten Mal erfahren. Das wird erst eine Überraschung!

(Foto: Hilde Luchtenberg)

image_pdfimage_print

 

194 KOMMENTARE

  1. Klasse Aktion!

    Ist auch schon die Neufassung des Artikel 5 in der an Fritz Schramma überreichten Ausgabe?

    Artikel 5
    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden nur bedingt gewährleistet. Eine Islamkritik findet nicht statt.

  2. Eine sehr schöne Aktion und ein herrliches Foto!
    Der Türkenfritz schaut ja ganz entgeistert drein. Er hatte wohl nicht damit gerechnet, daß es in Deutschland noch Menschen gibt, die das Grundgesetzt ernst nehmen.

  3. Stefan, so kannst du doch nicht tun. 😉
    Den armen Fritz so peinlich in aller Öffentlichkeit zu berühren.
    Hast du es wenistens in beiden Ausführungen „Deutsch und Türkisch“, übergeben?
    Die türkische Ausführung versteht sich mit Halbmond und breit auslegbar.

  4. GG wird bei dem wohl nichts nützen, so doof wie der während seiner Rede gegrinst hat,…steht der doch neben sich,…;-)

  5. Hahaha, da muss ich wirklich schmunzeln. Wahrscheinlich hat der gute Herr Schramma dort zum ersten mal erfahren das es sowas überhaupt gibt.

  6. -Und dafür verspricht es dem Täter lebenslange Freiheitsstrafe. Aber das wird der Türkenfritz erst beim nächsten Mal erfahren. Das wird erst eine Überraschung!-

    Kommt da noch mehr?

  7. So dämlich wie Abu Schramma auf dem Bild grinst, hat er nichtmal begriffen, dass er verarscht wird.

  8. KLasse Aktion!

    Und jetzt sollte sich der Türkenfritz das Büchlein auch noch schön durchlesen, vor allem die Paragraphen über Versammlungs- Demonstrations- und Meinungsfreiheit!

  9. Schön gedacht, aber mit der Ruhe zum ungestörten Genuss für Türkenfritz dürfte es auf absehbare Zeit nichts werden.

    Wie denn das, ist dem lieben Fritz etwa seine Anitfa Schlägertruppe abhanden gekommen?

  10. Coole Aktion !!!

    @ #15 Rapfen – So sind wir halt, lauter nette Menschen, die keiner Fliege was zuleide tun können … ob das ein Vor- oder eher ein Nachteil im Kampf gegen das Böse ist, wie ich befürchte, sei dahingestellt.

  11. So nennt es das Strafgesetz, wenn ein Vertreter der Obrigkeit es unternimmt, Grundrechte der Bürger zeitweise außer Kraft zu setzen. Und dafür verspricht es dem Täter lebenslange Freiheitsstrafe. blockquote>
    Schramma, lebenslang in Narrenturm!!!!

  12. kann es sein dass schram ma leicht errötet wirkt?

    ein koran wäre auch mal ein nettes geschenk für ihn damit er weiss wofür er kämpft!!!

  13. Tolle Sache von Stefan Herre !
    Bravo !
    Riesiges Kompliment !
    Ich würde Stefan Herre am liebsten dafür knutschen !
    (p.s.:ich bin nicht von der anderen Seite )

  14. #9 ratloser

    wenn das keine Fotomontage ist, ist es genial!

    *fg*
    —-

    Wenn es eine Montage ist, ist es auch genial.

    DEUTSCHES GRUNDGESETZ?
    Ist das nicht das integrationsfeindliche, intolerante Machwerk, in dem vom „Wohle des Deutschen Volkes“ gesprochen wird? DEUTSCHES VOLK?? NAZIALARM!!

  15. Das BILD OBEN ist heute oder für ein paar Tage mein

    BILDSCHIRM-HINTERGRUND !

    welch ein Bild :

    Türkenfritz bekommt ein Grundgesetz !
    ..war auch mal bitter notwendig und überfällig !

  16. Klasse Sache, den Schramma vor Publikum in Verlegenheit zu bringen – nicht über alles kann er mit seiner „Gute-Laune-Bär“-Attitüde hinwegtäuschen.

    Bei den politischen Zuständen, die derzeit in Köln herrschen, wundert es mich allerdings schon fast, dass Ihr (Stefan Herre und Co.) bei der Aktion nicht verhaftet worden seid. Wenn es noch ein paar Jahre weitergeht mit der politischen Entwicklung wie Schramma, Thierse, Lafontaine, Zypries usw. sich das vorstellen, dann wird man spätestens in 3-5 Jahren für eine solche Aktion in Gefängnisse im Stile Bautzen und Hoheneck etc. einfahren.

    Das Fahrverbot für Andersdenkende und Islamkritiker ist schon in Vorbereitung, wer weiß, vielleicht darf man irgendwann auch keine öffentlichen Verkehrsmittel mehr benutzen oder nicht mehr ins Kino gehen oder bestimmte Berufe nicht mehr ausüben, bestimmte Ärzte nicht mehr aufsuchen und ähnliches. In den Gesetzbüchern von 1933 und später war alles so etwas geregelt und wir werden so etwas wieder bekommen. Deutschland ist schon jetzt auf dem besten Weg dahin. Politiker vom Schlage Schramme, der seine Antifa-SA die „Drecksarbeit“ auf der Straße erledigt handeln exakt nach dem gleichen Muster wie damals. Es beginnt schleichend und steigert sich dann.

  17. #27 Eurabier

    In der Regel wird bei solchen Veranstaltungen nicht so hart abgeschirmt, da man als Politiker ja „volksnah“ rüberkommen will.

  18. Sieht nach Fotomontage aus, so dicht an ein so hohes Tier rankommen und dann so ein krasses Foto, das ist etwas zu perfekt. 🙂

    Wenn es allerdings echt ist, dann war das wirklich ein Genie-Streich.

  19. wie geil ist das denn?!
    Super Aktion Stefan. Mich würde mal interessieren wie der Schramma reagiert hat. Hat der was erwiedert?

  20. @ PI
    „Paragraphen §5 und §20“

    Das nennt man doppeltgemoppelt, entweder das Wort „Paragraph“ oder das Symbol „§“. Aber viel wichtiger ist, das Grundgesetz nennt sie Artikel: Also Art. 5 und Art. 20.

    😉

  21. Damit sich Schramma freuen kann…

    http://www.ksta.de/html/artikel/1222207362496.shtml

    Falle für Polizei

    „Heiliger Krieg“ in Heidelberg

    Rondorf – Die Schüsse auf zwei Kölner Polizisten am Mittwoch hatten einen islamistischen Hintergrund.

    Die drei jungen Männer waren laut eigener Aussage im „Dschihad“, so Oberstaatsanwalt Rainer Wolf.

    Demnach wollten sie die Beamten entwaffnen und erschießen – und dann mit dem Streifenwagen nach Heidelberg fahren, um dort US-Amerikaner zu töten.

    Von Simon Müller und Detlef Schmalenberg

  22. Tja, es geht doch nichts über eine gelungene Überraschung… – und sehen wir das Positive: Dann hat der Fritz auch endlich mal Zeit auszuspannen vom permanenten Kampf gegen die braune Flut und die verfaulten Reste des Eurofaschismus!

    Aber wirklich: Solltet ihr da tatsächlich noch was vorbereiten im Sinne einer Anklage wegen Hochverrats (nach §81 Absatz 2 würde er sich wahrscheinlich mit ein paar guten Anwälten und Milli Görus-Richtern auf ein Jährchen rauswinden können…) dann wäre PI mit einem Schlag bundesweit bekannt (und hoffentlich von den entsprechenden Leuten gefürchtet) und die ganze Sch…. (nicht die braune!, sondern die ganze andere in diesem Land) könnte vom Wirklichkeitsfälschungsverbund der Qualtitätsmedien nicht mehr unter der Decke gehalten werden. Dann könnte man wirklich mit James Belushi in einer Szene aus „Red Heat“ sagen:“Die Sch…. spritzt nicht an die Decke – sie sprengt das Dach!“ Wohl bekomms.

  23. Hahahaaaaaaa…. geile Sache!!! 🙂

    Wir sollten ihn mit Grundgesetzen zuschütten!!!

    Wollen wir ihm nicht alle ein Exemplar mit der Post schicken? 😉

  24. LÖL Einfach genial unser Stefan

    Der Türkenfritz hat bestimmt geglaubt, die Aufkleber im Buch seien Schmiergelder…na der wird eine Überrschung erleben. LOL

  25. #33 Paula

    War das nicht 1988, als sich ein Bürgerrechtler auf den Alex stellte mit Transparent der schlichten Aufschrift

    FREIHEIT! ?

    Einfach nur „Freiheit!“, sonst nix.

    Dreimal darf man raten, was passierte …

    Genau, GeSTAPO, äh, STASI holt sich nach wenigen Minuten den „nazistischen Provokateur“.

    War aber auch nicht so schwer.

  26. Wunderbar!
    Noch besser wäre es, wenn die Kölner alle Veranstaltungen, wo Schramma vor Ort ist und „eröffnet“ boykottieren würden!
    Der hat ja sogar mal eine Überdachung auf dem Vorplatz einer Kapelle auf nem Friedhof eingeweiht.
    Kein Wunder, dass er vom GG keine Ahnung hat, wenn er sich nur mit Pillepalle und Klüngel beschäftigt.

    Von den dauerfeiernden Kölnern kann man keinen
    Widerstand erwarten.
    Köln erinnert mich immer an die Titanic, da wurde doch auch Musik bis Untergang gespielt???

  27. Da fallen mir aber noch ganz andere Leute ein, denen man ein Grundgesetz zuschicken müsste, weil sich bei denen eklatante Wissenslücken offenbaren, z.B. Herrn Thierse. Aber als ehemaliger Bundestagspräsident kann man ja schließlich nicht alles wissen. 😉

    #40 Kalif2.0

    Der Artikel bei Indymedia ist köstlich: da sind die ja tatsächlich beleidigt, weil andere denen den „Ruhm“ streitig machen.

  28. sehr schön, wunderbare Aktion! Natürlich rafft der olle Schramma nüscht, so grenzdebil wie der in die Kamera lächelt. Aber das Foto muss und wird verbreitet werden und ist nicht mehr aus der Welt zu kriegen. Sozusagen (Schramma wirds ja noch übersetzen können): Quod est in Internet, est in mundo!
    Das mit dem Verfassungshochverrat trifft die Ereignisse vom letzten Sonntag ja sehr genau. Bin also schon sehr gespannt auf Weiteres aus dem Hause Herre…

  29. #51 Kölschdoc

    .Und wann bekommt unser lieber
    .
    .NRW-MINISTERPRÄSIDENT Dr.JÜRGEN RÜTTGERS
    .
    .eins ? ! ?

    UND SCHÄUBLE??
    Unlängst behauptete dieses Schäuble, die Grundlage unseres Deutschen Staates wäre „Toleranz“ (DULDSAMKEIT). (DAS IST KEINE SATIRE!)

    Schäuble lügt!

    Einigkeit, und RECHT UND FREIHEIT,
    das sind die Säulen unserer WEHRHAFTEN Demokratie!

    Unser noch-Innenminister deklariert DULDSAMKEIT zum staatstragenden Wert, und vergißt RECHT UND FREIHEIT.

    Wer hat den gebrieft? Barosso? Jean-Claude Juncker?
    Ferrero-Waldheim? Achimdschihad? Letzterer, der irre Nazi aus Teheran, hat schließlich das Klüngelkölsch-Demonstrationsverbot durchgesetzt.

  30. Wenn das Foto echt ist, rafft Abu Schramma garantiert nicht, mit WEM er da abgelichtet wird.

    Sonst hätte sofort seine SA (Schutzabteilung) eingegriffen…

  31. OT

    Berlins Discos und Clubs sind Kriegsgebiet

    Bei der Übernahme der Tür schrecken die Mitglieder der Großfamilien auch vor Gewalt nicht zurück. „Wir wurden schon oft gerufen, weil Angestellte von Sicherheitsfirmen übel von einer Übermacht zusammengeschlagen wurden, weil sie das Geschäft nicht freiwillig abgeben wollten“, so ein Bereitschaftspolizist. „Wenn die Araber sich dann den Auftrag für Schutz des Lokals erprügelt haben, bestimmen sie, was dort geschieht. Für Speisen und Getränke bezahlen die Großfamilien ohnehin nicht.“ Nicht selten seien die eigentlichen Besitzer nur noch Marionetten, die aus Angst wegsehen würden.

    http://www.welt.de/berlin/article2498299/Berlins-Discos-und-Clubs-sind-Kriegsgebiet.html

    Erst waren es Discos, dann ganze Stadtviertel, dann …

  32. Hey Leute !

    Das mit dem Grundgesetz ist absolut cool. Besonders, wenn ihr das freundlich und im versöhnlichem Ton gemacht habt. Ist denn das Foto echt oder ein Produkt von Adobe Photoschop, wie gemein behauptet wird ?

  33. Für Eigenaktionen wie diese sollte PI eine eigene Pressemitteilung schreiben und sie auf den verschiedenen kostenlosen Presseportalen veröffentlichen, unter anderem auf http://www.openpr.de.

    Titel zum Beispiel: „Politik-Blog ‚Politically Incorrect‘ schenkt Kölns Bürgermeister Schramma das Grundgesetz“

  34. Mensch, jetzt wird mir einiges klar: Die Musels haben den Schramma permanent unter Drogen gesetzt. Guckt Euch mal seinen eingefrorenen, ins unendliche Universum abschweifenden Blick an. Das erklärt natürlich Einiges. 🙂

  35. Ein Grundgesetz für Schramma

    Schramma ein Grundgesetz geben?

    Sinnlos. Sogar wenn er es annehmen würde, beachten wird er´s trotzdem nicht.

    Da kann man genausogut auch zu Lukaschenko, Putin, Chavez, Mugabe, Kim Jong Il usw gehen.

    Denn eines gilt auch heute noch:

    WER DIE MACHT HAT, HAT DAS RECHT!

    Verfassungen? Grundgesetz? Papier. Was schert denn die Machthaber das Wohl des Volkes?

    Mein Vorschlag für den nächsten Foto-Termin: Schramma einen KORAN überreichen!

    Denn spätestens dann, wenn die USA militärisch eingreifen müssen, um Deutschland von der Taliban-Herrschaft zu befreien, spätestens dann wird er Allah´s Beistand brauchen.
    Ob der ihm aber hilft?

    Schramma nach Guantanamo!

    Hier klicken und Schrammas Zukunft sehen!

    Ich jedenfalls bin für die amerikanische Lösung unseres Islamterrorproblems!

    Klick hier, dann weißt Du, wie man mit Terroristen fertig wird!

    Amerika, Du hast es besser!
    PRO USA!

  36. gibt’s unter den PI-lesern keinen juristen, der sich damit auskennt, wie man/frau dem türken-fritz so eine hochverratsanklage anhängen kann???

    der tatbestand scheint eindeutig erfüllt zu sein!

  37. Stefan,
    herzlichen Glückwunsch zur Aktion!
    Herr Schramma sieht ja aus, als ob er gar nicht mitbekommen hat, womit er eigentlich konfrontiert wurde. 😀

    Wie bist du denn bis Schramma durchgekommen? Doch nicht etwa als Überbringer einer frohen Botschaft vom türkischen RadfahrerInnenbund? 😉

  38. http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display.154+M5a5e9f12740.0.html

    Internetportal StudiVZ löscht konservative Inhalte
    Von Torsten Uhrhammer

    Das Internetportal studiVZ übt sich in Zensur Foto: JF
    BERLIN. Auf der Internet-Plattform StudiVZ ist es in den vergangenen Tag erneut zur Löschung konservativer und rechter Gruppen gekommen. Betroffen war auch die Gruppe von Lesern der JUNGEN FREIHEIT.

    StudiVZ ist eines der größten webbasierten sozialen Netzwerke in Deutschland und im Besitz der Holtzbrinck Networks. Die momentan über zehn Millionen registrierten Mitglieder können sich dort zu sogenannten Gruppen zusammenschließen, die die unterschiedlichsten Interessenschwerpunkte – darunter auch Politik – umfassen und sich dabei mit Gleichgesinnten in eigenen Foren austauschen.

    Die politische Landschaft ist vielfältig und so gibt es neben diversen Gruppen von Anhängern der SPD, Grünen und CDU auch Ableger der vom Verfassungsschutz als linksextrem eingestuften Deutschen Kommunistischen Partei (DKP), eine Plattform deutsch-türkischer Kommunisten sowie Unterstützer der in Deutschland als kurdische Terror-Organisation verbotenen PKK.
    Nutzer kritisieren „intransparente Aktionen“

    Gelöscht wurden jetzt Gruppen, die sich positiv auf die Bürgerbewegung Pro Köln und den von ihr veranstalteten Anti-Islamisierungskongreß vom vergangenen Wochenende bezogen. Ohne jegliche Vorwarnung wurden die Gruppen aufgelöst, berichtet Manuel Gambietz. Der StudiVZ-Nutzer ist enttäuscht von den „intransparenten Aktionen“ bei StudiVZ.

    Der auf dol2day.de – einer großen mit dem Grimme-Preis ausgezeichneten Politikplattform – zum „Internetkanzler“ gewählte Gambietz war nicht der einzige, der derart überrascht wurde. Gleich mit seinem ganzen account (also seinem virtuellen Dasein bei StudiVZ) wurde Martin Schöppe gelöscht. Auch hier ohne Vorwarnung und Begründung, sagte Schöppe gegenüber der JUNGEN FREIHEIT. Beide berichten von überraschend angenehmen Diskussionen, die sich bei StudiVZ mit Usern muslimischen Glaubens ergeben hätten.

    Warum StudiVZ gegen Diskussionen vorgeht, die helfen, gegenseitige Vorurteile abzubauen, machte die beiden besonders stutzig. Schöppe, der auch Jugendbeauftragter von Pro Köln ist, berichtete von massiven Beleidigungen gegen ihn, die sich auf seiner sogenannten Pinnwand – einer Art Gästebuch – wiederfanden. „Dagegen wurde jedoch von StudiVZ nichts unternommen“, beschreibt Schöppe die aus seiner Sicht „doppelten Standards“ der Administratoren.

    Bereits zum dritten Mal war auch die Gruppe der Leser der JUNGEN FREIHEIT bei StudiVZ von der Löschaktion betroffen. Auch hier scheint ein Zusammenhang zum Anti-Islamisierungskongreß zu bestehen. Dieser wurde in einem Diskussionsfaden der Gruppe ausführlich besprochen. Auch hier geschah die Löschung ohne Vorwarnung und nachträgliche substantielle Begründung.

    Auf Nachfrage erhielt der Gründer lediglich eine vorgefertigte Standardmail, er habe rechtsradikales Gedankengut verbreitet welches nicht geduldet würde. Bei einer vorangegangenen Löschung der JF-Gruppe erklärten die Administratoren, daß es sich dabei um ein „Versehen“ von Praktikanten gehandelt hätte.
    Mitarbeiter von StudiVZ erklärten gegenüber der JUNGEN FREIHEIT, daß das Hauptproblem darin bestünde, daß es „keine Kontrollmechanismen für die Löschungsbevollmächtigten“ gebe. So seien häufig „Übereifrige“ in der Lage autark zu entscheiden wer und wann gelöscht würde. Mehrfach hätte man gegenüber der Geschäftsleitung vorgeschlagen, doch ein Gremium zu bilden und die Löschungen besser abzusprechen und den Nutzern transparenter zu machen. Doch bisher hätte es auf diesen Vorschlag keine Reaktion gegeben.

    Dirk Hensing, Chef der Unternehmenskommunikation bei StudiVZ gab gegenüber der JF nur eine allgemeine Antwort wonach Mobbing, Verleumdung und rechtswidrige Inhalte bei StudiVZ nicht gestattet sind. Hensing verweist auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und „unseren Verhaltenskodex“, dem jeder Nutzer bei der Anmeldung zustimmen muß. „Alle Fälle, die uns bekannt sind, werden sofort überprüft und entsprechende Gruppen oder Nutzerprofile werden gelöscht“, sagte Hensing weiter.

    Eine Nachfrage bei Nutzern der inkriminierten Gruppen ergab jedoch, daß von „Mobbing, Verleumdung und rechtswidrigen Inhalten“ niemand etwas mitbekommen hatte. Daß die Argumentation Hensing nur vorgeschoben ist, bewiese nach Aussage von Schöppe, daß auch eine Gruppe namens Pro Wesel gelöscht wurde. Der Witz: In ihr soll es nicht einen einzigen Wortbeitrag gegeben haben.

  39. Genial.So muss das sein.Herr Schramma darf nicht ruhen und muss sich permanent Gedanken machen.Obwohl ich seit Samstag an ein „Denk-Defizit“ bei diesem Menschen glaube.

  40. So gerne ich mir auch mal Erheiterndes wie Stefan Herres obigen ‚Streich‘ zu Gemüte führe, bemerke ich gleichzeitig einen in mir wachsenden Überdruss über den Umstand, dass wir uns zum Thema „Islam“ fast nur verbal-virtuell vernehmen lassen, während gleichzeitig das „Heranschleichen der Islamisierung“ mit vielen kleinen Auswirkungen auf unseren Alltag zunimmt.

    Nach meiner Einschätzung, stark gestützt durch die Lektüre von Ulfkottes letztem Buch, haben wir mindestens „15 nach 12“ in dieser Hinsicht – und es wird ein enormer Kraftakt sein, die Zeiger wieder an die richtige Stelle zu bringen.

    Wenn durch uns Bevölkerung nicht mehr als derzeit unternommen wird, werde ich meine ganz persönliche Lösung für den „friedlichen“ Rest meines Lebens suchen: Greencard für die USA und Pflege von Beziehungen in Richtung Osteuropa und Israel.

    Ich finde nämlich ausschließlich verbale Empörung, so geistreich sie auch formuliert sein mag, nicht mehr zielführend.

    Gruß
    Karla Popper

  41. Der Türkenfritz wird sicher bei der nächsten Pressekonferenz den Aufkleber hochhalte und sagen „Islam ist Frieden!“
    Besser kann man keine Werbung machen.
    Wie sieht es mit der Klage gegen Türkenfritz wegen Hochverrats aus? man könnte hier doch Geld dafür sammeln „Spende – Hochverrat“ oder so.
    Das Foto ist jedenfalls abgespeichert.

    http://www.grundgesetz-gratis.de/

  42. Mich würde doch mal interessieren was in Schramma vorgeht. Auf dem Bild macht er mir auch den Eindruck, dass er nicht so ganz durchsteigt, was ihm von Stefan da überreicht wird und nach dem letzten Wochenende in Köln muss man sich um diese Stadt und um unser Land ganz ernsthafte Sorgen machen. In der Südeutschen Zeitung wurde gelobt wie vorbildlich sich die Kölner vor „ihre“ Muslime gestellt haben. An diesem Wochenende hat unser Land ein weiteres Stück Demokratie verloren.

  43. #40 freeblogger

    @ PI
    “Paragraphen §5 und §20?

    Das nennt man doppeltgemoppelt, entweder das Wort “Paragraph” oder das Symbol “§”. Aber viel wichtiger ist, das Grundgesetz nennt sie Artikel: Also Art. 5 und Art. 20. 😉
    —-

    recht hast Du, alter Erbsenzhler. 😉

    Auch ganz nett:

    GG 3.2:
    Männer und Frauen sind gleichberechtigt.
    Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

    Anm.: Diese ewiggültigen, heiligen Deutschen Worte stehen VOR (!) dem Religionsfreiheit-Artikel, auf den unsere MuKu-Faschos unser Deutsches Grundgesetz reduzieren möchten. Also: Wer sich als notgeiler frömmelnder Sexist auf Art. 4 berufen wll, muß zunächst an Art. 3 vorbei.
    Aber wie? 🙂

    VERFASSUNGSFEINDLICHE sexistisch-arabische Hetze:

    Sure 4.34: „Die Männer haben Vollmacht und Verantwortung gegenüber den Frauen, weil Allah die einen vor den anderen bevorzugt hat und weil sie von ihrem Vermögen (für die Frauen) ausgeben. * Die rechtschaffenen Frauen sind demütig ergeben und bewahren das, was geheimgehalten werden soll, da Allah es geheimhält. Ermahnt diejenigen, von denen ihr Widerspenstigkeit befürchtet, und entfernt euch von ihnen in den Schlafgemächern und schlagt sie!“

    * Gekauft.
    Das Mohammedanermännchen hat die Frau / das junge Mädchen GEKAUFT. Rückgaberecht bei verletztem Jungfernhutchen garantiert. (Mangelhafte Ware, entspricht nicht der Beschreibung, vgl. ebay.de)

    Das ist der wahre Islam (arab. = „Unterwerfung“).

    Mohammedaner: „Unsere Frauen sind unsere Ehre!!!“

    Stimmt nicht ganz. Die „Ehre“, also ein 15jähriges „jungfräuliches“ Modell, äh, Mädel, bringt auf dem islamischen „Heiratsmarkt“ ~15.000€, ~ etwa ein gebrauchter BMW mit frisch TÜV.
    Nicht mehr „unberührt“???
    TOTALSCHADEN!

    Das ist die Liiiiebe der Matrooosen … 🙂

  44. #72 karla
    ich kann sie da total verstehen. Es ist wie ein Kampf gegen Windmühlen.
    Nur, und darauf zielen wir ab, müsen wir versuchen imm ermehr von der Richtigkeit unserer Sache zu überzeugen. Denn dann kann es durchaus einen Zeitpunkt geben in dem immer mehr Menschen ins gleiche Horn blasen und die Politik angepasst werden muß.
    Das beudeutet: wenn wir auch nur 5 von 100 Menschen überzeugen und erreichen (und es sind momentan mehr als 5) dann werden diese 5 wieder weitere 5 überzeugen usw…

    Dies wäre der Idealfall. Vom Prinzip her besteht also noch Hoffnung. Und die sollten wir uns auch nicht nehmen lassen.

    Im übrigen sind die USA mittlerweile auch islamisch schwer bereichert. Das sollte man nicht vergessen. Also so ganz ihre Ruhe vor diesen Horden werden sie dort auch nicht finden. Und Großmoscheen gibt es dort mittlerweile auch reichlich.
    Eine Alternative sehe ich in der Tat in Südamerika, vielleicht Argentinien. Dort ist der Lebensstandart mittlerweile schon sehr hoch und ich hatte dort an sich keinen Moslem sehen können.

  45. Gute Aktion 😀 … wie wär’s jetzt noch mit der Anzeige wegen Hochverrats? 🙂 Was hat Schramma dazu gesagt? …

    Ich kann Karla Popper zustimmen. Ich befürchte fast, solange man nur am Meckern ist, wird nichts passieren. Wie bereits erwähnt, sollte man sich vielleicht die Taktiken der Linken und der Islamisten zu eigen machen. Wer den meisten Krawall macht, wird anscheinend auch gehört …

  46. @79 Der Satz hat was:-)

    Während also die einen eine neue Machtübernahme der anderen in Köln verhindert haben, stehen letztere, die die Macht in nationalsozialistischer Manier an sich reißen wollten, nun, nachdem dies am bunten Widerstand ersterer gescheitert ist, ganz in der Tradition all jener, die damals Widerstand gegen den Nationalsozialismus geleistet haben, und sitzen nun im Untergrund, um das System, dessen Neuauflage erstere gerade verhindert haben, fortan zu bekämpfen.

  47. Als veritabler, RICHTIGER „profet“ habe ich mich hier ja schon bewährt. (Ist ja nicht so schwer. WIR ALLE sind „profeten“.) Wie meinte ich noch gleich:
    „Skandalschramma wird berühmt!“ 🙂

    Breaking news:

    27. September 2008:

    Gewalt gegen pro Köln geht weiter

    In der Nacht vom 26. auf den 27. September 2008 haben erneut unbekannte Täter zwei Glasscheiben des Büros der Fraktion pro köln mit Steinen eingeworfen. Die Farbschmierereien auf dem Bild stammen noch vom letzten Angriff. Die Kosten der Reparatur und die steigenden Aufwendungen für Schutzmaßnahmen gehen zu Lasten des Steuerzahlers.

    Der Europaabgeordnete Philip Claes vom Vlaams Belang hat in der letzten Sitzung des Europäischen Parlaments eine offizielle Verurteilung der Repression gegen pro Köln durch die EU eingefordert.

    Bitte besuchen Sie unsere Internetseite, um dazu einen Videoclip abzurufen: http://www.pro-koeln.org

    Quelle: Newsletter (empfehlenswert)

    @Schramma: Da haben wir uns bööös verkalkuliert, wa?
    Und die europaweite Aufmerksamkeit, die Deutschlands korrupteste, äh, „toleranteste“ Stadt Deutschlands erfährt, ist dem (Volks-) Genossen DuMont gaaaar nicht so lieb.

    DuMont-Skandalschramma vor’m EU-„Parlament“:

    „Das haben wir nicht gewollt!!“ 🙂

  48. #66 Mastro Cecco

    Schramma ein Grundgesetz geben?Sinnlos. Sogar wenn er es annehmen würde, beachten wird er´s trotzdem nicht.

    Sie mißverstehen den Sinn einer derartigen PR-Aktion. Sie dient nicht dazu den unverbesserlichen Schramma zu bekehren, sondern sie soll ihn im Gegenteil vor der Öffentlichkeit noch deutlicher bloßstellen. Eine solche humorvolle und aussagekräftige Aktion dient dazu, weitere Sympathisanten für sich zu gewinnen.

    Mehr davon!

  49. #81 ZdAi (27. Sep 2008 16:51)

    @79 Der Satz hat was:-) (“ … „)

    Der auch:

    Himmler schwärmte von der „weltanschaulichen Verbundenheit“ zwischen dem Nationalsozialismus und dem Islam.

  50. wenn man sich allerdings den hintergrund so ausschaut, dann sieht es aus als würde türkenfritz für die grauen panther kandidieren

  51. Das Grundgesez wird vielen noch im Halse steckenbleiben.
    Deutschland wird erwachen – und wir werden wieder stolze Deutsche sein die sich nicht wegducken sondern denen man mit Respekt gegenüberstehen wird.
    Ein Wink oder ein Blick und Deutsche werden einer für den anderen in der Not einstehen.
    Es wird der Tag kommen, an dem es keine Schande mehr ist als Deutscher durch sein Land zu gehen.

    „I can hear you!
    The rest of the world hears you!
    And the people who believed that a german is a coward will hear all of us soon!

  52. naja zu #85naughty (27. Sep 2008 16:59) … wie mögliche Kinder von dem Schramma mit Fatima Roth ausschauen könnten, sieht man hier….

    http://comebackcnb.blogspot.com/2008/09/was-wre-wenn.html

    aber deswegen schreibe ich jetzt nicht.
    Sondern:
    1A++++ Aktion das mit Schramma (GG + Aufkleber) Gratulation @ Stefan und PI.

    SUPER IDEE UND KLASSE UMGESETZT,
    DAS BILD IST SPITZE.

    Und wenn dieser „C“DU OB Schramma „EIER“ hätte, würde er sich hier bei PI der Diskusion stellen …

    @PI
    Idee, richtet Ihm (Schramma)** doch einfach einen Account ein und mailt ihm die Zugangsdaten. Eine Idee die durchaus Schule machen könnte, auch bei anderen Politker(innen)
    die hier Ihrer „Fanclub“ haben, wenn ich mir zum Beispiel Eurabier vorstelle, wie dieser im direkten Schlagabtausch mit CFR** zur Höchstform aufläuft, oder auch andere über bezahlte Exemplare** der Gattung -nix können nix sein ISCH GEH IN DAT PARLAMENT …- hier „direkten Bürgerkontakt“ haben wird mir richtig warm ums Herz 😉 he he .. naja, aber wie gesagt:

    They** need guts for that.

  53. Pro-Köln berichtet:

    In der Nacht vom 26. auf den 27. September 2008 haben erneut unbekannte Täter zwei Glasscheiben des Büros der Fraktion pro köln mit Steinen eingeworfen. Die Farbschmierereien auf dem Bild stammen noch vom letzten Angriff. Die Kosten der Reparatur und die steigenden Aufwendungen für Schutzmaßnahmen gehen zu Lasten des Steuerzahlers.

    Der Europaabgeordnete Philip Claes vom Vlaams Belang hat in der letzten Sitzung des Europäischen Parlaments eine offizielle Verurteilung der Repression gegen pro Köln durch die EU eingefordert: Download Videoclip

    http://www.pro-koeln.org/

  54. #60 Humphrey

    Informativ: WELT-Leser zum Thema:

    27.09.2008 – 16:47 Uhr
    Ian Sobiesky meint:
    Halloooo?
    Ausländer abschieben ?
    In welcher Realität lebt Ihr eigentlich ?

    700.000 bereichern uns jedes Jahr zusätzlich, während Hunderttausende Deutsche abwandern.
    Eine Abschiebung von Ausländern ist von Brüssel inzwischen unerwünscht.

    Das Konzept Eurabia aus den 70ern (50 Millionen zusätzliche Moslems nach Europa bis 2030 —> google: Eurabia / Minority Report http://www.islamisierung.info ) soll so schnell wie möglich umgesetzt werden.
    Die EU-Behörde ECRI wacht über die ungebremeste Zuwanderung aus dem islamischen „Kultur“-Raum.
    Dies alles ist über google nachzulesen.“

    http://www.welt.de/berlin/article2498299/Berlins-Discos-und-Clubs-sind-Kriegsgebiet.html

  55. #66 Mastro Cecco (27. Sep 2008 16:04)

    Schramma nach Guantanamo!

    Hier klicken und Schrammas Zukunft sehen!

    Ich jedenfalls bin für die amerikanische Lösung unseres Islamterrorproblems!

    Klick hier, dann weißt Du, wie man mit Terroristen fertig wird!

    Amerika, Du hast es besser!
    PRO USA!

    Inzwischen hat auch der letzte Hund in der Sahara mitbekommen, dass die amerikanischen Gefangenenlager rund um den Globus illegal sind.
    Und in Guantanamo haben die meisten der Tausenden Gefangenen bis heute nicht einmal eine Anklage bekommen!
    Wie kannst Du dann sagen, dass auf dem Fot Terroristen zusheen sind ?

    Sind das FÜR DICH die Version der Menschenrechte des 21. Jahrhunderts ?

    NEIN DANKE !

    PS:
    Ich gehe jede Wette ein, dass die jetzige Bush-Regierung einst vor ein internationales Gericht gestellt wird: Nürnberg II !

  56. #93 Philipp (27. Sep 2008 17:15)

    #60 Humphrey

    Informativ: WELT-Leser zum Thema:

    27.09.2008 – 16:47 Uhr
    Ian Sobiesky meint:…

    Danke #93 Philip für den Beitrag. Hatte über #60 Humphrey den WELT Artikel gefunden und sogleich mal nen Komentar reingesetzt.

    So schließt sich der Kreis…

    🙂

  57. Aha, Lateinlehrer, so ist das also! Latein ist doch eine „tote“ Sprache, Herr Schra(m)ma!

    SIC TACUISSES, PHILOSOPHUS MANSISSES!

  58. #93 Philipp

    Die EU-Behörde ECRI wacht über die ungebremste Zuwanderung aus dem islamischen “Kultur”-Raum. Dies alles ist über google nachzulesen.

    Warum möchte die EU-Behörde das? Für wen arbeitet Brüssel wirklich? Ursprünglich doch keineswegs für moslemische Interessensverbände, sie schmiegt sich ihnen nur aus irgendeinem Grund an. Vielmehr arbeitet die EU doch eher Organisationen wie dem Council on Foreign Relations in die Hände. Aber welchen Vorteil schöpft eine beliebige nicht-muslimische Organisation von der Ausbreitung des Islam und der Mohammedaner in Europa? Dies kann doch nur eine desktruktive Strategie sein?

    Ulfkotte schreibt u. a., dass die europäischen Staaten durch die Millionen von Muslimen in ihren Ländern erpressbar geworden sind. Man hat Angst vor Aufständen der aggressiven Mohammedaner, die aus der Ferne aufgewiegelt werden durch islamische Staatsführer und durch islamistische Terroristen. Verständlich: Man stelle sich 50.000 marodierende junge türkische Männer in Berlin vor. Grauenvoll. Nur die Bundeswehr könnte die dann noch stoppen. Das ist wohl der Bürgerkrieg, den die CIA Europa in einigen Jahresn prognostiziert.

  59. #97 naughty (27. Sep 2008 17:26)

    lool http://comebackcnb.blogspot.com/2008/09/was-wre-wenn.html hoffentlich liegts montag auf türkenfritzes schreibtisch inkl. fatima mit gespreitzen beinchen 😉

    @#97 naughty (27. Sep 2008 17:26)
    Klar, seine Assifanten™ werden Ihm (Schramma) schon Bericht erstatten, da bin ich mir sicher. 😉 Das mit CFR weigere ich mir auch nur ansatzweise vorzustellen … sowas geht entschieden zu weit – CFR ….da vergeht einem ja alles …. LOL DAS WAR ECHT GRAUSAM JETZT 😉

  60. OBama bin Schramma

    hat es als Anführer und Komplice der Islam- und Links-Nazis unternommen, die Gewalt der Strasse und des Staates zur Abschaffung der wichtigsten demokratischen Grundätze, der Meinungs- und Versammlungsfreiheit einzusetzen, um dies Land verfassungsfeindlichen moslemischen und sozialistischen Horden zu überantworten.

    OB Schramma gehört vor Gericht gestellt und wegen Hochverrats der verfassungsmäßigen Ordnung von Bund (§ 81 StGB) und Land (§ 82 StGB) lebenslänglich eingebuchtet.

    Hochverrat

    Ein Schwerverbrecher.

    Ratio

  61. #103 Meister Eder (27. Sep 2008 17:33)

    #93 Philipp

    Die EU-Behörde ECRI wacht über die ungebremste Zuwanderung aus dem islamischen “Kultur”-Raum. Dies alles ist über google nachzulesen.

    Warum möchte die EU-Behörde das? Für wen arbeitet Brüssel wirklich?

    Die Antwort findest Du im Minority Report:
    http://islamisierung.info

    Kapitel 6.6, S.437

  62. Das wundert mich jetzt aber doch:

    BTO
    Die Bundesregierung will die Gesetze im Anti-Terror-Kampf verschärfen und künftig auch den Aufenthalt in Terrorcamps zur Vorbereitung von Anschlägen unter Strafe stellen. Der entsprechende Gesetzentwurf soll im Oktober das Kabinett beschäftigen, sagte Bundesjustizministerin Brigitte Zypries. Unter Strafe künftig: Das Bereitstellen von Bombenbauanleitungen im Internet, das Finanzieren von Terroranschlägen, das Beschaffen und Vorhalten von Materialien, mit denen Anschläge begangen werden können, „aber auch insbesondere die Ausbildung und das Sich-Ausbilden-Lassen, um eine terroristische Gewalttat zu begehen“, sagte Zypries.

  63. Dem Schramma mal ein Grundgesetz zu geben, war eine gute Idee.

    Glaubt ihr wirklich, er guckt mal rein? 🙁

  64. #100 Meister Eder (27. Sep 2008 17:33)
    #93 Philipp
    Die EU-Behörde ECRI wacht über die ungebremste Zuwanderung aus dem islamischen “Kultur”-Raum. Dies alles ist über google nachzulesen.
    Warum möchte die EU-Behörde das?

    Damit Ihr Euch der dunklen Seite fügt.

  65. #103 Ratio

    Das seh ich genauso!

    Und wenns ne möglichkeit gibt, dem Schramma an den Kragen zu gehn, dann wird Pro Köln das wohl auch machen.

    Nicht nur, aber auch deswegen, sollten wir etwas für Pro Köln/Pro NRW spenden!

    Ein Betrag von 10-50 Euro tut niemandem weh, und kann sehr hilfreich sein, für die Pro-Parteien!

  66. Schramma ist nur der Kettenhund der CDU, die unter allen Umständen eine bürgerliche Partei rechts von ihr verhindern will und muß.
    Dazu ist offensichtlich jedes Mittel recht.

  67. Klasse Aktion Herr Herre, Sie können sich gar nicht vorstellen, in welchen luftigen Sphären in der Zwischenzeit meine Meinung über Sie schwebt …

    Und den Stand der Lehrer haben Sie in meiner ganz persönlichen Meinungsbildung auch vor dem Abgrund gerettet. 😉

  68. Nachtrag zu #115 Steppenwolf
    Warum? Weil die Wähler, die bisher die CDU als das „kleinere Übel“ wählten, dann eine Alternative hätten.

  69. Lustig ist auch Schrammas Standardgrinsen auf dem Foto. 😀
    Der peilt noch garnicht, wie peinlich diese dringend notwendige GG-Nachhilfe durch Herrn H. für ihn eigentlich ist. Hast Du eigentlich Geld für die Stunde genommen, Stefan? 😉

  70. Hat er nicht gefragt, „Grundgesetz? Was denn für ein Gesetz und aus welchem Grund?“

    Schöne Aktion. Aber, wenn es dem friedlichen Zusammenleben in einer Gesellschaft dient, dann dürfen schon mal T-34 die Bürger überrollen, die das friedliche Zusammenleben in einer Gesellschaft durch ihre Quengeligkeiten stören, sagt Wolfgang Thierse, das Sandmännchen vom Dienst. Nein, ganz hat er das nicht so gesagt aber dem Wortsinne nach.

    Und gerade, wo der Oktober mit grossen schlurfenden Schritten auf uns zuwankt und Politiker aller Parteien sich die Taschentücher vollweinen, in Anerkennung des DDR-Volkes, das mehr Bananen und Reisen nach Paris forderte, und die Volkspolizei und die NVA darauf verzichteten, sie niederzuschiessen, muss man sagen, diese milden Zeiten sind im geeinten Deutschland vorbei.

    Dank Lemuren wie Fritz Schramma. Da macht es nicht die Volksarmee sondern die herbeigerufene SA, die sich, dem Zeitgeist angepasst, nun Anti-SA nennt, was uns alle irgendwie beruhigt.

    Wie gesagt, schöne Aktion. Aber ich glaube, Herr Schramma kennt das Ding, ähm Grundgesetz gar nicht. Hoffentlich ist es reichlich für ihn illustriert worden.

  71. Breaking News: Schrammafreunde „bekennen“ sich zum extrem zivilcouragiert-mutigen Anschlag auf SPIEGEL-Austs UNBEWAFFNETE, ARGLOSE Frau:
    (woher kennen wir das?)

    Bekennerschreiben zu Anschlag auf Austs Haus

    Hamburg (ddp-nrd). Nach dem Farbbeutel-Anschlag auf das Haus des ehemaligen «Spiegel»-Chefredakteurs Stefan Aust in Hamburg ist bei der «Hamburger Morgenpost» ein Bekennerschreiben eingegangen. In dem
    dreiseitigen Schreiben beziehen sich die unbekannten Autoren auf den Kinostart des RAF-Films «Der-Baader-Meinhof Komplex», wie die Zeitung
    mitteilte. Darin heißt es: «Der Film ist eine Fortschreibung der Verdrehungen und Lügen des Stefan Aust, er visualisiert die von ihm entworfenen psychopathologischen Muster der GenossInnen der RAF wirkungsmächtig.» Ein Polizeisprecher bestätigte auf ddp-Anfrage, dass ein Schreiben eingegangen ist und dass es für echt gehalten wird. … “

    http://www.e110.de/artikel/detail.cfm?pageid=67&id=90740

    Linke RAF-Psychos: „psychopathologischen Muster der GenossInnen“?? Das darf nicht sein!!

    @Aust: WAHRHEIT? Forget it, Aust.
    Wahrheit mag zwar ganz nett sein, aber mit WAHRHEIT befördert man letztendlich die islamofobe Sache der Rechtspopulisten!

    @Mme Aust: Ihr Mann kann sie leider nnicht vor bildungsfernen Gewalterbrecher beschützen, wie die Praxis beweist. Die Lösung: Ein 12cm langes, BEWÄHRTES Argument aus korrektem 440er Edelstahl.

    Die Praxis beweist (vgl. Berliner Multikulti-Discos):
    Bildungsferne Gewaltverbrecher nehmen sich DIE UNBEWAFFNETEN vor.

    Zurück zur Werbung.
    Für stolze Mädels:
    http://www.coldsteel.com/49ks.html

    Mir persönlich gefällt (nach wie vor) die „SPIKE“-Serie besser.
    http://www.coldsteel.com/spike.html

    SELBSTVERSTÄNDLICH entsprechen meine Empfehlungen gültigen Deutschen Gesetzen. (Fixed Blade <= 12cm).

    Surftip: 😉

    Die deutschsprachige Top-Site für zivile Selbstverteidigung (ZS, ZIVILE SELBSTVERTEIDIGUNG):

    http://aermeldolch.com

  72. coole Aktion!

    Ich heb mich entschieden, meinen nächsten Wahlzettel an die CDU-Parteizentrale zu schicken, mit der Aufschrift:
    „CDU? NUR OHNE SCHRAMMA!“

  73. Nachtrag:

    „Farbbeutel-Anschlag“, klingt doch gar nicht so bööse, fast wie „multikultureller Seifenblasen-Anschlag“, bunt und kreativ. Wenn NACHTS UM DREI MEHRERE FENSTERSCHEIBEN SPLITTERN, und GLASSPLITTER durch die Wohnung fliegen, und Brandsätze nicht richtig zünden wollen (das kennen wir doch: Mohammed-Kofferbomber):
    Auf ihren DEUTSCHEN HELDEN, GenossIn Andy Baaader, lassen die „Antifaschisten“ nix kommen.
    Unter uns: Der Andy hat’s der Ensslin, der Nazi-Pfarrerstochter-Schlampe, richtig gegeben. 😉

    Jetzt ist sie tot.
    Selber schuld.

  74. Also PI News wenn ihr euch schon als lupenreine Demokraten dahin stellt, wäre es doch nett wenn ihr nicht andauernd zensieren und löschen würdet.

    Ich habe nur gefragt , ob das Bild echt ist ? Es schaut wie Photoshop aus.

    Das ihr mein Beitrag gelöscht habt zeigt mir das da was dran sein könnte.

    Anstatt Beiträge zu löschen , könnte ihr auch stellungsnahmen abgeben.

    danke

  75. #79 Herr_Kaleu (27. Sep 2008 16:42)

    Gute Aktion 😀 … wie wär’s jetzt noch mit der Anzeige wegen Hochverrats? 🙂 Was hat Schramma dazu gesagt? …

    Ich kann Karla Popper zustimmen. Ich befürchte fast, solange man nur am Meckern ist, wird nichts passieren. Wie bereits erwähnt, sollte man sich vielleicht die Taktiken der Linken und der Islamisten zu eigen machen. Wer den meisten Krawall macht, wird anscheinend auch gehört …

    Karla mag recht haben. Nur hier zu schreiben reicht sicherlich nicht. Allerdings einfach pauschal zu sagen, dann wandere ich aus wenn sich nichts tut.. naja. Meine liebe Karla, zuallererst liegt es auch nun mal an dir selber etwas auf die Beine zu stellen, als darauf zu warten das das wer anderes machen könnte. Zugegeben, an PI`s Stelle hätte ich schon längst etwas auf die Beine gestellt und so etwas wie Ortsgruppen gegründet. Kontakte haben sie, die Aufmerksamkeit und sicherlich auch Erfahrungen mit User die schon sehr lange hier schreiben und wahrscheinlich auf die richtige Seite stehen um sie mal anzuschreiben.

    Aber, nichts desto trotz liegt das auch an jeden selbst etwas zu bewegen. Mit Mitmenschen zu reden, oder auch ganz klar zu Wahlen zu gehen und wenn es geht zum Beispiel pro Köln, bzw. pro NRW zu wählen. Nur politisch wird sich hier in Deutschland etwas tun. Mit rumjammern und wahrscheinlich aus Bequemlichkeit, oder gar Protest nicht wählen gehen ist überhaupt keinen geholfen. Ich weiss auf jeden Fall wo ich in 2009 mein Kreuzchen machen werde.

    Nun noch einmal zu Kaleu zurück. Wenn du denkst das die Taktiken der Hohlköpfe von Antifa und Islamisten richtig sein sollten (auch die Hand voll Neonanzis die es vielleicht noch irgendwo geben sollte zähle ich dazu), bist du falsch gewickelt. Mit Gewalt erreichst du höchstens kurzfristige Erfolge, aber keinen Respekt, Achtung und Nachhaltigkeit. Gewappnet sein ist immer gut, dass bin ich schon längst. Wenn es hart kommen sollte, werde ich nicht wimmernd in der Ecke stehen, aber dass kann und ist nicht die Lösung.

  76. Ich habe mir das Photo genau angesehen, auch wenn Fritz und Stefan aussehen wie eingeklebt, sie sind es offensichtlich nicht. Der Photoshopper müsste ansonsten wirklich jeden Pixel an den Konturen bearbeitet haben, ich habe keine auffälligen Wölkungen oder Schmiereffekte gefunden, auch kein technisch anmutendes Anti-Aliasing oder abrupte Farbwechsel durch zu harte Maskierung, keine Farbverschiebungen, die nach dem Einsatz von Weichzeichnern (setzt man ein, um Manipulationen zu verrauschen) gerne auftreten, einfach nichts dergleichen. Das Rauschen des wohl billigen CCD-Chips ist homogen auf dem ganzen Bild vorhanden.

  77. Boanerges okay, man kann sich nur schwer vorstellen das „türken“fritz so offensichtlich ins offene Messer läuft.

  78. Ibn Schramma:
    Was isser?
    Lateinlehrer?
    Der ist doch mit seinem Latein schon lange am Ende und agiert seit Jahr und Tag für das nordafrikanische „Karthago“!
    Ceterum censeo Coloniam esse delendam!
    (Nie habe ich es meinen Lateinlehrern geglaubt: „Non scholae, sed vitae discimus.“ Heute leiste ich Abbitte…)

    Don Andres

  79. 96 Sobiesky1683 (27. Sep 2008 17:19) #66 Mastro Cecco (27. Sep 2008 16:04)

    „PS:
    Ich gehe jede Wette ein, dass die jetzige Bush-Regierung einst vor ein internationales Gericht gestellt wird: Nürnberg II !“

    Also Nürnberg ist ein ganz schlechtes Beispiel.
    Nürnberg 1946 war ein Militär Tribunal, das hatte mit Recht und Gerechtigkeit soviel gemein wie Guantanamo, da haben Sieger selbstherrlich über Besiegte gerichtet und nicht eine kleinste eigene Verfehlung eingestanden. Jeder Rechtsgrundsatz wurde da gebrochen! Es wurde gefoltert, Zeugen der Verteidigung verhaftet bis die Verhandlung vorbei war, Akten einsicht verwehrt, es durften keine Vergehen der Siegerseite angesprochen werden, es wurden Gesetze erlassen die RÜCKWIRKENDE Wirkung hatten und es wurden Personen einer fremden Nation verurteilt. Warum findest du keinen Ami da, wo ein Slobodan Milosevic hinkam, eben weil die das nicht wollen. Die USA wollten das Tribunal als Standart bei der UNO einführen, das wurde von der UNO abgelehnt, wegen der oben aufgeführten Punkte und das war 1948 oder 49.
    Es gibt mehr als genung Politiker und Militärs der Sieger, die selber sagten: „Hätten die anderen gewonnen, wären wir als Kriegsverbrecher verurteilt worden und zwar zu recht.“ Zum Beispiel Curtis LeMay sagte dies, dessen B-29 am 09.03.1945 in Tokio über 100.000 Zivilisten zu Staub und Asche machten.

  80. #127 William Dexter

    Hallo,

    ich meinte mit meinem Posting nicht, daß man jetzt Jagd aud Linke und Islamisten machen bzw. genauso hemmungs- und rücksichtslos Andersdenkende verprügeln sollte. Ich meinte eher, daß man doch schon mal die ein oder andere „Störaktion“ unternehmen könnte. Man muß ja nicht immer gleich ‚drauf hauen.

    Zum Thema „Gewalt“: Wer mich tätlich angreift muß mit Gegenwehr rechnen. Ich bin in einer miesen Gegend aufgewachsen und in der Zeit habe ich gelernt, daß Gewalt bei manchen Mitmenschen doch etwas bringt – es kommt auf das Maß an. Bei Einem reicht die Androhung bei Anderen muß mehr Überzeugungsarbeit geleistet werden. Auch wenn vielleicht ein falscher Eindruck entsteht, möchte ich betonen, daß ich selbst nur Gewalt zur Schadensabwehr von mir oder anderen eingesetzt habe und nie zur Unterdrückung / Einschüchterung. Wenn ich mir das Video von den Antifanten ansehe, der auf die ältere Dame mit ihrem Sohn eingetreten hat, dann juckt’s mich jedesmal in der Faust …

  81. Möchte die Gelegenheit nutzen, um Herrn Herre für seine Arbeit zu danken. Leute wie er sind die Querdenker, die gegen Zeitgeist, Mainstream, Meinungs- und Krawallmacher die heutige eigentliche Avantgarde der Gesellschaft darstellen. Respekt und Dank dafür.

  82. Bravo und Dank für Ihre Aktion, Stefan Herre.

    Besonders wichtig der Hinweis auf den Verfassungshochverrat. Dieser Straftatbestand ist nicht vielen in der Bevölkerung bekannt.

    Ich wünsche dem Türkenfritz ein Gericht, das nach dem Grundgesetz urteilt.

  83. Der Kölner Oberbürgermeister freut sich auf dem Foto, weil er fotografiert wird.
    Der arme Kerl hat sonst nicht mehr viel zu lachen.

  84. #138 boanerges

    Die Frage nach diesem Staub oder was auch immer es ist, drängt sich einem natürlich auf. Zumal dieser schärfer abgebildet ist als der Rest des Fotos. Es sind solche Kleinigkeiten, anhand derer sich manchmal Fälschungen entlarven lassen. Was ich hier ausdrücklich nicht unterstellen möchte; es könnte aber sein, dass andere das wollen.

  85. #65 Meister Eder

    Mensch, jetzt wird mir einiges klar: Die Musels haben den Schramma permanent unter Drogen gesetzt. Guckt Euch mal seinen eingefrorenen, ins unendliche Universum abschweifenden Blick an. Das erklärt natürlich Einiges. 🙂

    Volle Zustimmung. Ich tippe mal auf Koks.
    Das übersteigerte Selbstwertgefühl und das größenwahnsinnige Gebaren dieses Clowns sprechen dafür.

  86. Schramma liest nun…am Abend…vor dem kamin im Grundgesetz:

    „…Äh…komisches Zeichen..1..Abs..(was ABS haben die Dinger auch O.o) 2. Sure..ne halt..ähm..Zusatz 2…hja wie denn nun..o.O“

  87. Das ist Witz und Zivilcourage, bravo ! Finde es auch sehr erfreulich, das sich Schramma mal damit konfrontiert sieht, das Hinternkriechen nicht nur schön ist, sondern auch übler Verrat und strafbar sein kann.

    Weiter so Stefan Herre, unser Vorbild !

  88. Stefan Herre,herzlichen Glückwunsch für die tolle Aktion. Mehr davon.

    Götz Kubischek vom ifs ist mit seiner konservativen subversiven Aktion vorbildhaft.www.ungebeten.de

    Ich habe in Bielefeld/Herford die ersten Aktionen der AISA (Anti-Islamistische subversive Aktion) durchgeführt. Wer Interesse hat meldet sich bitte.

  89. Zdai,

    hast Du selbst gescannt? Dann muss die Vorlage aber photochemisch gewesen sein, da kein regelmäßiges Moiré erkennbar ist. Der billige Scanner könnte natürlich auch das Rauschen erkären. Gab es keine Digitalkamera?

  90. Es gibt unzählige Möglichkeiten, solche Politiker wie Schramma „vorzuführen“, man muss
    nur Phantasie haben. Genial, dieser Streich!

  91. @#147 boanerges Ich habe es nicht selbst gescannt , jedoch wenn du dir die Bildinformationen anzeigen lässt, wirst du zu dem gleichen Ergebnis kommen. Ist auch die einzige Erklärung für den Staub.

  92. @ZdAi, boanerges
    Einigen wir uns doch auf folgende Punkte:
    1. Das Bild wurde mit einer Digitalkamera gemacht, ausgedruckt, übergeben und dann eingescannt.
    2. Der verwirrt schauende Man links im Bild hat in einer Hinsicht vielleicht eine saubere, wenn auch modisch völlig verfehlte Weste.
    3. Das Bild ist definitiv ECHT!

    Das einzige was jetzt noch offen ist:
    Ist das an seiner Brust wirklich das Logo des Rundwegs oder doch ein Antifaabzeichen für besondere Verdienste?

  93. Bei mir ist keine Bildinformation auslesbar. Photshop 6.0. Den Staub sehe ich jetzt erst, er befindet sich aber auch auf Stefan, ich habe mich manisch auf die einander berührenden/überlappenden Objekte konzentriert, da hier sehr leicht Fälschungen erkannt werden können. Ja, da muss gescannt worden sein, aber warum? Jedenfalls, Schande über mich.

  94. @#150 Florian Habe die Echtheit nicht angezweifelt nur bevor unsere Gegner das Argument bringen machen wir es vorher:-).

  95. Was den Lide 25 angeht das muss nicht unbedingt direkt über den Scanner gelaufen sein.

    Das Bild hat eine Digitale Signatur von heute 27.09.08 12:20:1X (letzte Digit ist unklar) und wurde heute um 13:30:40 bearbeitet.

    Laut den PI Informationen ist folgendes zu Berücksichtigen:

    Die Eröffnung findet am 27. September 2008 um 11 Uhr durch Oberbürgermeister Fritz Schramma statt.
    Veranstaltungsort ist das Straßenbahnmuseum im Köln-Thielenbruch, Gemarkenstraße 139, 51069 Köln.

    Laut Routenplaner ist die Strecke von dort bis in den Ort wo S.H. wohnt, etwa 6,3 KM die Veranstaltung hat um 11.00h angefangen OB-Schramma hat das aber offensichtlich schon hinter sich gebracht, sonst wäre er wohl auch nicht so leicht „ein zu fangen“ gewesen.
    Also kommt das mit 12:20h schon ganz gut hin, das Bild wurde 70 Minuten später, wohl über die Schnittstelle des Scanners ausgelesen ,also ist „ganz gemütlich nach Hause spaziert“ worden und das war´s.

    Es ist eben PI und nicht Green Helmet vom Pali Kino.

  96. Artikel 20. (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Wir haben also ein Recht auf Widerstand gg Türkenfritz. Also Kölner: Arsch huh!

  97. Denke auch das es hinkommt mit der Zeit. Völlig unrealistisch wäre es in dieser Zeit noch eine professionelle Fälschung zu erstellen.

  98. Das Grundgesetz der BRD gilt nicht für deutsche Volksverräter „Volksvertreter“, sondern nur für den deutschen Michel, den man bei den kleinsten Kleinigkeiten hängt!
    Politiker dieses Bananenstaates können das GG nach Belieben formen, missbrauchen, schänden!
    Wenn man sieht, wie viele dieser Typen vorbestraft sind, dann muss man feststellen, dass wir von Kriminellen regiert werden.

  99. Florian,

    unter 2000 geht es nicht, jedenfalls nicht, solange nicht eine Applikation dieses Feature „nebenbei“ implementiert. Aber egal, das Bild ist echt.

  100. @boanerges das Bild kann nicht echt sein ,da türkenfritz bestimmt nicht so blöde ist und ins offene messer rennt.

  101. #123 Philipp
    Mir ist nicht klar warum das krumme Messer nur für Frauen sein soll. Auf der Aermeldolch-Seite steht ausserdem das krumme Messer besser sind, denn man kann vor Gericht oder bei Kontrollen argumentieren das man mit so einem Messer Niemanden abstechen kann.

  102. Herrn Schrammas Augen machen mir auch den Eindruck, dass er nicht mehr wirklich etwas mitbekommt, sieht fast aus wie eine Marionette?

    Von wem?

    Das sieht ein wenig nach als ob er denkt:”Oh eine Kamera, da muss ich grinsen und freundlich gucken.”

    Worum es geht?

    Weiß er nicht.

    Und so was ist Bürgermeister einer der größten Städte in Deutschland.

  103. Im Quelltext des Bildes steht immerhin:
    Canon CanoScan LiDE 25
    ACD Systems Digital Imaging 2008:09:27 13:24:16
    Also nix Photoshop. 🙂 Obwohl man Meta-Informationen natürlich auch editieren kann.

  104. #168 MusLee

    So, Du sagst der kann nicht so blöd sein?

    Ich sage, er kann.

    Wenn mir das eingefallen wäre, mir ist es nicht eingefallen, von daher, klasse Stefan, und danke, wie käme ich zu gewünschtem Ergebnis?

    Ich gehe zu einem seiner irgendwo in der Nähe stehenden Leibwächter, und würde denen erzählen, daß ich auf Grund der hervorragenden Leistungen eines Fritz Schramma, im Kampf gegen rechts, letztes Wochenende, ihm gerne, aus Dankbarkeit, einmal das GG überreiche wollte, mit Foto wäre toll.

    Und ich glaube, die sind alle so infantil, und schnallen das nicht.

    Ob es so war, keine Ahnung?

    Aber schau in diese Augen, die haben auch keine Ahnung, oder doch?

    Ich weiß es nicht.

  105. PI, Ihr seid gefordert. Wie enstand dieses Bild?

    Bin nicht PI, aber ich rate mal:
    – Datum/Zeit in EXIF sind OK,
    – waren mind 2 (zwei) Fotografen (Augenstellung)
    – unten etwas abgeschnitten wg opt Mittelpunkt
    siehe Datum re/unten und seltenes Verhältnis 1,54
    – Auflösung reduziert wg Grösse bei Übertragung.
    – Bild für Blog: Ausschnitt und Auflösung geändert.

  106. Sehr geehrter Herr Herre!

    Mit Freude und Genugtuung beobachte ich, wie Sie immer mehr an Profil gewinnen! Diese Aktion kann ich nur begrüßen! Das IST demokratischer Widerstand, indem man dem Gegner seine Schwächen zeigt! Das ist ein Beispiel, wie man seinen politischen Gegner erfolgreich desavouieren kann. „Der stete Tropfen hölt den Stein“ sagt man hier wohl.

    Im Namen einiger Migranten aus meinem Umfeld (türkische und kurdische Deutsche, allesamt ehem. Muslime) beglückwünsche ich Sie zu dieser Aktion. Sie beweisen damit, dass Sie sich auf dem Boden der deutschen Verfassung (warum heißt das „Ding“ eigentlich immer noch Grundgesetz?) bewegen und halten den vermeintlichen Demokraten den Spiegel entgegen, in dem sie ihre demokratiefeindliche Fratze erkennen können! Chapeau! Schramma indes, wird nichts daraus lernen, er ist zu korrupt! Für viele andere Menschen indes, ist dies ein Fanal! Weiter so!

    Für Ihre weitere Tätigkeit möchte ich als Ansporn ein kurdisches Sprichwort zitieren:

    Ji kar netirse bila kar ji te bitirse

    Fürchte dich nicht vor der Arbeit, die Arbeit soll sich vor dir fürchten! Ich habe den Eindruck, dass genau dies passieren wird!

  107. #73 Hallo karla und alle, die sich aktiv engagieren wollen,

    ich hatte bei PI gebeten, meine e-mail-Adresse an dich weiterzuleiten um Aktionen abzusprechen.

    Ich meine, PI sollte einen Platz zur Verfügung stellen, wo man sich nach PLZ zuordnen und im kleinen Kreis Aktionen unternehemn kann.

    Es sollte viele voneinander unabhängige Aktionen geben, vor allem das Verteilen von Flyern um das Thema gesellschaftsfähig zu machen.

    Für die Freiheit!

  108. Gutes Foto, auch wenn gefakt… 😉
    oder gibt es die Bäume vor dem „Tramdepot“, welche in der Sonnenbrille von Herre zu sehen sind? Die Belichtung in den Gesichter von Schramma und Herre… (Bild anklicken)

    Trotzdem, es muss echt sein das Bild oder ein sehr gutes Werk, da die Ränder und Auflösungen über das ganze Bild regelmässig sind. So was ist verdammt schwierig hinzubekommen, meine ich.

    Nochmal, einfach genial! 😉

  109. Das ist doch eine Fotomontage. Außerdem hab ich erst heute mitbekommen das „Schramma“ rückwärts quasi „Am Arsch“ heißt.

  110. Ob das Foto echt ist oder nicht: Das naiv-beflissentliche Grinsen des ehemaligen Lateinlehrers zeigt: Dies ist ein OB, der eifrig bemüht ist, seinen angeschlagenen Ruf, durch scheinbare „Volksnähe“, zu verbessern.

  111. Klasse Stefan!

    Da duckt er aber dümmlich aus der Wäsche, der Türkenfritz.
    Wahrscheinlich hat er da noch nie reingeguckt, ins GG.

    Dummheit schützt vor Strafe nicht!

  112. @#182 TomWagner

    Das ist doch eine Fotomontage. Außerdem hab ich erst heute mitbekommen das “Schramma” rückwärts quasi “Am Arsch” heißt.

    Prust…. 😆
    Du bist verantwortlich, dass ich meinen Morgenkaffee beinahe auf die Tastatur verbracht hätte.

  113. Linkspopulist Schramma ist die linke Volksmeinung wichtiger als das Grundgesetz. Erstaunlich eigentlich, daß die Judikative tatenlos zusieht, wie das Grundgesetz abgeschafft wird. Ganz wie 1933.

  114. Ich habe mir die Mühe gemacht, das „Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland“ durchzulesen.
    Hat mir gefallen. Da steht soviel über Demokratie, Meinungsfreiheit, Rechte des Bürgers drinnen, daß man Deutschland glatt für ein demokratisches Musterland halten könnte.
    Wirklich schön!
    Ich lese gerne Märchenbücher!

  115. Das „Buch“ ist kein Märchenbuch… was das ganze „märchenhaft“ (natürlich mit bösem Ende)erscheinen läßt, ist das „Königreich des Schreckens“ in dem dieses Buch, eigentlich zur Anwendung kommen soll.

    Da kommen so viele Hexen,Trolle und böse Zauberer vor 😉 das es einfach nur „böse“ ausgehen kann.

    Einer der bösen Zauberer sitzt neben Stefan… 🙂

  116. Ein Grundgesetz für den Türkenfritz?
    Es ist zu befürchten, dass sich der Mann damit durchaus bestens auskennt, doch glaubt er, es nach seiner Facon auslegen zu können, weil er sicher ist, dadurch keinerlei Nachteile befürchten zu müssen.

    ER ist schließlich auf der „richtigen“ Seite – und nur das zählt in Deutschland inzwischen.

    —-
    Ansonsten Kompliment an Stefan Herre für diese gelungene Aktion. Wie man nachlesen kann, hat er viele Lacher auf seiner Seite.

  117. Mit seiner mutigen Aktion kann uns Stefan Herre fast schon als Vorbild dienen! Überlegen wir uns doch mal was wir in unserem Alltag so als Einzelperson wenn es sein muss tun können um unseren Unmut über die verfehlte Politik der Linken kund zu tun! Eine bekannte Methode sind Flugblätter verteilen und so, doch oft solidarisieren sich die Leute dann mit der angegriffenen Person. Originell muss es sein und nicht zu kampfbetont so hat man die Sympathien eher auf seiner Seite so wie es Stefan Herre nun vorgemacht hat!

  118. Vor allem sollte man in Alltag auf Assifanten™ U-Boote** achten… die sich einen pseudo konservativen Anstrich geben, hier alle paar Monate auftauchen grosschwätzige Phrasen dreschen und es dabei selber nicht merken (wollen) wie auffällig die Schleimspur ist.
    Diese** sind in Wirklichkeit aber halbtürken aus dem Sozialistischen Terror Lager.
    Aber da muss sich „hier“ ja keiner angesprochen fühlen…. (oder doch ??)

Comments are closed.