Villa ReitzensteinIn den Bundesländern hält der Islam auch auf Regierungsebene Einzug. In Braunschweig pilgert der OB zum Fastenbrechen bei Verfassungsfeinden, in NRW lädt der Landtag ein und in Baden-Württemberg geht’s direkt in die Regierungzentrale. Einfühlsam teilt man dort die muslimischen Probleme, wann der erste Schluck genommen werden darf, und auch der Dhimmi verzichtet im Weinbauland gehorsam auf einen edlen Tropfen. Soviel Islam muss sein!

Die Weißwein- und Rotwein-Gläser in der Villa Reitzenstein, dem Amtssitz des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Günther Oettinger (CDU), bekamen eine neue Bestimmung: Wasser in die großvolumigen, naturtrüber Apfelsaft in die schmalen. Ein Ramadan-Empfang erweist sich als trockene Angelegenheit für ein Weinbau-Land.

Am Montagabend hatte die Landesregierung erstmals im Fastenmonat Ramadan Muslime zu einem Iftar-Essen nach Stuttgart eingeladen. (…) Mit einem Glas Wasser und Tabletts voll Dattel-Häppchen empfing das Staatsministerium die 40 Gäste. Wann aber darf zugelangt werden? Die meisten Gäste waren sich sicher, dass es gegen halb acht Uhr soweit war. Yavuz Kazanc und Kazim Per vom Verband der islamischen Kulturzentren (VIKZ) zögerten, weil sie offensichtlich von einem einige Minuten späteren Termin ausgingen. Irritiert blickten sie umher, als andere Muslime schon die ersten Schlucke nahmen. Eigentlich bieten die Moscheeverbände den Gläubigen genau nach Breitengrad berechnete Zeiten für das Fastenbrechen an.

Wir sind darüber sehr erleichtert. Noch glücklicher werden wir nur durch die Ankündigung der Islamverbände, durch Schließen der Reihen und Bildung einer Einheitsfront ihrer Stimme noch mehr Gewicht verleihen zu wollen.

» Email an die Ba.-Wü. Landesregierung: pressestelle@stm.bwl.de

(Spürnase: John H.)

image_pdfimage_print

 

131 KOMMENTARE

  1. Am Montagabend hatte die Landesregierung erstmals im Fastenmonat Ramadan Muslime zu einem Iftar-Essen nach Stuttgart eingeladen

    Somit besitze ich keine Landesregierung mehr!
    Die würden auch mit Osama bin Laden frühstücken! Verbrecher! Verräter!
    Dann kann es ja nicht mehr lange dauern bis der erste Ziegenhirte mit Ziege im Landtag auftaucht!

  2. die provokation bekommt in den reihen derer, die fest und geschlossen
    zusammen stehen, eine neue qualität. das ende der abendländischen kultur naht.

  3. Wann aber darf zugelangt werden? Die meisten Gäste waren sich sicher, dass es gegen halb acht Uhr soweit war. Yavuz Kazanc und Kazim Per vom Verband der islamischen Kulturzentren (VIKZ) zögerten, weil sie offensichtlich von einem einige Minuten späteren Termin ausgingen. Irritiert blickten sie umher, als andere Muslime schon die ersten Schlucke nahmen. Eigentlich bieten die Moscheeverbände den Gläubigen genau nach Breitengrad berechnete Zeiten für das Fastenbrechen an.

    Auweia! Da hat der Shaitan wieder Fette beute gemacht. Ich bin so froh, dass ich kein Moslem bin…

  4. 6 rechtsanvolt (24. Sep 2008 12:27) der kölner dom erwartet am 24.12.2008 den gegenbesuch!

    Aber ohne Waffen und Abriss-Werkezug 🙂
    Vermutlich wird man auf den Gegenbesuch sehr, sehr, sehr, sehr lange warten 😉

  5. Na ja, mit gesundem Menschenverstand hat dies nichts mehr zu tun, wenn Politiker den Kult eines pädophilen Kriegsfürsten, genannt Mohammed, dermassen kutschieren. Nun, die Konsequenzen werden garantiert folgen.

  6. „Dattel-Häppchen“ – Ach, wie putzig!

    „Eigentlich bieten die Moscheeverbände den Gläubigen genau nach Breitengrad berechnete Zeiten für das Fastenbrechen an.“ – Ja, wo lassen die denn rechnen?

    Also, ich halte es weiterhin mit der kölschen Variante – erst Brechen, dann Fasten.

  7. Die sollten mal in ein islamisches Land zum Fastenbrechen gehen, da wird oftmals sinnlos gesoffen bis zum Umfallen. Das ist die moslemische Konsequenz die ich so liebe. Wenn es darum geht wie sich andere zu verhalten haben, sind die sehr konsequent.

  8. Wann zieht Günter Oettinger seiner Frau die Burka an? Oder sich selbst?

    Widerliche Anbiederei, die BaWü nicht nötig hätte. Wenn das Hans Maier, der erste Ministerpräsident wüßte, er würde im Grabe rotieren!

  9. @enwet

    Ich persönlich nicht wirklich. Aber nichts desto trotz müssen wir kämpfen, wenn nicht für den Sieg dann für unsere Verantwortung und Ehre gegenüber dem was uns ausmacht! Wenn wir nämlich mal vor dem Herrn oder sonstwo stehen dann kann uns keiner vohalten wir hätten nichts unternommen! Und die alle die sich dann auf die Seite der Moslems schlagen, die wird spätestens dann ein gerechtes Urteil erwarten.

  10. dreht schon mal euren wohnzimmerteppich gegen osten, bevor die sittenwächter zur kontrolle vorsprechen.

  11. #11 Eurabier (24. Sep 2008 12:40)
    … Irgendwann wird aus dem Muschterländle holt a Moscheeländle……. …

    aber nur bis kurz vor meine Hütte, da ist dann Schluß mit lustig

  12. @ #5
    Und als Hauptgericht wird Schweinebraten mit Knödeln serviert, damit die Mohammedaner sich genauso multikulturell revanchieren können.

  13. @ #4 enwet:

    Glaubt jemand ernsthaft, dass dieser Wahnsinn noch zu stoppen ist?

    Solange sich unsere Politiker von links bis rechts mit den Islamisten zum Verfassungsbrechen an einen Tisch setzen, statt sie in ihre Schranken zu verweisen, sieht es in der Tat zappenduster aus.

  14. #16 TITO (24. Sep 2008 12:44)

    Wo sind die ganze „Nie wieder Auschwitz“-KrakeelerInnen, wenn die Hisbollah mal wieder öffentlich zur vernichtung Israels aufrufen wird?

    Die Hisbollah-Aktivitäten werden übrigens „von oben“ gedeckt, weil man sich so erhofft, dass hier nicht gebombt wird, sollen doch Israelis sterben.

  15. Die Hisbollah wird am Samstag in Berlin demonstrieren !

    Bitte umgehend Herrn Schramma, Frau Roth und Anhang informieren! Da gehen die doch bestimmt gerne mit!

    Ich fasse zusammen:
    Eine Terror-Vereinigung darf aufgrund des GG demonstrieren, eine deutsche Bürgerbewegung nicht.

    Ich denke hier stimmt irgendwas nicht

  16. So einen Schwachsinn und so eine widerliche Anbiederei an die Musel hätte es unter Filbinger und Späth nicht gegeben.

    Und dann noch die irritierten Mienen einiger Ober-Musel, ob nicht zu früh geko… pardon gebrochen wird. Sonst könnte der große pädiphile Prophet Machmalinsbett (gesegneter Dünnpfiff und barmherzige Blähung sei mit ihm!) wohl böse aus der Hölle zuschauen!

  17. Hallo!

    Eine Bande von verbrecherischen Anhängern des Lügners, Massenmörders u. Juden-Scchlächters, des Satans-Bastards Mohammed als Gäste im Zentrum der Macht eines Abendländischen Staates!
    Unfassbar!
    Das kann doch nur Dummheit sein! Oder?
    Hat das GG noch irgendeine Bedeutung?

    Wer sich mit notorischen Lügnern einlässt,(Koran: „Allah ist der beste Listenschmied=hintrelistiger Lügner“ -Suren 3,54+8,30-)der wird bald selbst zum Lügner! Vor allen Dingen, wenn sie, diese Menschenfeinde, Vorderungen stellen und diese dann durchgesetzt werden müssen.
    MfG AT II

  18. In Bayern gibt´s nen tollen Video-Werbespot einer Partei, auch mit guter Musik unterlegt.
    Hier keine URL, bitte selber suchen, da nicht PI-konform.

  19. ich werde beim WDR nachfragen, ob nach der errichtung der köln-moschee regelmässige islam-predigten übertragen werden.

    die kulturelle vielfalt muss genutzt werden.

  20. Vor einigen Jahren, zu Teufels Zeiten, dachte man es könnte nicht schlimmer kommen. Aber es kam schlimmer. Ich sagte damals, wenn Öttinger Ministerpräsident wird, wandere ich aus,…leider bin ich immer noch hier,..kotz,..aber was nicht ist, kann noch ja werden….

  21. @#16 TITO

    Die Hisbollah wird am Samstag in Berlin demonstrieren !
    Was ist los in Deutschland.Ich kann es echt nicht mehr mit Ansehen !

    http://www.welt.de/politik/article2484954/Anhaenger-der-Hisbollah-demonstrieren-in-Berlin.html

    Völlig politisch Korrekt wurde auch gleich die Kommentarfunktion ausgeschaltet !

    In diesem Land „schwätzt einem bald der Arsch“ um es mal in der Umgangssprache auszudrücken.

    Wo sind die Demonstranten von Köln, die ANTIFA, die LinksPartei und Grünen, die soooo für Menschenrechte herumproleten, oder Herr Wowereit?

    Nirgends – der gewaltbereite Islamfaschismus ala Iran wird akzeptiert. Pfui Teufel…

  22. # 4 enwet

    ist doch inzwischen klar, wer C*DU, C*SU, SPD, Grüne, FDP, und Linke wählt, wählt die absolute Islamisierung und somit auch den Untergang Deutschlands.

  23. Vorsicht, wenn nun schon nach Berlin, Duisburg und Köln Stuttgart fällt, sitzen wir bald alle im Knast:

    http://www.sueddeutsche.de/politik/398/311320/text/

    Radikale Zensur in Malaysia
    Polit-Blogger muss ins Gefängnis

    Ein regierungskritischer Blogger in Malasia ist zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt worden – ohne Prozess. Ihm wird vorgeworfen, den Islam lächerlich gemacht zu haben.

    Hatte nicht auch der malaysische Außenminister ein Verbot der PRO-Köln-Demo gefordert und war dem nicht auch der Kölner OB Fritz Schramma nachgekommen, nachdem sich auch der Staatspräsident Irans der malaysischen Forderung angeschlossen hatte?

  24. Unsere Toleranz ist unser Untergang..
    Geebnet von unseren Volksvertretern.
    Aber wieder mal schön zu lesen,wie variabel der Koran auf Feindesboden ausgelegt wird:
    Allah wird da schon ein Auge zudrücken,ob nun 2 Tage vorher oder hinterher ob der Mondsichel das Fasten gebrochen wird..

  25. #29 banania (24. Sep 2008 12:59)

    Naja, eine Schlagzeile wie

    „Teufel empfängt MohammedanerInnen“

    wäre ja auch gleich zum Shaitan verurteilt gewesen! 🙂

  26. Diese elenden Speichellecker diese sich Politiker schimpfen wiedern mich auch nur noch an.Allen voran natürlich der Schramma.Aber deren Fratzen verraten sie doch immer wieder.

  27. Eigentlich bieten die Moscheeverbände den Gläubigen genau nach Breitengrad berechnete Zeiten für das Fastenbrechen an.

    „Gefastet wird ab dem Frühlicht, also vor dem Fadjr-Gebet und das Fastenbrechen ist ab Sonnenuntergang, also mit Beginn des Magreb-Gebetes (vgl. Zeit zwischen „Fadjr“ und „Magreb“ in der Tabelle).“

    September 2008 a.Ch., Ramadan, 1429 a.H.
    Stuttgart
    ——————————————————————————-
    24 We. 19:21
    25 Th. 19:18

    http://islam.de/3455.php

    Gestern wäre es um 19:21 Uhr so weit gewesen, heute darf sogar schon ab 19.18 Uhr gespachtelt werden. Schön, dass ich helfen konnte 😀

  28. Mal sehen wieviele selbstgerechte Linksrandalierer sich zusammen rotten um die Hisbollah an ihrer „Demo“ zu hindern..

  29. Haben wir schon verloren?

    http://www.abgeordnetenwatch.de/eckart_von_klaeden-650-5605–f120673.html#frage120673

    Sehr geehrter Herr von Klaeden, sehen Sie Handlungsbedarf angesichts der Tatsache, dass das Schächtungsverbot (HAZ Bericht) quasi unterlaufen wird mit der fragwürdigen und dehnbaren sogenannten religiösen Begründung? Sollte und könnte das Verbot nicht konsequenter duchgesetzt werden? Mit freundlichem Gruß H.
    24.09.2008
    Antwort von
    Eckart von Klaeden

    Bild: Eckart von Klaeden

    Sehr geehrter Herr ,

    haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

    In dem von Ihnen zitierten Artikel in der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung werden Vorfälle in einem Schlachtbetrieb in Stade dargestellt, zu denen die Staatsanwaltschaft noch ermittelt. Eine endgültige Klärung der Vorgänge bleibt somit abzuwarten.

    Die Problematik des Schächtens im Hinblick auf den Tierschutz ist mir bekannt. Die Möglichkeiten des Gesetzgebers, das Schächten zu unterbinden oder einzuschränken, sind jedoch sehr begrenzt, wenn das Schächten als Ausübung der Religionsfreiheit nach Artikel 4 Absatz 2 Grundgesetz (GG) vollzogen wird. Auch nach Aufnahme des Tierschutzes als eine weitere Staatszielbestimmung in Artikel 20a GG hat sich am Grundrecht aus Artikel 4 GG nichts geändert.

    Ihre Vermutung, das Schächtungsverbot werde „mit der fragwürdigen und dehnbaren sogenannten religiösen Begründung“ unterlaufen, ist nicht belegt. Wo eine religiöse Überzeugung, deren Ausübung das Schächten mit einschließt, fehlt, wäre das Schächten eine Straftat nach § 17 Tierschutzgesetz (TierSchG) oder eine Ordnungswidrigkeit nach § 18 TierSchG, die von den zuständigen Stellen verfolgt wird.

    Mit freundlichen Grüßen
    Eckart von Klaeden MdB

    Was lernt der Bürger daraus?

    Mit einer religiösen Begründung ist alles erlaubt, was sonst verboten ist!

  30. #32 Gottfried M (24. Sep 2008 13:03)

    Allah wird da schon ein Auge zudrücken,ob nun 2 Tage vorher oder hinterher ob der Mondsichel das Fasten gebrochen wird.

    TAGE!? Hier geht es um Minuten! Das Fasten wird jeden Abend gebrochen!

  31. warum das organisierte Brechen? na warum wohl! da muss man nur gucken, wieviele von den edlen karossen aus dem muschterländle in den Nahen Osten gehen!

  32. # 40 Ja,das Fastenende meine ich natürlich,sei es mir nachgesehen,dass ich mich in den Gepflogenheiten der Abendländer besser auskenne…

  33. Habe gerade eine (etwas verspätete) Geburtstagsbotschaft von meinem Optiker erhalten.

    Kann man sinngemäß auch auf Deutschland und den Islam übertragen:

    Weitsicht

    Das Auge war von jeher weitsichtiger als alle anderen Sinne, und es erzählte von den Wundern der Welt. Aber die anderen Organe nahmen das Auge nicht ernst, weil es von Landschaften schwärmte, die das Ohr nicht hörte, die Nase nicht roch, die Zunge nicht schmeckte, Hand und Fuß auch nicht fühlten. Doch eines Tages sagte das Auge: „Vorsicht hier ist eine Grube“ „Fängst Du schon wieder an“ höhnten einstimmig Hand und Fuß „Wir fühlen keine Grube“ „Ich rieche sie auch nicht“ sagte großmäulig die Nase. „Ehrlich gesagt, ich höre sie ebenfalls nicht“ meldete sich zuletzt noch das Ohr zu Wort. Es dauerte nicht lange, da stürzte der Fuß und riß Hand und Mund, Nase und Ohr und auch das Auge mit sich hinab. Der Sturz sorgte bei allen für Schmerzen. Auch das Auge litt und weinte. Von diesem Tag an waren die anderen Sinne bereit, die Bedeutung der Weitsicht zu akzeptieren.

    Khalil Gibran

    Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Geburtstag

    Geniessen Sie Ihr neues Lebensjahr mit all Ihren Sinnen

    Clemens Gronde und sein Team

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Wir müßen wohl erst in eine Grube fallen, um zu kappieren.

  34. @#33 rechtsanvolt (24. Sep 2008 13:03)
    gehet zur wahl und wählet!!

    hallo rechtsanvolt!
    wen bitte schön?
    salu
    cagney

  35. #42 Gottfried M (24. Sep 2008 13:19)

    Ja, die Muslime haben eine etwas andere Auffassung vom Fasten als die Abendländer. 😀

    Den ganzen Tag ist es bei Allah verboten zu essen und zu trinken, dafür dürfen sie sich dann die ganze Nacht den Bauch voll schlagen. Nächsten Tag dann das selbe Spiel.

  36. Gutmenschentum und Toleranz bis zur Selbstaufgabe ist die letzte Stufe der Dekadenz von Hochkulturen und damit ihr Untergang.

  37. # 38
    Meines Wissens ist das besagte Gesetz zum Schutz der Tiere,die beim Schlachten keine Qualen erleiden sollen,bereits vor -2!? Jahren gekippt worden..

  38. #43 cagney (24. Sep 2008 13:22)
    @#33 rechtsanvolt (24. Sep 2008 13:03)
    gehet zur wahl und wählet!!

    hallo rechtsanvolt!
    wen bitte schön?
    salu
    cagney

    .
    .
    wäge ab, islam oder freiheit.
    so einfach ist das.

  39. O.T.

    Verständlich wenn die Kölner Polizei nicht mit der SA verglichen werden will…stattdessen könnte man eher von einer Religionspolizei ala(h) Saudi Arabien sprechen, die hier für Recht(Scharia) und Ordnung(Scharia) in Deutschland sorgt.

  40. „Unter den Gästen fand die Einladung in die Regierungszentrale große Anerkennung.“

    Ist doch logisch. Die zukünftige „Regierungszentrale“ nach der Landnahme muß doch schon vorher eingenommen werden.

  41. Mit einem Glas Wasser und Tabletts voll Dattel-Häppchen empfing..

    Von Dattel-Häppchen allein wird man nicht satt. Glücklicherweise wurden danach noch Otternasen und Wolfszitzenchips gereicht.

  42. Sowas sagt mir nur, daß die Museln von den Politikern bereits als relevante Wählergruppe betrachtet werden.

    Da Berufspolitker nun einmal berechnend sind und nichts ohne Hintergedanken machen, hofieren sie jetzt die Museln, um sich deren Stimmen zu sichern. Opportunismus pur. Um so zu sein, muß man entweder ohne Rückgrat zur Welt gekommen sein oder man hat es sich nachträglich vom Chirurgen entfernen lassen.

  43. @PI, Beitrag wert?:

    http://dcrs-online.com/nach-linksfaschistenattacke-auf-pro-koeln-jetzt-soll-pro-bonn-eliminiert-werden-200829419

    National-Sozialist:

    „Wer Jude ist, bestimme ich!“

    Aktuelle Fassung:

    „Wer Nazi ist, bestimme ich!“

    Bonn, die Stadt der beliebten Saudischen Kopf-Ab-Zentralmoschee, klärt:

    „Die Entscheidung darüber, ob eine Gruppierung oder Partei zu dieser Art politischer Gesinnung, also zu der, die unerwünscht ist, zugehörig ist oder nicht, entscheidet alleinig die Stadtverwaltung … “, so Dr. Monika Hörig heute in einem Telefonat mit DCRS ONLINE. …

  44. #50 Eisenhower (24. Sep 2008 13:47)

    Als ein noch 3 (4)-Parteien gab, waren echte Lagerwahlkämpfe (z. B. Leistungsträger gegen LeistungsempfängerInnen) möglich.

    Die Unio hätte sofort als die abendländische Adenauer-Partei punkten können.

    Aber nun, bei 5-6 Parteien müssen Kompromisse geschlossen werden, ist Schwarz-Rot oder Ampel oder Jamaika oder SED/SPD möglich.

    Und weil PolitikerInnen eben lieber regieren als Politik zu machen, wird um jede Stimme gebuhlt.

    Fatal dabei, die Staatsbürgerschaft an OrientalInnen zum Nulltarif zu verschleudern!

  45. AN ALLE STAATSDIENER UND POLITGENOSSEN. Als bekennender SMler kann ich nur sagen, lebt Eure Devotheit in in Euren Dominastudios aus, aber nicht mit politischen Aktivisten eines Islam! Ihr tragt Verantwortung für ein ganzes Volk, was nicht nur devot ist! Und für Psychosen gibt es Therapeuten und Psychologen!! SO viel Anbiederung verträgt kein VOLK DER WELT!!!!

    Verdammte Schlitzschlürfer!

  46. #53 Philipp (24. Sep 2008 13:59)

    Das zeigt aber auch, wie nervös die etablierten Parteien bei der PRO-Bewegung sind, weil sie offensichtlich Moibilisierungspotential bei den WählerInnen hat.

    Spinnerten SektiererInnen wie NPD, DVU oder Reps schenken die Etablierten bei weitem keine so große Aufmerksamkeit, wissend, dass diese Parteien nur im Promillebereich Stimmen holen.

  47. Zumailen:

    Sehr geehrte Damen/Herren?

    Mit großer Verwunderung habe ich auf mehreren Internetseiten gelesen, daß Muslime am Montagabend von der Landesregierung erstmals im Fastenmonat Ramadan zu einem Iftar-Essen nach Stuttgart in die Regierungszentrale eingeladen wurden. Detailliert wird beschrieben, wie die Weingläser mit muslimisch adäquaten Getränken gefüllt werden. (Quelle: http://www.focus.de/politik/deutschland/tid-11920/villa-reitzenstein-ramadan-auf-schwaebisch_aid_335303.html)

    Meine Anfrage dazu: Wann werden von Ihrer Regierung Christen zu einem Osterfestmahl auf Kosten der Steuerzahler in den Regierungssitz geladen? Ich darf doch annehmen, daß Ihre verehrte Regierung alle Religionen gleich behandelt und nicht einzelne bevorzugt?

    In gespannter Erwartung Ihrer geschätzten Antwort
    verbleibt

    XXX

  48. @#51 Antiburka,

    BILD verschweigt und zensiert!

    „Der Irre von Teheran, Mahmud Ahmadinedschad, hat in seiner Rede vor der UN-Vollversammlung den USA und Israel den baldigen Untergang prophezeit!“

    Da fehlt doch ‚was!

    „Der Irre von Teheran, Mahmud Ahmadinedschad, läßt über französische EU-Handlanger den Kölner Anti-Islamisierungs-Kongreß verbieten, und prophezeit anschließend in seiner Rede vor der UN-Vollversammlung den USA und Israel den baldigen Untergang!“

    SO war das doch in Wirklichkeit.

  49. @#56 Eurabier

    Die Lügner haben ANGST vor den Wählern.
    Das ist nicht von mir, das hat ein kompetenter WELT-Texter erkannt.
    BESONDERS Angst haben sie vor den NOCH-Nichtwählern, nach wie vor der größten und mächtigsten „Partei“. Nennt man DEUTSCHES VOLK.

    (Nazi-Slang? Steht so im Grundgesetz.)

    Nazi-Slang: 🙂

    WIR SIND DAS VOLK!

  50. Die EU Technokraten haben 1995 entschieden:

    Unbehinderte Muslimische Einwanderung nach Europa

    Verheimlichte EU-Vereinbarungen mit 10 asiatischen und nordafrikanischen Staaten

    Auszüge aus der Barcelona/Euromediterranien-Erklärung von 1995:

    Die die Euro-mediterrane Partnerschaft ist zwischen der EU, Marokko, Algerien, Tunesien, Ägypten, Jordanien, der Palästinensischen Selbstverwaltung, Syrien, der Türkei und Israel eingegangen.

    Vorgesehen sind:

    Die Errichtung einer gemeinsamen Freihandelszone sowie ab 2010 der Anfang eines wirtschaftlichen Zusammenschmelzens
    Wesentlich mehr EU Geld für die Partner und
    Eine Kulturelle Partnerschaft.
    Respekt vor dem Islam wird von der EU garantiert

    http://balder.org/avisartikler/Barcelona-Deklaration-Euro-Mediterranien-Deutsch.php

    Die deutschen und europäischen Politiker tun nicht anderes, als diese Barcelona Deklaration
    umzusetzen.

    Mit allen Mitteln. Auch gegen den einheimischen Bürger.

  51. Spinnerten SektiererInnen wie NPD, DVU oder Reps

    Gut..Die NPD und DVU sind eindeutig ausländerfeindliche, antiamerikanische, sozialistische Spinner; ob dies auch auf die Reps zutrifft, mag ich bezweifeln. Sie haben für die Wahl in Bayern am nächsten Sonntag ein sehr vernünftiges Programm. Weniger hohles Gewäsch als bei der CSU und voll auf Linie des Grundgesetzes. Gegen Toleranz bis zur Selbstaufgabe und gegen teure „Klimaschützereien“, wie sie es formulieren. Herzerfrischend.

    Das Problem der Reps: Das Personal ist selbstverständlich unter aller Kajüte. Dafür können sie aber nichts. Wer traut sich schon, für die Reps zu kandidieren? Man sieht doch, was mit den Mitgliedern von pro-Köln geschieht.

    Ich werde die Reps trotzdem (erstmals) wählen. Die CSU hat sich zur Linksrandale in Köln nicht geäußert. Als Folge werden sie am Sonntag unter die 50%-Marke rutschen. Selbst Schuld, die feigen Appeaser.

  52. Dreckspack.
    Als Schleswig-Holstein Erleidender hatte ich immer etwas neidvoll auf B-W geblickt. Das war wohl ein Irrtum.
    Gut – ein Engholm oder eine Simonis waren noch schlimmer.
    Aber daß ausgerechnet eine der „Leuchttürme“ dieser Republik mohammedisiert ist, stimmt „ein Stück weit traurig“.
    Zum Kotzen!

  53. Schon seit jahren kriechen dt. oberbonzen den musels in den hintern!

    CDA CHRISTLICH-DEMOKRATISCHE ARBEITNEHMERSCHAFT DEUTSCHLANDS

    „SOZIALAUSSCHÜSSE IN DER CDU“
    LANDESVERBAND BERLIN
    Der Landesvorsitzende

    Berlin, den 1. Oktober 2005

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    die Fastenzeit wird hierzulande wie in anderen Religionen als eine Periode der Reinigung und Stärkung des Inneren interpretiert. Im Islam symbolisiert sie zudem die Gleichheit zwischen Arm und Reich. Sie findet dort ihren Ausdruck im Monat Ramadan, in dem der Koran zuerst offenbart wurde.

    Mit dem Sonnenuntergang eines Tages endet das tägliche Fasten im Ramadan. Einer nunmehr schon festen Tradition der CDU-Berlin folgend, laden wir Euch – Christen und Muslime – ein, in diesem Jahr diesen gemeinsamen Akt religiöser Besinnung (IFTAR) feierlich mit dem Amir Mohammed Herzog zu begehen. Wir freuen uns mit Euch

    Herrn
    Dr. Wolfgang Schäuble
    Bundesminister a. D.
    Stv. Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU Bundestagsfraktion
    am
    Montag, den 17. Oktober2005, um 17.45 Uhr
    im Ideal Event Center
    Alt-Reinickendorf 23-24, 13407 Berlin

    hierzu begrüßen zu können.

    Um Antwort wird bis zum 13. Oktober 2005 in der CDU-Landesgeschäftsstelle, bei Herrn Wolt (Tel. 326 90 419) gebeten.

    Neben der CDA Berlin laden dazu ein:

    Emine Demirbüken-Wegner – Vorsitzende Forum Integration und Zuwanderung der CDU-Berlin
    Nicolas Zimmer – Vorsitzender der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin
    Roland Gewalt – MdEP
    Svend Simdorn – Vorsitzender KPV-Berlin
    Dr. Michael Wegner – Vorsitzender MIT-Berlin

    Mit kollegialen Grüßen
    Horst Gedack (CDA-Landesvorsitzender)

    Nicht mal
    Theo Retisch
    kommt man dabei auf die idee, dass der islam gefährlich sein könnte……obwohl er schon seit jahren einen WELTKRIEG führt!

  54. Respekt vor dem Islam wird von der EU garantiert

    mit

    Vom Parlament angenommene Texte Original Dokument EU Homepage

    Donnerstag, 13. Dezember 2007 – Straßburg Vorläufige Ausgabe
    Bekämpfung des zunehmenden Extremismus in Europa P6_TA-PROV(2007)0623

    Der Deutsche Text war erst etwa 14 Tagen nach die anderen Sprachen zugänglich auf der EU Seite!
    Die Holländische Übersetzung ist heute den 25. Januar immer noch nicht da!

    Entschließung des Europäischen Parlaments vom 13. Dezember 2007 zur Bekämpfung der Zunahme des Extremismus in Europa

    http://balder.org/articles/hatespeech/Europaeischen-Parlament-Entschliessung-Zur-Bekaempfung-Der-Zunahme-Des-Extremismus-In-Europa-13-Dezember-2007.php

    Die EU Technokraten wissen genau, dass die europäischen Völker keinen Islam wollen. Daher mussten Gesetze geschaffen werden, die jeden, der den Islam für Europa nicht will,
    hart bestrafen, gesellschaftlich diskriminieren und ächten und als Nazi beschimpfen.

    Köln am vorigen Wochenende hat anschaulich gezeigt, dass die Rechnung der EU Technokraten aufgegangen ist.

  55. Literatur-Tipp, weil das Strickmuster dasselbe wie in Köln ist:

    Arne Hoffmann: Der Fall Eva Herman. Hexenjagd in den Medien

    Hier eine Rezension:

    http://www.amazon.de/review/product/393956205X/ref=cm_cr_dp_all_helpful?%5Fencoding=UTF8&coliid=&showViewpoints=1&colid=&sortBy=bySubmissionDateDescending

    Das Buch trägt den Untertitel „Hexenjagd in den Medien“ und schildert die Medienkampagne gegen Eva Herman seit diese ihr Buch „Das Eva-Prinzip“ herausgegeben hatte, in dem sie u.a. mit dem Schwarzer-Feminismus abrechnet und für eine größere Wertschätzung der Mütter eintritt, die sich zumindest in den ersten Lebensjahren ausschließlich ihren Kindern widmen.
    Dafür versuchte man Herman immer wieder in die rechte Ecke zu stellen und schreckte auch vor übelster Verleumdung und Rufmord nicht zurück. Besonders haben sich hier die Leitmedien (die großen Zeitungen/Magazine, deren Online-Seiten im Internet, sowie die öffentlich-rechtlichen und privaten Fernseh- und Radiosender) hervorgetan, die voll im feministischen Mainstream liegen.
    EMMA-Chefin Schwarzer hat die Kampagne losgetreten, indem sie lautstark in EMMA gegen Herman ihre übliche Polemik abließ und gleichzeitig zu Email-Terror an die Adresse der ARD aufrief, mit dem Ziel, Herman aus der Tagesschau zu entfernen.
    Ihren vorläufigen Höhepunkt erreichte die Hexenjagd durch das absichtlich falsch interpretierte und aus dem Zusammenhang gerissene Zitat bezüglich der Abschaffung/Pervertierung des Mutterbildes durch den Nationalsozialismus und die 68er-Bewegung bei der Pressekonferenz, in der Eva Herman ihr neues Buch „Das Prinzip Arche Noah“ vorstellte. Aufgrund des von einer Journalistin des „Hamburger Abendblatts“ aus dem Zusammenhang gerissenen Zitats wurde Eva Herman vom NDR gekündigt. Danach wurde sie von Johannes Kerner aus seiner Talk-Show ausgeladen, Wochen später dann wieder eingeladen und in einer Art Tribunal öffentlich niedergemacht. Dieser „Schauprozess“ endete mit dem Rausschmiss Eva Hermans aus der laufenden Sendung.
    Das alles schildert Arne Hoffmann sehr akribisch mit gut belegten Quellen. Am Ende steht die erschütternde Erkenntnis, dass wir in einer Mainstream-Meinungs-Diktatur leben, und die selbsternannten, bis zum Erbrechen selbstgerechten „Gutmenschen“ sich nur noch graduell von ihren totalitären Vorgängern unterscheiden.
    Zum Abschluss das Originalzitat von Johannes B. Kerner (aus der besagten Talkshow):
    „Was ist denn die wahre Bestimmung der Weiblichkeit – doch nicht, zu Hause zu sitzen und die Kinder groß zu ziehen. Sondern die wahre Bestimmung der Weiblichkeit ist doch ein voll anerkanntes Mitglied einer Gesellschaft zu sein.“
    Mütter sind also keine voll anerkannten Mitglieder einer Gesellschaft! Damit hat Kerner genau das bestätigt, was Eva Herman anprangert.

  56. Mit einem Glas Wasser und Tabletts voll Dattel-Häppchen empfing das Staatsministerium die 40 Gäste. Wann aber darf zugelangt werden? Die meisten Gäste waren sich sicher, dass es gegen halb acht Uhr soweit war.

    Um 20:30 Uhr gab´s leckere Schweineschnitzel mit Kartoffelsalat

  57. # Karl Martell
    Können Sie mir noch mal das blaue & völkerverachtende Pamphlet der EU, das dänische Flugblatt posten?

    Wollte demnächst mir daraus Flyer basteln, um sie in den Haushalten überall zu verteilen.

  58. #56 Eurabier (24. Sep 2008 14:09)

    Übrigens: Die REPUBLIKANER saßen hier bei uns in Baden-Württemberg schon mal acht Jahre (1992-2000) im Landtag (mit 11% und 9% der Stimmen).

    Damals war der Auslöser dieser Protestwahl der Streit um die Masseneinwanderung von Scheinasylanten.

    Der Schock der Landtagswahl 1992 wirkte auf die etablierten Parteien und trug dazu bei, daß die Änderung des Artikel 16 GG (Asylrecht) endlich vorgenommen wurde.

    Obwohl nun die Islamisierung inzwischen in Teilen des Landes schon zu erkennbaren Problemen geführt hat, ist hier in BW der soziale Niedergang noch nicht so weit fortgeschritten wie z.B. in NRW. Dort herrscht außerdem eine andere Mentalität vor, es geht allgemein härter zur Sache, nicht so duckmäuserisch und spießbürgerlich feige wie hier, wo man allenfalls an der Wahlurne mal „Mut“ zeigt.

  59. #20 TITO (24. Sep 2008 12:44)

    Die Hisbollah wird am Samstag in Berlin demonstrieren !
    Was ist los in Deutschland.Ich kann es echt nicht mehr mit Ansehen !

    http://www.welt.de/politik/article2484954/Anhaenger-der-Hisbollah-demonstrieren-in-Berlin.html

    Völlig politisch Korrekt wurde auch gleich die Kommentarfunktion ausgeschaltet !

    Und an der Spitze der Demonstranten wir die linke Ulla Jelpke-Antisemitin marschieren.

    Wo bleiben die Aufrufe von OB Wowereit (SPD)?

    Wie? Sind nicht erfolgt?

    Was lernen wir daraus?

    Gegen Israel darf man in Deutschland hetzen und demonstrieren.

    Gegen die Scharia des Islam darf man nicht.

    Noch Fragen?

  60. Unsere derzeitige politische „Elite“ küngelt mit allem, was ihnen persönlichen Machtzuwachs und Rendite verspricht, auch wenn sie dabei gegen das Wohl der einheimischen Bevölkerung handeln! Die würden sich sogar mit dem Satan verbünden, wenn der ihnen von Nutzen wäre.

  61. #62 Eurabier (24. Sep 2008 14:48)

    Literatur-Tipp, weil das Strickmuster dasselbe wie in Köln ist:

    Hast Du das Buch schon gelesen? Mich würde interessieren, ob ich damit Rotweingürtel-Schlafende wecken oder zumindest ein bißchen zum Nachdenken anregen könnte!? Meine FR-Eltern gucken immer ganz blöd, wenn ich davon rede, in einer Meinungsdikatur zu leben. Damals habe ich sie vor den PC „gezwungen“, um mit ihnen gemeinsam das Kernertribunal in der ZDF-Mediathek zu gucken. Sie waren regelrecht entsetzt, wie sehr die veröffentlichte Meinung von der Realität abwich! Nur ein Beispiel reicht leider nicht! Die kognitiven Dissonanzen müssen schon um einiges härter und vor allem dauerhafter sein 🙁

  62. #70 klandestina (24. Sep 2008 15:21)

    Ich habe nur die Rezension gelesen aber der Kampf gegen die unsere Werte zerfressende Politische Korrektheit geht nur über den Rotweingürtel.

    Denn sollte eines Tages der Präkariatspuffer gestürmt sein und der Islam an der Türen des Rotweingürtels klopfen, dann wird es für die Weintrinker zu spät sein!

    Wohl dem, der seine Arbeitskraft dann der Anglosphäre (ohne UK) anbieten kann!

  63. @#60 Will Malecken (24. Sep 2008 14:38)

    Das Problem der Reps: Das Personal ist selbstverständlich unter aller Kajüte. Dafür können sie aber nichts. Wer traut sich schon, für die Reps zu kandidieren? Man sieht doch, was mit den Mitgliedern von pro-Köln geschieht.

    Ich werde die Reps trotzdem (erstmals) wählen.

    Werde ich am Sonntag genauso machen. Habe mein Leben lang SPD gewählt, immer in der Annahme, daß die Interessen Deutschlands bei aller Weltoffenheit vernünftig vertreten werden.
    Seit ich gemerkt habe – das Startsignal war die mediale Kernersche Eva Hermann Vernichtung – daß hier vernüftige Deutsche mit einer halbwegs neutralen Einstellung für doof verkauft werden und in welchem Ausmaße, werde ich jetzt die REPs wählen. Personell leider eher etwas schwach besetzt, aber die CDU-Linke verraten alle mehr oder weniger die Deutschen Interessen.

  64. #72 Eurabier (24. Sep 2008 15:25)

    Ich habe nur die Rezension gelesen aber der Kampf gegen die unsere Werte zerfressende Politische Korrektheit geht nur über den Rotweingürtel.

    Ich gebe mein Bestes, aber man kann sich am linksgrünen Rotweingürtel wirklich die Zähne ausbeißen! Der Rede von Giordano wird 100 % zugestimmt –> Konsequenz: zero! Es wird weiter grün oder rot(in allen Schattierungen) gewählt! Undankbare Sisyphosarbeit ist das!

    Ich werde das Buch bestellen und erstmal selber lesen 🙂

  65. Man sollte das Wort „Verrat“ nicht durch inflationären Gebrauch entwerten- es ist ein starker, elementarer und z.T. auch existenzieller Vorwuf.

    Bei vielen Meldungen hier drängt sich die Beschreibung „VERRAT“ aber wirklich auf.

    Hier würde ich aber immer noch dümmliche Naivität vermuten!

  66. #1 islamresistent (24. Sep 2008 12:17)
    Die würden auch mit Osama bin Laden frühstücken!

    Da haben Sie leider völlig recht. Allerdings denke ich, dieses Verhalten der Regierenden gab es im Prinzip schon immer.

    Knallharte wirtschaftliche Interessen haben leider immer Vorrang vor ethisch-moralischen Fragen, wie z.B. die Forderung nach Beachtung der Menschenrechte.

    Wer in einem Unternehmen arbeitet, das Geschäfte z.B. mit dem Iran, mit Saudi-Arabien oder China macht, weiß, was das heißt: Fresse halten und mitspielen. Sonst ist schnell der Job weg.

    Deshalb denke ich, daß Veränderungen noch am ehesten in denjenigen Regionen angestoßen werden können, die wirtschaftlich schwächer sind mit hoher Arbeitslosigkeit und dementsprechend vielen Menschen, die auf der Verliererseite stehen.

    Denn die kann man nicht mehr arg einschüchtern. Wer nichts hat, dem kann auch nichts mehr nehmen.

    Während hier im Wohlstandsland Baden-Württemberg mit seiner geringen Arbeitslosigkeit natürlich jeder Angst um Job, Haus, Auto und Urlaub hat und dementsprechend viel zu verlieren hat bei offen oppositionellem Verhalten.

    Da heißt es knallhart: Friß oder stirb!

  67. „Mit einem Glas Wasser und Tabletts voll Dattel-Häppchen…“

    Wie rührend.
    Mir kommen die Tränen…

    Kann mir jemand sagen, daß ich mir dies alles nicht nur einbilde? Hilfe!!

  68. #80 sniperkater (24. Sep 2008 15:59)
    Kann mir jemand sagen, daß ich mir dies alles nicht nur einbilde? Hilfe!!

    kann ich…ich hab’s nur nicht so mit lügen…sorry

  69. Man kann nur hoffen, dass wir nach der Hitler-Barbarei und den kommunistischen Massenmördern auch den Islam-Faschismus irgendwie überstehen.

    Irgendwie sind unsere Politiker und Ihr Beamtenapparat stets vom Faschismus fasziniert, unglaublich!

    Gott steh uns bei, auf unsere Polit-Elite braucht sich niemand verlassen!

  70. Billige Anbiederei, wohl wahr, aber der aktuelle Schmusekurs der CDU mit dem Islam, scheint politisch von der Bundes-CDU durchaus abgedeckt zu sein! Die Mega-Moscheen von Köln und Frankfurt würden nicht gebaut werden, wenn die Bundes-CDU dagagen wäre!top

  71. „Integration ist keine Einbahnstrasse.“ ?????
    Dieser abgedroschenen Spruch wird von Gutmenschen als Mantra heruntergebetet. Unsere Politiker sollten die Berufsmoslems einige Tagen nach dem Ramadanende zu einem wahrhaft interkulturellen Dialog mit Wildschweinbraten und Rotwein einladen. Dann wird sogar einem etwas weniger intelligenten Politiker über die interkulturellen Bemühungen ein Licht aufgehen.

  72. In England ist es jetzt schon so weit, daß man als nicht-Moslem die Beerdigung verweigert bekommt, solange diese an einem Samstag stattfindet:

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-1061012/Family-barred-burying-dead-stepfather-Saturday–isnt-Muslim.html

    Family barred from burying their dead stepfather on a Saturday… because he isn’t a Muslim

    The family of a 75-year-old man has accused the local council of religious discrimination after being refused permission to bury him on a Saturday because he is not a Muslim.

    Harold ‚Charlie‘ Lemaire died last week from pneumonia and his family wanted the burial service to be held on Saturday to make it easier for relatives living across the country to attend.

    But plans for a memorial service followed by a burial in the City Road cemetery in Sheffield had to be changed because the local authority has a policy only to allow Muslim and Jewish funerals at weekends and bank holidays.

  73. Erste Erfolge Schrammas, Rüttgers &Co ??
    FORSA:CDU 2% gefallen!!

    Erfolge? 20% runter wäre ein Erfolg! Meine Prognose für Bayern 2008

    CSU 50
    SPD 20
    Grü 8 – 10
    FDP 8 – 10
    Lin 5 – 7
    Rest 3 – 9

    Wie gehabt. Im Süden nichts neues!! Es wird sich nichts ändern! Nicht heute und auch nicht in 100 Jahren! Zur Not wird halt die Wahl gefälscht! Bei den meisten Wählern ist die Gehirnwäsche schon perfekt angeschlagen!

  74. Wenn ich das nächste Mal am Landtag BW in Stuttgart vorbeilaufe (für Uneingeweihte: das hässlich mit 70-erJahre Kupferplatten verziehrte Gebäude ca. 300 m weg von der Königsstrasse.); bestell ich mir nen Döner und zwei Börek. Das sollte es da ja mittlerweile geben.

  75. In Bayern gibt es Pro.München!!Ich verstehe die Pro.nicht ,warum helfen sie ihren Parteigenossen in Bayern nicht bei der Wahlkampange?????

  76. hm…ist die ganze pro- vereinigung (partei?) nicht irgendtwie in verschiedene, autonome sowie regionale gruppen geteilt?

  77. Man müsste einen eignen Fernseh sender oder Hörfunk auf machen.Dann könnte man noch mehr Leute erreichen.Pi.News oder Pi.Funk -aktuell .Aber dazu müsste man reiche Sponsoren haben!

  78. wer hätte das gedacht? Die cdu ist nicht nur das kleinere übel. die cdu ist die totengräberin der demokratie. diese feige cdu-karrieristen-bande werde ich nie mehr wählen.

  79. Das wars dann wohl!!!

    Pro-X wird untergehen. „Jetzt erst recht“ sind nur Durchhalteparolen…leider.
    Wenn Wahlkampf in NRW ist, wird keine Stadt in NRW einer Pro-Bewegung einen Saal oder eine Halle zur Verfügung stellen.
    Jeder Vermieter, der keine Farbbeutel an seiner Fassade sehen will oder fliegende Steine durch die geschlossene Fensterscheibe fliegen sehen will, wird an eine Pro-Bewegung einen Saal oder Halle vermieten.
    So wie der Restaurantbesitzer in Köln gestern.
    Der hatte einfach Angst um sein Lokal.
    Wenn sich rumspricht, dass er Pro Kölner bei sich aufgenommen hat, steht sein Lokal vielleicht in Flammen oder er wird selbst als Nazi hingestellt und die Gäste bleiben aus.

    Auf der Straße werden Pro-X Leute es sehr schwer haben Wahlkampf zu machen, ohne angespuckt oder zusammengeschlagen zu werden.

    Leute die Sympathien mit Pro-X haben werden als Nazis betitelt werden.
    Wer will schon als Nazi oder Rassist bezeichnet werden? Ängste vor Verlust der Arbeit, dem Ansehen, des Freundeskreises und Angst vor Gewalt wird den einfachen Bürger davon abhalten zu Pro-X zu stehen.

    Es ist wieder in Deutschland gefährlich geworden eine andere Meinung zu haben, als die von oben diktierte.
    Gute Nacht Deutschland willkommen im Morgenland

  80. naja, wenigstens hat nicht schon sein Vorgänger, der Teufel, den Ramadan geholt,…ähh..zu dem eingeladen,…tut ja jeden Tag mehr weh, was sich hier abspielt. Ich glaube ich bin im falschen Film….

  81. Mein Tip im Umgang mit Leuten die von „Kampf gegen Rechts bedeutet Demokratie“ schwafeln…

    Fragt sie ob sie dereinst eine Pension oder Rente bekommen…

    Jeder der sein Geld ehrlich verdienen muss, sieht dass ein wenig anders als wie Schramma;
    sprich oberster Dienstherr befohlen hat…

  82. @Sauerkraut
    Die, die ihr Geld ehrlich verdienen wird es bald nicht mehr geben. Die sind ausgewandert!
    Da werden unsere Kulturbereicherer aber ganz schön staunen, dass die Kühe, die bisher gemolken wurden, nicht mehr da sind. Und die, die uns das alles eingebrockt haben, sitzen in der Toskana oder an der Cote Azur und beziehen ihre fetten Pensionen und diverse Aufsichtsratsposten

  83. … und ich sagte zu mir lächle und sei froh, denn es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und ich war froh und es kam schlimmer.

    Die nächste Wahl wird hoffentlich ein Signal setzen. Das kann so nicht weiter gehen. Das
    ganze Land geht langsam den Bach runter !

  84. Eigentlich bieten die Moscheeverbände den Gläubigen genau nach Breitengrad berechnete Zeiten für das Fastenbrechen an.

    Was für ein dämlicher Kult!

  85. @ #101 nitro (24. Sep 2008 17:23)

    Die CDU sollte mal lieber das C für CHRISTLICH weglassen,das ist nämlich nur noch Blasphemie.

    Wie hier schon mal einer so trefflich schrieb: „Das ist kein C; das ist ein Halbmond.“

    Don Andres

  86. Immer wenn ich dachte, ha jetzt wird bei der nächsten Wahl abgerechnet, kam die Ernüchterung bei der ersten Hochrechnung. Mal ganz ehrlich, wann gab es zuletzt ’ne faustdicke Überraschung bei Wahlen?

  87. #65 Philipp (24. Sep 2008 14:27)
    Tja die Bild wird uns doch solche „Kleinigkeiten“nicht mitteilen wollen.

    Ich meine auch die haben Angst vor den Wählern
    die sich verweigern.
    Die Stellen ja bei der Wahlbeteiligung einen nicht zu verachtenden Anteil.

    Und vor der Mobilisierung eben genau jenen
    Nichtwähler.
    Die Pro-Parteien können dieses Wahlpotential
    wecken und für sich nutzen.

    Deshalb auch der Aufwand in Köln(mit allen Mitteln)
    Potential im Keim ersticken.

  88. Landtag NRW – dümmer geht´s nimmer:

    Iftar – Fastenbrechen im Landtag NRW

    (18.9.2008) Mit einem gemeinschaftlichen Abendessen von muslimischen Gläubigen und Abgeordneten wird das Fasten im Ramadan am Dienstag, 23. September 2008, ab 19 Uhr im Restaurant des Landtags NRW „gebrochen“ (Iftar).

    Im Fastenmonat Ramadan verzichten Muslime in aller Welt von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang auf jegliches Essen und Trinken. Mit dem Sonnenuntergang wird das Fasten in einem meist gemeinschaftlichen Abendessen „gebrochen“. An diese Tradition knüpft das Abendessen im Landtag an. Damit verbunden sind Gespräche zwischen den Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religion.

    Landtagsvizepräsident Oliver Keymis, auch Vorsitzender der Deutsch-Türkischen Parlamentariergruppe NRW:

    „Wir möchten mit diesem gemeinschaftlichen Fastenbrechen ein Zeichen setzen für Toleranz und für den interkulturellen Dialog. Kurz gesagt: für ein friedliches und freundschaftliches Miteinander in unserer Gesellschaft.“

    Quelle: Landtag NRW

    Wo bleibt die Toleranz des Herrn Landtagsvizepräsidenten? Glaubt er eventuell damit den Wünschen aller Parlamentarier Folge zu leisten?

  89. WESTEN

    Aus dem von klandestina dankenswerterweise verlinkten Artikel

    Selten hat eine Demonstration gegen Rechts wohl ein so zwiespältiges Echo in der öffentlichen und in der veröffentlichten Meinung ausgelöst, wie der Protest gegen den „Anti-Islamisierungskongress” der Rechtspopulisten von Pro-Köln.

    Wenn Schramma schon relativieren muss!!
    Jaaaa, es läuft was, sie sind alle wach geworden, hätten doch nicht ihre am Freitag vorgefertigten Artikel loslassen sollen, die faulen Mediensäcke! LOL

    Den Kommentarspalten war nach dem polizeilichen Verbot der geplanten Hauptkundgebung vor allem Erleichterung darüber zu entnehmen, dass der breite Protest in Köln den Rechten das Mikrofon abgedreht habe

    Dann seht euch mal zuerst eure Kommentare an WAZ, NRZ, der versammelte Westen.
    Die Chefredakteure, Reitz und Oppers werden wohl die „Aktenlage“ studiert haben.

    in den Internetforen der Zeitungen hingegen kritisierte die Mehrheit der Schreiber das vermeintliche Einknicken der Polizei vor linker Gewalt.

    Sie haben es zur Kenntnis genommen, seht Ihr, es lohnt sich, auch viele PI’s und auch ich haben in diversen Kommentarspalten geschrieben.
    Weitermachen!:-))

    Sollte der Vorwurf der mangelnden Kooperation nicht haltbar sein, „müssen wir uns die Frage stellen, wie wir künftig genügend Polizei zur Verfügung stellen können, um das Demonstrationsrecht zu gewährleisten”, so Karsten Rudolf, der innenpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion. Gegebenfalls müssten Bundesligaspiele abgesagt werden.

    LOL!!! jetzt will der SOZE die Fans gegen PRO aufbringen; Verzweifelung?

    Sie schreiben jetzt „Rechtpopulisten“ nicht mehr Rechtsradikale oder –extreme,
    auch ein Fortschritt. Bald müssen sie melden, dass auch „rechtspopulistische“ Opas und Omas drangsaliert worden sind.
    Noch hat natürlich die Kritik der andere Seite mehr Raum , die armen Kinder in den Käfigen.
    Die armen Kinder in moderner SS-Uniformen, die die Scheiß Nazi -Omas und -Opas
    am liebsten gelyncht hätten (halt, ich schreib mich in Rage).
    Die sollten von Ihren Eltern eins hinter die Löffel bekommen.
    Es kommt Leute, es wird was, Ohren lang machen, suchen, schreiben, agitieren!
    Euer
    Citizen Kane
    http://www.derwesten.de/nachrichten/nachrichten/2008/9/24/news-79124764/detail.html

  90. #86 schmibrn hofft,

    dass wir nach der Hitler-Barbarei und den kommunistischen Massenmördern auch den Islam-Faschismus irgendwie überstehen.

    Hoffen und harren,
    macht viele zum narren!

    Seit > 1.300 jahren breitet sich der islam (bis auf das alte europa -martell, isabella-) unaufhaltsam aus!

    Nicht mal
    Theo Retisch
    ist unter den jetzigen um- und zustände ein vorübergehen des „kelches“ islam an uns zu erwarten.

  91. #84 RadikalDemokrat

    …“personell leider etwas schwach besetzt“

    —–

    Es kommt nicht darauf an, wie die Reps derzeit personalmäßig drauf sind. Die bekommen eh keine Chance, auch nur an der 5 %-Hürde zu kratzen.
    Wichtig ist, dass die CSU Druck von rechts kriegt, den fürchten die wie der Teufel das Weihwasser.
    Leider wird ja das schöne Bild von Beckstein mit seiner Marga beim Zuckerfest diesmal zu spät kommen für den richtigen Wahleffekt. Nochmal Glück gehabt.

  92. Ich komme ja aus dem stuttgarter Umland und möchte folgendes schreiben. Der Sturz von Teufel durch Öttinger wird von den meisten als Königsmord betrachtet, und Öttinger hat beim Volk verschissen. Inwiefern ich recht habe wird man an der nächsten Wahl sehen.
    <b<Zum Iftaressen: Es war auch die Präsidentin von Landesverfassungsschutz, Frau Beate Bube dabei. Sie, die jedes Jahr in en Verfassungsschutzbericht schreibt, daß 9 Verbände von Mazyek der Muslimbruderschaft zuzuordnen sind.

  93. #125 halali

    Iftar – Fastenbrechen im Landtag NRW

    Wo bleibt die Toleranz des Herrn Landtagsvizepräsidenten?

    Ich glaube, du hast dir das Gesicht des
    Herrn Keymis nicht angesehen, sonst hättest du die Frage nicht gestellt.

Comments are closed.