Kälberlab im IslamEs stimmt. Käse ist schließlich nicht verboten wie Schwein, Blutwurst oder Hundekaldaunen. Käse kann halal sein, wenigstens unter gewissen Umständen. Käse ist Milch, die mit Lab zum Gerinnen gebracht wird und dann kontrolliert langsam vergammelt. Bakterien tun das Ihrige. Soweit ist die Sache klar, aber für den gesetzeskonformen Mohammedaner, besonders für den strenger Observanz, fangen die Probleme hier erst an.

Lab ist eine Substanz aus dem Magen von kleinen Kälbchen, die dazu dient, die Milch der Mutter zum Gerinnen zu bringen, damit sie vom Kalb verdaut werden kann. Da kein Kälbchen der Welt sein Lab freiwillig rausrückt, muss man sie umbringen.

Bei den Mohammedanern geschieht das durch Halsabschneiden. Ein entsetzlicher Schmerz, minutenlanges Rumzappeln, qualvoller Todeskampf, dann ist’s vorbei, das Kälbchen ist schön integriert in das islamische Totenreich und braucht kein Lab mehr. Beim Halsabsägen muss der Schächter das Kälbchen dazu zwingen, in Richtung Mekka zu gucken, und er selbst schreit „Allah! Allah!“, „Salami aleikum!“ oder etwas Wesensverwandtes.

Nur dann sind Lab und Käse halal.

Wird das Kälbchen nicht so geschächtet, dann darf der Mohammedaner den Käse, der mit seinem Lab hergestellt wurde, auch nicht essen. Nun gibt es aber heutzutage, dank Allahs weiser Führung und Leitung der Rechtgläubigen, auch ein Ding namens Biotechnologie, mit deren Hilfe sich Lab ganz unblutig und unintegrativ aus Bakterien herstellen lässt.

Allah sei Dank darf der Mohammedaner Käse, der mit bakteriellem Lab produziert wurde, ohne Bedenken sich einverleiben und dito in seinen Mohammedaner-Korpus integrieren.

Es sei denn, es sei denn… Die bösen Ungläubigen haben bekanntermaßen seltsame Gewohnheiten. Sie verfälschen gerne alles mögliche, wie zum Beispiel die Biotechnologie und verwenden zur Anzucht der Bakterien, die das Lab produzieren, Nährmedien, die Extrakte aus Rindfleisch enthalten.

Und damit wird der islamische Käse noch komplizierter. Wurde das Rind, das den Rindfleischextrakt lieferte, halal-mäßig geschächtet und gesetzeskonform in das islamische Totenreich integriert (für Details siehe oben), dann darf der Mohammedaner den Käse essen. Ist das Rind auf andere Art zu Tode gekommen, dann darf er ihn nicht essen.

So sorgt Allah der Allweise, der Allgütige für seine lieben Gläubigen und führt sie auf den rechten Weg und achtet darauf, dass sie allzeit alles richtig machen. Zum weiterlachen…

(Gastbeitrag von Yaab)

image_pdfimage_print

 

82 KOMMENTARE

  1. Ist Gelatine in Würfelzucker?
    Sind Pringles Chips halal?
    milchschnitte helal? haram?
    Hallo, noch eine Frage, sind gebrannte Mandeln helal oder haram?

    Deutschland im Jahre 2008 n. Ch. – es ist nicht zu fassen 🙁

  2. „Beim Halsabsägen muss der Schächter das Kälbchen dazu zwingen, in Richtung Mekka zu gucken, und er selbst schreit “Allah! Allah!”, “Salami aleikum!” oder etwas Wesensverwandtes.“

    Köstlich, köstlich. Eure Art der Berichterstattung kann einem richtig ans Herz wachsen. Wenns mit PI mal nimmer klappt (weit möge der Tag entfernt sein), dann reichts allemal fürs Kabarett 🙂

  3. Da unseren mohammedanischen Intelligenzbestien ja auf eine „besondere“ Ernährung ausgerichtet sind frage ich mich …

    Warum fressen die nicht einfach, so wie ihre Familienmitglieder Aische Tylopod, Fatma Capra und GüllGüll Ovis einfach nur Gras?

  4. Die Tücken des Alltags sind wohl allgegenwärtig.

    Wie mittlerweile wohl jeder hier weis ist mal wieder Ramadan.

    Da stellen sich natürlich immer wieder besondere Fragen.

    Etwa:

    Hallo darf man wenn man Fastet seien Zähne putzen?
    Hey

    Hat bei uns der Ramadam an der Tür geklopft und wir haben sie herzlich empfangen. Doch der bringt mundgeruch mit ^^

    Darf man seine Zähne putzen? Wird dann das Fasten gebrochen? Wenn man ganz aufpasst das man ncihts runterschluckt?

    Einige passende Antworten findet man hier:

    http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20070914053002AAgYh6q

    p.s. Vieleicht kennt hier jemand eine Antwort. Wie verhalten sich Moslems während des Ramadan eigendlich in Nordskandinavien?

    Die Frage erscheint mir berechtigt, da sich der Fastenmonat so langsam Richtung „Dauertageslicht“ in jener Region bewegt.

  5. Ich habe mir die Seite mal angeschaut. Die Fragen und Antworten haben folgende Qualität:

    Babba, wenn ich e Eis esse will, muss ich dann 1 Bällchen oder 2 Bällchen esse?

    Mein Bub, du bist 42 Jahre alt und Hassprediger, du kannst auch 3 Bällchen esse.

    No, dann will ich net.

  6. Die Jahrhunderte, die die Museln verschwendet haben, um sich so einen Blödsinn auszudenken und ihn zu perfektionieren, hat das Abendland zum Wissenserwerb genutzt. Daher können die Abendländer heute Herzen verpflanzen, in den Weltraum fliegen, gentechnische Produkte herstellen und mit Nanotechnologie arbeiten. Die Museln können lediglich nach Öl bohren (natürlich nur mit westlicher Technik), Kamele züchten, ihre Weiber prügeln, sich über die Ungerechtigkeit des imperialistischen Westens beschweren und über den Koran quasseln. Das sind eben alles Idioten.

  7. Gebt dem muselmanischem Korinthenkacker
    in Zukunft Mohammeds Scheiße (verz.Exkremente)
    zu fressen.
    Das hat den Vorteil völliger Kompatibelibität
    mit- sowohl den Koranvorschriften (Halal), als
    auch mit dem Gehirninhalt des „Genießers“.

  8. Ich glaube über das wie, wann und warum die Musels ihren Fraß zu sich nehmen, sollten wir uns nicht zu viele Gedanken machen.
    Vor einigen Jahren hatte ich als Bauleiter einer Großbaustelle, durch gewisse Umstände, unter anderem für die Vepflegung von ca. 25 Musels zu sorgen. Wenn die eine Ahnung hätten, was sie damals alles gefressen haben, würden sie sich heute noch den Magen auspumpen lassen.

  9. Ach ja, bei meiner Aufzählung der muselmanischen Fähigkeiten habe ich eine vergessen: Rammeln wie ein Karnickel. Denn wer seine Nase nicht in Bücher steckt, macht abends eben andere Sachen.

  10. Allgäuer Camembert ist und bleibt der Beste.

    Er schmeckt morgens, er schmeckt abends, er schmeckt nachts.

  11. #17 BUNDESPOPEL (02. Sep 2008 15:40) Allgäuer Camembert ist und bleibt der Beste.

    Er schmeckt morgens, er schmeckt abends, er schmeckt nachts.

    Mittags schmeckt er auch… 😉

    Die haben nichts anderes im Kopf, als den Koran.
    Kennt hier jemand eine Erfindung, oder sonstiges was in den letzten 100 Jahren die Moslems für die Welt geleistet haben?

  12. @#19

    oh ja.
    sie haben z.b. deutschland „kulturell“ bereichert mit gewaltverbrechen, mord und todschlag. das ist doch eine ganz gewaltige leistung. 😉

  13. Deutschland im Jahre 2008 n. Ch. – es ist nicht zu fassen

    @#2 klandestina (02. Sep 2008 15:10)
    Was daran liegt das die Uhren hier mittlerweile anders laufen, nicht mehr 2008 n Chr. nein 1429 nach Mo.

    #15 No-go-Area-fuer-Deutsche (02. Sep 2008 15:38)
    Unter der Burka ’s Messer blitzt, heut gibts Türk, rückzück aufgeschlützt …
    “Rechtsradikale” sticht auf Türken ein

    Für nichlokalvetraute, die Schwarzbach (ursprünglich Arbeiterwohngegend in Wuppertal-Oberbarmen) ist optisch und auch kriminell zu einem Teil Neukölln ´s mutiert.

  14. Es ist Ramadan, eine schwierige Zeit. Wer alles richtig machen will, muss höllisch aufpassen. Was ist erlaubt, was verboten?

    Im Zweifelsfall lässt der Rechtgeleitete eine Fatwa, ein religiöses Gutachten, erstellen.

    Daher gibt es Fatwas darüber, ob das Verschlucken des eigenen Speichels während der Fastenzeit erlaubt ist, oder ob dies dem verbotenen Trinken gleichkommt.

  15. @ #2 klandestina

    Hallo, noch eine Frage, sind gebrannte Mandeln helal oder haram?

    Deutschland im Jahre 2008 n. Ch. – es ist nicht zu fassen

    Ja, das ist das eigentlich Traurige daran! Es gäbe viel zu tun, durchaus auch Ungerechtigkeiten zu beseitigen, vielleicht auch mal zu überlegen, ob dieses kleine Land immer mit 80 Millionen Menschen im Grunde überbevölkert sein muss, ob und wie denn auf der Erde 6 Milliarden und mehr Menschen auf Dauer leben können usw …, aber wir sollen unsere Tage damit verbringen, die Mondsichel zu suchen und ja keinen Mohammedaner im falschen Winkel anzugucken.

  16. Ein anderes Thema, das mich schon eine Zeitlang beschäftigt: Ist mit Hefe gebackenes Brot halal oder haram? Die Bäckerhefe, die für die Lockerung sorgt, produziert Alkohol, der freilich beim Backen zerstört wird.

    Dennoch entstand das Brot bzw. dessen Lockerheit durch einen alkoholischen Prozess. Also ist es haram!

    Ohne Alkohol keine lockere Brotkrume. Eigentlich dürften Mohammedaner nur nicht aufgegangenes Brot zu sich nehmen. Wir empfehlen Matzen.

  17. „Schächten ist Käse“, zumindest aus Sicht unserer Kultur, weshalb wir dieses Abschlachten zu Recht als unzivilisierte Quälerei betrachten.
    „Suum cuique“, aber dann bitte in den Ländern, wo diese Kultur vorherrschend ist.
    In Deutschland hat Schächten nichts zu suchen, auch nicht per Sondergenehmigung. Ich hoffe, daß ich mich deutlich genug indirekt ausgedrückt habe.

  18. Wer sich über das Halal Theater lustig macht sollte auch unsere jüdischen Mitbürger nicht vergessen. Für die Zertifizierung von „Koscher“ gibt es zahlreiche konkurrierende Organisationen, die ihre Abgesandten Rabbis in die Lebensmittelindustriebetriebe, bzw ihre Zulieferer schicken und dort nach der exakten Herkunft jeder einzelnen Komponente fragen. Dabei kommen auch so wichtige Fragen wie die Herkunft, von Transgenen, sowie die den Ursprung von Starterkulturen, wenn man dabei nicht aufpasst und aus Versehen mit evolutionären Erklärungsmodellen arbeitet, kann einem ganz schnell das wertvolle „Koscher“ Zertifikat aberkannt werden.

    also schön „politisch inkorrekt“ bleiben und auch über die „Koscher“ Fundis lachen…

  19. Auf der einen Seite immer dieses Heiopei mit „Halal“ und „kein Schweinefleisch“ – auf der anderen Seite sieht man oft ganze Armadas von Kopftuchfrauen, die kistenweise diese gefrorenen Fertigtorten aus den Discountern rausschleppen, die wahre Schweinegelatine-Bomben sind.

    Ich schaue immer, ob da bald Schweinöhrchen unter den Kopftüchern hervorwachsen. Und wenn die Söhne schwul werden, dann wissen wir: das kam von der Schwarzwälder Kirschtorte aus dem Penny-Markt.

    Das Muselmanen-Leben ist manchmal gelebte Satire.

  20. #2 klandestina (02. Sep 2008 15:10)

    „Ist Gelatine in Würfelzucker?
    Sind Pringles Chips halal?
    milchschnitte helal? haram?
    Hallo, noch eine Frage, sind gebrannte Mandeln helal oder haram? “

    Ich war mal in der „Food & Beverages“-Industrie tätig und auch für unsere Produkte gab es bei Bedarf „halal“- und „koscher“-Sticker. Ab und zu war ein Rabbi zu Besuch, der unsere Fabriken inspizierte und entsprechend als „koscher“ zertifizierte. Muslimische „Inspektoren“ habe ich nie gesehen, kann aber sein, dass es die auch gab.
    Der Witz ist jedenfalls der, dass es ein offenes Geheimnis ist, dass entsprechende Fabriken für eine solche „Inspektion“ herausgeputzt werden und dass der Zustand und die Methoden, die während der Inspektion angewendet werden, nicht unbedingt die sind, die im Rest des Jahres bestehen 😉
    Auch soll schon der ein oder andere Inspizient die gewünschten Zertifikate ausgestellt haben, ohne die Fabrik je gesehen zu haben.
    Was ich damit sagen will: Diese ganzen „halal“- oder sonstwas-Zertifizierungen sind – in Anlehnung an den Artikel-Titel – größtenteils Käse 😉

  21. @ #28 huxley

    also schön “politisch inkorrekt” bleiben und auch über die “Koscher” Fundis lachen…

    Nur hört man von denen kein Gejammer, kein Gegreine, kein heimlich schon herauszuhörendes: Eigentlich sollten alle aus Verehrung für uns halal essen und fasten. Sie machen ihre Sache für sich und zahlen den, der koscher herstellt, fertig.

  22. Eben, wollte ich auch gerade schreiben. Natürlich sind diese übertriebenen Essensvorschriften ziemlicher Blödsinn, nur würde jeder im Rahmen dieses Forums (wie auch im „richtigen“ Leben) sofort als „antisemitisch“ beschimpft, wenn er die Regelungen zu koscheren Speisen in ähnlicher Weise kritisieren würde.

    Übrigens gibt es ja auch bei uns Deutschen Essenstabus wie beispielsweise Pferdefleisch. Letztens kam mal ein Bericht im Fernsehen, wo ein „ganz normaler“ niederländischer Großanbieter von Tiefkühlkost vorgestellt wurde, der für den deutschen Markt andere Hackfleischmischungen herstellt als für die Niederlande und Belgien, wo das Hackfleisch mit einigen Prozent Pferdefleisch geschmacklich abgerundet wird.

  23. #31 No-go-Area-fuer-Deutsche (02. Sep 2008 16:26)

    Irgendwie erinnern Mohammedaner an Gremlins

    LOL Du kennst die Szene im ersten Film, wo der Obergremlin (der Punk) in das Hallenbad läuft und ins Wasser springt, um sich zu „reproduzieren“ ??

    WELCHE FARBE NIMMT DAS URSPRÜNGLICH BLAUE WASSER DORT AN ??

    🙂

  24. #34 Saudadegostosa (02. Sep 2008 16:29)

    Pferd hab ich auch schon gegessen (weiß aber nicht, ob es Araber-Fleisch war ;))

    Klar, üblich ist das bei uns nicht, aber auch in keiner Weise verboten – weder „religiös“ noch sonst wie!

  25. #29 huxley (02. Sep 2008 16:23)

    Meine Erfahrungen mit der ganzen Zertifiziererei findest du unter #32 Deutsch-Indianer (02. Sep 2008 16:26)

  26. #32 Deutsch-Indianer (02. Sep 2008 16:26)

    Sind diese Inspektionen freiwillig, oder ist die Betriebsleitung dazu verpflichtet, diese zuzulassen.

  27. „Nur hört man von denen kein Gejammer, kein Gegreine“

    Na ja, wir sollten hier immer sehr sorgfältig differenzieren. Es gibt auch in Israel ein Problem mit religiösen jüdischen Fundamentalisten, deren Zahl schon allein aufgrund des reichlichen Nachwuchses immer weiter steigt. Außerdem wurde ich mal in einem Hotel in Paris Zeuge, wie eine israelische Reisegruppe geradezu hysterisch auf (aus unserer Sicht) völlig harmlose Speisen reagierte.

    Umgekehrt gibt es auch genügend Muslime, die sich nicht im mindesten für „helal“ interessieren, den Ramadan völlig gelassen sehen oder (im Fall der Aleviten) sogar Schweinefleisch essen oder im Restaurant anbieten.

    Was ich damit sagen will: Spinner gibt es immer und überall. So eindeutig schwarz/weiß, wie manche Leuten glauben, ist das richtige Leben eben doch nicht…

  28. #38 gunther82 (02. Sep 2008 16:35)

    Verpflichtungen gibt es dazu keine. Die Inspektionen werden zugelassen, damit man Teile der Produktion entsprechend koscher oder halal „labeln“ und teuer verkaufen kann!
    Es gibt auch noch andere Labels für „biologische“ Produkte, für die es ebenfalls Inspektionen und entsprechende Zertifikate gibt.

  29. #34 Saudadegostosa (02. Sep 2008 16:29)
    Pferdefleisch und Pferdewurst gibt es in den Niederlanden viel zu kaufen. Was ist da auch falsch dran ? Wir Menschen verspeisen doch sowieso alles was uns zwischen die Finger kommt.

  30. #2 klandestina (02. Sep 2008 15:10)

    Ist Gelatine in Würfelzucker?
    Sind Pringles Chips halal?
    milchschnitte helal? haram?
    Hallo, noch eine Frage, sind gebrannte Mandeln helal oder haram?

    Deutschland im Jahre 2008 n. Ch. – es ist nicht zu fassen 🙁

    Ergänzung: Sind verbrannte Gehirne halal?

    Helau und Alaaf mer loasse de Dom in Kölle, wo
    de Islam zu Hause is!

  31. @ #39 Saudadegostosa

    “Nur hört man von denen kein Gejammer, kein Gegreine”

    Na ja, wir sollten hier immer sehr sorgfältig differenzieren.

    Ich werde jetzt nicht anfangen, jeden Tag ein Fünftel meiner Zeit dem ’sehr sorgfältigen Differenzieren‘ zu widmen. Ihr habt berechtigterweise darauf hingewiesen, dass auch Juden seltsame religiöse Speisevorschriften haben, in Ordnung. Ich lache trotzdem weiterhin mehr über die moslemischen, ohne Begründung.

  32. #39 Saudadegostosa (02. Sep 2008 16:35)

    In Israel mag die Situation hier noch mal anders sein, das sehe ich aber nicht als mein Problem. Mich interessiert auch nicht, was die Araber in ihren Gefilden so treiben.
    Was mich interessiert, ist, was in Deutschland und Europa abgeht und ich habe nicht den Eindruck, dass jüdische Religionsfundamentalisten gegenwärtig eine besondere Bedrohung für uns darstellen.

  33. @ #40 Deutsch-Indianer

    Es gibt auch noch andere Labels für “biologische” Produkte, für die es ebenfalls Inspektionen und entsprechende Zertifikate gibt.

    Das hättest du nach deinen vorherigen Ausführungen auch weglassen können. 🙂

  34. #46 Fensterzu (02. Sep 2008 16:44)

    Warum?

    Hast du jetzt den Glauben an deren AUssagekraft verloren?

  35. Wenn mich etwas in maßlose Wut versetzt, dann ist es Tierquälerei. Ich hätte gute Lust, den Musel-Barbaren die Halsschlagadern zu öffnen und dabei „Allahu Akbar“ zu brüllen.
    Wie sehr ich dieses Gesindel hasse, ich habe keine Worte dafür.

  36. dass jüdische Religionsfundamentalisten gegenwärtig eine besondere Bedrohung für uns darstellen.

    Ich glaube die stellen überhaupt keine Bedrohung dar, deswegn müssen wir uns zusammenschließen, und gegen unseren gemeinsamen Feind, den Islam, kämpfen.

  37. Ein guter Käse ist viel zu schade für Ölaugen.

    Lasst ihnen die Probleme, sonst wird er noch teurer…

  38. #49 Saudadegostosa (02. Sep 2008 16:58)

    Mag schon sein, dass das mal im 8 Jahrhundert (!) mal päpstlicherseits verboten war, aber was glaubst du was nicht alles schon mal von den Katholiken verboten worden ist.

  39. witzig…kürzlich sah ich einen Haufen linker Jüngelchen und Jüngelinnen vor einem Pelzgeschäft in meiner Stadt gegen die grausame Tier-Haltung für die Pelzindustrie zu demonstrieren…

    Genau dieselben kümmert es wohl nicht, dass Tieren die Kehle aufgeschnitten wird bis sie langsam und qualvoll verbluten…im Namen Allahs…

    WAS FÜR EINE VERKEHRTE WELT….

  40. Schokolade ist ja leider auch haram da die Bohnen fermentiert werden und damit Alkohol entsteht.

    Es ist schon hart Islamist zu sein!

  41. Hätten Sie gewußt wie Käse hergestellt wird, und wenn Sie es wissen, finden Sie ihn noch appetitlich?

    Die Nahrungskette sollte für alle transparent sein, es gibt schon mehr als genug Allergien und Tierseuchen dass es sich immer lohnt genau hinzugucken, auch wenn so manche Angst und manches Vermeidungsverhalten tatsächlich irrational sind.

  42. „Wenn mich etwas in maßlose Wut versetzt, dann ist es Tierquälerei.“

    Dann gibt es zwei Möglichkeiten: entweder Vegetarier werden oder nur noch Bio-Fleisch kaufen (wobei das wirklich sündhaft teuer ist).

    Haben Sie sich schon mal damit befaßt, wie das ganz normale Billigfleisch erzeugt wird? Da gibt es Spezialzüchtungen wie das Turboschwein, das ganz extrem schnell heranwächst, oder Puten mit absurd großen Brüsten (da ja was anderes nicht mehr verkauft werden kann), gehalten in völliger Dunkelheit oder irgendwelchen Käfigen, herumgekarrt in der EU – und dann irgendwann in Großschlächtereien maschinell zu Fleisch verarbeitet. Fast wie bei der Autofertigung, nur daß da nichts geschweißt, sondern Tiere automatisch getötet und zersägt werden… alle paar Minuten kommt dann ein Männchen in einer Art Astronautenanzug mit dem Dampfstrahler und macht alles wieder sauber 😉

    Abgesehen davon: ja, die Tierrechte sind nicht verhandelbar. Ein klares Nein zum Schächten!

    P.S. Auch koscheres Fleisch muß vollständig ausbluten und wird daher mittels Schächten hergestellt. Und nein, ich bin nicht antisemitisch, sondern nur objektiv…

  43. vielleicht auch mal zu überlegen, ob dieses kleine Land immer mit 80 Millionen Menschen im Grunde überbevölkert sein muss

    Jetzt mal davon abgesehen, dass es mittlerweile gut 82Mio sind hast du vollkommen recht, ein medizinischer Aderlass um die Bevölkerung auf 76Mio zu reduzieren täte Deutschland sehr gut.

    Dennoch entstand das Brot bzw. dessen Lockerheit durch einen alkoholischen Prozess. Also ist es haram!

    Über dieses Thema kann man sich sicher stundenlang streiten. Ich behaupte, der Alk der während dieses nur wenige Stunden dauernden Prozesses entsteht ist lediglich mit hochmoderner Analytik nachweisbar. Dabei gehts schliesslich um was ganz anderes, nämlich dass Kohlendioxid entsteht, das den Teig aufgehen lässt und dadurch locker macht.

  44. @ #47 Deutsch-Indianer #46 Fensterzu

    Hast du jetzt den Glauben an deren AUssagekraft verloren?

    Ach, da kann ich nur #56 Saudadegostosa recht geben:

    Dann gibt es zwei Möglichkeiten: entweder Vegetarier werden oder nur noch Bio-Fleisch kaufen (wobei das wirklich sündhaft teuer ist).

    Haben Sie sich schon mal damit befaßt, wie das ganz normale Billigfleisch erzeugt wird? Da gibt es Spezialzüchtungen wie das Turboschwein …

    Solche Mengen, wie wir verbrauchen, können nicht ohne Abstriche erzeugt werden. Und bei aller angeblich ungesunden Herstellung unserer Lebensmittel leben wir heute ca. doppelt so lange wie ungefähr 150 Jahren.

  45. 56 Saudadegostosa
    Hallo bist du brasilianer /in ?

    Aber mal was anderes,aua ,haben die Probleme .
    Kein wunder, wenn mann den ganzen Tag über so einen Scheiß nachdenken muß,das man nicht zum Arbeiten kommt.
    Schnell wird einem auch klar warum 50 % der Musels arbeitsscheu,äh arbeitslos sind.
    Langsam werd ich noch zum Islamversteher.

  46. Nein, ich bin Deutscher, aber Fan von brasilianischer Choro-Musik – unter anderem von Abel Ferreira und dessen Titel „saudade gostosa“ 😉

  47. Gestern (Montag) Mittag, vor einer Döner-Bude in einer kleinen süddeutschen Marktgemeinde. Da die Kartoffeln gerade zu Hause gut gegrilltem Schweinebauch frönen oder – ganz haram: mittags durcharbeiten – ist kein Käufer in Sicht.
    Der jugendliche und südländisch wirkende Verkäufer lehnt an seiner Bude, popelt mit dem linken Zeigefinger im Ohr, während die Rechte am tiefen Rücken seiner Auserwählten wonach auch immer sucht.
    Es nähert sich ein Kartoffelkunde. Der Betreiber des Restaurationsbetriebs wischt sich seine Pfoten an der speckigen Jeans ab, flitzt in seine Bude und schnippelt dem Kunden – ohne sich zuvor die Hände zu waschen (die Karre hatte Wasseranschluß!) – unter Zuhilfenahme seiner Finger Teile vom Kebab-Spieß.
    Wohl bekomm ’s!
    Ich kann nicht sehen, was in der Küche meines italienischen Lieblingspizzabäckers vor sich geht, aber seine gesamte Familie ißt – nachdem am späten Abend der größte Ansturm vorüber ist – das, was auch die Gäste gegessen haben.
    Wer sah schon mal einen Südländer bei einem Mitgläubigen Kebab kaufen?
    PS: Ich kenne „Kebab-Gastronomen“ der ersten Generation, deren Anrichte ich bedenkenlos ablecken würde und die ihre gegenwärtigen „Nachfahren“ zutiefst verachten. Deshalb mein Tip: Kebab (besser noch Falafel) ja! Aber wenn, dann nur von „langjährigen“ Betreibern.

    Pizza-Jünger Don Andres

  48. #34 Saudadegostosa (02. Sep 2008 16:29)

    Eben, wollte ich auch gerade schreiben. Natürlich sind diese übertriebenen Essensvorschriften ziemlicher Blödsinn, nur würde jeder im Rahmen dieses Forums (wie auch im “richtigen” Leben) sofort als “antisemitisch” beschimpft, wenn er die Regelungen zu koscheren Speisen in ähnlicher Weise kritisieren würde.

    Na und….aber die Brüder und Schwestern jüdischen Glaubens, die wo koscher essen, nerven nicht den Rest der Welt mit ihrer Essenphobie!

    Das ist der kleine, aber feine, Unterschied!

    Ich kenne keinen Juden, der dauerbeleidigt durch die Gegend rennt, weil niemand seine koscheren Speisen anfasst! Und die Juden machen über sich selbst die besten Witze, wohingegen die Muslime nur Witzfiguren abgeben!

  49. In der Altstadt von Köln gibt es mehrere alte Restaurants, die Sauerbraten aus Pferdefleisch anbieten. Kann ich nur empfehlen – sehr delikat!

  50. @ Don Andres

    Habe mal durch die Schaufensterscheibe einen Dönerschnitzer gesehen, der sich im Verkaufsraum von oben in die Hose gelangt hat und sich während eines Gesprächs (habe nicht gesehen, mit wem, vermutlich eine Kartoffelschlampe) die Eier gekrault hat. Dann hat er mit der Hand den Döner fertig gemacht.

    Gut, man kann natürlich auch nicht immer sehen, was in anderen Gaststätten so passiert und wie oft sich da wer die Hände wäscht.

  51. #64 danton

    Kann ich nur bestätigen. Sauerbraten „Rheinischer Art“ schneckt echt Klasse wenn er entsprechen lange „Eingelegt“ und verarbeitet wurde.

  52. Beim Halsabsägen muss der Schächter das Kälbchen dazu zwingen, in Richtung Mekka zu gucken, und er selbst schreit “Allah! Allah!”, “Salami aleikum!” oder etwas Wesensverwandtes.

    Mein Gott, wie grauenhaft pervers ist das.
    Das ist so erbärmlich ekelhaft, dass einem die Worte fehlen.

    Was geht in unseren Politiker eigentlich vor. Wie krank müssen die sein, dass die die Völker Europas mit dieser Barbarei konfrontieren. Es ist einfach nicht mehr zu beschreiben, wie ekelerregend das alles ist.

    Welcher Abgrund verbirgt sich da. Ohne Achtung für jegliche Kreatur, egal ob Mensch oder Tier. Ist gibt in unserer Sprache keine Möglichkeit, diese Abscheulichkeiten auszudrücken oder zu ´beschreiben, weil nichts mehr zutreffend ist für diese satanische Missachtung der lebendigen Wesen.

    Es ekelt einen, je mehr man sich damit beschäftigt. Es ekelt einen einfach nur.

  53. #45 Deutsch-Indianer (02. Sep 2008 16:44)

    In Israel mag die Situation hier noch mal anders sein, das sehe ich aber nicht als mein Problem. Mich interessiert auch nicht, was die Araber in ihren Gefilden so treiben.
    Was mich interessiert, ist, was in Deutschland und Europa abgeht und ich habe nicht den Eindruck, dass jüdische Religionsfundamentalisten gegenwärtig eine besondere Bedrohung für uns darstellen.

    Genau so ist es.

  54. Das falsche am Islam sind doch nicht die Speisevorschriften! Würden sie sich nur von Regenwürmern ernähren, aber unsere Innenstadtbezirke in türkische oder arabische Ghettos verwandeln, 8 Kinder von Sozialleistungen ernähren und uns dafür noch verachten, nicht die halbe Welt mit Terror überziehen etc.pp. – d’accord, herzlich willkommen! Ich bin katholisch, und auch da scheint mir manches lächerlich.
    Warum hier die seltsamen Kommentare, gegen koschere Ernährung dürfe man ja nichts sagen, daas sei antisemitisch. Nochmal: sollen die Moslems wie die Juden und die Christen und die Atheisten essen was sie wollen (Probleme hätte ich eher mit Chinesen, wo z.B. Hirn eines noch lebenden Affen als Delikatesse gilt..)
    Verzetteln wir uns nicht mit Nebensächlichkeiten. Mich interessiert nicht was sie essen, sondern was sie nach dem Frühstück mit ihren und v.a. unseren Gesellschaften tun. Bekämpfen wir nicht ihren Speiseplan, sondern ihre politische Agenda!

  55. komischerweise gibt im islam tausende vorschriftten für jede gelegenheit, so, als würden die Anhänger dieser (kann man es) Religion (nennen) über ernsthafte Glaubensfragen diskutierten. Stattdessen wird über Hinz und Kunz debattiert um vom eigentlichen Hauptziel des Islams abzulenken: andere Glaubensrichtungen zu unterwandern…

    Mann! Wie kompliziert! Lab, aber nur, wenn es gentechnisch hergestellt wurde! Wer kann das überprüfen, und wer kann das ganrantieren ?

    Diese angebliche Religion ist so wenig eine wie Scientology, sondern einfach nur ein Interessenverband. Schaut man nach Bagdad, dann herrschen zwar die Religionsfanatiker, aber die sind einfach nur gut im Faustkampf, und wissen, sich die anderen untertan zu machen. Also auf gut deutsch: Anarchie, der stärkere siegt… Sind wir da in Deutschland nicht schon ein wenig drüber raus ?

  56. #69 baruch (02. Sep 2008 23:55)

    Wir haben Gesetze und wenn die Mohammedaner sie nicht einhalten, z.B. das Tierschutzgesetz, dann ist es verachtenswert, dass der deutsche Staat nichts tut, damit die Gesetze eingehalten werden.

    Die Ausländer, die unsere Gesetze missachten, gehören ausgewiesen und deutsche Gesetzesbrecher gehören verurteilt und bestraft.

  57. „Na und….aber die Brüder und Schwestern jüdischen Glaubens, die wo koscher essen, nerven nicht den Rest der Welt mit ihrer Essenphobie!“

    Würde ich nicht unbedingt so sehen – wie gesagt habe ich im Urlaub schon mitbekommen, wie sehr penibel auf die Ernährung im Hotel geachtet wurde (wobei das Hotelpersonal in einer Weise herablassend behandelt wurde, die mir nicht zugesagt hat). Damit ist dieses Thema aber für mich endgültig erschöpfend behandelt.

  58. Sind wir da in Deutschland nicht schon ein wenig drüber raus ?

    Warten Sie es ab, die steinzeitisierung kehrt zurück und das Faustrecht wird sich genommen, wo der Staat versagt.

  59. Zu dem von PI angegebenen Verweis:

    Die Teilnehmerin ,,Anja67″ ist mit großer Wahrscheinlichkeit eine Kollaborateurin-leicht zu erkennen an Vorname, Unterschichtsgebaren (bei korrekter Rechtschreibung)und unverhohlener Untertänigkeit.

    Wir müssen sie lassen, so schlimm wie es ist. Sie wird ihre Erfahrungen machen.

  60. #53 Veritas

    …kürzlich sah ich einen Haufen linker Jüngelchen und Jüngelinnen vor einem Pelzgeschäft in meiner Stadt gegen die grausame Tier-Haltung für die Pelzindustrie zu demonstrieren…

    Na, da habe ich doch glatt einen guten Link dazu:

    Essen für den Holocaust

  61. #53 Veritas

    …kürzlich sah ich einen Haufen linker Jüngelchen und Jüngelinnen vor einem Pelzgeschäft in meiner Stadt gegen die grausame Tier-Haltung für die Pelzindustrie zu demonstrieren…

    Na, da habe ich doch glatt einen guten Link dazu

    Essen für den Holocaust

    (Sorry, so sollte der Kommentar aussehen)

  62. @ #4 No-go-Area-fuer-Deutsche (02. Sep 2008 15:19)

    Warum fressen die nicht einfach, so wie ihre Familienmitglieder Aische Tylopod, Fatma Capra und GüllGüll Ovis einfach nur Gras?

    Frage mich auch, warum diese Barbaren nicht ganz einfach ins Gras beißen.

    Die ganze Horde wäre bei Allah und wir müßten die islamische Pest nicht nach Sibirien oder dorthin zurückbefördern von wo sie eingefallen ist.

    Damit wäre allen geholfen. 1400 Jahre Muselterror nähmen ein zwangloses, friedliches Ende.

    Ratio

  63. Käse hat deswegen eine Beziehung zu Veganern, als dass man für die Milchproduktion ständig schwangere Kühe braucht, um den Milchfluss am Laufen zu erhalten. Die aus dem Grund geborenen Kälbchen sind natürlich zu viele und werden getötet . Viele Lacto-Vegetarier verdrängen den Umstand ganz gerne oder schauen extra nicht so genau hin. …. einigen werden allerdings deswegen zu Veganern. (Was ja nichts Schlimmes ist , – oder ?) 🙂

  64. schramma, wowereit und claudio/a Fatimo/ah RothIn sollten langsam aber sicher mit demunsäglichen seehofer zusammen das lebensmittelrecht islamisieren, damit wir auch da in islamische befindlichkeiten und gepflogenheiten integriert werden können.

Comments are closed.