In der Nähe der holländischen Grenze sind zwei völlig unbeteiligte Motorradfahrer der wilden Verfolgungsjagd eines Türken auf seine Schwester zum Opfer gefallen. Die Frau floh mit 140 km/h vor ihrem Bruder (70 km/h erlaubt). Nach einem Überholmanöver rammte er sie, so dass sie in die entgegen kommende Gruppe der Motorradfahrer hineinrutschte.

Auf der Bundesstraße 220 bei Kleve starben zwei niederländische Motorradfahrer. Sie kamen bei einem Unfall ums Leben, weil eine 21-jährige Deutsch-Türkin mit dem Auto von ihrem Bruder über den Niederrhein gejagt wurde. (…) Die 21-jährige Deutsch-Türkin befand sich nämlich auf der Flucht und wurde von der Familie gejagt. Mit laut Augenzeugenberichten etwa 140 Stundenkilometern soll die junge Frau auf der Bundesstraße unterwegs gewesen sein, wo Tempo 70 erlaubt ist. Der Mann, der sie mit einem Opel verfolgte, war ihr Bruder. Grund für die Flucht der jungen Frau war ein ganz simpler: Sie wollte einfach nur weg. Wohl auch weg von der Familie. Ziel soll Hamburg gewesen sein, wo sie bei Freunden unterkommen wollte.

Der ein Jahr jüngere Bruder hielt die Hetzjagd auf seine Schwester ohne Rücksicht auf Verluste knallhart durch. Selbst, als er die Verfolgung nur mit lebensgefährlichen Überholmanövern aufrechterhalten konnte. Kurz bevor es zu dem tragischen Unfall kam, hatte die 21-Jährige wieder ein Fahrzeug überholt und war gerade dabei, auf die rechte Fahrbahn zu wechseln.

Ihr Bruder raste hinter ihr her. Doch war offenbar die Lücke zwischen dem überholten Fahrzeug und dem des Bruders zu klein. Dadurch soll es zu einem Zusammenstoß zwischen den Wagen der Gejagten und ihres Bruders gekommen sein. Diese Kollision soll dafür gesorgt haben, dass die junge Kleverin die Kontrolle über ihr Auto verlor und in den Motorradpulk rutschte.

Die Polizei spricht einfühlsam von einem „ganz schwierigen Umfeld“. Wohl wegen dieses Umfeldes setzte man den Türken zur weiteren Beschattung seiner Schwester und Vernichtung von Menschenleben wieder auf freien Fuß.

(Vielen Dank an alle Spürnasen)

image_pdfimage_print

 

84 KOMMENTARE

  1. „Schwieriges Umfeld“ heißt ins Deutsche übersetzt „moslemisch“ und das heißt zurückübersetzt „Narrenfreiheit in Europa“. Man ist ja auch selber Schuld, wenn man sich einem „schwierigen Umfeld“ zu entziehen versucht, und wer den manifest geisteskranken Bruder kritisiert macht sich der Mißachtung einer fremden Kultur schuldig. Und jetzt ist mir am frühen Morgen schon wieder schlecht…

  2. …Und wieder einmal eine unverwechselbare
    kulturelle Bereicherung die Menschen mit dem Leben bezahlen mußten…. .
    . Ist Deutschland nicht um so einiges schöner mit diesen Menschen?

  3. Berichten Sie doch in Zukunft nicht mehr über „Deutsch-Türken“! Es gibt keine „Deutsch-Türken“ – gelöscht. Einmal Türke, immer Türke!

    PI: Wir haben mit keiner Silbe von Deutsch-Türken gesprochen.

  4. „Wohl wegen dieses Umfeldes setzte man den Türken zur weiteren Beschattung seiner Schwester und Vernichtung von Menschenleben wieder auf freien Fuß.“

    Ja klar, die Herstellung der Familienehre ist durch diesen Unfall behindert worden.
    Die Verhaftung erfolgt (vielleicht) erst nach Herstellung der Familienehre, das müssen wir, und vor allen Dingen die Schwester, aushalten!

  5. @#3 Rechtsliberalharzer,

    …. .. Ist Deutschland nicht um so einiges schöner mit diesen Menschen?

    Nö…:-)

  6. Das intakte Jungfernhäutchen der Schwester, d. h. die Ehre der Familie, ist wichtiger als das Leben der Ungläubigen.

  7. Irgendwie logisch, oder? Das Bindeglied zwischen Mann und Frau im Islam ist nicht „Liebe“, sondern „Gewalt“.

    Gerade eben google ich nach „mann schlägt frau in burkha“, weil ich ein bestimmtes Foto suchte.

    Google bietet mir 38.700 Treffer, wovon der erste ein bezahlter (!) ist und dessen Eintrag lautet so:

    Moslem Frauen treffen
    http://www.Muslima.com
    Moslemische Frauen Treffen Für Dating, Heirat Und Freundschaft

    Bezeichnend, was?

    ****
    Meine Web-Site: Yaabs Leiter, Satiren und mehr

  8. TÜRKEN haben Muskeln,
    TÜRKEN sind furchtbar stark!
    TÜRKEN können alles,
    TÜRKEN kriegen gern ’nen Herzinfarkt
    Oh, TÜRKEN sind einsame Streiter
    müssen durch jede Wand
    müssen immer weiter…..!!!!

  9. Jetzt sind also nicht mal mehr die Straßen vor denen sicher. gelöscht
    Ändern wird sich erst was, wenn es massiv unsere Volksvertreter trifft. So wird es unter türkischer Folklore verbucht.

  10. „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!“ (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte)

    „Das müssen wir aushalten“ (Marieluise Beck, Grüne)

  11. man sollte die ganzen politiker, bullen und sonstige unterstützer mal aufklären, dass die türkei nicht(mehr) byzanz ist und deswegen keine partner mehr des abendlandes sind

  12. Sorry, aber welcher Vollidiot setzt diesen Verbrecher wieder auf freien Fuß?

    Mir ist bewusst, dass ich erst nach einer Verurteilung jemanden Verbrecher nennen sollte, bin aber selber Motorradfahrer und reagiere deshalb auf tote Motorradfahrer die nicht durch Eigenverschulden ums Leben kommen besonders zornig.

  13. kollateralschaden nennt man so was hierzulande.
    ehrensache.
    die akteure bekommen weiter ihr hartz4 (benannt nach einem deutschen sozialverbrecher) und den entstandenen sach- und humanmüll beseitigen steuer- und abgabenzahler mit den ihnen fiskalisch abgepressten zahlungen.
    die justiz? na klar, diese firma hätte ich ja beinahe vergessen: sie wird durchgreifen und bewährungsstrafen, also freiisprüche verhängen, wie sie das immer tut, wenn multi-kulti-ehre im spiel ist.
    was ich als betroffener tun würde?
    die brd wegen beihilfe zum mord anzeigen!

  14. #4 danton

    Berichten Sie doch in Zukunft nicht mehr über “Deutsch-Türken”! Es gibt keine “Deutsch-Türken” – gelöscht. Einmal Türke, immer Türke!

    @Almbauer hat es auf den Punkt gebracht: Deutsch-Türke ist wie Pferd-Katze – nur weil eine Katze im Pferdestall geboren wurde, ist sie noch lange kein Pferd, sondern noch immer eine Katze.

  15. Ich habe erst jetzt die Zeitungsnotiz gelsesen,und bin empört, dass der kriminelle Türke wieder auf freiem Fuß ist.Das ist mindestens fahrlässige Tötung,und ein Fall für den Staatsanwalt.

  16. Ich hoffe, dass die Schwester umgehend verhaftet wurde. Wie kann man auch die Ehre seiner Familie so in den Schmutz ziehen.
    [Ironie off]

  17. Wenn Türkisch-Mann die Familienehre gefährdet sieht, dann sollten Ungläubige sich nicht in seiner Nähe aufhalten.

    Die Blockparteien haben uns das Mittelalter nach Deutschland geholt.-> einfach irre, das Pack.

    Naja, wenn man im Rotweingürtel wohnt und nichts als gutmenschliche Kacke im Kopf hat, kann man von kultureller Bereicherung halluzienieren.

    Die Zeiten in Deutschland werden sich noch ändern, nach Köln ist nichts in diesem Lande so, wie es einmal war- und das ist gut so.

  18. Ich gehe davon aus, dass man ihn sofort in die Türkei abgeschoben und erst dort freigelassen hat. Selbst das wäre ja ein Skandal, aber HIER hat man ihm doch ganz bestimmt nicht freigelassen, so dumm, naiv und fahrlässig handelt doch kein deutscher Beamter. Das kann doch gar nicht sein.

  19. ich hoffe, daß die angehörigen der verunglückten niederländer dieses gesöck verklagen, daß ihnen hören und sehen vergeht.

  20. “ganz schwierigen Umfeld”. ????
    Ja is klar…weil alle bösen Nazis gegen deren Integration sind?!
    Und es wird sich doch bestimmt um einen Schlimmen und Tragischen EINZELFALL handeln, oder 😉
    Ausserdem handelt es sich um DEUTSCHE *hust*

  21. #4 danton

    Berichten Sie doch in Zukunft nicht mehr über “Deutsch-Türken”! Es gibt keine “Deutsch-Türken”
    PI: Wir haben mit keiner Silbe von Deutsch-Türken gesprochen.

    Ein “Deutsch-Türke” wäre nach logischen Sprachverständnis ohnehin das Kind einer deutsch-türkischen Mischehe – und nicht ein Türke mit deutschem Paß. Letzteres ist ein türkischer Migrant.

    Schon allein deshalb, weil solche Ehen praktisch nie vorkommen, gibt es eigentlich keine “Deutsch-Türken”. Man sollte diesen Begriff in der Tat schon aus diesem Grund boykottieren, denn indem er in den Sprachgebrauch Einzug hält, suggeriert er, dass sich Deutschen und Türken „mischen“ würden, was jedoch nicht der Fall ist. Wir leben seit Jahrzehnten mehr oder weniger „unberührt“ nebeneinander.

  22. Gibt es schon Näheres über dieses aktuelle Verbrechen?

    http://www.welt.de/vermischtes/article2484261/Spaziergaenger-findet-drei-Leichen-in-Gifhorn.html

    Niedersachsen
    Spaziergänger findet drei Leichen in Gifhorn
    (4)
    23. September 2008, 21:24 Uhr

    Auf dem Gelände einer Kleingartenanlage im niedersächsischen Gifhorn sind am Dienstagnachmittag drei Leichen gefunden worden. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge wurden die zwei Männer und eine Frau Opfer eines Gewaltverbrechens. Klar ist nur, woher die Drei stammten.

    Offenbar seien sie durch massive körperliche Gewalt getötet worden. Nach ersten Ermittlungen hätten der oder die Täter weder eine Schusswaffe noch ein Messer verwendet. Bei den Opfern handele es sich um einen 64-jährigen Mann, dessen 59 Jahre alte Frau und deren 33-jährigen Sohn. Alle Opfer stammen aus Gifhorn.
    Weiterführende Links

    * Urlauber finden Skelett am Strand

    Die Leichen hätten halb versteckt im Gebüsch gelegen, sagte der Sprecher weiter. Ein Spaziergänger habe sie gefunden und die Polizei verständigt. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Toten wenige Stunden bis maximal einen Tag dort lagen. Anwohner wollen die drei Personen am Montagabend gegen 19.30 Uhr noch gesehen haben. Etwa eine halbe Stunde später hätten sie Hilferufe gehört.

    Am Dienstagabend war die Polizei mit zahlreichen Einsatzkräften am Fundort der Leichen, der weiträumig abgesperrt war. Zu den Hintergründen der Tat konnte der Polizeisprecher noch keine Angaben machen.

  23. #20 AchMachIchIhnPlatt

    Die Blockparteien haben uns das Mittelalter nach Deutschland geholt.

    So ist es. Und es wirft uns wirtschaftlich, kulturell und innenpolitisch weit weit zurück. Diese Masseneinwanderung durch rückständige und asoziale Menschen, die auch auf dem Arbeitsmarkt in keinster Weise Schritt halten können, ist vermutlich die schlimmste Entwicklungsbremse, die Deutschland je überwinden musste.

  24. Ihr Bruder soll zunächst in Untersuchungshaft gewesen sein, befindet sich aber inzwischen wieder auf freiem Fuß. Seine Schwester ist möglicherweise weiter auf der Flucht vor der Familie: Sie habe das Krankenhaus mit unbekanntem Ziel verlassen, hieß es gestern Abend

    Also Bahn frei für die nächste Hetzjagd. Schluss ist erst, wenn sie mit durchgeschnittener Kehle auf irgendeinem Bordstein liegt. Man kann nur hoffen, dass bei diesem Mohammedaner-Irrsinn nicht noch mehr Ungläubige „dran glauben“ müssen.

    Warum schafft man dieses ganze Pack nicht zum Schutz vor sich selber in ein kulturelles Umfeld, in dem es keine „Versuchung“ mehr durch die „degenerierte westliche Welt“ gibt?

    Diese Art von „Multi Kulti“ ist unwiderlegbar gescheitert, also bitte wieder trennen, was nicht zusammengehört und nie zusammengehören wird !!

  25. Macht doch nichts!
    Wir Deutschen und Europäer sind zur Vernichtung bestimmt. Wir haben doch kein Lebensrecht, weder individuell noch vor allem als Nation. Ein solches Lebensrecht ist Rassismus und gibt es deshalb für uns nicht.

    Darum ist es völlig in Ordnung, was passiert ist, und ich rate niemandem zu erwarten, der Staat würde solches zu verhindern versuchen.
    Der Staat vertritt nämlich nicht unsere, des deutschen Volkes, Interessen (merke: es gibt kein Deutsches Volk mehr, weil es keines mehr geben darf, es wäre nämlich sonst Rassismus; es gibt nur noch: die Bevölkerung von Deutschland), sondern wird von denen bestimmt, welche unsere Vernichtung bestimmt haben.

  26. Sollten wir nicht grundsätzlich während des Ramadan auf Sportunterricht verzichten, damit keine „Gerüchte“ aufkommen?

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Zusammenbruch-Neukoelln;art270,2621365

    Mitten im Sportunterricht ist die 13-jährige Eylem A. plötzlich zusammengebrochen. Die Feuerwehr erhielt um 9.21 Uhr den Notruf, eilte zur Sporthalle der Ulrich-von-Hutten-Schule im Tempelhofer Bezirksteil Lichtenrade und brachte das bewusstlose Mädchen in das Kinderkrankenhaus Neukölln. Vergeblich. In der Klinik ist sie verstorben, wie der Sprecher der Bildungsverwaltung, Kenneth Frisse, gestern bestätigte.

    Das Unglück geschah bereits am Montagmorgen. Die Behörde sei anschließend von Mitarbeitern der Schulaufsicht informiert worden, sagte Frisse. Hinweise auf die Ursachen für den Tod der Achtklässlerin lägen der Schulverwaltung derzeit aber nicht vor. Zu Spekulationen über einen Zusammenhang mit dem Ramadan wollte Frisse keine Stellung nehmen – er habe lediglich entsprechende Gerüchte gehört. Die 13-Jährige Eylem war beim Joggen zusammengebrochen. Ein Fremdverschulden am Tod des Mädchens wird laut Polizei ausgeschlossen; auch eine Verletzung der Aufsichtspflicht durch die Lehrer habe wohl nicht vorgelegen.

  27. Abseits der Nationalität.
    Warum ist der Typ und seine Schwester wieder frei ? Hier sind aus reiner Rücksichtslosigkeit und Wut 2 Biker getötet worden. Ich frage mich was passieren würde wenn es Angehörige von Bandidos oder Hell´sAngels gewesen wären. Die wahrscheinlich eine Hundertschaft zählende Sippe würde freiwillig das Land verlassen.
    So waren es nur bedauernswerte Unfallopfer die zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort waren, die möglicherweise noch verhöhnt werden.

    Das es „mal wieder“ im Zusammenhang mit einer „innerfamilären Streitigkeit“ gekracht hat ist wirklich bedauerlich. Solange insbesonderer deutsche Juristen und radikale, gelangweilte GenderMainstreamLesben (und solche die es gerne sein wollen) in gov- wie non.gov.Organisationen primär den ethnisch Deutschen Mann zum androgynen Zahl- und Deppenindividuum umerziehen wollen aber dabei witzigerweise die urbane Power aus Anatolien und Arab übersehen, wird sich hier auch nichts ändern. Bekommt die Dame und insbesondere ihr Verfolger (am besten nebst Sippe) eine reele Sanktion zu spüren ?
    Nein.. das beginnt damit, daß dieser Mörder bereits wieder auf freiem Fuß ist.
    Seine Sozialisation wird (nach Meinung der sich gegenseitig das Arschloch kraulenden) Juristen und Gutachter sein Verhalten induziert haben. Ende vom Lied:
    keine Strafe die in irgendeiner Weise Zeichen setzt.

    Wären es meine Anverwandte die gestorben sind, so wüßte ich was zu tun ist.

  28. Wo – frage ich mich – wo bleiben die Empörungsäußerungen der Politiker wie Frau Roth, Herrn Beck und anderen Fremdkultursüchtigen. Wo bleiben die Empörungen, daß es scheints die besonders verkrampfte und leidbringende Einstellung zu „Blood and Honour“ gewisser Fremdkulturen vermehrtes Leid hier in unserer Gesellschaft produziert. Ich höre immer nur Sonntagsreden und Integration. Ich fordere alle verantwortungsvollen Politiker auf – damit fällt dieLinke und Grünen wohl automatisch weg – , endlich zu einer angemessenen Einstellung der akuten gesellschaftlichen Probleme zu kommen.
    Die Fremdenfreundlichkeit in Deutschland darf nicht dazu führen, eine angebrachte kritische Einstellung bei Fremdkulturen total fallen zu lassen und das Gehirn auszuschlten.

  29. „Die Blockparteien haben uns das Mittelalter nach Deutschland geholt“.

    Jetzt macht mal das Mittelalter in Europa nicht so schlecht. Ich kenne keinen Ritter im Hochmittelalter der mit Frauen so umgegangen ist. Schon mal was von Minnesang gehört!

  30. Wir werden niemals nachempfinden können, wie es zu einer Verfolgungsjagd mit PKWs mit stark überhöhter Geschwindigkeit (die unter diesen Umständen als WAFFEN zu werten sind) und unter grob fahrlässigen Verhaltens zwischen Bruder und Schwester kommen kann (es sei denn, beiden wäre vorher bereits die Geschäftsfähigkeit und Mündigkeit entzogen worden – wegen chronischer psychischer Erkrankungen. Was jedoch sehr unwahrscheinlich wäre!).
    Dieses Verhaltensmuster -das in der muslimisch-machoiden Kultur nicht gerade selten anzutreffen ist- deutet darauf hin, dass Konflikte im engeren sozialen Umfeld (in der Familie etc.) nicht verbal, mental oder gar gemeinschaftlich zu einem für beide Parteien akzeptablen Konsens geführt werden, der „auch und besonders“ Kompromisse erfordert!
    Hier zeigt sich eindeutig ein für zivilisierte Gesellschaften katastrophales Schwarz-Weiss-Denken, das lediglich monokausale Zustandsbeschreibungen (ja oder nein) intoniert, sanktioniert und präferiert!

  31. #30 Rucki

    Jetzt macht mal das Mittelalter in Europa nicht so schlecht. Ich kenne keinen Ritter im Hochmittelalter der mit Frauen so umgegangen ist. Schon mal was von Minnesang gehört!

    Na, du bist mir ja ein Romatiker.

    Hast du schon mal was vom Keuschheitsgürtel gehört???

    Untreue Ehefrauen wurden im Mittelalter nicht selten, mit ihrem Liebhaber zusammen, lebendig eingemauert.

  32. Scheiß Rechtschreibfehler

    #37 AchMachIchIhnPlatt (24. Sep 2008 09:23) #30 Rucki

    Jetzt macht mal das Mittelalter in Europa nicht so schlecht. Ich kenne keinen Ritter im Hochmittelalter der mit Frauen so umgegangen ist. Schon mal was von Minnesang gehört!

    Na, du bist mir ja ein Romantiker.

    Hast du schon mal was vom Keuschheitsgürtel gehört???

    Untreue Ehefrauen wurden im Mittelalter nicht selten, mit ihrem Liebhaber zusammen, lebendig eingemauert

  33. # Markus Oliver
    Die Toleranz der deutschen Justiz, die eng verflochtende Seilschaften mit Politik und Wirtschaft bildet, ist schier grenzenlos. Entsprechend tolerant fallen dann die Urteile aus, wenn es um Kulturbereicherer geht. Vermutlich treffen sich heute alle beim islamischen Fastenbrechen, wo man sich untereinander austauscht, wie weiterhin der berechtigte Zorn der Bevölkerung, über die Islamisierung, in Zaum gehalten werden kann.

  34. „Die Blockparteien haben uns das Mittelalter nach Deutschland geholt“(Nr.20)

    1. Niemals betrachteten Menschen des europäischen Mittelalters ihre Frauen oder Schwestern als Eigentum. Hört endlich auf, die Europäer des Mittelalters auf eine kültürelle Stufe mit den Mohammedanern herabzuwürdigen!

    2. Niemals hätte man im europäischen Mittelalter den verantwortlichen Verbrecher frei gelassen. Vielmehr müsste man ihn vor einer aufgebrachten Menschenmenge schützen.

    3. Man hätte den Täter vor ein Gericht gestellt, dessen Richter ohne Ansehen der Person urteilten. Die Opfer und ihre Hinterbliebenen konnten sehr sicher sein, dass der Täter eine Strafe erleben würde, die ihn die Schwere seines Verbrechens spüren lässt.

    „Diese Masseneinwanderung durch rückständige und asoziale Menschen“ (Nr.24)
    4. Die Europäer des Mittelalters waren weder asozial noch rückständig. Vielmehr bildeten die Menschen der damaligen Zeit funktionierende soziale Verbünde und die Zahl ihrer Erfindungen und Innovationen braucht sich keineswegs verstecken.

  35. AchMachIchIhnPlatt

    Ja, OK! Im (finsteren)Mittelalter – im Säkularum obskurum – wurde Frauen ein Keuchheitsgürtel umgelegt, und sie wurden -nicht alle natürlich- mit ihren Gatten eingemauert.
    Allerdings bitte ich zu bedenken, dass dieses Verfahren nur besonders perfiden, degenerierten und soziopathisch gestörten Adeligen vorbehalten war – also einer zu vernachlässigenden Minderheit!
    Der normale mittelalterliche Bauer (und die meisten Menschen waren damals Bauer oder Handwerker, die von der Hand in den Mund lebten)konnte sich gar keinen „Keuchheitsgürtel“ leisten – und er wusste mit Sicherheit nicht, wie dieses Equipment überhaupt aussehen könnte! Auch wäre er, der Bauer oder Handwerker, nicht auf den Gedanken verfallen, seiner Partnerin diese Schande antun zu können – weil er mit anderen Sorgen beschäftigt war!

  36. Ich denke gerade an das „schwierige Umfeld“
    des getöteten Motorradfahrers.

    Ich fahre des öfteren in Richtung Kleve und
    Xanten,eine schöne ländliche Gegend.
    Ich nutze die Gegend,auch mit meinem Motorrad,
    um aus dem bereicherten Ruhrgebiet zu entfliehen.

    Nein,auch da ist man von „schwierigen Umfeldern“ umgeben.
    Mir bleibt zu hoffen,daß es sich um ein Mitglied eines Motorradclubs handelt.
    Da haben einige auch eine besondere Vorstellung vom Begriff EHRE .

    Und natürlich wird dieser …..(ja wie nennt man so was)auf freien Fuß gesetzt.

  37. #43 Mandy Koslowsky

    Die Europäer des Mittelalters waren weder asozial noch rückständig

    Ich meinte mit asozial und rückständig natürlich die heutige Einwanderung der Türken und Araber nach Deutschland. Drücke ich mich unklar aus? Gut: Nächstes Mal deutlicher.

  38. @43 Mandy Koslowsky

    Hallo Frau Koslowsky,

    zu:
    3. Man hätte den Täter vor ein Gericht gestellt, dessen Richter ohne Ansehen der Person urteilten. Die Opfer und ihre Hinterbliebenen konnten sehr sicher sein, dass der Täter eine Strafe erleben würde, die ihn die Schwere seines Verbrechens spüren lässt.

    hätte ich allerdings anzumerken, daß mir das ganz und gar perfide erscheint. Was so frage ich mich, ist mit der Berücksichtigung der mentalen und physischen Zustände des Täters. Wie schaut es aus mit „hartem Stuhlgang in der Präpubertät“, falschen Vorbildern (z.b. ein vergewaltigender, brandschatzender , analphabetischer, pädophiler Avatar), Indoktrination durch psychisch kranke und labile, ihr eigenes Leben nicht handhaben könnende Kindergärtnerinnen und Grundschullehrerinnen, etc .etc.

    Fragen über Fragen.

    Es bleibt zu hoffen daß Thierses Thesen von der „schlagkräftigen Demokratie“ sich einmal so äußern wie es der gesunde Menschenverstand vorgibt.

    Zum Türkendeutsch-Mörder-AUS-HASS-RASER : Aus persönlicher Anschauung sind mir Länder bekannt in denen der Bursche nun entweder durch die Polizei geschützt werden müßte oder bereits tot wäre.
    Die Familie müßte sich hinter den Türen verbarikadieren. Nicht das das ein Novum wäre, aber ein öffentlicher Pranger wäre hier angebracht. Der Schlüssel sind die Medien.

  39. #14

    Welcher Vollidiot?
    Na, das sind doch solche Richter, die grundsätzlich Kriminelle freilassen, wenn diese in das „Kindchenschema“ des jeweiligen Richters passen.
    Antifa, Ölaugen etc…

  40. #46 Mahner (24. Sep 2008 10:13)

    Das wäre nicht passiert, wenn es in Kleve eine riesige Megamoschee gäbe.

    Vor allem wäre das nicht passiert, wenn die Dhimmi nicht Führerscheine an Frauen ausgeben würden.

  41. Der Bruder wurde auf freien Fuß gesetzt, das Mädchen musste noch aus dem Krankenhaus türmen und untertauchen.

    Sollte das Mädchen in Kürze mit Kopfschuss oder abgestochen im Straßenrand aufgefunden werden, geht dieser Mord auch auf das Konto der deutschen Gutmenschen-Schreibtischtäter, die das zu verantworten haben, sich aber – wie immer – hinter irgendwelchen Schrifttümern und hohlen Sprüchen verschanzen werden.

    Außerdem würde mich mal das Vorstrafenregister des Bruder interessieren, ich würde fast meine Oma verwetten, dass das so dick wie ein Telefonbuch ist. Mittlerweile kennt man seine Pappenheimer.

  42. jaja der arme täter äh sorry das arme opfer, seine schwester wollte weg, unterschlupf suchen bei ungläubigen, das geht ja nicht, da muss er was tun. und dann stellen sich ihm 2 motorradfahrer in den weg, waren bestimmt rassisten und haben den tod verdient

    ironie off

    ich frage mich wann in deutschland das fass zum überlaufen gekommen ist, wenn dies denn je passiert

  43. #52 wutgnom

    wann das faß zum überlaufen kommt? das wissen wir nicht. aber hoffen wir alle, daß das faß deutschland unten nicht ein großes loch hat, das ein überlaufen unmöglich macht.
    der hedonismus der deutschen ist so ein leck, vgl. max frisch`s „biedermann und die brandstifter“.

  44. Sie lassen ihn wieder laufen? Langsam wird es wirklich sowas von lächerlich.Nahezu alle Vebrechen von denen werden hier geduldet.Sei es dem Polizisten krankenhaus reif zu schlagen und die Dienstwaffe zu enteignen,oder kleine Kinder zu vergewaltigen und nur Bewährung zu kriegen,oder Leute im Strassenverkehr zu töten.

    Hoffentlich waren die Motorradfahrer bei den Hells Angels,dann knallts bei dem Drecksack.

  45. Das ist echt zum Kotzen. Und man weiß genau, wenn es andersrum wäre, müßte der deutsche Umfallsverursacher ein Leben lang für der Türken zahlen. Aber die Türken müssen nie zahlen für den Schaden oder Schmerz, den sie verursachen. Ich hoffe, dass an dem Tag, wenn das Volk wach wird und ein Strich unter die Rechnung zieht, all diese Leute aus Moscheeneigentum begleicht.

    Ebenfalls sollte man die Linken kostenpflichtig machen für all die Autos, die in Brand gesteckt werden.

  46. Die Deutsch-Amerikaner mussten sich 1915 auch entscheiden, ob sie nun Amerikaner sind oder Deutsche. Es wird Zeit dies in Deutschland selbst durchzusetzen.

  47. #1 No-go-Area-fuer-Deutsche (24. Sep 2008 07:05) ja wie, machen türken denn wirklich so etwas … wilde hetzjagden? das sind doch menschen voller liebe, herzlichkeit und frieden ….

    Da brannte eben die Liebe! Und wie schnell wird Liebe zu Haß – aber Halt – ganz sicher handelte der Bruder aus Liebe! Er wollte die Schwester nicht verlieren und seinem Vater gehorchen.

  48. Es ist zum kotzen und beschämend, dass Türkeistämmige, die in Europa angekommen sind und selbstverständlich auch seine Freiheiten beanspruchen, von ihren gefährlich bekloppten türkischen Familienangehörigen hier bedroht, verstümmelt oder gar ermordet werden können und die Täter in diesem System dafür noch Verständnis entgegengebracht bekommen.

    Wer Moppedfahrer gefährdet oder gar ihren Tod verschuldet, hat in meinen Augen zusätzlich noch einen extra Schlag in die Fresse verdient.

  49. Doch wie geht es weiter…

    Der Bruder wird zu einer drakonischen Strafe verurteilt werden: 2 Punkte in Flensburg…für jeden Motorradfahrer einen Punkt.
    Natürlich wird er sich bei der Gerichtsverhandlung NICHT bei den Familien der Motorradfahrer entschuldigen, weil das gegen seine Ehre geht.
    Die Schwester wird zu ihrer Familie zurückgeführt, wo sie kurze Zeit später einen Ehrenmord zum Opfer fällt.
    Diese Nachricht erfreut die mohammedanische youtube-Gemeinde, die sofort ein Video posten und im Kommentarbereich schreiben, dass die Schwester den Tod verdient hat und sie genauso gehandelt hätten.

    Gutachter werden den Bruder eine gute Sozialprognose bescheinigen und wird mit großen Beifall im Namen des Volkes freigesprochen werden.

    Eine Geschichte mit Happy End

  50. Diese ja nicht gerade seltenen Ausraster im Zuge einer Unzurechnungsfähigkeit, zeigen zumindest mir, dass Islam die Züge einer gemeingefährlichen Geisteskrankheit aufweist!

  51. #7 Sauron

    Das intakte Jungfernhäutchen der Schwester, d. h. die Ehre der Familie, ist wichtiger als das Leben der Ungläubigen.

    Leider: Treffer.
    Es wurde verhindert, daß die Schwester ein selbstbestimmtes Leben unter „Scheiß Deutschen“ führt. Von daher war die tödliche Hetze ein „Erfolg“.
    Das Motiv wird – wie bei den „Scheißdeutscher!!!“-U-Bahn-Schlägern – verschwiegen: DEUTSCHENHASS.
    WACHSENDER, rassistisch-krimineller Deutschenhaß.

    SPD-Polizeibeamte, die linke Straftaten ignorieren, und mit Linksfaschisten kollaborieren, werden ungestraft als „Scheiß Deutsche Nazibullen“ beschimpft. Welche Steigerungen sind denn noch so denkbar?

  52. #59 magnificat (24. Sep 2008 12:37)

    Nur einen Punkt für die Motorradfahrer?

    Nix da, posthum wird die Fahrerlaubnis entzogen, weil sie sich in ein Einzefall-Kulturdelikt eingemischt haben.

  53. #59 magnificat (24. Sep 2008 12:37)

    Doch wie geht es weiter…

    Der Bruder wird zu einer drakonischen Strafe verurteilt werden: 2 Punkte in Flensburg…für jeden Motorradfahrer einen Punkt.

    Der sagen wir mal „restvernuftsbegabte Teil“ meines Verstandes sagt mir es ist ironie naja noch…..

  54. Der Typ ist auf freien Fuss? UNGLAUBLICH. Man kann doch ganz klar erkennen das von dieser Person eine Gefahr ausgeht!!! Und was ist mit den zwei Menschen die durch sein Verschulden ums Leben gekommen sind, egal? Habt ihr kein Bild von dieser Person damit man sich als Bürger selbst vor dieser Person schützen kann?

  55. #55 Kybeline, wg. „die Türken“,

    in Istanbul hat eine knappe MILLION gegen Erdogans Islamisierungspläne demonstriert, in Köln jubeln die Bildungsfernen ihrem FÜHRER zu, wenn er Integration zur Todsünde erklärt.

    Zu Hause darf seine Hauptfrau nur bedingt öffentlich auftreten, weil dort das Islamfascho-Kopftuch ZU RECHT geächtet ist.

    Wir haben die falschen Türken bzw. die Linksmafia befördert die Korananbeter, laizistische, freiheitliche Türken sind ausgegrenzte Minderheit.
    Welcher islamkritische Türke würde sich bei der Progromstimmung in Köln noch trauen, Schramma oder die Friedensreligion zu kritisieren? NAZIALARM!
    Islamkritik bringt einem in Istanbul weniger Ärger ein, als in Köln. Verrückte Multikultiwelt.

  56. Das ist doch alles üble Nachrede, Ihr Braune Soße, Ihr!

    Der Herr Bruder wollte seine Schwester nur beschützen und ist Ihr deshalb unter Geringschätzung des eigenen Lebens auf dem Fuß gefolgt. Und dann wurde sie von der Sonne geblendet und hat diesen tragischen Unfall verursacht. Hier ein kulturbedingtes Fehlverhalten oder gar frauenfeindliche Allüren zu sehen, ist infam und diskriminierend. Angesichts von Veranstaltungen wie in Köln am vergangenen Wochenende haben es junge türkische Frauen schon schwer genug und bedürfen der besonderen fürsorglichen Überwachung ihrer Familien. Für die Brüder bedeutet dies, neben Moscheebesuch und Sitzungen in türkischen Cafés eine extreme Mehrbelastung, die wir respektieren sollten. Auch der Polizeibericht sollte auf diesen schwierigen soziokulturellen background in verständnisvoller Weise eingehen. Gerichtlich müssen hier selbstverständlich auch ganz andere Maßstäbe angelegt werden.

  57. #51 Paula (24. Sep 2008 10:40)

    Der jagende Bruder ist auf freiem Fuss.

    Die gejagte Schwester wurde am übernächsten Tag „in den Schoß“ ihrer Familie entlassen, bzw. von dieser abgeholt.

    So stand es in der Zeitung.

    Da werden zwei unschuldige Niederläder getötet und die türkischen Mörder befinden sich auf freiem Fuss.

    Deutschland 2008. Wir können stolz sein. Kotz!

  58. “ganz schwierigen Umfeld”.

    Da kommen mir vor Rührung glatt die Tränen. Jeder deutsche Michel wird jetzt doll Verständnis für den armen Türken haben, es war doch nur von wegen der Ehre.

    „Ihr Bruder soll zunächst in Untersuchungshaft gewesen sein, befindet sich aber inzwischen wieder auf freiem Fuß.“

    Jetzt schreib ich lieber nichts mehr, sonst sitze eher ich wegen Meinungsverbrechen in den Knast, als dieser Türke.

  59. Ich hoffe die Familie oder die Bikerfreunde der unschuldigen Opfer dieser türkischen Hetzjagd beantragen Akteneinsicht, um an die Namen und Adresse dieses Dreckschweins zu kommen. Ich denke, dass die Freilassung des gefährlichen Täters durch die Polizei nur als Aufforderung zur Selbstjustiz gedeutet werden kann.

  60. #18 Rechtsliberalharzer

    Ich habe erst jetzt die Zeitungsnotiz gelsesen,und bin empört, dass der kriminelle Türke wieder auf freiem Fuß ist.Das ist mindestens fahrlässige Tötung,und ein Fall für den Staatsanwalt.

    Ich habe in der Uni gelernt, dass wer „billigend in Kauf nimmt“ bereits vorsätzlich handelt.

    Wer mit 140 Sachen Verfolgungsjagden durchführt, nimmt ganz eindeutig Unfälle mit tödlichem Ausgang in Kauf.

    Somit ist dies mindestens ein Totschlagsdelikt, keine fahrlässige Tötung.

    Aber das sehen unsere Rechtsbeuger in Amt und Würden ja wieder anders.

  61. Mit Eselskarren waere das nicht passiert

    Die Turkzuwanderer sind mit der westlichen Technik einfach ueberfordert

    Daher zurueck nach Anatolien senden

    Und zwar am Besten das ganze „schwierige Umfeld“

    Ich koennte kotzen

    Zwei Unschuldige mussten sterben, fuer die Dummheit und das kriminelle Verhalten dieser Wilden

  62. Warum Biker so emotional reagieren: Einmal ein Biker, immer ein Biker (und das seit 1969 mit Leidenschaft).

    Als Biker könnte ich heulen, wenn ich sowas lese oder sehe.

    Seit 2005 steht nach einer schweren Operation und unheilbarer Krankheit mein Chopper abgemeldet in der Garage. Jedesmal wenn ich rausgehe und ihn sehe, kommen mir die Tränen.

    Jedes Frühjahr, wenn ich sehe, wie die Biker zu Fünft oder mehr hintereinander aufgereiht auf der Landstraße vorbeituckern (nicht die verrückten Raser, bitte!), kommen mir die Tränen.

    Jetzt, wo ich den Kommentar schreibe, um Euch an meinen Gefühlen teilnehmen zu lassen (Entschuldigung), kommen mir die Tränen. Und das schließt auch meine Gefühle für andere Biker ein, die auf so eine völlig unsinnige Weise ums Leben kommen.

    Einmal ein Biker, immer ein Biker

    (Bitte entschuldigt nochmals meinen Gefühlsausbruch, aber ich betrachte PI inzwischen auch als so eine Art „Familie“, mit der man über alles diskutieren kann).

  63. nein,eine entschuldigung bei den hinterbliebenen wird es nicht geben,genausowenig wie so etwas wie reue oder bedauern…
    sowas ist den augen von rechtgläubigen nämlich unabwendbares schicksal,alles ist gottgewollt.
    wenn die beiden biker nicht durch das vom türken abgedrängte auto der türkin gestorben wären dann eben bei einem anderen „unfall“.
    das ist tatsächlich deren glaube…

  64. dreckspack
    schade dass nicht der bruder dabei draufgegangen ist. mal unabhängig davon, ob deutscher oder migranten.deutscher

  65. In welcher Gesellschaftsordnung leben wir heute eigentlich?

    – Die Presse ist geleichgeschaltet
    – Die Justiz ist auf einem (dem deutschen) Auge blind
    – Die Polizei überlässt das Gewaltmonopol linksfaschistischen Chaoten
    – Die Meinungsfreiheit ist längst auf den Hund gekommen
    – Die Versammlungs- und Demonstationsfreiheit existiert lediglich nach willkürlichen Maßstäben
    – Unsere Politiker lassen das Deutsche Volk, den Souverän!, sehenden Auges ins Verderben rennen

    Wenn ich mir das alles Revue passieren lasse, habe ich volles Verständnis für jene, die sich diesem Land angeekelt abwenden!

  66. Muß mal kurz Luft ablassen, auch wenns nicht zum Thema passt.
    Lebe schon viel zu lange in diesem spiessigen, unerträglich selbstverliebten Köln. Die Entwicklung auf ‚den Ringen‘ (Ausgehmeile) verfolge ich seit Jahren mit Entsetzen. Speziell am Wochenende ist es unmöglich ohne muselige Belästigung (Spucken, Pöbeln, Schlagen) auch nur einen Meter zu gehen. Deine Kneipen- oder Discobesuche hängen von der Laune ausschliesslich türkischer Türsteher ab. Schramma selbst hat hier einen Sohn durch ein türkisches Imponier-Autorennen verloren, weil er zum falschen Zeitpunkt an der falschen Ampel stand. Trotzdem liebt Schramma unsere Herzchen über alles.
    Und dann dieser Artikel! http://www.express.de/nachrichten/region/koeln/koelns-groesster-gangster-jaeger-schmeisst-hin_artikel_1220435651366.html

    Armes Deutschland, Köln besonders

  67. Hallo,
    habe vor einegen Tagen einen Bericht gelesen da haben sich Kulturbereicher eine Falsche zum kulturellem Austausch ausgesucht.
    Man hat den Kültürenteichelten genau das angedeien lassen.
    Danach soll sich die Lage deutlich entspannt haben was die Delikte gegen Einheimische betraf.
    Ob das Wohl ein Zufall war?

  68. Das wird langsam zu einer bereichenden Angewohnheit. Mitte des Jahres hatte ein türkischer Hochzeitskonvoi ebenfalls einen Motorradfahrer ermordet.

  69. Es ist ein bedauerlicher Kollateralschaden, wenn bei der Jagd eines Türken nach seinem Eigentum, dem Weibe, zwei unbeteiligte Holländer ums Leben kommen.

    Sie sind selber schuld und müssen das ertragen.

  70. #9 Yaab
    Hast Du Dir einmal diese Muslimseite genau angesehen?
    Dort sind sehr viele deutsche Frauen, die muslimische Männer suchen.
    Ich fasse es nicht.
    Die Deutschen sind total verblödet.

Comments are closed.