Wundern Sie sich auch, warum Sie im September kalte Füße bekommen, wenn sie ein Stündchen an einem Checkpoint der Antifa zur Gesinnungskontrolle festgehalten werden? Das liegt am Klimawandel. Ein alter Hut? Keineswegs! Die Wissenschaft hat ganz aktuell festgestellt, dass uns eine Klimaerkältung droht. Klimaerwärmung war gestern. Das Gebot der Stunde sind wohl demnächst Milliardenprogramme zur Verhinderung der Eiszeit. Wie wärs mit mehr CO2 in die Atmosphäre?

Der Focus übermittelt die Katastrophennachricht für alle, die ihr Haschischpflänzchen schon auf den Balkon gestellt haben: Achtung, Klimaerkältung!

Die Erde steht möglicherweise vor einer neuen kleinen Eiszeit, wie sie vom 15. bis in das 19. Jahrhundert mit langen Wintern und kalten Sommern herrschte.

Anlass für diese Befürchtung gibt FOCUS zufolge das rätselhafte Verhalten der Sonne. Im Frühjahr 2007 hatte der elfjährige Sonnenzyklus sein Minimum erreicht. Danach sollte ein neuer Kreislauf beginnen und die solare Aktivität wieder ansteigen. Doch bis heute blieb die Sonne ruhig, Sonnenflecken fehlten fast ganz, der letzte war im August zu sehen. Messdaten des Satelliten „Ulysses“ der US-Raumfahrtbehörde Nasa zeigen zudem, dass der Sonnenwind so schwach ist wie seit 50 Jahren nicht mehr. Manche Forscher fürchten, der Fehlstart könne bedeuten, dass der überfällige Zyklus ganz ausfällt. Weil sich damit auch die auf die Erde eingestrahlte Energie verringert, sei eine Abkühlung unseres Planeten zu erwarten.

Die gleichen Bedingungen gab es zu Beginn der kleinen Eiszeit. Für eine endgültige Einschätzung ist es nach Ansicht des Astrophysiker Sami Solanki vom Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung in Katlenburg Lindau noch zu früh: „Es gab auch in der Vergangenheit verlängerte Zyklen mit ausgedehntem Minimum, der längste Zyklus war 13,5 Jahre lang. Diesen Wert hat der derzeitige Zyklus noch nicht erreicht.“

(Spürnase: Bernd G.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

61 KOMMENTARE

  1. wie jetzt, furzen gegen die drohende eiszeit? 😮

    die klimamodelle der klimapropheten haben natürlich richt, nur die natur hält sich nicht daran, also muss sie angepasst werden.

  2. KLIMA-DEPPEN

    Keine Sorge, unsere Klima-Deppen werden sich schon was einfallen lassen. Denn Depp ohne Deppentum – das kommt nicht vor!

  3. vielleicht hilft das ja auch bei der Integration. Den Moslems wird es in EUropa zu kalt und gehen wieder weil sie anderes Wetter bevorzugen, und unseren Politikern und Multikultibeschwörern inclusive ihrer roten SA scheint die Sonne nicht mehr so auf den Kopf dann können die besser denken.

  4. DUMMHEIT KENNT KEINE GRENZEN

    Neulich mal einen schönen Kommentar bei Daily Telegraph online gelesen: Wie dumm muss man eigentlich sein, um zu glauben, es gebe für das Klima einen Thermostat, den wir über den CO2-Ausstoß rauf oder runter regeln könnten?

    Gute Frage – wie dumm muß man eigentlich sein? Und das ganze nennt sich: Informationszeitalter. GELÄCHTER!

  5. Prima,

    dann zahlen wir demnächste auch für den Anti-Klimaschutz ?! 😉
    Freue mich jetzt schon auf den Einfallsreichtum unserer Grünen Terrorbande

  6. Habe dieses Jahr Braunkohlebriketts eingebunkert, gab es in einem Baumarkt so günstig wie noch nie.
    Bin schon am heizen damit, produziere reichlich CO2, um eine kleine Eiszeit zu verhindern.
    Im Wohnzimmer ist es jetzt schon bedeutend wärmer, das CO2 ist einfach ein Teufelszeug.
    Habe jetzt im Wetterbericht gehört, dass es ab Mittwoch wieder wärmer werden soll, also es wirkt.

  7. Die Klimaerkältung haben die „Klimaforscher“ schon in den 1970er Jahren prophezeit – damals war das hip, und eben durch die kurzfristigen Messdaten damals zu „begründen“ ! Dann kam die „Klimaerwärmungswelle,“ die bis vor kurzem anhielt. Jetzt also wieder „Klimaerkältung“ … Alles ein einziger Affenzirkus ! Klar verändert sich das Klima, das haben die zahlreichen Warm- und Eiszeiten der Erdgeschichte ja gezeigt – aber alles ohne das Zutun des Menschen ! Wir können nicht das Klima manipulieren, weder zum Guten noch zum Schlechten. Fast die ganze Wärme auf der Erde stammt von der Sonne, und die Temperatur hängt direkt mit der Sonnenaktivität zusammen, und ist konsequenterweise deren Schwankungen unterworfen. Vielleicht kapiert das jetzt endlich mal jemand … nein, ernsthaft: Alle Forscher wissen das – aber damit kriegt man keine Forschungsgelder ! Mit Klimahysterie schon. Alle Politiker wissen das auch (naja, die meisten wohl), aber mit der Wahrheit gäbs eben keine Ökosteuer, und die 77% Steuern auf Benzin und Diesel wären auch unhaltbar ! Und womit würde man dann die teure Subventionierung von Wind- und Solarkraft begründen ? Worüber sollten die Medien im Sommerloch schreiben ? Was für Filme sollte Al Gore drehen ?

  8. Wieder so ein Windei. Aber wer man schnellsten ist, kriegt die Forschungsgelder. Bevor die Realität ihn wieder mal einholt. Vorgestern „Waldsterben“, gestern „Treibhauseffekt“ und heute „Sonnenaktivität“? Und morgen? Die ersten Experten positionieren sich schon.

  9. Mutter Erde zieht sich mal den Pelz an und mal die Badehose. Seit Hunderten von Millionen Jahren einmal so und einmal so.

    Die PC-orientierte Klimakatastrophenfraktion allerdings muß sich jetzt warm anziehen. Denn sie ist entlarvt.

    Die Wissenschaft lacht über die links-grüne Kulturmafia, die den Menschen nur Angst einjagen will, um sie für politische Indoktrination empfänglich zu machen.

    Und noch eines. Seit es den Gregorianischen Kalender gibt, gilt — Gewitter im Mai, April vorbei.

    Das bleibt so. Versprochen !

  10. #9 Rucki (22. Sep 2008 08:23) Habe dieses Jahr Braunkohlebriketts eingebunkert, gab es in einem Baumarkt so günstig wie noch nie.
    Bin schon am heizen damit, produziere reichlich CO2, um eine kleine Eiszeit zu verhindern.
    Im Wohnzimmer ist es jetzt schon bedeutend wärmer, das CO2 ist einfach ein Teufelszeug.
    Habe jetzt im Wetterbericht gehört, dass es ab Mittwoch wieder wärmer werden soll, also es wirkt.

    Danke für ein gründliches Lachen, daß Dein Text soeben bei mir ausgelöst hat. Ja, die PI-Schreiber sind schon eine Klasse für sich

  11. MÜSSEN WIR ALLE HUMMER FAHREN?

    Bekomme ich jetzt eine Steuer-Erleichterung für meinen alten VR6-Golf, damit ich damit viel rumfahre und es wieder wärmer wird? Müssen wir jetzt alle Hummer fahren?

    Aber eins ist sicher: Die Ski-Saison wird super! Gesprächsthema im Ski-Lift: Dusslige Physikerinnen in hohen Ämtern, die Müll schwätzen.

  12. Immer wenn die Grünen in Umfragen sinken,
    kommt in den Nachrichten ein Öko-Angst-Thema.
    Um die Grünen einst populär zu machen wurde das Waldsterben erfunden.
    Der Rest… Geschichte.
    Der Wald ist wirklich weg. Aber nur weil ich vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sehe:.)

  13. Es bleibt allerdings zu hoffen, dass die ganzen Sache mal folgen für unsere Klimapsychofreaks haben wird.

    Mich würde an dieser Stelle mal interessieren, wieviele Steuergelder schon für den sogenannten „Klimaschutz“ verbrannt worden sind.

  14. Nun ja, wenn sich der Helmut Markwort als Diät-Experte aufspielen kann, warum soll dann Focus keine neuen Wege in der Klimadiskussion gehen können? Wenn‘s hilft die Auflage zu steigern?

    Lasst uns lieber den Islamisten etwas einheizen: http://www.demokratische-liga.de

  15. Besonders hart wird es die GrünInnen treffen, weil sie immer mit zwei Themen im Rotweingürtel gepunktet haben:

    Multikulti

    und

    Klimalüge

    Neue Themen wie „Freibier für Alle“ sind schon von SED/Die MauermörderInnen besetzt!

    Werden die GrünInnen überflüssig?

  16. #14 Parsifal (22. Sep 2008 08:31)

    Man kann halt vieles mit Humor besser ertragen, vor allen Dingen Politik.

    „Politik versucht Probleme zu lösen die es ohne sie nicht gäbe,“ stammt von E. Kishon aus dem Stück „Wo der Pfeffer wächst“.

    Dieses Stück wurde bei uns, vor Jahren, mal auf einer Freilichtbühne gespielt, ich habe Tränen gelacht.

    Kishon entlarvte Irrsinn durch Humor, machen wir’s ihm nach!

  17. Ohoh… ich befürchte dann müssen wir bald neue Plaketten kaufen und wer nicht genug Feinstaub und CO² erzeugt muss draussen bleiben !

  18. KYOTO III – GRENZWERT FÄLLIG

    Neue Grenzwert-Debatte überfällig:

    Wir brauchen eine internationale Einigung über einen Grenzwert für Politik-Blödheit- mit ganz harten Sanktionen! Kyoto III!

  19. Wie bitte? Die Sonne spielt auch eine Rolle? Das kann ich mir jetzt gar nicht vorstellen. Wird uns nicht andauernd eingetrichtert, dass nur das meschengemachte CO2 das Klima (negativ) beeinflusst?

    Sollte der „englische Wettergott“, Dr. Piers Corbyn, doch recht haben mit seiner Aussage: „Die Sonne bestimmt das Klima; CO2 ist irrelevant.“

    Sowas aber auch.

    Messdaten des Satelliten „Ulysses“ der US-Raumfahrtbehörde Nasa zeigen zudem, dass der Sonnenwind so schwach ist wie seit 50 Jahren nicht mehr.

    Der Sonnenwind ist so schwach wie seit 50 Jahren nicht mehr. Daran ist der Mensch und allen voran die Industriegesellschaft Schuld. Die Grünen sollten sich diesem Thema widmen, bevor die Sonne beleidigt ist und komplett verschwindet.

  20. Russische Wissenschaftler sprechen schon seit längerem davon, dass eine Kaltzeit bevorstehen könnte und beziehen sich auf das „Verhalten“ der Sonne.
    Quelle:
    http://de.rian.ru/analysis/20071009/83073114-print.html

    http://de.rian.ru/science/20071010/83356266-print.html

    Volksverarschung in Reinform. Frau Merkel, als Physikerin, sollte sich was schämen.

    Und, weil´s so schön ist:

    MEIN MANTRA:

    Zum CO2, dem Klimakiller, dem Treibhausgas oder wie die „Epitheta ornantia“ noch heissen mögen, erlaube ich mir einige Anmerkungen zu machen.

    1. Ohne CO2 kein Leben auf der Erde ( z.B. Photosynthese)
    2. CO2 ist 1,53 mal schwerer als Luft ( N2, O2), es ist ein bodennahes Gas.
    3. Die Vegetationsgrenze liegt daher bei 3.000 Höhenmetern.
    4. CO2 ist ein „kaltes Gas“, welches elektromagnetische Wellen EW, z.B. Infrarotstrahlung IR, ABSORBIERT.
    Das heisst, die EW geht durch CO2 hindurch, mit geringer Geschwindigkeit als der Vakuumlichtgeschwindigkeit u<v.
    5. Der Gehalt von CO2 an der gesamten Atmosphäre GA beträgt 0,035 %.
    Also sind 99,965 % Luft.
    6. Die GA wiegt 5,3 x 10 hoch 15 Tonnen.
    7. Das Gesamt-CO2 wiegt 1.8 x 10 hoch 12 Tonnen
    8. Die technische Weltproduktion von CO2 beträgt 7 Milliarden Tonnen, 7 x 10 hoch 9.
    9. Das sind, berechnet auf das Gesamt-CO2: 0,377 %
    10. Berechnet auf die GA : 0,0001415 %

    Dieser mickrige Prozentsatz soll also einen Einfluss auf das Klima haben. Selbst die zehnfache Menge wäre eine quantite negigleable.

    Folgendes Postulat nun erheben die „führenden Klimatologen“ ( Grassl, Rahmstorf, Latif, Schellenhuber etc):
    In ca 6000 Meter Höhe bildet CO2 eine Schicht , die IR=Wärme zurück auf die Erde reflektiert.
    Abgesehen davon, dass CO2 nichts reflektieren kann, s.o., kämen hier auf
    10.000 Moleküle Luft 3 ! Moleküle CO2. Tolles Treibhausdach!
    Tolle Schicht, das!
    Wenn dem tatsächlich so wäre, würde Wärme, die durch die Sonne den Erdboden erwärmt von dieser Schicht rückreflektiert und die Erde noch mehr erwärmen.

    Dem steht aber gemeiner weise das Newton´sche Abkühlungsgesetz entgegen, das besagt, dass Wärme mit dem Quadrat der Entfernung abnimmt, 1/r². Wäre dem nicht so, wären diese Zeilen nicht geschrieben, weil auf der Erde die Gluthitze der Sonnenoberfläche herrschen würde, ( Auch einfach nachprüfbar: Hand – heisse Herdplatte und, mit Verlaub, Hintern brennender Kamin)
    Also: Würde die Erdoberflache, von der Sonne erwärmt, 360 Watt/m² abstrahlen, kämen in 6.000 m Höhe 10 Watt an, rückreflektiert wären das 0,27 Watt.
    Zweifelsohne ein Grund für den Erwerb eines Zobels.

    Und noch ein zweites Problem tut sich auf:
    Das ist der 2. Hauptsatz der Thermodynamik. Nach dem, vereinfacht gesagt, Wärme niemals vom kälteren zum wärmeren Standort fliessen kann.
    Also, nach Newton`schem Abkühlungsgesetz von oben nach unten, von 36 W zu 360 W.
    Abgesehn davon, dass in 6.000 m Höhe eine Temperatur von –23° C herrscht.

    Newton´sches Abkühlungsgesetz und 2. Hauptsatz der Thermodynamik sind Naturgesetze, die im gesamten Universum Geltung haben und auch nicht durch Mehrheitsbeschluss des Bundestages ausser Kraft gesetzt werden können.

    Einiges noch zum Treibhaus:
    Warum herrschen in der Sahara tagsüber Temperaturen bis 60° C und nachts bis –10° C.
    Warum liefern IR-Satelliten gestochen scharfe Bilder von der Erdoberfläche bis in 2 Meter Tiefe.
    Warum liefern Infrarotteleskope gestochen scharfe Bilder aus dem Weltall
    Warum reflektiert die CO2-Schicht nur erdwärts und nicht ins All, und es wird kälter.
    Warum ist der Mars so kalt, Durchschnittstemperatur –63° C ( max 20° C, min –140° C),
    wenn doch seine Atmosphäre zu 95 % aus dem „Treibhausgas“ CO2 besteht.

    Die Sonne, die 1,3 Millionen mal grösser ist als die Erde, die die Planeten in ihre Umlaufbahn zwingt, darunter solche Riesen wie Saturn und Jupiter, die Sonnenflecken, die Sonneneruptionen, das Magnetfeld der Sonne, die kosmische Strahlung, die Ekliptik der Erde, die Wolkenbildung auf der Erde und die Erwärmung der Weltmeere bleiben gänzlich unberücksichtigt..
    Wenn es wärmer wird, das will ich gar nicht bestreiten, dann wird es wärmer, aber der Mensch hat KEINEN Einfluss darauf!

    Das heisst nicht, dass man mit den vorhandenen Resourcen nicht sparsam umgehen und die Umwelt nicht schonen soll.

    MEIN MANTRA:

    Zum CO2, dem Klimakiller, dem Treibhausgas oder wie die „Epitheta ornantia“ noch heissen mögen, erlaube ich mir einige Anmerkungen zu machen.

    1. Ohne CO2 kein Leben auf der Erde ( z.B. Photosynthese)
    2. CO2 ist 1,53 mal schwerer als Luft ( N2, O2), es ist ein bodennahes Gas.
    3. Die Vegetationsgrenze liegt daher bei 3.000 Höhenmetern.
    4. CO2 ist ein „kaltes Gas“, welches elektromagnetische Wellen EW, z.B. Infrarotstrahlung IR, ABSORBIERT.
    Das heisst, die EW geht durch CO2 hindurch, mit geringer Geschwindigkeit als der Vakuumlichtgeschwindigkeit u<v.
    5. Der Gehalt von CO2 an der gesamten Atmosphäre GA beträgt 0,035 %.
    Also sind 99,965 % Luft.
    6. Die GA wiegt 5,3 x 10 hoch 15 Tonnen.
    7. Das Gesamt-CO2 wiegt 1.8 x 10 hoch 12 Tonnen
    8. Die technische Weltproduktion von CO2 beträgt 7 Milliarden Tonnen, 7 x 10 hoch 9.
    9. Das sind, berechnet auf das Gesamt-CO2: 0,377 %
    10. Berechnet auf die GA : 0,0001415 %

    Dieser mickrige Prozentsatz soll also einen Einfluss auf das Klima haben. Selbst die zehnfache Menge wäre eine quantite negigleable.

    Folgendes Postulat nun erheben die „führenden Klimatologen“ ( Grassl, Rahmstorf, Latif, Schellenhuber etc):
    In ca 6000 Meter Höhe bildet CO2 eine Schicht , die IR=Wärme zurück auf die Erde reflektiert.
    Abgesehen davon, dass CO2 nichts reflektieren kann, s.o., kämen hier auf
    10.000 Moleküle Luft 3 ! Moleküle CO2. Tolles Treibhausdach!
    Tolle Schicht, das!
    Wenn dem tatsächlich so wäre, würde Wärme, die durch die Sonne den Erdboden erwärmt von dieser Schicht rückreflektiert und die Erde noch mehr erwärmen.

    Dem steht aber gemeiner weise das Newton´sche Abkühlungsgesetz entgegen, das besagt, dass Wärme mit dem Quadrat der Entfernung abnimmt, 1/r². Wäre dem nicht so, wären diese Zeilen nicht geschrieben, weil auf der Erde die Gluthitze der Sonnenoberfläche herrschen würde, ( Auch einfach nachprüfbar: Hand – heisse Herdplatte und, mit Verlaub, Hintern brennender Kamin)
    Also: Würde die Erdoberflache, von der Sonne erwärmt, 360 Watt/m² abstrahlen, kämen in 6.000 m Höhe 10 Watt an, rückreflektiert wären das 0,27 Watt.
    Zweifelsohne ein Grund für den Erwerb eines Zobels.

    Und noch ein zweites Problem tut sich auf:
    Das ist der 2. Hauptsatz der Thermodynamik. Nach dem, vereinfacht gesagt, Wärme niemals vom kälteren zum wärmeren Standort fliessen kann.
    Also, nach Newton`schem Abkühlungsgesetz von oben nach unten, von 36 W zu 360 W.
    Abgesehn davon, dass in 6.000 m Höhe eine Temperatur von –23° C herrscht.

    Newton´sches Abkühlungsgesetz und 2. Hauptsatz der Thermodynamik sind Naturgesetze, die im gesamten Universum Geltung haben und auch nicht durch Mehrheitsbeschluss des Bundestages ausser Kraft gesetzt werden können.

    Einiges noch zum Treibhaus:
    Warum herrschen in der Sahara tagsüber Temperaturen bis 60° C und nachts bis –10° C.
    Warum liefern IR-Satelliten gestochen scharfe Bilder von der Erdoberfläche bis in 2 Meter Tiefe.
    Warum liefern Infrarotteleskope gestochen scharfe Bilder aus dem Weltall
    Warum reflektiert die CO2-Schicht nur erdwärts und nicht ins All, und es wird kälter.
    Warum ist der Mars so kalt, Durchschnittstemperatur –63° C ( max 20° C, min –140° C),
    wenn doch seine Atmosphäre zu 95 % aus dem „Treibhausgas“ CO2 besteht.

    Die Sonne, die 1,3 Millionen mal grösser ist als die Erde, die die Planeten in ihre Umlaufbahn zwingt, darunter solche Riesen wie Saturn und Jupiter, die Sonnenflecken, die Sonneneruptionen, das Magnetfeld der Sonne, die kosmische Strahlung, die Ekliptik der Erde, die Wolkenbildung auf der Erde und die Erwärmung der Weltmeere bleiben gänzlich unberücksichtigt..
    Wenn es wärmer wird, das will ich gar nicht bestreiten, dann wird es wärmer, aber der Mensch hat KEINEN Einfluss darauf!

    Das heisst nicht, dass man mit den vorhandenen Resourcen nicht sparsam umgehen und die Umwelt nicht schonen soll.

  21. Die Sonne ist offensichtlich NAZI, denn Sie richtet sicch nicht danach was die GRÜNINNEN beschlossen haben.

    DRECKIGE NAZISONNE

    Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte wäre es dieser ungeheuerliche Vorgang gewesen.

    MEHR GELD FÜR DEN KAMPF GEGEN RECHTS

    Sonst werden alle wegen der Nazisonne erfrieren.

    Wo bleibt mein Zivi????

  22. Die Grünen wird es in einigen Jahren nicht mehr geben ( Hoffe ich !! ).

    Diese verlogen-hysterische Möchtegernweltverbesserer und Oportunistentruppe kann nur in einer gesättigten Wohlstandsgesellschaft gedeien und überleben.

    Lass es mal heute zu einen rapiden Wirtschaftlichen Abschwung kommen ( und der dürfte vor der Tür stehen )verbunden mit einem allgemeinen Wohlstandsverlust und schon dürfte es sehr eng werden für diese Partei.

    http://www.schulphysik.de/klima/klima2003/

  23. Liebe PI-Redaktion, da habt ihr aber etwas komplett falsch verstanden. Die Klimaerwärmung macht nur eine PAUSE! In 2,5,10, 25, 100, 150 oder 200 Jahren wird es dann aber ganz schlimm warm (PUH!). Diese von der Natur geschenkte Atempause müssen wir nutzen, um viele, viele neue Windrädchen zu bauen und alle Kohle-, Gas- und Kernkraftwerke abzuschaffen.

  24. #10 Rucki (22. Sep 2008 08:23)

    Habe dieses Jahr Braunkohlebriketts eingebunkert, gab es in einem Baumarkt so günstig wie noch nie.
    Bin schon am heizen damit, produziere reichlich CO2, um eine kleine Eiszeit zu verhindern.
    Im Wohnzimmer ist es jetzt schon bedeutend wärmer, das CO2 ist einfach ein Teufelszeug.
    Habe jetzt im Wetterbericht gehört, dass es ab Mittwoch wieder wärmer werden soll, also es wirkt.

    Danke für diesen wunderbaren Beitrag!

  25. Einfache Gleichung:

    Nehmt die Sonne doch einmal gedanklich weg.
    Was bleibt.
    Ein dunkler immer kälter werdender Planet, der langsam, aber sicher vereist.

    So.

    Die westlichen Staaten sind vielfach von Öl abhängig. Westliche Regierende biedern sich an Islamstaaten an wie Huren.
    Weniger Sonne = weniger natürliche Wärme.

    Das bedeutet noch mehr Anbiederung, noch schnellerer Verfall der Sitten in den westlichen Staaten durch noch mehr „Integration“ von Islam und Islamanhängern.

    Das wiederum bedeutet einen noch schneller herbeieilenden Kollaps der „Zivilisation“ in den westlichen Staaten, was wiederum bedeutet, daß die Zeit, in der Jeder selbst entscheiden muß anhand der Dinge, die er sieht und sehen will, wo er steht, sehr viel schneller da sein wird als heute noch viele Menschen glauben.

    Wenn ich mir das Alles so ansehe denke ich, daß da weit mehr dahintersteckt.

  26. @Arno S. sehr schöner Beitrag, ohne jetzt alles nachgeprüft zu haben, wirkt das insgesamt schlüssig. vielleicht noch eine kleine Anmerkung, führende Wissenschaftler (nicht diejenigen die sich dafür halten) haben festgestellt, dass der Co2 Gehalt der Luft in einem Abstand von einigen 100 Jahren der Erderwärmung folgt. Unsere Möchtegernexperten wollen uns aber das Gegenteil einreden.

    Newton´sches Abkühlungsgesetz und 2. Hauptsatz der Thermodynamik sind Naturgesetze, die im gesamten Universum Geltung haben und auch nicht durch Mehrheitsbeschluss des Bundestages ausser Kraft gesetzt werden können.

    Das weisst du, das weiss ich, aber wissen das unsere Politiker ebenso, es wär nicht das erstemal, dass bestimmte Sachen aus den Schulbüchern verschwinden. Obwohl unsere Bundeskanzlerin angeblich Physik studiert hat, aber was die so von sich gibt, könnte man meinen, das wär die DDR Bezeichnung für Sozialismus.

  27. Was ist denn die Klimahysterie? Eine neue Religion von Fahnenpinkler90/DieDeppen,den öffentlich-rechtlichen Volksverarschern von ARD und ZDF, diversen Schreiberlingen der Einheitsjournalie und sonstigen vollpfostigen Politikastern.
    Aber statt, wie seinerzeit die Weltuntergangsverkünder beim Ausbleiben des jüngsten Gerichts am Stichtag zu reagieren und sich würdevoll von der nächsten Rhein-/Spreebrücke zu stürzen, bleiben garantiert mit ihren dicken Ärschen auf den wohlgepolsterten und hochdotierten Sitzen kleben und verkünden den staunenden Volk die Anti-Anti-Anti_CO2 – Abgabe.
    Wenn es nicht dermaßen zum Kotzen wäre, bekäme man das große Lachen.

  28. Ich hatte schon einmal an anderer Stelle vorgeschlagen, dass man jetzt Tempo 130 auf 150 erhöhen könnte, damit es wieder etwas wärmer wird. Oder das Merkel kauft ein paar Zertifikate weniger ein. Alternativ könnte man ganz mutig, die Steuer auf Hülsenfrüchte reduzieren, von wegen dem Methan…

  29. Ich habe nicht den Eindruck, dass neuste Infos irgendwas an der aktuellen Klimaerwärmungs-Mode ändert:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Globale_Erw%C3%A4rmung
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kontroverse_um_die_globale_Erw%C3%A4rmung

    Zum ersten Mal bin ich übrigens ziemlich enttäuscht über die Wikipedia, wo ansonsten eigentlich auch ziemlich heikle Fragen meist betont neutral behandelt werden. Aber die Klimaerwärmung ist laut der WP eine praktisch unumstößliche Tatsache und die Ursächlichkeit des Menschen daran ebenfalls:

    In der Klimatologie ist es Konsens, dass diese gestiegene Konzentration der vom Menschen in die Erdatmosphäre freigesetzten Treibhausgase die wichtigste Ursache der globalen Erwärmung ist,[13][14] da ohne sie die gemessenen Temperaturen nicht zu erklären sind.[15][16] [17] Das IPCC schätzt den Grad des wissenschaftlichen Verständnisses über die Wirkung von Treibhausgasen als „hoch“ ein.[2]

    In der klimatologischen Forschung selbst finden sich nur sehr wenige Wissenschaftler, die den anthropogenen Klimawandel in Frage stellen.

    Kritiker des Klimawandels haben allesamt selbstverständlich nur materiellen Interessen und sind somit nicht ernst zu nehmen:

    Größer in der Zahl der Beteiligten und homogener stellen sich diejenigen Kritiker des IPCC dar, die den Bereichen Wirtschaft und Politik angehören und die mit den aus den IPCC-Forschungsberichten resultierenden politisch-ökonomischen Folgerungen nicht einverstanden sind. Da in diesen Bereichen einerseits materielle Interessen dominieren, andererseits Rücksichten auf Wählermentalität und Wahlklientel nahe liegen, wird hier tendenziell gleich auf das ganze Spektrum kritischer Einwände zugegriffen oder eine den eigenen Interessen am meisten entsprechende Auswahl vorgenommen.

    Die Sonne hat anscheinend keinen nennenswerten Einfluss:

    Auch andere Forscher schätzen den Anteil der Sonnenaktivität an der beobachtbaren Erwärmung übereinstimmend als gering ein.

    Abenteuerlich sind auch die prognostizierten Änderungen und Folgen, alles natürlich mit Hinweis auf den Rat der Allwissenden (IPCC), welcher natürlich keinerlei politische Interessen verfolgt, sondern sicherlich durch Selbstlosigkeit und wissenschaftliches Streben nach Erkenntnis glänzt.

  30. #27 HeinzWaescher

    „Die Sonne ist offensichtlich NAZI, denn Sie richtet sicch nicht danach was die GRÜNINNEN beschlossen haben.
    DRECKIGE NAZISONNE
    Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte wäre es dieser ungeheuerliche Vorgang gewesen.
    MEHR GELD FÜR DEN KAMPF GEGEN RECHTS
    Sonst werden alle wegen der Nazisonne erfrieren.“

    Ist ja gänzlich klar, daß diese Sonne ein Nazi sein muß. Das Hakenkreuz ist schließlich eine stilisierte Sonne, damit sind Nazis Sonnenanbeter und die Sonne rächt sich jetzt, weil die NSDAP’ler der Sonne keine Opfer mehr bringen können. Weiterhin fühlt sich die Sonne durch die Darstellung als „Schwarze Sonne“ der Neu-Heidnischen Bewegung / Teilen der Neo-Nazis beleidigt. Sie ist halt kein Dunkelstern und dreht uns daher den kalten Rücken gleich doppelt zu.
    Mann, ich sollte für die Antifa / Grünen / Linken arbeiten, daß kommt doch als Steilvorlage ganz gut in deren Propaganda.

  31. Ok, 10 Jahre wird es dauern, dann hat die Erkenntnis sich durchgesetzt. Nur leider ist Deutschland bis dahin deindustrialisiert und der Staat pleite.

    R

  32. #26 Arno S.

    Wie kannst du dem Grünen Gesocks nur mit Naturwissenschaften kommen.

    Grüne und Naturwissenschaften, zwei Welten treffen aufeinander.

    Wir sind entsetzt und erschüttert und auch ein Stück weit traurig, dass die Physiker in Cern leichtfertig mit der Welt spielen.
    Gezeichnet:
    Claudia Fatima Dumpfbacke , Volker Tunte Beck und Wahnwitz RAF Ströbele.

  33. Zurück zum Kern der Sache: CO2-Biz.

    Big Biz. Bekanntlich sind die berühmten Lehmann Bros. Al Gores Hausbank, und anerkannte Anlageberater (wa, Popp-Siggi 😉 ).

    Jetzt kommt heraus (F.A.Z.):

    Die (UNSERE!!) 300.000.000€ wurden an die bankrotten CO2-Brothers NICHT „versehentlich“, oder „automatisch“ überwiesen, sondern nach ausführlichen Beratungen!

    Merkt Euch den Namen James „CO2“ Hansen, von dem werden wir noch hören. 🙂

    “ Nachruf auf die zu früh verschiedene Investmentbank Lehmann Brothers, mit engen Verflechtungen zu Dr. James Hansen und der Emissionshandelslobby.

    Lehmann Brothers hatten im vergangenen Jahr einen langen und sehr stark beachteten Bericht über den Klimawandel veröffentlicht, in dem sie die dringende Absenkung von Kohlendioxid predigte. Und dabei versuchten, ihren Investoren immens hohe Gewinne aus dem Kyoto-Carbon-Trade-Regelungen und deren Unterstützung durch große öffentliche Subventionen zu verschaffen.
    All das, natürlich, mit dem Applaus des üblichen Chores von Politikern, den gesamte Medien und den Grünen. Ergebnis:
    Während vor einem Jahr Lehman Brothers ihren Konkurs nicht vorhersagen konnten, wurde die Vorhersage des Klimas für 100 Jahre verkündet. Tausende von grünen, millitanten Aktivisten arbeiteten mit dem Lehman Bericht als Beweis für die globale Erwärmung und das bevorstehende Chaos. Lehman Bros, hat es gesagt! Es sind heilige Worte! Lehmann Brothers wissenschaftlicher Berater war James Hansen! Der Bericht bildet die Grundlage für die Politik gegen den Klimawandel in Spanien, Argentinien und vielen anderen Ländern, die das Fortschritts-Spiel spielen, er wird von Professoren für Wirtschaft genutzt, die sich als Klimatologen aufspielen; in Leitartikeln von Zeitungen und sogar von einem Minister: Lehman Bros, hat es gesagt!
    Michael Limburg EIKE „

    Man sollte sich ggf. die Wirtschaftsnews anschauen. Wg Klimawandelschwindel: dem Tagesschau-Glotzer kann man das erzählen, aber Kunden, die Mammutsummen investieren, holen sich ihre Klimawandel-Expertisen wohl nicht vom CO2-Flüsterer Rahnstorf. 🙂

    Der CO2-Schwindel ist geplatzt, und zwar da, wo’s um die fetten $$$$ geht. Wo sonst?

    Professionelle CO2-Klimaschwindler haben NACH ihrer „Pleite“ „nach sorgfältigen Beratungen“ 300.000.000 gute Deutsche Klimaschutz-€ eingefahren. Soviel muß uns der Kampf gegen’s Klimagiftgas schon wert sein.

  34. Sorry, Link:

    http://www.eike-klima-energie.eu/
    ___

    Zum Lehmann-CO2-Bros.-Anlageberater und Zertifikatenhändler Hansen:
    Sollte man ihm nicht den Nobelpreis verleihen? Oder besser noch: Man schafft einen extra Klima-Nobelpreis!
    Für dieses hehre Ziel könnte man eine Website schnitzen, und die nennt man am besten „Wir Weltenretter!!“

    Wenn der geneigte Leser jetzt meint, er hätte schon bessere Satire gelesen: Recht hat er.

    Hansen, der Tausendsassa, stellt die Welt ‚mal wieder auf den Kopf. Dafür schon gebühret ihm der CO2-Nobelpreis.

    Einen Nobelpreis für James Hansen!
    Freitag, 28. März 2008

    James Hansen von der NASA hat es wieder getan! Wenn einem Mann der neu zu schaffende Klima-Nobelpreis zustehen würde, dann ihm. Hansen war derjenige, der im Jahr 1988 die Klimapolitik überhaupt erst ins Rollen brachte – mit einer Sachverständigenaussage vor dem Kongress der USA.

    Hansen war vom Kongress gebeten worden, die Wetterkapriolen des vergangenen Jahres zu erklären. Dabei machte er eine historische Bemerkung: Er sei zu 99 Prozent sicher, dass es eine langfristige Klimaerwärmung gebe und dass die Treibhausgase dafür verantwortlich seien. Damals galt er als Radikaler. Heute gilt er als Wegbereiter und was folgte ist Geschichte und Schulwissen: Gründung des Weltklimarates IPCC, Verhandlungen für eine Klimakonvention, Kyoto-Protokoll – alles damals noch unter US-amerikanischer Führung.

    Jetzt hat Hansen mit ein paar KollegInnen ein neues Papier geschrieben –
    und stellt die Welt wieder auf den Kopf. Seiner Ansicht nach haben die Konzentrationen von Treibhausgasen in unserer Atmosphäre den gefährlichen Punkt bereits überschritten … „

    Dr. Hermann E. Ott, CO2-Investmentberater am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie und Neue Weltordnung.

    http://www.wir-klimaretter.de/index.php?option=com_content&task=view&id=707&Itemid=271

    Toralf Staud und Nick Reimer
    c/o Kiepenheuer & Witsch
    50968 Köln
    e-mail: post (at) wir-klimaretter.de „

  35. In der Klimatologie ist es Konsens

    Das ist sicher ein Schreibfehler und soll Nonsens heissen.
    LOL, Wikipedia sollte man generell nur dann was glauben, wenn es rein um technische Dinge geht, sobald da irgendwo die Politik reinspielt, sind die bekanntermassen ultralinks.

  36. Sog. „globale Erwärmung“ findet, dutzendemale nachgewiesen, seit ca. 10 Jahren, nicht statt.

    Für’s Klimaschutz-Poesiealbum, ’n paar Zitate:

    „Die Menschen werden mit Propaganda zugeballert. Al Gore ist eine Kombination aus Verrücktheit und Korruption. Ich weiß nicht, was er bezweckt. Er hat starke finanzielle Interessen. Ich glaube, er will Milliardär werden.”
    – Prof. Richard Lindzen, Massachusetts Institute of Technology, Boston)

    „Das, was einen am meisten ärgert, ist, dass die wissenschaftlichen Berater von Regierungsleuten genau wissen, dass das verkehrt ist, und dass sie trotzdem den Leuten diesen Blödsinn andrehen!“
    – Prof. Gerhard Gerlich, Technische Universität Braunschweig

    „Geowissenschaftler konnten Eiszeitperioden (!) nachweisen, in denen die atmosphärische CO2-Konzentration zehn- bis zwanzigmal höher war als heute.“
    – Dr. Ulrich Berner und Hansjörg Streif, Klimafakten

    „Es gibt in der Arktis keine Anzeichen für eine Klimakatastrophe.“
    – Prof. Syun-Ichi Akasofu, Leiter Arktisches Forschungszentrum

    ‘Der Meeresspiegel entpuppt sich bei näherer Betrachtung immer mehr als eine rechnerische Krücke, unzulänglich und vor allem wenig aussagekräftig. Besonders, wenn er allein als Maßstab dienen soll. Oder wenn aus ihm Horrorszenarien abgeleitet werden… “
    – Professor Winfried Siefert

    „I have been the expert reviewer for the IPCC, both in 2000 and last year (2007). The first time I read it, I was exceptionally surprised. First of all, it had 22 authors, but none of them, none, were sea-level specialists. They were given this mission, because they promised to answer the right thing. Again, it was a computer issue“ ..und weiter :“If you go around the globe, you find no rise anywhere. But they (IPCC) need the rise, because if there is no rise, there is no death threat. “
    – Prof. Dr. Nils-Axel Mörner; 2000-2007 Hauptberichterstatter beim IPCC für den Meeresspiegel-Anstieg.

    “Eine Abkühlung würde der Menschheit große Probleme bereiten. Eine Erwärmung wäre hingegen eine sehr angenehme Sache.“
    – Prof. Bob Carter, James Cook Universität, Australien

    mehr:

    http://www.eike-klima-energie.eu/

    So einfach kann die Wahrheit sein:

    CO2-Profet El-Gore hat starke finanzielle Interessen.

    Erderwärmung findet nicht statt.
    Meeresspiegel-Erhöhung findet nicht statt.

  37. #27 HeinzWaescher

    Die Sonne ist offensichtlich NAZI, denn Sie richtet sicch nicht danach was die GRÜNINNEN beschlossen haben.

    Natürlich ist die Sonne NAZI. Was passiert, wenn man in der Sonne liegt? Man wird braun.

  38. @ #45 Philipp (22. Sep 2008 13:01)

    Erderwärmung findet nicht statt.
    Meeresspiegel-Erhöhung findet nicht statt.

    kann ja auch gar nicht stattfinden. barry hussein nobanana hat das doch alles bereits im alleingang gestoppt und zwar mit dem tag, als er als praesidentschafts-kandidat der democRATS bestaetigt wurde.

    also bitte, nicht irgendwelche wissenschaftler, die natur, die sonne oder wer weiss wen oder was mit den fremden federn schmuecken. das war barry – ganz alleine … ehre, wem ehre gebuehrt!!!

  39. # 33 uli12us
    # 39 AchMachIchIhnPlatt

    Ersteinmal Entschuldigung. Längeres schreiben war unterwegs und beim Absenden sagt mein C, nix wo gefunden. Bin C-mässig ein Spätgeborener.
    So, noch´ma von vorn.
    Wer glaubt, dass unsere P. nicht wüssten wo´s langeht, iss doof.
    Nur, mit „german Angst“ kann man das Volk verdoofen und fiskalisch Abzocken.
    Merke:
    Es kann gart nicht genug Pisaner geben.

    Denn:

    Wer wenig weiss, muss viel glauben.
    Wer nichts weiss, muss alles glauben.
    ….und wird einmal daran glauben.

    Googeln Sie einmal: abiotisches Erdöl
    Geothermie
    Nachdenkenswerte Beiträge.
    Übrigens: Photovoltaik und Windkraft können keine Grundlast ersetzen. Gemein.
    Geothermie ist grundlastfähig!!!
    Subjektiv: Mein persönliches Credo.
    Wär doch ´was.
    Tja Ihr beiden, unsere Politiker würden sich bei Gottschalk auf den Kopf scheissen lassen, wenn´s denn dem Machterhalt bzw. der Pfründe dient.
    Meine Quellen:
    J. Orear, Physik,Hanser Verlag. noch zu kriegen
    Documeenta Geigy, Wissenschaftliche Tabellen
    J. Ricfkin, Entropie, Hoffman u. Campe, antiquarisch
    Lügen gegen physikalische Gesetze waren mir schon immer ein Greul. ( bin kein Physiker)
    Daher
    Vielen Dank für Euer Interesse
    MfG Arno S.

    P.S.: Das ist ein Thema. Aber nach Köln haben wir weiterhin mit dem Virus der menschlichen Dummheit zu kämpfen.

  40. @ uli12us

    Exakt. Vor allem seit wann ist „Konsens“ ein Verifizierungskriterium? Wäre mir neu. Okay, meine Uni-Zeit liegt schon eine Weile zurück, aber an „Konsens“ als wissenschaftlich vertretbares Argument kann ich mich weißgott nicht erinnern.

  41. unsere-kinder@web.de

    Kontaktadresse zur Aktion. Ziel ist es, herauszufinden, wo in Deutschland, wieviele PI Leser zu finden sind. Es geht darum, dass, wie wir gestern erleben konnten, nur Gruppen stark genug sind und Einzelkämpfer in der Menge verloren gehen. Ich bitte um eine kurze Nachricht an obige Adresse mit etwa Angabe des Wohnortes (etwa “Großraum Frankfurt”). Ziel ist es, mindestens Mal eine Übersicht nach Bundesländern zu bekommen. Jeder, der sich an obiger Adresse als interessiert meldet, erhält von mir eine Infomail mit weitreichenden Informationen, welche hier den Rahmen sprengen würden.
    Ich bitte diesen Post in den nächsten Tagen immer wieder “zu spamen”, d.h. kopieren und wieder absenden, damit möglichst viele PI Leser diese Nachricht erhalten, da nicht jeder die Möglichkeit hat, hier täglich vorbeizuschauen.

  42. Klingt wenisgtens realistischer 😉
    Wobei mir die Klimaerwärmung lieber wäre, bin nicht so der Kältetyp 🙂

  43. Interessant ist an der Klimaerwärmung, dass sich die Monate unterschiedlich erwärmt haben. Der Herbst hat sich weitaus weniger stark erwärmt als die übrigen Jahreszeiten.
    Hier mal die Differenz der Mittelwerte der Perioden 1960-90 und 1990-2007 für Frankfurt/Main (Daten aus Wetteronline)

    Jan +1.7°C
    Feb +1.4°C
    Mär +1.5°C
    Apr +1.6°C
    Mai +1.5°C
    Jun +1.5°C
    Jul +1.8°C
    Aug +1.7°C
    Sep +0.8°C
    Okt +0.9°C
    Nov +1.2°C
    Dez +1.1°C

    Auch die Natur hat sich irgendwie nach vorne im Jahr verschoben.
    Und der diesjährige September wird zu kalt ausfallen (sowohl im Mittel von 1960-90 als auch 1990-2007) – er verstärkt also den Trend. Frühjahr und Juni waren 2008 ebenfalls wieder zu warm.

  44. Wenn es kälter wird, kriecht der linke SA-Pöbel mit zehn Kapuzen über der Rübe durch die Gegend und sieht nichts mehr. Denen ist ist jetzt schon bei 20 Grad kalt am Kopf. Eigentlich eine gute Nachricht, diese Erdabkühlung. Doch Schramma und Genossen werden Köln künstlich beheizen, damit sie ihre Freunde bei Laune halten.

  45. #26 Arno S.

    Na, bitte !
    Da bist Du ja, Matrix der Argumentation !
    So gegen die Islamisierung argumentieren,
    und man würde alles ringsum flachlegen.

  46. Und ich hab schon gedacht ich hab mein Haus umsonst gedämmt. Puh,
    Glück gehabt!
    Die haben mich alle schon für bekloppt erklärt!!!;-}

Comments are closed.