Ein 23-jähriger bereits Polizei bekannter Türke randalierte in Duisdorf bei Bonn in einer Disco, wurde deshalb raus geworfen und tobte draußen weiter. Er demolierte ein Taxi und verletzte – angefeuert von anderen türkischen Disco-Besuchern – einen Polizisten. Daraufhin entwaffnete „Ali Z.“ einen der Beamten. Insgesamt waren sieben Streifenwagenbesatzungen nötig, um den Rasenden zu bändigen.

Wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt und gefährlicher Körperverletzung stand „Ali“ jetzt vor Gericht und wieder zeigte die Justiz Härte. Der Richter stellte das Verfahren gegen Zahlung einer geringen Geldbuße ein.

Natürlich ist das wieder nur ein “Einzelfall”, denn normaler Weise sind unsere ausländischen Mitbürger gerade in Duisdorf besonders nett. Dort liegt nämlich ebenfalls (laut Polizeiauskunft) die durch Ausländer begangenen Straftaten-Quote über 70 Prozent! (…) Er zettelte -völlig ohne Grund- mit einem Taxifahrer den nächsten Streit an und trat dem Auto mit einem “Karate-Sprung” das Taxischild ab. Fast noch mehr schockierend: “Der Kölner Express” bezeichnet diese kriminelle Handlung in einem Bericht über den Sachverhalt als “sportliche Leistung”!

Aber nicht nur der “Kölner Express” und ins Besondere “Express.de” klatschen dem Türken Beifall:

Denn als eine alarmierte Besatzung von zwei Streifenwagen alleine nicht mit dem Randalierer fertig wurde und ein Beamter sogar eine Distorsion an der rechten Schulter und eine Verletzung am Handgelenk erlitt, sodass er zwei Monate krankgeschrieben war, wurde der Randalierer auch noch von gröhlenden Disco-Gästen -die meisten davon selbst Türken- angefeuert!

Da traute sich der junge Türke dann erst richtig und riss einem Polizisten die Dienstwaffe samt Holster ab!

„…Für die Beamten eine lebensbedrohliche Situation…”, so Nebenkläger Anwalt Nebenkläger-Anwalt Christoph Arnold, der jetzt die Polizeibeamten vor Gericht gegen den Türken vertritt.

Nachdem dann 7 Polizeistreifen den Randalierer überwältigt hatten und auch die Dienstwaffe wieder gefunden werden konnte, kam jetzt etwas, was noch viel schlimmer ist, als der ganze Vorfall:

Der 23jährige Türke stand jetzt wegen Widerstands und gefährlicher Körperverletzung vor Gericht und man kann es sich gar nicht vorstellen, aber es ist dennoch war:

Richter Nicolaus Alvino stellte das Verfahren ein. Der Türke muss dem verletzten Polizisten lediglich 1500 Euro als Schmerzensgeld bezahlen. Natürlich wird Ratenzahlung gestattet!

Da muss man sich doch tatsächlich fragen: Ist das pure Absicht, dass man ausländische Straftäter weiterhin ohne jegliche Bestrafung derartige Straftaten begehen lässt?

Es scheint so und den Damen und Herren beim Kölner Express sei gesagt: Mal sahen, ob Ihr auch noch von “sportlicher Leistung” sprecht, wenn Euch der “Karate-Sprung” ins Gesicht trifft! Sie geben mit derartigen Aussagen doch noch geistigen Beistand und Unterstützung für solche Täter und derart verantwortungslose und ungerechte Urteile!

Der Kölner OB Schramma hat Recht: Türken können sich hier sicher fühlen.

(Spürnase: Steve B.)

image_pdfimage_print

 

93 KOMMENTARE

  1. „Richter Nicolaus Alvino stellte das Verfahren ein.“

    Und dann fühlen sich die Moslems durch die Nicolausfeier beleidigt? Der Nicolaus hatte doch auch was für den Karatemeister im Sack, auch wenn dieser nicht brav war.

    Sieben Polizisten waren nötig um diesen Südländer zu überwältigen. Richter stellen das Verfahren ein.
    Unserer Justiz macht sich einfach nur noch lächerlich.

  2. Wieder ein neuer Skandal.Das hätte er mal in usa versuchen können,da hätte er entweder eine Kugel eingefangen oder eine Lebenslange strafe bekommen.

  3. Ich will ja nix sagen, aber das passierte in Duisdorf. Das ist ein Stadtteil von Bonn. 😉

  4. Dann wollen wir doch einmal zusammenfassen:
    – es sind sieben(!) Polizisten nötig, um mit einem(!) Südländer fertig zu werden
    – einer läßt sich so verprügeln, daß er zwei Monate krank ist
    – ein anderer läßt sich sogar seine Dienstwaffe abnehmen

    Schämen sich diese Muttersöhnchen nicht, wenn sie eine Uniform tragen?

  5. 7 Streifenwagen!?!?! Armes Deutschland, nur noch Weicheier bei der Polizei??

    Aber hoffentlich passiert so ewtas noch VIEL, VIEL oefter, und es trifft hoffentlich VIELE, VIELE Gutmenschen!

  6. #5 Plondfair

    – es sind sieben(!) Polizisten nötig, um mit einem(!) Südländer fertig zu werden

    Wenn man etwas nur mit Wattebäuschchen anfassen darf, weil sonst irgendwelche Migrantenanwälte und Steinzeitmenschlobbyisten die N. Keule schwingen, benötigt man nunmal so viel Peronal.

  7. Bestimmt haben diese 7 Streifenwagenbesatzungen mit dem Südländer helfende Gespäche geführt, da Dominan gerade keine Zeit hatte.

  8. Hoffentlich schafft dieser erneute JUSTIZSKANDAL eines unverantwortlichen 68-er Rechtsbeugers den Sprung in die BILD-Schlagzeilen.

    Auf dass diese unerträglichen Richtersprüche bald der Vergangenheit angehören.

    Das muslimische Schlägerpack fühlt sich ja noch ermutigt durch solche Lachhaft-Urteile..

  9. Allein die Tatsache, dass 7 (!) Einsatzwägen nötig waren, um den randalierenden Ölkopf zu bändigen, spricht Bände.
    In den USA wäre so etwas nicht möglich. Da wird hart durchgegriffen.

  10. Hat mal einer die E-Mail von dem Richter? Hab schon gesucht aber nichts gefunden.
    Noch so ein Skandalrichter wie Riehe.

  11. #11 Kaliske (07. Sep 2008 12:39)

    Allein die Tatsache, dass 7 (!) Einsatzwägen nötig waren, um den randalierenden Ölkopf zu bändigen, spricht Bände.
    In den USA wäre so etwas nicht möglich. Da wird hart durchgegriffen.

    Stimmt, dort wird einmal in die Luft geschossen und wenn keine Ruhe ist auf den Mann.
    Fertig.

  12. #2 liliput2 (07. Sep 2008 12:19)

    Das Ganze hat System!

    Der folgenlose Terror gegen die autochthone Bevölkerung soll diese auf kommende „Ereignisse“ einstimmen.

  13. Was fällt den scheiß deutschen Polizisten überhaupt ein?
    Einen Türken haben die nicht anzufassen. Muss das erst ein <b<scheiß deutscher Richter klarmachen?

    Ein Urteil im Namen der moslemischen Bereicherungssubjekte – fragen Sie die umstehenden Kulturschätze.

    Krank, absurd und wehrlos dieses alternde, suizitäre Europa!

  14. Wenn der Polizist entwaffnet wurde, brachte sich der Türke in Besitz einer Waffe. Das ist in Deutschland ohne den dazugehörigen Waffenschein verboten. Oder nicht für Muslime?
    Nahezu ungestraft kann man in Deutschland einen Polizisten entwaffnen, Taxi demolieren, Menschen verletzen. Überhaupt keine Frage! Kleine Geldstrafe – fertig! Wenn man Muslim ist natürlich! 3x Schwarzfahren eines deutschen Schülers aber wird gnadenlos geahndet! Mehrfachtäter nennt man sowas!

  15. Solche Typen sollten man sofort mit einem Taser bearbeiten, garnicht lange rumfackeln, aber Taser werden ja derzeit nur bei SEK usw. ausprobiert, der Streifenpolizist wird sicherlich nicht in den Genuss kommen, der darf sich dann mit dem Pack rumschlagen.

  16. na das möchte ich als innländer einmal machen: dem polizisten die dienstwaffe entreißen.

    da wirst eingelocht bis zum geht nicht mehr… 🙁

  17. OT:

    Quiz des Tages:

    Drei Juden in Paris von Jugendlichen angegriffen und verletzt

    Paris (dpa) – Französische Jugendliche haben in Paris drei 17 bis 18 Jahre alte Juden mit Steinwürfen und Schlägen verletzt. Die drei hätten bei dem Angriff die jüdische Kopfbedeckung Kippa getragen, sagte eine Polizeisprecherin. Die Juden seien auf der Straße von fünf Gleichaltrigen angegriffen worden. Die Täter konnten zunächst nicht gefasst werden. Ob sie aus antisemitischen Motiven gehandelt haben, sagte die französische Polizei nicht.

    © Die Welt

    http://newsticker.welt.de/index.php?channel=new&module=dpa&id=18868044

    Die „französischen“ Täter hießen z. B.

    a) Pierre, Jacques, Jean
    b) Majid, Rashid, Mahmut

  18. Die Polizisten werden durch ihren Dienstherren doch geradezu dazu genötigt, so zu handeln, wie sie handeln. Die würden ganz anders, wenn sie dürften, wie sie könnten und wollten, wetten? Das Problem sind in den allermeisten Fällen nicht die Polizisten vor Ort, sondern eben beinahe die gesamte Hierarchie sesselpupsender Vorgesetzter bis in die Politik, mit Angst um ihre Alterspension und natürlich unsere verkommene Kuscheljustiz, aber damit sage ich hier ja niemandem etwas Neues. Ab einem bestimmten Grad an krimineller Energie hilft nur Abschreckung und Strafe, wobei Strafe nur dann eine solche ist, wenn man dem Betroffenen das Stück Freiheit nimmt, daß ihm diese Straftaten erlaubt hat. Deshalb ja gerade darf der Verkehrssünder seinen geliebten Führerschein eine Weile abgeben. Wenn dann jemand mit seiner Freiheit, alles tun zu können, solange es nicht die Freiheit und natürlich Gesundheit eines Anderen gefährdet, einschränkt oder beschädigt, nicht umgehen kann, gehört sie ihm für eine Weile entzogen, wie beim Autofahrer der Führerschein. Geldstrafen helfen nur bei einsichtigen Menschen mit Respekt vor dem Leben und der Freiheit anderer.

  19. 7streifenwagen?!?!
    waren das polizisten oder amateure???
    das schlimmste ist aber,dass die straftäter sich wortwörtlich den arsch über solche urteile ablachen und einfach weitermachen.
    sozialstunden sind für sie ja auch ein witz und meistens wird dann weitergemacht, wo man aufgehört hat.
    und überhaupt was sind das eigentlich für richter,die solche urteile fällen?
    da kann man einfach nicht glauben,dass sie zig jahre jura studiert haben und was auf dem kasten haben.
    die kann man doch nicht mehr für voll nehmen!
    In dem sinne
    ein hoch auf die deutsche justiz!

  20. #13 bendolino1

    Die geben nix Privates preis. Man könnte sich ja für seine miserable Arbeit rechtfertigen müssen. Der ehrenwerte Rechtsbeu… äh Richter Riehe hat beispielsweise gerade erst alle Bilder von sich und seiner Frau auf der Hompage seines troisdorfer Gesangsvereins Esch entfernen lassen. 🙂

  21. Fehlerteufel

    DCRS ist mir ja für seine vielen Tippfehler bei hohem Werbeaufkommen bekannt, aber muß PI erste unbedingt übernehmen?
    so Nebenkläger Anwalt Nebenkläger-Anwalt Christoph Arnold

  22. bitte den artikel korrigieren, duisdorf ist nicht duisburg 😉

    mit dem urteil muessen die richter auch anderweitig aufpassen, nicht das der musel bei seinem anpruchsdenken meint er haette die pistole fuer 1500euro gekauft und sie dann einklagt, der anwalt vom kurnaz und masri wird ihn da mit sicherheit helfen koennen…

  23. In dem Moment, in dem er die Dienstwaffe meines Kollegen in der Hand gehabt hätte, hätte es bei mir geknallt. gelöscht. Unglaublich, was für Flaschen bei unserer Polizei rumrennen.

  24. Dafür ist der türkische Arsch jetzt bei seinen Türk-Kumpels der coolste Typ. Dank Weicherpolizei und Schmuserichter.

  25. Wenn Ordnungshüter nicht für Ordnung sorgen dürfen, kann man sie eigentlich ganz abschaffen.

    Ich hätte keine Lust unter Einsatz meines Lebens jemanden zu verhaften, der dann dank eines Kuschelrichters nach 2 Stunden wieder frei herumläuft.

    Aber eigentlich liegt die Gewalt ja beim Volk.
    Leider hat dieses hier kein Interesse mehr etwas zu ändern.
    Ich merke das täglich an den reaktionen von meinen Mitmenschen; ausser Schulterzucken passiert nix.
    Wenn man sagt :“dort und dort wurde jemand zozgeschlagen.“ kommt: „bitte keine Politik.“

  26. Verstehe nicht, wieso eine Horde Polizisten zusieht, wie einem Kollegen die Dienstwaffe abgenommen wird. Hier hätte ich als Beamter einfach geschossen. Der randalierende Täter hätte ja selbst um sich ballern können.

  27. Hier gehts zum Artikel im EXPRESS:
    http://www.express.de/nachrichten/region/bonn/schwere-randale-vor-koebes-keller_artikel_1220435557982.html

    Haha, wenigstens war noch eine Polizistin dabei, die den Notknopf drücken konnte…
    also in Zukunft in jedes Polizeiauto ne Blondine am Notknopf und alles wird gut 😉

    Ich ahne schlimmes für die künftigen gewalttätigen Auseinandersetzungen in den Monoislamo-Parallelgesellschaften.
    Niemand wird uns schützen können.

  28. #23 karl-friedrich (07. Sep 2008 12:53) Solche Typen sollten man sofort mit einem Taser bearbeiten, garnicht lange rumfackeln, aber Taser werden ja derzeit nur bei SEK usw. ausprobiert, der Streifenpolizist wird sicherlich nicht in den Genuss kommen, der darf sich dann mit dem Pack rumschlagen.

    -Taser werden dann bestimmt nur gegen deutsche Falschparker usw. eingesetzt.

  29. Die Polozisten sind an dieser Situation selbst schuld, denn sie sind nichts anderes als hirnlose, staatsdienende Marionetten ohne eigenen Verstand. Doch wenn es darum geht, „Kampf gegen Rechts“, dann sind sie voll bei der Sache und pullern sich vor lauter Freude eifrig in die Hosen..!
    Ich selbst wurde mal unfreiwillig Zeuge, wie diese Marionetten -mit eingezogenen Schwänzen- vor einer Horde Migranten geflüchtet sind, unglaublich, ..ähnlich wie in einem amerikanischen Action-Film.
    Seid dem habe ich den Glauben an die Gerechtigkeit verloren.

  30. #34 Odysseus (07. Sep 2008 13:26)

    Wenn man sagt :”dort und dort wurde jemand zozgeschlagen.” kommt: “bitte keine Politik.”

    Ouh man, ja, dieses „Bitte keine Politik“ kenne ich auch 🙁 Viele wollen sich ihren Traum vom harmonischen Wohlstandsleben nicht zerstören lassen und blocken total ab, wenn man versucht, ihnen die Augen zu öffnen. Ich habe früher mal sehr gut verdient, war dann arbeitslos, sogar ein halbes Jahr Harz IV Empfänger 😀 dann Leiharbeiter und gehe demnächst wieder in eine gegenüber früher mittelmäßig bezahlte Festanstellung über. Mir braucht niemand etwas über die Zukunft dieses Landes, über diese Kultur, ja sogar über den Kapitalismus in seiner heutigen Form erzählen, meine Augen sind weit geöffnet. Aber du kannst noch so gut und logisch argumentieren, bei den Meisten erreichst du nichts, weil die sich ihr Wolkenkuckuksheim nicht zerstören lassen wollen, auch nicht durch die Realität. Deswegen ist ihnen ihr eigenes Hemd am Nächsten und die Zukunft ja ach so fern. Und deswegen wird gewählt, wie immer. Tja und kritisierst du den Kapitalismus, kannst du automatisch nur Kommunist sein, kritisierst du aber Soziales, kannst du nur Nazi sein, ganz gleich, wie schlüssig deine Argumente auch sind, sie interessieren dann nicht. So leid es mir tut, die Augen der Meisten werden erst durch die harte Realität geöffnet, dann wird es aber vermutlich viel zu spät sein, um etwas zu ändern, die Dreißiger lassen grüßen.

  31. Der Bonner „General-Anzeiger“ verschweigt wie immer die Identität des Täters und spricht von einem „betrunkenen Abiturienten“, weil der Durchschnittsleser natürlich denkt, Moslems machen a) kein Abitur und b) trinken sie keinen Alkohol, also kann es nur ein Deutscher gewesen sein.

    Schönes Beispiel dafür, wie subtil die Volkserziehung durch selbsternannte Volkspädagogen funktioniert.

    Im Übrigen möchte ich mal mit dem Vorurteil aufräumen, Moslems würden keinen Alkohol trinken. Wer das glaubt, glaubt bestimmt auch, Moslems gingen nicht in den Puff und die Erde ist eine Scheibe.

  32. Tja die frage ist doch: Warum wird die Dienstwaffe nicht benutzt?

    Haben Deutsche Polizisten in den letzten Jahren überhaubt noch Warn-oder gezielte Schüsse abgegeben?
    In den Medien habe ich schon lange nichts darüber gelesen.

    Stellt sich die frage warum?

    Ich denke jeder Polizist der nur eine Kugel abfeuert, wird härter bestraft als der hier oben beschriebene Täter. Es wird ihm die Härte der Deutschen Gesetze den Boden unter den Füssen weghauen… Wetten? 😉

  33. Was ich hier auf diesem Blog total vermisse…

    Die Zahl gleichgelagerter Fälle in Deutschland
    geht in die Legion. Das ist jetzt nun hinreichend klar. Und es ist seit langer Zeit klar.
    Aber :
    WIESOWIESOWIESOWIESOWIESOWIEOSWIESOWIESO
    findet sichzu diesem Thema hier keinerlei systematische, sachvertiefte Recherche was
    solche Vorgänge nun wirklich verursacht ?????
    Wieso entscheidet Ihr Euch nicht, wie Ihr das einstuft ?
    a)ist es fortgesetzte, weltfremde Gefühlsduselei, also akademisches, linksgrünes Gutmenschentum.
    Dann wäre es aber politischer Dilettantismus –
    und keine richtig organisierte politische Absicht, es wäre ein Fehllauf aus Trägheit,
    Weichheit, liebgewordenen Glaubensgewohnheiten – aber es wäre eine fehlerhafte Führung, hinter der aber nichts Großes Weiteres steckt.
    Und der Fehler wäre heilbar.
    b) oder ist es eine breit organisierte Kampagne von Kräften und Mächten hinter den ausführenden Organen, die diese nach einem
    bestimmten Konzept instrumentalisieren ?
    Dann wäre der Fehler kein Fehler, sondern Absicht. Und dann wäre Kampf angesagt.
    Wo finde ich hier bei Euch irgendwo einen Ansatz, diese Sache, die Euch doch nach der
    Anzahl der Lamentos so herzerweichend wichtig ist, dann auch in entsprechendem Umfang
    AUFZUARBEITEN ?????
    Jede politische Bewegung, die etwas erreichen will, fräst sich durch die Hintergründe durch, deckt Zusammenhänge auf, schaufelt sich durch Berge von Material – wer hat wann in welcher Sitzung der Polizei diese oder jene
    Richtlinie verpaßt, wer hat in Hinterzimmern
    dieser oder jener Partei ein Programm untergeschoben usw.
    Also auf Deutsch : WER ODER WAS SIND DIE GEGNER UND WIE BEKÄMPFT MAN SIE ???
    Schaut Euch mal an, mit welcher Präzision die Linke und hier besonders eine Ulla Jelpke
    Euch angreift und tückische kleine Anfragen
    an den Bundestag über PI abschießt, die Euch
    in massive Bedrängnis, wenn nicht sogar Gefahr bringen.
    Wo sehe ich einen organisierten informatorischen politischen Gegenangriff ?
    Die Linke ist Euch 10000km voraus, sie hat ein
    klares Feindbild. Das seid unter anderem Ihr,
    sie nennt Euch „die Rechten“ Das haut leider
    in Deutschland allemal mehr rein, als wenn Ihr sie die Linken nennt.
    Die Linke „weiß“ ganz genau, wer Ihr seid, was Ihr tut und warum Ihr das tut.
    Ihr wißt es aber NICHT, wer Eure Gegner wirklich sind, was sie tun und warum sie es tun. Es gibt dazu nur verhuschte Ausflüge ins Reich der VT`s, die schnell wieder verschwinden – und dann wieder Lamento über unfähige Politiker.
    Aber diejenigen, die unsere Gegenwartszustände
    so massiv beeinflussen, sind KEINE UNFÄHIGEN
    POLITIKER!!!
    Sie haben
    – erstens Erfolg mit Ihrer Beeinflussung und Steuerung
    – und zweitens tun sie es auch noch so meisterhaft geschickt, daß sie ungreifbar und unaufhaltsam erscheinen.
    Weil noch nicht einmal jemand da ist, der eine
    als Begriff akzeptierbare TATBESTANDSMÄSSIGE ERFASSUNG dieser Gegner zustandebringt.
    Also der wahren Täter, wenn Version b) zutrifft.

  34. #3 magnificat (07. Sep 2008 12:20) “Richter Nicolaus Alvino stellte das Verfahren ein.”

    …….Unserer Justiz macht sich einfach nur noch lächerlich.

    nein, sie passen sich der grün-linken gesinnung an.

  35. #42 GottesRechterArm

    Ich denke jeder Polizist der nur eine Kugel abfeuert, wird härter bestraft als der hier oben beschriebene Täter. Es wird ihm die Härte der Deutschen Gesetze den Boden unter den Füssen weghauen…

    Wenn diese „Mädchen“ auch nur noch einen Funken Selbstachtung im Leib hätten, würden sie ihre Dienstmarke zurückgeben.

  36. Die Türken – Polizei hätte den kleinen Rambo einfach erschossen und kein Schwanz hätte das interresiert.

  37. #42 GottesRechterArm

    Das frag ich mich JEDESMAL!!!

    Die Wahrheit dürfte wahrscheinlich sein:
    1) Der „Bulle“ bekommt von Dienstaufsicht und Justiz den Arsch aufgerissen bis zum Gehnichtmehr. Gefahr für Job.
    2) Die Muselfamilie findet dank weitläufiger Verwandschaft und einem engmaschigem Netz von Musel-Taxifahrern schnell heraus wo der Polizist und seine Familie wohnt. Gefahr für Familie.

    …So dass jeder Polizist weiß:
    Wenn er die Schusswaffe benutzt ist er sowieso so gut wie tot, also benutzt er sie nicht, lässt sich im Zweifel lieber selbst töten, seine Familie bleibt wenigstens unversehrt…

    So oder so etwas ähnliches läuft da wahrscheinlich ab…

    Polizisten unter uns? Warum wird niemals geschossen bei solchen Anlässen?

  38. SPÄTESTENS nach der Wegnahme der Dienstwaffe hätten Polizeibeamte in den USA das Feuer eröffnet, ich lebe im falschen Staat, Europäer sind alles Rückratlose Weicheier !!!

  39. Tja, schon nicht schlecht wie die Polizistin den Alarmknopf gedrückt hat, also brauchen wir unbedingt noch mehr Frauen bei der Polizei und beim Bund, dann wird Deutschland erst sicher!!!

  40. #43 Phoenix21
    „Die Linke ist Euch 10000km voraus“

    Um genau zu sein 150 Jahre. Und hat trotz 100Mio. Toten den Besten Ruf.

    An deinem Text sehe ich dass dich die Lektüre von PI in eine gewisse… nennen wir es mal „Wallung“ versetzt hat. Nicht mehr und nicht weniger ist PI. Ein Focus auf ein bestimmtes, riesiges Problem. Die Artikel sind ja zu 99% aus den bösen MSM. Erst die Sichtweise von PI lässt sie in einem neuen Licht erscheinen.

    Was wir daraus machen steht auf einem anderen Blatt. PI ist ein Medium, welches – wie ich finde – Realität wahrhaftiger bewertet als die MSM, aber keine eierlegende Wollmilchsau 😉

  41. In Köln hatten wir hatten wir vor 40 J.eine Polizeieinheit, die Rollkommando genannt wurde. Diese wurde in der Regel bei Wirthausschlägereien eingesetzt. Sie bestand aus 3 Beamten. Einen davon kannte ich persönlich. Ein Hühne von 2 Metern mit Händen wie Schaufeln. In der Einheit war auch ein kleiner Karatekämpfer. Dieser wurde als Lockvogel immer vorgeschickt. Wenn die Schläger, meistens Zuhälter sich auf den Kleinen stürzten, griffen die anderen beiden ein. Spätestens dann war Ruhe im Karton.
    Sollte einer auf der Wache weiter randaliert haben, geschah ihm ein kleines Mißgeschick. Ein selbstverschuldeter Treppensturz oder Ähnliches. Dieses Kommando (nachdem es stadtbekannt war) genoß solch einen Respekt, daß allein sein Auftauchen für Ruhe sorgte.
    Leider ist so etwas in unsere von Gutmenschen verseuchten Gesellschaft nicht mehr möglich.

  42. in den USA gibt das auch Frauen bei der dortigen Polizei…und die hätten genauso die Waffe gezogen und gefeuert…!

  43. Ich erinnere an die Weimarer Republik, als die Justiz mit aller Härte gegen „Links“ und mit absoluter Milde gegen „Rechts“ vorging. Das Ergebnis kennen wir. Die Geschichte wird sich wiederholen, die Scharia wird kommen!

  44. #43 Phoenix21 (07. Sep 2008 14:13) Was ich hier auf diesem Blog total vermisse…

    Die Zahl gleichgelagerter Fälle in Deutschland
    geht in die Legion. Das ist jetzt nun hinreichend klar. Und es ist seit langer Zeit klar.
    Aber :
    WIESOWIESOWIESOWIESOWIESOWIEOSWIESOWIESO
    findet sichzu diesem Thema hier keinerlei systematische, sachvertiefte Recherche was
    solche Vorgänge nun wirklich verursacht ?????

    Weil diese Linken nichts anderes am Tag zutun haben und von Steuergeldern finanziert werden, um über alles und jeden andersdenkenden, wie wir, bescheid zu wissen

    Wer von uns sollte soviel Geld und Zeit haben um es zu machen??

    Und wer nimmt es mit dem ganzen Korrupten System des Eurabiens auf?

    Gibt es diese Lebensmüden?
    Ja die gibt es, nur wie sieht ihr LEBEN denn aus… 🙁

  45. Fakt ist: der Typ(ganz gleich ob Türke oder nicht) hat Glück gehabt… in anderen Bundesländern hätten ihn seine Eltern jetzt im Leichenschauhaus identifizieren müssen.
    Dieser Fakt kommt bei dem Artikel nicht rüber und kann bei potenziellen Nachahmern Konsenquenzen haben, die ihnen das Leben kosten können. Ich kenne keinen Polizisten, sobald solch ein Vorfall eintritt, der nicht schießen würde (zu Recht).

  46. UIIIII

    #56 Samizdata (07. Sep 2008 14:45) Zitat: Haben Deutsche Polizisten in den letzten Jahren überhaubt noch Warn-oder gezielte Schüsse abgegeben?

    Aber sicher doch, unsere “Helden des Alltags” können auch anders:

    Psychisch Kranker von einem Polizeikommando mit insgesamt 12 Schüssen niedergestreckt

    Erneut stirbt ein psychisch Kranker nach einem Polizeieinsatz

    Noch Fragen???

    Was hat der arme denn getan, an eine Hauswand gepinkelt?
    Nein Spass bei Seite, dafür hat unsere Schutzmacht also die Pistolen um Psychisch Kranke abzuknallen?

    Man…wie ich wieder Reiern (KOTZEN) könnte 😆

  47. Ich bin wirklich auf der Seite unserer Polizisten!
    Aber wer mal erlebt hat in welcher Art und Weise mit einem deutschen Falschparker umgegangen wird und wenn man sieht was andere Volksgruppen sich erlauben können, dann fällt es mir immer schwerer auf ihrer Seite zu bleiben.

    In diesem hier beschriebenen Fall
    hätten die Polizisten sofort schießen müssen.

  48. 53 zvi greengold
    58 gottesrechterarm

    Danke für Euer feed back, aus dem man
    ja ein wenig Trost schüpfen kann, wenn man will.
    Aber nach wie vor meine ich, daß zuwenig
    oder gar keine Aufarbeitung zu diesem Thema
    stattfindet.
    Ein wenig beschleicht mich das Gefühl, das
    wer etwas weiß, sich fürchtet.
    Ist das so ?
    Könnt ihr mir einen blog nennen, wo man sich
    daran wagt ?
    Ich bin stark abgelenkt von einem Vorgang
    auf Welt online. Die Kommentarseiten sind umgestaltet und funktionsverbessert.
    Ich hatte auf einen Artikel „die unmögliche
    Aufgabe Steinmeiers“ auf einen Beitrag reagiert, der die Kandidatenauswahl in deutschen Parteien als von Kräften im Hintergrund bewirkt darstellte und sich
    auf die Vorgänge um den Sturz Lafonteines
    bezog. Als ich meine eigene Einschätzung
    dazu lieferte und vor allem diesen Kommentator
    um Details, Quellen und weiteres Material bat – da geschah Seltsames !
    Sämtliche Kommentare bis zu dieser Uhrzeit
    verschwanden im Nichts und der Seitenzähler
    wurde auf Null zurückgesetzt.
    Es beginnt jetzt wieder um 15.20 mit „Seite 1“
    und etwa 50 Kommentare sind weg !
    Neu ist an diesem Vorgang, daß er ohne Begründung (massive Verstöße gegen die netiquette usw.) und ohne jedes Wort abläuft.
    Es ist einfach alles weg.
    Das wird mir langsam unheimlich.
    Denn es bedeutet, daß es wirklich so ist.

  49. Da ist mal wieder vollkommen falscher Ablauf. Das muss so lauten. Finaler Rettungsschuss Verfahren eingestellt. Aber Prima Signalwirkung. Ein weiterer Freibrief für sämtliche Azosiale Kulturbereicherer sich gemäss ihrer Steinzeitgesellschaft zu benehmen.
    Bedauerlich allerdings was so alles bei uns Polizeidienst versehen darf. Wo bleibt da eigentlich der Chorgeist ? Normal müssten die nach Dienstschluss diesen Haufen Scheisse mal besuchen und selbige rausprügeln.

  50. #63 Phoenix21 (07. Sep 2008 15:54)

    Jo das Kommentare gelöscht werden und sogar ganze Themen geschlossen werden, passiert täglich und das fast bei jeden Medium.

    Das zeigt eines ganz klar, das wenn man Themen anspricht die nicht nach Eurabien passen einfach verschwiegen werden, damit die heile Welt nicht anfängt zu bröckeln.

    Aber glaubt mir, wir dürfen nicht aufhören diese Themen in sämtlichen Foren, Blogs und Ministerin zu hinterfragen. Es gibt viele Möglichkeiten wenigstens für ein paar Stunden Sichtbaren Protest zu schreiben, der auch wenn er nur kurz zu lesen ist, gelesen wird. 😉

    Hier mal 2 Zitate von Usern hier bei PI, die ich mir abspeicherte.

    Mittlerweile werden die Freiheiten, die wir anderen gewähren, konsequent gegen uns verwendet.

    Es kommt der Tag an dem alle über den ISLAM bescheid wissen..

  51. Johann Wolfgang von Goethe hat sich zu dieser Art von Problem bereits damals geäußert:

    „Ein Richter, der nicht strafen kann,
    gesellt sich endlich zum Verbrecher.“
    Faust, II. Teil

  52. Bei diesem Fall wird einem jungen Mann in Sigmaringen durch einen Kopfstoß das Nasenbein dreifach gebrochen. Mehrere Männer halten das Opfer an den Armen fest und ein anderer stößt mit dem Kopf zu. Auch dieser Fall dürfte eine weitere Bestätigung meiner These sein, wenn die Täterschaft muselmanisch ist, darf die Polizei nichts in ihrer Meldung haben, was Zeugen helfen könnte, die Täter aufzuspüren. Das ist Strafvereitelung im Amt, was hier von dem CDU-Innenminister betrieben wird.
    Vielleicht ist ja jemand hier bei PI, der etwas zu den Verhältnissen in Sigmaringen beitragen kann.

    http://www.suedkurier.de/region/teaser/pfullendorfmesskirch/art3819,3405645

  53. Ja, immer, wenn ich mir dieses Taff-Video ansehen, schwillt mein Groll unkontrollierbar an!
    Das ist Südniedersachsen, absolute Provinz!

    Man kann es drehen und wenden:
    Schuld sind unsere Volksverräter. Niemand anderes hat es in der Hand die bestehenden Gesetze anzuwenden oder neue wirksamere zu erlassen.
    Aber dies ist nicht gewollt!
    Die Linke und die 1968er haben uns infiziert mit allerlei Konditionierungen, die uns Angst machen, uns so zu verhalten, wie es der gesunde Menschenverstand und Überlebenswille gebieten würde.
    Soviel Linksgrüne Gutmenschen (Selbstverleugner) allüberall sind brave Marionetten dieser Ideologie der Selbstverleugnung und des Selbsthasses.
    Allein der macht das alles möglich und das seit Jahrzehnten!

    Mal etwas -scheinbar- ganz anderes:

    Ich habe kürzlich mehrere Filme im Netz zum Thema 11.September gesehen. (googlet mal „911 mysteries“ und „Loose change“, 2 Mal 86Min. lange Dokumentationen, die die offizielle Version sehr fragwürdig erscheinen lassen: Auch in den USA scheint man das Volk rotzdreist anzulügen können.
    Dort vernichtet man nicht mal eben das ganze Land mitsamt seiner Kultur, aber immerhin reicht es dazu, in einem inszenierten Terroranschlag über 3000 Unschuldige zu morden und in Folge dessen Weltpolitik zu machen und Krieg zu führen, woran wiederum Millionen verdient werden und die ganze westliche Welt artig vor den Karren gespannt wird…
    – ich weiß nicht, ob dieses Thema PI-konsensfähig ist.
    Wenn nicht, würde ich das sehr bedauerlich finden, denn „für Menschenrechte“ würde dies allemal gebieten.

    Ich bin auf jeden Fall pro USA und pro Israel, aber nicht um jeden Preis. Sondern für die Menschen, nicht unbedingt für die Mächtigen.
    Mir scheint, die ganze Welt – die Bürger- sind blind und dumm. So feige können Millionen gar nicht sein. Sie sind dumm und wollen belogen werden.

  54. in Bonn… IN BONN!!!!!
    Ich fass´ es nicht! Wißt Ihr wie die Polizei bei uns zwischen 1975 und Ende der 80er drauf war??
    Ich sehe so aus, wie ich heiße und das seit 30 Jahren.
    ICH hatte nicht nur einmal eine MP im Genick.
    Egal ob die RAFler damals schon rumliefern wie Versicherungsvertreter und BMW fuhren. Wer eine rostige Ente fuhr bekam damals genau so eine Behandlung. Die Polizeikontrollen fanden damal z.T. mit einem RADPANZER statt. Ja, einem RICHTIGEN PANZER!!!
    Die „Bullen“ heute…?? Weicheier

  55. Mal kurz nachdenken:
    Discothek, Türke, Randale… auf was kommt man da ? Na klar! Drogen…

    Erstens spricht dafür, dass er so „sportlich“ treten konnte und zweitens der Ort der Veranstaltung und drittens, dass es so viele Polististen brauchte, um ihn zu bändigen.

    Da liegt doch der Verdacht eindeutig nah, dass er Substanzen im Blut hatte, die ihn so kampfeslustig machen, warum wird hier kein Drogentest angeordnet ? Bei jedem Deutschen wäre das so geschehen und dann, falls positiv, auch noch der Lappen weg und Geldstrafe und und und…..

    Türken genießen hier einen absoluten Sonderstatus, für sie sind alle anderen vogelfrei, ihre eigene „Rasse“ steht über allen anderen und die deutsche Justiz macht da noch mit, vielleicht aus Angst oder Verzweiflung. So kanns nicht gehen ! Wir brauchene eine starke Justiz und eine Polizei, die respektiert wird, was wiederum Richterinnen und Richter bewerkstelligen müssen. Was nutzt es, wenn die Polizei Straftaten feststellt, die hinterher kaum oder nur milde gesühnt werden ?

  56. „trat dem Auto mit einem “Karate-Sprung” das Taxischild ab“

    Das ist ein sportliche Leistung, habe jahrelang Karate und Aikido gemacht, naja nebenbei noch Judo (hähähä…wirklch erholsam) und Jiu Jitsu!

    Das ist sogar eine sportliche Höchstleistung, und auf dieser Schiene können wir dann diese Täter ansprechen!

    SPORT statt GEWALT

  57. ich verliere immer mehr den respekt vor der polizei und unserer justiz.

    aber unsere asozialen und kriminellen kulturbereicherer, hasse ich mittlerweile wie die pest.

    es ist unglaublich, wie wir bürger, offensichtlich nichts zu sagen haben in unserem eigenen land. wenn ich mir das strassenbild mittlerweile anschaue, wie sich das klientel in den letzten 20 jahren verändert hat, bekomme ich nur noch aggressionen.
    jeder ,,rütlischüler und co“ ist zum glück da, wo er hingehört.- ganz unten und da muss dieses pack auch bleiben.

  58. #75 Koltschak

    Das ist sogar eine sportliche Höchstleistung, und auf dieser Schiene können wir dann diese Täter ansprechen!

    Na ja, sportliche *Höchstleistung* ist doch wohl stark übertrieben. Und wie willst du asoziale Gestalten wie diesen Südländer durch Sport ansprechen?

  59. Super gemacht, da fühle ich mich wieder ein Stück sicherer in meinem Land. Da sind sieben Streifenwagenbesatzungen nötig um einen tobenden Musel zu bändigen und lassen sich auch noch die Dienstwaffe mopsen.
    Und Richter Weichei lässt den Täter gegen zahlung von 1500€ laufen. Gut gemacht, kein Wunder das dieser Kjnabe und seines gleichen sich hier so aufführen. Wir blöden „Schweinefleischfresser“ lassen es ja mit uns machen. Der lacht uns doch aus.

    Ps. In jedem anderen Land hätte der die Finger noch nicht ums das Holster gelegt da wären ihm schon die Kugeln um die Ohren geflogen.

  60. 70 Robert Oelbermann
    Du bist auf einem richtigen, aber nicht ungefährlichen Weg. Jedenfalls, wenn es dir darum gehen sollte, Freiheit und Demokratie
    zu erhalten.
    Vielleicht muß man schon sagen – zu retten.
    Es gibt noch einen Film zum Thema 9/11, den Du
    nicht aufgeführt hast. Er ist komplett in deutsch. Gehe auf „nuoviso“ auf den Titel
    „unter falscher flagge“.
    Solltest Du gehofft haben, bald auf Gegenbeiträge zu stoßen, die Dir beweisen, daß
    9/11 doch ein ordentliches Terroristen Attentat war – vergiß es. Solche Beweise gibt es nämlich nicht.

  61. #43 Phoenix21 (07. Sep 2008 14:13)

    Zu Ihrem Beitrag will ich dich noch (spät) Stellung nehmen.
    Es ist ja nicht so, dass in diesem Forum die Dinge nicht diskutiert und auch analysiert würden. Nur falls b.) in ihrem Beitrag zutrifft und hinter den ganzen Vorgängen und Ungeheuerlichkeiten, die sich in diesem Land abspielen System steckt, fällt es uns wohl schwer die unglaublche moralische Verkommenheit der Verantwortlichen,
    als auch die Dimension der dahinterstehenden Idee zu erfassen.
    Ich denke jeder hier durchläuft mehrere Phasen:

    Erstens Unmut und Wut über die hier entstandenen Verhälnisse, Unverständniss und Staunen.
    Zweiter Schritt: man beginnt sich zu fragen, ob ein System hinter diesen Dingen steht und fängt an zu recherchieren.
    Drittens: man stößt auf gewiße Gesetzmäßigkeiten, die sich wie ein roter Faden durch die
    Politische Landschaft ziehen:
    Nachgiebigkeit von Polizei und Justiz gegenüber islamischen Verbrechern, bevorzugte Behandlung dieser Gruppe, Gleichschaltung und Zensur durch die Medien (MSM)
    Bekämpfung jeder Kritik (Kampf gegen Rechts), Kriminalisierung von Kritikern. an der Islamisierung Europas.
    Im nächsten Schritt stößt man auf den Verrat, den die EU an der einheimischen Bevölkerung
    beging und begeht und der bis in die Siebziger Jahre zurückreicht (Barcelona Konferenz u.a.).
    Schließlich und endlich stößt man dann auf die sog. NWO.
    Und nun beginnt man endgültig an seinem Verstand zu zweifen.
    Es übersteigt in gewißem Sinn das Fassungsvermögen eines normal denkenden und fühlenden westlich humanitär erzogenen Geistes.
    Ausgang und Fazit dieses individuellen Erkenntnisprozeßes ungewiss.

  62. Es war doch sehr vernünftig von dem Dreckstürken diesen gemeingefährlichen Polizisten zu entwaffnen. Ich verstehe gar nicht, warum er dafür mit einem Gerichtsverfahren belästigt wurde.

  63. @Phoenix21,
    danke für deine Antwort!
    Kannst du mir das noch näher erläutern? „gefährlicher Weg“ versteh ich nicht so ganz.
    Würde mich über eine Email an miramar2007@gmx.de freuen!

    @survivor:
    Ich habe nicht alles verstanden („NWO“?=new world order?), was Sie 21.40 Uhr geschrieben haben.
    Bin aber sehr interessiert an Erläuterungen und würde mich daher über Email an miramar2007@gmx.de freuen.
    Danke!

  64. 80, survivor

    Danke, sage ich.
    Sich für einen Beitrag zu bedanken, ist eigentlich fast sentimental. Denn Meinung ist doch Meinung, und Fakten sind Fakten – könnte man denken.
    Aber in Wirklichkeit gibt es gar keine „neutralen“ Informationen, Informationen existieren immer in einem Polarisationsfeld, von dem eine mehr oder weniger starke Spannung ausgeht, die an diesen
    Informationen zieht.
    Das kann so stark sein, daß man den fast körperlichen Wunsch verspürt, bestimmte Informationen wieder los zu werden oder ihren Inhalt zu verformen, damit sie nicht mehr das sind, was sie sind – schrecklich und furchteinflößend.
    Die Kräfte und Gruppen, die möglicherweise
    auf die sogenannte NWO hinarbeiten.
    Was Sie in den letzten Zeilen ihres Beitrages
    skizziert haben – „überschreitet das Fassungsvermögen eines westlich humanitär erzogenen normal fühlenden Menschen“ – genau so ist ganz aktuell meine Befindlichkeit.
    Für eminent wichtig erachte ich daher, auf der Stelle mit einer konzentrierten, kalten
    Aufarbeitung zu beginnen, damit die Sache aus dem Bereich geradezu mythischer Dämonisierung
    herausoperiert werden kann – und sich dann entweder als ein Riesen-Fake-Schimmelpilz entpuppt, den man, peinlich berührt dann aus sich selber rauskratzen darf, oder –
    als echt lebendiger Dämon erweist, den man mit zittrigen Händen zu sezieren beginnt – in der Hoffnung, daß er wenigstens solange noch stillhält und sich nicht fürchterlich für seine Entdeckung rächt.
    Einen kleinen Vorgeschmack gab`s heute nachmittag. Vielleicht war`s auch nur ein Zufall. Aber dann ein seltsamer.
    Auf Weltonline „Steinmeier – eine unmögliche Aufgabe“ rekommentierte ich auf einen Beitrag,
    in dem jemand das schnelle Kandidatenarrangement vorbei an den üblichen
    Parteitagsprozeduren (Struck wartete stundenlang auf dem Parkplatz und fuhr dann wieder nach Hause) als von eben diesen Kräften
    betrieben darstellte. Dieser jemand zog eine
    Parallele zu der mit ebenfalls undemokra-tischer Eile abgelaufenen Entfernung des Oskar Lafontaine von der politischen Bühne.
    Mir war damals seltsam vorgekommen, daß sich
    von London aus meinungsbildende Kräfte mit seltsamen großen Anzeigen in diversen Tageszeitungen über Lafontaine her machten, nachdem dieser eine verstärkte und europaweite
    Reglementierung des Treibens angloamerikanischen Risiko- und Spekulationskapitals gefordert hatte.
    Ich forderte diesen jemand auf, mir seine Quellen und evtl. weiteres Material zu benennen.
    Danach geschah etwas seltsames.
    Alle bis dahin geschriebenen Kommentare auf diesem thread – verschwanden im Nichts.
    Jedoch ganz ohne die üblichen Ankündigungen –
    „wegen massiver netiquette-Verstöße“ usw.
    Nichts ! Kein Wort ! Und der Zähler für
    „Seiten mit Kmmentaren“ – sprang auf Null !
    Das war um ca 14.00. Anderthalb Stunden später
    waren wieder 4 Seiten Kommentare da, und seite 1 begann – um 15.30…
    Ich habe dann in einem extra Beitrag,
    Überschrift „Moderation“ Auskunft über den
    Verbleib der Beiträge verlangt und dies in gesetzten Worten.
    Wurde nicht gesendet – und verschwand spurlos.
    Alles Zufall – oder Reaktion auf die Erwähnung
    dieses brisanten Themas ?
    Und der Ablauf dieser Kandidatenrochade inklusive plötzlichen Rücktritts von Beck war und ist in der Tat aufsehenerregend – vor allem für eine Partei, deren Kennzeichen das wochenlange schwanger gehen bis zum Siechtum
    mit einer Kandidatenfrage ist.
    Vor diesem Hintergrund ist das Geschehen geradezu gespenstisch.
    Ich sage : „Sie“ stecken dahinter.
    Mal aufgefallen, wie oft jetzt schon in der Bundesrepublik ungewöhnliche Kanzlerwechsel stattfanden ? Lafontaine. Schröder. Merkel…
    Bush`s letzte Wahl – die Unregelmäßigkeiten durch die Wahlautomaten. Die Hersteller und Betreiber dieser Wahlautomaten – Bush-Verwandte. Die Einführung dieser Wahlautomaten
    ausgerechnet in – Hessen !!!
    Im normalen SPD Geburtsverfahren wäre, so heißt es, wahrscheinlich Andrea Nahles zum Zuge gekommen. Und das wollte man verhindern.
    Aber das ist nicht der einzige Grund.
    „Sie“ wollen die große Koalition sprengen, weil noch von der CDU Widerstände gegen die Ratifizierung der EU Verträge ausgehen. Genauer, vom Bundespräsidenten. Ihn will man zu Fall bringen, denn er unterschreibt nicht.
    Die entsprechenden Richter im Verfassungsgericht sind bereits ausgewechselt.
    Und in der CSU sitzt ein hartknochiger EU – Widerständler – namens Gauweiler, der mit einem gewissen Professor Schachtschneider, scharfzüngigem Euro- und Eu Gegner eine Verfassungsklage nach der anderen produziert.
    „Sie“ wollen diesen Widerstand eliminieren – und eine Schwalbe namens Gesine Schwan den Schwarm der ahnungslosen Zugvögel ins kontrollbefreite Reich der neuen EU anführen sehen.
    Sie wollen die SPD jetzt wieder als Partei der Mitte haben – und die CDU damit trocken legen. Die SPD bewährt sich ein weiteres Mal
    als Bezähmerin der Linken – und sammelt deren Protestwählerstimmen langsam wieder ein.
    Da Deutschland überhaupt nicht mehr richtig „konservativ“ sein kann, weil es unter „konservativ“ mental die Wiederherstellung der sozialen Umverteilungs-marktwirtschaft versteht und herbeisehnt, ist liberale Mitte jetzt etwas Rechtes und links jetzt die Mitte.
    Und Steinmeier ist der Mann für diese Art Mitte. Ein großer Integrator und Bewahrer des
    Zustandes. No change !
    Wie eine Art Schläfer hat sich dieser unterschätzte unauffällige Politruk auf der zweiten Linie warmgelaufen – und arbeitet sich
    urplötzlich unter seiner Tarnung „kein Charisma, Mehlsack, Technokrat“ hervor mit einem über Nacht gewandelten, selbstsicheren Auftreten – und setzt sich innerhalb eines Wochenendes durch – in der SPD !!!

  65. #84 Phoenix21
    Meinen Dank zurück.Das hat nichts mit Sentimentalität zu tun, vielmehr mit freundlichen Umgangsformen.
    Was die Problematik anbetrifft so befinde ich mich wie gesagt erst am Anfang eines Erkenntnisprozeßes, der verdaut werden muss.
    HG

  66. #84 Phoenix21
    #85 survivor
    Ich habe hier schon viele Kommentare geschrieben, in denen ich auf die NWO hingewiesen habe. Bilderberger und ein Name taucht immer wieder auf: Rockefeller.

    Rockefeller=Freimaurer=Bilderberger.

    Eines der Ziele der Freimaurer.

    Die Zerstörung der christlich-abendländischen Kultur mit dem Ziel Eine-Welt-Regierung mit einer Welt-Religion durchzusetzen.

    Rockefeller, als Freimaurer hat sich dahingehend geäußert: „Um dieses Ziel zu erreichen, muß die Welt erst in ein Chaos gestürzt werden“.

  67. Phoenix21,survivor,Steppenwolf

    diese Diskussion sollte auch an einem anderen Ort geführt werden, sie ist zu interessant um ausschließlich hier geführt zu werden……..

  68. Wenn der Täter plötzlich 13 Dienstwaffen auf sich gerichtet sieht (7 Streifenwagen x 2 Beamte minus 1 entwendete Waffe), wäre er garantiert sofort zum eingefrorenen Standbild mutiert.

    Was macht deutsche Polizisten eigentlich so angeblich wehrlos? Die Polizisten und die GdP (Gewerkschaft der Polizei) maulen über die längst nicht mehr haltbaren Zustände. Mensch, dann macht doch auch mal was! Wenn einer Euch mit einer Waffe bedroht, dann dürft Ihr auch Eure ziehen und „zurückdrohen“! Oder etwa nicht? Oder habt Ihr Schiß vor all dem Schreibkram und den Untersuchungsausschüssen? Dann hättet Ihr vielleicht einen anderen Beruf wählen sollen.

    Sorry für die Polizistenschelte, aber es ist nun mal so.

  69. #84 Phoenix21 (07. Sep 2008 23:32)

    Die Kommentar- und Forenbereiche der Qualitätsmedien sind manipulativ. Dort haben eingesetzte Zensoren das Sagen, die entweder aus der Redaktion selbst stammen oder die von den jeweiligen Redaktionen aus dem Kreise geneigter Leser eingesetzt werden, indem Zensur- und Moderationsfunktionen an bestimmte User delegiert werden, die dann als privilegierte Diskutanten fungieren.

    Bei Spon etwa entscheidet eine Handvoll genehmer User, welche Beiträge wann und wo veröffentlicht werden.

    Man darf sich da nichts vormachen: eine freie Diskussion ist in diesen Communitybereichen weder erwünscht noch möglich. Es findet dort dieselbe Meinungsrestriktion statt, wie wir das aus der normalen Berichterstattung auch kennen.

  70. Wie schon ehedem in Gladbeck:
    Das Motto ist DEESKALATION um jeden Preis.
    Fatalerweise nicht von den Leuten ausgegeben, die für den Job verantwortlich zeichnen sondern von offensichtlich in keinster Weise mit dem Handwerk vertrauten Politfunktionören / Bonzen. Derartige Inkompetenz wird gedeckt durch das Leben von Beamten vor Ort, Verlust des staatlichen Gewaltmonopols, des Sicherheitsgefühls der Bürger und nicht zuletzt durch Steigerung der Ablehnung der Bevölkerung gegenüber Migranten.

    Grotesk und völlig pervertiert.
    Wer befreit uns von solchen „Juristen“, solchen Einsatzleitern, solchen Politschranzen.

    Wenn ein außer Kontroller geratenes Subjekt sich dermaßen geriert ist der Einsatz der Schußwaffe – soweit möglich – angezeigt.

    Daß dann ein Richter ein derartiges Verhalten dermaßen milde beurteilen kann nur als Realsatire bezeichnet werden. Eine Weisheit aus der Küche:

    DER FISCH BEGINNT AM KOPF ZU STINKEN

  71. Mich erinntert das an die Szene im Film „Demolition Man“, wo ein Polizist in der friedlichen Zukunft sinngemäß sagt: „Wir sind Polizisten, wir sind nicht darauf trainiert, mit einem Killer fertig zu werden.“ nachdem ein aufgetauter Killer etliche Leichen hinter sich gelassen hat.

Comments are closed.