Bilder sagen mehr als viele Worte. Wer die unglaublichen Berichte vieler Augenzeugen von Schrammas Terror gegen die Kölner Bevölkerung liest, mag heimlich Abstriche machen. War es wirklich so schlimm? Wird nicht manches übertrieben dargestellt? Jetzt zeigt ein Video, wie zwei völlig unbeteiligte Kölner Bürger, Mutter und Sohn, von den kriminellen Schlägern unter tätiger Beteiligung der Polizei drangsaliert werden. Solche Szenen hat es in Köln seit dem Ende des Nationalsozialismus nicht mehr gegeben.

Hier das Video (Quelle: Junge Freiheit):

[flash http://jungefreiheit.de/uploads/tx_flvplayer/JF-Koeln.flv]

Heute um 15:30 Uhr tagt zum ersten Mal seit den Ereignissen der Kölner Rat. Zur Tagesordnung schlagen gemeinsam CDU, SPD, FDP und Grüne vor:

01 Antrag der CDU-Fraktion, der SPD-Fraktion, der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und der FDP-Fraktion auf Durchführung einer aktuellen Stunde betreffend „Kölns erfolgreicher und friedfertiger Protest gegen Rechtsextreme“

Ein Antrag auf aktuelle Stunde der Fraktion Pro-Köln zur „Aushebelung der Versammlungsfreiheit in Köln am 20. September 2008“ wird erwartungsgemäß gemeinsam mit den Stimmen der SED verhindert werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Anzeige: Bundesweite Strafverteidigung | Fachanwalt für Strafrecht: Ulli H. Boldt.

176 KOMMENTARE

  1. …englische Untertitel drunter und ab an Foxnews etc. Die USA sollte wissen was sich hier zusammengebraut hat. Desto früher desto besser.

    Solche Szenen hat es in Köln seit dem Ende des Nationalsozialismus nicht mehr gegeben.

    wobei das eher in der „Anfangszeit“ dessen also Weimar Strassenterror so ab 1927.

  2. Interessantes und aufschlussreiches Video. Wie andere schon als Augenzeugen berichteten: Es wird einem Angst. Und die Rüttgers, Schrammas, Thierses klatschen Beifall. Nun werden einem die Augen geöffnet, mit wem wir es in den eigenen Reihen und an der Staatsspitze (!) zu tun haben. Es ist unfassbar.

  3. Hilft alles nichts, daß wird sich weiter ausweiten wie in Weimar und schützen muss man sich letzten endes selber, wenn man nicht mit den Wölfen heulen geht.

    Die Polizei flaggt ja lieber Regenbogen und dreht Ihre Fahne im Wind.

  4. Wenn sich das Merkel nicht bald kritisch zu den Vorgängen in Köln äußert wird das bei der nächsten Bundestagswahl ein böses Erwachen geben …

  5. Da kann man echt regelrecht Angst bekommen. Nicht Angst vor diesem asozialen Mob, nein Angst vor dem, was hier in diesem Land (wieder abläuft).

    Ich habe jetzt das erste Mal WIRKLICH verstanden wie sich Demokraten bei der aufziehenden Machtübernahme durch Hitler gefühlt haben müssen.

    Und Merkel & Co grinst sich durch die Klimaerwärmung äh Eiszeit äh egal …

  6. ein bild (video) sagt mehr alt 1.000 worte.
    tolles und gutes video! danke!

    d ist eine linksfaschistische diktatur geworden. schade!

  7. nein, bei mir laufen scripte, die nach bestimmten schlagworten suchen und diese mir dann auf den monitor bringen.

    hier wars der link von der gp und von rtl. aufmerksam wurde ich allerdings schon gestern im polizeibericht

  8. Wieviel Leute werden dieses Video sehen 100, 200 1000, 10000 ???

    Und der Rest ??? was machen die ?

    Wissen die am 27.09.2009 noch was am 20.09.08 in Köln los war und welche Informationen haben die Überhaupt ?? Das GEZ-TV (Gleich geschaltete und Ermächtigung Zentral – TV) ??

  9. Unfassbar…

    Polizei, Freund und Helfer von linken und südländischen Schlägern?

    …wir steuern auf böse Zeiten zu.

  10. Wenn ich diese Bilder sehe dann frage ich mich wo das noch hin führen soll.
    Gibt es keinen Politiker mehr der sich für das Grundgesetz einsetzt.

    Es kann doch nicht sein, dass, wenn eine Person oder auch eine Gruppe, eine andere Meinung vertritt, als die Mehrheit der Menschen, dass wir der Person oder der Gruppe dann mit Gewalt begegnen

    Wird ab sofort mit anders denkenden so umgesprungen??????

    Meinungsfreiheit???????

    Aber unsere Politiker haben es ja so gewollt.
    Seit mehreren Jahren gibt es den
    „Kampf gegen Rechts“

    Unsere Politiker stellen sich dann auch noch hinter die gewaltbereiten, vermummten Antifaschisten und jubeln und applaudieren den Gewaltbereiten auch noch zu und verlieren keinen Ton über die Art und Weise wie diese vermummten Gestalten sich verhalten.
    Es macht mir furchtbare Angst wie unsere DEMOKRATIE mit Füßen getreten wird.

  11. Helfer und Beweissmittelunterdrücker für die Abteilung Südland sind die Bu… ähh ist die Polizei schon was länger,(Analog auch Richter und Staatsanwälte) das ist nicht erst seit 2008 so, wenn es um die „Schätze“ geht, aber auch dieser Holz weg hat mal ein Ende.

  12. Was man auf dem Video eindeutig erkennen kann, dass die Gewalt mal wieder von „friedliebenden“ Ziegenliebhabern ausging.

    Dem 1,70 Meter lüdden Ziegenschmuser hat es einen Muselspaß gemacht, den über 1,90 Meter großen Pro-Köln-Anhänger körperlich zu bedrängen.

    Wahrscheinlich hat sich der kleine Sultan hinterher bei seiner Sippe wichtig gemacht.

    „Du boa ey Isch, Ali, habe Scheiß Deutsche Nazischwein in Fresse gehauen. Das escht feige Schweinefresser isch zu seiner Mami gelaufen, escht krass was. Glaubst du Ali nischt??? Kannst du escht Ali glauben.“

  13. #18 No-go-Area-fuer-Deutsche (25. Sep 2008 15:03)
    Gestern Urteil wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den Taxler: zwei Jahre auf Bewährung. Sein Führerschein wird eingezogen, bleibt 18 Monate gesperrt.

    Aha sie an:
    Also nur eine Sperre ??
    Oder muss er den Lappen neu machen ??
    Und der PBS ist dann wohl auch nicht weg ?
    Ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr war es also auch nicht ?? Bekommt der eigentlich auch Punkte ???
    Oder ist das in den „2 Jahren auf Laber“ schon mit drin ???
    Achja seine finanziellen Verluste in den 18 Monaten werden sich bestimmt in Grenzen halten und ab März 2010 kann der wieder machen, was er will – wetten ???

    Nur zur Erinnerung andere (nicht Moslems) werden angegriffen mit dem Tode bedroht(auch gegen Angehörige ) es wird versucht zu schlagen , es wird vor´s Auto getreten, es wird Beleidigt und wenn man dann die Kontrolle in dieser Situation verliert und nur noch weg will und dabei den Wagen des Angreifers rammt, dann ist es wie ein Kriegsverbrechen.

    „Opfer“ seine Autotür SONST NICHTS.

  14. Das ist abartig!

    Ohne irgendwelche Dritte-Reich-Vergleiche überzustrapazieren, aber die Bilder gleichen auf erschreckende Art jenen, die man vom Dritten Reich kennt, wenn Andersdenkende, Juden usw. von der Polizei dem Pöbel überantwortet wurden und die Polizei grinsend und feixend danebenstand bzw. sich das Spektakel tatenlos anschaute.

    Auch diejenigen Kölner, die gegen den Islamo-Kongress waren, sollten bedenken, dass sie selbst auch in eine solche Situation hätten kommen können. Da reicht es ja schon, im falschen Moment am falschen Platz zu sein.

  15. #18

    „Noch eins? …

    Türke schleift 88 jährige mit Auto mit … 2 Jahre Bewährung“

    2 Jahre Bewährung? Vermutlich für die 88-jährige … wegen Behinderung der freien Fahrt für freie Türken…

    # 20 ComebAck

    Gerade bei Kewil gelesen, dass 10000 bis 15000 Straftaten von „Nordafrikanern“ in Berlin nicht mehr bearbeitet, sondern „wegverwaltet“ werden. Rechtsstaat war … vorgestern.

  16. #26 No-go-Area-fuer-Deutsche (25. Sep 2008 15:14)

    Eilmeldung : Das geht euch nichts an …. ihr scheiß Deutschen

    Migranten-Horde greift Polizisten an

    Warum nur Pfefferspray bei 10-20 Facher Überlegenheit ??

    WOZU HABEN DIE WAFFEN ???

  17. Aber es zeigt sich auch, daß die Gewalt doch nicht ausufert, wenn es konkret um einen bestimmten Menschen geht. Und das ist doch auch beruhigend. Wobei das damit zu tun haben mag, daß Polizei in der Nähe war.

  18. Die Linken werden sich noch umgucken, wenn der Zug fast abgefahren ist. Nächste Woche will das Dreckspack hier bei mir in Hamburg groß auffahren, zur Einheitsfeier am 3.10 in der Hafencity. Nach deren Motto: „Tretet Deutschland in den Arsch“. Linke Dreckspack kassiert Hartz 4 und will den „Gesetzgebern“ für das „soziale“ Deutschland anpissen. Geht gar nicht. Sollten jeden Linken registrieren, an den Pranger stellen und alle sozialen Leistungen streichen.

  19. #29 ComebAck (25. Sep 2008 15:18)

    #26 No-go-Area-fuer-Deutsche (25. Sep 2008 15:14)

    Eilmeldung : Das geht euch nichts an …. ihr scheiß Deutschen

    Migranten-Horde greift Polizisten an

    Warum nur Pfefferspray bei 10-20 Facher Überlegenheit ??

    WOZU HABEN DIE WAFFEN ???

    naja….gesetzt dem fall, dass du deinen anspruch auf notwehr geltend machst…keine angst…kommt bestimmt noch

  20. # 23

    „… den über 1,90 Meter großen Pro-Köln-Anhänger körperlich zu bedrängen.“

    Das ist ja der Witz – im Video heißt es, dass die Leute nicht mal ProKöln-Anhänger waren. Die wollten, vielleicht aus so einer Art spontaner Solidarität/Interesse heraus, einfach auf den Heumarkt und sich anhören, was die ProKölns zu sagen haben. Und das war eben ihr Fehler…

  21. Die Demokratie wird hier mitnichten mit Füßen getreten, es ist auch demokratisch, wenn 51% die restlichen 49% enteignen. Aber Freiheit und Rechtsstaatlichkeit spricht dieses Verhalten Hohn. Ich kenne dieses Verhalten der Polizei aber auch aus meiner Heimat. Wenn die Linken Randale machen wird zugeschaut, wenn man sich beschwert muß man mit Verhaftung rechnen.
    Und es ist sicher kein Zufall, daß die Polizisten immer schon mindestens 24 Stunden Dienst hinter sich haben, wenn sie „Rechte“ beschützen sollen.

  22. #16 ComebAck (25. Sep 2008 15:00)

    Das ist genau die Frage. Wieviele Bürger werden von diesen Vorfällen tatsächlich erfahren?

    Zwar hat die Verbreitung des Internets in den letzten Jahren rasant zugenommen. Also auch die Möglichkeit, sich frei zu informieren.

    Das wissen die Herrschenden natürlich. Deshalb setzen sie alles daran, die öffentliche Aufmerksamkeit (und auf die kommt es immer an) auf andere Themen zu lenken.

    Denn für ein Thema -und mag es von noch so grundlegender Bedeutung sein- interessiert sich die Masse der Bevölkerung nur dann, wenn es auch ein Mindestmaß an Berichterstattung der MSM gibt. Weil nämlich die MSM nach wie vor -trotz Internet- immer noch das alles entscheidende Forum für die Generierung von Aufmerksamkeit und individuelles Interesse an Themen sind.
    Man sieht es ja hier an PI. 25-30 Tausend Leser am Tag (vorausgesetzt die Zahlen stimmen!), können zwar eine Reichweite von vielleicht 50 Tausend Personen bedeuten, die zum Teil auch als Meinungs- und Informationsmultiplikatoren aktiv sind.

    Doch das Land besteht aus rund 80 Millionen Menschen!
    Ich rate also dringend von Überheblichkeit und Größenwahn ab. Wir als islamkritische Bewegung werden weiter wachsen, aber bis zum Durchbruch dauert es wohl noch eine ganze Weile.

  23. Die Szene im Video sucht seinesgleichen.
    Verkehrte Welt. Für mich stellt sich dies u.a. als ein Ausfluss von der überragenden Macht der MSM dar..

  24. Das Video könnte auch aus der Zukunft sein, nachdem der Islam Europa erst zerstört hat und erst dann die Menschen hier aufgewacht sind.

  25. # 30 Rapfen

    „… Aber es zeigt sich auch, daß die Gewalt doch nicht ausufert, wenn es konkret um einen bestimmten Menschen geht.“

    Wie lange noch???

  26. ich finds einfach krass, und sämtliche 3. reich vergleiche liegen mir fern, dafür wars zu harmlos.
    aber allein die tatsache fand ich krass genug, ich mein wie sehr nach nazi sahen denn mutter und sohn aus? verdammte faschisten!

  27. Hier hoffen einige, dass all die Politiker, die sich so antidemokratisch verhalten haben (“Sieg der Demokratie”) am Wahltag abgestraft werden. Ich wünschte auch, dass bei der nächsten Kommunalwahl pro Köln auf über 50% kommt (obwohl ich mich mit denen nicht identifizieren kann). Aber das wird nicht eintreten. Aus diversen Gründen (Unwissen, Einschüchterung, Vergesslichkeit, Tradition usw.) wird niemand sein Wahlverhalten ändern und alles bleibt beim alten. Traurig!

  28. # 20 ComebAck

    Gerade bei Kewil gelesen, dass 10000 bis 15000 Straftaten von “Nordafrikanern” in Berlin nicht mehr bearbeitet, sondern “wegverwaltet” werden. Rechtsstaat war … vorgestern.

    @#28 Sir Toby (25. Sep 2008 15:17)
    Ja sowas denke ich mir.. eine Methode wären bei „www crime“, die 80 Tage Aufbewahrungsfrist abzuwarten und schon hat sich das von selbst erledigt.
    Achja Nordafrikanisch ??? also alle aus Mauretanien ?? 😉

    So ich mach mal nen bischen Pause, sonst lade ich mich zu sehr auf und bin am Ende noch selber im roten Laufband bei CNN.
    Bis später.

    Übrigens: 6 Monate auf Bew.+ 18 Monate Lappen weg (obwohl nur 6 Mon.max rechtens gewesen wären)+ 7 Punkte auf 5 Jahre.

    Summa Summarum an Geldverlust durch Jobverluste, weit über 175.000€ brutto in den letzten Jahren Steuereinahme Verluste entsprechend und ich war nur auf dem Weg zur Arbeit seinerzeit.

    Aber ich warte denn der Stillstand der Rechtspflege ist nicht mehr weit. Danke @Toby das mit den Anzeigen schreddern ist ein weiterer Beweis wie stark der Kontrollverlust in D-Land schon ist.

  29. Diese mediale Hetze gegen alle rechtskonservativ patriotischen Kräfte ist brandgefährlich und fördert eine Polarisierung der politischen Landschaft. Wenn dieser entfesselte linke dumme Mob so aggressiv weitermacht, und die Polizei ihm nicht Einhalt gebietet – wie man es aus Berlin ja schon länger kennt – dann werden sich die Bürger demnächst selbst wehren müssen..

    Und dann haben wir wirklich Weimarer Verhältnisse Anfang der 30er Jahre. Schramma & Co haben ja überhaupt keine Ahnung, welche Geister sie da heraufbeschwören..

  30. Wie wäre es, wenn jeder oder zumindest einige hier das Video an den Politiker ihrer Wahl schicken oder an die Demo-Unterstützer (wie einige Kirchengruppen, Kaufhäuser usw.) mit der Frage, wer auf dem Bild denn nun die Nazis sind?

  31. # 37

    Filmen, Filmen, Filmen – Dokumentieren, Dokumentieren, Dokumentieren

    Was meinst Du wie wirkungsvoll eine Seite mit Zeitleiste und Clips von Muselgewalt wäre. Da braucht es noch nicht mal eine Meinung, die man als „Nazi“ brandmarken kann (wie PI), man läßt einfach die Bilder/Taten für sich sprechen. Ich stelle mir grade vor „wir“ wären im Bundestag vertreten, würden eine Fragestunde zur „kulturellen Bereicherung“ veranstalten, und dann mal die Damen und Herren Bereicherungspropagandisten mit diesen Clips konfrontieren…

  32. Verteilt das Video.Mich interessiert zb. wie die katholischen Gemeinden in Köln darüber denken,deshalb habe ich schon mal eine angeschrieben.

  33. Ich werde mich das nächste Mal als Islamist verkleiden und unter die Menge der „Antifaschisten“ mischen. Da kann ich dann die absurdesten Forderungen herausbrüllen und werde noch verteidigt. Mal sehen wie sie auf Rufe wie „Allah u akbar, Tod allen Kapitalisten, Kommunisten und Feministen reagieren.“

  34. Ich bin mir sicher: Wenn unsere Hamen und Derren Politiker nicht bald zur Besinnung kommen, dann wird es über kurz oder lang bei solchen Auseinandersetzungen zu Toten kommen. Hilfe kann man in solchen Fällen von der Polizei nicht mehr erwarten. Die sprühen im Ernstfall eh nur mir Pfefferspray rum. Selbsthilfe ist dann angezeigt. Soll heißen, daß man sich offenbar bewaffnen muß. (ganz legal natürlich…)

  35. Es wird sich erst dann was ändern, wenn ein Politiker der sich ständig für die Kulturbereicherung einsetzt, persönlich mit Fäusten und Füßen bereichert wird!

    Sonst wird nie was passieren.

    Es entbehrt auch nicht einer gewissen ironie, dass die Polizei ausgerechnet die schützt und unterstützt, die sie permanent angreifen und mit steinen beschmeißen!

    Mein Ziel der Auswanderung nach Norwegen wächst täglich!

  36. Es fehlt jetzt nur noch die übliche „Der Polizist vor Ort kann nichts dafür“- Endlosschleife.
    Die Polizei ist Gegner, kein Verbündeter!
    cf29

  37. 1@#52 schoensessel

    naja…bewaffnung erzeugt ja die reaktion gegenbewaffnung…und mit was für einer waffe will man gegen ne illegal besorgte-wenn man sich legal bewaffnet- ankommen? vor allem, wenn der mit der illegalen paar meter entfernt steht…so 10 – 20? nahkampf ist da nicht…die „messerchens“, die man legal mit sich rumtragen darf reichen nichtmal zum schmeißen…da kommt man mit nem golfball besser…werden noch harte zeiten schätz‘ ich

  38. Gelobt sei Allah, der Allgütige!
    An der gleichen Stelle wurden auch meine Frau und ich am Weitergehen mit Gewalt und „Nazis raus!“ gehindert. Ich fragte einen der Schreier, woran er einen Nazi erkennt, bekam aber keine Antwort. Weil ich eine Fahne, mit der sie mir vor der Nase rumfuchtelten zerbrach, kam gleich die Polizei und notierte unsere Namen. (Wahrscheinlich werden wir in das Goldene Buch der Stadt Köln eingetragen.) Platzverweis; nicht sie sondern wir. Wenigstens konnte ich dem Polizisten noch in Ruhe erläutern, daß ich gar kein Nazi sein kann. Er gab mir auch zu, daß wir „eigentlich“ das Recht hätten, zum Heumarkt zu gehen.
    Übrigens: Die Hohenzollernbrücke war auch für Fußgänger gesperrt. Das war das erste Mal seit der Zerstörung 1945.

  39. Es muß alles noch viel schlimmer werden, bevor es besser werden kann… da der Großteil der Deutschen sich eher für „fressen, ficken, fernsehen“ interessiert als für den Austausch der heimischen Bevölkerung gegen zugewanderte Moslemmassen, wird diese Entwicklung noch mindestens zwanzig Jahre praktisch ungestört weiter gehen… erst wenn die Sozialsystem zusammenbrechen und die Verteilungskämpfe richtig losgehen, werden die Europäer auf die Barrikaden gehen… und dann: Jugoslawien 2.0

  40. Was für armselige Gestalten. Kennt man ja in der Masse machen sie einen auf ich bin so stark aber trifft man sie ohne ihre Freunde machen sie sich in die Hose.

    Mein Vertrauen in die Polizei ist auch hinüber muss man sich wohl selbst schützen.

  41. Unfassbar.
    Anstatt dass die Medienlandschaft den wahren Skandal publiziert, nämlich dass linke Kräfte die demokratischen Rechte bekämpfen und sich selbst als die wahren Faschisten zeigen, wird großartig über die bösen bösen Rechtsextremen geschrieben.

    Was verdammt nochmal läuft da verkehrt ? Wäre dies mit umgekehrten Vorzeichen passiert, wären die Jubelmeldungen der Hetz-Medien nicht zu übersehen und der Kampf gegen Rechts(tm) als dringender denn je propagiert.

  42. Diese Antifanten gehören nicht auf die Straße, sondern allesamt in die geschlossene Abteilung einer Psychiatrie. Ich vermute, dass unter ihnen
    nicht ein einziger eine intakte Persönlichkeit aufweist. Umso schlimmer ist, dass sich Schramma
    und Konsorten solcher leicht verführbaren Irren bedient!

  43. Der Staatsrechtler Prof. Isensee hat Rütgers und Laschet und dem kölner Klüngel schon eine fürchterliche Ohrfeige verpasst. Ob die das begriffen haben ist aber mehr als fraglich.

  44. Mit dem 20. September 2008 wurde die alte Bundesrepublik, gegründet durch Fritz Schrammas Vorgänger Konrad Adenauer endgültig zu Grabe getragen.

    Aus der Weimarer Republik wurde über das Dritte Reich die Bonner Republik, die nach der kurzen Phase der Berliner Republik wieder nach Weimar abdriftet!

    Das Gewaltmonopol des Staates abgegeben an die antisemitische Antifa, wie damals, als sich zum Schaden der Demokraten Nazis und Kommunisten in Berlin Saal- und Strassenschlachten lieferten.

    Wenn dann noch die demographische Zusammensetzung berücksichtigt wird, dann ist das kein Rezept für eine gesunde Entwicklung Zentraleuropas.

    150.000 Leistungsträger verlassen dieses Jahr Deutschland in Richtung Anglosphäre, wo soll für die hiergebliebenen die Reise hinführen?

  45. #64 Stolze Kartoffel (25. Sep 2008 15:53)

    Der Mann, der in Hannover seine 11 Monate junge Tochter erstochen hat, war das ein Biodeutscher?

    Nein!

    Der Mann und seine Partnerin hatten sich in den vergangenen zwei Jahren mehrfach getrennt und dann wieder versöhnt, sagte der Polizeisprecher. „Das war keine stabile Beziehung.“ Nach einer der Trennungen habe es einen Streit um den Aufenthalt des Kindes gegeben, bei dem die Polizei und ein Gerichtsvollzieher anrücken mussten. Dem Iraner sei es aber nicht darum gegangen, sich mit dem Kind in seine Heimat abzusetzen. Seit Juli sei es in der Familie dann immer wieder zu Streit gekommen.

    http://www.rtl.de/rtlaktuell/rtl_aktuell_artikel.php?article=22181&pos=8

  46. Tja, Stasi-Merkel ist doch auf deren Seite, von der braucht ihr keine Stellungnahme zu erwarten!

    Das gute ist, daß der nächste Kongress im Frühjahr 2009 stattfindet, und im Herbst sind dann Bundestagswahlen!!!

  47. Der naive Volker Beck (Bürgerkrieg90/Die GrünInnen) glaubt doch tatsächlich, wenn die Kartoffeln lieb zu den MohammedanerInnen sind, dass diese dann auch Israel ganz dolle lieb haben!

    Der gute kinderlose StudienabbrecherIn sollte lieber PI lesen, das nimmt so brutalstmöglich jegliche Naivität!

    http://www.volkerbeck.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=1351&Itemid=1

    25.09.2008
    Muslimische Verbände sollen sich gegen antisemitische und antiisraelische Demonstration am Samstag wenden

    In Berlin wird für den 27. September 2008, wie fast jedes Jahr seit 1996, zu einer Al Quds-Demonstration mobilisiert. Die Zielsetzung ist dabei klar: Zerstörung des zionistischen Staates. Dabei legen die Organisatoren besonderen Wert auf die Instrumentalisierung des Israel-Palästina-Konfliktes, um die antiisraelische, antisemitistische und antiamerikanische Ausrichtung zu kaschieren. Volker Beck, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer, erklärt:

    Die muslimischen Verbände sollten sich gegen die antisemitische und antiisraelische Demonstration zum sogenannten Al Quds Tag am Wochenende wenden. Die Demonstration wird von der Quds-AG der islamischen Gemeinden der Schiiten in Deutschland veranstaltet.

    Wir haben letzte Woche in Köln unsere Solidarität mit den Rechten der Muslima und Muslime in Deutschland zum Ausdruck gebracht. Jetzt ist die Solidarität und der demokratische Standpunkt der muslmischen Organisationen gefordert.

    Mit den demokratischen Gegendemonstranten sollten die muslimischen Verbände sich gegen
    – die Delegitimierung des Staates Israels
    – antisemitische, antiisraelische und antiamerikanische Hetze
    – gegen jegliche Menschenrechtsverletzungen durch das iranische Regime
    – Diskriminierungen und Kriminalisierungen von muslimischen Menschen
    und anderen MigrantInnen
    – die Verwendung von Religionen zur Mobilisierung, als Rechtfertigung und zur
    Ausübung von Gewalt und Krieg
    – jede Art des Fundamentalismus
    – jeden Versuch den Holocaust zu leugnen oder zu relativieren

    wenden.

    Sie sollten klar machen:
    Wer die Vernichtung Israels fordert, kann nicht für Frieden eintreten!

  48. #70 klandestina
    Also werde ich von nahezu sämtlichen Medien fehlinformiert. Habe zahlreiche Newsartikel bei Google gelesen und überall war es „nur“ ein „Mann“. Scheinbar denken die Medien, das es unerheblich ist, wer ständig in Deutschland Menschen ersticht, dabei sind es doch scheinbar in 80% Moslems, die zum Messer greifen.

  49. Wenn ich mir diese Bilder aber auch die GESTAPO oder die Stasi anschaue, dann fällt mir nur ein: Deutschen Polizisten ist alles zuzutrauen!

    Chuck

  50. Ich lebe wahrlich in Parallelwelten. Die schöne heile Welt der Politik und der Medien auf der einen, und der grauenerregende Wirklichkeit auf der anderen Seite.
    Wie lange dürfen wir eigentlich noch guten Gewissens Vorwürfe gegen unsere Vorfahren erheben, weil sie weder die Nazi-, noch die SED-Diktatur verhindert haben?

  51. Es ist nicht mehr weit, bis es denen, die auf die Polizei hoffen, so geht wie dem Münchner Rechtsanwalt Dr. Michael Siegel im März 1933. Er wollte sich bei der Polizei über die Übergriffe der SA beschweren – Doch die SA war selbst zur „Hilfspolizei“ erklärt worden. Das weitere Geschehen kann hier nachgelesen werden:

    http://www.rijo.homepage.t-online.de/pdf/DE_MU_JU_siegel.pdf

    Die Ähnlichkeiten sind erschreckend!

  52. Es waren nicht die Nationalsozialisten welche die Weimarer Demokratie zerschlugen,sondern diese DEMOKRATIE hat den Nationalsozialismus hervorgebracht.Sie führte direkt zur Auflösung,dem kulturellen und ökonomischen Zusammenbruch der Nation.Es blieb den Deutschen zu diesem Zeitpunkt nur noch die Wahl zwischen Pest oder Cholera,der Ruf nach dem starken Mann mir eisernem Besen.Letztlich nur die gewöhnliche Reaktion für Menschen in Not.Das gleiche bahnt sich bereits wieder an.Ökonomischer und kultureller Zerfall,mit ganz direkten Bezügen zu 1929.Ob danach Deutschland und Europa noch existiert ist allerdings sehr unwahrscheinlich.

  53. Gelobt sei Allah, der Allgütige!
    An der gleichen Stelle wurden auch meine Frau und ich am Weitergehen mit Gewalt und “Nazis raus!” gehindert. Ich fragte einen der Schreier, woran er einen Nazi erkennt, bekam aber keine Antwort. Weil ich eine Fahne, mit der sie mir vor der Nase rumfuchtelten zerbrach, kam gleich die Polizei und notierte unsere Namen. (Wahrscheinlich werden wir in das Goldene Buch der Stadt Köln eingetragen.) Platzverweis; nicht sie sondern wir. Wenigstens konnte ich dem Polizisten noch in Ruhe erläutern, daß ich gar kein Nazi sein kann. Er gab mir auch zu, daß wir “eigentlich” das Recht hätten, zum Heumarkt zu gehen.
    Übrigens: Die Hohenzollernbrücke war auch für Fußgänger gesperrt. Das war das erste Mal seit der Zerstörung 1945.

  54. Video zeigt Terror gegen Kölner Bürger

    Die Übergriffe auf dem Video verwundern mich nicht.

    Es ist nun mal ein Wesensmerkmal des Menschen, bei Gelegenheit (d.h. bei der sozialen Erlaubnis dazu) auf Schwächere einzuschlagen.

    Das gibt es schon im Kindergarten. Dort jedoch wird den Kindern beigebracht (bzw. sollte beigebracht werden!) daß man dem anderen gegenüber statt Fäuste Worte (bzw. Argumente) zum Ausdruck bringt.

    Was ist in Köln eigentlich geschehen?

    Ausgehend von den höchsten Ebenen der sozialen Hierarchie wurde die Botschaft vermittelt: Es gibt in unserer Mitte Menschen, die -einzig aufgrund ihrer politischen Orientierung oder auch nur ihrer Meinung zu einem bestimmten Politikfeld oder einzelnen Sachverhalt- nicht mehr die gleichen Rechte haben wie alle anderen.

    Schlimmer noch: Es wurde auch die Botschaft vermittelt, daß die Würde des Menschen(immerhin der höchste Wert unserer Verfassung!) nicht mehr zwingend respektiert werden muß!

    Mit anderen Worten: Es wurden bewußt und mit voller Absicht die in jeder zivilisierten Gesellschaft für ein friedliches Miteinander verschiedener Menschen notwendigen Grenzen im Verhalten des Individuums aufgehoben.
    Diese Grenzen -man kann sie z.B. Skrupel nennen- hindern uns normalerweise z.B. an Gewalt gegen Menschen und Sachen.

    Köln steht nun für Weimarer Verhältnisse. Damals wurde von den Bossen der nationalsozialistischen und der kommunistischen Bewegung die Gewalt enthemmter Menschen geschickt zur Bekämpfung des Gegners (offensichtlich eher „des Feindes!“) dazu genutzt, um ein Klima der Angst in der Bevölkerung zu schaffen, in dem eine freie und individuelle Meinungsbildung und politische Positionierung nicht mehr möglich war, ohne massivsten sozialen Sanktionen (bis hin zur z.T. tödlichen Gewalt) ausgesetzt zu sein.

    Die Frage ist jetzt: Breitet sich diese Vorgehensweise bei politischen Auseinandersetzugen allgemein aus, oder kann dies noch gestoppt werden?
    War die Gewalt in Köln nur eine schlimme „Ausnahme“ oder müssen wir nun immer öfter mit derartigen Vorfällen rechnen?

    Fragen, die über die Zukunft unserer Demokratie entscheiden.

  55. Im Vorfeld hatten sich ja einige Unternehmen an der Anti-Anti-Islamierungskongress-Pogrom-Stimmung beteiligt.

    U. a.

    – Ford/Köln
    http://www.ford.de/ns7/contact/-/-/-/-/-/- (Kontaktformular)

    – Rösrather Möbelzentrum – Kontaktformular:
    http://www.roesrather.de/25.html

    – 1. FC Köln
    http://www.fc-koeln.de/index.php?id=10

    – netcologne:
    info@netcologne.de

    – Kaufhof (Kontaktformular)
    http://www.galeria-kaufhof.de/sales/service/serv_018_kontakt.asp?FLEXID=0

    – Sparkasse Köln/Bonn
    kontakt@sparkasse-koelnbonn.de

    Die schauen sicher auch alle gerne ganz viele Videos dort und erklären uns, wer da jetzt der Nazi ist.

  56. #72 Stolze Kartoffel (25. Sep 2008 16:21)

    Also werde ich von nahezu sämtlichen Medien fehlinformiert.

    Die Medien wollen Dich nur schützen! Nicht, dass Du Dir noch Deine eigene Meinung bildest und so zum „Nazi“ wirst! Das gilt es mit allen Mitteln zu verhindern.

  57. Linkes Spackopack , mit mehreren auf einen?? Was für ein asoziales gesindel das doch ist.

    Hoffentlich bekommen die mal so richtig einen auf die Fresse demnächst wenn Sie alleine erwischt werden.

  58. Ich schätze, dass es 1933 nicht anders war.

    Erschreckend.

    Die Hetze gegen politisch Andersdenkende, angefacht von den Dumont-Medien, dem Kölner Oberbürgermeister,Herrn Schramme, CDU, für gut befunden von Herrn RÜTTGERS CDU, Herrn LASCHET, CDU, und sämtlichen gleichgeschalteten Printmedien, ebenfalls für gut befunden von den Fernsehanstalten in Deutschland………………………
    aber NIEMAND wird sich später darauf berufen können MAN HABE NICHTS GEWUSST!

    Wer den Islam für Europa will, will auch den Antisemitismus für Europa!

    Spätestens seit dem 20.09.2008 Köln/Rhein ist klar, dass das von den Mainstream Medien inszenierte „NETZ gegen RECHTS“ eine Farce ist.

    NIEMALS MEHR ANTISEMITISMUS IN EUROPA!
    Kampf denen, die den Antisemitismus in Europa installieren wollen.

  59. „Solche Szenen hat es in Köln seit dem Ende des Nationalsozialismus nicht mehr gegeben.“

    Ich weiss, ich weiss, mancher hat halt das Beduerfnis, in jedem zweiten Satz den N.-Sozialismus zu erwaehnen.
    Aber: Gibt es irgendeinen Beweis fuer diese Behauptung?

    Auch in der direkten Nachkriegszeit ist es nicht immer „rechtsstaatlich“ zugegangen und ausserdem gab es sicher auch in Koeln schon zahlreiche Antirechtsgewaltaktionen, bei denen es zu aehnlichen Vorkommnissen gekommen sein wird.
    Daher habe ich Zweifel daran, dass diese Aussage stimmt.

  60. #77 Eurabier (25. Sep 2008 16:18)

    Neue Töne.

    Wir haben letzte Woche in Köln unsere Solidarität mit den Rechten der Muslima und Muslime in Deutschland zum Ausdruck gebracht. Jetzt ist die Solidarität und der demokratische Standpunkt der muslmischen Organisationen gefordert.

    Das sind Ermüdungserscheinungen. Das zeigt einen langsamen Gesinnungswechsel an.

  61. sehr gelungene darstellung der grundstimmung welche in der strumtruppe der rotfaschisten herrscht.

    danke liebe politiker, und eurer propaganda-maschinerie staatliches zwangsfernsehn.

  62. #92 FreeSpeech (25. Sep 2008 16:52

    Naja, Volker Beck kommt aus Köln, wer weiß, wer ihm da alles die Hölle heiß gemacht hat!

  63. Die Medien haben auch heute wieder Falschinformationen geliefert. So über den Innenausschuss des Landtages. Gestern Abend interviewte man auf WDR5 Peter Millowitsch der sich in einer ekelhaft bräsigen Weise über die Demos äußerte und tatsächlich die Frechheit besaß, diese von DGB, Politik und DuMont organisierten faschistischen Auflauf als „Demonstration von unten, die nicht organisiert war“ zu bejubeln.
    Der 20. September ist der Startschuss für uns Rechte, die Begriffshoheit der Linken über uns umzudrehen, Medien zu boykottieren, demokratischen Widerstand zu organisieren und… das möchte ich nicht vergessen:
    feiste lügnerische Schleimer wie ein Peter Millowitsch nicht mehr weiter zu beachten.

  64. #77 Eurabier (25. Sep 2008 16:18)

    Irgendwie fehlt mir da in der Aufzaehlung von Volkan Beck, dass sich unsere Muselmanen jetzt gegen antideutsche Hetze wenden sollen.

  65. Wie die Polizei dabei zusieht ist kaum zu fassen.
    Arbeiten die mit den Schlägertruppen zusammen?

    Was ist mit unserer Demokratie los???

    Unser System ist wirklich sehr beeindruckend.

  66. Hier ein interessanter Artikel aus dem EF-Magazin:

    http://www.ef-magazin.de/2008/09/25/703-migration-respekt-religion-und-rassismus

    Migration: Respekt, Religion und Rassismus

    von Björn Tscheridse

    Islam ist kein Schicksal

    Spätestens seit den Ereignissen um die geplatzte Anti-Islamisierungskundgebung auf dem Kölner Heumarkt am 20.09.2008 ist offensichtlich, dass es in den Medien, vor allem aber auch bei der Bevölkerung eine Verhärtung der Fronten zwischen Islam-Gegnern und Islam-Verteidigern gibt. Während bis auf wenige Ausnahmen die Massenmedien die Verhinderung der Kundgebung europäischer Rechtspopulisten durch Bürgermeister Schramma, durch zumeist von Pädagogen angekarrte jugendliche Gelegenheitsantifaschos sowie durch die Kölner Polizei begrüßten, konnte man anhand von Online-Umfragen und den Ergebnissen von Leserkommentaren ebendieser Zeitungen ablesen, dass eine große Mehrheit der Bevölkerung kein Verständnis dafür hatte, dass man erstens Nationalkonservativen das Recht auf öffentliche Meinungsäußerung verwehrte und dass zweitens eine Ablehnung des Islams als rassistisch abgestempelt wird.

  67. Bei solchen Veranstaltungen sollte man zumindest seine Kamera dabei haben, um genau diese Situationen stets für alle Zeit im Internet zu veröffentlichen.

  68. Haben die ANTIFANTEN keine Verwandtschaft? Da werden ähnliche viele „Nazis“ drunter sein!

    Die müssen echt langsam mal was gegen ihre Psychosen, Hitlerneurosen und Naziparanoia tun, sie schaden damit unschuldigen Kindern, Omi&Opis, sowie allen anderen der Bevölkerung!

    Sperrt einer mal den Schramma wieder in die Klappsmühle, der ist schon zu weit über das Kuckucksnest geflogen!

  69. 25. September 2008:

    Skandal in Köln

    – Nach dem Verbot des Anti-Islamisierungskongresses wendet sich der Bundestagsabgeordnete Henry Nitzsche an die Bundesregierung –

    Nach den skandalösen Vorfällen in Köln während des „Anti-Islamisierungskongresses“ am vergangenen Wochenende hat sich der sächsische Bundestagsabgeordnete Henry Nitzsche mit mehreren Anfragen an die Bundesregierung gewandt. Nitzsche möchte unter anderem wissen, ob die Bundesregierung Politiker der FPÖ, der italienischen Regierungspartei Lega Nord und des Vlaams Belang grundsätzlich für „unerwünschte Personen“ in Deutschland hält und inwieweit sich die Beleidigungen dieser Politiker durch den Kölner Oberbürgermeister sowie die schlechte Behandlung durch die Polizei, negativ auf die Beziehungen zu den EU-Mitgliedsstaaten Österreich, Italien und Belgien auswirken können.

    „Wenn der Kölner Oberbürgermeister Schramma demokratisch gewählte Mandatsträger unserer Nachbarländer und Bündnispartner mit Fäkalien gleichsetzt, der Ehrenfelder Bezirksbürgermeister Wirges diesen öffentlich den Tod wünscht und die politisch agierende Kölner Polizeispitze die ausländischen Politiker demonstrativ verhöhnt, dann ist das keine Lappalie sondern handfester Skandal“, sagte Nitzsche.

    Auch die Ausschreitungen linksextremer Gewalttäter, die zu einem polizeilichen Verbot des „Anti-Islamisierungskongresses“ führten, sind Teil der Anfragen Nitzsches an die Bundesregierung

    „In was für einem Rechtsstaat leben wir eigentlich, wenn Gewalt linker Chaoten ausreicht, um Grundrechte wie Versammlungs- und Meinungsfreiheit außer Kraft zu setzten? Die Polizei kann nicht sagen, daß sie nicht vorgewarnt war. Die Randale war seit Wochen angekündigt. Die Bundesregierung hatte mir bereits Anfang September in einer Antwort bestätigt, daß zahlreiche Linksextremisten gegen den Anti-Islamisierungskongreß mobilisierten. Mir jedenfalls drängt sich mehr und mehr der Eindruck auf, daß die Ausschreitungen für die Kölner Polizeiführung ein willkommener Anlaß waren, um eine ihr mißliebige Veranstaltung zu unterbinden. Mein Mitleid gilt hierbei den zahlreichen einfachen Polizisten, die für solch eine Strategie ihren Kopf hinhalten mußten“, so der Bundestagsabgeordnete abschließend.

  70. angst, angst und nochmals angst. man sieht die todesangst in den gesichtern der beiden und den hass in den fressen der anderen.

    das allerschlimmste ist aber, das diese menschen von der polizei nicht beschützt wurden….

    es erinnert mich an die judenverfolgung des dritten reiches.

    habe das video mit meinen ältesten sohn angeschaut…..wir sind beide sprachlos !

    tut mir leid….aber wer hier immer und immer wieder unsere polizei in schutz nimmt, der hat nix kapiert.
    für mich sind das nur willige handlanger

  71. Bewertet bitte dieses Zitat:
    „…. der Terror anläßlich der .. Kundgebung wird immer von Erfolg begleitet sein, solange ihm nicht ein gleich großer Terror entgegentritt.“

  72. Hätte jemand aus der Menge massiv zugetreten oder zugestochen, die Polizei hätte abgewartet, bis die „Situation sich beruhigt“. Oder hat daran jemand zweifel?

    Die Mutter hat mehr Mumm in den Knochen, als die ganze zusehende Polizeitruppe einschließlich Ihrer Polit-Vorgesetzten.

    Jeder einzelne Polizist sollte sich mal fragen weshalb er diesen Beruf gewählt hat. Nur um Befehlsempfänger zu sein oder den Beifall der Schlägertruppen zu genießen?

    Wer kann da noch die etablierten Polit-Eliten wählen – unglaubliche Szenen, mein Gott wie weit ist dieses Land!!!

  73. #18 No-go-Area-fuer-Deutsche (25. Sep 2008 15:03)
    „Noch eins? … “

    Halt südländisches Temperament, müssen wir aushalten und uns bereichert fühlen.
    Danke übrigens an den Richter „Gnadenlos“, das ist eine abschreckende Bestrafung, gefährdet die nicht die Intergration? Sollten es nicht lieber nur Sozialstunden sein?

  74. Eines ist glasklar:

    2 schreckliche Nazis bedrohen 1 Mio. Kölner. Puh gerade nochmal gutgegangen.

    Hoffentlich überleben 1,5 Mrd. Moslems die Bedrohung der 7 Mio. Menschen Israels.

    Alles der gleiche Argumentatios-Dreck.
    Und das Wahlvieh hat keine eigene Meinung, unfassbar!!!

  75. Das war noch glimpflich, weil die Kameras und dir Fotografen dabei waren, genau das gleiche habe ich am Heumarkt am Maritim Hotel beobachtet, wo mehrere Jugendliche hinter einem Typen herrannten und die Polizei in diesem Augenblick zwei Warnschüsse in wenigen Sekunden Abstand hintereinander abfeuerte worauf die zu 90% schwarz vermummten Antidemonstranten lauthals „Buuuh“ riefen. Es gab viele solche Situationen wo kurz vor der Eskalation standen. Was mit dieser Gewalt dann passiert trifft dann alle: Touristen, unbeteiligte Fussgänger und Zuschauer. Kurz: Es trifft jeden, auch Fotografen und Kamerateams. Die Gewalt ging ausschließlich von Gegendemonstranten aus. Mehrfach habe ich „Südländer“ als Randalierer erkannt (der Akzent verräts).

  76. Hier ist auch nochmal Spießrutenlaufen von Grundgesetzverteidigern und Pogromstimmung. Sie skandieren „Nazis raus“ und „Wir kriegen euch alle“:
    http://www.youtube.com/watch?v=PVqbQAKaB4o&feature=related

    Wenn Ihr Euch nochmal den Beitrag „Bienvenidos a`Colonia“ bei PI anschaut, auf englischsprachigen Blg klickt, dannkönnt Ihr weiter unten Photos von mehr als untätigen Polizisten anschauen.
    „The police let the antifas do their job“
    oder
    „A hard day“ steht darunter

  77. Video zeigt Terror gegen Kölner Bürger

    Bleibt nur zu hoffen, daß es als Folge dieser zügellosen Gewalt von „Antifa“-Schlägern nicht zu einer ähnlichen Radikalisierung bei uns Islamgegnern kommt.

    Denn das würde uns absolut nichts nützen.

    Davon unberührt ist natürlich das Recht jedes Menschen, sich gegen gewalttätige Attacken zu wehren.
    Allerdings sollten wir nun nicht damit anfangen, über Waffengebrauch, Kampfsport und dergleichen zu diskutieren.

    Besser wäre es, bei islamkritischen Aktionen (z.B. Flugblattverteilen, Plakate zeigen)immer gemeinsam mit vielen anderen vor Ort zu sein. Wer alleine auf eigene Faust handelt, wird schnell plattgemacht. Nach all der Hetze der letzten Wochen ist offene Islamkritik auf der Straße gefährlich.
    Doch es muß gewagt werden.
    Denn das allerschlimmste wäre, wenn nun jegliche Kritik vollkommen in den Untergrund gezwungen würde.
    Dies könnte zu einer Form der Radikalisierung führen, die niemand wollen kann.
    Auch nicht die Damen und Herren vom Staat, die hier gern und eifrig mitlesen, um die Entstehung einer „braunen RAF“ möglichst schon im Keim zu ersticken.

    Ich bleibe dabei: Gewalt darf niemals ein Mittel der politischen Auseinandersetzung sein!

  78. @ #111

    Wenn von Gegendemonstranten „Nazis raus“ gerufen wird, muß man auch „Nazis raus“ zurückrufen. Alles andere würde bedeuten, daß man sich mit diesem Begriff identifizieren würde.

  79. Bin auch dafür, englische Untertitel drunter und ab zu Fox News oder anderen internationalen Medien.

  80. Die Blockparteien:

    …CDU-Fraktion, der SPD-Fraktion, der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und der FDP-Fraktion …”

    Das ist EIN Klüngel!

  81. Der Politiker, der da noch von friedfertiger Demo gegen Nazis spricht, ist ein Lügner…. ud zwar ein ganz übler Lügner.

  82. #108 Wotan
    „Unsere Polizei“??? Ich lach mich tot. Das ist deren Polizei.
    Und ich freu mich klammheimlich über jeden Tritt in den Hintern, den diese seltsamen Uniformträger von ihren Schätzchen bekommen ;-))!
    CU cf29

  83. Mal wieder ein Wake-Up-Video für Matrixbewohner.
    Mein Lateinlehrer sagte immer: Einige lernen es spät, Einige lernen es gar nicht.

  84. Leute es tut mir leid, aber ich kann mich der Stellenweise hier geschriebenen Meinungen nicht anschließen, die da sagen,

    Wenn unsere Politiker mal aufwachen würden !

    Das Video von der JF an Politiker zu schicken !

    Und dann mal die Damen und Herren Bereicherungspropagandisten mit diesen Clips konfrontieren !

    Sonst wird nie was passieren !

    Hallo???? Ja glaubt Ihr denn immer noch das dass unbeabsichtigt ist ?
    Das die Politiker nichts davon wissen oder ignorieren ?
    Das ist ABSICHT!!!!
    Ihr entschuldigt unsere Politiker damit, indem Ihr das so ausdrückt !
    Warum haben wir Meinungsfreiheit wenn es um Frieden geht (Demos)
    Wenn es um Standorte der Wirtschaft geht, die ins Ausland abziehen.
    Wenn es um einen Scheiß geht der nichts mit Politik und den von Politikern sowieso gewollt ist
    und mit Absicht uns dem Prekariat und Proletariat zum diskutieren und zum zerreißen zugeworfen wird.
    Das hält uns ab über wirkliche Probleme hier in diesem unserem Lande zu reden.
    Und wehe es gibt eine Partei die Konkurrenzfähig ist und bereit ist Probleme jeglicher Art mal anzugehen und nicht zu kaufen ist, das Ergebnis seht Ihr ja.
    Unsere Politiker sind ohne jegliche Sympathie für Bürger und Deutschland an der Macht, nur zur eigenen Bereicherung ! MACHTGEILHEIT!
    Seht worauf sich das Regime stützt ! (Zitat frei nach dem im Film Ritter der Kokusnuss von Monty Python übernommen )

    http://www.rsv.daten-web.de/Germanien/IDR_-_DIE_JAHRHUNDERTLUEGE_-_V4.pdf

    Habe das schon mal hier reingesetzt aber hat lange gedauert bis es Freigegeben wurde, hat also auch keiner gelesen, da ca. 20 Kommentare nachfolgten während des Prüfens. ( Kann ich verstehen).
    Ich will keinen Bohei daraus machen aber es ist notwendig das zu Wissen um die Willkür der Politiker zu verstehen
    Und was unsere Chance und Pflicht ist, bis der Lissaboner Vertrag greift. Nämlich Aufklärung und Handeln!

  85. Deutschland ein Volk der Dichter und Denker?
    Seit dem 20. 09. 08 sind wir schlauer!
    Zumndest nicht viel Hirn in Köln!

  86. Sehr gut an diesem Video ist der Sprecher, der auch nicht davor zurück schreckt, ganz deutlich Politik und Medien für die Hetzkampagne gegen Pro Köln zur Verantwortung zu ziehen, auch wenn immer anderslautende Meldungen verbreitet wurden.

    Zum Inhalt des Videos:

    Es ist erschreckend. Ja, auch ich hatte Gänsehaut. Diese „Nazis raus“-Rufe gegen unbescholtene Bürger, die noch nicht mal zu Pro Köln gehören, sondern sich lediglich über das Thema Islamisierung informieren wollten, sind menschenverachtend und in keinster Weise zu entschuldigen.

    Vor allem die ältere Dame dürfte evtl. den zweiten WK miterlebt haben und verstand bestimmt die Welt bzw. Köln nicht mehr. Und dann noch der Platzverweis. Ein Platzverweis gegen die Antifanten wäre angebrachter gewesen. Allerdings waren sie zahlenmäßig in der Überzahl. Da ist es natürlich wesentlich einfacher, einzelne unbescholtene Bürger oder auch Touristen einen Platzverweis zu erteilen.

  87. Frau Merkel wird gar nichts sagen, darum ist sie ja auch so „erfolgreich“. Sie zeigt niemals ihre Position bevor nicht die Spatzen die politische Windrichtung von den Dächern pfeifen.
    Getreu dem Motto: Wer nichts macht, macht keine Fehler, wer keine Fehler macht ist Gut und wer Gut ist wird ausgezeichnet.
    In indifferenten Situationen hört man von Erika nie etwas.

    Also keine falschen Hoffnungen…

  88. Was für ein widerliches Proletenpack, diese Antifa-SA/SS des Kölner Obersturmbannführers…pardon Oberstudienrates Schramma und seiner Schergen… kotz!!!

  89. #22 biker

    @ #18

    Noch eins? …

    Türke schleift 88 jährige mit Auto mit … 2 Jahre Bewährung

    Einzelfälle….;)

    klar,was sonst?war eben die erste 88jährige dame,die mitgeschleift wurde…
    wenn dann ne 87jährige derart bereichert wird,ist das dann wieder ein einzelfall und dann kann man auch noch nach den herstellern und modellen der tatfahrzeuge unterscheiden…
    als ergebnis sind das dann alles erst- und einzelfälle,politisch korrekt eben.

  90. genau das gleiche habe ich am Heumarkt am Maritim Hotel beobachtet, wo mehrere Jugendliche* hinter einem Typen herrannten und die Polizei in diesem Augenblick zwei Warnschüsse in wenigen Sekunden Abstand hintereinander abfeuerte worauf die zu 90% schwarz vermummten Antidemonstranten* lauthals “Buuuh” riefen.

    Schade ein „scheisse“ ich* bin getroffen ich* verrecke…. wäre an der Stelle irgendwie „geiler“ warum immer nur in die Luft schießen ???

  91. Mal eine Frage.
    Durch das Video liefen immer wieder solche Gestalten mit schwarzen Kapuzen und Sonnenbrille, mal mehr, mal weniger aktiv dabei.
    Die Polizei hat scheinbar durch die hindurchgeschaut.
    Kann es sein, daß diese vermummten Gestalten gemeinsame Sache mit der Polizei machen bzw sogar dazugehören?
    Ich erinnere mich ganz gut daran, wie in der DDR Neonazi-Schläger von der Stasi auf Kirchenoppositionelle losgelassen wurden.
    Also quasi Regimefeinde auf die wirkliche Opposition zu hetzen ist ja nichts Neues.

  92. warum immer nur in die Luft schießen ???

    Natürlich erst, nachdem sich der Beamte vom Ordnungsgemäßen Zustand der 49 Kugeln und Kimme und Korn gegen die Krawallmacher in eindeutigen Notwehr Situation überzeugt hat.

    Denn wie war das noch „alle Gewalt geht von Staate aus ?“ ja verdammt noch mal WANN DANN ??

  93. Am Fischmakt hatte auch jemand ein Video Gedreht , wobei er ihn der Hitze des Gefechts nicht die schutzkape abgenommen hat
    tja dumm gelaufen
    Ansonsten wurde ich auch von fremden Personen als N.. Bezeichnet nur weil ich auf dem Heumarkt bezeichnet

  94. Oh ja die beiden sehen auch aus wie typische nazis, diese glatzen.

    Aber mal im ernst , wenn ich mir den jungen anschaue den würde ich vom aussehen her eher als grünen wähler abstempeln..
    aber schon traurig wie beschränkt die linken sind und wie abartig verkommen unser System geworden ist

  95. Also wirklich dieses Video ist reinstes Pallywood, was für eine hohle Mitleidsmasche. Vor der Kamera Blockierern sagen dass man zum Gegenstand ihrer Blockade durchwill und sich dann wundern dass man nicht gelassen wird kann jeder. Ohne Kamera unter Ausnutzung der eigenen Ortskenntnis erfolgreich eine Ausrede verkaufen ist die große Kunst. Eine Blockade ist eine Blockade egal ob sie von der Polizei oder von der Antifa veranstaltet wird, und wer demgegenüber versucht mit dem Kopf durch die Wand zu gehen braucht sich um den Spott nicht zu sorgen. Aber wahrscheinlich würden diese beiden Bürger auch schnurstracks in eine Horde Fußballfans marschieren und lauthals erklären dass sie deren Sport hirnlos finden.

  96. #91 karkmartell

    „Ich schätze das es 1933 nicht anders war.“

    1933 war vieles anders. Die politische Radikalisierung entstand nicht zuletzt aus der damaligen Massenarbeitslosigkeit. Und Arbeitslosigkeit hieß damals pure Not und und heute weitgehend unbekanntes Elend. Es gab keine nennenswerte Arbeitslosenunterstützung von der man auskömmlich leben konnte. Viele Menschen befanden sich in einer verzweifelten existentiellen Situation und die „Weimarer Demokratie“ konnte ihnen nicht helfen. Das ließ sie zu Anhängern radikaler Parteien werden. Gerne wird heute in diesem Zusammenhang vergessen, das neben der NSDAP auch noch eine ebenso gewaltbereite KPD existierte und die SPD besaß auch ihre Saalschlägertrupps.
    Der heutige Politmob lebt in wirtschaftlich gesicherten Verhältnissen. Die, die nicht irgendwelche staatlich alimentierten „Projekte gegen Rechts“ betreiben oder in sicheren öffentlich bediensteten Arbeitsverhältnissen stehen, bekommen schlimmstenfalls pünktlich ihre Hartz-4-Gelder aufs Konto überwiesen. Die heutige Krawallbrut unterscheidet sich hier sehr von den NSDAP- und KPD-Schlägerbanden der zwanziger und dreißiger Jahre. Jeder von der Obrigkeit inszenierte Politzirkus ist für sie eine Mordsgaudi und herrliche Gelegenheit die „Sau rauszulassen“. Aber wirkliche politische Perspektiven interessieren den Mob nicht, solange er ein gut alimentiertes Leben führt.

  97. Vielleicht wird dieser Tag einmal als Der Tag von Köln in die deutsche Geschichte eingehen. Ein Tag der Schande für die Demokratie in Deutschland. Herr Thierse treten sie zurück !! Wer so etwas lobt stellt sich ausserhalb jeglichen demokratischen Grundkonsenses.

  98. Natürlich sind diese Übergriffe absolut daneben und unterstes Niveau. Wer aber schonmal etwas von Massenhysterie gehört hat, weiss auch, dass solche Szenen nicht nur gefährlich, sondern in einer aufgeheizten Stimmung durchaus üblich, ja sogar noch zur harmloseren Sorte gehören. Glücklicherweise sind viele Demoteilnehmer nicht Berufsschläger wie man das teilweise bei Demonstrationen der Nationalen (zb. „SS-Sigi“) sieht, oder bei Kundgebungen von nationalistischen Türken, Kurden oder Moslems.

    Leider lassen sich solche Übergriffe wie sie im Video gezeigt werden nur schwer zur Anzeige bringen: selbst wenn der Mann ein gebrochenes Nasenbein gehabt hätte würde wohl kein Zeuge für ihn, wohl aber gegen ihn aussagen.

    Meine Devise lautet: Orte mit brodelnder, mieser Stimmung meiden. Dann lieber bei den nächsten Wahlen ganz unauffällig an der Urne Zeichen setzen.

  99. So ich habe mir das Video auch mal anschauen können, die Arbeit erledigt sich ja nicht nicht von selbst 🙂

    Unglaubliche Vorgänge in Köln, es gab ja noch mehr Meldungen, wo unbeteiligte Angegriffen wurden, wahrscheinlich deshalb, weil man nicht irgend ein Antifa T-Shirt usw. getragen hat.

    In dem Fall scheint es ja schon so zu sein, das man sich Tarnen muß, um nicht in das Raster der Antifa zu fallen.

    Für die Veranstaltung im nächsten Jahr, kurz vor den Wahlen, muß das ganze sehr gut Organisiert werden, es kann auch nicht sein, das dann wieder nur 200 – 500 Personen kommen, hie rmuß alles Mobilisiert werden was geht, das sieht das auch anders aus im Kräfteverhältnis.

  100. Ich würde anstelle der beiden Opfer überlegen, die umstehenden Polizisten anzuzeigen. Man darf so etwas nicht auf sich sitzen lassen.

    Die Polizisten hätscheln u. a. auch deswegen die Linksextremisten so, weil diese nämlich immer ganz schnell im Anzeigen sind. Wie jetzt, wo ein Riesenbohai veranstaltet wird, weil ein paar von denen in „Käfigen“ sitzen mussten und nicht sofort ihre Eltern anrufen durften, obwohl die Polizei ihnen vorher ausdrücklich angeboten hat, aus dem Kessel abzuziehen, was sie aber abgelehnt haben.

    Jetzt stehen die Linksextremisten allen Ernstes in den Medien als Opfer dar. Anzeigen können auch eine Maßnahme sein, Öffentlichkeit herzustellen. Die Polizei muss wissen, dass nicht nur Linksextremisten sich gegen das wehren, was mit ihnen gemacht wird.

  101. @Cannabis Kommando
    Ihr habt verloren, seid verloren – ärgerlich nicht?
    Es gibt inzwischen zig Beweise, dass die Polizei von vornherein den Kongress absagen wollte, und die Antifa-Blockaden waren ihre willigen Helfer, ja sie wurden geradezu wie Marionetten benutzt.
    Diese Beweise werden allerdings dazu führen, dass der Kongress wiederholt werden muss, denn der Rechtsstaat ist verpflichtet, der ursprünglich vorgesehenen Demonstration zu ihrem Recht zu verhelfen. Der polizeiliche Entscheidungsspielraum ist hinfällig, wenn die Polizei keine Anstalten zum verhindern der Blockaden gemacht hat.
    Tja, und so wars. Da gibt es genug Videos und Fotos, um das zu beweisen.
    See you, und das nächste mal wird es richtig haarig für Euch und die Schramma-Polizei!

  102. Mir kommen echt die Tränen ,wenn ich dies sehe,wie unsere Freiheit und die Demokratie den Bach runterläuft.Ist das ein Alptraum!!!Die Polizisten haben sich mitschuldig gemacht genauso wie die Mauermörder ,helfen sie den Politiker.Wo soll das alles hinführen.wir sollen alle mundtot gemacht werden.Bitte zeigt es den Amerikaner,Australier ,aber ob sie uns helfen würden??Unsere Politikier sind Verräter!!!!!!!!

  103. These:

    Alle Linken sind geistige und moralische Krüppel.

    Fallstudie 1): #137 Cannabis Kommando
    Ergebnis: These ist zutreffend.

    (wird fortgesetzt) 😉

  104. Die Kartoffel wird immer geschält.

    Wenn es mal nicht die Kulturbereicherer sind, sind es die autonomen Terrorbanden, TÜRKENFRITZ, oder weitere Schälkräfte aus der obszönen Clique der MULTI-KULTI-SCHICKERIA.

  105. Unfassbar, mit welcher Seelenruhe deutsche Polizisten einen geifernden Lynchmob von Linksfaschisten auf ehrbare, unschuldige Bürger eindreschen läßt.

    Wo leben wir eigentlich – in der Ostzone ?

  106. @137 Cannabis Kommando

    Ich glaube, dein Kraut war heute nicht gerade sonderlich hochstehend. Dein Vergleich mit Fussballfans hinkt gewaltig: a) Als aktiver Fussballer und Fussballfan kannst du mir gerne sagen, dass du meinen Lieblingssport als sinnlos empfindest. Dafür werde ich dich weder beleidigen noch den Kopf eintreten. b) Mit Fussball habe ich genug Erfahrung um behaupten zu können, dass es sicherlich keine gute Idee ist, mit den Farben von Klub X in die Fankurve von Klub Y zu stehen. Aber, und hier liegt der grosse Unterschied: während mein oben erwähntes Beispiel B reine Provokation darstellt (wobei ich Gewalt auch beim Fussball missachte), handelte es sich bei der Veranstaltung von Pro Köln erstens um eine angemeldete Demonstration im Rahmen der Demokratie und (noch viel wichtiger) haben diese zwei Personen nicht offensichtlich den Mob provoziert. Vielmehr wollten sie einfach keine Mitläufer des Mobs sein und wurden deshalb schonungslos als Freiwild erklärt. Oder möchtest du behaupten, dass die Teilnahme an einer angemeldeten Demo provokativ sein soll?

  107. Wow….sind ja unglaublich mutig und furchtlos diese Kämpfer gegen Rechts. Ein Mob von ca. 50 Kämpfer für Toleranz und Menschlichkeit gegen eine ältere Frau und ihren Sohn.

    Respekt !

    Denen zwei war anzusehen das sie gefährliche Rassisten und Nazis waren, hatten noch Glück das keine Toilette in der Nähe war.
    Abknallen und wegspülen diese braune Kacke.

    Ironie off

  108. Wenn man diesen Menschen gesagt hätte, dass sie Hexen verbrennen, oder Juden lynchen sollen, dann hätten sie das mit derselben Begeisterung getan, glaube ich.

  109. Irgendwie hatte ich am Samstag beim Konzert am Gürzenich das Gefühl, dass die Zuschauer nicht so 100% dahinterstanden. War auch garnicht so gut besucht wie ich es erwartet hatte. Das lässt hoffen.

  110. Wenn sich das Merkel nicht bald kritisch zu den Vorgängen in Köln äußert wird das bei der nächsten Bundestagswahl ein böses Erwachen geben …

    Dazu müsste es erstmal eine bundesweite einheitliche rechte Bewegung bzw. Partei geben.

    Wo leben wir eigentlich – in der Ostzone ?

    Die Ähnlichkeiten werden in der Tat immer frappierender: Die Medien – á la Aktuelle Kamera; die Polizei – hat Auftrag das Unrecht zu schützen; die Parteien – die SED spielt die Musik, und die Blockparteien tanzen danach.

  111. Als ehemaliger DDR-Bürger kann ich nur feststellen, dass ich in einem solchen Staat schon einmal gelebt habe. Auch bei und durfte man früher ja demonstrieren wenn der Anlass entsprechend „redlich“ war. Auch die gleichgeschalteten Medien haben uns damals ähnlich „umfassend“ und „neutral“ informiert. Der wirklich einzige Unterschied zu ehemaligen DDR scheint mir noch zu sein, dass man für das Eintreten für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit heute noch nicht sofort in den Bau wandert. Die Betonung liegt hierbei auf „noch“. Vielleicht fordert ja unser von geistiger Umnachtung geplagter Herr Thierse demnächst noch, dass die Bürgerrechte nur noch für diejenigen Menschen gelten, welche entsprechend „redlich“ sind. Die, die sich heute da oben in den Palästen der Exekutive und Legislative sonnen sind mittlerweile genau so demokratisch wie früher Honecker und Ulbricht. Vielleicht sollten wir langsam mal anfangen von einer „gelenkten Demokratie“ zu sprechen. Da hat der nette Herr Putin schon den richtigen Begriff krädenzt.

    Vielleicht sollte und Herr Thierse wenigstens mal erläutern, wie eigentlich demnächst entschieden werden soll, was redlich ist und was nicht. Vielleicht könnte man da ja so eine Art Wächterrat einführen wie im Iran. Das würde auch noch den netten Nebeneffekt haben, dass sich unsere friedlichen und toleranten Mitbewohner aus Kleinasien und Nahost hier gleich noch mal eine ganze Ecke heimischer und wohler fühlen. Ok, genug der Satire für heute, ich geh dann mal kotzen…

  112. #138 prausnitzer (25. Sep 2008 20:03)

    Das was Sie im ersten Absatz ihres Kommentars erklären habe ich hier vor kurzem in ähnlicher Form erwähnt.

    Dennoch denke ich, dass die Diffamierung des politisch Gegners dem gleicht, was ende der zwanziger Jahre des vorigen Jahrhunderts passierte, wenngleich der Hintergrund ein anderer war.

    Insofern Zustimmung.

  113. An den totalitären Pöbel, der unsere Strassen besetzt, feige in Überzahl auf eine ältere Dame und deren Sohn eindrischt. SCHANDE über euch!
    An die deutsche Polizei, die diesem Treiben unverhohlen zu sieht. SCHANDE über euch!
    Längst ist klar, dass uns deutsche Polizisten nicht mehr schützen können und auch wollen. Das sich Berufen auf Befehle und Dienstanweisungen ist in diesen Zeiten feige Ausrede und entspringt der selben Quelle, der sich schon die KZ-Wärter nach der totalen kapitulation bedienten. An euch Verfassungsschützer, Polizisten etc., die ihr hier aus welchen Gründen auch immer mitlest: Fragt euch auf wessen Seite ihr steht! Wer nichts tut und dem zusieht macht sich schuldig.

  114. Hallo Leute, ihr braucht doch garnicht den Hitler und die Nazis bemuehen. Die Machtuebernahme durch die Kommunistische Partei Deutschland in der Russisch besetzten Zone lief doch genauso ab. Alle demokratischen Parteien wurden unterwandert, dadurch „gleichgeschaltet“ und stimmten dann fuer alles was die Kommunisten haben wollten. Fuer die Umstimmung – in freier Rede nennt man es eher Unterdrueckung – der Andersdenkenden die mesitens die schweigende (ich will mich da lieber raushalten) Mehrheit sind, wird dann der MOB mobilisiert. Basta – nichts weiter noetig. Nur noch etwas Geduld und wir haben wieder eine Gesamtdeutsche Diktatur. Nur diesmal andersherum. Haben die Deutschen wirklich immer noch nicht erkannt, dass der Kommunismus der DDR eigentlich den linkskapitalistischen Wohlfahrtsstaat uebernommen hat? Nur sthen diesmal die Zeichen andersherum als 1933. Deutschland eine kommunistische Diktatur und Russland eine Nationalistische mit Grossmachtanspruechen. Mist and der ganzen Misere sind diese 2 Stachel im Fleische. Deutschland haengt Energietechnisch amrussischen Haken und hat dazu auch noch die fuenfte Kolonne im eigenen Land = Islamisten-Eroberer. Also viel Spass fuer die Zukunft und hoert auf davon zu traeumen, das diese Bande von Abzockern – Politiker aller Coleur – bei der naechsten Wahl ein blaues Wunder erleben. NIEMALS!!!!!!!!!!!!!!! Wer sollte denen das denn bescheren? Die „geht mich nichts an“ – „kann man ja doch nichts machen“ – „egeal was du machts, aendert sich eh nichts“ – stumpfe masse der verbliebenen Deutschen?? WACHT AUF!!!!!!!!! Es aendert sich nichts. Haut ab und der letzte der geht machs Licht aus. Vielleicht schrecken ja dann die verblieben auf und suchen wenigstens den Lichtschalter.
    Herzliche Gruesse LUPO1954

  115. Was dieser Pöbel im Video plärrt, findet durchaus meine Zustimmung.

    „Nazis raus!! Nazis raus!! Nazis raus!!“

    Daß sich das linke Pack selbst damit meint und in der Tat RAUS gehört, geht zwar nicht rein in deren dämliche rote Grütze.

    Macht aber nichts. 🙂

    Also auf deren eigenen Wunsch:

    Raus mit dem Pack. – Mit allen Sozis, allen Feminazis, allen Islamnazis.

    Ratio

  116. WO IST DAS GÜLLE-FAHRZEUG?

    #31 Germanfreak (25. Sep 2008 15:19)
    „Nächste Woche will das Dreckspack hier bei mir in Hamburg groß auffahren, zur Einheitsfeier am 3.10 in der Hafencity. Nach deren Motto: “Tretet Deutschland in den Arsch”.“

    Wollen wir uns nicht einmal gegen den Abschaum wehren? Kennt niemand einen Bauern, der mal sein Güllefahrzeug verleiht? Lustige Wirkung kann man auch erzielen mit Wasserwerfer, wenn dem Wasser Kunsthonig beigemischt wird. Ebenfalls amüsant für Fußgänger: Größere Menge Murmeln oder kleine Kugellager-Kugeln.

    Etwas Fanatasie! Der Abschaum muss was abkriegen!

  117. es ist eine neue erfahrung, daß politiker, polizei und medien gemeinsam und vor den augen der weltöffentlichkeit verfassungsmäßige rechte eiskalt brechen.
    wir werden daraus lernen:
    zum ersten müssen großveranstaltungen wie in köln weiterhin und auch in anderen städten durchgeführt werden. so können wir das inksradikale system in d vor aller welt als verfassungsbrecher vorführen und gleichzeitig seine strukturen wegen des irrsinnigen personellen und materiellen aufwandes ermüden.
    vorstellbar wären auch mehrere anmeldungen von großveranstaltungen gleichzeitig mit ganz kurzfristiger bekanntgabe des tatsächlichen veranstaltungsortes. das überfordert die logistik des systems.
    zweitens sollten wir zukünftig wie chamäleons auf mimikry setzen und mit verdi- oder ig-metall-fähnchen und -emblemen und einem dazu passenden, etwas blöde-hedonistischen gesichtsausdruck anreisen. auf keinen fall nach außen als anti-mainstreamler auffallen, bevor man vor ort ist. eine zusätzliche gruppe körperlich gut entwickelter mitstreiter zur vermeidung allfälliger übergriffe vor ort wäre auch überlegenswert. denn die polizei schützt den straßenpöbel, wie wir seit köln wissen.
    ich bin sicher, daß es noch zahlreiche weitere ideen gibt, um unser gemeinsames eintreten für demokratie, freiheit, rechtsstaatlichkeit effektiver zu machen.

  118. Endlich, Beginn des Dschihas in Kölle
    Express:
    „Drei junge Männer (15/16/ 17) türkischer Herkunft haben in Rondorf zwei Polizisten in einen Hinterhalt gelockt, beschossen.
    Neueste Meldungen › Mehr aus Köln › Am Donnerstag wurden die Täter dingfest gemacht. Ihr Motiv klingt unglaublich: „Wir wollten den Heiligen Krieg nach Köln holen“, sagte ein Jugendlicher nach EXPRESS-Informationen im Verhör aus.

    Die Stimmung im Polizeipräsidium ist angespannt, es herrscht völlige Informationssperre. „Wir ermitteln wegen eines versuchten Tötungsdeliktes, mehr kann ich dazu nicht sagen“, so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft“
    Danke lieber Schramma,endlich ein entscheidender Schritt weiter zur von Ihnen angestrebten Islamisierung Kölns

  119. wow. Die Polizei entpuppt sich als Helfeshelfer der Autonomen. Anstatt die Gewalttäter festzusetzten werden couragierte Bürger vertrieben.

    Ich hoffe es wurde Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung im Dienst oder sowas gemacht. Und natürlich Anzeige gegen alle auf dem Video gewalttätigen Angreifer.

    Ich könnte echt kotzen!!!!!!!!!!!!

  120. Vielleicht sollte man eine Demo für die Islamisierung der Gesellschaft organisieren, ich wäre dann gespannt, wer sich dagegen auszusprechen wagt. In der Realität braucht man nicht demonstrieren für etwas, das sowieso schon längst im Gange ist. Auf allen Fronten und planmäßig, mündlich und schriftlich, im Internet und in den Medien, mit Drohungen und mit Gerichtsurteilen, geht es voran auf dem Weg ins muslimische Reich des Friedens.

    Die öffentlichen Rundfunkanstalten geben Raum für die falschen und dubiosen Ansichten der muslimischen Repräsentanten, und erlauben kein Widerspruch. So zum Beispiel der SWR mit seiner Sendung „Das Islamische Wort“. Dazu sind unbedingt Richtigstellungen erforderlich, wie es der Autor der Website

    http://www.Integer-4you.de

    aus christlicher Sicht beschreibt. Eine theologische und rationale Auseinandersetzung mit dem Islam. Ein Ausschnitt davon:

    Mai 2007: „Öffentliche Medien geben in Deutschland dem Islam Zeit und Raum zur Propaganda, zur Selbstdarstellung. Eigentlich ist nach jeder diesbezüglichen Veröffentlichung eine Gegendarstellung bzw. Richtigstellung notwendig. In den islamischen Ländern wird keinesfalls anderen Religionen in öffentlichen Medien Zeit und Raum gegeben. Dort müssen sich religiöse Minderheiten, soweit überhaupt noch vorhanden, möglichst unauffällig verhalten, um nicht öffentliches Ärgernis hervorzurufen. Ein kleiner unauffälliger christlicher Verlag in der Türkei ist bereits ein solches Ärgernis, sodass die Mitarbeiter ermordet wurden.“

  121. Unglaublich, aber leider wahr…

    Dieser völlig verblödete Mob der „Nazis raus!!!“ schreit…es wäre zum Lachen wenn es nicht so erschreckend wäre…

    Was derzeit in Deutschland abgeht macht mir Angst !

  122. @ #8

    „Es wird einem Angst. Und die Rüttgers, Schrammas, Thierses klatschen Beifall. “

    Machen Sie sich doch einmal folgendes klar:

    Die Jungen und die Alten um 60 funken auf derselben Welle – sie sind Zeit-Geschwister. Das hat den biographischen Grund:

    Bis 20/26 läuft die Kopie der Eltern (Mondzeit-Zyklus, hier die Jahre 1980-2000 kopieren die Jahre 1955-1980))
    Mit ca. 26 J. sind die Eltern selber um die 50.
    Das 50. Lebensjahr (Bibl. Hall-Jahr) beendet die Wiederholung deren eigener Elternbiographie: eine Wiederholung der Jahre ca. 1935-1960 und 1955-1980 (2×25 Jahre).
    Kinder und Eltern sind mit 26 J. am Ende ihres Weges, den sie von den jeweiligen Eltern gelernt haben. Nun fangen beide die eigene Version des passiv Erlebten an:
    die Jungen als „Antifas“, die Alten als „wiedergeborene 68er“. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie konservative oder linke Wiedergeborene sind, denn der Zeitgeist des Protestes hatte alle erfaßt.
    Die zweite Version der passiv erlebten Jahre wird aber bewußt nachgelebt, obwohl die Ursache unbewußt bleibt. Im bewußten Nachleben steigt die Virulenz.
    Am Ende das Weges gibt es den Wiederanfang:

  123. Am Ende des Weges gibt es den Wiederanfang:
    Dafür steht das Video mit Mutter und Sohn als bester Beweis für die Zeitgesetze in der menschlichen Biographie.

  124. Letzte Ergänzung:

    Dieses kollektive Nacherleben der 68er Jahre und ihrer Krawalle dient allen dazu, zu begreifen, WESHALB sie sich gezofft hatten:
    wegen Fremden !
    Wegen „Vietnam“ einst, wegen „Moscheen“ heute.
    Deutschland ist einfach AUSSER SICH , – wörtlich !

  125. @ #43 :

    “ wird niemand sein Wahlverhalten ändern und alles bleibt beim alten. Traurig!“

    Das ist der „soziale Frieden“, von dem der OB Schramma spricht und weswegen er die „Störer“ auf die Türe verweist …

  126. @ #63

    “ da der Großteil der Deutschen sich eher für “fressen, ficken, fernsehen” interessiert “

    Unsinn, das wird erst so gezüchtet und gesteuert:
    Dr. Oliver Decker, Universitätsklinikum Leipzig:
    Decker O, Rothe K, Weissmann M, Geißler N, Brähler E (2008). Ein Blick in die Mitte. Zur Entstehung rechtsextremer und demokratischer Einstellungen in Deutschland. Berlin: Friedrich-Ebert-Stiftung.
    Oliver Decker
    Dr. phil., geb. 1968; wissenschaftlicher Angestellter der Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie, Medizinische Fakultät der Universität Leipzig; Herausgeber der Zeitschrift „Psychoanalyse“, Philipp-Rosenthal-Straße 55, 04103 Leipzig
    E-Mail: oliver.decker@medizin.uni-leipzig.de

    „Narzisstische Plombe“ : „Immer dann, wenn der Wohlstand als Plombe bröckelt, steigen aus dem Hohlraum wieder antidemokratische Traditionen auf“, sagt Decker.
    Zahnärztliches Denken verquickt mit marxistisch-materialistischer Ideologie und psychoanalytischem Vokabular !
    http://db.uni-leipzig.de/aktuell/index.php?pmanzeige=3064

    Arme Sau !

  127. @ #82

    sehr gut:
    #82 germanium (25. Sep 2008 16:31) Es waren nicht die Nationalsozialisten welche die Weimarer Demokratie zerschlugen,sondern diese DEMOKRATIE hat den Nationalsozialismus hervorgebracht.Sie führte direkt zur Auflösung,dem kulturellen und ökonomischen Zusammenbruch der Nation.Es blieb den Deutschen zu diesem Zeitpunkt nur noch die Wahl zwischen Pest oder Cholera,der Ruf nach dem starken Mann mir eisernem Besen.Letztlich nur die gewöhnliche Reaktion für Menschen in Not.Das gleiche bahnt sich bereits wieder an.Ökonomischer und kultureller Zerfall,mit ganz direkten Bezügen zu 1929.Ob danach Deutschland und Europa noch existiert ist allerdings sehr unwahrscheinlich.

Comments are closed.