Im gesamten Bundesgebiet wurden am Montagmorgen von der Polizei Wohnungen durchsucht, um die Verkäufer gestohlener und über Ebay angebotener Waren zu ermitteln. Die Überraschung: „Hinter den Transaktionen stehen nach ersten Ermittlungen offenbar Intensivtäter und arabische Großfamilien“. Der Gesamtschaden liegt laut Polizei bei einer fünfstelligen Euro-Summe. Da es um Vermögens- und nicht bloß um Personenschäden geht, werden in diesem Fall vielleicht sogar einmal Strafen ausgesprochen.

(Spürnasen: ampulsderzeit, Erwin St., Weiterdenker und Erdscheibe)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

59 KOMMENTARE

  1. Arabische Großfamilie.
    Wie nett, gemütlich, warm und idyllisch das klingt.

    In Wirklichkeit hat man es hier mit den Keimzellen des arabisch-islamischen Faschismus zu tun.

    Kein Verbrechen, das diese Muselsippen nicht auf dem Kerbholz haben.

    Raus aus Deutschland.

    Und das so schnell, wie möglich.

  2. Araber sind sehr kreativ – wenn es darum geht, ohne Qualifikation, persönlichen Einsatz und Leistung ..und nach Möglichkeit ohne steuerliche Abgaben, Geld zu „verdienen“!
    Darin sind die Rechtgläubigen einfach unschlagbar! 🙂

  3. Hm, im Westen nix neues. Aber mal so dahin gesagt, die Koreaner, Chinesen, etc. treiben das selbe „Spielchen“, nur, die lassen sich nicht erwischen.

  4. Vermögensschaden?
    Ja, aber nicht für den Staat. Insofern Ablage unter „ferner liefen“.

  5. „Da es um Vermögens- und nicht bloß um Personenschäden geht, werden in diesem Fall vielleicht sogar einmal Strafen ausgesprochen.“

    Wie wahr.

  6. Das wundert mich jetzt aber ein wenig. Hätte eher drauf getippt das die Sachen „verkaufen“ aber nie verschicken. Ok , an „Glaubensbrüder“ wurde das Diesbesgut dann wohl versandt worden sein um nicht deren „Ehre“ zu beleidigen.

  7. Na das wundert mich aber mal wirklich!!! Das würde ja bedeuten, dass die „Muselmänner“ mittlerweile auch die Technik beherrschen!

    Naja, dann kaufen wir bei ebay halt auch nicht mehr…;-)

  8. Wenn die islamischen Täter dann bei Gericht nach dem erlernten Beruf fragen, wird man todsicher „Hartz4“ als Antwort bekommen. Dealer, Hehler, Lude, Fernsehguker, Rumkacker sollten endlich Ausbidungsberufe werden. Alles andere als die Anerkennung dieser unter den Kulturbereicherern so beliebtenh Berufe beleidigt den Islam!

    Das kriminelle Gerocks gehört abgeschoben, aber schnell!

  9. Welche Strafen könnten das wohl sein ?
    100 mal an die Tafel schreiben.
    „Helerware übers Internet zu Verkaufen ist nicht Nett.“

  10. Und ich höre schon die Gutmenschen: „Das liegt nur an der Armut, die Großfamilie bekommt nicht genug Geld vom Staat“ etc.

    Nein, ich glaube nicht, dass sie wirklich Strafe zu erwarten haben. Das wird doch wieder mit dem anderen kulturellen Hintergrund entschuldigt.

  11. Wenn sie die islamischen Täter dann bei Gericht nach dem erlernten Beruf fragen, wird man todsicher “Hartz4? als Antwort bekommen. Dealer, Hehler, Lude, Fernsehgucker, Rumkacker sollten endlich Ausbidungsberufe werden. Alles andere als die Anerkennung dieser unter den Kulturbereicherern so beliebten Berufe beleidigt den Islam!

    Das kriminelle Gesocks gehört abgeschoben, aber schnell!

  12. Ja, das gibt ärger!

    Wer schwarz fährt oder eine Postkarte klaut, den verfolgt die Staatsmacht ohne Gnade, genau so den, der falsch parkt!

    Pech gehabt ihr Dösiaraber!

    Aufs Maul hauen = Null Strafe

    Klauen und Hehlen = Strafe

  13. „Nein, ich glaube nicht, dass sie wirklich Strafe zu erwarten haben. Das wird doch wieder mit dem anderen kulturellen Hintergrund entschuldigt.“

    Nein, Medea, natürlich werden sie nicht bestraft. Die haben halt (k)eine andere Kultur.
    Es wird wahrscheinlich alles den minderjährigen Familienmitgliedern zugeschoben, die dann wie Kinder bestraft werden.
    Die laschen Berliner Richter werden schon eine Sanktion finden, die beeindruckt- zum Beispiel 2 Sozialstunden, die dann eh keiner ableistet, oder einen Erlebnisurlaub.

    Wenn ich höre, dass man einfach dem Pack noch mehr Geld in die Hand drücken muss, und dann sollen angeblich alle Probleme gelöst sein, muss ich kotzen. Das ist doch völlig weltfremd!
    Die Großfamilie eines Postboten hat weniger als die eines arabischen Hartz4, der nebenher noch Handel treibt. Also: warum werden die deutschen Kartoffeln so selten kriminell, sondern in erster Linie die lieben Muslime?

  14. Die arabische Großfamilie hat vermutlich der Intelligenz entsprechend nur die Verpackungsarbeiten dazu beigesteuert.

  15. Hoffentlich erkennt man endlich, dass ‚Abziehen‘ bei jungen Türken, Arabern, Bosniern, Kosovaren und anderen Musels in Deutschland nicht das Werk schlecht erzogener Jugendlicher ist, sondern bandenmäßig betriebene Kriminalität, bei der auch die Väter einbezogen sind. Diese Jugendlichen sind doch Teil des Dschihads, der uns als muselmanische Multikriminalität kulturbereichert.

  16. Darum stellt man an den Verkäufer, bevor man etwas ersteigert eine einigermaßen sinnvolle Frage.
    Wenn (überhaupt) Antwort kommt, kann man schon mal erkennen, ob der Verkäufer die deutsche Rechtschreibung und Grammatik beherrscht und eigene Rückschlüsse daraus ziehen.
    Ich mache das zumindest immer so.

  17. Hat jetzt nicht unbedingt etwas mit dem Islam zu tun.

    Es ist einfach so, daß der Mensch weniger Hemmungen hat Angehörige andere Völker zu beklauen das als die eigene Sippe.

  18. # 16 talkingkraut

    …die Jugendlichen gehen dann quasie regelmäßig unregelmäßig „arbeiten“?
    Je nach Lagerbestand?
    Klingt ja schon irgendwie intelligent und nach BWL.

  19. “Hinter den Transaktionen stehen nach ersten Ermittlungen offenbar Intensivtäter und arabische Großfamilien”

    Nach dem türkischen Unternehmertum, das sich in illegalen Autorennen mit hochkarätgen Sportwagen manifestiert, bekommen nun endlich auch die arabischen Familienunternehmen den Ruhm, den sie verdienen.

  20. #20 MusLee (06. Okt 2008 18:14)

    Sieht mir eher nach eigenmächtiger Säuberung durch den Provider aus!?

  21. #21 Arminius1984 (06. Okt 2008 18:14)

    Aber mit Mülltikülti und mit Einwanderung hat es aber schon was zu tun, gell?

  22. #20 MusLee
    Vielleicht sind es schlicht und einfach mal pekuniäre Gründe. Wer weiß? Abwarten!

  23. Diese Musels sind völlig bescheuert und das ist auch gut so. Sie hätten statt Hehlerware auf Ebay anzubieten, gleich eine Selbstanzeige machen können. In den USA hat die Polizei vor kurzem einen Musel gefangen, der der Journalistin Debbie Schlussel in Emails u.a. gedroht hatte sie zu vergewaltigen. Er hatte die E-Mails von seinem privaten PC verschickt. Verbrecherische Musels sollten lieber die Finger von komplexen EDV Systemen lassen. He he he … 🙂

  24. 250 Beamte im Einsatz, massenweise Wohnungen durchsucht, ganze Großfamilien sind involviert, auch noch Drogenhandel… und dann nur 4 Festnahmen? Da ham se aber ordentlich zugelangt, die Herren!

  25. Wenn die Bundeswehr gegen das deutsche Volk eingesetzt wird,brauchen die armen Soldaten dann aber eine menge Therapiestunden um das zuverarbeiten.Die Politiker gehen ihren sturen Weg in die Diktatur Europa ,Heil Europa ,Heil Islam.Ade Demokratie und Freiheit.

  26. Seit wann ist es für Rechtgläubige strafbar, dummen Dhimmis das Fell über die Ohren zu ziehen?

  27. #27 max

    Armeen, die gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt werden, fliegen den Politikern um die Ohren.

    Die Politiker müssten sich schon eine eigene ihnen absolut hörige Soldateska schaffen, wie die Kosaken im zaristischen Russland oder die SS in Nazi-Deutschland.

  28. Tja,hätten die Arab-Deppen ihre Gewinne mal besser über ne Scheinfirma versteuert gäbs sicher wieder Sozialstunden.Bei Steuerhinterziehung greift die Staatsmacht durch,wenn die Steuerkartoffel abgezockt wird liegt natürlich kein öffentliches Interesse vor aber Steuerhinterziehung ist geich Hochverrat . 😀

  29. Da gab es mal einen, der bei ebay täglich einen Koran vertickt hat. Bei dem hab ich mich gefragt, ob das Finanzamt davon weiß…

  30. Hoffentlich erkennt man endlich, dass ‘Abziehen’ bei jungen Türken, Arabern, Bosniern, Kosovaren und anderen Musels in Deutschland nicht das Werk schlecht erzogener Jugendlicher ist, sondern bandenmäßig betriebene Kriminalität, bei der auch die Väter einbezogen sind.
    Was sich vermutlich nicht in den Urteilen niederschlagen wird; praktisch handelt es sich um organisierte Kriminalität (wozu der parallele Sozialbetrug eigentlich noch berücksichtigt werden müsste…), allerdings wird vermutlich der den Jugendlichen zufallende Part der Gewaltkriminalität abgetrennt und die Eltern sind (allenfalls) wg Hehlerei dran. Da es sich entweder um Staatenlose (Palästinenser) oder um Bürger von Staaten handelt, die unverschämterweise eine Rücknahme verweigern (Libanon), wird sich nichts ändern. Zudem ist diesen Clans bewusst, dass ihre eigentlich anachronistischen Familienstrukturen eine immense Machtbasis gegenüber unserem politischen System darstellen: So betreiben sie geziehlt die Verbreiterung ihrer Familienbasis und offensichtlich findet auch in den jüngeren Generationen keine nennenswerte Umorientierung statt (die es zB unter Teilen der türkischen Migrannten gibt). Insofern sehe ich keine gesellschaftlich akzeptable Lösung für dieses Problem. Praktisch könnten höchstens andere Mafiabanden diese Clans verdrängen und subtanziell schädigen.

  31. 38 wolfi

    Frag doch mal höflich beim F-Amt an,am besten gleich mit ner URL zum Verkäuferprofil.Ordnung muss schliesslich sein. 😉

  32. Da bauen strebsame Mitbewohner dieses unseren Landes in harter Arbeit ein ihnen zusagendes, arttypisches Gewerbe auf.

    Und die fremdenfeindliche, rassistische Obrigkeit zerstört wieder alles…

  33. #34 No-go-Area-fuer-Deutsche

    …zum Beispiel das hier:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1218660645432.shtml

    Lügen zum Moscheentag.
    Wie sehr kann sich der Kölner Stadtstürmer noch verbiegen?
    Was für SCHLEIMER (‚tschuldigung, das mußte jetzt mal raus. Schreib jetzt wieder leise weiter)!

    „SPD-Parteichef Uwe Göllner zufolge, der unter den Besuchern und 1994 Bürgermeister war, war der Bau nicht umstritten, anders als die große in Köln geplante Moschee“.
    Häääääääääääääääää????
    Denn im nächsten Satz heißt es: „Der Imam lächelt auf die Frage, ob ihn der Streit in der Domstadt ärgere, …“
    Hier braucht mein kleines Gehirn jetzt Eure Hilfe. Was will der Autor damit sagen?

    Und überhaupt: Ich denke, es gibt keinen Kopftuchzwang??? Ich denke, da laufen immer Frauen auch ohne Kopftuch rum und das wäre eine „Option“!
    Da hat sich wohl jemand verplappert.

    „Insgesamt eine Stunde sollte ein Muslim am Tag beten, zu fünf verschiedenen Zeit – nach Alkans Ansicht nicht zu viel verlangt. Frauen seien davon befreit – was eine freundliche Dame damit erklärt, dass diese im Gegensatz zu den Männern auch gar keine Zeit hätten. Eine Erklärung, die allgemeines Schmunzeln zur Folge hat“.
    Was wohl nichts anders als der Beweis ist, daß die alle arbeitslos sind und auch noch ihre Frauen schuften lassen.

  34. Russland hat doch unendliche Weiten von Land.
    Putin könnte doch ein Gebiet der Größe von halb Bayern mit Stahlbeton umzäunen und dann Moslems gegen Gebühr zur Selbstverpflegung aufnehmen.
    Würde der Entwicklung von Moslems wahrscheinlich nicht schaden und der Muezzin könnte sich die Stimmbänder kapputkrächtzen.
    Und niemand würde die Musels in der Ausübung ihrer Kultur stören.

    Das wäre doch eine gute Gelddruckmaschine für die Russen.

  35. MoPo: „Hinter den Transaktionen stehen nach ersten Ermittlungen offenbar Intensivtäter und arabische Großfamilien.“

    Jeder weiß, wer gemeint ist. Genauer wäre „türkisch-„libanesische““ Sippen.

    „Seit 20 Jahren versuchen Polizisten und Staatsanwälte Mahmoud Al-Z. hinter Gitter zu bringen oder abzuschieben. Sie halten ihn für einen der einflussreichsten Kriminellen Berlins. Nachweisen konnten sie dem Chef einer berüchtigten libanesischen Großfamilie bisher wenig. … „

    https://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2006/0303/berlin/0023/index.html

    Jeder weiß: Er schmiert und / oder bedroht Richter. Die MoPo traut sich nicht, seinen Namen zu nennen, sonst kommen Mohammed El-Z.s Staranwälte (vgl. HH-Osmani und GAZPROM-Schröder), und klagen wg. verletzter Gefühlchen.

  36. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!” (Maria Böhmer Bundesintegrationsbeauftragte CDU)

  37. SPIEGEL-Dossier, Auszug

    “ … Das Landeskriminalamt spricht von „importierter Kriminalität“: In den seltensten Fällen gehen Bandenkriege, Drogenhandel, Schutzgelderpressung und Schießereien in Berlin auf das Konto deutscher Straftäter. In der Hauptstadt haben es die Beamten hauptsächlich mit libanesischen Großfamilien zu tun, die seit Jahren die kriminelle Szene beherrschen.

    Ein 50- seitiger LKA- Bericht über importierte Kriminalität brachte es ans Licht:
    Gegen keine andere ethnische Gruppe wird häufiger ermittelt und keine ist potenziell so gewalttätig wie die libanesisch-kurdische. LKA-Ermittler Peter K. kennt sich aus in Berlins Schattenreich und kann solche Erhebungen nur bestätigen: Die Unterwelt sei naturgemäß eine Welt für sich, in der eigene Regeln herrschten und es sogar eine eigene Gerichtsbarkeit gebe, so der Beamte. „Diese Leute unterwerfen sich nicht ohne weiteres unseren Gesetzen.“

    Die Clans sind nach den Prinzipien der organisierten Kriminalität strukturiert – Fehden werden untereinander ausgetragen, Blutgelder bis zu 250.000 Euro sind keine Seltenheit. Seit den achtziger Jahren versucht die Berliner Polizei, in die Unterwelt vorzudringen. In den letzten zehn Jahren zählte das LKA allein im kurdisch- libanesischen Milieu 20 Schießereien sowie weitere schwere Auseinandersetzungen – darunter Massenschlägereien, Handgranatenanschläge und zwei Morde.

    Die herausragende Figur der Szene soll Mahmud al-Zein sein: Mit Autorität und hartem Durchgreifen hat sich der offiziell arbeitslose Sozialhilfeempfänger nach Polizeierkenntnissen seinen Platz als Hauptstadt-Pate gesichert: „Ich habe den Leuten in Berlin bewiesen, was der richtige Weg ist“, tönt al-Zein heute selbstbewusst. Er gilt den Fahndern als uneingeschränkter Führer jener arabischen Gruppierungen, die maßgeblich an Drogenhandel und Schutzgelderpressung beteiligt sind und Umsätze in zwei- bis dreistelliger Millionenhöhe machen.

    Al-Zein reiste 1982 mit seiner Ehefrau über den damaligen Grenzübergang Friedrichstraße ein. Als „staatenloser Moslem“ stellte er seinen ersten Asylantrag, der 1984 abgelehnt wurde. Da er zu diesem Zeitpunkt keinen gültigen Pass besaß, konnte der Mann, der sich zunächst als Libanese und später als Kurde bezeichnete, nicht ausgewiesen werden. Im Juli 1988, al-Zein war inzwischen straffällig geworden und im Besitz neuer Papiere, wurde seine Ausweisung per Gericht beschlossen. …

    Fundort:

    http://www.ariva.de/derLibanese_El_Presidente_u_d_Rauschgifthandel_t270369

  38. Arabische Großfamile = Moslems, sonst hätten sie keine Ehre. Hehlerwahre bei Ebay, ich glaub dafrauf stehr Steinigung! Steinigt sie!

  39. .. .laut Sharia geht auch bei Diebstahl Hände abhacken, also undo Steinigung und nur Hände abhacken, aber bitte vor dem internationalen Sharia-Gerichtshof!

  40. > Da er zu diesem Zeitpunkt keinen gültigen Pass besaß, konnte der Mann, der sich zunächst als Libanese und später als Kurde bezeichnete, nicht ausgewiesen werden.

    Abschiebung in Drittstaaten einführen!
    Abschiebung in Drittstaaten einführen!
    Abschiebung in Drittstaaten einführen!

    Egal wohin, einfach raus!

  41. # 54 European Patriot

    Abschiebung in Drittstaaten einführen!
    Abschiebung in Drittstaaten einführen!
    Abschiebung in Drittstaaten einführen!

    Egal wohin, einfach raus!

    Aber: Wer will schon das Gesindel ?!?

    So wie Basta-Gerd seinen Freund „lupenreiner Demokrat“ Putin hat, hatte Birne-Kohl seinen
    Freund, den Milliardendieb und Massenmörder Soeharto. Der hatte seine eigene Lösung für das Problem „Wohin mit ungeliebten Zeitgenossen?“: Rein in ein Militärflugzeug und über der Sundastraße dann ein Schubs aus der geöffneten Ladeluke …
    .

  42. # 54 European Patriot

    Abschiebung in Drittstaaten einführen!
    Abschiebung in Drittstaaten einführen!
    Abschiebung in Drittstaaten einführen!

    Egal wohin, einfach raus!

    Aber: Wer will schon das Gesindel ?!?

    So wie Basta-Gerd seinen Freund „lupenreiner Demokrat“ Putin hat, hatte Birne-Kohl seinen
    Freund, den Milliardendieb und Massenmörder Soeharto. Der hatte seine eigene Lösung für das Problem „Wohin mit ungeliebten Zeitgenossen?“: Rein in ein Militärflugzeug und über der Sundastraße dann ein Schubs aus der geöffneten Ladeluke …
    .

  43. Bei den Großfamilien kann man getrost jede Straftat ansiedeln.

    Für PI-Leser kaum eine Überraschung.

  44. …werden in diesem Fall vielleicht sogar einmal Strafen ausgesprochen.

    Ja, sofern sich unter den Geschädigten Nichtkartoffeln befanden.

  45. …und wer ist Schuld?? Natürlich die bösen deutschen, lassen die Herrenrasse nicht ordentlich Geld verdienen und verbieten dem Musels sich zu integrieren.
    Stell mich in die Ecke und schäm mich 😉

Comments are closed.