Bart Debie (Foto) ist den Teilnehmern am Counter Jihad Treffen in Brüssel in guter Erinnerung. Der ehemalige Polizist und Mitglied von Vlaams Belang gehörte zum Team, das sich um die Gäste kümmerte und dafür sorgte, dass alles reibungslos ablief. Heute Mittwoch muss er nach langem Rechtsstreit für ein Jahr ins Gefängnis. Die Anklage lautet auf Rassismus.

Debie war einst ein sehr erfolgreicher Polizeiermittler in Antwerpen. Er kämpfte gegen die von der Mafia betriebene Prostitution, Menschen- und Drogenhandel. Eines schönen Tages wurden Debie und seine Leute von fünf mit Baseball-Schlägern und Messern bewaffneten Türken angegriffen. Zwei Zeugen haben das sogar beobachtet. Nachdem die Angreifer festgenommen worden waren, wurde Debie zu einem SWAT-Team abberufen und seine Leute brachten die Türken in Untersuchungshaft.

Die Türken behaupteten später, auf der Polizei geschlagen und mit rassistischen Sprüchen beschimpft worden zu sein. Debie glaubt, die Türken könnten während seiner Abwesenheit tatsächlich geschlagen worden sein. Jedenfalls wurde Debie als Vorgesetzter wegen des Vorfalls in seiner Abwesenheit suspendiert und verurteilt.

Heute muss er ins Gefängnis für ein ganzes Jahr – für ein Verbrechen, das er nicht begangen hat, bei dem er nicht anwesend war und über das keine absolute Gewissheit herrscht, ob es sich überhaupt so zugetragen hat.

Wer Debie jetzt noch helfen will, kann mit einem Brief an die belgische Botschaft ein gutes Wort für ihn einlegen.

» Adresse der belgischen Botschaft in Berlin:

Jägerstraße 52-53
10117 Berlin
Berlin@diplobel.org

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

101 KOMMENTARE

  1. 1 Jahr Knast – für den Tarif könnte man in Deutschland gleich einen ganzen Sack „Kartoffeln“ abstechen.
    Vorausgesetzt man hat Migrationshintergrund und muß für einen 7er BMW sorgen.

  2. Es wird noch schlimmer kommen. Jegliche Kritik an Multi-Kulti, Einwanderung und Islamisierung wird man in Zukunft unter Strafe stellen. Das klaglos hingenomme Rauchverbot war nur ein Test, und man dreht ja schon an der Schraube um das Rauchverbot noch zu verschärfen. Wenn dieser Test geglückt ist wissen sie, dass sie alles verbieten können was ihnen polititisch in den Kram paßt.

    http://de.news.yahoo.com/26/20081029/tpl-zustimmung-in-der-spd-fr-europaweite-d9ce36d.html

  3. SO KANN ES JEDEM ERGEHEN, der ISLAMKRITISCH SICH GEGEN DIE EU-VERBRECHER EINSETZT!!

    Genau so läuft es ab,. in einer faschistsichen Struktur, es darf keine Abweichler geben und man erfindet einfach die Gründe (wie zu Hexenjagdzeiten), um Andersdenkende zu verurteilen, welche das gesellschatfliche Konzept stören! Auch, wenn sie unschuldig sind!

  4. Wenn sich das wirklich so zugetragen hat, wie in dem Artikel beschrieben, dann ist das erscheckend. In Belgien wundert mich mittlerweile zwar gar nichts mehr, dennoch stelle ich mir die Frage, wann es bei uns so weit ist und wann die Polizei bei PI-Kommentatoren an der Haustür steht. Äh, Moment … es klingelt gerade …

  5. daß die europäische justiz egalitär ist, wie es in den verfassungen der einzelnen länder steht, ist ein ammenmärchen. interessant ist, daß dieses justizopfer von einere rassistischen justiz wegen rassismus verurteilt wird.
    hätte er als musel einen s-bahn-passagier halb tot geschlagen – einfach so – wäre er sicher mit „bewährung“ davongekommen.
    die europäische justizpraxis unterscheidet sich manchmal nicht so wesentlich von der islamischen scharia. und das nicht nur unter hitler, stalin und co..

  6. #2 predator66
    Nähern?
    Wir sind schon mitten drin.
    Siehe Köln am 20.9.
    Es wird fürchterlicher als es G.O. in 1984 vorhersah.

  7. Es wird der Tag kommen an dem man eingesperrt wird, wenn man eine politisch unkorrekte Meinung äußert oder verdächtigt wird eine politisch unkorrekte Meinung zu haben.

    Meinungsfreiheit und Demokratie sind längst abgeschafft(siehe Köln 20.09.08).
    Merke: Auch die DDR nannte sich eine Demokratie obwohl sie keine Demokratie war.

  8. Fragt doch mal Gauweiler und Schachtschneider wie das im EU-Verfassungsvertrag steht,die kennen sich damit am besten aus.Es wird noch viel schlimmer kommen,hoffendlich erlebe ich das nicht mehr.Mir wird schlecht.

  9. Das absolut letzte! Während man die Verbrecher jedes mal mit Sozialstunden abfertigt und höchste Priorität auf Resozialisierung legt, egal wie schlimm das Opfer zugerichtet ist, sperrt man die Leute ein, die diese Verbrecher festnehmen. Einfach nur krank…

  10. Ein Türke behauptet einfach der Polizist hätte ihn geschlagen und beschimpft. Schwuppdiwupp wird der Polizist verurteilt und bekommt keine Bewährung.

    Das was Türken und Libanesen sagen wird ernst genommen. Man erinnere sich an El Masri und an Rübezahl.

    Die Tatsache dass Bart Debie für Vlaams Belang tätig ist hat natürlich auf das Urteil keinen Einfluss gehabt. (Lach)

    Ja, in diesem Urteil – ein Jahr ohne Bewährung – da ist eine (Un)Menge an Political Correctness drin.

    Was heisst Riehe auf Flämisch ?

  11. Bart Debie muss für ein Jahr ins Gefängnis

    Auch dieses Urteil belegt: Die Absicht der EU-Machthaber, Europa in eine Kolonie des Islam (Eurabia) zu verwandeln, ist leider kein Hirngespinst, sondern zunehmend greifbare Realität.

    Islamisierungsgegner werden von Moslems mit dem Tode bedroht und vom Staat inhaftiert, islamkritische Internetseiten müssen ins Ausland umziehen, um überhaupt noch frei berichten zu können, Moscheebaugegner werden bei Pogromen verfolgt und zusammengeschlagen, die gleichgeschalteten Medien berichten stundenlang über die Darmkrämpfe von Dieter Bohlen, anstatt die Bevölkerung über die existenziellen Bedrohungen für die demokratische Grundordnung zu informieren.

    Wohin wird dies alles führen?

    Müssen wir Regimekritiker am Ende wieder -so wie 1849 und 1933- das Land verlassen und in den USA um poitisches Asyl bitten?

    Wie weit werden die Machthaber noch gehen?

    Wozu sind sie noch fähig?

  12. @#9 max (29. Okt 2008 17:07)

    huhu max,
    es hört aber abrupt auf, wenn doch mal etwas (bombiges) „passiert“.

    salu und einen schönen abend
    cagney

  13. der Weg in die Gesinnungdiktatur ist zugleich der Weg in den Abgrund. Die Stiefelknechte des Islam machen das was rotgrüne Nazis perfekt können, Gesinnungsterror. Die nächste Stufe ist schon gezündet, berufliche, wirtschaftliche soziale Vernichtung. Am Ende werden dann die Gulags stehen in denen der rotgrüne Mob mit Peitsche und Genickschuß seine niedrigen Instinkte auslebt. Schauen wir nicht alle zu? Warten auf Hannemann, daß der vorangeht?
    Freiheit und Demokratie jetzt, keinen Fußbreit den Moslems und ihren Schergen.
    Wir sind das Volk.

  14. Da bekommt heute aber noch jemand eine nette Mail …natürlich mit Anfrage einer Lesebestätigung

    Bei keiner Reaktion werde ich mal ein freundliches persöhnliches Gespräch ins Auge fassen.

    Respekt dem

    Der ehemalige Polizist

    Ex-Cop und viel Erfolg bei den anstehenden Revisionsverfahren.

    Ich würde mal sagen mir währe der Mann noch sympathischer wenn er das getan hätte was Ihm vorgeworfen wurde und wofür er verurteilt wurde.

    Aber so ist es halt immer …Märtyrer werden auch durch Justiz. Fehlentscheidungen geschaffen.

    Herzlichen Dank schon mal im voraus
    Bart Debie !

    Und sorry ..schade das es Dich getroffen hat.

    Aber das Risiko von seinem Arbeitgeber gekickt zu werden wenn man sich nicht an dessen Vorgaben hält hätte man beim einschlagen der Cop-Laufbahn mit einplanen müssen.

    Ironie —>ENDE.

    Realität —>Anfang.

    MfG Bloggy

  15. Hier ist das Original dieser Meldung.

    Bitte lest es, denn es enthaelt weitere wichtige Einzelheiten.

    So wurden Debie z.B. auf 12 Jahre die Buergerrechte aberkannt, so dass er auf absehbare Zeit nicht waehlen, bzw. gewaehlt werden kann.

    Der Fall war bereits mit einem Freispruch abgeschlossen und wurde von der Staatsanwaltschaft Antwerpen erst wieder ausgegraben, als Debie Abgeordneter von Vlaams Belang wurde.

  16. Wird eigentlich ganz Europa zu einem Tollhaus? Können Politiker die Islamisierung gar nicht mehr abwarten?
    Sind alle total durchgeknallt?

    Sehr seltsam was sich hier mittlerweile abspielt….

  17. Das erinnert sehr stark an die Linken-Mafia in Brüssel mit Ihrem korrupten islamfreundlichen Bürgermeister an der Spitze.

  18. Ich dachte bislang, die DDR sei abgeschafft worden, dabei wurde doch der demokratische Westen aufgelöst. So kann man sich irren.

  19. Das ist keine große Überraschung aus dem Land der Kinderf…mafia! Am besten aus der EU heraus schmeißen und besetzen, bevor diese Bande gefährlich wird!

  20. Für ein Jahr Gefängnis kann ein Kültürbereicherer einen Massenmord ( getreu dem Propheten ) begehen und er bekäme noch Bewährung.

  21. Die Aberkennung der Buergerrechte ist nur eines von vielen Waffen im Arsenal der EU und ihrer Provinzregierungen.

    Weitere Instrumente sind Arbeitsverbote, Berufsverbote, Schliessung von Firmen und Konsfiszierung von Besitz, auch wenn diese in keinem Zusammenhang mit dem „Verbrechen“ stehen.

    Nachzulesen im „EU-Rahmenbeschluss gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit“, der Anfang 2009 in allen Provinzen in geltendes Recht umgewandelt wird!

  22. Entschuldigung, aber die Geschichte klingt unglaubwürdig. Da wären:

    Mehrere Straftäter, die von Zeugen dabei beobachtet werden wie sie mit Waffen Polizeibeamte angreifen und die anschließend festgenommen werden und auf die Wache gebracht werden.

    Ein Polizeibeamter der nicht anwesend ist während eine bestimmte Straftat stattgefunden haben soll und trotzdem verurteilt wird.

    Ein Gericht, dass den Straftätern mehr glaubt als den Polizeibeamten, obwohl die Türken allen Grund hätten zu lügen.

    Entschuldigung, aber die Geschichte klingt hochgradig unglaubwürdig. Gibt es dazu deutschsprachige Quellen?

  23. ich wünsche den verantwortlichen herren und damenvon der justiz und sonstige

    G Ö T T L I C H E G E R E C H T IG K E I T.

  24. #26 Markus Oliver

    „Entschuldigung, aber die Geschichte klingt hochgradig unglaubwürdig. Gibt es dazu deutschsprachige Quellen?“

    Was bist DU denn fuer einer?

    Nur deutsche Quellen sind glaubwuerdig???

    Ich habe die Quelle in # 18 genannt. Du koenntest natuerlich auch warten, bis es im Stern oder Spiegel steht …

  25. Mit solchen Methoden konnte die DDR 40 Jahre bestehen.
    Der Kritiker geht in den Knast, und die Masse hat Angst als Kritiker zu gelten.

    Bestrafe einen, Erziehe alle.

    Irgendwann kommt der Tag der Entscheidung – gehe ich bis zum bitteren Ende ( mit allen Konsequenzen ), oder werde ich mein Leben lang als „Dhimmi-Zombie“ verbringen.
    Jeden einzelnen Tag, Gedemütigt und in Trauer auf die Mutlosigkeit, als noch Hoffnung bestand.

    Als Deutscher Rentner im Jahre 2035 wird es die Hölle auf Erden. Das macht mir Angst.

  26. #25 Sceadugengan schrieb:

    „Nachzulesen im “EU-Rahmenbeschluss gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit”, der Anfang 2009 in allen Provinzen in geltendes Recht umgewandelt wird!“

    Ich kann jedem nur empfehlen, den Link anzuklicken! Da bahnt sich eine Gesinnungsdiktatur unglaublichen Umfanges an.

  27. #2 BePe hat recht:

    Es wird noch schlimmer kommen. Jegliche Kritik an Multi-Kulti, Einwanderung und Islamisierung wird man in Zukunft unter Strafe stellen.

    Jedes volk hat die regierung, die es verdient!

    Nicht etwa
    Theo Retisch
    lassen sich doch die eu-völker ALLES gefallen.
    Warum nur…..?

  28. btw: Was it eigentlich aus der EU-Kritikerin und Kämpferin gegen Kinderprostitution, Janett Seemann, geworden?

    http://www.janettseemann.info/

    Sie hat eine Videobotschaft an IMerkel geschickt, und die Verwicklungen hoher Brüder, äh, Kommissare, In Dutroux-€U-Kinderschänderringe thematisiert.
    Jetzt ist sie weg, wie ihre Website.

  29. Wartet es ab, in Deutschland kommt das auch noch. Siehe in einzelnen Bundesländern:
    Bayern schränkt das Versammlungsgesetz ein (im Kampf gegen Neonazis, weiß man ja). In Brandenburg sollen „Haßverbrechen“ (das sind Gedankenverbrechen von rechter Seite) zwingend ohne Bewährung bestraft werden. In Mecklenburg-Vorpommern sollen Kandidaten vom Wahlausschuß abgelehnt werden können, wenn ein Verdacht auf extremistische Bestrebungen besteht. Also nicht ein Parteienverbot, wie es schon einige Male gab, sondern der lokale Politklüngel darf über einzelne Bewerber entscheiden. Ich denke, daß es keine fünf Jahre dauert, bis das Nichtanerkennen des Islam-ist-Frieden-Dogmas gleichgesetzt wird mit Islamkritik und damit mit Haßverbrechen. Das wird dann ähnliche verbale Folgen haben, wie es jetzt schon in Gesprächen über Rechts-Links-Kontroversen gibt, in denen Links nicht einfach so kritisiert werden darf, sondern immer relativiert wird:
    „Was die Linken da machen, ist nicht gut, aber die Nazis sind noch viel schlimmer.“

  30. @TITO

    Als Deutscher Rentner im Jahre 2035 wird es die Hölle auf Erden. Das macht mir Angst.

    Die Frage ist nicht ob, sonden wo in Deutschland

    Tja so ist das leider..wer sich mit Hunden ins Bett legt braucht sich über Flöhe und Ungeziefer nicht wundern.

    MfG Bloggy

  31. Eine Arbeitskollegin aus Ostdeutschland beobachtet alles ganz genau und sagte zu mir: So begann es damals in der DDR auch! ………..

  32. #18 Sceadugengan (29. Okt 2008 17:17)
    Hier ist das Original dieser Meldung.

    Bitte lest es, denn es enthaelt weitere wichtige Einzelheiten.

    So wurden Debie z.B. auf 12 Jahre die Buergerrechte aberkannt, so dass er auf absehbare Zeit nicht waehlen, bzw. gewaehlt werden kann.

    Der Fall war bereits mit einem Freispruch abgeschlossen und wurde von der Staatsanwaltschaft Antwerpen erst wieder ausgegraben, als Debie Abgeordneter von Vlaams Belang wurde.

    Ferner liest man dort:
    – und der Polizist, der die „rassistischen“ Bemerkungen eingestandenermaßen tatsächlich gemacht hat, ging straffrei aus.
    – und die türkischen Kültürbereicherer, die die Polizisten angegriffen haben, gingen straffrei aus (wie immer).

    Bart Debie bekommt die Bürgerechte für 12 (!!!!!!!!!) Jahre aberkannt, währen den multikriminellen Kültürbereicherern die Staatsbürgerschaft, das Wahlrecht etc. nachgeschmissen werden.

    Ich vermute, genau darum, um die Aberkennung des aktiven und passiven Wahlrechts gegenüber einem Vlaams-Belang-Mitglied, ging es den Richtern und ihren Hintermännern aus der Politik. Das eine Jahr Haft ist nur Mittel zu diesem Zweck (vermutlich handelt es sich die Mindesthaftstrafe, ab der einem Verurteilten die Bürgerrechte aberkannt werden können).

    Belgien war noch nie ein echter Rechtsstaat, aber das hat eine neue „Qualität“, die für die Rechtsstaatlichkeit im übrigen multikulturell bereicherten Europa einiges erwarten lässt.

  33. Das habe ich auch alles gelesen, aber das sind lediglich Behauptungen.

    Ich würde gerne irgendetwas offizielles dazu lesen. Wenn Debie nichts zu verbergen hat, kann er ja ruhig etwas aus der Akte veröffentlichen lassen. Es muss doch möglich sein darüber mehr zu erfahren als nur die Behauptungen irgendwelcher Leute auf irgendwelchen Internetseiten. Auch in Belgien werden Gerichtsurteile schriftlich verfasst.

  34. Ich persölich finde ds Urteil richtig, denn schließlich müssen alle Andersdenkenden und Antidimmihs in den Bau!

  35. #39 Markus Oliver (29. Okt 2008 18:06)
    Das habe ich auch alles gelesen, aber das sind lediglich Behauptungen.

    Ich würde gerne irgendetwas offizielles dazu lesen

    Was OFFIZIELLES! Ich bin beeindruckt. Falls Du damit das meinst, was ich vermute – das dürfte die am wenigsten erhellende Quelle sein.

  36. Was OFFIZIELLES! Ich bin beeindruckt. Falls Du damit das meinst, was ich vermute – das dürfte die am wenigsten erhellende Quelle sein.

    Zum Beispiel eine Urteilsbegründung. Das wäre doch mal etwas.

  37. # 13 Mastro Cecco:
    „Müssen wir Regimekritiker am Ende wieder -so wie 1849 und 1933- das Land verlassen und in den USA um politisches Asyl bitten?
    Wie weit werden die Machthaber noch gehen?
    Wozu sind sie noch fähig?“

    Bei aller realistischen Einschätzung der Gefahren, die freiheitlich Engagierten drohen: Ganz unmöglich ist es noch nicht etwas zu tun.

    In diesem Fall wird man niemanden sensibilisieren können, dagegen hat es durchaus Sinn,

    den Bericht über die Steinigung in Somalia aus dem Hamburger Abendblatt zu kopieren und mit Quellenangabe unkommentiert auszulegen. Das verringert das Risiko wegen „Rassismus“ verfolgt zu werden, wenn man erwischt wird.

    Dahin sollte es aber nicht kommen. Am besten so etwas in Zügen oder anderen gut besuchten Plätzen liegen lassen.

    Es geht darum aktiv zu werden.
    Tut etwas für die Freiheit!

  38. Na also, läuft doch alles planmäßig. Aber vielleicht findet ja der Bürgerkrieg wirklich nicht statt, weil die Kritiker alle schon vorher im Gulag landen?

    Naja, die EU war ja schon immer eine Kommissions-Diktatur. Zwar mit angeschlossenem Parlament, aber dies nur als Feigenblatt.

    In D ist meines Wissens ja nun der Einsatz der BW im Innern beschlossen. Das wird noch „lustig“.

  39. #39 Markus Oliver
    Diana West
    ist eine international anerkannte Autorin, deren Buecher auch Du lesen solltest.

    Originalmaterial in flaemischer Sprache findest Du im Internet.

    Wenn Dein Interesse an zusaetzlichen, deutschsprachigen „Fakten“ so gross ist, mach Dich mal an die Arbeit, statt hier Deinen Mitkommentatoren Auftraege zu erteilen.

  40. Nun da wissen wir nun was uns erwartet in derZukunft. In unserer BDDR (Bundesdeutsche Demokratische Republik).

    Deutschland ist ein multikulturelles Land.

    Das ist nicht negativ. Nein. Ich sage immer gerne wieder Richtung Bayern…Auch ihr seit Migranten. Migranten die vor etwa 1200 Jahren aus Böhmen hinzugewandert sind.

    Wenn Zuwanderung auf gleicher kultureller Ebene, aber verschiedenen Nationalitäten stattfindet, entsteht durch die Synergien der einzelnen Ethnien neues,positives. Vorausgesetzt die Zuwanderer sind bereit, die Sprache des Gastlandes als ihre Muttersprache anzuerkennen. Wer dies verweigert, zeigt das er nicht an Integration interessiert ist, sondern an der Kolonisierung des Gastlandes arbeitet.

    Aber Masseneinwanderungen von Gruppen, die streng monokulturell ausgerichtet sind, die nur ihre Kultur als recht ansehen, und das anpassen an das aufnehmende Land verweigern, darf nicht stattfinden.

    Die Masseneinwanderung von Ethnieen, die sich als „Herrenmenschen“ betrachten und so im Gastland aufführen, ihr Heimatland aber seltsamerweise trotz Milliardentransfers nicht aus dem Status eines Schwellenlandes bringen, ist zu stoppen. Vor allem da diese Gruppen Antisemitismus nicht gekannten Ausmaßes mitbringen.

    Aber noch ist nichts verloren.

    Art. 20 Abs. 4 GG Widerstandsrecht

    Noch gibt es genug Demokraten, die unser Grundgesetz, unsere demokratischen Grundrechte verteidigen. Über Parteigrenzen hinweg.

    Und es werden von Tag zu Tag mehr.

    norbert.gehrig@yahoo.de

    „Es lebe das heilige Deutschland“ (Graf Stauffenberg vor dem Nazi-Erschießungskommando)

  41. #23 OV Fotograf

    Das ist keine große Überraschung aus dem Land der Kinderf…mafia! Am besten aus der EU heraus schmeißen und besetzen, bevor diese Bande gefährlich wird!
    ___
    Gefährlich ist diese „Brüderschaft“ schon.

    btw, Freddy Thielemans ist solch ein „Bruder“; diese müssen einen Eid ablegen, daß sie das „brüderiche“ Schweige- und Gehorsamsgebot über jeden Amtseid stellen.

    Tip: Seite herunterladen (html / Text), bevor sie „verschwunden“ ist:

    http://www.isgp.eu/dutroux/Belgian_X_dossiers_of_the_Dutroux_affair.htm

    „Einer der Hintermänner von Dutroux war demnach der Vizepräsident der Europäischen Kommission und Ehrenpräsident der Bilderberg-Konferenz.“

    de.wikipedia.org/wiki/%C3%89tienne_Davignon

    (nicht mehr erreichbar: „http://www.janettseemann.info“)

    Der Netzbetreiber bluehost.com, auf welcher Frau Seemann ihre Seiten betrieb, hatte ihren Account nach Veröffentlichung schockierender Nachrichten gesperrt. Janett Seemann recherchierte im Kinderpornomillieu und fand erschreckende Dinge heraus. Unter anderem beschuldigte Sie hinter vorgehaltender Hand, das ein hoher EU-Kommissar in den Kinderpornoskandal verwickelt sei.

    Auf ihrer Seite berichtete Sie über kriminelle Netzwerke, die Kinder entführen … Weiterhin fand Frau Seemann herraus, das diese Netzwerke offenbar so mächtig sind, das sie die Medien manipulieren und alles auf Internetnetzwerke umleiten, um vom eigentlichen Skandal abzulenken. In ihren öffentlichen Videobotschaften erhebt die 29 jährige Janett Seemann (Sport-Coach) Anklage wegen Kindesmissbrauch und weist gleichzeitig darauf hin, das die Täter von der Justiz offenbar geschützt, aber jene, die auf dieses Verbrechen hinweisen, offensichtlich durch die deutsche Presse diffamiert und verunglimpft werden.

    In ihren Botschaften an die Öffentlichkeit, welche sich an Angela Merkel und den Papst richtet, spricht sie von 2.100 Kindern, die in Deutschland pro Jahr verschwanden, und bis heute nicht wieder aufgefunden wurden. Was sie durch Ihre Reportage erfahren habe, gibt ihr Anlass, gemessen an Gesetz und Moral, direkt die öffentlichkein zu informieren, um uns von dem Ernst der Situation in Kenntnis zu setzen. Darin wirft sie den Tätern vor, das Netzwerke in Europa existieren, die auch Deutschland betreffen, welche Kinder entführen, verkaufen, prostituieren …

    Seit dem fehlt von Janett Seemann jede Spur. Im Netz wird auch schon gemutmaßt, das sie der Öffentlichkeit zu viel erzählt hat und deswegen möglicherweise von den betreffenden kriminellen Netzwerken entführt worden sei. …

    http://qoogle.eu/wahrheit//alternative-medien-dokus-videos/janett-seemann-spurlos-verschwunden.html

  42. #47 Norbert Gehrig

    Noch gibt es genug Demokraten, die unser Grundgesetz, unsere demokratischen Grundrechte verteidigen. Über Parteigrenzen hinweg.

    Ganz ehrlich, wenn ich sehe wie ausnahmslos alle westlichen Demokratien inzwischen funktionieren, weiss ich gar nicht ob ich dieses System tatsächlich beibehalten oder gar verteidigen möchte.

  43. #43 Markus Oliver (29. Okt 2008 18:12)
    Was OFFIZIELLES! Ich bin beeindruckt. Falls Du damit das meinst, was ich vermute – das dürfte die am wenigsten erhellende Quelle sein.

    Zum Beispiel eine Urteilsbegründung. Das wäre doch mal etwas.

    Die Urteilsbegründung würde auch ich gerne sehen.

    Kurzes Googeln meinerseits ergab aber erwartungsgemäß nichts Weiterführendes, nur die naturgemäße Häme von Multikulti und Links.

    Es bräuchte wohl eine Profi-Recherche und am besten Kenntnisse des Flämischen.

  44. Gar nicht so einfach zu finden:
    Frau Seemans Schreiben an Merkel
    (Auszug)

    „Frau
    Bundeskanzlerin
    Dr. Angela Merkel
    Bundeskanzleramt
    Willy-Brandt-Straße 1

    10557 Berlin
    Bad Münder, 20.06.2008

    Denunziation eines Verbrechens gegen die Menschlichkeit,
    Bitte um Intervention

    Verehrte Bundeskanzlerin, sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

    erlauben Sie mir, mich Ihnen kurz vorzustellen. Mein Name ist Janett Seemann, ich bin 29 Jahre, Sport-Coach und stamme ursprünglich aus Ostdeutschland.

    Der Schutz unserer Kinder, insbesondere gegenüber sexuellen Gewalttaten und der pädophilen Kriminalität berührt mich im Besonderen aufgrund einer dramatischen persönlichen Erfahrung, bei welcher ich in Frankreich Zeuge geworden bin.
    In diesem Zusammenhang habe ich eine Reportage über die Verbrechen an Kindern in Europa realisiert. Diese Reportage ist momentan in Bearbeitung und dafür bestimmt, über das Internet sowie auf allen anderen möglichen Kommunikationswegen verbreitet zu werden.
    Was ich durch diese Reportage erfahren habe, gibt mir Anlass, mich gemessen an Gesetz und Moral, Sie direkt, öffentlich und ohne auf die Beendigung der Filmbearbeitung zu warten, von dem Ernst der Situation in Kenntnis zu setzen.

    http://www.united-mutations.org/?p=14278

  45. Muss Türkenfritz Schramma auch in den Knast, weil er die Steinewerfer aus dem gesamten Bundesgebiet karrte, um Polizisten zu bewerfen?

  46. Ja, #44 rotgold, ja, # 13 Mastro Cecco:
    Mein voller Ernst: Nutzt in etwa 1 Jahr die dann noch günstigeren Immobilienpreise in den USA.
    Trotz Obama.
    Die amerikanische Gesellschaft wird auch den noch überstehen.
    Schafft euch eine Fluchtmöglichkeit.
    Vor allem dann, wenn ihr Kinder habt. Und bewaffnet euch dort, man weiß nie, was und wer noch kommt. Aber vergesst das Wort Asyl. Dafür gibt`s da nix.
    Vielleicht ist Kanada besser.
    Mir zu unwirtlich.
    Oder Australien.
    Hier, im Land eurer Vorfahren, gibt`s keine Zukunft für Freiheit, Menschenrechte, Selbstbestimmung, Demokratie, Toleranz, Wissenschaft, Kultur, Intelligenz, Recht, Gott.
    Hier herrscht das Böse.

  47. http://www.eu2007.de/de/News/Press_Releases/April/0420BMJRassismus.html

    Pressemitteilungen
    20.04.2007

    EU: Gemeinsame Strafvorschriften gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

    [ganz unten]

    ? Wahrung des Rechts auf Meinungsfreiheit

    Der Rahmenbeschluss enthält verschiedene Bestimmungen, um dem besonderen Spannungsverhältnis zum Recht auf freie Meinungsäußerung Rechnung zu tragen.

    Zum einen legt er fest, dass der Rahmenbeschluss nicht die Pflicht der Mitgliedstaaten berührt, die Grundrechte und die allgemeinen Rechtsgrundsätze zu achten und nennt in diesem Zusammenhang ausdrücklich das Recht auf freie Meinungsäußerung.

    Zum anderen erlaubt es der Rahmenbeschluss den Mitgliedstaaten, die Strafbarkeit von einer Erheblichkeitsschwelle abhängig zu machen. Sie haben die Wahl, die Strafbarkeit auf Fälle zu beschränken, in denen die Handlung zugleich eine Drohung, Beschimpfung oder Beleidigung darstellt oder wenn die Handlung geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören. Damit wird den Mitgliedstaaten der notwendige Spielraum für die Fortführung gewachsener Verfassungstraditionen gewährt.

  48. Australien ist auch eher unwirtlich. Und Kanada ist zu sozialistisch. Die USA sind schlecht zu toppen. Vielfältige Kultur, 52 verschiedene geografische Staaten, eine historisch lange demokratische Geschichte und ein verhältnismäßig gut organisiertes Verkehrssystem, verbunden mit einer effektiven, aktionären Landesverteidigung. Dann kommt hier auch nicht jeder Depp rein. Was nicht heißt, dass es hier keine Deppen gibt. Zumindest für die nächsten 10-20 Jahre kann man hier gut leben. Was danach kommt, weiß eh niemand. Ich weiß nur eins: Die EU ist für eine Ansiedlung eines echten Demokraten und Freiheitskämpfers tabu.

  49. #44 rotgold (29. Okt 2008 18:13)
    Bei aller realistischen Einschätzung der Gefahren, die freiheitlich Engagierten drohen: Ganz unmöglich ist es noch nicht etwas zu tun.

    Da stimme ich natürlich zu.

    Was aber einfach latent Sorge bereitet, ist die Ungewißheit darüber, ob und in welchem Ausmaß unsere Befürchtungen in der Zukunft tatsächlich Realität werden.

    Niemand weiß derzeit mit Sicherheit, ob der „EU-Rahmenbeschluß gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit“ wirklich nur gegen klassischen Rassismus eingesetzt wird oder ob hier womöglich ein Tor zur umfassenden Kriminalisierung aller gegen die Political Correctness verstoßenden Meinungen geöffnet wird.

    Wir müssen leider davon ausgehen, daß dies durchaus möglich ist.

    Die Drohungen des Regimes stehen jedenfalls im Raum. Ob das Regime die Drohungen tatsächlich in der von uns befürchteten Weise in die Tat umsetzt, wissen wir nicht.

    Der Fall Bart Debie jedenfalls läßt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
    Allerdings muß auch klargestellt werden, daß Belgien nicht Deutschland ist.
    Noch liegt die Zuständigkeit für Justiz und Inneres bei den Mitgliedstaaten und nicht bei der EU. Noch sind die nationalen Justizbehörden keine reinen Exekutionsorgane der EU.
    Und ob der EU-Grundlagenvertrag, der die Souveränität der Mitgliedstaaten weitestgehend abschaffen würde, jemals so wie geplant in Kraft treten wird, ist zum Glück wieder offen.
    Noch gibt es Sicherungen gegen eine unumschränkte Herrschaft des Regimes. Noch muß das Regime vorsichtig sein und kann nicht alles machen.

    Noch haben wir die Chance, zumindest die kümmerlichen Reste an Freiheitsrechten, die uns das Regime noch nicht weggenommen hat, zu verteidigen.

  50. #48 Reconquista Germanica (29. Okt 2008 18:30):

    Selbst wenn die Demokratie ein überkommenes Modell darstellen sollte, was ich weder denke noch glaube, sollte unsere Kultur doch etwas sein, für das man zu kämpfen bereit ist.

    Weissbeknöchelt grüßt:

    fnord

  51. Hallo,
    die Sache ist eigentlich ganz einfach.
    Man stelle sich vor der Herr soll zum Strafantritt abgeholt werden und setzt sich zur Wehr, was nach meiner Auffassung sein gutes Recht ist wenn es sich so zugetragen hat wie beschreieben. Und zwar wie er es aus siener Praxis als Polizeibeamter gelernt haben sollte mit den Mitteln die erforderlich sind um das zu verhindern.
    Wenn seine ehemaligen Kollegen das überleben wird sicher ein Diskussion mit entsprechenden Folgen beginnen. Das heist es wir zu einem Bürgerkrig kommen, diese Sprach verstehen seine Richter diese Obergutmenschen werden sich wundern wie viele Bürger da mitmachen werden wenn erst einmal der Anfang in Europa begonnen hat.
    Warum werdn die Waffengesetze wohl schon auf den Besitz von Patrönchenpistolen ausgeweitet?
    Den Herrengeht der Arsch schon lage auf Grundeis weil sie wissen es wir ihnen ans Leben gehen wenn der Zug einmal anfängt zu rollen.

  52. #51 doenerschisss (29. Okt 2008 18:48)

    Hier, im Land eurer Vorfahren, gibt`s keine Zukunft für Freiheit, Menschenrechte, Selbstbestimmung,

    Na sicher,Fortlaufen, der Weg des geringsten Widerstandes. Irgendwo werden schon andere eine lebenswerte Gesellschaft aufgebaut haben, wo ich mich dann blos reinsetzen brauche. Blos nicht selber die Finger dreckig machen.
    Das typische Selbstverständnis aller Kommunisten.

    gelöscht. Wir legen keinen Wert auf gegenseitige Beschimpfungen.

  53. #43 Markus Oliver (29. Okt 2008 18:12)
    Laß dich doch in eine Zeitreisemaschine in die DDR versetzen und frag dann nochmal „nach etwas Offiziellem“!

    Du kannst dir aber auch Fix und Foxi kaufen, das ist auch „etwas Offizielles“. :mrgreen:

  54. Schön, und die Islam Terroisten laufen frei bei uns rum. Jeder Muselschläger kann eine halbes Krankenhaus füllen bis ihm was passiert und hat dann noch ein freches Maul!
    Was denken die wie lange das gut geht?

  55. Und nun, liebe Gemeinde der PI – Blogger???????

    Wir können uns ohne eine politische Organisation die Finger wundschreiben und lamentieren. Es wird nicht helfen.

    Ich habe vor einigen Tagen die Demokratische Liga deshalb angeschrieben, damit sich die PI-ler einmal treffen können. Keine Antwort. Da ist nichts.

    Z. Zt. gibt es nur die PRO, in welcher Form auch immer. Das ist zu wenig und wir brauchen, wollen wir tatsächlich etwas erreichen, mehr Gruppierungen als PRO.

    Nichts gegen PRO, aber es muss viele Initiativen geben, damit die Volksfront der so genannten Demokraten kein festes Angriffsziel hat.

  56. Die Drohungen des Regimes stehen jedenfalls im Raum. Ob das Regime die Drohungen tatsächlich in der von uns befürchteten Weise in die Tat umsetzt, wissen wir nicht.

    Wer immer dieser ominöse „wir“ ist, ich weiß jedenfalls, dass sie irgendwann umgesetzt werden. Die Frage ist nich ob, sondern wann. Gib jemandem Macht und er wird sie auch ausnutzen. Die Frage ist wie gesagt nur wann. Da es aber in den letzten 10 Jahren zu Häufungen solcher Gesetze in EU-Ländern selbst und auch in der EU gekommen ist, werdet Ihr vermutlich nicht mehr lange warten müssen, bis diese Regelungen, freilich dann nur im Namen von „Demokratie“ und „Menschenrechten“ angewendet werden.

    @#61 Antidote:

    Das Problem sind nicht die unorganisierten Eingeweihten, das Problem sind die Ignoranten. Wenn ein Volk zu 80-90% aus Ignoranten besteht, die jeden Müll abnicken, den die Dressurelite ihnen vorsetzt, dann braucht es mehr als Propagandablättchen, diese Masse der Ignoranten davon zu überzeugen, dass die politische „Klasse“ versagt hat und weiter versagt. „Kleine Schläge auf den Hinterkopf erhöhen das Denkvermögen.“, sagt man. Es muss erst zu massenhaften Unrechtsaktionen seitens der Regierung kommen, bis dass da mal ein umdenken einsetzt. Und selbst dann kann es Jahre bis Jahrzehnte dauern, bis die ehemaligen Ignoranten so alt sind, dass sie nichts mehr zu sagen haben und junge Generationen nachwachsen, die die Missstände beheben möchten.

    Die Menschheit existiert ja nicht erst sei gestern. Tausend Jahre und länger ist es doch immer wieder gleich zu beobachten: Es gab immer wieder Perioden, in denen die Menschen unterdrückt wurden. Und es hat meist recht lange gedauert, bis diese Unrechtsregime verschwunden sind. Danach gibt es dann eben wieder eine zeitlang Prosperität, um dann erneut in ein Zeitalter der Unterdrückung zu fallen.

    Wer hier meint, dass er im Hauruckverfahren in 1-2 Jähren dieses marode System umkrempeln kann, wo es gerade dabei ist, noch weiter gen Abgrund zu fahren, der irrt wohl. Es wird zu allen Begleiterscheinungen kommen, die ein zentralistisches System so mit sich bringt, einschließlich geheim operierenden Organisationen, dessen Mitglieder ihres Lebens nicht sicher sein können. Über Jahre oder Jahrzehnte. Wer meint, dass er das sich und seiner Familie nicht antun möchte, der sollte mal in den gängigen Auswanderer-Foren stöbern.

  57. #Heretic,

    ich sehe das auch so. Über 80 Jahre sozialistische/etatistische Herrschaft in Deutschland. Vgl. ef-magazin.de (Link auf PI)

    Und das wird nicht in wenigen Jahren verändert werden. Ich vermisse den Anfang und Bloggen nützt nicht viel.

    Ich habe leider nicht die organisatorischen Möglichkeiten um einen Meinungsaustausch in einem größeren Rahmen zu organisieren. Leider.

    Ich würde mir von PI eine Hilfestellung wünschen, vielleicht auch von Leuten, die eben über die mir fehlenden organisatorischen Mittel verfügen. Es muss nichts großes sein. Aber das man sich vernetzt und langsam aber stetig wächst.

  58. @Antidote:

    Ich finde die Blogger gar nicht schlecht und lese daher auch regelmäßig z. B. hier, weil ich mich über D informieren möchte. Insgesamt ist das Internet schon eine gute Informationsquelle, wenn man weiß, wie man die Infos zu interpretieren hat und wo man suchen muss. Ich lese auch immer noch Spon, wobei ich weiß, wie ich den zu interpretieren habe. TV ist dagegen völlig out. Das ist ja nicht mal mehr lauwarm, das ist kalt.

    Am aussichtsreichsten scheinen mir in D im Moment die Pro-Parteien zu sein. Es ist sicher auch nicht der Weisheit letzter Schluss, weil da auch einige extremistische Visagen umherirren, wie in allen Parteien. Und eigentlich ist das Problem der Sozialismus und nicht die Islamisierung. Die ist nur wieder Folge davon, weil die sozialistischen Probleme nun die Politik in diese Ecke treibt. Die Pro-Parteien operieren meiner bescheidenen Meinung nach daher auch am Symptom vorbei. Aber was Besseres fällt mir im Moment auch nicht ein. Das grundsätzliche Problem ist in D das ganze Parteiensystem. Viel zu sehr an den Belangen der Mächtigen ausgerichtet, als an den Belangen der Bevölkerung.

    Wenn ich eine eigenständige Organisation aufziehen wollte, würde ich aber im Internet anfangen.

  59. WAZ von heute auf der Titelseite:
    ******************************************

    „Eine neue Weltordnung“

    Rüttgers fordert mehr soziale Marktwirtschaft.

    Sao Paulo
    NRW Ministerpräsident Rüttgers (CDU) sieht die Finanz-und Wirtschaftskrise auch als Chance für „eine neue Weltordnung“ nach den Regeln der sozialen Marktwirtschaft zu schaffen.
    Dabei sollten hohe soziale Standards von internationalen Gerichten Gerichten kontrolliert werden -gegen Lohndumping, Kinderarbeit und Formen der Sklaverei. „Die neoliberale Doktrin der totalen Deregulierung und Privatisierung hat sich ad absurdum geführt,“ sagte Rüttgers während seiner fünftätigen Brasilienreise.
    Aber auch der „autoritäre Staatskapitalismus“ wie in China habe langfristig keinen Erfolg. Die soziale Marktwirtschaft habe in der Demokratie den Vorteil, wirtschaftliche Auswüchse abzufedern.

    **********************************************

    Na bitte, so ganz langsam lassen die die Katze aus dem Sack. Heute eine kleine Info, morgen wieder eine, so lange, bis wir uns daran gewöhnt haben und dann ist sie da, die neue Weltordnung!

  60. Ist doch typisch: die belgische Regierung, Justiz und Polizei sind völlig verkommen. Allein schon die Kinderschänder-Skandale und deren nie erfolgte Aufdeckung der Hintermänner in besagten Kreisen. Dieses Urteil paßt folglich ins Bild, sowohl von der Verfassung der Staatsorgane, als auch aus Gutmenschen / Proislamisierungssicht. Prima das da auch die EU residiert, die paßt genauso in Schema. Und wie immer zahlen dafür die ehrlichen, redlichen Leute. Wär es in D geschehen, der Polizist wär inzwischen zum Nazi abgestempelt worden.

  61. Ich kann diese Geschichte so einfach nicht glauben, selbst wenn es in der Mafiarepublik Belgien passiert ist.

    Sollte das wirklich den Tatsachen entsprechen, kann man Bart Debie nur empfehlen medienwirksam um politisches Asysl außerhalb Europas zu ersuchen.

  62. Ich sage noch einmal, das A und O ist, dass wir für eine andere Stimmung, für einen anderen mainstream sorgen.

    Das geht nur langsam vor sich, vielleicht in einem Zeitraum von einer halben bis einer Dekade.

    Erste Erfolge zeigen sich: Report traute sich über Verbindungen zur Hamas zu berichten, erste Zeitungen bringen Verständnis auf für Moscheegegner. Das massenhafte Zeigen der Deutschlandflagge war vor wenigen Jahren UNDENKBAR

    Organisatorische Verbesserungen in unserem Einsatz (#63 Antidote) sind ebenfalls notwendig. Ich meine es müssen sich viele Pärchen oder Minigruppen auf einer PLZ-Börse finden, die dann als Zellen unabhängig voneinander agieren. Eine Vielzahl solcher Zellen ist nicht kontrollierbar.

    Langfristif sehe ich noch eine andere Gefahr, auf die wir vorbereitet sein sollten:
    Was ist – auf Holz geklopft – wenn es gelingt, PI abzuschalten. Andere Blogs oder organisatorische Möglichkeiten müssen auch für diesen Fall vorbereitet werden. Siehe Edathy…

    Letztendlich kann ich mir auch jetzt noch vorstellen, dass man bei allem Ernst mit etwas Phantasie auch noch einigen Spaß haben kann, siehe die Verhüllungsaktionen von Britta.

    Kämpft für die Freiheit!

  63. Mein Protest per e-mail:

    An den Botschafter
    des Königreiches Belgien
    Herrn Mark Geleyn

    Verurteilung des Polizisten Bart Debie wegen Rassismus

    Sehr verehrter Herr Botschafter,

    große Sorgen mache ich mir um die Grundrechte und die Demokratie in Europa und vor allem auch in Belgien. Erneuten Anlaß dazu gibt mir dieser Vorfall, der mich zutiefst empört:

    […]

    Wie kann jemand für etwas verurteilt werden, an dem er in keiner Weise beteiligt war? Sollte er als Vorgesetzer versagt haben, wären disziplinarische Maßnahmen angemessen. Ist dieses Verhalten der Justiz mit dem Recht vereinbar? Geht es hier um Recht oder um ein politisches Exempel? Stärkt diese Urteil das Vertrauen der Bürger in die Justiz?

    Hochachtungsvoll

  64. Ich habe auch ein Problem damit (wie #Zerrissener und #Markus Oliver) zu
    glauben, daß sich die Geschichte genauso
    wie eingangs beschrieben abgespielt hat.

    Auch wenn es in Belgien spielt und auch wenn
    ich mittlerweile viel für möglich halte, widerspräche der geschilderte Fall allem
    was es in Europa an praktiziertem Recht und Gesetz gibt. Hier wäre es ja wohl ein Leichtes
    mit Hilfe seiner Anwälte, der Partei und kritischer Medien (die es in Belgien durchaus
    gibt) einen Riesenskandal anzuzetteln.

    Eine derartige Vorgehensweise wäre in einem
    abgeschotteten Ostblockstaat möglich gewesen.

    Die Urteilsbegründung würde mich auch sehr interessieren.
    Vorausgesetzt es hat Rassismus gegeben und der
    Angeklagte war nicht vor Ort und hat auch nicht seinen Untergebenen eben diese erwähnte
    Folter angeordnet, wäre das ja ein absolutes
    Novum in der europäischen Rechtssprechung…

  65. #70 Zerrissener

    Das ist doch nicht der erste Fall dieser Art. Erinnert Ihr Euch an Lionheart, den wir hier fast ein halbes Jahr lang in den US versteckt haben, weil ihn die Polizei in GB einlochen wollte, nachdem er ueber mohammedanische Drogenhaendler in Luton geschrieben hatte?

    Und informiert Euch mal ueber den „europaeischen Haftbefehl“!

  66. Ich kann jedem Blogger und Kommentator innerhalb der EU (oder sonstwo auf der Welt, solange er EU-Staatsbuerger ist) nur DRINGEND empfehlen, seine politischen Aktivitaeten (anti-Islam und anti-EU) sorgfaeltig gegen seine Verpflichtungen gegenueber seiner Familie und seinem eigenen Freiheitsbeduerfnis abzuwaegen!

    Der Spass hat schon lange aufgehoert!

    Das ist nichts mehr fuer geltungsbeduerftige Grossmaeuler!

  67. @ Perjan, Zerrissener, Markus Oliver

    Ich wollte, Ihr haettet Recht und die Provinzen der EU waeren noch Rechtstaaten. Sind sie aber seit ca. einem Jahr auch nach dem BUCHSTABEN des Gesetzes nicht mehr!

    Die Zeiten der Demokratie in Europa sind (vorlaeufig) vorbei.

    Fast alle Medien, Parteien, Parlamente, Gerichte und Universitaeten sind auf der anderen Seite!

    Jeder der (ausgerechnet!) nach dem STAAT schreit, um Hilfe fuer die Freiheit und die Demokratie zu bekommen, ist nicht mehr zu retten.

    Die (wirkliche) freiheitliche Elite Europas wird sich die Freiheit hart erkaempfen muessen. Blut, Schweiss und Traenen stehen auf dem Programm, nicht Lichterketten, Petitionen und Eingaben!

  68. #73 Perjan

    http://www.dianawest.net/Home/tabid/36/EntryID/536/Default.aspx

    Die Urteilsbegründung ist unwesentlich. Du wirst in jedem Falle mit dem Kopf schütteln.
    Urteile werden gerne nach gusto gefällt. Vor allem, wenn politische Vorgaben oder persönliche Beziehungen im Spiel sind. Wie drastisch so etwas ausfällt, ist noch von Land zu Land verschieden.
    Er hat ja die Möglichkeit einer Revision.

    Was aber aufhorchen läßt, ist, daß er in der ersten Instanz zu Recht freigesprochen wurde und die Staatsanwaltschaft sich plötzlich wieder an ihn erinnerte, als er für Vlaams Belang kandidierte.
    12 Jahre Staatsbürgerrechte weg – damit hat man ihn politisch totgemacht, was sicher von vorneherei Ziel der Aktion war.
    Vielleicht kann er von Glück reden, noch nicht von einem Laster überrollt worden zu sein. Aber das läßt sich ja im Knast nachholen.

    Das erinnert mich an ähnliche Fälle in Rußland. Es wurden mindestens zwei Mal SEK-Kommandos auf Druck der in Moskau sehr einflußreichen Tschetschenenmafia vor Gericht gestellt, um ihre „Verbrechen“ an den unschuldigen Südländern zu sühnen. Sprich, die wollten Blutrache.
    In jedem Falle gelangte das Geschworenengericht(!) zu Freispruch. Da dies der korrupten Obrigkeit offenbar nicht paßte, wurden die Verhandlungen solange wiederholt, bis das gewünschte Urteil da war. Da die Geschworenengerichte aufgrund der objektiven Beweislage stets mit „unschuldig“ urteilten, wurde zum Schluß ein Militärgericht eingesetzt, daß zum gewünschten Urteil kam.
    Was da inzwischen für Stimmungen im Militär kursieren, brauche ich wohl nicht weiter auszuführen.
    Möglicherweise wird es in Belgien/Flandern unter den Uniformierten sehr ähnlich zugehen.
    Wenn gerade die besten Leute so erniedrigt werden, wird sich etwas zusammenbrauen.

  69. Vorausgesetzt es hat Rassismus gegeben und der
    Angeklagte war nicht vor Ort und hat auch nicht seinen Untergebenen eben diese erwähnte
    Folter angeordnet, wäre das ja ein absolutes
    Novum in der europäischen Rechtssprechung…

    War das nicht in dem Fall Metzler ähnlich, da wurde auch der Polizeichef für die blosse Anordnung, Folter anzudrohen für 1 Jahr verurteilt, zwar Bewährung wenn ichs noch richtig in Erinnerung hab, aber das Urteil war trotzdem ein Skandal.

  70. #71 rotgold
    Das hatten wir hier schon mal. Aber…

    Könnte sich mal bitte PI dazu äußern, warum seit paar Tagen gehäuft Probleme mit der Erreichbarkeit dieser Website bestehen?

    Habt ihr DOS-Attacken?

  71. Bart Debie wurde verurteilt, weil er Mitglied von Vlaams Belang ist!

    Mail an die Belgische Botschaft haben keinen Sinn – die werden nur ungelesen gelöscht.

    Lasst uns eine Mahnwache vor der Belgischen Botschaft halten – jede Woche, an einem bestimmten Tag – mit Transparenten – solange bis Bart Debie wieder frei ist!

    FREIHEIT FÜR BART DEBIE!
    Ich werd´mir ein T-shirt mit eben diesem Aufdruck machen lassen!

    Wir wär´s mit Luftballons? In blau, weil die Farbe blau für Freiheit steht – blau wie der Himmel, damit man den Aufdruck gut sieht:

    FREIHEIT FÜR BART DEBIE!

    Diese Luftballons – dutzende – hunderte – lassen wir dann fliegen: in die Freiheit

    Hoffe, Ihr habt auch noch Ideen – hier nur rumbloggen bringt nix!

    FREIHEIT FÜR BART DEBIE! aboriginA

  72. @#74 Sceadugengan

    Ja, das ist auch so ein Beispiel. Gibts nicht, gibts nicht. Ich habe auch schon Urteile gelesen, da rollen sich mir die Zehnägel auf. Und Publicity und Revision kostet Geld und Nerven und gute Verbindungen. Ein einsamer Blogger in der Wüste hätte schnell schlechte Karten.

  73. #71 rotgold
    Wir haben keine Zeit mehr. Die Männer, die die NWO wollen sind alt und möchten sie noch erleben.
    Was glaubst Du, ist ist die sogenannte Finazkrise?
    Ich zitiere:

    David Rockefeller, 23. Sept. 1994: „Die aktuelle offene Möglichkeit, in der eine wirklich friedliche und gegenseitig abhängige Welt gebaut werden kann, wird nicht lange offen bleiben – wir sind am Rande einer globalen Umwandlung. Alles, was wir brauchen, ist die richtige grössere Krise, und die Nationen werden die neue Weltordnung akzeptieren.“

  74. Auf linken Sites und Blogs lesen sich die Hintergründe dieses Falles ganz anders als hier bei PI. Zwar traue ich denen nicht. Aber PI ist ebenfalls parteiisch. Und wie von PI geschildert klingt es ja auch für Europa-Pessimisten fast unglaublich.

    Von daher liegt Markus Oliver nicht ganz falsch. Die Quellen, die einem im Internet ohne Kenntnis der flämischen Sprache zugänglich sind, reichen nur bedingt, um sich ein Bild von der Sache zu machen.

  75. Immmer noch nicht verstanden, welche Finanzmächte hinter der NWO stecken?
    Rockefeller, Rothschild beherrschen die Freimaurer und ihre Handlanglanger die Bilderberger.Die sogenannten Illuminaten sind dort eingebunden.
    Wer sich diesen Mächten entgegenstellt und von diesen als Gefahr empfunden wird ist tot.
    Glaubt weiter an Demokratie und ähnlichen Schwachsinn. 1984 ist eingeläutet. Schlimmer, als es sich G.Orwell vorstellen konnte.
    J. Haider sagte: Ich bin doch nicht verückt und mache mir die Loge zum Feind. Na ja, offensichlicht ist es ihm nicht gelungen.

  76. Und informiert Euch mal ueber den “europaeischen Haftbefehl”!

    Grenzenlos europaweit einsetz- und vollziehbar.

    Aber die EU hilf jetzt wahlwerbewirksam den Autobauern in Europa :mrgreen:

  77. Yessss!!!!!:

    „Bart Debie Has Been Released
    by Baron Bodissey

    I just got word from Flemish sources that Bart Debie has been released from jail, and will be serving his sentence under some sort of electronically monitored and/or house arrest.

    I’ll let you know more as soon as I get any details. But this is very good news indeed.

    [Post ends here]“

  78. Nochmal zum europaeischen Haftbefehl:

    Das Prinzip ist, dass jeder EU-Buerger in jeder Provinz der EU von der Polizei der Provinz verhaftet werden kann, in der er wegen einer dort als Verbrechen definierten Tat verhaftet werden kann.

    Beispiel: Leugnung des Holocaust ist in D strafbar. Leugnet ein Englaender in England den Holocaust, kann er in seiner Heimat von deutschen Polizisten festgenommen und in D dem Haftrichter vorgefuehrt werden.

    RICHTIG LUSTIG wird das natuerlich erst, wenn die Tuerkei der EU beigetreten ist, bzw., wenn diese Gesetze von der EU auf die Mittelmeerunion ausgeweitet werden. Ist schon in Arbeit!

    Dann kann endlich jeder Kommentator hier wegen „Beleidigung des Tuerkentums“ von der tuerkischen Polizei in ein tuerkisches Gefaengnis verbracht werden!

    Recht und Gesetz?

    Demokratie?

    Dass ich nicht lache!!

  79. #80

    Das meine ich:
    Was ist – auf Holz geklopft – wenn es gelingt, PI abzuschalten. Andere Blogs oder organisatorische Möglichkeiten müssen auch für diesen Fall vorbereitet werden. Siehe Edathy…

    PI ist deshalb im Ausland gehostet.
    Es gibt etliche Threads dazu im Archiv. 🙂

  80. #83
    Auf linken Sites und Blogs lesen sich die Hintergründe dieses Falles ganz anders als hier bei PI.

    Bitte schreib doch etwas mehr dazu.
    Oder bringe einen link.
    Sonst klingt es so mysteriös. 😉

    THX

  81. #83
    Meinst du evtl. dies? Link erspare ich mir.
    Als die türkische Familie Uludogan am Tag des Opferfestes 2003 die Polizei rief, weil ein paar betrunkene Randalierer ihr Auto demoliert hatten, bekam Bart Debie seinen großen Tag. Fünf Männer der Antwerpener Familie Uludogan wurden grundlos mit auf die Wache gebracht und wussten bald darauf, warum der nette junge Kommisar „Bart Penalty, Elfmeter-Bart“ genannt wurde. Zu seinen Spezialitäten soll es gehört haben, Festgenommene mit seinen „bottines“ hart zu treten.

    „Die Schafe sind da, das Opferfest kann beginnen.“ Zwar konnte nicht einwandfrei bewiesen werden, ob Kommissar Debie es war, der das gerufen hatte, doch das Gericht sah es als erwiesen an, daß Debie als der Verantwortliche durch Aufstacheln zum Rassismus (aanzet tot racisme) für eine Atmosphäre verantwortlich war, die das ermöglichte.

    Ich darf anmerken, daß Muselmanen immer grundlos (aus ihrer Sicht) von Ungläubigen terrorisiert werden. Sei es in Afghanistan, Syrien, Palästina, Neukölln oder in Belgien.
    Da werden sie beim Opferfest weggefangen, bei der Hochzeit gebombt oder gar beim Pornodownloaden fotografiert.
    Und natürlich ist die Version der Familie Müsülmün die einzig wahre. Isch schwörre.
    Leute, diese Leier habe ich so satt. Einfach satt!

  82. und was ist mit den Ziegenhirten?? Haben die einen Orden bekommen??
    Es ist nicht mehr zu glauben.

  83. #82 Steppenwolf (29. Okt 2008 23:53)

    Wir haben keine Zeit mehr. Die Männer, die die NWO wollen sind alt und möchten sie noch erleben.

    Wer ungeduldig wird macht Fehler.

  84. Ich dachte ich lese nicht richtig !!
    Zieht euch warm an . Das was in Belgien passiert ist auch schon hier angekommen aber jetzt geht es richtig los.

    Bei uns werden noch unter der Hand Karieren und Existenzen (nicht Politisch koreckter ) vernichtet (noch nicht Offiziell) sonder duch Handlager (Antifa,Gutmenschen), Kinder werden in der Schule aufgehetzt gegen die Eltern. Stellt euch mal vor ihr seit bei Pro oder in der Antiislambewegung Aktiv und eure Kinder kommen aus der Schule und sagen ihr seit Nazis oder sie wurden verprügelt weil ihre Elten Nazis sind.

    Gruß Andre

  85. Ein Jahr Knast für einen Unschuldigen, und muslimische Koma-Schläger können nach der Verhandlung frei nach Hause gehen…….!

    Armes Europa!top

  86. #96

    Wieso unschuldig?
    Er ist kein Moslem. Deshalb muß er schuldig sein. Da wird auch gern ein Märchen aus 1001 Nacht zurechtgelogen, damit es die korrupten Richter einfacher haben, unbequeme Elemente zu entfernen.
    Fat Freddy rulez!

  87. Typisch Südländer ….

    Bekommen sie eine passende Antwort auf Gewalt, fließen die Krokodilstränen.

  88. http://nl.wikipedia.org/wiki/Bart_Debie

    bietet ein paar weiterführende Links zu Presseartikeln.

    Bart Debie wurde demnach u.a. wegen Verstoßes gegen das Rassismusgesetz (Anstiftung zum Rassismus), überzogene Polizeigewalt, das Schlagen von Verdächtigen sowie das Fälschen von Polizeiprotokollen (Proces Verbaal) zu einem Jahr Gefängnis verurteilt (nach einer anderen Quelle geschieht der Srafvollzug durch eine elektronische Fußfessel), außerdem zu einer Geldbuße von €1250,- und dem Verlust der Bürgerrechte für fünf Jahre:

    Weitere Vorwürfe, die sich in den Presseartikeln finden, sind illegale Hausdurchsuchungen und regelrechte Folterungen, die Anklageschrift oder das Urteil selbst habe ich leider nicht finden können.

    In dem Youtubevideo zur Prozesseröffnung wird übrigens sein Spitzname erwähnt: „Elfmeter-Bart“ – weil er Festgenommenen noch einen Tritt gegen den Kopf gegeben haben soll.

    So much for facts.

  89. Wikipedia ist mit Vorsicht zu studieren. Der Feind schreibt mit.

    Was mich am meisten schockiert hat auch gar nichts speziell mit diesem Fall zu tun. Mich schockt der Passus „Aberkennung der Bürgerrechte“. Behandelt man jetzt Leute wieder wie Aussätzige und erklärt sie für vogelfrei?

Comments are closed.