Gisela K.Auch Berlin hat jetzt seinen Opa Johann. Der Unfall erinnert stark an das tragische Ereignis von Köln. Mit einem 100.000,-€ teuren BMW-Coupé überfuhr vermutlich der 25-jährige Abdulkadir O. den 77 Jahre alten Berlin-Besucher Johannes K., als er bei rot über eine Fußgängerampel raste. Dann beging er Fahrerflucht – genau wie im Fall Opa Johann (Foto: Gisela K. musste zusehen, wie ihr Mann von einem Auto totgefahren wurde).

Update: BILD: Murat (70 Seiten Polizei-Akte) tötet Rentner mit Luxus-Auto

Der Tagesspiegel berichtet:

Der 25-jährige Araber ist nicht der Halter des teuren BMW-Coupés, sondern lediglich der „Nutzer“ wie er bei der Polizei sagte. Zur Tatzeit am Sonnabend um 21 Uhr will er jedoch nicht gefahren sein. Abdulkadir O. hatte sich in Begleitung seines Rechtsanwaltes bei der Polizei gemeldet. Nach seiner Befragung wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. O. stammt aus einer polizeibekannten arabischen Großfamilie. Auch Abdulkadir O. ist der Polizei mehrfach aufgefallen, er steht jedoch nicht auf der Intensivtäterliste der Staatsanwaltschaft.

Wie berichtet, war der 77-jährige Tourist Johannes K. an der Fußgängerampel vor dem Sony-Center von einem silberfarbenen BMW erfasst worden, der mit hoher Geschwindigkeit das rote Licht missachtet hatte. Der Mann war sofort tot, der Wagen raste Richtung Leipziger Platz davon. Da sich Zeugen das Kennzeichen gemerkt hatten, konnte die Polizei den Halter schnell ermitteln: Den 41-jährigen Neuköllner Heiko H. Er gab an, dass nicht er, sondern O. den Wagen nutze.

Erst die Staatsanwaltschaft ernannte Abdulkadir O. Dienstag zum Beschuldigten. Bei der Polizei war er am Vorabend nur als Zeuge gehört worden. Dem Vernehmen nach ist die Beweislage bislang dürftig. Um ihm die Todesfahrt nachzuweisen, bedarf es eindeutiger Zeugenaussagen. Ob der Kriminaltechnik ein Beweis gelingen wird, ist offen. Denn O. hat ja zugegeben, den Wagen ständig zu nutzen. DNA-Spuren oder Fingerabdrücke im Wageninneren haben nur wenig Beweiskraft.

Das Fahrzeug war, wie berichtet, einen Tag nach dem Unfall in Tempelhof gefunden worden, es war in unmittelbarer Nähe des Landeskriminalamtes abgestellt. Das mehr als 100 000 Euro teure Coupé der 6er-Reihe war lediglich am Außenspiegel beschädigt, zudem war die Frontscheibe gesprungen. Unklar ist weiterhin, weshalb H. der arabischen Familie das Auto „zur Verfügung“ stellte. Vorstellbar sei, hieß es bei der Polizei, dass die Großfamilie den Wagen zwar bezahlt habe, aus Angst vor einer Beschlagnahmung aber nicht auf den eigenen Namen anmelden will.

Der Fall erinnert an die Todesfahrt von Levent U. Der 26-Jährige hatte im Februar 2007 in Schöneberg mit einem geliehenen Auto auf der Flucht vor der Polizei mehrere rote Ampeln überfahren. Beim Zusammenstoß mit einem anderen Auto tötete er einen Krankenpfleger. U. war zunächst geflüchtet, hatte sich dann am nächsten Morgen gestellt. Der Fall hatte Justizsenatorin Gisela von der Aue in Bedrängnis gebracht, nachdem bekannt worden war, dass ein Richter den Todesfahrer Tage zuvor erneut von der Haft verschont hatte. Dabei stand U. unter Bewährung. Seine Akte bei der Polizei hatte zu diesem Zeitpunkt bereits um die 200 Einträge. Öffentlichkeit und Opposition im Abgeordnetenhaus hatten die Entscheidung des Richters, den Türken nach einer neuen Festnahme wieder auf freien Fuß zu setzen, als völlig unverständlich kritisiert. Später zeigte die Justiz Härte: Im Oktober 2007 war der Mann zu einer Gefängnisstrafe von vier Jahren und drei Monaten verurteilt worden.

Wie in Deutschland üblich, wurde auch Abdulkadir O. trotz vielfacher Gewaltdelikte – dem Tagesspiegel ist wichtig, anzumerken, dass wir es hier mit einem Mehrfach-, aber keinem Intensivtäter zu tun haben -, immer wieder auf die Menschheit losgelassen. Das nachfolgende Video zeigt, wie Justiz und Politik die meist deutschen Opfer den fast immer ausländischen Gewalttätern zum Fraß vorwerfen.

Rechte haben nur die Täter. Die scheißdeutschen Opfer sind die billigend in Kauf genommenen Kollateralschäden auf dem Weg in die islamisierte Multikulti-Anarchie.

(Allen Spürnasen herzlichen Dank)

image_pdfimage_print

 

161 KOMMENTARE

  1. Araber sind nachweislich ganz tolle Autofahrer!
    80/90 kmh in der Stadt ist doch OK.
    Ich meine man muss ja nicht gleich rasen.
    Das kann doch nicht sein das so alte Leute nicht aufpassen und immer wieder Unfälle verursachen.

  2. Vielleicht stezen die Richter diese Typen nur auf freien Fuss, damit wir uns diese Kerle mal packen und dafür sorgen, dass es wieder Gerechtigkeit gibt im Land..

    gelöscht

  3. Jetzt habe ich den Film auch gesehen.
    Da gibt es nur ein Mittel.
    … dazu bräuchte es nur das richtige Gerät!

    Letztendlich ist der Typ vom Charakter ein Mörder und Totschläger!

  4. „(…) wie Justiz und Politik die meist deutschen Opfer den fast immer ausländischen Gewalttätern zum Fraß vorwerfen. Rechte haben nur die Täter. Die scheißdeutschen Opfer sind die billigend in Kauf genommenen Kollateralschäden auf dem Weg in die islamisierte Multikulti-Anarchie.“

    Drastisch, aber treffend formuliert.

  5. Und wieder hätte die rechtzeitige Ausweisung eines solchen Idioten ein Menschenleben gerettet.

    Ich kann immer noch nicht begreifen warum straffällige Ausländer hierzulande toleriert werden.

    Ich nehme an „Abdulkadir O.“ bezieht auch sicher trotz seines 6er BMWs Sozialhilfe?

  6. Vorstellbar sei, hieß es bei der Polizei, dass die Großfamilie den Wagen zwar bezahlt habe, aus Angst vor einer Beschlagnahmung aber nicht auf den eigenen Namen anmelden will.

    Der Verdacht das die Familie geschlossen Hartz IV kassiert und anderen Betrügereien nachgeht liegt wohl nahe.
    Aber die Presse wird die Familie schon rehabilitieren. Die Polizei kann den Fahrer sicherlich nicht ermitteln und der Staatsanwalt stellt das Verfahren ein.

  7. Wir Deutsche haben einfach zu kleine Hoden – wie sonst ist es zu erklären, dass wir uns so etwas tagtäglich bieten lassen?

  8. Muss man sich wohl dran gewoehnen…

    Jugendliche mit arabisch/tuerkischem Hintergrund -> Anzahl steigend

    treffen auf

    Deutsche Rentner -> Anzahl steigend

    …da passieren nun mal Unfaelle in dieser Kombination.

  9. #2 Tempelritter (22. Okt 2008 22:16)
    „Vielleicht setzen die Richter diese Typen nur auf freien Fuss, damit wir uns diese Kerle mal packen (…)“

    Ich hätte eher Lust, mir die verantwortlichen Richter und Justizpolitiker mal zu packen.

  10. Man! Man! Puuhhhh…!

    Da bin ich aber heilfroh, dass Abdul… kein Intensivtäter, sondern nur Mehrfachtäter ist!

    Da sieht man mal, dass Integration durchaus gelingen kann, wenn man pro Bereicherer 20 Sozialarbeiter beschäftigt.

    Wo kämen wir da hin, wenn sich herausstellte, dass der Junge auch noch Intensivtäter ist?

    Und das der 25-Jährige ständig mit einem 100.000,- Euro BMW unterwegs war, zeigt doch wie schön die Bereicherung geklappt hat. 😉

    Was der nette Junge beruflich so treibt, brauchen wir nicht zu fragen.

    Sooooo… Ihr blöden… und nun schön feste gegen Rechts kämpfen! Marsch! Marsch!

  11. #2 Tempelritter
    Glaube ich zwar nicht, dass die Richter das deswegen tun aber genau da wird es enden (wo jetzt gelöscht steht) wenn das so weitergeht.
    … und am Ende Bürgerkrieg!
    Das LinksGrüne Zeug wird dann auch nichts mehr daran ändern können …
    … denen hört dann – weil mit dran Schuld – kaum noch jemand zu!

  12. #7 Wiesbadener_32:

    Was die „Deutschen“ und ihre Hoden angeht:

    Alle anderen sind doch genauso blöd! Schweden, Dänemark, England…

  13. Armes Berlin, wer wohnt da eigtl. noch freiwillig?

    Kann weder Busfahrer noch Touristen vor barbarischer Gewalt schützen.

  14. Immerhin ist es derzeit viel, viel, viel, viel ehrenhafter, als Deutscher, in Afghanistan durch einen Moslem zu sterben, als in Deutschland durch einen Moslem.

    Ich verlange 3 Tage Trauerbeflaggung in Deutschland für jeden nativen Deutschen der durch einen Moslem zu Tode kam, ob nun in Afghanistan oder in Deutschland.

    Ebenso eine Ehrenkompanie der Bundeswehr bei der Beerdigung.
    ****************************************

    Wo bleibt hier die Gleichberechtigung und Menschenwürde?

  15. So traurig das ist (mein Beileid an die Familie des Opfers), müssen leider viel viel mehr solche Vorfällen geschehen damit der deutsche Michel aufwacht! Irgendwann können auch die Gutmensch-Medien nicht mehr retouchieren und das deutsche Volk wird endlich die bittere Wahrheit erfahren! Erst da werden Politiker aktiv werden! Vorher wird nix geschehen! Leider werden noch sehr viele deutsche Opfer dranglauben!

  16. #10 Rechtspopulist (22. Okt 2008 22:25)
    „Und das der 25-Jährige ständig mit einem 100.000,- Euro BMW unterwegs war, zeigt doch wie schön die Bereicherung geklappt hat.“

    Der Typ hat keinen Schulabschluss, fährt aber einen 100.000-EUR-Boliden. Wie auch der Verkehrsmord-Araber aus Berlin. Kein Wunder, dass den Bereicherern nicht beizubringen ist, dass sie (Aus-)Bildung und Arbeit benötigen.

  17. Sind doch nur Einzelfälle !
    Wir müssen mehr für seine Integration tun !
    *Ironie off*

    In den Händen eines Kameltreibers ist ein Auto eine unbrechenbare Waffe.

    Ein Deutscher weniger… 🙁
    Und im Gegenzug fluten „Migranten“ unser Land !
    Armes Deutschland

  18. Mehrfachtäter…

    Normalerweise gibt es für Mehrfachtäter schon nach 3+ Taten Knast.

    Die Verniedlichung ‚Intensivtäter‘ ist einfach nur krank.

    Vielleicht ist die Idee gar nicht so schlecht, denen keinen FS zu geben, aber leider brauchen die keinen FS und bekommen seltsamerweise immer einen Freifahrtsschein.

    So langsam kommt man sich doch verarscht vor.

    Wenn ich sowas gemacht hätte, dann wäre ich sofort im Knast gelandet.

  19. Wenn ich recht informiert bin, ist der im Video zu sehende Staatsanwalt Reusch versetzt worden, weil er das Kind beim Namen genannt und das auch noch aufgeschrieben hat …

    Das war dann der guten Frau von der Aue wohl denn doch zu viel Wahrheit.
    Schade! Wirklich Schade!! Die Rechnung zahlen die Opfer, nicht Fr. von der Aue oder sonst ein Volksvertreter.

    Wahrheit ist eben manchmal unbequem – aber unsere Kinder erziehen wir denn doch nicht zum Lügen …

  20. Die ganze Diskussion ist ohnehin wenig sinnvoll:

    Ob der Mehrfachtäter Abdulkater, wie zu vermuten, nicht als Fahrer zweifelsfrei
    festgestellt werden kann und straffrei davon
    kommt ODER ob man ihm daß Delikt nachweisen kann und er danach ebenfalls straffrei
    davon kommt ( bzw. eine derart belanglose
    „Bestrafung“ erfolgt, die quasi straffrei bedeutet)…kommt letztlich auf das Gleiche raus.

    Also, worüber diskutieren wir hier eigentlich.
    Passieren wird so oder so nichts.

    Auto ist pro forma nicht seins, Hartz 4 ist nichts zu holen, die Großfamilie welche sich für das Söhnchen ein über 100 Tsd. Euro-Auto
    leisten kann, hat aufgrund der Latte an familiärer
    Straftaten mit Sicherheit einen sehr guten Anwalt und die Integrations-und Sozialfuzzis
    werden eine positive Prognose bejahen, das
    Opfer war nicht nur alt, sondern auch deutsch und das alles passiert in Berlin…besser kann es für einen Täter nicht laufen.

    Am meisten betroffen wird der Halter Heiko H.
    zu „leiden“ haben, es könnte sein er wird für
    ein Jahr zur Führung eines Fahrtenbuchs „verdonnert“.

  21. Tja Heiko, wenn der Fahrer nicht ermittelt werden kann ist der Halter verantwortlich.
    Das gibt mindestens Punkte in Flensburg, Geldstrafe und Fahrtenbuch.
    Da hast Du ja einen tollen Deal gemacht mit den Arabern, pass besser auf dass die nicht Angst bekommen Du könntest irgendetwas wichtiges auspacken…

  22. Der Tagesspiegel-Freund ABDULKADIR darf bestimmt noch einige weitere BESSER-WISSER-OPAS totfahren, bis ihn die zögernde Härte der JUSTIZ trifft.

    Also, Abdulkadir, auf ein neues (Opfer) !

  23. Ich warte auf den Tag, an dem ein Mohammedaner die Frau und das Kind von jemanden tot fährt und der dem Todesfahrer schlicht eine Kugel in den Kopf jagt und den Sicherungsschuß nicht vergisst …

    Wozu brauchen wir all den Mohammedanerdreck in unseren Ländern? Sie können nichts außer unentwegt Forderungen zu stellen, liegen uns in der Tasche und sind für den Großteil der Straftaten verantwortlich. Es wird Zeit, dass wir uns von diesem ungebildeten Mohammedanerpack befreien und sie dorthin befördern wo sie hin gehören …

  24. Auch Abdulkadir O. ist der Polizei mehrfach aufgefallen, er steht jedoch nicht auf der Intensivtäterliste der Staatsanwaltschaft.

    Na dann ist es ja gut. Ich hatte mir schon Sorgen gemacht.

  25. Was haben Libanesen, Kurden und Türken gemeinsam könnte man fragen, glücklicherweise wird nach der kulturellen Herkunft bei Straftaten nicht gefragt.

  26. #30 Plondfair (22. Okt 2008 23:00)

    Auch Abdulkadir O. ist der Polizei mehrfach aufgefallen, er steht jedoch nicht auf der Intensivtäterliste der Staatsanwaltschaft.

    Na dann ist es ja gut. Ich hatte mir schon Sorgen gemacht.

    Ab wann ist man in Berlin Intensivtäter?
    Ab 20 schweren Delikten, 30 oder 50?

  27. Menschliches Autoscooter oder was?

    Die Gesetze gelten wieder mal nicht für jeden!

    Schon bei der ersten Straftat gehört man bestraft, so wie jeder deutsche Täter auch!

    In Deutschland sollte man Steuergelder sinnvoll für mehr Knäste einsetzen. Es müssen mehr Knäste gebaut und die Verbrecher für jedes gewaltätige Verbrechen eingebuchtet werden! Was auch sonst? Wieso läßt man gewalttätige Straftäter immer und immer wieder laufen?? Seid Ihr krank? Merkt Ihr überhaupt noch etwas? 😡

    WAS EIN LÄCHERLICHER SAUSTAAT!!! Das Volk ist zur Jagd freigegeben!!! Ihr kranken Politiker!
    Nix kriegt Ihr gebacken, absolut nix!!!

    Und, liebe „Gutmenschen“ :gaga: erfüllt es Euch langsam mit Stolz, Euer(Nicht)Handeln, die Menschen zu bekämpfen, die sich für die Gerechtigkeit einsetzen? Mit welcher Ausrede wollt Ihr Euch jetzt wieder unglaubwürdig lächerlich machen?

  28. So ein Mohammedaner-Macho muss erst einen politischen Entscheidungsträger ummähen, dann erst kommt unsere Elite ins Grübeln über die desaströse Massenzuwanderung von Asozialen, die sie zu verantworten hat.

  29. „Wenn ein Staat das Leben seiner Bürger. nicht schützen kann, wird er nicht mehr lange auf deren. Loyalität zählen dürfen.“ – Dr. Udo Ulfkotte

  30. Holt endlich BOPE Polizisten nach Deutschland, dann klappts auch mit der Kriminalität. Von heute auf Morgen wäre Schluß mit diesen Vögeln und jeder würde sich eine vernünftige Arbeit suchen. Verbrechen lohnt sich einfach nicht, wenn BOPE Polizisten das Gewaltmonopol durchsetzen und wenns in Rio klappt, dann klappts erst Recht in Berlin oder anderen Städten hier.

  31. warum denke ich immer an den film…ein mann sieht rot !

    es wird die zeit kommen da bleibt uns nichts anderes übrig, so zu handeln wie Paul Kersey ( Charles Bronson ), es wird die reine notwehr sein.

    http://de.wikipedia.or/wiki/Ein_Mann_sieht_rot

    die warten doch nur darauf in unsere häuser zu kommen und uns die kehlen durchzuschneiden !

  32. #27 Wienerblut (22. Okt 2008 22:55)

    Ich warte auf den Tag, an dem ein Mohammedaner die Frau und das Kind von jemanden tot fährt und der dem Todesfahrer schlicht eine Kugel in den Kopf jagt und den Sicherungsschuß nicht vergisst …

    Ich warte auf den Tag wo sich Jemand an der ganzen Sippe rächt, so ein Typ wie der Punisher – schön bei einem Hochzeitsfest wenn die ganze Großfamilie beisammen sitzt und feiert.

  33. Wenn der zu der libanesischen Großsippe gehört, von der ich denke, dass er zu ihr gehört, dann geht der ohnehin nicht in den Knast, weil die die Justiz in Berlin ganz ordentlich im Griff haben. Die und die Familie al-Zein können quasi tun und lassen, was sie wollen. Die kassieren alle Stütze, sind dicke im Drogen- und Türstehergeschäft.

    Drohungen gegen Richter und Staatsanwälte finden die völlig normal und haben auch nichts zu befürchten. Nur ein einziges Mal ist einer von denen richtig dicke eingefahren – der hatte einen SEK-Beamten durch eine geschlossene Tür abgeballert. Da war dann selbst bei der Berliner Justiz Schluss mit lustig. Entsprechend verdattert war der Täter dann auch, denn er hatte eigentlich felsenfest damit gerechnet, den Gerichtssaal als freier Mann zu verlassen, wie das bei seiner Verwandtschaft üblich ist.

    Abgeschoben werden können die übrigens nicht, weil der Libanon die Leute nicht zurückhaben will. So einfach ist das. Deutschland als Lachnummer.

    Alle Ermittlungen in der Sache kann man daher als eine Art Formalität betrachten – damit die Bevölkerung vorerst das Gefühl hat, es würde was unternommen. Im Grunde ist es aber Vergeudung von Zeit, Geld und Kapazitäten. Ich wette jetzt schon, dass Abdulkadir O. dafür nicht mal einen Punkt in Flensburg bekommt.

  34. na jetzt ist es endlich raus.

    ich hab davon schon vor nen paar tagen gehört und irgendwie sofort an araber/türke gedacht.
    das muster passte einfach zu gut:
    potsdamer platz, bmw, unfall mit personenschaden, fahrerflucht.
    ist schon verrückt, wenn man sofort an bestimmte bevölkerungsgruppen denkt.

    mein größtes beileid den angehörigen.

  35. #33 revenge

    Danke, ich hatte schon geraume Zeit nach einem Artikel darüber gesucht, aber nichts gefunden. Nun mit dem Datum, war es einfach. 🙂

  36. stellt euch nur mal vor…ein türke fährt das kind eines kurden, oder vor mir auch eines libanesen, tot….

    die bräuchten bestimmt weder richter noch polizei !

  37. #45 Tschuvak

    Das ist der falsche, da dieser nur seine Arbeit macht (in diesem Fall eine möglichst geringe Strafe für seinen Mandanten zu erreichen).

    Staatsanwälte und Richter die dieses Gesocks immer wieder laufen lassen und dadurch weitere Opfer riskieren sollte man …

  38. In Kriegsgebieten kommt es immerwieder vor das Schwerkriminelle aus Gefängnissen befreit werden um die ansässige Bevölkerung unter pausenlosem Druck zu halten.

    Die 68er nutzen wohl auch diese Taktik. Der Marsch durch die Institutionen hatte doch genau das zum Ziel. Sie wollten in Machtpositionen kommen um diesen Staat zu zerstören und das tun sie nun auch.

  39. Nein, er hat ihn immer und immer wieder verteidigt. Wer offensichtlich keine Moral kennt, braucht nicht erwarten dass sie auf ihn Anwendung findet.

  40. Moral ist im Berufsbild eines Anwalts nicht enthalten. Die oft unfähigen Staatsanwälte und die 68er durchseuchte Richterschaft sind die wahren Schuldigen wenn sie wieder einmal aufgrund einer „guten Sozialprognose“ und ähnlichem Schwachsinn einen Schwerstverbrecher laufen lassen …

  41. Bewährungsstrafe, vielleicht Wanderausflug in die Alpen oder Kreuzfahrt?
    Gefängnis schadet nur der Integration und Resozialisierung.

  42. Anstatt hier rumzuheulen, sollten wir pragmatisch denken. Alles andere wäre nur plumpe rassistische Ausländerhetze. Wir wollen doch nicht, dass PI es seinen Kritikern so leicht macht?

    Also, nachdem wir uns alle schön abgeregt haben, betrachten wir die Angelegenheit doch einmal ganz nüchtern..

    Mehrfachtäter mit MiGru sind mit den deutschen Gesetzen nicht in den Griff zu kriegen. Ob die Richter bedroht werden, weltfremd, gedankenlos, unverantwortlich, inländerphob sind oder einfach nur Selbstverwirklichung im Beruf suchen spielt hier überhaupt gar keine Rolle.

    Es ist eben so wie es ist, ob das uns gefällt oder nicht.

    Punkt.

    Unser Bemühen sollte sich deshalb darauf konzentrieren, mit geeigneten Vorschlägen die Lebenssituation der Restbevölkerung zu verbessern und Schaden vom Volke abzuwenden:.

    Folgende Punkte:

    (1)
    Mehrfachtäter mit MiGru erhalten von den Behörden die Genehemigung zum Betrieb eines Martinshorns. So können Sie bei ihren Fahrten frühzeitig auf die herannahende Gefahr aufmerksam machen und alle Kreuzungen frei halten. Ergebnis: Die einheimische Bevölkerung wartet respektvoll vor der Kreuzung bis die Gefährdung vorbei ist.

    (2)
    Mehrfachtäter mit MiGru können von den Integrationsbehörden Zuschüsse beantragen. Mit dem Geld kann die vordere Stosstange mit einem Kuhfänger verstärkt werden. Für den Innenraum gibt es einen weiteren Airbag. Dies dient dazu, die Aufprallenergie von der Fahrerkabine abzuleiten und wertvolles Organspendematerial zu schützen, welches dann den Opfern der israelischen und US-imperialistischen Angriffskriege zugute kommt
    Ich schätze, Linke und GRÜNE würden gegen eine derartige Gesetzesvorlage keine Einwände erheben.

    (3)
    Fahrverbot für alle, die ihre Befähigung zum sportlichen Führen eines PKW weder durch Migru noch durch eine Mehrfachtäterkarriere nachgewiesen haben. Bei den meisten Unfällen dieser Gruppe sind auf der Gegenseite Einheimische – bevorzugt Rentner und Sonntagsfahrer – betroffen! Ist das eigentlich schon jemanden außer mir aufgefallen? Es liegt hier nahe, der deutschen Urbevölkerung den Zutritt zu öffentlichen Verkehrswegen zu verbieten. Zu ihrer eigenen Sicherheit.

    Weitere Vorschläge?

  43. Schäuble & Co haben schon sehr viel Blut an ihren Händen kleben. Jetzt das Blut des unschuldigen Rentners.

    Wäre das kriminelle Gesindel, wie vom Volk gewünscht und nach der eigentlichen Intention des Gesetzgebers und der Grundgesetz-Architekten, schon längst ausgewiesen worden, gäbe es nicht so viele Tote.

    Schäuble & Co gehören mit Amtshaftungsklagen eingedeckt, und längeren wohlverdienten Freiheitsstrafen zugeführt.

  44. In einem Rechtsstaat, der wirklich zivilisiert wäre, würde der Verbrecher wegen Mordes angeklagt. Das Gesetz sieht als Mordmerkmal unter anderem „gemeingefährliche Mittel“ vor. Und um ein solches Mittel handelt es sich ja hier offensichtlich.

  45. Es macht mich einfach so wütend, wenn ich daran denke wie es der Frau des Rentners jetzt gehen muss und dann exemplarisch diesen Anwalt sehe. Sie hat wahrscheinlich ihr halbes Leben mit ihm verbracht und nun wird er vor ihren Augen überfahren. Der Anwalt von Abdulkadir O. wird bestimmt ähnlich argumentieren, falls es überhaupt zu einer Anklage kommt. Das ist ein Schlag ins Gesicht der Hinterbliebenen und treibt mir mehr als nur die Zornesröte ins Gesicht.

  46. Meine erste Reaktion war wieder:
    „Abschaum, Abschaum, Abschaum,
    Raus, Raus, Raus.“

    Libanesen sind bürgerkriegs-Traumatisierte.
    Sie haben das sog.posttraumatische Syndrom, trifft auch für viele Ex Jugoslawen zu.
    Einfach ausgedrückt: Psychopathen.
    Das sind hochexplosive Zeitbomben.
    Wer läßt solche Leute ins Land?
    Dümmlich naive Gutmenschen.
    Ursächlich verantwortlich dafür ist der Artikel im GG auf Asylrecht, welcher als Folge des Naziregimes entstanden war.
    Das ist 60 Jahre her. Es wird höchste Zeit dieses zu ändern.

  47. Irrsinn. Kompletter Irrsinn. Wer als Berlinbesucher schon mit Verwandten und Bekannten am Potsdamer Platz war, kann sich lebhaft vorstellen, wie das zugegangen ist.
    Und wenn man sich dazu dann die skrupellosen frechen Zuhälter-, Türsteher-, und Drogenpusher-Araber in ihren BMW’s vorstellt, wie sie mit dröhnender orientalischer Dudelmusik mit 100km/h durch die Karl-Marx-Straße rasen…
    Wenn ich dann noch lesen muss, daß man die Libanesen nicht abschieben kann, weil sie keinen Pass haben, dann kriegt man nur noch einen Hass auf dieses vollkommen kaputte System, was sich Rechtsstaat nennt.

    Wo Typen wie dieser Mahmud al-Zein, „der Präsident“ sich einen Spaß daraus machen, hier Stütze zu kassieren und ansonsten die deutschen Behörden inklusive Polizei nach Strich und Faden zu verarschen.
    Ist das Land noch zu retten? Und was für Konsequenzen zieht man persönlich aus solchen Vorfällen?
    Ich meine, wenn Abdulkadir O. der Fahrer war und mit einem „dududu!“ davonkommt, dann ist es Zeit, daß man sich in russischer Art und Weise darum selbst kümmert. Irgendwann ist unsere Geduld aufgebraucht.

  48. #58

    Libanesen sind bürgerkriegs-Traumatisierte.
    Sie haben das sog.posttraumatische Syndrom, trifft auch für viele Ex Jugoslawen zu.

    Unsere Väter und Grossväter waren auch vom Krieg traumatisiert und sind nicht zu Gewalttätern mutiert.

    Man muss es aussprechen,es liegt an ihrer inkompatiblen Kultur,die durchsetzt ist von inkompatiblen Lebensregeln der steinzeitlichen Pseudoreligion Islam.

  49. Wenn ich daran denke, dass der alte Mann ohne Rücksicht totgefahren wurde und seine Frau das mitansehen musste, daran, dass der Araber einen „gnädigen“ deutschen Alt68iger Richter findet und mit fast keiner Strafe zu rechnen hat, daran, dass es mittlerweile in Deutschland unter islamisch geprägten Männern üblich ist, Deutsche mittels Auto zu töten oder tot zu treten, oder tot zu schlagen, kann ich nicht anders als meine tiefste Abscheu vor diesem Deutschland zum Ausdruck bringen. Vor denen, die uns erzählen, dass der Islam Frieden bedeutet, dass der Islam mit der Demokratie kompatibel ist, vor denen, die uns unser schwer verdientes Geld abnehmen, um diesen Abschaum der Menschheit zu ernähren und zu kleiden, von denen, die uns unser hart erarbeitetes Geld abnehmen, um Moscheen zu finanzieren und denen, die nichts tun, um Alte, Hilflose und Schwache vor den islamisch geprägten Verbrechern zu schützen,
    vor denen, die sich vor uns hinstellen, im Fernsehen oder auf Wahlveranstaltungen und uns wissentlich belügen.

    Alle, die sich an diesen Verbrechen gegen die eigene Bevölkerung beteiligen, verachte ich so sehr, dass ich es nicht beschreiben kann.

    Wenn so etwas meiner Grossmutter wiederfahren wäre, ich wüsste sehr genau was meine Pflicht wäre. Und das stünde mit Sicherheit nicht im neuen Testament, sondern im Alten.

  50. Das nachfolgende Video zeigt, wie Justiz und Politik die meist deutschen Opfer den fast immer ausländischen Gewalttätern zum Fraß vorwerfen.

    Wie ein Hammer auf den nagel.

  51. Typen wie dieser Heiko H., der im Artikel als der offizielle Halter des Tatautos genannt wird, gehen mir so richtig auf den Zeiger. Da unterstützt ein Deutscher solche kriminellen Arabs wie diesen Abdulkadir O., indem er den Strohmann für ein höchstwahrscheinlich aus illegalen Einnahmen finanziertes Auto mimt. Widerwärtig. Den müßte man eigentlich zusammen mit den Arabs hier rausschmeissen.

    Da dieser Staat aber nicht bereit ist, verbrecherische Arabs rauszufeuern oder ihnen alternativ das Leben hier zur Hölle zu machen, damit sie freiwillig abhauen, kann ich jedem Bürger zum alltäglichen Umgang mit Arabs nur den totalen Boykott empfehlen. Macht keine Geschäfte mit denen. Keine Kooperation privat oder geschäftlich. Meidet sie, wo ihr könnt. Und seid genauso hart, unfreundlich, kompromiß- und rücksichtslos wie die es sind. Mit denen ist ein erträgliches Zusammenleben nämlich nicht möglich.

  52. In Deutschland sollte man Steuergelder sinnvoll für mehr Knäste einsetzen. Es müssen mehr Knäste gebaut und die Verbrecher für jedes gewaltätige Verbrechen eingebuchtet werden!

    Knäste haben wir genug,die Stasi-Gefängnisse stehen leer,ihre Erhaltung kostet unser Geld.Wir sollten diese Gemäuer einem sinnvollen Zweck zuführen.

  53. Alle Migrantenkinder und ebenso mißratene Autochthone sollten unverzüglich auch in Deutschland die Hilfe erhalten, die man in USA „Problemkindern“ schon lange gewährt.

    Die Achtung vor der nachwachsenden Generation und ihrer Zukunft gebietet dies.

    http://www.teenbootcamps.com/

  54. #17 frenchman (22. Okt 2008 22:39)

    Die Deutschen sind mittlerweile so abgestumpft, dass sie ein totgefahrener alter Mann, ein Todgeprügelter gar nicht mehr interessiert, es sei denn, er wird selbst Opfer.

    Das ist die antrainierte Auffassung der Deutschen im Jahr 2008. Was ist schon ein Mensch, nichts, weg damit, verscharren, anonym, verbrennen, Dreck, weg damit, gibt ja genug. Deutschland im Jahr 2008.

  55. #62 Saubaer

    Sie haben vollkommen recht.
    Das hat auch etwas mit Kultur zu tun und mit Zivilisiertheit.

  56. #64 Eisenhower

    Da dieser Staat aber nicht bereit ist, verbrecherische Arabs rauszufeuern oder ihnen alternativ das Leben hier zur Hölle zu machen, damit sie freiwillig abhauen, kann ich jedem Bürger zum alltäglichen Umgang mit Arabs nur den totalen Boykott empfehlen. Macht keine Geschäfte mit denen. Keine Kooperation privat oder geschäftlich. Meidet sie, wo ihr könnt. Und seid genauso hart, unfreundlich, kompromiß- und rücksichtslos wie die es sind. Mit denen ist ein erträgliches Zusammenleben nämlich nicht möglich.

    Hast du zuviel im Koran gelesen?Das kommt mir irgendwie bekannt vor… :mrgreen:

    Aber passt schon,politisch Inkorrekt ausgedrückt: DISKRIMINIERT die Mohammedaner,sie sind durch ihr Verhalten selber schund dran…

  57. Wenn ich schon „arabische Großfamilie“ höre, geht mir der Kragen auf…
    Wer holt – mit Verlaub – solches kriminelles Dreckspack ins Land? Aber bei den nächsten Wahlen haben´s alle wieder vergessen.

  58. Ja also in Österreich ist sowas nicht so leicht möglich zu sagen der ist mit meinem Auto gefahren und derjenige streitet das dann ab. Da muss er schon kundtun wer den Wagen gelenkt hat sonst ist er dran und frisst die Krot (Kröte)! Doch Araber werden nie zugeben das sie was angestellt haben. Bravo Deutschland das du all diesen Mist in dein Land lässt. Hoffe die Richter lassen sperren ihn ein und schieben ihn samt seiner Familie ab.

  59. #2 Tempelritter (22. Okt 2008 22:16)

    Wenn das so weiter geht, wird sich irgendwann eine Stadtguerilla wie einst in Südamerika, als die Kriminalität überhand nahm, bilden, die die Probleme auf ihre Art lösen wird.

  60. #69 Saubaer (23. Okt 2008 01:20)

    „Aber passt schon,politisch Inkorrekt ausgedrückt: DISKRIMINIERT die Mohammedaner,sie sind durch ihr Verhalten selber schund dran…“
    ———————————————-

    Kurz gesagt: ja.

    Denn ich sehe für den Normalbürger keine andere Möglichkeit, sich im Alltagsleben gegen die zu wehren.

  61. @ Bundespopel

    Alle Migrantenkinder und ebenso mißratene Autochthone sollten unverzüglich auch in Deutschland die Hilfe erhalten, die man in USA “Problemkindern” schon lange gewährt.

    Die Achtung vor der nachwachsenden Generation und ihrer Zukunft gebietet dies.

    Das ist keine eine barbarische Reaktion auf angeblich „missratene“ Kinder. Die werden von ihren eigenen Eltern in ein Höllenlager gesteckt, um abgerichtet zu werden.

    Wie soll denn der autoritäre Charakter, der Gewaltkriminalität ermöglicht, denn mit extrem autoritären Internierungslagern gegen Kinder und Jugendliche ausgetrieben werden?

    Für Kriminaltät gibt es das Strafrecht. Die Forderung kann nur sein, dies auch korrekt anzuwenden. Wenn autoritäre Eltern ihre Kinder abrichten wollen – wie es bei den Moslems und auch bei Nichtmoslems üblich ist, dann hilft nur der Sorgerechtsentzug und die Inobhutname durch das Jugendamt.

  62. Notfalls wird sich Partymeister Pobereit schon persönlich drum kümmern, dass dem Täter die Party nicht verbaut wird. Da mach ich mir keine Sorgen.

    Was zur Bananenrepublik D noch fehlt, sind eigentlich nur die Bananen.

  63. #75

    Wie gesagt,passt schon…für Nichtbayern: ich stimme Ihnen völlig zu. 😉

    Denn ich sehe für den Normalbürger keine andere Möglichkeit, sich im Alltagsleben gegen die zu wehren.

    Auch deutsche Kartoffeln haben Freunde auf die man sich verlassen kann…Auge um Auge…

    #77 Heretic

    Was zur Bananenrepublik D noch fehlt, sind eigentlich nur die Bananen.

    Deshalb sind doch alle gegen den Klimawandel,wenn bei uns auch noch Bananen wachsen würden fällt es doch zu sehr auf.
    :mrgreen:

  64. #33 revenge (22. Okt 2008 23:04

    Paris 17. 10. 1961

    Danke für den Tip. Monatelang habe ich mit einem Kumpel, ( da war doch was ) nach diesem Datum gesucht.

  65. 17 frenchman
    ich wage zu bezweifeln,ob die politiker dann was tun werden.
    viele von denen sind zwar dumm,aber noch berechnend genug um zu merken was mittlerweile abläuft.
    glaube das problem liegt eher darin,daß viele politiker einfach nur feige sä..e sind,die keine eier in der hose haben was zu machen,manche aber auch entsprechend (zb.finanziell) belohnt dafür werden,oder ein anderer teil sogar die meinung vertritt,daß solche machenschaften richtig sind.

    wie korrupt unsere politik (mit wenigen ausnahmen) ist,sieht man heute doch jeden tag.besonders wenns um geld geht!

    glaubt ihr es wär zufall,daß die alles unangenehme in der öffentlichkeit (zb.medien) zensieren lassen,
    oder sich monatelang über eine rentenerhöhung der normalbürger von 1,1% streiten und sich gleichzeitig innerhalb von einer woche über eine diätenerhöhung von 16% für sich selbst einig sind?

    ist alles gezielte berechnung.
    das einzige mittel was dagegen zu machen ist,daß die bürger sich so schnell wie möglich zusammen raffen und öffentlich druck ausüben.

  66. #73 Masho (23. Okt 2008 01:25)

    Hoffe die Richter lassen sperren ihn ein und schieben ihn samt seiner Familie ab.

    Ich hoffe, daß, bald die Richter eingesperrt werden. Und zwar zusammen mit ihren Schätzken in eine Gummizelle,wo dann der Musel gerne wieder durchdrehen darf.

    Schnell werf ich mal´n kleines Kneipchen noch dazu. Und Tür zu. Was hinter der verschlossenen Tür abgeht, interessiert mich dann auch nicht wirklich, weil ich bin dann auch mal abgestumpft!

  67. Habs schon oft durchscheinen lassen, z.B. bei der GP aber auch hier:
    Dieser Staat, der angeblich uns repräsentiert ist bei arabischen Sozialgangstern kompolett zahnlos und lutscht diesem Gesindel noch einen.

    Der Einkommensschwächste, also ohne Kids und Weiber führt ne Firma, der Clan finanziert und alle greifen Stütze ab. Zwar nur ein Taschengeld, gegen die Einahmen aus Zuhälterei, Dealerei und Autohandel, aber ein allfälliges und von den Behörden akzeptiertes Alibi.

    Dieser O. Clan ist bestens bekannt.

    Ist garantiert nicht nur mir bekannt, aber das Pack inkompetenter Sachbearbeiter in allen Behörden hält einfach die Schnauze und/oder wird dazu verdonnert.

    Zeit das was passiert.

  68. Eigentlich haben wir doch selbst schuld und zwar auf ewig.

    Wir wählen den größten Abschaum in hohe Ämter und wundern uns, dass dieser Abschaum Scheiße baut.

    Wenn man sich so anschaut, was für ‚Volksverteter‘ in hohen Positionen rumkreucht, dann sollte einem doch mindestens schlecht, sehr schlecht, werden.

    Absolute Dilletanten in der legeslativen, judikativen und exekutiven, dazu noch die Verräter in den Medien; klasse, so kriegen wir Deutschland nieder.

    Die BRD ist doch mittlerweile zum Gespött geworden.

    Die Kulturbereicher lachen sich doch schlapp.

    Im Libanon oder in der Türkei wäre man bei einem ähnlichen Vergehen gelyncht worden, hier kriegen diese Personen noch nicht mal eine Strafe.

  69. Woher kamen denn die 100000 Euro für das Auto? Vom Baum geschüttelt? Ich kann für jede meiner Ausgaben eine äquivalente (legale) Einnahme nachweisen. Wenn es in so einem Fall keine plausible Quelle für das Geld gibt, dann ist die Karre einzuziehen, egal wem sie gehört.

  70. Warum muss die Oma auch über die Straße gehen, wenn ein Herrenmensch angefahren kommt!?
    Tja liebe Muselmänner, bleibt bei euren Ziegen, die sind nicht so schnell!
    Verdammtes Gesindel!
    Und wo das Geld herkommt für die Mühle ist doch wohl klar!!

  71. #87 kalfaktor
    schön wäre es ja. aber migrantInnen stehen in brd-land unter dem ganz besonderen rechtsvereitelungsschutz „unserer“ korrupten justiz. selbst wenn das auto mit drogengeldern bar aus der plastiktüte bezahlt wurde, schaut der paragraphenbiegerhaufen weg. ich kenne konkrete beispiele. wenn der wagen geklaut ist, müssen sie der sache nachgehen, aber das endet mit bewährungsfreispruch. im wiederholungsfalle gibts erlebnis-resozialisation in argentinien oder sonstwo in der welt. aber wahrscheinlich ist alles ganz legal mit sozialamtstütze finanziert, vielleicht auf der basis von mehrfachbezug. im grunde braucht dieser typ aber ein repräsentatives auto, da er ja schon unter seiner diskriminierenden herkunft zu leiden hat.
    (spott über doitschland aus)

  72. Man fühlt sich ohnmächtig, wütend und verraten zugleich wenn man bedenkt, wie passiv sich die Justiz bei solch tickenden Zeitbomben verhält.

    Aber wehe dir, du vergißt einmal eine für dich vorteilige Angabe bei der Steuererklärung, sei es absichtlich oder aus Versehen, da werden alle Hebel in Gang gesetzt, um den letzten Cent herauszupressen und dich als Intensivtäter zu bestrafen.

    Dieses Problem haben Gott sei Dank ein Gutteil der echten Intensivtäter nicht, da sie wohl bisher und wohl auch in naher Zukunft keinen Cent an Steuergeldern bezahlen werden, sondern sich auf kreativer Weise doppelt vom Staat erhalten lassen – seien es Stütze, oder aber direkte Bankomatfunktion, nämlich die Kartoffeln zu überfallen und auszurauben.

    Die Wut und die Verzweiflung ob diesem Nichtfunktionieren der Staatsgewalt kanalisiert sich jedoch wiederum in falscher Weise, ansonsten wäre die Politik schon länger angehalten, endlich entsprechende Maßnahmen zu setzen – und solange die Wählergruppe durch Zuzug und dem Anfüttern dieser Gruppen zukünftig gesichert erscheint, wird auch kaum verstärkt Politik mit Nägeln und Köpfen gemacht.

    Es glaubt doch niemand wirklich ernsthaft, dass sich künftig etwas verändern wird – gar nichts wird geschehen.

  73. Das Problem kann sich auch von selbst lösen. Ein paar Jahre schwere Rezession und uns geht das Geld aus. Dann zieht die Karavane weiter.

    Aber vermutlich wird man uns vorher den letzten Cent und das letzte Hemd nehmen.

    Irgendwann könnte auch der Polizei der Kragen platzen. In Südamerika war die Politik – vor geraumer Zeit – nicht willens und in der Lage der Kiminalität Herr zu werden. Dann haben die Bürger und vor allem die Polizei die Sache selbst in Hand genommen.

    Hätten wir hier südamerikanische Verhältnisse, dann würden jetzt ein paar Clanmitglieder im Landwehrkanal schwimmen.

    Ich bin oft in Russland unterwegs. Dort werden all, die wie Moslems aussehen, ständig kontrolliert. Es ist erstaunlich ruhig dort.

  74. Was wäre die Vorgehensweise der Linken? Vermutlich öffentliche Blosstellung der Kolaborateure zB durch Flugblätter in den Briefkästen der Nachbarn, man vergleiche dazu die Berichte zu sogenannten „Hausbesuchen“ und „antifaschistischen Kaffeefahrten“ auf Indymedia. Den Clan selbst werden solche „aufklärerischen“ Massnahmen nicht anfichten, die deuschen Steigbügelhalter sehr wohl. „Heiko“ hat Namen und Adresse!
    Zudem entwickele ich langsam eine ausgeprägte Aversion gegen bestimmte Luxuskarren. Der dunkle Benz oder BMW löst mittlerweile automatisch die Vermutung der Abzocke und des Betrugs an der Allgemeinheit bei mir aus! Mangels israelischer Automarken lässt sich hier leider kein direktes Zeichen setzen.

  75. @90 Hamster: Das Geld ist uns doch schon lange ausgegangen, aber so lange man noch irgendwo von den deutschen Kartoffeln und Schweinefleischfressern noch etwas zu holen ist, so lange haben wir diese Schätze. Und sollte es wirklich so sein, dass sie durch Rezession wirklich nichts mehr von Behörden und Ämtern bekommen können, dann holen sie es sich auf andere Art und Weise. Einen Vorgeschmack auf das, was auf uns zukommt, haben wir ja schon seit Jahrzehnten.

  76. Ich hoffe auch, dass es mehr solche Menschen wie Günzel und Daschner in der exekutiven gibt.

    Ich habe Freunde bei der Polizei und die sind extremst angepisst von ihren karrieregeilen Vorgesetzten, die eher Politiker als Polizisten sind und dementsprechend eigennützig handeln.

    Der normale Polizeibeamte leistet Dienst nach Vorschrift, leider ist die Vorschrift eher demütigend für den Polizeibeamten und genauso demütigend für den Bürger, der sich nichts zuschulde gekommen lassen hat.

    Mehrfachtäter oder Intensivtäter sind zwar tolle Sprüche, aber verstörenderweise werden diese Personen nicht bestraft, egal was sie für Scheiße bauen.

  77. #17 frenchman
    So traurig das ist (mein Beileid an die Familie des Opfers), müssen leider viel viel mehr solche Vorfällen geschehen damit der deutsche Michel aufwacht! Irgendwann können auch die Gutmensch-Medien nicht mehr retouchieren und das deutsche Volk wird endlich die bittere Wahrheit erfahren! Erst da werden Politiker aktiv werden! Vorher wird nix geschehen! Leider werden noch sehr viele deutsche Opfer dranglauben!

    Hast du ne Ahnung vom Deutschen Michel.

    Der Deutsche Michel ist träge, bräsig, obrigkeitshörig, kleinkariert und will in seiner kleinen, heilen Welt seine Ruhe haben.
    In der Blödzeitung betrachtet er dann die böse, schäbige und chaotische Welt.
    Wenn er dann noch einen Fernseher, sein Bier , deftiges Essen und ein Weib zum poppen hat, ist die Welt für ihn in Ordnung.

    Wenn du etwas gegen die Vermuselung Deutschlands tun willst, musst du die Deutschen unter dreißig ansprechen.
    Die kennen unsere mohammedanischen „Schätzchen“ aus der Schule, der Disco, dem öffentlichen Raum.
    Nicht wenige von ihnen sind von Musels angemacht, bedroht, gedemütigt oder gar bereichert worden.

    Die alten, bräsigen Michel kannst du, bis auf wenige Ausnahmen, abhaken.

  78. Ich bin fest davon überzeugt, dass dahinter System steckt. Die mit diesen Fällen befassten Politiker und Richter haben das Ziel, soziale Unruhen zwischen Deutschen und Migranten zu provozieren und eskalieren zu lassen. Vielleicht eine späte Rache der Alt-68er am – wie sie es damals ausdrückten – „Schweinesystem“.

  79. Intensivtäter sind i.d.R. solche, die auch intensiv bei ihren Taten geschnappt werden, also nicht die allerhellsten Köpfe ihrer Zunft bzw. solche, die zu Gewaltexzessen neigen. Letzteres trifft auf die Dealer in der U-Bahn bzw. deren Hinterleute seltener zu, denn die wollen ihren „Geschäften“ möglichst ungestört nachgehen.

    Insofern insinuiert die Mitteilung der Zeitung keine Wertung im Sinne einer Verharmlosung, sondern besagt lediglich, dass der Täter bisher nicht so umfangreich in Erscheinung getreten ist. Die Interpretation obliegt dem Leser. Das ist doch OK.

  80. An alle PI-Leser aus dem Ruhrgebiet

    Vortragsveranstaltung der Bürgerbewegung „WIR IN HERTEN e.V.“

    Die Islamexpertin Frau Oda-Dridi-Dörffel hält einer Vortrag über das Thema:

    „Einblicke in eine islamisch geprägte Gesellschaft – Zwischen Islamisierung und westlicher Demokratie“

    Die Veranstaltung findet am 31. Oktober um 19:00uhr im Bürger-Haus-Herten-Süd in Herten an der Ewaldstr. statt.

  81. 70 Seiten Gerichtsakten, warum wird ein solches Subjekt nicht eingesperrt oder, noch besser, ausgewiesen?
    Was denken sich Richter in solchen Fällen? „Naja, so langs mich nicht trifft?“, oder was? Ich könnte kotzen.

  82. @#11

    Das ist die rot/grüne Lösung des Rentenproblems.

    wäre zum lachen, wenn’s nicht so ernst wäre.
    die schei* 68-er politiker haben deutschland verraten und verkauft.

    aber die wähler wählen dieses pack leider immer noch. also hält sich mein mitleid in grenzen!
    🙁

  83. Einen Tag nach dem Unfall tauchte er mit einem Anwalt bei einer Polizeiwache auf – und behauptete, in der Todesnacht den BMW einem engen Verwandten geborgt zu haben. Das Problem: Den Namen des angeblichen Verwandten muss er nicht verraten. Den Ermittlern fehlen bisher Beweise, dass doch Murat gefahren ist.

    Ich weiss nicht ob ich lachen oder heulen soll. Wie können wir zulassen das wir solche Lücken in unserem Rechtssystem haben? Und was muss der Anwalt für ein Mensch sein der ihm diese Lücken darlegt?
    Hoffentlich macht bald einer bei der Polizei folgende Aussage: „Ich habe diesen Murat nicht umgebracht. Das war ein Verwandter von mir!“

  84. Die Polizeiakte von Murat ist 70 Seiten dick. Darin zu finden: Einbruchdiebstahl*, Körperverletzung*, Gefährdung des Straßenverkehrs, Vergewaltigung*, räuberische Erpressung*, Bedrohung* und Verstoß gegen das Waffengesetz*.

    Ich wette bei dem Abdulkadir dauert eine Luftsicherheitszuverlässigkeitsüberprüfung keine 6 Monate – der „bekommt“ seinen Ausweiß schon nach 8 Tagen (im gegensatz zum Author dieses Kommentares) , aber ich kann ja mit so einer langen Liste von „Qualifikationen“* nun mal nicht dienen.
    Naja ausserdem hab ich natürlich längst nicht so schnell „gelernt*“ wie der mit 25J.

  85. #85 vorian (23. Okt 2008 05:28)

    Der Einkommensschwächste, also ohne Kids und Weiber führt ne Firma, der Clan finanziert und alle greifen Stütze ab. Zwar nur ein Taschengeld, gegen die Einahmen aus Zuhälterei, Dealerei und Autohandel, aber ein allfälliges und von den Behörden akzeptiertes Alibi.

    Das ist zum einen natürlich übelste Schmarotzerei. Aber im Verhältnis zu den anderen Einnahmen, die anscheinend immerhin den Kauf eines 100.000-Euro-Gefährts erlauben, dürfte das kaum ins Gewicht fallen. Aber sie müssen es ja geradezu so machen, da sonst unbequeme Fragen nach Lebensunterhalt, Steuern etc. aufkommen.

    Zum anderen gibt es ihnen natürlich auch ein Gefühl der Überlegenheit. Man beutet die Gastgeber aus und führt sie auch noch vor.

  86. Berlin ist für mich keine Reise wert, wenn dort
    mehrfach vorbestrafte zugewanderte Psychopathen ihr Unwesen auf den Straßen treiben dürfen.

  87. Am allerbesten fand ich ja den Rechtsanwalt Dreyling im Film : „Völlig unschuldig“

    Wie kann es nur sein das solche Leute noch auf den Straßen herumlaufen. Das darf doch überhaupt nicht sein. Gibt wohl sehr viele Riehe’s in Deutschland..

  88. ICH KRIEGE DAS KOTZEN, SPEZIELL NACHDEM ICH DAS VIDEO GESEHEN HABE. ES WIRD ZEIT, DASS SICH IN DIESEM LAND ETWAS TUT !!!!

  89. Schon wieder so ein spießiger Alter der im Weg steht! Erst in der Ubahn dann auch noch auf der Straße….

    Deutschland ist ein Scheißland!!!

  90. buero.roth(at)gruene.de

    Man sollte mal usere liebe Fatima fragen wie sie zu dieser massiven Häufung dieser abartigen Verbrechen steht.
    Wahrscheinlich so:
    „Das sind bedauerliche Einzelfälle“

  91. #92 Veritas (23. Okt 2008 06:24)

    Knallebumm!!

    Neger sind auch in Deutschland integriert!

    Sofern sie Christen sind, wie ich mal annehme!

    Du schreibst ja einen tollen Stil!

    Ist da FreestyleNaziRechts???

    Ansonsten mit Veritas hat Dein Schwachsinn nichts zu tun!

  92. „Libanesen sind bürgerkriegs-Traumatisierte.“

    Das sehe ich leicht anders. Wenn man sich die kriminelle Energie und die Strategie dieser doch sehr kleinen Bevölkerungsgruppe ansieht, so lässt sich vermuten, dass ein Großteil dieser Sippen bereits im Herkunfstland hochgradig kriminell war.
    Mit den Libanesen hat man keine Kreigsflüchtlinge ins Land geholt sondern hochgradig gefährliche Kriminelle.

    Erschwerend kommt hinzu dass diese Gesocks so gut wie nicht abschiebbar ist, da oftmals angeblich staatenlos.
    Würde man diese Bevölkerungsgruppe kontrolliert repatriieren, wäre es hier um einiges sicherer.

  93. #100 AchMachIchIhnPlatt (23. Okt 2008 08:34)

    Ich lach mich schlapp, jeder Musel der mir begegnet schaut entweder weg oder grüßt freundlich, im übrigen, ich bin über 40zig.

  94. #142 realityreloaded (23. Okt 2008 12:48) Zitat TSP:

    Wie kann es eigentlich sein, daß die ALG-II-Ämter dem Heiko H. ein 100.000-Euro-Auto erlauben? HALLO? Es gibt da OBERGRENZEN!
    Ist doch alles nicht mehr zu fassen…Schlafen die Behörden alle? Was ist hier los? Die Hintergründe müssen alle aufgeklärt werden.

    So sieht das aus, wenn Dhimmis durch Drogengelder als Hartzer Käse von kriminellen Muselgangstern den Arsch gefüllt bekommen. Dafür helfen sie dann bei Zeugenprozessen mit Lügen aus oder leihen das Auto auf ihren Namen für Verbrechen aus! ALLES BEKANNT und in unserem SAUSTAAT ganz NOOOORMAAAAAL!!!

  95. die roten und grünen Nazis, die vor Freude über den Tod von deutschen Soldaten in Afghanistan außer sich waren werden sich schluchzend vor die moslemische Killer von „Nazirentnern“ werfen. Die Euros für ihre Schandtaten stellen die Bundesministerien zur Verfügung.
    Wir brauchen eine grundsätzlich neue Ordnung die das Volk endlich als Souverän einsetzt, die volle Kontrolle aller öffentlichen Institutionen garantiert, jeden Verantwortlichen in Pflicht und Haftung nimmt. Amtseide für deren Bruch es keine Strafe gibt sind eine Frechheit.
    Handeln wir jetzt, die Sanduhr läuft.

  96. #100 AchMachIchIhnPlatt (23. Okt 2008 08:34)

    Wenn du etwas gegen die Vermuselung Deutschlands tun willst, musst du die Deutschen unter dreißig ansprechen.

    Die alten, bräsigen Michel kannst du, bis auf wenige Ausnahmen, abhaken.

    Das stimmt so absolut nicht. Auch sehr viele Ältere sind absolut gegen die Vermuselung Deutschlands und Europa, und wären auch jederzeit bereit mitzumachen. Was fehlt sind Personen die einen sinnvollen, dauerhaften Widerstand aufbauen und organisieren. Wie alt diese Leute sind, spielt gar keine Rolle.
    Vielleicht wiederholt sich die Geschichte und wir bekommen irgendwann mal wieder ein Paris 17.10.1961.

  97. Mit den Libanesen hat man keine Kreigsflüchtlinge ins Land geholt sondern hochgradig gefährliche Kriminelle. Erschwerend kommt hinzu dass diese Gesocks so gut wie nicht abschiebbar ist, da oftmals angeblich staatenlos.

    Zumeist handelt es sich wie im Fall Al-Zayn um arabischsprachige Kurden mit türkischen Dokumenten, (die sie schlicht weggeworfen haben) die nur behaupten, Libanesen zu sein, da der Libanon diese vermeintlichen „Bürger“ nachvollziehbarerweise
    nicht zurücknimmt. Ebenso haben die Palästinenser den Libanon bereits in eine Ruine verwandelt, warum sollte der ehemals überwiegend maronitische Libanon weitere Unruhestifter aus Deutschland „zurück“-nehmen?
    Tatsächlich ist doch die einzige Lösung, entsprechende Clans schlicht und ergreifend aufzulösen. Dazu muss eben Geld angefasst werden, Pflegefamilien und Jugendheime bezahlt werden & sozial-feindlichen Elementen unabhängig von Staatsbürgerschaft und Hautfarbe eben das Sorgerecht entzogen werden, sprich: Die Clans sind über Ausdünnung konsequent aufzulösen.
    Zwar ist Schutzgelderpressung und Abzocke sicherlich Teil der Einnahmequelle, die bei mir mittlerweile allergieauslösenden dunklen Benze und BMWs werden vermutlich überwiegend durch Drogenverkauf, Prostitution und Wettbüros finanziert. Diese „Märkte“ gilt es stillzulegen, was sich auch auf die „Kartoffelkunden“ zu betreffen hat!

  98. Nach Informationen von DCRS soll es in NRW eine Empfehlung geben, bei Straftätern mit Migrationshintergrund möglicht geringe oder gar keine Strafen auszusprechen, um deren Integration nicht zu gefährden. Ihre kulturelle Prägung soll bei der Urteilsfindung verstärkt berücksichtigt werden.
    DCRS beruft sich auf ein der Redaktion vorliegendes Schreiben eines ehemaligen, hohen Justizmitarbeiters.
    Ich bin froh, nicht mehr im Kreise der Justiz tätig zu sein. Das, was für mich einmal Beweggrund war, dort meine berufliche Laufbahn zu bestreiten, was meine Motivation war, meinen Beruf täglich und auch mit vielen Überstunden auszuführen, ist leider schon längst nicht mehr gegeben. …Meiner Ansicht nach gibt es nirgends eine höhere und sich schlimmer auswirkende Korruption, ja eigentlich müsste man schon sagen (Un-)Rechtsdiktatur, als in der Justiz in NRW…Täter mit Migrationshintergrund haben einen anderen kulturiellen Hintergrund und somit auch eine andere Tatmotivation…Dieser gilt besonders stark zu berücksichten…Gerade im Hinblick auf die Eingliederung unserer muslimischen Mitbürger sollte dringendst darauf geachtet werden, deren Glauben und Kultur als wichtige Tathintergründe zu berücksichtigen und eine zukünftige Integration nicht durch Brachialurteile zu verhindern…Man kann ja nicht erwarten, dass ein Mensch, der in einem völlig anderen Kulturkreis aufgewachsen ist als wir, die selben Wertvorstellungen und somit auch das selbe Rechts- oder Unrechtsbewusstsein wie wir hat.

    Pi berichtete siehe oben.

    Freifahrtschein des kriminellen Gesocks.
    Rechtsbeugung?
    Was braucht es noch für „Warheiten“ wie sich
    unsere Volksschädlinge und Volkszertreter
    für die Belange der autochthonen Bürger
    einsetzt.

    So wird Schaden vom deutschen Volke…usw.

    Gottes Mühlen mahlen langsam,aber sie mahlen.
    So will ich hoffen.
    Ganz schäbige Vorstellung der Politschranzen.
    Bautzen 2.0
    Nix Nürnberg,aber der Ort wäre mir egal wo man sie verbringen muß.

    Ihr lieben Mitstreiter,ich hätte noch gern mehr gelesen und geschrieben aber ich muß jetzt die Stütze für „unsere“ bildungsfremden
    und inzuchtgeschädigten/kriminellen Bereicher
    verdienen.
    Habt bitte Verständnis.

  99. #117 MikeVanBike (23. Okt 2008 09:48)
    buero.roth(at)gruene.de

    Man sollte mal usere liebe Fatima fragen wie sie zu dieser massiven Häufung dieser abartigen Verbrechen steht.

    Wieso man sollte mal ? Obwohl ich jedes mal einen Brechreiz unterdrücken mußte habe ich solche Fragen schon hundertfach an diese Wundertüte geschickt. Als einzige Antwort erhielt ich vor Kurzem eine Warnung, solche Außerungen zu unterlassen, als ich diese ignorierte kam eine Blockade meiner E-Mailadresse.

  100. “ Polizeibekannte arabische Großfamilie “
    Ich könnte schon wieder durchdrehen. Was hat dieser Dreck in Deutschland zu suchen ? Scheißpack, Geschmeiß, Gesindel. Raus mit denen !!!

  101. Diese Bastarde rasen immer wie die Idioten. In Stuttgart ist so ein Affe mir seinem Luxusschleuder mit geschätzten 60 am hellichten durch die Innenstadt. Wer Stuttgart kennt weis was das bedeutet. Elendes Dreckspack, ich hab sie so satt. Wo haben diese Zecken immer ihre Luxusschleuder her? Die arbeiten doch nichts gescheites, oder muss ich erst garnicht fragen???

  102. Bei den nächsten Wahlen sollten wieder Mal Politiker gewählt werden, die sich an Fakten orientieren!

  103. Früher hiess es scherzhaft „Für eine überfahrene Oma gibt es 50 D-Mark Belohnung“.

    Ob die Mohammedaner das ernst nehmen, und denken, damit ihr Konto zusätzlich aufstocken zu können?

    Es muss sich einiges in Deutschland ändern.
    1. Eltern haften für ihre Kinder. Wenn bereits 6 jährige in sowas verwickelt sind, dann muss man an die Eltern gehen. Sollte das nicht fruchten…

    2. Rausschmiss! Rückflug ins Herkunftsland auf Kosten des Herkunftslandes. Falls ein deutscher Pass vorliegt, wird dieser revidiert und eingezogen und die alte Staatsbürgerschaft hergestellt.

    Es war Helmut Kohl der 1998 sagte „Jeder der im Ausland Straftaten begeht ist eine Schande für sein Heimatland.“. Es wird Zeit, dass dies universelle Bedeutung erhält.

    „Der Preis der Freiheit ist stetige Wachsamkeit“ – John Philpot Curran, Irland

  104. aus BILD:Einen Tag nach dem Unfall tauchte er mit einem Anwalt bei einer Polizeiwache auf – und behauptete, in der Todesnacht den BMW einem engen Verwandten geborgt zu haben. Das Problem: Den Namen des angeblichen Verwandten muss er nicht verraten. Den Ermittlern fehlen bisher Beweise, dass doch Murat gefahren ist.
    ———————
    Muss die Familie wohl selber in die Hand nehmen. In Deutschland gehts dem Abschaum wirklich gut.

  105. Die arme Omi!

    Soviel Leid wegen eines widerlichen Stinktiers!
    Das einzige was mich tröstet ist, dass die alle ihre Gerechte Strafe noch erhalten. Spätestens wenn sie sich vor ihrem Schöpfer verantworten müssen.

  106. #126 lassiter
    Jepp das kenne ich. Ich habe schon mehrmals an diverse Nachrichtensender geschrieben, warum die Berichterstattung einseitig oder gar gänzlich ausfällt, sobald es etwas heiklere Themen angeht (Mein lieblingssatz war dabei meistens:“Haben Sie einen politisch korrekten Maulkorb?“)
    Ich habe nie eine Antwort bekommen. Von der Politelite kann man eh nix erwarten. Die lesen ihre Post sowieso nicht selbst. Das macht irgendein unterbezahlter Lui oder sogar unbezahlte Studenten im Praktika (Alles natürlich mit Schweigepflicht) zumindest kann ich mir das so vorstellen.

  107. da es sich um einen Angehörigen eines libanesischen Verbrechersyndikates handelt, die alle irgendwie miteinander verwandt sind, wird die Aufklärung im Sande verlaufen. Der Verdächtige sagt(lügt?), daß er das Fahrzeug seinem Verwandten geborgt habe, und da unsere StPO Verwandten ein Aussageverweigerungsrecht zubilligt, steht die Polizei im Regen. (Es geht nur um Verwandt ersten Grades, Verlobte etc.pp, aber die Musels sind da in sehr vermischten Familienstrukturen, so daß da kein normaler Mensch durchsieht)
    Selbst für den Fall, daß DNA-Spuren vom Verdächtigen im Fahrzeug gesichert werden, heißt das nur, daß der Typ schon mal in dem Auto war, nicht aber, daß er diese Todesfahrt gemacht hat. Leider gibt unser täterfreundliches Rechtssystem nicht mehr her.
    Da dieses Verbrechersyndikat ja auch Sozialhilfe kassiert, gibt es Strholeute, die die Fahrzeugflotte dieser banditen verwalten, so daß es sehr schwierig ist, da irgendwas zu verändern.

  108. Die Orientalen haben doch Recht, wenn die bei uns so doof sind und das zulassen!
    Einen Deutschen hätten die schon längst den Arsch aufgerissen, wenn er sich so aufführen würde.
    Außerdem Bildung lohnt sich sowieso nicht mehr in unserem Land. Mit einem mit Prädikat abgeschlossenen Hochschulstudium bekommt man keine Arbeit, außer man verfügt über Kontakte, hat reiche Eltern ( was Kontakte impliziert)oder hat gerade einen Studiengang abgeschlossen der zur Zeit von der Industrie gefragt ist. Ansonsten kann man von Hartz IV dahinvegetieren. Ich kenne viele aller Studienrichtungen denen es so ergeht und die am Existenzminimum leben.
    Außerdem, wenn der Staat für unsere inkompetenten Herren Banker mal ebenso 80 Milliarden € zur Verfügung stellen kann, dann spielt das auch keine Rolle mehr und unsere Möchtegernelite aus Wirtschaft und Politik bewegt sich nicht zu Fuß durch die Stadt.

  109. Mit einem 100.000,-€ teuren BMW-Coupé überfuhr vermutlich der 25-jährige Abdulkadir O. den 77 Jahre alten Berlin-Besucher Johannes K., als er bei rot über eine Fußgängerampel raste.

    Dann müssen die Patienten mit weniger Leistung zufrieden sein, und wir müssen insgesamt überlegen, ob diese Zählebigkeit anhalten kann, oder ob wir das sozialverträgliche Frühableben fördern müssen. – Ärztekammerpräsident Karsten Vilmar

  110. 100000€ Auto…

    Irgendwie glaube ich nicht, dass dieses Auto legal erworben wurde.

    Ich reiß mir den Arsch auf für einen Gebrauchtwagen, der 3000€ kostet und irgendwelche Migranten fahren ‚dicke 100000€ BMW‘.

    Irgendwie stimmt da was nicht.

  111. @Mistkerl

    Wenn du aufmerksam den Artikel gelesen hättest, wüsstest du, dass er lediglich der „Nutzer“, nicht aber der Besitzer ist.

  112. Dieses sinnlose Verbrechen wird ungesühnt bleiben, da die deutsche Justiz eigentlich für Menschen gemacht ist, die im Kern gut sind und nur aus versehen einmalig vom Pfaad der Tugend abgekommen sind.
    Leider gibts solche Menschen nicht mehr. Für normale Verbrecher ist das hier das Paradies.
    Der Täter wird nicht ermittllt werden können und fährt denächst wieder fetten BMW ohne dafür arbeiten zu müssen.
    Ja, genau so möchte ichs auch.

  113. Phoenix schauen.
    „GLOBEALER JIHAD:EUROPA IM FOKUS?“
    -Symposium des BUNDESNACHRICHTENDIENSTES.
    LAÜFT SEIT HALB

  114. Das kommt eben davon, dass man den Migranten immer sagt, sie müssten einmal unsere Rente zahlen.

  115. Zitat TSP:

    Der Fall wirft viele Fragen auf: Wie kann sich Heiko H., der in einem heruntergekommenen Hinterhof in Neukölln lebt und wegen eines amputierten Beines Invalidenrente und Hartz IV erhält, ein so teueres Auto leisten? In Ermittlerkreisen wird vermutet, dass Heiko H. den teuren Wagen als „Strohmann“ für Murat S. und seinen Clan angemeldet hat. Denn der 25-Jährige soll bereits etliche Einträge wegen verschiedener Straftaten in der Polizeiakte haben.

    Wie kann es eigentlich sein, daß die ALG-II-Ämter dem Heiko H. ein 100.000-Euro-Auto erlauben? HALLO? Es gibt da OBERGRENZEN!
    Ist doch alles nicht mehr zu fassen…Schlafen die Behörden alle? Was ist hier los? Die Hintergründe müssen alle aufgeklärt werden.

    Und daß arabische Kriminellen-Banden ihre Luxus-Karossen auf Hartz4-Empfänger in der Nachbarschaft anmelden, diese Wagen als Waffe verwenden, und bei einem tödlichen Unfall dann sowohl Halter, wie auch Fahrer behaupten können, sie seien nicht gefahren, und Polizei und Justiz dann niemanden zur Verantwortung ziehen, spottet ja jeglicher Beschreibung.
    Was sind das eigentlich für Zustände mittlerweile in ihrer Stadt, Herr Wowereit?

    Der Halter und der Fahrer gehören in Beugehaft, solange bis sie schwarz werden. Das ist ja wohl das Mindeste, was zu tun ist.
    Soll der Rentner einfach mal so umgebracht worden sein, wie im wilden Westen, oder was??? Pech gehabt, als Tourist in Berlin rumzulaufen? Kann ja wohl überhaupt nicht angehen.

    Der Vorgang hat Skandal-Potential.

  116. Hab ich eigentlich schon gesagt, dass ich unser politisches Parteiensystem und unser derzeitiges „Rechtssystem“ zutiefst verachte?

  117. #141 Deutsch-Indianer

    Das kommt eben davon, dass man den Migranten immer sagt, sie müssten einmal unsere Rente zahlen.

    haha der war gut 🙂 thumps up !

  118. #142 realityreloaded

    Ich denke auch, dass hier nicht lockergelassen werden sollte – kann der Halter überhaupt ein Alibi nachweisen? Vielleicht sollte „Heiko“ sich mal schnell klarmachen, dass es für den Clan das bequemste wäre, wenn die Sache an ihm hängenbleibt, bzw. er der potentiell lästigste Zeuge ist – und das dauerhaft. Vermutlich keine gute Lebensversicherung…

  119. Solchen Leuten wie der hier erwähnten libanesischen Großfamilie und deren deutschem Helfershelfer wird man mit normalen strafrechtlichen Ermittlungen nie wirksam beikommen können.

    Meines Erachtens müßte hier mal die Steuerfahndung mit all ihren weitgefaßten Befugnissen ran und die ganze Bande hochnehmen.

    Al Capone wurde seinerzeit ja auch nie für die von ihm begangenen oder beauftragten Morde verknackt sondern wegen Steuerhinterziehung.

  120. Hab mal wieder beim D. Nä… gelunst.
    Ich verstehe solche Menschen nicht? Dieser nimmt doch tatsächlich den Täter noch in Schutz, trotz seiner 70 Vorstrafen und kein Wort des Mitleides für das Opfer?

    Gott, wer hat diese unmenschlichen Geschöpfe nur geboren und wer schützt uns vor solchen gefährlichen Meinungsmachern, die Tätergewalt vor Opferschutz bevorzugen? Kann dieser Unmensch denn nicht endlich mal einen Arzt aufsuchen und sich mal gründlichst untersuchen lassen?

  121. Früher oder später muss da was geschehen!
    Es ist sowieso nicht hinnehmbar, dass die Türkei ihre Kriminellen ausbürgern und wir diesen Abschaum am Hals haben.
    Es kotzt mich mittlerweile überhaupt an, dass die Türkei ihre Probleme auf uns abwälzt!
    Türken (Muslime) und Europäer!
    Das geht ab einem gewissen Punkt böse ins Auge!
    Das kann gar nicht gut gehen.
    Besser man lenkt ein solange noch Zeit ist.

  122. Ich bin eher genervt als verärgert.

    Auf eine gewisse art kann ich die Karrieristen schon verstehen, aber diese Leute sollten sich nicht wundern, wenn sie mal eins aufs Maul bekommen.

    Sie gehen ein hohes Risiko ein.

  123. Es ist aber doch das mindeste, dass einem unterdrückten, benachteiligten Migranten der 3. Generation ein Fahrzeug der Oberklasse zur Verfügung steht.

    Man kann so jemanden nicht zumuten, Nazi-Kartoffel-Rentner mit einem Opel Corsa plattzufahren.

  124. zu #67 Eisenhower Was sie schreiben , ist bei mir seit Jahren genauer gesagt ,schon immer Gang und Gebe , ich würde diesen Besetzern unseren Landes nicht mit einem Cent bereichern soweit ich es mitbekomme , um mir auch nur eine Zeitung zu kaufen würde ich das nie in einem Musel – Kiosk tun und wenn ich auch paar Kilometer weiter fahren sollte , natürlich mit dem Radel da ich bzw.wir keinen Wagen besitzen , eigentlich ne Schande gegenüber dem Totfahrern in Berlin ,Köln und anderswo .

  125. # Kuli
    Wer Dauerkunde beim Sozialamt ist, muss das
    Luxusauto, bezahlt aus Drogengeschäften, natürlich von einer unauffälligen Person anmelden lassen.

  126. #160 Sauron

    Wer Dauerkunde beim Sozialamt ist, muss das Luxusauto, bezahlt aus Drogengeschäften, natürlich von einer unauffälligen Person anmelden lassen.

    Auch wenn der BMW auf einen Strohmann zugelassen war, muß er irgendwo gekauft und irgendwie und von irgendwem bezahlt worden sein. Wenn man will, findet man auch etwas.

  127. Busfahrer schlagen – der hippe Trendsport aus Berlin:
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Polizei-Justiz-Kreuzberg-BVG-Koerperverletzung;art126,2643757
    Hoffentlich werden die armen Kleinen nicht zu hart rangenommen, sie haben doch erst dutzende Straftaten begangen und schuld ist schließlich nur die Gesellschaft.
    Zum Glück hat die Politik sofort reagiert:
    http://www.welt.de/berlin/article2612401/Jugendliche-und-Polizei-sollen-Busfahrer-schuetzen.html
    Knallharte Maßnahmen radikal umgesetzt: Kriminelle zieht euch warm an!

Comments are closed.