In unverantwortlicher Weise hat das Bundesverfassungsgericht die Rechte gefährlicher Sexualstraftäter gestärkt, für die nach Verbüßung der regulären Strafe wegen anhaltender Gefährlichkeit nachträgliche Sicherungsverwahrung angeordnet werden soll. Entscheidens ist nämlich, ob „erhebliche Übergriffe“ und zwar kurzfristig zu erwarten sind. Ist erst mittel- oder langfristig, beispielsweise in in einem Jahr, mit leichten Kindesvergewaltigung zu rechnen, gehen die Rechte des Täters vor.

Die Menschenverachtung, die aus der Urteilsbegründung spricht, ist nur schwer zu überbieten:

Die von den Sachverständigen genannten sexuelle Übergriffe seien nicht notwendig erhebliche Straftaten mit gravierenden seelischen oder körperlichen Folgen für die Opfer. Infrage komme eine ganze Bandbreite von Straftaten. Dass darunter auch schwerere Übergriffe sein könnten, reiche nicht aus. Ebenso genüge nicht, dass die Taten erst mittel- oder langfristig zu erwarten seien.

Mit leichten Missbräuchen kann das Kind ja fertig werden, liebe Güte. Es ist ja mittel- oder längerfristig auch schon älter. Da verkraftet es das besser.

Interessant auch, wie die Bedenken der oft zurecht gerügten Sachverständigen weggewischt werden, wenn es darum geht, weitere Straftaten an Kindern zu verhindern. In einem Land, in dem schon Eltern für eine Ohrfeige bestraft werden, zählen die Rechte eines Sexualverbrechers höher als das Recht der Kinder auf körperliche Unversehrtheit.

Konkret ging es um folgenden Fall des Gerd W. aus Sachsen:

Der Kläger war wegen Vergewaltigung und sexuellen Missbrauchs eines Kindes zu drei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden, die er zum Großteil in der Psychiatrie verbrachte. Kurz vor Ende der Haftzeit wurden in seiner Zelle Zettel gefunden, auf denen er Namen von Mädchen in Kindesalter, ihre körperlichen Merkmale, Telefonnummern und Möglichkeiten, sie zu erreichen, aufgeschrieben hatte. Es sei zu befürchten, dass es mittel- oder langfristig wieder zu sexuellen Übergriffen kommen werde, befanden Sachverständige.

Aber wo kommen wir denn hin, wenn die Menschenrechte von Kindern über die von ihren Vergewaltigern gestellt werden.

Der Verein Deutsche Kinderhilfe zeigte sich „erschüttert“ über den Karlsruher Beschluss und warf den Verfassungshütern „Zynismus, Abgehobenheit und furchtbarste juristische Rhetorik“ vor. Die Entscheidung zeige, „dass Kinder in unserem Justizsystem einen äußerst geringen Stellenwert haben“. Die Organisation forderte Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) deshalb auf, „unverzüglich zu reagieren“.

Ob Frau Zypries, die in Fällen zwangsverheirateter, islamischer Kindbräute auch keinen Handlungsbedarf sieht, hier der geeignete Ansprechpartner ist?


(Spürnase: Thomas D.)

image_pdfimage_print

 

139 KOMMENTARE

  1. ..ist erst in einem Jahr damit zu rechnen…

    Puh, naja, ein Jahr ist ja lang. Das vergeht bestimmt nie. Ich werde seit 30 ja auch nicht mehr älter, kann also gar nichts passieren.

  2. …Mit leichten Missbräuchen kann das Kind ja fertig werden, liebe Güte. Es ist ja mittel- oder längerfristig auch schon älter. Da verkraftet es das besser…
    Ja, ne is schon klar, unsere Richter scheint nur noch aus einem Haufen komplett Geisteskranker zu bestehen, traurig, sehr traurig…aber wohl wahr…

  3. Wären die Väter dieser mißbrauchten Kinder noch Männer, wäre diese Diskussion überflüssig. Die Täter würden in einer Sandgrube enden.

  4. Bundesverfassungsgericht.. hm.. ist das nicht das Gericht, das auch den Moslems das Schächten erlaubt hat, das für die Tiere qualvolle Schlachten?..

  5. Welcher Gutachter will denn ernsthaft exakt vorhersagen können, wann die wandelnde Zeitbombe wieder ihre Virulenz entfaltet?
    Es muss doch jedem Richter klar sein, dass geforderte zuverlässige Prognosen dieser Art vergleichbar sind mit z.B. dem Werfen einer Münze! 🙂

  6. @#3 rookie …Wären die Väter dieser mißbrauchten Kinder noch Männer, wäre diese Diskussion überflüssig. Die Täter würden in einer Sandgrube enden.
    Jo dem ist nichts mehr hinzuzufügen…absolut richtig.

  7. Ist es normal, dass mir bei solchen Neuigkeiten nicht einmal mehr schlecht wird? Entweder bin ich schon so abgestumpft und abgehärtet, oder ich hab schon ein Magengeschwür. Widerlich sowas.

  8. Wären die Väter dieser mißbrauchten Kinder noch Männer, wäre diese Diskussion überflüssig. Die Täter würden in einer Sandgrube enden.

    Und die Väter hinter Gitter

  9. Es war eimal der Artikel 1 des Grundgesetzes (Die Würde des Menschen ist unantastbar…) und der wurde durch den Marsch durch die Institutionen abgeschafft! …AUFKLÄRUNG blödsinn DAFÜR Sharia und Kommunismus heißt FREIHEIT und Che gehört als Massenmörder der Nobelpreis!!!

    mfg.

  10. Ich wiederhole mich gerne: Überall wo man hinschaut, regiert der Menschenmüll!

    Ginge es nicht um meine persönliche Freiheit und mein Wohlergehen, wäre es mir sowas von egal, wenn dieses System mit seinen ekelerregenden Bütteln vom Islam ausradiert und am Baukran enden würde. Verdient hat jeder einzelne dieser fleischgewordenen Charakterscheine solch ein Schicksal, ohne Mitleid!

  11. Alle Pädophilen gehören meiner Meinung nach kastriert und für immer weggesperrt. Diese Perversen, wenn die ein Kind auch nur anfassen, sollten auf jedem Deutschen Marktplatz öffentlich gehängt werden.
    Für die Wiedereinführung der Todesstrafe für Kinderschänder!

  12. #11 Reconquista Germanica

    …Deutschland ist gut und hat einen Fehler. Es werden die falschen eingeladen! Die USA hat bessere Migranten (nicht gemeint sind die Illegalen)

  13. Für ein Jurastudium und die anschließende Karriere reicht ein gutes Gedächtnis.
    Andere Fähigkeiten sind nicht erforderlich. Behindern eher den Aufstieg.
    So etwas wie Gewissen, ist ein absulutes NoGo für Juristen.

  14. @ 4

    Es ist das Gericht, das quasi einschränkungsfreie Abtreibung erlaubt hat, das die Sowjetenteignungen durchgewunken hat, das erlaubt hat, „Soldaten sind Mörder“ zu sagen und zu schreiben, das die Abschaffung der deutschen Rechtschreibung bestätigt hat und das wohl auch die Abschaffung der deutschen staatlichen Souveränität bestätigen wird (i. e. das Ermächtigungsgesetz).

    Es ist eine Verbrecherbande.

  15. #14 Sauerkartoffel (29. Okt 2008 22:30)

    Für ein Jurastudium und die anschließende Karriere reicht ein gutes Gedächtnis.
    Andere Fähigkeiten sind nicht erforderlich. Behindern eher den Aufstieg.
    So etwas wie Gewissen, ist ein absulutes NoGo für Juristen.
    —————–

    In der guten alten Zeit hätte man gesagt du bist ein Philosoph. DA ABER Philoshophen nur noch Hippie Spinner sind würde ich sagen…gute Analyse.

  16. Schon 1988 erklärte der Homo-Ideologe Volker Beck, derzeit innenpolitischer Sprecher der deutschen Grünen-Partei, daß die Gleichstellung der Homosexualität mit Ehe und Familie eine Voraussetzung sei, um später für eine teilweise Entkriminalisierung der Kinderschänderei zu kämpfen. Von Lars Chr. Trebuhr.

    http://www.kreuz.net/article.3296.html

  17. Der Islam ist Teil Deutschlands und Europas , ist Teil unserer Zukunft

    Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble (CDU)

  18. welcher Senat hat diese Entscheidung gefällt
    Bilder und Adressen dieser Penner ( Richter kann man sie nicht nennen ) gehören an jede Strassenlaterne

  19. Ich wünsche unseren Verfassungsrichtern/innen viele Töchter,Enkelinnen und Urenkelinnen….

    ..und manche schlaflose Nacht !

  20. #17 jesusrules2008 (29. Okt 2008 22:40)

    Der Islam ist Teil Deutschlands und Europas , ist Teil unserer Zukunft

    Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble (CDU)

    Ich habe wichtigeres vor in der Zukunft.

  21. Ist das jetzt schon der erste Schritt zur Schariakompatiblität?
    Ich freue mich schon auf „theoretisch kann man auch überleben wenn man 100 Steine gegen Kopf kriegt“ von einem deutschen Richter

  22. #17 jesusrules2008 (29. Okt 2008 22:40)

    Der Islam ist Teil Deutschlands und Europas , ist Teil unserer Zukunft

    Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble (CDU)
    ——————-

    …und Schäuble ist ein Anti-Christ…

    Schäuble das kennst Du nicht!

    Awinu schäbaschamajim,
    jitkadasch schemächa.
    tawo malchutächa, je-assäh rezoncha.
    kemo baschamajim, ken ba-aräz.
    Ät lächäm chukenu ten lanu hajom.
    Uselach lanu et chowotenu,
    ke-aschär salachnu gam anachnu lechajawenu.

    Nennt sich nicht Islam, Moschee oder ISLAM es nennt sich VATER UNSER DER DU BIST…

  23. Hier paar links, wenn ihre gute Infos über Pädophilie haben wollt.http://www.mathematik.net/0-gegen-porno/christen_gegen_pornographie.htm

    Die legalisierung von Padophilie, führten die Linken schon seit den 60 er Jahren. Alfred Kinsey ist ein Idol der Medien und Sexualforscher. Tatsache ist aber auch das er ein Pädophieler war und dazu anleitete. Die nambla.com stützt sich auch auf seine Aussagen. Alle seine Thesen über Sexualität sind falsch.

    http://www.dijg.de/judith-reismann.html

  24. Ich hab Mal im Fernsehen gesehen, dass in Florida pädophile Sexualstraftäter einen erheblichen Abstand von Kindern einhalten müssen und deswegen teilweise unter Brücken leben müssen. Das ist klar menschenunwürdig. Aber wenn man eine hohe Rückfallwahrscheinlichkeit hat geht das Recht auf unversehrtes Leben des Kindes doch vor, oder…?

  25. @ #14 Sauerkartoffel (29. Okt 2008 22:30)

    Für ein Jurastudium und die anschließende Karriere reicht ein gutes Gedächtnis.

    Quatsch, völlig falsch. Juristen sind die einzigen Geisteswissenschaftler, die man noch ernst nehmen kann.

    Natürlich gibt es auch unter Juristen solche und solche.

    Aber wesentlich weniger WirrköpfInnen als in den weichen Fächern, also dem ganzen Rest der Geistes“wissenschaften“.

    Als Jurist lernt man bereits im 1. Semester DENKEN. Woanders nirgendwo.

    Juristen sind nebenbei auch die mit Abstand besten Ökonomen
    Die ganze Österreichische Schule z.B. (Menger, Mises) – Alles Juristen!

    Ratio

  26. #2 Der Hutmacher

    …Mit leichten Missbräuchen kann das Kind ja fertig werden, liebe Güte. Es ist ja mittel- oder längerfristig auch schon älter. Da verkraftet es das besser…
    Ja, ne is schon klar, unsere Richter scheint nur noch aus einem Haufen komplett Geisteskranker zu bestehen, …
    —-

    Ich glaub’s nicht, und wir wissen’s noch nicht. Wir wissen, daß ein befremdlich großer Teil dieser Richter Mitglieder im „Service Club“ sind. Dort muß man in höheren Rängen schwören , daß die ewiggültigen Service-Gesetze höher sind als alles Weltliche: „Dienen und Schweigen“ (vgl. Helmut Kohl 🙂 ). Daß der Serviceclub IM-Erika Stasifotos und -Dokumente im Tresor hat, datrauf kann man wetten.

    TREFFER:

    “ … Merkel für Soziale Gerechtigkeit eintreten? Mit ihrer Mitgliedschaft im Rotary-Club erklärt sich auch, warum sie nichts für uns übrig hat + auch die engen Freundschaften zu Bush und Sarkozy…“

    http://sozialbetrug.org/thread.php?threadid=8947

    Drecksmafia.

  27. Diese Logik ist doch krank! Täterschutz darf nie Vorrang vor Opferschutz haben!!

    Da kommt einem doch wirklich das Essen hoch, bei diesem pseudosozialpädagogischen gutmenschlichen Geplärre! Als verdiente jemand, der zur Sicherheitsverwahrung verurteilt wird, die Chance auf Resozialisierung!?

  28. Wie heißen diese Richter?
    Wie sehen sie aus?
    Welcher Partei gehören sie an?
    Wo wohnen sie?
    Welche Anschriften haben sie?

  29. #27 Ratio (29. Okt 2008 22:58)

    @ #14 Sauerkartoffel (29. Okt 2008 22:30)

    Für ein Jurastudium und die anschließende Karriere reicht ein gutes Gedächtnis.

    Quatsch, völlig falsch. Juristen sind die einzigen Geisteswissenschaftler, die man noch ernst nehmen kann.
    ____________________

    Das mein ich mit guter alter ZEIT…

    JURISTEN Vs. Philosophen

  30. Also jetzt mal etwas sachlicher: Es geht um einen Einzelfall! Der ist bedauerlich, kann in einem Rechtsstaat aber leider vorkommen, weil Richter auch nur Menschen sind.

    Die nachträgliche Sicherheitsverwahrung ist inzwischen gültiges Gesetz. In diesem Fall ging es aber um einen Verurteilten, der vor Inkrafttreten dieses Gesetzes verurteilt wurde. Und da gilt der Grundsatz „Keine Strafe ohne Gesetz“ – auch wenn es sich bei der Sicherungsverwahrung nicht um eine Strafe, sondern um eine Maßnahme zur Sicherung der Allgemeinheit handelt.

    Es kann also keine Rede davon sein, daß Sittlichkeitsverbrecher jetzt irgendwie besser gestellt wären als vorher. Das Gegenteil ist der Fall, jeder Kinderschänder kann heute mit nachträglicher Sicherheitsverwahrung rechnen, wenn er während der Haft keine Therapie macht, und nicht glaubhaft machen kann, daß er sich gebessert hat. Genau der Mensch, um den es in diesem aktuellen Fall geht war übrigens mit der Anlass für die Gesetzesverschärfung.

    Deshalb sollten wir uns alle fragen, ob wir eine Justiz wollen, bei der Rechtssicherheit herrscht, oder lieber eine, die sich die Gesetze immer so hinbiegt, wie es der jeweilige Fall gerade erfordert. Und ob für eine Verurteilung der bloße Verdacht, oder doch lieber der handfeste Beweis erforderlich sein sollte.

  31. …,wenn die 68er, HIPPIES und Gutmenschen nicht wären…kann doch kaum einer was mit anfangen im Jahr 2008.

    Das nennt sich PISAfallSTUDIE.

  32. Einigen,
    die hier mal wieder ihre „politisch korrekten“ Hysterien entwickeln

    empfehle ich als Sedativ nur mal aus dem Gedächtnis folgendes:

    1.) Fritz Langs Spielfilm „M, eine Stadt sucht einen Mörder“

    2.) Wladimir Nabokov, Lolita, Weltbestseller, auch bei Rowohlt

    ———

    Solange keine Gewalt im Spiel ist, vermag ich echte Probleme nicht zu erkennen.

    Gewalt gegen Kinder, sexueller Kindsmißbrauch wird hauptsächlich von Weibern begangen.

    Wieviele Weiber sitzen dafür in Knast und „Sicherungsverwahrung“????

    Selbst habe ich mit der Chose nichts am Hut.

    Aber ich lasse mich von niemand ins femi-nazistische Boxhorn jagen.

    http://www.csulb.edu/~mfiebert/assault.htm

    Ratio

  33. Solche Straftäter sollte man auf lange Zeit harter Arbeit zuführen. Das bringt auf andere Gedanken!

  34. #34 smartshooter (29. Okt 2008 23:18)

    Ja richtig wegen MENSCHEN wie dir wurde ich ANTI-LINKS…blablabla…fick fick fick…schon mal an das Opfer gedacht?????

  35. Hochrangiger Rotary-Logenbruder:

    Andreas Voßkuhle, Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts

    Man schaue sich die Mitgliedsliste an, und vieles wird klar …

    http://de.wikipedia.org/wiki/Rotary_International

    Was macht eigentlich Janett Seemann?
    Die junge Frau hat extrem mutig über Kinderschänder-Netzweerke in „höheren Kreisen“ recherchiert.
    http://www.united-mutations.org/?p=14278

    Sie ist verschwunden, und ihre Website ist gelöscht.
    Ist wohl nicht so wichtig, weil sie eine rechtspopuistiche Hetzerin ist.

    Krasser Text – Er endet damit, daß die verschwundene investigative Journalistin rechtsextremistisch ist, weil die Vorwürfe gar zu ehrenrührig („undemokratisch“) sind, WEIL nicht sein kann, was nicht sein darf.
    (Häte ggf. auch in den RECHZLINX-Thread gepaßt)

    Dieser krasse Text liest sich ie ein Nachruf!
    (Auszug):

    „Rechtsextreme Verschwörungstheoretiker mißbrauchen das Thema „Kindesmißbrauch“ für Hetze gegen die Demokratie.

    Jüngstes Beispiel ist die offensichtlich erfundene Story einer angeblich verschwundenen Reporterin namens Janett Seemann.

    Spätestens seit der Aufdeckung der schrecklichen Taten von Marc Dutroux in Belgien ist die Öffentlichkeit für die Bedrohung durch organisierten Kindesmißbrauch sensibilisiert.
    Damals wurde immer wieder vermutet, dass auch Prominente, Juristen, Politiker und hohe Polizisten in die Verbrechen verwickelt waren und daher die Ermittlungen behindert und verschleppt wurden.
    Es ist durchaus möglich, dass es in vielen Ländern solche Netzwerke von Kinderschändern gibt, die bis in den Staatsapparat reichen.
    Allerdings gibt es auch gerade unter Politikern, Juristen und Prominenten vielfältige und glaubwürdige Initiativen und Maßnahmen gegen organisierten Kindesmißbrauch. Ich persönlich halte es daher für eher unwahrscheinlich, dass sich solche kriminelle Netzwerke bis in die Kreise von Spitzenpolitikern ausdehnen können. Ausschließen kann man es freilich auch nicht. Jedenfalls ist es gut und richtig, wenn Menschen wachsam bleiben und sich gegen Mißbrauch und Verschleppung von Kindern engagieren.

    [Achtung, Nazikeule:]

    Hier aber geht es um etwas anderes: Es geht um den Mißbrauch des Themas Kindesmißbrauch durch rechtsextreme, antisemitische Kreise. Ein Beispiel ist die Verbreitung der Geschichte über eine gewisse „Janett Seemann“, die angeblich mächtigen Netzwerken auf der Spur war, die Kinder „entführen, verkaufen und prostituieren“. Frau „Seemann“ wendet sich in einer Videobotschaft an die Bundeskanzlerin und an die Öffentlichkeit.
    Angeblich hat sie eine Reportage „realisiert“, die aber „momentan in Bearbeitung“ ist. Weil sie so dramatische Dinge herausgefunden hat, wendet sie sich aber nun schon vorab „ohne auf die Beendigung der Filmbearbeitung zu warten“ an die Kanzlerin und an die Öffentlichkeit. Nachdem diese Videobotschaft nun im Internet ist, soll die Autorin nun angeblich verschwunden sein, womöglich entführt von den Netzwerken. Ihre Webseite wurde … gesperrt. … müssen wir wohl auf die fertige „Reportage“ noch länger warten, wenn nicht sogar ewig …

    Laut Frau „Seemanns“ Bericht beliefern die Netzwerke mit ihren verbrecherischen Dienstleistungen angeblich „mächtige, respektierte und einflußreiche“ Persönlichkeiten
    … beruft sie sich auf Material über eine gigantische nach Deutschland reichende Verschwörung, die angeblich der Belgier Marcel Vervloesem aufgedeckt hat. … behauptet sie, dass er „aufgrund der Tatsache, diese Beweise vor die Justiz gebracht zu haben“ verfolgt wird. Allein diese glatte Lüge zeigt, dass der ganze Fall konstruiert ist. Aber von wem?

    [Böse Rechte, versteht sich]

    Der Name „Janett Seemann“ wird offenbar schon länger für die Aufdeckung von bösen Machenschaften benutzt:
    – Janett Seemann deckt NWO auf
    – Janett Seemann gegen Tierversuche
    – Janett Seemann gegen Umweltzerstörung
    häufig mit links auf rechtsextreme … NWO, also die „Neue Weltordnung“, ist ein von Rechten Verschwörungstheoretikern häufig benutztes Codewort für die Herrschaft der bösen Illuminaten, mit denen letztlich die Juden
    gemeint sind. … Die ganze Geschichte, das Video, die Pressemitteilungen wird durch rechtsextreme Kreise verbreitet vor allem durch einen gewissen Christoph Kastius. Dieser verbreitet auf seiner Homepage noch andere Schauergeschichten…

    Offenbar steht der Fall „Janet Seemann“ also in Verbindung mit rechtsextremer Propaganda. … „

    ALLES NAZIS!!, soweit so gut.
    Zurück zur Ausgangsfrage:

    Wo ist Janett Seemann?

    Danach: Wo sind ihre Dossiers?

    http://www.elo-forum.net/politik/politik/-200810101997.html

  36. Schon am 23.7.08 schrieb ich unter
    http://www.pi-news.net/2008/07/rechtsstaat-total-kinderschaender-darf-nochmal/

    Wenn man mal betrachtet, wieviele juristen, besonders richter, sich an kinderpornografie aufgeilen und mit lächerlichen strafen, von ihrer kollegen “verurteilt”, davonkommen, wundert man sich nicht mehr.

    – Kinderpornographie:
    Ermittlungsverfahren gegen Richter
    Missbrauch von dienstlichen Internet-Anschlüssen in Bremen
    http://www.pressetext.at/pte.mc?pte=020820025 20.8.02

    – Richter wegen Kinderpornos verurteilt
    Stand: 10.01.2007
    http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/index.jsp?rubrik=15662&key=standard_document_28835448
    Der Präsident des Verwaltungsgerichts Kassel wurde mit Kinderpornos erwischt. Dafür erhielt er jetzt neun Monate Haft auf Bewährung. Eine öffentliche Verhandlung blieb dem Richter erspart.

    – Richter wird für Nichtstun bezahlt
    Rechtskräftig verurteilter Jurist erhält noch immer 4 500 Euro monatlich
    von Hendrik Kranert, 16.03.06, 21:04h, aktualisiert 16.03.06, 21:06h

    Polizei und Staatsanwaltschaft durchsuchten im Sommer 2003 die Wohnung des Richters Andreas N. in Quedlinburg
    Magdeburg/MZ. In der Halberstädter Staatsanwaltschaft schüttelten sie beim Kaffee den Kopf: Andreas N., vor seiner Berufung zum Richter einer ihrer Kollegen, ist seit zweieinhalb Jahren vom Dienst suspendiert. “Doch der kriegt bis heute sein volles Gehalt”, moniert die Kaffeerunde. Dabei ist N. wegen des Besitzes kinderpornografischer Bilder und Filmsequenzen rechtskräftig verurteilt – mehr als ein Jahr ist seitdem vergangen.

    – Gerichtspräsident besitzt offenbar Kinderpornos
    http://www.welt.de/hamburg/article1455954/Gerichtspraesident_besitzt_offenbar_Kinderpornos.html
    12. Dezember 2007, 22:41 Uhr
    Gegen den Präsidenten des Landessozialgerichts Hamburg ist ein Verfahren wegen Kinderpornografie eingeleitet worden. Der Jurist soll exklusiven Zugriff auf einen Rechner mit entsprechenden Dateien gehabt haben. Der Computer stand allerdings nicht in seiner eigenen Wohnung.

    Nicht mal
    Theo Retisch
    muss man sich da wundern, dass die richter so milde urteilen……

  37. …wer denkt an MENSCHEN die das erlebt haben!

    bla bla bla fick fick bla bla bla …. Mohamed gut und von vorn bla bla bla fick fick fick Momahmed gut und von von….

  38. Erinnert Ihr euch noch an Dutroux ?
    Wo im nachhinein das Gerichtsurteil darauf hinauslief das er ein Kinderficker war und das es sich ausschließlich um einen Belgischen Fall handle? Darum sind ja auch nur ca. 26 Zeugen gestorben, Zufall? Die Pädopholie ist eine ganz natürliche Sache, auch hier in diesem unserem Lande. GUCKT EUCH DIE FILME AN

    HÖLLENLEBEN D 2001 · Regie Liz Wieskerstrauch

    Ritueller Missbrauch (Kinder Folter Trauma Internationales Netzwerk Justiz Deckt Morde Satanismus)

    Beide kann man unter Torrent oder Emule runterladen. Sind beides TV Reportagen, also legal zum runterladen. Komischer Weise kamen diese auch ziemlich spät, so um 23 Uhr.
    Es sind Richter,Staatsanwälte.Politiker und Polizisten involviert und nicht nur in Belgien!!! Und das sind keine Einzelfälle!!!
    Wenn Ihr einen der beiden Filme guckt fallt Ihr vom Glauben ab!
    In diesem Fall, und aber nur in diesem, wäre die Todesstraße ein angebrachtes Mittel für so Schweine. Das das Verfassungsgericht weltfremd ist, ist wohl jedem klar, aber derart zu richten und damit unsere Kinder so Kreaturen, denn Menschen sind das nicht, preiszugeben, ist genau so Menschenverachtend wie damals die Vergasungen von Menschen.
    Nein Tschuldigung, Misshandlung von Kindern ist schlimmer.
    Und wenn ich einen Daniel Cohn-Bendit sehe, frage ich mich warum den noch keiner massakriert hat!!!!!

  39. Ist Deutschland juristisch gesehen nicht eine Pracht?

    Frau Zypries wird den Opfern empfehlen, den Wagen zu wechseln. Oder vielleicht das Klo. Oder die Familie. Who cares?

    Ein Sexualstraftäter gehört eigentlich für immer hinter Gitter, weil er prinzipiell immer rückfällig werden kann und ja meist auch wird. Denn es handelt sich in den meisten Fällen ja wohl um Veranlagung. Und Veranlagung kann man schlecht abtrainieren. Okay, ich würde ihnen die Wahl lassen zwischen Kastration oder Sicherheitsverwahrung lebenslang.

    Das Schlimme ist ja, dass ein misshandeltes Kind für sein Leben gezeichnet ist und die Gefahr besteht, dass es als Erwachsener sogar ebenfalls zum Täter mutiert. Ein Sexualstraftäter ist ein wandelnder psychologischer Massen“mörder“. Er ermordet sozusagen die Psyche des Opfers.

  40. …#39 Weder Dings noch Bums (29. Okt 2008 23:37)

    …wer denkt an MENSCHEN die das erlebt haben!

    bla bla bla fick fick bla bla bla …. Mohamed gut und von vorn bla bla bla fick fick fick Momahmed gut und von von….
    ::::::::::::::::::::::

    Die nennt sich AISHYA und war 6-9 Jahre alt

    …oder meine….und ich war nicht da.

  41. #34 smartshooter

    Das Leben eines Kindes ist m.E. wert-voller, ein höherwertiges Rechtsgut, als die Befindlichkeiten von GEMEINGEFÄHRLICHEN Psychopathen. Darum geht’s. Alles andere ist schmieriger Relativismus. Broders Spruch von Kultur und Zivilisation paßt da gut.

  42. In einem Land, in dem schon Eltern für eine Ohrfeige bestraft werden, zählen die Rechte eines Sexualverbrechers höher als das Recht der Kinder auf körperliche Unversehrtheit.

    Wie könnt Ihr euch dahinter versteigen, das Körperverletzung von Kindern ohne den Hintergrund offensichtlich sexualisierter Gewalt wie schlagen etc. intensiver bestraft würden als offensichtliche Sexualdelikte?

    Auch schlagen von Kindern ist eine Form sexualisierter Gewalt. Die Potenz des Gewalttäters wird hier nur anders geäußert, um Befriedigung der Triebe zu erlangen.

    Der Verein Deutsche Kinderhilfe zeigte sich „erschüttert“ über den Karlsruher Beschluss und warf den Verfassungshütern „Zynismus, Abgehobenheit und furchtbarste juristische Rhetorik“ vor. Die Entscheidung zeige, „dass Kinder in unserem Justizsystem einen äußerst geringen Stellenwert haben“.

    Eine Gesellschaft, die die Produktion von Humankapital propagiert, kann wohl kaum Interesse an einem menschlichem Umgang mit Kindern haben. Wieso sollte ein Staat, der Geburtenratenoptimierung anstrebt, sich denn intensiv um die Rechte von Kindern kümmern, die doch nicht um ihrer selbst willen geschützt werden sollen, sondern nur „gezüchtetes Humankapital“ darstellen?

    Fazit: Ein Staat, der Erziehungsgeld, Kindergeld, Freibeträge und weitere Zuweisungen für Bürger mit Kindern vorsieht, wird sich nicht wirklich um den Schutz der Kinder scheren, sodass das BVG-Urteil auch hier wieder perfekt in die Linie der Entmenschung von Kindern bzw. deren Umwandlung in ein Produkt, das als Erwachsener zu vergesellschaften sei, um die Ansprüche der heutigen Erwachsenen zu befriedigen.

    Gewalt gegen Kinder, sexueller Kindsmißbrauch wird hauptsächlich von Weibern begangen.

    Wieviele Weiber sitzen dafür in Knast und “Sicherungsverwahrung”????

    Genau dies ist richtig. Nur werden Frauen dafür üblicherweise überhaupt nicht verfolgt. Wie sollte man denn sonst dafür sorgen, dass noch mehr Humankapital gezüchtet wird, um den „demographischen Wandel“ zu begegnen.

    Der Staat hat das Leben der Kinder zu schützen und keinerlei „Zuchtanreize“ zu setzen. Nur wer aus persönlichen Gründen Kinder bekommt und bereit ist, dafür auch (nicht nur finanzielle) Opfer zu bringen, wird dem Kind mit Liebe und Respekt begegnen.

  43. Es soll Menschen geben die deshalb Moscheen bauen…kinderficker
    Es soll sogar Menschen geben die deshalb TOLERANT glauben zu sein….kinderficker

    …und es gibt einen der deshalb gegen links, muslims, nazis und bla bla bla wurde. Ein 2tes mal passiert es bei mir nicht.

  44. @ 12 Teddy Mohammed

    Alle Pädophilen gehören meiner Meinung nach kastriert und für immer weggesperrt. Diese Perversen, wenn die ein Kind auch nur anfassen, sollten auf jedem Deutschen Marktplatz öffentlich gehängt werden.
    Für die Wiedereinführung der Todesstrafe für Kinderschänder!

    Zum einen ist nur eine Minderheit der Pädophilen zum Kreis der Sexualverbrecher zu zählen und zum anderen ist der größte Teil der Sexualstraftäter hauptsächlich heterosexuell auf Personen ähnlichen Alters fixiert.

    Pädophile sind genauso wie jeder andere dazu in der Lage, Triebe zu kontrollieren und umzulenken. Somit kann Pädophilie selbst überhaupt nicht strafbar sein. Wenn du z.B. darüber sinnierst, deine Schwiegermutter unter die Erde zu bringen, ohne konkret zu planen oder sogar die Tat auszuführen, dann ist dies ebensowenig strafwürdig.

    Die meisten Sexualverbrecher sind heterosexuelle Frauen, die ihre sadistischen Gelüste gegenüber Kindern ausleben, nicht Pädophile, die Kindern auf dem Spielplatz Süßigkeiten andrehen wollen…

  45. #Ratio

    So ganz verstehe ich Ihren Beitrag nicht, Sie schreiben „Solange keine Gewalt im Spiel ist, vermag ich echte Probleme nicht zu erkennen.“
    Handelt es sich bei dem oben genannten Fall nicht um Gewalt und Vergewaltigung? Es muss außerdem nicht einmal Gewalt im Spiel sein, Kindern kann man alleine durch Drohungen gefügig machen.

    Und dass ‚Weiber‘ in der Mehrzahl Kindersmissbrauch begehen, eine Statistik dazu bitte? Im übrigen müssen Sie ein latentes Problem mit Frauen haben, wenn sie Frauen als ‚Weiber‘ bezeichnen.
    Noch eine Frage:
    Sind es Männer oder Frauen, die jährlich nach Thailand fahren und dort kleine Mädchen und Jungen vergewaltigen?
    Und die Kinderpornoringe die leider nur vereinzelt aufgedeckt werden, sind da in der Mehrzahl Frauen beteiligt?

    Ihren Verweis auf „M“ und „Lolita“ verstehe ich auch nicht, was wollen Sie damit aussagen? „M“ kenne ich nicht, „Lolita“ aber schon, in dem Buch/Film geht es um ein präpubertäres Mädchen, das mehr oder weniger freiwillig etwas mit einem erwachsenen Mann anfängt. Was hat das mit diesem Fall zu tun? Wollen sie sagen, dass Kinder sich zu Erwachsenen hingezogen fühlen? Da könnte man fast behaupten sie entschuldigen Männer die kleine Mädchen vergewaltigen.

  46. Bin strikt dagegen, außer im Notwehrfall Gewalt gegen Kinder auszuüben,
    nicht mal zu „erzieherischen“ Zwecken.

    Rechtswidrige Gewalt gegen Kinder und Ehegatten bis hin zum Mord wird

    hauptsächlich von Weibern begangen.

    Das sind die Fakten; der Rest ist Ideologie, nichts weiter als verlogene Propaganda der linken Feminazissen.

    Links- und Femi-Nazissen bringen es immer wieder fertig, für ihre eigenen Untaten und Verbrechen mit ihren Fingern auf andere zu zeigen.

    Sieht man doch gerade wieder beim linken Gejaule um die sozialistisch verursachte „Weltfinanzkrise“.

    Wer auf linke Propaganda reinfällt, ist genauso doof wie jedes linke Dummweib und -männeken.

    Ratio

  47. #47 pro-europa

    …emh eine Frage kommen Sie aus den AOL Pinboard??? War der Name einst Andy MacMounty 🙂 oder oder eine Anspielung an die Gründung der IRA …Name DERRYPROVO….

    könnte sein muß nicht sein.

  48. #52 pro-europa (30. Okt 2008 00:11)

    AOL Pinboard, nein, kenne ich nicht mal. Wieso?
    ————-
    dann Entschuldigung. Der Text und die Art kam mir bekannt vor. Kann passiern

  49. Ist erst mittel- oder langfristig, beispielsweise in in einem Jahr, mit leichten Kindesvergewaltigung zu rechnen, gehen die Rechte des Täters vor.

    Ist es eigentlich verboten den Richtern zu wünschen sie würden auf der nächsten Bahnhofstoilette von einem durchgedrehten Junkie mal ordentlich durchgef…?

    Ich tu´s ja nicht, ich frag nur.

  50. Frau Zypries kann ja hier mit Herrn Barfuß zusammenarbeiten, um im Einklang mit dem unsäglichen Spruch des BVG festzulegen, wann es sich bei einem Kindesmissbrauch um eine unerhebliche Straftat handelt.

    Hier könnten sie auf das OLG München als Vorreiter zurückgreifen, die einen Pädophilen, der Kinder aus sozial schwachen Verhältnissen missbraucht hatte, mit folgendem Argument freisprachen:

    „… dass die missbrauchten Kinder durch die (…) ohnehin vorhandene Milieuschädigung hinaus keine erkennbare weitere psychische Schädigung erlitten haben.“

    Hier der seinerzeitige Bericht von 3sat: http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/delta/63065/index.html

    Mir scheint, die im Dritten Reich von der Justiz praktizierte Demontage des Rechtsstaates soll, wenn es nach einigen Juristen geht, kein Einzelfall bleiben. Was dann folgt, dürfte allgemein bekannt sein.

  51. okay, merk ich mir..im Normalfall schreibe ich eigentlich auch anders, mir war im Bezug auf diesen Kommentar nur mal so 😉

  52. #57 pro-europa
    Okay merk ich mir auch.
    Ich glaube es…Andy Mac…hätte anders reagiert.

  53. „#12 Teddy Mohammed (29. Okt 2008 22:23) Alle Pädophilen gehören meiner Meinung nach kastriert und für immer weggesperrt. Diese Perversen, wenn die ein Kind auch nur anfassen, sollten auf jedem Deutschen Marktplatz öffentlich gehängt werden.
    Für die Wiedereinführung der Todesstrafe für Kinderschänder!“

    Und dann steinigen wir Andersdenkende(anders als du) und lassen ein paar Linke vom Baukran baumeln?

  54. #57 pro-europa

    dein NICK…pro europa ist das SARKASMUS?

    Denn eigentlich findest Du hier wenige die pro Europa sind. HIER HEIßT es EUSSR / ZK BRÜSSEL

  55. #43 Philipp (29. Okt 2008 23:42)

    #34 smartshooter

    Das Leben eines Kindes ist m.E. wert-voller, ein höherwertiges Rechtsgut, als die Befindlichkeiten von GEMEINGEFÄHRLICHEN Psychopathen. Darum geht’s. Alles andere ist schmieriger Relativismus. Broders Spruch von Kultur und Zivilisation paßt da gut.

    Es geht nicht um irgendwelche Befindlichkeiten, wenn Du meinen Kommentar gelesen hättest wüßtest Du das.

    #38 Weder Dings noch Bums (29. Okt 2008 23:29)

    #34 smartshooter (29. Okt 2008 23:18)

    Ja richtig wegen MENSCHEN wie dir wurde ich ANTI-LINKS…blablabla…fick fick fick…schon mal an das Opfer gedacht?????

    Wo hat man Dich denn rausgelassen???

  56. Normativ:

    Kinder gehören vor aggressiver Gewalt anderer genauso geschützt wie Erwachsene.

    Kinder sind keine besseren, aber auch keine schlechteren Menschen.

    Das Alter oder (wie heute grob verfassungswidrig!) sogar das Geschlecht eines Menschen

    darf überhaupt keine Rolle spielen.

    Empirisch:

    Gewalt gegen Kinder wird meist von deren Eltern ausgeübt;
    primär von den Müttern;
    sekundär durch die von den Müttern meist dazu aufgestachelten Väter.

    Ratio

  57. # Weder Dings noch Bums

    Sarkasmus? Nee, gar nicht. Ich bin pro Europa, was sicher nicht bedeutet dass ich anti Amerika oder Asien oder Australien bin. 😉 Soll einfach nur ausdrücken, dass ich dafür bin dass wir in Europa an den abendländischen Traditionen und unserer Kultur festhalten sollen.

  58. Kurz vor Ende der Haftzeit wurden in seiner Zelle Zettel gefunden, auf denen er Namen von Mädchen in Kindesalter, ihre körperlichen Merkmale, Telefonnummern und Möglichkeiten, sie zu erreichen, aufgeschrieben hatte. Es sei zu befürchten, dass es mittel- oder langfristig wieder zu sexuellen Übergriffen kommen werde, befanden Sachverständige.

    Liebe „Sachverständige“: Diese Zettel mit den „Namen von Mädchen in Kindesalter“ lassen wohl eher darauf schließen, dass es kurzfristig zu „sexuellen Übergriffen“ kommen wird, denn mittel- oder gar langfristig findet der Pädoverbrecher sie ja nicht mehr im gewünschten Kindesalter vor.

    Zypries wird sicher keine Hilfe sein, sie würde ja gerne den Besitz von Kinderpornographie zum „Eigenbedarf“ straffrei stellen.

    Würde eine Razzia in den Privatwohnungen diverser Verfassungsrichter und eine Beschlagnahmung ihrer Privat-PCs womöglich das eine oder andere „verbotene Material“ zutage fördern? *Zynismus off*

    Sowas veranlasst den Bürger nur, sich irgendwann selbst um bedenkenlos ausgewilderte Pädoverbrecher zu kümmern.

  59. Du hast gewonne!

    Denn die Person die ich nannte hätte ARROGANT geantwortet…solltest Du also das erstemal bei PI texten , dann bist Du nicht der den ich mein.

    Entschuldigung…herzlich willkommen

  60. @ #46 odobenus (29. Okt 2008 23:56)

    Die meisten Sexualverbrecher sind heterosexuelle Frauen, die ihre sadistischen Gelüste gegenüber Kindern ausleben, nicht Pädophile, die Kindern auf dem Spielplatz Süßigkeiten andrehen wollen…

    Stimmt.

    Ratio

  61. Wieso unterstellst du mir jetzt schon zum zweiten Mal ich wäre jemand anderes? *lach*
    Arrogant antworten kann ich aber auch. 😉 Ich schreibe hier zwar nicht das erste mal, aber ganz selten.

  62. #56 pi-fan (30. Okt 2008 00:18)
    Hier könnten sie auf das OLG München als Vorreiter zurückgreifen, die einen Pädophilen, der Kinder aus sozial schwachen Verhältnissen missbraucht hatte, mit folgendem Argument freisprachen:

    “… dass die missbrauchten Kinder durch die (…) ohnehin vorhandene Milieuschädigung hinaus keine erkennbare weitere psychische Schädigung erlitten haben.”

    Hier der seinerzeitige Bericht von 3sat: http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/delta/63065/index.html

    Ich entsinne mich. Das stand auch im „Spiegel“. Der Nachwuchs des autochtonen Prekariats zur Schändung freigegeben. Nach dem Motto: Bei denen schadet’s eh nicht mehr. Während doch die armen Täter im Knast vermeidbaren grausamen Schaden nehmen würden.

  63. #56 pi-fan (30. Okt 2008 00:18)
    Hier könnten sie auf das OLG München als Vorreiter zurückgreifen, die einen Pädophilen, der Kinder aus sozial schwachen Verhältnissen missbraucht hatte, mit folgendem Argument freisprachen:

    “… dass die missbrauchten Kinder durch die (…) ohnehin vorhandene Milieuschädigung hinaus keine erkennbare weitere psychische Schädigung erlitten haben.”

    Hier der seinerzeitige Bericht von 3sat: http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/delta/63065/index.html

    Ich entsinne mich. Das stand auch im „Spiegel“. Der Nachwuchs des autochtonen Prekariats zur Schändung freigegeben. Nach dem Motto: Bei denen schadet’s eh nicht mehr. Während doch die armen Täter im Knast vermeidbaren grausamen Schaden nehmen würden.

  64. Wegen solcher Urteile kommt es in Joachimsthal zu nicht zu begruessenden Progromhandlungen gegen einen entlassenden Sexualstraftaeter. Sinnvollerweise muesste die ganze straftaetertherapie hinterfragt werden, siehe dieses video, in dem ein Taeter detailliert beschreibt, wie er seine Therapeuten belogen hat.
    http://www.youtube.com/watch?v=BhbCp_qvwJ0

  65. http://Die erste Pflicht eines Mensches ist ihrem Familien und deren Nachwuchs zu verteilen. Die Familien Pflichten sind zuerst und danach sind der Staats Pflichten. Den Staat hat als erste Verpflichtung, die Sicherheit des Individuums und deren Familien zu schützen.

    Kein Schwein interessierte sich:

    http://www.morgenpost.de/berlin/article959017/Prenzlauer_Berg_ein_Kiez_fuerchtet_um_seine_Kinder.html

    Leider jeder Burger, muss sich überlegen wo zuerst, ihren Pflichten sind .

  66. #64 Ratio (30. Okt 2008 00:41)

    Normativ:

    Kinder gehören vor aggressiver Gewalt anderer genauso geschützt wie Erwachsene.

    Kinder sind keine besseren, aber auch keine schlechteren Menschen.

    Das Alter oder (wie heute grob verfassungswidrig!) sogar das Geschlecht eines Menschen

    darf überhaupt keine Rolle spielen.

    Kann ich grundsätzlich unterschreiben.

  67. Herrlich, wie sich heutzutage Juristen als Fachmann für alles präsentieren!

    Vom geschändeten Kind bis zum Klima. Alles haben sie im Griff.
    Erinnert mich etwas an das Mittelalter.
    Da sorgten auch Juristen dafür, daß sich die Sonne um die Erde drehe.

    Sollten eigentlich die Schuster nicht bei ihren Leisten bleiben und auf Sachverständige hören, weil diese eben etwas von einer speziellen Sache verstehen?

    Ich habe ja schon im Nachbarthread geschrieben, daß Richter oft politischen und persönlichen Einflüssen unterliegen. So wird das auch hier gewesen sein.
    Cohn-Bendit dürfte das doch ein Glas guten Rotwein wert sein.

  68. #31 Sagax

    Wie heißen diese Richter?
    Wie sehen sie aus?
    Welcher Partei gehören sie an?
    Wo wohnen sie?
    Welche Anschriften haben sie?

    Die Bruderschaft ist offen („tolerant“) für alle Parteien und Weltanschauungen.
    Nur bei Verstoß gegen das Gebot des Schweigens ist schluß mit Toleranz.
    Dieser Link beantwortet viele Fragen (Leserbrief mit Links beachten):

    http://www.kreuz.net/article.5249.html

    Z.B.

    “ … Es gibt eine absolute Pflicht zur Geheimhaltung über innere Angelegenheiten der Clubs, über Beratungen, Beschlüsse, Mitglieder(zahlen), sofern sich die Mitglieder nicht selber äußern wollen. Das dürfen sie aber nur bezüglich ihrer eigenen Person.

    Weiter besteht die Verpflichtung, bei Verstößen gegen Gesetz und Ordnung nicht gegen Club-Mitglieder tätig zu werden.

    Daher erhalten alle das Mitgliederverzeichnis, um sich über die Mitgliedschaft etwaiger Personen orientieren zu können. Daraus folgt, daß kein Club-Angehöriger vor Gericht ein Mandat gegen einen „Bruder“ annimmt. … „

    Da wird einem so manches klar.

  69. Neue diskriminierte Minderheit entdeckt!

    Wer wird von rechtspopulistischen Despoten (GAZPROM-Schröder? Ackermann? Zumwinkel?), hexenverbrenner-Tyrannen und kreuzzüglerischen Diktatoren verfolgt?

    Genau, die Service-Clubs. 🙂
    War ja klar.

    “ … Wenn die Maurerei so unmenschlich,so kriminell und böse sein sollte wie dieses Buch zu vermitteln versucht,dann wie kommt es daß sie stets genau von Tyranen,Despoten und Diktatoren bekämpft wurde und immer noch wird? Ist es nicht merkwürdig das die meisten leidenschaftlichen Gegner der Freimaurerei die Erben der Hexenverfolgung,der Kreuzzüge,der Inquisition und der Judenverfolgung sind? Ist es nicht merkwürdig,daß ihre Gegner nicht selten aus faschistischen,nazionalistischen oder religiös-fanatischen Milieu * kommen?“

    Arme Freimaurer. Wir faschistischen Kreuzzügler müssen wohl doch noch’n paar Staatsbürgschaften schultern.

    *(Spezialkommentar zu:)

    Schwarzbuch Freimaurerei: Geheimpolitik, Staatsterror, Politskandale. Von der Französischen Revolution bis Uwe Barschel

    von Guido Grandt

    (8 Kundenrezensionen)
    ISBN-10: 3938516550
    http://www.amazon.de/Schwarzbuch-Freimaurerei-Geheimpolitik-Politskandale-Franz%C3%B6sischen/dp/3938516550

  70. O.T.
    Ich weiß nicht, ob PI schon berichtete.

    Deutsche bauen das höchste Minarett der Welt höher als der Kölner Dom, da haben wir ja nochmal glück gehabt, dass die das Ding nicht in Köln hinpflanzen.

    PS: Deutschland mach ruhig schön weiter so, dann brauchen wir bald nur noch Bauingenieure und Architekten an den Unis. Dann noch ein paar Koranschulen und der Welt gets gut /ironie

    http://www.welt.de/kultur/article1584008/Deutsche_bauen_das_hoechste_Minarett_der_Welt.html

  71. €U-Kinderschändernetzwerke,
    mit Verwicklungen in hohe €U-Kreise, sinistre Brüsseler Juristen-Bruderschaften, hochbrisantes Thema.
    Bei Studien eines umfangreichen Dossiers* fiel auf:
    Aus den druckvollen Forderungen, ein Netzwerk unsäglich perverser SADISTISCHER KINDERSCHÄNDER zu zerschlagen, wurde – nach Briefing von €Uperten, eine hochsubventionierte Nebelkerze „Initiative gegen Kinderpornografie im Internet“. Sehr merkürdig. Nicht „hochgestellte“ perverse Sadistem sind böse, sondern das Internet.
    Das wurde aus dem EU-Kampf gegen Kinderschänder: „Initiative gegen IINTERNET, äh, Kinderpornographie.“
    Ich erinnere, daß der BDK und Otto Schily Krieg mit diesem Zypries hatten, weil dieses das pädofreundiche „Recht“ noch pädofreundlicher und ermittlerfeindlcher €U-gemäß „harmonisiert“ hat. Daß das Zypries selbst unfruchtbar ist, kann nicht der einzige Grund sein füer diese un-verständliche Handlungsweise.

    … „Es ist eine sehr gefährliche Wahrheit, welche Sie sich gerade gedanklich erschließen“.
    *****
    Wir haben nach diesem Gespräch das Gefühl, die »Berliner Morgenpost« hat einen sehr rätselhaften Kriminalfall dieser Stadt auf den Weg der Lösung gebracht.

    Das vorstehende Gespräch wurde von einem niederländischen und einem belgischen Anwalt im Auftrag einer Elterninitiative im Beisein eines Mitarbeiters der »JurText Online« geführt.

    Hintergrund ist der Fall Dutroux.
    Die Anklage gegen den mutmaßlichen Kindesmörder wird von der belgischen Justiz seit Jahren verschleppt.

    Die Links zur Berliner Morgenpost sind zu finden unter

    r-archiv.de/article.php?sid=669 [„VERSCHWUNDEN“]

    Divers article sur Manuel Schadwald parrus dans la presse allemande
    Manuel Schadwald: undurchsichtiger Sumpf!

    http://www.fondation.princessedocroy.droitfondamental.eu/07-zandvoort-Manuel_Schadwald_undurchsichtiger_Sumpf.htm
    droitfondamental.eu

  72. Die Polemik ist unangebracht. Zum einen steht Deutschland international mit der Sicherungsverwahrung ziemlich allein da. Zum anderen, und das ist wichtig, handelt es sich hier um die nachträglich anzuordnende Sicherungsverwahrung, nicht die, die das Tatgericht verhängt! Die bleibt davon unberührt.

    Man bedenke, daß die Vollzugsanstalt im Nachhinein möglicherweise Täter maßregeln will, die sich nicht in ihrem Sinne „sozialisieren“ lassen wollten („Sozialisation“ im Sinne des Systems wird hier bei pi ja täglich diskutiert). Die Willfährigkeit von „Sachverstöndigen“ ist ja auch in diesem Beitrag angesprochen worden. Wer garantiert sie in einem solchen Verfahren?

    Nachträglicher Hinweis: Andere Länder kompensieren die Notwendigkeit der Sicherungsverwahrung mit höheren Strafen, was fairer ist – dem staatlichen Strafanspruch wie dem Täter gegenüber. Dann wissen beide, was er „vor der Brust hat“; über die SV wird alle zwei Jahre befunden.

  73. – Infokrieg –

    Google: ungefähr 5.110 für „Janett Seemann“.
    ca. 45 Min. später:
    ungefähr 4.780 für „Janett Seemann“ …
    30. Okt. 4:43h

  74. Erleuchteter Großmeister des 33. Dan und (selbsternannter, größenwahnsinniger) Schöpfer und Organisator der Imperien bekommt ernsthafte Probleme, und klar wird, warum Janett Seemanns site zerstört wurde, und die plötzlich verschwundene, mutige zierliche junge Frau TOT-geschwiegen wird.

    “Manchmal vergleiche ich die EU als Schöpfung gerne mit der Organisation von Imperien.
    Wir haben die Dimension eines Imperiums, aber es gibt da einen großen Unterschied. Imperien wurden gewöhnlich mit Gewalt geschaffen mit einem Zentrum, von wo aus das Diktat ergeht, anderen ein Wille aufgezwängt wird. Was wir jetzt haben, ist das erste nicht-imperialistische Imperium.” – José Manuel Barroso – fact-fiction.net/?p=728

    • MADELEINE MCCANN AND THE EUROPEAN COMMISSION PEADOPHILE SCANDAL:
    It was reported on 7th August that the Metropolitan Police (London) have confirmed in an email that Madeleine McCann, aged 5, who was snatched on 3rd May 2007 in Praia de Luz, Portugal, as widely rehearsed in the media, was abducted to the order of a paedophile
    organisation based in Belgium. We have been informed that the way this depraved activity operates is that the ’client‘ is sent three
    photographs of children, and chooses one of them, who is then provided, to meet his depraved requirements. The individual who
    selected little Madeleine McCann is a very senior official of the European Commission in Brussels. His name has been reported to this
    service [see below].

    •MADELEINE MCCANN UND DER SKANDAL DER EUROPÄISCHEN KOMMISSION
    Am 7.8. wurde berichtet, dass die Metropolitan Polizei (London) in einer email bestätigte, dass Madeleine McCann (5 Jahre) – verschwunden am 3. Mai 2007 in Praia de Luz, Portugal, wie in den Medien weitverbreitet wurde, – auf Geheiß einer Pädophilen Organistion in Belgien entführt wurde. Wir wurden informiert, dass diese verdorbene Insitution so operiert, dass dem „Klienten“ Fotos von 3 Kindern zugesandt werden, er wählt dann eins davon aus, welches dann bereitgestellt wird, um seine abartigen Anforderungen zu befriedigen. Das Individuum, das die kleine Madeleine McCann auswählte, ist der höchste Beamten der EU-Kommission in Brüssel. Sein Name ist diesem Dienst bekannt gegeben worden. (siehe unten)

    • LATE INSERTION: The Editor had intended to WITHHOLD the identity of the senior EC official concerned. However, in the light of
    the ‘triple gunshot threat voicemail‘ referenced above, and given that in these cricumstances, the lapse of time between the threat and the exposure must be minimised, we have been forced to reveal the top European Commission official concerned.

    Spätere Einfügung: Der Herausgeber hatte ursprünglich beabsichtigt, die Identität des
    fraglichen hohen EU-Kommissionsbeamten zurückzuhalten. Jedoch in Betracht der „dreifachen Morddrohung per Voicemail“ (wurde im englischen Text weiter oben
    erwähnt) sehen wir uns gezwungen, den Namen des betreffenden Top EU-Kommissionsbeamten
    preiszugeben.

    His hereby shamed name is Jose Manuel Barroso, the President of the European Commission.

    Hiermit geben wir bekannt, dass der mit Schande befleckte Name lautet:
    Jose Manuel Barroso, PRÄSIDENT DER EUROPÄISCHEN KOMMISSION.
    … „

    Quelle / Fundort:

    http://www.forumromanum.de/member/forum/entry_ubb.user_82391.2.1105138957.1105138957.1.jos%C3%A9_manuel_barroso_madeleine_mccann-verkuender_des_lichts.html

    Erklärungsbedarf.
    Aber plötzlich.

  75. Ich werde definitiv hier in Deutschland keine Kinder großziehen. Ich bring zumindest meine Gene ausser Landes.

    Das BVerfG schreit ja geradezu danach, dass der deutsche Bürger wieder selbst Recht spricht.

    „Das Böse gedeiht, wenn die Guten nichts tun“ – John Philpot Curran, Irland

  76. @#84 Philipp

    Baroso ist ein Kinderschänder? Na, wenn das stimmt, dann wundert mich nichts mehr. Widerlich!

  77. @ #3 rookie

    So sieht das aus. Sollte sich einer dieser Armen, unschuldigen und mit einer zerstörten Kindheit belasteter Triebtäter an meiner Familie versuchen, wird es das letzte sein was er tut.

  78. irrsinn!!!
    die deutsche justiz ist ein einziger haufen irrsinn!
    sie spielt mit gesundheit und leben zukünftiger opfer!
    da sind gemeinsamkeiten mit der islamischen scharia.
    es ist verständlich, wenn opfer und angehörige auf das system und seine repräsentanten losgehen!

  79. # Ratio
    Die Gewalt, die man als Kind durch die Mutter erfuhr, wird meist verdrängt, denn solche Verbrechen passen nicht zum heuchlerischen überhöhten Mutterbild in Deutschland. Wer niemals fühlen durfte, wie das Kind unter den schrecklichen Eltern gelitten hat, wer die Eltern schont, der spürt auch nicht das schreckliche Verbrechen, das Sexualstraftäter einem wehrlosen ausgelieferten Kind antun und fällt dann als Richter derartige verantwortungslosen Kuschelurteile zugunsten der Täter, gegen die Opfer.

  80. #84 Philipp

    Die von Ihnen verlinkte Seite gehört zu http://beyondmainstream.de.tl/ ,das halte ich für keine ernstzunehmende Quelle,dort erscheint mir alles ziemlich abgedreht.

    Was nicht heissen soll,dass ich noch an die Seriösität unserer Polit“eliten“ glaube.Zutrauen muss man denen vieles und die Wahrheit dürfte sogar noch schlimmer als die Vorstellung sein.

  81. #3 rookie

    Wären die Väter dieser mißbrauchten Kinder noch Männer, wäre diese Diskussion überflüssig. Die Täter würden in einer Sandgrube enden.

    Die Ermittlungs- und Strafverfolgungsbehörden sind leider zu gut,wenns um solche (Selbst)Justiz“straftaten“ geht.

  82. Wenn meinem Kind etwas geschieht werde ich mich nicht an den Täter halten, denn die Gutachter haben dann ja wahrscheinlich festgestellt, dass er nichts dafür kann. Er ist daran unschuldig, das werde ich nicht vergessen.

    Ich werde mich aber an die Leute halten, die verantwortlich dafür sind, dass er zu einer solchen Tat fähig war.

  83. <blockquote#46 odobenus (29. Okt 2008 23:56)
    Die meisten Sexualverbrecher sind heterosexuelle Frauen, die ihre sadistischen Gelüste gegenüber Kindern ausleben,

    nicht Pädophile, die Kindern auf dem Spielplatz Süßigkeiten andrehen wollen… >/blockquote

    für den zweiten absatz muß ich mich beherrschen um mich nicht strafbar zu machen.
    anders sähe es aus, wenn du mir gegenüber stündest.

  84. In Anbetracht dessen, frage ich mich: Wer sind die Männer, die für diese Anordnung veratwortlich sind? Und vor allem möchte ich gern wissen, was machen sie so in ihrer Freizeit und was für Hobbys haben sie. Es scheint mir, dass sie sich mit einer solchen Anordnung, für den Fall der Fälle „vorbeugend“ schützen wollen.

  85. Haben da einige RichterInnen das grüne Parteibuch?
    Die grünen Kinderschänder-Versteher werden ja jetzt was zu Jubeln haben, nach diesem Urteil.
    Die Kinder, z. B. die kleine Aisha, sicher nicht!

  86. #91 Saubaer

    #84 Philipp

    Die von Ihnen verlinkte Seite gehört zu http://beyondmainstream.de.tl/ ,das halte ich für keine ernstzunehmende Quelle,dort erscheint mir alles ziemlich abgedreht.
    __

    Ob dort „alles ziemlich abgedreht erscheint“, ist nicht die Frage. ERKLÄRUNGSBEDARF besteht.
    Fakten: Michel Nihoul ist frei, Janett Seemann ist verschwunden.
    Fakt: Die belgische Logenjustiz hat 8 Jahre lang die Ermittlungen gegen den Zulieferer Dutroux verschleppt.
    Fakt: 27 Zeugen, Staatsanwälte und Justizbeamte sind tot. SIEBENUNDZWANZIG!!!
    (ZDF-REPORT).

    Fakt: Nihoul prahlte mit seinen Beziehungen in „höhere“ Kreise.

    Fakten bei Wiki:

    Nihoul wurde oft (auch von Dutroux) als Drahtzieher eines Kinderschänderringes bezeichnet. Dass er sich praktisch während der ganzen Untersuchungen auf freiem Fuß befand, wird von vielen auf seine guten Kontakte zur „Oberschicht“ zurückgeführt. So soll er bei seiner Festnahme geprahlt haben:

    „Meine Arme sind so lang wie die Donau“.

    Im Prozess wurde er nur für die Mitgliedschaft in einer Bande bestraft. Die Geschworenen befanden Nihoul zwar mit einer Mehrheit von 7 zu 5 Stimmen für schuldig. Da dies nach belgischem Recht aber nicht ausreicht, wurde die Justiz beigezogen und Nihoul dann doch für unschuldig erklärt.

    Diese Entscheidung des Gerichts war nicht unumstritten und führte zu zum Teil scharfer Kritik.“

  87. Köln – Prozess gegen Koma-Schläger
    Jugendrichter Riehe erklärt sich für befangen
    Von VOLKER ROTERS
    Der Kölner Jugendrichter Hans-Werner Riehe (56) wird den nächsten Prozess gegen den als „Koma-Schläger“ bekannt gewordenen Erdinc S. (19) nicht mehr leiten. Ein Richterkollege hat festgestellt, dass Riehe möglicherweise befangen ist.
    Richter Riehe war aufgrund seiner milden Urteile gegen Erdinc S. öffentlich kritisiert worden. Er hatte den „Koma-Schläger“ mehrfach laufen lassen, obwohl der Jugendliche als Intensivtäter gilt und immer wieder rückfällig geworden war.

    Die massive Kritik von außerhalb und eine Bedrohungssituation für seine Familie haben jetzt dazu geführt, dass Riehe selbst daran zweifelt, ob er die Aufgaben eines unabhängigen Richters erfüllen kann.

    „Herr Riehe hat daraufhin den Kollegen Volker Baumgarten um Prüfung gebeten, ob die Gefahr besteht, dass er im nächsten Prozess gegen Erdinc befangen sein könnte“, so Amtsrichter Jürgen Mannebeck. Richter Baumgarten entschied daraufhin: Ja, Riehe könnte befangen sein. Jetzt muss ein anderer dem jugendlichen Intensivtäter den Prozess machen. Und er informierte den Gerichtspräsidenten Johannes Schulz. Riehe kümmert sich derweil um andere Angelegenheiten.

    In Kürze beginnt ein neuer Prozess gegen Erdinc. Er soll im Sommer am Deutzer Bahnhof ein Schwulenpärchen attackiert haben.

    http://www.express.de/nachrichten/region/koeln/jugendrichter-riehe-erklaert-sich-fuer-befangen_artikel_1224763055050.html

  88. Darf man mal raten, wer die Sachverständigen waren und wer sie bestellt hat? Kinder erleiden bei sexuellen Übergriffen keine körperlichen und seelischen Schäden. Wir dürfen davon ausgehen, dass diese Sachverständigen mit den missbrauchten Kindern gesprochen und diese alle bestätigt haben, dass es ihnen gut gehe (Zynismus off). Unsere Gutachter werden immer feststellen, dass die Täter unschuldig sind und nichts dafür können. Und ein weiteres Heer von Gutmenschen hat wieder Arbeit. Man denke nur an den Fall der kleinen Stefanie.

  89. Mus was berichtigen: Es waren ja die Richter, die so entschieden haben. Aber nehmen wir mal an, der Verbrecher hat die Namen von Kinder der Richter aufgeschrieben. Eürden dann die Rechte des Verbrechers immer noch über den Rechten von Kindern stehen?

  90. Tja so is das in Deutschland gehts um ein Menschenleben wird milde walten gelassen geh den Staat an sein Geld und du bekommst die volle Härte ab, zumal Kinderschänder während der Haft noch besonders vor Mitgefangenen zu schützen sind. Traurige realität der Gesetzgebung.Ich glaube eher an die Unschluld einer Hure als die Gerechtigkeit der deutschen Justiz.

  91. Da hier im thread der Fall Dutroux erwähnt wird: Reportage in N-TV

    http://video.google.de/videoplay?docid=2639644026242398581

    Achtung grausam! Es geht um snuff-videos. Entgegen wikipedia (der zeckenunterwanderten Encyclopädie) sind snuff-videos keine Wandersage. Eine Form von grausamen Missbrauch mit Ritualmord (Satanismus) und Aufzeichnung desselben gab es vereinzelt schon in den 60er – aber kein organisiertes Netzwerk wie heute.

    Es gibt immer wieder Leute, die es als eine VT bezeichnen, wenn von einem Netzwerk die Rede ist.
    Die Verbreitung von Kinderpornos, darunter snuff-videos, im grossen Stil wie es heute praktiziert wird, verlangt ein organisiertes, einflussreiches Netzwerk – ein Einzeltäter kann soetwas nicht bewerkstelligen (meine Einschätzung).
    Snuff-videos kosten ein Vermögen (im Film wird die Summe von 1 Mio Euro genannt) – die `Konsumenten´ müssen also entsprechend in den `höheren Kreisen´ zu finden sein.

  92. OT

    Trümmerhaufen Tempelhof

    (…)Verwundert fragt man sich anderswo: Warum schadet die deutsche Hauptstadt sich freiwillig, warum wuchert man nicht mit einem Pfund, das die Stadt als Unternehmensstandort und Magnet für Investoren interessant machen würde?

    Der Grund dafür ist einfach: Es gibt in Berlin offensichtlich Politiker, die an einem wirtschaftlichen Aufschwung gar kein Interesse haben. In keiner Großstadt Deutschlands gibt es so viele Sozialtransferempfänger wie in Berlin. Die rot-rote-Regierung ist eine Umverteilungsmaschine und Garant für üppig sprudelnde Sozialleistungen an die Staatsabhängigen. Die Transferempfänger sind des Bürgermeisters treueste Klientel. Deshalb lautet die zynische Berliner Rechnung: Jeder neue Arbeitsplatz kostet Wähler.

  93. Fazit: Freies Kinderficken und Vergewaltigungsorgien ….man hat ja sowieso nichts zu befürchten ! Dieser (Recht) Staat hat fertig.

  94. In unverantwortlicher Weise hat das Bundesverfassungsgericht die Rechte gefährlicher Sexualstraftäter gestärkt, für die nach Verbüßung der regulären Strafe wegen anhaltender Gefährlichkeit nachträgliche Sicherungsverwahrung angeordnet werden soll.

    Damit kann man sich ja denken, was bei der Klage gegen das EU-Ermächtigungsgesetz herauskommt.

  95. #27 Ratio

    Die ganze Österreichische Schule z.B. (Menger, Mises) – Alles Juristen!

    Ludwig von Mises (1881–1973)
    Carl Menger (1840-1921)

    Das waren noch gestandene Männer, die Ideale hatten und in ihrem Leben etwas erreicht haben.

  96. #Ratio
    Sexueller Missbrauch wird in den meisten Fällen von Weibern begangen?

    Zuviel Men´s Health gelesen?
    Das ist totaler bullshit was Sie da behaupten. Ob es Männern passt oder nicht, es sind in der Mehrzahl Männer, die sexuell abartig veranlagt sind, nicht Frauen.
    Frauen spielen allenfalls eine passive Rolle – als Gewährerin, Zuschauerin dergleichen.

    Hier gibt es übrigens einige Typen, die
    sollten dringend mal ihren latenten Frauenhass in den Griff kriegen. Ich weiss ja nicht, was deren Mütter denen angetan haben, aber..mich nerven solche Aussagen langsam.
    Wenn ich sowas lese, denke ich jedes Mal: Islamisierung? Scheiss drauf!

  97. Der Verein Deutsche Kinderhilfe bezeichnet den Beschluß des BVG als „zynisch“. Da stimmt jeder anständige Bürger zu.

    Freibrief für Kindesmißbrauch ? So etwas darf es nicht geben.

    Es ist nun an der Justizministerin, Ordnung zu schaffen. Durch das Karlsruher Urteil ist das Vertrauen der Bürger in die Justiz am Nullpunkt angelangt.

    Der Staat verkommt.

    Pfui und nochmal Pfui !

  98. #115

    Es ist nun an der Justizministerin, Ordnung zu schaffen.

    Die Zypries?
    Ist die auch gebrieft worden? 😉

  99. #109

    Uff. :-/
    Daß die linksliberale Wikipedia dies als Verschwörungstheorie bezeichnet, selber aber ganz andre Sachen strickt, wirft kein gutes Licht auf deren Macher.
    Das Thema ist doch unpolitisch, es sei denn man steckt selber mehr oder weniger mit drin und will die ganze Angelegenheit deckeln.
    Durchaus vorstellbar, daß der golnden Jugend langweilig ist…

  100. #47 odobenus

    Wenn du schon über „Zucht“ schreibst, solltest du etwas konkreter werden. Denn zu einer Zucht gehört nich nur Vermehrung, sondern die Ausprägung besonderer Merkmale. Damit könnte man einen eigenen Thread öffnen.

    Was hat das mit Sexualdelikten mit Minderjährigen zu tun?

  101. #12
    Alle Pädophilen gehören meiner Meinung nach kastriert und für immer weggesperrt.

    Sehe ich aber nicht so.
    Entweder – oder.
    Wenn die Triebtäter kastriert sind, sind die Triebe weg. Damit ist der Täter wieder in die Gesellschaft integrierbar.
    Man sollte doch diesen Leuten die Wahl geben, entweder auf ewig in Sicherungsverwahrung oder Kastration. Denn das wäre human, auch gegenüber wirklich krankhaften Tätern, die sich ansonsten mit Medikamenten vollstopfen müssen, auch wenn die Wirkung nicht immer da ist.
    Das wäre doch eine einfache Lösung. Blos da fallen die ganzen „Sozialarbeiter“ und Gutachter und sonstigen Berufssubventionierten weg. Das würde ja Arbeitsplätze kosten.
    Niemand nimmt sich eine gutbezahlte Basis weg.

  102. Die behauptung, dass die Pädophilie von Frauen begannen wird, ist totaler Bullshit und ist statistisch Falsch. Die meisten pädophilen Priester sind z.B schwul.

    http://www.kath.net/detail.php?id=7256
    Die Freienliebe der 68 Bewegung, basiert auf Wissenschaftliche fälschungen, von Alfred Kinsey. Trotzdem werden seien Lügen von den Medien, als wahr dargestellt. Seine Arbeit ist noch heute für Homo und Pädophilenorganisationen wichtig und gilt nach wie vor, als wichtige Infoquelle.

    Wenn man in den Nachrichten berichtet über Pädophile sieht, dann heißt ja immer erwachsener Mann, treibt es mit kleinen Kindern.

  103. Meine Güte, jetzt ist mir schlecht.

    Welcher verantwortungslose, kranke Mensch kann soetwas nur zulassen.

    Ich würde mir fast wünschen das die zuständigen Richter die nächsten Opfer sind, aber sowas wünsche ich wirklich niemandem.

    Aber es ist schlimm, abartig, widerlich, ekelhaft mit welcher Arroganz und Missachtung des Menschenlebens da entschieden wurde.

  104. „Mit leichten Missbräuchen kann das Kind ja fertig werden. Es ist ja mittel- oder längerfristig auch schon älter. Da verkraftet es das besser…“

    Und wenn ein Kind mit leichten Missbräuchen fertig werden kann, dann folgerichtig ein Jugendlicher (erst recht natürlich ein Erwachsener) mit schweren Missbräuchen.

    D.h., der Tatbestand der Vergewaltigung kann ersatzlos gestrichen werden.

    Brave new world….

  105. Dieses Urteil, an Zynismus und Täterverliebtheit kaum zu überbieten, ist eine Aufforderung zur Selbstjustiz, bzw. zum Selbstschutz unserer Kinder! Wer die Rechte von Mördern und Kinderschändern so weit stärkt, das die Opfer der Lächerlichkeit preis gegeben werden, der sollte sich nicht wundern, wenn die Bevölkerung bei einem der nächsten Fälle entsprechend reagiert und den Täter für immer unschädlich macht.

    Thomas Voß
    Hamburg

  106. Das Frauen die größeren Kinderschänder wären, kann ich nicht nachvollziehen. Die Fälle die bekannt werden, sind überwiegend von männlichem Geschlecht begangen worden. Die meisten Sexualverbrecher sind nunmal auch Männer und keine Frauen. Männer sind in der Regel ja auch triebgesteuerter. Das ist für mich Fakt.
    Solche Leute (Kinderschänder) werden immer wieder rückfällig werden. Die müßte man wohl wirklich kastrieren, damit sich Verbrechen nicht wiederholen können. Was anderes hilft da nicht!

  107. Als langjähriges „juristisches Frontschwein“, vulgo Feld-Wald-Wiesen-RA, kann ich die Skepsis gegenüber der deutschen Justiz durchaus nachvollziehen. Allerdings ist auch hier eine differenzierte Betrachtung geboten: Es gibt viele verdiente, vernünftige und – wo notwendig – durchaus zu ‚harten‘ Urteilen bereite Strafrichter.
    Problematisch ist aber eine Minderheit, die sich nur bei den älteren Richtern aus den sog. „68ern“ rekrutiert, die jüngeren unter den richterlichen Traumtänzern haben eher einen großbürgerlichen Hintergrund, der sie unfähig macht, über bloße Rechtskenntnis hinaus Lebenssachverhalte und Menschen zu beurteilen.
    Beisspiel: Vor einiger Zeit gab´s eine TV-Reportage über deutsche Schüler auf britischen Privatschulen a la „Harry Potter“. U.a. wurde eine deutsche Schülerin gezeigt, die ein super-nobles Internat auf der idyllischen Isle of Man besucht, Schulgeld 30.000.- brit.Pounds/Jahr.
    Ein nettes, intellgentes aber völlig weltfremdes Mädel aus bestem Hause (Hanseaten) – versteht sich.

    Als Berufswunsch gab sie an: STRAFRICHTERIN !

    Da wurde mir übel !

    Zweifellos wird die junge Dame das Studium und die Examina mit Bravour meistern und dann tatsächlich Richterin werden – welche Katastrophe für die Justiz !

    In der Praxis wird das höhere Töchterchen dann auf das Gesäusel der Sozialarbeiter und die orientalischen Märchen der Bereicherer hereinfallen und so milde wie möglich Urteilen.

    Leute wie die von mir skizzierte höhere Tochter sollen Vernisagen organisieren oder im Tierschutz nützlich sein – von der Gesellschaft und ihren Instititutionen sollen sie die manikürten Finger lassen, das ist kein Hobby, das ist bitter Ernst.

    Ich geh‘ auch nich‘ zum „Millionärsball“ :).

  108. #127 Hobbes
    Leute wie die von mir skizzierte höhere Tochter sollen Vernissagen organisieren oder im Tierschutz nützlich sein – von der Gesellschaft und ihren Instititutionen sollen sie die manikürten Finger lassen, das ist kein Hobby, das ist bitter Ernst.

    🙂
    Trefflich gesprochen!
    Fair gehandelten Tee auf Kirchenbasaren zu verkaufen ist ebenfalls eine harmlose Tätigkeit, wo man wenig Schaden verursachen kann.

  109. Ist doch kackegal, was sie in Zukunft tun!
    Tatsache ist, dass sie in der Vergangenheit schon was getan haben und zwar was ganz grässliches. Da ist es mir auch egal, wenn einer in der Zwischenzeit chemisch kastriert und wiedergeborener Christ, buddhistischer Mönch, oder sonst was ist.
    Wenn ich Scheisse baue, trag ich auch die Verantwortung dafür. Und das ist ja auch richtig so.
    Lest mal Sartre und co zum Thema Verantwortung.
    Ist übrigens auch sonst kein schlechter Tipp, falls jemand Lesestoff sucht.

  110. Also ich halte diesen Artikel, nebst der überwiegenden Kommentare für den absoluten Tiefpunkt von PI! Für Freiheit und Menschenrechte??? Hallo! Der Artikel ist schlecht abgeschrieben, von einem anderen tendenziösen Schmierenblatt, die Kommentare triefen vor selbstgerechtem Zorn auf die Üngeheuer, bar jeglicher Sachkenntnis!

    Desshalb kann ich jedem nur empfehlen, erst das Urteil lesen, dann nachdenken, und wer dann immernoch lustvoll geifern möchte, dem empfehle ich die nächste öffentliche Hexenverbrennung, da kommt Freude auf!

    http://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/rk20081022_2bvr074908.html

    Man sollte doch wenigstens wissen, wovon man spricht!

  111. @smartshooter:

    Ich hab mir das Urteil durchgelesen und finde es noch widerlicher, als ich das hier bei PI gelesen habe. Betatschen von Frauen beim Fahrradfahren soll also nichts Schlimmes und keine strafbare Handlung sein?

    Ich kann mich noch gut an die Reaktion meiner Ex-Freundin in Ägypten bei einem Urlaub erinnern, als ihr ein strammer Muslim an die Brüste fasste. Und ich finde sowas ist sehr wohl eine Straftat. Oder möchtest Du es gerne haben, dass Dir einer ständig die Hoden betatscht? Oder bist Du ein Frauenhasser, dass Du so ein Urteil okay findest?

  112. smartshooter 20:40

    Nein, hier liegt kein Irrtum von PI vor bzw. der Vorwurf der hier gegen das BVG geäussert wird, ist korrekt.

    Der Beschuldigte (im Revisionsurteil: Beschwerdeführer) ist durch alle Instanzen gegangen, um gegen die vom LG angeordnete Sicherungsverwahrung zu klagen. Das BVG hat seiner Klage stattgegeben, mit ebendieser Begründung, dass potentielle kleinere sexuelle Übergriffe keinen Grund für eine Sicherungsverwahrung seien (also „Grabschen“ und dgl. ist für das BVG okay), obwohl das LG seine relative Gefährlichkeit nachweisen konnte.

    Nein, dieses Urteil des BVG ist skandalös und unverantwortlich, auch wenn es „nur“ ums Grabschen ginge. Man muss immer wissen, dass jeder Täter „klein“ anfängt, dh. aus einem Grabscher wird ein Vergewaltiger, wird ein Mörder! Dieses Risiko besteht zumindest, und das darf man nicht eingehen! aboriginA

  113. @smartshooter:

    Auch ich habe mir die Urteilsbegründung des BVG zu Gemüte geführt. Leider haben das „andere tendenziöse Schmierenblatt“ wie auch PI Buchstaben und Geist des Urteils richtig wiedergegeben.

    Ich halte das Urteil für einen Tiefpunkt in der Geschichte des BVG, den ich bislang so nicht für möglich gehalten hätte. Es ist zynisch, die Sicherungsverwahrung abzulehnen, weil der Delinquent zwar als stark rückfallgefährdet eingestuft aber zugleich in Rechnung gestellt wird, er werde seine – minderjährigen (!) – Opfer vielleicht „nur ein bisschen befummeln“ statt sie zu penetrieren und auch das erst in ein paar Monaten anstatt in den nächsten Tagen.

    Geht’s noch? Das ist keine Verteidigung des Rechtsstaates vor populistischen Fehlurteilen sondern juristisch- amtlich verbrämte Beihilfe. Es fördert die allgemeine Verachtung öffentlicher Institutionen, von denen das BVG -bislang – als eine der letzten noch einiges Ansehen genoss. Und es ist eine weitere Fortschreibung des Grundsatzes „Täterschutz vor Opferschutz“, der doch eigentlich gar nicht im Grundgesetz steht.

  114. #102 Philipp

    Dass die Dutroux-Sache zum Himmel stinkt und da noch ordentlich Aufklärungsbedarf besteht ist klar.
    Allerdings sollte man sich dabei echt nicht auf eine Webseite berufen,die sich mit „Arkturianern“ oder „Sternen-Saat-Kristallen aus Lemurien“ befasst.
    Das IST abgedreht und verleitet jeden halbwegs Interessierten dazu,den Dutroux-Fall fälschlicherweise auch als haltlose Fantasterei abzutun,um Skandale aufzudecken,in denen vermeintlich ehrenvolle Personen verstrickt sind bringt nur absolut seriöse Recherche erfolge.
    Das ist meine ehrliche Meinung dazu.

  115. @ #135 Saubaer

    Ich empfehle den Konsum von Beitrag #109. Ich habe mir das Video angeschaut und kann es noch immer nicht fassen. Es ist grausam, was in dieser Welt täglich geschieht. Und was leider in diesem Video auch vorkommt, ist Dutroux, der regelmäßig in Frankreich war. Von einem Augenzeugen gesehen. Also, da könnte was dran sein. Vor allem wenn man bedenkt, dass sich nur sehr reiche Leute, bzw. Leute mit guten Verbindungen solche grausamen Filme kaufen können. Und damit ist der Täterkreis auch schon ziemlich eingeschränkt. Gibt ja nicht soooo viele Millionäre in der Politiklandschaft.

    Zudem, abgedrehte Site oder nicht: Wenn man da diesen Namen erwähnt, könnte der ja dagegen klagen. Scheint aber nicht der Fall zu sein. Mal abwarten.

  116. #3 rookie (29. Okt 2008 22:09)

    „Wären die Väter dieser mißbrauchten Kinder noch Männer, wäre diese Diskussion überflüssig. Die Täter würden in einer Sandgrube enden.“

    Du hast Recht, wenn der Staat und die Justiz die Unschuldige die Rücken zeigen, dann soll es heissen: „selbstverteidigen“.

  117. @ #137 Yael

    Leider ist es in vielen Fällen so, dass die Väter selbst die Täter sind. Bzw. eben die Kinder völlig vernachlässigen.

  118. #136 Heretic

    Ich hab mir das Video angetan und bin mir sicher,dass da was dran ist (war ich schon,als die ganze miese Geschichte noch aktuell in den Medien war) und der Fall,wie in #135 bereits erwähnt,zum Himmel stinkt,da geh ich mit Dir und Philipp völlig konform,ohne einflussreiche Hintermänner hätte man das nicht so einfach vertuschen und verschleppen können.Zu viele verschwundene Beweismittel,zu viele Fehler bei den Ermittlungen und zu viele „verstummte“ Zeugen,das geht nicht ohne ein ausgebautes Netzwerk mit einflussreichen und skrupellosen Mittätern und intelligenten Drahtziehern.
    Aber bitte nicht auf Beyondmainstream.de verlinken bzw. als Quelle benennen,das macht es Kritikern einfach zu leicht,das ganze als Hirngespinste einiger Paranoider abzutun.

Comments are closed.