Es gibt heute fast kein schlimmeres Los, als eine afghanische Frau zu sein. Frauen werden systematisch misshandelt und unterdrückt. Viele stecken lieber ihren eigenen Körper in Brand (Beispiel Foto) als ein Leben lang in einer Zwangsehe gefoltert zu werden. Der eigenen Familie sind sie nicht mehr wert als ein Stück Vieh, das man auf dem Markt möglichst gut verschachert. Dem Ehemann nicht mehr als ein Stück Fleisch zum Kindergebären und zur Triebabfuhr.

Die etwa 14 oder 15-jährige Rese Gol wurde Zwangsverheiratet, ist damit nicht fertig geworden und hat sich verbrannt. Doch ist sie in den Flammen nicht gestorben, was ihr Schicksal nur noch schlimmer gemacht hat. Der Schwiegervater meint dazu:

„Das Mistvieh hat sich selbst verbrannt, gestorben ist es aber nicht, es wird eine größere Last sein als vorher.“

Am Bett des Mädchens im Krankenhaus sitzt die Schwiegermutter, aber nicht etwa aus Mitgefühl, sondern um zu überwachen, dass die Kleine nichts über Ihre „Schande“ verrät. Was für ein „Unglück“ für die Familie, dass ihr Fall trotzdem bekannt wurde.

Für den Arzt Dr. Jalali sei die Sache klar: Selbstverbrennung! Jedes Jahr müsse er dutzende Frauen behandeln, die sich mit Benzin übergossen und angezündet hätten. Allein 63 seien es in diesem Jahr. In vier von fünf Fällen stürben die Frauen.

Die Not, die Frauen in ein solch grausames Schicksal treibt, lässt sich nur erahnen: Sie werden gefoltert, bereits als Kinder missbraucht, schikaniert und wie Sklavinnen behandelt.

Die Menschenrechtlerin Sharifa Sahab schätzt, dass acht von zehn Frauen unter Zwang heiraten. 98 Prozent könnten weder lesen noch schreiben.

Dem Flammentod war das Mädchen Rese Gol zwar entkommen, doch dann holten die Schwiegereltern die schwer Verletzte aus dem Krankenhaus.

Niemand weiß, ob das Mädchen noch lebt und wie viele andere ihr Schicksal teilen. So steht es um die Frauenrechte im Reich der Taliban, die sich selbst als islamischste aller Muslime bezeichnen. Und das hat wirklich nichts mit dem Islam zu tun?

(Mit Dank an alle Spürnasen)

image_pdfimage_print

 

61 KOMMENTARE

  1. Ich habe einer Bekanten das Buch von Betsy Uding gegeben nachdem ich es Durch hatte. Sie hat es mir nach einem Tag zurückgegeben, mit dem Kommentar das war ihr zu schlimm was da dirn steht. Merkwürdigerweise ist sie seitdem von ihrem Gutmenschntum geheilt.

  2. Wir können gerade mal nur einen kleinen Bruchteil von den Graumsamkeiten an den afghanischen Frauen erahnen, die sich lieber das Leben nehmen, um aus dieser Hölle zu entkommen. Grausam und menschenverachtend.

  3. @#6 prophethunter (18. Okt 2008 12:15)

    hallo prophetenjäger, guten tag,
    vielen dank für den hinweis.
    nachdem das kind ihre beine gezeigt hatte, brauche ich heute nichts mehr zu essen.
    also ich möchte gerne frau claudia roth 20 stunden vor den fernseher setzen und ihr immer wieder das video vorspielen.
    oder vielleicht auch 2 tage oder 20 oder 2 jahre……
    salu
    die cagney

  4. #3 Knuesel (18. Okt 2008 12:08)

    Ich habe einer Bekanten das Buch von Betsy Uding gegeben

    Betsy Udink meint immerhin, das habe alles mit dem Islam überhaupt nichts zu tun!

    Ich verstehe auch nicht, wie man solch ein Buch schreiben kann und dann öffentlich behauptet: Mit dem Islam hat das alles nichts zu tun!

  5. Zitat aus Ihrem Blog:
    Sie braucht jetzt keine Angst mehr zu haben vor Gewalttätern und Denunzianten. Sie kann jetzt endlich lachen. Für immer.

  6. Die Ursache solcher Umständen wird in Europa gefördert, u.A. von den gleichen Personen die sich für Frauenrechte engagierten.
    Der Islam darf, denn er ist „Frieden“, und wir Nazis haben gefälligst Steuern zu zahlen und auszuhalten, sonst kommt die Antifa und vollstreckt Gerechtigkeit.
    Heil Makkeroni!

  7. Eigentlich will ich sowas gar nicht hören/sehen, aber auch wenn ich versuche, die Augen zu schließen, so geht es einfach nicht an mir vorbei.

    Ich glaube Reformation wird im Islam niemals möglich sein.

    So heftig es klingt, aber der Islam, wenn man sich etwas damit beschäftigt, ist noch zigfacher Böse, als wir es uns vorstellen können.

    Ab und zu kommen mal die Greueltaten an die Oberfläche, aber sehr viele Dinge werden niemals veröffentlicht.

    Islam ist nicht Frieden, Islam ist Hölle!

  8. #2 Koltschak

    Ja und nun??

    Was soll die Lösung sein?

    Ausschaffen, und zwar alle Mohammedaner. Diese Menschen kommen aus der Altsteinzeit und sie fühlen sich auch in der Altsteinzeit wohl. Wir haben lange genug versucht, ihnen Zivilisation beizubringen, und das Experiment ist gescheitert. Jetzt ist es an der Zeit, die Konsequenzen daraus zu ziehen.

  9. Diese unmenschliche und unfassbare Brutalisierung durch diese faschistische Ideologie! Bringt bitte bei PI mehr über dieses unendliche Leid muslimischer
    Frauen. In Afghanistan, im Iran, in Saudi-Arabien, in fast allen islamischen Ländern werden ständig grundlegende Menschenrechte von Frauen verletzt. Unsere Politiker schweigen, weil das Thema nicht politisch korrekt ist, unseren Medien ist dieses Grauen weitgehend gleichgültig.

  10. Über solche Barbareien schweigen sich unsere EmanzenInen aus.

    Sie gängeln weiter Männer mit weltbewegenden Dingen wie: Ist Fellatio eine Sexualpraktik zur Unterdrückung der Frau oder dürfen kleine Jungens schon mit Pistolen spielen oder sollen die Mädels auf dem Gym ihren eigenen Unterricht in Naturwissenschaften haben, weil sie in diesen Fächern noch nicht 2 Noten besser sind als die „dummen“ Jungen.

    Den Vogel hat doch mal die weinerliche Antje Vollmer abgeschossen, als sie auf ihrer Nahostreise Saudi Arabien besuchte.
    Die gutmenschliche Trulla lief in einer Art Burka durch die Gegend, die, im Gegensatz zur echten Burka, noch Teile des Gesichts frei ließ.

    Diesen EmanzenInen möchte man nur ein Jahr Afghanistan gönnen.

  11. #15 Plondfair (18. Okt 2008 12:45)

    #2 Koltschak

    Ja und nun??

    Was soll die Lösung sein?

    Ausschaffen, und zwar alle Mohammedaner. Diese Menschen kommen aus der Altsteinzeit und sie fühlen sich auch in der Altsteinzeit wohl. Wir haben lange genug versucht, ihnen Zivilisation beizubringen, und das Experiment ist gescheitert. Jetzt ist es an der Zeit, die Konsequenzen daraus zu ziehen.

    Ausschaffen aus Afghanistan?

    Wohin denn?

    Das Problem, was hier beschrieben wird, findet in Afghanistan statt!

    Wohin die Afghanen ausschaffen?

  12. Warum wählen diese Frauen den qualvollen Tod der Selbstverbrennung? Sich die Halsschlagader zu durchtrennen, oder von einer Klippe zu springen ist ein wesentlich leichterer Tod.
    Ich denke diese Frauen betrachten sich schon selbst und ihren Körper als etwas Übles, das nur durch das reinigende Feuer erlöst werden kann.

    Es tut weh täglich PI-News zu lesen und sich über abartige Menschenrechtsverletzungen zu informieren.
    Die Augen zu verließen und die rosarote Brille aufsetzen, hilft vielleicht sich in Szene setzende-morallosen Kreaturen wie Claudia Roth und ihre Komplizen…mir jedenfalls nicht.

    Mir wird von solchen Bildern schlecht und ich könnte heulen.

  13. Immer luegen und Hetze gegen den Islam verbreiten, schreibt doch auch mal ueber die
    Rechte juedischer Frauen, die haben doch nun gar nichts zu melden, denen ist es doch nicht einmal erlaubt, in der Tora, im Talmud oder im alten Testament zu lesen, hierueber gab es doch sogar einen Oscar-Film von Barbra Streisand-Yentl-erkundigt euch mal darueber, worum es in dem Film geht, da muss sich eine juedische Frau als Mann verkleiden, damit sie ueberhaupt ihre eigene Religion kennenlernen darf. Von wegen Frauen- und Menschenrechte, bei euch!!!haben Frauen nichts zu lachen. Wir wuerden jeden Tag lachen, wenn die Zionisten uns ueberall auf der Welt nicht massakrieren wuerden. Wenn ich die ganzen Pornos mir angucke, deren Produzenten zu 99% Maenner juedischicher Abstammung sind, wird einem schon sehr schnell klar, wie es um die Frauenrechte bei euch Juden steht. Frauen sind bei euch nur Sex-Objekte, die gebraucht werden, wie eure dreckigen Phantasien es erlauben…..

  14. @plondfair

    Und dann ist das Problem in Afghanistan gelöst?
    Wenn wir hier alle Moslems ausschaffen?
    Na das ist mal ’ne Lösung;)

  15. Um Stimmung für diesen Kriegseinsatz (Afghanistan 2001) zu machen, wurden alle Medienhebel in Bewegung gesetzt. Plötzlich erfuhr die Öffentlichkeit jeden Tag Neues und Grauenvolles über das afghanische Taliban-Regime: über religiösen Fanatismus sondersgleichen, über immense Opiumgeschäfte und verhungernde Kinder – und ganz besonders über die furchtbare Unterdrückung der Frauen, die nur tief unter der Burka verschleiert das Haus verlassen durften, nicht berufstätig sein durften usw.

    Die Organisation RAWA (Revolutionäre Frauen von Afghanistan) bekam breiten Raum in Zeitungen und Fernsehsendern.
    Und das genau so lange, bis Außenminister Fischer zum eigentlichen Ziel seines Krieges die „Befreiung der Frau“ meinte erklären zu können.

    aus „Rote Fahne“ 2005

    Und nun?
    Gehört das jetzt auch in die Kategorie „Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern!“?

  16. #18 Koltschak

    Das Problem, was hier beschrieben wird, findet in Afghanistan statt!

    Wohin die Afghanen ausschaffen?

    Die Mohammedanerfrauen werden in Deutschland nicht wesentlich anders behandelt als in Afghanistan – nur geschieht das hier in unserem Land und auf unsere Kosten.

    Auch wenn eine Türkin jeden Tag von ihrem Mann verprügelt wird, würde sie das nicht davon abhalten, eine islamische Partei zu wählen. Der Versuch, diesen Menschen Zivilisation beizubringen, ist reine Zeit- und Geldverschwendung.

  17. #12 ZdAi (18. Okt 2008 12:38)
    ich bin sehr erschüttert, dass die Gründerin des http://www.gegen-islamisierung.info Forums den Freitod gewählt hat. Welche Gründe sie dafür hatte, sind nicht bekannt, und ich spekuliere auch nicht darüber.

    Sie war ein junges, intelligentes und hübsches Mädel, welches sich sehr für den Kampf gegen die Islamisierung engagiert hat! Ich bin dankbar dafür, dass ich sie mal kennenlernen durfte. Sie repräsentierte für mich die moderne Jugend, die nicht mehr irgendwelchen Hirngespinsten hinterher läuft.

    Wer das Aktionsforum nicht kennt (ist ja auch links bei PI verlinkt): dort haben sich Islamisierungsgegner zusammengefunden, die nicht nur schreiben, sondern auch tatsächlich Aktionen durchführen/durchgeführt haben.

    Ich bin sehr traurug!

  18. #21 Plondfair (18. Okt 2008 13:00)

    Ja – aber was mit Afghanistan, Pakistan etc tun?

    Dort bleiben mit viel Soldaten?

    Und versuchen die Menschen aus der Steinzeit zu holen????

    Oder was???

  19. #9 cagney (18. Okt 2008 12:27)

    Sie können Claudia Fatima Roth per Mail Ihre Meinung über ihr Verhalten und über den Islam mitteilen. Sie sollten allerdings einen Ihr wohlgefälligen Wortlaut wählen, Sie laufen sonst Gefahr, wie ich übrigens auch, von ihrem Mailadministrator gesperrt zu werden.

    buero.roth@gruene.de

  20. @ #19 magnificat

    Man kann sich halt nicht in diese Personen reinversetzen, da sie ja von Geburt an ’sozialisiert‘ / ‚erzogen‘ wurden.

    Aber wenn jemand sich lieber verbrennt, als ein weiteres Leben im status quo zu erdulden, obwohl er/sie indoktriniert wurde, dann sollte doch klar sein, wie schlimm das Alles ist.

    Im Westen gibt es ‚Wohlstandsselbstmörder‘, aber diese Leute wissen, dass sie feige sind und mit sich selber nicht zurechtkommen und meistens aufgrund latenter oder auch fulminanter Depressionen den Freitod wählen.

    Aber:

    Diese armen Menschen, die der Religion des Friedens angehören, eigentlich größere Qualen vermeiden wollen, in dem sie sich töten, tun mir wirklich sehr leid.
    Obwohl Selbstverbrennung eher nicht eine sinnvolle Wahl des Freitodes ist.
    Die Opfer sollten wenigstens die Täter mit in die Hölle nehmen, obwohl wohl klar ist, wer in die Hölle kommt und wer nicht…

  21. #26 Koltschak

    Ja – aber was mit Afghanistan, Pakistan etc tun?

    Dort bleiben mit viel Soldaten?

    Und versuchen die Menschen aus der Steinzeit zu holen????

    Oder was???

    Nein. Wie gesagt, das ist reine Zeit- und Geldverschwendung. Betsy Undink hat es auf den Punkt gebracht: diese Menschen stehen noch nicht einmal am Anfang der Zivilisation.

    Bei Afghanistan wäre nach der Weigerung, die Drahtzieher von 9/11 auszuliefern, eine klassische Strafexpedition (effektiver und wesentlich billiger) gewesen. In das Land hineingehen, mit aller Gewalt draufhauen (d.h. maximaler Schaden an der Infrastruktur) und wieder herausgehen (verbunden mit dem freundlichen Rat, daß man bei weiterem Fehlverhalten wiederkommt).

  22. #21 Turk Dunyasi (18. Okt 2008 12:56)

    Immer luegen und Hetze gegen den Islam verbreiten,

    Wieso Lügen verbreiten ? Der Islam ist die Lüge ! Der Islam ist eine verschmutzte, verfaulte mittelalterliche Idiologie, die von unterentwickelten Schwachköpfen von Generation zu Generation übertragen wird. So lange das Muselgesindel seinen wiederlichen Traditoion in den eigenen Zelten und Höhlen unter dem Gestank von Kamelmist nachging, war da nicht viel einzuwenden. Anders sieht es jetzt aus, wo auch ehemalige zivilisierte Länder unter diesem menschlichen Abfall zu leiden haben. Den Mund verbieten werden wir uns aber nicht lassen. Im Gegenteil die Islamkritik wird mit riesen Schritten ausgebaut und vorangetrieben.

    Wenn ich die ganzen Pornos mir angucke,

    Laß nicht deinen Allah wissen, daß Du Dir Pornos ansiehst, der würde vor Schreck glatt aus den Wolken fallen und sich vielleicht den Hals brechen.

  23. #2 Koltschak (18. Okt 2008 12:07)
    „Ja und nun?? Was soll die Lösung sein?“

    Es gibt keine Lösung. Afghanistan ist ein Schaubeispiel. Es zeigt den Islam in seiner Vollendung. Wenn Mohammedaner keine Feinde mehr im Äußreren finden, die sie bekämpfen und vernichten können, richtet sich die Aggression des Islam gegen die eigenen Leute: Die Frauen und diejenigen, die den Koran angeblich „falsch“ auslegen. Afghanistan ist auch deshalb ein hervorragendes Lehrstück, weil es zeigt, was passiert, wenn auch kein Geld und keine Sklavenarbeiter von außen in das Land fließen, so wie das in den Ölstaaten geschieht. Afghanistan ist Islam in absoluter Reinheit und Vollkommenheit.

  24. #21 Turk Dunyasi

    Immer luegen und Hetze gegen den Islam verbreiten, […]

    „Der Islam, diese absurde Theologie eines unmoralischen Beduinen, ist ein in Fäulnis übergegangener Kadaver, der unser Leben vergiftet.“ – Mustafa Kemal Atatürk

  25. jeder kennt die filmszenen, als nach der befreiung der konzentrationlager die deutschen durch diese lager geführt wurden…keiner hat natürlich gewusst was hier passierte !

    an diese szenen muss ich immer wieder denken wenn ich sowas sehe…

    auch heute wollen die gutmenschen nicht hinschauen, nein nicht nur das, sie wollen davon nix wissen , es passt nicht in ihr zurechtgelogenes weltbild.

    man sollte sie zwingen hinzuschauen.

  26. Die Zitate stammen alle aus einem längeren Seite-Drei-Artikel in der SZ vom letzten Do. (16. Okt.) – durchaus lesenswert.

  27. #32 KyraS (18. Okt 2008 13:45)

    Wie wäre es mit: die für sich und wir für uns und dazwischen eine große Mauer.

    Ich weiß,ich weiß ……………

    my2cents

  28. #37 erik v. kirkenes

    Wie wäre es mit: die für sich und wir für uns und dazwischen eine große Mauer.

    Wenn wir nicht als Dhimmis in einem globalen Dar al-Islam leben wollen, wird es wohl darauf hinauslaufen.

  29. Am geilsten wäre, wenn Drogen legalisiert werden würden.

    Da würden gesamte Wirtschaftszweige zusammenbrechen, Kolumbien, Iran, Afghanistan und neu: Pakistan) usw. .

    Mein Aufruf:
    700 Milliarden € Sofortspende!

  30. @#27 lassiter (18. Okt 2008 13:13)

    hallo lassiter, hallölili,
    wie bitte?
    yahoo, web, gmx etc. sperren den mail-account, wenn man einem steuerverprasser die meinung sagt?
    oups. ach ja, ich habe vergessen, ich wohne ja in deutschland.
    ich würde, wenn, sowieso nur einen sehr ironischen text schreiben.
    auf meine frage, ob der ausländerbeirat bei uns es gut findet, wenn muselmann seine frau aufgrund des glaubens schlägt, sagte man mir, dann würden sie dafür sorgen, dass frau ausziehen kann.
    wie bitte? und was geschieht mit dem musel?
    ich möchte nicht, dass solche teufel im main-taunus-kreis oder hessen oder deutschland oder europa herumgeistern.
    salu
    cagney

  31. #30 Plondfair

    In das Land hineingehen, mit aller Gewalt draufhauen (d.h. maximaler Schaden an der Infrastruktur) und wieder herausgehen (verbunden mit dem freundlichen Rat, daß man bei weiterem Fehlverhalten wiederkommt).

    Was für eine Infrastruktur hat es nach der Machtergreifung der Taliban noch gegeben? Dieses Land ist erst nach Abzug der Sowjetarmee derart zerstört worden, wie wir es heute sehen können. Über ein paar weiter zerbombte Ruinen lachen die doch nur.

    Nein, dieses Land muß mit aller Konsequenz entwaffnet und diese krude Ideologie aus den Köpfen gebracht werden.
    Es gibt ein gutes Zitat, dessen Ursprung mir nicht mehr geläufig ist: „Wenn du einem Araber die Hand zum Vertagsschluß schüttelst, hat er Dich schon an deine Feinde verkauft.“

    Dieses Land muß zwangsbefriedet werden, oder es wird eine noch schlimmere Brutstätte des mohammedanischen Terrors als es war und ist.

    Aber dazu müsste man die Samthandschuhe mal ausziehen und die Eisernen mal überstreifen.

  32. #37 erik v. kirkenes (18. Okt 2008 14:04)
    „Wie wäre es mit: die für sich und wir für uns und dazwischen eine große Mauer.

    Darin könnte ich mich absolut finden.

  33. #36 t.schmidt (18. Okt 2008 14:03)

    Die Zitate stammen alle aus einem längeren Seite-Drei-Artikel in der SZ vom letzten Do. (16. Okt.) – durchaus lesenswert.

    Bitte den Link setzen!

  34. #41 KyraS (18. Okt 2008 15:30)

    #37 erik v. kirkenes (18. Okt 2008 14:04)
    “Wie wäre es mit: die für sich und wir für uns und dazwischen eine große Mauer.

    Darin könnte ich mich absolut finden.

    Ich glaube nicht, dass die Ossies damit einverstanden wären, wenn wir ihnen all die Musels schicken!

  35. Ein Kommentar auf 8dS:

    Kommentar von al-Ma`mun
    18. Oktober 2008 @ 15:24
    Im Namen Allahs, des Erbarmers, des Barmherzigen !
    Time, das Kommentieren wird dir noch vergehen, du, du Bastard einer Ausgeburt !
    Wir runzeln nur die Stirn über dich und dein Gefolge hier.
    Oh Time, bitte um Vezeihung für sie, eure Soldaten in Afghanistan, den Heerscharen der Ungläubigen oder bitte nicht um Verzeihung für sie. Auch wenn du siebzigmal für sie bätest, so wird ihnen Allah doch niemals verzeihen. Dies, weil sie nicht an Allah und Seinen Gesandten glauben.
    Und Allah leitet die Frevler nicht !
    Oh, dass ihr es endlich begreift Time: Eure Soldaten mögen in der Hitze ausrücken, aber Wir sprechen: “Das Höllenfeuer wird für euch heißer sein!”
    Und so mögen eure Soldaten ein wenig lachen, aber viel werden sie weinen über die Vergeltung ihres Tuns.
    Time, bete nie über einen von euren Soldaten, wenn einer von ihnen starb und stehet nicht an seinem Grab, denn sie glaubten weder an Allah noch seinem Gesandten und so starben sie als Frevler. Auch Haider starb als Frevler und Strache wird ihm bald in die Hölle folgen, denn Allah ist gerecht auf Seinem Weg ! Die Herzen eurer Soldaten sind versiegelt, sodass sie nicht begreifen können.
    Jedoch der Gesandte und die Gläubigen bei Ihm stehen sich mit ihrem Gut und Blut ein. Das Beste wird ihnen zum Lohn und es wird ihnen wohl ergehen. Allah hat unseren Kämpfern Gärten bereitet, durcheilt von klaren Bächen, ewig darin zu verweilen. Das ist unsere große Glückseligkeit !
    Wahrlich, Allah und Sein Gesandter werden das Tun eurer Soldaten beobachten. Und Er wird euch vorhalten, was ihr getan habt !
    Überlaßt sie sich selbst in den Wüsten und Schluchten Afghanistans ! Siehe Time, sie sind uns ein Greuel. Ihre Herberge ist die Hölle als Lohn für ihr Tun !
    Fürchtet Allah ! Oh Ihr, die Ihr glaubt ! Kämpft gegen die Ungläubigen in Eurer Nähe und laßt sie Eure Härte spüren ! Und wisset, dass Allah mit den Gottesfürchtigen ist ! Und wenn ihr Heuchler und Frevler, ihr Affen der Schriftbesitzer, uns den Rücken zukehrt, dann sprechen Wir: “Allah alleine genügt Uns ! Es gibt keinen Gott außer Ihm ! Auf Ihn vertrauen Wir ! Und Er ist der Herr des herrlichen Thrones !”

    Noch Fragen Kienzle?

  36. #43 Koltschak (18. Okt 2008 15:55)

    Ich dachte eher an eine Mauer zwischen dem Westen und den Mo´s.

    Die Ossies gehören doch zu uns. 😉

  37. #37 erik v. kirkenes (18. Okt 2008 14:04)
    Das ist die einzige Lösung.
    Die da und wir hier. Multikuddel ist tot.
    Obwohl ich inzwischen im Rentenalter bin, würde ich, um an dieser Mauer effektiv mithelfen zu können, noch eine freiwillig Umschulung als Maurer mitmachen.

  38. #41 Sledge

    Was für eine Infrastruktur hat es nach der Machtergreifung der Taliban noch gegeben? Dieses Land ist erst nach Abzug der Sowjetarmee derart zerstört worden, wie wir es heute sehen können. Über ein paar weiter zerbombte Ruinen lachen die doch nur.

    Selbst in Afghanistan gibt es ein paar Einrichtungen, bei denen die Rechtgläubigen traurig wären, wenn sie in kleine Krümel verwandelt werden würden:

    – Kraftwerke
    – Wasseraufbereitungsanlagen
    – Rafinerien, Pipelines usw.
    – Telekommunikation
    – islamische Heiligtümer
    – politische und religiöse Führung
    – Staudämme, Brücken usw.

  39. Hallo Islam – hörst du uns?

    Was sagt ihr zu diesem Angebot? Laßt uns gemeinsam eine große und undurchlässige Mauer bauen.
    Stellt euch doch mal vor, wie wunderschön das wäre:
    Kein Ungläubiger betritt mehr euer Land. Kein Gläubiger betritt mehr unser Land.
    Kein Internet, Youtube, Pornos, Handy´s, Autos, Satellitenschüssel, Plama´s, Viagra, Karrikaturenstreit, blonde Schlampen, etc.etc.
    Einfach das ganze dekadente und von euch verhaßte Zeug der Kreuzzügler wäre weg.
    Habt ihr schon die gute alte Zeit von früher vergessen?
    Wir könnten beide in Ruhe und Frieden leben. Mein Gott, es wäre so einfach.

    Was haltet ihr von dem Angebot?

  40. Es ist schon sehr schlimm was da in Ländern wie Afghanistan, Pakistan, Saudi Arabien, Iran, Irak, Türkei usw. mit Frauen passiert. Was aber noch viel schlimmer und grausamer ist, sind die Menschenrechtler, Feministinnen, Gutmenschen die das regelmäßig ignorieren aber auf der anderen Seite die geringste Verfehlung in den USA auf das übelste verurteilen.

  41. Das ist ja dermaßen grässlich und unsere hauptsächlich gutmensch-grünen-Emanzen, die hier wegen einer Fliege an der Wand den Aufstand proben, sind bei solchen Menschenrechtsverletzungen ganz leise. Gesicht zeigen? Aber ja nicht. Das gehört doch zu dieser Friede-Freude-Eierkuchen-Steinzeit-Kultur. Und wo bleibt denn da die UNO?

  42. der Islam ist abstrus und pervers, die Ausgeburt
    eines dämonischen Kinderschänders und Massenmörders. Die von dieser Ideologie verseuchten werden oder bleiben Primaten. Politstrizzis, sonstige Wichtigtuer, die deren Duldung oder gar Förderung betreiben, unterdrücken, foltern, versklaven und morden mit. Wer das Gestammel des Mahomet neben die Worte Christi stellt ist ein Sendbote des Satans. Stellt sie bloß, reißt ihnen die Maske von der Fratze.

  43. Den Frauen Afghanistans muß entschlossen geholfen werden.

    Sie schreien um Hilfe, voller Schmerz und Trauer.

    Die Welt darf ihr Ohr nicht länger verschließen.

  44. #21 Turk Dunyasi

    Wenn ich die ganzen Pornos mir angucke, deren Produzenten zu 99% Maenner juedischicher Abstammung sind, wird einem schon sehr schnell klar, wie es um die Frauenrechte bei euch Juden steht. Frauen sind bei euch nur Sex-Objekte, die gebraucht werden, wie eure dreckigen Phantasien es erlauben…..

    Das wird wohl so sein. Nur kann ich da leider nicht mitreden. Im Gegensatz zu dir kann ich mir nicht die ganzen Pornos anschauen. Dazu habe ich weder die Zeit, noch das Interesse. Ich muss leider den ganzen Tag arbeiten gehen, damit ich von meinem eigenen Einkommen leben kann und nicht auf Geld vom Staat angewiesen bin.

    Nun troll dich und gehe wieder Pornos gucken.

  45. #21 Turk Dunyasi (18. Okt 2008 12:56)

    Immer luegen und Hetze gegen den Islam verbreiten, schreibt doch auch mal ueber die
    Rechte juedischer Frauen, die haben doch nun gar nichts zu melden, denen ist es doch nicht einmal erlaubt, in der Tora, im Talmud oder im alten Testament zu lesen, hierueber gab es doch sogar einen Oscar-Film von Barbra Streisand-Yentl-erkundigt euch mal darueber, worum es in dem Film geht, da muss sich eine juedische Frau als Mann verkleiden, damit sie ueberhaupt ihre eigene Religion kennenlernen darf. Von wegen Frauen- und Menschenrechte, bei euch!!!haben Frauen nichts zu lachen. Wir wuerden jeden Tag lachen, wenn die Zionisten uns ueberall auf der Welt nicht massakrieren wuerden. Wenn ich die ganzen Pornos mir angucke, deren Produzenten zu 99% Maenner juedischicher Abstammung sind, wird einem schon sehr schnell klar, wie es um die Frauenrechte bei euch Juden steht. Frauen sind bei euch nur Sex-Objekte, die gebraucht werden, wie eure dreckigen Phantasien es erlauben…..
    ———————————————-
    Fast alle Religionen sind Männer Religionen aber da scheint euch das Judentum weit vorraus zu sein. Schau mal hier :
    http://de.wikipedia.org/wiki/Regina_Jonas
    Ist also nichts damit das jüdische Frauen nicht mal die Thora lesen dürfen.
    Vielleicht verschafft es dir aber ein wenig Befriedigung das die Nazis sie 1944 im KZ Ausschwitz ermordet haben.
    Was die Pornos betrifft :
    http://blog.jewish-dating.de/27-08-2007/israelische-pornos-kommen-bei-arabern-gut-an/
    Ich habe auch zumindest noch von keinem Fall gehört das sich eine Frau verbrannt hat weil sie gezwungen wurde in einem Porno mitzuspielen.

  46. @ 55 jabba

    was für ein blinder Depp du bist.
    Als ob jüdische Frauen auch nur annähernd das erleiden was isl. Frauen erleiden!!
    Totaler Quatsch, und wo metzteln euch die Zionisten???? Wo denn? Euer eigener Hirngespinst!!

  47. Lieber ,
    Turk Dünnschiss

    woher weißt du denn das 99 % aller Pornos von Juden gedreht wurden. Warum schaust du sie dir dann an.

    Du behauptes Frauen dürfen nicht die Thora lesen. Lüge. Heute dürfen Frauen die Thora lesen.

    In Israel haben Frauen den Status eines vollwertigen Menschen. In Saudie Arabien, Iran, Afghanistan usw. haben sie den Wert eines Tieres.

    Wenn die Zionisten nicht die Moslem überall massakrieren würden, würdet ihr lachen? Sag mal warum ist den die Selbstmordrate in Saudi Arabien am höchsten? Sind daran auch die Zionisten schuld. Wo massakrieren sie den euch. Israel ist nur in paar Pali gebieten, um die Terroristen abzuknallen. Jetzt sagst du bestimmt, die Israelis betreiben Völkermord, aber warum wächst den population der Palis so rasant. Durch den Islam selber sterben Millionen von Menschen wie z.B im Iran/ Irak Krieg. Das Iranische Regiem ließ im Krieg gegen den Irak 500 000 Kinder durch Mienenfeld laufen. Wo waren den die Massenproteste in der islamischen Welt. In Algerien tötet die Al Quaida oder ander Extremisten knapp 250 000 Menschen. Überleg mal. Durch Israel sterben dagegen nur 1000nde, durch antiterror Einsätze, dass die Terroristen ausgelöst haben und das dass sterben von Zivilisten von Terroristen gewollt ist, indem sie ihre Raketenabschussrampen in der nähe von Krankenhäuser, Schulen und Wohngebieten positionieren. Durch die Antiterror Einsätze sterben unschuldige, was ja auch stimmt. Aber du darfst nicht vergessen, das Eltern ihre Kinder zum Haß gegen Israel aufstachel und ihre Kinder als Terroristen oder Soldaten ausbilden lassen. Und nach einem französischen Gericht und nach einer wissenschaftlichen Untersuchung eines Physikers ( Kind von Ramala), kommt es auch vor das Terroristen auf Kinder ihrer eigener Landsleute schießen, um es dann, denn Israelis in die Schuhe zu schieben. Das rumheulen vor der Kamera ist oft auch nur gespiel.

    Wenn du wissen willst, warum deine eigenen Glaubenbrüder, die schlimmsten Feinde des Islams sind solltest du dir das anschauen

    http://www.tellthechildrenthetruth.com/

    Du tust so als ob der Islam unterdrückt wird. Aber die schlimmste Menschenrechtsverletzung auf der Welt ist die Christenverfolgung ( siehe Islam, Indien, Kommunismus). Über 80 % der Menschen die Aufgrund ihrer Religion diskriminiert werden sind Christen. Die werden gefoltert und getötet aufgrund ihrer Religion! Die disrkiminierung gegen des Islam liegt dagegen vielleicht bei 5% bis 20 %.

  48. das sind keine zivilisierten oder gar kultivierten menschen.
    nein.
    das sind primitive wilde, die direkt aus der steinzeit in unserem 21. jhdrt. landen.

  49. Also, ehrlich, bei mir gehen diese Geschichten inzwischen zu einem Ohr hinein und zum andren hinaus.
    Denn: Islam ist Frieden!

    Manchmal, denke ich, ist es besser die ganze Familie abzuknallen und so ein unschuldiges Ding zu retten. Blos wer will denn schon eine halbverbrannte Frau, die dann wahrscheinlich noch wieder zurück zu „Papa und Mama“ will?

Comments are closed.