EurabiaAufgrund eines Exklusivvertrags mit der Türkei erfolgt die Versorgung der deutschen Bevölkerung ausschließlich mit Produkten aus diesem Land, was eine ungeheure Teuerungsrate zur Folge hatte. Deswegen gibt der durchschnittliche Bundesbürger rund 50 Prozent seines Einkommens für Ernährung aus, weitere 50 Prozent für die Miete und nach wie vor zirka 30 Prozent für die Krankenkasse.

Weil er das mit seinem Lohn nicht bestreiten kann, geht er in Schwarzarbeit mehreren Nebenjobs nach. Dafür ist das Benzin spottbillig und Heizöl sogar kostenlos. Das ist auch gut so, denn die letzten Kernkraftwerke wurden als „unislamisch“ erkannt und geschlossen. Der Grund: weder Atome noch ihre Spaltung werden von Allah erwähnt; also kann es sie gar nicht geben. Die Staatsquote beträgt 90 Prozent, wobei allerdings die besten Jobs für die Türken reserviert sind.

Wegen des allgemein üblich gewordenen Stromdiebstahls brennt in Deutschland alle fünf Minuten ein Wohnhaus ab. Feuerwehr gibts keine mehr, weil sich niemand bespucken lassen will. Wohnten Türken in dem brennenden Haus, werden anschließend Treibjagden auf Deutsche veranstaltet – wohnten nur Deutsche drin, dann ebenfalls.

Von den Fußballvereinen der Bundesliga haben nur Bayern München und Bayer Leverkusen überlebt, das jetzt aber Türkiyemspor Bayer heißt; und dies auch nur deswegen, weil Bayern München von dem Konvertiten Franck Ribery trainiert wird und Leverkusen auf sein Kreuz verzichtet hat. Dieses wird nun von anderen getragen. Inter Mailand, AC Rom, Barca und Real Madrid wurden verboten, weil sie sich weigerten, auf ihre christlich-brasilianischen Spieler zu verzichten. In der Mittelmeerunion-Liga machen Ankaraspor, Kayserispor, Denizlispor, Bursaspor, Salami Tunis und Bayern München die Meisterschaft unter sich aus.

Nachdem auch der Papst konvertiert ist, wird Rom zum jüngsten Heiligtum des Islams ausgerufen. Nach liberaler Auffassung ist nun wahlfrei, ob man in Richtung Mekka, Jerusalem oder Rom beten will. Aus deutscher Sicht ist das eh wurscht, weil alle auf der gleichen Linie liegen und es sowieso keine Kompasse mehr gibt, denn die hat der neue Außenminister Murat Kurnaz einkassiert und zur Unterstützung des Kampfes seiner talibanischen Brüder nach Afghanistan geschickt.

Als letztes Mitglied tritt die „Islamische Republik der Palästinensischen Tugendwächter und Hüter der Heiligen Stätten in Jerusalem“ der Union bei; die überlebenden Juden fliehen.

Doch außer den USA nimmt nur noch Südafrika jüdische Flüchtlinge auf, weil man dort glaubt, die Juden wären reich und eine willkommene Beute für die südafrikanischen Straßenräuber und Mörder. Die lateinamerikanischen Länder und Australien lassen keine Israelis mehr ins Land, weil sie schon proppenvoll sind von europäischen Flüchtlingen. Als einziges Land ist Portugal nicht der Mittelmeerunion beigetreten und nennt sich nun „Hafen nach Amerika“. Von Lissabon und Porto aus brechen die letzten Linienschiffe auf in die Länder der Freiheit.

(Gastbeitrag von Yaab)

image_pdfimage_print

 

71 KOMMENTARE

  1. „New Turkey“ und „The Moorish Emirate of Iberia“ sind keine Gespenster, an die Wand gemalt von Phantasten.

    Sie sind tatsächliche Alternativen der historischen Entwicklung.

    Wenn die Freiheit und die Demokratie nicht dagegenhalten, wird es so kommen.

  2. Albern und übertrieben. Vorher wird es zum Bürgerkrieg und zur Vertreibung der Moslems aus Europa kommen, was allerdings nicht in Deutschland seinen Anfang nimmt, sondern eher in Ländern wie Spanien oder Frankreich.
    Die USA werden die europäische Widerstandsbewegung unterstützen, da sie an einem islamischen Europa keinerlei Interesse haben.

    Das ganze wird sehr unschön ablaufen.

  3. ot.

    Grad eben in den Pro7-Nachrichten entsetzen über Jörg Haiders Beerdingung.

    Die Nachrichtensprecherin und der Reporter empören sich darüber, wie dieser Rechtspoplulist eine so schöne Beerdigung bekommen kann.

    Es ist so widerlich. Ich bin noch nichtmal wütend über dieses faschistische System, ich bin nur noch sprachlos und ohnmächtig.

    Ich werde erstmal nicht mehr PI oder andere Medien lesen, ich will nur noch meine Ruhe von dieser Ungerechtigkeit. Man kanns nicht mehr aushalten.

  4. 50% + 50% + 30% = 130% + sonstige Ausgaben!

    Hm, ich verdiene leider nur 100%.
    Schade, dass ich nicht zu den durchschnittlichen Deutschen gehöre.

  5. Kleine Korrektur:

    Die Lebensmittel kommen nicht aus der Türkei, sondern aus Rumänien, Bulgarien, aus dem Sudan oder aus Kanada. Sie werden lediglich mit türkischen Firmennamen etikettiert, wie z. B. mit dem berühmten Firmenlogo Kattus.

    Und auf diese Zukunft muß man nicht mehr warten:
    Türkische Kirschen aus Rumänien?

    Der Preisanstieg der Lebensmittelpreise veranlasst türkische Unternehmen zu Auslandsinvestitionen. Sie begründen die Verlagerung der landwirtschaftlichen Produktion mit bürokratischen Hindernissen zu Hause, mit hohen Kosten und die Auswirkungen des Klimawandels. Viele Firmen haben angefangen in Länder wie Sudan, Ägypten, Kirgizstan, Bulgarien, Rumänien oder Kanada zu produzieren – dank der günstigen Investitionsverhältnissen in diesen Ländern.

    Das ist schon allein aus dem Gründe so, weil die Türken sich dermaßen vermehren, dass sie nicht mal mehr genug für den türkischen Binnenmarkt produzieren können.

  6. @ #3

    Ich war vorhin längere Zeit mir dem Auto unterwegs. In etlichen Sendern wurde berichtet, dass an der Beisetzung „nur ein paar tausend“ teilgenommen hätten, weniger als von den Veranstaltern erwartet.

    Gerade eben im Videotext eines österreichischen Senders lese ich was von zehntausenden, was auch eher hinkommen dürfte.

    Die Linke Systempresse lügt, sie kann gar nicht anders. Wie damals in der DDR und der Sowjetunion. Aber es wird ihr nicht helfen.
    Immer mehr Menschen wachen auf und erkennen den Verrat und die Lügen.
    Es wird nicht mehr lange und die Linken werden versuchen das Internet zu Zensieren.
    Die Kommunisten in China haben es vor gemacht.

  7. #2 Patchouly (18. Okt 2008 18:08)

    Hoffen wir, dass eines Tages solche Verräter in namenlose Massengräber verscharrt werden.

    Wer die Verräter sind? Das überlasse ich anderen 🙁

  8. #3 Nikolausberger (18. Okt 2008 18:09)

    Was bist Du denn für Einer?

    „Hm, ich verdiene leider nur 100%.“

    Also kein Muslim.

    Ich helfe Dir:

    „Weil er das mit seinem Lohn nicht bestreiten kann, geht er in Schwarzarbeit mehreren Nebenjobs nach.“

  9. #3 Nikolausberger (18. Okt 2008 18:09)

    Das wird aber so funktionieren, genau nach diesem Formel. So war es seinerzeit im Kommunismus auch:

    Man verdiente vielleicht 400 DM, daraus zahlte man 100 für die Miete, 200 für Kleider, 100 für Raten, 200 für Benzin, 200 für Lebensmittel… usw.
    Oder in Russland dasselbe mit Rubel, in Polen mit Zloty…

    Und dann gab es noch Schwarzmarktware: Produkte aus dem Westen, die eigentlich unbezahlbar waren, aber es gab sich immer so viele Leute, die die bezahlten, dass man sie immer sofort verkaufen konnte.

  10. …im Jahre 2016 wird die Schweizerische Eidgenossenschaft nun auch offiziell aufgelöst, obwohl bereits 6 Jahre zuvor über die Hälfte Einwanderer und Kulturbereicherer, vorallem aus Afrika und dem Balkan, waren. Der neue „Staat“ „Kongo von Eurabien“ wird vollständig islamisiert werden: Die letzten Kirchen werden gesprengt und die Tell-Geschichte wird als Christenlüge gegen die heilige Allmächtigkeit angesehen. Alle Schweizer, die sich nicht beschneiden lassen oder deren Bart nicht bis zur Brust reicht, alle Schweizer deren Haare heller sind, als die eines Anatoliers, werden als Vorboten des Satan und Gegner Allahs angesehen. Das Schicksal dieser Schweizer liegt dann in den Händen jener Kebap-Verarbeiter, die an ihrem Fleisch interessiert sind…

  11. Deswegen gibt der durchschnittliche Bundesbürger rund 50 Prozent seines Einkommens für Ernährung aus, weitere 50 Prozent für die Miete und nach wie vor zirka 30 Prozent für die Krankenkasse.

    Es ist ein wenig verwirrend geschrieben, ich aber, verstehe es so:

    Die „weiteren“ 50%, sind eben 50% von übriggebliebenen 50%…

    Beispiel: 1000 Euro
    50% Ernährung sind 500 €

    von den restlichen 500€ sind 50% also 250€
    zzgl. 30% KK…sind 150€

    Man kann es nur so verstehen, alles andere, wäre Unsinn!

  12. Mir bleibt das Lachen über solche „Phantasien“ meist im Halse stecken … aber wie sagte der Major bei der ABC-Ausbildung immer … man kann Erdöl auch in einem ABC-Anzug fördern …

  13. @#12 Eisenbieger Ich denke der Author wollte damit sagen, das die Lebenshaltungskosten die 100% überschreiten. Das heißt wer ne Krankenkasse haben will muß sich irgendwo die 30% besorgen.

  14. Einziger Kritikpunkt an dem Text ist die Einordnung in die Rubrik ,Satire‘. Kann beim besten Willen keine solche erkennen.

  15. der angedachte pessimismus kann schnell realität werden. wer glaubt, der ideologischen seuche würde man einhalt gebieten,den halte ich wirklich für naiv.

    heute in einem ZDF bericht.
    aussage der kommentatorin: „die armen muslime, die ihre gebete in abscheulichen hinterhöfen verrichten müssen….“

    mir ist fast das essen im hals stecken geblieben. da soll man nicht aus der haut fahren?

    #16 Krzyzak (18. Okt 2008 19:00)
    das geschilderte wird niemans realität.

    es wird deine und unsere vorstellungskraft übersteigen, die realität!

  16. „Am türkischen Wesen soll die Welt genesen“.

    Aber soweit kommt es nicht. Der nächste Diktator heißt Steinmeier. Wer seiner Rede verfolgt hat, weiß dass es so kommen wird.

    Und nichts kann darüber hinweg täuschen, dass die, die an der Titte des Staates hängen – also Hartz4-Empfänger, Lehrer, Beamte … – immer zu großen Patrioten mutieren, wenn es eng am Futtertrog wird.

  17. Seit Dem ich weder Radio noch Fernsehen mehr habe, was mir anfänglich zugegebener Weise recht schwerfiel, merke ich erst mit welch gnadenloser Brutalität eine Propagandamaschinerie auf die deutsche Bevölkerung niederprasselt.
    Ich kann nur empfehlen sich dieser Entscheidung anzuschließen, denn das Internet bietet wesentlich mehr Möglichkeiten der Information und auch Unterhaltung.

  18. @ Taufbecken: Wer schon vor der richtigen Auseinandersetzung kapituliert wird niemals erfahren ob er nicht hätte gewinnen können.

  19. @Yaab: “ … weitere 50 Prozent für die Miete und nach wie vor zirka 30 Prozent für die Krankenkasse.“

    Soweit so gut, aber da fehlt doch ‚was.
    Wo sind die +25%, die wir an die hohe €U-Kommission für weltrettende, „ehrgeizige Klimaschutzziele“ abzudrücken haben?
    Wie jeder Tagesschauglotzer weiß, paddeln gerade die letzten Eisbären auf dahinschmelzenden CO2-Schollen vor Island herum, vergeblich ausschauend nach süßen Robbenbabies oder Lehman Bros. zum alsbaldigen Verzehr.

    Klimawandel gibt’s seit 4,5 Mrd. Jahren.
    Damit muß endlich Schluß sein!!

    btw: Meeresspiegel steigt schon wieder!

    Zitat:

    „Der Wasserspiegel steigt zweimal am Tag um zwei bis dreieinhalb Meter [!!!] an.
    Zu diesem Zeitpunkt ist das Watt überflutet. …
    Genauso wie das Wasser kommt, fließt es auch wieder zurück.
    Dann herrscht Ebbe.“

    Nochma‘ Glück gehabt.

    http://www.nordwestreisemagazin.de/ebbeflut.htm

  20. #23 Krzyzak (18. Okt 2008 19:27)
    @ Taufbecken: Wer schon vor der richtigen Auseinandersetzung kapituliert wird niemals erfahren ob er nicht hätte gewinnen können.
    .
    .
    da muss ich dir recht geben.aber ich erkenne ausser polemik kein wirklicher „widerstand“, weder bei uns, noch in einem anderen eu.land.

    glaube nicht, dass man diesen blog hier auf die dauer gewähren lässt. wenn es ihnen gelingt, nicht auszudenken.

  21. aber wie sagte der Major bei der ABC-Ausbildung immer … man kann Erdöl auch in einem ABC-Anzug fördern …

    Wie sagte der Sergent-Chef der Fremdenlegion vor einem Fallschirmeinsatz immer _ Schmerz ist der beste Lehrmeister.

  22. Patchouly & Bad Religion

    Könnt ihr was Näheres mitteilen?
    Man sollte denen mal die rote Karte zeigen…

  23. Also ich bin mit Leidenschaft ein Fan von intelligenten Science Fiction. Yaab hat sich zwar Mühe gegeben aber so richtig will da mein Fantasiemotor nicht anspringen. Hat jemand Buchtipps mit Happyend ?

    Yaab soll mal lieber von unseren Leidensgenossen aus Spanien berichten,da gibt es hier ein Infovakuum.
    http://yahel.wordpress.com/

    was dieser link hier im PI blog unter Spanien11 soll, bleibt für mich ein Rätsel:
    http://spanien11m.blogspot.com/
    ############################################

  24. Soeben haben auf Arte Info wieder die Gutmenschen rumgeheult: Europa darf keine Festung werden. Wir dürfen die illegal eingewanderten Moslems aus Afghanistan, Iran, Marokko, Irak, … doch nicht einfach wieder abschieben.
    Arte ist doch auch so ein GEZ-Sender. Wir müssen also den Schwachsinn dieses Journalisten-Packs auch noch mit unseren Zwangsgebühren finanzieren.

  25. Ich dachte mir „Sei froh, es könnte schlimmer sein.“

    Und ich freute mich…

    Und es kam schlimmer…

  26. Kirche nach Benedikt XVI. ist in der Tat ein offenes Thema. Es gibt immer noch zu viele Antisemiten die nach dem Heiligen Stuhl greifen. Das Schicksal der Kirche wird hauptsächlich davon abhängen, ob Bündnis proisraelischer Christen quer durch alle Konfessionen und proisraelischer Atheisten seinen Zusammenhalt wahrt.

  27. #8 Kybeline …
    Und dann gab es noch Schwarzmarktware: Produkte aus dem Westen, die eigentlich unbezahlbar waren, aber es gab sich immer so viele Leute, die die bezahlten, dass man sie immer sofort verkaufen konnte.

    Erinnert noch ‚wer real existierenden Sozialismus, Grenzübergang Helmstedt 1988 und so, Paßkontrolle für Staatsbürger der BRD?
    Sonderübergänge für Diplomaten / Allies (Angehörige der US-UK-FR-Besatzungsmächte) gab’s. Th., seinerzeit als Mitarbeiter der Frogs im Quartier Napoléon Tegel temporär mit schickem Diplomatenpaß ausgestattet, wußte Originelles zu berichten.
    Am Übergang reichte das Vorzeigen des Dipl.-Passes bei hochgekurbelter Scheibe des alten ID19 zur Durchfahrt, ‚Runterkurbeln signlisierte Geschäftsinteresse. Offiziersuhr + Wodka ~+20, ??????? ??????????? ??????? (AK47), für ~100 Deutschmark VB. 🙂
    Der sympathische intelligente junge Franzos‘ hat sein karges Zivi-Lehrer-Salär zu Recht lieber mit „legalen“ diplomatischen Devisenaktionen saniert.
    Diese Diplomatenmafia ist umfangreicher, als man denkt. Allein Joschka Steinschleimers Organisation kontrolliert HUNDERTTAUSENDE von Befehlsempfängern. Dazu die „legale“ €U-Mafia.
    Im Wortsinne: Gesetzlose.

    (War wohl eher Geschichtchen aus der Gegenwart.)

    Kraftvole Stimme aus der Vergangenheit:

    13. Januar 2007, 00:00 Uhr

    Altbundespräsident Roman Herzog und Lüder Gerken, Direktor des Centrums für Europäische Politik, schlagen Alarm:

    » Europa entmachtet uns und unsere Vertreter« !!

    http://www.welt.de/politik/article715345/Europa_entmachtet_uns_und_unsere_Vertreter.html

    „Roman Herzog (* 5. April 1934 in Landshut) amtierte von 1994 bis 1999 als siebter deutscher Bundespräsident.

    Als Mitglied der CDU und ausgebildeter Jurist war er zuvor von 1978 bis 1980 Kultus-, von 1980 bis 1983 Innenminister des Landes Baden-Württemberg und von 1983 bis 1994 Richter am Bundesverfassungsgericht

    Er legte daher am 4. Oktober 1983 auch sein Landtagsmandat nieder. Herzog war bis 1987 Vorsitzender des Ersten Senats und Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts. Von 1987 bis 1994 war er Präsident des Bundesverfassungsgerichts.

    Große Beachtung fand seine am 26. April 1997 in Berlin gehaltene „Ruck-Rede“, in der er dafür eintrat, dass ein Ruck durch Deutschland gehen müsse, um die „verkrusteten Strukturen“ zu überwinden.

    Roman Herzog leitete den ersten europäischen Konvent, der zwischen Dezember 1999 und Oktober 2000 die Charta der Grundrechte der Europäischen Union erarbeitete.
    … “ (Wiki)

    So ein hochkarätiger, erfahrener Jurist von internationalem Rang WARNT uns, bestens begründet vor diesem berohlichen, perfiden €U-Kraken, und KEIN RUCK geht durch’s Land?
    Das kann ja wohl nicht wahr sein?!

    Persönl. Anm.:
    Diesen aufrechten, hochrespektablen Mann hatte ich anfangs völlig unterschätzt. Blasser, blutarmer Jurist, dachte ich. Zu Unrecht.

  28. Bin momentan rasend wütend auf einen Toten. Jörg Haider war ein so guter Mann!

    Aber Strache ist auch sehr gut. Wir müssen Haider auch trotz allem realistisch sehen: Er war auch für einen EU-Beitritt der Türkei, und er hat erheblich mit dazu beigetragen, die Rechte in Österreich zu spalten. In gewisser Weise ist es mittlerweile fast gut, dass Haider/BZÖ sich abgespalten hat. Die FPÖ wird übrigbleiben, und sie wird stärker als je zuvor sein. Die FPÖ ist eine junge und dynamische Partei, die 68er fangen längst an zu stinken.

    Was Ihr tun könnt? Sucht Euch einen Zusatzjob, so Ihr den Zeit habt, und spendet das Geld PRO KÖLN oder PRO NRW. Ich mache es schon seit einigen Monaten so. Es muss in Deutschland wieder eine Partei geben, die wieder POLITIK FÜR DEUTSCHE macht, und nicht für Dou Dou Diene und nicht für die EU.

    Lest die Junge Freiheit, boykottiert die Produkte der MSM. Ach ja, und haltet Euch gut in Form, für alle Fälle. Ich empfehle Kickboxen oder andere Kampfsportarten und Bodybuilding.

  29. @PI: Sollte kein Vorwurf sein.
    Just a test: Krav Maga – (hebr. Ländercode:)
    ??? ??? – hebr. „Kontaktkampf“) ist ein Überbegriff für verschiedene zivile Selbstverteidigungssysteme sowie für die Nahkampfsysteme der israelischen Streitkräfte. Innerhalb der israelischen Sicherheitskräften wird der Bergriff Krav Maga im Sinne von Nahkampf verwendet. Er umfasst die in den jeweiligen Einheiten durchaus unterschiedlichen Varianten des militärischen oder polizeilichen Nahkampfes.

    Die Ursprünge des Krav Maga gehen auf den 1910 in Budapest (Ungarn) geborenen Imi Lichtenfeld zurück, der in Preßburg/Bratislava (heute Slowakei) aufwuchs. Hier lehrte er in den dreißiger Jahren zum ersten Mal seine Kampfmethode, um die dort lebenden Juden gegen rassistische Mobbanden zu unterstützen. Lichtenfeld emigrierte 1940 aus der Slowakei. Nach einer abenteuerlichen Flucht und einer Zeit bei der britischen Armee durfte er 1942 nach Palästina einreisen. Dort unterrichtete er, zuerst mit britischer Unterstützung (Palästina war seinerzeit britisches Protektorat), Nahkampf in den damals zionistischen Untergrundorganisationen Haganah und Palmach. Seinen Namen änderte er in Sde-Or. Nach Gründung des Staates Israel (1948) wurde Lichtenfeld Nahkampfausbilder in der israelischen Armee.

    Innerhalb der israelischen Sicherheitskräfte wurde Krav Maga seitdem ständig weiterentwickelt und den jeweiligen Erfordernissen angepasst. … “ ( Wiki)

  30. Auch wenn es nicht unbedingt zum o.g Thema passt, ist es wohl äußerst interessant und aufschlussreich. Einfach klicken, lesen und staunen:
    http://www.kastius.ch/press/

    „Weine nicht um ein Volk, das kämpft,
    Kämpfe für ein Volk, das weint“!

  31. Die Wahrheit ist eine ganz andere, selbst viele Türken wissen nichts über Ihr schwaches Land, da es Ihnen einfch verschwiegen wird:

    Die Türkei wird über kurz oder lang zum Spielball für Europa, die Türkei hat keinerlei wertvolle Ressourcenvorkommen die dauerhaft großes Einkommen garantieren, die Industrie ist eine der schlecht entwickelsten, Forschung und Wisenschaft sind unbedeutend bis gar nicht vorhanden und zu guter Letzt kann die Türkei sich niemals selbst mit ausreichend Energie versorgen, da die gesamte Türkei ein Erdebebenrisikogebiet ist und keine Atomkraftwerke existieren.
    Die wenigsten Türken wissen es, viele behaupten
    „Klar haben wir in der Türkei Atomkraft“.
    Es gibt zwar Planungen – auf dem papier – das ist aber mehr als propagandha einzustufen, ernsthafte Wissenschaftler bezweifeln dass die Türkei jemals auch nur ein Atomkraftwerk haben wird.

    Nix da, wird es auch niemals geben, Quantensprünge in der Industrie wie in Europa ausgeschlossen, die Türken können in der Zukunft froh sein überhaupt mit Strom versorgt zu werden.

    Strom ist und bleibt wichtig für eine Industriegeseschaft, wie für Luxus udn Wohlstand – Entwicklung.

    Die Türkei propagiert extrem mit dem Nationalstolz und dem starken Eigenbild – weil sie nichts anderes haben – und die Regierung, sowie Militärwissen es auch genau.
    Dieser falsche Nationalstolz und Ehre des Türkentums ist das einzige was das Land überhaupt zusammenhält – würde die kritik am eigenen Land überall bekannt würde jeder merken wie schwach das Land positioniert ist.

    Die Türkei wird mehr militärische Verantwortung bekommen udn dafür gegenleistungen aus Europa – das ist schon alles, weil es das einzige ist, wofür diese Land ’noch‘ gut ist.
    Oben im Apparat der Türkei weiss man dass dieses ’noch‘ keine Ewigkeitsgarantie ist.

    Die Türkei ist ein Schaumschläger, hinter der harten Kulisse steckt gar nichts, absolut NICHTS.
    Die Türkei wird sich fügen udn füher oder später wird sie auf Knien liegen, das ist die Wahrheit.
    Je mehr Zeit vergeht ohne Aufnahme in die EU, desto schlechter für die Türkei – denn man muss sich immer mehr dem Willen Europas fügen.
    Die Türkei lebt hauptsächlich vom Tourismus, man kann sich es dort gar nicht leisten sich lange unbeliebt zu machen, der Fall Marco war mit so ein leztes Aufbegehren des Stolzes, das hat Ihnen aber extrem geschadet.
    Oft wird so etwas nicht mehr passieren.

    Also, keine Angst vor der Türkei, die werden niemals zur EU gehören und werden auf dauer immer zahmer werden.
    Mich würde es nicht wundern wenn der Präsident in 10 jahren nach Deutschland kommt, ein Fussballstadion füllt, und seine Landsmänner darum bittet sich hübsch brav anzupassen um das Land und das Volk von der besten Seite zu präsentieren.

    Klingt witzig, wird aber so in der Art sein.

  32. Vor der neuen Berliner Bereicherungsmoschee wurden die Reifen eines Muselautos plattgestochen und natürlich ermittelt sofort der Staatsschutz. Wenn ein Scheißdeutscher abgestochen wird, passiert gar nichts.
    Wir müssen also nicht mehr bis 2015 warten, wie leben bereits im Irrenhaus.

  33. OT:

    „Wegen Kopftuch Sozialgeld gekürzt
    Der Freiburger Kopftuchstreit kommt vors Kantonsgericht. Eine 50-jährige Somalierin hätte an einem Integrationsprojekt teilnehmen sollen, trat aber mit einem Tuch zur Arbeit an, das Kopf und Hals bedeckte.
    Zudem weigerte sie sich, Männern die Hand zu geben. Daraufhin wurde sie heimgeschickt und die Stadt kürzte ihr die So­zialhilfe vorübergehend unter das Existenzminimum. «Damit ist ihr verfassungsmässiges Recht, sich nach den Gebräuchen ihrer Religion zu kleiden, verletzt worden», erklärt ihr Anwalt Rainer Weibel. Er sei enttäuscht, dass der Gemeinderat eine solche Diskriminierung angeordnet habe. Die Freiburger Stadtregierung ist hingegen der Meinung, man könne von Arbeitnehmern erwarten, ohne Kopfbedeckung und Schleier am Arbeitsplatz zu erscheinen. Auch das Oberamt war auf eine Beschwerde der Somalierin nicht eingetreten.“

    Quelle: http://www.20min.ch/news/bern/story/17399709

  34. Nicht vergessen:
    Muselmänner haben nicht im Drachenblut gebadet!
    Wenn man mir das Schweinefleisch verbietet ist nicht mehr auszuschliessen, dass ich mich mit einem TNT Gürtel am Freitag in einer Grossmoschee zum Gebet einbefinde, und ich bin offenbar nicht der einzige.
    Auf Anfrage kann ich auch nach Deutschland mein Märtyriu ausführen, an einer Antifa Grosskundgebung oder im Bundestag.

    Anfragen an:

    khomeini@baumaschinen.vt

  35. „Schul-Oscars“ für Engagement und Höchstleistungen.
    Zum 7. Mal verlieh der Förderverein des Städtischen Gymnasiums Rheinbach Förderpreise in vier Kategorien

    Kein Museltürke unte den Preisträgern. Hoffentlich hat man die hier nicht einfach übergangen. Das wäre Diskriminierung und würde zu einer erneuten Musel-Empörungswelle führen.

  36. Vielleicht wachen einige noch auf:
    Gefunden auf http://www.comdirect.de unter news

    Brown warnt vor Wirtschaft ohne Grenzen

    Der britische Premierminister Gordon Brown hat vor einer grenzenlosen freien Marktwirtschaft gewarnt. Regierungen könnten eine regulierende Rolle übernehmen, schlägt Brown vor. Grenzen will Großbritannien auch bei der Einwanderung ziehen.

    HB LONDON. Die Finanzkrise habe gezeigt, dass es nicht möglich sei, sich nur auf die Märkte zu verlassen, schrieb Brown in der Zeitung „Daily Telegraph“ am Samstag. Vielmehr stützten sich Märkte auf Wertvorstellungen, die nicht aus ihnen selbst hervorgehen könnten. Als Beispiele nannte er die faire Behandlung von Menschen, verantwortungsvolles Handeln und Zusammenarbeit zum Wohle aller. „Die erste Finanzkrise des globalen Zeitalters hat nun die Schwächen der ungezügelten Märkte aufgezeigt.“ Obwohl seine Regierung sich immer für die Wirtschaft und die Märkte einsetzten werde, lasse die Krise Fragen über die richtige Beziehung zwischen den Märkten und den Regierungen aufkommen.

    Brown hat mit seinen jüngsten Milliardenhilfen für das angeschlagene britische Bankensystem international viel Lob eingeheimst und nach einem Umfragetief auch beim eigenen Volk wieder Pluspunkte gesammelt. Er forderte eine Überarbeitung der bestehenden Regulierungen, um zu vermeiden, dass auch in Zukunft exzessive Risiken an den weltweiten Finanzmärkten eingegangen werden.

    Angesichts des drohenden Verlustes von Arbeitsplätzen in Folge der Krise verschärft Großbritannien seine Einwanderungspolitik. „In der Vergangenheit war es zu einfach einzureisen, und das wird schwieriger werden“, sagte der neue Einwanderungsminister Phil Woolas der Zeitung „The Times“ (Samstagsausgabe). Der Minister lehnte es ab, sich auf eine Zahl festzulegen. Er betonte jedoch, seine Regierung werde gegen das Bevölkerungswachstum angehen. „Diese Regierung wird es nicht zulassen, dass die Bevölkerung auf 70 Millionen ansteigt“, sagte Woolas.

    Woolas zufolge könnte die infolge der Finanzkrise steigende Arbeitslosigkeit bei zugleich erhöhter Einwanderung zu sozialen Spannungen führen. „Wenn Menschen arbeitslos werden, wird das Thema Immigration extrem heikel“, sagte der Minister. Da Großbritannien weiterhin zu den reichsten Staaten der Welt zählen werde, werde es als Einwanderungsland attraktiv bleiben. Daher seien Reformen „umso dringlicher“.

    Woolas‘ Äußerungen deuten auf einen deutlichen Kurswechsel in der Einwanderungspolitik der Labour-Regierung hin. Bislang hatte die Regierung eine liberale Strategie verfolgt und mittels eines Punktesystems qualifizierte Einwanderer ausgewählt. Unter der Labour-Regierung erreichte die Einwanderung ein Rekordniveau: Zwischen 2001 und 2007 wuchs die britische Bevölkerung vor allem aufgrund von Zuwanderung um fast zwei Millionen auf rund 61 Millionen Menschen an.

    Quelle: Handelsblatt.com

    handelsblatt.com

  37. @#41 jhunyadi: Korrekter Beitrag.

    Cool. Mein Beitrag #42 ist ja toppicquer als gedacht. 🙂
    http://de.wikipedia.org/wiki/Krav_Maga
    Zurück (?, Vgl. GG 20ff) zum Thema: Demokratiedefizit, aber hallo.

    Uns‘ Romans Bio:

    „Prof. Dr. Roman Herzog ist evangelisch.
    1959 heiratete er die Hauswirtschaftslehrerin Christiane Krauß, die am 19. Juni 2000 verstarb. Sie widmete sich den an der Stoffwechselkrankheit Mukoviszidose erkrankten Menschen und gründete die nach ihr benannte Christiane-Herzog-Stiftung. Das Ehepaar hatte zwei Söhne.
    Zweite Ehe mit Alexandra Freifrau von Berlichingen, geb. von Vultejus.
    Sonstige Anfragen können gerichtet werden an das Büro
    Bundespräsident a.D. Prof. Dr. Roman Herzog
    Prinzregentenstraße 89
    81675 München
    Tel. (089) 47 02 71 60
    Telefax (089) 47 02 71 68“ *

    Ich denke, ich werde am Montag in seinem Büro anrufen, seine (vermutlich freundliche) Mitarbeiterin bitten, Herrn Herzog meinen selten ausgesprochenen großen Respekt für sein hochdemokratisches Handeln auszusprechen und zu überbringen, und ggf. werd‘ ich nachfragen, ob Möglichkeiten diskutiert werden, Romans Warnungen SCHÄRFER in die NOT-wendige öffentliche Debatte zu tragen.

    @PI: Ich finde es angebracht, daß WÖCHENTLICH ein Aufruf gebracht wird, die Warnungen Roman Herogs zu lesen und zu diskutieren, solange, bis ‚was passiert.
    Experte:
    „Beharrlichkeit führt zum Erfolg.“
    – Konfuzius

    Fakten: Einer der hochkarätigsten europäischen Staatsrechtler, Prof. Roman Herzog, warnt eindringlich und wohlbegründet vor den Machenschaften des €U-Kraken, und keinen interessiert’s?? Ist Prof. Herzog irgendein „europafeindlicher, populistischer Stänkerer“ à là Haider (R.I.P.), oder wie?
    (Meinung: Herzog und Haider sind / waren mutige Einzelgänger)

    Ich sage: Dieser Prof. Roman Herzog (CDU) hat das gleiche Kaliber wie der Top-Jurist, Philosoph und Staatsrechtler Carlo Schmid (SPD).

    » Mut zur Intoleranz! «

    http://www.bundespraesident.de/-,11067/Roman-Herzog.htm

    Gästebuch:
    http://195.43.52.103/gaestebuch.php

    „Alt-Präsident Roman Herzog:
    EU bedroht die Demokratie

    Sonntag, 14. Januar 2007 04:00

    Der frühere Bundespräsident Roman Herzog sieht die parlamentarische Demokratie in Deutschland ernsthaft bedroht.

    Berlin – Der frühere Bundespräsident Roman Herzog sieht die parlamentarische Demokratie in Deutschland ernsthaft bedroht. Als Ursachen nennt er „erhebliche Fehlentwicklungen in der Europäischen Union“.

    „Es stellt sich die Frage, ob man die Bundesrepublik Deutschland überhaupt noch uneingeschränkt als parlamentarische Demokratie bezeichnen kann“,

    sagte Herzog. Die Politik der Europäischen Union „leidet in besorgniserregender Weise unter einem Demokratiedefizit und einer
    faktischen Aufhebung der Gewaltenteilung“.
    Der Bundestag sei in die EU-Gesetzgebung nicht so eingebunden, wie es das Grundgesetz verlange. „

    Bin ich irre? War ich absenth? Hab‘ ich tatsächlich die scharfe, hochkontroverse Debatte verpaßt, die sich nach solchen KLAREN ANSAGEN einer unserer erfahrensten Staatsrechtler ergeben MUSS?!
    Ich bin nur ein einfacher, wehrhafter steuerzahlender Heinz aus dem Volk, aber wenn ich investigativer Qualitätsjournalist wäre, käme mir die idee zum Interview / Talkshow-Einladung UNBEDINGT.

    „‚N’abend, Herr Herzog, SEHR erfreut, Sie persönlich kennenzulernen, äh, wie wir soeben sahen, Boris Becker hat süße neue Braut, und Sssie warnen eindringlich: Unsere Demokratie ist hochgefährdet. Wo sitzen die Verräter?“

    oder

    „Sehr geehrter Herr Herzog, ich habe „Frau“ Zypries (SPD), Herrn Prof. Schachtschneider, unsern Schäuble, Dr. Hans-Peter Raddatz, Dr. Helge Schneider, Dr. Witali Klitschko (Parteivorsitzender, Bürgermeisterkandidat), Frau Dr. Necla Kelek, Frau Kristina Köhler (CDU), hier versammelt, Dr. Horst Köhler kommt noch, damit diese Experten-Ansammlung, begleitet vom MSM-Argusauge, Ihnen Rede und Antwort stehen, was hier, verdammt noch ‚mal, eigentlich so abläuft?
    GEWISS
    sind wir uns jetzt auch FETTERREKORD-EINSCHALTQUOTEN.

    “Das Ziel des Verfassungsvertrags war es, lesbar zu sein; das Ziel dieses [des Lissabon-] Vertrags ist es, unlesbar zu sein.
    Die Verfassung zielte auf Klarheit ab, während dieser Vertrag unklar sein muß. Er ist ein Erfolg.”

    – Karel de Gucht, Belgischer Außenminister

    americanthinker.com/
    fact-fiction.net/?p=728

    Hat Roman Herzog nicht ein Buch verfaßt, daß MRR rezensieren sollte? 😉

    „Der Bundestag sei in die EU-Gesetzgebung nicht so eingebunden, wie es das Grundgesetz verlange.“

    Schon die literarische Qualität finde ICH beachtlich. Knapp, klar, wahr. Oberliga.

    http://www.morgenpost.de/printarchiv/politik/article180590/Alt_Praesident_Roman_Herzog_EU_bedroht_die_Demokratie.html

  38. #2 Eugen von Savoyen (18. Okt 2008 18:07)

    Albern und übertrieben. Vorher wird es zum Bürgerkrieg und zur Vertreibung der Moslems aus Europa kommen, was allerdings nicht in Deutschland seinen Anfang nimmt, sondern eher in Ländern wie Spanien oder Frankreich.

    Ich glaube auch, aber ich tippe auf Dänemark oder England.

    Wichtig wäre auch, dass in Amerika ein geeigneter Präsident an ie Macht kommt, nicht unbedingt „der Auserwählte“.

    Im Übrigen denke ich, dass ein derartiger Bürgerkrieg mit den griechisch-persischen Kriegen im Altertum gleichzusetzen ist.

    Unsere Treibkraft ist dieselbe, wie die der damaligen Griechen: WIR HABEN NUR DIESE EINE HEIMAT:

  39. #35

    „Kaan U. hat offensichtlich ein Problem mit dem gewaltfreien Umgang mit Frauen“

    Dann sollten die Behörden das Schätzchen zur Therapie ins Frauengefängnis stecken,da gibts einige Mädels die ihm diesen Umgang Millieugerecht beibringen können.
    Anschliessend wird das mohammedanische Dreckstück jeder Frau mit Freuden die Füsse küssen.

  40. Manchmal wünsche ich mir auch mal positive Nachrichten. Bitte bringt ab und an mal auch gute News, sonst bekomm‘ ich hier noch Depressionen und gebe die Hoffnung auf…

  41. Auswandern wird für die jüngeren Bürger wahrscheinlich die einzige Möglichkeit sein. Schon jetzt sieht es ja nicht gerade zu gut aus. In den Großstädten gibt es gute Jobs, viel Kulturbereicherung und eine enorm brutale Kriminalität. In der Provinz fehlen gute Jobs, somit das Geld aber es gibt immerhin durch die „Ödnis“ einen gewissen Schutz gegen die islamische Invasion.

    Ich jedenfalls werde ersteinmal aus der Großstadt in die Provinz fliehen und schauen, ob es sich da in den nächsten Jahrzehnten aushalten lässt.

  42. #45 GottWillEs

    Die Türkei wird über kurz oder lang zum Spielball für Europa, die Türkei hat keinerlei wertvolle Ressourcenvorkommen die dauerhaft großes Einkommen garantieren, […]

    Die Türkei hat eine Ressource, die in praktisch unbegrenzter Menge zur Verfügung steht und die dauerhaft hohes Einkommen garantiert: Türken.

    Dem bundesdeutschen Kanzler Helmut Schmidt verkündete der türkische Regierungschef Sülayman Demirel: „Bis zum Ende des Jahrhunderts müssen wir noch fünfzehn Millionen Türken nach Deutschland exportieren“. Der Sozialdemokrat wehrte ab: „Das wird nicht stattfinden, das werden wir nicht zulassen“. Doch Demirel beharrte: „Warten Sie mal ab. Wir produzieren die
    Kinder, und Ihr werdet sie aufnehmen“.

    (Spiegel-Archiv).

  43. Nachtrag:

    „Die Tatsache, dass der Grundsatz dieses Vorrangs nicht in den künftigen Vertrag aufgenommen wird, ändert nichts an seiner Existenz.“

    Spirituell? Geistervertrag?
    Gar sog. „ewiggültige“ Worte? (vgl. „Tabu“)

    Oder hat’s geneigte Auditorium Bocque, mitzulachen (gruseln).

    Guter Vorschlag:

    „Senden Sie uns Valentinaden, die Ihrer Meinung nach auf unserer Website fehlen –

    denn Sie wissen ja:

    „Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen.“

    http://www.karl-valentin.de/zitate/zitatemelden.htm

    Größenwahnsinniger, maoistischer Psychopath, der das Ansehen der hochkultivierten purtuguesischen Seefahrernation besudelt, oder blöde Imitation:

    “Manchmal vergleiche ich die EU als Schöpfung gerne mit der Organisation von Imperien.
    Wir haben die Dimension eines Imperiums
    , aber es gibt da einen großen Unterschied. Imperien wurden gewöhnlich mit Gewalt geschaffen mit einem Zentrum, von wo aus das Diktat ergeht, anderen ein Wille aufgezwängt wird. Was wir jetzt haben, ist das erste nicht-imperialistische Imperium.” – José Manuel Barroso

    „Wer den Tod liebt, kann ihn haben.“

    – Otto Schily

    Maoist Barrosso: Sozialistischer Organisator der Imperien (sagt er selbst).
    Dieser IRRE MEINT DAS ERNST!!!

    Karl, hilf. 😉

    Trutzwehr/Schutzwehr
    (recht.straf.at.rechtfertigung.notwehr)

    Von Schutzwehr spricht man bei einer defensiven Verteidigung (z.B. Ausweichen, Flucht). Von Trutzwehr bei aktiver Abwehr (z.B. Gegenangriff).

    Eine Beschränkung der Notwehr auf Schutzwehr kommt nur in speziellen Fällen in Frage, z.B. Angriffen von Kindern, offensichlich Irrenden und schuldlos Handelnden. Siehe unter Notwehr, Gebotenheit.

    Heißt: TRUTZWEHR IST DIE REGEL.
    Ob einem dieses Deutsche Recht gefällt oder nicht: Es gilt. Mir gefällt’s. Wir sind die Guten.

  44. Originaltext von Claudia Roth im Videotext von VOX Nachrichten am 18.12.07:

    “…sollte die Türkei endlich 2009 in die EU aufgenommen sein, sind unsere wirtschaftlichen Probleme erleichtert, ca 12 Mio. qualifizierte Türken sitzen auf gepackten Koffern, um den aussterbenden östlichen Städten eine Infrastruktur zu bieten…”

  45. Hombre 19:

    Am türkischen Wesen, soll die Welt genesen
    Wohl treffender: Am türkischen Wesen, soll die Welt verwesen. Wird sie denn auch, Stück für Stück. Keiner merkts, wie die Türkei schon heute unseren Markt beeinflusst.

    Kennt jemand noch mehr türkische Produkte bzw. türk. Firmen – bes. Nahrungsmittel – ausser Kattus (og. erwähnt). Damit ich weiss, was ich nicht kaufe, schon wegen der Belastung durch Pestizide (jüngst waren türkische Birnen in den Schlagzeilen, vor einigen Jahren Haselnüsse).

    Mir wird mulmig wenn ich an unsere Zukunft denke. aboriginA

  46. „“Die USA werden die europäische Widerstandsbewegung unterstützen, da sie an einem islamischen Europa keinerlei Interesse haben.““

    Deswegen drängen sie ja auch auf die Aufnahme der Türkei in die EU.

  47. Wie auch immer das Resultat aussieht. Der Buergerkrieg in der EU ist unausweichlich. Die Frage ist nicht mehr ob, sondern wann.

  48. #57 GottWillEs

    Das ist interessant, wenn ich mich recht errinnere hatte das mit der Nato zu tun, oder?

    Das hat wohl mehr mit der anmaßenden Unverschämtheit der Kleinasiaten zu tun.

  49. Yaab spinnt.
    80% der Juden werden wieder nach Rußland gegangen sein. Da brauchen sie sogar nicht mal ihre Umgangssprache neu zu lernen.
    Allerdings, da eine Wiederansiedlung in der Exklave Nord-Itchkerija (vorm. Moskau und Umgebung) nicht mehr möglich ist, besinnen sich diese auf die Kibbuz-Tradition ihrer entfernten Verwandten und betreiben Landwirtschaft links und rechts der südlichen Wolga…

    😉

  50. #50 DieNasevoll: Brown kann labern was er will, der ist ab nächstes Jahr Geschichte.
    Dass er so wie unser Hosenanzug freigiebig hunderte Mrd € an die Banken verteilt hat, wird ihm wenig helfen. Im Endeffekt sind die Bürger nicht so blöd, nicht zu wissen, dass es nicht das Geld des Staats ist, sondern ihr eigenes.

    #61 Aborigina: Schau dir doch einfach vor dem Kauf an, woher die Ware kommt, z.B. Olivenöl kann auch aus der Türkei kommen, das lass ich sicher stehen und nehm stattdessen griechisches. Besonders gut käms in nem Türkenladen an der Kasse nach dem zu fragen.

  51. Es kann auch ganz anders kommen:

    Verängstigt verlassen Millionen Muslime den europäischen Kontinent…

  52. Wenn man schon über Geschichten aus der Zukunft schreibt, darf man die, die die Misere zu verantworten haben nicht unberücksichtigt lassen.

    Denken wir an das Jahr 2020.

    Josef Fischer ist ein Greis. Frau Merkel, Zypries, Ulla Schmidt und wie sie alle heissen, ebenfalls. Die sitzen dann in einem der noch trostloseren Altersheim, von Alzheimer gezeichnet und schlechter versorgt, als wir es uns heute überhaupt vorstellen können. Bepinkelt müssen sie tagelang auf eine Hilfe warten, weil es kein Personal gibt, dass Ungläubige versorgt.

    Sarah Wagenknecht wurde bei der Flucht nach Südamerika mit 1 Millionen US$ verhaftet und sitzt in Guantanamo.

    Ströbele, Kauder, Kühnast, Lafontaine, Trittin, Pofallo, Thierse, Gysi, Pau,
    usw. wurden enteignet und sind daran vor Schreck gestorben. Nach der Einäscherung wurde ihre Asche in alle Winde zerstreut.

    Ihr Vermögen wurde für den Bau von 200 Moscheen verwandt.

    Claudia Roth wurde zuletzt lebend in Instanbul gesehen, als sie die Strassen fegte.

    Die gesamte einheimische Bevölkerung wird nach Erreichung des 60igsten Lebensjahr der Organisation „Soylent Green“ zugeführt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Jahr_2022%E2%80%A6_die_%C3%BCberleben_wollen

    Auf dem Gebiet des ehemaligen Deutschland ist die Zahl der Bewohner auf 200 Millionen angewachsen.

    Es darf weiter fantasiert werden :mrgreen:

  53. Yaab, Satire schreiben ist nicht dein Ding! Von deinen Berichten halte ich wesentlich mehr!

    Satire muß gekonnt sein, eben Broderlike! 😉

    #68 karlmartell (19. Okt 2008 13:46)
    Claudia Fatima Roth wurde nachdem Straßenfegen zu letzt noch in einem türkischem Hundezwinger gesehen, indem sie ihre letzten Lebensjahre als ungläubiges Ferkelchen verbringen durfte (da Schweine in der islamischen Öffentlichkeit nicht geduldet werden)!
    😀

  54. wieso wird atomkraft verboten? meines wissens haben allein iran und pakistan ziemlich wenig berührungsängtse mit atomkraft…
    und was soll an der ausgabenrechnung lustig sein? der durchchnittliche bundesbürger ist doch laut zukunftsvision ein muselmaselmiselmoppel…
    vollkommen unverständlich!

Comments are closed.