Broder in der BILDDie BILD macht derzeit Werbung für ihr Buch „Süper Freunde – Was Türken und Deutsche sich wirklich zu sagen haben“, das sie gemeinsam mit der türkischen Zeitung Hürriyet herausgibt. Darin kommen bekannte Autoren zu Wort, die ihr Verhältnis zur Türkei beschreiben. Heute: Henryk M. Broder (Morgen: Angela Merkel).

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

75 KOMMENTARE

  1. Intellektuellengeschwätz.

    Wenn 10 Millionen Musel nach Deutschland kommen, kann Broder auf dem Schiff nach Amerika weiterdichten.

    Die Türkei wird in 10 Jahren das sein, was heute der Iran ist. Die 2 Fotos oben im BILD-Artikel sind bezeichnend. 2 Drittel ALLER Frauen in der Türkei tragen irgendeinen Kopfwisch, bis hin zum Pinguinkostüm. War bis vor kürzerer Zeit noch undenkbar.

    Jetzt marschieren die Islamisten schon in den säkularen Vierteln in Istanbul. Lest nach bei Necla Kelek.

    It’s the economy stupid, and the demography stupid. In beiden Bereichen sind die Türken für uns fatal.

  2. Von einem Herrn Broder hätte ich etwas mehr Scharfzüngigkeit erwartet, aber dann wäre sein Kommentar wohl auch nicht abgedruckt worden.

  3. Ich warte lieber auf die Büld-Serie:

    „Keine Freünde mehr – warum wir die Kültürbereicher nach Hause schicken“

  4. Die BILD macht derzeit Werbung für ihr Buch “Süper Freunde – Was Türken und Deutsche sich wirklich zu sagen haben”,

    Ein Buch, das die Gemeinsamkeiten hervorhebt? Die gibt es schließlich, wir sind alle nur Menschen:

    Die Gemeinsamkeiten zwischen Völkern und Religionen beginnen beim Unvermeidbaren: Dem Toilettengang! Ein Lob auf dieses völkerübergreifende Verständigungsgut!

  5. HMB hat ein gespaltenes Verhältnis zur Türkei, ich nicht.

    Ich halte die Türkei immer noch für ein technologisch, gesellschaftlich, wissenschaftlich, kulturell und vor allem intellektuell, rückständiges Land.

    Menschenrechtsverletzungen aller Art sind in diesem Land an der Tagesordnung.
    Die Korrution in der Türkei und mangelnde Bildung der Türken, sowie ein immer stärker werdender Einfluß des Islam, lähmen das Land und machen jeden Fortschritt zu Nichte.
    Besserung ist aufgrund eines wiedererstarkten Islam nicht zu erkennen.

    Was dieses in jeder Beziehung rückständige Land in der EU zu suchen hat, können einem nur türkische Imame und Nationalisten erklären.
    Sie wollen die Türkei zur Islamisierung Europas und Deutschlands nutzen, um so zu alter imperialer, osmanischer Stärke zurückzufinden.

    Dazu brauchen sie die uneingeschränkte und volle Mitgliedschaft in der EU.

    Deutschland braucht die Türken und die Türkei so, wie ein Mensch einen Kropf.

    Die Türkei, die türkischen Moslems, brauchen aber Deutschland zum Aufbau des Kalifats Alemanistan.

  6. Blödes Mal so, mal so Gewäsch, und dann gibt er auch noch vor die meisten Deutschen dächten wie er.
    Die Türkei gehört nicht zu Europa und ich bin gegen einen EU Beitritt.
    Was ich auf meinen Reisen (liegt etwas zurück)in diesem Land sah, vor allem im Osten erinnert an das Mittelalter.
    Großstadte wie Izmir und Istanbul bilden eine Ausnahme.
    Generell sind es jedoch Muslime auf dem Weg in einen Gottesstaat mit unzähligen Analphabeten und Unqualifizierten. Die braucht in Europa keiner ausser einige Sozies/Grüne und unbelehrbare Christen.
    Ansonsten ist ein Urlaub in der Türkei nicht wirklich zu empfehlen. Die Leute sind extrem aufdringlich und frech zudringlich beim Anpreisen ihrer Touriartikel, Teppich- Gold- und Ledernepp.

  7. Weil ein all-inklusive Urlaub in der Türkei so
    billig ist, deshalb gehört die Türkei in die EU?
    Ist Herrn Broder nicht bekannt, dass deutsche Touristen in Antalya abgezocket werden, dass sie
    häufig wesentlich mehr bezahlen müssen, als die
    Einheimischen?
    Das Strandleben ist nur eine Scheinwelt, die Reislamisierung der Türkei unter dem Wolf im Schafspelz Erdogan die Realität. Das Kopftuchgeschwader auf dem rechten Foto, das ist
    die Wirklichkeit!

  8. Was Türken und Deutsche sich wirklich zu sagen haben”

    Mit “ Tschüss “ allerseits, wäre eigentlich alles gesagt.

  9. Hier wird zwanghaft versucht dem „Normalo“ Staatsbürger was vorzugaukeln was nicht oder besser gesagt in keinster Weise ist.
    Den Schwachköpfen fehlt jeglicher Bezug zur Realität.
    Die Stumpfköpfe sollten mal in einem Problemviertel in einer x-beliebigen Stadt in Deutschland wohnen.
    Ich kann mir nicht vorstellen das sie weiterhin auf ihrer bisherigen Meinung und Einstellung beruhen bleiben oder werden.
    Moslems machen kein Unterschied ob du Normal oder Punk bist.
    Für die wirst du immer ein scheiss Deutscher bleiben.
    Leute wacht endlich auf!!!

  10. Daß die Springerpresse eifrig einen auf deutsch-türkische Freundschaft macht, ist nicht neu. Erst gestern hatten wir uns hier über den B.Z.-Artikel „Du kommst in den Himmel“ ausgelassen.

    Der bisherige Gipfel der Volksverblödung war allerdings die Berichterstattung während der Europameisterschaft, insbesondere unmittelbar vor dem Spiel Deutschlands gegen die Türkei. Da wurde ja derart verbrüderungsmäßig auf den Putz gehauen, daß ich dachte, die Türken wohnen schon seit 2000 Jahren hier.

    Das Bildbuch „Süper Freunde“ scheint dies nun noch zu toppen. Und offensichtlich kann sich auch Broder dem Trend zur Weichzeichnung der Türkei nicht ganz entziehen. Soll er denken und sagen, was er möchte; das ist sein gutes Recht. Ich habe ja auch meine Meinung zum Thema EU-Beitritt, und die ist ganz klar anti.

  11. Man kann auch einem türkischen Zimmermädchen, von dessen schlechter Entlohnung die deutschen Urlauber profitieren, nicht verbieten, sich einen gut bezahlten Job in Deutschland zu suchen (…)

    HMB, mein lieber Freund der spitzfindigen Feder. Zurück zum rauhen Alltag: das Türkenmädel wird sich dann hier eine Stelle als gutbezahlte Hartz IV – Empfängerin suchen.
    Schriftsteller und die Realität, zwei Welten prallen aufeinander.

  12. Schon ein trauriger Witz, was Broder da geschreiben hat.

    Bei der Frankfurter Buchmesse ist als Gastland die Türkei dabei und wird hoch bejubelt. Da übersehen die (Pseudo-) Intellektuellen wie Broder gerne, dass die ach so progressiven Schriftsteller in ihrem Land kaum gelesen werden. Hatte gestern erst eine Buchpräsentatorin in einem Kulturmagazin eher beiläufig erwähnt. Wahrscheinlich haben die übersetzten Bücher in der Schweiz eine höhere Auflage, obwohl das Land nur knapp einzehntel der Einwohnerzahl der Türkei hat.

    Die Propagandawelle rollt und rollt. Immer mehr Millionen Euros werden ausgegeben, um den Dreck unter den Teppich zu überdecken. Wird aber wenig nützen.

    Das angebliche drohende Verbot der AKP und die Hunderttausenden, die für eine säkulare Türkei auf die Straße gehen, sind nur Feigenblätter. Die Frauen, welche ohne Kopftuch in den Einkaufsstraßen Istanbuls oder Ankaras rumlaufen, ziehen selbiges schnell über, sobald sie in ihre Vororte zurückkehren.

    Eine große Intellektuellenszene gab es auch in der Weimarer Zeit bei uns. Ausrichten konnte sie nichts, nur sich selber feiern. Nach der Machtergreifung wurde die verhaftet oder sie gingen ins Exil.

    Sobald die Türkei in der EU sein sollte, wird sie mit dieser Szene aufräumen. Vorher wird sie noch als Alibi gebraucht. Danach wird sich die Türkei eine „“Einmischung“ noch strenger verbitten. Den „partiellen Verzicht auf staatliche Souveränität“, wie es Broder schreibt, wird dieses Land nicht zulassen. Erst recht nicht, wenn sich der übersteigerte türkische Nationalismus mit der Islamisierung paart. Es ist nur auf die Subventionen aus und das Türkentum in die EU-Länder zu verbreiten.

  13. Also eigentlich mag ich den Broder, wegen seines oft scharfen Stils, auch wenn ich nicht immer einer Meinung mit Ihm bin.

    Was er aber da von sich gibt, ist mit Abstand das schlechteste, was ich von Ihm gelesen habe.

    Weil Deutsche in der Türkei Urlaub machen, können wir hier Leuten den Job nicht verwehren, weil das Urlaubsland nicht in Lage ist, sich wirtschaftlich auf das Niveau eines „Erste-Welt-Landes“ zu bringen?

    Nach der Logik könnten ja jeder hier aus einem „Dritte-Welt-Land“ einwandern.

    Oh, Mist das passiert ja schon seit Jahren.

    Und die kriegen sogar noch Geld, ohne einen Job hier zu haben, wahrscheinlich hier sogar mehr ohne Job, als dort mit.

    Mann, ist dies ein bescheuerter Staat.

  14. Ich sehe nicht viel in die Glotze und bezahle auch keine GEZ. Gestern sah ich durch Zufall, daß es in der ARD eine Sendung “ Türkisch für Anfänger “ gibt. Ich dachte mich trifft der Hammer.

  15. Die BILD macht derzeit Werbung für ihr Buch “Süper Freunde – Was Türken und Deutsche sich wirklich zu sagen haben”, das sie gemeinsam mit der türkischen Zeitung Hürriyet herausgibt.

    Ist das nicht die Zeitung mit dem-Türkei den Türken!- ?!

    Wie tief die Bild-Zeitung gesunken ist schockiert selbst mich. Jetzt arbeitt man schon genauso wie die SPD(auf EU-Ebene) mit türkischen Nazis zusammen.

  16. Aus der von der EU zwischen Deutschland und der Türkei arrangierten Ehe wird nichts.

    Broder ist auch nur ein Lohnschreiber.

  17. Die ungelöste „Armenier-Frage“ ist das größte Hindernis für die Türkei auf dem Weg nach Europa.

    Schwachsinn – wer interessiert sich heute noch WIRKLICH dafür???

  18. Und Kelek hält auch nichts vom “pädagogischen Modell”, daß man die Türkei erst mal in die EU aufnehmen müsse, und dann werde dort alles besser! Ein letztes Zitat:

    Zuwanderer, die aus Urfa nach Nürnberg oder nach Berlin-Neukölln kommen, finden dort dieselben Sozialstrukturen vor, die sie in ihrem Heimatort verlassen haben: Die »Familie«, die Nachbarschaft, der Hodscha, der Clanfürst sind immer schon da, man ist »unter sich«. Das führt dazu, dass die Communitys sich nach außen verschließen. Man braucht »die anderen« nicht, sie verstehen einen ohnehin nicht, sie sind fremd, sie pflegen andere Sitten und Gebräuche, die man nicht teilt.

    Trotz Kindergarten, Schulpflicht und Sprachförderung müssen wir nach vierzig Jahren feststellen, dass die Integration einer großen Gruppe von Migranten, und zwar vornehmlich der türkischen, kurdischen und arabischen Muslime, gescheitert ist. Ursache sind neben den Versäumnissen der Politik — die lange ihre Aufgabe nicht wahrnahm, weil sie glaubte, die Migranten würden wieder gehen — vor allem auch die durch den Islam vorgegebenen und für rechtens erklärten patriarchalischen Stammes- und Clanstrukturen. Die Integration gelingt, wo Einzelne, auch einzelne Familien in der Lage sind, sich dem sozialen Druck und der Kontrolle der Herkunftsgemeinschaft zu entziehen. Dann greifen auch die Angebote der Gesellschaft auf Bildung und Teilhabe. Dort aber, wo die Umma, die Familie, der Respekt vor den Älteren dominieren, fallen diese Menschen zurück in die überkommenen Muster, grenzen sich selbst aus und richten sich in Gegengesellschaften ein. Die deutsche Gesellschaft lehnen sie ab.

    Wie aber soll die Integration von mehr als 70 Millionen Muslimen in die Wertegemeinschaft Europas funktionieren, wenn deren grundlegende Pfeiler — wie Gleichberechtigung, Rechtsstaatlichkeit, die Freiheit des für sich selbst verantwortlichen Individuums — abgelehnt werden? Wie soll ein Zusammenleben funktionieren, in dem eine ganze Gruppe eben das, was die westliche Zivilgesellschaft ausmacht, für Teufelswerk hält?

    Sorry, schon wieder bei kewil geklaut, aber das Buch sollte Herr Broder vielleicht mal lesen.

    Ich habe damit auch schon alle Weihnachtsgeschenke für dieses Jahr zusammen.

    Herr Broder soll es sich aber selbst kaufen.

    😉

  19. „Und was ist mit den Armeniern?“

    Je eher die Türken das begriffen haben, umso früher werden sie den Satz hören: „Willkommen in Europa!“ Zitat Broder
    ——————————————–
    Broder reduziert das Riesenproblem auf das: „Reue zu 1915“
    Der Tag ist nicht fern, wenn die Türkei den Kanossagang einschlägt, mithin auf typische Taqiya Art um das Ziel über Kolonisierung die Islamisierung zu erreichen.

    Das Ungeheuerliche daran ist das überwiegend Deutschland diesen Vorgang finanziert und dabei seinen allerletzten Atemzug aushaucht,als politische Leiche.

    (Meines Wissen gibt es nur 18% Laizisten, Tendenz fallend,von den Broder spricht,für diese Leute sollen wir Tor und Tür und unser
    50% Portemonnaie öffnen ???)
    ==========================================
    Gute Reise

  20. Ich bin von Broder etwas überrascht. Soll das tatsächlich ein Statement von ihm persönlich sein? Das ist für Broder untypisches wischi-waschi-Geschwätz.

    Tatsächlich kann es keinen vernünftigen Grund geben, der Türkei die EU-Mitgliedschaft zu verweigern, wenn Länder wie Bulgarien und Rumänien in den Club der Europäer aufgenommen worden sind, die zwar geografisch eindeutiger als die Türkei zu Europa gehören, deren politische Kultur aber weit levantinischer ist.

    Da die Türkei kein EU-Mitglied ist (Gott sei dank!) muss die Frage doch lauten, gibt es einen vernünftigen Grund für eine Türkeimitgliedschaft. Ich kann keine erkennen. Zwar lässt Broder durchaus ein Gespür für Geschichte erkennen, aber leider auch Unwissenheit über die Geschichte der Bulgaren und Rumänen. Diese beiden Länder gehören nicht nur geographisch dazu, sondern auch kulturell zu Europa. Auch wenn beide Länder unter dem osmanischen Imperialismus gelitten haben und dadurch auch ihre Kultur beeinflusst wurde. Beide Länder strebten stets die Westbindung an und wurden in der Geschichte mehrfach vom Westen im Stich gelassen. Letztmalig im jugoslawischen Bürgerkrieg. Durch den Boykott Serbiens durch die Staatengemeinschaft war insbesondere Bulgarien betroffen, da der Handelsweg über die Donau versperrt war. Die Probleme der beiden Länder hat auch der Westen aufgrund der Vernachlässigung mitzuverantworten. Broder Argument ist eine nachträgliche Rechtfertigung für den osmanischen, brutalen und menschenverachtenden Islam-Imperialismus.

    Wenn deutsche Familien einen vierwöchigen All-inclusive-Urlaub in Antalya zum Preis eines Wochenendes in einer Wellness-Oase an der Ostsee verbringen können, dann kann nicht darüber diskutiert werden, ob die Türkei der EU beitreten darf, sondern nur, unter welchen Umständen und Bedingungen dies geschehen sollte.

    Thailand ist, im Verhältnis gesehen, auch extrem günstig. Wann, Herr Broder sollte die EU die Aufnahmeverhandlungen beginnen. Das gilt auch für Ägypten, Tunesien, Kenia… Sollen etwa alle preisgünstigen Reiseländer die EU-Mitgliedschaft angeboten werden. Das Argument ist kein solches, Herr Broder!

    Man kann auch einem türkischen Zimmermädchen, von dessen schlechter Entlohnung die deutschen Urlauber profitieren, nicht verbieten, sich einen gut bezahlten Job in Deutschland zu suchen (…)

    Doch man kann und sollte es. Denn mit diesem Argument könnte man alle Menschen nach Deutschland einladen, die herkommen wollen. Die Folge wäre, dass nach kurzer Zeit ein Überangebot an billigen Arbeitskräften entsteht. Die Menschen müssten vom Staat versorgt werden. Das soziale Gleichgewicht gerät schneller in Schieflage. Die Folge sind Unruhen mit unklaren Folgen.

    Es ist auch nicht sehr fair, der Türkei im Rahmen der NATO den Schutz der Nordostflanke zu überlassen, zugleich aber das Land von Europa politisch fernhalten zu wollen. Und es reicht nicht, die Türkei beim europäischen Schlager Grand Prix mitmachen zu lassen, wenn man es kulturell „europäisieren“ möchte.

    Warum ist das nicht fair? Die EU ist nicht die NATO und die NATO ist nicht die EU. Das sind zwei Paar verschiedene Schuhe. Die USA ist auch NATO-Mitglied und sichert Europa den Arsch. Und, sollte die USA auch aufgenommen werden? Nach ihrer Argumentation, Herr Broder, müsste jedes NATO-Mitglied in die EU aufgenommen werden.

    Herr Broder, ich bin enttäuscht, was Ihre Meinung bezüglich der EU-Mitgliedschaft der Türkei angeht. Aber in vielen anderen Punkten geben ich Ihnen Recht! Man kann eben nicht immer einer Meinung sein.

  21. Tatsächlich kann es keinen vernünftigen Grund geben, der Türkei die EU-Mitgliedschaft zu verweigern, wenn Länder wie Bulgarien und Rumänien in den Club der Europäer aufgenommen worden sind, die zwar geografisch eindeutiger als die Türkei zu Europa gehören, deren politische Kultur aber weit levantinischer ist.

    Nicht eindeutiger sondern eindeutig gehören sie zu Europa, ganz im Gegenteil zur Türkei, die selbst noch in jedem Atlas zum Nahen Osten und nicht zu Europa gezählt wird und die sich nur durch Eroberung 3% von europäischem Boden einverleibt hat.

    Wenn deutsche Familien einen vierwöchigen All-inclusive-Urlaub in Antalya zum Preis eines Wochenendes in einer Wellness-Oase an der Ostsee verbringen können, dann kann nicht darüber diskutiert werden, ob die Türkei der EU beitreten darf, sondern nur, unter welchen Umständen und Bedingungen dies geschehen sollte.

    Warum nicht?!

    Man kann auch einem türkischen Zimmermädchen, von dessen schlechter Entlohnung die deutschen Urlauber profitieren, nicht verbieten, sich einen gut bezahlten Job in Deutschland zu suchen (…)

    Mit nem hübschen, jungen Zimmermädchen hätten wohl die Wenigsten Probleme, wohl eher mit denen die wirklich kommen und das sind keine hübschen jungen Frauen sondern eher solche Typen:
    http://www.waf-online.de/shuebner/Istanbulbilder/Tuerke-gr.jpg
    und solche
    http://dcrs-online.com/wp-content/uploads/2008/04/muenchner-u-bahn-schlaeger-wegen-versuchten-mordes.jpg

    Es ist auch nicht sehr fair, der Türkei im Rahmen der NATO den Schutz der Nordostflanke zu überlassen, zugleich aber das Land von Europa politisch fernhalten zu wollen. Und es reicht nicht, die Türkei beim europäischen Schlager Grand Prix mitmachen zu lassen, wenn man es kulturell „europäisieren“ möchte.

    Was hat die NATO damit zutun ob die Türkei zu Europa gehört und ob sie EU-Mitglied werden kann?! Werden da wieder Argumente zusammengewürfelt mit denen man eine möglichst große Empörungswelle durch deutsche Klassenzimmer rollen lassen kann?!

    Je eher die Türken das begriffen haben, umso früher werden sie den Satz hören: „Willkommen in Europa!“

    Warum sollte man den Türken vorlügen das sie den jemals zu hören bekommen?! Warum sollte überhaupt die Frage der Auseinandersetzng mit dem Völkermord an den Armeniern, damit zutun haben ob die Türkei zu Europa und damit in die EU gehört oder nicht?!

  22. #20 freeblogger (15. Okt 2008 13:07)

    Doch man kann und sollte es. Denn mit diesem Argument könnte man alle Menschen nach Deutschland einladen, die herkommen wollen. Die Folge wäre,……

    Sorry, aber hier wäre, ein Ist richtig.

    Wir haben genau diese Zustände bereits hier in Deutschland.

  23. #20 freeblogger (15. Okt 2008 13:07)

    Und wir sollten auch nie vergessen, das der Staat diesbezüglich der Steuerzahler ist!

  24. Wenn alle Probleme besprochen und gelöst wurden, wenn die türkischen Arbeiter, die Landwirte und die Unternehmer wissen, was sie erwarten können und was sie leisten müssen, wenn BILD auf Türkisch und „Hürriyet“ auf Deutsch erscheint, wenn sich also alle einig sind, dann wird irgendjemand aufstehen und laut rufen: „Und was ist mit den Armeniern?“

    Ach, wenn das Wörtchen „Wenn“ nicht wär, dann wäre ich ein Millionär …

  25. Es ist doch immer wieder interessant, wie sich jeder intellektuelle Geisterfahrer berufen fühlt, über das Schicksal von Millionen Deutscher zu entscheiden. Wenn Henryk M. Broder plötzlich seine Liebe zur Türkei entdeckt hat, dann soll er doch eine Familie aus Südostanatolien bei sich zu Hause aufnehmen und selbst für sie aufkommen.

  26. Henryk M. Broda´s schwächster Text, den ich bisher von ihm gelesen habe.

    Rumänien und Bulgarien ? Nur weil die EU hier Fehler machte, muss man sie bei der Türkei hundertfach wiederholen?

    Er sagt: „Man kann auch einem türkischen Zimmermädchen, von dessen schlechter Entlohnung die deutschen Urlauber profitieren, nicht verbieten, sich einen gut bezahlten Job in Deutschland zu suchen…“

    Ja, Deutscha machen auch noch in vielen anderen Ländern der Welt Urlaub. Also
    Arbeitserlaubnis für alle?

    Der Text ist ein Geschwätz. Selbst wenn die Türkei sich in der Armenienfrage kurzzeitig für einen Beitritt verbiegen sollte, sollten wir alles gegen einen Beitritt unternehmen!

  27. Dichtung und Wahrheit – selten waren diese beiden so weit voneinander entfernt wie in diesem Beitrag. Herr Broder, was hat sie geritten, diesen Schwachsinn abzusondern! Sonst mag ich Sie gerne lesen, aber das hier passt überhaupt nicht zu Ihren sonstigen Artikeln und Büchern. Oder hat diesen Beitrag jemand anders geschrieben und unter Ihrem Namen veröffentlicht? Dann nix wie klagen…!

  28. der „steuerzahler“ wird letztendlich nicht gefragt, ob die türkei beitritt. machen wir uns doch nichts vor, der eu-beitritt ist schon längst beschlossene sache. wir werden es als überraschung erleben.

  29. #30 taufbecken

    der “steuerzahler” wird letztendlich nicht gefragt, ob die türkei beitritt. machen wir uns doch nichts vor, der eu-beitritt ist schon längst beschlossene sache. wir werden es als überraschung erleben.

    Dann sollte die EU aber rechtzeitig vorher die Grenzen dicht machen, denn bei einem Beitritt der Türkei werden die Auswandererzahlen in völlig neue Größenordnungen hochschnellen.

  30. Ja, nachdem Broder überall bei unsereins im Regal stehen dürfte und der Markt abgegrast scheint, begibt sich da wohl nun ein „Altmeister der verkaufsfördernden Provakation“ auf Kratzfüßen in Richtung türkischer Büchermarkt also -basar.

  31. #13 Aufgewachter sagt:
    Schon ein trauriger Witz, was Broder da geschrieben hat.
    ——————————————-
    Du verortest Broder falsch. Zunächst hat er einen Auftragsartikel geschrieben.Wir vermissen den ätzenden Sarkasmus und finden Broder nicht mehr an unserer Seite.
    Das war er aber auch noch nie.Er ist bekennender Linker,ein Internationalist und damit kein Deutscher der sich um den Erhalt seiner Kultur und Heimat sorgt. Das selbe trifft zu für Giordano.
    Gleichermaßen sind die beide für unsere Sache immens wichtig ,weil sie gegen PC kämpfen und in der Öffentlichkeit eine exotische Opposition einnehmen.
    Mit dem Rest Deines Beitrag kann ich gut leben.
    ============================================

  32. #30 taufbecken
    siehe mein ’nicname‘,das ist unser Handikap.
    Abhilfe,Europawahl,verfassungsmäßig Rechts wählen, dann gibt es Volksabstimmung.Die Umfragen sind Dir doch bekannt contra Türkei ?
    ============================================

  33. Der Broder entäuscht mich sehr. In den 60-ern, 70-ern Jahren hat man die Zukunft in Bezug auf den demografischen Wechsel nicht sehen oder erahnen können (was auch nicht stimmt – siehe Enoch Powell z.B.)) aber heute den Fehler zu wiederholen wäre sträflich. Europa kann keine Flut von türkischen/moslemischen Migranten (ich ziehe das Wort Vagranten vor) unbeschadet aufnehmen. Wenn die EU nicht als Einheit gegen die türkische Aufnahme entscheiden oder handeln kann, dann müssen die enzelnen Staaten ihre Mitgliedschaft aufkündigen. Nachhinein darf es kein Jammern geben; man sieht heute, wo die Reise hingeht.

  34. Ich denke über die Türkei ähnlich wie Henryk Broder. Wenn ich erfolgreiche und liberale türkische Bürger sehe kommen mir manchmal Zweifel ob es gerecht ist alle Musels über einen Kamm zu scheren. Allerdings lässt er das Bildungsniveau der türkischen Massen und Europas bolschewistische Sozialsysteme außen vor. Auch erwähnt er nicht, daß die Mehrheit der Türken für die islamistische AKP gestimmt haben. Es ist daher falsch die Türkei in die EU aufzunehmen. Islamismus und Sozialstaat zusammen sind ein gefährliches Gemisch.

  35. #16 arsen:

    „Ist das nicht die Zeitung mit dem-Türkei den Türken!- ?!“

    Ich wäre mal für einen kleinen Feldversuch.

    Wir drucken morgen in der Bild und in der Hürriyet folgendes Statement ab:

    „Türkei de Türken,
    Deutschland den Deutschen,
    Kurdistan den Kurden.“

    – und warten mal in Ruhe ab, was passiert.

  36. „den“ natürlich.

    Rechtschreibprüfung schiefgegangen, Vorschaufunktion bekommen wir wohl auch nicht mehr …

  37. ———————————————
    #20 freeblogger

    Vielleicht benennst Du die Türkei einfach nur als das, was sie ist:

    Der Auspuff von Europa ,punkt.

    Wer den vorhandenen Rußpartikel Anteil in Deutschland erhöhen will, ist Antiökologe.
    Ha ha hier spricht ein GRÜNER
    Es darf geschmunzelt werden.
    ==============================================

  38. Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: dies ist der schwächste Text, den ich bisher von HMB gelesen habe. Mit den Kontra-Argumenten hat er selbstverständlich recht, aber der Vergleich mit Bulgarien und Rumänien ist ja wohl hanebüchen. Schon allein weil die voll in Europa liegen, wohingigen von der Türkei nur so eine Art Wurmfortsatz auf diesem Kontinent liegt.

    Ich bin übrigens auch gegen einen Beitritt Israels zur EU. Nicht weil die nicht nach Europa passen -im Gegenteil!, sondern weil sie nicht auf diesem Kontinent liegen. Das schafft nur Präzedenzfälle. Dabei ist Israel sowohl wirtschaftlich, sportlich (Fußball-EM), als auch schlagertechnisch (Grand Prix) -genau wie die Türkei – längst mit einem Bein in Europa.

  39. Wie man einen Satz so stehen lassen kann ist mir
    ein Rätsel.;Wir waren Gastarbeiter der ersten
    Stunde! Hallo,das habe ich ganz anders in Erinnerung,Die Türken sind die letzen gewesen
    die man im Aussland geworben hatte.Nur 2 Jahre
    später verhängte man den Anwerb stop.
    Herr Broders Meinung habe ich immer sehr
    geschätzt aber diesmal hat er sehr daneben gelegen. Man schätz die Schattenwirtschaft dort
    auf fast 50% und der Islamische Einfluss
    nimmt immer groteskere formen an

  40. @Broder, Freund skurriler Satire:

    „Es ist auch nicht sehr fair, der Türkei im Rahmen der NATO den Schutz der Nordostflanke zu überlassen … „

    Auch Meyers großen Weltatlas im Regal stehen? 😉
    Muß man zugeben: Die klein-asiatischen Türken haben uns Europäern tatsächlich die blutrünstigen christlichen Horden an der Nordostflanke vom Halse gehalten. Ganz alleine! Wie unfair.

    „Es ist bereits mitgeteilt worden, dass die Regierung auf Befehl des Djemiet beschlossen hat, alle Armenier, die in der Türkei wohnen, gänzlich auszurotten. Diejenigen, die sich diesem Befehl … widersetzen, verlieren ihre Staatsangehörigkeit. Ohne Rücksicht auf Frauen, Kinder und Kranke, so tragisch die Mittel der Ausrottung auch sein mögen, ist, ohne auf die Gefühle des Gewissens zu hören, ihrem Dasein ein Ende zu machen.
    15. September 1915
    Minister des Innern
    Talaat

    http://www.kurdmania.com/Forum-top-Erlasse-von-Talaat-Pascha-dem-tuerkischen-Innenminister–1284.html

    “ … Bulgarien und Rumänien in den Club der Europäer aufgenommen worden sind, die zwar geografisch eindeutiger als die Türkei zu Europa gehören … „

    NOCH „eindeutiger“? EIndeutig sollte uns eindeutig genug sein.

    Qualität des Denkens und Schreibens “ … hängt vom Tag, der Tageszeit und meiner momentanen Befindlichkeit ab.“

    Verstehe. Geht mir auch so.

  41. #41 Micha
    #16 arsen:

    “Ist das nicht die Zeitung mit dem
    -Türkei den Türken!- ?!”

    Ich wäre mal für einen kleinen Feldversuch.

    Wir drucken morgen in der Bild und in der Hürriyet folgendes Statement ab:

    “Türkei den Türken,
    Deutschland den Deutschen,
    Kurdistan den Kurden.”

    – und warten mal in Ruhe ab, was passiert.“
    —-

    Türken: Gesunder Nationalstolz.
    Kurden: Kriminelle separatistische Terroristen.*
    Deutsche: Alles Nazis!

    Allerdings:

    » Himmler schwärmte von der „weltanschaulichen Verbundenheit“ zwischen dem Nationalsozialismus und dem Islam. «

    http://www.helmut-zenz.de/hzislam8.html

    * Flandern den Flandern!
    btw: Hab‘ mich zufällig gestern mit flämischem, kulturhistorisch interessierten Medizinstudenten unterhalten. Der aufgeweckte, sympathische junge Mann war überrascht, daß man in Deutschland durchaus darüber informiert ist, daß die Flamen das Geld verdienen, daß die Wallonen für €U-Islamisierung verbraten.

  42. Ich habe schon wesentlich bessere Artikel von Broder gelesen als diesen.

    Auch ist es ein wenig an den Haaren herbeigezogen, zu meinen, nur weil etliche Deutsche unbedingt einen Billigurlaub in der Türkei machen müssen, dies sei ein Grund, dass die Türkei in die EU gehöre.

  43. FAZ-online heute morgen:
    15. Oktober 2008 Nach der Messerstecherei in Hanau, bei der am späten Dienstagabend drei junge Männer schwer verletzt worden waren, hat die Polizei noch in der Nacht vier junge Leute als Tatverdächtige festgenommen. Dabei handelt es sich um Heranwachsende im Alter zwischen 17 und 20 Jahren, darunter ein 17- jähriges Mädchen.

    Die etwa 19 bis 20 Jahre alten Opfer waren vor einem Schnellrestaurant mit den Tätern in einen Streit geraten, wie die Polizei in Offenbach mitteilte. Im Verlauf des Streits wurden die drei Männer mit Messern angegriffen, worauf sie ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Eines der Opfer schwebte noch am Mittag in Lebensgefahr.

    Was Türken und Deutsche sich wirklich zu sagen haben, weiss ich nicht…

    Zu obigem Artikel ich kann nur sagen: Wetten, dass…..

  44. OT

    WM-Quali Frankreich – Tunesien
    Buhrufe und Pfiffe für die Marseillaise

    http://derstandard.at/?url=/?id=1220460863761

    In D, wo links/grünes Fahnenpinkeln,
    „Deutschland verrecke“-Parolen, Hass auf „Scheizz Deutsche“ mittlerweie als „normal“ gelten, hätte es solche Aufregung vermutlich gar nicht gegeben.

    Ausblick:
    „Die große Stadt mit dem hohen eisernen Turm (Paris) steht im Feuer. Aber das haben die eigenen Leute angezündet, nicht die, die vom Osten hermarschiert sind. Und die Stadt wird dem Erdboden gleichgemacht, das sehe ich ganz genau.“ — (Alois Irlmaier, Seher)

  45. Wenn deutsche Familien einen vierwöchigen All-inclusive-Urlaub in Antalya zum Preis eines Wochenendes in einer Wellness-Oase an der Ostsee verbringen können, dann kann nicht darüber diskutiert werden, ob die Türkei der EU beitreten darf, sondern nur, unter welchen Umständen und Bedingungen dies geschehen sollte.

    Übrigens wird daran endgültig klar was diese nonstop Türkeireisewerbung auf allen Sendern sollte. Am Anfang dachte ich ja noch es wäre so eine Art Umerziehung für diejenigen, die dann tatsächlich mal runter fliegen und nun wird allein schon das sie dort Urlaub machen zum Agument für den EU-Beitritt. Wenn die das mit jedem Urlaubsland machen siehts richtig übel aus.

    Dabei wäre wohl auch interessant mal nachzuforschen warum man eigentlich so billig in der Türkei Urlaub machen kann. Die Rötlige werden doch nicht etwa…

  46. Da ich generell für ein Austritt Deutschlands aus dem Brüsseler Verbrecherverein bin, ist mir die Frage des Türkeieintritts eigentlich Latte! Deutschland sollte endlich austreten und das Volks sollte eine Volksabstimmung dazu bekommen, wie es sich für eine freie Demokratie gehört!!

  47. “Türkei den Türken,
    Deutschland den Deutschen,
    Kurdistan den Kurden.”

    – und warten mal in Ruhe ab, was passiert.”
    —-

    Türken: Gesunder Nationalstolz.
    Kurden: Kriminelle separatistische Terroristen.*
    Deutsche: Alles Nazis!

    Dabei haben ausgerechnet die Türken mit ihrem geraubten Land die historisch geringste Legitimation auf ihr Land.
    Aber eben dies mag genau der Grund für ihren übersteigerten Nationalismus sein.

    Man sollte sie zurück nach Asien schicken und das Land Türkei wieder den Griechen, Kurden und Armeniern zurückgeben.

    Damit wär dann der schwachsinnige EU-Beitritt auch endlich ad acta.

  48. #50 Bluesman (15. Okt 2008 14:23)

    sorry – wir haben die türken nicht angeworben.
    wir wurden „bedrängt“ sie zu nehmen.

    bitte darauf achten solche falschen sachen nicht andauernd zu wiederholen!

  49. #58 Islamophober

    „Da ich generell für einen Austritt Deutschlands aus dem Brüsseler Verbrecherverein bin, ist mir die Frage des Türkeieintritts eigentlich Latte! Deutschland sollte endlich austreten und das Volks sollte eine Volksabstimmung dazu bekommen, wie es sich für eine freie Demokratie gehört!!

    Volle Zustimmung!
    Du bist nicht allein:

    WELT-Umfrage:

    „Was halten Sie von der EU?

    1%: Sie ist großartig
    13%: Sie hat ihre Vor- und Nachteile
    13%: Sie ist ziemlich schlecht
    73%: Ich wünschte, Deutschland würde austreten

    http://www.welt.de/politik/article2145728/Mehrheit_der_Europaeer_sieht_die_EU_negativ.html

  50. Broder und BILD, da kann er doch als Linker nicht einfach so die Islamisierung Europas verteufeln, wie er es bislang mit erträglicher Auflagenzahl und ebensolcher Dotierung getan hat. Das bedauerliche türkische Zimmermädchen und der Abschaum des deutschen Urlaubers, Welten liegen da für Broder dazwischen. Wie wurde hier gejubelt: unser Broder, obwohl er da schon längst PI aus seiner Linksliste geworfen hatte. Es ist ein Leichtgewicht und ihr habt ihn und seine Kritik mit Gold aufgewogen, weil er so schön unverdächtig kritisieren konnte, sich aber stets wieder davon distanziert hat. Broders Artikel werde ich weiterhin als mehr oder weniger amüsante Morgenlektüre lesen, aber an Glaubwürdigkeit hat er schon seit Maischberger und Co. bei mir eingebüßt, weil er, um seine Worte zu gebrauchen, sich als Salami fühlt und doch nur ein Würstchen ist.

  51. das ist das mit abstand schlechteste, was ich je von broder gelesen habe

    von mir aus soll die türkei ruhig in die EU, aber deutschland soll bitteschön vorher aus dieser undemokratischen zwangsveranstaltung EU austreten
    sollen doch die anderen eu-staaten die millionen anatolischer bauern subventionieren – meine steuergelder sollen bitte für die zukunft deutschlands verwandt werden

  52. …naja, man kann nicht immer nur
    Hits produzieren. Mick Jagger hat
    auch eine Menge Mist rausgebracht. Wobei das Gut/Schlecht-Verhältnis bei Broder wesentlich besser aussieht als bei Mick Jagger. Bei Broder hatte man sich an die ständige „Paint it Black“ und „All over now“-Qualitätshöhe gewöhnt und ist nun etwas überrascht, auch mal so eine künstlerische Delle wie „Angie“ zu erleben.
    Man kann eben nicht immer gut sein.

  53. Sie sind hier: So ist Deutschland!

    SO IST DEUTSCHLAND!

    Deutschland, das Land, wo Milch und Honig fließt
    So heißt es im Ausland und alle glauben es und viele kommen.
    Dabei ist Milch und Honig ein knappes Gut geworden,
    denn zu viele laben sich an diesen Kostbarkeiten.
    Auch diejenigen, denen es eigentlich nicht zusteht,
    denn, man muß eigentlich dafür was leisten, um es zu bekommen.
    Nur in Deutschland nicht, da ist es anders, da bekommt es jeder.
    Du, so ist Deutschland, da musst Du hin.

    Deutschland, das Land, wo Du viel Geld bekommst, ohne zu arbeiten.
    Wo Du im Sozialbett liegst, ohne einen Euro eingezahlt zu haben.
    Wo Du medizinisch runderneuert wirst, ohne eine Gegenleistung erbracht zu haben.
    Wo Du die besten Medikamente bekommst, die andere nicht bekommen.
    Wo Deine ganze Familie mitversorgt ist, obwohl sie gar nicht hier lebt.
    Wo Du als Ausländer mehr Rechte als Pflichten hast, was andere hier nicht haben.
    Wo Dich alle umsorgen, damit Dir ja nichts geschieht
    Du, so ist Deutschland, da musst Du hin und bleiben.

    Deutschland, das Land, wo Kirchen schließen und Moscheen gebaut werden
    Wo das Christentum immer mehr dem Islam weicht
    Wo es Schulen gibt, wo mehr Ausländer als Deutsche sind
    Wo Du Dich nicht zu integrieren brauchst, aber deutscher Staatsbürger wirst
    Wo Du unter Deinesgleichen leben kannst, weil es immer mehr davon gibt
    Wo die Parallelgesellschaften immer mehr werden, weil die Deutschen wegziehen
    Wo Du mit deutschen Gutmenschen dem Islam helfen kannst, sich zu verbreiten
    Du, so ist Deutschland, da musst Du hin und bleiben.

    Deutschland, das Land, wo die Rente nicht mehr sicher ist
    Wo Politiker zuerst ihre Taschen voll machen und dann vielleicht ans Volk denken
    Wo Du von politischen Dummschwätzern umgeben bist, die Dich belügen
    Wo Stasimitarbeiter und SED-Kommunisten im Bundestag sitzen
    Wo nur der Zeitgeist der Political Correctness richtig ist
    Wo direkte Demokratie mit Füßen getreten wird,weil es nicht dem Zeitgeist entspricht
    Wo Andersdenkende nicht erwünscht sind und bekämpft werden
    Du, so ist Deutschland, dagegen wehr ich mich.

    Deutschland, das Land, wo die bestraft werden, die hart und ehrlich arbeiten.
    Wo Faulenzer und Tagediebe belohnt und Arbeitslose immer mehr werden
    Wo Bürokratie und Reglementierungen überhand nehmen
    Wo unternehmerische Freiheiten immer mehr eingeschränkt werden
    Wo Konzerne, Gewerkschaften und Interessenverbände zu viel Einfluss haben
    Wo Arbeitsplatzabbauer und Betriebsverschieber noch subventioniert werden
    Wo immer mehr Fachkräfte abwandern und drittklassige Ausländer kommen
    Du, so ist Deutschland, das muß so nicht sein, dagegen musst Du protestieren.

    Deutschland, das Land, dessen Volk sich alles bieten lässt
    Wo es anscheinend nur Buckler und Ja-Sager gibt
    Wo sich keiner richtig traut, laut und öffentlich zu protestieren
    Wo es dem Volk noch zu gut geht, trotz immer größeren Belastungen
    Wo einerseits Geld verschwendet und andererseits die Armut immer größer wird
    Wo Geiz geil ist und Gewinnmaximierung Trend ist
    Wo das Menschliche auf der Strecke bleibt und Mammon der Götze ist
    Du, so ist Deutschland, das muß so nicht sein.

    Deutschland, das Land, worauf die EU nicht verzichten kann
    Wo man immer Schulden macht, um den Hunger der EU zu stillen
    Wo das Sozialamt der ganzen Welt steht und von Gutmenschen verwaltet wird
    Wo immer mehr Krankenhäuser schließen und Ärzte ins Ausland gehen
    Wo Schulen und Kirchen vergammeln, weil das Geld fehlt
    Wo Hunde z.T. besser behandelt werden als Kinder
    Wo Egoismus und soziale Kälte die Oberhand gewonnen haben
    Du, so ist Deutschland, das darf so nicht bleiben.

    Deutschland , das Land, wo die Opfer die Täter sind
    Wo die schlaffen Gesetze die Kriminellen fördert
    Wo Steuerhinterziehungen härter bestraft werden, als ein Mord
    Wo Kindesschändungen fast schon ein Kavaliersdelikt ist
    Wo Vergewaltigungen verschwiegen werden, weil die Täter straffrei ausgehen
    Wo Du nur eine schwere Kindheit nachweisen musst, für ein mildes Urteil
    Wo ein Psychologe wichtiger ist, als ein Zeuge
    Du, so ist Deutschland, da will ich so nicht bleiben.

    Deutschland, das Land, wo Schwule heiraten können
    Wo Du als Schwuler Kinder adoptieren kannst
    Wo die Schüler immer dümmer und dicker werden
    Wo das Systemfernsehen Konjunktur hat und der Konsument verblödet
    Wo Bohlen und Küblböck bekannter sind als Schiller und Goethe
    Wo die deutsche Kultur den Bach runter geht und eine Leitkultur fehlt
    Wo bald mehr Englisch und Türkisch als richtiges Deutsch gesprochen wird
    Du, so ist Deutschland, da will ich mich gegen wehren.

    Deutschland, das Land, wo es herrliche Landschaften gibt
    Wo man wunderbar Urlaub machen und sich erholen kann
    Wo es viele Attraktionen und Sehenswürdigkeiten gibt
    Wo das Wasser sauber ist und das Essen schmeckt
    Wo Bier noch nach dem Reinheitsgebot gebraut wird und Wein nicht gepanscht ist
    Wo die Tradition zuweilen noch gepflegt wird und es viele Volksfeste gibt
    Wo Dörfer und Städte sauber und gepflegt sind
    Du, so ist Deutschland, da wollte ich eigentlich bleiben.

  54. Ich könnte mir denken das Herr Broder letztlich auch nur seine Artikel verkaufen will und er sich mäßigen muss um überhaupt noch abgedruckt zu werden ! Die Werbemaschinerie für einen Türkeibeitritt ist doch in voller Fahrt und wer immer noch denkt wie leben in einer freien Demokratie, der gehört meiner Meinung nach ins Irrenhaus !

  55. Herr Broder,

    ???????????????????????????????????????????
    ???????????????????????????????????????????
    ???????????????????????????????????????????
    ???????????????????????????????????????????
    ???????????????????????????????????????????
    ???????????????????????????????????????????

    ???????????????????????????????????????????
    ???????????????????????????????????????????
    ???????????????????????????????????????????
    ???????????????????????????????????????????
    ???????????????????????????????????????????
    ???????????????????????????????????????????

    pepe.

  56. Schlaf Michel, schlaf,
    was bist Du für ein Schaf.
    Machst Mund und Augen zu,
    begibst Dich früh zur Ruh.
    Nur nicht aufmucken, nur ducken,
    nicht an dem Zeitgeist rucken.
    Läßt alles mit Dir machen
    und schweigst zu allen Sachen
    meckerst nur in Deinem Stall
    doch draußen hört man keinen Hall.
    Da verschließt man Aug und Ohren
    dort hast Du nichts verloren
    da will man Dir nicht viel geben
    lieber alles von Dir nehmen
    bis Deine Taschen leer und ihre voll
    so ein Leben ist nicht toll.

    Wach auf Michel, wach auf,
    glaub an Dich, Du hast es drauf.
    Lass Dir doch nicht alles nehmen,
    stemm Dich mit aller Macht dagegen.
    Verbünde dich mit Gleichgelehrten
    Glaub es mir, es kann was werden.
    Mit Mute und viel Willenskraft
    ist es irgendwann geschafft.
    Lass Dich nicht unterkriegen
    von Menschen die viel Lügen.
    Die korrekt sein wollen in diesem Lande
    Und sagen, es wäre eine Schande,
    wenn Du nicht so wärest wie sie,
    aber das ist nur in ihrer Phantasie.
    Drum wach auf, fang an zu zanken
    Deine Kinder werden es dir später danken.

  57. HMB über sein gespaltenes Verhältnis zur Türkei

    Herr Broder: Wie können Sie nur einen solchen Propaganda-Müll schreiben?
    Hat Ihnen die Türkei so viel dafür bezahlt, daß Sie sich zu deren Knecht machen lassen?

    Ich bin von Ihnen jedenfalls bitter enttäuscht. Dieser Beitrag ist armselige Kriecherei.

    Um es einmal mit aller Deutlichkeit zu sagen:

    Ich lehne den Beitritt der Türkei zur EU strikt ab. Grund: Weil die Türken zu 99% ( in Worten: neunundneunzig Prozent!!!! ) Moslems sind.

    Falls die EU ernst macht und z.B. ein konkretes Beitrittsdatum festlegt: Dann werde ich mich massiv politisch engagieren und gegen den Türkei-Beitritt kämpfen!

    Der Beitritt der Türkei zur EU ist eine Kriegserklärung an uns Europäer!

    Es ist der Versuch, die Niederlage der Osmanen vor Wien 1683 wettzumachen und Europa nun doch noch zu erobern (wie wohl? Masseneinwanderung durch Niederlassungsfreiheit in der gesamten EU sowie die hohe Geburtenrate der Moslems).

    Dagegen werden wir kämpfen, Herr Broder!

    Verlassen Sie sich drauf!

  58. Ich habe vom H.M. Broder das Buch gelesen: „Hurra wir kapitulieren“.

    Jetzt lese ich obigen Artikel von H.M.Broder.

    Sollte es nicht zufällig zwei Personen mit gleichen Namen sein, dann leidet H.M.Broder an Meinungsschizophrenie.

  59. ja, der Broder hats gut. Deutscher Paß und zumindest israelischer Paß, vermutlich noch einen US Paß dazu. Da kann man schon mal mild sein, kostet ja nix. Nein, es geht nicht gegen die Menschen, sonder gegen die „grüne Pest“. Wer die Türkei aufnimmt, akzeptiert das Primat des agressiven Islam und die Vernichtung des Abendlandes. Die Justizgangster in Epinal und Nancy, haben dazu den Auftakt geleistet.

Comments are closed.