Die britische Polizei hat bei Razzien ziemlich ekelerregende Verbindungen zwischen Kinderporno-Websites und islamischem Terrorismus ans Tageslicht gebracht. Viele Dschihadisten benutzen hardcore Kinderporno-Seiten, um gegenseitig Informationen auszutauschen. Unmoralisch und ekelhaft? Nicht für die rechtgläubigen Bartträger (zwei überführte Beispiele auf Foto), die Mädchen ab einem Jahr für heiratsfähig und nach dem Vorbild des Propheten ab neun Jahren für beischlafsreif halten.

Offensichtlich tauschen islamische Terroristen untereinander gerne Infos auf Seiten aus, auf denen missbrauchte Kinder zur Schau gestellt werden. Zum Teil waren die Botschaften sogar direkt auf den Missbrauchsbildern versteckt. Harcore Kinderporno-Seiten gelten in islamischen Märtyrerkreisen als sicherer Hafen für die Anschlagsplanung.

Die Polizei sucht daher jetzt gezielt nach Kinderporno-Fans unter den islamischen „Friedensaposteln“ und hat damit alle Hände voll zu tun, weil es sich dabei um alles andere als Einzelfälle handelt. Die gefundenen Bilder belaufen sich in den Zehntausenden. Dabei lässt sich oft nicht einmal festmachen, was die beteiligten Muslime mehr fasziniert, missbrauchte Kinder oder die Lust am Töten.

Die neusten Erkenntnisse haben der Terrorbekämpfung zumindest in Großbritannien jetzt neuen Schub gegeben. Denn solches Verhalten lässt sich wirklich nur noch mit erheblichem Aufwand erklären oder sogar schönreden.

(Spürnase: Imli)

image_pdfimage_print

 

81 KOMMENTARE

  1. Dabei lässt sich oft nicht einmal festmachen, was die beteiligten Muslime mehr fasziniert, missbrauchte Kinder oder die Lust am Töten.

    Terroristische, Islamistisch-Pädophile Djihadisten? Das nimmt ja Dimensionen an…

  2. Denn solches Verhalten lässt sich wirklich nur noch mit erheblichem Aufwand erklären oder sogar schönreden.

    Sicher gibt es sehr bald auch hier wieder findige Köpfe, die auch diese Verbrechen entschuldigen, verharmlosen oder als Eizelfall darstellen. Das es nichts, aber auch gar nichts, mit dem Islam zu tun hat, ist sowieso selbstverständlich.

  3. Wenn überrascht es … nicht umsonst klicken die Türken am häufigsten auf Kinder pornoseiten

  4. Zum Nachdenken:

    Kinderporno ist Ausdruck tiefer Selbstverachtung von Menschen des westlichen Kulturkreises.
    Wundert es, wenn solche Seite für Verächter des Westens als „Briefpapier“ dienen ?

  5. #2 shinliveoda (17. Okt 2008 17:10)
    Ich glaube Ihnen ohne Qulellenangabe, trotztdem werden sie sicher in Kürze nach einer solchen gefragt.

  6. Shit, die Aliens sind doch gelandet.
    Sehen aus wie leicht angekokelte ET’s
    aus der Area 54 bei Roswell!:->>>>>>>>>>>>>

  7. Um der Nachfrage vorzubeugen:

    http://www.shortnews.de/start.cfm?id=711825

    Google: Die meisten Kinderporno-Suchanfragen kommen aus der Türkei
    Google Trends hat jetzt das Suchverhalten der Internetuser zum brisanten Thema Kinderpornografie analysiert. Die meisten Suchanfragen kamen dabei aus der Türkei. In einem Ranking der Städte, aus denen der Begriff „child porn“ eingegeben wurde, lagen auf Platz eins bis fünf türkische Städte.
    Von türkischen Politikern wurde das Ergebnis mit Befremdung aufgenommen. Innenminister Abdulkadir Aksu sprach von einer Katastrophe, Ministerpräsident Tayyip Erdogan war „ernsthaft irritiert“. Das Ergebnis zog kontroverse Diskussionen und Polizeirazzien in der Türkei nach sich.
    Aufgrund eines Tipps der deutschen Polizei konnte bereits ein türkischer Anwalt festgenommen werden, der offenbar Kinderpornos verbreitet hatte. Ein dicker Fisch ging den türkischen Behörden auch mit einem Kinderarzt ins Netz, der in seiner Luxusvilla festgenommen wurde.

    Recht interessant sind auch die zahlreichen Kommentare unter dem Artikel

  8. Aus dem Artikel:

    “It shows that these people are very confused,” a source said. “Here they are hating Western decadence but actually making use of it and finding that they enjoy this stuff.”

    Die sind überhaupt nicht verwirrt, Pädophilie ist laut Koran (Q 65:4) und laut Sunnah (Mo, der Sex mit der kleinen Aisha hat und andere Kinder belästigt) völlig halal.

  9. Gut, daß Gedanken momentan noch frei sind. Wenn ich hier schriebe, was mir beim Anblick der Figuren auf dem Foto alles durch den Kopf schießt, würde ich auf Lebzeiten gesperrt.

  10. Was mich immer wieder beeindruckt ist das durch und durch debile Aussehen dieser Schweine.
    Die Blödheit springt einem ins Gesicht, wenn man den Hamburger Attentäter vom 11.9. oder auch diejenigen aus Indonesien sieht.

  11. Der Stein fällt halt nicht weit von ihrem Propheten …aber das scheint unseren toleranten Links und Grün Wählern egal zu sein?
    Auch die angeblich doch so Gerechtigkeitsfanatischen Antifaler und Andere …bekämpfen da lieber einen zumindest in Westdeutschland nicht existierenden Nazifaschismus statt den islamischen Faschismus und dessen pädophile Basisstrucktur.
    Ist auch einfacher die wehren sich nicht, sonst wäre schnell Schluss für Mitläufer wie den linken spitzbärtigen sozialistischen Kapuzenhammel aus dem zehnten Semester Soziawissenschaften, der an sich lieber zum Islam übertritt als für Demokratie einzustehen.
    Das ist das Mitläufertum wie es Deutschland schon immer kannte und welches auch zur vollständigen Islamisierung hier führen wird.

  12. Kleiner Tipp auf der unten genannten Seite kann man nachsehen von wo am häufigsten der eingetippte Begriff gegoogelt wird. Zudem werden noch die am häufigst angeklickten nachrichten dazu angezeigt. einfach mal begriffe wie kuffar eingeben und brechreiz bekommen

    http://www.google.de/trends

  13. „Liste der Schande“
    Nirgendwo auf der Welt wird so oft im Internet nach Kinderpornographie gesucht wie in der Türkei – zumindest laut Google Trends. Die Meldung löste in dem muslimischen Land eine Welle der Empörung aus –

    Gerade fand ich diesen, schon etwas älteren Bericht auf sueddeutsch.de. Was man leider vergessen hat, ist zu erwähnen, ob die Welle der Empörung sich gegen die Phädiphilen oder gegen die Meldung von Google richtet. Bekanntermaßen richtet sich die Empörung der Musels ja nie gegen das Verbrechen selbst, sondern immer nur gegen den, der darüber wagt zu sprechen.

  14. @ #3 shinliveoda
    Stimmt nicht – sind die Iraner, zumindest bis Juni/Juli da das Internet erheblich zugedreht wurde.

  15. Auch Welt-Online berichtet darüber, dass islamistische Terroristen Kinderpornos benützen, um im Internet verschlüsselte Informationen zu übermitteln.


    Terroristen nutzen Kinderporno-Netzwerke

    Islamistische Terroristen haben offenbar Kinderporno-Seiten im Internet als sichere Kommunikationsplattform für sich entdeckt. Im Zuge einer groß angelegten Serie von Razzien entdeckte Scotland Yard bei Terrorverdächtigen pornografische Bilder von Kindern. Die Fotos sollen verschlüsselte Informationen enthalten.

  16. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!

    Was hat Maria Böhmer Bundesintegrationsbeauftragte CDU eigentlich gemeint, als sie diesen Spruch auskotzte.

  17. Nicht für die rechtgläubigen Bartträger (zwei überführte Beispiele auf Foto), die Mädchen ab einem Jahr für heiratsfähig und nach dem Vorbild des Propheten ab neun Jahren für beischlafsreif halten.

    Sowas ist halt wirklich widerlich. Jeder, der das gutheißt, ist ein Kinderschänder! Und das würde ich auch jedem Muslim ins Gesicht krähen.

  18. S3 in Hamburg vor ein paar Wochen:
    Drei von den Kotzvisagen wie auf Eurem Photo begeiern im Stehbereich eine ca 8-jährige, die an der Stange pendelt. Einer versucht ihr an den Hintern zu grabschen. Ich lautstark alle Anwesenden zur Aufmerksamkeit aufgerufen, alle suchen dringend was in der Zeitung und ich werde von den Zombies als Scheißdeutscher etc beschimpft und zunehmend bedroht. Warscheinlich hat mich nur eine in dem Moment zusteigendene Security/Fahrkartenkontrolle am Verlust von ein paar Schneidezähnen bewahrt.
    Hat die aber auch nicht weiter interessiert.

    Es wird Zeit, daß ein paar Gruppen auch mal ein Zeichen setzen.

  19. Ein Spruch von der linken ( früheren ) Gruppe Amon Düül:

    uniting and fighting

    können wir doch mal machen,
    aber Scheiße, Die Richter sind gegen uns !

  20. Natürlich!
    Wer Islamist ist, will 9jährige Mädchen bespringen und dann noch verkünden dass er dem Beispiel des Propheten gefolgt ist.

  21. @shinliveoda
    Die Crux ist nur, dass wenn jetzt jeder von PI mal nach „child porn“ sucht, Deutschland im Ranking ganz schnell hochwandert…

  22. #25 Zebulon

    Wir müssten, sollten, könnten doch … Jammern hilft nichts. Wichtig wäre

    1. gutes, prägnantes Infomaterial, das über den Islam aufklärt.

    2. dieses muss verteilt werden.

    In erster Linie müssen wir für unsere Sache werben, wie soll es anders gehen?
    Otto Normalbürger bekommt nichts mit, wenn man ihn nicht informiert.

    Und: es muss zur Gewohnheit werden, dass über Islam diskutiert wird.

    Die Infoblätter mache ich mangels guten Materials selbst und ich verteile sie heimlich. Ich hoffe, dass sich andere anschließen.

  23. Der Islam mit seiner strickten Geschlechtertrennung und Abwertung der Frau, bringt notwendiger Weise in ihrer sexuellen Indentität unsichere und Bezieheungsunfähige Jugendliche hervor.
    Dazu fördert die Absonderung der Jungen von den Mädchen während der Pubertät zwangsläufig homoerotische Neigungen, die in einer derart schulenfeindlichen Umgebung wie dem Islam jede halbwegs gesunde Entwicklung der Heranwachsenden verhindern.
    Das Ergebnis sind beziehungsgestörte „Angstbeisser“.
    Solche Persönlichkeitsstrukturen werden im Islam nicht als problematisch gesehen, sondern entsprechen im Gegenteil dem Ideal. Gewalt wird im persönlichem wie gesellschaftlichen Leben als Ultimative Lösung für Probleme empfohlen. Sexualität soll am Besten auf der Stufe von Hunden gelebt werden. Das gilt sowohl für den ehelichen Sex wie für die Strasse.
    Gemessen an ihrem Bevölkerungsanteil, vergewaltigen Muslime in Berlin 20 Mal sooft Frauen wie nicht Muslime, Vergwaltigungen in der Ehe noch gar nicht berücksichtigt.

  24. ein kaum zu bewältigender weltekel befällt einen, betrachtet man diese sonderbar-hässlichen kinder mohammeds oben auf dem bild.

    islam = shit happens

    zwei glatzköpfige, pädophile küken.
    mörder,
    menschenhasser,
    kinderschänder,
    frauenfeinde,
    tierquäler.
    und dazu mit der anmut zweier finsterer geschwüre am after eines siechen kamels.

  25. #28 Islam (17. Okt 2008 18:32)

    Doch ihr von PI seit ja echte Islam experten

    Wie kommen Sie darauf. Das Wenige was ich von dieser verbrecherischen Idiologie weiß, reicht vollkommen, um den Islam zum kotzen zu finden. Jedes weitere Sammeln von Erkenntnissen wäre Zeitverschwendung. Ich konzentriere mich lieber darauf, wie man den Islam mit legalen Mitteln bekämpfen, oder zumindest in die Schranken weisen kann.

  26. Impaler

    Ich schätze, die halten es mit der gleichen Devise wie das in der Architektur üblich ist: Hässliches, das man nicht vermeiden kann, muss man selbstbewusst übertreiben.

    Wenn ich mir die so ansehe, wundert es mich nicht, dass in diesen Kreisen die Zwangsehe üblich ist.

  27. #28 Islam (17. Okt 2008 18:32)

    Kinderschändung ist ein Verbrechen. Ohne wenn und aber. Am lauten Ruf nach dem Baukran und dem Strick weiß man sofort auf welchem geistigen Niveau auch Sie sich bewegen.

  28. @ revenge

    Genau so ist es: wie sollen Männer und Frauen einen normalen Umgang miteinander lernen, wenn sie von klein in völlig getrennte Räumlichkeiten und Tätigkeiten gelebt haben?

    Meiner Ansicht nach sind die Islamospinner bis über alle Ohren verklemmt, was dann teilweise durch besonders ranschmeißerisches Verhalten kompensiert werden soll.

    Wie verklemmt die sind, konnte man auch wunderbar an dem kruden Testament des Atta lesen, der schon bei dem Gedanken, eine Frau könnte auf seiner Beerdigung erscheinen, förmlich in Hysterie verfiel. Gleichzeitig fand die ach so gläubige Terroristengruppe nichts dabei, kurz vor den Attentaten in den USA noch ein Striplokal aufzusuchen und dort auch Alkohol zu konsumieren.

    Ich selbst kann reihenweise Lieder von „streng gläubigen Moslems“ erzählen, die bei jeder Gelegenheit hinter der Gardine stehen und den deutschen Nachbarinnen in die Gemächer gucken, von deren verklemmter Brut ganz zu schweigen.

    Einmal hatte ich das Vergnügen Zeuge zu sein, wie ein Hardcore-Islamiker, der grundsätzlich nur Kontakt zu Männern pflegte, sich dann aber doch eines Tages mit einer osteuropäischen wasserstoffblonden Nutte einließ. So wie der um die herumscharwenzelt ist, hat der im zarten Alter von ca. 40 garantiert noch nie eine europäische Frau von nahem gesehen. Die Frau hat sich schier weggeschmissen vor Lachen. Das war schon filmreif. So ein Multi-Kulti-Viertel ist schon besser als jedes Lichtspieltheater. Schade, dass unsere Politiker davon nichts mitkriegen.

  29. @ Islam

    Das Heiratsalter im Iran z. B. ist meines Wissens vor kurzem erst von 9 auf 10 Jahre heraufgesetzt worden.

    Und nur weil es im 7. Jahrhundert vielleicht „üblich“ war in islamischen Gesellschaften kleine Kinder zu vergewaltigen, ist das ja noch lange kein Grund, die auch im 21. Jahrhundert zu machen.

  30. #40 Impaler (17. Okt 2008 19:05)

    Ich in diesem Fall auch. Was mich eigentlich störte, war das dieser #28 Islam uns mit dem Baukran und dummen Sprüchen, die Vorteile des Islam anpreisen wollte.

  31. Sie könnten zwar durch meine Aussage „beleidigt“ sein (Moslems), aber wer sich an Kinder aufgeilt oder den Akt mit ihnen vollzieht, dieses Verhalten duldet, gutheisst oder einfach tatenlos schweigt, ist ein SCHWEIN, und damit meine ich auch den pedophilen Quacksalber und angeblichen Prophet Mohamed.
    Hat jemand im Islam schon gegen Kinderehen protestiert oder Lichterketten veranstaltet?
    Nein, nobody!
    Des weiteren werden sie bald auch in Europa auf dieses Recht offiziel bestehen, wenn man es ihnen dann nicht gibt werden sie zur Abwechslung beleidigt sein.
    Die können beleidigt sein so lange sie wollen, ist mir egal und sollte allen Europäern egeal sein.
    Sie dürfen bei uns leben und haben kein Recht unsere Wertvorstellungen in Frage zu stellen oder durch ihren ersetzen zu wollen.
    Wir schulden dem Islam NICHTS, und schon gar kein Respekt oder Verständnis für ihre pedophile Neigungen!

  32. #28 Islam (17. Okt 2008 18:32)

    In Islamischen Ländern werden Kinderficker wenigestens gehängt, nicht so wie hier in Deutschland, wo die nach einer zeit wieder frei rum laufen können und das nächste Kind poppen können.

    Übrigens ist das erlaubte Heiratsalter in Islamischen Länder ist ab 16. Das der Prophet Mohammed ein 9 jährige geheirtet hat war im 7 Jahrhundert normal. Komisch das ihn damals keiner dafür kritisiert hat… Doch ihr von PI seit ja echte Islam experten, ihr wisst am besten was Halal ist und was Haram ist. *lol*

    1. Kinderschänder werden in islamischen Ländern eben nicht gehängt, da Sex mit Kindern halal ist, siehe Koran 65:4. Sieht man übrigens gut daran, dass uns aus den islamischen Paradisen regelmäßig Nachrichten erreichen, wie die 8jährige aus dem Yemen, die eine Scheidung wollte.

    2. Pädophilie war NIE normal. Früher haben die Menschen eher geheiratet, ABER mit Eintritt der Pubertät, nicht vorher. Außerdem waren die Ehepartner im gleichen Alter.

    3. Laut Koran (33:21) ist Mo der Uswa Hasana, das beste Beispiel, dem es zu folgen gilt und zwar für alle Zeiten. Da kannst du dich mit deinem geschichtsrelativistischen Quatsch nicht rausmanövrieren. Außerdem haben Jahrhunderte vorher weder Moses, noch Jesus, noch Buddha Kinder gef*ckt, nur der große pädophile „Prophet“ aka Mohammad.

  33. Auf deutscher Seite sind gewisse Personen aus den Kreisen der rot-grünen Multi-Kulti-Clique mitverantwortlich.

    Sie sind Hehler und Mittäter.

  34. @#28 Islam (17. Okt 2008 18:32)

    lüge. im iran kann man kinder ab 13 heiraten, auf internationalen druck ist das heiratsalter für mädchen von 12 auf 13 erhöht worden.

  35. Das ist für mich nichts neues. Es ist offensichtlich, daß Muslime von Unmoral und speziell Unzucht angezogen werden wie die Motten vom Licht. Wenn es um den Konsum und den Verkauf von Drogen, das Glücksspiel, die Prostitution, den Ehebruch, die Vergewaltigung und selbst die homosexuelle Unzucht geht, sind Muslime immer mitten drin. Sie sind offensichtlich nicht fähig das moralische Gesetz auch nur halbwegs einzuhalten. Und diese Einwohner von Sodom und Gomorrah werfen dem Westen „Dekadenz“ vor? Das ist mehr als unverschämt!!! (Ich will damit nicht die Mißstände im Okzident leugnen, die katastrophal sind, aber Muslime sind offensichtlich schlimmer, was man bei einem Blick in den Lokalteil seiner Zeitung leicht feststellen kann.)

  36. @#41 Paula (17. Okt 2008 19:05)

    googeln sie einmal nach den artikel: die psychopathologie der islamisten. aufschlußreich.

    mfg

  37. Sorry, aber was Kinderpornograhie angeht, sitzen ja wohl alle Länder mehr oder weniger im Glashaus!
    Dass die Seiten für terroristische Kontakte benutzt werden, ist eine andere Sache.

  38. Nein, die beiden Rechtgläubigen sehen nicht nur so aus, als ob ihr IQ über der Raumtemperatur liegt, die sehen tatsächlich aus, als ob sie niemals an eine zivilisierte Gesellschaft gedacht hättten, diese auch niemals verstehen können, und aus diesem Grund auch niemals in der Lage sein werden, eine europäische Industrienation rein aus Gründen der MASSE verwalten und managen zu können!
    Diese Typen werden niemals kapieren, dass sie sich in EU nicht in ein gemachtes Nest setzen können, dieses beschmutzen können, und im Nachhinein die Ungläubigen für ihre Dienste in Anspruch nehmen zu können!
    Nein, sie werden auf unsere Tüchtigkeit angewiesen werden sein – auf Teufel, komm raus! Und der wird kommen (der Teufel)!

  39. Sind sie nicht hübsch , diese beiden Ziegenschmuser???

    Wenn man als aufgeklärter Mensch nicht wüsste, dass diese beiden Früchtchen fanatische Anhänger einer Faschoideologie sind und zu jedem Verbrechen fähig sind, könnte man sich tatsächlich krumm und schief lachen, bei ihrem Anblick.

    Vielleicht sollten unsere 68er-EmanzenInen wie Claudia Fatima Dumpfbacke sich den beiden Ziegenschmusern mal als Lustobjekt zur Verfügung stellen.

    Die Fette Trulla kann mit ihrem fetten Arsch und ihrer „üppigen“ Weiblichkeit die „Zärtlichkeiten“ der beiden Ziegenschmuser locker und „lustvoll ertragen und genießen“.

    Sie steht doch, wie so viele EmanzenInen auf die animalische Sexualität unserer südländischen Schätze.

  40. @Goldfasan

    Wenn es um den Konsum und den Verkauf von Drogen, das Glücksspiel, die Prostitution, den Ehebruch, die Vergewaltigung und selbst die homosexuelle Unzucht geht, sind Muslime immer mitten drin. Sie sind offensichtlich nicht fähig das moralisc

    Da trifft oft zu, aber wieso steht denn dan in selbigen Ländern die Todesstrafe auf diese Vergehen?

  41. Ficken und Töten, das wäre ein Leben dass mir auch gut gefallen könnte.
    Zu Dumm dass solche Terroristen die ersten wären die ich aus dem Weg räumen würde, da beisst sich die Ratte mal wieder in den eigenen Schwanz.

  42. @47 ixolite
    Wo steht in der sure 65:4 das sex mit Kindern erlaubt ist?

    4. Wenn ihr im Zweifel seid (über) jene eurer Frauen, die keine monatliche Reinigung mehr erhoffen, (dann wisset, daß) ihre Frist drei Monate ist, und (das gleiche gilt für) die, die noch keine Reinigung hatten. Und für die Schwangeren soll ihre Frist so lange währen, bis sie sich ihrer Bürde entledigt haben. Und dem, der Allah fürchtet, wird Er Erleichterung verschaffen in seinen Angelegenheiten.

    Das der Prophet(saw) Aisha mit 9 jahren geheiratet hat, ist keine Botschaft von ihm das wir das auch tun dürfen. Das was er gesagt hat und seine Handlungen für den Islam sind uns ein Beispiel und nicht diese Heirat.

  43. Ui! Also DIE beiden Exemplare betteln förmlich um den Knüppel, der sie von ihrer Räude erlöst!
    (da der Strick zu milde und die Kugel zu schade ist…)
    Mein Gott, was bin ich heute wieder liberal…

  44. 28 Islam

    Übrigens ist das erlaubte Heiratsalter in Islamischen Länder ist ab 16. Das der Prophet Mohammed ein 9 jährige geheirtet hat war im 7 Jahrhundert normal. Komisch das ihn damals keiner dafür kritisiert hat… Doch ihr von PI seit ja echte Islam experten, ihr wisst am besten was Halal ist und was Haram ist.

    Mohammed war auch im 7. Jahrundert ein Perverser. In den Hadithen kannst du lesen. dass Aischas Vater sich zuerst weigerte, ihm seine Tochter zur Frau zu geben, mit den Hinweis, sie sei erst sechs Jahre alt. Auch Abu Bakr, Aischas Vater, hielt Mohammed also für einen perversen Spinner.
    Auch sonst war Mohammed eindeutig krank. Welcher geistig normale Vater zwingt seinen Sohn sich scheiden zu lassen, damit er seine eigene Schwiegertochter heiraten kann?
    Das einzige was Mohammed entschudligt ist die Tatsache, dass er nie gelebt hat.

  45. Gott will es: Sie werden vulgär, was keine Neuigkeit ist.

    Sie haben aber in der Sache recht. Töten im Diesseits, Sex im Jenseits, das beflügelt jeden Terroristen.

    Was aber kann man tun?

    Recht wenig, jedenfalls momentan und überzeugend. Man wird, im Internet genauso wie im richtigen Leben, sofort als monomaner Hetzer erkannt, und als nicht mehr diskussionsfähig erachtet und belächelt.

    Ich meine deswegen:
    1. Die Zeit – wenige Jahre reichen – wird die Wahrheit ans Licht bringen. Es gibt Realitäten, die lassen sich bei aller Liebe nicht mehr schön reden.
    2. Allein schon die Achse: Kinderporno – islamische Länder – seit wann gibt es diese Erscheinung –
    lässt doch aufhorchen. Man müsste sich mit dem gesamtgesellschaftlichen Phänomen einmal beschäftigen, nicht nur mit google-Trends – um die Moral unserer moslemischen Migranten, und das meine ich ernst, einmal in Worte fassen zu können. Und ihren Einfluss.

    3. Wichtiger ist noch, sich klar zu werden, wie nicht nur unsere Kinder in der Schule, sondern auch wir Erwachsenen permanent indoktriniert werden für die Gute Sache: ob im Fernsehen oder in Büchern.

    Sich den Islam gutreden, weil man in historischen Romanen gelesen hat, wie gräuslich böse die kath. Kirche war, also die westliche Kultur, das gehört zum Spiel und funktioniert prächtig. Da wäre ein enormer Aufklärungsbedarf.

    4. Es meinen hier manche, der westliche Hedonismus, seine freiheitliche Grundordnung und seine Toleranz seien entscheidender Faktor im Kampf gegen den Islamismus.

    Das Gegenteil ist der Fall. Solange wir unsere eigenen Wurzeln nicht mehr ehren, solange werden wir auch angreifbar sein.

    Deswegen mein Appell: sich über den Islam informieren ist nur dann sinnvoll, wenn man auch gleichzeitig die eigene Geschichte nicht mit Hass, sondern einer gewissen Ehrfurcht studiert.

  46. 62 Isabella1166

    Deswegen mein Appell: sich über den Islam informieren ist nur dann sinnvoll, wenn man auch gleichzeitig die eigene Geschichte nicht mit Hass, sondern einer gewissen Ehrfurcht studiert.

    Informiern* Richtig*

    Dazu die Tatsachen:

    Alle Hinweise auf das Leben Mohammeds wurden frühestens 150 Jahre nach seinem (angeblichen) Tod erstmals niedergeschrieben.

    Schriftfunde im Jemen und wissenschaftlich korrekte Übersetzungen des Korans beweisen, dass es sich um ein völlig verstümmeltes christlich-syrisches Traktat handelt.

    Archäologische Funde beweisen, dass zur Zeit des frühen Islam das Symbohl des Islam das Kreuz und nicht der Halbmond war.

    Untersuchungen der Inschriften in der Al Akscha Moschee und auf frühen Islamischen Münzen beweisen, dass sich der Name Mohammed (Gepriesen) zu jener Zeit ein Titel war, der sich auf Jeusu Christus bezog.

    Fazit: Der gesamte Islam ist reiner Schwindel. Den Propheten Mohemmed gab es nicht. Die Sunna ist ein reines Märchen. Der Koran eine völlige Fälschung. Nichts am Islam ist authentisch. Alles Lug und Betrug vom Anfang bis zum Ende.

  47. #revenge:

    So scheint es zu sein, der Islam ist eine christliche, frühe Häresie, die uns heute, sie war wohl nicht zu bekämpfen, einen Spiegel vorhält. Nämliche den: wie es niemals sein soll auf der Welt.

    Alles im Islam bezieht sich irgendwie aufs Christentum, sowohl die – durchaus nicht gerade fehlerfreien – Bezüge im Koran auf es, siehe Maria, als auch z.B. die, jetzt gerne kulturellen Eigenheiten genannten, man nehme das Bild der Frau im Islam. – Dieses ist aber nur ein Teil des vom Christentum komplett verschiedenes Menschenbild. Man kann nicht das Frauenbild des Islam verteufeln, ohne sein Menschenbild, seine Moral, seine Ge- und Verbote zu thematisieren.

    ps. auch, wenn Sie recht haben, können Sie so nicht argumentieren. Denn die Moslems behaupten, die Hl. Schrift sei verfälscht, im Gegensatz zum Koran. Da müssen Sie sich erst etwas einfallen lassen.

    Es ist nicht einfach.
    Glauben Sie es oder nicht, es genügt nicht nur, ein netter Mensch zu sein in dieser Welt. Man sollte womöglich auch den Rosenkranz beten. Die Geschichte lehrt uns das.

  48. Wenn die Moslems behaupten, die Hl. Schrift sei verfälscht, im Gegensatz zum Koran. Da müssen Sie sich erst etwas einfallen lassen.

    Brauch ich nicht, den im Koran steht zwei mal, dass die Muslime, wenn sie etwas nicht wissen, die Christen und Juden fragen sollen. Auch steht im Koran, dass Allah es nicht zulassen würde, dass die Bibel verfälscht wird.
    Erst später kommt dann Allah zum Schluß, dass die Bibel verfälscht und die Christen und Juden Ungläubige sind. Wie kann Allah erst sagen, dass die Bibel unverfälscht ist und dann kurze Zeit später sie sei verfälscht? Hat er die Bibel nicht gelesen?
    Mit den Koran zu argumentieren ist ohnehin ein reiner Unsinn, denn im Koran gibt es Hunderte Verse, die sich völlig widersprechen.
    Der Koran erklärt dies mit der 2. Sure, wenn er sagt, dass es Allah frei steht, seine Meinung beliebig zu ändern. Das wollen wir Gott ja nicht absprechen, aber offensichtlich sind alle Muslime vollkommen unfähig zum organisierten Denken, denn keiner erkennt die Konsequenzen.
    Wenn Allah seine Meinung dauernd ändert, wie kann man denn nach über 1400 Jahren behaupten, auch nur ein einziger Vers des Korans gebe Allahs DERZEITIGE Meinung wieder?
    Man kann von keinem einzigen Gebot des Islam sagen, dass er heute noch Allahs Willen entspricht.
    Nichts, was im Koran steht hat Gültigkeit, weil Allah seine Meinung beliebig ändern kann und auch ändert.
    Man kann von keinem einzigen Gebot des Islam sagen, dass er heute noch Allahs Willen entspricht, weil wir seit 1400 Jahren nichts aktuelles mehr von ihm hören, denn Mohammed war ja der letzte Prophet.

  49. #59 Islam

    „Das was er gesagt hat und seine Handlungen für den Islam sind uns ein Beispiel … “

    „Ibn Sharib erzählt, Ib Abdul Talib habe gesagt: „Immer wenn seine Frauen sich in ihrer monatliche Reinigung (d.h. Menstruation) befanden, sah ich den Gesandten Allahs (sws) des öfteren in der Nähe seiner Kamelherde. Dort pflegte er liebevollen Umgang mit den weiblichen Tieren, wandte sich aber mitunter auch den Jungtieren beiderlei Geschlechts zu.“

    (Sahih Al-Buchari Bd. 2, Nr. 357)

  50. Ja, Allah wird sogar als der Listenreiche beschrieben, der die Menschen narrt.

    Wir haben aber auch seit zweitausend Jahren keine offizielle Verlautbarung unseres Gottes erhalten, weil die Offenbarung durch Geburt und Sterben seines Sohnes vollendet war. Ist so. –

    Aber Gott ändert nie seine Meinung.

    Er gibt auch niemandem ein, es sei plötzlich Gottes Wille, Weiber bis zum Abwinken zu haben, wenn ich das so formulieren darf.

    – ziehen Sie Ihre Schlüsse daraus.

  51. Wie es zum Irrglauben des Islam kommen konnte ist so schwer nicht zu begreifen. So wird der Johannesprolog, in den Jesus herabgesandt wird, im Koran zur Herabsendung des Koran.
    Aus dem Messias, hebräisch „Moschias“, wird Mohammed.
    Maria wird zu Aischa, der Kampf psychische gegen Satan durch einfache Wortänderung physischen Krieg gegen die Ungläubigen. Aus dem Kampf der Himmlischen Heerscharen gegen Luzifer und seine rebellischen Engel wird der Kampf der Muslime gegen die Ungläubigen.

  52. Wenn ich mir das gesamte Thema Islam mit all seinen Aspekten durch Kopf gehen lasse, komme ich zu dem Ergebnis, daß auf diesem Planeten rd. 1,2 Milliarden Menschen rumlaufen, die schwerste psychische Störungen haben.

    Für die Nachfahren Sigmund Freuds ist das eine gewaltige Aufgabe.

  53. Sehr interessante Diskussion. Aber Isabella1166 spricht mir aus der Seele: die Anmaßung des Islam ist eine Anfrage und Nagelprobe für unsere eigenen Werte, die wir in unserer sinnentleerten „Freiheit“ vergessen haben und auf die wir uns schleunigst rückbesinnen müssen. Die Deutschen haben für eine solche Rückbesinnung wegen Schuldkomplex, Nazikeule und Selbstverleugnung allerdings besonders schlechte Voraussetzungen.

  54. Die beiden Vorprimaten halten sich nur an das Vorbild ihres stinkenden Hurensohn-Propheten. Eben Schwein zu Schwein, Affe zu Affe, Ratte zu Ratte!
    Kotz…!!!

  55. Zum nachdenken:

    Wenn sich die deutsche Bevölkerung in gleichem Masse vermehrt hätte, wie sich die Moslems in den letzten 50 Jahren vermehrt haben, wäre Deutschland heute ein 600 Millionen Volk.

    Noch Fragen hinsichtlich des Betätigungsfeldes der Mohammedaner?

  56. Sicherlich muss man uns nur noch erklären, dass Israel daran schuld ist. Vielleicht führt ja das „Leiden“ der überfressenen Palästinenser die „Rechtsgläubigen“ dazu. Würden sich nur alle Juden sofort ins Meer treiben lassen, dann würden sie sicherlich damit aufhören. Und wenn nicht, dann müssen wir das als kulturelle Bereicherung akzeptieren.

    Wäre es nicht auch eine Art von Völkermord an den Muselmanen ihnen soetwas zu verbieten. Vielleicht wird sich ja bald einmal der UN-„Menschenrechts“-Ausschuss mit dieser Diskriminierung des moslemischen Glaubens beschäftigen müssen.

    Kann man den Muselmanen soetwas überhaupt verbieten? Wäre es nicht etwas überheblich seitens des zivilierteren Teiles der Menschheit, eine Abkehr von diesen kulturell sehr wertvollen Riten zu fordern?

    Zur demographischen Bombe der Musels, die von mehreren Vorrednern angesprochen wurde:

    In den modernen Industriegesellschaften brint die Massenreproduktion von Arbeitskräften nichts. Würden wir es nicht mehr dulden, dass mit unseren Steuergeld Musel ausgehalten würden und zur Reproduktion angehalten würden und würden wir mit denen keinen „Handel“ mehr treiben (also ihnen nicht das Öl fördern, um es dann teuer zu kaufen und im Gegenzug noch einen Haufen Konsumgüter und Waffen dazugeben), dann würde sich das Problem von selbst lösen….

  57. #74 karlmartell

    Wenn sich die deutsche Bevölkerung in gleichem Masse vermehrt hätte, wie sich die Moslems in den letzten 50 Jahren vermehrt haben, wäre Deutschland heute ein 600 Millionen Volk.

    Dieser Vergleich hat nur einen Denkfehler: von wem hätten die 50 Jahre lang Sozialhilfe bekommen sollen?

  58. islamische terroristen lieben kinderpornos?
    dann müßte ja unsere egalitäre justiz dagegen vorgehen.
    wird sie aber nicht, wetten?
    hinweis: egalitär heißt nicht scheißegal.

  59. Dieses Pack degenerierte Primaten zu nennenn wäre eine Beleidigung für jeden Schimpansen!
    (frei nach Broder)

    PS:
    Auf WELT-Online wird PI-news als „miltant-rechtsradikaler“ Blog dargestellt!:-)

  60. Erschreckend! Nun wird einem immer klarer, warum man in seinem Kampf gegen Kinderporno-Anbieter verstärkt unter Beschuss von Islamisten gerät. 🙁

  61. Wenn es der Prophet und Kinderschänder schon vorgemacht hat, muss man sich nicht wundern. Herrgott, ist das eine abartige Drecksgesellschaft, die unsere Lande verseucht.

Comments are closed.