Jörg HaiderDer österreichische Politiker Jörg Haider ist heute um 1.15 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Lambichl (Gemeinde Köttmannsdorf) tödlich verunglückt, sagte ein Sprecher der Klagenfurter Polizei am Samstagmorgen. Haider war allein in seinem Dienstwagen, einem VW Phaeton, unterwegs. Das Auto wurde bei dem Unfall praktisch völlig zerstört.

Update: Sie können sich jetzt hier ins Kondolenzbuch für Jörg Haider eintragen lassen, um den Hinterbliebenen Ihr Beileid auszudrücken.

Die Austria Presse Agentur berichtet:

Fest stand nach Angaben der Polizei, dass Haider mit dem Auto nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der VW Phaeton schlitterte eine Böschung entlang über einen Thujenzaun, das Fahrzeug überschlug sich und kam auf den Rädern zum Stillstand. „Der Landeshauptmann erlitt schwerste Verletzungen im Kopf- und Brustbereich“, erklärte der diensthabende Jurist der Klagenfurter Polizei, Friedrich Hrast, gegenüber der APA. Das Auto wurde bei dem Crash praktisch völlig zerstört, Haider erlag seinen Verletzungen noch am Unfallort, die Rettungskräfte konnten nichts mehr für ihn tun.

Der Landeshauptmann war am Freitagabend noch bei einer Veranstaltung gewesen, in der Nacht machte er sich auf den Weg zu seinem Besitz im Bärental. Wie sein Sprecher und Stellvertreter Petzner gegenüber der APA erklärte, wollte die Familie Haider dort am Wochenende den 90. Geburtstag von Haiders Mutter feiern, die extra dafür aus Oberösterreich nach Kärnten gekommen war.

„Für uns ist das wie ein Weltuntergang“, sagte Petzner. Wie es mit der Partei weitergehen werde, darüber könne man vorerst noch nichts sagen. Die Amtsgeschäfte in Kärnten übernimmt der erste Landeshauptmannstellvertreter Dörfler. Er zeigte sich in einer ersten Reaktion tief bestürzt und betroffen: „Ich habe einen Lebensfreund verloren.“ Das ganze Land sei zutiefst geschockt.

Von bundespolitischer Seite kondolierten bereits mehrere Spitzenpolitiker. Bundespräsident Fischer hat sich „tief betroffen“ gezeigt und der Familie des BZÖ-Chefs gegenüber seine Anteilnahme zum Ausdruck gebracht. Das Staatsoberhaupt nannte den Unfalltod Haiders „unfassbar“ und sprach von einer „menschlichen Tragödie“. Bundeskanzler Gusenbauer zeigte sich „sehr betroffen“. Als langjähriger Landeshauptmann habe der BZÖ-Chef nicht nur die Kärntner Politik entscheidend beeinflusst, sondern auch die gesamte österreichische innenpolitische Landschaft über Jahrzehnte hinweg geprägt.

SPÖ-Chef Faymann war „tief betroffen“. Haider sei ein Ausnahmepolitiker gewesen, der die Politik in Kärnten und darüber hinaus in ganz Österreich über Jahre hinweg geprägt habe. „Betroffen“ zeigte sich auch der geschäftsführende ÖVP-Bundesparteiobmann Josef Pröll. „Meine Gedanken und meine Anteilnahme gelten in diesen schweren Stunden vor allem seiner Familie“, so Pröll.

„Mit seinem Ableben verliert die Republik einen großartigen Politiker“, erklärte der FPÖ-Vorsitzende Strache, der erst vor wenigen Tagen wieder eine Gesprächsbasis mit Haider gefunden hatte. „Betroffen über das tragische Ableben von Jörg Haider“ zeigt sich die geschäftsführende Bundessprecherin der Grünen, Glawischnig. Haider sei eine der prägendsten politischen Figuren in Österreichs Innenpolitik in den letzten Jahrzehnten gewesen, habe aber auch entschieden polarisiert. Ihr Mitgefühl gelte Haiders Familie.

Zutiefst schockiert waren Haiders Kollegen aus dem BZÖ. Peter Westenthaler, der fast 20 Jahre lang an der Seite Jörg Haiders gestanden hatte, nannte ihn „einen der größten Politiker der österreichischen Nachkriegsgeschichte“. In Kärnten sei „die Sonne vom Himmel gefallen“ und „die Uhren stehen geblieben heute Nacht“, zeigte sich Dörfler tief betroffen. Das Land – in dem im kommenden März die Landtagswahl ansteht – verliere eine „großartige Persönlichkeit“ und „den großartigsten Landeshauptmann“.

Haider wäre schon vor 15 Jahren beinahe einem Autounfall zum Opfer gefallen. Am 4. August 1993 kam er mit seinem Wagen von der Straße ab. Sein BMW flog über eine Böschung, knickte einen Telegrafenmast und blieb neben parallel zur Straße führenden Bahngleisen liegen. Diesen Unfall überstand Haider nur mit einer kleinen Beule am Kopf, obwohl am Wagen schwerer Schaden entstanden war. Er führte den relativ glimpflichen Ausgang darauf zurück, dass er immer angeschnallt fahre.

Man mag zu Jörg Haider stehen wie man will: In diesem Moment gilt unser Mitgefühl seiner Frau und seinen zwei Kindern.

(Spürnasen: eidens, Barbara, schmibrn, dk, Christian K., Walter v. d. V., Claudia, Ludwig v. B., Mo Ping, Heinz K., Claus L., HBS, Alex, Bernd v.S.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

258 KOMMENTARE

  1. wieder eine chance weniger für österreich, sich gegen die islamisierung zu wehren.

    jörg haider war ein brillianter redner, ein hochintelligenter politiker, welch ein verlust für seine familie, für kärnten, für österreich.

  2. SPON meldet „Rechtspopulist Haider…“ und verzichtet auch nicht im Text darauf. Wäre ein prominenter Linker an seiner Stelle – würden die Spiegelschreiber in der Schlagzeile etwa „Linke Sau…“ schreiben?

    Es ist schon so weit, dass der Spiegel seine klammheimliche Freude nicht mal mehr verbergen mag.

  3. Nicht nur ein Verlust für Österreich!

    Beschämenderweise können es Spiegel und Co selbst jetzt nicht lassen auf verachtliche Weise über ihn zu berichten.

  4. Tut mir leid…aber ich glaube nicht an einen Unfall.

    Jörg Haider stand wohl der Islamisierung Europas im Weg.
    Sein erdrutschartiger Sieg bei den Wahlen in Österreich war wohl zuviel für diejenigen, die Europa an den Islam verkaufen wollen.

    Mein Mitgefühl für seine Familie, Freunde und Kollegen.

  5. Ich möchte hier auch mein herzliches Beileid seiner Familie aussprechen.

    Ich möchte PI darum bitten/anregen, ein Kondolenzbuch zu öffnen, das man vielleicht der Haiders Familie schicken könnte.

  6. #5 magnificat (11. Okt 2008 08:56)

    Ich glaube auch nicht an einen Unfall.

    Und die SPON-Leute kriegen irgendwann eine Rechnung.

  7. Der europäische Kampf gegen die Islamisierung verliert einen wichtigen Protagonisten. Hoffentlich wird die Lücke bald geschlossen. Ob die beiden Rechtsparteien jetzt fusionieren?

  8. #5 magnificat (11. Okt 2008 08:56)

    Tut mir leid…aber ich glaube nicht an einen Unfall.
    ——————-

    Das war auch mein erster Gedanke und zutrauen, naja, ich schreib nicht weiter. Ich weiß noch, wie die Stasi arbeitete, warum soll es jetzt anders sein?

  9. es werden verschwörungstheorien aufkommen, die sich gewaschen haben und seiner partei stimmen ohne ende bringen. unfälle haben schon immer genügend raum für spekulationen gegeben.

    wenns ganz dumm läuft, für alle flaggenpisser und rotzfahnenträger aus dem linksfaschistischen lager wird haider jetzt das, was man einen volkshelden nennt.

    ob man jetzt jörg haider mag oder nicht ist irrelevant. es war trotzdem ein mensch. den tanz, den aber die gesamte schmierige presse vollführt ist einfach nur noch widerlich.

    gott sei seiner seele gnädig und möge er in frieden ruhen

  10. Sch…., gerade jetzt,wo Parteien im Aufwind sind,die sich gegen die Islamisierung und den Wertezerfall in unserer Gesellschaft einsetzen. Da ist jemand definitiv zur falschen Zeit und zu früh gestorben. Wir werden sie vermissen, Herr Haider!

  11. SEHR VERDÄCHTIG !

    Die Todesrate unter rechten, aussichtsreichen Politikern ist verdächtig hoch:

    – Pim Fortuyn in Holland

    – der FDP Abtrünnige Jürgen Möllemann, welcher eine eigene Partei gründen wollte und vermutlich ein Drittel der FDP Mitgliedr mitgenommen hätte

    – der sächsische NPD Politiker Uwe Leichenring, der als einzier tief in der Bevölkerung Sachsens verwurzelt war

    Alle diese plötzlichen Todesfälle haben die politischen Entwicklungen entscheident zugunsten der politisch korrekten Elite beeinflusst. Man fühlt sich langsam wie in Russland…

  12. Der Familie dieses freiheitsliebenden, starken, wundervollen Mannes gehört mein voller Respekt. Danke Jörg, für das, was Du erreicht hast! Du hast vielen Menschen Hoffnung gegegben! Mögen Deine Nachfolger Dein Erbe in Ehren halten!

  13. Wisst Ihr, so ganz koscher scheint mir dies alles nicht zu sein. Da hat seine Partei einen Wahnsinnswahlergebniss eingefahren und die politische Landschaft in der Alpenrepublik ist aufgewühlt – und plötzlich hat Haider einen Autounfall, nachts auf einer einsamen Landstraße irgendwo in der österreichischen Provinz. Und sein Wagen ist total zerstört. Der Leichnam wahrscheinlich auch.

    Wieso nur kam mir als erstes der merkwürdige Autounfall des Lutz Eigendorf in Erinnerung? Ebenfalls:

    In der Nacht des 5. März 1983 wurde Eigendorf bei einem mysteriösen Verkehrsunfall schwer verletzt und starb zwei Tage später.

    Ich bin gespannt, ob es jetzt eine intensive und tiefgründige Untersuchung geben wird.

  14. Der Focus benutzt nicht ein mal das Wort Rechtspopulist sondern lediglich, dass er rechts von der Strasse abgekommen ist.

    Es geht also auch anders.

  15. Die WELT berichtet auch darüber. Ich fasse den Bericht kurz zusammen:

    Der Rechtspopulist Haider ist tot. Der Rechtspopulist verunglückte tödlich bei einem Autounfall. Andere Rechtspopulisten zeigen sich bestürzt. Seine rechtspopulistische Frau soll sogar geweint haben.

    Die genaue Zrsache des Unfalls, bei dem der Rechtspopulist ums Leben kann, ist noch noch nicht genau geklärt. Wahrscheinlich ist der Rechtspopulist in seinem Oberklasse-Wagen, der einen enormen CO2-Ausstoß hat, viel zu schnell gefahren und in einer Rechtskurve von der Straße abgekommen. Das Auto des Rechtspopulisten wurde stark beschädigt. Der Rechtspopulist erlitt schwere Verletzungen im Kopf- und Brustbereich. Der Rechtspopulist verstarb auf dem Weg ins Krankenhaus.

    Da hatte der WELT-Schreiber bestimmt ganz feuchte Fingerchen, als er diesen Artikel verfassen durfte:

    http://www.welt.de/politik/article2561528/Rechtspopulist-Joerg-Haider-stirbt-bei-Autounfall.html

  16. So und noch was: gestern las ich in der Zeitung, dass Haider und Strache bereit seien für eine Koalition mit der ÖVP, am nächsten Tag ist Herr Haider tot.
    Zufall? Einzelfall? Da ich nicht an das linke Lügengebäude glaube, glaube ich nicht an einen Einzelfall.
    Wie war das in Holland bei Pim Fortuyn? Auch ein erfolgreicher Politiker, als er liquidiert war, fiel seine Partei in Windeseile zusammen. Anscheinend ist es frommer EU-Brauch, erfolgreiche „Rechtspopulisten“ zu liquidieren, gewisermaßen als eurabischen Ehrenmord. Das ist es, was ich glaube.
    Ich hoffe sehr, dass BZÖ und FPÖ sich nicht unterkriegen lassen und jetzt erst recht zusammenarbeiten. Auf dass sie die Linken und den Islam, diese beiden faschistischen Ideologien, wirksam bekämpfen. Herr Haider hätte es so gewollt!

    Zu den lineken Schreiberlingen, die keinen Respekt vor einem Toten haben: diese Scheißhaufen der Geschichte werden noch ihr Fett weg bekommen!

  17. Verschwörungstheorien los.
    Das meine ich nicht ironisch.

    Ist der Phaeton nicht ein halber Panzer, ne Art Volvo? X Sicherheitsmerkmale; Airbags, Knautschzone, ABS? Wenn angeschnallt: wie kann man sich da tödlich verletzen? Die Autos haben Überrollbügel für den Fall des Überschlags.
    Paßt für mich nicht. Paßt gar nicht.

  18. Es mag ein Unfall gewesen sein, es kann aber auch ein geschickt eingefädelter Mord dahinter stecken.

    Missliebige Politiker kann man nicht einfach erschiessen.

    In der DDR gab es einmal Werner Lambertz, ZK Sekretär für Agitation und Propaganda, er galt als liberal und reformerisch. 1977 besuchte er Lybien und stieg dort in einen Hubschrauber. Vertraute rieten ihm damals ab, die Maschine zu besteigen….

    Ich will jetzt nicht den Nährboden für Verschwörungstheorien bereiten, aber die Sache ist möglicherweise faul.

    Auch die Ausdrücke des „Bedauerns“ der SPÖ- und ÖVP-Politiker sind an scheinheiligkeit nicht zu überbieten, möglicherweise freut sich der Ballhausplatz klammheimlich wie die Palästinenser nach 9/11.

    Warten wir die Entwicklungen ab, aber schliessen wir einen Anschlag nicht aus!

    2050 – Stefansdom wird Gusenbauer-Moschee

  19. #20 Trudchen (11. Okt 2008 09:11)

    Das Wort

    eurabischer Ehrenmord.

    reiche ich als Wort des Jahres ein!

  20. Das schreit geradezu nach einem Anschlag – es könnten internationale Geheimdienste dahinter stecken. Der Mann war einfach zu gefährlich geworden und musste weg.

    Ein großer Verlust, eine der wenigen charismatischen Figuren der Rechten.

  21. Wenn da mal kein antifaschistischer Gutmensch nachgeholfen hat !?!
    Ich hoffe die Bremsleitungen u.s.w.des Dienwagen sieht sich eineinternationale und nicht nur österreichische Kriminalkommission
    Millimeter für Millimeter ordentlich und akribischst an !! ? !
    ..
    ..
    Für eine positive Entwicklung Europas sicher ein so schlimmer Verlust wie dr zu frühe Tod von Franz Josef Strauss !
    .

  22. Andererseits sind die forensischen Methoden heute m.E. sehr hoch entwickelt. Jede Fremdeinwirkung müßte leicht nachweisbar sein, denn eine solche Fremdeinwirkung müßte ja massiv sein, um sicherzustellen, daß Haider trotz der fast unüberwindlichen Sicherheitseinrichtungen seines Autos ganz sicher stirbt.

    Nun würde vielleicht der bedauerliche Tod eines Demokraten im linksterroristischen Köln leicht vertuscht werden können. Aber daß die 1-Welt-Fanatiker so mächtig sind, daß sie die FPÖ in Kärnten daran hindern können, alles genau zu untersuchen, das glaube ich doch nicht.

  23. RIP

    Gott gebe seiner Seele Frieden!

    Ein schwerer Schlag.

    Menschen wie Haider sind nötig, um die Menschen wachzurütteln.

    In Deutschland ist weit und breit niemand von der Statur und dem Charisma Haiders zu sehen.

    Ein schwerer Schaden für Österreich und Europa.

  24. In Österreich wäre ein Bruch des Grundgesetzes durch die Legislative in aller Öffentlichkeit, wie in Köln am 20.09.08, vielleicht nicht möglich…dafür scheinen die Gutmenschen und Islamistenfreunde dort subtilere Methoden zu kennen.

    Danke Jörg für Deinen Mut und Durchhaltewillen.

    Rest in Peace Jörg

  25. Ich möchte mich anschließen und mein herzliches Beileid seiner Familie aussprechen. Nicht nur Österreich verliert einen großartigen Politiker. Auch für die europäischen Rechten ist Haiders Tot ein herber Verlust. Gerade jetzt, wenn sich der Wind langsam dreht, wozu Jörg Haider mit seiner unermüdlichen Arbeit erheblich beigetragen hat. Danke Jörg Haider!

  26. Mich hat es im Auto eben auch fast von der Bahn gerissen, als ich das im Radio gehört. Das kann doch alles nicht wahr sein!
    Diese ganze Geschichte hat doch einen seltsamen Beigeschmack. Ich für meinen Teil glaube auch NICHT an ein Eigenverschulden. Da ist es „einigen“ wohl zu heiß geworden.
    Vermutlich wird gesagt werden, er sei sturzbetrunken und nicht angeschnallt gewesen ect. Sowas in der Richtung wird kommen.

    Scheißspiel.

  27. Bei solchen Unfällen muß man sich IMMER fragen:
    Cui bono? Wem nützt es? Im Welt-Artikel ist ein Photo vom Unfallwagen. Das Auto sieht aus wie nach einem Autobahnunfall. Solche Zerstörungen am Fahrzeug innerorts sind ungewöhnlich.

  28. gelöscht
    Jedenfalls war er ein toller Mann, der sich traute, auszusprechen was das Volk dachte.
    Moege sein Nachfolger sich Ihm wuerdig erweisen.

  29. Der Tod Haiders ist ein harter Schlag. Aber dennoch sollten wir uns davor hüten, nun gleich absurde Verschwörungstheorien zu stricken.

    #20 Trudchen (11. Okt 2008 09:11)

    So und noch was: gestern las ich in der Zeitung, dass Haider und Strache bereit seien für eine Koalition mit der ÖVP, am nächsten Tag ist Herr Haider tot.

    Das ist nun mal so. Jeder, der heute bei einem Autounfall stirbt, hat gestern etwas getan oder geplant. Der eine mehr, der andere weniger. Je nach Rang und Stellung.

    Und bevor man solche Verschwörungstheorien entwickelt, sollte man erst einmal die Durchführbarkeit diskutieren. Einen Mord durch einen inszenierten Autounfall zu begehen, ist eine äußerst anspruchsvolle Sache. Wie soll denn das abgelaufen sein?

    Nee, nee. Das war ein tragischer Unfall. Jörg Haider war ein guter Mann. Eine Tragödie……

  30. Tödlich in einem VW Phaeton!

    Mit dem Wagen kann eigentlich niemand tödlich verunglücken, der spielt in einer Klasse mit Rolls Royce, Bentley, Mercedes S-Klasse.

    in diesem Auto sind alle Helfer und dies und das und zwanzig Airbags.

    Das stinkt zum Himmel!

  31. Ein schwerer Verlust für Österreich und Europa. Auch wenn man Haiders politische Rolle manchmal umstritten war; er war ein mutiger Kämpfer gegen den Mainstream.

  32. Eine Hoffnung habe ich noch: der Strache kann jedenfalls nicht gleich auch noch an einem tragischen Unfall sterben, das würde auffallen. Also haben die Rechten doch noch eine Chance, eine Koalition mit der ÖVP einzgehen.

  33. Verschwörungstheorien haben in der Regel den Nachteil, dass keine Beweise bestehen. Sonst wären es ja keine Theorien…

    Unmöglich ist das nicht.
    Den Terroristen unter Oma bin Roth Al-Antifa traue ich alles zu.

  34. das ist ein schwerer Verlust…da Jörg war ein Vollblut-Politiker und überaus menschlich…traurig is es…

  35. SpOn kanns nicht lassen und schreibt „der Rechtspopulist Haider“…! Aber in völliger Politically Correctness verkündet die DPA: Münchner U-Bahnschläger stellt sich selbst. Und man lese: der Deutsch-Israeli ..! Wann lese ich wieder mal der Türke X, oder der Algierer Y? Hier gilt zweierlei Mass. Bei Israelis kann man Ross und Reiter nennen, bei Migrantenoder anderen Ethnien wohl nicht. Scheissladen.

  36. Ohne handfeste Beweise Verschwörungstheorien zu kreieren arbeitet nur den linken Gutmenschen in die Hände, deren liebstes Metier das normalerweise ist.

    Haider war eine sehr kontroverse Person. Manche seiner vor allem früheren Thesen sind strittig, in manchen Dingen konnte man aber nicht anders als ihm zuzustimmen. Als Landeshauptmann von Kärnten hat er einen guten Job gemacht. Die Europäische Demokratische Rechte verliert mit ihm eine bedeutende Galionsfigur und Österreich einen engagierten Vollblutpolitiker. Stiller Respekt sei diesem Mann gezollt und mein herzliches Beileid an seine Familie und seine Freunde.

  37. Zunächst Mal mein afurichtgies Beileid an die Angehörigen. Ich dachte auch gleich, ob das wohl ein Unfall war? Aber wir sollten uns hüten, auf vorschnelle Verschwörungstheorien einzugehen. Bis lang deutet alles darauf hin, dass es ein Unfall war. Ich hoffe nur, dass sein Nachfolger seine Politik weiterführt auch wenn das den Gutmenschen und Linken nicht gefällt.

  38. Schockierend. Ein großer Verlust. Die BZÖ sollte die Untersuchung des Fahrzeugwracks sehr genau verfolgen und möglichst eigene Gutachter das Wrack untersuchen lassen. Es gibt genug Gründe für einen politischen Mord und genügend mögliche Täter: arabische Geheimdienste und ihre hiesigen Kollaborateure in der Politik, denen man so etwas abscheuliches durchaus zutrauen kann mittlerweile.

  39. Das war kein Unfall, in einem Auto dieser

    Klasse stirbt man nicht so schnell.

    Gott schütze seine Familie, hoffentlich

    sind sie vor den Mördern sicher.

  40. Es verstört mich, dass der Tod eines Antisemiten und Saddam-Hussein-Sympathisanten hier nicht nur thematisiert, sondern auch noch beweint wird. Damit tut sich PI gewiss keinen Gefallen. Dass sofort auch Verschwörungstheorien ins Kraut schießen würden, verwundert dagegen nicht wirklich.

  41. Na, da hat sich mal wieder der Fehlerteufel bei mir eingeschlichen. Es soll heißen: aufrichtiges.
    Ich denke auch, dass dieser Unfall sehr genau untersucht werden wird.

  42. Haider ist bestimmt zu schnell gefahren weil zu Hause lecker Essen auf dem Herd Stand.

    Das erfolgreiche und beliebte Leibgericht der NATO Stay Behind Armee Gladio wurde serviert!

    Der Junge von der NPD in Sachen hatte auch einen Autounfall auf dem Weg zum Herd. Er war Fahrschullehrer. Ein Schelm wer..

    Macht der Staat den Terror am Ende etwa selber?

    12 blaue Kanister im Saarland mit weniger gefährlichen Substanzen hat der Staat ja auch selber in die Garage gestellt und selber gefunden.

    Mal den Beitrag des honorigen Herrn Daniele Ganser zu den Gladio Nato Geheimarmee vernommen??

    http://video.google.de/videosearch?q=Galdio&hl=de&emb=0&aq=f#hl=de&emb=0&aq=f&q=Gladio

  43. Die Bilder vom Unfallort auf N-tv:

    Es ist echt übelst neblig, die Strasse feucht und das Wrack steht in einer Kurve.

    Auch wenn mir die selben Namen einfallen wie anderen hier sieht das eben nach einem typischen Unfall in einer Herbstnacht aus.

    Trotzdem kommt es seltsam vor.

  44. #42 Linkenscheuche

    Was für einen Balken vor dem Kopf muss man haben, um einen lupenreinen Demokraten wie Geert Wilders mit Jörg Haider zu vergleichen?

  45. Ich gehe davon aus, daß dieser „Unfall“ nicht aufgeklärt werden wird. Ähnlich wie bei Lady Di oder auch Barschel.

    Interessant wären noch die Witterungsbedingungen, als der „Unfall“ passierte. Hat es stark geregnet oder waren die Straßen trocken?

    Möge die Familie von Haider die nötige Kraft haben, diese schweren Stunden zu überstehen.

  46. Hoffentlich lernt HC Strache( FPÖ ) daraus, daß rechte Politiker und Islamkritiker in Europa sehr unfallgefährdet sind. Vor allem Autos, Fallschirme und Badewannen sollten für sie tabu sein.

  47. Nachtrag:

    Videotext RTL:

    „Haider überholte kurz vor dem Unfall auf der Loiblpass-Bundesstraße ein anderes Auto. Danach kam er von der Straße ab, schleuderte eine Böschung hinunter und überschlug sich.“

    Soso, ein anderes Auto war also auch noch „beteiligt“. Möglicherweise könnte er auch abgedrängt worden sein.

  48. Naja, so selten wäre das auch nicht, wenn da jemand nachgeholfen hätte. Jemand sagte schon, dass z. B. die Stasi auch reihenweise Leute auf ähnliche Weise aus dem Weg geräumt hat.

    Man muss auch nur an den Fall „Vera Brühne“ denken, die für einen Mord verurteilt wurde an einem Arzt, der in Waffengeschäfte verwickelt war. In dem Prozess stimmte es von vorne bis hinten nicht und ca. ein halbes Dutzend wichtige Zeugen, die vorher noch putzmunter waren, sind dann von heute auf morgen gestorben, teils unter haarsträubenden Umständen.

    Der Ex-Mann von Oriana Fallaci ist wenn ich mich recht erinnere ebenfalls durch eine Manipulation am Auto bzw. dem darauf folgenden Unfall ermordet worden. Irgendwann in den 70er Jahren war das, während der Militärdikatur in Griechenland.

    Also so selten ist das nun auch wieder nicht.

    Was mir an dem Artikel auffällt ist, dass kein Wort über die mögliche Ursache fällt. Wenn sonst jemand tödlich verunglückt heißt es zumindest, das Alkohol im Spiel (oder eben nicht im Spiel) war, dass er zu schnell gefahren ist, dass er vielleicht einen Herzinfarkt hatte oder ähnliches. Hier gar nichts in der Art.

    Bin kein Fan von Verschwörungstheorien, aber das hier ist schon mehr als sonderbar.

  49. Diese Verschwörungstheorien halte ich auch für ziemlichen Nonsens, schließlich gab es doch eine Zeugin (nämlich die Frau, die er überholt hat, bevor er über die Böschung hinabstürzte).

    Und es ist auch nicht innerorts passiert, sondern auf dem Loiblpaß, einer teilweise recht steilen Paßstraße mit sehr steilen Böschungen.

    Außerdem war doch die FPÖ die größe Wahlsiegerin und nicht das vergleichweise kleine und unbedeutende BZÖ… die großen Zeiten Haiders in der österreichischen Bundespolitik sind seit mindestens 10 Jahren vorbei. Und daran war er in weiten Teilen selbst schuld, als er wegen absoluter Nichtigkeiten die erfolgreiche Koalition mit der ÖVP selbst aufkündigte und bei den nachfolgenden Wahlen abgestraft wurde.

    Nichtsdestoweniger bedauere ich diesen tödlichen Unfall zutiefst.

  50. Sekundenschlaf am Steuer scheint mir die plausibelste Erklärung zu sein. Vielleicht war das 1993 auch schon der Grund.

  51. Wir können SIE nicht zwingen die Wahrheit zu sagen!

    Aber wir können SIE zwingen noch dreister zu lügen!

    Die NATO Organisation Gladio läßt grüßen!

    Wer ist der nächste auf ihrer Liste??

  52. Ich hab grade den Bücherprospekt vom Kopp Verlag bekommen: zig Bücher über Verschwörungstheorien. Schade, wenn man so eine Palette mit den Büchern Ulfkottes in Verbindung bringt, oder auch hier gleich immer an sowas denkt. Wir sollten uns auf die eine wesentliche „Verschwörung“ konzentriern und versuchen unseren Mitmenschen die Augen für die Islamisierung zu öffnen.

  53. Also bei allem Mitgefühl, aber es gibt schlimmere Todesarten.

    Ich wär froh, wenn es mich auf diese Art erwischen würde: Eine tolle Karriere, ein fulminanter Wahlsieg zum Abschluss und dann so ein Abgang… .

    Verschörungstheorien sollten wir grundsätzlich den Linken überlassen. Ich halte alle infrage kommenden Verschwörer schlicht für zu dämlich.
    MfG cf29

  54. #61 Robert de Nitro (11. Okt 2008 10:20)

    Sekundenschlaf am Steuer scheint mir die plausibelste Erklärung zu sein.

    Das kann sogar ausgeschlossen sein. Angeblich hat er gerade überholt. Bei Überholung schläft man nicht…

  55. …Beileid für die Hinterbliebenen.
    Das Auto war ein Volkswagen ??? Wenn das stimmt können die in Wolfsburg einpacken. So eine Kiste kauft kein Schwein mehr.
    Die können den Laden zumachen. Vielleicht sollten die Hinterbliebenen den VW-Konzern verklagen, mit einem guten Anwalt ist das erfolgversprechend…

  56. Mit einem Phaeton einmal (?) überschlagen, das Fahrzeug kommt auf den Rädern zu stehen und der Fahrer (allein im Wagen!) ist so schwer verletzt, dass er an der Unfallstelle stirbt???
    Eine sehr unglaubhafte Geschichte. Unsicher gebaute, billige Klein- und Mittelklassewagen überschlagen sich alltäglich teilweise mehrfach und die Insassen krabbeln unverletzt oder nur leicht verletzt heraus.

    Die Angehörigen und die BZÖ sollten die Unfalluntersuchung genauestens verfolgen. Hier könnte (nicht muss) gewaltig was faul sein. Um sich vorzustellen, wer dahinterstecken könnte, braucht man nicht viel Phantasie.

    Mir tut es sehr leid um Jörg Haider, den „Jörgl“. Er war ein sympathischer und geradliniger Politiker, was man von den allerwenigsten hierzulande sagen kann. Seit vielen Jahren habe ich mir gewünscht, wir hätten in Deutschland einen wie ihn.

  57. Die Welt dreht sich weiter und sie wird sich auch nicht nach der morgendlichen Onanie einiger linken Tagblätter aus der Bahn werfen lassen. Es folgen neue „haiders“ die ihre Meinung offen sagen.

  58. #57 Paula

    Oriana Falaci und Tod des Ehemanns und griechische Militärdiktatur passt nicht zusammen. Oder lebte die Italienerin Falaca mit Ehemann in Griechenland?

  59. Vossy, Lady Di’s Tod wurde aufgeklärt, und zwar zur genüge. Verglichen mit Jörg war Diana sowieso unbedeutend. Eine weinerliche kleine Schlampe (oh ja, der pöse, pöse Charles und seine pöse, pöse Camilla, alle so pöse, pöse, während Diana mit jedem Reitlehrer den sie finden konnte herumvögelte).

    Ja sicher, er hatte auch seine schlechten Momente. Die Sache mit Saddam, ja das war nicht unbedingt klug. Die Spaltung der FPÖ war auch nicht das Gelbe vom Ei. Jörg hat auch oft Mist gebaut.

    Aber dennoch. Auch wenn ich nie wirklich von Haider begeistert war, so muss ich doch sagen, dass er einer der ersten war -damals noch mit der FPÖ- die es wagten die Wahrheit über gewisse Dinge zu sagen.

    Was heisst das jetzt für die Zukunft? Das BZÖ ist tot. Ohne Haider sind die erledigt. Das BZÖ war Haider und Haider war das BZÖ. Das würde nun bedeuten, dass die FPÖ in Zukunft mehr Stimmen bekommen wird, weil die direkte Konkurrenz wegfällt (BZÖ und FPÖ kommen ja schließlich zusammen auf 29% der Stimmen, zweitstärkste Kraft).

  60. Jörg Haider war ein Ausnahmepolitiker, der
    sich für die Interessen der Bevölkerung einsetzte und nicht nur die eigenen Pfründe im Auge hatte.
    Ich bin sehr traurig über seinen Tod.

  61. Wenn jemand einen solchen „Unfall“ organisiert haben sollte, dann hat er auch die Macht zu verschleiern und Nachforschungen zu behindern bzw. zu manipulieren. Es war schon immer so!

    Mein herzliches Beileid an die Familie und Parteifreunde.

    Die Partei darf sich jetzt nicht in Machtkämpfen zerfleischen. Dann hätten die politischen Gegner und evtl. Attentäter ihr Ziel erreicht.

  62. @PI

    Bitte den Post von #66 Bad Zone entfernen. Wir müssen nicht dulden, dass auch ein Toter hier noch von Moslems oder Linksextremisten beschimpft und dessen Tod sogar gefeiert wird!

    Übel, ganz übel ist sowas. Pfui Teufel!

  63. Schade ist es um diesen großen demokratischen Politiker!

    Von Verschwörungstheorien halte ich allerdings nichts! Man muß erst mal das Ergebnis der Untersuchungen abwarten.

    Aber ich appelliere trotzdem endlich mit populistischen Forderungen aufzuhören wie „freie Fahrt für frei Bürger“ und sich für strikte Tempolimits (30/80/100) stark zu machen.
    Es kann nicht sein daß allein in Dtl jährlich mehr als 5000 Menschen im Straßenverkehr sterben.

  64. @ Colin

    Oriana Falaci und Tod des Ehemanns und griechische Militärdiktatur passt nicht zusammen. Oder lebte die Italienerin Falaca mit Ehemann in Griechenland?

    Warum zweifelst Du Dinge an, deren Hintergrund Du offenbar nicht kennst?

    Fallacis Mann war ein griechischer Widerstandskämpfer während der Militärdiktatur und als solcher auch mehrfach inhaftiert, gefoltert usw. Es hat mehrere Anschläge auf ihn gegeben, am Ende wurde sein Auto „erfolgreich“ manipuliert und er ist in eine Tankstelle gerast und dabei ums Leben gekommen. Was passt da jetzt „nicht zusammen“? Bitte um Aufklärung.

  65. Mein Bleid gilt den Hinterbliebenen. Ein schwerer Verlust für alle europäischen, besonders österreichische Patrioten…

  66. Es jubiliert das Land von grün bis rot,
    endlich ist der Haider tot !

    Wie bitte ? – Finden Sie geschmacklos ?
    Aber Deutschland hat doch auch eine schöne Tradition,
    Aufsteiger ‚abzuservieren‘.

    Gerne erinnern wir uns – zusammen mit den Linkspopulisten –
    wie der Bundestagsabgeordnete der Grünen Cem Özdemir in dem
    vom Linkspopulisten Schlingensief inszenierten Theaterstück auftrat,
    in dem der Ruf erscholl: “Tötet Möllemann !“
    Ja, und irgendwie hat das funktioniert.

    Wie bitte ? – Möllemann, Selbstmord ?
    Lieber Freund, das hat man bei Barschel auch behauptet.
    Und dafür haben sich Spiegel und NDR Tagesschau SCHWER ins Zeug gelegt.

    Ich habe noch einen Brief des seinerzeitigen NDR Fernsehdirektors
    in dem er mich als Zweifler an der vom NDR hergestellten
    Barschel-Fabrikation (Selbstmord) ‚als Opfer gewisser Kreise‘ einsortiert.

    Also zurück zum Kern : Lieber Herr Özdemir, lieber Herr Schlingensief:
    Wenn es eine legale Methode zur Beseitigung eines politischen Gegners
    OHNE Rechtsfolgen gibt und dieses Verfahren mit dem Ruf
    “Tötet Dagobert Duck (is ja egal)“ ausgelöst werden kann, dann wüsste
    ich halt auch gerne wie das geht.

    Ja ja, lieber Freund, ich weiss, Schlingensief soll auch gerufen
    haben “Tötet Kohl!“ Aber da muß irgendwas schiefgelaufen sein.

  67. Bin auch geschockt…
    Damit wird Haider aber zum Märtyrer und unvergessen.
    Hat eine Manipulation am Auto zum Unfall geführt?
    Oder bekam er „etwas“ ins Getränk geschüttet?

    Er wäre nicht der erste und auch nicht der Letzte unbequeme Politiker, der auf diese Art von Betreuung sein Leben verlieren MUSSTE.

    Für die Freude, die SPON und Konsorten jetzt verspüren, werden sie eines Tages zahlen müßen.

    Und oft ist es so, dass sich ein anfänglicher Nachteil zu einem großen Vorteil entwickelt.

  68. Was heisst das jetzt für die Zukunft? Das BZÖ ist tot. Ohne Haider sind die erledigt. Das BZÖ war Haider und Haider war das BZÖ. Das würde nun bedeuten, dass die FPÖ in Zukunft mehr Stimmen bekommen wird, weil die direkte Konkurrenz wegfällt (BZÖ und FPÖ kommen ja schließlich zusammen auf 29% der Stimmen, zweitstärkste Kraft).

    Zustimmung. Es besteht jetzt eine Chance, die Spaltung des Dritten Lagers relativ zügig zu überwinden.
    Für die Anhänger der Cui-Bono-Methode, von der ich übrigens nicht viel halte, wenn sie ohne weitere Überprüfungen angewendet wird, heißt das übrigens WAS?

  69. #76 NoDhimmi

    Schließe mich Deiner Meinung an.

    Bad Zone muß in ziemlich asozialen Verhältnissen aufgewachsen sein.
    Im Halal Schweinestall vielleicht?

  70. #20 Frek Wentist

    Danke für den Link zur Welt-Online. Diese Seite ist geradzu symbolhaft. Links vollverschleierte Kulturbereicherin rechts Emblem der SED-Republik.

    Wir wissen nicht, ob’s ein Unfall war oder nicht. Das wird vielleicht auch nie mit letzter Sicherheit feststehen. Aber das plötzliche Ableben von Menschen, die sich den Mächtigen in der Welt als lästig erwiesen haben, ist nun mal kein Einzelfall.

  71. ACHTUNG !
    BETRIFT QUALITÄTSPRESSE !
    Gebt doch mal bei der WELT im Forum einen Kommentar und sei es noch so sachlich ein ,wo ihr eine ordentliche kriminalistische Untersuchung der Bremsleitung fordert oder auch nur ein positive´s Bedauern über Haiders Ableben!

    WIRD SOFORT WEGZENSIERT !

  72. #5 magnificat
    #7 Alessandro-Sergio
    #9 Civis
    #33 cgs usw…

    E?n groses +. ?ch glaub auch nicht an einen unfall…

  73. Schlimm !
    Für mich für den Erhalt der traditionellen Werte des christlichen Abendlandes
    und die europäische Entwicklung ein ähnlich schlimmer Verlust , wie das zu frühe Ableben des bayrischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß,des Fuldaer Bischofs Johannes Dyba und des niederländischen Politikers Pim Fortuyn !

    10.10

    …………..

    Wenn da mal kein antifaschistischer Gutmensch nachgeholfen hat !?!
    Ich hoffe die Bremsleitungen u.s.w.des Dienwagen sieht sich eine
    internationale und nicht nur österreichische Kriminalkommission
    Millimeter für Millimeter ordentlich an !! ? !

    9.20

    Diese beiden waren für die Welt zu viel !

  74. ich verstehe die trauer und wut aller hier schreibenden, möchte jedoch davor warnen, verschwörungstheorien in die welt zu setzen, mit genau denen die andere seite laufend operiert. der unfall, fahrlässig oder vorsätzlich wird lückenlos aufgeklärt, die zeugin wird zur wichtigsten Person werden.

  75. Blendung mit Laser;
    Drogen, welche die Fahrfähigkeit zerstören;
    Manipulation am Fahrzeug;
    Rammen.

    Was haben die verdammten Mörder in diesem Fall wohl eingesetzt?

  76. Bislang hätte ich Verschwörungstheorien keinen Glauben geschenkt, aber ich halte mittlerweile alles für möglich und denkbar, auch einen Mordversuch.

  77. Erst die „Beweise“ abwarten?

    Wo ist denn das Problem, sogenannte Beweise zu türken. Was ein „Unfall“ ist, entscheidet die verlogene Polizei, die keine Nationalitäten der Kriminellen nennt, die Schweinepresse, die immer lügt und die Alt68iger in den medizinischen Instituten.

    Aufwachen Leute, Rechtsstaat war gestern.

  78. #86 Kölschdoc (11. Okt 2008 10:46)

    ACHTUNG !
    BETRIFT QUALITÄTSPRESSE !
    Gebt doch mal bei der WELT im Forum einen Kommentar und sei es noch so sachlich ein ,wo ihr eine ordentliche kriminalistische Untersuchung der Bremsleitung fordert oder auch nur ein positive´s Bedauern über Haiders Ableben!

    WIRD SOFORT WEGZENSIERT !

    weltonline hat mit die dümmsten Moderatoren!!

    Ich habe mir heute, wie jeden Samstag, die Printausgabe gekauft! Erste Sahne!

    Aber bei weltonline führt schon der freundliche Satz: „Islam heißt Frieden“ zur Löschung.

    Das sind nur Deppen in der Redaktion, denn allmählich müsste der Redaktionsleiter das doch in den Griff bekommen und auch kritische Anmerkungen zulassen!

    Pustekuchen!

    „Welt: WeltOnline Moderation meint:
    Aufgrund von eklatanten Verstößen gegen die Netiquette wurde die Kommentarfunktion für diesen Artikel abgeschaltet.“

    Das ist dann das Ende des Liedes, manchmal schon nach drei, vier Einträgen!

    Es lebe die Meinungsfreiheit!

  79. @#76 NoDhimmi

    Dafür gibt’s doch b ei PI Kontakt, Kommentaralarm an PI!
    Die können nicht überall zugleich lesen! Wenn Du sowas entdeckst, werde aktiv!!!

    PS: Ich habe es für Dich schon an PI gemeldet!

  80. Ich glaubs ja nicht, hier gibts Verschwörungstherien bis zum Abwinken.

    Ich gehe davon aus, dass er an die Sicherheit des Autos glaubte und riskant schnell fuhr.

    Das ist ein Klassiker: Technische Massnahmn verbessern die Sicherheit, und der Mensch geht näher an die Grenzen, und dann krachts richtig.

  81. #94 BadZone (11. Okt 2008 10:58)

    alle gleich alle anders…F*** euch ihr scheiß Rassisten…Obama for president, WE CAN nieder mit den nazis, tod für rechtsdenkede…für rassenmischung heheh fickt euch…black power!

    Ich hoffe, PI lässt dieses Zeugnis linksdemokratischer, freiheitlicher Menschlichkeit stehen!

  82. meine familie und ich sind tief betroffen und glauben auch nicht an einen unfall, gerade ein VW Phaeton zählt zu den sichersten autos der welt.

    das war….GEHEIMDIENST !

    es gibt bei denen leute die sind auf AUTOUNFÄLLE spezialisiert.

  83. Betrifft ebenfalls Qualitätspresse

    Der Tagesspiegel entwickelt sich immer mehr zum islamischen Stürmer.
    Man freut sich ganz un´verholen darüber, dass muslimiusche Straftäter nur noch schwer abgeschoben werden dürfen.
    Den Gipfel der Geschmacklosigkeit finden wir im Onlineartikel zu Haiders Tod.
    Natürlich wird der Verstorbene noch als „Rechtspopulist“ beleidigt. So weit, so klar. Wer zu dumm oder zu faul ist, einen anständigen Beruf zu erlernen, wird JournalistIn (der Qualitätspresse).
    Das Dreisteste ist aber die Werbung auf dieser Seite: Man sieht weinende Männer mit Taschentüchern. In roter Laufschrift erscheint die Frage? Bekommen wir bald italienische Verhältnisse? MAFIA!
    Da sieht man das wahre Gesicht der LinkInnen. Sich über den Tod eines Menschen zu freuen, der die eigene Ideologie nicht befürwortete, ist echt nterste Schublade!

  84. Ich bedauere auch den Unfalltod dieses Mannes.

    Das erinnert mich stark an den Tod von
    „Martina Pflock“ und ihrer Tochter. Sie hatte es lange vorhergesagt, das nach ihrem Leben getrachtet wurde.

  85. Ich persönlich mochte Haider nie!

    Aber sich über den Tod eines politischen Widersachers zu freuen, wie es in einigen links-muslimischen PC-Foren so abgeht, das ist unterste Schublade.

    Wir mögen Ayman Mazyek ja auch nicht und werden uns bei seinem Ablewben nicht so hämisch äussern!

  86. Mir tut es auch leid, was dem Jörg Haider passiert ist. Aber wie schon andere Kommentatoren geschrieben haben.
    Er untersützte Saddam Hussein und war deshalb auch Anti Jüdisch eingestellt. Er sprach z.B. von der Ostküste in Amerika ( gemeint sind die Juden),ehrte die SS und verharmloste den Nationalsozialismus.
    http://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%B6rg_Haider

  87. Mein herzliches Beileid für die Familie! Als ich es heute Morgen erfahren habe, konnte ich es erst nicht glauben.

    Ich habe einige Kommentare gelesen und ich muss zustimmmen, wenn hier Leute schreiben, was sie denken. Das war kein Unfall. Und Verschwörungstheorie hin oder her. Wem nützt denn der Tod von Jörg Haider? Nur seinen politischen, angeschlagenen Gegnern.

  88. #107 BadZone Wer also ausufernden Asylmissbrauch kritisiert hat den Tod verdient, damit du weiter weiße Schlampen f|(ken kannst und „Rassenmischung“ vollziehen, wie du im Beitrag zuvor schreibst? Rosinenpicker?

  89. Aus dem Focus:
    Fest stand nach Angaben der Polizei, dass Haider bei einem Überholmanöver mit dem Auto nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der VW Phaeton schlitterte eine Böschung entlang über einen Zaun, das Fahrzeug überschlug sich und prallte gegen einen Betonpfeiler.

    Das war´s. Ein Unfall. Unglaublich, wie viele Verschwörungsspinner sich hier mittlerweile tummeln…

  90. „Rassenmischung“ bei Poster BadZone bezieht sich vermutlich auf Mensch —> Tier.
    Entsprechende Glaubensrichtungen und ihre Fatwas haben dieses Zusammen“leben“ ja genauestens reglementiert…

  91. #15 x-tian
    SEHR VERDÄCHTIG !

    Die Todesrate unter rechten, aussichtsreichen Politikern ist verdächtig hoch:

    – Pim Fortuyn in Holland

    – der FDP Abtrünnige Jürgen Möllemann, welcher eine eigene Partei gründen wollte und vermutlich ein Drittel der FDP Mitgliedr mitgenommen hätte

    – der sächsische NPD Politiker Uwe Leichsenring, der als einzier tief in der Bevölkerung Sachsens verwurzelt war

    Alle diese plötzlichen Todesfälle haben die politischen Entwicklungen entscheident zugunsten der politisch korrekten Elite beeinflusst. Man fühlt sich langsam wie in Russland…

    Xtian, diese merkwürdigen Zufälle wollte ich auch hervorheben.
    Kaum haben „Rechtspopulisten“, d.h. Politiker, die gegen die Eurokratisierung und Islamisierung Europas wirken, Erfolg und viele Wählerstimmen um sich, so leben sie oft und plötzlich ab.
    Ein Schelm, wer Arges dabei denkt.

    Wobei ich sicher $$$-Möllemann und NPD-Leichsenring keinen Heiligenschein verleihen möchte.

  92. Die Verschwöhrungstheorien sind ja geil! Am besten ist aber, dass die Schreiber den Quatsch wohl auch noch glauben. Schaut euch mal die Bilder an und den Straßenverlauf auf den Bildern – Kurve, und um den Phaeton so hinzurichten muss man schon extrem schnell gefahren sein! Vielleicht war Haider nicht angeschnallt? Vielleicht war Haider übermüdet? Vielleicht war Haider sehr zu schnell unterwegs? Vielleicht hatte Haider was getrunken? Vielleicht gab es gesundheitliche Probleme?
    Über solche Dinge sollte man nachdenken – aber nicht über Geheimdienste oder gar von Mord sprechen, das ist mehr als absurd und extremer geistiger Tiefflug einer verblendeten Ideologie! Bleibt mal bei den Fakten…

  93. Wenn ich schon wieder diese Sprüche hier lesen muß, er war dieses und jenes könnte ich schon wieder AUSRASTEN.

    In erster Linie war Jörg Haider ein Mensch, der viel zu früh von dieser Erde gehen mußte.

    Ich spreche hiermit der Familie Haider mein tiefstes Beileid aus.

    Wer so gewirkt im Leben, wer so erfüllte seine Pflicht und stets sein Bestes hat gegeben, für immer bleibt er euch ein Licht.

  94. Bemerkenswert finde ich, dass ein Auto, das rechts von der Fahrbahn abgekommen ist und sich überschlagen hat

    a) auf der linken Seite völlig zerstört ist und

    b) das Dach trotz den Überschlagens völlig unverbeult ist.

    Muss ja ne komische Strecke gewesen sein.

  95. Wird nicht einfach: wer an einen staatlichen oder nicht-staatlichen Terrorangriff glaubt, wird garantiert mit der Frage konfrontiert, warum er dann bei 9/11 NICHT an einen solchen denkt. Nun, die Antwort ist simple: weil es realistischer ist. Wie bereits in einem Kommentar gesagt, Geheimdienste sind auf solche „Unfälle“ spezialisiert. Das kann übrigens in hunderten von Untersuchungsberichten und Sachbüchern nachgelesen werden. Bei der Qualität an Hetze und Fehlinformationen gegen diese „rechten“ … Wir können allerdings auch von einem gewöhnlichen Unfall ausgehen, natürlich, ist durchaus möglich. Unfälle passieren.

  96. #123 BadZone (11. Okt 2008 11:14)

    Du bist ein armseliger Feigling.
    Ein Parassit, halt

    PI: Bitte solchen Vollidioten nicht antworten. Einfach melden, dann wird gelöscht und gesperrt. Fertig.

  97. @#129 Tariernix

    Es gibt ja auch böse Witze, dass es eine bestimmte Bevölkerungsgruppe in Kleinasien, südlich des Schwarzen Meeres und rechts vom Bosporus, erst geben soll…naja, seitdem die Araber mit ihren Kamelen….naja, Du weisst schon!

  98. da sagt man ja sogar als ‚Kritiker‘ von Jörg Haider (seiner Familie mein Beileid!): seeehr mysteriös… *mir alles Weitere aber verkneif*

  99. Lasst die Beiträge von BadZone hier doch mal stehen, damit Gäste in diesem Forum, die normalerweise keinen besonders engen Kontakt zu einer bestimmten Sorte KültürbereichererInnen haben, sich mal ein Bild von der Bereicherung machen können, mit denen es OttoIn NormalInVerbraucherIn so zu tun hat.

  100. @130

    Hast da Uwe Barschel vergessen. Da wissen wir ja höchst genau wer sich verantwortlich zeichnet. Der Triangel D/CH/Ö mit Hilfe aus Israel ist besonder hinterlistig – da könnte man glatt Linksextrem werden … ;P

  101. Viele reden von Verschwörungtheorien. Das Problem bei Verschwörungstheorien wie bei der Holocaustleugnen ,leugnung Mondlandung, 911 ist, das es keine Beweise gibt oder die Kritik, wissenschaftlich widerlegt wurde.

  102. #127

    Sehr zufällig und letal, der Autounfall.
    Meinst du nicht auch?

    Einen Phaeton derart zu crashen, vor allem, da er außerhalb der Fahrbahn ja eher abgebremst wird, ist schon eine Kunst.

    Und Österreich ist wohl nicht Rußland, wo sich niemand anschnallt und „Politiker“ mit 180 Sachen und ohne Blaulicht durch geschlossene Ortschaften zu Tode rasen…

  103. Selbst die Grünen waren schokiert und haben Jörg Haider als wichtigen und einflussreichen Politiker gewürdigt. Der Ehrung und das Beileid von Seiten der Grünen, ist schon sehr seltsam.

  104. Den Hinterbliebenen mein Beileid.

    Nun kann das Bärental ja wieder den rechtmässigen Erben der Familie Roifer zurückgegeben werden.

  105. Alexander Dubcek hätte wohl auch Präsident einer Tchechoslovakei werden können, wenn nicht… naja, ihr wißt schon.

    Aber die Teilung dieses Staates war wohl beschlossene Sache.

  106. die sache ist eigentlich ganz einfach….stell dich des nachts mit einem sehr starken blitzlicht an eine straße und blitze frontal auf den ankommenden pkw….da kann keiner mehr reagieren, da macht jeder den abflug !

  107. Auch in der Süddeutschen war Jörg Haider natürlich vor allem ein Rechtspopulist und dann erst Landeshauptmann von Kärnten.

    Deutliche Kommentare hat man bei der SZ nicht zu fürchten:
    Die Komm-Funktion ist sowieso jeweils von Freitag abend 19 h bis Montag früh 8 h abgeschaltet.
    Was müssen die böse Erfahrungen gemacht haben mit ihrem Leserpublikum … Volkes Meinung ist bei der SZ pfui!

    http://www.sueddeutsche.de/,tt2m1/politik/777/313683/text/

  108. Türkischer Rechts Extremist

    Ich möchte auch mein herzliches Beileid seiner Familie aussprechen.

    Ein mann, der Ehrlich war. Der Wuste auf welcher seite er ist und dafür auch gearbeitet hat.

    ?n türkischen web sites ( quelle : http://www.mynet.com )bezeichnet als “ Türken feind und razist “ habe ich es grade neu erfahren und wollte sofort mein beileid zuschreiben.

    Einer der wenigen, die offen spielen..

  109. PI

    Könnt ihr die Kommentare von BADZone löschen? Ich finde so menschenverachtende Ausdrucksweisen hier unverschämt!

  110. Ich bin erschüttert!!!

    Wem oder was stand er im Weg??? Es darf
    spekuliert werden.

    Meine Meinung ist: er wurde zu „mächtig“ für
    gewisse „Leute“ und „Parteien“. Ich hoffe
    auf eine lückenlose Aufklärung, dieses
    mysteriösen Unfalls!!!!

    Mein Beileid für die Hinterbliebenen.

  111. Meine Anteilnahme gilt der Familie.
    Wenn ich einige Kommentare lese, wird mir schwindelig. Natürlich ist ein äusserst intelligenter Mensch gestorben. Schaut man sich genau an, wie er seine aussergewöhnlichen und charismatischen Fähigkeiten eingesetzt, welches Gedankengut er damit verbreitet hat und welcher Kategorie von Gefolgsleuten aller Schichten er sich damit ganz bewusst bedient hat, so frage ich mich ernsthaft, ob all die, die ihn als wichtigen Kämpfer gegen die Islamisierung Europas sehen, nicht selbst vollkommen verblendet mit Scheuklappen durch die Weltgeschichte spazieren. Hier wurde doch von einem intelligenten Menschen die aktuelle Angst der Menschen wieder einmal populistisch instrumentalisiert – und sie fallen darauf hinein. Gibt es wirklich so wenige Menschen, die aus der Geschichte lernen? Ich bin bestürzt, gerade in diesem Forum so unkritische Bemerkungen zu lesen. Volksverhetzung kann, genausowenig wie stille Aktzeptanz, niemals ein Mittel sein, um Probleme, wie das aktuelle der Islamisierung, zu lösen.

  112. Mein Beileid den Angehörigen und der BZÖ. Es ist wirklich tragisch, dass das so kommen musste.

  113. @#150 Unterfranken

    Ich finde so menschenverachtende Ausdrucksweisen hier unverschämt!

    Kein Wunder, aber bezeichnend für die Herkunft von BZ!

    Islam heisst Frieden, gelle?

    Glaubt eh keiner mehr!

  114. #61 Saudadegostosa (11. Okt 2008 10:17)

    Soso, es ist also auf dem Loibl-Paß passiert????

    Und nicht in der Stadt!!

    Sach mal, woher hast Du denn Dein nicht mal Halbwissen???????

    Es ist mitnichten auf dem Loibl-Paß passiert. Der ist übrigens schon lange untertunnelt1

    Sondern es ist im Ort passiert:

    http://www.oe24.at/zeitung/oesterreich/politik/Kondolenzbuch_fuer_Joerg_Haider_376225.ece

    Dann gehst Du Rechts auf: „Schreckliche Unfall-Bilder“!

    Und dann weißt Du nächstes Mal besser Bescheid, bevor Du solch einen Schwachsinn verbreitest!

    Oder wirst Du dafür bezahlt, solch einen Blödsinn zu schreiben!

    In der Hoffnung, dass jemand Deinen Schwachsinn glaubt!

  115. Bitte: Keine Verschwörungstheorien! Die hier Schreibenden sind zumeist intelligente Leute, zudem offenbar zum großen Teil Akademiker. Überlassen wir das Spinnen von Verschwörungstheorien den Linken, zu denen passt das.

  116. #139 Paula
    Yep. Man sollte ihn als Hofnarren halten. Er macht allen ganz klar, mit was man es zu tun hat – und bildet ein willkommenes Gegengift zu den Abwieglern und Verständnisvollen.

  117. Mein Beileid an seine Familie und seine Freunde.

    Die Linken werden jetzt vermutlich auf den Straßen tanzen, weil ja nun der „Hitler II“, zu dem sie ihn stilisiert haben, ums Leben gekommen ist.

  118. Der Witz bei der allermeisten Kritik an Verschwörungstheorien, dass ihre Formulierer nicht mit ihnen vertraut sind, weil die meisten tatsächlich nachweisbar sind, und die Theorie dann nur die wahrscheinlichste erklärung für diese Abweichung vom Altbekannten…

  119. Wie schon zahlreiche Kommentatoren sehr treffend bemerkt haben, ist das schon ein sehr erstaunlicher „Zufall“. Es darf wohl bezweifelt werden, daß die tatsächlichen Umstände dieses „Unfalls“ jemals aufgeklärt werden.

  120. Mein Mann und ich haben gleich an Mord gedacht,denn dies ist schon sehr verdächtig.Mein Beileid für seine Familie und seiner Partei.Ich hoffe nur sie lassen sich von den feindlichen Angriffen nicht unterkriegen.Ich schätze er war ein guter Autofahrer, ist schon komisch!Habe auch an Möllemann gedacht.

  121. http://www.krone.at/krone/S25/object_id__117709/hxcms/index.html

    Beide Autotüren weggerissen

    Ersten Einschätzungen von Polizeibeamten zufolge dürfte Haider aber deutlich schneller als die an der Unfallstelle erlaubten 70 km/h gefahren sein. Bei dem Crash wurden laut Notärztin beide Türen des Wagens abgerissen.

    Der medizinische Direktor des LKH Klagenfurt, Thomas Koperna, berichtete anschließend über die Verletzungen des Opfers, wie sie ihm von der Notärztin, die am Unfallort eine Erstversorgung versuchte, geschildert worden waren.

    Schwerste Verletzungen trotz Gurts

    Haider war angeschnallt, er hatte schwerste Kopf- und Brustverletzungen erlitten. Koperna: „Weiters dürfte die Wirbelsäule gebrochen gewesen sein, zudem war der linke Arm fast völlig abgetrennt.“

    Es habe noch den Funken einer Chance gegeben, sein Leben zu retten, daher habe man den Landeshauptmann ins LKH eingeliefert. Beim Eintreffen im Spital war er jedoch bereits tot.

  122. #161 Andie Laterne

    Und Islam ist Frieden. Wer’s glaubt, wird selig. Dies sind jene Themen, wo mir PI wie eine Sekte vorkommt. Aber Akademiker sollen ja einen Hang zur Sektiererei haben…

  123. Mein Beileid seiner Familie und seinen Freunden.
    Als erstes fiel mir die du-Troux-Story aus Belgien ein, bei der auch jede Menge Zeugen durch Unfälle verschwanden.
    Selbst meine Frau, politisch eher linksdrehend, meinte skeptisch: „So so, ‚Verunglückt‘ nennt man das jetzt…“
    Bleibt zu hoffen, dass sein Tod nicht völlig umsonst war und dass die beiden rechten Parteien in Österreich gemeinsam am gleichen Strang ziehen.

  124. Die immer eifrigst schnell und hart moderierte Online-Ausgabe der WAZ ist auf dem inhumanen Auge gleich mehrfach erblindet.

    Hier einige Auszüge von Kommentaren, die bislang stehenbleiben durften:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/2008/10/11/news-82679344/detail.html

    Wenn ein Mensch bei einem Unfall stirbt, ist das sicher immer ein Unglück. Ein Verlust ist es jedoch nicht.
    #42 von Ein gelassener Beobachter, vor einer Stunde
    __________________

    Was ein Samstag!
    Die Sonne scheint den goldenen Oktober ein und Haider segnet das zeitliche. So wohl war mir lang nicht mehr ums Herz. Allen ein wunderschönes Wochenende!
    #52 von Partysahne, vor 33 Minuten
    __________________

    Nur ein toter Nazi, ist ein guter Nazi
    #57 von Acki, vor 18 Minuten
    __________________

    „Jörg Haider war in erster Linie ein Mensch.“

    Ja genau, wie Hitler, Himmler, Goebbels, Eichmann auch nicht wahr.

    Die Welt ist ein Stück schöner geworden!
    #65 von Acki, vor einer Minute
    __________________

    Die Saat der vorgeblichen „Gutmenschen“ geht auf.

  125. Bei dem Crash wurden laut Notärztin beide Türen des Wagens abgerissen.

    War das Fahrzeug denn nicht mit Sicherheitstüren ausgestattet, die sich eben bei Aufprall und Überschlag nicht öffnen?

    Bestimmt fuhr Haider ein total normales Auto, ohne zusätzliche Sicherheitseinrichtungen als Dienstwagen. Oder??

  126. Die Kämpfer gegen Rechts sind voller Hass. Man kann sie einfach nicht zur Vernunft bringen. Nur das Alter kann sie zu normalen einsichtigen Menschen machen, solange sie keine Lehrer sind. Die sind auch mit 60 oft noch links.

  127. http://www.krone.at/krone/S25/object_id__117709/hxcms/index.html

    Beide Autotüren weggerissen

    Ersten Einschätzungen von Polizeibeamten zufolge dürfte Haider aber deutlich schneller als die an der Unfallstelle erlaubten 70 km/h gefahren sein. Bei dem Crash wurden laut Notärztin beide Türen des Wagens abgerissen.

    Ach so…70 Km/h erlaubt, aber erst nachdem Haider das 50 Km/h Schild umgenietet hatte, wah?!

    Seriöse Quelle, diese Krone. Auf den Bildern ist noch deutlich das 50 Km/h -Schild zu sehen. Oder wurde es gar nachträglich dorthin gelegt, wie einige Verschwöhrer jetzt bestimmt denken werden… 😮

  128. #182 Stolze Kartoffel (11. Okt 2008 12:13)

    Die linken Sozialisten bleiben was sie sind, bis zu ihrem Ende. Woher soll Einsicht kommen, wenn man kein Gehirn hat.

  129. Ein kleiner Auszug aus dem Kondolenzbuch.

    510

    ismail keskinkýlýç

    77652

    offenburg

    ES WURDE ZEÝT DAS DÝESER HUNDESOHN ABSCHÝED NÝMMT SÝEG HEÝL…

  130. Erstmal: RIP Jörg Haider und mein Beileid der Familie und den Hinterbliebenen !

    Also ohne irgendwelche Beweise oder Tatsachen die auf einen Mord bzw. ein Attentat hinweisen, hier Verschwörungstheorien zu verbreiten zeugt wirklich nicht gerade von Realitätsnähe.
    Ich denke schon fast ich bin hier in einem dieser verrückten 9/11 Verschwörungsforum wo sich die ganzen Linken und Gutis gegenseitig davon überzeugen, dass 9/11 ein „Inside-Job“ war und uns die böse Zionistische Weltverschwörung nurhinters Licht führen will.

    Es war ein Unfall, denke ich, wie soviele andere die täglich in Österreich, Deutschland oder egal wo, passieren. Diesesmal ist eben leider ein „Prominenter“ verunglückt.

    Aber wer tief in die polit. Verblödung und Menschenverachtung Deutschlands sehen will, der soll sich den Meinungsbereich zum Haider-Tod bei GMX bzw. WEB.de anschauen.
    Kommentare wie „ein Nazi weniger“ sind da keine Seltenheit und lassen tief in die Menschenverachtung der Schreiber blicken.
    Man muss Haider nicht gemocht haben, Ich fand einige Aussagen und Dinge die er getan hat auch sehr „suspekt“ und falsch, aber sich daher unverholen über den Tod eines Menschen zu freuen ist wirklich unter aller Sau.

  131. Als Kärntner war ich echt geschockt als ich das gehört habe. So einen begnadeten Politiker wird es sicher lange nicht mehr geben. Schade das das gerade in der jetzigen Situation passiert ist, nach dem super Ergebnis der NR-Wahl und vor der Kärntner Landtagswahl 2009 wo das BZÖ wahrscheinlich die absolute Mehrheit bekommen hätte.

    Ich bin einfach nur fassungslos und weiss gar nicht was ich noch sagen soll.

  132. Ein etwas anderer Ehrenmord würde ich sagen.

    Ich glaube definitiv an keinen Unfall. Ich könnt explodieren. Warum gibts denn nicht endlich diese verdammte PI-NEWS Demo???

    Am liebsten wäre mir echt, man würde das linke Pack endlich *zensur*.

  133. Man hat in Köln erlebt, was passiert, wenn der Lynchmob losgelassen wird von Politikern.
    Es wird in den kommenden Jahren nicht besser werden. Auf jeden Fall ist es lebensgefährlich, gegen Moscheen und gegen die Islamisierung Europas zu sein.

    Die Texte in den Kondolenzbüchern sprechen eine deutliche Sprache, noch bedenklicher ist allerdings, dass diese Texte nicht gelöscht werden von den Verantwortlichen.

  134. er war ein Ausnahme-Politiker…einer fürs Volk…ein Kärtner Sprichwort sagt…Jörg hat jeden Kärtner mindestens schon einmal die Hand gegeben…

    Ruhe in Frieden Jörg…

  135. Man wird nie genau wissen, was geschehen ist. Fakt ist, dass es im Herbst aufgrund schlechter Sichtverhältnisse, Nässe/Glätte oder auch nur Laub auf der Fahrbahn zu den übelsten Verkehrsunfällen kommen kann.
    Ich behalte die Sache dennoch im Hinterkopf.

  136. Ein Riesenverlust für Kärnten, Österreich und ganz Europa.

    Hoffentlich kann das BZÖ auch ohne ihn erfolgreich weiterarbeiten.

    In seinem Sinne:

    Ärmel aufkrempeln und anpacken!

    Adieu, Jörg Haider.

  137. Warum zum Teufel bezeichnen ihn sämtliche Systempolitiker in ihren Beielidsbekundungen als „prägend“?

    Das deutet doch wieder mal auf eine Absprache hin.

    Nie im Leben war das ein Unfall.

    Es war Mord.

    Die Strafe für ein zu hohes Wahrlergebnis.

    Die Strafe für den Widerstand der Europäer gegen die afroasiatische Invasion.

  138. Jörg Haider wurde ermordet! Das steht für mich fest. Die Ereignisse u. a. in Köln, die Aussagen trollender Volldeppen hier im Blog etc. zeigen ganz unverhohlen welcher Geist sich hinter den Gutmensch-Multikulturextremisten verbirgt. Deutlicher kann man sich nicht demaskieren. Wer genau hinter dem feigen Anschlag steckt wird wohl nie geklärt werden, aber es sollte uns eine Lehre sein wohin die Entwicklung geht.

    Jörg Haider, mögen zum Paradiese Engel dich geleiten, ruhe in Frieden.

    (In Anlehnung an Stauffenberg:) Es lebe das heilige Europa!

  139. #Andie Laterne

    Um’ auf den Punkt zu bringen: Anhänger von Verschwörungstheorien sind dumm.

    Witziger Nickname. Aber was macht sie zum jetzigen Zeitpunkt so sicher, dass es sich in jedem Fall um einen Unfall handelt, und dass sogar jeder, der in Erwägung zieht, dass beim Tod eines Mannes mit vielen mächtigen, skrupellosen Feinden ein wenig nachgeholfen worden sein könnte, ein Dummkopf sein muss ? Das hat erstmal nichts mit Verschwörungstheorien zu tun. Die Möglichkeit eines politischen Mordes ist nicht komplett unwahrscheinlich und ansonsten: warten wir’s ab und schauen wir so genau wie möglich hin. Und sparen wir uns dämliche Beleidigungen bis dahin.

  140. Herr Haider war erstmal ein Mensch auf, wenn auch politisch sehr rechts, so doch im Rahmen der Verfassung handelte.
    Darüber hinaus hat er mit dem Finger auf offene Wunden gedeutet die andere Parteien verdrängen. Somit wird er letztendlich auch zu einem großen Verlust in der politischen Landschaft. Wer wird jetzt die Kritik üben, die Herr Haider übt?
    Kurz gesagt: Mir tut es sehr leid

    … und ich möchte diesen Unfall restlos aufgeklärt sehen!!!

  141. #20 Frek Wentist
    Vielleicht sollten wir ebenfalls unser Sprache anpassen.
    … Linkspopulisten
    … Mittepopulisten bzw. Wahlstimmenschleimer
    … Verdrängungspopulisten … auch Wahlstimmenschleimer

  142. Proisraelisch und proamerikanisch will diese Seite und ihre Leser sein und dann dieses Getue um Haider. Bei einem Unfall von Roth oder Ströbele hätte es wohl – einigen Kommentaren nach zu urteilen – klammheimliche Freude gegeben.

    Vielleicht war Haider kein Antisemit, er spielte aber mit antijüdischen Klischees, um seine Klientel zu bedienen.

    http://www.judentum.net/europa/haider-1.htm

  143. Der Wagen ist mit einem Betonpfeiler auf der Fahrerseite der Windschutzscheibe kollidiert. Dumm gelaufen, sozusagen die Achillesverse einer solchen Limousine genau getroffen. Nicht nachzuvollziehen, wie da jemand mit dieser Präzision nachgeholfen haben könnte!

    Eine Freundin von mir ist auf dem Rücksitz gestorben. Genickbruch! Bei dem Unfall (riesiges, ungesichertes Schlagloch) wurde der Wagen relativ wenig beschädigt, die übrigen vier Mitfahrer nur leicht verletzt. Auch dumm gelaufen und auch dort hat niemand gezielt nachgeholfen. Shit happens.

  144. @ #203 Pete

    Was soll Dein Getue??
    Was soll hier klammheimlich ablaufen..??

    An dem Tag wo die von Dir genannten endgültig die Kontrolle über ihgre Schließmuskeln verlieren, werde ich mich nicht klammheimlich freuen sondern fassweise Häme über sie ausschütten und hier „Brause für ALLE“ spendieren.
    Das schöne ist: Der Tag wird kommen 🙂 🙂 🙂

  145. #200
    Danke für den link!
    Zitat:

    Die Kunst der Entwickler liegt darin, an eine weiche Front eine absolut steife Sicherheitszelle anschließen zu lassen. Sie darf sich beim Crash unter keinen Umständen zusammenstauchen und spürbar an Überlebensraum verlieren…

    Hätten Menschen statt Dummies in den Autos gesessen, wären sie nach dem Crash zwar durchgeschüttelt, aber unverletzt ausgestiegen. Die Phaeton-Besatzung hätte beim Öffnen der Türen keinen Unterschied zum letzten Öffnen vor dem Unfall festgestellt, dem Polo-Beifahrer wäre es ähnlich gegangen.“

    Seltsam. Und beim Phaeton fehlen links beide Türen. Würde gern wissen, wie schnell Haider war.

    p.s. In der „Welt“ wird bei den Zensoren Sonderschicht geschoben.

  146. Also ich bin öfter mit solchen Autos gefahren und bezweifel ganz stark das es möglich ich ein *gepanzertes* Fahrzeit derart zu deformieren.
    Guck euch mal die Panzerung an der Motorhaube an wie die zerdötscht wurde..
    Sowet ich weiss sind Politiker Autos Gepanzert sowohl Vorner, Hinten, Unterboden und auch am DACH

  147. Ich bin geschockt und sprachlos.Es ist ein Stückchen Hoffnung gestorben,aber aufgeben ist nicht.

    Irgendwie fehlen mir noch die Worte

  148. Bei einem Sprengstoffattentat mit einer Hohlladung am 30. November 1989 starb der damalige Vorstandssprecher der Deutschen Bank, Alfred Herrhausen in einer Mercedes S-Klasse der Widerstandsklasse B6/B7, während sein Fahrer nur leicht verletzt wurde. Ein Fahrzeugteil drang in den Oberschenkel von Alfred Herrhausen ein und verletzte dessen Schlagader. Aufgrund der mangelhaften Koordination der Rettungsmaßnahmen verblutete Herrhausen. Am 20. April 1995 überlebte José María Aznar, zum damaligen Zeitpunkt noch Oppositionsführer in Spanien, einen ähnlichen Sprengstoffanschlag in einem Audi V8 der gleichen Widerstandsklasse mit leichten Verletzungen. Am 29. August 1995 wurde ein Anschlag auf den damaligen georgischen Staatspräsidenten Eduard Schewardnadse verübt. Die Attentäter verwendeten panzerbrechende Granaten des Typs RPG-7. Trotz zweier Treffer in der Motorhaube der gepanzerten B6/B7-S-Klasse gelang es dem Fahrer, das Fahrzeug aus der Gefahrenzone zu bringen. Schewardnadse, dessen Fahrer, sowie zwei seiner Leibwächter überlebten nahezu unverletzt.

    Soviel dazu

  149. Wenn ein Phaeton bei einem Überschlag bei sagen wir mal 100 km/h so aussieht, kann man sich gleich einen Dacia kaufen (Überlege ich mir die ganze Zeit schon, aber die Crashtest haben mich bisher davon abgehalten).

    Wenn jemand die Wahrheit über diesen Unfall herausbringt, dann VW. Denn wenn ich so viel Geld für ein Auto ausgebe möchte ich mehr Sicherheit als bei einem Standardauto.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  150. Ein schwarzer Tag für Österreich, Deutschland und Europa. Ruhe in Frieden Jörg Haider und danke für alles.

  151. Ich höre den ganzen Tag diesen Sender http://kaernten.orf.at/
    Ein Volk trauert.und auch ich möchte an dieser Stelle meine Trauer um Hr.Haider zu Ausdruck bringen.
    Hoffentlich gibt es einen würdigen Nachfolger.

    R.I.P.

  152. Aus dem Kondolenzbuch:

    Trauer
    Kondolenzbuch für Jörg Haider
    Kondolieren Sie. Jörg Haider kam bei einem Verkehrsunfall ums Leben.

    905 Volkmar Helgenberger 38118 Braunschweig
    Endlich ist die braune Ratte weg. SS-Sympathisanten verdienen kein Mitleid, sondern einen schmerzhaften Tod.

    Wer ist dieser Volkmar Helgenberger, der nicht einmal weiss, was ein Kondolenzbuch ist und der seinen Hass dort schriftlich äussert?

  153. Mein tief empfundenes Beileid an seine Familie, die Kärntner und seine politischen Landsleute.

    Von Verschwörungstheorien möchte ich abraten. Haider war zwar nach der letzte Wahl auf einem neuen Karrierehöhepunkt, aber wenn man ihn hätte beseitigen wollen, dann doch eher als er als FP-Chef 27% holte. So wie’s jetzt war, war es doch eher bequem für den politischen Gegner, da klar war, dass er und Strache keine Vereinigung des dritten Lagers Durchführen würden. Deshalb muss man die Qui-bono-Frage klar mit HC Strache beantworten. Die Linke wird wenig davon haben.

    Leider hat niemand das Format, in seine Fußstapfen zu treten. Schmierlappen Strache ist eine ganz schlechte Alternative. Aber ob einer aus den BZÖ-Reihen die Lücke schließen kann? Unwahrscheinlich.

    Achja und für die Bedenkenträger hier: Haider war kein Antisemit. Er hat damals einen Juden zu seinem Generalsekretär gemacht und unter der SchwarzBlauen Regierung wurde auch eine Entschädigungsvereinbarung mit jüdischen Zwangsarbeitern getroffen.

    Dass er Kritik an gewissen Kreisen geübt hat, ist noch lange kein Antisemitismus.

    Es gab Äußerungen von ihm, die eher daneben waren. Das ist richtig. Komischerweise müssen da immer zwanzig Jahre alte Sachen zitiert werden. Darf ein Rechter keine Jugendsünden begehen? Unsere ganzen 68er müsste man auch verdammen, wenn man sich deren Vergangenheit mal anschaut. Da wird das komischerweise als jugendliches Revoluzzertum abgetan.

    Ekelhaft, diese Verlogenheit!

  154. #203 Pete
    Manchmal verwischen die Grenzen etwas unangenehm. Manche Konservativen bedienten sich schon immer der Konserve … ob man das „wirklich Antisemitisch“ betiteln kann oder als „höchst unpassend“ ist möchte ich nicht so einfach beurteilen.
    Erstaunlich an der ganzen Geschichte bleibt, dass die ganze Linkslinke AntiFA Front bis hin zu einzelnen Jusos nie wirklich als Antisemiten kritisiert werden.
    Das ganze LinksLinke Geschmeise hat über die Jahre ungestraft soviel scharfen Antisemitismus produziert, dass es einem Angst und Bange werden kann.
    Da gehen judenfeindliche Sprüche wie „Israel der kleine aggressive Bruder der USA“ durch als hätte jemand mal soeben bloß die SS beschimpft.
    Man sollte wieder mal die Realitäten sehen!

  155. Das ist jetzt echt ein Schlag in die Magengrube.

    =(

    Ich glaube nicht an die Unfalltheorie. Es ist doch schon auffälig wie viele rechte Politiker eines plötzlichen Todes sterben.

  156. Was man von Haider halten mag, sei dahingestellt. Ich glaube aber nicht an eine Verschwörung, so etwas passiert eben. Ein Freund ist dieses Jahr bei einem Frontalzusammenstoß gestorben, seine Beifahrerin hat leicht verletzt überlebt.

    Mein Beileid an die Familie.

  157. War jetzt ein bisschen unterwegs und in ganz Kärnten herrscht eine dermaßen gedrückte Stimmung. Es kann sich, glaube ich, keiner so richtig vorstellen wie es jetzt ohnen ihn weitergehen soll. Haider war das BZÖ und das BZÖ hat Kärnten so gut wie alleine regiert. Er war einfach täglich präsent, hat zu allen seinen Senf abgegeben. Ganz Kärnten ist wie paralysiert als ob es kein Morgen mehr gäbe.

  158. Bin mir sicher, dass Gott jetzt für Haiders Seelenheil sorgt. Mein tiefstes Beileid. Ein schwerer Tag für die europäische, vor allem für die Österreichische Rechte.

  159. Unfassbar. Habe selber miterlebt wie Joerg Haider Wahl ueber Wahl aus der nichtigen FPO der 80er den kompletten Oesterreichischen Linkslastigen politischen Mainstream umgebogen hat. Da geht der Alpenrepublik ein Stern verloren.

  160. Bin kein bischen traurig.

    “ Für Empörung sorgte Haider in seiner politischen Laufbahn mehrfach mit Kommentaren über die NS-Zeit. Nachdem er die „ordentliche Beschäftigungspolitik“ im Dritten Reich gelobt und Konzentrationslager als „Straflager“ verharmlost hatte, musste er als Landeshauptmann von Kärnten 1991 zurücktreten, da die ÖVP ihm die Zusammenarbeit aufkündigte. „

  161. #230 Andy75 (11. Okt 2008 15:18)

    „Bin kein bischen traurig.“

    Ob du traurig bist oder nicht, ist dir überlassen.
    Aber Anstand stünde auch dir gut zu Gesicht.

  162. Aus dem Kondolenzbuch:

    Trauer
    Kondolenzbuch für Jörg Haider
    Kondolieren Sie. Jörg Haider kam bei einem Verkehrsunfall ums Leben.

    905 Volkmar Helgenberger 38118 Braunschweig
    Endlich ist die braune Ratte weg. SS-Sympathisanten verdienen kein Mitleid, sondern einen schmerzhaften Tod.

    Wer ist dieser Volkmar Helgenberger, der nicht einmal weiss, was ein Kondolenzbuch ist und der seinen Hass dort schriftlich äussert?

    Genau, für solche abschäumigen linksnazikranken Ausgeburten werde ich ein satanisches Ritual abhalten, um Ihnen das herbeizusehnen, was sie anderen wünschen!
    Kein Mitleid für assoziale Nazistasis!

  163. #230 Andy75

    Du Stück Schei** hast in deinem Kommentar viel schlimmeres und menschenverachtenderes geäußert, als Jörg Haider in den von dir aufgeführten Beispielen und trotzdem wünscht dir niemand den Tod!

    Verpiß‘ dich ganz schnell wieder du ekelhafte Type.

    R.I.P. Jörg Haider, einer der verdienstvollsten Politiker Europas/Österreichs und einer der wenigen, dem sein Volk/seine Kultur noch etwas bedeutet hat; du wirst fehlen…

  164. @ 203 Pete
    Diese sogenannte „Studie“ kann man wirklich vergessen. Das ist so, wie wenn Mazyek etwas über den friedlichen Islam schreibt, so krude zusammengeschnipselt. Aus „Codewörter“ usw. und so fort. Ich persönlich hab in unserem Lokalblatt schon sehr viele Israelfreundliche Leserbriefe -soviel wie wohl die wenigsten hier – geschrieben, aber daß ich bei Herrn Friedmann auch klare Worte wähle, und sage mit dem habe ich nicht das allergeringste gemeinsam, diese Freiheit nehme ich mir genauso raus. Und dies billige ich auch Herrn Haider zu, bei diesen unqualifizierten Anwürfen gegen ihn.
    @224 Jochen10
    Danke!

  165. #203 Pete

    Nein, den POLITISCHEN Tod und die absolute Bedeutungslosigkeit wünschen hier sehr offen wohl die meisten u.a. den beiden von dir aufgelisteten Personen; den physischen Tod sicher NICHT…was soll diese Unterstellung…schließe nicht von linksextremen Asozialen (wie dir?!) auf mich/uns!!!

  166. Vielen Dank an #151 ohLsen, der den Link auf ein Kondolenzvideo hereingestellt hat und an den, der dieses Video erstellt hat.

    Eine Anmerkung dazu hätte ich: Jörg Haider war nicht einer der letzten Islam-Kritiker, sondern einer der ersten.

    Ich glaube nicht an ein Attentat. Aber selbst wenn es eines gewesen wäre: Jörg Haider ist tot, aber nicht seine Ideen. Seine politischen Ideen und Visionen werden weiterleben, ein Teil davon sind sein Vermächtnis an uns.

    Übrigens gibt es einen Paragraphen (§ 189) im Strafgesetzbuch, wonach die Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener strafbar ist.

    Das wird seine politischen Gegner, nein, seine Feinde nicht davon abhalten, einen Toten zu beleidigen. So wie sie auch sonst manchmal sehr wenig menschliche Züge erkennen lassen.

    Ich verneige mich vor Jörg Haider. Möge seine Seele in Frieden ruhen.

  167. Jörg hatte eine bestechende, mitreißende Lebensphilosophie.

    „Es ist keine Schande, hinzufallen, es ist aber eine Schande, liegenzubleiben.“

    Mitmenschlich ist das, christlich und auf immer gültig.

    Jörg bleibt mitten unter uns.

  168. Europa hat einen der wenigen Politiker mit Herzblut, Rückgrat und ehrlichem Profil verloren.

    Ich hoffe, es war wirklich ein Unfall.

  169. herzliches beileid aus berlin

    ich glaube auch nicht an einen verkehrsunfall. das war m. M. geschickt eingefädelter Mord. Europa hat einen wichtigen Politiker verloren. Wie man auch zur rechten Szene steht, er hat ein nicht gerade zu unterschätzendes Bürgertum Meinungspolitisch vertreten. Die nach ihm kommen werden mit Sicherheit ihre Anhänger nicht so gut vertreten wie Haider dies verstanden hat.

    Gott sei seiner Seele gnädig

    Al

  170. Schade, dass man NICHT tauschen kann.

    Schade, schade, würde gerne mindestens 20 (oder noch mehr) bundesdeutsche Politiker für DEN einen Haider „opfern“.

  171. @243 Kreuzotter
    Ja, hast Du Recht. Den nachfolgenden Text wollte
    ich http://www.derwetsen.de veröffentlichen. Hat nicht geklappt. warum nur?

    Jörg Haider ist tot! Ein schwerer Verlust! Und wir Deutschen müssen Roth, Mayzek, Alboga, Abu Schramma, Abu Köhler und auch den linken Bodensatz hier im Forum, thatsawonder, Jo, bluesbower und wie sie alle heissen, ertragen! Bitte kauft Euch einen Phaeton!
    🙂

  172. @243 Kreuzotter
    Ja, hast Du Recht. Den nachfolgenden Text wollte
    ich http://www.derwesten.de veröffentlichen. Hat nicht geklappt. Warum nur?

    Jörg Haider ist tot! Ein schwerer Verlust! Und wir Deutschen müssen Roth, Mayzek, Alboga, Abu Schramma, Abu Köhler und auch den linken Bodensatz hier im Forum, thatsawonder, Jo, bluesbower und wie sie alle heissen, ertragen! Bitte kauft Euch einen Phaeton! 🙂

    P.S. Ich hasse Linkschreibfehler!!

  173. Unfassbar, welche unmenschlichen und geradezu beleidigenden Einträge im Kondulenzbuch zu finden sind. Auffällig viele davon stammen aus Berlin. In dieser Chaos-City gibt es anscheinend ganz besonders viele linke Ratten.
    Schlimm genug, dass Familie Haider dieses Unglück ertragen muß. Um so erbärmlicher ist es das einige Gehinlose jetzt, auf niederträchtigste Weise, gegen den toten Jörg Haider nachtreten.
    Eine Schande ist das. Gott sei Dank werden diese menschenverachtenden Kommentare jetzt aus dem Kondulenzbuch rausgelöscht.
    Diese schwarz vermummten Steinwerfer schreiben unter einem Pseudonym. Nicht einmal dem toten Jörg Haider können sie unter ihrem eigenen Namen entgegentreten. Wie erbämlich!

  174. Ein trauriger Tag für jeden aufrechten Europäer.
    Jörg Haider war ein äusserst charismatischer Mensch und begnadeter Politiker.
    Mein tiefstes Beileid den Hinterbliebenen.

  175. #235 MrP

    Sorry, aber wenn jemand den Holocaust verharmlost gehört nicht hintergetrauert du Ar***banane.
    Das hier ist ein Pro Israelisches Blog, also halt die klappe und hau ab.

  176. #167 wien1529 (11. Okt 2008 11:52)
    #70 BadZone (11. Okt 2008 10:31)

    mit verlaub, du bist ein arschloch.

    @167
    da hast du aber noch einmal glück gehabt. hättest du großes arschloch geschrieben, wärst du auch gelöscht worden.
    da differenziert PI schon. oder ist das wetterabhängig PI?

  177. Der ORF überträgt seine Sonderberichterstattung zum Thema auch über das Internet.

    Heute ab 21.45 als Livestream und danach als VoD unter:

    http://tv.orf.at/program/orf2/20081011/430574001/254695/

    @#251 Andy75: Den Holocaust hat er nie verharmlost. Das ist doch lachhaft. Es gibt ein einziges Zitat hinsichtlich der Beschäftigungspolitik im 3. Reich, das auch heute von sämtlichen Betroffenheitsmedien herangezogen wurde. Dafür hat er sich längst entschuldigt. Setz Dich lieber mal mit seiner Politik auseinander und warum er so beliebt war bei seinen Kärntnern (auch bei Juden und Migranten übrigens), bevor Du hier den Müll nachbetest, den man bei SPON & Co. lesen kann.

  178. #251 Andy75

    Deine kranken Rechtfertigungsversuche interessieren einen Schei*dre**!

    Einem Menschen wie Jörg Haider an seinem Todestag keinen Respekt zu erweisen…nein…ihm sogar das Lebensrecht abzusprechen und sein Ableben als keinen Verlust zu bezeichnen DAS ist menschenverachtend und STAFBAR…krieche aus der Anonymität ans Tageslicht und ich versichere dir, daß große Probleme auf dich zukommen werden!!!

  179. Jetzt auf ORF2

    Sondersendungen zum Tod Jörg Haiders

    Zum Ableben von Haider ändert der ORF sein TV-Programm im zweiten Hauptabend von ORF2: Um 21.45 Uhr steht eine auf 35 Minuten verlängerte ZIB spezial auf dem Programm.

    Danach folgt die Dokumentation „Das war Jörg Haider“ von Gerhard Jelinek. Die Sondersendungen werden auch als Livestream im Internet übertragen.

  180. Was ist hier los?

    Bis kommentar 50 nichts als „Ein großer Verlust“ und „Das war kein Unfall“.

    Hatte Haider nicht nazi-ähnliche züge, ähnlich wie möllemann?

    Nur weil er auch gegen den islam war, sollten wir seine gefählichen haltungen nicht ignorieren.

    Was ist nur aus PI geworden…

    Oder verstehe ich Haider falsch?

  181. #256 Peter Reaper

    Solange du nicht in der Lage bist zu lesen, selbständig zu denken und dich zu informieren, verschone uns bitte mit deinem Geschreibe…erbärmlich!

  182. #256 Peter Reaper (12. Okt 2008 01:25)
    #257 MrP (12. Okt 2008 01:32)

    Ich habe den Landeshauptmann von Kärnten, Herrn Dr. Jörg Haider, anläßlich der Fußball-Europameisterschaft 2008 persönlich kennen lernen dürfen.

    Ich habe keine Ahnung, was er in der Vergangenheit gesagt hat, was er getan hat, was er vor hatte.
    Ich habe auch keine Ahnung, welche Halbwahrheiten bzw. Wahrheiten über ihn berichtet wurden.

    Herr Dr. Haider war auf jeden Fall für meine Person ein Sympath vorm Herrn.
    (das kann ich über kaum einen Politiker äußern, den ich persönlich kennen gerlernt habe)

    Er war sehr offen und direkt.

    Ich habe ihn auf das von mir über ihn Gehörte angesprochen.

    Seine Antwort: Die können über mich schreiben was sie wollen. Ich habe aufgehört, mich darüber aufzuregen.

    In der heutigen Zeit wird man in Europa und gerade in Deutschland ganz schnell als Nazi diffarmiert.
    Man braucht bloß die ersten 3 Zeilen unserer Nationalhymne zu kennen und schon ist man ein Nazi. keine Ironie

    Da mir Herr Haider als Mensch und Politiker auf Anhieb gefiel, habe ich gesagt:

    Solche Politiker braucht Europa.

    Seine Antwort: Wenn ich das Land Kärnten mitnehmen könnte: JA.

    Er sagte auch: Wer in Kärnten kriminell wird, fliegt raus. Jeder Migrant ist herzlich willkommen und bekommt von uns jede Unterstützung die er braucht. Allerdings muss er sich integrieren.
    Kärnten ist eine Multi-Kulti-Gesellschaft die funktioniert. Aber nur aus diesem Grunde.

    Auf meinem Schreibtisch steht eine Fahne von Kärnten mit der Original-Unterschrift von Dr. Jörg Haider. Es ist so eine Fahne, die man in die Autoscheibe hängt. War eine Aktion der Landesregierung Kärntens.

    Ich hatte leider noch nicht die Möglichkeit, einen Trauerflor für die Fahne zu kaufen. Denn der fehlt zu meiner Trauer an einen Mann, den ich gerade 4 oder 5 mal gesprochen bzw. gesehen habe in meinem Leben.

  183. Tief erschüttert bin ich davon, daß dieser, im positiven Sinne, Ausnahme-Politiker aus dem Leben gerissen wurde. Er hatte Charisma, Kompetenz und ein erfolgreiches patriotisches Konzept,für das seine Person stand. Auch für uns konservative Deutsche war er ein politischer Hoffnungsträger.
    M.E. war er aufgrund seines erfolgreichen politischen so gewaltig im Wege, daß jemand Hand an sein Leben legen ließ.
    Möge bald aufklärendes Licht an die Geschehnisse kommen!

Comments are closed.