Klopapierrolle anonym zweckentfremdet: Unfassbares habe ich heute in einer öffentlichen Toilette gesehen: Eine Klopapierrolle wurde von Unbekannt mit einem Stempeldruck versehen, der lautet: „DER KORAN – DAS HEILIGE BUCH DES ISLAM“ (Foto). Der anonyme Stempeldrucker hat allem Anschein nach einen „Trodat printy 4912“ verwendet. Das ist ein Stempel mit eingebautem Stempelkissen, den man mit beweglichen Lettern selbst bestücken kann. Vermutlich war die Bedruckung zu Missionszwecken gedacht. Unfassbar deshalb, weil hier dieses „Hygienepapier“, wie es die Hersteller nennen, mit dem Koran gleichgesetzt wird. Das ist eine schwere Beleidigung – je nach Standpunkt entweder für die Muslime selber oder für die Hersteller der Hygienepapiere!

(Gastbeitrag WSNK München)

image_pdfimage_print

 

117 KOMMENTARE

  1. Trodat printy 4912

    Hervorragend ausermittelt! Jetzt kann die Öffentlichkeitsfahndung ja losgehen:
    „Mann mit Trodat printy 4912 gesucht“, in Analogie zum „Mann mit weißem Hemd“, hehe.

  2. Ist nicht für Muslime schon alleine die Aufforderung zur benutzung von Toilettenpapier eine Beleidigung ? Schliesslich wird in „überlegenen“ Kulturkreisen da für die linke Hand benutzt !

  3. Bei Spiegel TV lief ein Bericht über türkische Deutschkursteilnehmer. Die sagten dann solche Sachen wie, ich erhoffe mir von Deutschland finanzielle Sicherheit. Oder, unsere Kinder werden mein Mann und ich nicht deutsch erziehen.

    Das war unglaublich. Nahezu entlarvend. Und ich befürchte repräsentitiv für die Haltung vieller Zuwanderer.

  4. #3 Unlinks

    Schliesslich wird in “überlegenen” Kulturkreisen da für die linke Hand benutzt !

    Jo – und danach hält der sitzende Mustafa beim Spülen einfach kurz seine Hand unter sich – dann ist sie wieder sauber. 🙂

  5. Obwohl diese Angelegenheit sich sozusagen am unteren Ende vom Geschmack abspielt, bin ich der Meinung;
    Das sollen die doch bitte aushalten!

  6. #4 Jan Heitermeier
    Ich hab`s auch gesehen und mußte mich arg beherschen. Mit Ihrer Befürchtung liegen Sie 100% richtig.

  7. Apropos, wer kann mir denn sagen, wie man eigentlich diese schönen PI-Aufkleber bestellen kann? Ich blicks nicht so richtig…

  8. #4 Jan Heitermeier

    Bei Spiegel TV lief ein Bericht über türkische Deutschkursteilnehmer. Die sagten dann solche Sachen wie, ich erhoffe mir von Deutschland finanzielle Sicherheit. Oder, unsere Kinder werden mein Mann und ich nicht deutsch erziehen.

    Wie toll. Ich hätte so gern mitgelacht. In Zukunft am besten solche Fernsehtipps im voraus auf PI mitteilen, damit man sich bereit halten kann. Man sollte solche Sendungen auch vermehrt digital aufzeichnen und dann auf YouTube stellen.

  9. Irgendwie erinnert mich das an den Älteren Herren aus (Münster ?) der Klopapier mit Koranversen bedrucken liess und dafür Verurteilt wurde, ca. vor 3 bis 4 Jahren, war damals auch hier auf PI Thema.

  10. #9 schwarzmaler

    Apropos, wer kann mir denn sagen, wie man eigentlich diese schönen PI-Aufkleber bestellen kann?

    Eine gute Frage. Vielleicht sollte man PI-Kontaktpersonen in verschiedenen Großstädten benennen, wo man diese Aufkleber einfach persönlich abholen und erwerben kann.

  11. #10 Meister Eder
    War leider Überhaupt nicht zum Lachen, und es gab auch keine ankündigung über die Themen die Heute behandelt wurden, ansonsten eine Aufname der Sendung hätte sich gelohnt.

  12. Das ist eine BELEIDIGUNG!!!!

    Fürs Klopapier.

    Die Germanen bevorzugten Stroh und Laub.

    Die Griechen benutzten statt Toilettenpapier Steine und Tonscherben, die Römer banden einen Schwamm an einen Stock und tränkten diesen in einem Eimer mit Salzwasser.

    Im Orient benutzte man Wasser, orientalische Nomadenvölker benutzen heute noch Sand zur Afterreinigung.

  13. Thema Aufkleber !
    Ich würde mir da lieber Aufkleber zu aktuelleren Themen in einer Art Abo wünschen. Ich sehe ja leider Tagtäglich mit welcher Matrialüberlegenheit die Linke und die Links SA die Gegend zupflastert.

  14. #9 schwarzmaler
    Einfach oben auf der Linken (wie Ekelich sowas zu schreiben) Seite den Link (schon wieder dieses Wort) 50 für 5 PI Aufkleberaktion anklicken, alles weitere wird dann Erklärt.

  15. Und da ich grad bei Apropos bin und keiner was weiß, von mir mal ein kleiner Buchtip an dieser Stelle:
    „Wandelgermanen“ von Oliver Uschmann. Herrlich unkonventionell und politisch unkorrekt. Und zum Brüllen komisch. Muß man gelesen haben!

  16. Ich hätte auch schon Aufkleber bestellt, wenn die richtige Webadresse draufstehen würde.

  17. Die Welt: Ankara setzt auf blutigen Krieg gegen die Kurden

    Mehr als 350 Anghörige der verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei PKK haben am Wochenende einen türkischen Grenzposten nahe der Grenze zum Irak angegriffen. Bei den Kämpfen wurden 38 Menschen getötet, darunter 15 Soldaten. Die Spannungen im Land nehmen zu – und die Regierung schwört Rache.

    Das sind doch wunderbare Voraussetzungen für einen EU-Beitritt der Türkei. Nationen, die im kriegerischen Konflikt mit ihren Nachbarn begriffen sind, haben wir doch besonders gern in unseren Reihen.

  18. #20 Der Gotteswahn
    dann gieb doch mal die alte adresse bei googel ein, Du wirst direkt nach hier weitergeleitet.

  19. Na hoffentlich klappt das jetzt auch mit dem Paypal. Ich zweifle noch… das liegt wohl in meiner Natur…

  20. #17 Bad Religion

    Die Internetadresse ist textlich falsch. Auf den Aufklebern im Shop steht: „pi-news-net“. Richtig ist natürlich „pi-news.net“. Der Bindestrich – statt Punkt – am Schluß ist doch irreführend, das ist eine irreguläre URL. Ist die Adresse auch so auf den Aufklebern abgebildet?

  21. Da ist doch kein Bindestrich nirgends! Aber die Adresse auf der Abbildung ist scho bissle alt..

  22. #15 Unlinks (05. Okt 2008 23:34)

    Ich sehe ja leider Tagtäglich mit welcher Matrialüberlegenheit die Linke und die Links SA die Gegend zupflastert.

    Das ärgert mich auch zunehmend. Ich bin bereit Geld in Aufkleber o.ä. zu investieren, nur sollten diese mindestens genauso professionell aussehen wie die der Antifa-SA. Aber das wird wahrscheinlich erst gehen, wenn wir besser vernetzt sind und nicht jeder sein eigenes Süppchen kocht.

  23. Der Koran ist ja auch nicht mehr wert als Clopapapier. Der Inhalt ist reine Hetze gegen Ungläubige und vor allem gegen Juden gerichtet! Kein Unterschied zu „Mein Kampf“ vom Adolf. Dieses Geschreibsel ist eine brandgefährliche Zumutung und sollte endlich verboten werden. Wieso diese Wahnsinnsekte den Status einer Religion hat bleibt ein Rätsel

  24. #24 Meister Eder

    Auf den Aufklebern steht folgendes:

    Islam = Frieden?

    pi-news.de

    Bei Eingabe der „falschen“ Adresse wird man problemlos auf die neue umgeleitet!

  25. #4 Gotteswahn

    noch eine Ergänzung. Und die heutigen, wirklich gläubigen Muslime benutzen dazu die linke Hand. Darum gebe nie einem Muslim die linke Hand, das ist eine schwere Beleidigung. Tja, Linkshänder hatten es schon immer schwerer. Moslemköche sind aus diesem Grund nicht gerade die gesuchtesten. Wer bei einem Türken zu speisen gedenkt, sollte es sich vorher gut überlegen.

  26. #20 Der Gotteswahn
    Auf den Aufklebern steht:
    pi-news.de
    Auf Googel kommt dann, die Adresse hat den Besitzer gewchselt und dann wird nach hier verlinkt. Keine Ahnung aber ich glaube der Auftrag für die Aufkleber wurde kurz vor dem Serverwechsel ins Ausland aufgegeben, die nächsten Aufkleber weden dann bestimmt mit der richtigen Adresse versehen sein, aber wie gesagt das ist nur meine Vermutung, um genauere Auskunft mußt Du schon Stefan Fragen.
    Allerdings wer einen solchen Aufkleber sieht und Interesse hat wird den Weg hier hin schon finden.

  27. Ok ich hab eben 5 Euro gespendet, es wäre schön wenn noch 1 oder 2 das machen könnten.

    Ich wäre ja wie gesagt auch mal dafür, dass wir mal einen Peace-Nose Day machen und jeder mal was gibt,einfach nur weil wirs haben.

  28. #29 Kopftuch
    Einem Moslem solte mann am besten nie die Hand geben, wenn Er Blöde guckt sagt mann einfach „War gerade aut der Toilette und konte mir noch nicht die Hände Waschen“ dann ist Er auch nicht Beleidigt.

  29. Ich schaue mir gerade einen Bericht aus der Türkei in Spiegel TV an, es geht um eine Dame aus Anatolien, die einen Türken in Deutschland heiratet, unglaublich was da abgeht.

  30. #36 karl-friedrich

    Es scheint, der Beitrag sei bei Spiegel Online nicht vollständig. Die besten Szenen fehlen offenbar. #32 verweist bereits darauf.

    Vielleicht kommt die Sendung bei youtube noch vollständig demnächst.

  31. #35 Bad Religion
    #30 Bad Religion
    #20 Der Gotteswahn
    ging eigendlich an
    #24 Meister Eder

    ok hätte trotzdem welche bestellt,weil ich mir davon verspreche regelmässig grinsen zu müssen wenn ich zum Bäcker geh, in die Innenstadt, in die Kneipe, zum Schwimmen u.s.w.

  32. #37 Jan Heitermeier (06. Okt 2008 00:11)

    Ich hatte es aufgenommen (SAT-Receiver) naja man muß sich nur mal die Aussagen anhören in dem Bericht, und sehr schnell kommt einem die Galle hoch.

  33. #40 Stimmt ich finde das auch ganz komisch, daß sie erst von der tollen erstrebenswerten Freiheit spricht, und dann sinngemäß sagt, so wie diesen gottlosen (äh allah-losen) ziehe ich meine Kinder nicht groß.

    Passt zu einem Bericht in Spiegel oder Stern. Danach sind Mütter, die ihre Kinder unislamisch aufziehen als „deutsche Mütter“ verrufen. Das stand buchstäblich so im Stern (oder lassen sie es den Spiegel gewesen sein). Man muss sich nur mal vorstellen, was die für eine Geringschätzung für uns haben.

  34. #38 Der Gotteswahn
    Kleiner Tip damit es noch Lustiger wird. 4 Stecknadeln die Köpfe abknipsen und in jeder Ecke unter die Aufkleber platzieren, giebt garantiert Blutige Finger beim abknibbeln.

  35. #41 Jan Heitermeier (06. Okt 2008 00:25)

    Ja stimmt, interessanter war aber die Aussage von der einen Dame, als gefragt wurde was man sich von Deutschland erhofft (oder ähnlich) äh ja finanziell äh das hat mir schon gereicht.

    Mal ganz davon Abgesehen, das die überhaupt nicht vor hat sich zu Integrieren, aber sie hat ja den Test verbockt, bis zum nächsten mal.

  36. #12 Meister Eder (05. Okt 2008 23:30)
    > Eine gute Frage. Vielleicht sollte man PI-Kontaktpersonen in verschiedenen Großstädten benennen, wo man diese Aufkleber einfach persönlich abholen und erwerben kann.

    Super Idee, die Antifa wird sich freuen.

  37. @ #1 inga (05. Okt 2008 23:03)

    Aber eine wunderbare Idee für PI Werbung !

    PI könnte im Außenverhältnis auch im Eigeninteresse viel mehr tun.

    Der PI-„Shop“ mit den T-Shirts ist schlicht dämlich.

    Die Aufkleber „50 zu 5“ waren nie farbecht und enthalten wohl immer noch die falsche Inet-Adresse:
    Pi-news.de statt PI-News.Net

    Auf die glorreiche Idee, mal die durchgestrichene Moschee von Pro Köln als Aufkleber und Flyer anzubieten, ist PI bis heute nicht gekommen.

    Alles was man (auch zur wirksamen Finanzierung von PI) hier schreibt – wird schlicht ignoriert.

    Ratio

  38. Hehe, was für ein Glück und Zufall, das der Entdecker dieses Aufdrucks so gut bescheid weiss, was für ein Stempelmodell vom anonymen Täter genutzt wurde…. 😉

  39. Also ich hab vor kurzem 7,50 Euro gespendet und hab sogar mehr als 50 oder 75 Aufkleber bekommen.
    Hatte kein Bock richtig zu zählen, aber das müssten gut 120 Stück sein 🙂

    Einfach bissl mehr spenden als die vorgegebenen 5 Euro und bald schon werden die alten Aufkleber aus sein.
    Und dann gehts weiter mit anderen Aufklebern! Und wenn die Nachfrage groß genug ist, dann gebits bestimmt auch mehr Auswahl.
    Man kann ja auch nicht verlangen daß die Betreiber jetzt alle Aufkleber wegschmeißen wegen der Adresse. Man wird ja immerhin noch weitergeleitet.

  40. Genau das mit den Aufklebern,habe ich mir schon so oft gedacht. Wie komme ich genau an die Aufkleber,gibt es einen Link wo ich die bestellen kann?

    Das ist doch eine tolle Art die Seite zu verbreiten.Also wie komme ich an die Dinger???

  41. Der Spiegel-TV-Beitrag ist ein skandalöses und leider typisches Beispiel für die immer noch offenen Schleusentore ins „Schlaraffenland“ Deutschland. Vermutlich werden wir in einigen Jahren aus dem betreffenden hessischen Ort, wo der Pizzabäcker auf die anatolische Braut wartet, die üblichen Berichte über „Ehrenmorde“ und verwandte „Einzelfälle“ hören……..

  42. @ #15 Unlinks (05. Okt 2008 23:34)

    Thema Aufkleber !

    Ich würde mir da lieber Aufkleber zu aktuelleren Themen in einer Art Abo wünschen. Ich sehe ja leider Tagtäglich mit welcher Matrialüberlegenheit die Linke und die Links SA die Gegend zupflastert.

    Geht mir genauso, Unlinks.

    PI ist als Blog super, aber es sollte endlich anfangen auch Außenwirkung zu entfalten.

    Tausende von Lesern würden mitmachen.
    Unzählige haben das hier schon ausdrücklich gesagt.

    Ratio

  43. Der Spiegel-TV-Beitrag ist ein skandalöses und leider typisches Beispiel für die immer noch offenen Schleusentore ins “Schlaraffenland” Deutschland. Vermutlich werden wir in einigen Jahren aus dem betreffenden hessischen Ort, wo der Pizzabäcker auf die anatolische Braut wartet, die üblichen Berichte über “Ehrenmorde” und verwandte “Einzelfälle” hören……..

    … aber der Lehrer war gut. Der hat die Patienten darauf hingewiesen, daß man für seinen Aufenthalt in Deutscheland etwas tun muß …

    Mir graut aber vor der Vorstellung, daß anatolische Hofschranzen in unser Land einfliegen und sich hemmungslos der Lehre des Islam hingeben. Und das nur, weil sie ein paar Brocken deutsch können …

  44. #55 Ratio
    Ich bin PI auch dankbar für seine Existenz, es bleibt jedoch ein Privat Blog, für jegliche Außenwirkung sind WIR Verantwortlich. Immerhin hat Stefan auch noch Familie, Arbeit und ein Ihm zu gönnendes Privatleben.

  45. Die MohammedanerInnen schrecken bei ihrer Missionierung aber auch vor nichts zurück.
    Demnächst werden sie wohl noch vielmehr Dinge stempeln als HygienePapier. 😉

  46. Also ich finde P.I ist und bleibt ein Blog, man sollte ihn oder uns auch nicht durch irgentwelche Aktionen angreifbar machen.Somal wir schon vom *räusper* Verfassungsschutz beobachtet werden.
    Was man hier weiterhin machen sollte ist Aufklärung ,nur müssen noch viel mehr Menschen erreicht werden.

  47. Die Nazis hatten seinerseits proklamiert: kauft nicht beim Juden. Da meine Großeltern eine jüdische Familie während des 3. Reiches vor den Nazis versteckt hatte, war dieser Text für mich immer indiskutabel.

    gelöscht

    Zu den PI-Aufklebern habe ich mir einen eigenen Gedanken gemacht:

    Ich druck‘ die einfach und hänge sie aus. Mit dem Text:

    Islam = Frieden ?
    Islam = Abschaffung des Abendlandes ?

    Stimmen Sie ab!

    http://www.pi-news.net

    Wer macht mit?

  48. „PI ist als Blog super, aber es sollte endlich anfangen auch Außenwirkung zu entfalten.“

    Richtig. Mein Vorschlag: Der Pro-Bewegung beitreten.

    „Ich sehe ja leider Tagtäglich mit welcher Matrialüberlegenheit die Linke und die Links SA die Gegend zupflastert.“

    Bitte fangt nicht an, Euch zu extremisieren, nur weil andere das tun, die Euch als Gegenüber ausgeguckt haben. So wie ich die PI-Leserschaft anhand ihrer Beiträge einschätze, sind wir EIGENTLICH (also ohne PC-Brille) die Mitte. WIR wollen doch gerne die Demokratie und den Rechtsstaat wieder herstellen. Also keine falsche Bescheidenheit!

  49. Die BRD ist nicht mehr der Staat des Grundgesetzes.

    Wenn ein anerkannt reputierlicher Mensch wie ich hingeht und den dämlich grinsenden Politiker/innen-Mäulern

    auf allen erreichbaren Wahlplakaten PI-Aufkleber auf die grinsenden Schnauzen verpaßt,

    dann ist sie weit heruntergekommen, diese Sozi-, Weiber- und morgen Musel-Diktatur.

    Die BRD ist nicht mehr der Staat des Grundgesetzes!!

    Worüber Ihr heute jammert, dafür seid Ihr alle als Wählerinnen mitverantwortlich!

    Gestern, heute, morgen. Ausnahmslos!

    Ratio

  50. http://www.bild.de/BILD/berlin/aktuell/2008/10/06/frosch-am-kreuz/empoert-berlins-kirchen.html

    „Ich finde das nicht gut, für mich ist das ein Ärgernis“, so dagegen Pater Astan, der Kunstbeauftragte der Katholischen Kirche in Berlin. Pfarrer Dr. Volker Jastrzembski (42), Sprecher der Evangelischen Kirche: „Es könnte sein, dass dieses Kunstwerk die religiösen Gefühle von Menschen verletzt. Andererseits gilt auch die Freiheit der Kunst. Wir empfehlen denjenigen, die verletzt sein könnten, die Ausstellung nicht zu besuchen.“

    Die passende Aussage, welcher Wert den Christen überhaupt noch bemessen wird, wenn man das in Relation zu dem Karikaturen aus Dänemark stellt.

  51. „Worüber Ihr heute jammert, dafür seid Ihr alle als Wählerinnen mitverantwortlich!“

    Sehe ich auch so. Verantwortlich sind alle Wähler der etablierten Parteien, alle Nichtwähler, aber auch alle diejenigen, die an aussichtslosen Alternativen zu lange hängengeblieben sind und damit Neuentwicklungen behinderten. Also fast alle, bis auf die jungen Leute, die noch nicht wählen durften oder sich politisch noch nicht gefestigt hatten. Lernt aus Euren Fehlern!

  52. Worüber Ihr heute jammert, dafür seid Ihr alle als Wählerinnen mitverantwortlich!

    Gestern, heute, morgen. Ausnahmslos!

    Ratio

    Blödsinn!

    Unser Wahlsystem ist das Problem. Wenn nur ZWEI Leute zur Wahl gehen – einer wählt CDU, einer wählt SPD – dann haben beide Parteien jeweils 50% Wählerstimmen. Die 99,5% der Nichtwähler werden einfach ignoriert. Es ist dumm und dreist, den Wählern die Schuld in die Schuhe zu schieben.

    gelöscht

  53. #65 knOrx
    Na na na,wer wird denn gleich so Bösartig ausfallend? Im Grunde hat Er doch recht, das Problem allerdings ist vielmehr: Wer glaubt in dieser DIKTARTUR noch an Freie Wahlen?

  54. @ Knorx

    Ich bin zwar nicht angesprochen worden, aber Deine Äußerung finde ich erstens vom Tonfall und zweitens vom Inhalt her nicht richtig.

    Nichtwähler brauchen sich über gar nichts zu beschweren, denn mit ihrem Wahlverhalten haben sie nichts zur Gestaltung der Demokratie beigetragen.

    Und daß es keine wählbare Partei gibt, hat auch das Wahlvolk (inkl. Nichtwahlvolk) zu verantworten, denn Parteien setzen sich ja nunmal aus Bürgern zusammen. Trotz aller undemokratischen Widrigkeiten wäre es theoretisch möglich, eine demokratische Partei zu etablieren. Wenn dem nicht so wäre, könnten wir jetzt schon mit PI, Pro & Co. aufhören.

  55. #65 knOrx
    Na na na,wer wird denn gleich so Bösartig ausfallend? Im Grunde hat Er doch recht, das Problem allerdings ist vielmehr: Wer glaubt in dieser DIKTARTUR noch an Freie Wahlen?

    War das ausfallend?

    Ich glaube nicht!

    Die Schuld liegt nicht beim Wähler, sondern am System. Mit deinem Statement hast du mich doch bestätigt. Du sprichts von DIKTATUR in einer Demokratie. Der Wähler KANN also gar nichts ausrichten.

    Noch fragen, Kinzle… ?

  56. „Wer glaubt in dieser DIKTARTUR noch an Freie Wahlen?“

    Das ist ein großes Problem. Ich habe ja schon vorgeschlagen, bei der Kommunalwahl 09 flächendeckend Aufpasser zu schicken, zumindest im Stadtbereich von Köln. Dieses Projekt müßte dann irgendwie in die Medien gebracht werden. Wenn die Leute mitkriegen, daß Wahlen offenbar im Verdacht stehen, manipuliert zu werden, kann man sie dadurch vielleicht wieder ein bißchen wachrütteln.

  57. #68 knOrx
    War das ausfallend?
    „bevor du weiterhin solchen Scheiß von die gibst, du Vogel“
    Das ist ja wohl nicht gerade Nett und könnte bei dem einen oder anderen zu Depressionen führen, bei Moslems sogar zu ner Fatwa. Ausserdem spreche ich von einer DIKTARTUR im DECKMANTEL einer Demokratie. Nein wirklich spätestens seit Köln glaube ich nicht mehr an Ehrliche Wahlen.

  58. #68 knOrx (06. Okt 2008 02:36)

    Du sprichts von DIKTATUR in einer Demokratie. Der Wähler KANN also gar nichts ausrichten.

    Der deutsche Wähler hat eben diese Diktatur wie 1933 in freier und geheimer Wahl gewählt.

    gelöscht

    Ratio

  59. #69 Rapfen
    An welche Medien denkst Du denn da so ? Etwa an Deutsche ? An die Medien die der Antifa die genauen Routen von Pro Köln weiterleiten ?
    Du bist Optimist.

  60. „Du sprichts von DIKTATUR in einer Demokratie. Der Wähler KANN also gar nichts ausrichten.“

    Doch, kann er. Wenn eine Partei wie die Pro-Bewegung eine Personaldecke hätte, um flächendeckend zur Wahl anzutreten, und sie dann sagen wir mal 100 % erhielte, hätte es sich mit der Diktatur schnell erledigt. Es liegt an uns, die Partei aufzubauen. Aber wir haben nicht mehr viel Zeit, weil wir bald nicht mehr gegen die eingebürgerten Ausländer werden anwählen können.

  61. @ Bad Religion
    Es müßte nicht unbedingt positiv über eine solche Aktion berichtet werden. Also z.B. „Nazis stören Wahlen“ wäre meines Erachtens immer noch ein besserer Weckruf als gar nichts.

  62. #73 Rapfen
    Ein solches Vorhaben ruft Zwangsläufig 10 mal so viele Antifanten auf den Plan die Dich beim Beobachten der Auszählung behindern werden, geschützt durch Unsere Polizei.

  63. Daß in unserem Wahlsystem einiges faul ist, weiß ich auch.

    Empfehle allen, die wissenschaftlich fundierte Aufklärung über unsere total korrupte „politische Klasse“ benötigen, die Website von Herrn

    Univ.-Prof. Dr. jur. Herbert von Arnim

    Eine wohlbegründete unwiderlegliche Analyse der Gründe, die zu den unfaßbaren Mißständen in unserer politischen Szene führen.

    Ein guter Politiker lebt für die Politik.
    Das heutige Geschmeiß lebt VON der Politik.

    Das erklärt vieles, rechtfertigt natürlich nichts!

    Schon gar nicht die oben kritisierten Wahlentscheidungen der Wählerinnen, die diesem korrupten linken Gesindel immer wieder Auftrieb gegeben haben und geben.

    Ratio

  64. #74 Rapfen
    Bleib doch mal in der Realität. Aus “Nazis stören Wahlen” wird dann in der Presse „Pro Kölner wollen Ihre Wahlschlappe nicht eingestehen.“

  65. @ Knorx

    Ich bin zwar nicht angesprochen worden, aber Deine Äußerung finde ich erstens vom Tonfall und zweitens vom Inhalt her nicht richtig.

    Nichtwähler brauchen sich über gar nichts zu beschweren, denn mit ihrem Wahlverhalten haben sie nichts zur Gestaltung der Demokratie beigetragen.

    Und daß es keine wählbare Partei gibt, hat auch das Wahlvolk (inkl. Nichtwahlvolk) zu verantworten, denn Parteien setzen sich ja nunmal aus Bürgern zusammen. Trotz aller undemokratischen Widrigkeiten wäre es theoretisch möglich, eine demokratische Partei zu etablieren. Wenn dem nicht so wäre, könnten wir jetzt schon mit PI, Pro & Co. aufhören.

    Ich versuche mal, auf deinen Text zu antworten, ohne in den Verdacht zu geraten, aggressiv zu wirken:

    Der Wähler KANN nichts dafür, da es keine wählbare Partei gibt. Wir müssen hier unterscheiden zwischen WÄHLERN und Leuten, die sich POLITISCH ENGARIEREN. Es liegt nicht am WÄHLER, sich POLITISCH ZU ENGARIEREN. Das politische Engagement des Wählers liegt darin, politische Parteien zu wählen. Insofern kann der Wähler dafür, daß es keine wählbare Parteinen gibt, nicht zur Verantwortung gezogen werden.

    Es kotzt mich wirklich an, daß immer der WÄHLER für die Misere in unserem Staat verantwortlich gemacht wird. Wir wissen doch alle, daß die Parteien uns VOR der Wahl das Blaue vom Himmel versprechen, um uns dann NACH der Wahl mit den „Realitäten“ zu komfrontieren. Insofern fühle ich mich persönlich angesprochen – um nicht zu sagen: angepisst – wenn ich als Wähler „selber schuld“ an dem Mißstand in diesem unserem Staate sein soll / muß.

    Ich kenne die Rhetorik der Linken: Der Kritisierende ist schuld, derjenige, der kritisiert wird (mir fällt jetzt keine bessere Formulierung ein)ist Unschuldig. Mit dieser Propaganda habe ich 10 Jahre meines Lebens verbracht. Und ich bin müde dieses Gewäsches.

    Wenn ich nun ein Statement wahrnehme, wonach ich als Wähler „selber schuld“ an der Misere bin, dann überfällt mich ein regelrechter kotz- und kackreitz. Und dann werde ich leider sehr unsensibel…

    Den „Vogel“ aber kann ich ruhendes Gewissen wieder zurücknehmen. Der ergab sich aus der eben geschilderten Situation.

  66. @ Bad Religion
    Auch das wäre besser als nichts. Pro Köln geht ja schließlich auch gestärkt aus dem Pogrom hervor (hat seitdem viele Spenden und Zugänge zu verzeichnen). Vielleicht könnte das ein Weg werden: Skandale provozieren.

  67. Jetzt habe ich mich falsch ausgedrückt. Von einer Provokation kann man natürlich nur aus PC-Sicht sprechen; normalerweise ist es ja rechtmäßiges und vorbildliches staatsbürgerliches Verhalten.

  68. #79 Rapfen
    Ja ich Hoffe Du hast recht, mein Glaube etwas verändern zu können ist allerdings gestorben, nur noch ein klein wenig Hoffnung ist noch übrig.

  69. @ Knorx

    Gemäß Deiner Verdrossenheit hätten Wahlen ja gar keinen Sinn. Das ist aber nicht so. Bau Dir als Wähler mal ein Selbstbewußtsein auf. Oder besser noch: Kandidiere selbst.

  70. #68 knOrx (06. Okt 2008 02:36)

    Du sprichts von DIKTATUR in einer Demokratie. Der Wähler KANN also gar nichts ausrichten.

    Der deutsche Wähler hat eben diese Diktatur wie 1933 in freier und geheimer Wahl gewählt.

    Nur Volltrottel wie Du erkennen das nicht

    Du schreibst dummes Zeug. Undiskutabel.

    Ratio


    gelöscht

    Nochmal zu deiner Aufmerksamkeit: Der Wähler kann nur das wählen,was ihm angeboten wird. Mehr nicht.

    Zwischen WÄHLEN und eine EIGENE PARTEI zu gründen liegen Welten. Dein Statement ging dahin, daß der WÄHLER selber schuld hat. In Ergänzung deiner Worte …

    … weil er (also der Wähler) es nicht geschafft hat, eine eigene Partei zu gründen.

    gelöscht

    Damit du nicht ganz dumm stirbst: der WÄHLER kann nix ausrichten. der BÜRGER aber schon. Wenn ich hier aber erläutere, was der BÜRGER alles machen kann, dann habe ich den Verfassungschutz auf dem Hals. Also begnüge dich damit, daß ich Recht habe, wenn ich sage, daß der WÄHLER nix ausrichten kann. PUNKT!

  71. was macht ihr noch um die uhrzeit hier?

    Ich warte auf den Nachtbus und auf die Antwort von Ratio.

  72. Da hilft nur eins…
    Auch wenn die SA/Antifa uns in die Nieren knallt wie dumm von mir;
    SA/Antifa macht sowas ja gar nicht….das nur streicheln mit MES…

  73. #71 Ratio (06. Okt 2008 02:49)

    #68 knOrx (06. Okt 2008 02:36)

    Du sprichts von DIKTATUR in einer Demokratie. Der Wähler KANN also gar nichts ausrichten.

    Der deutsche Wähler hat eben diese Diktatur wie 1933 in freier und geheimer Wahl gewählt.

    Nur Volltrottel wie Du erkennen das nicht

    Du schreibst dummes Zeug. Undiskutabel.

    Ratio

    Hab zwar schon geantwortet, frag aber nochmal nach:

    Welche Partei sollte ich als WÄHLER wählen?

    1. SPD
    2. CDU
    3. FDP
    4. DIE LINKE
    5. Die GRÜNEN

    ….

    9. NPD
    10. DVU
    11. Die Republikaner

    Alterenativ käme eine PRO-Partei in Betracht (Pro Köln, PRO NRW). Leider lebe ich in einem Bundesland, in dem diese Parteien nicht antreten. Habe ich also „selber Schuld“, daß ich als Indianer nicht die Partei der Eskimos wählen kann?

    gelöscht

    Es grüßt

    knOrx 😉

  74. #71 Ratio (06. Okt 2008 02:49)

    Ich wundere mich darüber, daß du nicht antwortest. Ist dein Geh-Hirn abgeschmiert?

    Um wieder in Schwung zu kommen empfehle ich die Tastenkombination ALT + Entf.

    Das hilft auch bei „älteren“ Rechnern.

    So, Polemik-Modus aus! Kannst du antworten oder ist dir der Mumm eingeschlafen?

    knOrx 🙂

  75. #90 knOrx
    Hej jetzt komm mal wieder runter, im grunde wollen wir hier alle das gleiche, dem Islam verhindern. Sich gegenseitig anzugreifen ist da sehr kontraproduktiv, versuchs mal mit mehr Freundlichkeit, es will Dir auch keiner was, und keine Angst nè Fatwa wird auch keiner aussprechen, denn Wir sind Zivilisiert.

  76. #91 knOrx
    „Ich wundere mich darüber, daß du nicht antwortest.“
    Mensch jetzt schau mal auf die Uhr und dann schau auf den Besucherzähler „45“ nur noch solch Idioten wie Wir sitzen noch hier und warten das was passiert.
    Wünsch Dir nèn erholsammen Schlaf.

  77. „1. SPD
    2. CDU
    3. FDP
    4. DIE LINKE
    5. Die GRÜNEN

    ….

    9. NPD
    10. DVU
    11. Die Republikaner“

    Bei diesen Alternativen hat man es wirklich schwer, sich richtig zu verhalten. 1 bis 10 sind alle undemokratisch, und mit 11 würde man seine Stimme verschenken und die Lage nur festigen. Lösung: Es hätte schon im Vorfeld verhindert werden müssen, daß der Wahlzettel so aussieht. Darum sage ich ja, man sollte nicht so scharf zwischen Wählern einerseits und Politikern andererseits trennen, denn jeder Wähler kann zum Politiker werden; auf kommunaler Ebene sogar ziemlich schnell. Es gab immer wieder Phasen, in denen nur alle Demokraten mal an einem Strang hätten ziehen müssen, um eine entsprechende Partei in Schwung zu kriegen. Als Beispiele nenne ich mal Bündis Freier Bürger, Deutschland-Bewegung, Freiheitliche Initiative oder Offensive D. Aber es haben immer zu viele quergeschossen oder sich sektiert. Es reicht nicht aus, nur immer auf den Wahlzettel zu warten. Von nichts kommt nichts.

  78. # #92 Bad Religion (06. Okt 2008 03:57)

    #90 knOrx
    Hej jetzt komm mal wieder runter, im grunde wollen wir hier alle das gleiche, dem Islam verhindern. Sich gegenseitig anzugreifen ist da sehr kontraproduktiv, versuchs mal mit mehr Freundlichkeit, es will Dir auch keiner was, und keine Angst nè Fatwa wird auch keiner aussprechen, denn Wir sind Zivilisiert.
    # #93 Bad Religion (06. Okt 2008 04:02)

    #91 knOrx
    “Ich wundere mich darüber, daß du nicht antwortest.”
    Mensch jetzt schau mal auf die Uhr und dann schau auf den Besucherzähler “45? nur noch solch Idioten wie Wir sitzen noch hier und warten das was passiert.
    Wünsch Dir nèn erholsammen Schlaf.

    Ich gebe dir in jeder Hinsicht recht. Auch ich bin nur hier, weil ich der Islamiesierung Europas entgegentreten will. gelöscht Also habe ich mich gegen Ratios Texte gewehrt.

    Da ich mir nicht vorstellen kann, daß Ratio von 02:49 bis jetzt in einen todesähnlichem Schlaf verfallen ist, war meine Frage nach einer Antwort auf SEINE AGGRESSION doch wohl korrekt. Oder?

    Also, nochmal zum Verständnis: Ich ziehe am selbem Strang, kann aber Menschen nicht verknusen, die ebenfalls vorgeben, am selben Strang zu ziehen, wenn sie in Wahrheit am andern Ende stehen.

    Ratio hat sich für meine Begriffe als „Troll“ geoutet. Und dagegen habe ich protestiert.

    Ich mag mich täuschen, aber aus Lage der Dinge habe ich nach meine Gefühl geantwortet.

    Nochmal: WÄHLER können nix bewirken, BÜRGER aber schon.

    Gruß an Ratio.

    Ich gehe jetzt auch in’s Bett

    knOrx 😉

  79. Hallo zusammen,

    dies ist mein erstes Posting hier. (Bei der Gelegenheit möchte ich mich bei Heise/Telepolis bedanken (wo ich immer noch gerne reinlese) die mich auf PI gebracht haben:-))

    Nun lese ich hier seit fast zwei Jahren mit, bin mit der Mehrzahl der Artikel einverstanden und auch mit vielen Kommentaren.

    Aber wenn ich Postings wie die von „knorx“ lese, werde ich an ungute Zeiten errinnert. Das kannte ich bisher nur aus Foren wie Telepolis: Persönliche Beleidigung, unterstellen dass man keine Ahnung hätte, etc.

    Wenn wir eine bessere Kultur bewahren wollen, sollten wir diese auch pflegen.

    Alles Gute Liebe PI’ler
    Kito
    PS: Ich hab PI im Nummernschild 🙂

  80. Es ist ein großer Irrtum zu glauben, dass sich die Moslems nur mit der linken Hand die Fäkalien entfernen!
    Manchmal pappt die Konsistenz des zu entfernenden Materials so hartnäckig an der linken Hand, dass die rechte erforderlich ist, um als Spatel zu dienen, der die linke Hand von den Kontaminationen befreit!:-)

  81. So ein Toilettenpapier würde ich gerne in dem PI-Shop sehen, das ist eine echte Marktlücke. Auch z.B. mit dem Konterfei des Massenmörders Mohammed versehen.

  82. Ich seh das positiv:

    Islam ist für´n A…..

    Schramma hat seinen Namen ja auch zu Recht;-)))

  83. Banale Dinge für den A… um zu missionieren.
    Nur liest dieses Papier nicht jeder.
    Wenn man seine Moscheen „Fatih“ nennt, dies kann jeder sehen und lesen.
    „Fatih“: „Spitzname“ des Eroberers und Christenschlächters von Byzanz.
    Es gibt doch wirklich offener zu Schau getragene Missionierungs – und Eroberungsabsichten der M. als dieses Sch..hauspapier.
    Sehr viele Fußballvereine der Türken (warum diese ihre eigene Vereine gründen, ich dachte hier gibt´s sowas wie Integration) nennen sich Türkiyemspor. Nationalistischer geht´s kaum. Man stelle sich vor, die Hälfte der deutschen Vereine hießen FC Deutschland..,
    oder ähnlich. oh oh
    Fatihspor nennen sie ihre Vereine auch.
    Kein vor Dummheit oder Feigheit sprühender
    Fußballvorsitzende hat sich je darüber beschwert. Vom Multi-Kulti DFB ist sowieso nichts zu erwarten.
    Man stelle sich vor, deutsche Vereine würden sich auch nach Eroberern oder Schlächtern nennen. z.B. Hitlersport München. oh oh
    Auch gehen die Türken stets mit türkischer Nationalflagge auf den Fußballplatz.
    Man hört dann hier und da : Türkiye, Türkiye.
    Wenn also Türkiyemspor Berlin gegen z.B.
    FC Magdeburg spielt geht es denen nicht um
    Berlin gegen Magdeburg sondern um Türkei gegen Deutschland.
    Die Integrationsunwilligkeit sieht man täglich
    und die islamistische Mission auch.
    Dazu braucht man keine Paierrolle für den Popo.

  84. Noch ne kleine Frage zu den PI Aufklebern.

    Wenn ich die 5 Euro über Paypal spenden will,kann ich dort aber keinen Verwendungszweck und Adresse zwecks Zusendung angeben.Wie macht man das in diesem Fall?

  85. #110 nitro
    Keine ahnung, hab noch nie mit Paypal gezahlt, aber ich denke das es auch dabei soetwas wie einen Eizahlungscode giebt, diesen Code in einer Mail an PI zusammen mit Deiner Adresse und schon müßte es klappen. Nur schreib nichts von Spende, für einfache Spenden giebt es keine Aufkleber.

  86. Achso…liebes P.I Team für meine 5 Euro „Spende“ wollte ich aber auch Aufkleber sehn 🙂

  87. War wohl ein netter Scherz. Kann man nachmachen…das erregt die Muslime und sie brennen, mit ihrem falschem Stolz – und Schamgefühl, statt Fahnen, dann die ganzen Dixiklos ab! 🙂

  88. Super Idee. Ich glaube und hoffe, dass der Stempel nich zu Missionszwecken hergstellt wurde. Sondern genau zu dem Zweck, zu dem er auch verwendet wurde. Nachahmung wird empfohlen.

  89. #99 Hi Kito,
    Telepolis ist doch klasse. Nutze ich auch gern:)). Und wird auch immer inkorrekter. Vor allem die Verzweiflung nach den ÖSI wahlen war doch nett.
    MfG cf29

Comments are closed.