Schirm muss, Charme kann, Melone braucht nicht. Es lässt sich nicht länger leugnen: Trotz Erderwärmung hat die kalte und meist auch nasse Jahreszeit begonnen. Wohl dem, der gut beschirmt durchs Leben geht! Denn egal ob Sie einen Kongress in Köln besuchen, in Berlin ins Kino gehen oder in Hamburg den Tag der Deutschen Einheit feiern: Nirgendwo in Deutschland ist man noch vor bösen Überraschungen sicher.

Ein Optimum an Schutz bietet da ein ganz besonderer Regenschirm, der nicht nur gegen das Schlechte, das von oben kommt hilft, sondern gegebenenfalls auch gegen das aus den unteren Etagen der Gesellschaft. Von keinem grünen Waffengesetz zu erfassen und als stilvolles Element wie geschaffen um sich in das Outfit konservativer Bürger einzufügen. Der Herr, die Dame geht nicht mehr ohne!

image_pdfimage_print

 

34 KOMMENTARE

  1. Bin auch ganz hingerissen von dem Schirm, scheint als Argumentationsbeschleuniger gut geeignet zu sein. Vor dem Kauf sollte man allerdings die Preise in Deutschland mit denen im Ausland vergleichen, da lässt sich deutlich sparen – Europa hat ja auch Vorteile 🙂

    Dann kann man auf deutschen Strassen wieder die Schirmherrschaft übernehmen.. *G*

  2. Der Artikel ist witzig geschrieben. Weiter so 🙂

    Ich kann nicht recht beurteilen, ob es sich bei dem Schirm um Abzocke handelt oder ob er sein Geld (135 EUR) wer ist. Grundsätzlich ist es freiwillig jedem anzuraten in Selbstverteidigung zu „investieren“.
    Wir wissen ja, unser antifaschistisches Multikultistan ist „hart, schnell, grausam und wenig solidarisch“, also immer abwehrbereit sein.

    #3 Jutta (03. Okt 2008 15:40)

    Auf den Link im Text klicken…

  3. Sensationell. So ein tolles Wunderding. Da werde ich mich doch gleich mal umschauen, wo man den bestellen kann. Ob er sich auch in der Technik des Bajonettartigen Stichhiebes bewährt, wurde leider nicht gezeigt. Aber es ist wohl davon auszugehen, dass er auch das gut kann.

  4. Ich bestelle einen.

    Wie reagiert der Schirm wenn er aufgespannt ist und auf ihm Steine geworfen werden?

    Wo war noch mal der Händler?

  5. Mhhh…
    recht teuer das Ding…135 Euro..
    Mein MES oder Tonfa, den ich immer im Auto habe, hat nur 45 Euro gekostet…allerdings kann ich den auch nicht überall mitschleppen…

  6. Das Problem ist nur, dass man den nur bei schlechtem Wetter mitnehmen kann. nd bei Temperaturen unter 15° sitzen unsere ausländischen Freunde ja meistens zuhause bei Muttern.

  7. ot
    Brandenburg: Afrikaner niedergestochen Ein Kameruner (19) ist in Fürstenwalde (Brandenburg) niedergestochen und schwer verletzt worden. Wenige Stunden später wurde ein Mann (29) von einem Einsatzkommando

    bild.de

  8. sorry ot
    Brandenburg: Afrikaner niedergestochen Ein Kameruner (19) ist in Fürstenwalde (Brandenburg) niedergestochen und schwer verletzt worden. Wenige Stunden später wurde ein Mann (29) von einem Einsatzkommando in seiner Fürstenwalder Wohnung festgenommen. Ein fremdenfeindlicher Hintergrund wird von der Polizei nicht ausgeschlossen. Ersten Ermittlungen zufolge hatte der Verdächtige den Afrikaner und dessen 16-jährigen Begleiter, einen Araber mit deutschem Pass, auf einem Parkplatz im Stadtzentrum angepöbelt und dann das Messer gezogen. Der 16-Jährige wurde an der Hand verletzt. Beide Opfer kamen in ein Klinikum. Gegen den mutmaßlichen Täter wird wegen versuchten Totschlags ermittelt.
    bild.de

  9. #15 ProContra (03. Okt 2008 16:30)

    Ja, und weiter?
    Bloß weil Afroaraber mal Opfer und nicht Täter waren, ists BILD gleich ne Mitteilung wert?

  10. Man sollte diesen Schirm nicht überschätzen.

    Ohne praktisches Training in Stockkampf ist man je nach Angreifer vll. auch ganz schnell entwaffnet.
    Also: Kampfsport-Training heisst die Lösung.

  11. #15 ProContra

    Und noch kein Hubschrauber Richtung Karlsruhe abgehoben???

    Dann wars auch kein Fremdenfeindlicher Hintergrund!!!

  12. Der Herr von Welt mag den Spezialschirm seit langem nicht mehr missen.

    Antidog-Spray, Tränengas und Bajonett sind Standard. Auf Wunsch im Schirm eingebaut wird eine Kugelspritze mit der hundertfachen Feuerkraft von Karl May´s Henrystutzen.

    Wohl bekomm´s den Feinden der Freiheit.

  13. Schirm + DVD liegen bei 180 Euro. Das ist heftig. Und so oft wird der Altherrenschirm auch schon wieder nicht mitgenommen.
    Ich werde noch eine Nacht drüber schlafen. Immerhin müssen noch Elektroschocker, Stichschutzweste, schnittfeste Handschuhe und Teleskopschlagstock finanziert werden.

  14. Kulturelle Bereicherung muss jeder aushalten. Also können wir ja auch unseren Angreifern die Bereicherung eines Parapluies zeigen, das müssen die dann auch aushalten, oder nicht?

    Übrigens: der Hinweis bezüglich des Wetters ist ganz gut: habe gelesen, dass der vergangene September den Meterologen als „zu KALT“ erscheint. Wie bitte? Fällt die Erderhitzung jetzt doch aus? War leider nur ein paar Zeilen wert, die Meldung. Oder bekommen wir in zwei Jahren eine fette Eiszeit, wenn wir uns jetzt nicht schleunigst von Ökoterroristen das Geld aus der Tasche ziehen lassen und so etwas für die Umwelt tun?

  15. Man sollte mit einem solchen Schirm natürlich auch umgehen können. Wenn der Angreifer diesen Schirm in seine Hände bekommt kann das sehr böse enden. Ich empfehle das Geld lieber in einen Selbstverteidigungskurs zu investieren.

  16. nachdem wohl bald für die Eingeborenen Zahnstocher unter das Waffengesetz fallen ist das eine schöne Alternative. Nette kleine Überraschung für den einen oder anderen barabischen Rotzlöffel oder Totschläger von der roten SA.

  17. Der einzige Nachteil des Regenschirmes ist, daß sich ihn jeder kaufen kann, also auch die, gegen die wir uns damit wehren wollen.
    Viel einfacher wäre es, nur die in Deutschland lassen, die sich entsprechend benehmen können und den Rest auf dem schnellsten Wege nach Hause schicken. Das ist aber leider nur ein Traum. Also als Alternative bleibt uns doch nur der Regenschirm übrig.

  18. Wie gesagt…

    Ich persönlich vertraue nach wie vor auf mein Benchmade Griptilian…mit dem ich auch einen Kurs besucht habe.
    Legal..illegal hin oder her…mein Leben ist mir das wert.

  19. @#28 havel

    Der einzige Nachteil des Regenschirmes ist, daß sich ihn jeder kaufen kann, also auch die, gegen die wir uns damit wehren wollen.

    Na, das Ding ist ja nicht wohlfeil, und der rote Rotz mit seinen muslimischen Hilfsvölkern wird sich das nicht in breiter Masse leisten können.

    Übrigens: die Spitze kann man an der Schleifmaschine noch etwas anspitzen, denn es könnte ja sein, daß man den schirm als gehstock braucht und wo jetzt wegen der globalen Erwärmung Blitzeis so häufig ist…

Comments are closed.