Andrea Ypsilanti und der SPD ist es offenkundig schnuppe, dass über 70% der Hessen sich in Umfragen gegen ihre Machtergreifung mit Hilfe der Kommunisten aussprechen. Sie will sich schon übernächste Woche zur Ministerpräsidentin wählen lassen. Die Initiative „Kein Wortbruch in Hessen“ macht noch einen Versuch und sammelt Unterschriften und Kommentare gegen die Betrügerin. Schaden kann es nicht, und sei es, um für kommende Wahlen zu dokumentieren, was von Versprechen der SPD zu halten ist.

(Spürnase: Petra B.)

image_pdfimage_print

 

49 KOMMENTARE

  1. DIE KÖNNEN FROH SEIN; WENN SIE BEI DER NÄCHSTEN BUNDESTAGSWAHL NOCH ÜBER die 5% HÜRDE KRIECHEN !!! :mrgreen:

    #21 Sobiesky1683 (23. Okt 2008 13:45) #1 Ben Juda (23. Okt 2008 12:10)

    Die nächsten Wahlen werden kommen …

    Aufruf an alle hessischen PI-User !!

    Jeder PI-Leser aus HESSEN sollte sofort seinen hessischen Landtagsabgeordneten anrufen/anmailen und ihm JETZT schon die Wählerstimmer für die nächste Wahl versagen, sollte er der Wahl Ypsilantis zustimmen !

    NICHT NUR ALLE HESSICHEN – ALLE BUNDESBÜRGER SIND AUFGERUFEN SICH GEGEN DIE LÜGENPOLITIKER ZU WEHREN UND DIESE FÜR IMMER ZU BOYKOTTIEREN!!!!

  2. Was für eine armselige Art und Weise um Ministerpräsident zu werden!

    Armselig, verlogen, traurig…..top

  3. BESCHWERDEN BEI DER HESSISCHEN SPD GEGEN WAHLBETRUG UND LÜGEN können hier geschrieben werden (oder der direkte Anruf):

    SPD-Landesverband Hessen
    Marktstraße 10
    65183 Wiesbaden

    Postfach 5280
    65042 Wiesbaden

    Telefon (0611) 99977-0
    Telefax (0611) 99977-11

    E-Mail Landesverband.Hessen@spd.de

    Pressestelle SPD-Landesverband Hessen
    Pressesprecher Frank Steibli
    Telefon (0611) 99977-16
    Mobilfunk (0160) 7120456
    E-Mail f.steibli@spd-hessen.de

  4. Ich finde es absolut nicht gut, dass diese Frau eventuell bald dieses Bundesland regiert…jedoch fällt mir gleichzeitig ein Spruch ein: Jeder bekommt dass, was er verdient!!!

    Schliesslich haben die „Wähler“ die Parteien gewählt, die jetzt dafür verantwortlich sein werden!

    Es kann gar nicht schlimm genug kommen, damit den „Wählern“ bis zur nächsten Wahl, die Augen geöffnet werden!!!

  5. #7 KDL: „Wenn man die Frau auf ihren Wortbruch anspricht, antwortet sie stets wie aus der Pistole geschossen, dass sie auch ihren Wählerinnen und Wählern versprochen habe, Roland Koch abzulösen.“

    Dann sollte man sie doch mal fragen, wieso sie sich nicht den Auftrag per Neuwahl bestätigen lässt. Wenn der Wille der Wähler tatsächlich lautet: ‚löse Koch ab, notfalls mit den Linken‘ – dann müsste sie doch ein ganz passables Wahlergebnis einfahren.

    Was mag sie nur daran hindern?

    #12 Johann Sobieski: „Auch bei der Kinderzeitschrift wusste man erst hinterher was das Gimmick für ein billiger Mist ist.“

    Aber die waren wenigstens ehrlich: die Werbung hieß, glaube ich: Yps gibts IMMER mit Gimmick!

  6. mit aller macht an die macht. ich würde mich nicht wundern, wenn Y bei der geheimen abstimmung schiffbruch erleidet. nicht ist unseriöser als offen abzustimmen. warten wir´s ab.

    was hat das alles mit demokratie zu tun?

  7. #1 in Hessen vorerst nicht, bis dahin kann die auf Lüge basierte Regierung schalten und walten.

    Frechheit zahlt sich aus, solange bis dieses schöne Land in den Dreck gefahren wurde.
    Die Elite ist bis dahin ausgewandert oder lebt eingeigelt auf dem Land um den Anarchisten und Islamophilen die Geschicke zu überlassen.

    Dann heißts im Geschichtsbuch: 1432ter demokratisch multi-kill-tureller sozialistischer Versuch fehlgeschlagen.

    Beginn: 1433ter Versuch

  8. Ypsilanti lügt jedem das vor, was er gerne hören möchte.

    Gerade ihre jetzigen Gesprächspartner von Linken und Grünen sollten sich genau überlegen wie Frau Ypsilanti sie auf ihrem Weg zur persönlichen Macht belügt. Welche Zusagen sie nach ihrer Wahl kaltlächelnd brechen wird.

    Ihren Aus- und Zusagen blind zu trauen ist mehr als fahrlässig. Sie hat gerade erst bewiesen, dass sie für skrupellosem Lug und Betrug jederzeit zu haben ist.

  9. Wenn man die Frau auf ihren Wortbruch anspricht, antwortet sie stets wie aus der Pistole geschossen, dass sie auch ihren Wählerinnen und Wählern versprochen habe, Roland Koch abzulösen. Und bei denen stehe sie im Wort und habe einen klaren Wählerauftrag. Auf das Argument, dass die SPD keine Mehrheit bekommen habe, antwortet sie regelmäßig, dass die SPD weniger verloren habe als die CDU.

    Dazu passt dieses schöne Kinderlied (nur dummerweise ist Frau Y. längst nicht mehr im Kindesalter):

    Zwei mal Drei macht Vier
    widdewiddewitt und Drei macht Neune
    Ich mach mir die Welt
    widdewidde wie sie mir gefällt
    Hey Pippi Langstrumpf
    hollahi-hollaho-holla-hopsasa
    Hey Pippi Langstrumpf
    die macht was ihr gefällt

  10. Seit wann interessiert es Politiker was das Volk will? Hab ich etwas verpasst???
    Die „Dame“ ist halt konsequent….konsequent sche**e 🙂 Nun kann man sich popcorn und cola bereitstellen und zusehen wie die Tussie Hessen in den Abgrund treibt!
    Tschüß Hessen!
    Böse Zungen behaupten, dass Sie mit einem gewissen Baron Münchhausen verwandt sei! 😉

  11. Man sollte auf dem Wahlzettel auch die Möglichkeit haben sein Kreuz unter Vorbehalt zu setzen. Was ist denn das für eine Wahl wenn anschließend das eigene Kreuz einer ungewollten Koalition den Weg bereitet.

  12. Nun bekommen die Hessen weas sie nunmal gewählt haben. Soll mir jetzt kein Hesse vorjammern er hätte es nicht vorher wissen können, dass er jetzt eine marxistische Regierung bekommt. Viel Spaß in den nächsten vier Jahren ihr Hessen.

    #7 KDL

    Jeder wußte doch, dass das nur die üblichen Wahllügen waren. Mir war immer klar, dass die Sozis mit der Linken ins Bett kriechen, wenn es das Wahlergebnis zuläßt.

  13. Yps(ilanti) mit Gimmick.

    Auch bei der Kinderzeitschrift wusste man erst hinterher was das Gimmick für ein billiger Mist ist.

  14. Richtig, TheDon. Hat man ja in Österreich auch gesehen. 25% bzw 29% haben immer noch die GroKo gewählt, obwohl uns SPÖ und ÖVP als Regierung nur verarscht haben, und siehe da, es bahnt sich eine Neuauflage der GroKo an. Welch Überraschung… nein, nicht wirklich.

  15. Hätte Frau Icksypsilon eine Erziehung in einer behüteten Einrichtung in den USA genossen, wäre es nicht so weit mit ihr gekommen.

    Sie hätte gelernt, die Kommunisten so zu sehen, wie sie tatsächlich sind und den Umgang mit ihnen gemieden. Das wäre besser für Hessen.

    http://www.teenbootcamps.com/

  16. Armes Deutschland,
    Macht ist alles!!!!!!!!
    Ein Scheiß auf meine Wähler!!!!

    Wann erwacht der deutsche Michel??????

  17. Die Ypsilanti weiß ganz genau, dass bei einer Niederlage der SPD bei den nächsten Bundestagswahlen, die SPD ohnehin mit der LINKE politisch zusammengehen wird.

    Von daher denkt sie sich: warum soll ich nicht mit der LINKE zusammen eine Regierung in Hessen bilden???

    Sie ist der SPD einfach voraus, das ist alles.

  18. #11 BePe

    Ich weiß nicht, ob es wirklich jeder Wähler vorher wusste, dass „dass die Sozis mit der Linken ins Bett kriechen“ werden. Viele Wähler sind notorische Berufsoptimisten und glauben auch nach der 1000. Lüge eines Politikers noch an das Gute in den Politikern. Aber eins ist für mich klar: hätte Frau Y. vor der Wahl klipp und klar gesagt, dass sie es mit den Linken treiben würde (um im Bild zu bleiben), wäre doch der eine oder andere Wähler aufgewacht und die SPD hätte haushoch verloren. Nichts mit vonwegen „klarer Wählerauftrag“.

  19. Alle Welt wettert gegen Palin, dabei ist so eine Ypsilanti doch tausendmal schlimmer -aber ich vergaß, die Palin ist ja Mutter, Konerativ und sieht auch noch Gut aus. Alleine das Muttersein ist doch in der westlichen Welt schon eine Straftat….

    Irgendwie verleugnet Frau ihre Bestimmung und Aufgabe in dieser Welt…und die Frauen die genau dem Nachgehen, werden von der Öffentlichkeit auseinander genommen.

  20. #16 KDL (23. Okt 2008 13:14)

    Hätte Frau Y. vor der Wahl klipp und klar gesagt, dass sie es mit den Linken treiben würde (um im Bild zu bleiben), wäre doch der eine oder andere Wähler aufgewacht und die SPD hätte haushoch verloren. Nichts mit vonwegen “klarer Wählerauftrag”.

    Völlig korrekt. Leider hat der Wähler ein sehr kurzes Gedächtnis, nicht zuletzt, weil ihm durch solche Aktionen ja bewußt wird, daß er de facto keinerlei Möglichkeit hat, an der politischen Entwicklung wirklich mitzuwirken. Insofern wird wohl nur die Fraktion der Nichtwähler wachsen. Die müssen sich hinterher wenigstens nicht ärgern, mal wieder übers Ohr gehauen worden zu sein. Der Rest macht weiter wie gehabt, weil sie weder über Alternativen nachdenken, noch es solche gibt.
    Solange also Wahlen wegen zu geringer Beteiligung nicht ungültig werden, wird sich an den etablierten Machtstrukturen überhaupt nichts ändern. Deshalb wird das Belügen des Wählers eher weiter zu- als abnehmen.

  21. Was mich an dieser „kein Wortbruch in Hessen“-online-Unterschriftenaktion gewaltig störte, nachdem ich gestern meine Stimme abgegeben hatte, war, dass man die Liste der Abstimmenden/Unterzeichner nicht aufrufen und einsehen kann, obwohl doch das ganze öffentlich sein soll.

  22. #1 Ben Juda (23. Okt 2008 12:10)

    Die nächsten Wahlen werden kommen …

    Aufruf an alle hessischen PI-User !!

    Jeder PI-Leser aus HESSEN sollte sofort seinen hessischen Landtagsabgeordneten anrufen/anmailen und ihm JETZT schon die Wählerstimmer für die nächste Wahl versagen, sollte er der Wahl Ypsilantis zustimmen !

    In den USA scheiterte vor zwei Wochen der Rettungspakt im Kongress beim ersten Anlauf, weil Dutzende Abgeordnete jeweils mehrere Tausend (im Durchschnitt 3000 pro Abgeordeneten !) Anrufe von ihren Wählern bekommen hatten GEGEN den Pakt zu stimmen.

    Der Wähler kann noch das Steuer herumreissen !!

    ALLE HESSISCHEN WÄHLER SIND ANGEHALTEN DIE MAUERSCHÜTZEN-LADY ZU STOPPEN !!

  23. Mal sehen, ob das alles wirklich so glatt geht, wie Yps glaubt. Vielleicht hat sie sich ja auch den einen oder anderen Feind gemacht. Das ist zumindest wahrscheinlich. Heide Simonis läßt grüßen.

  24. #17 predator66

    …werden von der Öffentlichkeit auseinander genommen.

    Nicht von der Öffentlichkeit, sondern von den linken Meinungsführern und Schmierblättern, die sich für die Öffentlichkeit halten und sich dann als diese ausgeben!
    Die tatsächliche Öffentlichkeit – also wir alle – spielen dabei überhaupt keine Rolle.

  25. Ypselanti steht für mich auf der gleichen Stufe wie Schwerstkriminelle. Ich bin sehr dafür, dass das Strafgesetzbuch um einige §§ wie z.B. Wählerbetrug, Schädigung der Demokratie usw. erweitert wird. Unter 20 Jahren Knast sollte weder Ypselanti noch irgendeiner ihrer roten Parteikomplizen davon kommen.

    Es wird der Tag der Rache kommen …

  26. Gewisse Subjekten müsste man schon bei der Geburt entsorgen.
    Deutschland will DDR?
    Deutschland kriegt DDR!
    Weltmeistern der Kolchosen!
    Harz IV für alle!
    Die Kohle kann man einfach drucken!
    Aber keine Sorgen, wir werden schon ein Paar flüchtlinge aufnehmen damit sie nicht wie beim lezten Mal im Gas enden.

  27. #31 Islamophober , Klar hat die CDU gewonnen. Aber Mauermörder,Sozis und Giftgrün zusammen haben eben eine Mehrheit. Leider !

  28. Es gibt nur noch Lug und Betrug in der Politik.

    Ich habe Beckstein gewählt und Seehofer bekommen.

    Jetzt bin ich aus der CSU ausgetreten.

    Das System hat abgewirtschaftet. Total. Wenn es unter den Linken oder den Moslems oder der Finanzkrise zusammenbricht, weine ich ihm keine Träne nach.

  29. Zitat Godefroy:
    Das System hat abgewirtschaftet. Total. Wenn es unter den Linken oder den Moslems oder der Finanzkrise zusammenbricht, weine ich ihm keine Träne nach.
    —————————————
    alles richtig, aber was soll danach sein? Das Volk ist immer noch da (ein wenig gealtert) und wenn wir keine funktionsfähige Ordnung anzubieten haben kriechen die roten und grünen Nazis wieder aus den Löchern. 20 Jahre ist der Konkurs des Sozialismus her und die SED Nachfolger, die SPD und Grünen Nazis versuchen schon wieder uns dessen Rezepte zu verkaufen.

  30. Mir gefällt es sehr zu sehen, wie diese machtgeile Klytämnestra bei der Wahl im Hessischen Landtag eine Watschen nach der anderen bezieht! Das wird ein Schlachtfest!:-)

  31. Je größer die Lüge desto mehr Glauben schenkt man ihr. Die nationalsozialistische Propaganda lässt grüßen.
    Es muß jetzt gar nicht groß rumgeeiert werden.
    Die Hessen haben gewählt, und sie bekommen dass, was sie sich für ihre Naivität verdient haben, nämlich die Frau mit der längsten Lügennase als Ministerpräsidentin.
    Hohn und Spott verdienen die hessischen Wähler, die Frau Ypsilanti auf den Leim gegangen sind.
    Mit dieser Frau an der Spitze macht sich Hessen zum Gespött der Nation.
    Wie kann man nur so blöd sein!

  32. Zu:
    #40 Godefroy (24. Okt 2008 02:04)

    Da muß ich Dir leider beipflichten.
    Ich hab zum ersten Mal bei einer Landtagswahl nicht die CSU gewählt. Was ist nur aus Bayern geworden? Nimm Ypsilanti, Huber und Beckstein und stecke sie in einen Knobelbecher, gut durchschütteln und heraus kommt Pinocchio!
    Welch ein Graus!!

  33. @Hugenotte
    Habe die Schnauze voll von Kommunisten und Anpassungsverweigernde-Import Mitmenschen.
    Auf Gutmenschen scheiss ich ebenfalls.
    Meine verbale Äusserungen stehen in kein Verhältnis zu den desktruktiven täglichen Handlungen der sogenannten Gutmenschen die die Deutschen und Europäer ausrotten wollen.
    Etwas anderes kann ihr Handeln gar nicht bezwecken, Hitler war ein Sonntagsschüler im Vergleich zu dieser Saubande die ihr Volk ausrottet um Europa/Deutschland den Halbwilden und Mameluken zu überlassen.
    Jedes Mittel ist gut genug um diesen Verrat zu stoppen.
    Mann muss die Säue beim Namen nennen.

  34. Der Lügilanti-Skandal in Hessen zeigt die ganze Misere der DDR².

    Wer hat Euch verraten?

    Sozialdemokraten!

  35. Es gibt nur eine Möglichkeit wie sich Ypsilanti und die Linken auf eine gemeinsame Position in Sachen Flughafenausbau einigen können: Wenn Koch die Waldbesetzung polizeilich räumen läßt.

    Sie sind am Zug!

  36. Diese machtgeile und dreiste (und damit wirklich dumme) Frau, die Lügen toleriert und darauf ihr Haus baut, wird zweifelsohne bei ihrem Wortbruch so scheitern, daß sie keine politische Zukunft mehr haben wird. Gott im Himmel und auch der Wähler lassen sich nicht für dumm verkaufen.

  37. #47 Obama im Laden

    Diese machtgeile und dreiste (und damit wirklich dumme) Frau, die Lügen toleriert und darauf ihr Haus baut, wird zweifelsohne bei ihrem Wortbruch so scheitern, daß sie keine politische Zukunft mehr haben wird.

    Da wäre ich mir nicht so sicher. Abgehalfterte SPD-Landespolitiker hat es bis jetzt noch immer ganz nach oben gespült (entweder in Berlin oder in Brüssel).

Comments are closed.