Free KareemKareem Amer ist ein ägyptischer Blogger, der wegen seines Einsatzes für die freie Rede für vier Jahre ins Gefängnis soll. Morgen finden in vielen Hauptstädten der Welt Solidaritätskundgebungen statt. Auch in Berlin, am morgigen Donnerstag zwischen 12:30 und 13:30 vor der ägyptischen Botschaft, Stauffenbergstraße 6, 10785 Berlin.

Von der Achse des Guten:

Kundgebung vor der ägyptischen Botschaft

Kundgebung für den Blogger Kareem Amer

KareemWir möchten Sie herzlich einladen am Donnerstag, 6. November 2008, um 12.30 Uhr mit uns Ihre Unterstützung für den ägyptischen Blogger Kareem Amer (Foto l.) auszudrücken. Kareem Amer ist ein ägyptischer Autor und Blogger der immer den Mut fand sich für das Recht auf freie Meinungsäusserung einzusetzen. Da er selbst von diesem Recht Gebrauch gemacht hat, ist er zu einer Gefängnisstrafe von vier Jahren verurteilt worden.

Zusammen mit anderen Organisationen und Individuen in vielen Hauptstädten der Welt werden wir gegen die Inhaftierung des ägyptischen Bloggers Kareem Amer protestieren, der für sein Eintreten für Gleichberechtigung, seine Kritik an der Radikalisierung des Islam und der ägyptischen Regierung verurteilt wurde. Unabhängig davon ob, Sie Kareems Positionen teilen, können wir alle der Meinung sein, dass niemand für das Äußern seiner Meinung inhaftiert werden darf. Wir bitten Sie daher am Donnerstag zwischen 12.30 Uhr – 13.30 Uhr, während Ihrer Mittagszeit mit uns Kareem und das Recht auf freie Meinungsäußerung zu unterstützen.

(Spürnase: Anke S.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

17 KOMMENTARE

  1. Gestern haben viele Russen gegen Überfremdung demonstriert.
    Die Demonstration war natürlich verboten und wer doch demonstrierte wurde zum Rechten abgestempelt.

  2. „Kareem Amer, der für sein Eintreten für Gleichberechtigung, seine Kritik an der Radikalisierung des Islam und der ägyptischen Regierung verurteilt wurde.“

    Jede Kritik am Islam ist als Rechtsradikal zu werten.

    Mal sehen wie viele „Nazis“ für Kareem Amer demonstrieren werden.

  3. #1 jesusrules2008

    Ist das deine persönliche Befürchtung oder hast Du die Zahlen aus einer Quelle?

    Ich persönlich fürchte, das wird früher der Fall sein…

  4. #5 politischer.hofnarr (05. Nov 2008 19:56)

    Meinungsfreiheit ist für uns selbstverständlich.

    Neu hier??? Wovon träumen Sie?
    Also… eine Meinung dürfen Sie in Deutschland schon haben… aber das Recht diese auch zu äußern….

    DAS WAR MAL!!!!!!!!!!!

  5. Meine Solidarität hat er.
    Trotzdem graut mir vor den Auswirkungen, die die uneingeschränkte Meinungsfreiheit im Haus des Friedens mit sich brächte.
    Das würde doch bloss darauf hinauslaufen, dass die Obertaliban sich gegenseitig Zucker in den Arsch blasen und alle anderen als „Ungläubige“ verurteilen, worauf die breite Masse in Jubelgeschrei verfällt und die sogenannten „Ungläubigen“ steinigt und vergewaltigt.
    So traurig es ist, die noch nicht ganz islamkonformen Diktaturen im Haus des Friedens, die Andersdenkende unterdrücken, gehören vermutlich zu dem wenigen, das noch zwischen uns und einem auf Eroberungszug gehenden Kalifat steht.

  6. #1 jesusrules2008

    Ich denke, die Russen werden das notfalls mit Gewalt verhindern; Schweden dagegen ist fürs erste verloren…

  7. #1#
    „Russland bis 2050 mehrheitlich islamisch“

    Kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen, oder es gibt ein Bürgerkrieg!
    Die Russen in meiner Stadt hassen die Moslems und verprügeln sie ab und an!! Grins!

  8. #3

    War das auf dpni.org?
    Die russische Regierung ist doch auch voll im Trend der NWO.
    Und die Muselmanen haben Moskau voll im Griff.
    Aber Moskau ist nicht Rußland.

  9. Ich bin mir sicher,dem Demoaufruf werden die Rechtgeleiteten in Scharen nachkommen um ihren deutschen Mitbürgern zu beweisen,dass diese Intoleranz nichts,aber rein gar nichts mit dem wahren Islam zu tun hat. :mrgreen:

Comments are closed.