Print Friendly, PDF & Email

Die FPÖ-Abgeordnete Susanne Winter wird vermutlich bald vom Immunitätsausschuss des österreichischen Nationalrats ausgeliefert. Gegen Winter wurde nach ihren Aussagen über Mohammed ein Strafverfahren wegen „Herabwürdigung religiöser Lehren und Verhetzung“ eingeleitet.

Winter selbst ist nicht gegen eine Auslieferung, weil sie hofft, von den Vorwürfen freigesprochen zu werden. Die politischen Gegner BZÖ und Grüne erhoffen sich von der Immunitätsaufhebung genau das Gegenteil.

Die zentrale Frage für eine Aufhebung der Immunität ist, ob die mutmaßlich strafbare Handlung in unmittelbaren Zusammenhang mit der Tätigkeit als Abgeordnete oder als Kandidatin stand. Winter hat die Äußerungen über den Propheten im Grazer Gemeinderatswahlkampf gemacht, womit man argumentieren könnte, dass kein Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit als Abgeordnete bestehe.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

98 KOMMENTARE

  1. Es ist nicht mehr weit bis zur gesamteuropäischen Gedankenpolizei und der Zwangsislamisierung. Als Europäer darf man heute schon nicht mehr denken, was man will.

  2. Der Schuß geht hoffentlich nach hinten los: Es wäre einfach ein Schenkelklopfer, wenn ein Gericht bestätigen würde, daß man Mohammed, nach heutigen Maßstäben, ein Kinderschänder nennen würde. Wie auch sonst sollte man jemand nennen, der es mit 9jährigen treibt?

  3. Arno Schmidt ist auch mal wegen Gotteslästerung angeklagt worden. …
    die Dame befindet sich also in bester Gesellshaft.
    Dass sich ausgerechnet GrünInnen an solch einer Gottesanklagen-Farce beteiligen ist ja, als würde man die alten 50er-Jahre konservativ -Inquisitoren wieder auferstehen sehen.

  4. Ich hätte mir nie vorstellen können im eigenen Land diskriminiert zu werden. Und das noch von einer Minderheit von Fremden und den eigenen Landsleuten. Wie schön war es noch in in den 80er Jahren und davor…

    Während meiner gesamten Schullaufbahn (bis 1986) war nicht ein einziger Türke oder Araber in meiner Klasse. Nur drei asoziale Deutsche und ein netter Junge griechischer Abstammung. In meiner Kleinstadt gab es zwar auch einige Türken, aber keine Probleme. Sie lungerten nicht täglich abends draußen herum. Da war die Welt noch in Ordnung.

    Entweder mehr Menschen wachen auf und wir lösen das Problem auf anständige Art. Oder es gibt früher oder später Bürgerkrieg. Und wer wird wohl gewinnen? Keine Frage.

  5. @ 4

    Gibt viele die vermuten, dass die USA im Irak lediglich Bürgerkrieg „üben“ … wenn ja, dann ist dieser Krieg noch lange nicht „verloren“ – wir dürfen ihn auch nicht verlieren. Punkt.

  6. G.Orwells 1984
    Noch Fragen?
    Bitte jetzt.
    In ein paar Jahren nicht mehr möglich.
    Dann regiert die eurabische Diktatur!

  7. Der Vorfall ist treffend in einem Wort zu beschreiben: Unglaublich. Da werden wir täglich von einer Machogewaltkulturminderheit „bereichert“ – und wenn jemand ein paar ehrliche Worte dazu findet, dreht der europäische Gutmenschen-Dhimmi am Rad und würde am liebsten die „Eiserne Jungfrau“ reaktivieren.

  8. G. Orwell hat eine gute Vorahnung von Situationen, die in der Zukunft liegen. Er hatte die Erfahrung/Ahnung, dass die Situation Europas bedingt durch die damaligen Grosmächte (England, Frankreich, Deutschland, nur zu einem totalen Kontrollmechanismus führen kann. Eigenständiges Denken wird unterdrückt, da es gegen Hauptmeinungen antritt. Jetzt sind wir so richtig Mitten drin. Die 68er Generation hat sich selbst verraten, kneift oder taucht als Unterdrücker auf.
    Logik: Aux armes, citoyens,
    Formez vos bataillons,
    Marchons, marchons!

  9. „Strafverfahren wegen Herabwürdigung religiöser Lehren und Verhetzung eingeleitet.“
    ———————————————-
    Soweit mir bekannt ist der Islam als offizielle
    Religion in De noch nicht anerkannt(Staatsvertrag steht aus). Ist Österreich da schon weiter ?.

    Natürlich sind die Einschüchterungen jetzt auch bis zu Parlamentariern offensichtlich. Wer die Drahtzieher sind und ob eine Komplizenschaft zu Justiz besteht , wird sich im Resultat eines Urteils zeigen.

    Das überhaupt eine Anklage möglich ist ,ist dabei die größte Niederlage vor den Arabern und natürlich vor unsern „heimischen “ InterNazis.

  10. “Herabwürdigung religiöser Lehren und Verhetzung”

    Da müßte mal diskutiert werden, was religiöse Lehren überhaupt sind und ob das Aussprechen von Tatsachen Verhetzung sein kann.

    Indiskutabel. Sind das die Anfänge einer Verfolgung?

  11. Wenn man Scientology als Schwachsinn bezeichnet ist das dann auch “Herabwürdigung religiöser Lehren und Verhetzung” oder gilt das nur für Religionen mit massiver Gewaltlehre?

  12. #2 Herr_Kaleu
    Mohammed hat den edlen Wilden-Status.
    Nicht zu vergessen, daß dieser geistesverwirrte Kameltreiber auch eine
    “ Religion“ begründet hat. Da kommt es auf solche Lappalien nicht an.

    PS: Wie kann ein denkender Mensch einem Geschreibsel aus der Vorzeit Glauben schenken und dies zu einer Religion machen? Dieses gilt für Alle. Die Menschen sind einfach nur dumm. Die Angst einfach zu sterben und nicht mehr da zu sein, macht sie für solche Spinnereien empfänglich und damit leicht beeinflußbar für Diejenigen, die sie damit lenken

  13. Wir in Europa können glücklich sein!!

    Denn wir sind Zeitzeugen.
    Zeitzeugen von Geschenissen,von denen noch in 2000 Jahren gesprochen wird.
    Den Untergang des Abendlandes.
    Rom muß noch einmal untergehen,nur die heutigen Europäer wollen sich damit nicht nochmal 300 Jahre zeitlassen.
    Das muß viel schneller gehen ,eine ,bestenfalls zwei Generationen,ratz fatz,dann muß Europa und seine jahrtausend alte Kultur abgewickelt sein und der Barbarei zum fraß vorgeworfen werden.
    Die Jenigen ,die das heute zulassen und sogar nach allen Kräften unterstützen,werden in der zukünftigen Geschichtsschreibung mit Hitler auf eine Ebene gestellt.

  14. Muss mich ausnahmsweise einschalten.

    Also wie müssen wir jetzt argumentieren?

    Mohammed war ein ganz Lieber. Kinder, besonders kleine Mädchen mochte er besonders gerne. Man darf es nicht so eng sehen, wenn er junge Frauen (so ab 9 Jahren) steinigen lies wenn es nicht gut lief. Diese unwesendliche Sitte pflegt man heute noch.
    Aber … Pssst!
    Und der Josef, der Stalin war auch nicht ganz so schlecht. Eigentlich war er ein Lustiger, er trank gerne einen, und noch einen … haha und das in Gesellschaft der lieben Genossen, die er aber bald danach umbringen musste. Muss man verstehen. Der Mann hatte das ganze Sowjetreich zu führen.
    Und der Adolf. Also Leute, nein wirklich nicht. Den Göbelskindern erzählte er Märchen und spielte lustige Sachen wenn er mit denen zusammen war. Das weitere muss ich wohl nicht erläutern.
    Na ist doch war?!

    So fing es an:
    Hiermit übergeben wir die Schriften von Jochen dem Feuer.
    Hiermit übergeben wir die Schriften von PI dem Feuer
    Hiermit übergeben wir die Wahrheit dem Feuer
    Hiermit übergeben wir die Pro Parteien dem Feuer
    Hiermit übergeben wir die Islamkritik dem Feuer
    Hiermit übergeben wir die Menschen dem Feuer

    Wehe, wehe, wehe.
    Wenn ich auf das Ende sehe.

  15. PI, ich hoffe ihr habt Mut genug und lasst meine kleine Satire stehen.
    Nicht das wir in 10 Jahren noch mehr Mut brauchen. Wenn es so weiter geht werde ich auch Pro wählen müssen.
    Hoffe aber Le Pen wird nicht mehr geladen.

  16. #14 RadikalDemokrat
    Du sprichst die richtigen Fragen an. Es muss also einen Paragraphen geben der außerhalb offizieller Religionen einen Straftatbestand hat, sonst wäre die Klage nicht angenommen.

    In dem Titel der Anklage steht ja nicht Islam oder Koran. Dann allerdings müsste dieser als Beweis angeführt werden.

    Ich bin kein Jurist und kann nur nach meinem subjektiven Freiheitsempfinden urteilen wie auch die anderen hier und das ist himmelschreiend.
    Ein Joch tut sich da aufsynonym für Knechtschaft)

  17. Ich freu mich schon auf die Urteilsbegründung. Der Koran ist eine einzige Beleidigung von Christen und Juden und Grundlage einer faschistischen Ideologie. Mohammed war ein Mörder, Räuber, Betrüger, Dieb, Kinderschänder, Vergewaltiger, Kriegsverbrecher und nur total Geistesgestörte machen so etwas zu ihrem „religiösen“ Vorbild.

  18. Einige Buchempfehlungen zur Beurteilung dieses Falles für die hier „verantwortlichen“ „Richter“, aber auch für Susanne Winter :

    Ist Islam eine Religion ?
    Dünya Asad; Verlag Haag+Herchen, Frankfurt
    ISBN 978-3-89846-142-9

    Gabriels EinflüsterungenEine historisch-kritische Bestandsaufnahme des Islam
    Jaya Gopal; Ahriman-Verlag, Freiburg
    ISBN 978-3-89484-601-5

    Bedrohte Freiheit
    ISBN 978-3-9812099-0-7
    Bestellungen bei Schalom44@gmx.de
    oder bei
    qs72@gmx.net

    Gott behüte!Warum wir die Religion aus der Politik raushalten müssen
    Robert Misik; Verlag Ueberreuter
    ISBN 978-3-8000-7296-5

    Mehr auf :
    http://islamprinzip.wordpress.com/about/

    Echnaton

  19. „Nach heutigen Maßstäben wäre der so genannte Prophet Mohammed ein Kinderschänder „, sagte S.Winter.
    Dann sollen diese verlogenen Dreckspolitiker in Österreich alle Gefängnistüren öffnen und alle Kinderschänder in die Freiheit entlassen. Wenn ein 56 jähriger Mann, der eine 9-jährige begattet, kein Kinderschänder ist, dann sollen sie die Kinder*icker laufen lassen.

  20. Ich kann mich weder freuen noch finde ich die Anklage witzig wie hier einige.Seid doch mal so nett und geht in den Threat von gestern zurück s.u.. Da tun sich nicht nur Parallelen auf sondern Abgründe.
    Vielleicht können hier einige die Tragweite dessen einfach nicht fassen, dafür habe ich dann auch Verständnis.

    Basler Gericht stützt Rassistenjäger(PI Bericht v.gestern)

    Im März berichteten wir über den Fall einer PI-Leserin, deren PC von der Staatsanwaltschaft Basel Stadt konfisziert worden war. Hinter der Aktion steckte Rassistenjäger-Anwalt Daniel Kettiger, der sich auffällig oft für muslimische Anliegen einsetzt.
    =============================================

  21. Sollte oben natürlich „Goebbelskinder“ heißen.
    Ich entwickel meine Texte halt sehr schnell und habe keinen Lektor. 🙁

  22. #20 Echn Aton
    Willst Du hier missionieren ??
    Wenn Du Wissen hast gib es zum Besten, Deine Hinweise sind weltfremd und verwirrend, meine kleine Festplatte im Kopf schaltet auf ‚defense‘
    ================================================

  23. #26 fundichrist
    Keine Frage, FRITZEL wird Religionsstifter.
    Derzeit durchlebt der sein Martyrium.
    Die bittere Zeit der Verfolgung und Gefangenschaft.

    Ich hoffe die Hornochsigen Kläger haben sich einen kräftigen Bärendienst erwiesen.

  24. Frau Winter wird mit Sicherheit von der Staatsmacht verknackt,auch österreichische Richter haben sich dem EU-Meinungsdiktat zu beugen. Zitat Barcelona-Vertrag:Die EU garantiert den Respekt vor dem Islam.Zitat Ende.
    http://balder.org/avisartikler/Barcelona-Deklaration-Euro-Mediterranien-Deutsch.php

    Die Urteilsbegründung wird wohl etwas abenteuerlich ausfallen aber egal,die Richtung muss eingehalten werden.Wenn schon „Autobahn“ nicht geht,geht „Kinderfi**er-Mohammed“ schon dreimal nicht.

  25. Ich stehe auf der Seite von Susanne Winter. Es ist richtig, dass Mohammed nach heutigen Massstäben als Kinderschänder gelten würde.

    Das ist ohne Zweifel richtig !!!

  26. #19 Wienerblut (17. Nov 2008 22:28)

    „… Grundlage einer faschistischen Ideologie.“

    Der Islam / der Koran — und somit „DER Islam“ — hat exakt die gleichen ideologischen Grundlagen wie der Nationalsozialismus, nämlich :

    Führerprinzip = Kalifat (die im Islam anzustrebende Herrschaftsform)

    Volksgemeinschaft = Umma

    Weltbeherrschungsanspruch = Sure 2 Vers 115: „Und Allah gehört der Osten und der Westen; …

    Sozialismus als Gesellschaftsmodell = Gleichheit aller “Gläubigen” vor Allah und vor dem Kalifen / dem „Führer“.

    Die Liste lässt sich evtl. fortsetzen.

    Echnaton

  27. Sie sollte gemäß der Sharia für die Lästerung gegen den Propheten öffentlich in Brüssel gesteinigt werden!!!

    Wirklich unglaublich wie die Politik in Europa der Sharia immer näher kommt! Seit wann interessiert es jemanden wenn man sich in einem säkularen Land kritisch über eine Religion bzw. den Religionsstifter äußert und seit wann sind Fakten eine Beleidigung!
    Fehlt nur noch, dass man jetzt in der Poltik immer das Anhängsel „Friede sei mit ihm“ ausspricht sobald man den Propheten erwähnt!
    Warum führen wir denn nicht einfach gleich die Sharia ein, dann müssen die Potiker nicht mehr ausdiskutieren was man darf und was nicht, sondern können direkt zur Ausführung übergehen!

  28. @#13 Plebiszit

    Soweit mir bekannt ist der Islam als offizielle
    Religion in De noch nicht anerkannt(Staatsvertrag steht aus). Ist Österreich da schon weiter ?.

    Leider. Wegen der Annexion von Bosnien hat Weiland S.M. Kaiser Franz Joseph den Islam staatlich anerkannt.
    Die Republik – wiewohl nunmehr wirklich NICHT in Bosnien liegend – hat das übernommen.

    Daher haben bei uns die Musels die gleichen Rechte wie die Christen und diverse andere auch.

    Das entsprechende Gesetz stammt aus 1912 und sichert die Religionsgemeinschaft als Rechtspersönlichkeit nur dem „Islam nach hanefitischem Ritus“ zu. (Was auch immer das ist, offenbar gehören die Shihitten und ähnliche Muftis nicht dazu…)

    Sie müssen allerdings natürlich die beschränkungen des Religionsgesetzes einhalten.

    Seit 1988 gibt es noch diesen Zusatz:

    § 11. (1) Zusätzliche Voraussetzungen zu den im Gesetz betreffend die gesetzliche Anerkennung von Religionsgesellschaften, RGBl. Nr. 68/1874, umschriebenen Voraussetzungen sind:

    1. Bestand als Religionsgemeinschaft durch mindestens 20 Jahre, davon mindestens 10 Jahre als religiöse Bekenntnisgemeinschaft mit Rechtspersönlichkeit im Sinne dieses Bundesgesetzes,

    2. Anzahl der Angehörigen in der Höhe von mindestens 2 vT der Bevölkerung Österreichs nach der letzten Volkszählung,

    3. Verwendung der Einnahmen und des Vermögens für religiöse Zwecke (wozu auch in der religiösen Zielsetzung begründete gemeinnützige und mildtätige Zwecke zählen),

    4. positive Grundeinstellung gegenüber Gesellschaft und Staat,

    5. keine gesetzwidrige Störung des Verhältnisses zu den bestehenden gesetzlich anerkannten Kirchen und Religionsgesellschaften sowie sonstigen Religionsgemeinschaften.

    Ob das alles auf den heutigen Islam so zutrifft, darf bezweifelt werden…

    Darüber hinaus kann man unter Abs. 4 den Integrationszwang sehen…

    Aber wo kein Kläger, dort kein Richter!

  29. Wenn es so weiter geht werde ich auch Pro wählen müssen.
    Hoffe aber Le Pen wird nicht mehr geladen.
    ———————————————
    Gestern hatten wir ein Thema Ausgrenzung
    schön und schnellvergesslich.Stellt mal alle Eure Bedingungen und dann haben wir Einigkeit in allen Bereichen
    Weiter so ‚alemania el inferno‘
    =============================================

  30. #31 Ergänzung:

    unter Hinweis auf seine früheren Entschließungen zu Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Extremismus, insbesondere die Entschließungen vom 20. Februar 1997 zu Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus(1) , vom 15. Juni 2006 zur Zunahme rassistischer Gewalt und von Gewalt gegen Homosexuelle(2) in Europa sowie auf seinen Standpunkt vom 29. November 2007 zum Vorschlag für einen Rahmenbeschluss des Rates zur strafrechtlichen Bekämpfung bestimmter Formen und Ausdrucksweisen von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit(3)

    http://balder.org/articles/hatespeech/Europaeischen-Parlament-Entschliessung-Zur-Bekaempfung-Der-Zunahme-Des-Extremismus-In-Europa-13-Dezember-2007.php

    Alles klar?
    Wer fremdenfeindlich,rassistisch und extrem ist bestimmt die EU,nationale Interessen sind nicht erwünscht und als unwichtig zu betrachten,basta.

  31. #34 Wisnia57 (17. Nov 2008 22:59)

    “Friede sei mit ihm”

    ???

    „… Ich verlange im Namen der Menschheit, daß der Schwarze Stein zermalmt und seine Asche in den Wind zerstreut wird, ich verlange die Zerstörung von Mekka und die Schändung des Grabs des Mohammed. Auf diese Weise könnten wir den Fanatismus entkräften.“

    Gustave FLAUBERT, 1821 – 1880, in einem Brief an „Madame Roger des Genettes“ vom 12. oder 19.1.1878

    http://islamprinzip.wordpress.com/about

    Echnaton

  32. Na, wie frei von öffentlichem Druck ist denn die Justiz in Österreich? Womöglich entscheidet ein hochehrwürdiger Richter kurz vor der Pensionsschwelle ja: „Hoppla, stimmt. Frau Winter hat Recht. Im Namen des Volkes…“

  33. Was ist das für ein krankes Gesetz?

    Wenn ich demnächst in Österreich sage dass ich Scientology für komplette Spinner halte, bin ich dann auch fällig?

  34. #41 Echn Aton
    Zermalmen?
    Willst du die Muselei in den Zustand der völligen Verwirrung bringen? Die wissen ja nicht mehr in welche Richtung die sich schnellgenug verbeugen sollen.

    #36 Plebiszit
    Kenne ich. Hatte auch was dazu geschrieben.
    Rutscht halt, da ich seid neuestem moderiert werde zu schnell nach oben.
    Aber zusammengefasst:
    Für das Altagsgeschäft wünsche mir was berechenbares wie die Parteien SPD / CDU/CSU … von vor 30 Jahren.
    Darüberhinaus:
    – Die Gefahren der ungezügelten Migration müssen berücksichtigt werden.
    – Der Islam muss überwacht werden.
    – Islamischen Opfern (spez. auch Musliminen) muss schnellstens geholfen werden.
    – Droher und Täter konsequent zurückführen!
    – Ggf. Aberkennung der deutschen Staatsangehörigkeit solcher Leute und entsprechende Verträge mit Herkunftsländern.
    – Wirklich gutwilligen Orientalen (auch Muslimen) sollen unterstützt werden.
    – Kein Land der westlichen Welt soll uns Fremdenfeindlichkeit vorwerfen können.

    – Idee: Migrantenfamilien mit kulturell proplematischen Hintergrund mss man eine geeignete deutsche Patenfamilie beistellen.

    Es gäbe bestimmt noch mehr

  35. Danke #35 PrinzEugen
    Endlich mal ein Beitrag mit Verstand.
    Das ist natürlich eine spezifisch österreichische Fessel, dennoch ist der Anklagetitel mir nicht plausibel, wird der Koran/Hadithen überhaupt als Beweis zugelassen ?
    das sehe ich nicht daraus wie in De §185

    Hier auch für die anderen lesenswerte Stellungnahmen,leichte Kost.
    http://dejure.org/gesetze/StGB/185.html

    Der Vorgang hat irgendwie was inquisitorisches für uns alle bedrohliches.
    ==============================================
    PrinzEugen wenn Du news hast lass es uns wissen

  36. Klarer Fall: Wer frech sagt, Mohammed würde nach heutigen Recht als Kinderfi… bestraft werden, ist Rasist, Nazi, zudem noch ausländer- und fremdenfeindlich – also zwei Jahr Knast für die Alte!
    im K(r)ampf gegen Rechts müssen endlich mal klare zeichen gesetzt werden.

    Wenn Borat und Abdul mal wieder einen widerlichen Spießer in irgendeiner U-Bahn platt machen, dann reicht aus Gründen der guten Integration eine mündliche Verwarnung, gell?

    Es ist schon bezeichnend, dass islamkritische Äußerungen vom vorgesehenen Strafmaß her ein ganz anderes Gewicht haben, als die Taten irgendwelcher Schläger und Totschläger aus dem Orient.
    Daran ist zu erkennen, was der Staat will und was nicht.
    In Sachen Islam heißt es: „Mund halten!“

  37. Der Prophet Mohammed habe ein sechsjähriges Mädchen geheiratet und wäre „im heutigen System“ ein „Kinderschänder“, er hätte den Koran in „epileptischen Anfällen“ geschrieben. Der Islam sei ein „totalitäres Herrschaftssystem“ und gehöre „dorthin zurückgeworfen, wo er hergekommen ist, hinter das Mittelmeer“.

    Da hat sich die Frau Winter nach meinem Dafürhalten noch viel zu zurückhaltend ausgedruckt.

    Der Islam ist eine brutale, wildgewordene Faschoideologie, in jeder, wiederhole jeder Hinsicht vergleichbar mit dem Verbrecherregime 1933-1945.

    Um’s nochmal zu wiederholen: ich bete zu Gott dass ich schon tot sein darf wenn alles so kommt wie ich befürchte dass es kommt.

    Was mag in unseren 68er Multikulti Illusionisten vorgehen dass sie diesen übelen, satanischen Fluch mit Namen Islam über uns Europäer abrufen.

  38. Ich habe den Eindruck @PI Red muß hier im Blog einmal die Woche einen Threat machen, „voll Satire, Ironie und Sarkasmus“ und einen mit ‚Science Fiction‘ damit sich die Jung’s hier mal so richtig austoben können.
    ================================================
    ironie off

  39. Bin zwar in Kairo geboren, habe aber, Gott sei Dank, nie nach den Islam gelebt. Ganz im Gegenteil: Ich lasse mir nicht, von einem unterbelichteten Kameltreiber namens Mohammed, der vor über 1400 Jahren gelebt hat, vorschreiben wie ich zu leben habe.
    Islam bedeutet abgekürzt: Intolerante Sektenlehre an Moslems oder die Verfolgung von Konvertiten, Ehrenmorde, Zwangsehen, Juden- und Ungläubigenhass, innerfamiliäre Gewalt.
    Selbst die Neandertaler waren gebildeter als heute diese Moslem-Affen.
    In den unterentwickelten Ländern, wie Pakistan, Afghanistan, Iran, Irak, Indien und sämtliche arabische Staaten, wo keine Demokratie herrscht, muß jedes minderjährige Kind fürchten an einen ekelerregenden und zum Himmel stinkenden Mohammed (haben doch alle denselben Namen) verheiratet zu werden.
    Frau Winter hat und ist im Recht. Diese gehorsamen Muselmanen können die Wahrheit einfach nicht ertragen.
    Europa m u s s christlich bleiben und wird es auch bleiben.

  40. Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen mißfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer.

    Das hätte auch von mir sein können, ist aber von: Gustave Le Bon

  41. #51 Roland gefällt Dir das ?

    „Hochverrat ist eine Frage des Datums.“

    Charles Maurice Talleyrand
    ———————————————-
    „Wenn du mit dem Finger auf andere Menschen zeigst, zeigen drei Finger auf dich selbst.“
    ———————————————-
    „Ich liebe den Verrat, aber ich hasse Verräter.“

    Julius Cäsar

  42. <bUnd hier was für alle Sesselrutscher und Bedenkenträger:
    ———————————————-
    „Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen.“

    Dietrich Bonhoeffer
    ———————————————–
    „Das größte Leiden ist nicht die Angst vor dem Tod, sondern die Angst vor dem Leben.“

    Naguib Mahfouz

  43. Da übernimmt die österreichische Justiz die Rolle der Scharia-Gerichtsbarkeit (in Abmilderung natürlich geringere Strafen). Besser kann es für die Islamverbände doch gar nicht laufen!!

  44. Susanne Winter wird der Justiz ausgeliefert

    Mit einer Bestrafung von Frau Winter würde das Regime den letzten Rest an Unterstützung in der Bevölkerung verlieren. Die Machthaber sollten also ganz genau überlegen, was sie jetzt tun.
    Ich hoffe, die Warnung bei der letzten Nationalratswahl wurde von den Führern der Regimeparteien verstanden.
    Falls nicht: Die nächsten Wahlen werden kommen.
    Und zumindest so lange, wie die Wahlen noch einigermaßen frei sind, wird an der Urne abgerechnet werden!

    Für freie Medien – gegen Regimepropaganda!
    Für die Freiheit – gegen die EU-Diktatur!
    Für Menschenrechte – gegen Scharia!
    Für Christus – gegen Mohammed!
    Für Europa – gegen Eurabia!

  45. Die Österreicher und die österreichischen Gerichte sind bei weitem nicht so dämlich
    wie die Deutschen und ihre Gerichte.

    Die Aufhebung der Immunität ist nur eine rein formale Angelegenheit, wie ja auch im Artikel bereits zum Ausdruck kommt.

    In der Sache gehe ich jede Wette ein, daß ein gerichtliches Verfahren gegen Susanne Winter
    erst gar nicht eröffnet wird.

    Sie hat ja nur absolut richtige, um nicht zu sagen banale Tatsachen über den Pädophilen M. festgestellt.

    Daß dieser Wirbel überhaupt gemacht wird, liegt an der Staatsanwaltschaft,
    die ihrerseits politischen Weisungen unterworfen ist.

    Wie üblich:

    Cherchéz la femme.

    Ratio

  46. Prof. Muhammad Sven Kalisch hat es eigentlich auf den Punkt gebracht:

    [Die] negativen Aspekte sind hauptsächlich von den zwei Grundannahmen verursacht, dass Gott Bücher schreibt und dass es eine wahre, allen anderen überlegene Religion gäbe. Derartiger Unsinn hat vor dem Urteil der Vernunft keinen Bestand und auch die von den abrahamatischen Religionen so gern betonte Geschichtlichkeit ihres Glaubens wird immer mehr als Fiktion entlarvt. Ihnen zugrunde liegt nicht Geschichte, sondern Mythos. Wenn Theologie weiterhin eine Wissenschaft im modernen Sinne bleiben möchte, dann muss sie ohnehin auf den Geschichtlichkeitsanspruch verzichten, denn wie kann jemand unabhängig über Jesus oder Muhammad als historische Person forschen, wenn er deren historische Existenz oder gar bestimmte Eigentschaften oder historische Ereignisse als Grundlage seiner Glaubensüberzeugung betrachtet, die durch seine wissenschaftliche Arbeit eventuell zerstört werden könnte?

    http://books.google.de/books?id=NhhqEHOj_JkC&printsec=frontcover#PPA35,M1
    Wir sind im Zuge der Islamisierung jedoch längst dabei, im Umgang mit dem Islam auch islamische Standards zu übernehmen.

  47. Wie viele PI-User vor mir hier und auch in vielen anderen Strängen anmerkten, ist das eigentliche Problem nicht der Islam, denn der ist, wie er ist, eben wie der Nationalsozialismus, plus geklauten religiösen Zutaten von den christlich-jüdischen Religionen, dass eigentliche Problem sind die deutsch- freiheits- und demokrtiefeindlichen 68er-Kommunisten.

    Die 68er-Kommunisten sind die willigen Helfer der Mohammendaner.
    Deshalb sind sie der Hauptfeind aller liberal-konservativen Patrioten.

  48. Die Wiener Justiz gehört zugeschissen mit Guglhupf und ersäuft im Heurigen.

    Ab mit der Saubande in den Hades.

  49. Ich kann mir vorstellen, dass eine Verurteilung (so wenig ich auch daran glauben kann) unserer Sache letztendlich zuträglicher sein wird, als irgendein Freispruch…..

  50. So, wie dies in der Öffentlichkeit und in den Medien zelebriert wird, ist es ein Schauprozess zur „Erziehung“. Mir scheint, jede Meldung wie „Winter wird angeklagt“,
    „Winter drohen xxx Strafen“ ect. wird genüsslich dem Leser und Hörer vorgekaut nach dem Motto „Seht nur her! Das machen wir mit Islamophoben wie euch!“.
    Es wird jedenfalls etwas an ihr hängenbleiben, was gewollt ist.
    Wenn sie wirklich für das Äußern eines Faktums, für die WAHRHEIT, verurteilt würde, wäre dies das eindeutige Zeichen des Endes des Rechtsstaates, dann hätten wir wirklich das Orwellsche 1984.
    Wenn sie nicht verurteilt wird, werden die gottlosen und verlogenen Medien so gut wie möglich verschweigen, verschleiern, relativieren und umdeuten.

  51. wow, finstere zeiten sind das…:

    “Herabwürdigung religiöser Lehren und Verhetzung

    daraus ist schwerlich zu schließen, europa braucht eine neuen malleuS maleficaruM

    rette sich wer kann!

  52. die eigene meinung muß auch mit mitteln des unmittelbaren staatsterrors unterdrückt werden, das horizontale staatsgewerbe justiz gibt sich dafür stets und immer her. was dem einen sin uhl, ist dem andern sin papagei oder: der nutte ihr zuhälter ist dem staat seine justiz.
    george orwell hat das wunderbar in worte gefaßt.
    frau winter empfehle ich den untergrundkampf gegen dieses system. verachtung alleine reicht nicht.

  53. Winter braucht sich nicht fürchten –
    sie wird freigesprochen werden.
    Juristen geben dieser Anklage keine Chance.

    Im übrigen zeigt sich hier die Abrundtiefe Heuchelei der sozialistischen Gutmenschen,
    während man gegen historische Fakten protestiert (Mohammed war nach muslimischen Überlieferungen natürlich „Kinderschänder“)
    plakatierten junge SPÖler vor kurzem:
    „Hätte Maria abgetrieben, wär uns was erspart geblieben“

    Wo bleibt hier die Aufforderung zur Entschuldigung und die Entrüstung?!

  54. Ob Susanne Winter tatsächlich der Justiz „ausgeliefert“ wird, darf bezweifelt werden. Denn in einem solchen Prozess kämen Dinge auf den Tisch, die den Apologeten des Islam sehr unangenehm aufstoßen könnten.

    Zum Einen berichtet Bukhari (einer der seriösesten Zeitzeugen des „gütigen“ Propheten:

    Sahih Buchari Band 5, Buch 58, Nummer 234:
    Aisha berichtete: Der Prophet heiratete mich, als ich ein Mädchen von sechs (Jahren) war. Wir gingen nach Median und bleiben im Haus von Bani-al-Harith bin Khazradsch. Dann wurde ich krank und mein Haar fiel herunter. Später wuchs mein Haar (wieder) und meine Mutter, Um Ruman, kam zu mir, während ich in einer Schaukel mit einigen meiner Freundinnen spielte. Sie rief nach mir und ich ging zu ihr, unwissend darüber, was sie mit mir tun wollte. Sie nahm mich an der Hand und ließ mich an der Haustüre stehen. Ich war damals außer Atem, und als mein Atem wieder in Ordnung war, nahm sie Wasser und rieb mein Gesicht und mein Kopf damit. Dann nahm sie mich ins Haus hinein. Im Haus sah ich einige Ansari-Frauen, die sagten: “Beste Wünsche und Gottes Segen und viel Glück.” Dann vertraute sie mich ihnen an und sie bereiteten mich (für die Heirat) vor. Unerwartet kam Gottes Apostel zu mir am Vormittag und meine Mutter reichte mich ihm über und zu dieser Zeit war ich ein neun Jahre altes Mädchen.

    Zum anderen strotzt der Koran nur so von „volksverhetzenden“ Aussagen (neben den mehr als 200 Stellen, die zur Gewalt, ja Mord und Totschlag gegenüber Ungläubigen aufrufen, insbesondere die Suren 2, 4, 8 und 9.) So z.B.:

    Sure 8,55.
    „Wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei Allah jene, die ungläubig sind und nicht glauben werden.“

    Den „Empörten“ der berechtigten Islamkritik ging es doch bisher darum zu verhindern, dass die aggressive Intoleranz des Islam durch einen Teil seiner Anhängerschaft offensichtlich wird, so lange es theoretisch noch möglich wäre, die Islamisierung aufzuhalten. Die Konfrontation mit der Realität soll so lange wie möglich aufgeschoben bleiben, um die Islamisierung als sich selbst verstärkender Prozess letztlich durchzusetzen.

    So könnte der Schauprozess gegen Susanne Winter der berühmte „Schuss in den Ofen“ werden, der die Frage nach der „Kompatibilität der totalitären Gesellschaftsideologie Islam“ in Österreich und den deutschsprachigen Ländern neu entfacht.

    Und nicht vergessen, die Rechtskonservativen Parteien haben in Österreich einen Stimmenanteil von ca. 30%. Da ist die Situation also wesentlich anders gelagert als bei uns.

    Der „Freiheitliche Partei“ Österreichs wäre außerdem anzuraten, einen Verbotsantrag bei Gericht gegen den Koran in Gang zu setzen, wg: Aufruf zur Gewalt und Mord, Rassenhass und Volksverhetzung!

  55. Wie immer fällt es dem grünrotlinken Gesocks leicht, einfach auzusblenden, was in den heiligen Schriften ihrer Lieblinge steht: Mohamed hat ein Kind gef**. Und wer die wörtliche Gültigkeit der heiligen Muselschriften wie die Grünrotlinken einfach leugnet, der gehört dann eigentlich mit auf die Anklagebank des Inquisitionsgerichtes wegen „“Herabwürdigung religiöser Lehren“.

  56. #16 TITO (17. Nov 2008 22:15)

    Das wird aber eine ganz heikle “Urteilsbegründung”.Egal wie.

    #22 Wienerblut (17. Nov 2008 22:28)

    Ich freu mich schon auf die Urteilsbegründung. Der Koran ist eine einzige Beleidigung

    Daher wette ich, daß das Verfahren eingestellt wird!
    CK

  57. #61 AchMachIchIhnPlatt (18. Nov 2008 04:07)

    Wie viele PI-User vor mir hier und auch in vielen anderen Strängen anmerkten, ist das eigentliche Problem nicht der Islam, denn der ist, wie er ist, eben wie der Nationalsozialismus, plus geklauten religiösen Zutaten von den christlich-jüdischen Religionen, dass eigentliche Problem sind die deutsch- freiheits- und demokrtiefeindlichen 68er-Kommunisten.

    Die 68er-Kommunisten sind die willigen Helfer der Mohammendaner.
    Deshalb sind sie der Hauptfeind aller liberal-konservativen Patrioten.

    Man kann es nicht oft genug betonen!!
    CK

  58. Ich könnte kotzen, die Imame und Muftis hetzen in ihren Moscheen gegen Juden, Atheisten, Schwule, Christen, Israel und die Amis, dass sich die Balken biegen. Aber das interessiert von den Herren der Justiz niemanden…..top

  59. Übrigens geht die Einschüchterung ebenfalls in die Hosen: Man passt zwar auf, was man sagt un wie man es sagt, aber so eine Anzeige bestätigt einen bloss darin, dass mit den Typen etwas faul ist.

    Und das erhöht die Motivation. 🙂

  60. Das ist die Stärke im Islam, das „wir“. Es heist niemals : ich bin beleidigt, sondern „wir Muslime“ sind beleidigt. Wenn einer beleidigt wäre, läßt man ihn beleidigt sein, wenn aber 1,7Mrd. Menschen, äääähhhhhhh, Muslime beleidigt sind, muß man schon reagieren.

    Anders ist es mit uns. Hier ist jeder Allein, hat Niemanden, oder nur wenige die ihn unterstützen, also wird er vorgeführt wo es nur möglich ist um 1,7Mrd Muslime zu beruhigen. Wenn wir ebenso zusammenhalten würden, wären es 5,5Mrd Nichtmuslime gegen 1,7Mrd. Muslime.
    Gemeinsam sind wir stark lautet das Motto, mehr muß man dazu wohl nicht sagen, ääähhh schreiben.

  61. Da muss man nicht nach österreich gucken, hier sind die verhältnisse genauso schlimm.
    Massenhaft werden menschen wegen sogenannter propagandadelikte und sogenannter volksverhetzung und aufhetzung zum „rassenhass“ verurteilt.

    Inzwischen haben sich die machthaber eine neue straftat erfunden, mit der sie noch stärker den widerstand gegen unsere umvolkung knebeln können:

    Rechte Gewalt soll als Hasskriminalität gewertet werden
    http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1171615010191&calledPageId=987490165154 in MZ am 20.2.07

    Die Regierungen in Brandenburg und Sachsen-Anhalt wollen rechtsextreme Gewalttaten künftig als so genannte Hasskriminalität werten und so das Strafrecht dagegen verschärfen. Angesichts der wachsenden Gefahr sei dies notwendig, sagten die beiden Justizministerinnen Beate Blechinger (CDU) und Angela Kolb (SPD) am Montag in Potsdam. Eine Experten-Anhörung mit rund 150 Teilnehmern sollte dafür die Möglichkeiten aufzeigen. Die beiden Länder streben eine Änderung des Strafgesetzbuches an, so dass extremistisch motivierte Gewalttaten gesondert als Verbrechen eingestuft und strenger geahndet werden.

    Aber nicht mal
    Theo Retisch
    ist damit der hass auf uns deutsche und christen gemeint.

  62. Das wesentliche Problem sind die eigenen Drecks“Eliten“ und weniger die Muslime. Sicher auch die, aber sie sind erst nachrangig gefährlich.

    71 Citizen Kane (18. Nov 2008 09:58) #61 AchMachIchIhnPlatt (18. Nov 2008 04:07)

    Wie viele PI-User vor mir hier und auch in vielen anderen Strängen anmerkten, ist das eigentliche Problem nicht der Islam, denn der ist, wie er ist, eben wie der Nationalsozialismus, plus geklauten religiösen Zutaten von den christlich-jüdischen Religionen, dass eigentliche Problem sind die deutsch- freiheits- und demokrtiefeindlichen 68er-Kommunisten.

    Die 68er-Kommunisten sind die willigen Helfer der Mohammendaner.
    Deshalb sind sie der Hauptfeind aller liberal-konservativen Patrioten.

    Man kann es nicht oft genug betonen!!
    CK

    Genau dort ist anzusetzen. Sie müssen unter Druck gesetzt werden. Ihre Demagogie muss entlarvt werden in dem ihnen die Fakten präsentiert werden. Ihnen müssen die Mittel (Staats- und Zwangsgelder, Institutionen, etc.) und Posten genommen werden. Nur so ist dem Pack beizukommen, und nicht zu vergessen, auch gemeinsame Solidarität hilft weiter.

    Stehen wir zu Susanne Winter, gehen wir nach Wien, vor das Gericht und vor die Parteizentralen der Marxisten.

    Es geht nur so, den muslimischen Protagonisten muss die Wirkung und Sicherheit genommen werden.

  63. Jeder Muselant , der in seine Drecksmoscheee geht oder im Koran ließt, würdigt andere religiöse Lehren herab.
    Aber die dürfen das ja. Sind ja schließlich Herrenmenschen.
    Frau Winter dagegen hat nichts weiter getan, als die Vorlieben der Propheten P sachlich zu beschreiben. In einem säkularen Staat muß das erlaubt sein.

  64. auswendig lernen und verwenden. Wenn sich die roten und grünen Nazis dann draufstürzen kann man sie prächtig als widerliche Hetzer und Schleimer entlarven.
    Nur wer sehr schlicht im Kopf und im Gemüt ist, kann über den Islam etwas positives sagen.

    Das folgende sagte Mustafa Kemal Atatürk:
    „Seit über fünf Jahrhunderten haben die Regeln und Theorien eines alten
    Araberscheichs und die unsinnigen Auslegungen von Generationen schmutziger und unwissender Pfaffen in der Türkei sämtliche Einzelheiten des Zivil- und Strafrechts festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten im Leben eines jeden Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, den Schnitt seiner Kleidung, was er in der Schule lernt, seine Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken. Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen,
    ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.
    Er ist nichts anderes als eine entwürdigende und tote Sache.“

  65. #64 Maria Magdalena sagt zu recht:
    Medien zelebriert wird, ist es ein Schauprozess zur “Erziehung”.
    ———————————————
    Schau mal die Parallele von den Kreuzritzern:

    #27 Plebiszit (14. Nov 2008 22:31)
    politische Bemerkung des Staatsvertreter:
    Oberstaatsanwalt Bernd Vogel äußerte sich zufrieden über das Urteil nach der Beweisaufnahme mit 27 Zeugen. Allerdings werde der Schuldspruch “Wasser auf die Mühlen bestimmter Kreise sein”, sagte er. Deshalb sei das Urteil “für alle eine Niederlage”.
    ———————————————–
    Aus dem logischen Urteil(zu milde), wird im nachhinein eine PC Erziehungsmaßnahme.Oder die Umkehr.
    Schade das es nicht doch Nazis waren
    ===========================================0
    Ich befürchte Du wirst recht behalten

  66. #68 Dietrich von Bern

    Du wirst Dich noch wundern wie die Justiz funktioniert.
    Sie werden fein säuberlich trennen vom Koraninhalt und denm was #35 PrinzEugen recherchierte.

    Zunächst läuft die Anklage in Richtung Verhetzung. Reicht das nicht zur Begründung ,wird man sich auf http://www.help.gv.at/Content.Node/82/Seite.820100.html
    berufen.

    Viel wichtiger für die Drahtzieher ist das brandmarkende Mediengeheule die Wortwahl derer braucht hier keiner mehr aussprechen,jeder weiß was der mutigen Frau bevorsteht.
    Die rote Jagtgesellschaft bläst zum Halali
    Lies #64 Maria Magdalena darauf wird abgezielt.
    ============================================
    Ich bin aber auch nicht das Orakel,wart’s ab.

  67. Gegen Winter wurde nach ihren Aussagen über Mohammed ein Strafverfahren wegen “Herabwürdigung religiöser Lehren und Verhetzung” eingeleitet.

    Müsste in einer vernünftigen, aufgeklärten Gesellschaft eigentlich heissen:
    „Nationalrat angeklagt wegen heraufwürdigung mohammedanischer Hasshetze zu religiösen Lehren.“

  68. Wenn Menschen vor Gericht gezerrt werden, weil sie es sich erlaubt haben, die Wahrheit auszusprechen, dann ist es wahrlich schon 5 nach 12.
    Ich kann nur hoffen, dass das Gericht einen Präzedenzfall schafft, passiert das nicht, wird es wirklich ein skurriler Schauprozess zu Volkserziehungszwecken werden.
    Es ist kaum zu glauben, dass es einmal so weit kommen konnte.

  69. #86 Plato
    Das Unheimliche daran ist das brüllende Schweigen der Gazetten und die Desinformation der Staatsrechtler ,eben die unseelige PC.

    Alle warten jetzt auf den Winter Gau, einfach widerlich
    ===============================================

  70. #22 Wienerblut (17. Nov 2008 22:28)

    Richtig,

    wir sollten den Spieß einfach umdrehen und die gläubigen Muslime verklagen, weil sie mit der koranischen Lehre die Christen und besonders unseren Herrn Jesus beleidigen.

    Wie hört man immer wieder? „Der Islam wird beleidig“

    Wie müßte es richtig heißen?

    Das Christentum wird beleidigt!

    Dafür finden sich zahlreiche Suren und Verse, bis hin zum Mordaufruf an Andersgläubige.

    Na, dann frage ich doch mal unseren Ministerpräsidenten, Herrn Rütgers wie er das sieht…

  71. @ #87

    Der „Winter Gau“ ist der Antirassismus-Höhepunkt zu jener Kehre, nach der es wieder bergab in den Positivrassismus geht:

    Die jahrzehntelange „Bewältigung“ der 1930er Jahre in ihr genaues Gegenteil.

  72. “Herabwürdigung religiöser Lehren und Verhetzung”

    Das ist eine gemeine Behauptung. Der Islam ist gar keine Religion. Und die eigentliche „Beleidigung“ des Islam wäre es, zu bestreiten, dass Mohammed ein Verbrecher war, denn Mohammed gilt ja als Perfektion auf zwei Beinen, somit sind auch seine Verbrechen perfekt und diese zu bestreiten, hiesse ja Mohammeds Perfektion anzuzweifeln.
    So gesehen habe ich obwohl ich mir Mühe gebe, den Islam noch nie beleidigt.

  73. 89 kochbuch
    Soll man das so verstehen, Du befürchtest eine Radikalisierung da heraus ? wir haben keinen Friedensvertrag und Brüssel arbeitet an einer schnellen Einsatztruppe, aber keiner glaubt die sei für außen. Das Spiel mit Unruhen und Revolte führte immer zu epochalen Veränderungen,
    für beide Kontraste.
    ===============================================
    Widerstand EU Wahl 5Juni Rechtsblock stark machenvorletzter Versuch

  74. Sie sollte das Maximum an Publicity für sich aus dieser Sache rausholen. Ich würde es jedenfalls so machen. Sie spart damit Millionen von Euros. 🙂

  75. # 35 Prinz Eugen

    >Das entsprechende Gesetz stammt aus 1912 und sichert die Religionsgemeinschaft als Rechtspersönlichkeit nur dem “Islam nach hanefitischem Ritus” zu. (Was auch immer das ist, offenbar gehören die Shihitten und ähnliche Muftis nicht dazu…)<

    Da liegst Du richtig. Es handelt sich hierbei um die Hanfiten, eine der vier Rechtsschulen des sunnitischen Islam. Sie ist die am weitesten verbreitete Rechtsschule der Sunniten, etwa 50 Prozent aller Sunniten gehören ihr an.

    Die wichtigsten Quellen, die von der hanafitischen Rechtsschule anerkannt werden, sind (in absteigender Reihenfolge): Koran, Sunna, Idschma, Qiyas und der Ra’y (Istihsan)

    Im Osmanischen Reich schließlich wurde die hanafitische Rechtsschule zur „Staatsrechtsschule“ erhoben, das heißt zu derjenigen Rechtsschule, auf die alles in Staat und Gesellschaft abgestimmt war. Die hanafitische Rechtsschule ist daher heute in allen Nachfolgestaaten des Osmanischen Reiches verbreitet.

    Da Bosnien, bevor es zurückerobert wurde, zum Osmanischen Reich gehörte, folgenden die muslimischen Bosnier logischerweise der hanafitischen Rechtsschule.

    Daher auch der Vertrag mit den bosnischen Hanafiten!

  76. # 81 Plebiszit

    >Du wirst Dich noch wundern wie die Justiz funktioniert.
    Sie werden fein säuberlich trennen vom Koraninhalt und denm was #35 PrinzEugen recherchierte.

    Zunächst läuft die Anklage in Richtung Verhetzung. Reicht das nicht zur Begründung ,wird man sich auf http://www.help.gv.at/Content.Node/82/Seite.820100.html
    berufen.

    Kann sein, dass es so läuft, ich glaube jedoch eher nicht. Denn das ganze links-grüne „Islam-Friedensgesülze“ kann doch bisher nur funktionieren, weil die große Mehrheit der Bevölkerung zwar Unbehagen gegenüber dem Islam fühlt, sich jedoch infolge Unkenntnis der Glaubensinhalte und Glaubensdogmen nicht artikulieren kann.

    Das würde sich schlagartig ändern, wenn eine bekannte Politikerin der „Freiheitlichen“ an den Pranger gestellt und ihre Aussagen geprüft und analysiert würden.

    Ich spreche hier nicht von den gnadenlos islamophilen Gutmenschen, sondern von der sog. „schweigenden Mehrheit“. Die würden mit einem mal erfahren, dass der Islam ja doch nicht so friedlich ist, wie er von seinen Apologeten immer wieder dargestellt wird.

    Ich kann mir daher gut vorstellen, dass besonders die Islam-Verbände, nicht an einer zwangsläufigen Diskussion und Auseinandersetzung interessiert sind. Vielleicht wagt sich aber die Unterstützerszene den entscheidenden Schritt zu weit vor!

    Und wenn die von Prinz Eugen unter Paragraph 11 skizzierten 5 Punkte (als Voraussetzung) auf den Prüfstand kommen, dann weiß ich nicht ob dieser Staatsvertrag von 1912 noch Gültigkeit hat.

    Denn darüber müsste dann das Verfassungsgericht entscheiden, in der Annahme dass es so etwas in Österrich gibt.

  77. #94 Dietrich von Bern

    Da liegt viel Wahres drin was Du sagst, es bleibt aber spekulativ. Machen die einen Rückzieher einer Anklage glaube ich auch das aus Gründen des Wirbels um Offenlegung der Islamproblematik es so geschehen wird.

    Was ich oben schon sagte ist viel schwerwiegender, weil Winter pol.demontiert ist/wird allein dem dem Ruf belastet zu sein „ach die mit der Anzeige“,das ist Ziel der Drahtzieher.

    Das überhaupt eine Anklage möglich ist ,ist dabei die größte Niederlage vor den Arabern und natürlich vor unsern “heimischen ” InterNazis.
    ——————————————–
    apropo unter Barino #58 habe ich beigetragen und werde mich heute abend bis zur Hessenwahl verabschieden wegen der miesen pol.Resonanz hier. Ich behalte Dich aber in Erinnerung guter und sachkundiger Beiträge.

  78. Es war einer der dunkelsten Momente in der Geschichte dieses Zentraleuropäischen Landes als der „Islam“ als Religionsgemeinschaft anerkannt wurde.

    Es ist eine Fortführung der Dunkelheit, wenn auf Grundlage dieser damaligen krassen Fehlbeurteilung juristische Höhlentänze aufgeführt werden.

    Wer wirklich von Herzen gerne Jura studiert hat und nicht mit vorgespieltem Idealismus, diesen wird mutmasslich schwindlig vor all diesen Lügen die heutzutag innert derzeitiger österreichischer Grenzen feilgeboten werden.

    Hierzulande gehen Leute emotional in die Knie vor arabischen Riesenbauten die dank „unseres“ Know Hows geschaffen werden, vor einem Reichtum der einzig durch „unsere“ Wirtschaftskraft dort aufkommen konnte und viele verkaufen „unsere“ Waffentechnologie an solche die UNS ALLE als FEINDE GLAUBEN.

    Noch neu hier ? Wird nicht geglaubt ….. dann googel mal ein wenig nach solchen Koranzitaten.

    Noch neu hier ? Dann schau dir mal die Seite von CSI an, oder lies dir die Geschichten von Ex-Muslimen durch, die Geschichten von Zwangsverheirateten, von verschleppten Journalisten,…… und und und und und ……..

    Noch neu hier ? …… und du tendierst dazu zu meinen, wir übertrieben. Dann schau dir mal an was du unter You Tube sehen kannst.

    Noch neu hier ? …. und du meintest bisher, der Koran hätte eventuell doch die höhere moralische Integrität als das was von Bibelschriften zu halten ist, dann mach dir die Mühe und vergleiche Bibelpassagen mit Koranversen.

    Noch neu hier `? ……. und du hattest bislang geglaubt der Koran sei in sich widerspruchsfrei ……. auch ein Irrtum. Auf You Tube kannst du auch diesbezüglich fündig werden.

    Noch neu hier ? ……. und du meintest dass du in deiner Bekanntschaft „recht nette Muslime“ hast ……..Schon mal kurz darüber nachgedacht „ob wer nett WIRKLICH nett sein kann“, der sich einem Religionsgründer nahe meint, der etwa bei einem seiner Raubüberfälle die Devise ausgab, dass alle Jugendlichen mit Schambeharrung zu ermorden sind und einzig Kinder am Leben gelassen werden dürfen ……..

    Welch „Menschenfreund“ ??????????

  79. @ #76 Theo Retisch (18. Nov 2008 11:48)

    Die Regierungen in Brandenburg und Sachsen-Anhalt wollen rechtsextreme Gewalttaten künftig als so genannte Hasskriminalität werten und so das Strafrecht dagegen verschärfen. Angesichts der wachsenden Gefahr sei dies notwendig,

    sagten die beiden Justizministerinnen Beate Blechinger (CDU) und Angela Kolb (SPD) am Montag in Potsdam.

    Wie eben üblich: Cherchéz la femme. – Hier gleich im Doppelpack.

    Wer immer noch Nachhilfe zu dieser Facette politischer Fehlentwicklungen braucht, hier ist was:

    Fjordman / Eisvogel: Westlicher Feminismus und das Bedürfnis nach Unterwerfung

    ..und u.a. dies von Ratio in PI

    Ohne Wahlrecht der Weiber hätte es keinen Hitler gegeben.

    Und heute gäbe es keine rotz-grün-braunen Nazis, Feminazis, Islam-Nazis an den Schalthebeln der Politik.

    Ratio

  80. # 60 Maethor

    Den du dort zitierst schrieb bereits zu Beginn sein Nihilistisches Statement.

    DENN: Wer KÖNNTE GOTT verbieten ein BUCH zu schreiben, wenn GOTT dies WILL.

    Auch die in Folge angebotene Mischung einiger Lügen und Teilen der Wahrheit hilft nicht weiter und ist in Wirklichkeit nur die Vertiefung seiner nihilistischen Weltsicht unter Vorgaukelung eines überlegenen Kenntnisreichtums.

    ………so sucht der Mann sich selbst zum Massstab aller Menschlichkeit aufzuspielen und wer in seinem Herz diesen dunkelsten Strömungen nicht zu widerstehen vermag tappt sich selbst in diese Falle.

    Komm wieder raus !

Comments are closed.