Report MünchenHeute Abend um 21.45 Uhr zeigt report MÜNCHEN einen Bericht, dessen Vorankündigung Interessantes verheißt: „Zwischen Januar und Oktober 2008 haben in Augsburg zehn türkischstämmige Frauen gegen ihre Ehemänner Strafanzeige erstattet. Eine dieser Aussagen liegt report MÜNCHEN exklusiv vor. Kein Einzelschicksal, sondern Teil einer wachsenden Gruppe von zwangsverheirateten Frauen aus der Türkei in Deutschland.“ Tja, das dürfte Herrn Mazyek gar nicht gefallen. Obwohl, eigentlich hat ja Zwangsheirat nix mit dem Islam zu tun, oder?

Das Video zur Sendung:

(Spürnasen: penck, Jutta B., A23 & Daniel)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

120 KOMMENTARE

  1. “Zwischen Januar und Oktober 2008 haben in Augsburg zehn türkischstämmige Frauen gegen ihre Ehemänner Strafanzeige erstattet.“

    Ironie an
    Diese rassistischen Frauen!!!
    Ironie aus

  2. Das sind jetzt aber alles Einzelfälle und das bezieht sich jetzt nur auf Augsburg so. Wie überhaupt alles in Bayern anders ist. Das kann man jetzt nicht mit dem Rest Deutschlands vergleichen und überhaupt spielt die Religion absolut keine Rolle.

  3. na, da war die Arbeit von PI und anderen nicht umsonst. Die Frauen werden dem Islam den Garaus machen, davon bin ich fest überzeugt. Der „Umsturz“ muss aus den eigenen Reihen kommen. Jetzt noch ein Interview mit Mina Ahadi und der Stein kommt ins rollen.

  4. TV-Tipp: “Aufstand der türkischen Frauen” (ARD)

    Gut, daß so ein Beitrag ausgestrahlt wird. Sollte man sich ansehen.

    Aber lassen wir uns dadurch nicht täuschen: Da kommt mal EIN (hoffentlich) kritischer Beitrag. Und ansonsten werden wir vom ÖRR mit Multikulti-Lügenpropaganda überschüttet.

    Es ist das klassische Vorgehen gescheiterter Regime: Man gibt dem murrenden Volk ein Stück Zucker, damit es sich beruhigt und stillhält, und sonst ändert sich nichts.

    Die verheerenden Fehlentwicklungen in unserer Gesellschaft, insbesondere die Islamisierung, werden nicht thematisiert.
    Stattdessen werden Syptome wieder und wieder durchgekaut.
    So funktioniert das halt: Um die Ursachen der Probleme weiterhin verschweigen zu können, wird die öffentliche Aufmerksamkeit auf Symptome gerichtet und damit abgelenkt. Die Wut in der Bevölkerung über die bestehenden Mißstände wird somit zunächst beruhigt -zumindest vorübergehend.

    Eine Bereitschaft, die Ursachen der Probleme offen auszusprechen, ist nicht erkennbar und nicht vorhanden.

  5. Kein Einzelschicksal???

    aber das sind doch lauter einzelschicksale!!! und natürlich auch einzelfälle, und hat ebenso natürlich übethauptnix mit dem islam zu tun.

    für wie blöd wird eigentlich die bevölkerung gehalten???

  6. Ob die Frauen mit der Unterstützung durch
    Ober-FrauenrechtlerIn „Emma“ Alice rechnen können ? Naahhmmhh.

  7. na, da war die Arbeit von PI und anderen nicht umsonst. Die Frauen werden dem Islam den Garaus machen, davon bin ich fest überzeugt. Der “Umsturz” muss aus den eigenen Reihen kommen. Jetzt noch ein Interview mit Mina Ahadi und der Stein kommt ins rollen.

    Das scheint der vielversprechendste Ansatz zu sein, aber leider sind die Deutschkenntnisse ja gerade unter den hierhingebrachten Frauen am schlechtesten – z.T. natürlich weil die patriarchalischen Ehemänner sie leichter kontrollieren können, wenn sie deren Umgang mit Deutschen und die Sprachkenntnisse so gering wie möglich halten – und deswegen denke ich wird es verdammt schwierig den Großteil dieser Frauen auch tatsächlich zu erreichen.

    Viele würden sich die Grundrechte, die ihnen hier eigentlich zustehen, sicherlich wünschen, aber wenn man mit den meisten nicht kommunizieren kann bleiben diese „Befreiungen“
    wohl tatsächlich Einzelfälle ( und hier ist der Ausdruck mal nicht sarkastisch ).

  8. Was wir über Migranten denken.

    Diese Studie ist köstlich, sie offenbart an vielen Stellen die deutsche Naivität. Da glauben doch tatsächlich 58%, westliche und muslimische Lebensweisen sind vereinbar. Wenn dem so wäre, warum gibt es dann in fast allen europäischen Städten Parallelgesellschaften?
    Aber auch die Aussage, die meisten Muslime wollen sich integrieren, warum leben dann ausgerechnet die meisten in Parallelgesellschaften und warum gibt der Staat dann Milliarden für Integrationsprojekte aus?
    Immerhin stufen die Deutschen die Jobwegnahme richtig ein, denn entstandene Dönerbuden nehmen unsere Job sicherlich nicht weg.
    Aber 12,9% Immigration an der Gesamtbevölkerung läßt aufhorchen.

  9. Schon älter, aber immer noch aktuell, PI berichtete:

    Mehmet Daimagüler, einer der Unterzeichner des Anti-Kopftuch-Appells, sollte eine Kolumne über türkische Frauen und das Kopftuch schreiben.

    Und das tat er, wenn auch etwas anders, in der Welt – und zwar richtig gut:

    Ich wurde gebeten, einige Zeilen über die türkische Frau in Deutschland zu schreiben. Das will ich gerne tun.

    Will man die türkische Frau verstehen, muss man zunächst den türkischen Mann kennen.
    Das Sein bestimmt das Bewusstsein, das gilt auch für Türken.
    Das Sein der türkischen Frau heisst Mehmet, Ali oder Mustafa.

    Die Geschichte des türkischen Mannes ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Türkische Männer sind beispielsweise überzeugte Frauenrechtler, was viele hier in Deutschland nicht wissen.

    Als ich neulich vorschlug, muslimische Frauen sollten als Zeichen der Integration das Kopftuch ablegen, hagelte es Proteste.
    Und zwar ausschließlich von türkischen Männern, die sich für das „Recht“ der Frau auf ihr Kopftuch einsetzten.

    Selbstlos warfen sie sich in die Bresche, immerhin geht es um die Entscheidungsfreiheit der Frau.
    Die meisten Deutschen missverstehen auch die Ritterlichkeit türkischer Männer.

    Während sich der Knigge endlos darüber auslässt, ob der Mann auf der Straße zur Rechten oder zur Linken der Frau schreiten solle, gehen türkische Männer vorneweg, im Drei-Schritt-Abstand gefolgt von der Frau.

    Das ist eine klare Regel für alle Situationen und dient einzig dem Schutz der Frau.
    Man muss schließlich die Augen aufhalten nach streunendem Gesindel, das die Ehre der Frau beschmutzen könnte.
    Überhaupt bestimmt die Verteidigung der Ehre der Ehefrau/ Mutter/ Großmutter/ Schwester/ Tochter/ Base große Teile des Tagesablaufs des türkischen Mannes.

    Diese Ehre ist immer und überall gefährdet. Sie zu verteidigen erfordert hohe und höchste Abwehrbereitschaft.
    Don Juan, oder in diesem Fall Don Ali, macht das ungefragt und wiederum völlig selbstlos.

    Diese verweichlichten deutschen Männer versagen doch auf ganzer Linie und wenn, sind sie nur bedingt abwehrbereit.

    Türkische Männer jedenfalls sind grosse Förderer der Emanzipation.
    Sie unterstützen das Karrierestreben ihrer ehrgeizzerfressenen Gattinnen.

    Anders als viele deutsche Männer fühlen sie sich überhaupt nicht in ihrem Stolz verletzt, wenn sie den ganzen Tag im Café hocken und Backgammon spielen, während ihre Frauen den lieben langen Tag am Fliessband verbringen, abends kochen, die Kinder versorgen, dann den Zweitjob als Putzfrau antreten und den Rest der Zeit perfekte Gattinnen sind.

    Türkische Männer sind emanzipiert genug, kein Problem damit zu haben, wenn ihre Frauen den Lebensunterhalt für die Familie verdienen.

    Deutsche Männer hingegen rennen in der gleichen Situation gleich zu Britt am Nachmittag und heulen sich aus („Hilfe, ich habe keinen Job und meine Frau verdient das Geld. Bin ich noch ein Mann?“)

    Türkische Männer sind da entschieden weiter. Sie stellen sich nicht selbst ständig in Frage oder machen sich unendlich Gedanken über ihre Rolle.

    Sie sind sich ihrer ziemlich sicher. Cogito ergo sum gilt nur für weichlappige deutsche Männer.
    Türkischen Männern reicht das ergo sum völlig aus, um unbeschadet durchs Leben zu kommen.
    „Bist Du schwul oder was?“
    Ist regelmäßig die erste Frage, die dem türkischen Mann beim Anblick seines bemitleidenswerten deutschen Artgenossen durch den Kopf schiesst.

    Auch bei der Manneskraft sind die Rollen klar verteilt: der deutsche Mann von Heute ist metrosexuell – der türkische Mann hingegen nur sexuell und das zu 100 Prozent.

    Ob am Bosporus oder in Kreuzberg.

    Ich fasse zusammen: Türkische Männer sind ritterlich, emanzipiert, selbstlos, frauenverstehend-aber-nicht-warmduschend, stolz und ehrenhaft.

    Herbert Grönemeyer würde – mit dem Refrain von „Männer“ – singen:

    „Türken haben Muskeln…
    Türken sind furchtbar stark!
    Türken können alles,
    Türken kriegen gern ‚nen Herzinfarkt
    Oh Türken sind einsame Streiter,
    müssen durch jede Wand
    müssen immer weiter.“

    Was soll ich da noch gross über türkische Frauen schreiben?
    Sie sind gesegnet. Mit uns. Manche vergessen es zuweilen, aber wir erinnern sie an diesen Umstand.

    Schliesslich haben wir doch all diese schlagkräftigen Argumente auf unserer Seite, oder?
    Türkische Männer gehören angebetet, nicht kritisiert.
    Unsere türkischen Frauen wissen das und die deutschen Frauen werden es noch lernen, jawohl!

    Artikel erschienen am 18.10.2006

  10. Zwangsheiraten in Deutschland?

    Das kann nicht sein. Wäre doch auf jeden Fall
    ein Thema gewesen beim Parteitag der Grünen, die sich doch sicher auch sofort engagieren und einbringen würden. Oder etwa nicht?

    Da hat die Menschenrechtsbeauftragte und Berufsbetroffene Claudia Roth mit ihrem kotelettenbewehrten türkischen Hoffnungsträger rumgetanzt wie Rumpelstilzchen, aber von zwangsverheirateten Türkinnen sollen diese Edelmenschen nichts wissen?

    Böser, böser Report München. Und PI muss das natürlich gleich wieder an die große Glocke hängen.
    tztztz

  11. #17 Zenta

    Ach ja, der Herr Daimagüller. Von dem hat man ja schon länger nichts mehr gehört. Er wohnt jetzt ja auch in Timbuktu.

    „Ex-Vorstandsmitglied der Bundes- FDP verprügelt Nachtportier“

    http://gruene-pest.com/showthread.php?t=264982

    LOL

    Es scheint, die FDP wird immer bescheidener in ihren Ansprüchen, wen sie alles als „Führungspersonal“ in ihre Reihen aufnimmt.

  12. Die Frauen werden dem Islam den Garaus machen, davon bin ich fest überzeugt

    Da wär ich mir nicht so sicher. Es gibt immer noch jede Menge gestörte Muslimas, besonders die freiwillig konvertierten. Bei Youtube kann man eines dieser Exemplare bewundern. Selten so eine kranke Extremistin gesehen

  13. #7 Melina2

    Dieser meinung bin ich auch!

    Ewig können diese Mohammedanerkerle ihre Frauen nicht angesichts europäisch christlicher Tatsachen knechten!

    Diese aufmüpfigen türkischen Frauen sind tapfer, können selber sehen, hören und sich ihr Urteil gegen ihre fiesen anatolischen Cousins bilden!

  14. Ob die Frauen mit der Unterstützung durch
    Ober-FrauenrechtlerIn “Emma” Alice rechnen können ? Naahhmmhh.

    JA können sie:

    Auf Islam.de gefunden:

    Die aktuelle EMMA enthält einen mehrere Seiten langen Artikel über Muslime und Musliminnen deutscher Herkunft, hochtrabend als „Dossier“ bezeichnet. Er soll die Gefährdung und Unterwanderung des deutschen Rechtsstaates durch mit dem Terrorismus sympathisierende und/oder schariahörige KonvertitInnen, insbesondere Kopftuch tragende Lehrerinnen, aufdecken

    EMMA – Die Gefahr wächst täglich!

    http://www.emma.de/grosse_themen_islamismus0.html

    Alice Schwarzer kämpft seit JAHRZEHNTEN gegen die Islamisierung unserer Gesellschaft. Alles nachzulesen in ihrem Buch „Die Antwort“.

  15. @#19 NoDhimmi

    Vielen Dank! Kannte ich noch nicht!

    Es bewahrheitet sich also immer wieder, dass das alles eine Sorte ist!
    Man kann den Teufel nicht mit dem Beelzebub austreiben!

  16. # 9 monsignore

    „… für wie blöd wird eigentlich die bevölkerung gehalten???“

    Ich fürchte, für exakt so blöd, wie sie wohl tatsächlich ist.

  17. Bin gespannt, ob das Thema nicht doch durch „Brutaler Neonazi-Überfall in Sachsen: Fußballfans schwenken rechte Fahne im Stadion“ ersetzt wird.

  18. #23 Shantana (17. Nov 2008 20:03)

    Wenn die Schwarzerin die Gefahr der Islamisierung tatsächlich schon vor Jahrzehnten erkannt haben will, dann hat sie mit ihren Aktionen und Aussagen der letzten Jahre aber schlechte Prioritäten gewählt.

  19. Den Wahrheitsgehalt der 6 Grafiken in dem Welt Artikel möchte ich aber mal stark anzweifeln!

    Außerdem fällt mir auf, dass die Kommentare und auch die Meinungen in manchen Foren sehr kippen, in unsere Richtung.
    Die Umfragen sprechen ebenfalls für sich.

    Ob es was bewirkt, wage ich zu bezweifeln…

  20. Die Frauen sind der Schwachpunkt der ganzen Muselmanenmachobrut. In ganz Deutschland sollten flächendeckend Beratungszentren für Muslimas eingerichtet werden. Und die Frauen sollten über alle möglichen Medien ermuntert werden sich gegen ihre Unterdrücker zu wehren. Damit könnte man den Männern dermassen zusetzen, das sie nie mehr sicher sein können, wenn sie das Haus verlassen, ob ihre Haussklavin noch da ist , wenn sie zurückkommen.Vielleicht ziehen es dann doch etliche vor, in ihre Herkunftsländer zurückzugehen.

  21. # Destroyer
    Da sich viele Deutsche mit den politischen und wirtschaftlichen Strukturen nicht auskennen, überschauen nur wenige die ganz überwiegend negativen Konsequenzen der Massenzuwanderung für ihr eigenes Leben, vor allem jene Gutmenschen nicht, die sich (noch) in angeblich sicherer beruflicher Position wähnen. Dass die Immigration viele Deutsche in die Arbeitslosigkeit oder in den
    Niedriglohnbereich getrieben hat, dass es eine starke finanzielle Umverteilung gibt, weg von uns Einheimischen zu den Zuwanderern hin, auch um die starke Zuwanderung ins soziale System mittels Zwangsheirat zu bezahlen, ist vielen Deutschen anscheinend nicht bewusst. Ansonsten gäbe es sicher einen Aufschrei der Empörung.

  22. Die Aufarbeitung der Wahrheitsfindung mag ja den muslimischen Frauen erste Schritte zum Erfolg einbringen. Europäische Männer haben davon aber keine gleichberechtigten Vorteile gegenüber ihren männlichen Muselgenossen zu erwarten. Schließlich bleibt, bei aller Aufklärung der rassistische Musel unter sich und gibt seine Fatima nicht an Ungläubige frei, die Frauen nicht wie Tiere behandeln würden! Rassismus pur eben!

  23. Zu der öffntlich ausliegenden DITIB Anleitung wie ein Mann seine Frau zu züchtigen hat – nämlich zuletzt mit GEWALT wird eine Mitarbeiterin der DITIB befragt:

    …“Den Buch kenne ich nur sehr flüchtig …
    …Ich würde diese anders interpretieren …
    …den Koran mus man jede Zeit neu lesen …“

    Kurz gesagt:
    Die DITIB legitimiert Gewalt gegen Frauen, bzw, ruft indirekt sogar dazu auf, bzw stiftet zu Gewalttaten an.

    Nach meiner persönlichen Auffassung handelt es sich also um eine kriminelle Vereinigung.

  24. „…die Tradition™ fordert, ein Ehepartner muss aus der Türkei kommen…“

    nachdem alle PI-Leser wissen dass Traditionen™ niemals etwas mit dem Islam™ zu tun haben, sowie der Islam™ auch nichts mit dem Islam™ zu tun hat… was ist dann eine Tradition™…?

    ist es nichts anderes als türkische Sozialpolitik…? Raus mit dem Prekariat – ab nach Deutsch-Hartz4-Land!

    hier nochmal meine Anfrage (selbstverständlich wegzensiert) an Lale Akgün, IslambeauftragtINNE™™™ der SPD auf abgeordnetenwatch.de:

    Sehr geehrte Fr. Akgün,

    in dem Beitrag vom 5.2.08 im Kölnerstadtanzeiger ist mir ein bemerkenswertes Zitat von Ihnen auf gefallen:

    „Die Leute werden in einen Konflikt gebracht. Welches Problem, was man hier hat, kann denn in Ankara gelöst werden? Die Drogenprobleme? Die Jugendkriminalität? Die Arbeitslosigkeit?…“

    finden Sie nicht auch, dass die sozialen Probleme der Türkei geradezu perfekt in Ankara gelöst werden, indem nämlich die sozialproblematische Unterschicht einfach nach Deutschland abgeschoben wird und das seit Jahrzehnten?

    die Problemfälle die wir hier haben, hat man logischerweise nicht mehr in der Türkei!…ist doch clever und allzu verständlich wenn sich Deutschland (seit 1961!) bereit erklärt hat, das Sozialamt und Supernanny für die türkische Unterschicht zu spielen…und zu bezahlen!

    PS: ich habe als ehemaliger Bürger von Köln-Sülz Ihnen 2005 meine Erst-Stimme gegeben, vielleicht wäre das ein Grund meine Anfrage nicht wieder rauszufiltern…

    mit freundlichen Grüssen,

  25. OFF TOPIC:

    Nach der neue PISA-Studie belegt Sachsen IN ALLEN DISZIPLINEN den 1. Platz!

    Glückwunsch an unsere Ossis! Bayern diesmal auf Platz zwo.

  26. Donnerwetter….Zwangsehen wegen der türkischen „Ehre“. Man hat das Problem sogar beim Namen genannt.

    Dass die 68er GEZ volkspädagogischen Multikulti Illusionisten bei der ARD sowas bringen, das hätte ich denen kaum zugetraut.

    Haben sich heimlich PI Leser bei der ARD eingeschlichen ?

  27. Originalton im Bericht:

    Wenn TÜRKEN IN DEUTSCHLAND heiraten, verlangt es die TRADITION, daß EINER DER EHEPARTNER AUS DER TÜRKEI kommt.

    Kein Wunder, daß es immer mehr von diesen anatolischen Hinterwäldlern bei uns gibt. Und unsere idiotischen vaterlandsverräterischen Politiker finden das völlig in Ordnung. Vor allem, daß 82% dieser Anatolier deutsche Sozialhilfe beziehen.

    Einen Vorteil sehe ich aber in der Zwangsheirat: Wenn man ClaudiaFatima Roth nach Anatolien zwangsverheiraten könnte – was wäre das für ein Segen für Deutschland !!

    Und auf den Kaufpreis von € 250,00 wie für eine anatolische Kuh würden wir sicher gerne verzichten.

  28. Originalton im Bericht:

    Wenn TÜRKEN IN DEUTSCHLAND heiraten, verlangt es die TRADITION, daß EINER DER EHEPARTNER AUS DER TÜRKEI kommt.

    Kein Wunder, daß es immer mehr von diesen anatolischen Hinterwäldlern bei uns gibt. Und unsere idiotischen vaterlandsverräterischen Politiker finden das völlig in Ordnung. Vor allem, daß 82% dieser Anatolier deutsche Sozialhilfe beziehen.

    Einen Vorteil sehe ich aber in der Zwangsheirat: Wenn man ClaudiaFatima Roth nach Anatolien zwangsverheiraten könnte – was wäre das für ein Segen für Deutschland !!

    Und auf den Kaufpreis von € 250,00 wie für eine anatolische Kuh würden wir sicher gerne verzichten.

  29. Ja haben es denn die Dhimmis vom BR immer noch nicht verstanden?

    Den Koran kann man nicht aus ohne Zusammenhang lesen, man muss ihn immer wieder neu lesen!

    Wenn man bedenkt, dass viele unserer unter uns lebenden MigrantInnen aus dem mohammedanischen Raum das Ergebnis von Vergewaltigungen sind, wenn das die GrünInnen und das linke Radikalfeminat wüssten, die wären sofort in der NPD, um diesen Sexismus der koranischen Lehre zu unterbinden!

  30. RESPEKT an Report München !
    Zum ersten mal hör ich da die Wahrheit über Zwangsehe und Islam!
    Da gibt es ja noch Hoffnung für Deutschland 🙂

  31. @#40 Linkenscheuche

    Haben sich heimlich PI Leser bei der ARD eingeschlichen ?

    Das wäre erfreulich!

    Ich habe schon …zig Artikel weiterempfohlen, auch an Medien und Politiker.

    Diese Funktion muss noch mehr genutzt werden!

    Kategorie: Deutschland, Islam ist Frieden™, Medien | PI, 17. Nov 2008 | Druckversion | Diesen Artikel weiterempfehlen | Kommentar schreiben

  32. Ich überleg gerade ob ich nicht Anzeige gegen die ARD erstatte, ich fühle mich durch den Bericht Volksverhetz.

  33. Wie darf man diesen Textauszug aus den satanischen Versen denn deuten? Ist doch eindeutig!

    Sure 4:33
    Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah die einen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Vermögen hingeben. Darum sind tugendhafte Frauen die Gehorsamen und diejenigen, die (ihrer Gatten) Geheimnisse mit Allahs Hilfe wahren.
    Und jene, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet: ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie!

    Wenn sie euch dann gehorchen, so sucht gegen sie keine Ausrede. Wahrlich, Allah ist Erhaben und Groß.

    Mohammedaner sind diesbezüglich nicht nur sehr verwirrt, sie haben auch ein Wahrnehmungsproblem!

  34. Das war ein auffallend kurzer Beitrag bei Report München, der zur Hessen-SPD ungefähr dreimal so lang. Dass man sich da überhaupt rangetraut hat, ist ja schon ein kleines Wunder.

    Stellungnahmen von Ditib, von terre des femmes, natürlich keine von Claudia Roth oder sonstigen GrünInnen – eine Schande, wie sich dieses feige Gesindel um diese offensichtlichen Probleme türkischer Frauen drückt.
    Augsburg ist übrigens der Wahlkreis von Claudia Roth …

  35. Ich fand die Stelle erschütternd, wo die junge Kopftuchfrau sagte, ‚der Tag meiner Hochzeit ist mein Todestag! An diesem Tag bin ich gestorben!‘

    Fazit:
    Das sind nur noch wandelnde Tote, ohne Freude am Leben, ohne das Schöne rundum (nur sichtbar für Nichtmoslems) wahrzunehmen!
    Sklavinnen ihres ungeliebten, sie auch nicht liebenden Herrn!

    Das ist der wahre Islam, Herr Mazyek!
    Sie Meister der Lüge und der Täuschung!

  36. #35 GottWillEs

    Kurz gesagt:
    Die DITIB legitimiert Gewalt gegen Frauen, bzw, ruft indirekt sogar dazu auf, bzw stiftet zu Gewalttaten an.

    Wie kommst du darauf, dass eine Organisation, die Schriften vertreibt, in denen zum Prügeln von Frauen geraten wird, bloß indirekt zu Gewalt gegen Frauen aufruft?

    Wie sieht denn ein direkter Aufruf auf?

  37. #16 Destroyer (17. Nov 2008 19:39)

    8 Millionen Moslems leben in Deutschland. Das sind 10 % der Gesmtbevölkerung und nicht 2,3 Millionen, wie uns offizielle Stellen erzählen.

  38. # 49 NoDhimmi

    kurzer Beitrag, stimmt, da war der Radiobericht heute Nachmittag so zwischen 16:00 und 18:00 Uhr auf Bayern 1 ja, zumindest subjektiv, länger und ausführlicher als der Fernsehbericht jetzt von Report München dazu ….????

    Könnte es sein, dass die ursprünglich vorgesehene Sendezeit für diesen Beitrag entsprechend BESCHNITTEN wurde ?????

  39. Laut Welt gibt es in den USA 13% Migranten.

    Mal ne dumme Frage haben die tatsächlich noch 87% Indianer(Ureinwohner) dort?
    Was will man denn da wieder verklären?

    Die USA ist ein Einwandererland. Sehe ich auch so. Die europäischen Länder eher auswander Länder.

  40. # 50 Zenta

    ISLAM hat ja auch nichts mit Liebe zu tun,

    wer Ala nicht fürchtet, ist ja auch gar kein richtiger Musel.

    Die Furcht ist die alles bestimmende Indoktrie.

  41. Reklame, gestern auf der T-Online Startseite

    One-Way Flug-Tiket nach Istanbul, ab 59.- Euro

    Wer fühlt sich angesprochen?

  42. Die Idee Frau Roth auf einem türkischen Heiratsmarkt anzubieten, finde ich prinzipiell gut und man könnte das Geld, das man dabei erlöst, einer wohltätigen Organisation spenden. Man muss zwar davon ausgehen, dass ihr Jungfernhäutchen nicht mehr intakt ist, was ihren Marktwert schmälert, aber der Käufer bekommt als schöne Dreingabe zu ihr die deutsche Staatsbürgerschaft mit lebenslänglichen Unterhaltszahlungen.

  43. Da ist die ARD wohl etwas über den Bericht des BR erschrocken, denn gleich im Anschluß von „Report“, wurde die Programmvorschau zu „Türkisch für Anfänger“ gesendet.
    Und was sahen wir da?
    Die wirkliche Realität:
    Selbstbewusste, emanzierte, kopftuchtragende, junge Frauen, die südländischen Möchtegern-Machos reihenweise schallende Ohrfeigen verabfolgen.

  44. „Wenn TÜRKEN IN DEUTSCHLAND heiraten, verlangt es die TRADITION, daß EINER DER EHEPARTNER AUS DER TÜRKEI kommt.“

    Bitte helft mal ’nem alten Opa auf die Sprünge!

    Versteh‘ ich das richtig? Dass das ganze Integrationsgeschwalle schon dadurch voll am A*** ist, da Türken prinzipiell eh nur Türken heiraten?

    Oder welche Alternative lässt diese Aussage noch zu?

  45. Ich habe vor einiger Zeit zu diesem „Hochzeits-Video“ geschrieben, dass meiner Meinung nach, die Frauen eine große Schuld mittragen.
    Es gibt in meinem Land einen sehr schönen Spruch: „Es hängt von uns Frauen ab wie unsere Ehemänner sind, denn unsere Söhne sind die Ehemänner von morgen“.
    Wer den Beitrag gesehen hat, erinnert sich hoffentlich noch an die Antwort der Mutter auf den Hilfeschrei ihrer Tochter: „Du bist in einem weißen Kleid in die Ehe gegangen und aus dieser wirst du nur in einem weißen Leichentuch gehen. Anders nicht“.
    Ich denke das sollte alles sagen. Die gleiche Mutter hat bestimmt auch noch 1, 2 oder auch mehr Söhne zu hause und was denkt ihr wie sie diese erzogen hat?

  46. #52 karlmartell (17. Nov 2008 22:36)

    3 500 000 Mohamedaner
    sind es nach Angaben der Tagesschau.

    Gefühlt sind es vielleicht 5 bis 6 Mill.

  47. Die zu erwartenden 7-8 Millionen Arbeitslosen (oder noch mehr?) im Gefolge der Welt-finanzkrise werden Deutschland politisch radikal verändern….

    Es werden „Neue Machtverhältnisse“ geschaffen werden, bin ich mir absolut sicher….

  48. “Wenn TÜRKEN IN DEUTSCHLAND heiraten, verlangt es die TRADITION, daß EINER DER EHEPARTNER AUS DER TÜRKEI kommt.”

    Auf einmal gibt es Traditionen, die ihnen ganz zufällig ermöglichen, ein Land zu besetzen ?
    Gibt es nicht bei uns irgendeine ganz wichtige Tradition, die uns daran hindert, uns das bieten zu lassen ?

  49. OT

    Auch der Südkurier hat eine Meldung zum neuen Pisa-Test. Mein Kommentar, der noch steht, aber bald gelöscht sein wird:

    ‘Plädoyer für eine Reform des Pisa-Tests

    Das liegt doch nur daran, dass der Pisa-Test einseitig ist. Würde man zum Beispiel prüfen wie gut die Schüler in Kickboxen sind, wäre BW im Pisa-Test wegen der vielen Türken und Araber in unseren Schulen garantiert weiter vorne, oder im Messerstechen, einer uralten Kulturtechnik, die in unserer Zivilisation eine zunehmende Bedeutung hat, da wären die BW-Schüler sicher auch wesentlich besser als die sächsischen Schüler.
    Wir brauchen dringend eine Reform des Pisa-Tests bei der die Fähigkeiten der Schüler aus BW gerechter beurteilt werden.’

    http://www.suedkurier.de/news/brennpunkte/Bildung-PISA-Kinder;art407,3514731

  50. Menschen, die sich gegen eine Islamisierung Europas wenden, sollten nicht glauben, dass sie neben notwendigen Aktivitäten, zusätzlich die Sisyphosarbeit der „Emanzipierung“ der mohammedanischen Frau stemmen könnten.

  51. #58 talkingkraut (17. Nov 2008 22:53)

    Die Idee Frau Roth auf einem türkischen Heiratsmarkt anzubieten, finde ich prinzipiell gut … , aber der Käufer bekommt als schöne Dreingabe zu ihr die deutsche Staatsbürgerschaft mit lebenslänglichen Unterhaltszahlungen

    … und obendrauf gibts noch Claudi´s Finca in Bodrum!

  52. #63 PI_GE_RE (17. Nov 2008 23:26)

    Besonders die türkische Nahrungsmittelindustrie setzt auf ihre Landsleute (alleine 8 Mio. in Deutschland) und deren eigenständige Verkaufsinfrastruktur
    in Europa.

    Gleiches gilt für die etwa 4 Mio. in Deutschland lebenden russischsprachigen Menschen.
    Eigene Supermärkte mit heimischer Ware (wie auch eine neue Mediamarktkette à la Russia) öffnen ihre Pforten und machen Lidl, Aldi etc. Konkurrenz. Gilt bei uns bisher noch Italienisches, Spanisches und Griechisches
    als Exotenkost, kommt zunehmend Ungewöhnliches
    auf den Markt.

    http://www.fuchsbriefe.de/testopen.php?PHPSESSID=0c5b9afc8a856b2c0682536450139bb3

    Man muss, glaube ich, Abonnent sein, um die Seite aufzurufen.

    8 Millionen Türken in Deutschland?

    Das sind 10 % der Bevölkerung.

  53. Definition von Tradition™:

    als es mal in Südafrika Tradition™ war, dass sich Weisse nicht mit Schwarzen geschlechtlich vereinigen, hat das Gutmenschentum dies noch als Apartheit angeprangert („kauft keine Früchte aus Südafrika…etc.“)

    das selbe Gutmenschentum kann aber islamische Apartheid incl. türkischen Nationalrassismus nicht erkennen!… DAS ist – nach Meinung unserer Dressurbeauftragten – Tradition™ die wir bitte ALLE schön finden müssen!

  54. #76

    Ein guter Ansatz wäre erstmal das Schächten zu verbieten und unter Strafe zu stellen.
    Wenns Halal-Futter erstmal knapp wird….
    :mrgreen:

  55. #80 PI_GE_RE (18. Nov 2008 00:09)

    Es ist KEINE Verschwörung, ich lese die verlinkte Seite sehr oft, bin allen weiterführenden Links darauf gefolgt und habe weiter recherchiert, es graust einen nur noch.

  56. #83 karlmartell (18. Nov 2008 00:13)

    Seit ca. zwei Monaten lese ich die Texte auf dieser Seite. ich glaube ich bin durch sie darauf gekommen. Und ich habe noch längst nicht alle durch.

    Wenn die diesen Schachsinn duchziehen ist dass das Ende der Evolution.

    Oder habe ich den Wahren Grund noch nicht begriffen?

  57. #84 PI_GE_RE (18. Nov 2008 00:23)

    Die ganze politische Welt redet davon und scheinbar will es keiner zur Kenntnis nehmen.
    Macht und Geld, sehr sehr viel Geld.
    Global Play und Multikulti, schöne neue Welt Ordnung. Beethovens 9. ist die Europahymne. Alle Menschen werden Brüder…ob Friedrich Schiller das so gemeint hat, wage ich zu bezweifeln.

  58. #85 karlmartell (18. Nov 2008 00:30)

    Alle Menschen werden Brüder..

    So wie im Kosovo

    Am 13.12 bin ich in Köln. Also gut Nacht und bis morgen.

  59. Warum äußert sich Claudia Fatima Roth, die Bun
    desbetroffenheitsbeauftragte nicht endlich auch einmal zu diesem Thema?

  60. #47 GodsArmy (17. Nov 2008 22:22)

    Ich überleg gerade ob ich nicht Anzeige gegen die ARD erstatte, ich fühle mich durch den Bericht Volksverhetz.

    Ja,
    ich hatte gestern schon wieder 3 so komische Aggro Südländer Kids in der Bahn und der ganze Waggon ist zusammengekauert.
    Heute waren auch 2 so drogenvollgepumpte Hirnis
    unterwegs die herumgeschrien haben wie Wahnsinnige.

    Klar, es liegt aber nur an den Zeitungsberichten dass ich nachts davon träume mit einem Laserschwert und einer Predator Kanone auf der Schulter Südlander-Rambos zu jagen…

  61. By the way: SpOn schreibt heute zum ersten Platz Sachsens bei PISA – natürlich nicht ohne am Ende doch PC zu sein:

    „Kaum Einwanderer in den neuen Ländern … Zudem spielt der Anteil von Schülern aus Einwandererfamilien eine Rolle: Lediglich 3,7 Prozent der Schüler an allgemeinbildenden Schulen in Sachsen kommen aus Familien mit Migrationshintergrund. In Nordrhein-Westfalen liegt die Quote laut Klemm bei 30 Prozent. Alle einschlägigen Bildungsstudien zeigen, dass Kinder von Zuwanderern an deutschen Schulen besonders benachteiligt sind.“
    (Ja ja, klar!)

    Die Realität sieht aber anders aus: vor allem Kinder von Zuwanderern aus der Türkei und dem arabischen Raum – also islamisch sozialiserte Kinder – sind „bildungsfern“.

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,591040-2,00.html

  62. @ Paula
    Da treiben sich ja auch noch nicht so viele bildungsresistente Kulturbereicherer aus Anatolien herum.

  63. Habe gerade in der heutigen http://www.fr-online.de einen Artikel über die Probleme mohammedanischer Frauen gelesen, die Tattoos tragen.

    Unter dem Artikel ist ein Link zu http://www.Muslima.com „Die Internationale Muslimische Kontaktanzeigen Seite“ mit dem Angebot „Fotos jetzt ansehen!“

    Ich konnte der Versuchung nicht widerstehen und erwartete zu meiner Belustigung Hundertschaften von Schleiereulen zu sehen.

    WEIT GEFEHLT !!

    Die männersuchenden Frauen kommen von allen Kontinenten. Und von den ersten 100 abgebildeten Frauen tragen 56 keinen Schleier !!
    Und das auf dieser Website.

    Aber unsere deutschen Gerichte werden mit Klagen überzogen, wenn bei bestimmten Berufen das Tragen von Kopftüchern nicht gestattet werden soll – wo es doch ANGEBLICH die Regeln für mohammedanische Frauen vorschreiben.

    UNEHRLICHES, VERLOGENES PACK.

    P.S. Eine einzige von den 100 Frauen trug einen nur noch die Augen freilassenden Gesichtsschleier. Und wo lebt diese Mohammedanerin? – In Europa (Schweden)!

  64. Habe gerade in der heutigen http://www.fr-online.de einen Artikel über die Probleme mohammedanischer Frauen gelesen, die Tattoos tragen.

    Unter dem Artikel ist ein Link zu http://www.Muslima.com „Die Internationale Muslimische Kontaktanzeigen Seite“ mit dem Angebot „Fotos jetzt ansehen!“

    Ich konnte der Versuchung nicht widerstehen und erwartete zu meiner Belustigung Hundertschaften von Schleiereulen zu sehen.

    WEIT GEFEHLT !!

    Die männersuchenden Frauen kommen von allen Kontinenten. Und von den ersten 100 abgebildeten Frauen tragen 56 keinen Schleier !!
    Und das auf dieser Website.

    Aber unsere deutschen Gerichte werden mit Klagen überzogen, wenn bei bestimmten Berufen das Tragen von Kopftüchern nicht gestattet werden soll – wo es doch ANGEBLICH die Regeln für mohammedanische Frauen vorschreiben.

    UNEHRLICHES, VERLOGENES PACK.

    P.S. Eine einzige von den 100 Frauen trug einen nur noch die Augen freilassenden Gesichtsschleier. Und wo lebt diese Mohammedanerin? – In Europa (Schweden)!

  65. #65 PI_GE_RE (17. Nov 2008 23:37)
    Die Varus – oder Hermann Schlacht im Teutoburger Wald fand in Kalkriese bei Osnabrück statt.

    Deutsche Nationalisten feierten im 19.Jahrhundert Arminius unter dem (falschen) Namen Hermann als Nationalhelden, weil er die Germanen von der römischen Herrschaft befreit hatte. Arminius stand im Dienst der römischen Armee (1-6 n.Chr.) und erhielt für seine Verdienste das römische Bürgerrechte.

    Arminius (geb. zwischen 18 und 16 vor Christus), Sohn eines Cheruskerfürsten (verdeutscht, angelehnt an die Gestalt Hermann der Cherusker) wurde in Deutschland eine nationale Mythen- und Symbolfigur. Seit 1945 bewertet die deutschsprachige Forschung Arminius differenzierter. Sein germanischer Name ist unbekannt, weshalb über historische Parallelen zum Drachentöter Siegfried aus dem Nibelungenlied spekuliert worden ist.

    Arminius einigte die germanischen Stämme und führte sie im Herbst des Jahres 9 n. Chr. mit überwältigendem Erfolg gegen die verhasste Besatzungsmacht der Römer, die unverschämte Tributforderungen von den Germanen/Cheruskern verlangten, arrogant & unsensibel auftraten, was übelste Verärgerungen verursachte. Römische Sitten und Bräuche wurden in Germanien abgelehnt Arminius vereinigte die germanischen Stämme und schlug die Römer, in einer dreitägigen Schlacht, bei Kalkriese/bei Osnabrück vernichtend (römischen Besatzungsheeres von 3 Legionen (XVII, XVIII und XIX), 3 Alen sowie 6 Cohorten Hilfskontingente, insgesamt wohl annähernd 20.000 Mann (plus Frauen und Kinder).

    Links dazu:
    Varusschlacht in Kalkriese

    zweiter Link:zwei Städte streiten um die Hermannschlacht

  66. #91 GottWillEs (18. Nov 2008 01:32) Kauf dir ein Motorroller oder ein Elektrofahrrad, ist besser für die Stadt, als mit Bus und Bahn.

    #95 Conny008 (18. Nov 2008 01:49)
    Hab mal weiter geguckt. Die vermummtesten Schleiereulen sind aus Deutschland.

  67. @64 inga
    “Wenn TÜRKEN IN DEUTSCHLAND heiraten, verlangt es die TRADITION, daß EINER DER EHEPARTNER AUS DER TÜRKEI kommt.”

    „Auf einmal gibt es Traditionen, die ihnen ganz zufällig ermöglichen, ein Land zu besetzen ?
    Gibt es nicht bei uns irgendeine ganz wichtige Tradition, die uns daran hindert, uns das bieten zu lassen ? “

    Natürlich gibt es deutsche Traditionen :
    Du könntest einen Muselmanen deiner Wahl fangen, ihn irgendwie lebend zu dir nach Hause befördern und ihn an einer Gasinstallation deiner Wahl anschliessen, bis der Exitus eintritt.
    Vor Gericht könntest du dich auf gute deutsche Traditionen und von unseren Vorfahren her überlieferte Behandlungen von ungeliebten Minoritäten berufen .
    Von diesem unwiederlegbaren Argument überzeugt würde dich der Richter dann zu einem Segeltörn in der Karibik und 2 Stunden in einer sozialen Einrichtung deiner Wahl verurteilen !!!

    Nein ! Das war natürlich nur ein schlechter Scherz .

    Wir alle kennen die völlige Humorlosigkeit der deutschen 68iger-Jurisprudenz, wenn es um unsere Vorfahren speziell des frühen zwanzigsten Jh. und um Muselmanen geht.
    Wahrscheinlich würdest du bis zum Ende deiner Tage hinter Gittern verbringen und verfehmter sein als alle RAF-Teroristen zusammengenommen.

    Was immer du also tun willst, behaupte stets,
    das du die Grünen wählst, dass du schon immer kritisch gegenüber traditionellen Werten eingestellt warst, und das im übrigen alles nur ein Mißverständniss war und das auch so nicht gemeint war …..

  68. Ich unterstütze die Forderung „Türkei in Europa einzugliedern“.
    Wenn es klappt, dan kann ich endlich meine Alte verprügelt. Straffrei wohlbemerkt.
    ;-()
    Natürlich meine ich das ernst.

  69. Hab’s mir gestern angeschaut. Als sie der Moscheevertreterin die deutschen Passagen des Buches unter die Nase hielten (…dann schlagt sie (die Frauen)), hiess es, soooo genau hätte sie das Buch nicht gelesen, ausserdem sei das nicht wörtlich zu nehmen, bedürfe täglich der Neuinterpretation…. all den bekannten Nonsens.

    Da war ich ja beruhigt, dass das nicht wörtlich zu nehmen sei.

  70. Diese Musel-Kuffmucken-Bande hat Recht! Den Koran muss man immer wieder neu lesen – weil man ihn nämlich niemals verstehen wird! 🙂

  71. ironie an
    vor allen dingen mußt du ihn auf arabisch lesen!
    sonst könntest du ihn ja verstehen.
    ironie aus

  72. Was in der Sendung nicht gesagt wurde: Für die anatolischen Zwangsehen muss oft der deutsche Steuerzahler finanziell aufkommen, da den Bräuten, statt des obligatorischen hohen Brautgeldes, nicht selten ein Leben in der sozialen Absicherung des deutschen Sozialstaates (Sozialhilfe) versprochen wird! Außerdem sind viele der jungen muslimischen Schlägertypen, die uns auf den Straßen bedrohen, Abkömmlinge aus Zwangsehen, die in ihren Familien nur Sadismus und Gewalt erlebten. Deswegen und natürlich wegen der ungeheuren Verletzung von
    Menschenrechten sollte der perverse Brauch der Zwangsheirat uns alle berühren!

  73. #103 Sonar (18. Nov 2008 07:51)
    Trotzdem verstehe ich nicht, wie so ein Buch weiter ausliegen kann, ohne dass die DITIB angezeigt wird.
    Wie heiBt das denn im juristischen Bereich ?
    Aufforderung (Aufruf) zur häuslichen Gewalt ?
    Sind Juristen da ?
    wieso werden sie nicht sofort angezeigt. So etwas kann man doch nicht stehenlassen, (und die Dame sollte wissen, dass Unwissenheit nicht vor Strafe schützt).

  74. #99 vernisclair (18. Nov 2008 04:06)

    Hat sich der Reporter wieder von einem Märchen einlullen lassen. So ein Quatsch.
    Abgesehen davon wäre das eine rassistische Tradition, denn es geht eindeutig offen gegen Mischehen. Hat hier also nicht akzeptiert zu werden.

  75. Apropos PISA Test.
    Klar gibts dumme Deutsche, aber was glaubt ihr wie Deutschland noch oben klettern würde, wenn es die ganzen Rütlischulen im Lande nicht geben würde! Die Musels verauen uns den Schnitt, das ist ein Fakt!

  76. @ tollensefan

    Deutsche Schüler habe in den meisten Bundesländern 530-535 Punkte erreicht. Das wäre international ca. der 2. bis 4. Platz weltweit. Hinter Finnland, aber noch vor Australien, Neuseeland usw.

    Das Problem ist, dass die Schüler mit MiHiGru meist ca. 70 Punkte weniger als ihre deutschen Mitschüler erreicht haben und damit den Schnitt natürlich gewaltig nach unten ziehen. Da ist der Aspekt, dass bestimmte Mihigrus durch ihr Verhalten andere Schüler mit nach unten ziehen, natürlich noch gar nicht berücksichtigt, ebenso wie die Tatsache, dass Schüler aus Vietnam, Westeuropa usw. natürlich in der Statitik auch als Mihigru fungieren. Würde man die Schüler aus moslemischen Ländern gesondert erfassen, sähe es noch düsterer aus.

  77. Zwangsehen sind zum Scheitern verurteilt. Besser, Koranglaube ist zum Scheitern verurteilt. Er ist doch der Ausgangspunkt für gegenwärtige Probleme.
    Soll heißen, es nutzt recht wenig, einen kranken Baum durch Astbeseitigung versuchen zu heilen.

  78. #109 Sauron (18. Nov 2008 08:22)
    Was in der Sendung nicht gesagt wurde: Für die anatolischen Zwangsehen muss oft der deutsche Steuerzahler finanziell aufkommen, da den Bräuten, statt des obligatorischen hohen Brautgeldes, nicht selten ein Leben in der sozialen Absicherung des deutschen Sozialstaates (Sozialhilfe) versprochen wird!

    Über die finanzielle Größenordnung, in der Deutschland von diesem kriminellen Pack ausgeplündert wird, ist man sich offensichtlich nicht bewußt oder verschweigt es aus politischen Gründen.

    1 lediger Türke in D auf HartzIV:
    € 351,00 Regelsatz
    € 270,00 Miete 45m² plus Umlagen
    € 60,00 Heizung
    € 681,00 Gesamt pro Monat

    1 Türke in D mit importierter Braut aus Anatolien mit zwei Kindern, die dann blitzschnell da sind:
    € 1.053,00 Regelsatz
    € 450,00 Miete 75m² plus Umlagen
    € 100,00 Heizung
    € 1.603,00 Gesamt pro Monat

    € 922,00 Differenz pro Monat

    € 11.064,00 Differenz pro Jahr

    Bei 100.000 Zwangsehen wird der deutsche Steuerzahler mit der stolzen Summe von € 1.106.400.000,00 jährlich von diesem kriminellen Gesindel zur Kasse gebeten.

    Und dann noch die unbestrittene Tatsache, daß türkische Behörden Kinder auf Wunsch einige Jahre älter machen, damit diese schneller nach Deutschland verheiratet werden können.

    DEUTSCHLAND ZAHLT – DIE TÜRKEI LACHT !!

    Würde man die Schüler aus moslemischen Ländern gesondert erfassen, sähe es noch düsterer aus.

    Man muß sich in der veröffentlichten Statistik nur die Zahlen für DEUTSCHLAND und für die TÜRKEI ansehen. Da klaffen Welten.

    Und dann zur Ermittlung der Auswirkung noch ein bißchen rechnen … Aber bitte unter Berücksichtigung des riesigen Anteils von Kindern bildungsferner türkischer Schichten in deutschen Schulen.

    Aber von dieser Art Einwanderung profitiert ja Deutschland !

    Wenn wir mit unseren die Interessen des deutschen Volkes in übelster Weise verratenden Politiker nur so umgehen dürften, wie diese es verdienen ,,,
    .

  79. #109 Sauron (18. Nov 2008 08:22)
    Was in der Sendung nicht gesagt wurde: Für die anatolischen Zwangsehen muss oft der deutsche Steuerzahler finanziell aufkommen, da den Bräuten, statt des obligatorischen hohen Brautgeldes, nicht selten ein Leben in der sozialen Absicherung des deutschen Sozialstaates (Sozialhilfe) versprochen wird!

    Über die finanzielle Größenordnung, in der Deutschland von diesem kriminellen Pack ausgeplündert wird, ist man sich offensichtlich nicht bewußt oder verschweigt es aus politischen Gründen.

    1 lediger Türke in D auf HartzIV:
    € 351,00 Regelsatz
    € 270,00 Miete 45m² plus Umlagen
    € 60,00 Heizung
    € 681,00 Gesamt pro Monat

    1 Türke in D mit importierter Braut aus Anatolien mit zwei Kindern, die dann blitzschnell da sind:
    € 1.053,00 Regelsatz
    € 450,00 Miete 75m² plus Umlagen
    € 100,00 Heizung
    € 1.603,00 Gesamt pro Monat

    € 922,00 Differenz pro Monat

    € 11.064,00 Differenz pro Jahr

    Bei 100.000 Zwangsehen wird der deutsche Steuerzahler mit der stolzen Summe von € 1.106.400.000,00 jährlich von diesem kriminellen Gesindel zur Kasse gebeten.

    Und dann noch die unbestrittene Tatsache, daß türkische Behörden Kinder auf Wunsch einige Jahre älter machen, damit diese schneller nach Deutschland verheiratet werden können.

    DEUTSCHLAND ZAHLT – DIE TÜRKEI LACHT !!

    Würde man die Schüler aus moslemischen Ländern gesondert erfassen, sähe es noch düsterer aus.

    Man muß sich in der veröffentlichten Statistik nur die Zahlen für DEUTSCHLAND und für die TÜRKEI ansehen. Da klaffen Welten.

    Und dann zur Ermittlung der Auswirkung noch ein bißchen rechnen … Aber bitte unter Berücksichtigung des riesigen Anteils von Kindern bildungsferner türkischer Schichten in deutschen Schulen.

    Aber von dieser Art Einwanderung profitiert ja Deutschland !

    Wenn wir mit unseren die Interessen des deutschen Volkes in übelster Weise verratenden Politiker nur so umgehen dürften, wie diese es verdienen ,,,
    .

  80. #113 Paula

    Und nicht vergessen, wenn deutsche Schüler im Verhältnis ca. 5:20 in den Klassen vertreten sind, werden die 5 mit runtergezogen. Das Problem ist, dass bei vielen Migranten insbesondere aus dem islamischen Raum kaum Interesse an guter Bildung besteht, insbesondere bei den Mädchen. Die zeigen ja nicht einmal ein Interesse an der deutschen Sprache. Anders sieht es da z.B. bei den Ost-Asiaten od. den christlich geprägten Migranten aus, die stecken teilweise sogar die „ur“-deutschen Schüler in den Sack.

  81. Zwangsheirat und Gewalt an türk. Frauen ist Gang und Gebe
    und sie ist auch unseren Politikern bekannt.
    Doch es wird nichts getan!
    Selbstbewusste türkische Frauen würden Lawinen los treten!
    Das will natürlich keiner von unseren lieben Politikern
    da andere Interessen im Vordergrund stehen und
    außerdem würde das Geld kosten.
    Geld regiert die Welt …das ist die Doppelmoral!
    Deutsche Frauen die sensibel für diese Thematik sind,
    sehen ein Frauenbild auf sich zu kommen
    dem sofortige Ansagen gemacht werden müssen!
    Ich erinnere mich da etwas über eine Kölner Statistik gelesen zu haben.
    Bei Sexualstraftaten belegt Köln laut Statistik des Bundeskriminalamtes (BKA) zumindest den dritten Platz unter den deutschen Großstädten. Außerdem wird fast nur bei jedem siebten Fall der Täter ermittelt, womit Köln bei der Aufklärungsquote in Sachen Vergewaltigung und Ähnliches bundesweit an letzter Stelle liegt.
    Das wird (ist) die Zukunft und zwar auch die der deutschen Frauen!
    Ich könnte echt kotzen, diese selbstherrlichen Allmachtsphantasten.
    Ich hoffe es wehren sich noch mehr Frauen….
    An dieser Stelle kämen jetzt noch einige wütende Schimpfwörter über
    unsere lieben Kulturbereicherer (besonders die männlichen).

  82. Wenn die ihre Frauen nicht Zwangsheiraten würden, würden die überhaupt keine Frau finden.
    Und wenn sie ihre Frauen nicht vergewaltigen würden…hätten wir jede Menge weniger Ärger mit dieser Invasion!

Comments are closed.