banner-heidelbergIn der Nacht auf Dienstag hat eine anonyme Aktionsgruppe mit großen Bannern Autofahrer auf das Problem der schleichenden Islamisierung aufmerksam gemacht. Wenn alle schweigen und auf das Eingreifen der anderen warten, handelt keiner, und das Unrecht nimmt seinen Lauf.

Befestigt wurden die Banner an Autobahn- und Stadtbrücken in Heidelberg, Konstanz, Berlin, Osnabrück, Bremen, Eckernförde, München und Krefeld mit den Aufdrucken:

„Islam – oder Freiheit?“
www.unterm-schleier.com

„Freiheit – oder Islam?“
www.unterm-schleier.com

„Islam – Was ist das Problem?“
www.unterm-schleier.com

Islam oder Freiheit?

Das Aktionskomitee über die Banner-Idee:

Mit dieser Aktion machen wir auf die Islamisierung innerhalb der europäischen Gesellschaften aufmerksam. Auf der Internetseite www.unterm-schleier.com klären wir darüber hinaus Missverständnisse im Bezug zum Islam auf und stellen Fehlinformationen richtig.

Hierzu bietet die Seite Allgemeinwissen zum politischen Islam, Koranquellen, Geschichtliches und anderes Hintergrundmaterial. Zusätzlich stellen wir hier praktische Tipps zur Verfügung, was jeder Einzelne gegen die Islamisierung tun kann. Auch unsere früheren Aktionen wie die Verschleierung öffentlicher weiblicher Statuen mit einer Burka sind auf der Internetseite dokumentiert.

Wir sind eine internationale Gruppe junger Menschen, oftmals auch mit Migrationshintergrund, die Demokratie, kulturelle Vielfalt und Freiheiten lieben und sie auch genießen möchten. In einer Gesellschaft aufgewachsen, die auf Toleranz und Mitgefühl basiert, bekennen wir uns zu den in Europa gewachsenen Werten und möchten uns für sie einsetzen.

Unsere westlichen Freiheitswerte sind alles andere als selbstverständlich und mussten über Jahrhunderte hinweg immer wieder mühsam errungen und verteidigt werden. Diese Werte liegen uns besonders am Herzen und sind mit dem Islam nicht vereinbar:

• Freiheit des Individuums und Selbstbestimmung
• Religions-, Gedanken- und Meinungsfreiheit sowie Pressefreiheit
• Persönlichkeits- und Menschenrechte
• Würde des Einzelnen
• Rechtsstaatlichkeit und Demokratie
• Schutz des Privateigentums
• Gleichwertigkeit und Gleichberechtigung von Mann und Frau
• Toleranz
• der Gedanke der Nachhaltigkeit
• die Idee der Unterstützung Schwächerer
• die Trennung von Staat und Religion und das Prinzip,
• dass Religion Privatsache eines jeden Einzelnen ist.

Dabei stehen wir in der Tradition des Humanismus und des Rationalismus. Wir beziehen uns gleichermaßen auf die christlich-jüdischen Werte, die Reformation, die Aufklärung, auf das vom früheren römischen Recht beeinflusste Zivil- und Strafrecht, und auf die als Idee in Griechenland geborene Demokratie.

Neben links- und rechtsradikalen Strömungen sehen wir vor allem im politischen Islam eine Gefahr für diese Werte.

Unsere Aktionen sind nicht in erster Linie gegen etwas gerichtet. Wir möchten uns vielmehr für die europäischen Werte, für die Demokratie und für die errungenen Freiheiten einsetzen. Dieses Bewusstsein möchten wir zur Diskussion in die breite Öffentlichkeit tragen.

Freiheit oder Islam?

Wenn wir uns nicht für demokratische Werte und die Freiheit Europas einsetzen, wer soll es sonst tun?

„Frag dich nicht, was dein Land für dich tun kann, frag dich, was du für dein Land tun kannst.“ (Zitat John F. Kennedy)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

179 KOMMENTARE

  1. @Alle

    Geht auch ruhig mal auf die Website (www.unterm-schleier.com), ist gut geworden, wie ich finde… 😉

  2. Ich sehe keine Islamisierung.
    Dann müssten alle Dax-Vorstände aus Muslimen bestehen. Alle Politiker müssten Muslime sein.
    Alle Soldaten unserer Armee wären muslisch.
    Hier werden Ängste geschürt, die nicht existieren.
    Manche Ängste können auch psychiotischer Natur sein und müssten mit Medikamenten bekämpft werden!

  3. Mit solchen Aktionen, wird dem Bürger bewusst, dass er mit der realen Wahrnehmung des Islam, nicht allein steht !

    Super. Nachfolger gesucht !

  4. #10 RomanK (17. Dez 2008 13:42)

    Sie glauben sicher auch, dass 2008 das wärmste Jahr war?

    Es reichen 10%, bis eine Demokratie instabil wird, Frankreich schrammt gerade diesen Wert!

    Umso erstaunter bin ich, dass hier bundesweit eine solche Aktion durchgeführt wurde, PI ist wohl nicht ganz allein!

  5. suche Kontakt zu den „unterm-schleier“ leuten

    komme aus berlin und will schon lange solche aktionen starten. Allein ist das schwer

    Hat wer email adresse parat???

  6. #10 RomanK

    PS: Deine Verblendung könnte auch an der Verwendung der von dir angesprochenen Medikamente liegen; keine Macht den Drogen…

  7. @Roman, dann geh mal nach Marxloh und verteile dort Mohammed-Karikaturen.

    Natürlich ist dieses Land noch nicht vollständig islamisiert. Das behauptet auch keiner. Wenn wir jetzt einen neuen Hitler bekämen, würde dich auch keiner sagen:“ Och Mensch, sind ja erst 6 Millionen Juden umgekommen, es leben ja noch so viele, warten wir noch ein wenig, bis wir versuchen, ihn zu verhindern.“

    Wenn es zu spät ist, dann brauchst du auch nicht mehr aufstehen und Widerstand leisten.

  8. #10 RomanK

    Die täglichen Messer-, und sonstigen Attacken unserer Muslemischen Schätze sind ja auch frei erfunden.
    Mach doch mal die Augen auf und schau Dich um.

  9. Herzlichen Glückwunsch und Grosses DANKE!
    Insbesondere die Aussage, „dieses Feld nicht den Rechtsradikalen überlassen“ zu wollen mit der ausdrücklichen Warnung vor rechtsradikalem Gedankengut, wie z.B. in Blogs, verdient Beachtung.
    Wie die politische Situation in Österreich zeigt, helfen selbst knapp 30% von zwei Parteien nicht auch nur im Ansatz politisches Handeln gegen zuviel Islam im Land auszulösen. Wichtig sind daher eine parteiübergreifende APO („Unterm Schleier“ gehört wie „PI-News“ gehört z.B. dazu) und ein Hndeln auch in den etablierten Parteien. Denn überall wo ich hinhöre, bekomme ich gesagt, dass wir zuviele Muslime im Land haben. So z.B. auch am 20.09.2008 in Köln von einer Gruppe von Jungsozialisten aus dem Sauerland.
    Eine freiwillige Eingruppierung als „rechts“ oder gar „rechtspopulistisch“ ist daher eine falsche Strategie. Leider wird dies auch nach den Wahlen in Österreich nicht wirklich beachtet. Umsowichtiger sind solche Aktionen.

    Wie lange hingen die Transparente im Schnitt? Wer entfernt sie? Kommt die Polizei? Wird ermittelt?

  10. Eigentlich würde ich auf PI ja viel lieber und häufiger so gute Nachrichten lesen wollen! Aber dafür muss man halt auch was tun.

    Es gibt nichts Gutes außer man tut es! 😉

  11. Allerdings die meisten Muslime verhauen keine Deutschen und es ist eine Minderheit die gefährlich ist, genauso wie eine Minderheit von Deutschen Andersdenkende und Ausländer terrorisieren. Aber daraus würde ich nicht schliessen, das Deutschland ein ausländerfeindliches Land ist.
    Diese diffusen Gefühle mit der Angst vor der Islamisierung sind für mich eine Krankheit wie der frühere Nazihass auf Juden.
    Wohin solche Entwicklungen führen, kann man am Holocaust am besten ablesen.

  12. #10 RomanK (17. Dez 2008 13:42)

    Ich sehe keine Islamisierung.
    Dann müssten alle Dax-Vorstände aus Muslimen bestehen.

    Quatsch. Es reicht, dass Unternehmen und Politiker schön ihre Dhimmirollen spielen. Offen werden sich wenige zum Islam bekennen, aber durch Taten und vor allem durch das UNTERLASSEN von Taten öffnen sie aber der Islamisierung alle Tore. Denk noch mal nach, Kumpel.

  13. #10 RomanK :

    Zitat: „Ich sehe keine Islamisierung.
    … Manche Ängste können auch psychiotischer Natur sein und müssten mit Medikamenten bekämpft werden!

    Eher sind deine Wahrnehmungsprobleme behandlungsbedürftig.

  14. @Roman, es findet in der muslimischen Welt eine systemathische Ausrottung von Andersgläubigen statt. Das ist keine Minderheit, die Masse macht da mit.

    Dein typisches Holocaust-„Argument“ zeigt nur, wie eingeschränkt geschäftsfähig du bist. Du hast absolut nichts kapiert.

  15. na, es geht doch.
    Gratulation !
    Keiner darf sagen dürfen, er oder sie hätte nichts gewusst.Wenn unsere Politik diese Dinge nicht ansprechen will, aus Feigheit, dann ist das Volk gefragt. Erinnert sehr an Leipzig 1989.

  16. #10 RomanK

    „Ich sehe keine Islamisierung.
    …und müssten mit Medikamenten bekämpft werden!“

    Kleiner Tipp:

    Setzen Sie Ihre Medikamente doch einfach mal für ein paar Tage ab, vielleicht sehen sie es dann.

    Wenn Sie es dann immer noch nicht sehen, sollten Sie vielleicht noch mal ihr Weltbild und ihre Werte hinterfragen, aber das tun Sie dann bitte nicht hier! 😉

  17. #10 RomanK

    Die Kampf-gegen-Rechts-Aktivisten sehen hinter jeder Hakenkreuzschmierei das 4. Reich kommen!

    Manchmal fehlen die echten Nazis dazu, wie in Mittweida, wo die junge AntifatIn selber ein verfassungsfeindliches Symbol in ihre Haut ritzen musste!

  18. Es findet in der muslimischen Welt keine sytematische Ausrottung statt, selbst der Iran erkennt das Christentum, das Judentum als Religionen an.
    Bis auf wenige Ausnahmen wie Afghanisten, nigeria gibt es keine Christenverfolgung.

  19. #23 RomanK

    Dann sollen die friedliebenden Muslime doch mal die „schwarzen Schafe“ in ihren Reihen erziehen.

    Denn ich hoffe ein moderner aufgeklärter Mensch zu sein; da ist kein Platz für finsteren, mittelalterlichen Aberglauben.
    Siehe schächtung einer jungen Frau mitten auf der Strasse (Gestern passiert) und abschlachten einer 16-jährigen weil sie wie milliarden andere junge Mädchen Blue-Jeans tragen möchte.

  20. „Autobahnbanner“…..auauauauau!

    Müsste bei dem im Bild gezeigten textilen Gegenstand doch „A5-Transparent“ heissen, oder?

    Verflixt, schon wieder ein „A“…

  21. *lol* Und weil es den Juden im Iran so gut geht, gibt es dort auch nur noch 20.000 von ihnen. Man, in welcher Welt lebst du denn?

    Schonmal was vom Sudan gehört? Weißt du wie es den Kopten in Ägypten ergeht oder den Aramäern in der Türkei?

  22. #23 RomanK

    Es haben auch nur (relativ) wenige Nazis Juden umgebracht, allerdings braucht „das Böse“ eben nur eines: Die Guten, die nichts gegen „es“ tun!

  23. @ RomanK

    Ich sehe keine Islamisierung.Dann müssten alle Dax-Vorstände aus Muslimen bestehen. Alle Politiker müssten Muslime sein…

    Mit ein paar rudimentären Kenntnissen der deutschen Sprache sollte es dir eigentlich auffallen, dass mit dem Begriff „Islamisierung“ nur ein laufender Prozess/Vorgang gemeint sein kann. Was du aber beschreibst ist der Endzustand, der am Ende der Islamisierung steht.

    Und zu deinem 2. Beitrag (jetzt #23): ich frage mich, ob manche Leute nicht ohne Nazikeule argumentieren können. Was um Himmels Willen hat der Kampf gegen die Islamisierung mit dem Holocaust zu tun? Der Vergleich ist schon deswegen abwegig, weil die Juden seinerzeit nichts aber auch gar nichts gemacht haben, was diesen Hass rechtfertigte. Dagegen tun die Moslems (OK, nicht alle – es gibt durchaus zahlreiche Vernünftige) um zumindest große Skepsis zu erzeugen. Und diese ist beim Koran selbst sowieso angebracht.

  24. #23 RomanK

    Vielleicht mal ein paar Fakten zur Auffrischung Ihrer Wahrnehmung:

    1. Knapp 80% aller Intensivtäter in Berlin – mit mehr als 10 Straftaten – sind Muslime. Neuester Fall: Beinahe tödlicher Angriff auf einen Polizisten in Berlin durch einen Türken.

    2. Weit mehr als 50 „Ehrenmorde“ durch Muslime in unserem Land in den letzten Jahren, der neueste Fall gestern in Dorsten/NRW.

    2. 72% aller Türken in D. haben keinen Berufsabschluss und liegen überwiegend dem Sozialstaat und damit dem Steuerzahler auf der Tasche.

    3. Alle geplanten Terroranschläge in D. wurden von Muslimen ausgeheckt. Zudem erinnere ich an London, Madrid, New York, Bombay, Bali etc. Christenverfolgungen gibt es in vielen Ländern, u.a. Nigeria, Saudi-Arabien, Pakistan etc. Eingeschränkte Freiheitsrechte für Christen noch in viel mehr muslimischen Ländern.

    4. Deutsche finanzieren mit ihren Krankenkassen-Beiträgen sogar noch die Verwandtschaft in der Türkei und anderen muslimischen Ländern.

    Fazit: Muslime sind wahrlich in der Regel keine Bereicherung für unser Land. Vielleicht noch mal darüber nachdenken, sich bilden und lesen und sich erst dann äußern. Danke.

  25. #39 Jorge Miguel (17. Dez 2008 14:19)

    Der Tag wird kommen, wo man für das Aufzählen solcher Fakten ins Gefängnis kommen wird!

  26. #23 RomanK
    Sie reden vom Holocaust. Nun ja, Heinrich Himmler (kennen Sie, oder ?) hat einst mit dem Islam symphatisiert, weil er mit seiner Ideologie Ähnlichkeiten erkannte.
    Wollte ich nur gesagt haben, bevor Sie hier
    noch weitere Dinge verdrehen.

  27. @ #22 MrP

    isabelle.bordeaux@web.de

    Verspreche dir allerdings nicht zuviel davon, denn aus Sicherheitsgründen besteht so etwas wie eine “geschloßene Gesellschaft”, die nur durch bekannte Realkontakte erweitert wird…

    Ich habe mich in meiner ersten Kontaktanfrage gleich entanonymisiert. Mehr kann ich als Vertrauensvorschuss nicht leisten.
    Vertrauenswürdige Personen kann man auch übers Internet finden –
    langfristig wird „diese Bewegung“ sowieso nur erfolgreich werden, wenn sie aus dem Exil kommt.

    Mein Angebot steht:

    mit freundlichen Grüßen

    ein Demoktrat

  28. Oh mein Gott, 8 Orte mit Plakaten an der AUTOBAHN. Das ist ja 8xAutobahn= Faschismus pur.

    Sorry, wollte auch mal grüner sein 😉

  29. Heinrich Himmler hat die muslmischen Bosniaken im Zweiten Weltkrieg gebraucht, weil ihm die Soldaten ausgingen.
    Auch für die Nazis waren diese Muslime Untermenschen!

  30. #40 Eurabier

    Damit werden wir alle hier wohl leben müssen… Einer der Gründe, warum ich mir bereits einen zweiten Wohnsitz im Ausland gesucht habe.

  31. #23 RomanK (17. Dez 2008 13:54)

    2 hast du noch vergessen dhimmiku-lakaiu Romanie K 😉

    1. Den Hass der Linksfaschisten auf Klassenfeinde (hier „Holodomor“ lässt grüssen)

    2. Den 1400 jahre alten abgrundtiefen Hass der moslems auf alle die sie Kuffar nennen.

  32. #47 RomanK (17. Dez 2008 14:29)

    Auch für die Nazis waren diese Muslime Untermenschen!

    Umgekehrt aber auch, quasi eine Lose-lose-Situation!

    Wenn sich Pest und Cholera verbünden… 🙂

  33. @RomanK

    Das Wesen des Islam kommt durch nichts besser zum Ausdruck, dass

    a) Der Autor von „Warum ich kein Muslim bin“ sein Buch nur unter Pseudonym veröffentlichen konnte, weil er veständlicherweise weiterleben möchte, während

    b) Bertrand Russell sein „Warum ich kein Christ bin“ unter eigenem Namen veröffentlichte und sich auch danach weiterhin guter Gesundheit erfreuen durfte.

    Noch Fragen?

  34. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, im Kampf gegen die Islamisierung. Wir haben (noch) die Freiheit, also nutzen wir sie!

  35. @ 44, Emy

    So ähnliche Wegweiser brauchen wir auch.

    Aber alle Richtung EU-Aussengrenze weisend.
    Oder, besser noch, nach Makkah…

  36. @ RomanK

    Prima, du hast es doch selbst erkannt:

    Allerdings die meisten Muslime verhauen keine Deutschen und es ist eine Minderheit die gefährlich ist, genauso wie eine Minderheit von Deutschen Andersdenkende und Ausländer terrorisieren. Aber daraus würde ich nicht schliessen, das Deutschland ein ausländerfeindliches Land ist.

    Gegen die Minderheit von Deutschen, die jenseits des rechten Randes Andersdenkende terrorisieren, wird doch ordentlich was unternommen. Vorbildlich also. Bei der Minderheit jenseits des linken Randes bin ich mir da nicht mehr so sicher, da scheint man in letzter Zeit etwas nachlässiger geworden zu sein…
    Und jetzt fehlt nur noch, dass man der Minderheit von Muslimen, die Deutsche verhauen ordentlich auf die Finger klopft. Aus irgendeinem Grunde scheint man aber damit ein Problem zu haben. Ein Grund für die Existenz beispielsweise von PI.

    Ganz abgesehen davon, dass es beim politischen Islam nicht nur um „Deutsche verhauen“ geht (das könnte man ja fast noch unter „Folklore“ verbuchen), sondern um eine Ideologie, die absolut konträr zu unseren europäischen Werten steht. Da sich die Vertreter dieser Ideologie auch immer mehr in der Öffentlichkeit bemerkbar machen, kommt logischerweise auch ein Widerstand dagegen auf und schwupps – wird nicht nur der politische Islam, sondern auch noch der ganze Rest mit ausdiskutiert. Genau so, wie es auch seit der Aufklärung und bis heute mit dem Christentum geschah.

    Das müssen die Moslems eben aushalten, wer nicht will, kann ja gehen…

  37. #1 supersuperheld (17. Dez 2008 14:35)

    Auf jeden Fall gehört diese Type ignoriert/gelöscht, nichts als Störfeuer!
    Impliziert z.B. mit seinem „AUCH für die Nazis waren die Mohammedaner Untermenschen…“; na was wohl?!

  38. Super.
    Ich ärgere mich immer über die von den Linken hingesprühten Graffitis !

    Das ist eine sehr gute Idee, mit der man viele Leute erreicht.

    Und Islam oder Freiheit ist noch besser als Islam = Frieden ? Denn man muss sich tatsächlich zwischen beiden entscheiden.

  39. @ RomanK:
    Mag ja sein, das Himmler Soldaten brauchte.
    Aber: Bis zum 19. April 1943 meldeten sich über 20.000 junge Bosnier FREIWILLIG zum Dienst auf deutscher Seite.
    Der Großmufti von Jerusalem und zahlreiche weitere muslimische Honoratioren setzten sich öffentlich für den bosnischen WaffenSSVerband ein.
    So einseitig wie Du es darstellst, scheint es eben doch nicht gewesen zu sein.

  40. #7 inga

    Wäre auch (m)ein Verbesserungsvorschlag für die PI-Aufkleber, denn sowohl Farbgebung als auch der Text scheint viele zu irritieren…nicht umsonst wird oftmals nur das „Frieden“ unkenntlich gemacht, wie ich beobachten durfte!

  41. #9 Fasik
    Danke, da hat sich mein Eintrag überschnitten.
    Aber noch mehr Bildung für RomanK schadet nicht ;.)

  42. @RomanK:
    In welcher Realität leben Sie?
    Oder sind Sie in einer geschlossenen untergebracht?
    Nazis und Mohammedaner waren und sind oft und schon seit LANGEM Verbündete – wenn man keine Ahnung hat, einfach mal FRESSE HALTEN! (Dieter Nuhr)

    Zum Topic:
    KLASSE Aktion, KLASSE Website!
    Weiter so!

  43. I S L A M – O D E R – F R E I H E I T ?

    W I R – W Ä H L E N – D I E – F R E I H E I T.
    (Konrad Adenauer)

  44. Selbst in der politisch korrekter Wiki steht was zu den —>

    21 Dywizji Górskiej Waffen SS (1 alba?skiej)
    Skanderbeg

    13 Dywizji Górskiej Waffen SS (1 chorwackiej)
    Handschar

    23 Dywizji Górskiej Waffen SS (2 chorwackiej)
    Kama

    ciapacki konwertycie…

  45. 32 RomanK (17. Dez 2008 14:01)

    Es findet in der muslimischen Welt keine sytematische Ausrottung statt, selbst der Iran erkennt das Christentum, das Judentum als Religionen an.
    Bis auf wenige Ausnahmen wie Afghanisten, nigeria gibt es keine Christenverfolgung.

    Nein es findet keine Christenverfolgung statt??
    Ich lege dir mal folgende Statistik vor, damit du dich bilden kannst. 😉

    Weltweit sind 250 Millionen Christen verfolgt

    http://fact-fiction.net/?p=1493

    Von der europäischen Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, leben weltweit rund 250 Millionen Christen in Angst. In mehr als 50 Staaten werden sie als religiöse Minderheit mit dem Tod bedroht, vergewaltigt, unterdrückt oder vertrieben.
    Saudi-Arabien liegt an zweiter Stelle

  46. SUPER

    Ich habe auch in den vergangenen Wochen im Namen der „antiislamistischen subversiven Aktion“ Flugblätter ausgelegt.

    Suche Mitkämpfer im Raum Herford-Bielefeld.

    Wie kann ein Kontakt hergestellt werden??

  47. #PI: Bitte den „RomanK“ nicht sperren, auch wenn er ein wenig nervt. Ich find ihn als „Haus-Troll“ ganz lustig!

  48. Autobahnbanner gegen die Islamisierung

    MEGA-GEIL !!! 😈

    😈 😈 😈 😈 😈 😈 😈 😈 😈

    Spitzen-Aktion! Weiter so! 🙂 🙂 🙂

    Übrigens: In den USA gibt es eine Organisation, die ganz offen und völlig legal an Autobahnen islamkritische Plakate aufstellt.

    Schaut Euch mal das Bild auf der Pressemitteilung der Organisation an:

    http://www.unitedamericancommittee.org/press_release_billboard_11_25_2008.pdf

    http://www.unitedamericancommittee.org/

    Während also die Islamkritiker in den USA ohne panische Todesangst haben zu müssen die Bevölkerung offen und frei über die verbrecherischen Inhalte und Ziele des Islam aufklären können, müssen deutsche Islamkritiker extrem vorsichtig sein und -um Gefahren für Leib und Leben auszuschließen- heimlich und anonym -und als verschworene, konspirative Gruppe- operieren.

    Aber was soll´s. Besser so als gar nicht. In Europa war der Kampf für Freiheit schon immer eine extreme Sache für die besonders mutigen und entschlossenen Menschen.
    Hier heißt es halt: Alles oder nichts, mit Leib und Seele dabei, und aus tiefster innerer Überzeugung.

    Mögen Schramma, Rüttgers, Laschet, Ströbele, Claudia Roth usw. weiter ihre Nazikeule schwingen.
    Überzeugte Demokraten, die für die Verteidigung der westlich-abendländischen Zivilisation kämpfen, die können durch keine Stigmatisierung, Diffamierung, Bedrohung oder Verfolgung zum Schweigen gebracht werden.

    Der Kampf für die Freiheit geht weiter!

    Wir werden siegen!

  49. #70 Nassauer (17. Dez 2008 15:05)

    huhu nassauer, guten tag,
    ich bin der festen und absoluten überzeugung:

    romank

    schreibt eigentlich gar nicht seine meinung, er will nur argumente hören/lesen.
    mußte mal so was ähnliches im rhetorik-kurs vor 25 jahren machen.

    ist bestimmt nur eine übung für ihn.

    viele grüße aus dem hessenlande
    cagney

  50. # RomanK

    Das faschistoide Wesen des Islam ist den Usern von PI bekannt.

    Der Koran weist explizit die Mohammedaner an, wie sie mit Ungläubigen, Juden und Christen, zu verfahren haben.

    Die Geschichte des Islam und die gegenwärtige Politik in islamisch bestimmten Ländern, wie dem Iran und dem Sudan, beweisen, die Totaltarität, Menschenverachtung und Brutalität des Islam.

    Von daher brauchst du hier bestimmt keine Taqiyya betreiben.

    Islam bedeutet eben nicht Frieden auch nicht Friede, Freude und Eierkuchen, sondern:
    Mord, Folter, Verfolgung, Diskriminierung, Ausrottung „Ungläubiger“, Totalitarismus, Faschismus und Missachtung der elementarsten Menschenrechte.

    Das der Islam außerdem ganze Kulturen vernichtet, kann man ausgezeichnet am Byzantinischen Reich studieren.
    Am Ende war es fast so, als hätte es das Oströmische Reich nie gegeben.

  51. RomanK ist aus einem NRW-Gemeinschaftskundekurs mit dem Titel „Neo-Nazis und Islamophobie“, unterstütztes Pilotprojekt der Uni Duisburg.

    Der LehrerIn (GrünInnen-Stadtrat) hat ihm die Aufgabe gegeben, rechtsradikale Blogs zu beobachten und in Diskussionen zu verstricken!

  52. #47 RomanK (17. Dez 2008 14:29)

    Auch für die Nazis waren diese Muslime Untermenschen

    Hitler war sehr begeistert, fast entzückt von der Ideologie namens „islam“. Ein mal hatte sich etwas traurig geäussert : Er bedaure dass, die Deutschen keine moslems sind… den diese Religion passte viel mehr in die Pläne des Endsieges. Was man noch sagen sollte —> nach dem Endsieg wollte Hitler die Kirche abschaffen… und wir können uns schon vorstellen wie 😉

  53. #25 cagney: Sehe ich ähnlich, der „gute“ RomanK springt bunt durch ein Sammelsurium substanzarmer Sprüche und argumentiert sich die Welt widewidewie sie ihm gefällt. Hat aber, seit er hier rumtrollt, sicher viel neues erfahren – Wir sollten ihn nicht überfordern!

    Gruß zurück vom Auch-Hessen (aus dem seit 1945 hessischen Teil Nassaus)

    N.

  54. Bravo!!!
    Es tut sich etwas in Deutschland. Und es werden täglich mehr.

    Auf der Seite von „Radio-Islam“ ist Hitlers Hetzschrift „Mein Kampf“ und andere antisemitische Hetze zu lesen.

    Wer es nicht glaubt:
    http://abbc2.com/historia/hitler/mkampf/ger/index.htm

    ACHTUNG: Ich identifiziere mich weder mit diesem Buch noch mit seinen Inhalt.
    Ich möchte lediglich darauf aufmerksam machen, dass viele Moslems sich mit der nationalsozialistischen Ideologie identifizieren.

    In Alice Schwarzers Buch „Die Gotteskrieger und die falsche Toleranz“ wird darauf hingewiesen, dass in einer Moschee in Deutschland Hitlers „Mein Kampf“ auf türkisch verteilt wurde.

  55. Hmmm, vielleicht mal wieder eine gute Gelegenheit, auf die Seite der Ex-Muslime zu verweisen, auch wenn „wir“ mit denen nicht immer und überall einer Meinung sind… die „Zehn gute Gründe, den Islam zu verlassen oder: Mein Wille zur Selbstbestimmung und Freiheit“ sind jedenfalls gerade auch für Menschen, die sich noch nicht so lange mit dieser mörderischen Ideologie beschäftigen sehr interessant, ebenso wie „Weitere sechs gute Gründe, den Islam zu verlassen “ : http://www.ex-muslime.de/de/archiv/zehngruende.htm

  56. Ach,was für eine schöne Aktion,lange schon nicht mehr so gute Nachrichten gelesen.
    Außerdem eine gute Gelegenheit,um über eigene Möglichkeiten des Widerstandes,gegen die schleichende(oder sollte man besser sagen:die mittlerweile offen betriebene)Islamisierung unseres Landes,nachzudenken.

  57. Ich musste lachen, ich bin nicht Volker Beck, tut mir leid.
    Ursprünglich bin ich Katholik, aber ich sympatisiere mit dem Buddhismus, ich bin also kein Moslem.

    Ps. Wer „Mein Kampf“ gelesen hat, wird feststellen, dass da jemand schreibt, der an Paranoia leidet.
    Hitler behauptete, dass die Juden nie fähig wären einen Staat zu gründen, was nach dem 2. Weltkrieg Lügen gestraft wurde.
    Auch hatte er schon geschrieben, dass er Länder erobern will.

  58. Großartig!!!
    Sie – die „Islamversteher“ – werden nicht durchkommen. Ich bin davon überzeugt, dass unser westliches Freiheitsverständnis langfristig siegreich sein wird.
    @ RomanK
    Die Mehrheit der Moslems verhaut also keine Deutschen. Das ist schön. Aber darum geht es nicht. Es geht um die islamische Ideologie. Sie ist weniger für die spirituelle Erbauung der Gläubigen gedacht, sondern vielmehr als ein Herrschaftsinstrument. Wenn Sie – und das möchte ich unterstellen – ein Anhänger einer demokratischen Ordnung sind, dann sollten Sie sich dringend mit dieser freiheitsgefährdenden Ideologie auseinandersetzen.
    Wenn Sie schon einen Vergleich mit dem Nationalsozialismus ansprechen, dann dürfen Sie nicht die Kategorien verwechseln. Der Nationalsozialismus ist das absolut Böse und viele Parteimitglieder waren Verbrecher. Aber noch mehr NSDAP-Mitglieder verstrickten sich nicht in Schuld. Die Tatsache, dass viele NS- Mitglieder lediglich einfache Mitglieder waren, hat noch niemals einen Politikwissenschaftler oder Historiker zu der Behauptung veranlasst der Nationalsozialismus sei nicht böse gewesen und nur von einigen mißbraucht worden.
    Sie können zu Recht zwischen gemäßigten Moslems und fanatischen Islamisten unterscheiden, aber nicht zwischen Islam uns Islamismus. Bedenken Sie Sie diesen Sachverhalt bei zukünftigen Behauptungen.

  59. @96:

    Du verhälst dich aber seeehr ähnlich. Beck unterstützt die Islamisierung, obwohl -siehe z.B. Iran- dann Homosexuelle an Baukränen aufgehängt werden. Und du solltest dich mal mit der Einstellung des Islam gegenüber dem Buddhismus informieren… in der Vergangenheit wurden Buddhisten brutal ausgerottet (die Möglichkeit sich freizukaufen haben nur Angehörige der Buchreligionen) und auch heute werden Buddhisten durch den Islam systematisch verfolgt Stichwort Thailand.

  60. Auch der Islam hat eine spirituelle Dimension, ich will nur an den Sufismus erinnern. Der Islam hat auch wie das Christentum verschiedene Strömungen z. B. die sehr toleranten Aleviten (türkische Muslime) oder die Schiiten oder die Suniten und selbst da gibt es noch verschiedene Schattierungen.

  61. Willow: Ich will nur erwähnen, dass in Thailand die große Mehrheit Buddhisten sind und die Verfolgung der Muslime im Süden, durch das buddhistisch geprägte Land erfolgen.

  62. Ich will ja nicht bestreiten, dass es dumme Muslime gibt. Früher war auch „Mein Kampf“ in Deutschland ein Bestseller. Heute darf das Buch nicht mehr verbreitet werden, obwohl ich eine kritische Auseinandersetzung mit dem schlechtgeschriebenen Buch für wichtig halte.

  63. @ RomanK
    Ich bin Atheist und schätze die kirchenkritischen Schriften von Karlheinz Deschner. Ich nehme an, Sie kennen Deschner. Ein Autor, der Gleiches über den Islam schreibt, würde zum Tode verurteilt und müsste ein Leben führen wie Salman Rushdie, Ayaan Hirsi Ali oder der französische Philosoph Redeker. Ich halte den Religionsgründer Mohammed für einen Kinderschänder, Lügner und Räuberhauptmann. Diese freie Meinungsäußerung würde mir in islamisch dominierten Ländern den Tod bringen. Können Sie vielleicht ein bißchen verstehen, warum ich gegen den Islam Stellung beziehe.

  64. RomanK (17. Dez 2008 16:17)

    Du lügst und verleumdest ohne Ende, ob aus Dummheit oder Absicht, das kann ich nicht sicher sagen, jedenfalls gehört dein Mist gelöscht!
    „Mein Kampf“ war in Deutschland NIE ein Bestseller, warum und wie trotzdem eine gewisse Verbreitung zustande kam ist überall nachlesbar.

  65. #103 RomanK
    Wieder nicht richtig !
    Was bedeutet denn Bestseller ?
    Gekauft wurde das Buch früher kaum sondern man bekam es geschenkt. Sozusagen Propaganda frei Haus. Bevor Sie jedoch jetzt ein neuses Fass öffnen mit dem Motto: „Die Deutschen haben alle „Mein Kampf“ gelesen und wußten was kommt“, was ebenso nicht stimmt, möchte ich Sie nach Dresden schicken. Soll heißen
    nach Hause.
    P.S. Würde Ihnen empfehlen einige nicht von Alt-68ern geschriebene Bücher zu lesen.
    Da philosophiert man weniger, man hat mehr Fakten.

  66. …in Bayern gibt´s einen Ort die haben die Zeichen der Zeit schon länger erkannt:

    Burka droht oder so ähnlich

  67. Vor der Machtübernahme 1933 durch die Nazis wurde es über 287.000 mal verkauft.
    Ist das kein Bestseller?

  68. @ RomanK
    Der Islam verlangt zwingend für Abtrünnige vom Islam die Todesstrafe. Er fordert auf, Homosexuelle zu töten. Er sieht zweifelsfrei für Frauen die Haustierhaltung vor. Er maßt sich an, alle individuellen und gesellschaftlichen Bereiche des menschlichen Lebens zu reglementieren. Sie können doch nicht im Ernst behaupten, dass dieser Machtanspruch mit einer freiheitlichen Gesellschaft zu vereinbaren ist. Vielleicht kennen Sie die verschiedensten Emanzipationsbewegungen der letzten fünfzig Jahren. Emanzipation für die auch wesentlich die Grünen stehen. Soll dies wegen einer naiven Xenophilie rückgängig gemacht werden?

  69. Dieser RomanK versucht auch uns zu verkaufen und zwar für dumm.

    Im Rheinland sagt man zu so einem:

    Jang d´r Mond kälken!

  70. Ich kann mich erinnern, dass der hessische Ministerpräsident die Burka an Schulen verbieten wollte, nur blöderweise trug kein einziges muslimisches Schülerin diese Burka.
    Die Vollverschleierung ist auch heute noch ein sehr seltenes Phänomen und ich lehne diese Kleidungsart ab.

  71. Für jemanden der euch dumm verkaufen will, diskutiert ihr aber sehr gerne.
    Ich will darauf hinweisen, dass auch in der Bibel zum Mord auf Homosexuelle aufgerufen wird, aber bringt deswegen ein Christ Homosexuelle um?
    Kennen auch einen Muslim, der Homosexualität nicht mag, aber er würde nie einen so gestrickten Menschen umbringen oder Gewalt antun.

  72. K o n s t a n z !!!

    Brauch Euch gar nicht zu kennen, unterstütze Euch. Brauch aber auch Eure Unterstützung, um gegen den OB vorzugehen, der ist meiner Meinung nach ein verkappter SEDler und wie es die Parteilinie von ihm fordert mit den Musels verbündet, um die bürgerliche Gesellschaft zu zerstören.

    ‘Ich freue mich, dass Sie da sind’ OB Horst Frank empfängt den neuen Imam

    ‘Er (der gruene OB) mahnte an, dass gerade in den aktuellen Zeiten die lange Tradition des Respekts, den der Islam anderen Religionen gegenüber einnimmt, nicht vergessen werden dürfe.’

    Poste das hier noch einmal. Der grune OB ist als Linksextremer nicht der gewöhnlliche Dhimmi-Politiker. Bei ihm mit seinen offenbar weitgehenden Verbindungen in den Linksextremismus dürfte im Vordergrund stehen, dass man im Islam einen Verbündeten sieht bei der Zerstörung der bürgerlichen Gesellschaft.

    http://www.konstanz-am-see.com/stadtinfo/rathausnachrichten/?txtid=2639

    Der gruene OB

    1. Frank war von 85 RA in Konstanz, 95 ging er nach Erfurt, 96 kandidierte er erfolgreich als OB. Es ist leicht zu erkennen, dass er die Nähe geheim operierender SED-Leute suchte, um seine Kandidatur und seinen Wahlkampf vorzubereiten und zu gewinnen.

    2. Die Webseite der Stadt bringt seine Vita. Diese Vita enthält allerdings nichts (!) zu seinem politischen Werdegang,

    3. Weitgehende Gleichschaltung der Lokalredaktion des SKs, durch die Kamarilla. Wobei der SK hier bei den Holtzbrinck-Medien eine Sonderstellung einnimmt. Gegenüber dieser Lokalredaktion ist beispielsweise der Tagesspiegel ein Hort der Meinungsfreiheit.

    Ihr könnt mir auf dem Blog vom Arschgeier helfen, der momentan eine gute Plattform ist, um dem gruenen OB, seiner Kamarilla und dem gleichgeschalteten SK einzuheizen.

  73. @ Willi Gottfried
    uns kann er nicht für dumm verkaufen. Aber wir können ihm Zunder geben, dass es rauscht.

  74. #114 RomanK

    Würdest du auch mal Antworten oder ist das bei euch so üblich Behaubtungen in den Raum zu werfen und sie für RICHTIG zu halten???

    #32 RomanK (17. Dez 2008 14:01)

    Es findet in der muslimischen Welt keine sytematische Ausrottung statt, selbst der Iran erkennt das Christentum, das Judentum als Religionen an.
    Bis auf wenige Ausnahmen wie Afghanisten, nigeria gibt es keine Christenverfolgung.

    Nein es findet keine Christenverfolgung statt??
    Ich lege dir mal folgende Statistik vor, damit du dich bilden kannst.

    Weltweit sind 250 Millionen Christen verfolgt

    http://fact-fiction.net/?p=1493

    Von der europäischen Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, leben weltweit rund 250 Millionen Christen in Angst. In mehr als 50 Staaten werden sie als religiöse Minderheit mit dem Tod bedroht, vergewaltigt, unterdrückt oder vertrieben.

    Hast du dir die Statistik mal angesehen??

  75. Bravo! Zugabe! Zugabe! Zugabe! Zugabe! Noch Mal! Nachfolger gesucht!

    @ #50 sasha
    langfristig wird “diese Bewegung” sowieso nur erfolgreich werden, wenn sie aus dem Exil kommt.
    Ja, leider ist es schon soweit in unserem Land gekommen.

    @ #72 supersuperheld
    In jedem Copyshop. Ich würde da aber weder einen örtlichen, noch einen im Bereich der Lokalzeitung, ne, also da würde ich schon einen Benzintank dafür sicherheithalber investieren.

    @ RomanK
    Hier finden Sie zufälligerweise als Beispiel in der heutigen Zeitung die Realität der Christenunterdrückung in der Türkei
    http://www.suedwest-aktiv.de/landundwelt/im_brennpunkt/4037621/artikel.php?SWAID=c1897023d236f7aa629692fa50cc2243
    http://www.suedwest-aktiv.de/landundwelt/im_brennpunkt/4037066/artikel.php?SWAID=c1897023d236f7aa629692fa50cc2243

    @ #80 Nassauer
    🙂 😉 😉

  76. #108 RomanK
    Sie lesen anscheinend vorbehaltlos Wikipedia.
    Na ja. Und selbst wenn 60 Millionen 300.000
    Bücher gekauft hätten. Was sagt dies uns ?
    Fest steht jedenfalls das die Verkaufszahlen in islamischen Ländern höher liegen.
    #114 RomanK
    Immerhin wird diskutiert.
    Im Islam ist das jedenfalls nicht immer so.
    In der Bibel kann übrigens vieles stehen, dafür sind hier Kirche und Statt getrennt.
    Wie ist es im Islam ?
    Aber nun soll es genug sein.
    Wir kennen jetzt Deine Meinung.

  77. Leute, schaut Euch mal das an:

    http://www.unitedamericancommittee.org/UAC_pamphlet2.pdf

    Das Infoblatt warnt vor einer Unterwanderung des amerikanischen Bildungssystems durch die islamische Ideologie.

    Ein Problem, das auch wir in Deutschland/Europa haben.

    Die Islamisierung schreitet also auf vielen Wegen fort.

    Fazit: Wir müssen möglichst ALLE Aspekte der Islamisierung erfassen und die Bevölkerung darüber informieren. Es reicht nicht aus, wenn man sich v.a. auf das Thema Gewaltkriminalität konzentriert.

  78. RomanK
    vielleicht kennen Sie den Begriff Hermeneutik.
    (Näheres bei Bultmann, Gadamer) Die christliche Religion wurde durch die Aufklärung gezähmt und als eine Folge geht sie hermeneutisch, also historisch interpretierend, an die alten Schriften heran. Dass sie dabei überaus merkwürdig zwischen Aufklärung und Offenbarung herumeiert, kann ich nachvollziehen. Aber Todesandrohungen gegen Homosexuelle werden Sie von den christlichen Kirchen in Europa nicht vernehmen. Ganz anders im Islam: Da gilt die Todesdrohung ohne Wenn und Aber.

  79. Auf jeden Fall möchte ich mich nach dem Anblick dieses Bildes noch einmal bei den Mutigen bekanken.
    http://www.print.duncans.tv/images/ishr-burka.jpg
    ,sozusagen als ein Mitglied der im Islam als minderwertig angesehenen Wesen. Wie es um die Freiheiten der Frauen und Mädchen in der vom Islam dominierten Gesellschaft steht, weiB heutzutage jeder.
    Denen, die es immernoch nicht wissen, rate ich mal, in diese Familien hineinzusehen.

  80. @ RomanK

    Was sagst du zur
    Kairoer Erklärung der Menschenrechte,
    insbesondere Artikel 24?

    Danke
    (Hab schon mal gefragt, aber das ist dir sicher entgangen)

  81. Die Ziele und die Grundausrichtung der Aktion sind sehr gut formuliert. Genau so muss man das machen, um zu einem breiten Konsens zu kommen und den Gegnern möglichst wenig Angriffsfläche zu bieten.
    Der Durchschnittsbürger, der weder den rückständigen Islam noch die NPD und ihr Umfeld sympathisch findet, braucht endlich das Gefühl, nicht alleine zu sein.

  82. @ RomanK
    wahrscheinlich treten wir beide für Religionsfreiheit ein. Man kann und darf glauben, das Jesus von den Toten auferstanden ist, man darf glauben, dass Gott ein gasförmiges Wirbeltier ist, dass Gott ein Spaghettimonster oder ein rosa Einhorn ist. Man kann auch glauben, dass die Teletubbies die heilige Vierfaltigkeit darstellen oder man kann auch an gar nichts glauben. Es gibt aber Religionen, die den Göttern opferten, indem sie Menschen die Herzen herausrissen oder das erstgeborene Kind dem Feuer übergaben. Diese Form der Religionsausübung ist in zivilisierten Ländern nicht gestattet. Ich halte es für notwendig, wenn eine Religion, die die offene Gesellschaft verachtet und die Gewissensfreiheit des Individuums leugnet nicht toleriert wird.

  83. #1 RomanK (17. Dez 2008 16:13)

    Willow: Ich will nur erwähnen, dass in Thailand die große Mehrheit Buddhisten sind und die Verfolgung der Muslime im Süden, durch das buddhistisch geprägte Land erfolgen.

    Ich gehe davon aus, dass der durchschnittliche PI-Leser deutlich besser informiert ist. Oder dass er, falls das nicht der Fall sein sollte, auf eigene Initiative bei neutralen Quellen die Gräueltaten der thailandischen Moslems recherchiert. Doch obige Aussage von Volker Beck RomanK offenbart keine Ahnungslosigkeit (wie sie etwa durch das Staatsfernsehen gefödert wird), sondern eine Weltanschaung, die komplett aus dem linksverzerrten Blickwinkel stammt.

  84. #2 RomanK:

    Der Buddhismus war ja – im Gegensatz zum Islam – schon immer intolerant und brutal. 😉

    Was rauchst du eigentlich für seltsames Zeug?

  85. #10 RomanK:

    Bei Wikipedia kann man gar nichts überprüfen.

    An diesen Unsinn glauben nur ungebildete Leute, die nicht wissen, was wissenschaftliches Arbeiten ist.

    Wikipedia ist keine ernstnehmbare Quelle.

  86. #15 RomanK :

    Dann möchte ich dich mal drauf hinweisen, dass wir in Europa eine Aufklärung hatten.

    Es ist darum völlig egal, was „auch in der Bibel“ steht.

  87. #131 Tariernix

    Im Süden Thailands können buddhistische Mönche nicht einmal mehr ihren täglichen Bettelgang(für Nahrung) verrichten und werden von anderen Klöstern (Wat) aus dem Norden unterstützt.

    Thailändische buddhistische Mönche sind auf bestialische Weise im Süden Thailands von Moslems gefoltert und ermordet worden.
    Schulen sind von Moslems in Brand gesteckt worden.

    Darüber berichten natürlich keine westliche Medien.

  88. Der Südkurier kann sich heute noch einen Link verdienen, wenn er über diese Aktion berichtet, genauso der Arschgeiger, wenn dort Informationen zu der Konstanzer Aktion auftauchen. Also los.

    Auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist, dass diese Aktion einen Widerhall in dem gleichgeschalteten SK findet, beim Arschgeiger müsste doch etwas gehen,damit die Aktion in Konstanz nicht verpufft, bisher jedoch tote Hose.

  89. #34 Rechtspopulist (17. Dez 2008 18:14)

    Wikipedia ist keine ernstnehmbare Quelle.

    ROTFL. Und Ihren Dummschwall soll man vorbehaltlos akzeptieren? Wo sind denn Ihre Verkaufzahlen zu „Mein Kampf“ und womit belegen Sie diese?

    Ich teile mitnichten die Ansichten von RomanK im Hinblick auf Islam. Aber zumindest zu einigen seiner Aussagen hat er wenigstens recherchiert. Was Sie, lieber ‚Rechtspopulist‘, von sich nicht behaupten können.

    @RomanK

    Belegen Sie bitte Ihre Behauptung, die Bibel würde zur Tötung Homosexueller aufrufen.

  90. @RomanK
    in der Bibel wird zum Mord an Homosexuellen aufgerufen und christen bringen dennoch keine um.

    Kann es sein das dieser Mordaufrut aus dem Alten Testament stammt?
    Da gabs allerdings noch keine Christen.
    Die kamen im allgemeinen erst mit jesus Christus und dem Neuen Testament, das die „Gräultaten widerrief“
    Was bei Koran noch überfällig ist.

  91. die bibel ruft an keiner stelle zur tötung von homosexuellen auf. in der bibel gibt es sowieso nur einen einzigen satz über homosexuelle.
    der satz befindet sich im alten testament, als moses mit seinen leuten aus ägüpten floh, grund meiner meinung nach, moses volk (juden) mussten sich fortpflanzen um sich selbst zu erhalten. der satz lautet so „schlafe nicht neben einem mann, wie du neben einer frau schlaefst“ mehr gibt es in der bibel nicht über homos. so sorry 🙂

  92. So begruessenswert und mutig diese Aktion ist. Schaeuble und Zypries, die alten Trojaner, schlafen nicht.

  93. RomanK, das U-Boot. Meine Frage funzt offenbar:

    @ RomanK

    Was sagst du zur
    Kairoer Erklärung der Menschenrechte,
    insbesondere Artikel 24?

    Danke
    (Das wär dann das dritte Mal, dass ich frage)

  94. #45 FreeSpeech

    du glaubst doch nicht im ernst das du von dem eine antwort bekommst? sry der behauptet in der bibel wird zum mord an homos aufgerufen *lol*

  95. was kommt als naechstes? die meisten greenpace aktivisten sind moslems? oder besser alle friedensnobel preise gingen seid es sie gibt an musls, oder Musel haben die emanzipation nach europa gebracht.
    ich komm aus dem lachen nicht mehr raus sry. =))

  96. Nette Aktion. Bringt aber sowieso nix, der Zug hier ist schon längst abgefahren.Auswandern ist sinnvoller.

  97. Perfekt, sehr gut!
    Grosses Lob an alle Aktivisten.
    Der professionelle Widerstand wächst unaufhörlich.
    Solche Beispiele machen zudem Mut für weitere. welche aktiv werden wollen.
    Passt auf euch auf!
    Noch sind nicht genug im Spiel als dass man zu viel Vertrauen gegenüber den Neuen verschenken kann.
    Die Neuen können durchaus auch ihre eigenen Trupps aufbauen.

  98. #40 Heiner und sonst keiner:

    Gewöhn dir gefälligst mal einen anderen Ton an, du Rotzlöffel!
    Schau lieber, dass du zum 18. Geburtstag endlich mal den Hauptschulabschluss schaffst.
    Soviel zu meinem „Dummschwall“ in Sachen „Wikipdia“.
    Mach gefälligst deine Schularbeiten, du frecher Bengel!

  99. #140 Heiner und sonst keiner:
    Was RomanK überhaupt mit „Mein Kampf“ aussagen wollte ist sowieso schleierhaft.
    Der Begriff kam bei ihm wie aus einem heiteren Himmel ohne zum zuvor diskutierten Thema zu passen.
    Es wäre interessanter gewesen, er hätte sich zu den heutigen Verkaufszahlen kundig gemacht
    dann hätte er festgestellt das „Mein Kampf“
    derzeit in der Türkei eine Mega-Bestseller ist. Was mir irgendwie zu denken gibt – oder auch wieder nicht (keine Überraschung).

  100. #28 RomanK
    Lies mal ein paar Wochen mit, stell deinen Fragen und dann wirst du rasch feststellen was wirklich geschieht. Für schnelle Antworten wirst du u.a. im Forum Islam-Deutschland-Info bestens bedient werden.
    Übrigens waren die Nazis erst auch nur eine kleine Truppe … und irgendwie gingen die Juden alle nach Osten oder ins Ausland.
    Keiner kapierte was los war.
    Und heute rauschen unser Verantwortlichen trotz ganzer Armeen von Finanzexperten ahnungslos in die Kreditkrise. Leute die es sehen wollten sahen es.
    Beim freundlichen Umgang mit dem Islam ist es genauso. Hast du Kinder? Willst du denen das antun? Willst du warten bis es zu spät ist?
    Jeder der genau hinschaut und sich informiert sieht was geschieht.

  101. Herrlich, erfrischend, diese Aktion!

    @#38 RomanK

    Es findet in der muslimischen Welt keine sytematische Ausrottung statt, selbst der Iran erkennt das Christentum, das Judentum als Religionen an.
    Bis auf wenige Ausnahmen wie Afghanisten, nigeria gibt es keine Christenverfolgung.

    😆

    Mit Leuten wie Dir sollte man einfach nur Mitleid haben!
    Trage in Saudi-Arabien nur eine Kreuzkette offen und Du wirst geprügelt, bis die Rippen brechen! Zusammenkünfte von Christen in einer Wohnung sind bei Strafe für Leib und Leben verboten!
    Irans Hitler Ahmadinedschad fordert offen die Vernichtung Israels als Judenstaat, neuerdings wird er aber in seinen Äusserungen vorsichtiger und will Israel nach Nordamerika „umsetzen“, Google hast Du selber!

    Vielleicht gar nicht so schlecht, die Israelis würden sogar die Arktis in fruchtbares Land verwandeln. Im Gegensatz zu den Arabern.
    Die Israelis haben in 50 Jahren aus einer Wüste eine blühende Landschaft gemacht, die Palästinenser machen in 10 Jahren aus einer blühenden Landschaft eine Wüste!

    Du hast hier bei uns die Möglichkeit und das Recht, Dich aus frei zugänglichen Quellen zu informieren, zu bilden…sofern Du das überhaupt willst. Es steht sogar im Grundgesetz:

    Artikel 5 Grundgesetz

    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

    (Anm.: Und das tun wir…wir haben unsere Verfassung, Gesetze, …den Koran, Aussagen muslimischer Führungskräfte…und viele andere Möglichkeiten. Koran schon gelesen? Bin ich mir bei Dir fast sicher. http://www.islam.de
    Kann mich aber auch irren, sei’s drum!)

    (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

    (3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

    Ich denke, Du gehörst nicht hier her!
    Wegen Leuten wie Dir muss sich hier keiner die Finger wund schreiben, das lohnt sich nicht!
    Es muss auch Leute wie Dich geben, realitätsresistent, blauäugig und abgrundtief naiv, ich vermeide das Wort dumm!
    Darauf bauen die Mohammedaner!

    Bleibe am Ball…so die nächsten 10 Jahre denk ich, genügen, damit auch Dir die Augen aufgehen. Es sei denn, Du bist selber Moslem, Juso oder Linker, dann ist Deine Einstellung allzu verständlich.

    Aber wie schon gesagt, ich glaube, Du gehörst nicht hier her, weder politisch-ideologisch noch religiös.

    Und bitte lass die primitive Nazikeule in der Ecke…die zieht hier bei uns Demokraten und Patrioten nicht mehr, das Ding ist ausgeleiert!

    Klar verirren sich auch mal Braune hier her, aber glaub mir, auch die kriegen ihr Fett weg!
    Geht bis zur Sperrung.

    Leg Dich wieder hin!

  102. #156 suebia (17. Dez 2008 20:05)

    Es wäre interessanter gewesen, er hätte sich zu den heutigen Verkaufszahlen kundig gemacht
    dann hätte er festgestellt das “Mein Kampf”
    derzeit in der Türkei eine Mega-Bestseller ist.

    Glücklicherweise haben Sie sich ja kundig gemacht. Gibt es dazu irgendeinen Link oder andere Quellenangabe? Das wäre auf jeden Fall höchst bemerkenswert.

  103. „#PI: Bitte den “RomanK” nicht sperren, auch wenn er ein wenig nervt. Ich find ihn als “Haus-Troll” ganz lustig!“

    Und vor allem: Glückwunsch an die meisten Mit-Kommentatoren hier, die RomanK Sachargumente entgegenbringen anstatt Polemik.
    Zwar wird den das wenig beeindrucken (obwohl .. wer weiß, auch ich brauchte ein paar Jährchen…). Aber wie neulich jemand hier völlig richtig schrieb: 1. schärft man dabei seine eigene Argumentation, und 2. sind die Antworten noch viel wichtiger für die unsicheren neuen Mitleser hier, die bei dummer Polemik die Seite gleich wieder zuklicken, aber so sich eine vernünftige Meinung bilden können. Und bei der extremen Schwäche der Argumente eines RomanK ist das doch ne Steilvorlage …

    Und mal direkt
    @ #97 RomanK,
    Zitat: „Auch hatte er [Hitler] schon geschrieben, dass er Länder erobern will.“

    OK, ‚Mein Kampf‘ hast du offensichtlich gelesen und verstanden. Nun musst du nur noch den Koran lesen und verstehen. Ist genauso leicht, der faschistoide Charakter versteckt sich da keineswegs – ganz im Gegenteil.

    #129 FreeSpeech „Ich warte erst mal ab, wie er meine Frage beantwortet.“
    Wird er nicht – bis jetzt hat noch keiner, den du gefragt hast, es gewagt, die Frage überhaupt entgegenzunehmen.
    Oder, RomanK? Willst du vielleicht mal der erste sein?

  104. Großartig!!!!
    Wir sollten alle ähnliche Aktionen vorbereiten! Am Ende fehlen den Ermittlern gegen diese infame Art von „Rassismus“ dann die Ressourcen zur Ermittlung… 😉

  105. @magnificat
    Das Bild von dem thailändischen Mönche ist unheimlich truarig und schockierend.
    Ich wünschte, daß jeder Mensch hier das sieht. Vielleicht könnte auch Herr Schäuble Stellung nehmen.
    Und noch etwas besonder schreckliches: Wenn ich die Breite der Schultern mit dem Arm des Arztes oder der Ärztin verlgeiche, drängt sich mir der Verdacht auf, daß es sich um ein Kind handelt…?
    In Thailand verbringen auch Kinder einige Zeit im Kloster.
    Weiß jemand, ob im Süden Thailands auch Kinder von den Mohammedanern abgeschlachtet werden?

  106. #159 Heiner und sonst keiner
    Muß mich berichtigen ! „Mein Kampf“ WAR in der Türkei ein Bestseller. Leichter verdaulich wird die Sache deshalb dennoch nicht. Kam bis auf Platz 2 oder 3 in der
    Bestsellerliste. Vorallem junge akademische Türken sollen gekauft haben.
    Schließlich wurde der Vertrieb rechtlich untersagt. Aber nicht weil die Türken irgendwelche bedenken hatten, sondern weil der Freistaat Bayern (!) der die Rechte am Buch hat, dies gerichtlich durchsetzte.
    Schau doch in Suchmaschinen: Gebe „Mein Kampf“ und „Türkei“ ein. Es gibt zig Berichte darüber.
    mfg

  107. DAS ist eine Aktion! Perfekt!
    „Die Geister regen sich, es ist eine Lust zu leben!“ (Ulrich v. Hutten)

  108. Bei tausenden von Autobahnbrücken kann man getrost sagen, dass es mit dieser Aktion noch nicht getan ist! Die großen Massenmedien werden zu dieser Aktion natürlich schweigen. Doch der Spass fängt erst richtig an! Wie kann man sich eigentlich persönlich an solchen Aktionen beteiligen? Würde auch gerne der Aktionsgruppe eine Spende zukommen lassen.

  109. #9 Heiner und sonst keiner (17. Dez 2008 20:32) Hitlers Mein Kampf in der Türkei:

    Ich habe Hitlers „Mein Kampf“ auch in Buchläden in Damaskus gesehen; in einer arabischen Uebersetzung mit dem Titel „Kifâh-î“ (ar. für „mein Kampf“)

  110. [….] Hitler war sehr begeistert, fast entzückt von der Ideologie namens “islam”. Ein mal hatte sich etwas traurig geäussert : Er bedaure dass, die Deutschen keine moslems sind… den diese Religion passte viel mehr in die Pläne des Endsieges. [….]

    @ (#87) Fasik (17. Dez 2008 15:13)

    Danke für diesen meine Vermutung stützenden Hinweis. Mein Eindruck seit einiger Zeit ist, daß dies auch wahrscheinlich der Grund ist warum sich die „humanistischen Denkfabriken“ nach dem Islam ausstrecken. Denn mit der islamischen Ideologie läßt sich eine antichristliche (1. Johannes 2, Verse 22-23) Diktatur eines Antichristen einfacher umsetzen. Wobei Juden und bibeltreue Christen für die Umsetzung dieser Pläne eher als ungeeignet betrachtet werden. Da suche ich nach noch mehr stützenden Hinweisen in dieser Richtung.

    Die neuen friedlichen Aktionen beeindrucken mich sehr, auch wenn ich die humanistische Ideologie für eine Sackgasse halte, die versucht das biblische Christentum endgültig zu „kastrieren“, und zwangsläufig zum Aufbau des antichristlichen Reiches hinführen wird, bevor Jesus Christus wieder kommt.

    Paulchen

  111. Sorry, den Satz muß ich ergänzen:

    Denn mit der islamischen Ideologie, als Werkzeug, läßt sich eine antichristliche (1. Johannes 2, Verse 22-23) Diktatur eines Antichristen einfacher umsetzen.

    Paulchen

  112. …finde diese Aktion zwar super , aber was würde passieren, wenn unsere Chaoten (Museln) die Autobahnbanner entfernen und landet irgendwann auf die Autobahn bzw. auf die Windschutzescheibe…

  113. #11 RomanK (17. Dez 2008 13:42)
    Ich sehe keine Islamisierung.
    Dann müssten alle Dax-Vorstände aus Muslimen bestehen. Alle Politiker müssten Muslime sein.
    Alle Soldaten unserer Armee wären muslisch.
    Hier werden Ängste geschürt, die nicht existieren.
    Manche Ängste können auch psychiotischer Natur sein und müssten mit Medikamenten bekämpft werden!

    Das würde u.U. eine Indikation sein, solange es sich um Ängste handelt, gegen Sinnfreiheit hilft allerdings nur Information, also nutzen Sie ihre Möglichkeiten.

    Ansonsten…

    Eine gelungene Aktion mit Wirkung und eine gut struktuierte Website mit klaren Aussagen auf dem Boden unserer Kultur und Werteordnung, gut gemacht!

  114. So sieht Zivilcourage aus!

    Da die Macher hier sicherlich mitlesen: Gebt doch mal kund, wie viele Zugriffe Ihr daraufhin auf Eure Seite gehabt habt. Auf diese Weise könnte man die Wirkung von Aktionen immer mehr verbessern.
    Und dann wäre es noch gut, wenn Ihr auf Eurer Seite z.B. auf PI und PRO verweisen könntet.

  115. Tach an Roman und alle anderen…

    Mal was prinzipielles an Roman und die mit ihm diskutierenden: Hier geht es in erster Linie um die Bedrohung von Demokratie und Menschenrechten durch den radikalen Islam. Ob es da sinnvoll ist, sich mit Zitaten von Nazigegnern und Nazigrößen zu bombardieren bezweifle ich.

    Auch wenn Roman die Gefahren des radikalen Islam nicht so sieht wie die meisten anderen hier, halte ich es für falsch, ihn zu beschimpfen. Die Argumente sind auf unserer Seite. Durch unqualifiziertes Beschimpfen erreicht man gar nichts.

    An Roman: Ich glaube gerne, dass Du vieles anders siehst… ging mir selber bis vor kurzem auch so, bis ich beruflich gezwungen war, mich leider mit dem Islam mehr als mir lieb war, zu befassen. Meine Kontakte zu den Sozialämtern, Ausländerämtern, Polizeibehörden und meine Erfahrungen eben dort, die sich immer wieder ergaben, haben meine Meinung ein wenig geändert.

    Wenn alle, die bei genannten Behörden arbeiten und auf die eine oder andere Weise äußern, dass mit der Integration islamischer Mitbürger irgendwas falsch läuft, Nazis wären, dann wäre die NPD oder andere vergleichbare Parteien nicht chancenlos bei unter zwei Prozent, sondern in jedem Landesparlament vertreten.

    Allerdings sind die dort beschäftigten Beamten und Angestellten keine Rechtsradikalen, sondern ganz normale Menschen, die im Privatleben wenig mit den Problemen zu tun haben, aus der Presse nichts hören, und nur ihre eigenne Erfahrungen machen, die dann im Gegensatz zur öffentlichen Meinung in den Medien stehen.
    Erst wenn man sich damit befassen muss, kriegt man so manches mit. Und wenn die genannten Behörden dann aus Erfahrung sprechen (sofern sie sich trauen), dann darf man so manches auch einmal glauben.

    Aber überzeuge dich einfach selbst. Drucke Dir ein T-Shirt mit der Aufschrift „Earth is flat, Pigs can fly, Islam means Peace“ und gehe mal durch ein Migrantenviertel. Nichts öffnet einem mehr die Augen als die eigene Erfahrung. Malmö eignet sich gut für den Test, Amsterdam ebenso, oder auch bei uns Städte wie Berlin, Hamburg oder sogar das ach wie sicheren München.

    Bei unserer letzten Wahl hab ich übrigens für die Grünen kandidiert… nur dass Du siehst, dass ich hier nicht als Rechtsradikaler schreibe, sondern als einer, der sich ernsthaft sorgen um den langfristigen Fortbestand unser freiheitlich demokratischen Grundordnung macht.

    Ich komme nicht umhin, unsere derzeitige Situation mit den Goldenen Zwanzigern im letzten Jahrhundert zu vergleichen. Da hätte auch kaum einer gedacht, dass es nur noch kurze Zeit bis zur Diktatur dauern wird.

    Wehret den Anfängen. Wer schweigt, der macht sich mitschuldig.

  116. Klasse Aktion!!!! Würde mich gerne beteiligen!
    Vielleicht wäre eine zeitgleiche bundesweite Aktion noch effektiver?!

    Die Politik schläft leider, verharrt unwissend im Elfenbeinturm und lässt die Bürger wieder mal im Stich. Traurig, dass der Druck wieder mal von unten kommen muß!

    Gruß GuBe

Comments are closed.