Mehrjährige Haft für Messerstich in den Kopf

Fünfeinhalb Jahre muss Ferhat G. wegen versuchten Totschlages ins Gefängnis. Wie berichtet, hatte er einem völlig Fremden ohne Vorwarnung ein Messer in den Kopf gerammt, weil er sich in seiner Ehre verletzt fühlte. Das Opfer überlebte nur dank Notoperation, lag aber eine Woche lang im Koma und musste anschließend das Sprechen neu erlernen, verlor seine Englischkenntnisse und die Konzentrationsfähigkeit.

(Spürnase: Florian G.)