MerkelIn Zeiten, in denen die Medien vor Betroffenheit darüber triefen, dass die Israelis nicht geduldig ihre Bürger ermorden lassen und in Berlin Hunderte Menschen für die terroristische Hamas auf die Straße gehen, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel wohltuend klare Worte gesprochen: Die Hamas trägt die alleinige Schuld an der Eskalation.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat der radikal-islamischen Hamas die alleinige Schuld an der Eskalation im Nahen Osten gegeben. Bei einem Telefonat mit dem israelischen Ministerpräsidenten Ehud Olmert am Sonntagabend seien sich Merkel und Olmert einig darin gewesen, dass die Verantwortung für die jüngste Entwicklung „eindeutig und ausschließlich“ bei der Hamas liege, teilte Vize-Regierungssprecher Thomas Steg in Berlin mit.

„Die Bundeskanzlerin legt Wert darauf, dass bei der Beurteilung der Situation im Nahen Osten Ursache und Wirkung nicht vertauscht werden oder Ursache und Wirkung nicht in Vergessenheit geraten“, betonte Steg. Der Konflikt könne nur durch einen politischen Prozess geregelt werden, an dessen Ende eine „Zwei-Staaten-Lösung“ stehen müsse.

An die Hamas richtete die Bundesregierung die Aufforderung, den Beschuss von israelischen Siedlungen mit Raketen „sofort und dauerhaft“ einzustellen. Zugleich äußerte sich der Vize- Regierungssprecher davon überzeugt, dass Israel alles unternehme, um bei seinen Luftangriffen auf den Gazastreifen zivile Opfer zu vermeiden.

Die BILD-Zeitung gibt sich erschüttert:

Das Blutvergießen im Nahen Osten – mindestens 315 Tote: Und Deutschland steht Seite an Seite mit Israel!

Das ist ungeheuerlich. Die Hamas versteckt ihre Abschussrampen und Waffenlager zwischen Frauen, Kindern und anderen Zivilisten und die Israelis greifen trotzdem an. Nicht mal mit Obama oder zur Not auch Bush hat sie sich beraten, sondern einfach die sonst immer wieder geforderte Emanzipation von Amerika ausgeübt. Aber die Europäer sind sich auch nicht einig auf welcher Seite sie stehen. Am Ende steht Merkel ganz allein an der Seite des Judenstaates. Pfui Teufel!

» Umfrage in der FAZ zum Nahostkriegbitte abstimmen!

(Foto: Bundeskanzlerin Merkel mit Ministerpräsident Olmert bei ihrem Israel-Besuch am 16.03.08)

image_pdfimage_print

 

193 KOMMENTARE

  1. Dies ist mal ein Standpunkt meiner Regierung, den ich teilen kann.

    Im Übrigen empfehle ich allen, die noch Verständnis für die Palästinenser und die Hamas aufbringen können, die Charta der Hamas zu lesen, insbesondere Artikel 7:

    The Prophet, Allah bless him and grant him salvation, has said:

    „The Day of Judgement will not come about until Moslems fight the Jews (killing the Jews), when the Jew will hide behind stones and trees. The stones and trees will say O Moslems, O Abdulla, there is a Jew behind me, come and kill him. Only the Gharkad tree, (evidently a certain kind of tree) would not do that because it is one of the trees of the Jews.“

    http://www.mideastweb.org/hamas.htm

  2. Mh, wenn ich das richtig sehe, ist das erste gescheite Satz von Frau Merkel in diesem Jahr, nun ja, auch Frau Merkel kann sich steigern.

    Im übrigen, bei der Welt kann man nur noch die Dicke Ula/Krankenkasse und Herr Schäfer-Gümbel kommentieren, alles zum Thema Israel und Gaza, hat keine Kommentarfunktion mehr, wurde der Welt wohl zu heiss.

  3. Das ist seit langer Zeit das Vernünftigste, was ich von Merkel gehört habe.

    Aber den Bild Artikel zum Thema finde ich gar nicht so „erschüttert“…

    Das ist doch eigentlich nur eine eindeutige Solidaritätserklärung zugunsten Israels, oder habe ich da was falsch verstanden?

    -Good Luck IDF-

  4. Bitte bei youtube eingeben:

    „Hamas rabbit“

    „Hamas mickey mouse“

    Da kann jeder Gutmensch sehen was die Hamas im Namen Allahs den Kindern eintrichtert. Juden Töten schön für die ganz Kleinen schmackhaft gemacht.

    Allahu Kackbart

  5. In Berlin am Kurfürstendamm, also in der Nähe des Bahnhofs Zoos fiel der Busverkehr aus, weil mehrere hundert Moslems die Vernichtung Israels forderten und für „Palästina demosntrierten“. Israel sind die Terroristen, ihr tötet unsere KInder. Tod den Juden, tot den Juden den Hurensöhnen, Allah hu akbar! Allah hu akbar hörte man von den hunderten Moslems, Kopftücher, Libanesen, Palästina und Türkeifahnen alles war versammelt. Solche Leute hat man nach Deutschland geholt. Heute mitten in Berlin! Hats noch jemand „miterleben“ müssen?

  6. bei unseren derzeitigen politikern dauert es vielleicht noch 10-15 jahre, dann haben wir in europa ähnliche verhältnisse wie im gazastreifen und zwar in den dann multikulturell befreiten zonen berlin, ruhrpott, holland und banlieus.
    da lohnt es sich, das vorgehen israels zu studieren. was israel erlebt, steht uns noch bevor. allerdings sehe ich bei uns keine ernstzunehmenden politiker, denen ich die richtigen entscheidungen angesichts der entwicklungen zutraue. israel ist in dieser hinsicht aus erfahrung klüger als europa.

  7. Jede „Nazi“ Demo des braunen Mobs wäre sofort aufgelöst worden…

    Mir schwarnt böses wenn der Moslempöbel sich in wenigen Jahren auch in <Deutschland „ungerechtet“ behandelt fühlt. Wahrscheinlich brüllen sie dann Tod den Deutschen oder sonstiges… so sinds „noch nur die Juden“… aber lass die erst mal eine gewisse „Stärke“ erreichen, die so durch den unendlichen Nachwuchs sehr bald erreichen werden. Auch 6-10 jährige liefen da mit und haben mit laut gebrüllt… Tod den Juden!!! etc….

    Naja… das ist wohl die Kulturbereicherung die uns Rot-Rot (Grün) immer erzählen will…
    Da sieht man was man sich ins Haus geholt hat.

  8. @4:

    Da wünscht man sich doch diese tapferen ,,Demonstraten“ würden selbst in den nächsten Flieger steigen und sich daheim der örtlichen Terrorvereinigung anschließen. Da können sie sich dann austoben und sich von Israel n den Arsch treten lassen.

    Ich kann und will dieses elende Gesocks nichtmehr ertragen.

  9. Ich denke, es ist richtig, daß Kanzlerin Merkel zu unseren israelischen Verbündeten steht. Eine außenpolitische Beurteilung aus der Ferne und die Suche nach den wahren Schuldigen gestalten sich für die meisten Bürger möglicherweise schwierig. Doch wer das Gebaren und den Charakter der Mehrzahl muslimischer Menschen in unserem eigenen Wirkungskreis erlebt hat, sprich: wer die aggressive Natur der Mohammedaner in Deutschland auf unseren Straßen beobachtet, der hat letztlich keinen Zweifel mehr, wer auch im Nahen Osten die üblen Aggressoren sind und wer lediglich sich und sein Land verteidigt. Der unbelehrbare Aggressor sind die Palästinenser. Verteidiger ist der Judenstaat. Das steht für mich mittlerweile fest, und das nicht erst seit ich heute im Radio hörte, wie gerade ein aggressiver Palästinenser mit einem Messer über eine jüdische Familie herfiel. Kennen wir solche Messer schwingenden Bereicherergewaltakte nicht auch hundertfach aus Deutschland? Für mich spiegelt sich da der Charakter dieser Menschen deutlich und klar wider.

    Die Ausschreitungen aggressiver arabischer Menschen auf deutschen Straßen im Zusammenhang mit dem Gazakonflikt haben ja auch bereits begonnen. Wir werden also hier vor Ort erneut mitverfolgen können, wie friedliebend die angeblich so bedauernswerten Palästinenser und ihre Sympathisanten in Wahrheit sind. Vielleicht begreift dann auch der letzte indoktrinierte Gutmensch, dass wir uns millionenfach Messerschwingende, Raketenschießende und Bombenlegende Berserker nach Europa geholt haben.

  10. Mit ihrer Feststellung werdfen hier bald die Städte brennen, ………. auch wenn sie Recht hat, oder : eben weil sie Recht hat.

    Bei den Mohammedanern sind immer die Anderen schuld und wer’s nicht glaubt, wird so lange eingeschüchtert, bis er seine Meinung ändert oder: Kopp ab!!!

  11. @9 Justus

    Und was machen wir dagegen?
    Die deutschen studierten Heinis sitzen in ihren Einfamilienhäusern, lesen Bücher, saufen Rotwein und lesen PI.

    Machen tun wir nichts, während draussen in Neukölln Frauen ohne Kopftuch vergewaltigt werden.

    Geht auf die Straße mit Israelfahen!

  12. Schön das Frau Merkel das auch schon merkt. Schade nur, dass sie keinerlei Konsequenzen daraus zieht. Denn die EU zahlt munter weiter für „humanitäre Hilfe“ an die Palästinenser. Was damit angerichtet wird, will niemand so genau wissen. Auch Frau Merkel nicht.

  13. #6 Schweinchen_Mohammed

    Du hast genau die richtige Schlussfolgerung gezogen. Deshalb darf Israel auch nicht fallen.

    Dieses tapfere kleine Land ist momentan noch das Hauptventil für den islamischen Hass auf alles andersartige.

    Falls die Musel Horden eines Tages wirklich Israel und die Juden vernichten sollten (was ja ihr erkärter Wille ist), dann ist Europa das nächste Hautptziel für die islamische Invasion.

    Das hat es in der unserer Geschichte bereits einmal gegeben, nur will sich die breite europäische Öffentlichkeit aus irgend welchen Gründen nicht mehr an die Angriffskriege der Türken erinnern.

  14. #7 Schweinchen_Mohammed (29. Dez 2008 20:56)

    Das hätte man filmen müßen, wie kann das sein, das man hier in Deutschland durch die Straßen läuft, und schwadroniert „Tod den Juden“ was geht hier ab?

  15. Ich glaube Merkel kein Wort.

    Genauswenig glaube ich auch anderen Politikern kein Wort.

    Wahrheiten auszusprechen ist für Politker ein Todesurteil, zumindest, wenn sie es ehrlich meinen.

  16. Habe auf R1 eine live Reportage gehört, viel Empörungsblabla, der beste „Schatz“ meinte:
    „Die greifen mit modernen F-16 und Apache Flugzeugen an“
    Manchmal wird einem richtig warm ums Herz,
    bei soviel Pisa………

  17. Gibt’s hier in Deutschland irgendwo „Support IDF“ oder so ähnliche Aufkleber? Würde die gerne in unserem multikulturell bereicherten Wohnviertel kleben – natürlich nachts und ganz unauffällig 😉

  18. #22 Norbert Gehrig (29. Dez 2008 21:10)

    He Norbert, was machen deine Nachbarn? oder bist du schon umgezogen?

  19. Angela Merkel hat im Frühjahr vor der Knesset behauptet, daß das Handelsvolumen mit dem Iran deutlich runtergefahren wurde. stattdessen ist es zweistellig gewachsen. Aussagen der Dame in Richtung Israel sind daher mit Vorsicht zu genießen.

  20. Die Tatsache, daß Allahs 5. Kolonne auf den Straßen europäischer Hauptstädte marschiert, wird mehr Leuten die Augen öffnen.

  21. Die Parolen des Moslemmobs in Berlin fallen doch aber hoffentlich unter die „neue“ +%-Rechtsradikalen-Statistik?

  22. Der Frau Bundeskanzlerin sei für ihre wohltuend klaren Worte gedankt. Sie hat die Dinge beim Namen genannt.

    Ein Signum für die noch vorhandene politische Kultur in Deutschland.

    Auch sie ist auf der Seite der Freiheit !

    W I R – W Ä H L E N – D I E – F R E I H E I T.
    (Konrad Adenauer, Bundeskanzler)

  23. @ #26 Moderater Taliban

    Aber leider werden diese ostentaviven Lügen bereitwillig geglaubt, gar als Wahrheit angesehen.

    Merkel lügt.

  24. #24 Wexlike

    So kümmert sich die Hamas also um ihre Zivilisten..

    Rücksichtslose, brutale Berserker. Genauso, wie wir die Bereicherer auch in Deutschland kennen. Das moralische Charakterdefizit ist so fundamental, daß erneut klar wird, daß man diese Menschen niemals hierzulande integrieren kann – und auch nicht sollte. Aggression und Gewalt sollte man sich wirklich als allerletztes importieren.

  25. @ #16 Mistkerl,

    wir werden schon noch irgendwann erfahren, warum sie das sagte. Sie sagte es jedenfalls, so wie unser Papst sagte, daß der Islam sich durch das Schwert verbreitet.
    Jetzt müssen wir nur noch abwarten …….. *mitdenfingernaufdenschreibtischtrommel*

    Wenn wir Glück haben, sind „sie“ nur mal wieder beleidigt 😉

  26. @BPopel

    Glaubst Du ernsthaft, dass Politiker das sagen, was die Wahrheit ist?

    Zum Glück ist Deine Aussage ironisch gemeint…

  27. @ #32 Mistkerl :

    „ostentaviven Lügen“ ……., äääähhhhh, sachma : geht das auch auf Deutsch???? *haarerauf*

  28. #27 Mistkerl
    Ich hoffe bloss, dass diese Hirnis nicht nach Lberg kommen. Die Szene ist grad so ruhig. Bin schon mal auf Silvester gespannt.

  29. Irgendwann kommt eine Zeitungswelle aus dem Iran oder anderes islamisches Land, Karikaturen: Merkel als Hitler….oder Olmert/Barack als Hitler 🙁
    ————————————-
    Die arabischen UN-Botschafter fordern, den Druck auf Israel zu erhöhen. In Gesprächen mit Ban und dem amtierenden Präsidenten des UN-Sicherheitsrats verlangten die Vertreter der arabischen Staaten, die Regierung in Jerusalem zur Einhaltung der UN-Vorgaben zu verpflichten. Der Sicherheitsrat habe am Samstag einmütig eine sofortige Waffenruhe und die Öffnung der Grenzübergänge zum Gazastreifen gefordert, sagte der palästinensische UN-Botschafter Riyad Mansour. „Dieser kollektive Wille muss in die Praxis umgesetzt werden.“ In jedem Fall müsse Israel dazu gebracht werden, die Forderungen innerhalb der nächsten 24 Stunden zu erfüllen.

    Bild.de

  30. Wenn Frau Merkel diese Linie beibehält, ist das das Beste, was seit langem aus dem offiziellen Berlin zu hören war.

    Speieimer wird toben, und mit ihm seine Wunschpartner von den Grünen und der SED-Fortsetzungspartei. Aber, um eine große StaatsmännIn zu zitieren: Das müssen sie aushalten 🙂

    Yalla ya Nasrallah, Shalom, lang lebe Israel!

    Ralf

  31. So weit so gut…die eindeutigen Worte der Kanzlerin !
    Ich hoffe nur, das es nicht zu weiteren/zusätzlichen Zahlungen unseres Deutschlands (auf Grund unserer geschichtlichen Vergangenheit) führt !

  32. @ D@

    Ostentativ bedeutet eine Wahrheit, die absolut offensichtlich ist, und deshalb nicht geglaubt wird.

  33. Das Problem unserer linksgrünen OberbessergutmenschInnen:

    Sie leben im autochthon-monokulturellen Rotweingürtel, leben oft von Steuergeldern als MigrationsbeauftragtInnen, OberstudienrätInnen oder RatsherrInnen und parlieren beim Börek mit Kadarka wahlwiese über ein Wellnesprogramm aus der Angebotsreihe

    1. Klimalüge (TM)
    2. Kampf gegen Rechts (TM)

    oder

    3. Multikulturelle Gesellschaft

    Die wenigen EinzelkinderInnen auf der Ypsilanti-Privatschule, die Fahrt zur Arbeit nicht im ÖPNV und der kulturelle Kontakt mit dem Gemüsehändler im hippen Prenzlberg. Strom kommt aus der Steckdose, Wasser in Trinkwasserqualität aus dem Wasserhahn und Geld bis zur Pension aus dem Geldautomaten, was ein himmlisches Paradies ohne eigenen Input, vom Parteibuch einmal abgesehen!

    Diese Generation der 68er-TotalversagerInnen hat nie Krieg erlebt, wuchs im Wohlstand der Eltern auf, melkte die AltersgenossInnen, die durch richtige Arbeit die Steuern für den Rotweingürtel erwirtschafteten und hinterlassen den Nachfolgegenerationen einen multikulturellen BürgerInnenkrieg, womit wir beim Thema wären:

    Wie würde der Gutmensch ohne eigene Lebensleistung reagieren, wenn die Rütli-Borats aus Neukölln in den letzten 3 Jahren 7000 Kassam-Raketen auf den Prenzlberg geschossen hätten? Was, wenn die Rütlis bald so stark sein werden, dass die Polizisten, jene verhassten Büttel der Staatsmacht auch den Prenzlberg nicht mehr schützen können?

    Wohin werden die LinksgrünInnen fliehen, wenn sie dem US-Arbeitsmarkt nichts anbieten können, weil die US-Wirtschaft nur einen begrenzten Bedarf an MigrationssoziologInnen hat?

    Ich empfehle in diesem Zusammenhang gerne die WDR-Produktion „Wut“, bei der einem 68er wieder Eier wachsen, guckst Du hier:

    http://www.wdr.de/tv/fernsehfilm/0320_filmausgabe.phtml?id=1054

    Simon Laub ist 45 Jahre alt, Professor für Literatur, bei seinen Studenten sehr beliebt, besonders bei seinen Studentinnen. Mit seiner attraktiven Frau Christa führt er eine aufgeklärte, offene Beziehung. Zusammen haben sie einen reizenden Sohn: Felix, 14, Überflieger, hat 2 Klassen übersprungen. Eines Tages kommt Felix ohne seine neuen Schuhe nach Hause. Es stellt sich heraus, dass er schon seit längerem von Can, einem jungen Türken, und seiner Gang „abgezogen“ wird. Simon kontaktiert den Vater des jungen Türken. Der demütigt seinen Sohn vor den Augen des deutschen Vaters, Can muss die Schuhe zurückgeben. Cans Ehrgefühl ist in seinen Grundfesten verletzt und schnell macht er Simon in der Folge klar, dass ihn dies teuer zu stehen kommen wird. Systematisch dringt der gekränkte junge Türke in alle Lebensbereiche von Simon ein. Er kommt in sein Haus und lässt ihn vor Frau und Sohn als Weichei dastehen.
    Simon, der eigentlich Gewalt verabscheut, fühlt sich so in die Enge getrieben, dass er seinen Bruder Michael beauftragt, „diesen Türken“ zu verprügeln.
    Die Situation spitzt sich so zu, dass Simon selbst Gewalt anwendet.

  34. @ #4 Schweinchen_Mohammed

    Dass diese Parolen in einer deutschen Hauptstadt wieder zu hören sind, ist eine einzige Schande. Nehmt das per Handy auf. Der Rest der Welt sollte das sehen, auch wenn ich mich dafür in Grund und Boden schäme…

  35. Militärisch ist das Problem nicht zu lösen. Die Hamas wird neue fanatische Kämpfer rekrutieren, wegen des Bevölkerungswachstums der Palestinänser besteht ein hohes Reservoir an Kämpfern, deren Fanatismus durch die unverhältnismäßigen Angriffe der Israelis noch gesteigert wird. Die Folge wird sein: neue Selbstmordattentate in Israel. Ich glaube es gibt in der arabischen Welt gemäßigte Politiker, die an einer Lösung interessiert sind, auch aus wirtschaftlichen Gründen.

  36. @ #44 Mistkerl

    Wow, und das alles in einem einzigen Wort!!!!
    Da soll noch mal Jemand behaupten, daß man bei PI nichts lernen kann.

    Danke für die prompte Antwort.
    Und sorry, daß ich nur „deutsch“ verstehe 😉

  37. Hoffentlich stimmt die Bilanz für Israel am Ende.

    200 Tote mit Gehirnbremse für einen Israeli,

    besser wären allerdings tausend.

    Ich habe mal hier irgendwo gelesen das durch das Mengenverhältnis der Bevölkerung jeder
    Tote Israeli mindestens mit 200 toten musels
    aufgewogen werden muß, um nicht statistisch im
    Mengenvergleich einen Nachteil zu haben.

    Deshalb wünsche ich unseren Israelischen Freunden viel Glück und viele Treffer.
    Die ersten Bilder waren ja schon sehr erfrischend und geben anlass zur Hoffnung das es besser läuft wie im Libanon.

  38. #45 Eurabier (29. Dez 2008 21:28)
    Du weisst nicht wovon Du sprichst. Die Kassam müssten aus dem Wedding kommen. Neukölln, viel zu weit weg. Holzauge sei wachsam!

  39. @ #47 lw

    Wie kann man es denn sonst handhaben?

    Sollte man prinzipiell jegliche Wehrhaftigkeit ausschließen, um die Friedliebigkeit des Islam am eigenen Leib zu verspüren?

  40. #9 Justus Jonas
    Der unbelehrbare Aggressor sind die Palästinenser. Verteidiger ist der Judenstaat.

    Ich denke man kann es auch übertreiben mit seiner pro-israelischen Einstellung.
    Ich bin pro-deutsch, und kann doch trotzdem kritisieren, was in Deutschland falsch läuft.

    Auch Israel hat Fehler gemacht, und gerade die Freunde Israels sollten Israel den freundschaftlichen Rat geben es mit ihrem Selbstverteidigungsrecht nicht zu übertreiben.

    Wir sollten doch wohl das Existensrecht Palästinas genauso wenig anzweifeln, wie das Existensrecht Israels oder ?

    Wenn sich Israel nicht endlich für die gewaltsame Vertreibung der Palästinenser (auch mit Bombenanschlägen gegen palästinensische Zivilisten !) entschuldigt, und diese dafür entschädigt, die Grenzen Palästinas die es selbst anerkannt hat auch wirklich akzeptiert und aufhört auf palästinensischer Seite Siedlungen zu errichten, wird es niee Frieden geben zwischen Israelis und Palästinensern.

    Und an einem ewigen Kriegszustand im nahen Osten kann doch nun wirklich niemand interessiert sein oder ?

  41. #4Schweinchen_Mohammed

    Das muss ja schrecklich sein, so viele fanatische Frauen mit Kopftuch zu sehen zu bekommen. Was macht der Islam nur aus den Frauen. Also wenn ich über den Tauentziehen oder den Ku-Damm gehe, möchte ich wirklich keine muslimischen Äcker mit Kopftuch sehen.

    Merkel ist gut, weil sie keinen Zweifel daran lässt, dass die Hamas an diesen Angriffen der IDF selbst schuld ist. Besser wäre sie allerdings, wenn sie einsehen würde, das die Zwei-Staaten-Lösung keine realistische Option mehr ist. Man muss vielmehr die arabischen Potentaten darauf verpflichten, diese palästinensischen Araber in ihren Ländern aufzunehmen, denn was die Palis da im Gazastreifen veranstalten, ist wohl mehr eine Belagerung Israels als der Versuch ein friedvolles Leben zu führen.

  42. @ Gutmenschophob: Auf die Straße mit Israelfahnen? Warum? Wir stehen doch Seite an Seite mit Israel. Also könen wir auch die schöne Schwarz-Rot-Goldene Fahne benutzen. Aber protestieren sollten wir.
    Ob es allerdings politisch klug war von Frau Merkel sich vorbehaltlos auf die Seite Israels zu stellen?
    Daraus könnten uns Verpflichtungen erwachsen, die nicht nur nicht gewollt, sondern auch unabsehbar sind.
    Deutschland im Krieg mit der arabischen Welt. Deutschland als Israels Verbündeter.
    Deutschland als Ausweichschlachtfeld der arabischen Völker.
    Wollen wir das?
    Wir müssen in unserem eigenen Land Ruhe und Frieden halten.
    Die hier schon angesprochene Demonstration zeigt, daß wir auf einem selbst gezimmerten Pulverfass sitzen.
    Wir dürfen den Terroristen nicht noch mehr Angriffsfläche bieten.
    Aber: Wir dürfen auch nicht solche Demonstrationen zulassen.
    Die Kommentarspalte der „welt-online“ zeigte ja in den letzten Tagen, wie stark verbreitet der Antisemitismus auf islamischer und deutscher Seite verbreitet ist.

    Mit einem Schulterschluß BR-Deutschlands mit Israel können Kräfte geweckt werden, die tief in der Gesellschaft schlummern.

    Liest man nur die Kommentare auf Seiten wie „altermedia“ weiß man, daß die deutsche Rechte auf Seiten Palästinas, ja der Mohammedaner steht.
    Artikel der Website „Muslimmarkt“ werden vorgestellt und diskutiert.
    Neonazis und moslemische Fundamentalisten Hand in Hand gegen Israel.

    Für unser Land eine gefährliche Mischung.

  43. #47 lw (29. Dez 2008 21:33)
    genau, man stellt sich diesen Leuten nicht, sondern lässt sie gewähren.
    Das ist die Lösung? Eher eine Losung und dass ist was dem Reh hinten runterfällt!!!!

  44. Also ich wäre nicht stolz darauf, wenn Merkel meine Meinung untermauern würde.
    So eine unglaublich kompetenzfreie Person…

  45. Ich weiss nicht, was das bringen soll, nur der Hamas die Schuld in die Schuhe zu schieben.
    Schuld sind nach meiner Auffassung alle.
    Die Armut und Perspektivlosigkeit radikalisiert die Palästinenser und die Hamas.
    Es wird auch viel zu wenig unternommen, um der Hamas einen Frieden mit Israel schmackhaft zu machen.
    Früher wollte Jassier Arafat auch Israel vernichten und galt als größter Terrorist, bis schliesslich er und die Fatah Israel anerkannten.
    Warum soll das mit der Hamas nicht möglich sein?
    Sie ist ja nicht All Kaida, sondern eine Bewegung aus dem palästinensischen Volk und muss deren Interessen vertreten.

  46. #4 Schweinchen_Mohammed (29. Dez 2008 20:51)
    Moslems sind nicht mal gewillt die Menschenrechte anzuerkennen, sie berufen sich aber ständig auf die Menschenrechte wenn sie Forderungen an uns stellen.

    Menschen die einen Götzen anbeten und es völlig in Ordnung finden, dass man diejenigen tötet, quält und ausraubt, die sich ihrem Götzen verweigern, müssen aufpassen, dass sich nicht irgendeines Tages weltweit die Erkenntnis verfestigt hat, dass diese Götzenanbeter jegliches Anrecht auf Behandlung nach den Menschenrechten nicht verdient haben.

  47. Warum soll man musels wie Menschen behandeln?

    Sie überzeugen uns jeden Tag mehr und mehr das
    sie nicht dazu gehören.

  48. Bravo Angie!
    Jetzt noch ein 100Mrd Programm „Nimmerwiedersehen“ als Beihilfe
    für rückerwillige Muslime und die PI’s könnten darüber nachdenken wieder CDU zu wählen! Oder ?
    Nicht Banken fördern, rückerwillige Muslime fördern!

  49. Laurel: Aber waren die USA gewillt die Menschenrechte anzuerkennen?
    In Guantanamo, im Irak und woanders wurde im Namen der Freiheit gefoltert, gemordet…

  50. Korrektur zu Laurel (29. Dez 2008 22:03)
    … dass diese Götzenanbeter jegliches Anrecht auf Behandlung nach den Menschenrechten verwirkt haben.

  51. #17 RomanK (29. Dez 2008 22:09)

    Laurel: Aber waren die USA gewillt die Menschenrechte anzuerkennen?
    In Guantanamo, im Irak und woanders wurde im Namen der Freiheit gefoltert, gemordet…

    …. gemordet?
    wie würdest denn du blutrünstige Terroristen behandeln, die nichts Menschliches mehr an sich haben, die wenn sie wieder in Freiheit sind, jederzeit bereit sind Andersgläubigen die Geschlechtsteile abzuschneiden?

  52. Man sollte immer auch das Kleingedruckte lesen: „Der Konflikt könne nur durch einen politischen Prozess geregelt werden, an dessen Ende eine “Zwei-Staaten-Lösung” stehen müsse.“

    Das sind Träume von Geistersehern.

    Die wirkliche Lösung des Konflikts wurde von den Israelis schon 1967 verspielt. Sowas hätte gänzlich anders – nämlich unvergleichlich härter – ablaufen müssen. Die Strafe dafür zahlen sie noch heute.

    Hätte man die „Al-Quds“-Mosche zu Asche zerfallen lassen, gäbe es im heutigen Iran auch keine „Nirouye-Quds“ mehr. Wozu auch?
    Warum hat man die Araber nicht komplett vertrieben?
    Niemand hatte Jordanien gezwungen in den Krieg einzutreten. Im Gegenteil: Diese Kretins sind sogar noch gewarnt worden. Sie haben aber nicht drauf gehört und sich fundamental geirrt.
    Araber raus aus der West-Bank, „Urdun“ wird militärisch besetzt – und schon diskutiert man gar nicht mehr über „West-Bank“ sondern mit der Usi unter der Nase über die endlosen Bedingungen, die zu erfüllen sind, damit Israel frühestens im Jahre 2050 eventuell aus Jordanien wieder rausgeht.
    Aus dem Gaza-Streifen hätte man die Araber ebenfalls weg schicken können – ab nach Ägypten – und Tschüß!

    Ägypten hätte diese Flüchtlinge sicher mit Kußhand aufgenommen, wenn man denen klar gemacht hätte, dass ansonsten der Assuan-Staudamm gesprengt würde.

    Die islamische Mentalität haben die Juden wirklich falsch eingeschätzt. Sie sind zu lieb, zu ehrlich, zu vornehm, zu weichherzig… Ganz so, als sei die Geschichte kein Lehrmeister.

    Glaubt man denn ernsthaft, der Islam werde „Affen und Schweine“ in seiner Mitte akzeptieren? Nein, das wird er niemals tun. Er versteht nur eine Sprache: die der Waffen und der Vernichtung.
    Oder sehe ich das falsch? Dann habe ich wohl auch den falschen Koran gelesen.

    Zwischen Deutschen und Franzosen gab es Krieg und es gibt Frieden… Pack schlägt sich – Pack verträgt sich. Ärger gibt’s in den besten Familien.
    Aber zwischen dem Islam und einem säkularen Judenstaat soll es Frieden geben, obwohl schon der „Prophet“ ohne Ende Juden abgeschlachtet hat und sein Koran die reinste Kiegserklärung gegenüber den Juden sowie überhaupt dem Rest der Welt ist?

    Der Islam führt seit seiner Entstehung an allen Grenzen Expansionskriege mit allen Mitteln und Methoden. Aber ausgerechnet in der Gegenwart soch eine lächerliche „Zwei-Staaten-Lösung“ die Geschichte auf den Kopf stellen? Hallo?
    Das erkläre man einmal der „Partei Gottes“ und den Mullahs in Iran, die an Atombomben basteln lassen, und dem restlichen Islam…

    Dass Israel noch existiert, verdankt der einzig brauchbare Staat im Nahen Osten seiner Überlegenheit in bisher jeder Hinsicht.
    Sobald der Islam Chancen zur Vernichtung ohne tödliche Rückschläge sieht, ist Israels Schicksal besiegelt. (Das des Islams damit auch.)
    Palästinenser sind kein Volk, sondern Araber.

    Hamas gehört völlig vernichtet, die Hezbullah gleich dazu, anschließend das iranische Mullah-Regime, die Taliban usw. usw. usw.

    Und sowas wie die Bild, die jammert, dass Merkel „Seite an Seite“ mit Israel steht, weil es mal ein paar hundert Tote gibt, muss sich fragen lassen, warum sie sich nicht für die zig Tausende Tote interessiert, die in islamischen Kerkern gefoltert und dann abgeschlachtet wurden und werden?

    Soviel zum Thema Moral…

  53. 20 schibrn: Ich denke nur, wenn jemand hier nach Menschenrechten schreit, dann sollten wir vor unserer eigenen Haustüre kehren.
    Dann dürfen wir die Muslime eines besseren belehren.
    Sonst weisen sie unsere Forderungen als lächerlich zurück.

  54. #17 RomanK (29. Dez 2008 22:09)
    #11 RomanK (29. Dez 2008 22:01)
    Manchmal glaube ich auch einfach nur an das Gute im Menschen.
    Aber meistens ist es anders, leider
    P.S. die Amerikaner schicken keine Kinder oder Krüppel oder Frauen mit einem spez. Gürtel durch die Gegend.

  55. #8 Krzyzak „Liest man nur die Kommentare auf Seiten wie “altermedia” weiß man, daß die deutsche Rechte auf Seiten Palästinas, ja der Mohammedaner steht.“

    „die deutsche Rechte™ “ ???
    Seit wann gibt es eine homogene deutsche
    RECHTE, die sich in allen Punkte einheitlich einer Meinung ist ?

    Und deiner Aussage nach bist DU also links, weil ja gegen die „Mohammedaner“ ? Und also alle Rechte auf Seiten der Mohammedaner FÜR die Islamisierung ?
    😀

  56. Wenn die PalästinenserInnen die Waffen niederlegen, wird es Frieden geben,
    wenn die Israelis die Waffen niederlegen, wird es kein Israel mehr geben!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  57. #17 RomanK:

    Ach die bösen USA, was?

    Da bin du aber sich froh, dass im Irak unter Saddam Hussein noch Zucht und Ordnung herrschten oder nicht?

    USA und „woanders“: Böse Amerikaner! Dagegen sind der Iran, Saudi Arabien, Sudan, die Taliban, Nord-Korea, Pakistan, Syrien, China usw. usw. usw. usw. usw…

    .. richtig heile Welt, was?

  58. #21 Humphrey

    Ob die in einem Video gerade die artgerechte Abtrennung eines unwerten Kopfes oder ihre Propaganda in den Straßen Berlins verbreiten, der akustische Hintergrund klingt stets gleich.

    Ob das wohl Absicht ist?

  59. #26 RomanK:

    Böser Westen! Böse! Die bösen Amerikaner sind mindeststens so schlimm wie diese teuflischen kleinen Baha’i im Iran, die den Islam verraten, islamophob sind und auch noch den Propheten beleidigen.

    Aber im Iran herrscht – ilhämdulila – Gerechtigkeit und da bekommen diese bösen Buben aber auch gaaaaaaanz heftig was auf die Knochen.
    Für die Weiber z.B. gibt’s vor der Hinrichtung noch ’ne runde Fi…
    – Wer will als aufrichtiger Muslim schon Jungfrauen schlachten und es sich damit bei Allah persönlich verscherzen?
    Besser vorher durchfi… – anal inbegriffen, ist doch klar!

    Siehst du, Roman, all das interessiert DICH als MORALIST ganz genau einen SCHEISSDRECK. – Und so interessiert mich auch umgekehrt dein verblödeter pseudomoralischer Antiamerikanismus einen völligen Dreck.

  60. Ich bin stolz auf unsere Frau Merkel!!!
    Sie hat die Situation erfasst und ich bete und wünsche, dass sie standhaft bleibt. Wie viele solcher Politiker haben wir???
    Mehrmals war ich in Israel mit internationalen Gruppen unterwegs. Dabei hatten wir die Möglichkeit mit Soldaten und „hohe Tiere“ der israelischen Armee zu sprechen. Unter Tränen haben uns diese Generäle oder Kommandeure gebeten, dass wir in unseren Heimatländern berichten, wie die Situation im Land wirklich ist. Sie sagten: Wir wollen nur endlich in Frieden leben.
    Für mich als Deutsche ist es Bürgerpflicht zu den Juden zu stehen. Die Vergangenheit kann ich nicht mehr ändern, aber heute kann ich ihnen meine Solidarität zusichern und das tue ich von ganzem Herzen.

  61. 31 Rechtspopulist: Im Unterschied zu dir beleidige ich nicht, sondern argumentiere.
    Ich sehe nur, dass deine Argumente schwache Beine haben und du dann die Beleidigungskeule schwingst.

  62. Köstlich wie viele arabische Länder sich entsetzt zeigen über den Israelischen Angriff.

    Waren die auch so entsetzt als die HAMAS an einem Tag über 90 Raketen auf Israel abgeschossen hatte?

  63. #71 Humphrey
    Wenn es weiter so geht ist Freiheit Deutschlands nicht am Hindukusch zu verteidigen sondern am Kurfürstendamm.
    Wenn die Lage eskaliert haben wir in Berlin Verhältnisse wie in Gaza-Streifen

  64. RomanK, lies dir mal die Hamas Charta durch, und versuche einmal nicht die Hamas mit westlichen Maßstäben zu messen. Dein Grundirrtum ist, daß du glaubst, jemand, der dich umbringen will, davon abzubringen, indem du ihm ein paar goodies anbietest. Seit Hitler im 20. Jahrhundert sollte man solche Ankündigungen ernst nehmen, und nicht den albernen Versuch unternehmen, ihm entgegenzukommen.

  65. #12 D@ (29. Dez 2008 20:59) Mit ihrer Feststellung werdfen hier bald die Städte brennen, ………. auch wenn sie Recht hat, oder : eben weil sie Recht hat.

    Bei den Mohammedanern sind immer die Anderen schuld und wer’s nicht glaubt, wird so lange eingeschüchtert, bis er seine Meinung ändert oder: Kopp ab!!!

    Zitat Ende
    ———————————————-

    Irgendwann wird die Art der Mohamedaner gegen solche selbst gerichtet werden…. und gewiss ist dies manchen bereits getan worden.

    Zu wünschen bliebe: Die Mohamedaner machten sich selbst neue unmohamedinische Köppe — weil ihre Herzen darunter der Faktenlage kenntlich wurden, dass Muhamed einen falschen „Gott“ verehrt hatte …..

    Ist GOTT, der EWIGE, der EINZIG HEILIGE etwa ein GOTT der MORDLUST ???????

  66. #37 nico44 (29. Dez 2008 22:46)
    Nach Ostdeutschland inkl. Ostberlin trauen DIE sich noch nicht richtig. Und das ist auch gut so!!!

  67. Hier ‚mal ein iranisches Sprichwort (schließlich auch ein Kulturvolk):

    „Der erste Schlag muss kräftig sein, dann ersparst du dir viele weitere.“ 🙂

  68. Ich wollte nur sagen, dass die Fatah auch früher Israel vernichten wollte.
    Es ist sehr unrealistisch, dass die Hamas Israel erobern kann, daher passt der Hitlervergleich auch nicht.

  69. Viel Zurückhaltung (zu viel) von vielen Israelis trotz vielfacher Bedrohung und Suchen nach Verantwortlichen der vielfachen Anschläge ……… blindwütige Mordversuche der Pals.

  70. Habe mal 1(Das Land muss sich vor Terror schützen – und Hamas hat Israel provoziert) angeklickt. Aber die 2. Hälfte des Satzes schiebt einem plumpen Militarismus unter, eine Frechheit. So steht man als machtgeiler Kriegsfan da, der der Meinung ist, wenn ein Land nur provoziert wird, darf es einen Krieg anfangen.
    Dabei wird Israel schon seit Monaten und Jahren mit diesen Kassamdingern beschossen und wehrt sich endlich.

  71. Ob unrealistisch oder nicht, entscheidend für die objektive Einschätzung ist das Wollen. Die Hamas hat verkündet, daß sie nach der Eroberung Israels als nächstes Ziel Rom vorhat, um die Zentrale der falschgläubigen Chirsten auszuschalten, dann Osteuropa und schließlich beide Amerika. Ob hirnverbrannt oder nicht, entscheidend ist das Wollen. Und man sollte nie den Fehler begehen, seine Feinde zu unterschätzen. Der Westen, speziell Gutmenscheneuropa unterschätzt schon viel zu lange die Entschlossenheit und die Opferbereitschaft dieser Leute. Ich sehe das auch ähnlich, daß das Theater in Gaza heute, in wenigen Jahrzehnten auch in Europa stattfinden könnte.“Eine Idee wird zur materiellen Gewalt, wenn sie die Massen ergreift“ hat schon Marx gesagt.

  72. #15 Kufar4Life (29. Dez 2008 21:01)

    In Europa leben gegenwärtig 52 Millionen Mohammedaner. Nur so zur Information. Und wenn die Türkei dazu kommt -und das wird sie nach dem Befehl der EU – sind es 8o Millionen mehr. Auch nur so zur Information.

  73. Ich bin mal gespannt, wann Steinmaier vorschlägt, verletzte Hamas Kämpfer zur Behandlung nach Deutschland zu holen.

  74. Ich habe mir die Kommentare nicht durchgelesen, Verzeihung,aber mit dieser Äußerung:

    „Der Konflikt könne nur durch einen politischen Prozess geregelt werden, an dessen Ende eine “Zwei-Staaten-Lösung” stehen müsse.“

    verrät die unsägliche Frau Bundeskanzler (mit extrem zweifelhafter Biographie) Israel. Es kann und wird niemals eine Zwei-Staaten-Lösung“ geben, da Israel Israel ist und nicht Jordanien oder gar Arabien.

  75. Osteuropa? Die polnische Stockente Lech Kaczy?ski hat einen Satz geprägt, der wohl Geschichte machen wird:

    „Zachód zostaje obroniony nad Odr?“

    „Das Abendland wird an der Oder verteidigt“

  76. #41 Cherub Ahaoel
    …“— weil ihre Herzen darunter der Faktenlage kenntlich wurden, dass Muhamed einen falschen “Gott” verehrt hatte …..“

    Können wir uns nicht auf FAKTEN beschränken, statt auf religiöse Grundsatz-Diskussionen ?

    Das mit dem FALSCHEN GOTT hatte JESUS den JUDEN auch vorgeworfen :

    Joh. 8:38-44 :

    Wenn ihr Abrahams Kinder wärt, so tätet ihr Abrahams Werke. Nun aber sucht ihr mich zu töten, einen solchen Menschen, der ich euch die Wahrheit gesagt habe, die ich von Gott gehört habe. Das hat Abraham nicht getan. Ihr tut eures Vaters Werke. Da sprachen sie zu ihm: Wir sind nicht unehelich geboren, wir haben einen Vater, Gott. Jesus sprach zu ihnen: Wäre Gott euer Vater, so liebtet ihr mich; denn ich bin ausgegangen und komme von Gott; denn ich bin nicht von mir selber gekommen, sondern er hat mich gesandt.Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben.

    http://www.bibel-online.net/buch/43.johannes/8.html

    Und die Moslems wiederum behaupten Juden und Christen liegen falsch.
    Dann kömmen die Atheisten und sagen Juden, Christen und Moslems sind allesamt FANATIKER… bringt uns das irgendwie weiter ?
    NEIN !
    …also bitte bei FAKTEN bleiben, statt sich auf religiöse SPEKULKATIONEN einzulassen, und mit unbelegbaren Glaubensansichten herumzuwerfen.

  77. #24 RomanK (29. Dez 2008 22:19)
    … dann sollten wir vor unserer eigenen Haustüre kehren.
    Dann dürfen wir die Muslime eines besseren belehren.

    Sonst weisen sie unsere Forderungen als lächerlich zurück.

    Das machen die doch schon längst. Und wer fordert denn hier ständig, wir oder die Muslime? Mehr Unterstützung in der Schule für Muslime, Islam-Unterricht an Schulen, Zweisprachigen Schulunterricht, mehr Arbeitsplätze und Ausbildungsplätze extra für Muslime egal ob sie qualifiziert sind oder nicht, mehr Geld für Kinder, mehr Respekt und Anerkennung für Muslime, mehr Moscheen, mehr, mehr…
    Ich denke eher, es ist an der Zeit, dass wir ihre Forderungen als lächerlich zurückweisen und jegliche Unterstützung einstellen.

    Gibt es eigentlich ein Land auf der Welt, das soviel Energie und Geld aufwendet um Moslems halbwegs in die Gesellschaft zu integrieren?

  78. Bleigießen vorm Jahreswechsel:

    http://spiritofentebbe.wordpress.com/2008/12/29/bleigiesen-vorm-jahreswechsel/

    Es ist genau dieses Denken und die daraus resultierende Vorsicht und Zurückhaltung, die zur gegenwärtigen Lage geführt hat. Es mag ja sein, dass sich ein mitteleuropäischer Symbolwiderständler in Mutlangen von Deeskalationsstrategien und gelben Leibchen mit der Aufschrift „Antikonfliktteam“ beeindrucken lässt, im Fall radikaler Djihadisten liegen die Dinge doch, mit Verlaub, ein wenig anders. Dort verhält es sich nämlich so: In Beirut, Gaza und Teheran gebärdet man sich umso dreister und aggressiver, je zurückhaltender und defensiver sich der jüdische Staat präsentiert.

  79. Die Sympathien für die Merkel kann ich nicht nachvollziehen. Diese Nahostexpertin ist schon zum Bush geeilt, um ihre Solidarität für den Angriff auf den Irak zu bekunden. Jetzt gibt sie einen überflüssigen Kommentar zum Geschehen im Gaza-Streifen ab. Lustigerweise mit einem Argument, von dem sie neulich während des Georgienkriegs nichts wissen wollte. Bei letzterem fand sie keine Zeit um nach dem Aggressor zu fragen, da wollte sie nur nach ‚vorne‘ schauen. Jetzt ist es ihr aber wichtig, dass die ausschließliche Schuld bei der Hamas liegt. Lieber wäre es mir, die Dame würde genauso klar sagen, dass die Türkei nicht in die EU gehört. Und von den Israelis könnte sie sich mal Tipps geben lassen, mit welchen Methoden sich illegale Einwanderer von See her (Lampedusa) abwehren lassen.

    Die Merkel hängt offensichtlich am Band der USA-Außenpolitik. Und warum das so ist, wird sie wohl selbst am besten wissen. Ich kanns mir nur denken.

  80. Dieser Kommentarbereich ist wirklich aufschlußreich:
    Dieser Kommentar von Killeronee z.B.

    An diesem Video sehen wir das Problem von uns Muslime. Wir haben alle die Absicht, unseren Brüdern zu helfen. Aber, wir gehen den falschen Weg. Zuerst müssen wir an uns selbst arbeiten. Wir müssen verstehen, dass alle Muslime ganz egal woher ein Volk sind. Eine UMMA so wie es im Koran steht. Die Fahnen die Ihr seht, sind harram. Es darf nur eine Fahne geben für alle Muslime zusammen. Die mit der Aufschrift, Es gibt nur Allah und Muhammad s.a.s ist sein Gesandter. Wenn wir das verstehen, werden wir wieder das Kalifat errichten. Dann werden wir wieder die Nummer eins.Wie es Zu Muhammads s.a.s Zeiten waren bis zum osmanischen Reich!Also.Als erstes,WEG MIT DEM NATIONALISMUS UNTER DEN MUSLIMEN! Wir werden Palästina, Tschetschenien, Afghanistan, Kaschmir, Zypern befreien!

    Man kann es nicht fassen, wie radikal in Deutschland lebende Moslems sind.
    Sicher nicht alle, ich weigere mich das zu glauben aber es ist ein verdammt großer Teil.

    unglaublich…

  81. Ich halte den Kommentar Merkels überhaupt nicht für überflüssig. Im Gegenteil, abseits jeglicher Opportunität haben gerade wir Deutschen eine besondere Verantwortung gegenüber dem jüdischen Staat. Schließlich wollten wir Deutschen vor gar nicht so langer Zeit das Judentum in Europa ausrotten. Diese Schmach, diese Schande können wir nur durch bedingungslose Solidarität mit Israel tilgen, notfalls mit militärischem Beistand.

  82. Habe heute mit einem Palästinenser gesprochen, der alles andere als radikal und schon gar kein religiöser Fanatiker ist.

    Den Friedensprozess bezeichnete er als Blah Blah

    Die für ihn einzige Lösung: die Juden müssen wieder weg (am besten nach Deutschland, Österreich,…)

    Mit Sicherheit haben die Militärschläge Israels seine Aussagen beeinflusst, trotzdem hätte er wohl auch zwei Tage vorher kaum andere Ansichten vertreten.

    Ich halte den Friedensprozess für kein Blah Blah. Aber man muss sich bewusst sein, dass die andere Seite keinen Frieden will, solange sie glaubt auf voller Länge gewinnen zu können. (diese Hoffnung gibt der Hamas-Islamismus den Palästinensern im Moment – auch den Nichtislamisten)

    Frieden konnte Israel immer nur aus einer Position der Stärke erringen. Das war in Israels 60jähriger Geschichte immer schon so.

    Ägypten, Syrien, Jordanien und später die PLO mussten ihre Erfahrungen mit dem Überlebenswillen des Judenstaats machen. Erst danch konnte halbwegs Friede herrschen.

    Solange Israel den Willen hat, zu bestehen, wird man auch Gegner wie die Hisbollah, die Hamas und die hinter ihnen stehenden Muslimbrüder und Ölmullahs niederringen können.

    Ob die Welt Israel dafür hasst spielt zwar eine große Rolle – ohne Unterstützung wird es verdammt schwierig werden. Leider gibt es keine Garantie, dass die USA für immer loyal bleiben werden. Von Europa (wohin orientalische Judenfeinde wie Ahmadinejad die Juden zurückschicken wollen) darf man sich ohnehin nichts erwarten.

    Wichtiger ist es jedoch, auf die eigene Kraft zu vertrauen. Israel ist trotz aller Bedrohung der erfolgreichste Staat (Grundrechte, Demokratie, Ökonomie) der ganzen Region.

    Dafür lohnt es sich weiterzukämpfen. Und Israel kann kämpfen – mit der besten Armee der Welt.

    In Europa genießt man den Luxus, nicht mehr zu wissen, was es heißt ohne diese Werte und Errungenschaften leben zu müssen. Folglich können wir auch nicht mehr nachvollziehen, wozu man diese überhaupt verteidigen sollte.

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2008/12/29/friedensprozess-nur-blah-blah/

  83. Vasil,

    Du hast Recht, was hindert uns Truppen nach Israel zu senden, um Israel zu unterstützen? Dennoch ist der Kommentar Merkels nicht nur überflüssig, sondern sogar judenhasserisch, da er Israel im Kern in Frage stellt.

  84. @ Vasil: Weißt Du eigentlich was Du da sagst? Militärischer Beistand? Mal davon abgesehen, ob Israel besonders glücklich über deutsche Soldaten wäre, würde das für Deutschland den Supergau bedeuten.
    Hier würden radikale Islamisten und Neonazis zusammen gegen Juden und Kriegsbefürworter agieren. Es würden Friedenskundgeber mit autonomen Antifas zusammen gegen den ZdJ demonstrieren.
    Das artet in einem Bürgerkrieg aus.
    Wir Deutschen haben zumindest militärisch nichts im Heiligen Land zu suchen.
    Wir waren schonmal dort, im Ersten Weltkrieg. Ich denke, das reicht.
    Übrigens standen wir damals auf Seiten des Osmanischen Reiches.

  85. Hammerhart. Bei der faz-Abstimmung haben bisher tatsächlich 41% und damit die Führung für „Israel blockiert einen Frieden für Nahost – und darf sich jetzt nicht wundern“ abgestimmt.

  86. boanerges,

    ich teile deine Einschätzung nicht. Merkel ergreift klar Partei für Israel, was soll daran „judenhasserisch“ sein?

  87. # 99 karlmartell

    es kann nicht bestritten werden, dass deutsches waffentechnisches Ingeneur-know-how in den israelischen Merkava-Panzern III und IV in Form der 120mm Glattrohrkanone L44 / L55 von Rheinstahl verbaut ist.
    (Selbst die Amis bauen diese Panzerkanone in etwas abgeänderter Form in ihren Abrams ein, und noch einige andere Panzertypen sind mit dieser technischen Meisterleistung bestückt, warum wohl, es gibt derzeit wohl nichts besseres.)

    Anschie weiß das ganz sicher.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Merkava

    Somit ist Deutschland auf der Seite von Israel, ob es will oder nicht, denn diese Waffe wurde geliefert, bzw. im Lizenzbau in Israel gefertigt.

    Zudem wurde auch der neueste deutsche U-Boot-Typ (U 31) mit Brennstoffzellentechnologie an Israel geliefert, ob nun geschenkt oder zum Sonderpreis! sei dahingestellt. Und angeblich lassen sich diese U-Botte,(2-3?) die fast nicht zu orten sind und länger als 14 Tage getaucht bleiben können, zu Unterwasser-Raketenträger umbauen.

    Einfach nach U31 oder U32 googeln.

  88. #11 Vasil

    Bekanntlich wurden im 2.Weltkrieg weit mehr Russen und Ukrainer von den Deutschen getötet als Juden. Sollen wir jetzt bedingungslose Solidarität mit Russland üben?
    Ich kritisiere ja nur die Stellungnahme der Merkel, nicht das Vorgehen der Israelis. Was natürlich auch eine falsche Politik(der EU und anderer) war, ist die Unterstützung des enormen Bevölkerungswachstums der Palästinenser. Statt jeden mit Nahrungsmitteln zu versorgen, hätte man jeder Familie das Gleiche geben sollen. Dann hätten sie sich schon überlegt, ob sie 2 oder 12 Kinder in die Welt setzten. Heute ist die Bevölkerungsdichte Gaza-Streifen 20fach höher als in Deutschland. Wo soll denn das hinführen?

  89. #11 RomanK (29. Dez 2008 22:01)

    Sie wissen scheinbar nicht, worüber Sie reden.
    Heute 4 Millionen Palästinenser werden größtenteils alimentiert von der EU.

    Projektbezogene Investitionen der Europäischen Union
    Die EU hat seit der Prinzipienerklärung von Oslo insgesamt 1,5 Billionen Euro für die Unterstützung der Palästinenser gezahlt und ist damit der größte Geber finanzieller Hilfe für den „Nahostfriedensprozess“.Jährlich fließen durchschnittlich 179 Millionen Euro an die Palästinensische Autonomiebehörde, das palästinensische Flüchtlingshilfswerk (UNRWA) und in regionale Projekte.
    Hier eine Auswahl der Projektfinanzierungen der Europäischen Union in der West Bank und dem Gazastreifen in den Jahren 1993 bis 1999 (in Euro).

    http://www.palaestina.org/generaldelegation/eu_palaestina/investition.php

    Falls Sie können, rechnen Sie das einmal aus pro Kopf. Und was machen die Berufsterroristen, sie kaufen von dem Geld Kassamraketen und morden israelische Menschen.

  90. #48 karlmartell:

    Zitat: „In Europa leben gegenwärtig 52 Millionen Mohammedaner.“

    Zu jedem Problem gibt es Lösungen.

  91. Unglaubliche 1,5 Billionen Euro für die Unterstützung der Palästinenser

    Und da sieht es aus, wie bei den Ludolfs auf dem Schrottplatz in Dernbach.

  92. Elektromeister,

    das Ausrotten (-wollen) einer ganzen Kultur ist schon von anderer Qualität als ein „normaler“ Krieg. Mal ganz abgesehen davon, dass ein Großteil der Juden Deutsche waren, wir also Krieg gegen die eigene Bevölkerung geführt haben.

    Es ist das Mindeste, dass sich unsere Regierung wenigstens verbal ganz deutlich auf die Seite Israels stellt.

  93. #19 karlmartell:

    Diese „EU“ ist unser Untergang…

    „Die EU hat seit der Prinzipienerklärung von Oslo insgesamt 1,5 Billionen Euro für die Unterstützung der Palästinenser gezahlt und ist damit der größte Geber finanzieller Hilfe für den “Nahostfriedensprozess”.Jährlich fließen durchschnittlich 179 Millionen Euro an die Palästinensische Autonomiebehörde.“

    Ich habe diese Zahlen jetzt weder verifizieren noch falsizizieren können, aber vorausgesetzt, dass sie kein Volltrottel hier veröffentlicht hat, sind sie ein unfassbarer Skandal. Wobei es sicher 1,5 Milliarden sind und nicht Billionen?!? Liegt da ein Übersetzungsfehler aus dem Englischen vor?

    Desen ungeachtet: Man mag ja ein Haudegen sein, vielleicht auch nicht zimperlich, aber bei einer solchen Verschwendung und Schädigung des eigenen Kontinents durch unsere gutmenschliche EU-Polit-PEST möchte man heulen…

    Am besten wir schicken gleich noch 100 Mio. in den Iran…

  94. #23 Vasil

    Die 6 Millionen ermordeter Juden waren überwiegend polnische und russische Juden. Russland verlor insgesamt 20 Millionen Menschen. Ob Opfer eines Vernichtungskrieges oder einer Kulturvernichtung zu werden, besser ist, mögen Feingeister entscheiden. Die Million die bei der Belagerung Leningrads zugrunde ging, dürfte nicht weniger gelitten haben, als die Hunderttausend(?) im Warschauer Ghetto.

  95. #118 Elektromeister:

    Der Kontext entscheidet: Israel ist ein westliches Land mit enormen Kapazitäten an Know-how, Kultur usw.

    Drumherum herrscht … Na ja… Das wissen wir ja alle.

  96. Es gibt also nicht nur Hartz4 in Deutschland, sondern auch in Palästina, die Kacken die mit Kohle voll, damit die Ihre Füße still halten.

    In der Realität sieht das dann so aus, das man von der Kohle Kassam-Raketen kauft, die man dann, per Luftweg, auf die Israelis abfeuert.

    Ganz ehrlich, ich habe das auch nicht gewußt, das so viel Geld von der EU nach Palästina fließt, wie sagte Jassir Arafat im Interview, nach dem Angriff auf die Twin-Towers „I am completely shocked“

  97. Ich gratuliere der Frau Bundeskanzlerin zu diesem mutigen Statement!
    Trotz des muslimischen Bevölkerungsdrucks hat sie es geschafft, sich nicht opportun, sondern ehrlich und rational zu äußern.
    Aber wie Henry Nitzsche schon so treffend bemerkt hat: „Eher fault einem Moslem die Hand ab, als dass er CDU wählt“. Von daher war es vielleicht doch nicht sooo mutig.

  98. Frau Merkel, sagen Sie mal:

    Kompaaaaaaannniiiiiiieeeee, rrrrreeeeeeeechts Ummmmm…………….iiiiim Gleichschriiiit Marsch

  99. Bis jetzt ungefähr 350 Tote, davon laut UNO knapp 60 Zivilisten.

    Das heißt ungefähr 290 tote Hamas-Aktivisten.

    Nach deren eigener Diktion sind das jetzt alles „Märtyrer“. Und was ist die Belohnung für „Märtyrer“ ??

    Mann, oh Mann – wo kriegen die jetzt so schnell
    20.880 Jungfrauen her ?

  100. Die Politik von Frau Merkel verrät keinen „großen Plan“. Diese Frau ist eine „Getriebene“.
    Wer die Idiotie „K(r)ampf gegen Rechts“ zum Teil des ParteiProgramms der Union macht, hat keine Logik im Kopf. Da herrscht das reinste Chaos.
    Diese Frau kam wie die „Jungfrau zum Kind“ ins Kanzleramt.
    Wer die Anerkennung des Kosovo nicht als Gefahr eines Präzedenzfalles erkennt, hat einen Dachschaden.
    Diese Frau hat den Todesvirus in die Union gebracht. Der Todesvirus heisst Maria Böhmer, Jürgen Rüttgers, Armin Laschet, Rudolf Schäuble.
    Frau Merkel flattert wie ein Vogel im Käfig, der nicht weiß, wo er sich niederlassen soll.

  101. Vieleicht hilft dieser Krieg, den EU-Vertrag zu stoppen und auch den EU-Beitritt der Türkei zu verhindern.

  102. Auch wenn ich den Verdacht habe, Frau Kanzlerin Merkel steht hier nur versehentlich auf der richtigen Seite – immerhin – so darf man der Regierung Merkel nicht den Vorwurf ersparen, an der Bedeutung der Hamas Mitverantwortung zu tragen.

    Den Rückhalt der Hamas in deren Bevölkerung erst verursacht zu haben durch EU- Hilfslieferungen und Finanzmittel, die durch uns der Hamas zur Verfügung gestellt werden.

    Die dann durch die Hamas verteilt werden, und daraus ihren Rückhalt in ihrer Bevölkerung generiert.

    Es wäre fast besser, Geld und Hilfsmittel direkt über Gaza abzuwerfen.

    Der Hamas die alleinige Schuld an den blutigen Folgen zuzuweisen ist also nur ein Teil der Wahrheit.

    Hinter der Hamas steht eine EU, steht damit Deutschland, für die Merkel selber Verantwortung trägt.

    E.Ekat

    E.Ekat

  103. Gut, dass die ganze EU-Bagage anscheinend fernab von TV-Kameras in Urlaub ist, so hört man von denen keine skurillen Kommentare und Forderungen.
    EU und Amerika ist derzeit quasie nicht vorhanden.

  104. @134 – Conny008

    „Mann, oh Mann – wo kriegen die jetzt so schnell
    20.880 Jungfrauen her ?“

    ‚ist ja nichts darüber gesagt, wie alt die sein müssen …

  105. [….] Dieses tapfere kleine Land ist momentan noch das Hauptventil für den islamischen Hass auf alles andersartige.
    Falls die Musel Horden eines Tages wirklich Israel und die Juden vernichten sollten (was ja ihr erkärter Wille ist), dann ist Europa das nächste Hautptziel für die islamische Invasion. [….]

    @ (#15) Kufar4Life (29. Dez 2008 21:01)

    Sacharja12, Verse 1Dies ist die Last des Wortes vom HERRN über Israel, spricht der HERR, der den Himmel ausbreitet und die Erde gründet und den Odem des Menschen in ihm macht. 2Siehe, ich will Jerusalem zum Taumelbecher zurichten allen Völkern, die umher sind; auch Juda wird’s gelten, wenn Jerusalem belagert wird 3Zur selben Zeit will ich Jerusalem machen zum Laststein allen Völkern; alle, die ihn wegheben wollen, sollen sich daran zerschneiden; denn es werden sich alle Heiden auf Erden wider sie versammeln. 4Zu der Zeit, spricht der HERR, will ich alle Rosse scheu und ihren Reitern bange machen; aber über das Haus Juda will ich meine Augen offen haben und alle Rosse der Völker mit Blindheit plagen. [….]
    8Zu der Zeit wird der HERR beschirmen die Bürger zu Jerusalem, und es wird geschehen, daß, welcher schwach sein wird unter ihnen zu der Zeit, wird sein wie David; und das Haus David wird sein wie Gott, wie des HERRN Engel vor ihnen 9Und zu der Zeit werde ich gedenken, zu vertilgen alle Heiden, die wider Jerusalem gezogen sind. 10Aber über das Haus David und über die Bürger zu Jerusalem will ich ausgießen den Geist der Gnade und des Gebets; und sie werden mich ansehen, welchen sie zerstochen haben, und werden um ihn klagen, wie man klagt um ein einziges Kind, und werden sich um ihn betrüben, wie man sich betrübt um ein erstes Kind. [….]

    http://www.bibel-online.net/buch/38.sacharja/12.html

    Paulchen

  106. So traurig es auch ist,eine Zweistaatenlösung wird jetzt nicht mehr dauerhaft möglich sein.
    Wenn die Palis mit der Terrormasche durchkommen,machen sie ewig so weiter bis das Ziel erreicht ist.

    Wie das kleine Kind an der Supermarktkasse,welches sich zu Boden wirft und schreit wenn es die Bonbons nicht bekommt.

  107. @ (#15) Kufar4Life (29. Dez 2008 21:01)

    Die Generationen hindurch, hat immer wieder jemand versucht die Juden zu vernichten, bzw. Israel zu zerstören. Der Grund dafür ist, daß die Juden, Gottes Zeugen (Jesaja 43, Verse 10 und 12; Jesaja 44, Vers 8 ) sind, die die in der biblischen Prophetie angekündigten Pläne des biblischen Gottes erfüllen müssen. Israel wird immer mehr bekämpft. Gottes Widersacher weiß dass er nicht mehr viel Zeit hat, und er wird mit immer Härte gegen dieses Volk vorgehen. Gott hat dafür gesorgt, daß Sein Wort in Erfüllung geht. Deswegen hat keiner geschafft die Juden ganz zu töten. Die Juden und die Gemeinde sind miteinander (Epheser 2, Verse 11-22 oder Römer 11) verflochten, auch wenn noch ein Graben zwischen uns, Israel und der Gemeinde Jesu Christi, erkennbar ist. Beide haben ihre Rolle im Plan des biblischen Gottes der Weltevangelisation.

    Paulchen

  108. Wagt nicht eure Hände an den Staat Israel zu legen,der wurde aus einem See aus Leid und Blut geboren ,und wird solange bestehen solange die freiheitliche Welt besteht. Schalom.

  109. #56 Pro-NRW-Voerde

    Ich denke man kann es auch übertreiben mit seiner pro-israelischen Einstellung.

    Eigentlich bin ich gar kein übertriebener pro-israelischer Zeitgenoße. Auch meine Sympathie gilt erstrangig Deutschland. Doch seit ich die Bereicherer und ihr Straftaten sowie ihr hoch aggressives Potential nach eingehendem Internet- und Medienstudium hierzulande kennen gelernt habe, kann ich jedwede Gegenoffensive dort durch den Staat Israel wesentlich besser verstehen und nachvollziehen als vorher. Denen ist mit einem freundlichen Plausch nicht beizukommen. Über solche „schwächlichen“ Angebote lachen die Araber nur. Das einzige, was wirklich hilft, ist die Zurschautragung von konzertierter Stärke.

  110. Hey Leute von PI ,Zensoren oh how ,ich bin ein Jude und mag nicht wenn ihr meine Meinung unterdrückt.Mein Herz steigt in die Lüfte wie ein Falke, wenn wir uns wehren,ist das unser Recht.

  111. Rechtspopulist (30. Dez 2008 00:23)
    Wobei es sicher 1,5 Milliarden sind und nicht Billionen?!? Liegt da ein Übersetzungsfehler aus dem Englischen vor?

    billion (engl.) = Milliarde (deu.)

  112. -> “Die EU hat seit der Prinzipienerklärung von Oslo insgesamt 1,5 Billionen Euro für die Unterstützung der Palästinenser gezahlt und ist damit der größte Geber finanzieller Hilfe für den “Nahostfriedensprozess”.Jährlich fließen durchschnittlich 179 Millionen Euro an die Palästinensische Autonomiebehörde.” <-

    Das ist die Kopfsteuer der Ungläubugen, damit uns das Pack hier in Ruhe läßt.
    Komischerweise beweisen die Nachrichten immer wieder, daß es entweder zu wenig Geld ist oder daß zu wenig von dem hier lebenden und durchgefütterten Pack weis, daß unsere Kopfsteuer an die Palästinenser gezahlt wird.

  113. “Wenn du Frieden willst, dann rüste zum Krieg.”

    Davon sollte sich Israel nicht abbringen lassen, wenn es weiterhin existieren will. Es gäbe Israel ohne seine militärische Stärke nicht mehr.
    Nur dessen sind sich viele Politiker in der ganzen Welt und auch die Medien nicht bewußt.
    Da ist Frau Angela Merkels Aussage erstmal ein Lichtblick. Endlich mal nicht “drumherum” geredet, sondern mal konkret Stellung bezogen.

    Was ich mich Frage, ist (rein hypothetisch): wie würde sich Deutschland im Falle einer angehenden, militärischen Niederlage Israels verhalten (dieser Fall wäre bei einer Eskalation und dem Eingreifen angrenzender Staaten eventuell ja nicht unbedingt auszuschließen)?

  114. Man muß hierbei aber auch sehen, daß wir vor einer Menge Wahlen stehen.
    Die Politiker sind auch nicht dumm, haben ihre Zuträger und wissen schon, daß es hier wegen den Musels grummelt.
    Nach der Wahl wird diese Aussage wieder ein wenig „relativiert“.

  115. #124 karl-friedrich

    Welche Rolle spielt der Irre von Teheran beim Krieg im Heiligen Land?

    On Monday, Dec. 29, Day 3 of Israel’s Gaza operation, the [FM] spokesman said Iran had embarked on preparations for operations against Israel in line with the directives laid down by supreme ruler Ayatollah Ali Khameini in his speech Sunday.
    http://www.debka.com/headline.php?hid=5807

    Es kann durchaus sein, daß die Aktion in Gazastreifen dazu dienen soll, den Giftzwerg aus Teheran (der hinter allem steckt) aus der Reserve zu locken und damit den unvermeidlichen Konflikt Israel – Iran auszufechten, bevor der Iran über Nuklearwaffen verfügt.

  116. Der Islamismus ist ein weltweites Problem und
    wird nicht eingedämmt werden, wenn es die Hamas
    nicht mehr gibt. Die irrsinnig hohen EU-Zahlungen in die Palästinensergebiete werden
    auch weiterhin für die höchsten Geburtenraten der Welt sorgen, ohne nennenswerten Zukunftschancen für die Geborenen. Diese Chancenlosigkeit wird weiterhin für ein hohes
    Aggressionspotential sorgen, ob mit oder ohne Hamas.

  117. Hat vielleicht mal jemand einen Link, wo die Entstehung und Geschichte Israels objektiv und ohne das ständige „die armen Palis und die bösen Israelis“ beschrieben wird? Es ist zwar schnell was ergoogelt, ich weiß aber eben nicht genau ob da die oben genannten Kriterien erfüllt sind.

    Vielen Dank

  118. @ E.Ekat, da stimme ich Ihnen voll und ganz zu, dass man die Hilfsmittel für die Bevölkerung (von wo auch immer die Hilfsmittel herkommen) besser direkt per Flugzeug abwirft. Es besteht dann wenigstens nicht mehr die Gefahr, dass damit jemand „Politik“ oder ähnliches daraus macht.

  119. …kein Bild, kein Ton der Ausschreitungen in Berlin. Die Demonstranten die hier wegen der Kälte Palastinenser Tücher tragen und Hasstiraden gegen Israel skandieren tauchen einfach nicht im Deutschen Fernsehen auf…

    WARUM NUR?

  120. Israel wird das bis zum Ende durchziehen. Die Signale aus Jerusalem sind eindeutig.
    Gaza ist nicht Libanon, man muß nur mal eine Landkarte aschauen. Hamas wird eine vollständige Niederlage erleiden. Das wird einige desillusionieren.
    Ich halte nichts von dem Geschwätz, das wird die arabischen Straßen nur noch wütender machen. Das sind sie ohnehin schon.

    Dialog mit dem radikalen Islam ala Hamas bringt überhaupt nichts.
    Und je unbeherrschter sich die Moslems in Europa gebärden, umso besser. Das wird wieder einigen die Augen öffnen. Noch sind wir deutlich in der Überzahl. Ein Konflikt Urbevölkerung vs moslemische Zuwanderer werden wir klar gewinnen. Noch.

  121. Zum Glück stellen die Nachbarn Israels keinen geschlossenen Block dar. Hamas ist zwar eine Ausgründung der Moslembürder aus Ägypten, aber zur Zeit eher der verlängerte Arm Teherans, ebenso wie die schiitische Hisbollah. Es gibt eine Reihe arabischer Staaten, die ganz klar in Opposition zum Iran stehen, weil sie um die Kräftebalance im Nahen Osten fürchten, Ägypten, Jordanien, auch das schreckliche Saudi Arabien und einige Golfstaaten. Schon beim letzten Libanonkrieg haben hinter vorgehaltener Hand diese Staaten Israel alles Gute gewünscht, weil es ihren Interessen nützt, natürlich niemals öffentlich.

  122. Selber schuld! Das falsche gewählt!!

    Die Palästinenser haben mit HAMAS die falsche Partei gewählt.

    Die Strafe ist bitter!!

  123. Merkel ist NICHT ernstzunehmen!!

    „An ihren TATEN, nicht an ihren WORTEN,
    sollt Ihr sie erkennen!“

    „…Die FRAGE, die man IMMER und BEI ALLEN MELDUNGEN stellen sollte:
    WEM NUTZT ES ???

  124. In London, wo bekanntlich ich die Welt-Dschihad-Zentrale sitzt, spricht man erfrischenden Klartext:

    „Der Zorn wird indes weiter geschürt. Der von einem saudiarabischen Milliardär finanzierte Fernsehsender „Al-Huda“ („Der rechte Weg“) strahlte am dritten Tag der Luftangriffe eine Talkshow aus, die der Gaza-Tragödie gewidmet war. Ein aus London zugeschalteter Islamisten-Einpeitscher rief alle Moslems dazu auf, „den Nichtmoslems, vor allem in Europa“ klarzumachen, dass sie sich nicht länger auf die Seite Israels stellen dürfen.

    „Wir Moslems hatten einst die Welt beherrscht“, predigte der Redner, „und wir warnen das Abendland, das Israel in all seinen Verbrechen unterstützt, dass wir eines Tages das islamische Kalifat wiedererrichten werden. Oh ihr Ungläubigen, stellt euch darauf ein“.

    Auf den Einwand, dass der Palästinakonflikt doch nur über Friedensverhandlungen gelöst werden könne, antwortete der Islam-Stratege unverblümt offen: „Die Hamas greift endlich zu den Waffen. Notfalls setzen wir die ganze Welt in Brand.“

    Quelle:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,598774,00.html

  125. Hat jemand gestern Abend die Tagesthemen gesehen? Der Bericht zum Thema sowie der abschließende Kommentar (vom Bayrischen Rundfunk) ist ja noch relativ neutral. Aber leider geben sie dazwischen dem unsäglichen „Nahostexperten“ Udo Steinbach (ja derjenige, der 2003 den „Widerstand“ der Palästinenser mit dem Aufstand der Juden im Warschauer Ghetto verglichen hat) das Wort. Und was der an Hasstiraden gegen Israel loslässt, ist erschreckend („… eine Politik, die die Palästineser verhungern lässt …“). Seine Frage, was den Israelis anderes übrig bleibt, benatwortet Steinbach völlig ausweichend. Leider bohrt Tom Buhrow (wie gewohnt) nicht nach.

    Die Tagesthemen kann man über den unten stehenden Link komplett ansehen. Der freundliche Herr Steinbach kommt ab ca. 9:30.

    http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/1301090

  126. Wenig glaubhaft ihre Aussage – An ihren Taten sollt ihr sie erkennen!

    • Hamas-Raketen werden aus EU-Töpfen bezahlt.
    • 2000 Demonstranten schreien in Berlin „Tod den Juden“ und „Intifada bis zum Sieg“.
    • Linke Blogs fordern „Tod Israel“, Generalstreik und Revolution.

    Das ist der Ist-Zustand Deutschland 2008 – das kann ich sehen, hören und lesen.

    Allerdings der Zeitpunkt und so undiplomatisch ketzerisch laut wie sie es gesagt hat, hat mich schon etwas stutzig gemacht:

    Es ist ein subtiles Spiel über Bande, denn es treibt den Linken weitere wütende Moslems zu.
    Die wollen nämlich Silvester gemeinsam die Polizei endgültig in die Knie zwingen und zur Strafe Deutschland anzuzünden.

    Ein gesundes neues Jahr 2009.

  127. » Umfrage in der FAZ zum Nahostkrieg – bitte abstimmen!

    Option zwei ist kurios. Worüber denn sollte Israel sich „jetzt wundern“? Es ist doch die Hamas, die sich gerade verwundert die tränenden Äuglein reibt. Was beweist, wie Recht Israel mit seiner Gegenwehr hat.

    Ist Israel im Recht?

    – Das Land muss sich vor Terror schützen – und Hamas hat Israel provoziert
    – Israel blockiert einen Frieden für Nahost – und darf sich jetzt nicht wundern
    -Prinzipiell ist Israel im Recht – aber der Militäreinsatz geht entschieden zu weit
    – Die Lage ist zu unübersichtlich, um zu entscheiden, wer im Recht ist

  128. Die BILD-Zeitung gibt sich erschüttert:
    Das Blutvergießen im Nahen Osten – mindestens 315 Tote: Und Deutschland steht Seite an Seite mit Israel!

    Wenn das der „Muslim-Markt“ wüsste! Vielleicht würde es die Markt-Musels ein wenig versöhnen (Zitat http://www.muslim-markt.de/boykott/springer.htm):

    „Die Springer-Presse wurde von Axel Cäsar Springer nach dem Krieg begründet und stellt derzeit das wohl mächtigste Sprachrohr zionistischer Interessen in Deutschland dar. Axel Springer hat niemals ein Geheimnis aus seiner extremen und einseitigen Unterstützung für „Israel“ und den Zionismus gemacht. So hat er z.B. das oberste Stockwerk des Springer-Hauses ganz dem Zionismus und „Israel“ gewidmet und dort eine Ausstellung diesbezüglich eingerichtet. Von Anfang an schrieb seine Presse für „Israel“ und gegen Palästina.

    Bereits bei seinem ersten Besuch in Israel 1966 spendete Springer rund 3,6 Millionen DM für das Israel Museum (das war damals noch viel mehr wert). Seine Großzügigkeit gegenüber allen zionistischen Organisationen und Organisationen, die „Israel“ nahe stehen hatte auch später bestand. So konnte z. B. die Shoah GmbH mietfrei ein paar Räume in einem Springer-Haus nutzen. Springer trägt auch alle Bürokosten, vom Aktendeckel bis zur Telefonrechnung, die bei der Shoah GmbH anfallen.

    Anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Pseudostaates „Israel“ widmete der Springer-Verlag eine Ausstellung des Fotografen Micha Bar-Am der Staatsgründung in der Axel-Springer-Passage in Berlin.

    In 2000 präsentiert der Axel Springer Verlag in einer Deutschland-Premiere die Ausstellung „Judaica – Ewiger Inhalt in neuer Form“ der Bezalel Academy of Arts and Design Jerusalem. Die Ausstellung, die der Axel
    Springer Verlag in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Hamburg (DIG) realisiert, präsentiert rund 150 Kultgegenstände für den Gottesdienst in Synagogen oder den häuslichen Gebrauch.

    Die Israelis haben ihm sein sehr einseitiges Engagement für „Israel“ durch zahlreiche Preise gedankt:

    1969 Axel Springer wird „Honorary Fellow” des Weizmann-Instituts in Rehovot (Israel).
    1974 Ehrendoktorwürde der Bar-Ilan Universität in Ramat-Gan (Israel).
    1976 Ehrendoktorwürde der Hebräischen Universität in Jerusalem.
    1978 Das New Yorker Leo-Baeck-Institut für Forschung und Bewahrung der Geschichte der Juden in Deutschland verleiht Axel Springer die Leo-Baeck-Medaille.
    1981 Das „Israelitische Wochenblatt” in Zürich verleiht Axel Springer den David-Preis.
    1982 Anläßlich seines 70. Geburtstages am 2. erhält er den Heinrich-Stahl-Preis der Berliner Jüdischen Gemeinde.
    1983 Ehrentitel der Stadt Jerusalem „Bewahrer Jerusalems”.
    1985 Goldmedaille des Verbandes der israelischen Tageszeitungsverleger Goldene Verdienstmedaille des europäischen B´nai B´rith.
    Selbst nach seinem Tod wurde er noch für sein Engagement geehrt. So erhielt seine Witwe den Leo-Baeck-Preis, welcher alljährlich vom Zentralrat der Juden in Deutschland an Persönlichkeiten vergeben, die, wie sie es nennen, verdienstvoll für den jüdisch-christlichen Dialog wirken.

    Redakteure der Springer-Presse werden zur Unterstützung Israels vertraglich verpflichtet: Dazu wurde dem Muslim-Markt ein Auszug aus einem Arbeitsvertrag der Bild der Frau zugespielt (…)“

  129. Der nächste EU-Präsident stärkt Israel den Rücken

    http://uk.reuters.com/article/UKNews1/idUKTRE4BT1RC20081230

    „Why am I one of the few that have expressed understanding for Israel? … I am enjoying the luxury of telling the truth,“ Schwarzenberg told the daily.

    —————

    http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3647178,00.html

    Czechs, next EU president, defend Israeli strikes

    Published: 12.30.08, 12:26 / Israel News

    The Czech Republic, which takes over the European Union’s presidency on January 1, defended Israel’s strikes against Hamas on Tuesday. The EU has called for a ceasefire to end the violence that has killed almost 350 Palestinians. Czech Foreign Minister Karel Schwarzenberg said Israel had the right to defend itself.

    „Let us realise one thing: Hamas increased steeply the number of rockets fired at Israel since the ceasefire ended on December 19. That is not acceptable any more,“ Schwarzenberg told daily Mlada Fronta Dnes in an interview. (Reuters)

  130. Es ist zum Kotzen !
    Wenn unserere „Qualitätspolitiker “
    ihre eigenen Aussagen ernst nehmen
    würden , dann gäbe es nicht eine
    einzige zugelassene Musel – demo ,
    auf der Nazi – Parolen oder ein
    Aufruf zum Völkermord betrieben
    wurde .
    Die deutsche Politik ist mittlerweile
    ein widerlicher und amoralischer
    Sumpf , schlimmer als jemals zuvor
    in der deutschen Geschichte !

    Türken – Louis

  131. @ #1 Moltke:

    Im Übrigen empfehle ich allen, die noch Verständnis für die Palästinenser und die Hamas aufbringen können, die Charta der Hamas zu lesen, insbesondere Artikel 7:

    The Prophet, Allah bless him and grant him salvation, has said:

    “The Day of Judgement will not come about until Moslems fight the Jews (killing the Jews), when the Jew will hide behind stones and trees. The stones and trees will say O Moslems, O Abdulla, there is a Jew behind me, come and kill him. Only the Gharkad tree, (evidently a certain kind of tree) would not do that because it is one of the trees of the Jews.”

    Richtig. Wer danach immer noch glaubt, man könne mit der Hamas verhandeln, dem ist nicht mehr zu helfen.
    Übrigens findet sich dieses Hadith, Teil der weithin anerkannten Sammlungen von Buchari und Muslim, im dogmatischen Schrifttum der unterschiedlichsten endzeitlich ausgerichteten islamischen Gemeinschaften. Das kommende Weltgericht wird somit unmittelbar mit der vorhergehenden Auslöschung des Judentums verknüpft.

  132. Endlich mal Worte, die mit Restverstand klar und verständlich ausgesprochen worden sind!!

    Ein Land was sich gegen Angriffe von radikalen Moslems wehren muß, kann nur sich nur erwehren, indem es Angriffe mit Gegenangriffen beantwortet!! Ist in jedem Krieg so. Kein vernünftiger Mensch käme da auf den Gedanken, aus Täter Opfer (bei Opfern die Täter zu suchen)zu machen!

    Hamas sind reinste Terroristen – und nichts anderes!!

    UND KEINE GELDER MEHR NACH PALILAND!!! STREICHT ENDLICH DIE GELDER AN TERRORISTEN! STOPPT DIE WAFFENINDUSTRIE – KEINE WAFFEN FÜR NARREN!!

  133. #8 Schweinchen_Mohammed (29. Dez 2008 20:56)
    Und mit Sicherheit nicht mal eine angemeldete Demo – weil Radikalmuselesel haben ja Sonderrechte in unseren Europäischen Staaten und mißbrauchen alles und jeden für ihre Zwecke! Die dümmsten Kälber werden als erstes geschlachtet – also liebe Gutmenschen, Ihr seid nach den Juden als nächstes dran!!

  134. #179 Islamophober

    UND KEINE GELDER MEHR NACH PALILAND!!! STREICHT ENDLICH DIE GELDER AN TERRORISTEN! STOPPT DIE WAFFENINDUSTRIE – KEINE WAFFEN FÜR NARREN!!

    Du meinst, die Palästinenser sollen für ihren Lebensunterhalt arbeiten?

  135. #16 K. auf der Schanze (30. Dez 2008 10:04)

    Eindrücke aus Norwegen:

    http://atvs.vg.no/player/?id=20489

    Intifada in Europa…

    Wenn man das beobachtet wird klar, daß die Polizisten keine Macht ausstrahlen. Die Islamnazis machen mit den europäischen Demokratie Katz- und Mausspiele! Irgendwann wird man vielleicht feststellen müssen, wie Israel reagiert bei solchen Angriffen auf der Straße, daß solche Islamnazis nur durch gezielte Schüsse zu stoppen sind!!

    Hoffentlich bald – je eher, desto besser!

  136. #31 Plondfair (30. Dez 2008 12:56)
    Nö, is mir egal, was die machen das können die ja selbst entscheiden, was sie machen wollen! Notfalls können sie sich ja Steinzeitäxte schnitzen! :mrgreen:
    Kein Geld und kein Mitleid für Terroristen! 😉

  137. @56 Pro-NRW-Voerde und andere:

    So wie Du habe ich lange auch gedacht. Dann habe ich das Buch „Philister oder: Die große Täuschung“ von Ramon Bennett gelesen und musste mei bisheriges Bild gründlich renovieren. Man kann dabei von dem religiösen „Unterbau“ Bennets völlig absehen. Die gut recherchierten Tatsachen sprechen ihre eigene Sprache. Es spielt auch keine Rolle, dass dieses Buch schon vor 12 Jahren erschienen ist.
    Bennett sieht in den Abkommen des „Osloer Friedensprozesses“ den größten Fehler der israelischen Politik.
    Siehe auch:
    http://armofsalvation.org/html/german/who_are_we.asp

    Wie schon von einigen Kommentatoren erwähnt, ist die Vernichtung Israels letztlich das Ziel der arabisch-muslimischen Welt, sicher auch der PLO. Abgesehen von der Sinai-Halbinsel hätte sich Israel nicht aus Teilen der „besetzten Gebiete“ zurückziehen dürfen.
    Man kann nur hoffen, dass Israel sich behaupten kann. Die Aussichten dafür stimmen auf längere Sicht gesehen allerdings eher pessimistisch.

  138. Merkel befindet sich schon im Wahlkampf. Sie würde genau das Gegenteil behaupten, wenn es ihr nützen würde.

  139. @ K. auf der Schanze
    Danke für den Clip.
    Mir fehlen die Worte…
    Was geht denn mittlerweile hier ab in Europa?
    Ich könnte Kotzen….

  140. #182 Islamophober:

    „Die Islamnazis machen mit den europäischen Demokratie Katz- und Mausspiele!“

    Die „Islamnazis“ machen in den angeblichen „europäischen Demokratien“ nur das, was ihnen unsere machthaber erlauben und noch befördern!

    Wenn wir demokratie hätten, dann hätte das volk längst dafür gesorgt, dass die millionen kriminillen, brutalen und unzivilisierten schmarotzer ausser landes wären – ausgewiesen und ausgeschafft!

    Was unsere machthaber uns vorlügen, hat merkel gerade offenbart – „wohltuend klar“.
    Während sie das israel-zäpfchen spielt, dulden und fördern sie und ihre bundesgenossen und alle machtspieler hinterhältig die terroristen im eigenen lande.

    Was mich hier sehr aufregt, ist jedoch, dass viele zwar, wie ich auch, den brutalen steinzeitlichen islam mit seinen massenmorden verabscheuen samt seiner politisch gewollten ausbreitung in europa, aber hier plötzlich genau die gleichen hasstiraden absondern.

    Keinesfalls
    Theo Retisch,
    sondern ganz praktisch sind bomben auf frauen und kinder in jedem lande ein verbrechen.
    Und das mit dem kampf gegen hamas, nazis, hunnen, terroristen und wie die ausgewählten feinde auch sonst noch genannt werden, zu begründen, ist ein zynismus ohnegleichen.

    Über 1.000 deutsche städte wurden in schutt und asche gelegt, über 600.000 zivilisten durch bomben hingemetzelt, verbrannt, erschlagen, verschüttet, aber wurde ein einziges mal hitler getroffen oder ein anderer nazi, die man doch angeblich vernichten wollte……?

  141. #188 Theo Retisch

    Keinesfalls
    Theo Retisch,
    sondern ganz praktisch sind bomben auf frauen und kinder in jedem lande ein verbrechen.

    Wenn die Palästinenser sich nicht feige zwischen Frauen und Kindern verstecken würden, wenn sie ihre Raketen nach Israel schießen, wäre das alles kein Problem.

  142. Wenn ich höre, das Israel zu hart auf die Raketenanschläge der feigen Hamas-Terroristen reagiert kommt mir die Galle hoch.

    Wenn israel angemessen reagiert hätte,(konzentriertes Artilleriefeuer auf erkannten Abschußbasen mit MLRS Raketenwerfern und M109`er Panzerhaubitzen) wären wesentlich mehr Terroristen und Terrorhelfer getötet worden als es bis jetzt der Fall ist.

    Aber die muselmanischen und sozialistischen Volksverhetzer in der UN und EU beklagen sich über die präzisen und damit sehr humanen Gegenschläge der israelischen Streitkräfte.

    Islam ist Frieden
    Krieg ist Frieden (George Orwell in 1984)

  143. Werden in Israel eigentlich auch so viele Moscheen gebaut wie derzeit in Deutschland ?

    Wenn man die Situation Israels sieht kann man nur hoffen das es in Europa nicht auch mal so weit kommt –

    Ich hoffe das Israel und die freie Welt den Kampf gegen den Islam gewinnen denn nichts anderes findet dort und in Afgahnistan bzw. Irak statt.

  144. #188 Theo Retisch (30. Dez 2008 15:39)

    Was mich hier sehr aufregt, ist jedoch, dass viele zwar, wie ich auch, den brutalen steinzeitlichen islam mit seinen massenmorden verabscheuen samt seiner politisch gewollten ausbreitung in europa, aber hier plötzlich genau die gleichen hasstiraden absondern.

    Ja? Mich nicht. Wer andere provoziert, muß damit rechnen das gleiche zurückzuerhalten!
    Wie es in den Wald schallt, schallt es auch wieder zurück!
    Ich sehe darin keine Hasstiraden, sondern nur eine Gegenreaktion auf Hasstiraden ausgehend von islamischen Radikalen!

    Aber wenn du etwas besseres weißt, wie man entgegenkommenden Hasstiraden umgeht, ohne selbst niederzuknien, laß es uns wissen?

    Wohin Deeskalation hinführt sehen wir ja alltäglich, Israel beantwortet es aber direkt ohne, genug Deeskaliert!

Comments are closed.