Roland BialkeAuf seinem Weg zur Demo der Guten gegen die Bösen in Berlin-Lichtenberg wurde der „Antifa“-Aktivist Roland Bialke (Foto) von Sicherheitskräften verhaftet. Bialke, voller Hass und Neid gegen alle, die erfolgreicher im Leben waren als er, ist einer jener, die am 20. September von Schramma & Co. als Hilfspolizisten im Kampf gegen Rechts™ engagiert wurden.

Auf dem Weg von der Reuterstraße zum U-Bahnhof Herrmannplatz wurde Bialke gegen 9.45 durch Beamte des LKA 534 kontrolliert und sehr rabiat festgenommen. Die Aktion schien einen gezielten Charakter zu haben, was auf eine Observation im Vorfeld schließen lässt.

Bei der Dursuchung stellten die Beamten in seinem Rucksack einen Granatwerfer vom Typ HK69 sowie mehrere tödliche 40mm Geschosse fest, darunter ein halbes Duzend Gefechtspatronen mit Splitterwirkung sowie 3 Tränengaspatronen. Weiterhin wurden Vermummungsgegenstände beschlagnahmt. Zum Zeitpunkt der Festnahme trug Bialke zur Tarnung eine langhaarige Perrücke um nicht aufzufallen, was leider gescheitert ist. Er wurde bei der Festnahme vom PMS leicht verletzt und in seiner Wohnung findet seit heute Mittag eine Hausdurchsuchung statt. Es wird damit gerechnet, dass Bialke heute noch dem Haftrichter vorgeführt wird.

Egal wie verrückt der Genosse vielleicht sein mag, eins muss man ihm lassen: Er ist konsequent.
Daher: Solidarität mit Roland!

Jawohl! Macht kaputt, was Euch kaputt macht! Zeigt Euer Eintreten für den Frieden und gegen das Böse mit Tränengaspatronen und Splittermunition! Scheut keine Opfer, nehmt Euch die tapferen griechischen Kämpfer und den wilden Roland hier als Vorbild! Sie sind wenigstens konsequent!

(Spürnase: Remun)

image_pdfimage_print

 

98 KOMMENTARE

  1. Ist das alles krank.
    Erst muss ich bei PI die Türkenwohnungsbenachteiligungsstudie lesen, dann das hier. Gibts denn in Deutschland nur noch Bekloppte? Genosse, Aktivist- wie blöd ist das denn?

  2. Hier sieht man sehr schön, wie die Linke tickt:
    Egal wie bescheuert, „verrückt“ oder gar gemeingefährlich jemand ist, wenn die Gesinnng stimmt, kann er sich uneingeschränkter Solidarität sicher sein.
    Eine Verbrecherbande!

  3. Man weiß noch immer nicht, ob das nur ein Selbstdarstellungsnummer oder echt ist.

    Gab es schon öffentliche Erklärungen der Polizei?

    Ansonsten könnte es ja auch sein, dass dieser Typ sich nur wichtig machen will.

  4. Ich bin mir nicht sicher ob diese Schreiberlinge verstanden haben, daß man in Reality V 1.0 nach einem Treffer von einer Granate nicht wieder am Startpunkt respawnt.

  5. Daß der TÜRKENFRITZ mit unfairen Mitteln arbeitet, ist bekannt.

    Daß zu seinem Arsenal auch GRANATWERFER HK69 gehören, ist neu.

    CAVE COLONIA.

  6. Egal wie verrückt der Genosse vielleicht sein mag, eins muss man ihm lassen: Er ist konsequent.
    Daher: Solidarität mit Roland!

    Die haben völlig den Verstand verloren..

  7. Wiki über die HK69:

    Die Gefechtspatrone 40 mm × 46 hat eine Spreng- und Splitterwirkung. Durch die Explosion werden etwa 600 Splitter mit einem Wirkungskreis von 4 bis 5 Metern freigesetzt. Die Explosion wird entweder durch den Aufschlagzünder oder die Selbstzerlegeeinrichtung ausgelöst. Mit der Munition können beispielsweise auch Fenster, Türen oder Barrikaden weggesprengt werden.

    Ich sehe hier keinerlei Übereinstimmung mehr mit dem Demonstrationsrecht oder dem Recht auf freie Meinungsäußerung, das ist Terrorismus!

    Aber die BerlinerInnen RichterInne werden dies wohl nicht so bewerten, es sollten lediglich Polizisten verletzt oder gar getötet werden, was für ein Hohn für die Ordnungshüter, die den Kopf hinhalten müssen!

    Die Antifa als Vorstufe einer RAF 2.0?

  8. Diese beschönigende Sprache …

    Was ist der Unterschied zwischen einem Aktivist und einem Terrorist?

  9. „…trug Bialke zur Tarnung eine langhaarige Perrücke um nicht aufzufallen, was leider gescheitert ist.“

    Der hätte es also lieber gehabt, wenn dem Robust sein Vorhaben geglückt wäre. Einfach nur noch krank!

  10. Solidarität mit jemand, der einen Granatwerfer plus tödliche 40mm-Geschosse einsetzen möchte?

    Das kann man wohl als „Unterstützung eines mordbereiten Terroristen“ einordnen.

    Verfassungsschutz, bitte bei Indymedia übernehmen..

  11. War ja klar… Dem Namen („Ionas“) und auch dem Foto nach zu Urteilen hat der ganz klar einen Migrationshintergrund. Ich tippe mal auf irgendetwas Osteuropäisches. Wieder mal ein klarer Fall von Ausländerkriminatlität. Man sieht es mal wieder: ohne Ausländer wäre das Leben in Deutschland sicherer.

  12. Mittlerweile haben die Terrorsympathisanten bei Indymedia diese Seite versteckt. Mit dem Hinweis, das man sich den Artikel bei Interesse zusenden lassen kann.

    Bemerkenswert..

  13. … aber alle Mittel für den Kampf gegen „Rechts“.
    Wie blind muss man sein, um zu sehen, dass der wirkliche Feind der Demokratie nicht rechts steht, sondern als neue SA in Antifaverkleidung das Land, unser Land, mit Gewalt, Einschüchterung und Bedrohung überzieht.
    Typisch auch die Berichterstattung über die Unruhen in Griechenland. Polizisten wehrten sich ihrer Haut, als sie mit Steinen angegriffen wurden, aber statt von der Gewalt gegen Menschen und Sachen zu berichten, schreibt unsere Presse nur von „Jugendlichen“ im Kampf mit der Polizei. Orwellsche Neusprech allerorten.

    Ich kann garnicht soviel fressen wie ich kotzen mag ….

  14. Freudsche Fehlleistung von mir: Bialke heißt der Typ 🙂
    Da ist mir aber ein Spinner wie Hartmut Pruske lieber. Der ließ sich wenigstens von seinen „Schützlingen“ freiwillig verprügeln.

  15. #3 Markus Oliver (08. Dez 2008 10:37)

    Man weiß noch immer nicht, ob das nur ein Selbstdarstellungsnummer oder echt ist.

    Gab es schon öffentliche Erklärungen der Polizei?

    Ansonsten könnte es ja auch sein, dass dieser Typ sich nur wichtig machen will.

    Wäre das ein Lichtenberger Neonazi und kein Neuköllner antiFASCHIST – so würde sich wohl kaum jemand Gedanken dieser Art machen. Der Spiegel, ach, ALLE ZEITUNGEN UND GEZ-SENDER würden das rauf und runter bringen. Das wüsste die ganze REPUBLIK – und das Ausland auch.
    Ach – es ist zum Kotzen. Bananenrepublik.

  16. Sucht ihn mal bei Youtube, da hat er die Clips seines Angriffs reingestellt. In den Kommentaren (die er filtert) wird er als harmloser Demonstrant bezeichnet. Auf seiner Webseite gibt es einen Soli-Flyer, den er selber über sich (in der dritten Person) verfasst hat und auf dem er mit Waffe posiert.
    Dieser Irre wurde überall in der linken Szene (und in ihren medialen Armen) gefeiert, er hat ein Bombenbastelbuch geschrieben (gibt es bei amazon.de!) und er ist schon lange vor seiner Attacke auf Merkel und Sarkozy strafrechtlich aufgefallen.

    Es wurde Zeit, das man ihn aus dem Verkehr gezogen hat.

    PS: Granatwerfer haben nichts mit dem Waffengesetz zu tun, nicht dass wieder einer nach Verschärfungen ruft.

  17. Ich finde es ehrlich gesagt ziehmlich erschreckend… das solche Leute an einen Heckler&Koch 69 Granatwerfer samt Munition kommen (der eigentlich nur der Bundeswehr vorenthalten ist….

    Das macht mir schon ein bisschen Angst….und was wollte er damit? Für den Frieden ein paar Menschen zum Krüppel machen!?
    Diese Jungs sind echt so krank…

  18. Sein Internetauftritt ,

    Lesenswert die Seite zur Person, auf der sich dieser aussagekräftige Satz findet:
    „Einer der Gründe warum ich diese Seite betreibe, und auch sonst politisch aktiv bin, ist, dass ich eine liebe Frau finden will mit der ich eine riesige Familie gründen kann.“

  19. OT

    TV-Tipp:

    Mo 08.12.08Das Erste 22.45 – 00.00 Uhr

    Beckmann

    Tipp! Gäste bei Reinhold Beckmann:

    – Wolfgang Clement: Der ehemalige SPD- Politiker ist gerade aus seiner Partei ausgetreten.

    – Aylin Korkmaz: Die gebürtige Türkin wurde von ihrem Ex-Mann durch 26 Messerstiche schwer verletzt.

    – Rahel Volz,Leiterin des Referates „Gewalt im Namen der Ehre“ der Frauenrechtsorganisation „Terre des Femmes“

    http://www.ard-text.de/index.php?page=328

  20. @#24:
    An Kriegswaffen zu kommen ist nicht schwer. Bei der Bundeswehr geht immer wieder was verloren und wenn man sich mit osteuropäischen Fabrikaten zufriedengibt dann gibt es wirklich genug Auswahl auf dem Schwarzmarkt. Dagegen sollte schon lange mal was unternommen werden, aber für die Polizei und die Politik hat das keine Priorität.

  21. Ich lese zwar nicht alles, was auf PI geschrieben wird, doch bin ich wiederholt über einen bemerkenswert schwachsinnigen Beitrag von #15 sakurai gestolpert (08. Dez 2008 10:54, ging auch schon extremer). Kann es sein, dass der Schreiber PI schlicht denunzieren will? Oder ist es linksverblendete Ironie?
    Wäre schön, wenn mich jemand aufklären könnte 🙂

  22. Vorsicht!!! War grad auf seiner Homepage und bekam, als ich mal seinen Links folgen wollte, eine Virus-Warnung!!!!! Also nur mit gutem Virenscanner besuchen!!!!!!

  23. @29:
    Der klingt tatsächlich nach U-Boot. Kann man aber nicht so genau sagen, denn es gibt hier auch ein paar „echte User“, die ziemlichen Unsinn ablassen. Aber PI ist eben vielfältig.

  24. @ #3 Markus Oliver

    Also bei der Demo gab es sicherlich nicht zu knapp gewaltbereite Herrschaften von den „Guten“ (so nennen sie sich selber). Der Berliner Tagesspiegel stellt dazu interessante Zahlen bereit:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Landespolitik-Rechtsextremismus-Lichtenberg-Abgeordnetenhaus;art124,2679402

    Der Vorwurf wiegt schwer: Hat die Polizei am Rande der Demo von Rechtsextremisten weggeschaut, als Nazis Straftaten verübten?

    Dies will zumindest der Grüne Benedikt Lux erfahren haben. Jetzt sind die Vorgänge um die Demo ein Thema für den Innenausschuss des Parlaments.

    Laut Polizei wurden 86 Personen festgenommen, wovon 80 zur linken Szene gehörten.

    Polizeipräsident Dieter Glietsch will im Ausschuss Stellung nehmen; die Polizei erwartete auch, dass Innensenator Ehrhart Körting (SPD) etwas zum Thema sagt.

    Der Grünen-Lux hat einen an der Klatsche. 🙂

  25. #29 Tariernix
    Völlig richtig. Der schwafelt Scheiße damit hier irgendein Hirni (ja, die gibts hier auch) darauf anspringt.

    Zur Homepage: Das sind „ausführbare Dateien“, da sollte sich ein Virenscanner mit ner Warnung melden, ja.

    Kleiner Tip: Geht auf die Homepage – und ladet wie blöde diese Dateien runter. Auf daß er ne ordentliche Rechnung bekommt! (zwanzig-dreißigmal sollte man es schon machen… 😉 )
    http://www.baal-re-mesh.com/data.html

  26. Der Bialke behauptet in seinem wikipedia-Auftritt:

    Ich arbeite als Journalist für eine freie Dokumentation politischer Vorgänge

    Als Vorbilder benennt er u.a.:

    Lee Harvey Oswald

    Nun, wir dürfen gespannt sein, welchen deutschen Politiker er demnächst mit einem Granatwerfer beglückt. Unser liberaler Rechtsstaat wird ihn sicher auch bald freilassen, damit er seinen Wahn realisieren kann..

  27. Sehen wir es doch mal so wie es ist:

    der Antifantendreck beherrscht inzwischen die Strassen in Europa und die Polizei bekommt von „oben“ Anweisung den Dreck gewähren zu lassen.

  28. #7 Pro West

    oder den :

    “Sie gottloser kommunistischer Heide, sagen mir jetzt auf der Stelle das Sie die
    Jungfrau Maria lieben !”

    Erwürgen Sie sich selbst !

    R. Lee Ermey (Full Metal Jacket)

  29. … nehmt Euch die tapferen griechischen Kämpfer und den kleinen Doofi hier als Vorbild!

    An den Krawallen in Griechenland sind Al Jazeera und Hürriyet offenbar sehr interessiert, berichten ausführlich.

    Hürriyet bringt ein Foto, auf dem die Chaoten eine griechische Flagge verbrennen (im Link ganz unten).

  30. Bei der Dursuchung stellten die Beamten in seinem Rucksack einen Granatwerfer vom Typ HK69 sowie mehrere tödliche 40mm Geschosse fest, darunter ein halbes Duzend Gefechtspatronen mit Splitterwirkung sowie 3 Tränengaspatronen.

    Mal davon abgesehen das der Typ scheinbar völlig durchgeknallt ist, ist das der Versuch eines terroristischen Anschlags.

    Aber er hat bestimmt anhand eines seiner Vorbilder nachgerechnet: 5x Lebenslänglich = 26 Jahre, da kann es für einen vorbereiteten Mordversuch und einen Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz ja nicht so viel geben ….

    Ansonsten nennt mich naiv, aber wie kommt man an so ein Zeug ? Welche Verbrecher muß man dafür kennen ?

  31. Wenn der Typ schon Bundeskanzlerin Angela Merkel und den französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy angegriffen hat, warum läuft der noch frei rum???

    Kann man denn hier alles machen ohne bestraft zu werden???

    Wieso wirbt ein OB Schramma solche Typen an?

  32. Die Leute werden immer bekloppter!
    Und die Antifa ist nicht nur die Vorstufe der RAF 2.0, die sind die RAF 2.0.
    Jetzt ist ja auch Ihr vorbild wieder greifbar, da können die sich ja auc noch Instruktionen holen!
    Armes Deutschland kann ich da nur sagen.
    Es wird Zeit, dass gegen diesen Linksfaschismus mobil gemacht wird! Wie man ja sieht, kann das nicht gutgehen.
    Die Wahlen sind ja bald!
    http://www.rep-lu.de http://56752.dynamicboard.de/

  33. Was für Trottel. Selten so gelacht, und das verlogene gehört bei den Linken zum Berufbild dazu.

  34. @39
    Bei der Bundeswehr werden ständig Waffen geklaut oder „verloren“. Bei der Polizei auch. Dazu kommt der Schwarzmarkt. In Deutschland sind laut BKA etwa 20.000.000 illegale Schusswaffen im Umlauf (in Worten: zwanzig Millionen).
    Noch Fragen?

    Ich habe eben für mein Blog einen langen Eintrag geschrieben, für den ich per Google ein paar Fälle zusammengetragen hatte. Leider funktioniert der Blogserver myblog.de gerade nicht, also poste ich den Beitrag hier:

    Da mein gerade geschriebener Artikel im Datennirvana verschollen ist (DANKE, myblog!!!), hier nochmal wenigstens eine Kurzform mit den Links.

    Am Wochenende wurde ein bekannter „Politaktivist“, der auch Anleitungen zum Bombenbauen in Buchform bei Amazon unter die Leute bringt, mit einem Granatwerfer HK69 plus Munition im Rucksack erwischt. Roland Bialke heisst der Typ, und er war auf dem Weg zu einer Demonstration.

    Nun fragt man sich: Wie kam er an diese Waffe?

    Anlass genug, um mal wieder ein paar Links zusammenzusuchen.
    Unser Staat, der dem Bürger gegenüber immer misstrauischer wird, geht selbst oft relativ verantwortungslos mit Schusswaffen um.

    Polizistin verliert Rucksack mit geladener Glock
    High-Tech-Maschinenpistolen MP7 gestohlen
    2004: Fünfzig Waffen aus Kaserne gestohlen
    Bandidos-Prozess: Dienstwaffe auf Damenklo
    Diebstahl von 9 Sturmgewehren HK G36k
    Polizei-Chef: Dienstpistole weg

  35. Anti-Nationaler Protest beim Dalai Lama

    „Ich stand etwa in der zwanzigsten Reihe, was angesichts der dicht gedränten Leute sehr nah war. Als sich der Applaus gelegt hatte wurde es still und der Dalai Lama wollte seine Ansprache beginnen. Doch dazu kam er erstmal nicht. Ich buhte den Dalai Lama aus, sodass die gesamte Aufmerksamkeit auf mich gerichtet war. Daraufhin rief ich „Rassistenschwein“* und „Kein Tibet, kein China, kein Deutschland“. Wurde noch eben großspurig auf der Bühne von Meinungsfreiheit gefaselt, so zeigte sich nun das wahre Gesicht der Demonstration. Von mehreren Demonstranten wurde mir der Mund zugehalten und meine Arme festgehalten. Es wurde versucht mich aus dem Frontbereich der Bühne zu entfernen. Dabei konnte ich aber trotzdem weiter schreien. Ich rief „No Border! No Nation! Stop Deportation!“ und immer wieder „Kein Tibet, kein China, kein Deutschland“. So gewaltfrei war dann der Protest für Tibet auch nicht. Von einigen Demonstranten wurde ich dann aus der Menge gezogen. (Es waren keine OrdnerInnen, sondern Demonstranten die gegen mich Gewalt anwendeten.) Ich muss dazu bemerken, dass sich die meisten DemonstrantInnen vollkommen apathisch verhielten, also auch nicht die Gewalt gegen mich verhinderten.“

    http://www.baal-re-mesh.com/20080519_antinationaler_protest_beim_dalai_lama.html

    „Rassistenschwein“ und „Kein Tibet, kein China, kein Deutschland“

    Wie sachte mein Freund Freud so schön: „Wenn A etwas über B sagt, weiß ich mehr über A als über B“

    Der Prozess läuft noch, der gegen die Kofferbomber in Düsseldorf endet morgen!!

    Würde mal sagen, die haben ja gesagt, dass sie niemandem schaden wollten, 40 Stunden Sozialarbeit im Garten das Pflegeheims!

    Und jeweils ein Buch von Roland Jonas Bialke!!

  36. Granatwerfer vom Typ HK69 sowie mehrere tödliche 40mm Geschosse fest, darunter ein halbes Duzend Gefechtspatronen mit Splitterwirkung
    Eine solches Geschoss setzt durch die Explosion werden etwa 600 Splitter mit einem Wirkungskreis von 4 bis 5 Metern freigesetzt !

    Wenn eine solche Waffe bei einem ” Rechten ”
    gefunden würde , der auf dem Weg zu einer Demo
    war .
    Auch nur als ” Schußwaffe ” bezeichnet würde ?

  37. #36 Hausener Bub
    Gestern im Hessischen Rotfunk hat sich das noch so angehört:… es wurden auch rechte festgenommen.

    Es wird immer schwieriger die Realität wegzulügen!!!

  38. Ich schätze wenn er es auf die Reihe bekommen hätte seine 6 Granaten abzufeuern wären ca 100 Menschen Draufgegangen .
    Wobei warscheinlich eine größere Anzahl seiner Kameraden als Kolaterial Schaden
    ………….
    Aber was solls ist ja für eine gute Sache und unsere Alten Teroristen machen ja gerade Platz für sie im Knast !

  39. ROFL der Typ ist der Hammer:

    „Mein Name ist Roland Ionas Bialke und ich arbeite als Journalist für eine freie Dokumentation politischer Vorgänge. Ich agiere somit zusammen mit anderen Menschen politisch. Das wichtigste Mittel um in Unserer Gesellschaft etwas zu Verändern ist Unsere Kommunikation! Da ich Unsere Gesellschaft verändern will, verändere, und mich für eine freie und emanzipatorische Bildung einsetze, arbeite ich an mir, ich bleibe in Bewegung, meiner Umwelt und an Unsere gemeinsame Kommunikation.

    Ich lehne Sexismus, Rassismus, Nationalismus, Lookismus, Chauvinismus und die falsche Nutzung von Vorurteilen ab. Politisch orientiere ich mich am „kosmopolitischen Kommunismus“, was aber nichts mit Stalinismus, Internationalismus und Kaderkommunismus zu tun hat. Ich bin autonom, antagonistisch und anti-national!

    Ich lebe „straight edge“ (giftarm) und ernähre mich vorwiegend lacto-vegetarisch.

    Die deutschsprachige Sprengstoffszene wird seit 2006 hauptsächlich von mir organisiert. Ich unterstütze klandestine und öffentliche Projekte um freie und emanzipatorische Bildung zu gewährleisten.

    Das Leben ist Unser höchstes Gut. Darum setze ich mich gegen die Todesstrafe und für die Gewährleistung eines menschenwürdigen Lebens aller Menschen ein. Ich bin für ein bedingungsloses Grundeinkommen!

    In der Vergangenheit habe ich oft provoziert. Ich musste Erfahrungen sammeln und konnte so sehen wer wie drauf ist. Meine Provokationen haben meistens die richtigen Menschen beschäftigt! Ich kann nur bekräftigen, dass ich ein ganz lieber Mensch bin – Lerne mich kennen! Ich sah und sehe viele Menschen die irgendwo rumsitzen und darauf warten das endlich was passiert. Ich habe darauf gewartet das etwas passiert. Aber es passiert nichts. Es kommt keiner der irgendwas Tolles macht. Ich muss es selber machen, und nicht irgendetwas Tolles, sondern das was ich plane. Das was ich will. Wisst Ihr was Ihr wollt? Wenn ich nicht weiss was ich will, dann tingel ich herum, hänge ab und vergeude meine Zeit. Wenn Wir Uns bewegen, dann sollten Wir wissen was Wir wollen. Weisst Du was Du willst?

    „Ich bin Du, mehr kannst Du nicht wissen. Nimm Dir was Du brauchst. Genau das will ich auch tun. Ich nehme mir was ich brauche und was ich will. Du weisst nicht was Du willst? Du weisst was Du willst, Du weisst es nur noch nicht. Wir werden Uns umbauen und der Wille selbst. Nur durch mich findest Du zum Willen. Evolution fängt im Kopf an! “

    Einer der Gründe warum ich diese Seite betreibe, und auch sonst politisch aktiv bin, ist, dass ich eine liebe Frau finden will mit der ich eine riesige Familie gründen kann.“

    Quelle: http://www.baal-re-mesh.com/bialke.html

    Ich lasse das mal unkommentiert.

  40. @ 51, Schurke und andere

    Das ist kein „Granatwerfer“, sondern eine „Granatpistole“.

    Der Unterschied ist, bedingt durch das Kaliber, wesentlich, von der Handhabung mal abgesehen.

    Ein „Gewehr“ ist auch keine „Kanone“…

  41. Typisch! Wenn es ein Rechter gewesen wäre, dann wäre das jetzt in den Nachrichten, ich kann im RSS-Feed der Tagesschau aber gar Nichts finden!

    Und wieso sind Antifanten eigentlich immer so hässlich? Sind sie darum Antifanten, weil sie hoffen so wenigstens Ausländerfrauen abzubekommen?

  42. @#46
    Das ist das gleiche Kaliber wie beim M203, welches genau wie der HK69 im englischen Sprachraum als Grenade Launcher (Granatwerfer) bezeichnet wird. HK bezeichnet den HK69 als Granatpistole, um die Kompaktheit zu unterstreichen. Das ist Marketing.

  43. #28 Stella Lugosi

    Wahrscheinlich haben sie Recht. Wenn er eine Frau hätte, wäre er entspannter.

    Bisher waren alle irren Volksführer Single (oder proforma verheiratet). Wenn die Antifa obsiegt, dann kommt dieses Element in die neue Volkskammer – als alter Kämpfer.

    Ich glaube nicht, dass er in den Bau geschickt wird. Man wird ihn zur Bewährung wieder auf die Menschheit loslassen.

  44. Nehmen wir mal an, dieser Mensch ist vielleicht tatsächlich „verwirrt“, wie er in dem verlinkten Video bei seinem Angriff auf Merkel genannt wurde.

    Diese Menschen existieren, das kann man nicht ändern und auch nicht verhindern.

    Was mich aber erschreckt ist die positive Bewertung durch die Antifa:

    Egal wie verrückt der Genosse vielleicht sein mag, eins muss man ihm lassen: Er ist konsequent.
    Daher: Solidarität mit Roland!

    Das ist einfach unfaßbar, ich begreife das einfach nicht, wie kann man so hasszerfressen, so ideologisch verzerrt und so menschenverachtend denken? Die Linke ist noch nicht einmal bereit, sich von der Gewalt von „Einzelfällen“ zu distanzieren, sie wird hingenommen und moralisch gedeckt.

    Ein „Rechter“ mit dem gleichen Marschgepäck hätte
    1) ungleich mehr Medienpräsenz der MSM bekommen, verbunden mit mehr Geldern im „Kampf gegen Rechts“ und hätte
    2) mit Sicherheit wohl kaum in der moralischen Bewertung seines Handelns derartig positiv abgeschnitten und auch keine „Solidaritätsaufrufe“ erfahren.

    Wo bleibt der Aufruf der MSM zum „Kampf gegen Links“?

  45. Eigenartig finde ich, dass nichts über den Vorfall in den diversen Suchmaschinen zu finden ist.

  46. Die Linken bei Indymedia wissen wohl auch, dass der einen an der Klatsche hat. Aber das macht nichts.

    “No Border! No Nation! Stop Deportation!”

    DAS ist es, was ihm ihre Sympathie sichert. Und jeder, der das anders sieht, ist der Todfeind, gleichgültig wie friedlich er ist. Sie ahnen wohl – auch wenn viele selber nicht gewalttätig sind – dass es nicht ohne Gewalt gehen wird. Sie sind so fürchterlich gehirngewaschen.

    Die Aktion auf dem Flughafen in London, Athen, Köln, die Antidiskriminierung usw. es ist alles dasselbe. Auch die Kriege im Irak und Afghanistan gehören dazu, obwohl die linken Deppen das noch nicht ganz begriffen haben. Egal. Sie wollten es von Bush nicht hören, deshalb hat man die alte Sprechpuppe mit einer coolen „Black Messiah“-Sprechpuppe ersetzt, von der sie es wohl widerwillig schlucken werden. Die Rechten fressen den „War on Terror“ sowieso mit Begeisterung und legen recht antirassistisch keinen Wert darauf, wer seine Notwendigkeit vorliest.

    Es hängt alles zusammen und es ist viel größer als nur eine „dumme Einwanderungspolitik“. Und aus der Tatsache, dass man EINE EINZIGE recht offensichtliche Lüge durchschaut hat („Islam heißt Frieden“) darf man nicht schließen, dass man verstanden hat, worum es geht.

  47. Dieser Satz von Bialke:

    Einer der Gründe warum ich diese Seite betreibe, und auch sonst politisch aktiv bin, ist, dass ich eine liebe Frau finden will mit der ich eine riesige Familie gründen kann ist ziemlich entlarvend.

    Ich bin schon seit langem der Ansicht, dass der Hauptgrund für das Antifa-Heiopei, Demogelatsche, Steinegeschmeiße, Autosangezünde der ist, dass der ordinäre Antifa-Mann damit die Weiber beeindrucken will. Das ist die moderne Version vom Pavian auf dem Affenfelsen, der zwar nicht mit dem roten Arsch wackelt, sich dafür aber seine Hasskappe aufsetzt und mit Zwille gegen das „Schweinesystem“ unterwegs ist und hofft, sich mit solchem Pappnasen-Heldentum die Aufmerksamkeit der versammelten Weiberschaft auf sich zu ziehen. Die mitlaufende Weiberschaft hofft auf dann darauf, von diesem Leithammel beglückt zu werden. Das alles hat im Grunde gar nicht viel mit Politik zu tun.

  48. Wie wahnsinnig ist das eigentlich? Wie kommt so ein FREAK an eine echte Granatpistole mit scharfer Munition??
    Einen Waffenschein hat er wohl nicht, außerdem müsste solch eine Waffe jawohl unter das Kriegswaffengesetz fallen.
    Ganz ehrlich ich finde das schockierend, wenn solche Irren an echte Waffen rankommen können. Offenbar muss die Antifa über diverse Kanäle zu Waffenschiebern verfügen!! Ich kann mir durchaus vorstellen, dass bei denen noch weitere schwerbewaffnete Spinner rumlaufen!

    Wenn das so weitergeht, muss ich wohl doch mal schauen ob die alte, vor sich hingammelnde P38 meines Großvaters noch zu gebrauchen ist… 😉

  49. Wollen wir beten, dass er keine gleich-attraktive Aktivistin findet und es zu keiner unkontrollierten Verbreitung seines Gen-Abfalls kommt.

  50. Wachsam bleiben – vielleicht ist es wirklich eine Wichtigtuer-Ente. Der Granatwerfer existiert vielleicht nur in seinen Träumen?

    Aber immer schön runterladen – jeder der eine Flatrate hat!
    Hier
    http://www.baal-re-mesh.com/data.html
    mit einem netten Downloadmanager gerne zwanzig, dreißigmal die Dinger runterladen. Es schadet ja nichts wenn man nette Dateien mehrfach besitzt. Da kommt dann schnell mal 1GB zusammen! Los gehts!

  51. Dre Typ ist ein Wichtigtuer, ist vielleicht wirklich nicht viel dahinter. Immerhin schreibt er dies auf seiner Homepage:

    „Die deutschsprachige Sprengstoffszene wird seit 2006 hauptsächlich von mir organisiert.“

    Wie bescheuert kann man eigentlich sein?

  52. Wie kommt man eigentlich an so eine Granatpistole?
    Ich will auch eine zu Weihnachten. Und gaaanz viel Munition!

    Bitte melden!

  53. Wie kommt man eigentlich an so eine Granatpistole?
    Ich will auch eine zu Weihnachten. Und gaaanz viel Munition!

    Bitte melden!

    Wer hat denn behauptet, dass er überhaupt eine hatte? Glaubst Du alles, was Du auf zweifelhaften Seiten liest? Vielleicht hat er die Meldung auf Indymedia auch selbst lanciert, um endlich als wichtige Person wahrgenommen zu werden.

    Wenn die Berliner Polizei einen Typen mit einer Granatpistole abgefangen hätte, hätte sie das vermutlich auch als Presseerklärung herausgebracht.

    So glaube ich diesem Wichtigtuer erstmal kein Wort.

  54. @ 56, Hundeblick

    Es geht mir hier nicht um Erbsenzählerei, aber zur Nomenklatur:

    Die Bw kennt überhaupt keine „Granatwerfer“, das ist ein alter Wehrmachtsausdruck, sondern nur „Mörser“.

    Das sind Steilfeuerwaffen zur Infanterieunterstützung, bei der Bw Kaliber 81 und 120 mm.

    Die HK 69 wird auch beim Bund als Granatpistole bezeichnet, ganz ohne Marketing. Das gleiche Gerät gibt es ohne Schulterstütze zum Unterbau unter G3 bzw. G36.

    Bei der US-Armee wird der „Mörser“ der Bw als „Mortar“ bezeichnet. Der für Granatpistolen, Granatgewehre, (gibts dort auch) gebräuchliche Ausdruck „Grenade Launcher“ kann man nicht einfach mit „Granatwerfer“ übersetzen. Ein „Spiegelei“ ist auch kein „Mirrow Egg“…

    Auch das Startgerät für tonnenschwere gelenkte oder ungelenkte Flugkörper ist im Englischen ein „Launcher“, der aber sicher nichts mit einem „Grenade Launcher“ a la HK69 zu tun hat.

    Ein „Grenade Launcher“ ist im eigentlichen Sinne ein „Startgerät“, keine Schusswaffe wie Pistole oder Gewehr. Das liegt in dem Funktionsprinzip der Munition begründet, dessen Erklärung hier zu langatmig wäre. Kein Mensch hält nämlich den Rückstoss „normaler“ 40mm-Munition aus.

    Im übrigen, bitte googeln oder bei en.wikipedia.org nachsehen.

  55. #77
    Es geht doch nicht darum. daß ER an Waffen rankommt, sondern was alles so für Waffen in Umlauf sind und mir evtl. Strafe wegen Transportes eines Schaschlikspießes zur Grillparty droht.

    Mir reichte allerdings seine Linksammlung. Bislang hatte ich nicht geglaubt, daß Bombenbastelbücher in D frei verkäuflich und Bombenbastelhomepages existieren.

    Seine Mitarbeit an WIKI-Artikeln zeugt schon von Detailkenntnissen die für einen „irren Wichtigtuer“ erschreckend sind.
    In meiner Stadt ist vor 4 Jahren auch eine Wohnung in die Luft gefolgen. Man hörte was von Chemikalien und Student und danach nix mehr.
    Ich nehme an, daß hier auch alles unter den Teppich gekehrt wird.
    Bei bestimmten Straftaten ist die Polizei nicht an öffentlicher Auflärung interessiert.

  56. Also wenn ichs mir genau Überlege halte ich die Meldung für eine Ente .
    Die Granatpistole plus 6 Granaten
    ist zu dick Aufgetragen woren .
    Wobei ich es für nicht unmöglich halte eine solche Waffe zu Erwerben !

  57. Korektur :
    Es handelt sich hierbei um eine Granatpistoleund nicht um einen Grantwerfer
    vom Typ HK69 sowie mehrere tödliche 40mm Geschosse fest, darunter ein halbes Duzend Gefechtspatronen mit Splitterwirkung
    Eine solches Geschoss setzt durch die Explosion werden etwa 600 Splitter mit einem Wirkungskreis von 4 bis 5 Metern freigesetzt !

  58. Das Leben ist Unser höchstes Gut. Darum setze ich mich gegen die Todesstrafe und für die Gewährleistung eines menschenwürdigen Lebens aller Menschen ein.

    #53 Johann Sobieski
    Unglaublich: ist angeblich gegen die Todesstrafe, will aber tödliche Waffen einsetzen und kennt sich zudem sehr gut mit Waffen und Sprengstoffen aus. Dazu braucht man nur dem Link #13 von „Leserin“ zu folgen: demnach hat er zahlreiche Wikipedia-Artikel zum Thema „Sprengstoffe“ geschrieben.

    OK, vielleicht ist er wirklich nur ein harmloser Spinner, der sowas nie wirklich einsetzen würde. Man darf es aber nicht darauf ankommen lassen. Und sicher ist: wäre er in der rechten Szene, dann wäre er längst verhaftet!

  59. Ja, man kann das natürlich alles schön psychologisieren: Ein irrer Wichtigtuer auf Weibersuche.

    Vielleicht stimmt es sogar. Aber es ist belanglos.

    Er ist ein Narr, der uns ins Gesicht schreit, was die Eliten planen. Nur dass dieser Narr glaubt, er stünde zu ihnen im Gegensatz, weil sie langsamer und bedachter vorgehen, als er es gern hätte.

    “No Border! No Nation! Stop Deportation!”

    “Kein Tibet, kein China, kein Deutschland”

    erstmal vor allem: kein Deutschland, kein Frankreich, kein England, kein Spanien etc.
    Wahrscheinlich auch: keine Türkei.

    dann: keine USA, kein Mexiko, kein Kanada.

    Die Saat geht auf. Die Demokratie geht in die Anarchie über. Und aus der Anarchie kommt als Retter die Diktatur.

  60. # 79
    Wenn’s nicht um Erbsenzählerei geht, dann lass sie doch einfach 😉

    #86
    Das hat er garantiert selber über sich geschrieben. Vergleiche das mal mit seinen Texten.
    Das nährt den Verdacht, dass auch die Indymedia-Meldung von ihm selbst stammt. Deswegen ist sie dort wohl auch schon offline. Am Ende werden es die Linksradikalen so darstellen, dass sie PI veräppeln wollten.

  61. Dieser Mensch ist auf jeden Fall äußerst dubios und man sollte ihn bestenfalls in eine geschlossenen Anstalt verfrachten.

    Die Antifa ist jedenfalls gewaltbereit und ich traue denen zu, dass derartig Gestörte in ihren Reihen herumlaufen.

    Glaube jedoch mittlerweile auch, dass dies eine gezielte Falschmeldung seinerseits ist, um sich wichtig zu machen. Im Polizeibericht steht tatsächlich nichts Vergleichbares drin.
    Vielleicht wäre es das Beste den gesamten Artikel wieder zu löschen…

  62. Der Typ wollte vor Gericht „Codiernummer 15“ genannt werden. Beim SPIEGEL-Artikel gibt es hier auch noch ein Video dazu (in dem Artikel wird natürlich betont, dass er in der linksextremen Szene „umstritten“ sei).

  63. Ja ja, so trifft man sich wieder. Roland „Ionas“ Bialke kam mir zum ersten mal vor gut 6 Jahren unter de Augen. Damals noch ganz Satanist, hat er sich noch darauf beschränkt minderjährige Mädchen zu verführen und Anführer einer kleinen Sekte zu sein „Church of thy God“. Ich war damals schon verwundert wie erfolgreich er damit war. Damals hat er in einer Zwei etagen Wohnung gewohnt und ich konnte mir damals schon nicht erklären wie er diese bezahlt. Genau so wenig kann ich mir erklären, wie er das Geld für einen Granatwerfeer samt Munition aufbringt, auf dem deutschen Schwarzmarkt kostet sowas ein stolzes Sümmchen. Genau so wundere ich mich, warum der Kerl noch auf freiem Fuß ist. Entweder er hat das Ding direkt aus einem Lager geklaut oder er hat reiche Gönner.

  64. Er scheint halt ein wenig verwirrt zu sein, ähnlich bekloppt wie unsere Politiker selbst da mach ich keinen Unterschied)!
    Immerhin wissen Jugendlich, wie man sich Aufmerksamkeit verschafft in einem völlig krankem verwestem Staat und wie man in einem Staat berühmt werden kann, indem Fernsehkonsum al la „Deutschland sucht den Superbomber“, Millionen von Menschen und natürlich auch jede Menge Girlies für sich begeistern kann! Also macht man das, was noch nicht jeder vorgemacht hat und wird berühmt wie ein Matthias Rust! Schreibt irgendwann darüber Bücher, tritt in TV-Shows auf und hat sich somit seinen Lebensnunterhalt verdient.

    Und wenn man solche Leute nicht ernst nimmt, dann kracht´s eben auch mal wirklich im Reichstag! Man testet die Grenzen aus. 😆

  65. #91 Columbin

    Wie „umstritten“ er in der Linken Szene ist, zeigt ja der Artikel auf Indymedia. Und dieser ist beim besten Willen kein Einzelfall. Überall in den Foren wird von Linken gutgeheissen, was er evtl. vorgehabt haben könnte. Wie Linke die von Ihresgleichen ausgehende Gewalt IMMER mindestens moralisch unterstützt und gerechtfertigt haben.

    Diese Linken müssen auch von uns auf allerschärftse bekämpft werden! Dabei geht es nicht darum, sich mit tatsächlichen Neonazis zu solidarisieren, sondern darum, dass wir für diese linken Verbrecher auch nur Nazis und somit potentielle Anschlagsziele sind!

  66. Die Anwendung oder auch die Befürwortung von Gewalt lässt auf einen niedrigen Bildungsstand schließen. Das betrifft nicht nur den Bialke sondern das gesamte linksfaschistische sogenannte „Gegendemonstranten“-Pack, wie es auch in dem Video eindrucksvoll zu erleben war. Da die Rechten auf Demo`s meistens friedlich ihre Meinung kundtun und die Gewalt fast ausschlieslich von den Linken ausgeht, sagt das viel über den Bildungsstand bzw. die Intelligenz der beiden Gruppierungen aus.

  67. Die Antifa scheint immer mehr zu ein Auffangbecken für gescheiterte Neonazis zu werden.
    Klappt es nicht mit dem Hakenkreuz versucht man es halt mit Hammer und Sichel, ein wesentlicher Unterschied besteht ja sowieso nicht.

    Keine Freiheit zur Zerstörung der Freiheit!

    Doch der Bursche wird ein Paar Sozialeinsatzstunden absolvieren um anschliessend wieder auf die Menscheit losgelassen zu werden.

  68. Politik und Justiz, in denen offenbar die Alt-68er das Sagen haben, scheint bestrebt zu sein, Deutschland in die Anarchie zu treiben. Durch unkontrollierte Zuwanderung krimineller Clans, die sich inzwischen ganzer Stadtteile bemächtigt haben, in die sich auch die Polizei nicht mehr reintraut, ist die zweite Strategie die, Terroristen – egal ob von links oder rechts – durch milde Urteile zu ermuntern, ihr Werk zu vollenden. Wir haben heute ein Justiz, die sich auf den Täterschutz konzentriert. Die Opfer gehen ihr, wie kürzlich ein Politiker sagte, „an Arsch vorbei“. Opfer dürfen sich dann auch noch, z.B. vom Feuilletonchef Jens Jessen verhöhnen lassen, wie der von Komaschlägern überfallene Münchner Rentner: http://www.youtube.com/watch?v=lXhLAdPFROs
    Denken wir an die Frauen gewalttätiger türkischer Mitbürger, die sich in Deutschland verstecken müssen, während ihre Ehemänner ungestört ihren Geschäften nachgehen können. Die Polizei sagt: „Erst muss etwas passieren, dann können wir einschreiten“.

    Insofern bin ich überzeugt, dass diesem sauberen Herrn Bialke nicht allzuviel passieren wird.

Comments are closed.