Palästinenserfreund Rolf Mützenich (SPD)Der SPD-Außenpolitiker Rolf Mützenich (auf dem Foto r. mit dem palästinensischen Premierminister Salam Fayyad) hat Kanzlerin Angela Merkel scharf für ihre Pro Israel-Haltung kritisiert. Er warf Merkel heute gegenüber dpa „Parteinahme für das israelische Dauerbombardement“ vor.

Bereits gestern hatte Mützenich in einem Interview mit dem Deutschlandradio eine einseitige Schuldzuweisung an die Hamas strikt abgelehnt.

„Alle haben Schuld. Das ist gar keine Frage, weil im Grunde genommen haben doch alle gezeigt, dass sie zu einem politischen Kompromiss nicht in der Lage sind, nicht willens sind, nicht fähig sind. Das ist doch das Erschreckende, dass hierunter wieder die Menschen auf allen Seiten leiden. Vor einigen Wochen war ich noch in Palästina gewesen und ich war tief deprimiert wieder zurückgekommen, sowohl über die innenpolitischen Verhältnisse in Palästina als auch die damals nicht gelungene Vereinbarung zwischen Hamas und Fatah, vermittelt von seitens Ägyptens, aber auf der anderen Seite auch das vollkommene Desinteresse in Israel, an politischen Möglichkeiten zu arbeiten (…).“

Mützenich forderte im gleichen Interview, mit der Hamas zu reden, ohne dass sie das Existenzrecht Israels anerkennt:

Deutschlandradio: Und mit der Hamas reden, wenn sie denn auf Gewalt verzichtet?

Mützenich: Ja, auf jeden Fall. Ich glaube, Sie müssen ja auch sehen: es gab in der Hamas ganz unterschiedliche Stimmen, als der Waffenstillstand auslief. Mashal aus Damaskus hat gesagt, wir verlängern diesen Waffenstillstand auf keinen Fall, aber es gab auch Stimmen von der Hamas, insbesondere aus dem Gaza-Streifen, die natürlich auch eine Verantwortung für die Bevölkerung haben, die gesagt haben, unter bestimmten Bedingungen sind wir bereit, diesen Waffenstillstand fortzuführen. Die Frage war ja immer aus der Sicht von Hamas gewesen, wenn wir den Waffenstillstand einhalten, muss auch die Blockade von Israel aufgegeben werden, und das ist natürlich nicht erfolgt.

Diese Haltung Mützenichs hatte das Mideast Freedom Forum Berlin in einer heutigen Presseerklärung scharf kritisiert:

Die Forderung mit der Hamas zu reden, ohne dass sie das Existenzrecht Israels anerkennt, bedeutet, dass man die Terrorstrategie und den Antisemitismus der Hamas ignoriert – und letztlich legitimiert. Diese Forderung stellt zum Beispiel der Leiter des Gesprächskreises Naher und Mittlerer Osten und Bundestagsabgeordnete Rolf Mützenich (SPD). Mützenich ist gleichzeitig Mitglied im Vorstand der deutsch-iranischen Gesellschaft. Verhandlungen unter Einbeziehung der Hamas würden deren Terrorstrategie belohnen. Dies wäre ein negatives Signal für den ganzen Nahen Osten und würde die islamistischen Kräfte stärken, die für Terror gegen die eigene Bevölkerung und gegen Israel stehen.

» Umfrage in der FAZ zum Nahostkriegbitte abstimmen!

Kontakt:

Rolf Mützenich MdB
Platz der Republik 1
D-11011 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 – 227 – 77201
Fax: +49 (0) 30 – 227 – 76211
rolf.muetzenich@bundestag.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

125 KOMMENTARE

  1. Bloggen und Internet haben in den letzten Jahren viel bewirkt – es sind aber immer noch viel zu Wenige denen die Augen geöffnet wurden.

    Der Weg immer mehr Leute an das Internet zu bringen führt über FLUGBLÄTTER die überall verteilt werden müssen – Briefkästen, Scheibenwischer, Bussen, Straßenbahnen, Theater, Kinos, Schwimmbäder, Straßen vor Kaufhäusern, …

    Die ganze „Solidarnosc“-Bewegung die den kommunistischen Machtbereich zum Sturz gebracht hat war auf Flugblättern aufgebaut!

    INTERNET kann man jederzeit ABSCHALTEN – „Flugblättern“ ist NICHT ZU STOPPEN!!!

    Das haben die Kommunisten erfahren müssen, das wird auch unseren Machthabern passieren!

    Und noch was – ein S/W Laser-Drucker und 500 Blatt Papier kosten – neu gekauft – um die 120€.

    Soviel müsste Jedem seine Freiheit wert sein…

  2. Ich bin zwar nicht der Israel-Bejubler, jedoch hat die israelische Armee in diesem Fall das Recht auf ihrer Seite, da die Hamas-Extremisten meinen, sie müßten das Leben anderer (Israelis) auf das Spiel setzen.

  3. Der Vollpfosten sollte mal die Charta der Hamas lesen, ach was rede ich, selbst das ist bei diesen Spinnern sinnlos.

  4. wenn man sich dessen homepage anschaut, sieht man schnell, dass das ein machtgeiler hanswurst ist, der sich nur ins gespräch bringen will.

  5. Die ebenso eindeutige wie richtige Stellungnahme Merkels war gleichzeitig eine klatschende Ohrfeige für den Außenminister, Kanzlerkandidaten und Gewaltislamverharmloser Speieimer. Es war nur eine Frage der Zeit, wann die SPD die Kettenhunde des Kandidaten von der Leine läßt.

    A la bonheur, Frau Merkel: Der Schlag hat gesessen!

  6. #2 Moderater Taliban (30. Dez 2008 23:14)

    Mützenich erinnert mich an Kurt Beck, der wollte mit „moderaten Taliban“ verhandeln!

    Die SPD erinnert mich an VegetarierInnen, die mit LöwInnen über fleischlose Kost diskutieren wollen, in der Hoffnung, nicht mehr von den LöwInnen gefressen zu werden!:-)

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  7. Mützenich forderte im gleichen Interview, mit der Hamas zu reden, ohne dass sie das Existenzrecht Israels anerkennt:

    Mützenich ist unfähig zur Beurteilung der Lage. Die reden seit Jahrzehnten, die EU bezahlte bisher die Palästinenser mit 1,5 Billionen Euro.

    Projektbezogene Investitionen der Europäischen Union:
    Die EU hat seit der Prinzipienerklärung von Oslo insgesamt 1,5 Billionen Euro für die Unterstützung der Palästinenser gezahlt und ist damit der größte Geber finanzieller Hilfe für den „Nahostfriedensprozess“. Jährlich fließen durchschnittlich 179 Millionen Euro an die Palästinensische Autonomiebehörde, das palästinensische Flüchtlingshilfswerk (UNRWA) und in regionale Projekte.
    Hier eine Auswahl der Projektfinanzierungen der Europäischen Union in der West Bank und dem Gazastreifen in den Jahren 1993 bis 1999 (in Euro).

    http://www.palaestina.org/generaldelegation/eu_palaestina/investition.php

    Mützenich ist ein Ignorant, wie die gesamte antiquierte SPD der alten Männer und Frauen.
    Schickt diese Leute dahin, wohin sie gehören.

  8. Vor einigen Wochen war ich noch in Palästina gewesen und ich war tief deprimiert wieder zurückgekommen

    Daß dieser Qualitätspolitiker uns an seinem Gefühlshaushalt teilnehmen lässt, ist verräterisch genug. Seine Motivation und die seiner Mitfriedensfreunde ist in erster Linie sein psychisches Wohlbefinden. Und Israel mit seiner harten Gangart trübt dieses ein. Wichtiger, als das Selbstverteidigungsrecht ist, daß man sich gut fühlt und durch einen Aufenthalt vor Ort auch noch Streetcredibility gewinnt. Früher hat man sich in seiner Psychogruppe über seine Deprimiertheit ausgetauscht und in der Männergruppe über den herrschaftsfreien Diskurs verhandelt, heute fliegen die Entwachsenden zu den Krisenherden, um uns anschließend mit ihrem verqueren Weltbild anzuöden.

  9. …“Mützenich ist gleichzeitig Mitglied im Vorstand der deutsch-iranischen Gesellschaft…“

    Alles klar! Noch Fragen?

  10. Naja, neben der SPD gibt es ja noch die GrünInnen:

    http://www.abgeordnetenwatch.de/hans_christian_stroebele-650-5853–f156583.html#frage156583

    Sehr geehrter Herr ……

    Ihre Skepsis gegenüber dem Einsatz der Bundeswehr am Horn von Afrika gegen Piraten teile ich. Ich habe deshalb im Bundestag mit NEIN gestimmt. Gemeinsam mit 9 anderen Mitgliedern der Fraktion habe ich eine Erklärung verfaßt, die unsere Nichtzustiimung begründet. Diese Erklärung wurde zu Protokoll gegeben. Sie ist in der Bundesdrucksache zur Sitzung des Bundestages und auch auf meiner homepage u finden.

    Wesentlich ist für meine Haltung, daß der Bundeswehreinsatz wieder mal nicht das letzte Mittel ist. Andere Mittel zur Abwehr der Piraten wurden nicht genutzt. Insbesondere wurde nicht einmal probiert, in Verhandlungen mit den Bürgerkriegsparteien in Somalia friedensstiftend zu wirken, auf die Einhaltung der bereits getroffenen Vereinbarungen der Bürgerkriegsparteien hinzuwirken und ein Vorgehen gegen die Piraten an der Küste und deren Stützpunkte an Land durch somalische Sicherheitskräfte zu erreichen. Außerdem befürchte ich eine Verstrickung der Bundeswehr in den Bürgerkrieg in Somalia, weil zwar das Mandat für die Bundeswehr den Einsatz an Land nicht umfaßt, inzwischen aber der UN-Sicherheitsrat auch die Verfolgung der Piraten an Land in Somalia ausdrücklich gestattet.

    Die Sicherung von Handelswegen war bisher nicht die Aufgabe der Bundeswehr und sollte es auch in Zukunft nicht werden. Wo kommen wir sonst hin !

    Ob die Chinesen zum „Dialog“ aufgebrochen sind?

    http://www.welt.de/multimedia/archive/00724/china_anvisieren_BM_724829g.jpg

  11. Martin Dörmann, Dr. Lale Akgün und Dr. Rolf Mützenich – die Kölner Kandidaten der SPD für die Bundestagswahl 2009.

    Liebe Kölner, fällt Euch wirklich nichts besseres ein?

  12. Schärfere Kritik erntete Merkel hingegen vom SPD-Außenpolitiker Rolf Mützenich. Er wirft ihr „Parteinahme für das israelische Dauerbombardement“ vor.

    Man betrachte auch das Leitbild des PI-Artikels. Die Gesichter sprechen für sich. Und es ist klar erkennbar, wer da für wen der nützliche Idiot ist.

  13. Mützenich – kenn ich nich.

    Wahlkampf ist halt. Die SPD buhlt um die Stimmen der Muselmanen und soviel ich weiß, sind die Moslems inzwischen Stammwähler für die krisengeschüttelte Partei, die immer bedeutungsloser wird.

    Lafontaine staubt die Kreuzchen der Hartz IV Empfänger ab und die alte Tante SPD kassiert die Stimmzettel der Burkini-Fraktion.

    Die Idee mit den Flugblättern finde ich sehr gut. Ein Marketingmann hat mir mal erklärt, wenn jemand eine Seite im Internet „hochziehen“ will, dann sollte er 1/3 seines Budgets in die Seite stecken, 1/3 für die Bekanntmachung der Seite verwenden (z.B. mittels Flugblättern) und 1/3 aufheben, um die Seite ständig anzupassen, zu verbessern und zu aktualisieren. Hat mir damals eingeleuchtet.

    Um aber wirklich etwas zu bewegen, muß eine Partei her, die das Thema „Islamisierung stoppen“ ganz oben auf ihrer Agenda hat. Bisher kann ich da nur Pro Köln bzw. Pro NRW erkennen. Toll übrigens, dass immer wieder Politiker von der CDU flüchten und sich Pro Köln anschließen. Das läßt hoffen.

    http://www.myblog.de/freidenkerzone

  14. Naja, neben der SPD gibt es ja noch die GrünInnen:

    http://www.abgeordnetenwatch.de/hans_christian_stroebele-650-5853–f156583.html#frage156583

    Sehr geehrter Herr ……

    Ihre Skepsis gegenüber dem Einsatz der Bundeswehr am Horn von Afrika gegen Piraten teile ich. Ich habe deshalb im Bundestag mit NEIN gestimmt. Gemeinsam mit 9 anderen Mitgliedern der Fraktion habe ich eine Erklärung verfaßt, die unsere Nichtzustiimung begründet. Diese Erklärung wurde zu Protokoll gegeben. Sie ist in der Bundesdrucksache zur Sitzung des Bundestages und auch auf meiner homepage u finden.

    Wesentlich ist für meine Haltung, daß der Bundeswehreinsatz wieder mal nicht das letzte Mittel ist. Andere Mittel zur Abwehr der Piraten wurden nicht genutzt. Insbesondere wurde nicht einmal probiert, in Verhandlungen mit den Bürgerkriegsparteien in Somalia friedensstiftend zu wirken, auf die Einhaltung der bereits getroffenen Vereinbarungen der Bürgerkriegsparteien hinzuwirken und ein Vorgehen gegen die Piraten an der Küste und deren Stützpunkte an Land durch somalische Sicherheitskräfte zu erreichen. Außerdem befürchte ich eine Verstrickung der Bundeswehr in den Bürgerkrieg in Somalia, weil zwar das Mandat für die Bundeswehr den Einsatz an Land nicht umfaßt, inzwischen aber der UN-Sicherheitsrat auch die Verfolgung der Piraten an Land in Somalia ausdrücklich gestattet.

    Die Sicherung von Handelswegen war bisher nicht die Aufgabe der Bundeswehr und sollte es auch in Zukunft nicht werden. Wo kommen wir sonst hin !

  15. Diese armen Menschen leiden an wirklich abolut gnadenloser Selbstüberschätzung, denn sie halten sich in ihrer nicht einmal Mittelmässigkeit, für „Elite“. Das ist die Tragik an der Geschichte und eine Tragödie für die deutsche Politik.

  16. Dieser Herr Gürzenich ist eine ganz trübe Tasse. Er grölt die Parolen des Terrors.

    Mit seinen Anti-Israel-Thesen ist er ein potentieller Selbstmordattentäter mit Sprengstoffgürtel ums Hirn.

    Die Partei muß den Burschen aus dem Verkehr ziehen, bevor er noch mehr Unheil anrichtet.

  17. @karl

    Leider zuviele Leute.

    Wie kann man eigentlich einen Staat wie Israel mit Wüstenbarbaren in einem Atemzug nennen?

  18. #6
    ja wenn es nach den Mützenichs ginge, würden die Löwen bei den Lämmern schlafen, und wir redeten mit dem Wind, den Tieren. Ob dieses Friedensreich vor Steinmeiers Kanzlerschaft oder erst danach anbrechen kann, ist noch offen.

  19. Aha.Dieser SPD-Politiker hält es also für angemessen, mit einer Terrororganisation, welche sich in ihren Statuten auf die antisemitischen Fälschungen der Protokolle von Zion beruft und die Vernichtung Israels und die Tötung von Juden fordert, zu reden?

    Hat sich dieser Prolet in den letzten drei Jahren seitdem Israel aus Gaza abgezogen ist, denn auch mal zu dem Dauerbombardement mit 7000 Hamas-Rakten, die auf Israel niedergegangen sind, geäußert?

  20. Wer ist Rolf Mützenich?
    Schlaf weiter lieber Rolf, wenn die Hamas wieder Raketen gegen Israel abschießt und keine Ruhe geben wollen oder lauf durch Berlin/Neukölln mit der Israelflagge wenn du dich traust, verlogene Rotsocke!

  21. wie bereits in einem anderen Thread erwähnt:

    SPD und CDU sind gleichermaßen nicht mehr wählbar. Und das schon seit einigen Jahren.

    Auch wenn Merkel dieses mal richtig gehandelt und geredet hat – das macht die gesamte Partei leider kein Stück wählbarer. Denn: CDU ist nicht gleich Merkel. Bitte immer daran erinnern. Es hausen und nisten auch Schrammas in der CDU!!
    Und die SPD ist sowieso total fertig, da muss man eigentlich nix mehr zu sagen.

  22. Am liebsten würde ich das Foto kommentieren, ich lasse es aber, mit so was kann man keinen Krieg gewinnen.

    „Deutschland sucht den Taliban“

  23. Mützenich hat seine Berufung verwechselt, wie viele andere seiner Berufsgenossen. Auf einer Kirchenkanzel sähe ich seinen Platz, mit dem moralischen Zeigefinger, jedoch ohne realistischen Ansatz. In einer Predigt darf alles gefordert werden, was das Gutmenschentum heiligt. Aber eben nur dort ist es gut aufgehoben und gefordert, nicht in der Vertretung eines politischen Auftrages seitens des legitimen Souveräns.

  24. Hallo neutrino,

    hoffe Du liest das hier noch! Habe mal geschaut, konnte aber den von Dir genannten Termin beim zdf nicht finden!? Mich würde diese Doku sehr interessieren! Du sagtest ja das Du sie runterladen möchtest! Würde mich über eine kurze Nachricht sehr freuen!

    Gruß TomcatK

  25. #26 Julian_Apostata (30. Dez 2008 23:42)

    Und die SPD ist sowieso total fertig, da muss man eigentlich nix mehr zu sagen.

    Erst holt die SPD einen fast 70jährigen Renter (Müntefering) aus dem Ruhestand, dann hängen sie sich wie die Kletten an die Mauermörderpartei von Oskar. Die SPD ist nur ein Schrotthaufen.

  26. Zitat: „Die EU hat seit der Prinzipienerklärung von Oslo insgesamt 1,5 Billionen [sic!] Euro für die Unterstützung der Palästinenser gezahlt und ist damit der größte Geber finanzieller Hilfe für den “Nahostfriedensprozess”. Jährlich fließen durchschnittlich 179 Millionen Euro …“

    ???

    Wenn ich jedes Jahr 179 Mio. zahle, dann sind das in 10 Jahren 1,79 Mrd. In 100 Jahren sind das dann schon 17,9 Mrd. In Tausend Jahren stolze 179 Mrd. und in 10.000 Jahren 1,79 Billionen.

    Will man behaupten, dass seit fast 10.000 Jahren an die Palästinenser jährlich 179.000.000 gezahlt werden?

    1.500.000.000.000 Euro sind Eintausendfünfhundert Milliarden!
    Da hätte man an die Palästinenser auch 1500 Jahreland jedes Jahr eine Milliarde schicken können.

    Abgesehen davon, dass ich dort als Europäer nicht einen einzigen Euro hingeschickt hätte – das sind immerhin Steuergelder. Geld also, dass man den Bürgern der EU abgepresst hat, um es zu verprassen… – denke ich dass die Billionen-Größenordnung wohl eher ein Druckfehler ist.

    Die Frage die ich mir stelle ist: Warum sollen die Europäer die Blödheit der Araber bezahlen? Warum nicht Saudi-Arabien, die Emirate, Dubai, Kuwait usw.?
    In den islamischen Öl-Ländern werden Unsummen für den größten Blödsinn verplempert – aber der blöde Europäer muss dann immer feste in den Islam investieren.

    Verblödeter und unfähiger zu sein, das ist nahezu unmöglich!

  27. „Alle haben Schuld.“

    Die typische Phrase äquidistanter Gutmenschen, die zu faul und zu feige zum Analysieren und zum Position Beziehen sind.

    War schon früher in der Schule so. Schaffte es der Prügelknabe nicht mehr länger, dem Schulhofbully aus dem Weg zu gehen, und wurde er dann grün und blau vermöbelt, bestrafte der Sozialkundelehrer paritätisch nach dem salomonischen Urteil: „Beide sind gleich schuld“.

  28. @ karl

    Aber ein Schrotthaufen, der immer noch und weiterhin Scheiße bauen darf.

    Aber wenigstens wird dieser Scheißklops weiterhin gewählt, da Wahlboykott ja undemokratisch ist.

  29. Mützenich – keine Mütze? Und Hirn wohl auch kaum.
    „… nicht in der Lage sind, nicht willens sind, nicht fähig sind.“ Wenn ich so ein Gesülze schon höre! Da suhlt sich einer in Betroffenheit. Und reist auf unsere Kosten nach Palästina. Brauchte er eigentlich gar nicht, er hatte seine Meinung doch schon im Hinfluggepäck dabei.
    #1 „Bloggen ist gut – Flugblättern ist besser“ hat völlig recht – jetzt ist Feierabend im Karton! Abends mit dem Hund raus und dabei Briefkästen/Autos/Hauseingänge bestücken. Themen gibt es auf PI genug, und fast jedes davon ist ein „Reißer“. Und wenn nur jedes 10. Flugblatt jemanden aufrüttelt. WIR MÜSSEN WAS TUN! Nicht immer nur quatschen.

  30. #29 TomcatK (30. Dez 2008 23:47)

    Augen auf im Straßenverkehr, die Sendung kommt jetzt im ZDF 23:55 Gefährliche Nachbarschaft

  31. Die SPD ist nur ein Schrotthaufen.

    Die SPD steht für den ganzen Kontinent. Ideologie von gestern, Politiker von hintergestern und der Wille zur Auflösung gepaart mit Ängstlichkeit und Heuchelei.
    Während die Außenministerclowns beisammenhocken und glauben, sie würden Weltpolitik machen, bürstet man am Ort des Geschehens die „Vorschläge“ kurzerhand ab, und konzentriert sich auf’s Wesentliche.
    Europa wird ständig abgewatscht und auf seine Bedeutungslosigkeit hingewiesen, wähnt sich aber im Zentrum des Weltgeschehens. Anspruch und Wirklichkeit könnten kaum weiter auseinanderklaffen.

  32. OMG Studium von 1979 – 1990… Berufserfahrung? Fehlanzeige! Mitgliedschaft u.a. im Vorstand der Deutsch-Iranischen Geselllschaft e.V. .

    Noch fragen?

  33. Mitgliedschaft u.a. im Vorstand der Deutsch-Iranischen Geselllschaft e.V. .

    Noch fragen?

    Ja, warum gibt es so viele Steinbachs, Mützenichs, Perthes? Warum können die uns ständig einen vom Pferd erzählen und kaum jemand widerspricht? Evtl. deshalb, weil es auf sie nicht ankommt? Oder sind es am Ende nur ein paar Fossile Mitläufer des 70er Jahrezeitgeists, die nicht den Absprung geschafft haben?

  34. #29 TomcatK

    Ich nehme sie auf, aber ich muss sie noch schneiden und uploaden, ich denke morgen Abend werde ich den Link veröffentlichen.

    Aber derzeit läuft sie, wie schon gesagt, im ZDF.

  35. Das die SPD Merkels Ausdruck kritisierte, war zu erwarten.
    Vielmehr macht mich stutzig, nach dem die SPD für die Täter der begangenen Menschenrechtsverbrechen verantwortlich ist das diese Ostgestapo (Stasi) in allen Ämtern und sogar bis in die Regierung gelangen konnten, ist auch Klar, wer die SPD eigentlich wirklich ist. Denn bei denen haben sich ja die Hauptamtlichen Mitarbeiter des Ostzonalen Staatssicherheitsdienstes so richtig breit machen können. Im Buch „Stasi und kein Ende“ ist mit etlichen Kopien von wichtigen Dokumenten, belegt, das die Stasi in aller Welt Terroristen ausgebildet haben, so kann es nicht verwunderlich sein, wenn die Hammas vielleicht ebenfalls eine von der Stasi ausgebildete Terrororganisation ist. Denn im Osten wurden ebenfalls die Juden nicht so behandelt wie es erforderlich gewesen wäre, eher so wie es Stalin machte.
    Die Ganze Propaganda gegen Israel kommt von den Rot lackierten Faschisten. Vielleicht werkt man doch bald, was für ein verein die SPD überhaupt ist und welche Schäden diese für Deutschland anrichtet.

  36. Noch mal vollkommen zusammenhanglos: Wer von einer Zwei-Staaten-Lösung faselt ist ein Feind Israels. Es gibt keine Palästinenser, das sind Jordanier, sonst nichts. Wenn Frau Livni ähnlichen Schwachsinn brabbelt, dann unterliegt sie sicherlich politischen Sachzwängen. Frau Merkel allerdings nicht, die ist einfach nur bösartig. Israel ist das Land der Zierde und nicht der Kinderschänder und Mörder.

  37. #13 karlmartell (30. Dez 2008 23:27)
    Martin Dörmann, Dr. Lale Akgün und Dr. Rolf Mützenich – die Kölner Kandidaten der SPD für die Bundestagswahl 2009.

    Liebe Kölner, fällt Euch wirklich nichts besseres ein?

    Ich denke dass die Kölnerinnen und Kölner sich in einer Neuorientierungsphase befinden, die mit der Kommunalwahl 2009 ihren vorläufigen Höhepunkt auf kommunaler Ebene finden wird, gleiches ist auf Landesebene auf bestem Weg. Ob die etablierten Stadtratsmitglieder in ihrer jetzigen Aufteilung and dem Parteienproporz alten Musters wiederfinden werden, ist zu bezweifeln.

    Ich denke dass die SPD, Die Linke, FDP und CDU ordentlich Federn zugunsten einer Partei verlieren werden, die die Interessen der Kölner Mehrheitsgesellschaft vertritt, das haben die erwähnten Parteien in den letzen Jahrzehnten nicht getan, sie haben sich im Kölner Postenschachermilieu, von D’dorf gesteuert, bedient, sonst nichts.

    Mit den Pro Organisationen ist eine Alternative gewachsen, die sich immer mehr in die Mitte der Kölner Gesellschaft und vieler Wahlkreise des Landes NRW implantiert, und das ist gut so…

  38. Ich bin sehr glücklich dass es PI gibt, Gott segne euch. Bitte unterstützt die IDF, welche gegen einen Feind kämpft, der sterben WILL, weil er so ins Moslem Paradies kommt.

    Bitte kauft heute nacht einen billigeren Wein, und spendet das gesparte Geld hier:

    http://pizzaidf.org/

    Danke, und Gottes segen
    Justin

  39. Die Billions, die in den US in die Wirtschaft geschunden werden sind leider nur Milliarden.

    Übrigens kann man von 700 Billionen Geld die gesamte Menschheit menschenwürdig behandeln.

  40. #37 Moderater Taliban (30. Dez 2008 23:56)

    Die EU Aussenkommissarin Ferero-Waldner redet den labilen Politclowns ständig ein, dass Europa ein Globalplayer ist, und das haben die so verinnerlicht, dass sie es alle auch glauben. Sie sehen sich als Friedenstifter für die ganze Welt, als Retter der Mutter Erde
    (Gaia-kult)und um dieses Ziel zu erreichen, tun sie alles, auch zum Schaden der europäischen Nationen.

  41. @ #49 Justin

    Gern geschehen.

    Eigentlich war ich niemals so ein Israelfreund, aber dank dem Islam habe ich mich intensiver mit Israel beschäftigt und finde Israel irgendwie sympathischer, als den Islam.

  42. Was mich die ganze Zeit wundert, daß Teheran seinen Kettenhund im Libanon ruhig hält. Offenbar haben die den Kaftan voll, daß vor Obamas Antritt ihnen Israel und Bush ihnen noch einen Besuch abstatten könnte.

  43. #43 Moderater Taliban

    Warum können die uns ständig einen vom Pferd erzählen und kaum jemand widerspricht?

    Die Antwort darauf ist relativ simpel: weil es kein öffentliches Forum gibt. Die Presse in Deutschland ist mittlerwele auf wenige Verläge begrenzt, und wem diese gehören ist eine Preisfrage …
    Was das Fernsehen betrifft, so ist die Vergabe von redaktionellen Posten – im öffentlich-rechtlichen Bereich – eine Sache der Parteizugehörigkeit …

    Unabhängig – überparteilich – belanglos!

    Frag´ Dich doch mal, warum immer mehr Zeitungs-Abos gekündigt werden. Nur aus finanziellen Gründen?

    Warum werden alle Medien, Parteien, Gruppierungen, meinungen, Wortwahlen, die nicht eine offizielle „heile Welt“ Sicht teilen, in den Rochus der Rechtsradikalität, resp. der Verschwörermentalität gestellt?
    Wenn ich mich auf der Seite der überzeigenden Wahrheit wähnen kann, genügt ein mildes Lächeln, um alle Anfeindungen an mir abperlen zu lassen.

    Dementsprechend ist PI, sowie alle Lesenden, auch die nicht Kommentierenden, schon im Fokus der Auffälligkeit, der Renitenz, und haben diffamiert zu werden. Das neue BKA Gesetz hilft – zur Not – gern ein wenig weiter.

  44. Tja mein lieber moderater Taliban, warum gibt es so viele Steinbachs & COs? Meiner Meinung nach liegt die Schuld bei den 68’ern und den einseitigen Medien. Nennen Sie mir einen Konservativen im deutschen Fernsehen. Mir fällt nur Sigmund Gottlieb ein, und der ist schon ziemlich soft. Der Rest ist zwischen links und linksaußen einzuordnen. Und so wird halt die Meinung der Öffentlichkeit ideologisch ausgerichtet (Hetzkampagne gegen Roland Koch, Forum am Freitag, Taz und SZ-Redakteure die über die Finanzkrise diskutieren und VWL für ein Werk des Satans halten, etc…). Das Ergebnis sind dann die Steinbachs die im Bundestag sitzen.

    Und weil ich schon am schreiben bin, für 2009 wünsche ich mir das die Grünen an der 5% Hürde scheitern und Foxnews in Deutschland (in deutscher Sprache!) an den Start geht.

  45. #48 Zu Ende Denker (31. Dez 2008 00:14)

    Bleibt zu hoffen, dass die Kölner und nicht nur die, diesen ganzen verquasten Klüngel hinwegfegen mit ihrer Stimmabgabe.

    Wir brauchen dringend frischen Wind in der Politik. Der Mief muss verschwinden. Man darf in einigen Fällen auch auf die biologische Lösung des Problems hoffen. Es wird Zeit.

  46. Ich habe mir gerade mal die Mühe gemacht und die im Artikel angegebene Homepage von Herrn Mützenich angetan.
    Zwei Jahre vor seinem Abitur war er schon SPD-Mitglied.
    Wenn ich an meine Schulzeit denke, ich bin Jahrgang 1964, dann waren das die Mitschüler, mit denen schon damals keiner was zu tun haben wollte. Das ist mir bei vielen Politikern aufgefallen. Geht es euch auch so?

    Meiner Meinung nach hat die SPD sowas von fertig, dass ich solche Bemerkungen fast schon mit „letzte Zuckungen“ abmildern könnte, wären sie nicht so schlimm und an der Realität vorbei.

  47. @bornbavarian
    Ja, deinen Eindruck kann ich bestätigen, und jedes zweite Wort war immer „Sozialdemokrat“.

  48. […]aber auf der anderen Seite auch das vollkommene Desinteresse in Israel, an politischen Möglichkeiten zu arbeiten (…).”

    Also mit Verlaub. Mit Terroristen der übelsten Sorte zu verhandeln, die nicht in „aller“geringster Weise ein Fünkchen Existenzrecht den Israelis ggü. haben, würde mir auch sehr schwer fallen. Es ist und bleibt Fakt, dass die Hamas Israel zu jeder Zeit auslöschen würde, wenn sie denn könnte.

    Wer kleinsten Kindern tagtäglich Hass predigt, niemals einen Waffenstillstand einhält, „immer“ der agierende Part jeglicher Auseinandersetzungen ist, Hitler und den Holocaust glorifiziert, der hat auch für mich keinerlei Existenzrecht und disqualifiziert sich vollends.

    Das Volk in Palästina hat es auch selber in der Hand die Hamas rauszujagen und ein für allemal friedlich neben Israel zu leben. Warum tun sie es nicht? Sie wollen es aus zwei Gründen nicht. Sie werden die Juden immer hassen und identifizieren sich mit den Terroristen von Hamas, oder sie haben vor den „friedlichen“ Anhängern der Hamas pure Angst um ihr Leben.

    Mir wird schlecht wenn ich die letzten Tage so lese, wie Israel aufgefordert wird mit den schlimmsten Terroristen nebst Al Qaida in Verhandlung zu gehen.

    Das wäre das gleiche, als wenn ich mit den Mörder meiner Frau ein Bier trinken gehen müsste. Abscheulich.

    Israel macht es richtig, wenn sie wie ich vermute, die Hamas ein für allemal aus dem Geschäft nimmt und danach ein deutliches Zeichen Richtung Nachfolgemacht setzt, was in Richtung beiderseitigen „echten“ Frieden abzielt.

  49. Danke #2 mistkerl, ich bin sehr froh dass Deine Augen geöffnet wurden. Istarel ist einer der kleinsten Staaten auf der welt, etwa halb so gross wie die Schweiz. Trotzdem wird Israel ständig vorgeworfen, sich aggresiv gegen die umliegenden arabischen Länder zu verhalten. Die Araber besitzen 640 Mal mehr land, haben jede Ölquelle unter kontrolle, aber werfen Israel vor Arabien erobern zu wollen. Israel will nur eins, in frieden leben. Kein Land auf der Welt würde dulden dass täglich über hundert Granaten über die Grenzen geschossen werden, mit dem Ziel der vernichtung des Landes. Wieso wird von Israel verlangt, dem einzigen demokratischen Land im nahen osten, umgeben von Diktaturen, dass man sich nicht verteidigen darf? Sowieso hat Israel vor 2 Jahren den Gaza auf Druck der EU an die Palis abgegeben, mit dem Vertragstext dass keine Raketen auf Israel abgefeuert werden dürfen. Ein Moslem unterschreibt so einen Vertrag mit seinem Blut, und schiesst am folgenden Tag Raketen ab. Wie Mohammed einen Friedensvertrag mit Kureish unterschrieben hatte. Lernt die Menschheit das nie?

    Was mir am meisten sorgen macht sind bewilligte Demonstrationen in Europa von Terroristengruppen. Wo führt das nur hin…

  50. Frechheit! Vielleicht sollte man sich überlegen einen SPD-Streifen einzurichten, den wir Herre-Menschen dann beliebig abriegeln oder auch mal bombardieren können, wenn wieder so eine freche Kritik kommt. Ich wär dabei.

  51. Die SPD guckt schon auf die Bundestagswahlen 2009. Wo kann man besser Stimmen machen, als im Kampf gegen Rechts?

    Ob die Rechnung aufgeht, werden wir ja dann sehen.

  52. Möchte was einfügen, was ich vorhin gesehen habe in den Tagesthemen war das glaube ich. Hat mich recht beeindruckt, weil es mir ins Gedächtnis gerufen hat, das nicht alle Moslems auch gleich völlig bekloppt sind.
    Es ging um eine palästinensische Demo, in der es um Frieden zwischen den Kriegsteilnehmern ging, die die Hamas(!) anklagten.
    Mehrfach waren Schüsse aus automatischen Waffen zu hören, die Demonstranten duckten sich weg und dann sah man einen Demonstranten, der auf so ein AK47-schwingendes Arschloch zugerannt ist, und trotz Warnschuß vor ihm auf den Boden dem Typ eine reingehauen hat.
    Ein anderer hat von einer Burka einen Schubser kassiert.
    Sehr couragiert und vor allem hoffnungspendend, weil es deutlich zeigt, das der Zorn innerhalb der Palästinenser auf die Hamas vorhanden ist, und es nicht so ist, das alle blind fanatisiert diesen Monstern hinterherrennen.
    Waren offensichtlich von der Hamas-propaganda unbeeindruckt.
    (Vielleicht gibts ja Palästina-PI mittlerweile 🙂

  53. Mal ne Frage :
    Wie lange Bitteschön soll noch dieses künstliche Hass schüren von solchen „Politikern“ weiter gehen, die zugleich in Aktion involviert sind, die eindeutig ContraDemokratisch sind und letztendlich zur Zersetzung unserer/der Demokratie führen/dient?

    Solche Politiker wie Rolf Mützenich gehören überprüft und ggf. aus ihrer Position enthoben, im weiteren Schritt dann aus diesem Land ausgewiesen, natürlich vorher noch die Aberkennung seines deutschen Staatszugehörigkeit.
    Dann kann er ja als quasi Staatenloser ins Land seines Wunsches gehen.

    Herr Mützenich Sie und Ihre Haltung diesbezüglich sind (salop formuliert) Scheiße.

  54. » Umfrage in der FAZ zum Nahostkrieg – bitte abstimmen!

    Habe ich gerade gemacht. Und ich bin sehr froh darüber, daß nicht nur ich, sondern auch über 28 Tausend andere für die erste Alternative gestimmt haben! 🙂 🙂 🙂 🙂

    Angriff auf Gaza: Ist Israel im Recht?
    Ihre Stimme wurde gezählt.

    Das Land muss sich vor Terror schützen – und Hamas hat Israel provoziert: 28515 Stimmen
    65,17%
    Insgesamt wurden 43754 Stimmen abgegeben.

    Danke für das gute Ergebnis! 🙂 🙂 🙂

    Islamisierung stoppen!
    Antisemitismus stoppen!
    Rechts- und Linksfaschismus stoppen!
    Für volle Solidarität mit Israel!

    Für die Freiheit!

  55. Das Dilemma beszteht darin, daß immer mehr Leute mitreden, dadurch jedoch der prozentuale Anteil der Menschen geringer wird, die erfassen können, daß man nicht mit jedem über alles wird reden können. Das es Grenzen gibt.

    Was mich beunruhigt: selbst in Israel nehmen die Stimmen scheinbar zu, die lieber auf Verhandlung setzen, Jahrzehnte nachdem zumindest im Falle Israel allen klarsein sollte, daß man nicht mit allen Menschen verhandeln kann.

    Das nicht alle Menschen guten Willens sind.

    Es gibt nun einmal Menschen, die weder einsichtsfähig, noch friedfertig sind.

    Und für diese kann man sogar Kiterien aufstellen, an denen sie erkannt werden können.

    Für diese gibt es nur Gesamtsieg, Totalunterwerfung unter ihre Sichtweise.

    Es sind

    Ideologen.
    Fanatisierte.
    Radikale Idealisten.

    Wir Deutsche hatten ja kurzzeitig in dieser Mischung unsere Erfahrungen machen können.

    Die muß man sich vom Leibe halten, und ab einer bestimmten Situation geht das nur noch mit nackter Gewalt. Jeder Versuch, dies zu verhindern ist pure Zeitverschwendung.

    Es mündet in einen Kampf auf Leben und Tod.

    Die Hamas zählt dazu.

    Ahmadinedschad. Instrumentalisiert dazu seine Religion.

    Bin Laden und Konsorten.

    Mit solchen leuten haben wir heute in Afghanistan zu tun, in Pakistan. Die Inder haben gerade mal wieder eine Kostprobe erhalten. Die Taliban gehören dazu. Und viele, viele andere. Im Moment ist offenbar gerade der muslimische Hintergrudn, vor dem man sich hüten muß.

    Die Israelis machen dies seit bereits 60 Jahren mit.

    Wir sind schön blöd, uns diese Leute nicht vom Halse zu halten, und dafür denen in den Arm fallen zu wollen, die sich vor diesen Killern schützen müssen.

    Daß dieser SPDler sich nicht schämt zeigt, daß er intellektuell womöglich zu kurz springt.

    Nur: was hatb der dann im Bundestag zu suchen ?

    SAchauerlich, welche Politiker diese SPD mittlerweile in der vordersten Front hat.

    Man könnte denen ja nicht einmal unterstellen wollen, daß sie ein blutiges und dreckiges Spiel nmit den Israelis spielen wollen.

    Man muß befürchten, das die wirklich so weltfremd und naiv sind und meinen, was sie sagen.

    Das sind die Leute, die zur Not sogar mit Nazis hätten verhandeln wollen.

    E.Ekat

  56. Übrigens:

    ganz, ganz zaghaft kommen – heute in Scheibenwischer – die ersten kritischen Beiträge zur „muslimischen Welt“.

    Mir war klar, daß der Jonas sein Schweigen nicht durchhalten kann.

    E.Ekat

  57. Vor einigen Wochen war ich noch in Palästina gewesen und ich war tief deprimiert wieder zurückgekommen…

    Das glaube ich sofort. Mich würde bereits der Gedanke, in das Land der aggressiven Steinzeitmenschen reisen zu müssen, schon im Vorfeld regelrecht in klinische Depressionen treiben. 🙂

  58. #1 Bloggen ist gut – „Flugblättern“ ist besser! (30. Dez 2008 23:13)

    Bloggen und Internet haben in den letzten Jahren viel bewirkt – es sind aber immer noch viel zu Wenige denen die Augen geöffnet wurden.

    Der Weg immer mehr Leute an das Internet zu bringen führt über FLUGBLÄTTER die überall verteilt werden müssen – Briefkästen, Scheibenwischer, Bussen, Straßenbahnen, Theater, Kinos, Schwimmbäder, Straßen vor Kaufhäusern, …

    Die ganze „Solidarnosc“-Bewegung die den kommunistischen Machtbereich zum Sturz gebracht hat war auf Flugblättern aufgebaut!

    INTERNET kann man jederzeit ABSCHALTEN – „Flugblättern“ ist NICHT ZU STOPPEN!!!

    Das haben die Kommunisten erfahren müssen, das wird auch unseren Machthabern passieren!

    Und noch was – ein S/W Laser-Drucker und 500 Blatt Papier kosten – neu gekauft – um die 120€.

    Soviel müsste Jedem seine Freiheit wert sein…

    Gute Idee!

    Leider werden die Meisten von uns nicht in der Lage sein, so einen Text zu verfassen.

    Wärst du bereit, einen entsprechenden Text als Download zur Verfügung zu stellen?

    Ich – und wahrscheinlich viele Andere – wären dann bereit, diesen auszudrucken und entsprechend zu verteilen.

  59. #65 Panzerkeks (31. Dez 2008 01:00)
    Gääähn, du langweilst hier rum. Wenn du infantile Spiele magst, dann geh auf PK-Seiten, die nehmen dort gerne Antisemiten und Extremisten aller Art, also Leute wie dich auf!
    Und Tschüss!!

  60. Widerlich. Unfassbar. Die SPD möchte gerne den Terror hoffähig machen. Die toppen sich immer wieder selbst. Unwählbar dieser Idiotenverein.

  61. Erst Münte, dann Mütze … die SPD kriecht aus dem letzten Loch. Ich habe aber den Eindruck, dass sich das Stimmungsbild langsam wandelt. Die Wirkungsmacht von Phrasen wie der Spirale der Gewalt lässt nach; immer mehr Menschen erkennen – den Mützenichs zum Trotz – die wahren Hintergründe des palästinensischislamarabisch-israelischen Konflikts. Bei der FAZ-Umfrage liegen wir mittlerweilde bei rund 70 Prozent.

    Vor einigen Wochen war ich noch in Palästina gewesen und ich war tief deprimiert wieder zurückgekommen

    Der klassische Gutmensch. Gutmenschen sind nicht gut, sondern ihr Tun ist in Ermangelung kognitiv-analytischer Fähigkeiten nur darauf ausgerichtet, sich gut zu fühlen.

    Und richtig tut fühlt sich dieser Mensch erst, wenn das zionistische Störfeuer für seine Iran-Geschäfte beseitigt ist. *würg*

  62. An den Äusserungen Rolf Mützenichs kann man sehen , dass die Sozialdemokratische Gewalt eine neue Qualität erlangt hat.
    Daraus müssen endlich Konsequenzen gezogen werden. 🙄

  63. Offtopic aber wichtig, um nicht zu vergessen:

    Wie froh wir doch waren als Berlin-Brandenburg den Propagandasender „Radio Multikulti“ einstellt – aber jetzt doch nicht so ganz! Auf solch wichtige Propagandamittel will die linksfaschistische Front nicht ganz verzichten!

    Netzeitung berichtet:

    „Aus «Radio Multikulti» wird «Multicult 2.0»

    Trotz Protesten stellt der Rundfunk Berlin-Brandenburg nach 14 Jahren seinen beliebten Integrationssender «Multikulti» ein. Mitarbeiter und DJs starten sofort ein neues Hörfunkprogramm – diesmal unabhängiger und im Internet.

    Mittel- und langfristig werde das Ziel verfolgt, einen Sendeplatz in der Berlin-Brandenburger Radiolandschaft zu bekommen. Zunächst werde MultiCult 2.0 nur online zu hören sein.

    So sollen die vietnamesische und die persischsprachige [Bem.: Persisch ~~ Iranisch] Sendung zur gewohnten Zeit laufen, auch für die türkische Gemeinschaft seien viele Sendungen und Formate geplant.

    Pate und Förderer des neuen Programms ist den Angaben zufolge der Osnabrücker Migrationswissenschaftler Klaus Bade . Die Leitung und Gesamtkoordination liegt bei der in Rumänien geborenen Psychologin Brigitta Gabrin“

    http://www.netzeitung.de/medien/1242457.html

  64. Die Naivität dieses SPD-Vollpfostens wird nur noch von seiner Dummheit übertroffen.

    Und die SPD quillt über vor solchen Typen..

  65. Dieser Dumpfbacke glaubt im ernsten daran, Hamas würde auf gewalt verzichten…
    Einfach blauäugig, ist er Islamexperte?

  66. Die SPD pfeift doch seit jahren auf dem letzten Loch. Kein Nachwuchs ausser solchen Vollpfosten wie Nahles, Annen, Heil und Edathy.
    Aber wer bei Landtagswahlen versagt hat ist bei der SPD in BERLIN allemal MINISTRABEL!
    Siehe: Klimt, Eichel, Stolpe, Gabriel, Steinbrück, Renate Schmidt, Scholz und Tiefensee.
    Und dann noch dieser „Hoffnungsträger“!
    Bei der SPD feiert der Schwachsinn fröhliche Urständ.

  67. #1 Bloggen ist gut – „Flugblättern“ ist besser! (30. Dez 2008 23:13)

    Ist schon immer mein Sagen. Gute Vorlagen sind auch Meldungen aus den konventionellen Printmedien oder Netzausgaben, die man häufig nur kopieren muss.

    Allein ihr Auftauchen in „neuer Form“ wird für reichlich Aufmerksamkeit sorgen.

    Themen sind z.B. Verbot von Mädchenschulen durch die Taliban.

    Um bösen Missverständnissen vorzubeugen, könnte darunter der Zusatz stehen:

    Hiermit soll nicht der Islam diskriminierrt werden!

    Den Satz am bester so oft wie möglich darunter setzen, damit am guten Willen kein Zweifel bleibt.

    Für die Freiheit!

    rotgold

  68. Es geht sogar noch schlimmer!

    …redete sich in den ARD-„Tagesthemen“ in Rage. Den Israelis warf er vor, Palästinenser „massakriert“ zu haben. Die Raketenangriffe der Hamas – harmlos („treffen selten wirklich“). Und: „Am Ende sind die Israelis vielleicht selbst die, die ein bitteres Ende zu ertragen haben.“

    Nein, nicht etwa Osama Bin Laden oder Achmachdochdendschihad sagte das, sondern der heißgeliebte „Islamexperte“ unserer Presse.
    http://www.bild.de/BILD/news/standards/gewinner-verlierer/gewinner-verlierer.html

  69. Ohne Geld würde die korrupt-aggressive Hamas zur Bedeutungslosigkeit schrumpfen. Aber da müßten wir erst die EU abschaffen, die diesen Haufen weitgehend unbemerkt und gegen den Willen des Volkes mit unserem Geld durchfüttert – dank solcher Figuren wie Mützerich.

  70. Linke Idiotie und Tatsachenverdrehung wie üblich. Israel hat in 2005 sehr wohl seinen guten Willen bewiesen, als es alle seine Bürger aus dem Gazastreifen zwangsabgezogen hat! Teilweise ging das nicht ohne Gewalt, Blut und Tränen.

    Was war der Dank der Palis? Ein Kassamregen!

    Und es war immer so. Hat sich Israel irgendwo zurückgezogen, kamen die islamofaschistischen Terroristen gleich um die Lücke zu füllen und um Raketen auf Israel abzufeuern.

    Die SPD kann jetzt sagen was sie will. Merkels pro-israelische Haltung ging über sämtliche Nachrichtenagenturen der Welt, und sogar bei CNN und Skynews hat man ihre Äusserungen zitiert!

    Diese im Ausland völlig unbekannten SPD-Heinis werden da schwer mithalten können…..top

  71. Ein alter weiser Eskimo pfelgte zu sagen : „zum Streiten gehören immer Zwei“.
    Nun muß man aber auch differenzieren (können).
    Klar, daß man ohne einen Partner nicht streiten kann, aber es gibt eben auch welche, die dauernd wollen, und welche, die immer wieder nicht wollen.
    Aber die, die nicht wollen, müssen irgendwann zu dem, der immer will, auf sein Verstehenslevel zurückscshreiten um mit einer für ihn verständlichen Stimme zu sagen, daß sie immer noch nicht wollen.
    Diplomatie und Zugeständnisse verstanden die Hamas nicht, jetzt hören sie Raketen, die verstehen sie vielleicht besser.
    Und daß Israel nun endlich eine Lösung mit der Hamas herbeiführen will, liegt wohl an der penetranten Art der Hamas, die sich mit Mücken vergleichen läßt : irgendwann schlägt man sie tot, weil sie immer wieder kommen.
    Ich mag Krieg nicht, er bringt nur Leid und Zerstörung, Schmerzen und den Verlust lieber Angehörige. Jedoch sollte man sich von einer jahrelangen Mückenplage befreien dürfen, wenn alles Andere versagte.

  72. #41 Laurel:

    #50 Mistkerl:

    Solche Übersetzungsfehler führen mitunter zu absurden Resultaten! 😉
    Die „Billion“ habe ich einfach nicht glauben können… 😉

    #42 karlmartell:

    Da hast du leider Recht – und das wird uns noch alle ruinieren!
    Es wird dieser ideologische Unfug mit aller Kraft durchgeboxt – koste es, was es wolle. Dass das zu Lasten der Bürger geht, interessiert nicht.
    Allein dieser schwachsinnige „Barcelona-Prozess“, in dessen Gefolge wir nun diese unsägliche „Union für das Mittelmeer“ haben, ist katastrophal. Da haben wir wirklich ein „Talent-Pool“.

    Klar, wenn aus der EU Miiliarden (und nicht Billionen) an Steuergeldern der Bürger in dne Islam fließen, nennt man sowas sicher „Wirtschaftspartnerschaft“…

    Die Moslem-Staaten haben den Stand der Aufklärung nicht einmal erreicht, im Gegenteil: Sie entfernen sich davon immer weiter. Dazu gehört auch eine aberwitzige Bevölkerungsexplosion.
    Würden wir uns in Deutschland so verhalten würden, wie es im Islam üblich ist, hatten wir jetzt 300 Mio. Deutsche und würden anfangen Königsberg zurückzufordern…

    Man fasst das alles nicht.

  73. Frau Merkel, das war zu erwarten.

    Sobald hier ein Politiker mal Klartext redet und eindeutig Stellung bezieht, zumal wenn es sich um Israel handelt, kläffen gleich die ganzen phrasendreschenden, rumeiernden, feigen, schwanzeinziehenden, schmierigen SPD-Köter.

    Lassen Sie sich nicht beirren, so denkt die Masse des deutschen Volkes!

    Wo waren diese SPD-Faschisten, als in Israel laufend die Raketen einschlugen?
    Geld für die Hamas sammeln, oder was?

  74. Hier ist ein Video von Gunnar Heinsohn. In der zweiten Hälfte spricht er darüber, wie das Gaza Problem einzig und allein gelöst werden kann. Israel muss aufhören neue Siedlungen zu bauen und Gaza darf keinerlei Hilfe mehr von außen erhalten, es muss lernen für seine Kinder selber zu sorgen, wie es jede algerische oder libanesische Familie tun muss (naja, außer die Familien, welche in Dtl. großzügig von Sozialmissbrauch leben…).

    Solange im Gazastreifen soviele Kinder zur Welt kommen, die alle nicht hungern müssen und versogrt sind aber für die es nicht ansatzweise genügend aussichtsreiche Jobs gibt, wird es Krieg von Gaza aus geben. Entweder sie bringen sich dort gegenseitig um oder sie greifen Israel an.

    http://de.youtube.com/watch?v=YKfOI1Yye0A

  75. Die SPD ist und bleibt ein feiger, vor Angst schlotternder Haufen!
    Kein Mark in den Knochen, wankelmütig, gutmenschelnd, abwiegelnd, kriechend!

    Von den Grünen rede ich diesbezüglich gar nicht erst!

  76. Na ja, wir wissen ja, mit wem wir es in der Person des Herrn Mützenich zu tun haben und wie seine Statements einzuschätzen sind.

    Seine „gewichtige Stimme“ wird natürlich wieder all jenen Kräften Auftrieb geben, die zwar ein Israel wollen:

    „Aber bitte ohne Juden“!

    Er gehört zu jener neuen Kaste der linken Antisemiten, die ihren Antizionismus und Judenhass als „berechtigte Israelkritik“
    tarnen!

    Deswegen waren auch die klaren und offenen Worte unserer Kanzlerin das richtige Signal zum richtigen Zeitpunkt. Dafür sei ihr gedankt!

    Gott mit Israel!!

  77. Was zum Teufel ist ein „Mützenich“ ?

    Habe den Namen zuvor nie gehört. Wieder mal so ein kleiner feiger antisemitischer Drecksack der „die Gunst der Stunde nutzt“ ?

    Danke an Frau Merkel für ihre klaren Worte.

  78. Verehrte Mitleser,

    Israel hat nur eine Möglichkeit:
    Kampf bis zur bedingungslosen Kapitulation des Mobs im Gazastreifen.
    Anschließend:
    Entwaffnung, Umerziehung, Territorialverlust und Umsiedlung.

    Das hat Deutschland hinter sich – es hat funktioniert. Wer nicht hören will muß fühlen.

    VORWÄRTS ISRAEL

    Allen hier einen schönen Jahreswechsel. Zeigt vor allem der feigen Deutschen Öffentlichkeit wo der Hammer hängt, bekämpft den Judenhass in Deutschland der durch die Mohamedaner hoffähig zuu werden scheint.

    Shalom

  79. An den Zentralrat der Juden:

    nennt Roß und Reiter für den Antisemitismus in Deutschland – auch und gerade wenn Ihr CDU-Parteimitglieder seid

    ES HANDELT SICH UM MOHAMEDANER – IHR BLINDEN

  80. @ 31, Rechtspopulist

    Merke: „Billion“ ist in der englischen Sprache die deutsche „Milliarde“…

    Auch wenn es immer noch zu viel ist…

  81. Hat sich einer mal die Homepage von diesem Soziwurm angesehen? Wahlkreis Chorweiler, Ehrenfeld und Nippes. Diesem Herren geht es nur darum bei seinen Posten zu behalten. Wenn man in Stadtteilen, wo es inzwischen nur noch türkisch/libanesische Hehlerläden und Dönerbuden gibt weiterhin als deutscher Politiker gewählt werden möchte muss man schon bei der Muselbevölkerung punkten. Das geht nun mal nicht indem man von denen Deutschkenntnisse, berufliche Qualifikation fordert oder einfach nur die Akzeptanz unserer Gesetze fordert. Israelbashing oder die Jagd auf imaginäre Nazis bringt einen da schon wesentlich weiter. Soll der Kerl doch weiter seinen heimliche Wahlkampf machen. Interessanter ist dass in der gesamten SPD noch niemand bemerkt hat, dass bei der Hammas nie ein Willen zu Verhandlungen mit Israel existierte. Hier zeigt sich wunderbar wie ignorant, respektive dämlich die Sozen wirklich sind und ich bin ihnen aus vollem Herzen dankbar, dass sie dies tagtäglich neu dokumentieren. Sei es in Form von unserem verdeckten Irakkrieger Steinmeier oder in Form eines Kölner Provinzkaspers.

  82. apropos Merkel.

    Auch ein blindes Huhn legt mal ein Ei. Ich würde das fast als Versehen begreifen, daß Merkel sich mal auf der richtigen Seite befindet.

    Heute morgen lese ich ihre Meinung, wonach die Welt über ihre Verhältnisse gelebt hat.

    Dies ist eine düstere Erkenntnis – für eine Kanzlerin einer Exportnation Deutschland.

    Ich glaube, die Frau hat keinen Peil. Ich glaube weiterhin, daß dies damals schon Stoiber so gesehen hat, udn deswegen aus Berlin wieder nach München zurückkehrte.

    Mit den bedauerlichen Konsequenzen. Man lernt: Recht haben langt oft nicht.

    Was Merkel betrifft: deren Einsichten haben etwas zufälliges, und sind entsprechend wenig wert.

    Weil man nicht so richtig weiß, auf was sie beruhen.

    Also: Gürtel enger schnallen, die Welt wird in Zukunft nicht mehr über ihre Verhältnisse leben, was immer Merkel darunter oder davon versteht.

    Übrigens die Grundlage ihrer Klimapolitik, die rein ideologisch basiert ist. Hier kommt dies zum Vorschein.

    Man muß Ideologen meiden auch dann, wenn sie zufällig mal was Richtiges (zu Israel) sagen.

    Freiheit, das ist vor allem die Freiheit von Ideologien.

    E.Ekat

  83. Interessanter ist dass in der gesamten SPD noch niemand bemerkt hat, dass bei der Hammas nie ein Willen zu Verhandlungen mit Israel existierte. Hier zeigt sich wunderbar wie ignorant, respektive dämlich die Sozen wirklich sind

    Das wissen die selbstverständlich und es geht ihnen am Arsch vorbei. Die kalkulieren einfach nur ein, dass ihr durchschnittlicher deutscher Wähler zu blöd ist, 1 + 1 zusammenzuzählen bzw. sich für das genaue Ergebnis der komplexen Berechnung ohnehin nicht so interessiert, wenn es nur wohlfühlgerecht formuliert ist und außerdem gehen sie davon aus, dass man die Muselwähler am besten an die Urne kriegt, indem man ihnen maximal in den Arsch kriecht. Und das funktioniert super.

  84. Kennt jemand ein gutes, verständliches Buch, wo Ursachen und Geschichte des Israel-Palästina Konflikts erklärt werden. Ich weiß nicht auf welche Seite man sich da immer schlagen soll.
    Wahrscheinlich sind beide Seiten gleichermaßen Schuld, abr grundliegende Informationen wären schön.
    Auf jeden Fall wollte ich noch endlich mal sagen, dass ich Heine und Lessing gut finde und Einstein für den klügsten Deutschen des 20.Jahrhunderts halte. Schaut euch mal an wie viele Juden die deutsche Kultur mitgestaltet haben. Es ist erstaunlich und immer wieder überraschend.

  85. Das wissen die selbstverständlich und es geht ihnen am Arsch vorbei.

    Das sehe ich anders. Bei den Sozen sitzt die Dummheit wesentlich tiefer als manch einer denkt. Man denke nur an die augenblickliche Nachwuchselite dieser Partei: Nahles, Annen, Heil um nur einige zu nennen. Die sind schlicht strunzdoof. Die SPD hat sich in den letzten 2/2,5 Jahrzehnten zu einer Kaderpartei entwickelt in der man seinen Posten nicht mehr wegen der Qualifikation bekommt, sondern indem man ihn sich ersitzt. Mehr wie Arschkriecherei dem Wähler gegenüber haben die nicht mehr zu bieten. Dem Bürger geht schon das Licht darüber auf, langsam, ab stetig.

  86. #62 karlmartell

    Das ist sicherlich ein weiterer Posten, der in der Summe zu einer unkritischen und tendenziösen Berichterstattung führt.

    Meinungs- und Sprachreglementierung sind ergänzend hinzuzufügen.

    Ich möchte an dieser Stelle ein Zitat einfügen:

    „Aus der Sprechfreiheit wird Sprachherrschaft und Sprachunterdrück-ung, wenn es Interessen oder Interessenten gelingt, einen von ihnen unerwünschten Sprachgebrauch als inkorrekt, rückständig, unzulässig zu brandmarken. Das wichtigste Beispiel bietet das berechtigte An-liegen, Mann und Frau gleich zu behandeln. Die Gleichberechtigungs-bewegung bedient sich des Machtmittels, uns sprachlich so zu ver-unsichern, dass wir uns kaum noch trauen, unbefangen und beherzt zu sprechen, wir vielmehr immer von dem Gedanken bedrückt wer-den, in unserer Sprechweise die Empfindsamkeit der Gleichberech-tigungsanliegen doch nicht zu verletzen. […] Je mehr Sprachherrschaft und Konvention auf bestimmte Begriffe und Sprechweisen drängen und andere verbieten, desto mehr verlieren wir an Freiheit.“

    KIRCHHOF, Paul: „Das Gesetz der Hydra – Gebt den Bürgern ihren Staat zurück!“; Droemer Verlag, München 2006, S. 74f

  87. Dieser armselige Wicht !
    Weiß er denn wovon er spricht ?!
    Kennt er die Hamas – Charta nicht?
    Dann ist er aus dem Programm gegen
    “Rechts ” entwischt !

    Türken-Louis

  88. #106 willsagenwasichgraddenk

    Wahrscheinlich sind beide Seiten gleichermaßen Schuld

    Nein, das ist (unabhängig davon, welchen Konflikt man betrachtet) von vornherein einmal sehr unwahrscheinlich. Zwar liegt die Wahrheit in vielen Fällen zwischen den Extremen aber fast nie genau in der Mitte.

    Jeder, der dazu neigt, die Schuld gleichmäßig zu verteilen, wäre gut beraten, statt dessen zu sagen: „Dazu will ich mich nicht äußern, denn davon verstehe ich nichts“:

  89. #12 1u57u5:

    Wenn ich mir dieses Video so anschaue, wundert’s mich nicht, dass die Araber fordern, Israel solle sofort damit aufhören, diese Leute zu bombardieren! 😉

    Die Israelis haben mit ihren Antworten viel zu lange gewartet. Man muss sofort und vernichtend zurückschlagen.
    Bleibt nun zu hoffen, dass sie diese Hamas völlig aufgelöst bekommen.

  90. #6 willsagenwasichgraddenk

    Bezüglich der Schuldfrage in diesem Konflikt ist die Lage mehr als eindeutig.
    Israel hat den Gazastreifen vor 3 Jahren vollständig geräumt, eine Infrastruktur hinterlassen, besser wie noch nie dort, Gewächshäuser unzerstört den Palis übergeben usw. Die Palis wählten dann die Hamas, zerstörten die Gewächshäuser, lassen sich vom europäischen Steuerzahler aushalten, basteln innerhalb der Zivilbevölkerung Raketen und schießen sie auf Israel. Zuletzt ließen sie das Waffenstillstandsabkommen auslaufen, und feuerten ein Weihnachtfeuerwerk auf Sderot und Ashkalon ab, mit 180 Raketen.
    Damit ist für mich, als denkender Mensch, sowohl die Schuldfrage geklärt, als auch die Frage ob Israel mit der Hamas verhandeln soll.
    Über was soll denn Israel mit der Hamas verhandeln? Über die Endlösung der Judenfrage vielleicht? Die militärische Einsatz Israels im Gazastreifen ist zwar nicht schön, aber nach Lage der Dinge unausweichlich, und muss scheinbar auch mit der gebotenen Härte ausgeführt werden, da dies scheinbar die einzige Sprache ist, die die Hamas versteht.
    Bei der SPD übrigens, kann man nur noch die über 90-jährigen ernst nehmen!

  91. #100 Willi Gottfried

    Kampf bis zur bedingungslosen Kapitulation des Mobs im Gazastreifen. Anschließend:
    Entwaffnung, Umerziehung, Territorialverlust und Umsiedlung.

    Das wäre eine wichtige Erkenntnis. Ein Krieg ist eine ernste Sache, die man sich gut überlegen sollte. Kommt man dabei aber zu der Erkenntnis, daß er notwendig ist, dann ist es unverantwortlich ihn halbherzig und auf Sparflamme zu führen, denn ein halber Krieg (auch wenn man ihn gewinnt) schadet mehr als er nützt.

    Nur die totale Beseitigung der von einem gefährlichen Feind ausgehenden Bedrohung kann dauerhaft Frieden schaffen. Dazu ist es notwendig, sowohl die materiellen als auch die ideologischen (in diesem Fall also die islamischen) Wurzeln des Terrors restlos zu vernichten. Jede sogenannte „Mäßigung“ trägt schon den Keim des nächsten Waffenganges in sich und ist deshalb aus längerer Sicht unmoralisch.

    Ob Israel das beherzigen wird? Zu hoffen wäre es, aber zu erwarten ist es nicht.

  92. an argutus rerum
    Ist gut, ich hätte auch sagen können, dass ich keine Ahnung habe, kein Problem, doch immer noch besser wie wenn jemand keine Ahnung hat und einer Seite die Schuld gibt. Ich glaube nicht, dass die Demonstrierenden den Konflikt verstanden haben. Egal ob wir emotional befangen sind, muss man schon objektiv bleiben, was im Forum hier ja auch geschieht.

  93. Hoffentlich scheitert die SPD in Hessen an der 5%-Hürde…

    Ich kann diese Menschen nicht mehr länger ertrsgen!

  94. #19 Panzerkeks (31. Dez 2008 14:36)

    bekämpft den Judenhass in Deutschland

    … indem ihr den Islamhass schürt. Es lebe der Tellerrand!

    Ja klar doch, ich liebe alle Musels, dann lieben alle Musels auch die Juden.

    Hass gegen Islam muss man nicht schüren, mit etwas nachdenken, muss selbst der Dümmste erkennen, dass Islam einfach nur menschenfeindliche Scheiße ist.

  95. @willsagenwasichgraddenk

    Schuldfrage?

    Israel ist bislang der einzige Staat auf Erden, der seine Existenz direkt auf einen UNO- Beschluß stützen kann.

    Höherwertiger geht es nicht.

    Die Araber – also nicht lediglich Palästinenser, haben von Anfang an sich diesem Beschluß widersetzt – u.a. durch die Entfachung zunächst eines Krieges, dem dann mehrere andere folgten.

    Gleichzeitig haben die umliegenden Araber- die allesamt sich in neuen Staaten befanden, die aus dem zerfallenen Osmanischen Reich hervorgingen – also niemamnd dort hat Alt- Rechte auf Gebiete, wie immer behauptet wird –
    diese umliegenden Staaten also haben dafür gesorgt, daß die Palästinenser in Lagern landeten. Mit der erklärten Absicht, dadurch einen Staat Israel in einem Stadium des Provisoriums zu erhalten, aus dem die Lagerinsassen irgendwann wieder zurückkehren werden.

    Insbesondere wurde Palästinensern verwehrt, sich in den umliegenden arabischen Ländern ansäßig machen zu können.

    Wenn wir also von Mitschuld reden, dann müssen wir uns vor allem diese arabischen Länder betrachten, die es allesamt erst seit wenigen Jahrzehnten gibt.

    Palästinenser sind also wirklich arm dran, vor allem sind sie jedoch von ihren eigenen Leuten verarscht worden. Viele von ihnen wissen das, oder wußten das und sind dann doch noch ausgewabdert, beispielweise nach Kuweit, in die Golfstaaten, aber auch nach Europa und USA.

    In den Lagern hat sich die Anzahl der Palestinenser im Laufe der Jahrzehnte verfünffacht. Es ist langsam zu dem geworden, was es vorher niemals war: ein Volk. Und dann wurde es ein Volk ohne Land.

    Die Araber haben anschließend keine Gelegenheit ausgelassen, jeden möglichen Fehler zu begehen, indem sie Krieg um Krieg entfachten, und alle verloren, udn damit auch Land verloren, Anteil an Jerusalem verloren.

    Einen Teil hat man ihnen zurückgegeben, wie den Sinai, Südlibanon, und das war vielleicht richtig. Andere Rückgaben wie Gaza, die Westbank etc haben nicht dazu geführt, den Frieden näherzubringen.

    Man kann mit denen nicht Frieden schließen auf der Basis von Gleichberechtigung, oder in der Hoffnung auf irgendwann einkehrende Vernunft.

    Gleichberechtigung ist für solche Leute die Einladung zum Höhenrausch.

    Dann fordern die alles.

    Sowas ließe sich auch bereits bei Teilen der hier Zugewanderten erkennen.

    Das alles ist also nicht eine Frage der Schuld. Es ist Mentalität, und es ist Erziehung. Die Rollen der Geschlechter in diesem Kulturkreis tragen dafür Verantwortung.

    Ein kraftvolles Plädoyer dafür, diesen Kulturkreis hier ansäßig zu machen und dafür riesige Gemeinschaftszentren aus dem Boden zu stampfen, wie in Köln, und diese dann irrigerweise Moschee, oder Gebetshaus zu nennen.

    Das Unverständnis gegenüber den derzeitigen Vorgängen in Israel hat dieselben geistigen Ursachen, die uns auch hier den Boden unter den Füßen wegziehen werden.

    Wir tragen also zur Vermeidung einer Problemlösung bei, idem auch wir uns den Realitäten verweigern. Wiederum aufgrund von Mentalität und Erziehung, nun allerdings auf unserer Seite.

    E.Ekat

    E.Ekat

  96. # E.Ekat

    Ein Volk, das die Hälfte seiner Bevölkerung brutal unterdrückt, bei den Palästinsern sind dies die Frauen, wird sich nicht befreien können.
    Mit dieser Frauenunterdrückung geht einher ein unverantwortlicher, ideologisch verbrämter, Gebärzwang, d. h. auf Teufel komm raus eine Familie zu gründen und möglichst viele Nachkommen in eine Welt zu setzen, die sich durch eklatante quälende Überbevölkerung, fehlende Erwerbsmöglichkeiten und Perspektivlosigkeit für die viel zu vielen Jugendlichen auszeichnet.
    Die Geburtenlawine in Gaza macht alle Anstrengungen zunichte, die Lebensverhältnisse zu verbessern. Schuld daran
    ist nicht das westlich orientierte erfolgreiche Israel, sondern die Palästinenser selbst, die von archaisch-steinzeitlichem Denken geprägt sind und heute
    mehrheitlich dem Islamismus fröhnen.

Comments are closed.