Was planen Rachid und Ghafir (Foto) aus Marokko zu Weihnachten? Frieden auf Erden? Nein, lieber ein blutiges Feuerwerk im Mailänder Dom und vielleicht in einer Polizeistation oder einer Kaserne oder in einem Parlamentsgebäude. Auch vor Mord an Kindern macht der Dschihad für Allah nicht Halt. Hauptsache viele Tote. Nachdem die Gespräche der beiden Al Kaida Brüder wochenlang abgehört wurden, sitzen sie jetzt wegen des geplanten Weihnachtsterrors in Haft.

Ein Auszug aus ihren Unterhaltungen:

Ghafir: „Du wirst sehen, zu Weihnachten sind sie alle total durcheinander. Egal, wo du hingehst. Du kannst die Leute in die Luft sprengen, die du vor dir siehst, verstehst du?“
Rachid: „Nein, nicht zu Weihnachten, es gibt zu viele Kontrollen.“
Ghafir: „Zu Weihnachten gehe ich in den Dom, ich werde da die eine oder andere Bombe aus chinesischer Fabrikation hinlegen.“
Rachid: „Dann kaufen wir von denen, sagen wir, 100 bis 200 Stück, die legen wir in ein Auto.“
Ghafir: „Willst du Benzin benutzen oder Methan-Gas?“
Rachid: „Wozu, um zu zünden?“
Ghafir: „Du brauchst kleine Gasflaschen, wenn du mit dem Auto erst einmal gegen die Mauer knallst, fliegt alles in die Luft.“
Rachid: „Das müssen dann aber viele Gasflaschen sein.“
Ghafir: „Mit fünf, sechs treten die schon eine Lawine los.“
Rachid: „Was sollen denn fünf oder sechs erreichen?“
Ghafir: „Ich schwöre es. Ich erinnere mich an einen, der hat auf diese Weise hier in Italien ein echtes Massaker angerichtet, der hat 30 – oder waren es sogar 50 – Leute umgebracht.“
Rachid: „Das ist genau das, was ich machen will.“

Doch nicht nur der Mailänder Dom geriet ins Visier der Terroristen, denen es darum ging, die italienische Gesellschaft zu schwächen und empfindlich zu treffen. Auf das Töten von Soldaten, Polizisten und Politikern freuen sie sich wie andere Menschen über Geschenke unterm Weihnachtsbaum.

Ghafir: „Ich schwöre dir, ich kämpfe hier.“
Rachid: „Aber zunächst müssen wir unsere Ziele wählen.“

(…)

Rachid: „Ich würde als Ziel lieber das Hauptquartier der Polizei aussuchen, da, wo die Leute sind, die etwas zu sagen haben.“
Ghafir: „Aber im Polizeihauptquartier gibt es keine Soldaten, wir müssen die Kasernen angreifen, es ist besser, Panzer anzugreifen und Soldaten. Es ist schön. Ich finde es aber besser, die Soldaten anzugreifen. Oder aber eine Sitzung im Parlament, wenn du da mit dem Auto reinrast und die explodieren lässt, das ist vielleicht noch besser.“

Die Ungläubigen sind an ihrem Schicksal „selber Schuld“, schließlich haben sie den falschen Glauben und töten „unschuldige“ Rechtgläubige. Sogar Kinder in einem italienischen Supermarkt umzubringen, ist daher eine „ehrenvolle“ Aufgabe im Kampf für Allah.

Ghafir: „Mit den Ungläubigen kannst du nicht zusammenarbeiten, denk doch nur an die Italiener, die nach Afghanistan gehen, um da Unschuldige umzubringen.“
Rachid: „Wenn ich in eine Standa (italienischer Supermarkt) hineinginge, ich würde sie zusammentreiben, weil sie die Muslime bekämpfen, weil die unsere Kinder umbringen, also müssen wir ihre Kinder umbringen. Man kann nicht in seinem Bett sterben, es gibt einen großen Unterschied, im Dschihad zu sterben oder einfach im Bett.“

Auch Rachids Frau war angeblich mit den Weihnachtsfeierplänen ihres Gatten einverstanden.

(Spürnase: Humphrey)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

68 KOMMENTARE

  1. CIA-Agenten, die vom Mossad bezahlt werden, um zwischen Indien, Russland und China Zwietracht zu sähen. Eindeutig. Denn all dies hat mit Islam definitiv nichts, aber garnichts zu tun.

  2. Ghafir: „Ich schwöre es. Ich erinnere mich an einen, der hat auf diese Weise hier in Italien ein echtes Massaker angerichtet, der hat 30 – oder waren es sogar 50 – Leute umgebracht.“

    stimmt das? Ich meine hat es so was schon mal gegeben?

  3. #1 Guantanamo (03. Dez 2008 23:54) CIA-Agenten, die vom Mossad bezahlt werden, um zwischen Indien, Russland und China Zwietracht zu sähen. Eindeutig. Denn all dies hat mit Islam definitiv nichts, aber garnichts zu tun.

    Sie haben den:/ironie off
    vergessen.

  4. … und solche Gestalten laufen millionenfach frei in Europa herum, tragen wenig bis nichts zum Einkommen der Staaten bei und beziehen Sozialhilfe. Wir brauchen sie nicht und ein Großteil der Bevölkerung will sie auch nicht in Europa. Nur ein paar Gute meinen weiterhin, dass wir zusätzlich Millionen von ihnen einwandern lassen sollen …

  5. Auch Rachids Frau war angeblich mit den Weihnachtsfeierplänen ihres Gatten einverstanden.

    Wahrscheinlich hat sich täglich Dresche bekommen und freute sich schon darauf, ihren Mann bald los zu sein.

  6. Was für Schwachmaten! Mit Bomben aus chinesischer Fabrikation können ja wohl nur Chinaböller gemeint sein, und das Methan-Gas produzieren sie selbst (im Hirn) …

    Warum haben wir nur solche Steinzeitmenschen in unser Land gelassen?

  7. Mutmaßliche Al-Kaida-Mitglieder gefasst

    Erschienen am 03. Dezember 2008
    Italienische Anti-Terror-Einheiten haben in Norditalien zwei mutmaßliche Terroristen festgenommen. Die beiden Marokkaner von 42 und 31 Jahren wurden am Dienstag im Mailänder Hinterland gefasst. Ihnen werde „internationaler Terrorismus“ und „Zusammenarbeit mit der Terrororganisation Al-Kaida“ vorgeworfen, berichteten italienische Medien am Mittwoch. Inwieweit aktive, internationale Verbindungen bestünden, sei allerdings noch nicht klar.
    Weihnachtsattentat auf Mailänder Dom geplant?

    „Wir sind dabei, zu untersuchen, ob es sich um ein größeres Terrornetz oder einen Einzelfall handelt“, kommentierte der italienische Innenminister Roberto Maroni den Fall. Die Festgenommenen hatten nach Angaben der Ermittler unter anderem Anschläge auf den Hauptsitz der Polizei in Mailand und auf ein nahe gelegenes Einkaufszentrum geplant. In abgehörten Telefongesprächen sei außerdem von einem Bombenattentat auf den Mailänder Dom zu Weihnachten die Rede gewesen.

    http://nachrichten.t-online.de/c/17/…/17038738.html

    Bevor sich wieder über die Quelle beschwert wird.

  8. Überfall in der U-Bahn, was soll man machen ? : …Abteil wechseln (nach Zypries)

    …blutiges Feuerwerk im Mailänder Dom und vielleicht in einer Polizeistation oder einer Kaserne oder in einem Parlamentsgebäude. Auch vor Mord an Kindern macht der Dschihad für Allah nicht Halt.Hauptsache viele Tote…

    Was ? blutiges Feuerwerk im Dom ?
    was soll man machen ? … Dom wechseln (nach Zypries)
    …und oh, – blutiges Feuerwerk bei der Polizei .
    – machen ? … die Polizei wechseln (wieder nach Zypries)
    …und Ohoh, – blutiges Feuerwerk im Parlament ?
    – machen ? …das Parlament wechseln (nochmal nach Zypries)

    …und Massakern an so vielen nichtmoslemischen Kindern wie es nur möglich ist.
    was machen ? …die Kinder wechseln (jetzt alle zusammen, nach wem ? …..ok,ok ja richtig)

  9. Na, die beiden unartigen Weihnachtsvermieser kriegen dann eben was mit der Rute!

    Tja…

    Ich bin mir auch sicher, daß diese Irren keine Einzelfälle sind. Die Moslems sind alle so erzogen worden. Bei den einen ist die Blutgier halt weniger und bei andren mehr ausgeprägt.

  10. Da wird sich Berlusconi aber freuen. An einem seiner Wohnsitze, nämlich Macherio, wurden die beiden Marokkaner in einer illegalen Moschee rekrutiert:

    „This is classic do-it-yourself terrorism,“ Bruno Megale, chief of the anti-terrorism unit in Milan, said in a telephone interview. „These were people who worked, had been here 10 years, lived better than average. But they were consumed by Al Qaeda ideology, sermons, videos. They indoctrinated others, they became intensely motivated and, little by little, they reached the point of preparing operations.“

    Ilhami, a welder, had taught his 2-year-old son to refer to Osama bin Laden as Uncle Osama, authorities said.

    Ilhami and Ghafir, a construction worker, are accused of recruiting at a small mosque that functioned without a permit in an abandoned store. About 70 worshipers attended the mosque in Macherio, a community of 6,000 where Italian Prime Minister Silvio Berlusconi owns a villa.

    After moderate sermons during official services, the rhetoric turned angry and violent in small-group meetings, authorities said.

    http://www.latimes.com/news/printedition/asection/la-fg-terror3-2008dec03,0,5371853.story

    Amerikanische Zeitungen wie die L.A.Times berichten ausführlich. In D hört man ausser bei BILD bis jetzt nur Schweigen…

  11. #7 ZdAi

    Bevor sich wieder über die Quelle beschwert wird.

    Jepp, aber die 2. Quelle bei t-online hat schon wieder nen „guten“ Nachgeschmack, wenn die schreiben:

    Wir sind dabei, zu untersuchen, ob es sich um ein größeres Terrornetz oder einen Einzelfall handelt“,

    http://nachrichten.t-online.de/c/17/…/17038738.html

    GARANTIERT NUR EIN EINZELFALL

    , da bin ich mir sicher, das müssen wir aushalten

  12. Ab ins Arbeitslager, ohne Verhandlung, ohne Öffentlichkeit – einfach von heute auf morgen verschwunden. Wäre das nicht toll?

  13. Und? Das müssen wir aushalten. Asyl für Mohammedaner ist wichtiger als Sicherheit der Europäer, und Abschiebung von Flüchtlingen in sichere Zonen im Ausland geht nicht denn das ist Kolonialismus. Mit gewissen Verlusten muss man halt leben wenn man ein gutes Gewissen haben will.

  14. ##Ich finde es aber besser, die Soldaten anzugreifen. Oder aber eine Sitzung im Parlament, wenn du da mit dem Auto reinrast und die explodieren lässt, das ist vielleicht noch besser.“##

    Hallo Moslems,

    wenn ihr das in einer voll besetzten EU-Parlamentssitzung macht, trefft ihr überwiegend die Richtigen und die Herzen der Mehrheitsbevölkerung werden euch nur so zufliegen. 😉 (sagt uns aber vorher Bescheid, dann warnen wir die tapferen Iren, die hätten es nämlich nicht verdient)

    PS: dieser Beitrag ist natürlich satirisch gemeint, aber wie jeder weiß, enthält eine gute Satire immer auch ein Körnchen Wahrheit.

  15. Schuld sind die Deutschen, denn die haben die Italiener im Krieg so schockiert, daß diese jetzt diesen armen bemitleidenswerten Männern die Integration verweigerten und sie so zu solchen Taten trieben.
    Ich fordere öffentliche Auspeitschung für alle Schuldigen (und sonstige genetisch verdächtige).

  16. Der Mann, der seine Frau erstach, muss nicht in Haft – Mesut A. kommt in die Psychiatrie. Denn arabische Eifersucht die Mord auslöst, ist nur eine Psychose.

    Er hätte sich gewünscht in den Knast zu kommen. Die Entlassungschacen in der Psychiatrie sind mittlerweile schlechter.

  17. #25 Markus Oliver

    Die Entlassungschacen in der Psychiatrie sind mittlerweile schlechter.

    Aber die Fluchtmöglichkeiten sind besser.

  18. Wenn wir alle Musel-Kuffmucken in einen Sack packen und kräftig draufhauen, erwischen wir immer den Richtigen! 🙂

    PS:
    Auch die friedlich hier lebenden Musels machen sich durch ihre latente Duldung des Terrors schuldig, der sich durch Kritikunwilligkeit und heimliche Akzeptanz äußert!

  19. Amen ich sage Euch:

    Denn wer sich Pack ins Land holt, wird unter dem Pack leiden.
    Wer seine Wurzeln leugnet, wird entwurzelt sein.
    Wer seinen Schild nich vor sich hält, wird Schwertstreiche empfangen.

    Wenn ein Mann einen Dieb auf seinem Dachboden findet: beköstigt er ihn und empfängt ihn an seiner Tafel?

    So gehet denn hin, und seid stark und rechtschaffen

  20. Wir haben uns die Pest in die EU und nach Deutschland geholt und unsere Politschranzen und Kasper auf EU- und Bundesebene sowie eine Reihe von Gutmenschen jubeln und wollen noch mehr, hauptsächlich zum Zwecke der Rundumvollversorgung zum Nulltarif, in die finanziell maroden Länder holen. Islam ist doch Frieden und der Untergang der EU- bevölkerungm mit gleichzeitig einhergehendem Bevlökerungsaustausch ist beschlossen

  21. Kriege ich das eigentlich noch, bevor ich auf den Auslöser drücke. Soll heißen; EU-Bevölkerung und Bevölkerungsaustausch.

  22. Nach meinen Informationen stammt der Rachid aus Mülheim an der Ruhr. Also man kann davon ausgehen, dass seine Frau sich noch im Ruhrgebiet befindet. Hoffentlich geschieht nichts Böses dieser guten Frau!

  23. „PS:
    Auch die friedlich hier lebenden Musels machen sich durch ihre latente Duldung des Terrors schuldig, der sich durch Kritikunwilligkeit und heimliche Akzeptanz äußert!“

    Es sind Sympathisanten. Ich höre um mich herum nichts anderes. so einfach ist das. Die Akzeptanz ist nicht heimlich, sondern ganz offen.
    Wann werden wir endlich aufhören, diese Leute und ihre Anhänger nach Europa zu holen ?

  24. #29 danton

    Auch die friedlich hier lebenden Musels machen sich durch ihre latente Duldung des Terrors schuldig, der sich durch Kritikunwilligkeit und heimliche Akzeptanz äußert!

    „Diese Bezeichnungen [moderater Islam] sind sehr hässlich, es ist anstößig und eine Beleidigung unserer Religion. Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam. Islam ist Islam und damit hat es sich.“ – Recep Tayyip Erdogan

  25. Die Einschläge kommen „näher“!

    Aber wie wird die Anne Will-Sendung nach einem Terroranschlag im Kartoffelland 2012 aussehen?

    Die Gäste:

    Ayman Mazyiek, FDP, Taqqyia-GroßmeisterIn
    Claudia Fatima Roth, GrünIn, StudienabbrecherIn
    Gerhard Baum, FDP, Mazyiek-VersteherIn
    Mario Barth, Kabarettist, Kreuzzüge waren Uncool
    Senta Berger, SchauspielerIn, gibt Eva Herman die Schuld
    Murat Kurnaz, Linkspartei, Bremer InnensenatorIn, USA an allem Schuld
    Gregor Gysi, SED, PI-Blogger müssen ins Gefängnis weil sie gehetzt haben

    Opfer werden nicht zu Wort kommen, es wird über Kreuzzüge, USA, Bush, Irak, Ausgrenzung, Diskriminierung, Leitkultur gefaselt werden und hinterher resümiert:

    Wir müssen nun zur Besonnenheit aufrufen, dürfen MohammedanerInnen nicht unter Generalverdacht stellen, müssen Türkisch und Arabisch zur ersten Sprache in den Schulen machen, mehr Moscheen bauen und die Steuern erhöhen, damit wir sicherer Leben können!

    So gehen wir fröhlich in den Untergang!

  26. #30 Chevalier (04. Dez 2008 08:04)

    Denn wer sich Pack ins Land holt, wird unter dem Pack leiden.

    „Wer mit Hunden ins Bett geht, darf sich nicht wundern, wenn er mit Flöhen aufwacht.“

  27. Da werden die LinksgrünInnen wieder jubeln:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/international/Islamisten-Youtube;art123,2676460

    Islamisten planen Invasion auf Youtube
    „Brüder, lasst uns die Invasion starten.“ Das Mitglied einer radikalislamischen Organisation hat Internet-Experten zufolge Islamisten aufgefordert, das Videoportal Youtube zu Propagandazwecken zu unterwandern.
    Bild vergrößern

    4.12.2008 6:32 Uhr

    4.12.2008 6:32 Uhr
    [Lesezeichen hinzufügen]
    Themen-Alarm
    Artikel versenden
    Artikel drucken
    Webnews
    Mr. Wong
    Washington – Angriff auf das Internet: Ein Mitglied des passwortgeschützten Islamisten-Forums El Falodscha habe unter dem Namen Omar Abdul Hakim dazu aufgerufen, eine „Youtube-Invasion“ mit Propaganda-Videos zu starten, berichtete das auf die Überwachung islamistischer Internetseiten spezialisierte Washingtoner Site-Institut am Mittwoch (Ortszeit). Die Islamisten sollten Youtube nutzen, „um die Kreuzfahrer zu beschämen, indem Videoclips veröffentlicht werden, die ihre Verluste zeigen“, wurde Hakim weiter zitiert.

    „Die Zahl der Youtube-Mitglieder geht in die Milliarden, und die meisten von ihnen sind die dreckigsten und gefährlichsten Menschen der Welt“, schreibt Hakim Site zufolge: „Brüder, lasst uns ans Werk gehen und eine Invasion starten. Bei Allah, ich fordere Euch auf, sobald Ihr dies lest ans Werk zu gehen und für Youtube Videos zu drehen, zu schneiden und hochzuladen und die Clips in dschihadistischen, islamischen und allgemeinen Foren zugänglich zu machen.“ Site zufolge fügte der Autor der Botschaft detaillierte Informationen bei, wie sich Videos bei Youtube veröffentlichen lassen.

    Islamistische Organisationen nutzen das Internet bereits seit einiger Zeit als Propaganda-Instrument. In den Nutzer-Richtlinien von Youtube heißt es, das Portal ermutige zu „freier Meinungsäußerung und verteidige die Rechte von jedermann, auch unpopuläre Sichtweisen zu äußern“. Videos, die Gewalt zeigen oder Hass säen, sind allerdings verboten. (sba/AFP)

  28. Tja, und die EU will noch Hunderttausende (wenn nicht Millionen) Muslime aus Mali und der Türkei nach Europa holen, um mit der „Bevölkerungsentwicklung in den USA Schritt zu halten“.Sie ist bereits dabei in Mali sogenannte „Rekrutierungsbüros“ einzurichten!

    Was die Türkei ist weiss jeder, aber wo ist Mali? Mali ist ein schwarzafrikanisches Land in der Sahel-Zone, wo 99% der Einwohner Muslime sind. Dieses Land lebt im Vergeich zu Europa wie wir in der Eisenzeit, und der dortige Islam ist natürlich Hardcore-Islam!

    Die eingeführten Malinesen sollen dann zwangsweise auf die verschiedenen Staaten verteilt werden, je nach Bedürfniss.

    Das ist dann der Beitrag der EU zur Bekämpfung des islamischen Terrors in Europa!

    Thank you very much!top

  29. wieder 4 Tote in Deutschland auf Kosten der Multikultifaschisten

    Am Mittwochabend hat sich in Rheine, Kreis Steinfurt, eine grausige Familientragödie ereignet. Ein Familienvater löschte seine Allerliebsten aus und tötete sich anschließend selbst.

    Vor der Tat informierte der 38jährige noch Verwandte per SMS, ehe er in einer Doppelhaushälfte im Neubaugebiet von Rheine-Wadelheim zur Tat schritt.

    In diesen SMS kündigte er bereits “ein Unglück” an und äußerte den Wunsch, in der Türkei beigesetzt werden zu wollen.

    Die Ermittler gehen davon aus, dass der 38-jährige Familienvater seine Frau und die beiden Söhne erschossen hat, bevor er sich dann selbst gerichtet hat.

    http://dcrs-online.com/migranten-tragoedie-38jaehriger-loescht-seine-familie-aus-200837414

    (hat noch wer andere Quellen die diese Meldung bestätigen???)

  30. @ #44 sasha

    http://www.n-tv.de/1063425.html

    Der Mann hinterließ einen Abschiedsbrief in türkischer Sprache, in dem er auch den Wunsch äußerte, in der Türkei beerdigt zu werden.

    Neben seiner Leiche fand die Polizei eine Pistole und einen Revolver, die die Ermittler für die Tatwaffen halten. Der Täter war rechtmäßig im Besitz der Waffen.

  31. #24 Stolze Kartoffel

    Und täglich grüßt das Murmeltier

    Falsch, es muss heißen:

    ‚Und täglich grüßt der Muezzin!‘

    Ich werde dahingehend mich mit verschiedenen deutschen Prodzuenten in Verbindung setzen und ihnen mein (abgewandeltes) Drehbuch für eine Neuverfilmung zeigen!
    Bin auf die Reaktionen gespannt!

  32. Indien: Terror-Alarm an Flughäfen

    Wegen Terrorwarnungen ist in Indien an den großen Flughäfen des Landes die höchste Alarmstufe ausgerufen worden!

    Zuvor hatte Verteidigungsminister A.K. Antony bereits die Armee wegen drohender „Terroranschläge aus der Luft“ alarmiert, wie Behördenvertreter weiter mitteilten.

    Das Militär habe auf die Warnung der Regierung hin die üblichen Vorsichtsmaßnahmen ergriffen. Es wurde befürchtet, dass Luftpiraten Flugzeuge entführen und damit Anschläge verüben könnten.

    Aus Regierungskreisen verlautete, die Flughäfen in Neu Delhi, Bangalore, Bombay und Kalkutta seien betroffen. Nach Behördenangaben stammten die Hinweise auf möglicherweise geplante Anschläge mit Flugzeugen aus Geheimdienstkreisen.

  33. Stichwort Weihnachten:

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-1091594/Primary-school-cancels-nativity-play-interferes-Muslim-festival-Eid.html

    Primary school cancels nativity play because it interferes with Muslim festival of Eid

    A primary school infuriated parents after cancelling the traditional Christmas nativity play to make way for the Muslim festival of Eid.

    Parents at the Nottingham school were told that the planned performance had to be pulled because some of the pupils wanted to celebrate Eid at home with their families.

    ‚The Christmas performance has not been cancelled outright but has been postponed until the New Year.‘

    Also für diejenigen mit klapprigen Englischkenntnissen:

    Dieses Jahr fällt das „Eid al-fitr-Fest“ (das islamische Opferfest mit geschächteten Tieren) auf den 08. Dezember und das verträgt sich gar nicht mit den Weihnachtsspielen in einer Nottinghamer Grundschule.

    Man hat daraufhin das Weihnachts-Passionsspiel der Grundschüler abgesagt und aufs neue Jahr verschoben um die Moslems nicht zu „beleidigen“.

  34. Wie ich in meinem Blog dargelegt habe, sind Bombay-artige Anschläge in einem westlichen Land problemlos durchführbar.
    Ein Glück, dass sich die Möchtegern-Terroristen oft erwischen lassen oder anderweitig dusselig anstellen. 🙂

  35. Glückliches Italien !
    .
    Bleibt nur zu hoffen, daß sich bei der Rechtslage in Deutschland doch noch irgendein Richter findet, der wider Erwarten erlaubt, die vier islamischen Attentäter, die sich soeben auf die Sprengung des KÖLNER-DOM `s vorbereiten ,abzuhören und rechtzeitig dingfest zu machen !

    Hoffen wir das diese Entscheidung nicht bei dieser Kammer fällt :
    http://www.pi-news.net/2008/11/bewaehrung-auch-nach-der-14-gewalttat/
    oder diesem Richter :
    http://www.pi-news.net/2008/10/riehe-kneift/
    oder :
    http://www.pi-news.net/2008/11/meckenheim-brandstifter-frei/
    ..
    oder :
    ..
    oder:

    oder:
    ..
    oder:
    ..

    hier nochmal ein Abschiedsbild für Kölner :
    http://www.koelner-dom.de/
    http://www.koelner-dom.de/index.php?id=rundgang
    http://www.koelner-dom.de/index.php?id=dreikoenigenschrein
    .
    …..und hier kann man den Kölner Dom beim Anklicken noch ein letztes Mal vor dem GROßEN KNALL sogar hören :
    .
    http://www.koelner-dom.de/index.php?id=domglocken
    .
    http://www.koelner-dom.de/index.php?id=audiofuehrung
    .
    http://www.koelner-dom.de/index.php?id=medien
    .
    http://metaverselaw.blogspot.com/2008/04/klner-dom-case.html
    http://www.softpedia.com/progScreenshots/Kolner-Dom-Screenshot-65969.html
    http://www.travel-tidbits.com/tidbits/002678.shtml

  36. #54 Kölschdoc: Gut kombiniert! Das symbolträchtigste religiöse Gebäude, was man in Deutschland in die Luft sprengen könnte ist eindeutig der Kölner Dom, gefolgt vielleicht noch von der Frauenkirche in Dresden.
    Allerdings glaube ich nicht, daß Muslime die Wichtigkeit dieser Kirche für uns Deutsche erahnen.
    Der Kölner Dom hingegen, in dem die Gebeine der Heiligen drei Könige aufbewahrt werden ist gerade zu ein ideales Angriffsziel.

    Besonders, da es eine Menge Touristen anzieht ist es auch schwierig dort ständige Kontrollen durchzuführen.
    Allerdings könnte ich mir vorstellen, daß in den folgenden Tagen die Sicherheitsvorkehrungen verschärft werden.

    Nur die Frage bleibt: Was geschieht nach einem erfolgten Anschlag auf den Kölner Dom? So oder so: So wie es jetzt läuft, kann es nicht weitergehen.

    Integration und Assimilation müssen gefordert werden, sonst züchten wir uns ein Gefahrenpotential heran, das es in Deutschland seit den Nazis nicht mehr gegeben hat.

    Und hierfür müssen wir Ex-Muslime und säkulare Muslime ins Boot holen. Es hilft nichts, sie außen vor zu lassen.

  37. Man stelle sich einmal ein völlig anderes Staats- bzw. Gesellschaftssystem vor, in dem ihnen aufgrund ihrer charakterlichen Qualität in etwa Folgendes blühte:

    1) Aberkennung sämtlicher Bürgerrechte, wozu z.B. auch des Recht gehört einen Namen zu tragen oder etwa unaufgefordert zu sprechen oder auf Straßen zu gehen. Damit handelt es sich nicht mehr um Menschen, sondern um rein humangenetisches Material.

    2) Dieses Material geht über in staatlichen Besitz um dann zu einem entsrechenden Marktwert an die Pharmaindustrie verkauft zu werden.
    Inwiewie die Industrie nun Interessen hat, das Material zur Optimierung ihrer Produkte einzusetzen ist ihre eigene Angelegenheit.

    Das nenne ich antichristlich: mitleidlos, aber gerecht! 😉

  38. „…Und hierfür müssen wir Ex-Muslime und säkulare Muslime ins Boot holen. Es hilft nichts, sie außen vor zu lassen…“

    Gar nichts holen wir in irgendwelche Boote! Wer sich nicht anpasst fliegt raus. Wer uns terrorisiert wird geköpft! So redet eine stolze Nation.

  39. Islam und Mafia: Für Kritiker gleichermaßen tödlich:

    „Meinungsfreiheit
    „Der Tod gehört dazu“

    Der Westen, so Rushdie, habe leider das Bewusstsein dafür verloren, wie wichtig die Freiheit des Wortes sei. Dass die freie Rede auch im angeblich freien Westen bedroht sei, zeige sich für ihn am Bedeutungswandel des Begriffs Respekt: »Früher hieß Respekt, dass ich dich ernst nehme, auch wenn ich nicht deiner Meinung bin. Wenn ich heute eine Meinung nicht teile oder sogar bekämpfe, wird mir vorgeworfen, ich verweigere dem anderen Respekt. Wer so argumentiert, will das freie Wort verbieten.“

    http://www.zeit.de/2008/49/Stockholm

  40. So stellen sich also die friedlichen, muselmanischen Bereicherungsschätze Weihnachten vor. Interessant.

  41. Daaas kann bei uns gaaanz bestimmt nicht passieren, denn wir haben ja die Claudia Roth. Und die sagt uns immer wieder: Sie hat die Muslime ganz doll lieb! Und Sie liebt ja auch die Konflikte in der Türkei und außerdem auch noch die Sonne, den Mond und die Sterne!
    Tja, da kann so was natürlich nicht bei uns passieren.

    Bedauerlicher weise leidet uns Claudia nach ihrem Studienabbruch unter verschärften Realitätsverlust oder sie will sich eine lieb gewonnnene Lebenslüge einfach nicht eingestehen.

    Denn zahlreiche Muslime in Deutschland sind gewaltbereit!!

    Außerdem ist der islamische Fundamentalismus auf dem Vormarsch. Laut der Studie des Bundesinnenministeriums sind 40 Prozent aller in Deutschland lebenden Muslime fundamental orientiert. Jeder siebte Islam-Gläubige kann mit Rechtsstaatlichkeit und Demokratie nichts anfangen, sechs Prozent!! sind demnach „gewaltaffin“.

    Zahlreiche in Deutschland lebende Muslime sind – wen wundert´s – zur Gewalt gegen Andersgläubige bereit – das geht aus der Studie im Auftrag des Bundesinnenministeriums hervor. Außerdem wird eine „kleine Gruppe“ von sechs Prozent als „gewaltaffin“ eingestuft. Immerhin 14 Prozent der Befragten, von denen knapp 40 Prozent einen deutschen Pass hatten, stünden mit der Rechtsstaatlichkeit auf Kriegsfuß und zeigten eine problematische Distanz zur Demokratie.

    Wenn man jetzt mal die echte Zahl von rd. 6 Mio Muslimen hochrechnet kommt man auf die stolze Zahl von

    360.000!!! gewaltaffinen Muslimen in Deutschland!!

    Selbst bei 3 Mio Muslimen wären das noch
    180.000!!! potentielle Gewalttäter bzw. Terroristen.

    Insofern muss ich

    # 54 Kölschdoc

    zustimmen. Der Kölner Dom ist höchst gefährdet, weil er ein Ziel mit hohen Symbolcharakter ist.

    Das wäre dann allerdings der Super-Gau! Ein zweites 9/11!!

    Denk´ ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht! (Heinrich Heine)

  42. # 59 Mastro Cecco

    >“Der Tod gehört dazu”<

    Wie sagte unser (leider schmerzlich vermisste ehemalige Innenminister Schily):

    „Wer den Tod fordert, kann ihn gerne haben!“

    Wohl wahr.

  43. @Dietrich von Bern

    zustimmen. Der Kölner Dom ist höchst gefährdet, weil er ein Ziel mit hohen Symbolcharakter ist.

    Das wäre dann allerdings der Super-Gau! Ein zweites 9/11!!

    … danach heißt es dann, das hat mit Islam nichts zu tun…

  44. #44 topcruiser

    Den Vergleich mit den USA kann man nur den dummen Europaern unterjubeln. Hier gibt es gerade mal 1% Muslime und wer hier herkommt, der muss einwanderungstechnisch erst mal ein paar Huerden nehmen. Selbst in der GC-Lottery wird noch eine Facharbeiterausbildung oder mindestens Abi und ein Lebenslauf u. a. gefordert.

    Die USA und die EU kann man nicht vergleichen. Die USA sind gegen die EU ein richtiges Steuerparadies. Die USA haben noch ein Rechtssystem mit richtigen, echten Strafen. Man scheut hier auch nicht, noch ein Gefaengnis mehr zu bauen, statt einer Moschee, wenn jemand aus der Reihe der zivilisatorischen Gepflogenheiten tanzt.

    Das heisst nicht, dass es hier nicht auch radikale Muslims gibt. Aber von solchen Zustaenden wie bei Euch, wo man sich auf offener Strasse nicht mehr frei bewegen kann, sind wir denn doch noch etwas entfernt. Ist auch bezeichnend, dass die Nineeleven-Attentaeter in Deutschland ihren Hort hatten. Das laesst darauf schliessen, dass es in D wesentlich einfacher ist, konspirativ Anschlaege vorzubereiten, als in den USA.

  45. Italien: Außenminister Frattini warnt vor Anschlägen

    Nach der Festnahme von zwei Marokkanern mit Verbindungen zum Terrornetzwerk Al-Kaida, die angeblich Anschläge in Mailand planten, wächst der Terroralarm in Italien.
    Italiens Außenminister warnt vor Anschlägen.
    „Es besteht genügend Grund zu Sorge. Es gibt Terroristen, die zu Attentaten in Italien bereit sind. Bisher dachte man, dass Italien fundamentalistischen Terroristen nur als logistische Basis dienen würde“, sagte Außenminister Franco Frattini. Es sei äußerst wichtig, die Sicherheitsvorkehrungen im ganzen Land zu erhöhen.

    Innenminister Roberto Maroni warnte, dass die verhafteten Marokkaner verschiedene Ziele im Visier hatten, darunter Kirchen, Polizeikasernen und Supermärkte im Mailänder Großraum. „In diesem Fall hat die Polizei wieder einmal bewiesen, wie wichtig ihre Vorbeugungsaktion ist. Wir haben dank unseres Sicherheitssystems das Schlimmste verhindert“, erklärte der Innenminister.

    Er mahnte, dass nach den Anschlägen in Mumbai (Bombay) der internationale Terrorismus zu einem weltweiten Notstand werden könnte. Der Minister reist kommende Woche nach Washington, um mit den USA neue Strategien zur effizienten Vorbeugung von Anschlägen zu definieren. Die Kooperation mit den US-Sicherheitssystemen sei bereits sehr eng. Die italienische Polizei sei „europaweit ein Beispiel von Effizienz“, versicherte Maroni.

  46. Lega Nord verlangt Bauverbot für Moscheen
    Partei warnt vor anti-westlicher Propaganda in islamischen Einrichtungen

    Rom – Italiens föderalistisch-rechte Regierungspartei Lega Nord verlangt ein Bauverbot für Moscheen. In den Moscheen werde allzu oft anti-westliche Propaganda gemacht. Die Partei drängt außerdem auf ein unbefristeten Moratorium für den Bau bereits genehmigter Moscheen und islamischer Einrichtungen in Italien.

    „Strenge Regeln sind im Einklang mit der Religionsfreiheit notwendig. Man darf nicht erlauben, dass im Zentrum italienischer Städte Moscheen errichtet werden. Wir müssen auch verhindern, dass islamische Kultureinrichtungen in Moscheen umgewandelt werden“, sagte der Präsident der Lega-Senatoren, Federico Bricolo nach Medienangaben vom Mittwoch.

    Die Lega Nord warnte vor der fundamentalistischen Propaganda, die ihrer Ansicht nach in Moscheen betrieben werde.

  47. #66 Humphrey

    [….]Er mahnte, dass nach den Anschlägen in Mumbai (Bombay) der internationale Terrorismus zu einem weltweiten Notstand werden könnte. Der Minister reist kommende Woche nach Washington, um mit den USA neue Strategien zur effizienten Vorbeugung von Anschlägen zu definieren.

    —-
    Könnte der Innenminister Maroni nicht bitte seinen deutschen Kollegen Schäuble mitnehmen nach Washington.
    Vielleicht könnte man dem bei der Gelegenheit seine lächerlichen Islamkonferenzen ausreden und ihm ansonsten – na ja, auf die Hacken treten geht ja bei dem nicht …

Comments are closed.