Wie wir alle wissen, haben die gegenwärtigen Sympathiekundgebungen für die Hamas weder etwas mit dem Islam zu tun, noch mit Antisemitismus. Sie sind lediglich Ausdruck von tiefer Friedenssehnsucht und Kritik an Israels Vorgehen in Gaza. Die die Demonstrationen dominierenden „Allahu Akbar“-Rufe sind rein zufällig und haben nichts mit der Sache zu tun.

Die Vorstellung, dass diese Aufmärsche mitten in Deutschland und nicht in einem arabischen Land stattfinden, müsste jedem verantwortungsbewussten Politiker den Angstschweiß auf die Stirn treiben. Müsste, denn tatsächlich passiert das natürlich nicht. Ein Umdenken findet nicht statt. Im Gegenteil, die WAZ zum Beispiel fühlt sich sogar verpflichtet, uns das moslemische Verantwortungsbewusstsein auf pro-israelische Provokation vor Augen zu führen:

n Duisburg ist am Samstag eine Demonstration gegen den israelischen Militäreinsatz im Gazastreifen abgebrochen worden. „Wir haben erfahren, dass etwas weiter vorne“, vor dem Theater am Marientor, „Gegendemonstranten auf uns warten“, sagte Murat Yilmaztürk. „Die wollen uns provozieren“, vermutete der Vorsitzende der „Organisation für Würde und Rechte des Menschen“ (HDR). (…) Trotz des großen Polizeiaufgebots verlief die Veranstaltung nicht friedlich. Als an der Ecke Wanheimer Straße/Liebfrauenstraße fünf Jugendliche Fahnen des Staates Israel zeigten, flogen Knallkörper und Gegenstände. Beamte schützten die Gegendemonstranten, nach wenigen Minuten wurden sie in eine Seitenstraße geleitet. „Es ist verständlich, dass bei manchen die Emotionen hochkochen“, rechtfertigte Murat Yilmaztürk das Geschehen.

(Spürnasen: Erdscheibe und sr803)

image_pdfimage_print

 

107 KOMMENTARE

  1. Bei jedem dürfen „Emotionen hochkochen“ nur nicht bei den Deutschen, die die Gewalttätigkeit der Uneingeladenen ertragen und deren Lebensunterhalt finanzieren müssen.

  2. Diese und andere Aufmärsche sind nicht mehr zu verhindern, schon gar nicht bei zwei oder drei Millionen Moslems ind Deutschland. Und täglich werden es mehr. Um diese Entwicklung rückgängig zu machen müßte schon etwas Gewaltiges geschehen in unserem Land. Das wird jedoch ausbleiben. Die Wahlergebnisse in Hessen heute werden es wieder zeigen.

  3. Muß man den Museln erst Schweinefleisch in die Moschee werfen, damit sie kapieren, daß sie nicht erwünscht sind?

  4. “Es ist verständlich, dass bei manchen die Emotionen hochkochen”, rechtfertigte Murat Yilmaztürk das Geschehen.
    Bei mir kochen auch so manche
    Emotionen hoch wenn ich diese
    Ansammlungen von H4-Soldaten
    unserer linken und grünen
    „Politeliten“ sehe !

    Türken – Louis

  5. @ tizian
    Wenn da nur Minderheiten und vor allem Christen kommen fress ich einen Besen.
    Danke für den Link!


    Deutschland hat sich bereiterklärt, insgesamt 2500 „besonders schutzbedürftige Flüchtlinge“ aus dem Irak aufzunehmen. Dazu gehören Angehörige verfolgter Minderheiten, vor allem Christen, sowie Menschen, die besondere medizinischer Hilfe benötigen, und alleinstehende Frauen mit Kindern.

  6. #2 lw

    2-3 Millionen?

    Schön wärs!

    Aber 2-3 Millionen leben allein bereits in Hessen und NRW!

  7. Das ist exakt das , was Max Eichenhain (Pseudonym) in seinem leider nur in kleiner Auflage erschienenen Buch

    2034-Abschied vom Abendland

    beschrieben hat. Stück für Stück werden wir unterwandert, Massen von Moslems protestieren auf der Straße. Allerdings haben wir erst 2009. Da lag er dann falsch. (Das Buch kann bei mir bezogen werden für 9,80 € inkl. Versand. Reinerlös geht zu gunsten pro Hessen i.G.)

    Leute wir müssen öfter auf die Straße. Ich war letzte Woche in Frankfurt dabei. Da waren es auch nur 3000 pro Israel. Aber immerhin.

    Flagge zeigen. Heute und morgen. Und nicht mit links und rechts Haarspaltereien aufhalten. Deutschland, einig Vaterland! Ein freies Land, indem für Antisemiten kein Platz ist. Antisemiten ohne Deutschen Pass müssen sofort ausgewiesen werden. Heute rufen sie „Tod den Juden“ .Morgen „Tod den Deutschen“. Wehret den Anfängen ! Nie wieder Faschismus auf deutschem Boden.

    norbert.gehrig@yahoo.de


  8. Allah go home!
    Allah go home!

    Islam go home!
    Islam go home!

    Mohammed go home!
    Mohammed go home!

    … und nehmt die Muslelei mit!

  9. Die Demo zeigt uns leider auch, wie unausgelastet die Gruppe der Kulturbereicherer in unserem Land ist. Sie haben vergessen, dass man die Hand die sie füttert nicht beissen soll. Angesichts der glatten Wege und Plätze in unseren STädten wundert es mich sehr, dass man da für sie nicht mal einen 1 EUR Job findet, um sie vor all zuviel schädlicher Selbstverwirklichung zu schützen.

  10. Könnt ihr euch auch nur ansatzweise vorstellen, wie die reagieren, wenn der Staat ihnen wegen des Staatsbanrottes mal die Kohle streichen würde? Die machen uns alle kalt. Und das wissen die Bonzen auch. deshalb wird weiter der inzwischen völlig devot verblödete deutsche Arbeitnehmer ausgepresst wie eine Zitrone, damit die durchgeschleppt werden können. Die bereits existierenden kriminellen Netzwerke werden zu den alleinigen Überlebensgaranten für die Parallelgesellschaften. Der Staat wird zwar bis zuletzt versuchen, die Gewaltpotentiale durch bevorzugte Rest-Transfers zurückzufahren, aber das dürfte nur vorübergehend gelingen.

  11. Einzig tröstlich ist, daß die Israelfahne nicht mehr auf deutschem Boden verbrannt wurde, sondern auf per Landnahme mittlerweile exterritorialem Gebiet.

  12. Und entspannt euch mal. Als Atheist empfehle ich euch jetzt mal Bibel.tv einzuschalten. Das beruhigt

  13. #12 Andree Brynet
    Bist du verrückt geworden?
    Unwissender, seid wann bist du hier im Blogg?

    Angehörige der Herrenreligion arbeiten!?
    Dhimmi elendigr, muss ich dir sagen was deine Pflicht ist?

    @all die anderen
    Würde bitte mal jemand einen gewissen „Allahhu Akbr“ platt machen?

  14. Zitat: „Es ist verständlich, dass bei manchen die Emotionen hochkochen“

    Nein, das ist es überhaupt nicht!

    WIR haben uns auch nicht beleidigt zu fühlen und UNSERE Emotionen haben angesichts solcher Bilder in Detuschland auch nicht hochzukochen, gell, Herr Murat Yilmaztürk?

    Die Kuffar haben gefälligst den Mund zu halten wenn der Muslim in den Straßen seinen Glauben bekennt. „Allah hu akbar!“

    Dass diese Fahnenverbrenner am liebsten noch ganz andere Sachen verbrennen würden – so unsere gesamte ungläubige Zivilisation, dürfte jedem klar sein, der den Koran gelesen hat und weiß, was diese Leute so in ihren Köpfen haben. deise Figuren leben geistig im Mittelalter.

    Wetten diese Demo gegen uns und unsere Werte ist massiv durch Hartz-IV mitfinanziert?

    Wenn DAS heutige Straßenbilder sind, dann wünsche ich den kommenden Generationen schon heute viel Spaß angeseichts der noch komenden Straßenbilder.

    Kein Ausländer dürfte sich bei denen auch nur ansatzweise so aufführen.
    Wer selbst im Orient war, der weiß, wie diese Muslime uns verachten und ihrer Verachtung mit ihrem „allah-hu-akbar“-Schlachtruf in unseren Straßen zu Ausdruck bringen…

    Die machen sich damit nicht sonderlich beliebt bei der deutschen Bevölkerung, du nun mehr und mehr sieht, was die herrschende Klasse ihr abverlangt.
    Kippt das Ganze irgendwann haben wir möglicherweise überall Pro-Parteien sitzen. 😉

  15. OT:
    Gleich wird der Hessen Obama geschlachtet!
    :mrgreen
    CK
    PS.:@ PI: wann komm dazu der Strang?

  16. #2 lw

    Allein in Deutschland leben 8 Millionen Türken.

    Aus anderen islamischen Ländern dürfen Sie noch einmal mindestens 4 Millionen hinzuzählen.

    In Deutschland leben mindestens 12 Millionen
    Mohammedaner.

    Also 15 % Moslemanteil in Deutschland.

  17. Heute kam im Fernsehen auf mehreren Sendern: ISrael hat einseitig eine Waffenruhe ausgerufen, das ganze rührt die Hamas natürlich kein bisschen, die schiessen weiter ihre Raketen auf sderot und sicher auch woanders hin. Und irgend ein HamasBonze haut auf den Putz, dass sie nie Ruhe geben werden, bis sie Israel plattgemacht haben.
    Das hat er zwar etwa anders ausgedrückt aber vom Sinn her stimmts.

  18. #3 Tizian

    Stimmt, es geht weiter. Aber es sind zum Teil Christen. Und was deren Leben in solchen „Staaten“ wie dem Irak wert ist, wissen wir ja. Ich bin froh, dass die BRD sich auch mal um diese Menschen kümmert und nicht schon wieder um die armen, gebeutelten, falsch verstandenen, in ihrer Ehre von uns gekränkten, unglaublich friedlichen, absolut guten, unwahrscheinlich ehrlichen, von ungläubigen Hunden wie uns in Versuchung geführten, kulturell uns überlegenen Beglückern unserer Gesellschaft.
    Und im Übrigen bin ich der Meinung, wir müssen…

  19. angstschweiß bei deutschen politikern?
    wieso?
    das sind alle -oder kennt jemand ausnahmen- egoistische hedonistische opportunisten mit einer nach-mir-die-sintflut-attitude. oder: für-mich-reichts-noch-attitude.
    es kann mir niemand erzählen, daß ein claudio(a) rothInnen die zeichen der zeit nicht zumindest wittert. sie reitet den zeitgeist virtuos und sehr einträglich.
    aber sie hat eine villa in bodrum, und so lange sie sich dem islam (verständnis, integration, aufeinanderzugehen, sichbeidenhändenfassen, ringelpiez blabla…)anbiedert, erfüllt sie eine aufgabe, wird als nützliche idiotin hier in deutschland noch gebraucht. daß man sie in der türkei prostituierte (=nutte) nennt, perlt an ihr ab. in ihren kreisen versteht man das vermutlich sowieso eher als auszeichnung. rothInnen ist nur ein besonders groteskes beispiel, aber reichsnarrenhaus in berlin und eu-narrenhaus in brüssel sind randvoll mit solchen figuren. ohne enddarmkenntnisse kommt man nämlich in beiden systemen nicht an die macht.

  20. Der Davidstern brennt wieder in Deutschland und die Deutschen sind „tolerant“.

    „Anti“fa & Co. stehen auf der Seite der Brandstifter und halten sich für „die Guten“.

    sapere aude

  21. Update: auch wenn diesen Text einige schon fast auswendig kennen und nicht mehr sehen wollen – doch hier nochmals, denn „Flugblättern“ – besonders in Verbindung mit / Weiterleitung ins Internet – wirkt!
    Es ist einer von möglichen Wegen zu versuchen die Leute aufzurütteln – jetzt handeln!

    Update: Habe bis jetzt beste Erfahrungen mit Parkplätzen vor Einkaufszentren gemacht – die Scheibenwischer-Flugblätter werden sofort in die Hand genommen.
    Einfach wenn man zum Einkaufszentrum unterwegs ist die Flugblätter mitnehmen und verteilen.
    Aber auch parkende Autos entlang der Straßen scheinen gut geeignet zu sein.
    Es reicht – jetzt handeln!

    Update: geeignet für das „Flugblättern“ ist die„Druckversion“ -Funktion die unterm jeweiligen Artikel zu finden ist.
    Bei einigen Blogs ist die „Druckeversion“ nicht vorhanden – dann den Admin des Blogs ansprechen, bei vielen Blogs ist das eine ein Klick entfernte „Adminssache“.

    ***
    Blogs und Internet haben in den letzten Jahren viel bewirkt.

    Es sind aber immer noch viel zu Wenige denen die Augen geöffnet wurden was uns die moralisch erhabenen doch versagerischen Dressur-möchte-gerne-eliten an Kulturbereicherung, Demokratie- und Menschenrechtestärkung sowie wirtschaftlicher Prosperity bescheren.

    Der Weg immer mehr Leute an das Internet zu bringen führt über Flugblätter und Aufkleber mit Texten / Passagen aus den Artikeln und Verweisen / Links zu den vielen verschiedenen Blogs die um die Sache der Freiheit und Grundgesetztreue kämpfen.

    Diese müssen möglichst breit verteilt werden – Briefkästen, Scheibenwischer ( Straßenzüge, Parkplätze vor den Einkaufszentren, Umsteigeparkplätze an den Autobahnen, Parkplätze bei Raststätten… ), Straßenbahnen, Theater, Kinos, Schwimmbäder, Straßen vor Kaufhäusern, etc.

    Blogs kann man jederzeit abschalten, Beispiele haben wir schon erlebt und es kommen noch weitere und härtere Schläge dieser Art – „Flugblättern“ ist NICHT ZU STOPPEN und besonders noch in Verbindung mit Internet entwickelt sehr gute Wirkung!!!

    Die ganze „Solidarnosc“-Bewegung die den kommunistischen Machtbereich zum Sturz gebracht hat war auf Flugblättern aufgebaut – zugegeben in einer jahrelangen, gefährlichen Flugblätter-Sisyphos-Arbeit.

    Das haben die sozialistischen, mörderischen Weltverbesserer im ehem. Ostblock erfahren müssen, das wird auch unseren volksumerzieherischen, realitätsverweigernden, ignoranten Dressureliten passieren.

    Übrigens – ein S/W Laser-Drucker und 500 Blatt Papier kosten – neu gekauft – um die 120€.

    Soviel müßte doch Jedem seine Freiheit Wert sein.

    Last but not least – die Wahlen kommen.

    Jetzt handeln – es reicht!

  22. “Es ist verständlich, dass bei manchen die Emotionen hochkochen”, rechtfertigte Murat Yilmaztürk das Geschehen.

    Der Herr Yilmaztürk kennt die deutschen Emotionen wohl nicht, sie sind noch im verborgenen,…aber irgenwann kommt alles ans Licht und dan sehen wir mal weiter. Als erstes steht jetzt im Juni die Kommunalwahl in Köln an.
    Was will man wählen?…nach langer Überlegung bin ich zu der Überzeugung gekommen, das PRO-KÖLN die richtige Adresse ist.

  23. # 11 Norbert Gehring

    ganz allgemein, ich glaube, es finden sich in der Regel viel mehr Unterstützer, wenn GEGEN etwas demonstriert werden soll.

  24. Dass die Christen aus dem Irak willkommen sind, ist wohl auch einer weiteren Betrachtung wert.
    Irakische Christen sind in ihrer patrialchischen Prägung und der Vorstellung von Ehre in Bezug auf weibliche Familienmitglieder nicht weit von den Moslems entfernt.
    Auch wenn sie auf Schleier und Burka verzichten und der Umgang der Geschlechter untereinander entkrampfter ist, sind sie zum Teil auch noch im Mittelalter zuhause.
    Die beste Freundin meiner jüngsten Tochter entstammt einer solchen Familie und lebt seit 18 Jahren in Deutschland und lebt nicht von Hartz IV! Sie haben alle einen Beruf erlernt und stehen im Arbeitsleben.
    Das nur nebenbei.

  25. # Heinz 2

    In Hessen gibt´s doch nix mehr zu überlegen!!!!

    X PRO NRW
    X PRO KÖLn
    So wählt man in Hessen

    Schade, dass es in Bayern nicht auch schon so eine schlagkräftige Pro Bayern — Pro München Mannschaft wie in NRW — Köln gibt.

  26. “Nicht die Moschee, der Islam ist das Problem.” (Ralph Giordano)
    Jeden Tag zeigt sich, wie bedrückend wahr die Feststellung Giordanos ist (oben von # 7 maethor gepostet). Wobei logischerweise auch „die Moschee“ zum Problem wird, wenn die Umgebung/Gesellschaft zunehmend islamisiert wird. Aber das meint Giordano ja auch, denn er spricht sich ebenfalls gegen die Kölner Großmoschee aus.

    # 20 Rechtspopulist:
    Zumindest in NRW könnten die Pro-Parteien auf kommunaler/regionaler Ebene einen Denkanstoß geben. Nach den Vorfällen von Köln, Duisburg usw. muß jeder NRW-Bürger erkannt haben, dass er auf seine grundgesetzlich garantierten Rechte nicht mehr viel geben darf, falls er gegen politische korrekte Ansichten verstößt. Ich sehe im Moment außer den Pro-parteien keine Möglichkeit mehr, dies anders bei Wahlen zu verdeutlichen. Falls bei den Pro Parteien auch noch einige Proteststimmen landen würden, die sonst zur Linkspartei gehen würden (soll es ja geben), könnte es durchaus zu Überraschungen kommen.

  27. #28 Heinz 2 (18. Jan 2009 12:18)
    So sehe ich es auch. Es wird so bald keine Mgölichkeit wieder kommen, das deutlich zu machen.

  28. Die Aufnahme von irakischen Christen in Deutschland könnte zu Konflikten mit den einheimischen Moslems führen. Diese Christen, die die Friedensliebe des Islam aus eigener langjähriger Erfahrung kennen, könnten in Talkshows vorgeführt, antiislamische Stimmung fördern.

    Nebenbei könnte noch so was furchbares wie damals mit den Boatpeople aus Vietnam passieren: Menschen aus einer fremden Kultur, die sich integrieren und produktiv am Bruttosozialprodukt der BRD mitarbeiten. Von der ersten Generation an.

    Daher keine Christen aus dem Irak nach Deutschland!

    norbert.gehrig@yahoo.de

    (zur Sicherheit erwähne ich, das ich obiges ironisch meinte)

  29. “Wir haben erfahren, dass etwas weiter vorne”, vor dem Theater am Marientor, “Gegendemonstranten auf uns warten”, sagte Murat Yilmaztürk. “Die wollen uns provozieren”,

    Und so sah unsere sehr friedliche Provokation aus, die Hundertschaften von Polizei (mit und ohne Pferd) notwendig machte:

    http://www.img-box.de/58558/

    Der HDR-Veranstalter hat die Demo abgebrochen, weil er wohl „Angst“ vor seinen eigenen Anhängern bekam und eine schlechte Presse fürchtete. Die Polizisten meinten zu uns, dass wird durch den selbst eingeleiteten Abbruch der Demo genau das erreicht haben, was wir wollten: Die enorme Gewaltbereitschaft dieser „Friedensaktivisten“ aufgezeigt! 😀

  30. I did it!

    Wenn Ihr heute abend nach 18:00h die Wahlsendung aus Hessen einschaltet und es wird verkündet, dass eine ungültige Stimme abgegeben wurde:

    Jawohl, ich war’s!!!

  31. “Wir haben erfahren, dass etwas weiter vorne”, vor dem Theater am Marientor, “Gegendemonstranten auf uns warten”

    Wir gehörten zu denen die dort am Theater standen. Wir Hatten uns, ca 20-30 Personen, spontan entschlossen nach der Kundgebung am Dell-Platz zum Demonstrationsweg der Musels zu begeben. Kaum einer von uns kannte den anderen aber es war herzerfrischend zu erleben wie positiv der Umgang untereinander war. Auch möchte ich erwähnen das sich die Polizei unsgegenüber mehr als zuvorkommend verhalten hat. Beeindruckend war das sich zu unserem schutz ca 200-300 Polizisten vor unser kleines Grüppchen stellten. Offenbar fängt die Polizei an zu lernen! 😉
    Wir haben da dann so ca 2 Stunden im Nieselregen ausgeharrt bis uns die Polizeiführung von der Auflösung der Musel-Demo berichtete.

    Das tolle war das wir es mit quasi 20 Leuten geschafft haben eine Demo mit 2000 Leuten zum aufgeben „zu zwingen“! 😉

    Das ist doch mal ne ordentliche Quote, oder?

    Auch wenn wir vor Ort nur wenige zu sein scheinen, haben wir die Macht viel zu erreichen!!

    http://proisraelbo.wordpress.com/

  32. Beunruhigende Bilder. Was hat dieses Steinzeitgesindel hier zu suchen? Es läuft mir immer kalt den Rücken hgerunter, wenn ich diese „Allahu Akbar“ brüllende Halbaffen sehe. Schlimm genug, daß wir diejenigen, die uns hassen und verachten auch noch durchbringen mit H4 und Kindergeld. Es ist ein Jammer, doch leider ist die Mehrzahl der Bevölkerung pro Multi-Kulti und verschließen die AUgen vor den Problemen. Von mir aus also soll dieses dumme Volk ausgedünnt und von den Museln überrant werden, sie haben es nicht anders verdient.

  33. die münchner u-bahn… ist das nicht der ort wo zwei musels einen älteren deutschen herren totgeprügelt haben…?

  34. Die Alluah Ackbar Grunzrufe sind genauso „zufällig“ wie Sieg H.il bzw.Heil Hit..er Rufe bei der NPD.
    So sieht es aus. Frage wann kommt was zu diesem angeblichen AL Kaida VS Germainistan Video vom BKA ??

    Und falls was kommt,… mein Vorschlag wäre da zunächst einmal eine gründliche Hausdurchsuchung in Stuttgart**,Sonthofen**,Berlin**(Saarbrücken ?**) usw. Verhaftung der entsprechenden Personen – ihr wisst schon wen** ich meine – Auswertung aller Hinweise-

    Ich weiß nicht warum diese Typen** immer noch so agieren können wie es gegenwärtig der Fall ist.

  35. #27 kommentieren ist gut – „Flugblättern“ noch besser!
    Ich denke das ist eine gute Idee.
    So bekommen wir auch den Blogg grösser.

  36. “Wir haben erfahren, dass etwas weiter vorne”, vor dem Theater am Marientor, “Gegendemonstranten auf uns warten”, sagte Murat Yilmaztürk. “Die wollen uns provozieren”,

    Der HDR-Veranstalter hat die Demo abgebrochen, weil er wohl “Angst” vor seinen eigenen Anhängern bekam und eine schlechte Presse fürchtete. Die Polizisten meinten zu uns, dass wird durch den selbst eingeleiteten Abbruch der Demo genau das erreicht haben, was wir wollten: Die enorme Gewaltbereitschaft dieser “Friedensaktivisten” aufgezeigt! 😀

    Und so sah unsere sehr friedliche Provokation aus, die Hundertschaften von Polizei (mit und ohne Pferd) notwendig machte:

  37. http://www.derwesten.de/nachrichten/video/im-westen/2009/1/17/news-105886570/detail.html

    Gewollte Provokation: Eine Handvoll Vermummte sorgt mit israelischen Staatsflaggen für Ausschreitungen bei der Duisburger Anti-Israel-Demo.

    Zuvor waren die Jugendlichen bereits von der Polizei gewarnt worden: „Lasst die Fahnen im Rucksack. Zu eurem Schutz!“

    Als die Stimmung bei den Demonstranten unkontrollierbar zu werden droht und die ersten Böller und Flaschen fliegen, werden die Jugendlichen von der Polizei aus dem Viertel eskortiert.

  38. “Wir haben erfahren, dass etwas weiter vorne”, vor dem Theater am Marientor, “Gegendemonstranten auf uns warten”

    Wir gehörten zu denen die dort am Theater standen. Wir Hatten uns, ca 20-30 Personen, spontan entschlossen nach der Kundgebung am Dell-Platz zum Demonstrationsweg der Musels zu begeben. Kaum einer von uns kannte den anderen aber es war herzerfrischend zu erleben wie positiv der Umgang untereinander war. Auch möchte ich erwähnen das sich die Polizei unsgegenüber mehr als zuvorkommend verhalten hat. Beeindruckend war das sich zu unserem schutz ca 200-300 Polizisten vor unser kleines Grüppchen stellten. Offenbar fängt die Polizei an zu lernen!
    Wir haben da dann so ca 2 Stunden im Nieselregen ausgeharrt bis uns die Polizeiführung von der Auflösung der Musel-Demo berichtete.

    Das tolle war das wir es mit quasi 20 Leuten geschafft haben eine Demo mit 2000 Leuten zum aufgeben “zu zwingen”!

    Das ist doch mal ne ordentliche Quote, oder?

    Auch wenn wir vor Ort nur wenige zu sein scheinen, haben wir die Macht viel zu erreichen!!

    Ok! Diesmal ohne Link 😉

  39. Was erwartet Ihr denn?
    Auf der Anti-Hamas-Demo in Duisburg wurde offen gegen Pro Köln gehetzt. Wenn sich Islamkritiker schon nicht einig werden – das sie zusammenhalten müssen – dann ist Deutschland dem Untergang geweiht!
    Das sind unsere Gäste einfacher gestrikt. „Hauptsache Israel wird vernichtet und Deutsche werden eines Tages unsere Sklaven werden“

  40. Wer um alles in der Welt zugelassen, daß sich dieses Gesindel hier breit macht.
    Raus aus den Parlamenten mit dem Linksrotgrünen Pack.
    Raus mit den Vollpfosten die sich in der CDU tarnen und täuschen.
    Raus mit den Wahrheitsverdrehern und Märchenerzähler aus den durch Zwangsabgaben finanzierten öffentlich – rechtlichen Volksverblödern.
    Raus, Raus, Raus!!!!!
    Neue kreative und innovative Köpfe braucht das Land.

  41. Wenn Frau Herman findet, dass das alte Familienbild mit arbeitendem Mann, Hausfrau und zuhause aufgezogenen Kindern gar nicht so schlecht war, dann steht das vierte Reich quasi kurz bevor und alle Antifaschisten müssen todesmutig dazu etwas sagen.

    Wenn die deutsche Polizei wegen Gewaltandrohung von wütenden Massen jüdische Symbole aus der Öffentlichkeit entfernen, oder diese Massen jüdische Symbole auf der Straße demonstrativ verbrennen, dann schweigen sie, dann ist alles in Ordnung. Da ist die größte Sorge, dass das Image dieser Massen völlig ungerechtfertigt vielleicht von bösen Deutschen in den Schmutz gezogen wird.

    Mohammed-Karikaturen sind eine schwerwiegende Beleidigung und Provokation, aber brennende jüdische Symbole gehören einfach zur freien Meinungsäußerung…

    Die Politik pennt und zieht den Schwanz ein. Und wenn es bald wie in Frankreichs Vorstädten auch hier abgeht, dann wundern sich alle und können nur feststellen, dass die Moslems nicht etwa intolerant sind, sondern provoziert wurden und nicht genügend Sozialleistungen, Moscheen und Toleranz bekamen.

  42. SYGGELEKOKLE fragt>>>Muß man den Museln erst Schweinefleisch in die Moschee werfen, damit sie kapieren, daß sie nicht erwünscht sind?<<<

    Würde nicht auch ein vereinfachter Aufnahmetest reichen?

    Jeder besatzungsfreudige Muslim muß bei der Einreise ins okkupationergebene Abendland seinen Sinneswandel vom Muslim zum Menschen – – – und seine Anpassung an die dem Islam weit überlegene abendländische Zivlisation – – – im Rahmen eines kleinen Einbürgerungstests durch den Verzehr wahlweise einer Frikadelle oder einer deutschen Bratwurst beweisen.

    Ich fürchte allerdings, die bekannte Feigheit, Unehrlichkeit, Käuflichkeit und Geldgeilheit des gemeinen Muselmanen wird ihm die kriecherische Unterwerfung unter die Regeln des Feindes leicht machen.

  43. Bei aller Solidarität mit Israel:

    200 bis 500? Teilnehmer auf der Hamburger Demo sind kläglich gegenüber tausenden von gewaltbereiten Moslems und Linksfaschisten.

    Bei den Organisatoren keine Überraschung. Schade und bezeichnend, dass es kein Bündnis von Demokraten und jüdischen Organisatoren gibt.

    Meine Entscheidung bei den linksradikalen Organisatoren an der Demo nicht teilzunehmen war richtig.

    Eien Teilnehmerin berichtete über „Meinungsäusserungen“:

    – Deutschland muss abgeschafft werden
    – Gewalt gegen Pro ist richtig
    – PI-Banner durften nicht gezeigt werden, da nützt dann auch die korrekte juristische Auslegung des § 6 Vers.G. nichts.

    Hier versammelten sich Linksradikale mit naiven Gutmenschen und leider auch aufrichtige Menschen, die Solidarität mit Israel zeigen wollten. Sie waren für die Deutschlandhasser nur nützliche Idioten.

    Bei ausführlichen Gesprächen mit diesen Leuten, würde man schnell feststellen, dass auch sie gegen das brutale Vorgehen der Israelischen Armee sind und die Verhältnismäßigkeit der Auseinandersetzung gewahrt werden muss.

    Die Demonstranten zeigen „Solidarität“ mit Israel aus einem einzigen Grund: sie wollen die ewige Schuld der Deutschen weiter pflegen, sonst nichts. Bei jedem anderen Konflikt oder Krieg, wo es um die Verteidigung der Freiheit und Demokratie gegen den Islam geht, sind diese Leute nicht zu sehen, ja im Gegenteil, sie stehen dann auf der Seite der von US-Imperialisten und Zionisten unterdrückten Völker.

    Wo sind Demonstrationen, Mahnwachen, Lichterketten diese Antidemokraten und Linksfaschisten, wenn wieder einmal im Namen Allahs Menschen massakriert werden.

    Wie kann man so naiv sein und den Linksfaschisten, die Gewalt gegen Andersdenkende ausüben, hinterherlaufen.

  44. In wenigen Jahren wird man dem Muselmob nicht mehr Herr werden. Menschen die sich mit dem Islam auskennen, wie er zur Welt kam, wie er aufwuchs und wie ers sich in der Welt allen anderen Religionsgemeinschaften gegenüber verhält, wissen das es früher oder später in einem Chaos enden muss !

  45. Soso, Duisburg mal wieder, jene westlichste Stadt des Gaza-Streifens!

    Wurde nicht dort mit 3 Mio. Steuergeldern (Das sind die jährlichen Studiengebühren von 3000 Studenten) ein Mohammedaner-Tempel(Moschee) errichtet, der die MohammedanerInnen „aus den Hinterhöfen holt“ und ein sichtbares Zeichen der Integration und des „interkulturellen Dialoges“ ist?

    Und nun?

    Letzte Wochen mussten 64 Jahre nach dem Tode des Polizeichefs Heinrich Himmler Duisburger PolizistInnen eine Wohnungstür eintreten, um auf Befehl der Mili-Görüs eine Flagge des Staates Israel einzuholen!

    Polizeibataillone waren im dritten Reich willige Vollstrecker der „Endlösung der Judenfrage“ gewesen, hier scheint eine Tradition wiederbelebt zu werden unter lautem Beifall oder zumindest stillschweigendem Schweigen der BerufsempörtInnen von Bürgerkrieg90/Die GrünInnen.

    Und, war die Polizei gestern besser?

    Nein, sie empfahl Gegendemonstranten, die Israel-Flagge besser nicht auszurollen, zu deren „eigenem Schutz“!

    Werden nächste Woche gar Isreal-Sympathisanten oder gar jüdische Mitbürger vor einer MohammedanerInnen-Demonstartion in Haft genommen, zu deren Schutz?

    Das Dritte Reich lebt, aber nicht wegen der kaum noch vorhandenen Neo-Nazis, sondern wegen der Duisburger Polizei, den GrünInnen, der Linkspartei, welch unseliger Großkoalition der Totengräber des Adenauer-Staates!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

    Grundgesetz war gestern, ave Sharia!

  46. @ #3 Tizian, #8 Creator, #24 AnswerTerror..Brutally zu den Irak-Flüchtligen:

    Soweit ich informiert bin, sind dies Christen, die wegen der brutalität der sie verfolgenden Moslems geflohen sind: Umherfahrende Milizen kontrollieren Pässe. Im Irak ist die Religion vermerkt. Ist derjenige als Christ erkennbar, wird er u. U. sofort, auf der Stelle, erschossen. Werdenden Müttern wurde der Bauch aufgeschlitzt. Leute werden enteignet, entführt oder gefoltert, Kirchen werden überfallen und gebrandschatzt. Das sind Leute, die gewaltfrei sind, weil ihr Glaube es ihnen verbietet. Es hat mehrere Petitionen christlicher Gruppen an den Bundestag gegeben, diese Leute aufzunehmen. In dem Fall ist das nicht nur berechtigt, sondern, solange wir irgend helfen können, geboten. es wäre nur korrekt, wenn man bei Muslimen die Einwanderung entsprechend zurückfahren würde. Diese „ach so wunderbar Toleranten“ sind, im gegensatz zu ihrem immerwährenden Ich-bin-das-arnme-Opfer-Gehabe, nicht verfolgt, sondern die Verfolger.

    Siehe: http://www.ekklesia-nachrichten.com/Christen+erleben+im+Irak+die+Hoelle+auf+Erden

    (Dazu der vollständige Artikel: http://www.welt.de/politik/article2747773/Christen-erleben-im-Irak-die-Hoelle-auf-Erden.html

    http://www.ekklesia-nachrichten.com/Irak+Erste+Nothilfe+fuer+Fluechtlinge+aus+Mosul+verteilt

    Thomas

  47. zu #2 lw

    Was habt Ihr bloß immer mit 2-3Mil. Muselsin Deutschland???

    Es sind mehr, und nicht nur gefühlt.

  48. @Eurabier

    Und, war die Polizei gestern besser?

    Doch die Polizei war gestern eindeutig besser und sie stand definitiv auf unserer Seite! Sie haben uns sogar mit einigen Mannschaftswagen bis zum Bahnhof begleitet, statt uns zu raten, einfach die Israel-Flaggen einzurollen. Und das, obwohl unsere Gegen-Demo schon lange beendet war.

    Die Duisburger Polizei hat zumindest mir gestern ein ganzes Stück Vertrauen wiedergegeben.

  49. Die Bilder sind erschreckend, vor allem, daß es in Deutschland zugelassen wird, daß die Israelflagge verbrannt wird. Unsere Volksvertreter haben dermaßen die Hosen voll, daß die Situation in Deutschland eskalieren könnte, wurde uns doch immer wieder eingetrichtert:

    Die Deutschen haben viel Schuld und Last auf sich durch den Holocaust geladen. Das darf NIE WIEDER passieren. Wo sind denn jetzt die ganzen „Nie wieder“-Rufer? Die sind bei den Anti-Israel-Demos mit dabei und schwenken ohne Bedenken ihre (Partei)Fahnen. Pfui deibel, nochmal!

    Ich hab da mal ´ne Frage: Würden wir es vielleicht auf die Reihe bekommen, eine deutschlandweite Demo gegen Antisemitismus in Deutschland zu organisieren? Es muß ja nicht gleich nächstes Wochenende sein, aber aufgrund der ganzen Anti-Israel-Aufmärsche (ja, ich kann und möchte diese nicht als Demo bezeichnen) ist der steigende und offensichtliche Antisemitismus in Deutschland aktueller denn je. Es ist für mich unerträglich, daß auf deutschen Straßen zu einem erneuten Holocaust aufgerufen werden kann und auch darf. Das kann und will ich nicht hinnehmen!

    Deshalb meine Frage: Bekommen wir es organisatorisch hin, in ein paar Wochen eine deutschlandweite Demo gegen Antisemitismus zu veranstalten?
    Wir sollten laut-lauter-am lautesten werden und unsere Stimmen gemeinsam erheben. Zumal ich auch davon ausgehe, daß die tausenden Teilnehmer der Anti-Israel-Aufmärsche aus ganz Deutschland angekarrt werden. Wie praktisch, wenn die Aufmärsche doch an unterschiedlichen Tagen in unterschiedlichen Städten stattfinden. Da sind dann natürlich einige „Provokateure“ lächerlich.

    Apropos „Provokateure“ – da haben unsere Bereicherer ja wieder ganz schnell gelernt, wenn die das Zeigen der Israelflagge als „Provokation“ (der Duisburger Polizei sei Dank) empfinden, und das in einem angeblichen Rechtsstaat mit Meinungsfreiheit. 🙁 Es koXXX mich einfach nur noch an!

  50. “Es ist verständlich, dass bei manchen die Emotionen hochkochen”, rechtfertigte Murat Yilmaztürk das Geschehen.

    Da freue ich mich doch über das Verständnis dieser Figur Yilmaztürk.

    Mir kochen nämlich ständig die Emotionen hoch, wenn ich daran denke, dass ich diesen gesamten Wahnsinn mit meinen Steuerzahlungen finanzieren muss. Und meine Emotionen kochen noch höher, wenn mir die faschistische Ideologie des Islam als „Religion“ verkauft werden soll. Die Spitze ist aber regelmäßig dann erreicht, wenn mich das Satansbuch Koran als „unter Affen und Schweinen stehend“ verleumdet.

    Diese ganze koranische Irrsinn ist nur eine permanente Beleidigung Gottes, eine Pestbeule des Universums! Wie man einen derartigen Schwachsinn so völlig unkritisch und ohne selbst nachzudenken übernehmen kann, werde ich nie begreifen.

  51. @ #10 pi-fan

    Wenn „eds“ hier mal losgeht, wird nichts passieren.
    Es macht „bumm“, das war’s, vielleicht eine Meldund in den nachrichten, CFR peitscht auf uns ein, daß es nur ein Einzelfall ist und aus einer anderen Ecke hören wir, daß wir doch auswandern können wenn es uns hier nicht paßt.

  52. Auch die Seite AYOUNI betreibt seit geraumer Zeit sehr intensive Israelhetze. Hier ist man unter Anderem im Bericht “ Gaza: Waffenruhe nach dem Töten “ ernsthaft der Meinung, der Israelische Militäreinsatz wäre sinnlos gewesen. Die Hamas wäre, weil sie wieder mal die Waffenruhe nicht einhält und weiter Raketen abschießt, unbesiegbar. Unter vorgehaltener Hand soll das wohl heißen, daß das humane und menschenschonende Vorgehen der Israelischen Armee, in den letzten drei Wochen, ein Fehler war, und die Hamas/Terroristen erst dann Frieden bewahren, nachdem sie alle ihren letzten Atemzug getan haben. Mit anderen Worten hat die Israelische Armee scheinbar zu oft vorbei geschossen. Das aber eine
    “ Wiedergutmachung “ dieses Fehlers mit Sicherheit mehr Opfer unter den Palästinensern/Terroristen fordern würde, scheint diese Dummköpfe entweder nicht zu interessieren, oder aber wird aus Propagandazwecken einfach in Kauf genommen. Sollte das doch noch geschehen, kann man die Aktionen vorausahnen, wenn das gesamte Pack wieder mal mit fliegenden Steinen, brennenden Flaggen und weit aufgerissenem Maul, überall auf unseren Straßen, Protest einlegt. Solche absurden, perversen Provokationen können nur im kranken Hirn eines Musel/Islamisten stattfinden. Im übrigen sollte man das angebliche Elend der Palästinenser nicht überbewerten. Wer weiß schon wie viele der Aufnahmen von blutverschmierten, angeblichen Zivilisten nicht echt, sondern manipuliert, oder in Wahrheit durch die Hände eines Hamasterroristen verursacht waren. Letztendlich haben die Palis die Hamas zu dem gewählt was sie heute ist.

    http://www.ayouni.org/

  53. Liebe MitkommentiererInnen

    Ich werde mich nun r eine Zeitlang von diesem Blog verabschieden. Ich habe meistens ab olgender Homepage kommentiert:

    http://www.aaronedition.ch

    Ich habe euch damit teilweise noch nie gehörte bzw. gezielt verschwiegene Einklicke in den Islamismus und das Christentum beschert.

    Die Lage ist sehr ernst. Man hat bewusst eine Migration geduldet und gefördert, die unsere demokratischen Staatssysteme und Grundfesten bedroht. Die Idee dahinter war die eines neuen „Römischen Friedens“. Dies bedeutet, dass man durch eine qualitätszertifizierte neualte „römische Religion“ (Evolutionstheorie inkl. Reinkarnation –> Hitlers Shambhala), die nichts oder sehr wenig mit Wahrheit zu tun hat und haben muss, den Frieden herstellen will. Wie weit man dabei in den „initiierten“ Kreisen mit dem „Islamismus“ und seinen Auswüchsen gerechnet hat, wird nie ganz öffentlich werden… Sicher ist, dass aktuell – menschlich gesehen! – nur zwei Varianten gangbar sind:

    – Eine Rückbesinnung auf die unechte allgemeine, oben sogenannt „initiierte“ Pontifex-Maximus-Kirche (weit entfernt vom biblischen Christentum) und Frontbildung gegen die muslimischen Mitbürger, was zu einem „Holocaust“ an Letzteren führen könnte bzw. den neuen, vorausgesagten Weltenbrand beschleunigen würde.

    oder

    – Weiterführen der aktuellen proislamischen Integration, mit dem Resultat, dass unsere demokratischen Grundwerte zur Islamisierung benutzt werden (Geburtenschlacht – Abtreibungspolitik hat noch keinem Volk Glück gebracht…) und – wenn der Pro-Islam demokratisch gesiegt hat – die Verfolgung der Andersgläubigen („Römer“ aller Religionen sind sehr erfahren…). Bei dieser Variante ist zu beachten, dass der Ponitifex Maximus allenfalls aktiv diese Islamisierung mittragen wird, um so für seine hohen Anhänger noch zu retten, was vermeintlich noch zu retten ist (Offenbarung 13 –> Offenbarung 17, Verse 9, 15-18 –> man beachte Vers 14 bzw. Offenbarung 19,11ff).
    Kurz: Die weltweite Pontifex-Maximus_Kirche – zu der auch der Islam gehört – zerstört sich selbt, wird zu offenen antichristlichen Welteinheitskirche werden! Die reich machende Unwahrheit, der auf die Spitze getriebene Relativismus, hat vor Gott – auf die Ewigkeit gesehen – keinen Bestand…

    Bei beiden Varianten werden Blogs wie pi-news.net oder aaronedition.ch bald nicht mehr existieren. Also nutzt die Zeit zur Aufklärung, solange ihr noch Zugriff habt, denn das Leben einer echten Christin, eines echten Christen ist ja nicht von dieser Welt (Johannes 18,26.37 –> Johannes 10,17.18 –> Matthäus 22,29-33 etc.), sie/er will dieses „Zwischentotenreich“ ja mal für immer verlassen und in eine andere, ebenfalls von unserem Gott geschaffene, ewige Welt eingehen!Die Juden machen mit dem 1000-jährigen Zwischen-Friedenreich (Jesaja 11,5-19; 65,17ff, Jesaja 14 etc.) eine Zusatzschlaufe: Gott/YHWH hat es ihnen versprochen und Gott ist nicht ein Mensch, dass er lüge… Viele bibelgläubige Christen streben (Vermischung) auch primär das 1000-jährige Zwischen-Friedensreich an, in dem noch gestorben wird (Jesaja 65,20). Menschlich verständlich!

    Matthäus 22,23-33: “ An jenem Tag kamen Sadduzäer zu ihm, die da sagen, es gebe keine Auferstehung; und sie fragten ihn 22,24 und sprachen: Lehrer, Mose hat gesagt: Wenn jemand stirbt und keine Kinder hat, so soll sein Bruder seine Frau heiraten und soll seinem Bruder Nachkommenschaft erwecken. 22,25 Es waren aber bei uns sieben Brüder. Und der erste verheiratete sich und starb; und weil er keinen Nachkommen hatte, hinterließ er seine Frau seinem Bruder. 22,26 Ebenso auch der zweite und der dritte, bis auf den siebten. 22,27 Zuletzt aber von allen starb auch die Frau. 22,28 Wessen Frau von den sieben wird sie nun in der Auferstehung sein? Denn alle hatten sie. 22,29 Jesus aber antwortete und sprach zu ihnen: Ihr irrt, weil ihr die Schriften nicht kennt, noch die Kraft Gottes; 22,30 denn in der Auferstehung heiraten sie nicht, noch werden sie verheiratet, sondern sie sind wie Engel Gottes im Himmel. 22,31 Was aber die Auferstehung der Toten betrifft: Habt ihr nicht gelesen, was zu euch geredet ist von Gott, der da spricht: 22,32 „Ich bin der Gott Abrahams und der Gott Isaaks und der Gott Jakobs? Gott ist nicht ein Gott der Toten, sondern der Lebenden.“ 22,33 Und als die Volksmengen es hörten, erstaunten sie über seine Lehre.“

  54. #6 bertony (18. Jan 2009 14:09)

    wenn ich daran denke, dass ich diesen gesamten Wahnsinn mit meinen Steuerzahlungen finanzieren muss.

    Dividieren Sie bei der nächsten Gehaltsabrechnung auf keinem Fall den Netto-Betrag durch den Brutto-Betrag.

    Falls doch, addieren Sie mal 250 Euro zum Netto hinzu und dividieren Sie noch einmal, dann haben Sie ein Gefühl, wieviel Prozent das MohammedanerInnentum mit all seinen Risiken und Nebenwirkungen ausmacht!

    Steuerkartoffel zu sein ist hart, wenn man im VW Polo sitzt und nebenan sitzt ein 19-jähriger HoffnungsträgerIn im 30.000 Euro-BMW…..

  55. Leicht off topic, aber mir war gerade so, als ich das Originalgedicht las und mich fragen musste, was hat sich eigentlich geändert?

    Wie ist doch die Zeitung interessant

    Wie ist doch die Zeitung interessant
    für unser liebes Vaterland !
    Was haben wir heute nicht alles vernommen !
    Die Juden haben das Land weggenommen,
    und morgen wird die Scharia kommen,
    Hier ist der Moslem heimgekommen,
    dort ist die Claudia durchgekommen,
    bald werden sie alle zusammenkommen –
    Wie interessant ! wie interessant !
    Gott segne das liebe Vaterland !

    Wie ist die Zeitung doch interessant
    für unser liebes Vaterland !
    Was ist uns nicht alles berichtet worden !
    Ein Polizist ist fast ermordet worden,
    Für den Kampf gegen Rechts erhält einen Orden,
    die Lakaien erhielten silberne Borden,
    der rechte Glaube zieht weiter nach Norden,
    zu heftig ist es Winter geworden –
    Wie interessant ! wie interessant !
    Gott segne das liebe Vaterland !

    18. Januar.2009 frei nach Hoffmann von Fallersleben

  56. #45 TomcatK (18. Jan 2009 13:26)

    Der wahre Erfolg ist zweifach:

    1. Die Polizei hat den Schutz der Meinugsfreiheit garantiert
    2. Die Deno-Leitung hat zugegeben, dass die Demonstranten gewaltberreit sind.

  57. #47 Kaliske (18. Jan 2009 13:17)

    Wenn man sich die Demonstrationen der Mohammedaner auf deutschen Strassen und Plätzen anschaut muss man feststellen, dass sich diese Leute, obwohl sie eigentlich in Deutschland sozialisiert sein sollten, weil es bereits die dritte Generation ist, sich nicht anders benehmen, als die Leute in Pakistan oder im Gaza. Sie verbrennen Fahnen, sie trampeln auf ihnen herum, sie brüllen, sie werfen Steine – die Zivilisierung in Deutschland ist schlicht von ihnen abgeprallt.

    Genau das sollte uns nachhaltig zu denken geben. Auch die, die von einem Euroislam reden, sollten sich die Bilder anschauen, um festzustellen, selbst nach 100 Jahren in Europa wird sich ein Mohammedaner nicht an westliche Kultur angleichen können.

    Es wird nicht funktionieren.

  58. Naja,bei dem Satz:
    “Es ist verständlich, dass bei manchen die Emotionen hochkochen”, rechtfertigte Murat Yilmaztürk das Geschehen.“

    Dann wird uns demnächst bei 10 Mio Arbeitslosen sicherlich auch Verständnis entgegengebracht,wenn wir die Bereicherer einfach mal rauskicken…
    Ach,ich vergass-die Verstärkung in Form von Tausenden Irakern für Deutschland und 50 Mio. Afrikanern für die EU ist ja schon unterwegs..
    Das wird alles nicht witzig…

  59. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Duisburger Flaggenskandal ab 15:55 auf WDR in der Sendung Cosmo.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  60. #29 TomcatK (18. Jan 2009 14:57)
    @ #77 FreeSpeech

    3. Wir können mit sehr wenigen sehr viel erreichen.

    Wenn die Polizei endlich ihre Aufgabe wahrnehmen darf.

    Und was ihr erreicht, ist unschätzbar viel: Der Abschaum, den man im Video von DerWesten sieht, muss so einsehen, dass es fertig ist mit Faustrecht. Die psychologische Wirkung dürfte enorm sein.

    Weiterhin wird so die Autorität der Polizei Schritt um Schritt wieder hergestellt. Das ist ebenfalls nicht zu unterschätzen.

  61. Gucke grad Cosmo TV auf WDR „Rotfunk“. Die Berichterstattung über die Demos in Duisburg ist mehr als peinlich! Der wahre Grund des Abbruchs der Museldemo wurde nicht genannt. Mal schauen wie es weiter geht ………

    @ #37 shalom Immanuel! 😉

  62. #89 monk27 (18. Jan 2009 15:46)
    #92 TomcatK (18. Jan 2009 16:12)

    Danke für den Tipp, habe mir die Sendung angesehen und bin entsetzt!

    Die Pro-Israel-Demonstranten sind laut WDR “selbsternannte Nahost-Experten und Linksradikale”.

    Die MohammedanerInnen in Duisburg (”Isch könnte nie einen Juden zum Freund haben”, “Israel hat soviele Menschen getötet”, “Gaza ist mein Nachbarland”) werden als im Prinzip harmlose FolkloristInnen dargestellt, die durch israelische Flaggen lediglich provoziert würden.

    Und der Student, aus dessen Wohnung die Mili-Görüs-SchergInnen der Duisburger Polizei die Flaggen gesetzeswidrig entfernen ließen, sei nur ein übler, radikaler Agent Provocateur!

    WDR at it’s best!

  63. Zum Thema Sympathieen mit den Palästinensern, wusstet Ihr eigentlich, dass die Palästinenser für sich genommen in der moslemischen Welt äusserst unbeliebt sind?
    Im Iran – Ihr erinnert Euch, derselbe Iran, der sich als der grosse Freund der Palästinenser gibt – sind sie z.B. nur wenig beliebter als die Israelis.
    Und in den Nachbarländern Israels haben die Palästinenser den Ruf, eine undankbare, diebische Saubande zu sein.
    Es hat also ausschliesslich mit dem Hass auf die Juden zu tun, dass es kein moslemischer Politiker zu was bringt, ohne gegen Israel… äh… für die Palästinenser zu wettern.

  64. @ #43 Eurabier

    Du sagst es! 😉 Und jetzt rauche ich mir erstmal eine! 🙂

    Wer kommt nächsten Samstag mit nach Bochum?

  65. #94 Raucher: Meines Wissens sind die Palästinenser auch aus Jordanien geflogen, weil sie dort auch auf den Putz gehauen haben. Aber gemeinsam gegen Israel, da sind sich alle einig.
    Aber unsere Gutmenschen, die so gerne Terroristen aufsammeln können, heißen einen Großteil dieser Leute hier willkommen als kulturelle Bereicherung.

  66. Auf dem Mohamedanerpöbel ist verlass. Diese Subjekte zeigen immer wieder wer sie wirklich sind.

    Das macht mir Hoffnung

  67. Leider habe ich es nicht eher geschafft meine Bilder hochzuladen. Hier meine visuellen Eindrücke (ich hoffe, es klappt):

    http://www.img-box.de/58574/
    http://www.img-box.de/58575/
    http://www.img-box.de/58578/
    http://www.img-box.de/58579/
    http://www.img-box.de/58580/
    http://www.img-box.de/58581/
    http://www.img-box.de/58583/
    http://www.img-box.de/58585/
    http://www.img-box.de/58586/
    http://www.img-box.de/58587/
    http://www.img-box.de/58589/
    http://www.img-box.de/58590/
    http://www.img-box.de/58591/
    http://www.img-box.de/58592/
    http://www.img-box.de/58594/
    http://www.img-box.de/58596/
    http://www.img-box.de/58598/
    http://www.img-box.de/58600/
    http://www.img-box.de/58602/
    http://www.img-box.de/58603/
    http://www.img-box.de/58605/
    http://www.img-box.de/58606/

    Ansonsten bleibt nicht viel zu sagen, was die anderen Teilnehmer nicht schon erwähnt haben. Diesbezüglich noch viele Grüße von mir. Es hat Spaß gemacht, sowie gezeigt, daß etwas zu bewegen ist, selbst mit so wenigen!

    Zuletzt hoffe ich, daß sich alle Postenden zur nächsten Gelegenheit aufraffen, um dabei zu sein. Angst ist ein schlechter Berater, und wer fortbleibt, spielt den Radikalen zu.

  68. Mein Vorschlag wäre, dass möglichst viele Deutsche nach spezieller Schulung (Gratis- Volkshochschulkurse, spezieller Schulunterricht) zum Islam konvertieren sollten (so 25 – 30 Millionen müssten es schon sein).
    Man könnte dann, wo immer sich die Migranten- Moslems zum Freitagsgebet treffen und in den Koranschulen mit jeweils 6 – 8-facher Überzahl „autochthoner Moslems“ aufkreuzen (falls die Migranten- Moslems Stress machen) und im Anschluss an die Predigt bzw. den Unterricht der Imame kritische Fragen stellen bzgl. der Widersprüche im Koran, Mohammeds zweifelhaftem Charakter usw. . Die Türken und Araber dürften beim Allahdienst niemals mehr unter sich sein können.

    Das Ganze in kleinen Schritten, so dass nach und nach im Bewusstsein der Migranten – Moslems allerlei Zweifel und Fragezeichen aufdämmern. Langfristiges Ziel: Transformation des real existierenden Euro- Islam in ein System, in dem der Koran nicht mehr als unumstößliches Wort Allahs gilt und Mohammed als eine sehr fragwürdige Figur gesehen wird.

  69. @ kognitiv:

    schöne Bilder! alles sehr friedlich!

    Laden Sie ruhig noch mehr hoch, wenn Sie welche haben. gerade die Provokation am Marientor (?) scheint ja eine nette Gruppe gewesen zu sein

  70. #98 GottWillEs (18. Jan 2009 19:12)

    Klar es wird finster werden, aber für uns ist es besser wenn es schnell kommt. Noch können wir uns wehren. In 5 bis 10 Jahren sieht es für uns schlechter aus.

  71. Hallo zusammen
    Dies ist mein erstes Posting. Ich habe in den vergangenen Wochen verschiedene Informationen und Blogs verfolgt. Ich finde es langsam an der Zeit, dass auch die „schweigende Mehrheit“ Farbe bekenntt. Nach langer Zeit mal wieder auf eine Demonstration gehen, und zwar eindeutig PRO ISRAEL!
    Warum? Ganz einfach. Ich bin es leid, einem islamischen Mob die Meinungsbildung zu überlassen. Warum PRO ISRAEL? Auch ganz einfach. Ist zwar auch ein wenig propagandistisch dargestellt, trifft aber exakt den Kern: Israelischer Soldat steht vor dem Kinderwagen und beschützt ihn, Hamas versteckt sich hinter dem Kinderwagen und nimmt den Tod von Kindern und Frauen nicht nur billigend in Kauf, sondern proviziert dies mit voller Absicht.

    P.S.
    Wenn bei PI zwischen 20000 und 3900ß Besucher pro Tag sind, warum bekommt man dann nicht mal eine richtige PRO-ISRAEL-Demo hin? Würde mich über Vorschläge freuen. Denke z. B. an Bochum am 24.01.09

  72. Your comment is awaiting moderation.

    Hä? O.K. If you want we can speak English! When do I receive moderation and why?

  73. #105 ehem. gutmensch (18. Jan 2009 22:07)

    Mach Dir keinen Kopf. Das ist nur, weil Du dich neu angemeldet hast.
    Herzlich Willkommen.

Comments are closed.