Ida-Ehre-PlatzAm vergangenen Wochenende fanden in Berlin, Frankfurt und München große Kundgebungen für Israel statt – der kommende Samstag steht ganz im Zeichen der Hamburger Israelfreunde. In der Hansestadt hat sich ein Netzwerk gebildet, das am 17. Januar (18 Uhr) zu einer Solidaritätskundgebung auf dem Ida-Ehre-Platz (Mönckebergstraße) in Hamburg aufruft.

Hier ein beeindruckendes Video zum Gaza-Konflikt, das ganz klar aufzeigt, warum Israel diesen Selbstverteidigungsangriff starten musste:

(Spürnase: Jutta S., Foto oben: Pro-Israel-Demo am 3. August 2006 auf dem Hamburger Ida-Ehre-Platz)

image_pdfimage_print

 

39 KOMMENTARE

  1. OT:

    Gestern auf PHOENIX:

    „Der ewige Konflikt? – Krieg im Gazastreifen“ – Gaby Dietzen diskutiert mit Thomas Silberhorn (MdB, CSU, Auswärtiger Ausschuss), Rudolf Dreßler (SPD, Deutsche Initiative für den Nahen Osten), Lea Fleischmann (Schriftstellerin) und Fuad Hamdan (Geschäftsführer, Dritte Welt Zentrum, München).

    http://www.phoenix.de/sixcms/detail.php?id=218890&template=d_ph_videostream_popup&format=3&transfer=1

    Absolut sehenswert: Rudolf Dreßler war richtig gut!!

  2. Sehr schön! Es gibt noch Menschen in Deutschland die keine „islamische Gehirnwäsche“ hinter sich haben…

  3. Israel-Fahne: CDU greift Duisburger Polizei an

    http://www.rp-online.de/public/article/duisburg/660293/Israel-Fahne-CDU-greift-Duisburger-Polizei-an.html

    es müssen mehr Mails an die Politiker dort geschrieben werden, damit da etwas draus folgt.

    Innenminister von NRW ist Dr. Ingo Wolf (FDP)

    http://www.im.nrw.de/hom/9.htm

    Bei der Duisburger Polizei ist man immer noch der Meinung, daß das Vorgehen „nicht zu beanstanden“ sei:

    rt/article/demonstration-am-samstag-(1011)-in-duisburg.html

  4. Aufruf zur Demonstration in Berlin

    AKTION MOR GABRIEL

    AKTION MOR GABRIEL – Bekanntmachung – Demo am 25. Januar

    Nachdem die Route mit den Berliner Behörden und der Polizei abgesprochen wurde geben wir hiermit die Daten zur Demonstration am 25. Januar 2008 bekannt:

    Das Motto der Demonstration lautet:

    „Rettet das syrisch-orthodoxe Kloster Mor Gabriel! Rettet das Christentum in der Türkei“

    Beginn der Demonstration wird um 13 Uhr sein. Die gesamte Veranstaltung endet spätestens um 16 Uhr, höchstwahrscheinlich aber bereits deutlich früher.

    Starten wird der Demonstrationszug am Berliner Dom (Lustgarten), von wo aus der Zug über „Unter den Linden“ zum Brandenburger Tor marschiert. Vor dem Brandenburger wird, auf dem Pariser Platz, die Abschlusskundgebung stattfinden. Bei der Abschlusskundgebung wird neben diversen Redebeiträgen auch zum ersten Mal das „Berliner Memorandum“ veröffentlicht. Im Anschluss an die Demonstration wird es um 17 Uhr eine Pressekonferenz für Medienvertreter geben.

  5. Ich hab schon die Anti-Islam Demo verpasst !

    Aber diese Demo in meiner Stadt, ich bin dabei !

    Wollen wir ein PI Treffpunkt machen,
    und so den ersten Schritt Richtung

    – Stammtisch ? – Lokalegruppe machen ?

  6. Wollte gerade meine Freude und Teilnahme zu der Pro-Israel Demo in Hamburg mitteilen.

    Dann musste ich mit Schrecken lesen, dass in der Unterstützerliste Antifa, Linksjugend, Autonome Antifa etc. teilnimmt. Hier versammelt sich die Creme der deutschen linksradikalen Gewalttäter und Hetzer, die rote Soße der Demokratie – und Menschenfeinde.Die vom Verfassungsschutz beobachtete linke Politcamorra.

    Wenn die könnten wie sie wollten, würden die ein sozialistisches KZ- den Gulag einrichten und alle Demokraten dort verrecken lassen.

    Schade, das ich nicht teilnehmen kann. Mit solchen „Freunden“ wird die Demonstration diskeditiert.

  7. @ #3 cypher
    „mit der heimat im herzen – die welt umarmen“,
    und israel hanseatische solidaritaet zeigen.

    deutschlands norden ist quantitativ nicht so sehr von den „verhaeltnissen“ betroffen wie die sued + westdeutschen katastrophengebiete, weshalb auch die zahl der islamkritiker dort
    geringer ist als im uebrigen deutschland.
    aber mit 20-50km umkreis und bester verkehrsanbindung der hansestadt sollte man 50-100 aktive „pro-israel“ zusammenbekommen.

    auch kiel kommt, klar und selbstverstaendlich.

    > http://www.gegen-islamisierung.info <, „brittas aktionsforum gegen die islamisierung europas“
    mit ~400 mitgliedern (ja, wirklich weltweit !)
    ist ebenfalls informiert.

    lasst uns israel als kind unserer geschichte
    nicht im regen stehen: wir sind auch israel.
    ich freue mich auf viele gute kontakte in hh.

  8. #8 Altsachse

    Diese Antifagruppe war auch in Berlin dabei und gehört wohl in die Abteilung „Stop the Bomb“, damit ist die iranische A-Bombe gemeint. Auf der Islam-kritischen Konferenz in Köln mit den Ex-Muslimen waren sie auch dabei.

  9. #8 Altsachse

    Ich kann mir auch vorstellen, dass nun genug passiert ist (runtergerissene Israel-Fahne), um ein paar Leuten die Augen zu öffnen.

  10. #3 xypher (13. Jan 2009 13:04)
    <blockquote
    Endlich erwacht meine Stadt aus dem Schlaf. Und ich habe jetzt am Samstag was vor.

    Ich komme auch. Gibt es ein Treffen der PI-ler?

  11. verflixt, jetzt noch einmal …

    #3 xypher (13. Jan 2009 13:04)

    <blockquote
    Endlich erwacht meine Stadt aus dem Schlaf. Und ich habe jetzt am Samstag was vor.

    Ich komme auch. Gibt es ein Treffen der PI-ler?

  12. Pro Israel Demo in Hamburg ?

    Wie Geil ist das denn !

    Hoffentlich treffe ich dort viele PI’ler.

    Treffpunkt ?

    Dann bis Sonnabend …

  13. Unsere Freunde in Hamburg werden es schwer haben. Durch die Mönckebergstraße weht ein heißer Wüstenwind, wie ich unlängst durch persönliche Inaugenscheinnahme feststellen konnte. Insbesondere nach Sonnenuntergang wird es heiß und heißer.

    Die israelischen Fahnen werden es sehr schwer haben in einer Stadt voller Multi-Kulti-Glück.

    Ohne polizeiliche Mobilmachung dürften Gefahren lauern, groß an Zahl. Wasser und Knüppel sollten in den engen Seitenstraßen reichlich vorgehalten werden durch die „Ordnungsmacht“.

  14. #2 david ben gurion

    Die Phoenix Runde “ Der ewige Konflikt? – Krieg im Gazastreifen war wirklich erstaunlich gut.
    Wird m. E. heute um 24.00Uhr wiederholt.
    Habe mich auch über Dreßler gewundert, er wollte doch schon mal zu den Linken wechseln.

  15. #19 Alster (13. Jan 2009 16:15)
    @ F4TM4N
    @ bertony
    @ LEUKOZYT
    @ Nordisches Licht
    @ xypher
    @ Altsachse

    Würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir helft, PI – Banner zu tragen, werden mir zugeschickt.

    Mach ich doch gern !!

  16. 19 Alster

    Ja, ich helfe auch mit, obwohl Bedenken bestehen wegen des linksradikalen Mob, der auch angeblich gegen den islamischen Terror kämpfen will. Aber PI muss unterstützt werden , nehme ich teil.

    In Herford hat sich dieser Mob, die Linksjugend etc. an der Hassdemo gegen Israel beteiligt. Unter den Rufen – Tod Israel – Terrorrist Israel – Allah hu Akbar, zum Schluss wurde noch eine Israel-Fahne verbrannt.
    Es haben sich auch sog. Friedensaktivisten beteiligt, mit der bunten Peace-Fahne, nützliche Idioten für die Hamas-Sympathisanten.
    In Herford haben wir bei diesen Friedenskämpfern mit dem ev. Pfarrer Keunecke eine schizophrene Besonderheit. Dieser „Pfarrer“, der schon mal im Kampf gegen Rechts, willkürlich Polizeiautos stopp und gegen die Fahrzeugscheiben schlägt, versteckte auch Scheinasylanten aus der Türkei , deren Asylantrag in der letzten Instanz abgelehnt wurde und wollte sich dafür absolut nicht gegen ein geringes Bußgeld (Erstangebot im vorgerichtlichen Verfahren 600,- €) vom Herforder Amtsgericht freisprechen lassen. Er will den christlichen Märtyrer spielen.
    Aber sich an einer Hass-Demo gegen Israel beteiligen.

  17. Prima
    Altsachse und bertony

    Dieses Antifa-Grüppchen war wie gesagt auch in Berlin (pro Israel) dabei. Das sind „Stop the Bomb“ (bezieht sich auf Iran)Leute, die auch an der Kritischen Islam Konferenz der (kommunistischen) Ex-Muslime teilgenommen haben.Ich war auch da. Die nerven, sind aber wirklich gegen die Islamisierung und haben mit allen die kopftuchfreie Schule verlangt.
    Zahlenmäßig könnt Ihr die auch vergessen.
    Googelt mal Stephan Grigat und Stop the Bomb

  18. #18 BUNDESPOPEL

    Freunde in Hamburg werden es schwer haben. […] Ohne polizeiliche Mobilmachung dürften Gefahren lauern, groß an Zahl.

    bange machen gilt nicht! wann gesicht zeigen, wenn nicht jetzt ?!

  19. Seit heute in PI angemeldet, bisher nur Mitleser. Und: ich komme auch zur Demo. Meine letzte Teilnahme an einer Demo war übrigens vor 32 Jahren(!) an einem Schweigemarsch gegen den RAF-Terror (Für die Jüngeren: sogenannter „Deutscher Herbst“).

    P.S. Wo kriegt man auf die Schnelle eine Israelflagge her, die man vor Ort auch sieht, in der U-Bahn aus meinem teilislamisierten Wohnquartier unauffällig eingerollt transportieren kann?

  20. Das wird wohl nix mit der Teilnahme,denn laut Veranstaltern ist die Anwesenheit von Rassisten und Rechtsextremen unerwünscht.

  21. @Dwarsloeper
    „Wo kriegt man auf die schnelle eine Israel-Flagge“
    Wenn Du kurz vorher vor dem Rathaus so ein Flaggen-Kiosk aufsuchst.
    Ansonsten haben die Veranstalter auch so Einiges – also keine Sorge
    @ Nordmaennchen
    @Nordisches_ Licht

    Wann?
    Ida Ehre Platz ist ganz, ganz nah! Ein paar Schritte.
    17.30?

    Shalom Sobieski/Neue Weltordnung

  22. @Alster
    @Nordisches Licht

    17:30 ist gut

    Welchen Eingang denn ? Es gibt ja durchaus mehrere.

  23. @ #9, #23 „altsachse“

    auf der genannten website der kommenden hh-demo sind unterstuetzer klickbar genannt.
    der „bak antisemitismus etc“ der linksjunker
    ist bereits „positiv“ aufgetreten als stoerende fliege in der sed-links-soljanka.

    was dein ekel vor „stop the bomb“ als einem
    antifantilem krawallmob angeht, so sei dir der vortrag des mitinitiators stefan grigat
    auf der „krit. islamkonferenz 2008 der ex-m.s“
    ab etwa minute 30 waermstens empfohlen :

    http://video.google.de/videoplay?docid=2757097684359993206
    g. stellt dort sein buch der iran vor, und die aktion “ http://www.stopthebomb.net/en/

    ungeeigneter finde ich die uhrzeit der demo, denn um 18 uhr an einem sonnabend im jaenner
    ist es dunkel, kalt und hat kaum publikum –
    und die macher der tagesaktuellen e-medien sitzen schon am schnittplatz. es sei denn,
    jemand arbeitet „sendereif vom kameraband“.

    egal: der demo-termin steht, und die thematik „israel“ und „islam“ bleiben wohl aktuell.

  24. @ #26 dswarsloeper
    („quertreiber“, fuer die nicht-plattschnacker)

    wie gesagt, einfache papierfaehnchen haben sicher die veranstalter, mittlere bis burka-groessen ohne kapuze kriegst du beim yacht- oder schiffsausruester am hafen (gelbe seiten)

    wer einen farbdrucker hat, und bereits die anreise zur demo nutzen moechte, laedt sich eine flagge aus dem netz zum eigendruck, zb hier: http://flagpedia.net/israel .

    es gibt auch sets fuer aufbuegeln eigener grafikdateien auf t-shirts, oder deren waschechten druck durch gute kopiershops:
    „hamburger michel gross in schwarz-weiss, hinter davidstern kleiner in blau“ ?

  25. Alster, mir ist gerade mit Schrecken noch etwas eingefallen.

    Kommt auch der ZDJ ?

    Bitte nicht, ich kann diese notorischen Deutschlandhasser und Heuchler nicht ertragen.

    Übelkeit ist sehr unangenehm.

    Dieser Verein beklatschte die Außerkraftsetzung des Grundgesetzes und freute sich über linksextremistische Schlägerbanden die während des Anti-Islamisierungskongress am 20.09.2008 in Köln der Polizei die Arbeit abgenommen hat.
    Schon genug das ich die Antifa und Konsorten ertragen muss.
    Irgendwo sind Grenzen, bei aller Solidarität mit Israel.

  26. PI – TREFFPUNKT

    17:30 Uhr, Karstadt Eingang,

    beim Ida-Ehre-Platz (Mönckebergstraße)

    (Blick Richtung „Burger King“)

    alle die kommen bitte eine E-Post an

    „kontakt@antispam.de“

    Vielen Dank !

Comments are closed.