Seit sich die öffentlich-rechtliche britische Rundfunkgesellschaft BBC geweigert hat, sich von einem pro-palästinensischen Spenden-Werbespot instrumentalisieren zu lassen, brodelt aufkochender Hass gegen den Sender unter Muslimen und Islam-Freunden in ganz Britannien. Bürger verbrennen vor Wut auf den Sender und gegen Israel ihre TV-Lizenzen, ketten sich ans BBC-Gebäude – alles aus Hass gegen Israel aus Liebe zu Palästina.

Die Sender ITV, Channel 4 und Five zeigten den umstrittenen, dreiminütigen Spendenaufruf und werden dafür gelobt und gefeiert. Doch die BBC bleibt weiterhin standhaft.

Den herzzerreißenden Originalspot – von der Machart eine Mischung aus Pallywood und anti-israelischer UNO-Propaganda – sehen Sie hier:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

42 KOMMENTARE

  1. Das ist ja ganz prima für die BBC – ganz nach dem Motto „die Geister die ich rief…„. Ich hoffe, dass die eine oder andere Sendeanstalt dieses islamofaschistischen Feindsenders noch in Flammen aufgeht. Irgendwann müssen doch auch die Briten mal aufwachen…

  2. ganz Britannien

    nennt es doch besser Britannistan

    ansonsten nichts neues -England „haben fertig“ -das wars mit dem british empire und zwar endgültig.
    Die kommen nie wieder „hoch“ und werden zukünftig die selbe „Rolle“ spielen wie vergangene Weltreiche wie Ägypten, Babylon (Irak) Persien (Iran) , Griechenland , Rom (Italien) heutzutage.

  3. Eventuell etwas ketzerisch, aber gibt es auch einmal Bilder zu sehen wie Gaza aussah bevor die Israelis dort hinmußten?
    Ich habe den Verdacht das es da nicht sehr viel anders ausgesehen hat.
    Jetzt sieht man Staubstraßen, waren das vorher asphaltierte Strassen?

  4. #3 Doofe_Nuss
    Ketzerisch? Keinesfalls, die palästinensischen Kuffnucken haben sogar noch die Wüste ruiniert…

  5. Wenn die doch den Tod so lieben wie wir das Leben, wieso begehen die dann bitte nicht gemeinsam Suizid ?
    Ich meine, wär doch super bei Allah und den Bitches zu sitzen und sich dann von dort unten über die Ungläubigen, die noch auf der Erde wandeln müssen, lustig zu machen….

    Versteh ich nicht…

  6. zumindest ist mir bekannt das sie Israelis den Palis auch Gewächshäuser überlassen haben 2005 beim Abzug und die pASSIStinänser sich nicht genug beeilen konnte diese zu zerstören.

    Oder wie war das noch in dem ARD Bericht von vor 2 Wochen ??
    Mustapha such 8 seiner 20 Kinder ??

    Sonst gehts noch ??
    Nix zu fressen nix gelernt aber sinnlos Kinder im dreckigen dutzend zusammenf*cken ja das können diese Assis.

    Das Durchschnittsalter in GAZA ist 17 alles Klar ??

  7. #7 Comeback:

    Und da wundert sich dann unser Gutmenschen Schickeria, wieso so viele Opfer Kinder sind…..

  8. Ein labour MP hat vor einigen Tage auf BBC die israelische Botschaft als „the nastiest embassy we currently have in London“ bezeichnet. Der linksrote schmodder ist in UK um einiges degenerierter als hierzulande.

  9. Gaza scheint ein Kinderdorf zu sein. Jeder Pali Bericht zeigt fast ausschließlich tote und verletzte Kinder. Und die Chefs verstecken sich hinter ihnen. Pfui Deibel, hoffentlich gibt BBC nicht nach. Und wenn man nicht tut was die Musels wollen gibt es, nicht etwa Gespräche über das „für und wider“, nein, da gibt´s gleich wieder H a s s und Drohungen mit Mord und Totschlag. Aber Islam ist Frieden. Wahrscheinlich nur wenn man tot ist, sollte man kein Anhänger dieser kaputten Wüstensekte sein.

  10. Der Preis ihrer Eltern für deren Terrorismus und deren falsche Entscheidungen ist das Leben ihrer eigenen Kinder. Glauben die etwa, Allah zu folgen ist kostenlos?

  11. Um es ganz unfreundlich zu sagen: Es kümmert mich einfach nicht ob in Gaza die „armen“ Kinder von Terroristen verrecken. Sollen die reichen Ölstaatten sich darum kümmern. Ich bin auch dagegen, dass die UNO und die EU dort Hilfe leisten. Denn wie jeder weis landet ein guter Teil der Hilfe bei der Hamas und anderen islamischen Terrororganisationen.

  12. #7 ComebAck

    Das mit den zerstörten Gewächshäusern stimmt (sie wollten nichts von Israel annehmen). Aber für was brauchen die Balastinenser (oder so ähnlich) Gewächshäuser, wenn man ohne was dafür zu tun von der EU alimentiert wird.

  13. Alles gut und schön! Man kann sich wieder freuen das es einem Nachbarland bzw. einem Fernsehsender dort zu Leibe gerückt wird.

    Frag mich was das bringt? Auch wenn die Engländer nicht gerade gut auf uns zu sprechen sind, sind sie doch im Zweifelsfall den Moslems vorzuziehen oder was meint ihr? Deshalb frag ich mich immer wieder, warum hier direkt Schadenfreude ausbricht.

    Die so oft von einigen Lesern beklagte „Anteilnahme“ am Schicksal einzelner bzw. Gruppen, fehlt auch hier wieder in Gänze. Vielleicht sollte man man versuchen über seinen Schatten zu springen und die Sache objektiv zu betrachten.

    Alleine wird man einen Kampf gegen sich wie Asseln vermehrende „Minderheiten“, bei so einer „Online Rambo Mentalität“ nicht in den Griff bekommen. Da verbünde ich mich gerne mit Luigi, Tommy, Jaques, Gregor und Jose.

    Versucht doch mal zusammen was aufzubauen anstatt immer nur wie ein Hausmeister darauf zu warten das einer gegen die Hausordnung verstößt um dann den Zeigefinger zu erheben.

    He he he. Scheiß Briten das haben sie davon. Einige hier sagen immer…Das Abendland muss erhalten werden, dazu gehören auch die! Vergesst das bitte nicht.

  14. #13 KDL
    Na ja, vielleicht könnten sie Drogenpflanzen anbauen und uns so dann auf die eine oder andere Weise ihre Dankbarkeit zeigen. Kriminelle Vertriebswege gibt es ja, Allah sei Dank!!!, durch die eingedeutschten Großfamilien genügend. Telefonläden reichen nicht, man könnte diversifizieren…

  15. Das Abendland muss erhalten werden, dazu gehören auch die! Vergesst das bitte nicht.

    Welches Abendland denn eigentlich „noch“ ?? nix für ungut aber….es wird immer „morgenländischer“

  16. #14 Gonatodes

    Das Abendland muss erhalten werden, dazu gehören auch die! Vergesst das bitte nicht.

    Na klar gehören DIE auch dazu! Ich habe einige britische Freunde aus alten Zeiten. Seltsamerweise leben die alle im Ausland – grübel…

  17. Schadenfreude ist vielleicht der falsche Ausdruck dafür. Vielleicht ist „grenzenloses Erstaunen“ oder „Verständnislosigkeit“ besser. Über die Wandlung eines einst so selbstbewussten und kämpferischen Volkes, das – stolz auf seine Traditionen – seine Interessen (vorsichtig ausgedrückt) nachhaltig auf der ganzen Welt vertreten hat. Und dieses Land beugt sich heute ohne Not unterwürfig dem Diktat einer moslemischen Minderheit.

    Was ist los mit den Briten?

  18. Die Juden in Deutschland wehren sich gegen die Kriecherei der Dressurelite:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,603723,00.html

    Zentralrat der Juden boykottiert Gedenkfeier im Bundestag

    Eklat beim Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus: Die Spitze des Zentralrats der Juden nimmt nicht an der Veranstaltung im Bundestag teil. Überlebende des Holocaust würden dort nur wie „Zaungäste“ behandelt, heißt es zur Begründung.

    (…) Der Zentralrat beklagt laut Kramer einen wachsenden Antisemitismus in Deutschland. Es gebe eine „fortschreitend um sich greifende Feindschaft gegen Juden, mehr und mehr auch in der Mitte der Gesellschaft“, sagte er. Es sei zwar zu loben, dass in ganz Deutschland in vielen Veranstaltungen an den 64. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz erinnert werde, sagte Kramer. „Doch wir mussten auch feststellen, dass während des Gaza-Krieges die Zahl der Hass-Mails an den Zentralrat um 40 Prozent auf 200 bis 300 pro Woche zugenommen hat.“ In einem Zehntel der E-Mails seien explizite Morddrohungen gegen persönlich benannte Mitglieder des Zentralrats enthalten gewesen. (…)

    Welche Rolle da wohl unsere südländischen Regierungs-Lieblinge spielen!?

  19. ich habe mir dieses Propagandamaterial angeschaut. Normalerweise bin ich ein sehr humanistischer Mensch, aber so stark ich auch will, kann ich gar kein Mitleid für diese „Menschen“ empfinden. Denn ich weiß, die wären auch diejenigen, die in unseren Vorstädten mit antisemitischen Aufrufen randallieren, Autos anzünden, unsere Frauen, Schwester und Mütter als Huren und Nutten beschimpfen, nur weil sie keinen Kopftuch tragen. Unsere Opas in U-Bahn stationen in die Koma schlagen, auf den deutschen (und anderen europäischen) Stränden und Freibädern in Gangs grassieren und die dortigen Mädels belästigen, sodass kaum noch Frauen in diese Strände trauen, von Teenies die Handys wegnehmen, nachdem sie sie brutal verprügelt haben, und ich könnte die Reihe endlos fortsetzen.

    Also Leute, es tut mir Leid, aber für diese Leute empfinde ich gar kein Mitleid. Wenn Sie unser Mitleid haben wollten, hätten sie das früher überlegen sollen… bevor sie uns und unsere Kultur so respektlos behandelt haben.

  20. Warum machen sich hier immer so viele über die Briten lustig ?

    Das ist so, als ob ein Leprakranker, dem eine Hand abgefault ist über einen anderen Leprakranken lacht, bei dem schon beide Hände weggefault sind.
    Das britische Politestablisment sondert den gleichen politisch korekkten Müll ab wie das deutsche, während die Mehrheit der britischen Bevölkerung wohl ähnlich denkt wie die deutsche und dem Treiben machtlos zusieht.

    Und genauso sieht es in Holland , Belgien , Frankreich , Italien , Spanien und Skandinavien aus… Europa – ein Club von Schwerkranken.

  21. Und täuscht euch bloss nicht, bei den Briten ist die Stimmung weit weniger links, wie man meinen möchte, wenn man nur die Schlagzeilen liest oder im Fernsehen/Radio hört. Solche Sachen wie die als Leserbriefe in Zeitungen und Blogs schreiben, würden bei uns keine 5 Minuten überstehen. Man siehts ja auch bei den Wahlen, schliesslich wurde der Bürgermeister von London abgewählt und hat grade mal 25% gekriegt. Hier in Deutschland dagegen wurden zumindest in Nürnberg und München die roten Bürgermeister mit 2/3 Mehrheit wiedergewählt. Die Lantagswahl in Bayern und NRW war ja auch nicht grade ein überzeugender konservativer Sieg. Da seh ich die Briten auf sehr viel besserem Weg, wie die Deutschen. Die haben spätestens nächstes Jahr Parlamentswahlen, und die gehen hoffentlich ebenso glatt aus wie die vom Bürgermeister. Wobei ich den Torries aktuell auch nicht allzu viel zutraue.

  22. an dem zustand sind die briten selber schuld.

    was mich überrascht, ist das verhalten der bbc, die frage ist nur, wie lange sie es durchhalten.

    die berichterstattung der letzten wochen in den msm ist so verlaufen, wie ich es erwartet habe, was neu ist, ist mit welcher ungeniertheit propaganda für die palis gemacht wurde.

    ein weiters prachtsbeispiel ist der artikel im neusten spargel, wo was von verhältnismässigkeit gebrabelt wird:
    nur 13 tote israelis und über 1000 tote palis.
    aha, in zukunft dürfen die israelis nur soviele palis killen wie sie selbst erlitten haben…
    ein schelm ist, wer böses dabei denkt.

    besonders unterhaltsam fand ich das theater um den angeblichen phosphorwaffeneinsatz und huch uranmunition…
    1. einen blick in die genfer konventionen hätte genügt und 2. das urantheater wird auch immer wieder hochgekocht, wenn es gerade passt.
    nebenbei erinnert mich die phosphorgeschichte an die geschichte mit der kanistermunition, ob die wirklich so gefährlich ist, wage ich stark zu bezweifeln.

    übrigens als die libanesische armee mit haubitzen in ein flüchtlingslager gerotzt hat um aufständische zu bekämpfen, wurde das in den msm (cnni) als präzisionseinsatz verkauft…

  23. Aussagen sogenannt moderater britischer Moslems:

    (die offiziell moderate Muslima Umm Amira ruft zur Tötung der Ehebrecherinnen, Konvertiten und Schwulen auf, aber erst, wenn in GB die Islam-Armee stärker sein wird als die britische…)

    Zur Zeit fällt auf, dass die Muslime den Holocaust nicht mehr leugnen, sondern rufen „Juden ins Gas“…. An Demonstrationen vergessen sie oft die Taqiyya – angefeuert von westlichen linksrechten, grünkatholisch verführten Islamfreunden.

  24. Dieses erbärmliche Gesindel scheut sich nicht bei den verhassten Ungläubigen zu betteln. Hätten diese Idioten jemals angefangen zu arbeiten, brauchten sie nicht so dumm und frech zu lügen. Mit solchem Mist kann man nichts anderes anfangen, als ihn auszumisten.

  25. Naja, da weiß man doch wenigstens welchen Organisationen man sein Geld nicht gibt.

    Bei mir in der Nähe gibt es einen Oxfam Laden, dem ich eigentlich was vorbeibringen wollte, aber das kriegt jetzt eine andere Organisation. (Googelt mal Oxfam und anti-israel :kotz:)

  26. nur 13 tote israelis und über 1000 tote palis.

    also ein Verhältnis von 1,3% Toten in den „eigenen“ Reihen- mhh WK3 nachgerechnet bei 1.600.000.000 würde also eine Quote von etwa 20.800.000 so brutal es klingt aber WK2 war „teurer“…

  27. Die gute, alte BBC hat Standhaftigkeit bewiesen. Vielleicht ist es für Großbritannien doch noch nicht zu spät.

  28. 2 ComebAck (27. Jan 2009 10:53) ganz Britannien

    nennt es doch besser Britannistan

    ansonsten nichts neues -England “haben fertig” -das wars mit dem british empire und zwar endgültig.
    Die kommen nie wieder “hoch” und werden zukünftig die selbe “Rolle” spielen wie vergangene Weltreiche wie Ägypten, Babylon (Irak) Persien (Iran) , Griechenland , Rom (Italien) heutzutage.

    ———————————————-
    Ich fürchte, WENN die europäischen Politiker weiter so handeln wie bisher, wird das restliche EUROPA dasselbe Schicksal erleiden.

    Und in der Tat! Zusammenhalt ist vonnöten!
    Europa hat zu wenig Männer vom Schlage eines Geert Wilders.

  29. just 25 pounds will support buying a quassam….
    Wenn ich dieses Video als einzige Informationsquelle hätte, würde ich davon ausgehen, dass Israel Gaza dem Erdboden gleichgemacht hätte und nur noch ein paar Handvoll Frauen und Alte den Völkermord überlebt hätten.

    Schade, dass die böse BBC sich geweigert hat, dieses zutiefst menschliche und friedfertige Video zu senden.
    Bekommt sie jetzt den Namen: „Barbarian Brutal Company“?

  30. Für alle die (immernoch) glauben, dass Israel im Unrecht und der Aggressor ist:

    Wem gehört das Land?

    http://bitflow.dyndns.org/german/RogerLiebi/Israel_Und_Die_Besetzten_Gebiete_Teil_1_20070106_32.

    Bitte mit etwas Geduld und unvoreingenommen anhören. Man muss dazu nicht gläubig sein (ich bin´s auch nicht, lese aber trotzdem die Bibel). Liebi predigt hier auch nicht, sondern hält hier einen Vortrag als Bibelforscher und Bibellehrer. Bitte auf die Details achten.

    Also? Wem gehört das Land?
    und Und WER hat diesen Krieg angefangen?

    ComebAck
    13 tote Israelis sind 13 zuviel!

  31. Ich nehm zurück, was ich bei früheren Gelegenheiten gesagt habe. Der Mensch lernt doch gelegentlich etwas dazu.
    Leider aber nur Scheisse.
    Wo früher noch Ratten über den Bildschirm krochen, um Stimmung gegen die Juden zu machen, sind es heute weinende Kinder.
    Das Niveau ist das selbe. Die Dummheit der Zuschauer auch.

  32. Wie sagte mein US Freund, kleiner-power „Bruder“ ;), nach seinem ersten Besuch in London seit 20 Jahren? „Lausiges Essen, lausiges Wetter und lauter abgef+ckte Ni++er“

  33. Irgendwie erinnert mich dieses Video an die Geschichte von dem Jüngling, der seine Eltern brutal abschlachtet und dann um Mitleid bittet, weil er jetzt Vollwaise ist …

  34. #26 Jopema (27. Jan 2009 14:11)

    Dieses erbärmliche Gesindel scheut sich nicht bei den verhassten Ungläubigen zu betteln.

    warum sollten sie auch nicht betteln?

    Europa/ die Welt sind ja regelmäßig blöd genug auf diese Herzschmerz-emotional-pallywood-production-events reinzufallen und die Geldbörse ganz weit zu öffnen…

    ich kenne england recht gut, war/ bin öfters dort und habe viele mehr oder weniger intensive Kontakte geknüpft, dabei aber NIEMANDEN gefunden, der FÜR die auf der Insel ablaufende islamisierung ist.

    „die Briten“ ist also nicht gleichzusetze mit „den politverrätern“, welche maßgeblich für das unheil verantwortlich sind.
    so wie „die deutschen“ auch nicht FÜR multikulti sind, sondern nur ein bruchteil von uns im Land ist DIREKT dafür, und weitere sind INDIREKT dafür, weil sie die zusammenhänge zwischen GRÜN WÄHLEN und MIGRANTENKRIMINALITÄT nach wie vor nicht hinbekommen.
    wobei england und frankreich, teils auch die Niederlande noch den Fluch ihrer EX-kolonien am Hals haben, deren Bewohner diverse sonderrechte bezüglich des aufenthalts bekommen haben.
    zu einer Zeit, wo man- wie hier- noch blauäuigig genug war zu denken, sie würden nach dem studium/ paar jahren arbeit/ wenn der bürgerkrieg im Heimatland um ist wieder GEHEN:

  35. Da es den Menschen dort tatsächlich nicht so gut geht, auch dank der Hamas und Fatah, finde ich diesen sehr herzzereißenden Propagandafilm einfach nur schrecklich und instrumentalisierend, wieder einmal auf den Rücken der tatsächlich Armen.

    Ich bewundere BBC dafür, dass sie den Mut aufweisen nicht auf dieser Propaganda reinzufallen. Das, bzw. dieses „Filmchen“ hat alles andere als mit Seriösität zu tun.

  36. #26 Jopema (27. Jan 2009 14:11)

    Sehe ich genauso. Die Doppelmoral dieser
    Menschen ist zum kotzen. Die Welt von
    den Ungläubigen säubern wollen, aber ihr
    Geld großzügig annehmen. Was für ein Gesindel
    das doch ist! Es fällt mir schwer, Mitleid
    für diese Menschen zu empfinden. Sie haben
    lediglich das bekommen, was sie mit ihrer
    Aggression von Anfang an provoziert haben.

  37. Ja, warum helfen die arabische Brüder nicht.
    Warum will Ägypten die nicht, warum lehnt Jordanien und die anderen islamischen Länder sie ab?
    Ganz einfach: Deren Führer bringen Bürgerkrieg … und alles wird noch viel schlimmer.

  38. Die Israelis hatten den Palästinensischen Terroristen ein grünendes, blühendes Land hinterlassen. Die Palis haben alles zerstört und hängen nun am Tropf der westlichen Welt und Israels(!), weil von der arabischen außer Waffen nichts kommt.

    Die Unmengen an westlichen Geldspenden werden ebenfalls zum größten Teil in Waffenkäufe gesteckt. Ich frage mich, wann die endlich kapieren, daß man Waffen nicht essen kann.
    ——
    Kurz noch ein OT:
    Die Boykottierung der Holocaust-Gedenkfeier im Bundestag durch den ZdJ und dazu noch mit so einer „schwachbrüstigen“ Begründung, wäre schon einen PI-Artikel wert. Der ZdJ stellt sich durch solche „Aktionen“ selber immer mehr ins Abseits. Der braucht sich gar nicht zu wundern, daß ihm gegenüber allmählich immer mehr Ressentiments aufgebaut werden.

  39. #32 Aborigina (27. Jan 2009 15:39) ComebAck
    13 tote Israelis sind 13 zuviel!

    natürlich sind das 13 zuviel …und wenn die Hamas-Palis nicht solche Idioten wären wie diese nun mal sind würde ich das auch evtl. über die sagen…

    nur so hart es klingen mag- es ging mir dabei nicht um die Toten beider Seiten sondern eher um die Effizienz und die ist exorbitant die USA hatten noch etwa 50 Tote auf eigner Seite im Irak bei einer grösseren Aktion wo etwa 1000 Terroristen getötet wurden.

    Deshalb auch die Zugegeben „brutale“ Aufrechnung.

    Ich hoffe mal ich bin jetzt richtig verstanden worden.

  40. Bumbum bumbum. Bumbum bumbum.

    This is London.

    Big Ben hat soeben fünf vor Zwölf geschlagen.

Comments are closed.