Die „friedlichen“ anti-jüdischen Demonstrationen, die gestern unter anderem vor dem Kölner Dom stattfanden, sind nur der Anfang. Was sich gegenwärtig in Europa abspielt, müsste eigentlich sämtliche Staatschefs zu einem Krisengipfel zusammenrufen, der garantiert schon einberufen worden wäre, wenn auch nur ein Bruchteil der gegenwärtigen Gewalt von Rechts™ ausgehen würde. (Foto: London, 10. Januar)

London

In London gingen schätzungsweise 100.000 „Demonstranten“ auf die Straße. Vor der israelischen Botschaft tobte ein etwa 20.000 Kopf starker Mob. Polizisten wurden verletzt, Fensterscheiben zertrümmert, Geschäfte verwüstet, Autos angezündet, israelische und amerikanische Fahnen verbrannt, der scheidende US-Präsident Bush gleich dazu … Und alles nur wegen der israelischen Aggression gegen die „friedlichen“ Palästinenser, die gemeinsam mit ihren zahlreichen Freunden ihre Friedlichkeit auch bei uns unter Beweis stellen.

» Melanie Phillips zu den Friedensdemos

Aus Oslo erreichten uns diese Bilder über die islamische Friedenssehnsucht.

Noch weiter war man in Los Angeles, wo am 6. Januar in islamischer Friedenssehnsucht Hitler gepriesen wurde und Juden im Ofen verschwinden sollten. Natürlich hat diese Kritik an Israel nichts mit Antisemitismus zu tun.

In Deutschland dagegen deeskaliert man weise im Vorfeld, um den „spontanen“ und „berechtigten“ Zorn islamischer Jihadisten zu zügeln. So entfernte die Polizei in vorauseilendem Gehorsam in Duisburg eine provozierend am Wege der Friedensdemo aus einem Fenster im 3. Stock gehängte Israelfahne. Der Mob jubelt.

Wilhelm Entenmann setzt sich auf Schoggo-TV ausführlich mit der gegenwärtigen Situation in Deutschland auseinander.

Erfreuliches dagegen aus Dänemark: Am 9. Januar hat es in Aarhus (zweitgrößte Stadt Dänemarks) eine ganz ähnliche Demonstration wie auf der Kölner Domplatte am Samstag gegeben.

Pervers: Hier war der Veranstalter „Aarhus gegen Krieg und Terror“. Vertreten waren die extrem linke „Einheitsliste“ und die üblichen sogenannten Autonomen und „make love not war“-Repräsentanten. Skandiert wurde folgerichtig „Wir wollen Krieg, wir wollen Krieg“ und
neben dem üblichen Allah-u-akbar „Takbir, takbir“ (Eroberung).

Hier jedoch können wir einen wesentlichen Unterschied erleben. Etwa 500 pro-israelische Demonstranten versammelten sich am Samstag auf dem Rathausplatz in Kopenhagen. Es wurden unter anderem die israelische und dänische Nationalhymne gesungen:

Auch hier gab es eine Gegendemonstration, wobei Palästinenser „Palästina i mit blod – Israelere under min fod“ (Palästina in einem Blut – Israeler unter meinem Fuß) riefen. Man beachte die unteren Bilder von Gegendemonstranten, die unter anderem auch den Hitlergruß zeigten.

(Spürnasen: Enwet, B. Riffel, Jutta S., Stephane, Wilhelm Entenmann und Urban II)

image_pdfimage_print

 

152 KOMMENTARE

  1. Wenn man über Olmert und seine möglichen Nachfolger hinaus blickt, kommt die schlimmster aller Nachrichten: Niemand in den hohen Etagen des politischen Lebens Israels formuliert den Imperativ des Sieges. Aus diesem Grund betrachte ich Israel als verlorenes Staatswesen, eines, das voller Talent, Energie und Entschlossenheit, dem aber die Führung fehlt.

    http://de.danielpipes.org/article/6119

    Vor diesem Hintergrund keimen die oben beschriebenen Sumpfgewächse rasch aus.

    Man bedenke nur wie Olmert den Rückzug aus GAZA vor wenigen Jahren begründet hat.

  2. Und immer „wundern“, über die „Aufschreie“ der Verbandsjuden (ZdJ) gegen die Palifaschos in deutschen Landen.
    Auch kein Giordano fühlt sich dabei unheimlich. „Todesängste“ kommen nur bei den „NAZIS“ von Pro Köln auf………..
    Da scheint was nicht ganz stimmig.
    Habe so meine Vorstellungen, was die „Ruhe“ herbeiführen könnte.

  3. Die GrünInnen müss(t)en frohlocken:

    Endlich mal eine Jugend, die sich gegen die repressive Obrigkeit zur Wehr setzt!

    Macht kaputt, was euch kaputt macht.

    (Wollen wir nur hoffen, dass darunter nicht irgendwann auch gutsituierte BessermenschInnen subsummiert werden).

  4. Wir ernten bald, was wir durch unsere Dummheit und unserem Desinteresse an Politik gesäht haben !!!

  5. Israel tut gut daran, sich in keiner Weise von den Mob-Demos beeinflussen zu lassen. Israel soll so weitermachen bis das gesteckte Ziel erreicht ist. Leider ist zu befürchten, dass es dann nach einiger Zeit von neuem losgehen wird. Wer sich zum Ziel gesetzt hat, Israel zu vernichten, wird davon nicht abweichen. Irgendwann wird der Zeitpunkt kommen, wo nur noch eines bleiben wird: Den Staat Palästina dem Erdboden gleichmachen bis das letzte Pack verreckt ist oder noch besser, nichts mehr hinein- und herauslassen, das heisst konkret: Aushungern und ausdursten. Die Brut soll dann nach Aegypten verschwinden oder gleich im Meer abtauchen.

  6. Es wird immer schlimmer!!! und das Problem ist es werden immer mehr,wieviel zahlt der Staat den Muselleuten!??! damit sie sich so vermehren können? Der Staat lässt uns im Stich!!

  7. Meine Vermutung ist übrigens, dass die Journaille vor Schreck erstarrt ist: Das Weltbild ist erschüttert. Und daran ist wahrscheinlich PI schuld. Irgendeiner muss ja schuld sein.

  8. #2 honigbaer

    Ja, Giordano ist zum Ritter von der traurigen Gestalt geworden. Sein Statement habe ich seit Wochen vermisst. Vielleicht dämmerts auch ihm, daß er auf einem toten Gaul herumzureiten versucht. Nur abzusteigen, das vermag er(noch) nicht.

  9. Mir ist aufgefallen, dass viele Zeitungen über die Gaza-Demonstrationen überhaupt nicht mehr berichten: weder positiv noch negativ, geschweige denn informativ oder sachlich. Das Thema ist schlicht weg.

    Umso besser für PI, da der Informationsbedarf hier zu diesem Thema am besten gedeckt wird. Eine Supergelegenheit, neue Leser zu gewinnen. Klasse, dass es hier so viele Bilder und Berichte von vor Ort gibt!

  10. Die „Reaktionen“ auf diese „demos“, weltweit gesehen und nicht nur hierzulande, sind wohl begründet mit der nackten Angst. Es ist zwar noch kein Bürgerkrieg, aber man stelle sich nur einmal vor, einer dieser „Demonstranten“ wird, warum auch immer, Opfer von, auch berechtigter, Polizeigewalt. Es könnte sich eine weltweite Vorkriegssituation entwickeln. Deswegen wird überall „der Deckel fest zugehalten“, ääh Deeskalationsstrategien angewandt. Wir sind soweit, es ist offensichtlich wer hier Herr und wer hier Knecht ist. „Es lebe die Diktatur des Proletariats“ wie wahr, die Sehnsucht der Kommunisten wird Wirklichkeit, der Pöbel regiert.

    Am beeindruckendsten finde ich die offensichtliche Nichtreaktion auf offiziellen deutschen Judenseiten, von dem üblichen Rechtfertigungsgeschmuse abgesehen, geht es hier auch gutmenschlich zu, also Kampf gegen DEUTSCHE Nazis, Fremdenfeindlichkeit etc. Ich verstehe das nicht ganz oder weiß man allzugut von seiner Ohnmacht und Aussichtslosigkeit im Falle einer Konfrontation hierzulande?

  11. PI, soweit alles klar und für mich nachvollziehbar.

    und der scheidende US-Präsident Bush gleich dazu … Und alles nur wegen der israelischen Aggression gegen die “friedlichen” Palästinenser,

    Nein, nein PI. Das kann ich so nicht so richtig glauben.
    Obama hat laut N24 Nachrichten heute, der Hamas schon eine Absage erteilt.

  12. Heute pro Israel Demo in Frankfurt.Mein Eindruck:

    Kurz vor 11 Uhr, als ich zur pro Israeldemo in Frankfurt an der alten Oper aufbrach, hatte ich noch keinen Flyer mit nem Link für Pi..

    Also schnell Bild, Überschrift und Text des heutigen Artikels „Der kleine, feine Unterschied“ kopiert und mittels open Office Flugblatt gemacht. Noch schnell die Kopfzeile von Pi drunter und ab auf die Kundgebung.

    Leider wäre ich schon beinahe kurz vorm Ziel gescheitert. Ich lief den Palistinensern und Ihren Freunden genau vor die Megaphone. Schon angesauert, der vielen Kameras der MSM die auf sie gerichtet waren, brach in mir meine alte APO-Zeit durch…Ich rief laut mehrfach „Heute töten sie Juden, morgen die Christen“.Der Satz brachte die deutschen Moslemunterstützer zu rufen wie „Feigling“ „Mörder“, die Polizei sofort dazu, mich zu umstellen. Als ich dann noch „Islamfaschisten raus“ rief war es vorbei. Ich wurde sofort von drei Polizisten abgedrängt, informiert das das eine Beleidigung sei, die zur Anzeige gebracht werde, wenn ich sie wiederhole. Mein Argument, das meines Wissens Menschen, die Hitler gut finden, mit Hitlergruß durch deutsche Städte laufen, Faschisten seien fanden dann bei einigen Beamten keine offene Zustimmung, aber man schaltete zurück und ermahnte mich nur, die Gegenseite nicht zu provozieren, damit es friedlich ablaufen könne.

    Die Rede Friedmans war gut. Sehr gut fand ich. Nicht agressiv, nicht demagogisch. Sachlich und informativ. Ich erinnere mich nicht mehr an den Wortlaut, aber in etwa sagte er in einem Satz, das Israel keine Lust hat, Selbstmord zu begehen, nur um dem Rest der Welt zu gefallen. Da klang für mich irgendwie mit…naja wenn der Rest des Westens Selbstmord begehen will, dann soll er es, aber ohne uns.

    Die Hauptkundgebung lief ruhig. Nach dem Schluss, auf dem Heimweg lief mir Herr Friedmann über den Weg, ein kurzer Händedruck, und mit freundlichen Worten überreichte ich ihm meinen Flyer.

    Als wir gingen, standen sich eine größere Gruppe Jugendlicher mit Israelfahnen und die Moslemdemonstranten gegenüber. Laute Sprechchöre auf beiden Seiten. Hoffe das es friedlich geblieben ist. Aber ich fand es gut, das wenigstens die jüdische Jugend den Mut findet, für Freiheit, für Demokratie, für die Menschenrechte auf die Straße zu gehen.

    Es geht also doch. Wo bleiben unsere Mahnwachen für die Opfer des Islamismus in Deutschland?

    Wo bleiben unsere großen Flugblattaktionen? Mit minimalen Mitteln sind maximale Ergebnisse möglich.

    Wie Herr Friedmann in seiner Rede sagte: Gebildete Menschen reden, diskuttieren, streiten, ungebildete greifen zur Gewalt.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  13. Die Geheimdienste
    CIA
    und MI5 warnen ja schon öffentlich vor drohendem Bürgerkrieg in Europa.
    Das ganze hat m.E.(seit den muslimischen Aufständen in den französ. Banlieues)in Europa schon eine Eigendynamik erreicht und ist nicht mehr abzuwenden, höchstens noch durch die schnelle Abschiebung von islamischen Rädelsführern / Gefährdern und rechtzeitigem Einsatz von Militär im Innereren.

  14. Zu den Videos aus Kopenhagen muss man noch hinzufügen, dass die letzte (attraktive) dänische Rednerin auf der pro Israel Demo zum Schluss sagt, dass sie stolz sei, Dänin zu sein und dass sie hier frei ihre Meinung äußern könne.

    Während auf der Hass-Demonstration in der Nähe skandiert wird:
    “ Down down democracy – Down down Denmark – draeb alle Jöderne, alle jöder skal udslettes“

    “ Nieder,nieder mit der Demokratie – Nieder, nieder mit Dänemark – tötet alle Juden, alle Juden sollen ausgerottet werden“

    http://tedekeroth.wordpress.com/2009/01/11/fredsmanifestation-vs-hatpropaganda/

  15. @FreeSpeech (11. Jan 2009 14:54)
    „Fragt mal euer Leibblatt, warum da nichts von berichtet wird.“

    OK, habe ich gerade gemacht (Welt.online). Bin innerhalb von 2 Minuten zensiert worden, dabei habe ich nur mal höflich nachgefragt, wo die Berichte darüber bleiben.

  16. Man müßte von Inzucht verblödete Musels mit Sprengstoffgürteln versehen und sie mit demonstrieren lassen. Mit dem Versprechen auf die Jungfrauen im Paradies, wird aber bei uns Hölle genannt, sollten sie die Gürtelchen zünden.
    Ich glaube, dann würde nicht mehr soviel demonstriert.
    Wunschdenken darf man doch noch,..oder?

  17. Unsere Regierenden haben die Hosen gestrichen voll wegen dieses Mobs. Wenn jetzt nicht bald knallhart durchgegriffen wird, dann werden in wenigen Jahren (unsere) Köpfe rollen. Schaut euch doch nur die Massen an, die da randalieren und den Juden den Tod wünschen. Und seht, wie hysterisch die sind. Ich verwette meine Hütte darauf, dass ein Großteil von diesem Pöbel nicht mal genau weiß, worum es genau geht. Hauptsache zerstören, Hauptsache Wut rauslassen. Bundeswehreinsatz im Innern jetzt!

  18. In London hat die Polizei endlich geschossen. Höchste Zeit, dass unsere Gesetzeszhüter die Feuerwaffen auspacken und diesen „Eroberern“ ihre Grenzen zeigt.

    Ich werde ab jetzt jeden Tag ein israelisches Produkt kaufen. Bei mir nämlich googeln diese Wilden wie verrückt nach „Boykott für jüdische Produkte“.

  19. Die Zeit ist gekommen:

    Sogar meine unerschrockene Gutmenschschwester findet ‚einige Sache‘ ja doch nicht mehr so gut (Lehrerin am Goethe-Institut).

  20. Ein großer Teil der Anti-Israel-Demonstranten rekrutiert sich aus Linken und Migranten.
    Frage zum Nachdenken : Wer hätschelt die Linken und wer hat Millionen Zuwanderer ins Land geholt ?
    Die Antwort liegt in Berlin ( Bundestag ).

  21. Deutsche Polizisen schützen Islamisten!

    Ich kann kann nicht so viel fressen, wie ich denen auf ihre Uniformen kotzen möchte!

  22. fühlt ihr auch, wie reich plötzlich unsere „öde“ Kultur geworden ist. Mann, bin ich dankbar, dass wir diese freundlichen Leute in unsere Länder reingeholt haben.

  23. @32: alter ego.

    Tja, wären die Muslime in stille weitergelebt in Europa, niemand hätte es bemerkt, dass sie langsam in der Mehrzahl sind. Ich glaube kaum, dass Europa 50 Jahre noch aushält, bis die Mohamedaner in Mehrzahl sind. Die Lage ist ja jeden Tag schlimmer.

    Aber machen wir uns keine Illusionen: die heutige Polit-Elit wird nichts machen, um die Lage zu verbessern. Das wird anderswie gelöst werden, doch wer weiß wie…

  24. Demo München – mein Eindruck:
    Die Knobloch hat den Schuss noch nicht gehört! Im zweiten Satz gleich NEONAZI! Nix zum Islam, nix zu den linken Steigbügelhaltern des Islam! Der Redner nach ihr hat die Presse in Schutz genommen! Die negative Berichterstattung kommt aus den Herzen und ähnlicher Blödsinn. Nachher gab’s einen erhobenen Zeigefinger in Richtung Prantl-Presse. Sonst nix! Die Hamas ist an allem Schuld, kein Wort, kein Fingerzeig auf den Islam, auf die GrünInnen oder dergl.
    Leute, die jüdische Gemeinde in München könnt ihr vergessen! Die sind alle ganz dolle NAZI-Jäger und sind im Jahre 45 hängen geblieben. Zur Rettung der Demokratie und zur Abwehr der Islamisierung Europas sind diese Leute nicht zu gebrauchen. Mein Eindruck ist eher, die fahren einen Kuschelkurs mit dem Islam. Hauptsache die riesigen Heerscharen der NEONAZIS werden ordentlich gemanichlt.
    Im übrigen glaubte ich mich auf dem Roten Platz in Moskau. Die jüdische Gemeinde in München spricht russisch.

    Dürften so umara 1000 Leute da gewesen sein. Naja, bei der Meisterfeier meines FCB wird die Hütte dieses Jahr wieder voll sein.

  25. Israel sollte mehr Hamas-Raketen auf den Gaza-Streifen feuern, die wollen doch ihre Gefangenen zurück.

  26. Mistkerl (11. Jan 2009 15:04) @ #2 honigbaer

    Ich glaube der ZdJ und Israel sind sowieso seeeehr paar Schuhe.

    Hat die Frau Knobloch immer noch nichts gesagt, ist sie auf beiden Augen blind?

    Leute, was hier in Europa/USA/Welt abspielt, das ist eine Katastrophe, die Musels wollen KRIEG!!

    Allahu Arschbart

  27. #14 Paula (11. Jan 2009 15:01)

    Mir ist aufgefallen, dass viele Zeitungen über die Gaza-Demonstrationen überhaupt nicht mehr berichten: weder positiv noch negativ, geschweige denn informativ oder sachlich. Das Thema ist schlicht weg.

    Nun ja, die Medien können doch nicht über etwas berichten das es gar nicht geben darf.
    Denn dann würden sie ja zugeben müssen, das da irgendetwas gehörig falsch läuft und man bisher durch unterlassen gehörig gelogen hat.

    Um Hunderttausende in Europa zu diesen Demos zu bringen bedarf es eines gewaltigen organisatorische Aufwands. Ich vermute das wird in den Moscheen erledigt.

    Und wenn unser sehr geehrter Herr Innenminister das nicht weiß, fress ich einen Besen.

  28. Bei jeder sich bietenden Gelegenheit wird der Islam/Westen-Konflikt symbolisch von den selbstbewußten Eroberern auf die Straße getragen und der nächste Machttest durchgeführt.

    Die testen jedesmal: Wie stark sind wir schon ? Wie weit können wir inzwischen gehen ? Was lassen sich die Kartoffeln von uns bieten ? Was trauen sie sich noch ? Wer dominiert die Strasse ? Wie reagieren sie auf unsere Herausforderungen ?

    Die Tests liefern zunehmend ermutigende Ergebnisse für die Eroberer, die wahrscheinlich ihr Glück nicht fassen können, wie widerstandlos sich die doofen Kartoffeln die Butter vom Brot nehmen lassen.

    Nach der Butter kommt dann das Brot, dann der Teller, dann der Tisch und danach verlangt man von den Kartoffeln Eintritt, wenn sie ihren ehemaligen Gästen beim Essen ihres ehemaligen Brotes in ihrer ehemaligen Küche zusehen wollen.

    Das funktioniert auf jedem Pavianfelsen genauso wie auf unserem dekadenten Kontinent.

    Diese Leute werden uns fertigmachen, wenn wir sie nicht aus dem Land befördern, so simpel und so scheisse ist unsere Lage.

    Daniel Pipes hat es vor anderthalb Jahren schön auf den Punkt gebracht und seitdem tickt die Eskalationsuhr zuverlässig weiter:

    http://de.danielpipes.org/article/4327

  29. #14 Paula (11. Jan 2009 15:01)
    „Mir ist aufgefallen, dass viele Zeitungen über die Gaza-Demonstrationen überhaupt nicht mehr berichten..
    “ Eine Supergelegenheit, neue Leser zu gewinnen…“

    Ist mir auch aufgefallen, aber ich lasse keine Gelegenheit aus, in Leserbriefen an MSM auf PI hinzuweisen, bzw. einen PI-Link als Quelle meines Wissens zu posten.

  30. Dat haben die ganzen Muslim – Fritze jetzt von Ihrer verdammten Multi Kulti Gesellschaft.

    Abschieben sollte man diese randalierer sofort oder nach Gaza schicken damit Sie da Ihre Fresse aufmachen können und Ihren Brüdern beistehen können wenn Sie von Israel den Arsch aufgerissen bekommen.

    Komischerweise liest man nie mehr davon wer damit eigentlich angefangen hat, nach meinem wissen waren es die Palestis mit Raketen, und jetzt heulen Sie überall rum das Israels grosser Bruder (Die Armee) nun mal gerufen wird, war ja sonst auch immer anders herum.

    Da kann man mal sehen wie unterbelichtet diese Menschen doch sind.

    Solidarität mit Israael, ein Land das sich auch traut Paroli zu bieten !

  31. An #19 Humphrey (11. Jan 2009 15:07)

    … Die Geheimdienste CIA und MI5 warnen ja schon öffentlich vor drohendem Bürgerkrieg in Europa …

    Das gleiche habe ich meiner Ehefrau vor 2 Jahren gesagt. Damals hat sie mich ausgelacht. Heute lacht sie nicht mehr drüber.

    Das jetztige Europa ist am Ende. Bald wird Blut fließen und zwar reichlich.

  32. Duisburg – die Stadt, in der vor kurzem mit großem Integrations-Getöse eine Protzmoschee eröffnet wurde. „Das Konzept der Duisburger Moschee beruhe auf Offenheit und auf Begegnungen zwischen den Kulturen und Religionen….“ Das Motto der Einweihungsfeier hieß „Begegnung der Kulturen“. Man sieht, wie weit es damit in der Realität ist.

  33. #33 amenschwuiibleim

    Leute, die jüdische Gemeinde in München könnt ihr vergessen! Die sind alle ganz dolle NAZI-Jäger und sind im Jahre 45 hängen geblieben. Zur Rettung der Demokratie und zur Abwehr der Islamisierung Europas sind diese Leute nicht zu gebrauchen. Mein Eindruck ist eher, die fahren einen Kuschelkurs mit dem Islam.

    Die richtige und wahrscheinlich zielführende Frage in diesem offensichtlich widersprüchlichen Zusammenhang lautet: Wer profitiert von der ungezügelten Zuwanderung aus islamischen Kreisen in Deutschland und Europa ?

    Wer die wahre Antwort auf diese Frage kennt, hält den Schlüssel zur Befreiung des Abendlandes in der Hand.

  34. …auch ich denke, dass kann doch alles nicht wahr sein – wo soll das denn alles noch hinführen & dann lese ich hier immer irgendwelche Beiträge, die zum Widerstand aufrufen (Sesselfurzer ana schön warmen Heizung) & frage mich, ob das alles nur hohle Frasen sind & ob das hier eine: jetzt-kann-ich-auch-mal-was-sagen-Seite ist.
    Widerstand?
    Wo?
    Wann?

  35. Ich bekomme Angst.

    Wirklich.

    Gestern war in zum Einkaufen in der Hamburger Innenstadt und passierte den Sammelpunkt der Anti-Israel-Demo: Ein vollverschleierte Minderjährige wollte mir ein Flugblatt in die Hand drücken, worauf ich sie fragte, ob das die „Charta der Hamas“ sei. Sie schaute kurz ungläubig und sagte dann etwas auf vermutlich arabisch, woraufhin sich mir binnen Sekunden die umstehenden Hamas-Sympathisanten – in erster Linie zwischen 12 und 18 Jahren – und fragten, ob ich Jude sei. Einer aus der Gruppe brüllte dann „du Jude“ woraufhin es lauter wurde.

    Ich bin über 1,90 und versierter Kampfsportler, aber hier hörte ich nur noch das Adrenalin in meinen Ohren rauschen. Zum Glück waren direkt hinter mir zwei Polizisten, die fragten, ob es ein Problem gäbe. Ich sagte nur „ich glaube, gleich schon“, woraufhin mich die Polizistin mit den Worten „kommen Sie, wir gehen“ tatsächlich aus der Menge eskortierte – wohlgemerkt zu meinem Schutz! Mit einer Mischung aus Dankbarkeit und Schamgefühl (mangelnde Zivilcourage?) fuhr ich dann heim.

    Das Hass-, Gewalt- und Aggressionspotenzial der Muslime ist wirklich beängstigend. Und die Demonstrationen in Deutschland bleiben bislang nur „friedlich“, weil Bevölkerung, Polizei und Politik sich schlicht unterwerfen und die Fresse halten!!!

    Ich fasse es nicht: Im Januar 2009 ist mitten in Deutschland in der Freien und Hansestadt Hamburg meine körperliche Unversehrtheit bedroht, weil man mich für einen Juden hält??!!

    Wahnsinn.

    p.s.
    Wenn ich jetzt noch den Gedanken zulasse, dass wir die meisten dieser Leute hier aufgenommen haben und sie allimentieren, wird mir gänzlich anders…

  36. Ja, Leute, das war abzusehen, dass es bald knallt. Das ganze Beschwichtigen und Deeskalieren wird uns nichts nützen. Und die Roths, die Becks, die Ströbeles, die Schrammas und Edathys begreifen nicht und wollen auch gar nicht wissen, von wem die Gefahr wirklich ausgeht.
    #36 Doofe Nuss: Der Herr Innenminister weiß das mit Sicherheit, aber er will lieber unserer Grundrechte beschneiden und die Nazikartoffeln überwachen, weil von uns die größte Gefahr für den Rechtsstaat und die Demokratie ausgeht. Beides ist schon lange abgeschafft. Es ist nur noch eine Farce. Der Staat Deutschland und seine Politiker haben fertig. Unser Staatsgebilde und die EU sind nur noch verfault und verrottet und die Gut- und Nochbessermenschen versuchen, die Realität auszublenden, was ihnen hoffentlich nicht mehr lange gelingen sollte. Ich habe auch keinen Bock mehr darauf, dass unsere Politiker unsere Muslime und die Linken dadurch bescschwichtigen, dass man ihnen nachgibt und nachgibt und nachgibt bis zur Selbstaufgabe und in der Hoffnung, sie werden endlich Ruhe geben. So schlimm, aber das hier ist die Vorstufe von dem unvermeidlichen Bürgerkrieg. Und dann plärren wieder gerade unsere Gut- und Nochbessermenschen, nichts gewusst zu haben, wo sie es doch nur gut gemeint haben; man braucht nicht zu fragen, mit wem sie es gut gemeint haben. Und sie werden noch andere bezichtigen, nichts getan zu haben. Schuld sind immer die andern.

  37. Wenn eine Israelfahne am Fenster im dritten Stock eines Wohnhauses die innere Sicherheit offensichtlich schon so gefährdet daß die Polizei auf ihre Entfernung drängt, kann man sich wohl denken wie es um Deutschland steht.
    Man kann sich wohl denken was in Deutschland abginge wenn die Polizei bei diesen Demos einschreiten würde, so wie sie es bei nationalen Deutschen macht. Oder was wohl los wäre wenn morgen Antiislamisierungspolitik in Deutschland gemacht und auch durchgesetzt würde. Und im Gegensatz zu vielen anderen glaube ich nicht daß die Vaterlandsverräter in der Politik den Bürgerkrieg wollen, nein, ganz im Gegenteil, sie haben soviel Angst davor daß sie inzwischen bereit sind dem Muselmob in allem erdenklichen nachzugeben. Denn unsere Herren Politiker wissen genau: Wenn es zum Bürgerkrieg kommt und die Musels gewinnen, hängen sie am Baukran, gewinnt der autochone Deutsche hängen sie an der nächsten alten Eiche. Sie wissen sie können nur verlieren und deshalb versuchen sie alles um es nur nicht zu einem Bürgerkrieg kommen zu lassen. Aber diese Rechnung wird nicht aufgehen. Die Vaterlandsverräter werden baumeln, so oder so und ich habe kein Mitleid mit ihnen!

  38. #18 Norbert Gehrig

    Find ich gut, daß du auch auf Demos gehst.

    Die meisten Leute hier sind leider nur Tastenprügler.

    Was ich dich fragen wollte, nächsten Sonntag sind ja Hessenwahlen.

    Tritt Pro Hessen da bereits an?

  39. # 46

    das es für Sie schon zu spät ist haben die sicherlich schon begriffen 🙂

    die antifucker brauchen noch nen bissle länger dazu um zu begreifen, aber die kommen auch noch dahinter, allerdings erst dann wenn es schon zu spät ist :-b

  40. Vermuumungsverbote, man konnte ja einige Burkas
    sehen, gelten bei den „Herrenmenschen-Frauen “ nicht.Deutschland ist schon längst zu einer „Zweiklassengesellschaft “ geworden. Auf der einen Seite der brave deutsche Michl, der mit seinen Steuern nicht integrierbare Moslems erhalten muß, auf der anderen Seite eine Kulturgesellschaft ,die eine Belastung für die autochone Gesellschaft geworden ist, die sich alles erlauben kann und auch „offensichtlich “ auch darf, es spielt dabei keine Rolle ob da eine Synagoge oder Kirche geschändet, oder ein “ geweihter Domplatz “ beschmutzt wird. Dank islamkorruppirter Politik-Elite werden die Frechen immer Frecher!
    Ausser „Handaufhalter“ bei allen sozialen Orginisationen hat der Islam gar nichts positives nach Europa gebracht , eine Steigerung ist nicht abzusehen, der islamische Mob auf den Strassen ist nur ein Vorgescmack dessen, wenn ihnen die Politiker nicht noch ein par Meter in den Arsch kriechen…
    Was glaubt ihr wohl, wenn wir einen Aufmarsch bei der „Kaba “ machen würden, da würden man alle Baukräne Arabiens benötigen, um die Leute aufzuhängen

  41. @ Hausener Bub,
    nach den letzten 2-3 Wochen des ungezügelten Judenhasses unserer Bereicherer flattern auch dem Rotweingürtel, den Gutmenschen, der MSM, den volksverdummer Parteien das Hemd. Wie sonst kannst Du Dir deren Medienpräsenz, die es nicht mehr gibt, erklären?
    Den geht der Arsch auf Grundeis. Langsam merken sie, was für einen antidemokratischen Schwachsinn sie verzapft haben.

  42. #6 Schlernhexe (11. Jan 2009 16:13)

    … wenn ihnen die Politiker nicht noch ein par Meter in den Arsch kriechen…
    Was glaubt ihr wohl, wenn wir einen Aufmarsch bei der “Kaba ” machen würden, da würden man alle Baukräne Arabiens benötigen, um die Leute aufzuhängen

    an deutschen Baukränen, oder wie hieß nochmal die berühmte arabische Baukranfirma?

  43. @ Sauerkraut mit Ripple (11. Jan 2009 16:07)

    Zu Hessenwahl treten an:

    1. Christlich Demokratische Union Deutschlands – CDU
    2. Sozialdemokratische Partei Deutschlands – SPD
    3. Freie Demokratische Partei – FDP
    4. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN – GRÜNE
    5. DIE LINKE
    6. DIE REPUBLIKANER – REP
    7. FW FREIE WÄHLER Hessen e.V. – FREIE WÄHLER
    8. Nationaldemokratische Partei Deutschlands – NPD
    9. Piratenpartei Deutschland – PIRATEN
    10. Bürgerrechtsbewegung Solidarität – BüSo

    Quelle: http://www.wahlen.hessen.de/irj/Wahlen_I…b2-1711505eb31b

  44. #1 die klavierspielerin

    Hallo Klavierspielerin,
    es wird nicht bald knallen, sondern es knallt schon!

    Die muslimischen Provokationen in deutschenn Städten sind vergelichbar mit dem dauernden Beschuß Israels mit Kassam-Raketen. Die richten zwar keine großen Schäden an, können sie aber! Zumindest sollten sie provozieren und waren der Grund für das wehrhafte Israel, die Urheber dafür zur Rechenschaft zu ziehen.

    Wenn man die vielen von der HJ (Hamasergebenen Jugend)getragenen Palestinenser-Flaggen in Deutschland sieht, dann geht es hier vorrangig auch nur um Provokation, mit der erkennbaren Absicht eine Gegenreaktion auszulösen. Diese Gegenreaktion wird kommen. Ich persönlich gehe von einem noch maximal 3 Monate dauernden Zeitraum aus.

  45. #47 Hausener Bub (11. Jan 2009 15:53)
    Wer profitiert von der ungezügelten Zuwanderung aus islamischen Kreisen in Deutschland und Europa ?
    ——————————-
    Alle, die daran verdienen!
    Das fängt bei Erziehern und Lehrern an, geht über Sozialpädagogen, Psychologen, Kulturwissenschaftler, Migrationsforscher, Rechstsanwälte usw. Die verdienen alle an dieser Art von Einwanderung! Glauben Sie im Ernst, dass die daran denken, je gegen diese Einwanderung zu sprechen- zumal bei diesen Typen oft auch keine Kinder da sind, wenn doch, genug verdient wird, sie selektiv unterzubringen! Und genau das ist ja das niederträchtige Hintergrundszenario, dessen Kenntnis den Menschen dieses Landes jeden Mut nimmt, sich für sich selbst und seine Mitbürger einzusetzen. Wo derart massive Erwerbsinteressen bedient werden, verläßt den einzelnen der Mut. Jedes Engagement hat dann den Anschein. eine Don Quichotterie zu wagen, deren Mißerfolg vorhersehbar und deren Aussehen dem der Lächerlichkeit nicht unähnlich ist. Wenn den Leuten etwas eingehämmert worden ist, dann dies, dass jeder ein Narr ist, der sich dem Weg des Geldes widersetzt. Natürlich weiß jeder, dass die Moralität der Einwanderungsprediger eine aufgesetzte, eine ge- und verfälschte Attitüde ist und dass sie den Ansprüchen dieser Moralität durch ihre eigene Geldgier ständig eine Absage erteilen. Hinzu kommt, dass die Menschen sehen, wie die Heuchler und falschen Moralapostel ständig persönliche Positionsvorteile erringen, wie sie ihre Kinder vor der Verblödungsschule des Multikulturalismus bewahren können, wie sie im Rattenkampf der Vorteilsnahme und Privilegienaneignung stets die Ehrlichen deklassieren und wie sich jeder, der sich der Kumpanei dieser staatlich gehätschelten Seilschaften entzieht, vor ebendiesen Gaunern zu rechtfertigen hat.
    Die Unbedenklichkeit dieser Anpasser ist genauso echt wie die Käuflichkeit ihrer Interessen – also total. Man hat weniger vor ihnen selbst Angst als vor der Macht, der sie sich verdingt haben und die niemals als sie selbst, sonden nur in der Maskierung ihrer verlogenen Bediensteten und Lohndiener in Erscheinung tritt. Der eklige Juristenmob, der immer weiß, wie das Recht in politischer Korrektheit gebeugt werden muss, die Mediziner, die sich in ‚Migrantenheilkunde‘ ausbilden, während es in der Oberpfalz kaum mehr einen Hausarzt gibt, die Lehrer, die für ihre Willfährigkeit beim Verkommenlassen der Bildungschancen ihren Judaslohn einfordern – sie alle sind Symptome der Ohnmacht der Gutwilligen und deren stiller Kapitulation.

  46. #59 wutbuerger

    Der Link geht momentan nicht?!
    Lol, Piraten, wasn daß?

    Und die Freien Wähler sind auch nur ein billiger Abklatsch von der CDU!

    Nachdem die Linke und die SPD sich selbst zerlegt haben, werden diese Blender von den Freien Wählern wohl wieder die Stimmen einsacken.

  47. #9 wutbuerger

    Wenn man dem verschlafenen deutschen Michel glauben darf, dann sollen ja die nächsten Wahlen eine Abrechnung mit der jetzigen Politikerkaste sein. Ich betrachte mal die Hessenwahl als Testwahl für die Bundestagswahl. Die Ergebnisse am nächsten Sonntag werden zeigen in welche Richtung wir uns bei der Bundestagswahl bewegen müssen um Änderungen in Deutschland herbeizuführen.

  48. Die Duisburger Polizeiführung ist komplett rot (SPD) geführt. PP Rolf Cebin ist seit über 20 Jahren im Amt.
    Dementsprechend ist der ganze Führungshaufen dort von rotem Filz- und Vetternwirtschaft durchzogen. Jeder Polizist weiss das.

    Also, wundert Euch noch was…?!!?

  49. @ General (11. Jan 2009 16:39)

    Die Richtung ist eigentlich klar : stramm konservativ.
    Leider sehe ich es noch nicht, da die Deutschen noch nicht begriffen haben, dass Demokratie viele heißt.

    Keine Sau unterstützt Hoffnungsträger wie z.B. Jan Timke mit Bürger in Wut – noch nichteinmal finanziell…
    Wenn 10000 Aufgewachte 10.– Euro im Monat geben würden, dann geht die Luzie ab…

    Also, bitte erwarte nicht zu viel 🙂

  50. Islam ist Frieden, so sehen die islamischen Demonstrationen aus. In Wirchlichkeit, zeigt uns die islamische Harz4 Klasse, wie feige die deutsche Gesellschaft ist.
    ( soll kein pauschalurteil sein) eigentlich ist die politische Elite für den „inneren Frieden “ zuständig.
    Die ganzen Nazi-Demos die man aufgebauscht in TV
    sehen konnte,, in den letzten Jahren, war vergleichlich eine Heiligenprozession dagegen.
    Bei einer einzelnen Person (Passau) wurde berichtet, wie wenn den deutschen neue Hitlers im Haus stehen würden, währenddessen die wirklichen Nazihorden ,die nur die Hautfarbe (Araber)und die Partei gewechselt haben (Linke),aufmarschieren in Massen wie zu den besten Zeiten unter Himmler Göbbels
    Hier herscht Funkstille bei den MSM , nix sehen nix hören, es sind ja bevorstehende Wahlen, für etwas müssen ja solche Ideoten nützlich sein…

  51. Merkt Ihr was?
    Unsere Politiker sind fast alle aus Feigheit erstarrt!

    Es ist nämlich so, keiner von diesen Pfeifen möchte heute mehr Verantwortung zeigen, klare Positionen gegen Neofaschismus, Made in Islamistan, beziehen, denn ein falsches Wort, eine falsche Formulierung an die Religion des Friedens und des permanenten Beleidigtsein, schon kündigt die uns auch hier die von den feigen Politikern und Gutmenschen trügerische, erkaufte „Ruhe“. Einen Vorgeschmack bekommen wir schon heute europaweit…
    Lediglich Kanzlerin Merkel hatte klare Positionen bezogen und sich in diesem Staat damit schon den Mund verbrannt!

    Ausser dieser rappende Aussenminister, der jetzt rege Betriebsamkeit vortäuscht und Israel nichts als Phrasen zu bieten hat von „sofortigem Waffenstillstand“, ist alles erschreckend ruhig in den Kreisen des politischen Olymp!

    Warum sagt Steinmeier Israel das und nicht der Hamas „mit aufgesetzter Pistole“ (ich meine natürlich Stop aller Hilfsgelder für die Hamas aus Brüsselistan).

    Angesichts dieser Tatsachen, wo sind unsere Empörungsbeauftragte, wo ein Herr Ströbele, Volker Beck, Scharia-Luise Beck und all dieses leistungslosen Politiker, aber vor allem, wo waren sie, als unablässig die Kassams einschlugen, als die Hamas zum wiederholten Male die Waffenruhe kündigte?

    Und vor allem….wo ist unser Bundespräsident?
    Nicht dass ich ihn vermisse, aber Roman Herzog und Johannes Rau waren um Lichtjahre aktiver als der sehr verehrte Herr!

    <

    M. Friedman:
    Israel hat keine Lust, Selbstmord zu begehen, nur um dem Rest der Welt zu gefallen.

  52. England ist sowieso verloren. 100.000(!!!) Demonstranten sind echt beeindruckend, viel beeindruckender ist jedoch die Tatsache, dass BBC von einer friedlichen Demonstration spricht. Das ist unglaublich, da kommt es zu Straßenschlachten und Bürgerkrieg aber die englischen sowie deutschen Medien halten Dicht, wo jeder auf den Bildern ganz genau erkennen kann, wie weit wir schon gekommen sind.

  53. @ General

    Ich wette, dass unsere Pali-Bereicherer in spätestens drei Wochen dafür sorgen werden, dass Synagogen brennen und jüdische Geschäfte geplündert werden.

    Und noch eine Prognose: unsere Medien werden darüber gar nicht oder nur am Rande berichten und unsere Berufsempörer (Claudia Roth, Volker Beck etc.) werden darüber kein Sterbenswörtchen verlieren und die Tagesschau wird stattdessen über die neuesten Morddrohungen im Falle Mannichl berichten, um mit „gegen Rechts“-Getue davon abzulenken, dass wir Kristallnacht 2.0 auf unseren Straßen haben, und das ganz oder fast ohne Thor-Steinar-Schlüpper-Beteiligung. Und natürlich hat keiner was gewusst, klar. Schaut Euch heute mal die Zeitungen von heute an: Fast nirgends Berichte über die Demos. Dafür aber schon neues Tamtam in der Causa Mannichl – reine Gerüchte, nichts weiß man, aber man schreibt halt schon mal drüber, die Suppe muss schließlich warm bleiben.

    Wir werden in vier Wochen sehen, was aus meiner Voraussage geworden ist. Ich befürchte leider, dass sie der Wahrheit nahe kommt.

  54. #60 General: Das stimmt allerdings auch, es knallt schon. Und unsere Politiker werden nichts unternehmen.

  55. @ Paula (11. Jan 2009 17:22)

    Du bist ein weise Frau… Ich befürchte, ich muss zustimmen… Leider in allen Punkten…

  56. @ Paula (11. Jan 2009 17:22)

    Du bist eine weise Frau… Ich befürchte, ich muss zustimmen… Leider in allen Punkten…

  57. Trotz all seiner Fehler in den vergangenen Jahren, er ist auch nur ein Mensch, denen er sich auch öffentlich stellte im Gegensatz zu Anderen, finde ich einen Michel Friedman einfach genial!

  58. #73 Paula: Das befürchte ich leider auch. Nur wird es jetzt für unsere Berufsempörer immer schwerer werden, das Bild des ach so friedlichen Islam aufrechtzuerhalten. Ich glaube sogar, dass sie so langsam ahnen, dass die gewaltbereiten Muslime vor ihnen nicht anhalten und sie nicht in Ruhe lassen werden, wo die Becks, die Roths, die Ströbeles, die Edathys, die Jessens den Muslimen so in den A… gekrochen sind und so „für“ sie waren und ihnen die Deutschen als Nazis, die sie gerne traktieren und plagen dürfen, auf dem Silbertablett serviert haben. Ja, der Verrat unserer sogenannten Eliten wird sich rächen, aber die Rache dürfte nicht von den „Rechten“ kommen.
    Ich denke auch, dass der Mannichl-Fall am Köcheln gehalten werden muss, denn sonst haben die Linken und die Gutmenschen gar nichts mehr in ihrem Kampf gegen rechts. Wobei das mit den Drohbriefen schon sein kann. Nur stellt sich mir die Frage, woher diese stammen.

  59. Wenn Synagogen brennen, kann der deutsche Staat nicht mehr darüber hinweg sehen.
    Wir garantieren das Existenzrecht Israels aber wir sind auch verpflichtet in unserem eigenen Land Juden zu schützen, deutsche Juden, die sich mit unserer Kultur solidarisch zeigen, Deutsche sein wollen.

    Dieses unser Land erlebt selbst importierte Stellvertreterkriege.
    Wir nahmen diese Menschen (Türken, Araber, Palästinenser etc. ) auf, weil sie zu Hause verfolgt wurden.
    Das ist der Dank.
    Sie beschimpfen uns, sie verhöhnen uns und sie kennen unsere Mentalität kein bisschen.

    Ich glaube nicht daß Michel noch lange ruhig bliebt.
    Seinen Besen hat er schon in die Ecke gestellt und das Mützchen etwas aus dem Gesicht gezogen.

    Er will Frieden, auch um den Preis der Auseinandersetzung.

    Michel wach auf, daß man im Schlaf dich nicht verkauf!

  60. heute sagte ein bekannter von mir, angesicht der hassdemos….ES WIRD WOHL ZEIT ZU KONVERTIEREN !

    das hat mich doch ein wenig geschockt !!

  61. Kleine Anmerkungen zur Demo in Frankfurt: Mir ist angenehm aufgefallen, dass die Ballastinenser nur eine ziemlich mickerige Brüllveranstaltung auf die Beine stellen konnten, zwischen 100 und 150 Personen bereichenden Hintergrunds. Auf unserer Seite waren es bestimmt 1500 Personen, wobei ich im Schätzen von Menschenmassen nicht zu den großen Experten gehöre… Die offiziellen Zahlen werden’s berichten.

    Nicht unterschlagen möchte ich die circa dreißig bis vierzig Personen umfassende Abordnung von Iranern, ganz offensichtlich Regimekritiker, Schahanhänger und Zoroastrier, die auf ihren Spruchbändern ohne wenn und aber zum Sturz des islamischen Systems in Iran aufriefen. (Da haben wir alle nicht schlecht geglotzt, als die persischen Kriegsflaggen aus der Zeit von 1964 bis 1979 entrollt wurden… Die selben Farben wie heute, nur ein anderes Emblem, der Löwe mit Schwert, gerahmt von Ähren und einer Krone. Und das muss man erstmal wissen.)

    Interessant war auch die kleine Anzahl von Antifuckern von der „Antifaschistischen Aktion“, die aus den falschen Gründen (Nie wieder Deutschland und so’n Dünnpfiff) auf der richtigen Seite standen. Glückwunsch, meine HerrInnen, wenn’s jetzt noch mit dem Denken klappen sollte, könnte man sich ja mal an einen Tisch setzen…

    Alles in Allem eine ermutigende Geschichte, insbesondere, da die immer als unpolitisch apostrophierten „jüngeren Generationen“ zwischen 20 und 35 sichtbar waren.

    Und nun zum Wetter…

    Grüße,

    fnord

  62. #86 wutbuerger

    Seh ich genauso!

    Geh ich im Bürgerkrieg drauf, was ist dabei??

    Wenn nur mein Vaterland, mein Deutschland frei!!

  63. #83 die klavierspielerin (11. Jan 2009 17:38)
    „Nachtrag: Ich finde Paula auch Klasse“

    Ich setze jetzt dem Ganzen die Schleimkrone auf, indem ich behaupte, Achtung!:

    Paula ist für mich auf PI das, was Torsten Klier auf FAZ-online ist, Punkt!

  64. @ klavierspielerin
    @ Zenta
    @ wutbuerger

    Ihr macht mich aber janz schön verlegen ***hüstel***erröt*** – da weiß ich gar nicht, was ich sagen soll. Außer „danke“ und dass dialogisieren ohne solche guten Gegenübers wie hier ja gar nicht möglich wäre. 🙂

  65. @#81 die klavierspielerin

    Ich denke auch, dass der Mannichl-Fall am Köcheln gehalten werden muss, denn sonst haben die Linken und die Gutmenschen gar nichts mehr in ihrem Kampf gegen rechts. Wobei das mit den Drohbriefen schon sein kann. Nur stellt sich mir die Frage, woher diese stammen.

    Das dachte ich auch gleich, ein Kinderspiel, diese, wie auch den vorherigen Rest, selbst zu inszenieren!

  66. das es so heftig in den USA wird hätte ich mir nicht vorstellen könne.
    Obwohl eins muss allen klar sein – Großmoscheen in den Staaten gibt es schon westentlich länger dort als bei uns.

    Das die nationalbewussten Amis (oder die Polizei) das so mit sich machen lassen ist dennoch überraschend.

    Schöne Aktion in Dänemark, lässt aber in Deutschland aber bisher auf sich warten. Oder gibt es da schon andere Infos?

  67. Schaut euch das Video von Civis an. Der Berliner Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei gibt offen zu, dass Teile von Berlin „verloren“ sind und sich dort Ghettos bilden. Verwandte und Freunde (egal welcher politischen Couleur) waren geschockt:

    http://de.youtube.com/watch?v=nrJv82-TLqM

  68. Man braucht gar nicht ins Ausland zu schauen.

    Hier einige Auzüge, was der Bonner General-Anzeiger berichtet hat:

    Großeinsatz für die Polizei: Mit Baseballschlägern und Aluminiumstangen bewaffnet sind Autonome am Samstagabend durch die Stadt gezogen und haben einen Beamten leicht verletzt.
    […]
    …die teilweise vermummt und rechte Parolen rufend durch die Altstadt ziehen würden. Es handele es sich offenbar um eine Demonstration. In der Bonngasse entdeckt eine Streifenwagenbesatzung die Personen. Nach Polizeiangaben tragen sie ein Transparent mit der Aufschrift „Nazis raus“.
    […]
    Als Beamte Kontakt mit den Demonstranten aufnehmen wollen, greifen die Personen zu Schlagwerkzeugen und stürmen ohne Vorwarnung auf sie zu. „Denen war ein Ausweichen nicht mehr möglich, und so wurden sie von den Randalierern unter Schlägen und Tritten überrannt“
    […]
    Die Polizei vermutet, dass der Vorfall im Zusammenhang mit der Demonstration von Donnerstag vergangener Woche gegen den Krieg im Gaza-Streifen stehen könnte.

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=loka&itemid=10490&detailid=543459

    Autonome, die rechte Parolen rufen und ein Transparent mit „Nazis raus“ bei sich haben? Ja nee, is klar…

    Grosse Unterschiede zu dem braunen Pack, das bis 1933 in den Straßen aufmarschierte, kann ich da nicht entdecken.

  69. Einer der übelsten Nazi-Schergen hatte einmal einen Spruch gebracht, der auch hier und heute wieder aktueller denn je wird, ich zitiere, zwar ungerne, aber diesbezüglich hatte er ja Recht.

    Es wird wohl immer einer der besten Witze der Demokratie bleiben, dass sie ihren Todfeinden die Mittel selber stellte, durch die sie vernichtet wurde.“
    Joseph Goebbels

  70. Die Bilder und Videos zeigen, wie widerlich, irgendwo primitiv die Herrschaften, die sich gegen Israel stemmen, sind, wie ekelhaft ihre Aufmärsche sind. Hier sieht man Beweisstücke dafür, dass diese Herrschaften im ideellen Sinne Steinzeitfans sind.

    Alle Fernsehkanäle, egal ob öffentlich-rechtlich oder privat, müssten unbedingt die Zeichentrickfilmserie „Familie Feuerstein“ und deren Nachfolgeserie „Flintstone Kids“ wieder ausstrahlen, damit die Herrschaften, die sich gegen Israel stemmen, sie ansehen können. Diese Serien zeigen, worauf diese Herrschaften abfahren, was sie erreichen wollen.

    Heute war ich in Berlin auf einer Solidaritätskundgebung für Israel. Ich sah wieder den himmelweiten Unterschied zwischen den Steinzeitfanaufmärschen und Demos von unserereins, die zu Israel stehen. Heute sah ich wieder schönes blau-weißes Leuchten durch viele Israelfahnen 🙂 , Ausstrahlung von Licht, 21. Jahrhundert, Zukunft, das Liebenswerte, Freundliche. Auch ein Wohlfühlfaktor ist da auf Demos für Israel. Es spiegelt sich wieder, dass Israel der Leuchtturm im Mittleren Osten ist, dass wir, die zu Israel stehen, auf der Lichtseite stehen. Es müssten noch viel mehr Demos für Israel stattfinden. Wenn solche angesetzt sind, bin ich mit dabei.

    Wenn jetzt viele Steinzeitfans grölen nach dem Motto „Boycott Israel“, steuere ich ganz bewusst dagegen, indem ich israelische Produkte kaufe. Gestern kaufte ich mir Marmelade und Salzgurken(in der Büchse) aus Israel. Jetzt kaufe ich erstmal keine Spreewaldgurken, obwohl ich im Land Brandenburg, in relativer Reichweite zum Spreewald wohne. Nichts gegen Spreewaldgurken, aber jetzt heißt es, eben nicht lokal einkaufen bei bestimmten Waren. Israel hat alle erdenkliche Liebe, Unterstützung, Solidarität verdient, was ich selbst fühle. Deshalb nutze ich die Einkausschiene als einen Weg der Unterstützung für Israel. So kaufe ich seit Mitte Juli 2008 nur noch Tee aus Israel, was bis in alle Ewigkeit so bleibt.

  71. Für meinen Geschmack kann es gar nicht genug Araber/Hamas-Demos bei uns geben: Und zwar mit allem Zick und Zack – Personenschäden und Verwüstungen. Die sollen mal schön ihr wahres Gesicht zeigen. Dann wird vielleicht auch dem hartnäckigsten Gutmenschen-Deppen so langsam klar, für welch‘ eine Brut er sich einsetzt!

    Mannomann …

  72. Herr Bundespräsident Horst Köhler!

    Alles, was das Böse braucht, um Erfolg zu haben, sind anständige Menschen, die nichts tun.
    Edmund Burke

  73. @ Zenta (11. Jan 2009 18:27)

    „Das Böse kann nur siegen, wenn das Gute nichts unternimmt“

    Den hab ich geklaut und der ist jetzt von mir… 🙂

  74. Der Besitzer der Israel-Flagge in Duisburg soll sich auf jeden Fall über das Vorgehen der Polizei beschweren!
    Es kann nicht angehen, daß die Polizei nicht die Störer, also die gewaltbereiten Demonstranten zurechtweist, sondern das deutlich höhere Gut der Unverletzlichkeit der Wohnung verletzt.

  75. @ Zenta (11. Jan 2009 18:35)

    Du machst mir Angst… Ich gehe jetzt schwimmen…

    Bis dann 😉

  76. Wie soll man das noch im Kopf
    aushalten !?
    Dieser asoziale Mob auf Deutschlands
    Strassen !
    Was wollen die hier ?
    Die politisch Verantwortlichen gehören alle vor ein Gericht !

    Türken – Louis

  77. Kommentar bei dem engl. Bericht:

    I have just been watching the Sky BBC news and they are reporting that the demo has been peaceful!

  78. Viele Menschen in Europa bekommen Angst wenn sie die Bilder dieser Demos sehen, ich habe gerade viel auf Youtube herumgeschaut, in den offiziellen Nachrichten sieht man nichts von den Aggressionen die sich dort abspielen.
    Angst ist immer ein guter Begleiter, man hat dann nicht mehr soviel Zeit über die Gutmenschlichkeit nachzudenken udn besinnt sich auf das wesentliche, die Prävention oder Defensive.
    Ich finde das erfrischend, ein Puzzlestein zum Anderen, je schneller wir am Ziel sind, desto eher haben wir es auch wieder hinter uns.

  79. Proisraelische Demonstrationen wirken eher als Versammlung der Zeugen Jehova. Wenn man sich dagegen den islamistischen, hysterischen Pack ansieht, kann man es mit der Angst bekommen.
    Wie es möglich ist, dass es geduldet wird, dass auf deutschen Strassen straffrei „Tot den Juden“ gebrüllt wird, ist unbegreifbar. Es ist eine Schande für Deutschland.

  80. Wirtschaftlich notwendige Zuwanderung?
    Unsere Schätze?
    Kulturelle Bereicherung?
    Europas Zukunft?

    Unsere Städte verwandeln sich. Diese Strassenkämpfe sehen aus wie die im nahen Osten .

    Diese „Mitbürger“ werden mit unzähligen Milliarden alimentiert, während wir die eigene Bevölkerung mit der schlimmsten Abtreibungsorgie der gesamten Menschheitsgeschichte vernichten.

    Was ist nur mit diesem Europa?

  81. @#121 schmibrn

    Auch Beirut wurde in den 80’ern von reingelassenen Palästinensern verwüstet, die dort ihren Krieg austrugen!
    Dann ging es drunter und drüber…Hamas gegen Fatah, beide gegen christliche Milizen, Libanon gegen proiranische Hisbollah, Hisbollah und Hamas gegen Libanon, ein Krieg der arabischen Brüder Hottentotten.

  82. Was will man gegen so einen Mob noch machen?
    Vor allem finanziert die jeder Arbeiter mit seinen Sozialbeiträgen da die meisten doch auf Hartz sind.

  83. Überall in Europa zeigt der islamische Terror seine gemeine Fratze. Die Propheten einer Multi-Kulti-Kuschelei sind tatsächlich widerlegt.

    Im Bauch des Trojanischen Pferdes, dem Europa die Tore geöffnet hat, befinden sich blutrünstige, zu allem entschlossene Kämpfer.

    Wer die Bilder islamischer Aktivitäten dieses Wochenendes Revue passieren läßt, in dem kann nur eine einzige Befürchtung aufkeimen — Bürgerkrieg ante portas.

    Die Kräfte der Aufbaujahre dieses Landes müssen remobilisiert werden, um einer neuerlichen Diktatur, diesmal von Seiten religiöser Fanatiker und ihrer Spießgesellen in den Brüsseler Eurabisierungsbanden, effektiv zu wehren.

    Die Väter des Grundgesetzes seien Zeugen für unsere Verachtung der Knechtschaft und unseren Durst nach Freiheit.

    „W I R- W Ä H L E N – D I E – F R E I H E I T“
    (Konrad Adenauer, Bundeskanzler)

  84. #26 Sachse (11. Jan 2009 19:06)

    Was will man gegen so einen Mob noch machen?
    Vor allem finanziert die jeder Arbeiter mit seinen Sozialbeiträgen da die meisten doch auf Hartz sind.

    Keine Ahnung, was ist denn in der Geschichte bisher immer passiert wenn Teile der Bevölkerung Aufstände gemacht haben, es womöglich noch eine Wirtschaftskrise gab,
    Massenarbeitslosigkeit, Armut – ich habe nicht so gut aufgepasst in der Schule?

  85. Als Mitglied des Deutschen Bundestages gehe ich nicht selbst gegen extremistische Bestrebungen in Deutschland vor, sondern trage Verantwortung für die (gesetzlichen und finanziellen) Rahmenbedingungen, die den deutschen Staatsschutzbehörden ermöglichen, ihre Aufgaben zu erfüllen. Der Verfassungsschutz in Deutschland beobachtet u.a. auch die „Grauen Wölfe“.

    Kann man diesen Edathy eigentlich nun offiziell als offiziellen Luegner bezeichnen? Gegen PI scheint er schon selbst vorzugehen. Naja, nun ist PI nicht extremistisch. Aber in seinen Augen ja wohl doch.

    Das Schoene ist ja, dass jeder Luegner irgendwann ueber seine eigenen kurzen Beine humpelt. Und dieser Edathy scheint mir extrem kurzbeinig zu sein. Zusammen mit seinen anderen Kumpanen aus der stalinistischen Partei Deuschland (SPD).

    Man kann den Gruenen und den Linken ja viel vorhalten, aber wenigstens versuchen die nicht noch, sich als Volksparteien zu gerieren.

  86. kleiner Übersetzungsfehler im Text:

    „(Palästina in einem Blut – Israeler unter meinem Fuß)“

    Es heißt wohl eher:

    „Palästina in MEINEM Blut, Israeliten unter meinem Fuß.“

    … falls das noch niemand anderes festgestellt hat, lasst mich diese Haare spalten.. 😉

  87. Mannoman, ick hole mir nun auch mal langsam „Knallzeugs“ in Polen oder Tschechien.
    Ich denke, wird mir die nächste Zeit nützlich sein.
    Und sollte sich irgendwer aus dieser Klientel an den Meinen vergreifen, kommt er schneller zu seinem Kleinemädchenficker „Allaf“ als er Piep sagen kann!
    Tja Drecksstaat BRD, du schützt uns Deutsche nicht mehr, ergo machen wir das selber!

  88. Ich sage es nicht gern in dieser Diktion: Aber dieser menschliche Musel-Abschaum muss aus Europa für immer und alle Zeiten verbannt werden – und die Israelis werden den Hamas schon zeigen, wie schnell man aus einem besiedelten Gebiet einen Parkplatz oder Nationalpark gestalten kann!

    Dieser Musel-Mob ist einfach nur kollektiv erkrankt, da steckt kein Funken intellektueller Redlichkeit, kein bischen ideologische Überzeugung dahinter! Diese Gewalt-Maschinen dienen nur ihren niederen, animalischen und primitiven Instinkten, die sich gegen jede Zivilisation richtet. Sie wollen den Westen einfach von innen, wie die Parasiten, zerstören!
    Wenn sie das dann geschafft haben, werden sie sich -wie bereits zu erkennen ist- gegenseitig den Garaus machen!

  89. Der Deutsche Gewerkschaftsbund DGB hat bei uns den Hamas-AktivistInnen ein Megafon zur Verfügung gestellt, durch das „Israel Judenstaat“ gerufen wurde!

    Der DGB als Steigbügelhalter des Antisemitismus, wer hätte das gedacht?

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  90. Es ist schon schlimm genug, dass diese Musel-Kuffmucken ihre stinkenden Fäkalien in unsere Abwasserleitungen spülen. Wenn sie jetzt auch noch anfangen, auf unseren Straßen pampig zu werden, kann es nicht mehr allzu lange dauern, bis diese Gurkenfressen in den europäischen Boden gerammt werden – aber unangespitzt! 🙁

  91. Die Lage in „good old Europe“ spitzt sich zu.
    Schneller als ich dachte.
    Vieleicht muß es so sein.

  92. Während in ganz europa…..Siehe oben…
    berichtet heute in ZDF-Mona Lisa susanne kronzucker, dass die machtübernahme der brd durch die nazis wieder einmal unmittelbar bevorsteht…:

    Zitat

    Für Freitag hatte der NPD-Bezirksvorsitzende Roland Wuttke eine Mahnwache auf dem Münchner Marienplatz angemeldet. Gegen die israelischen Angriffe auf den Gaza-Streifen sollte protestiert werden. Zwanzig Neonazis hielten Plakate mit der Forderung „Stoppt den imperialistischen Krieg“.

    Zitat

    http://monalisa.zdf.de/ZDFde/inhalt/10/0,1872,7503498,00.html

    Und als aufhänger musste der dubiose mannichl herhalten.

    Nicht mal
    Theo Retisch
    glaubt noch ein normaler mensch, dass ihn ein sog. rechtsextremist angestochen hat!
    Darüber, dass allein gestern in duisburg 10.000 gegen israel demonstierten, verlor die dame kein wort.
    Da muss man sich fragen, in welcher welt unsere sprachrohre der machthaber eigentlich leben….

  93. Tja, der Islam hat sich mal wieder kräftig „Respekt“ verschafft – wie immer mit Gewalt…
    Die Hamas-Anhänger haben sich mit ihren Demonstrationen und dem „Allah-hu-akbar“-Schlachtruf keinen Gefallen getan.
    Ohnehin zieht der Islam mehr und mehr, Angst, Hass, Verachtung, Ablehnung etc. auf sich.

    Dieses Klima verheißt ihm nichts Gutes…

  94. Unsere Schätze mögen nun mal keine Juden. Das haben wir zu akzeptieren.

    Man könnte das Scheißpack natürlich auch aus Europa rausschmeißen und zurück in die Wüste treiben.

  95. #141 Mahner:

    Tja, so ist das, wenn man die gerufenen Geister nicht wieder los wird! 😉

  96. Wer profitiert von der ungezügelten Zuwanderung aus islamischen Kreisen in Deutschland und Europa ?Wer die wahre Antwort auf diese Frage kennt, hält den Schlüssel zur Befreiung des Abendlandes in der Hand…

    So ist es. Es dürfte sich hierbei um ein Konsortium aus Politik und Wirtschaft handeln, die bereits in der 1970er einen „Teufelspakt“ besiegelt haben. Sie haben dafür selbst ihr Land, ihre Moral und ihre Nachkommen verraten und verkauft, um selbst zu Macht und Geld zu kommen…

  97. Update: geeignet für das „Flugblättern“ ist die„Druckversion“ -Funktion die unterm jeweiligen Artikel zu finden ist.
    Bei einigen Blogs ist die „Druckeversion“ nicht vorhanden – dann den Admin des Blogs ansprechen, bei vielen Blogs ist das eine ein Klick entfernte „Adminssache“.

    ***
    Blogs und Internet haben in den letzten Jahren viel bewirkt.

    Es sind aber immer noch viel zu Wenige denen die Augen geöffnet wurden was uns die moralisch erhabenen doch versagerischen Dressur-möchte-gerne-eliten an Kulturbereicherung, Demokratie- und Menschenrechtestärkung sowie wirtschaftlicher Prosperity bescheren.

    Der Weg immer mehr Leute an das Internet zu bringen führt über Flugblätter und Aufkleber mit Texten / Passagen aus den Artikeln und Verweisen / Links zu den vielen verschiedenen Blogs die um die Sache der Freiheit und Grundgesetztreue kämpfen.

    Diese müssen möglichst breit verteilt werden – Briefkästen, Scheibenwischer ( Straßenzüge, Parkplätze vor den Einkaufszentren, Umsteigeparkplätze an den Autobahnen, Parkplätze bei Raststätten… ), Straßenbahnen, Theater, Kinos, Schwimmbäder, Straßen vor Kaufhäusern, etc.

    Blogs kann man jederzeit abschalten, Beispiele haben wir schon erlebt und es kommen noch weitere und härtere Schläge dieser Art – „Flugblättern“ ist NICHT ZU STOPPEN und besonders noch in Verbindung mit Internet entwickelt sehr gute Wirkung!!!

    Die ganze „Solidarnosc“-Bewegung die den kommunistischen Machtbereich zum Sturz gebracht hat war auf Flugblättern aufgebaut – zugegeben in einer jahrelangen, gefährlichen Flugblätter-Sisyphos-Arbeit.

    Das haben die sozialistischen, mörderischen Weltverbesserer im ehem. Ostblock erfahren müssen, das wird auch unseren volksumerzieherischen, realitätsverweigernden, ignoranten Dressureliten passieren.

    Übrigens – ein S/W Laser-Drucker und 500 Blatt Papier kosten – neu gekauft – um die 120€.

    Soviel müßte doch Jedem seine Freiheit Wert sein.

    Last but not least – die Wahlen kommen.

    Jetzt handeln – es reicht!

  98. das verstehe ich einfach nicht.der npd wird all das was moslems machen nicht erlaubt, aber die dürfen alles? die spinnen doch, die politiker!

  99. Ich schrieb passend zu solchen Vorfällen vorgestern an anderer Stelle schon mal einen Beitrag, in dem eine Handgranate und ein Palästina-Mob vorkamen. Leider wurde dieser gelöscht.

    Lieber Moderator, das war und ist natürlich auch an dieser Stelle kein Aufruf. 🙂

  100. Die Duisburger Polizei als Paladin des muslimischen Mobs. Wir sehen langsam, wo die Reise hingeht. An solche Bilder werden wir uns wohl gewöhnen müssen.

    Es wäre mal interessant, wie Politik und Polizei reagiert hätten, wenn Neonazis mit den gleichen, teils eindeutig antisemitischen Plakate, durch Duisburg marschiert wären.

  101. #58 Tanks_and_Guns (11. Jan 2009 16:19) @ Hausener Bub,
    nach den letzten 2-3 Wochen des ungezügelten Judenhasses unserer Bereicherer flattern auch dem Rotweingürtel, den Gutmenschen, der MSM, den volksverdummer Parteien das Hemd. Wie sonst kannst Du Dir deren Medienpräsenz, die es nicht mehr gibt, erklären?
    Den geht der Arsch auf Grundeis. Langsam merken sie, was für einen antidemokratischen Schwachsinn sie verzapft haben.
    —————————–

    leider stimmt das nicht. das sind ja die da unten, mit denen haben wir nichts zu tun, dass sind ja unmenschen ……… schenkst du mir noch ein glas wein ein?

    sie fühlen sich nicht bedroht. sie sind die guten. glauben sie. wählen auch immer schön brav grün.

    mfg

  102. Zenta
    Lediglich Kanzlerin Merkel hatte klare Positionen bezogen und sich in diesem Staat damit schon den Mund verbrannt!

    ——

    Das ist mir entgangen ! Klare Positionen und Mund verbrannt?
    Wo kann man das nachlesen?
    Danke im voraus
    Fernandinho

  103. Schmibrn
    Wirtschaftlich notwendige Zuwanderung?
    Unsere Schätze?
    Kulturelle Bereicherung?
    Europas Zukunft?

    Unsere Städte verwandeln sich. Diese Strassenkämpfe sehen aus wie die im nahen Osten .

    Diese “Mitbürger” werden mit unzähligen Milliarden alimentiert, während wir die eigene Bevölkerung mit der schlimmsten Abtreibungsorgie der gesamten Menschheitsgeschichte vernichten.

    Was ist nur mit diesem Europa?

    ——

    Vor allem wüßte ich gerne, wer die Muslime nun wirklich nach Europa geholt hat und aus welchem Grund?
    Da war doch einmal die Rede davon, wie dankbar wir Deutschen sein müßten, weil wir die Türken bekämen, die die Preußen Vorderasiens wären. Hat also jeder europäische Staat Muslime aufnehmen müssen?
    Warum?
    Wer hat einen Vorteil davon, Europa zu destabilisieren? Die USA haben ja gleiche Probleme, also sind sie es diesmal nicht.
    Oder sollte Platz geschaffen werden im nahen Osten und man hat nicht bedacht, wie reproduktionsfreudig diese Leute sind?
    Oder geht es doch irgendwie um das Öl bzw. Pipelines? Billige Arbeitskräfte? Leute, die garnichts können, sind nie billig.

    Ratlos
    Fernandinho

  104. An Fernandinho

    „Vor allem wüßte ich gerne, wer die Muslime nun wirklich nach Europa geholt hat und aus welchem Grund?“

    Dazu kann ich dir nur mit folgendem Zitat antworten:

    „Deutschland muß von außen eingehegt, und innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“ – Joschka Fischer, Risiko Deutschland, 1994

    Allerdings sehe ich BRDDR Politiker nicht als die eigentliche Ursache an, sondern diejenigen die solche die Wahlen gewinnen lassen. Dazu zählen die wenigen Inhaber der neoliberalen Massenmedien Burda, Holtzbrinck, Springer, Bertelsmann, Bauer, WAZ, News Corp und Google. Und natürlich diejenigen die den gewünschten Parteien Geld für Wahlwerbung geben.

    Denn: Derjenige gewinnt die Wahl der mehr Geld für Wahlwerbung und mehr positive Berichtserstattung in den Massenmedien bekommt. Unsere „Demokratie“ ist nichts anderes als eine Täuschung, dass wir unsere Interessensvertreter selbst bestimmen würden.

Comments are closed.