Friedensdemonstranten

Viele werden sich noch an den palästinensischen Vater erinnern, der im April 2002 in Berlin seine sechsjährige Tochter mit einer Bombenattrappe um den Bauch am Al Quds-Tag durch Berlin trug, um für den Frieden in Palästina zu demonstrieren (Foto l.). Ähnliche Bilder kann man heute wieder in Frankfurt sehen (r.).

Er mag drei Jahre alt sein. Eingemummelt in eine dicke Jacke und mit einer hellblauen Mütze über den Ohren gegen den schneidenden Wind sitzt der Steppke auf den Schultern seines Vaters. Was den Buben – abgesehen von seinem zutiefst traurigen Blick – von anderen Frankfurter Kindern seines Alters unterscheidet? In seiner kleinen Hand hält er die Spielzeugversion einer Maschinenpistole. Mit Patronengurt. Ein verstörendes Bild, aufgenommen am Silvestertag im Herzen von Frankfurt, wo rund 500 Menschen für Frieden in Nahost demonstrierten.

Aber auch solche Aktionen finden Zustimmung der Friedensfreunde. Da weiß man dann auch gleich, wer die Kinder in den Krieg schickt und woher die Tassen voller Kinderblut kommen, die sie der Kanzlerin schicken…

(Spürnase: Peter R.)

image_pdfimage_print

 

88 KOMMENTARE

  1. Diese muslimischen Araber leben wie eingekapselt inmitten unserer Gesellschaft. Kein Gespür dafür, wie das in einer pazifizierten Kultur ankommt.

  2. Um einen klenen Eindrcuk von der geistigen Haltung des linksexremen Herrn Jürgen Cain Külbel zu bekommen, reicht ein Blick in eine Biographie:

    seit 2003 als freiberuflicher Journalist tätig für KONKRET, junge Welt, Neues Deutschland, Reseau Voltaire

    seit November 2006 tätig für Syriens erste private Tageszeitung Al Watan

    http://www.cainkuelbel.de/html/biografie.html

    Noch Fragen?

  3. Nicht ganz OT

    Die HAMAS leistet sich laut WELT einen „Minister für Gefangenenangelegenheiten“.

    Dann gibt es sicher auch einen „Minister für schielende Taxifahrer“?

    Oder linkshändige Schafsmelker?

  4. Zivilisierte Menschen hätten ihren Kindern – wenn denn schon demonstriert wird – Blümchen, Bienen, Fahnen oder sontwas aufs Gesicht gemalt. Und wer missbraucht hier wieder kleine Kinder als Überbringer einer verächtlichen Weltanschauung?

  5. Alle Zahlungen an die Palästinenser einstellen. Dann können die es sich überlegen, ob sie es nicht doch einmal mit Arbeiten versuchen wollen, oder ob sie still und leise verhungern wollen.

  6. So sehen also die Kinder aus, die mal meine Rente erwirtschaften werden. Naja,wird schon gutgehen, den Eltern steht ja schon die Intelligenz ins Gesicht geschrieben. 🙁
    Hoffentlich macht Israel diesmal Tabula rasa und bombt diese Paläo-stinenser in die Steinzeit zurück…ach ne halt, da leben die ja schon *kotz*würg*spei*

  7. Ausländische Eltern, die mit bewaffneten Kindern gegen Israel und gegen den Frieden demonstrieren, müssen sofort unser Land verlassen.

    UNVERZÜGLICH !

    Ich gehe davon aus, daß Staatsanwaltschaft und Ausländerbehörde bereits tätig sind.

    Etwas anderes kann ich mir nicht vorstellen.

  8. Solange die Palästinenser nicht für ihr eigenes Leben sorgen müssen und eine funktionierende Wirtschaft gebildet wird, werden sie weiterhin zuviele Kinder bekommen. Mit zuviel meine ich mehr als 2,1 Kinder pro Frau. Ein wunderbarer Youth Bulge verselbstständigt sich gerade und kann einzig und allein zu Krieg und Gewalt führen.

  9. Mich hätte es eher verwundert, wenn es nicht, einen solchen Auftritt gegeben hätte.

    #6 Plondfair (02. Jan 2009 21:23)

    Gut gemeinter Vorschlag, leider nicht realisierbar, die Kohle wird von Brüssel schön in unserem Namen überwiesen.

  10. Nationalsozialistische Kulturbereicherung. Al Quds-Tag erinnert an Al Kaida Tag. Man hat die Nazi Musel Erziehung vor sich und kein Gutmensch sagt was. Liebe Gutmenschen/innen, Liebe Grün/innen und Liebe Linke/innen fragt nie wieder wie ADOLF möglich war!

  11. #9 BUNDESPOPEL (02. Jan 2009 21:28)

    Lieber Bundespopel, wenn sie sich da mal nicht vergaloppieren LOL 🙂

  12. http://blutfuerdiebundeskanzlerin.blogspot.com/

    Der Betreiber Jürgen Cain Külbel ist laut eigenen Angaben „seit 2003 als freiberuflicher Journalist tätig für KONKRET, junge Welt, Neues Deutschland, Reseau Voltaire“ und „seit November 2006 tätig für Syriens erste private Tageszeitung Al Watan“.

    http://www.cainkuelbel.de/html/biografie.html

    BTW: Frau Merkel wird besseres zu tun haben, als diesen geistigen Müll zu lesen…

    In der arabischen Welt sind solche „ausstaffierten“ Kinder ja nichts besonderes, aber es ist erschreckend zu sehen, daß in Europa der „Kinder-Märtyrer-Style“ mittlerweile als „normal“ und „bereichernd“ angesehen wird…

  13. #12 karl-friedrich (02. Jan 2009 21:29)

    Gut gemeinter Vorschlag, leider nicht realisierbar, die Kohle wird von Brüssel schön in unserem Namen überwiesen.

    Langsam kann man in Deutschland wirklich nur noch auswandern. Ich habe es satt, mich jeden Tag abzurackern, um mit meinen Steuern und Sozialabgaben diesen ***zensiert*** durchzufüttern.

  14. Mir ist kein Tier bekannt, dass seine eigenen Kinder opfert.
    Die meisten Tiere verteidigen sogar ihre Kinder.

  15. Man sollte es auch nicht überbewerten wenn ein Hauptschulversager sein Kind mit einer Erbsenpistole herumträgt…schliesslich sind diese unsere neuen Rentenzahler …wenn sie es denn sind.?..wenn sie es überhaupt zahlen wollen ?-Rente für die Christen zahlen welche ab 56 Frührentner sind? -NO FUTURE-

  16. #15 Plondfair (02. Jan 2009 21:34)

    Ich weiß was du meinst, das geht sicherlich vielen so, ich werde auch nur noch dieses Jahr abwarten, sollte dann keine Besserung in Sicht sein, werde ich auf jedenfall auswandern.

    Ich werde nicht warten, bis diese Herrschaften noch Parteien gründen, um uns gänzlich nieder zu machen.

    Hat jemand von euch, kürzlich das Portait von Joschka Fischer im ZDF gesehen? Es waren zwei Teile, man kann es aber auch noch über die Mediathek anschauen.

    Da ging es auch um die Pälästinenser, dabei kam eigentlich raus, was Fischer für ein Orputunist war, nach dem er Außenminister war, haben Ihn die Pälästinenser nicht mehr interessiert.

    Das beste an der Doku, meine ehemalige Klassenlehrerin hat Joschka eine Ohrfeige verpasst, die war damals auch beim „Revolutionärer Kampf“ sie kommt in der Doku auch vor.

  17. @#4 baden44

    Nicht ganz OT
    Die HAMAS leistet sich laut WELT einen “Minister für Gefangenenangelegenheiten”.

    Ich denke, der ist sehr wichtig. Muss er doch entscheiden, auf welche Art Gefangene, vornehmlich israelische Soldaten massakriert werden und wie man ihre Überreste gegen lebende Pallis austauscht am eigenen Leibe erleben dürfen, Islam heisst Frieden. In the name of Allah, the merciful.

  18. Zitat:
    #16 magnificat (02. Jan 2009 21:37)

    Mir ist kein Tier bekannt, dass seine eigenen Kinder opfert.
    Die meisten Tiere verteidigen sogar ihre Kinder.
    ————

    Mir schon die Löwen. Nach dem der alte vom neuen Löwen weg gebissen wurde wird dieser alle Jungtiere töten und keine Löwen/innen wird seinen Nachwuchs verteidigen. Eher im Gegenteil sie sind danach sofort wieder zeugungsbereit.

    Aber in einer Beziehung hast Du recht. Zitat:“Die meisten Tiere verteidigen sogar ihre Kinder!“

    Ausgerechnet der KÖNIG der Wildnis eben nicht.

  19. Frau stirbt am Straßenrand: Wahrscheinlich getötet!

    http://www.bild.de/BILD/berlin/telegramm-ct/telegramm,iurl=http:_2F_2Fweb.bild.de_2Fcont_2Fberlin_2F2127242.html.html

    Höhö, jetzt demonstriern die sogar schon gegen die Merkel und den Steinmeier (Plakat im Hintergrund)!
    2500 demonstrierten in Berlin gegen israelischen Militäreinsatz!
    Da könnte man fast neidisch werden^^

    http://www.bild.de/BILD/berlin/telegramm-ct/telegramm,iurl=http:_2F_2Fweb.bild.de_2Fcont_2Fberlin_2F2127348.html.html

  20. Nach den Überlegungen, irakische Christen und moslemische Guantanamo-Häflinge aufzunehmen, warte ich nur auf den Vorschlag links-grüner Berufs-Politiker, auch der Bevölkerung des Gaza-Streifens (ca. 1,5 Mio) hier in Deutschland eine sozial abgesicherte Zukunft inklusive Rentenanspruch zu bieten.

    Eventuell als Ziegenhirten in strukturschwachen Regionen Brandenburgs und der entvölkerten Uckermark.
    Oder als Kulissenschieber am Berliner Ensemble für Claus Peymann. Auf Staatskosten natürlich. Dort werden sie sich von Christian Klar Anregungen für den internationalen bewaffneten Kampf der unterdrückten Massen holen können.

  21. Ich hab kein Bock mehr auf diese scheiß möchtegern intellektuellen ehrenlosen Deutschen sowie ihre anarchistischen Scheidungskinder.
    In 20 Jahren werden die Kinder sagen, warum habt ihr das nicht gestoppt.

    Die selbsternannten „weltoffenen Menschen“ verkaufen dem Teufel ihre Seele.
    Der Deutsche ist froh, wenn sein Ranzen gesättigt ist von China- und Dönerfrass und wenn die Thermoheizung in seinem Reihenhaus auf Solarenergie läuft.
    Was interressiert ihm schon dieses Land?!
    Der Türkei Urlaub steht doch für der Türe.
    Ich hab kein Bock mehr auf dieses Land.
    Deutschland ist eins der schönsten Länder auf der Welt, aber zur Zeit lassen wir uns von ********* überrennen.

    Ich weiß nicht ob der Deutsche pervers ist und auf Selbstgeiselung steht, aber ich hab echt keine Erklärung für derart viel perviden Eigenhass, unterstützt von bestrafungsgeilen Polizisten und Richtern, gefolgt von Oberlehren auf Baumwollschuhe und Yuppiedamen.

  22. Die Freude , Herzlichkeit und Lebenslust unserer orientalischen
    Mitbürger ist auf diesen Bildern
    eindeutig zu erkennen !
    Welch wunderschöne Bereicherung
    für meine Heimat !
    Ich habe nur ein Problem damit :
    Warum ünterstützen die Terroristen ?

    Türken – Louis

  23. Schau ganze Zeit Doku über Kurden in Deutschland auf PHOENIX.
    Krass. Es geht unter anderem (neben mord, angst vor mord, ehrenmord) um ein Kurdisches Mädchen, dass Lieder über Blutrache singt, was nach ihrer Aussage fast jeder 2. Kurdische Haushalt hört (weiss nicht ob in ganz Deutschland).

    Es ging darum, dass es langsam zeit ist für sie zum heiraten.
    Sie hat einen JUngen kennengelernt. Vor dem ersten Treffen hat sie gleich klar gestellt, dass sie dem treffen NUR zustimmt, wenn der Mann ihre Musik in Zukunft NICHT verbietet und auch duldet.
    Alles klar- Mann sagte ja- ich akzeptiere.

    Glückliche Zeit…

    Tage später heiraten sie.
    Noch am Hochzeitstag (!) direkt nach der Hochzeit haben die beiden Streit.
    Warum: Weil der Mann, der vorher lieb und nett war plötzlich Machomäßig auftritt und dem Mädchen AB SOFORT VERBIETEN will, ihrer Musikalischen Tätigkeit nachzugehen.

    Das Mädchen argumentiert verzweifelt hin und her, was sie alles dafür aufgegeben hat.
    Auch damit, dass sie hier in DEUTSCHLAND aufgewachsen ist und ihre Rechte kennt, bzw. nach Deutschen Maßstäben lebt.

    Seine Antwort: Das ist mir scheissegal!!!!!! -und raucht mit verachtenden und triumphierendem Blick seine Zigarette!

  24. die muselons sind doch von der beklopptheit höchstpersönlich auf diesem planeten ausgesetzt.

    am missbrauch an ihren kindern zeigt sich die degenerierte haltung dieser blut-religion aus dem neandertal für wirklichkeits-außenseiter und schwachmaten.
    mohammed ist der sonderschüler unter den propheten.
    islam = shit happens.

  25. die deutschen können prima waffen bauen. und ich hoffe, israel hat genügend davon geliefert bekommen.

  26. Was lassen wir Frankfurter uns noch gefallen ?

    Vor Jahren ein Pfarrer der schwerbewaffneten PKk Kämpfern in seiner Kirche Asyl gewährt, eine Frau, der die Härtefallscheidung von einem Muslim verweigert wird, da sie hätte wissen müssen , das ein Moslem seine Frau züchtigen darf; 3 Warnstiche in eine Rabbi, von einem „Pass-Deutschem“ „Nazi“, eine Migrationsbeauftragte, die Moscheebaugegner auffordert, Frankfurt zu verlassen, wenn ihnen das nicht passt…(wir gehen, ab 1.2.09 sind wir Ex-Frankfurter).

    Warum rege ich mich eigentlich auf?
    Ich bin kein Jude. Die Juden scheint es auch nicht zu stören. Sie sind mit dem Kampf gegen rechts beschäftigt.

    Die Töchter meiner Lebensgefährtin haben gelernt, niemanden zu sagen das sie Juden sind.

    500 Antisemiten demonstrieren in Frankfurt. Im Jahr 2008. Also mal mit Verlaub gesagt, so viele Leute würde die NPD nicht zusammenbringen…..

    Und darüber sollten wir nachdenken..darüber wo die Nazis und Antisemiten stehen. Tausende in Berlin und Hamburg…und alles keine Deutschen ….

    norbert.gehrig@yahoo.de

  27. (…)Aber die Hamas denkt nicht daran aufzugeben. Sie fürchtet nach eigenen Angaben auch keine Bodenoffensive. „Unsere Bomben sind unsere Körper. Wenn die israelische Armee in den Gaza eindringt, wird sie hier lebende Bomben treffen, in Form von Frauen und Kindern“, so eine Hamas-Sprecher.

    http://oe1.orf.at/inforadio/100569.html?filter=

    Ich halte ISLAM für einen kranken und widernatürlichen Blut- u. Todeskult, initiert durch einen höchstwahrscheinlich geisteskranken Massenmörder.

  28. Tja… Linke Moral:

    Wie kann denn der Judenstaat es wagen, nach endlosem Raketenbeschuss und all dem übrigen Terror einschließlich der Auslöschungsdrohungen des Iran usw. usw. usw. irgendwann mal denen, die Israel ausradieren wollen, auch noch unverschämterweise die mit EU-Geldern finanzierten Sprengstofflager zu bombardieren?

    Also, wenn ich die bescheuerten Kommentare in dieser Fankfurter Zeitung so lese, in denen sich die Linken mal wieder über das ach so böse Israel auskotzen, welches die armen armen Palis ganz aus heiterem Himmel überfällt, dann wird mir übel!

    Friedensdemos mit Kindern, die Sprengstoffgürtel tragen und/oder mit 3-Jährigen, die Maschinenpistolen umhängen haben – das zeigt, was der Islam und seine Palis unter „Frieden“ verstehen: Terror, Terror und Gewalt, nochmals Gewalt und Terror.

    Es ist immer wieder zu beobachten, dass die demonstrierenden Hamas-Versteher und Pali-Freunde, so sehr sie gegen Israel und dessen Existenz wettern, keinerlei Probleme haben mit den ansonsten üblichen Verhältnissen im Nahen Osten!

    Mit Terror hat sich der Islam „Respekt“ verschafft. Anders kann ich mir z.B. solche Umerziehungskampagnen wie in England – namens „Islam is peace“ – nicht erklären. Man hat Angst und will beschwichtigen… Wer aber muss hierzulande schon Angst vor Israel haben?

  29. Ja, so wird Frieden gemacht.

    Schlau die Palästinonser.

    Schön alle Kinderchen Bombengürtel umschnallen und ‚Bumm‘ ab ins Kinderparadies zu Onkel Mohammed, dem seine 99 Jungfrauen schon ausgegangen sind und dringend auf Nachschub wartet.

  30. Ich glaub nicht, was ich sehe. Warum sehen sone Sachen immer nur Unabhängige? Das hat doch nichts mehr mit „da unten“ zu tun. DAS IST MITTEN UNTER UNS. Wir sind Target!!!

  31. #9 BUNDESPOPEL (02. Jan 2009 21:28) Ausländische Eltern, die mit bewaffneten Kindern gegen Israel und gegen den Frieden demonstrieren, müssen sofort unser Land verlassen.

    UNVERZÜGLICH !

    Ich gehe davon aus, daß Staatsanwaltschaft und Ausländerbehörde bereits tätig sind.

    Etwas anderes kann ich mir nicht vorstellen.

    ——————————————–

    So ist das richtig.

  32. Heute in Hamburg war ich nichts ahnend auf dem Weg zu Galeria Kaufhof (Innenstadt) lecker Essen holen (Das „Restaurant„ da oben ist mein Schatz, das ist so lecker).
    Komme aus der UBahn raus, Treppen hoch- in den Hauptbahnhof -rein Richtung Galeria. Naja. Schon im Tunnel hörte man so Aggressive Rufe. Kann mich nicht genau erinnern. Erster Gedanke: Oh nee, bitte nicht so ne doofe Gaza-Demo). Dann hörte ich nur noch Forderungen rufen wie RAUS! RAUS! Und Israel ist dies und das…

    Mist, dass ich mich nicht getraut hab, da lauthals BUHHHH zu vermelden und laut zu fragen, wie sich Israel denn nach Jahrelangen Raketen-Beschuss von MOSLEMS wehren soll???
    Ich bin so relaxter Mensch, aber beim Thema `Islam= Unschuldig` brauche ich Doppelherz.

    Ich bin immer wieder erstaunt, wie Moslems schnell und zackig Demos für IHRE Sache auf die Beine stellen. Sobald es aber gegen Terror geht, der aus Ihren Reihen kommt, schweigen alle still. Schweigen ist ein Zeichen des Zuspruchs und der Tolerierung (siehe Schandmorde, Selbstmordattentate, 11.Sept. u.s.w.)

    „Die Schura Hamburg organisisert eine Demo gegen das israelische Vorgehen im
    Gaza-Streifen. Wer einen Funken Menschlichkeit und Gerechtigkeitssinn
    besitzt, kann diesem Genozid nicht regungslos und tatenlos zusehen. „

    Aber Israel Jahrelang mit Raketen zu beschießen ist keine Demo wert und NORMAL/ MENSCHLICH und HERZLICH?
    Boah.

    NAJA!

  33. #18 magnificat (02. Jan 2009 21:37) Mir ist kein Tier bekannt, dass seine eigenen Kinder opfert.
    Die meisten Tiere verteidigen sogar ihre Kinder.

    __________________________________________

    …hat nichts mit Opferung zu tun. Das ist Feigheit und zwar die niedrigste Feigheit……

  34. Solche Bilder haben ja auch einen
    gewissen Symbolcharakter!
    Wenn diese fanatisierten Bälge
    erwachsen sind , werden die
    Massaker der SS wohl so harmlos
    sein wie heute Schützenfest !

    Türken – Louis

  35. Wer den Tod sucht, soll den Tod bekommen 🙂

    Bekanntlich frei nach Otto Schily. Wo der Mann Recht hat, hat er Recht..

  36. @ #9 BUNDESPOPEL ..träum weiter oder war das jetzt Ironie ?

    @ alle: Eine Frau hat in Palästina durchschnittlich 6,4 Kinder.
    Die werden dort für den Djihad geboren und großzügig geopfert. Die Frauen bekommen dort enorme Anerkennung, was ja nicht all zu häufig im Leben einer Muslima vorkommt.
    Es gibt aber auch Frauen – nicht nur von der Fatah – die am Tod ihres Kindes fast zerbrechen.

  37. ZITAT:
    #41 Demokrit (02. Jan 2009 22:39)

    @ #9 BUNDESPOPEL ..träum weiter oder war das jetzt Ironie ?

    @ alle: Eine Frau hat in Palästina durchschnittlich 6,4 Kinder.
    Die werden dort für den Djihad geboren und großzügig geopfert. Die Frauen bekommen dort enorme Anerkennung, was ja nicht all zu häufig im Leben einer Muslima vorkommt.
    Es gibt aber auch Frauen – nicht nur von der Fatah – die am Tod ihres Kindes fast zerbrechen.
    ————-

    Zynismus:“Das nennt sich in Deutschland Hartz 4 und Kindergeld und manch eine Mutter die mehr wollte traut es sich nicht laut zu sagen!“

  38. Also ehrlich, es ist schon widerspruechlich, bei einer „Friedensdemo“, den Kindern Spielzeugwaffen umzulegen. Aber wenn ich spaeter Kinder habe, kauf ich ihnen auch solche Spielzeugwaffe, lass sie Killerspiele zocken und meld die Jungs bei Krav Maga Kursen an, damit sie nicht zu solchen gutmenschlichen Dullis werden, wie die gutmenschliche Paedagogik es in Westeuropa vorschreibt.
    Meine Kinder werden genau wie die von „Freiheitskaempfern“ nicht zu linksliberalen Kuschern erzogen! Mit anderen Worten, die Soehne werden sich nicht von mohammedanischen „sozial Benachteiligten“ abziehen lassen und die Toechter werden nicht auf mohammedanischen „Playern“ rumrutschen.

  39. #43 Darek (02. Jan 2009 23:06)
    Eigentlich war gut zu sehen:
    Das Mädchen bekommt den Gürtel(brauchen Nachschub im Paradies)
    Der Junge eine Knalle…
    LMAA mit diesen A….geigen.

  40. @ #44 Don.Martin1
    Leider entspricht das Maedchen nicht den Kriterien von den Himmelsnutten (Huris).
    Laut Koran haben Huris [b]glatte[/b] Haare, [b]helle[/b] Haut und braune Augen.

    Naja, immer hin Stimmt ihre Augenfarbe und ihr Alter…

  41. #46 Mandelkern war falsch. Kann passieren.

    Ethnix- Machar Ani Babayit (Tommrow I’ll Be Home) 🙁

    IDF

  42. Bzgl : Deutschalnd = zur Zeit ein Land der ideologischen Scheiße…

    Aber letztendlich ist doch auch der Widerstand gegen diese ausufernde „Einseitige Lage der Politik“ gleich Null.

    Da haben die Jounarlisten schon recht, wenn sie uns als „Maulhelden“ und „Schreibtäter“ bezeichnen, denn die Umsetzung ist gleich Null.

    In unseren Träumen können wir mal eben „ZackZack“ alles klar machen und danach herscht Ruhe, aber leider brummt da auch schon der Wecker und man schiebt seinen Kardaver, pardon, Schweineleib gegen Arbeit/Ausbildung, um die Existenz derer zu sichern, die hier (wie auch in anderen Blogs) vollmundig mit (Rache)Gedanken bedacht werden.

    Hilft denn in diesen Zeiten ein reines Diskutieren noch? Ist es hilfreich seinen vermeidlichen Gegner bis ins kleinste Detail zu kennen (sich das zumindest einzureden) und immer alles sachlich zu analysieren?

    Die Kapitulation des Patriotischen, Freiheitsliebenden Deutschen/Bürgers ist doch schon längst geschehen, wir liegen nur noch in den letzten Zügen, um uns unsere Niederlage nicht eingestehen zu müssen und verwenden deshalb auch so viele Resourcen/Kraft um ein wahres Kämpfervolk (Israel) zu huldigen.

    Und da ja doch hier einige Christen zugegen sind – na was meint ihr, welche Interpretation des Testamentes wäre nun endlich mal angebracht? Kleiner Tipp :
    Augli um Augli, Zahneli um Zahneli.

    Ja ja, es gibt zig Gesetze und die ach so gutgemeinte Moral verbietet doch Gewalt – jaaa, aber nur in einer Gesellschaft wo der Frieden vorhanden ist und nicht durch politische Kräfte Stück für Stück zersetzt wird.
    Wo Parasiten meinen ein auf Krieg, Befreiung und Wiederaufbau erschaffendes (Wunder)Land ausbluten lassen zu müssen.
    Wo Asoziale für ihr handeln belohnt werden, natürlich auf Kosten derer, die versuchen das Deutschland/Land in Gang zu halten.

    Ne ne, die Zeiten von „Der große Preis“ sind vorbei – nun ist die Zeit von „Payback“ gekommen und jenes Bitte in mind. doppelter Ausführung.

    Um mal mit Israels Meinung zu antworten :

    ENOUGH IS ENOUGH! – jetzt müssen Taten für uns sprechen…

  43. #4 baden44 (02. Jan 2009 21:21)
    Nicht ganz OT

    Die HAMAS leistet sich laut WELT einen “Minister für Gefangenenangelegenheiten.

    Dann gibt es sicher auch einen “Minister für schielende Taxifahrer”?

    Nein, der ist höchstvermutlich für die Gefangenen Hamas-Terroristen in israelischen Gefängnissen zuständig. Und damit ersetzt er quasi den Hamas-Wirtschaftsminister, gehören doch in sein Ressort die unverzichtbaren Export- (israelische Soldatenleichen) und Import-Geschäfte (in Israel gefangen sitzende Hamas-Terroristen) der Hamas.

  44. #48 Mandelkern (02. Jan 2009 23:38)

    #46 Mandelkern war falsch. Kann passieren.

    Ethnix- Machar Ani Babayit (Tommrow I’ll Be Home) 🙁

    IDF

    Zu diesem Video. Liebe GUTMENSCHEN, LINKE UND LIBERALE ISLAMPHILE und Islamofaschismoversteher dürfen Muslims und Muslima so feiern! hahaha

  45. Was man auf den Bildern sehen kann, ist wirklich eine Demonstration : eine Demonstration der Ohnmacht.
    Kinder mit Sprengstoffgürteln, Kinder mit MG’s …….., was soll der Schwachsinn????
    Das sind Kinder!!!! die Maus und der Junge wissen gar nicht, wofür sie mißbraucht werden. Die gehören in den Sandkasten, nicht in ein Ausbildungscamp.
    Machen die so viele Kinder nur, damit sie genügens Kanonenfutter haben, oder was??

    Frau Claudia Fatima Roth + Tschem Gödzenmir und (wie heist dieser FDP-Unterwanderer?), machen Sie mich mal schlau!!!!!

  46. Nun, Tuathach, was konkret schlägst du vor?

    Bestimmt nichts konkretes hier im Kommentarbereich.
    Aber ich würde mich der Fachleute aus Militär und Exekutive bedienen, die unsere wichtigste gemeinsame, europäisch christliche (Im Sinne von Gegenglauben, womit nicht Vatikan und ähnlich gelagerte säkulären Verräter gemeint sind!) Sache sein muß! Nämlich der Rettung unserer Welt gegenüber dieser fanatisierten Mongolenhorden!

  47. -> Aber die Hamas denkt nicht daran aufzugeben. Sie fürchtet nach eigenen Angaben auch keine Bodenoffensive. “Unsere Bomben sind unsere Körper. Wenn die israelische Armee in den Gaza eindringt, wird sie hier lebende Bomben treffen, in Form von Frauen und Kindern”, so eine Hamas-Sprecher. <-

    Waren da nicht Andere, denen man den Tod von unschuldigen Frauen und Kindern unterstellte????

    Ein superhyperbruttokubikperverser Lügner könnte da noch Einiges lernen.

  48. @DailyTerror : Ich bin hier im BlogKommentarbereich „nur“ Gast und möchte nicht durch mein mögliches Ansinnen evtl. die Betreiber in eine Mißlage bringen.

    Aber wie Voxx es schon schön beschrieb, die Einschaltung „legaler“ Instanzen, zur Wahrung des innerdeutschen Friedens, im EU übertragenden Sinne wäre eine Lösung, die zum einen „Gewaltig“ daher kommen würde/kann und zum anderen den „Erfolg“ hätte, der doch von vielen (sinngemäß) angestrebt wird.
    Dazu müßten aber erst einmal die Verblendeten aus den eigenen Reihen (Politiker) ihres Amtes enthoben werden. Ein Kurzzeitiges Verbot von bestimmten Parteien, natürlich Zwecks Sicherung des inneren Friedens!, ist dabei unumgänglich.

  49. Ausländische Eltern, die mit bewaffneten Kindern gegen Israel und gegen den Frieden demonstrieren, müssen sofort unser Land verlassen.

    UNVERZÜGLICH !

    Tjaja. Ausweisen ist immer die eine Sache. – Die andere Sache sind Leute, die sich für den Judenhass die wirklich cleverste und weiseste aller denkbaren Antworten haben einfallen lassen: Islamhass. – In diesem Fall wäre wohl eher Einweisen, als Ausweisen angebracht.

  50. Ein Kurzzeitiges Verbot von bestimmten Parteien, natürlich Zwecks Sicherung des inneren Friedens!, ist dabei unumgänglich.

    Hervorragend. Wie wäre es mit einem – nenen wir es: – Ermächtigungsgesetz? Nähre Informationen findest du bei google. Stichwort: A. Hitler.

  51. Ach Panzerkeks nun unterstelle mir doch Bitte nicht diese Schiene.
    Es geht um bestimmte Dauerignoranten in der Politikebene, die ihr Gift schon zu gezielt eingesetzt haben, als das ein erkennen der negativen Kulturbereicherung möglich wäre.

    Ich könnte dir nun auch unterstellen das Du im Geiste mit den Spät68igern sympatisierst…

  52. Liebe, Mitbürger.
    Der Muselanteil soll zu Höll* fahren.Es ist wunderbar das Ihr die wervolle Zeit, die Deutschland noch als als demokratischer Staat bleibt, mit gutgemeinten Ratschlägen vertrödelt.
    Kauft euch lieber ein Hantel-Set und fangt an zu
    trainieren, die meisten Musels machen seit Jahren nichts anderes. OK, sie gehen nicht arbeiten, haben mehr Zeit.
    Aber das darf nicht als Entschuldigung stehen, das wie ihnen Dt. kampflos überlassen.
    Also meine verehrten Tastatur-Klimperer, nicht nur über Geschichte schreiben, Geschichte machen ist das Ziel.
    Jeden Tag 20 Min. erfüllen ihren Zweck, und ihr werdet sehen das euch, nach einger Trainigszeit, 2-3 Musels zur nächtlichen Stunde am Bahnhof keinen Schrecken einjagen.
    Die Musels werden nicht alleine gehen, dazu geht es dem nicht arbeitenden Pack zu gut hier.
    Was ich allerdings etwas traurig finde, ist das sich die Israelis durch die gnadenlose Geld-/Geltungssucht einer Fr. K. und ihrer Mitwirkenden echt eine Menge Sympathien verspielt haben.
    Aber darauf schielen die Musels, versuchen daraus einen Vorteil zu gewinnen. Wenn aber Frau K. vom ZDJ nichts merkt, ist das ihr Problem. Wir müssen Mann für Mann geschlossen zueinander stehen. Juden wie Christen.
    Die Musel-Gefahr runterspielen tun im Augenblich nur Feiglinge oder Kollaboteure.
    Wir brauchen aber nichts zu befürchten, min. 50.000.000 deutsche gegen den Rest.
    Die linke Presse stellt es gerne so da, ob wir schon überrannt wären, aber das ist ihr Kalkül, nicht die Realität.
    Mit besten Grüßen und zur Gegenwehr bereit
    Euer Spor

  53. ZITAT:…

    Also meine verehrten Tastatur-Klimperer, nicht nur über Geschichte schreiben, Geschichte machen ist das Ziel.
    Jeden Tag 20 Min. erfüllen ihren Zweck, und ihr werdet sehen das euch, nach einger Trainigszeit, 2-3 Musels zur nächtlichen Stunde am Bahnhof keinen Schrecken einjagen.

    Du brauchst Dir nur eine GLATZE zu schneiden und die Musels haben RESPEKT vor Dir. Nur leider einen falschen RESPEKT.

  54. @ 59 Panzerkeks

    Ich kann Ihrem Gedankengang nicht folgen, Kommentator. Bitte erklären Sie doch bitte mal, was Sie meinen.

  55. -> Sie fürchtet nach eigenen Angaben auch keine Bodenoffensive. “Unsere Bomben sind unsere Körper. Wenn die israelische Armee in den Gaza eindringt, wird sie hier lebende Bomben treffen, in Form von Frauen und Kindern<-

    eine höchst ehrenvolle Truppe die Hamas!!!!
    Klar, daß sie den Kampf nicht fürchten wenn sie hinterm Baum stehen und Frauen und Kinder für sich kämpfen lassen. Wenn es dann ums Geldverteilen geht, sind Frauen und Kinder aber wieder nicht Mensch genug.

    Wirklich sehr, sehr : EHRENVOLL

    Eine höchst kranke und verseuchte Ideoelogie.

  56. #9 Bundespopel: Glaubst du, dass Staatsanwaltschaft und Behörden diesbezüglich tätig werden? Ich nicht und der ZDJ sagt auch nichts dazu. Die suchen lieber deutsche Nazis, die manchmal mit schwarzen Haaren und Sommersprossen oder aber glatzköpfig und tätowiert auftreten und Türkenhäuser abfackeln oder Lebkuchen meucheln.

  57. Schon interessant, dass die Linken einerseits gegen Kriegsspielzeug kämpften, jetzt aber die Verwendung 3jähriger Kinder als „Minenhunde“ (tut mir leid, aber so ist es) offenbar befürworten. Anders kann ich mir Külbels Begeisterung für die Hamas-Terroristen, die sich (wie bisher alle islamischen Terroristen) gern hinter Frauen und Kindern verstecken, nicht erklären.

  58. Ich lebte bislang in der irrigen Annahme, daß Demonstrationen, die zur Vernichtung eines Volkes aufrufen, in Deutschland diverse Straftatbestände erfüllen würden??

  59. PI Besucher gesamt: 14.850.291

    Wir sind eine Macht,vergessen Sie das bitte nicht.
    Wahltag ist Zahltag.

  60. Ihgitt, wieder Steinzeitfandemos:( Richtig widerlich! Wird echt allerallerhöchste Eisenbahn, dass für Israel, für das 21. Jahrhundert demonstriert wird! Fotoreporter sollen endlich die Freude bekommen, Demozüge, die Licht, Zukunft, Frieden ausstrahlen, vor ihre Linsen zu bekommen. Vor ihren Fotolinsen soll es endlich mal richtig schön blau-weiß leuchten, dank einer hohen Anzahl von Israelfahnen.

  61. Bei folgenden Demonstationen mit diesem
    “ militärischen “ Anlitz muss die Polizei
    eingreifen.
    Aber ich wette 100 Euro, dass Sie es nicht
    tut und lieber in einer Seitenstraße
    Knöllchen verteilt.
    Mensch sind wir schon duldsam geworden.
    Weicheier hat man früher gesagt.

  62. #44 Mandelkern (02. Jan 2009 23:00) ZITAT:
    #41 Demokrit (02. Jan 2009 22:39)

    @ #9 BUNDESPOPEL ..träum weiter oder war das jetzt Ironie ?

    @ alle: Eine Frau hat in Palästina durchschnittlich 6,4 Kinder.
    Die werden dort für den Djihad geboren und großzügig geopfert. Die Frauen bekommen dort enorme Anerkennung, was ja nicht all zu häufig im Leben einer Muslima vorkommt.
    Es gibt aber auch Frauen – nicht nur von der Fatah – die am Tod ihres Kindes fast zerbrechen.

    —-

    Das ist Normalität, dass Mütter am Tod ihres Kindes fast zerbrechen, doch es gibt auch palästinensische Mütter, die laut ihre Freude und ihren Stolz über den Märtyrertod ihres Kindes zum Besten geben.

  63. @ #36 Cherub Ahaoel :
    -> Ich gehe davon aus, daß Staatsanwaltschaft und Ausländerbehörde bereits tätig sind. <-

    DAS glaube ICH kaum!!!!!
    Verlaß Dich auf nur unsere Behörden,
    .
    .
    .
    . und du bist verlassen; es sei denn, daß du Deutscher bist.

  64. Dass die Palästinenser weder willens noch in der Lage sind, ein auch nur rudimentäres Staatsgebilde zu konstruieren, sollte inzwischen jedem aufgegangen sein. Nachdem Arafat sich die Taschen vollgestopft hat, tut es jetzt die Hamas. Und das palästinensische Volk applaudiert dazu.

    Meine Empfehlung: Die EU sollte die Hilfsgelder direkt in den IRAN überweisen, damit von dort die Raketen schneller geliefert werden. Eine andere, bessere Möglichkeit wäre, die Raketen „mit eigener Kraft“ in den Gazastreifen zu schicken.

  65. Hallo PI-Team! Warum habt ihr meine Fotoreportage von der Schura-Demonstration in Hamburg, die ich euch gestern 2 Stunden nach Demo-Schluss zusandte, nicht gebracht? Meinetwegen bearbeitet? Immerhin sind da drei interessante Bilder enthalten gewesen: 1. die Fahne der Terrororganisation Hamas unbeanstandet von der Polizei, 2. die Fahne der Links-Partei mittenmang, 3. der außenpolitische Sprecher der Links-Partei Norman Paech, agitierend.

    Hier zur Kenntnis mein Beitrag ohne die schönen Bilder im Kommentarbereich:

    – Freitag, d. 2. Januar 2009 – Die Schura Hamburg lässt gegen Israel demonstrieren

    Ab 14 Uhr sammelten sich die mehrheitlich als Muslime kenntlichen Demonstranten vor der Moschee in der Böckmannstraße. Von irgendwelchen Gegendemonstranten war nichts zu bemerken. Andersdenkende waren lediglich als Beobachter anwesend. Einschlägige Institutionen wie etwa die Deutsch Israelische Gesellschaft schienen nicht einmal eine Ahnung von der Demonstration zu haben, auf welcher in einer Fremdsprache der Tod Israels verkündet wurde, während in deutscher Sprache immerhin zu hören und zu lesen war: Kindermörder Israel, Völkermörder Israel, Stoppt das Massaker Israels an unschuldigen Zivilisten! Woher sollten sie auch wissen, dass nicht nur die Schura Hamburg, sondern auch die von Schleswig-Holstein hinter dem Rücken der Öffentlichkeit per e-Mails und über Moscheen mobilisiert hatte, es sei denn, sie würden mal ein wenig PI lesen. So wurde es wieder einmal eine gelungene muslimische Heerschau. Auf einige Tausend Demonstranten kann die Schura vertrauen. Der Demonstrationszug reichte vom Anfang bis zum Ende der Mönckebergstraße – zwar locker in 10er-Reihen, aber immerhin. Und in dieser Hamburger Einkaufsstraße hallten die Rufe „Allahu Akhbar!“ besonders effektvoll von den Häuserwänden zurück, so dass die deutsche Einkaufs-Kartoffel nur staunen konnte, was da so abgeht. Selbstverständlich wurde auch bei dieser Demonstration die Geschlechtersegregation eingehalten, und wie im richtigen Kampf galt die Parole: „Frauen und Kinder nach vorn, Männer gehen hinter unseren Schwestern!“
    Einige Autochthone waren unter die Teilnehmer der Demo gestreut, einige ganz ganz Friedliebende und einige Linke von der Palästinasolidarität, die als Grüppchen nostalgisch und irgendwie nicht ganz zum islamischen Umfeld passend „Hoch die internationale Solidarität!“ riefen. Die Fahne der Links-Partei war zwischen all den Kopftüchern und Palästina- und Hamasfahnen auch an einer Stelle zu erkennen, während der außenpolitische Sprecher dieser Partei, Norman Paech, die Demo agitierend und mit Palästinaflagge in der Hand seitwärts begleitete.
    Die Schura Hamburg verstand es auch dieses Mal, ihre kämpferische Jugend am Zügel zu halten, so dass außer martialischem Rufen im Sprechchor nichts Gewalttätiges geschah. Dass man die Fahne der terroristischen Hamas in mehreren Exemplaren im Demonstrationszug duldete, dürfte klugem Kalkül entspringen: Erstens wissen die meisten Beobachter gar nicht, was sie da vor sich sehen, und zweitens schafft man schon mal ein bisschen Akzeptanz. Die Polizei hatte mit der Verkehrsregelung ja alle Hände voll zu tun und konnte sich mit solchen Kleinigkeiten wie dem Einsammeln dieser Fahne nicht aufhalten.
    Alles in allem: Es läuft gut für den Islam in Norddeutschland. –

  66. Norman Paech, emeritierter Professor und Friedensfreund aus Hamburg, sprach gestern auf der Abschlusskundgebung der Schura Hamburg und Schleswig-Holstein neben der Hamas-Fahne. Die Hamas gilt – noch – auch offiziell als Terrororganisation. Es ist schon erstaunlich, dass sich die Linke dieses offene Bekenntnis leistet. Erstaunlich ist auch die Gleichgültigkeit der Polizei.

    http://www.steinbergrecherche.com/20090102schurahamburg066.JPG

    Die Rede von Paech am 02.01.2009 vor 4000 Judenfeinden findet sich im Wortlaut hier:

    http://www.steinbergrecherche.com/frpaech.htm#Gaza

  67. Ach Fleet, zeige mir Bitte einen, nur einen Polizeibeamten respektive Polizeibeamtin, der/die ein Rückrat hat und zudem noch seine/ihre Aufgabe im Sinne der Gesetze und im Dienst am Volk vollrichtet.
    Was Links von Extrem Rechts ist, selbst wenn es Extrem Links ist (was es ja in Deutschland nicht gibt!), ist es vollkommen legetim, in Ordnung.
    Hat eine Sache auch nur die Tendenz von Rechts, dann geht es ab, dann ist große Autobahn angesagt.

    Kann man es den Polizeibeamten verübeln? Nö, man siehe sich nur Passau und seine „Ordnungshüter“ an, da sind schon rechte Gehwegsbenutzer unter Generalverdacht gestellt.

  68. Die Kinder in Palästina kennen nichts anderes!!

    >Die Kinder in Palästina kennen nicht anderes», zeigt Ruth Asfour vom Arbeitskreis Palästina-Israel in Frankfurt Verständnis.<

    „Arbeitskreis Palästina-Israel“ hört sich ja prima an (wird vermutlich von der Stadt Frankfurt auch noch finanziell gefördert) und dient nur dazu, den Hass der Palis auf die Israelis als „Legitime Kritik am unverhältnismäßigen Vorgehen der hochgerüsteten Israelis gegen die armen Palästinenser“ zu verschleiern, deren „selbstgebastelte Raketen die Juden ja eh nicht treffen“!

    Eine größere Heuchelei gibt es nicht! Die Lobbyisten der Palästinenser Terrororganisationen setzen auf die Vergesslichkeit und Unkenntnis der Deutschen hinsichtlich der jüngeren Geschichte des Nahen Ostens. Ich warte nur auf die erste „Paliwood Produktio“, wo angeblich wieder ein kleiner Junde (oder kleines Mädchen) im „Kugelhagel der brutalen IDF-Soldaten“
    medienwirksam stirbt!

    Da hätten die Palis mal besser mal im Jahre 1947 für den Frieden demonstriert, als der Teilungsplan für Palästina von der UNO verabschiedet wurde. Schon seinerzeit hätten sie (die arabischen Palästinenser ) ihren eigenen Staat zum Null-Tarif haben können. Aber dann hätten sie ja den Staat Israel und das Existenzrecht Israels anerkennen müssen. Da sind sie dann aber lieber den Hassparolen des „Großmufti von Jerusalem“, des Judenhassers, hohen SS-Offiziers und Initiators der „Judenlösung für den Nahen Osten“, Amin el-Husseini, gefolgt. Dessen Träume von der gigantischen Judenvernichtung nur deswegen scheiterten, weil das Afrika-Korps des Gen. Rommel von den Briten vor El Alamein gestoppt wurde. Die Gas-Vernichtungswagen für diese Aktion waren schon in Tunesien angelandet worden.

    Auch das Kooperationsangebot von David Ben Gurion und anderer israelischer Führungspersönlichkeiten wurde ausgeschlagen, dafür fiel man lieber dann aber mit 5 arabischen Armeen über den am 15.Mai gegründeten Judenstaat Israel her mit der Parole „die Juden binnen 8 Tagen ins Meer zu treiben!“ Nicht ohne die arabischen Palästinenser vorher aufzufordern, ihre Häuser zu verlassen, sie könnten ja ohnehin wieder schnell zurückkehren!

    Wie der Verzweiflungskampf der ums nackte Überleben ringenden Israelis ausging ist ja inzwischen Geschichte.

    Auch heute, 6 verlorene Kriege später, sind die arabischen Palästinenser nicht klüger geworden. Denn es geht der Hamas nicht um die sog. „2 Staaten Lösung“, sondern sie will den Judenstaat vernichten und die Israelis – wie schon 1948 – ins Meer treiben.

    Denn die Hamas ist die Tochter der verbotenen radikal-muslimischen Muslim-Bruderschaft, deren Gründervater al-Bana den Leitspruch kreiierte: „Allah ist unser Ziel. Der Prophet unser Führer. Der Koran ist unser Gesetz. Der Dschihad unser Weg. Auf Allahs Weg zu sterben ist unsere höchste Hoffnung!“

    Welches Ziel die Hamas verfolgt, lässt sich unschwer aus ihrer Gründungscharta ablesen. Hier ein Auszug:
    „Die Islamische Widerstandsbewegung ist eine ausschließlich palästinensische Bewegung, die Allah die Glaubenstreue hält und deren Weg der Islam bestimmt. Sie strebt danach, das Banner Allahs über jedem Zentimeter Palästinas zu entfalten.“ (Artikel 6)

    „Israel existiert und wird weiter existieren, bis der Islam es ausgelöscht hat, so wie er schon andere Länder vorher ausgelöscht hat.“ (Präambel)

    „Das Land Palästina ist ein Islamischer Waqf (Heiliger Besitz), der den kommenden Generationen der Moslems bis zum Ende der Zeiten als Vermächtnis gegeben wurde. Es darf weder darauf verzichtet werden, noch darf etwas davon abgetrennt werden.“ (Artikel 11)

    „Palästina ist ein islamisches Land … Deshalb ist die Befreiung Palästinas für jeden Moslem die höchste persönliche Pflicht, wo immer er sich befindet.“ (Artikel 13)

    „Der Jihad ist die persönliche Pflicht jedes Moslems, seit die Feinde Teile des moslemischen Landes geraubt haben. Angesichts des Raubes durch die Juden ist es unvermeidlich, dass ein Banner des Jihad gehisst. wird.“ (Artikel 15)

    „Friedensinitiativen und so genannte Friedensideen oder internationale Konferenzen widersprechen dem Grundsatz der Islamischen Widerstandsbewegung. Die Konferenzen sind nichts anderes als ein Mittel, um Ungläubige als Schlichter in den islamischen Ländern zu bestimmen … Für das Palästina-Problem gibt es keine andere Lösung als den Jihad. Friedensinitiativen sind reine Zeitverschwendung, eine sinnlose Bemühung.“ (Artikel 13)

    Der Prophet – Andacht und Frieden Allahs sei mit ihm, – erklärte: Die Zeit wird nicht anbrechen, bevor nicht die Muslime die Juden bekämpfen und sie töten; bevor sich nicht die Juden hinter Felsen und Bäumen verstecken, welche ausrufen: Oh Muslim! Da ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt; komm und töte ihn! (Artikel 7)

    Und was Ruth Asfour schamhaft verschweigt, ist die Tatsache, dass seit 2002 mehr als 10.000 Raketen von den Terrororganisationen auf israelisches Gebiet abgefeuert wurden. Und was sie auch noch verschweigt, ist die Tatsache, dass trotz erheblicher Finanzspritzen der UN und der EU, die in die Milliarden gehen, die Palästinenser es bis heute nicht geschafft haben, die Bevölkerung zumindest ausreichend mit Grundnahrungsmitteln zu versorgen.

    Auf der anderen Seite sind die „armen, bedauernswerten“ Palästinenser Organisationen aber durchaus in der Lage, den Gaza-Streifen in ein waffenstarrendes Lager zu verwandeln und die Bevölkerung widerrechtlich als Geiseln und Schutzschilde zu missbrauchen, was nach der Genfer Konvention streng verboten ist.
    Die Israelis hätten daher nach der Genfer Konvention durchaus die Legimitation, Gaza (wie vom Antisemiten Steinbach in der ARD wahrheitswidrig behauptet) „platt zu machen“ um bei einer evtl. Bodenoffensive die Verluste an Mensch und Material möglichst niedrig zu halten.

    Auch verschweigt Frau Asfour, dass die Hamas – der angeblich die Mittel fehlen, um die eigene Bevölkerung zu versorgen – 20-25.000 gutausgebildete und hochgerüstete Jihadisten in Gaza unterhält. In diesen Zahlen bleiben die Jihadisten der noch radikaleren Terror-Organisationen wie Al Queida etc. noch außen vor.

    Die widerrechtlich durch Tunnel ins Land geschmuggelten „Grad-Raketen“ eröffnen darüber hinaus eine neue Runde im Jihad-Vernichtungskrieg gegen Israel. Denn diese haben, anstelle der bisher zumeist verwendeten Kassam-Raketen, eine wesentliche höhere Zielgenauigkeit und eine Reichweite von bis zu 40 Km. Damit sind mehr als 125.000 Israelis im Süden des Landes von der Hamas bedroht.

  69. Die „friedlichen“ Bilder sagen alles! Hass wird geimpft von Anfang an! Die Religion des Friedens!

  70. Der kleine Musel wird eines Tages bestimmt noch ein ehrbarer Steuer – und Rentenbeitragszahler. Und wenn nicht, müssen wir das aushalten.

  71. Ich mag aber nicht mehr „aushalten“, sondern ich will „austeilen“ – denn ich passe mich nur den neuen Geflogenheiten in Deutschland bzgl. des Umgangs untereinander an.
    Tut mir ja nun leid, wenn es dabei den einen oder anderen „erwischt“ und er sich danach nicht mehr in die Gesellschaft einbringen kann, aber Hey – Alles im Namen des Frieden!

    Mich würde mal interessieren, wie die zwei großen Rocker Clubs in Deutschland dazu stehen.

    Oder ist gerade dies die naheliegenste Möglichkeit zur Lösung des „Pöbelproblems“ in Deutschland?

    Wir gründen einen Club (was weiß ich) und hauen jeden ungespitzt in den Boden, der unsere Farben beleidigt oder uns an die Kutte will.

Comments are closed.