Jörns Bühner, Geschäftsführer der Agentur Bühner Personalvermittlung, mahnt wieder und wieder vor dem endgültigen Zerfall Deutschlands. Deutschlands Politiker, so Bühner, betreiben seit Jahrzehnten – teils dummdreist, vielfach wohlwissend – eine Politik, die gegen das eigene Volk gerichtet ist, obwohl es an mahnenden Stimmen nicht gefehlt hat.

Wo brennt es denn ihrer Meinung nach z.Zt. am meisten?

Überall. Wo soll man anfangen? Die schlechte Integration von Zuwanderern z.B. kostet den Staat laut einer Studie jährlich weit mehr als 18 Milliarden Euro. Wie aus einer Erhebung im Auftrag der Bertelsmann Stiftung hervorgeht, gehen dem Staat wegen fehlender Sprachkenntnisse der Zuwanderer, schlechter Bildung, fehlendem Integrationswillen und die dann daraus resultierende Arbeitslosigkeit, Einkommenssteuern und Beiträge in der Renten- und Sozialversicherung verloren. „Defizite bei der Integration kämen die Gesellschaft sehr teuer zu stehen.“ so warnte unter anderem der Stiftungsvorstand Johannes Meier. Bei den derzeit in Deutschland lebenden 16 Millionen Immigranten handelt es sich aber vorwiegend um Geringqualifizierte aus entwicklungsschwachen Volkswirtschaften. Im Jahre 2005 z.B ließen sich lediglich 900 Hochqualifizierte hierzulande nieder. Was glauben Sie, was wir zum großen Teil für Bewerbungen auf den Tisch bekommen? Über 60% gehen gleich in die Ablage zur späteren Vernichtung, da es sich um nicht vermittelbare Migranten handelt, ohne hinreichende Sprachkenntnisse, ohne berufliche Qualifikation, und häufig auch noch – Hartz IV sei Dank – ohne echten Arbeitswillen. Die staatliche Unterstützung dieser Menschen durch ALG II (Hartz IV) ist überproportional fehlgeleitet und in dieser Form nicht mehr zu vertreten. „Viele Zuwanderer sind in Deutschland schlecht in den Arbeitsmarkt integriert“ beklagt z.B. die Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in einer Studie. Das gelte auch für Hochqualifizierte und für die Kinder von Zuwanderern. U.a. seien insbesondere erhebliche Sprachbarrieren und fehlender Anpassungswille an die hier heimische Kultur eine der Ursachen.

Wenn man die allgemeine Medienberichterstattung in Deutschland so betrachtet, könnte man meinen, die Einwanderung von Ausländern oder sog. Migranten unterschiedlichster Nation sei dringend notwendig, da sie für die deutsche Wirtschaft und unseren deutschen Arbeitsmarkt unabdingbar sei, weil ansonsten alles zusammenbrechen würde, weil dem deutschen Arbeitsmarkt nicht mehr genug Arbeitskräfte zur Verfügung stünden usw. Das ist völliger Blödsinn und eine politisch grausam initiierte Kampagne.

Was sollte sich ändern? Wollen Sie womöglich einen Einwanderungstopp?

Ja. Und nicht nur das. Wir tun doch damit den Menschen – und zwar den Einwanderen genauso wenig wie der deutschen Bevölkerung – absolut keinen Gefallen, wenn wir sie so unbedarft und ungeschützt in unser Land lassen. Ich gehe sogar soweit zu sagen, wir sollten den Menschen die hier keinerlei berufliche Perspektiven haben und die sich deshalb im sozialen Abseits bewegen, den Weg zurück in ihr Heimatland durch finanzielle Unterstützung und Anreize ermöglichen und erleichtern. Das ist vor allem für die betroffenen Menschen besser, die sich hier ansonsten vom Staat und damit vom Steuerzahler ernähren lassen müssen, die dann in die Parallelwelten abtauchen und mit hoher Wahrscheinlichkeit in die Kriminalität abrutschen. Wir züchten massenweise Randgruppen mit erheblichem Konfliktpotential. Das kann doch keiner wirklich wollen. Das muss aufhören und zwar schnell. Nur so lassen sich die massiven Migrationsprobleme evtl. noch beheben. Vielleicht ist es aber auch schon zu spät, (Hinweis der Redaktion: Interview mit Jörns Bühner „Demokratie war gestern“ vom 08.10.2008) denn durch die bedingungslose Einbindung Deutschlands in die EU läßt zunächst nichts in dieser Richtung machen. Nur beruflich für unseren Arbeitsmarkt nachgewiesen qualifizierte Einwanderer dürften auf dem deutschen Arbeitsmarkt zugelassen werden. Leider sieht die Praxis z.Zt. anders aus.
(…)
Aber ist die Wahrheit ist vielleicht nicht immer gefragt und man macht sich unbeliebt.

Das spielt für mich keine Rolle. Das deutsche Volk wird systematisch betrogen, ausgesaugt, und letztendlich ausgerottet und vernichtet. Die Herrschenden in unserem Lande schauen nicht nur zu, sie forcieren diesen Prozess tagtäglich, teils dumdreist, vielfach wohlwissend und entgegen ihres abgelegten Amtseides. Das müsste zu zigfachen Amtsenthebungsverfahren führen. Leider ist es nicht durchführbar, da gegen Verletzungen des Amtseides nicht juristisch vorgegangen werden kann. Schade.

Übrigens, der Amtseid den ein deutsche Politiker bei Amtsantritt abgeben muss heißt: „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann übern werde. So wahr mit Gott helfe.“ Tja, und der ist dann wohl leider nie da.

Bühner zitiert dann Politiker aus CDU und SPD, die teils schon in den frühen 80er Jahren vor den Folgen der ungebremsten Zuwanderung gewarnt haben, z. B. Heinz Kühn (SPD), ehem. Ministerpräsident von NRW sagte bereits im Januar 1981: „Unsere Möglichkeiten, Ausländer aufzunehmen, sind erschöpft. Übersteigt der Ausländeranteil die Zehn-Prozent-Marke, dann wird jedes Volk rebellisch.“
(Quick, 15.1.1981) oder Otto Schily (SPD), ehem. Bundesinnenminister: „Die Grenze der Belastbarkeit Deutschlands durch Zuwanderung ist überschritten.“ (Der Tagesspiegel, 15.11.1998)

Der frühere Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) und der ehem. bayrische Ministerpräsident Franz Joseph Strauß (CSU) waren sich darin einig, dass der Ausländeranteil in den nächsten zehn Jahren halbiert werden soll … und dass es keine Ausländerghettos und keine „Subkultur“ geben dürfe. (Die Welt, 17.3.1983)

Unfassbar, aber gerade unter der Leitung von Helmut Kohl hat Deutschland den gravierendsten Schritt in die falsche Richtung gemacht. Der Bundeskanzler Helmut Kohl hat in den 16 Jahren seiner „Amtsführung“ mit dem unverhältnismäßigen Engagement Deutschlands als Goldesel in der EU den Untergang unseres Vaterlandes massgeblich eingeleitet. Die Abschaffung der D-Mark und die Einführung des Euro hätte bei einer Volksbefragung niemals eine mehrheitliche Zustimmung erhalten. Die Interessen des deutschen Volkes werden schändlich missachtet.

Aber die EU und die Europäische Verfassung wird von vielen als große Errungenschaft gelobt.

Na klar. Aber von wem denn? Schauen Sie sich doch diese Leute mal an. Und nun frage ich sie: Würden sie zuerst ihren Nachbarn etwas von ihrem letzten Essen abgeben, wenn ihre eigene/n Familie/Kinder von Krankheit und Hungertod bedroht wären? Oder würden sie zunächst ihr eigenes Fleisch und Blut versorgen und dann von dem evtl. übrig gebliebenen etwas an die Nachbarn verteilen, um dann auch denen zu helfen? Ich glaube jeder würde erst seinen eigenen Nachwuchs füttern und dann den Nachbarn. Nur die „Vertreter des deutschen Volkes“ lassen ihr eigenes Volk am ausgestreckten Arm verhungern und füttern den gesamten Rest der Welt mit Geldern, die sie nicht einmal haben. Wir haben bereits mit einer Staatsverschuldung Deutschlands von rund 1,6 Billionen Euro ( 1.600.000.000.000) eine Dimension erreicht, die unweigerlich innerhalb der nächsten 8 bis 12 Jahren zur nächsten Währungsreform führt. Aber Deutschland ist trotzdem weiterhin seit Jahren der größte Nettozahler an die EU. Europa nimmt, Deutschland gibt. Was hinterlassen wir unseren Kindern für einen Trümmerhaufen?

Was ist mit dem EU-Reformvertrag von Lissabon? Was wird er bringen?

Der uns immer noch drohende EU-Reformvertrag (eigentlich Verfassungsvertrag) ist einer der letzten Sargnägel für unser deutsches Vaterland. Das Milliardengrab EU und die finanzielle Belastung für uns Deutsche werden damit eine noch gewaltigere Dimension annehmen. Im Übrigen ist er mit unserer Verfassung und unserem Grundgesetz nicht vereinbar. Das wird das Bundesverfassungsgericht durch die Verfassungsklage von CSU-Bundestagsabgeordneten Dr. Peter Gauweiler hoffentlich bestätigen. Ansonsten wird künftig die für Deutschland entscheidende Politik von 27 Staats- und Regierungschefs bestimmt, von denen mindestens 26 nicht deutsch sind. Wie sich das mit dem Leitsatz aus Art. 20 Abs. 2 des Grundgesetzes – Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus – verträgt, ist mir ein Rätsel. Der Reformvertrag ermöglicht übrigens u.a. auch europäische Steuern zu schaffen. Wenn ein Staat o.ä. die Möglichkeit hat, Steuern zu erheben, dann wird dies auch getan. Durch diesen EU-Reformvertrag wird Brüssel legitimiert, allmächtig und ungehindert über deutsche Interessen zu entscheiden. Auch eine geplante Grundgesetzänderung von Art. 23 GG wird daran wenig ändern. Das Problem der Ausländer wird durch den „EU-Reformvertrag“ dann übrigens gleich mit gelöst. Es wird nicht nur der Begriff Ausländer abgeschafft werden, sondern auch der Ausländer selbst. Nicht etwa durch Internierung oder etwa Völkermord, sondern indem das Ausland abgeschafft und in ein Inland verwandelt wird. Indem nämlich die 27 Staaten der Union abgeschafft und in einen neuen Staat verwandelt werden sollen. Der Türke (bei Aufnahme der Türkei), der Grieche, der Rumäne, der Tscheche, der Slowake usw. sind dann natürlich wirklich keine Ausländer mehr, sondern „Menschen mit Migrationshintergrund“, also lediglich Leute, die „gewandert“ sind. Aber alle sind EU-Staatsbürger. Hurra, ist das nicht schön?

Befürchten Sie nicht, das man ihnen Ausländerfeindlichkeit vorwerfen könnte?

Entschuldigung, aber das ist Schwachsinn und entbehrt doch jeglicher Grundlage. Dann lesen Sie doch bitte zunächst mein Interview „Demokratie war gestern“ vom 08.10.2008. Ich bin weder ein Nazi oder rechtsextrem, noch ausländerfeindlich oder sonst irgendetwas. Im Gegenteil, wir bemühen uns in der Agentur Bühner gerade bei der Vermittlung von Bewerbern mit nichtdeutscher Herkunft ganz besonders diese in eine vernünftige, langfristige und gute Arbeit zu bekommen. Das ist oftmals ein ungleicher Mehraufwand, den wir aber trotzdem gern betreiben. Es sind vielfach die Firmen, also die Arbeitgeber, die uns klar vorgeben, das Bewerber mit ausländischer Herkunft nicht gewünscht sind. Das ist nicht überall und in allen Bereichen so, aber der Trend ist klar und eindeutig. Ich sagte es ja an anderer Stelle schon einmal, es ist hochgradig krank, wie mit der Faschismuskeule auf alles eingeschlagen wird, was irgendwie „national“, „konservativ“ oder „rechts“ ist. Ich bin weder gegen Ausländer, noch habe ich etwas gegen sie. Nicht der Ausländer oder der Inländer sind das Problem, sondern die sich krebsartig ausbreitende Ideologie der „political correctness“.

(Spürnase: Klaus K.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

104 KOMMENTARE

  1. Es ist erschreckend wie z. B. die westliche Welt sich plötzlich nach und nach einig darüber ist, dass Israel in diesem Gaza Konflikt der Buhmann ist, nur weil die islamische Welt auf eine verlogene und feige Art sich als Opfer darstellt. Die vorgetäuschte Blindheit derer, die auf diese Situation Einfluss nehmen könnte um den Islam zu besänftigen, reagiert plötzlich paradox und unterstützt dadurch die Islamisierung der westlichen Welt. Die Zeit der islamischen Herrschaft rückt immer näher und die Befürworter dessen, feiern jede einzelne Errungenschaft, die immer schneller und massiver voranschreitet.
    Wenn, prozentual gesehen, der Islam in der westlichen Welt dermaßen angestiegen ist, die Parteien mit einem beträchtlichem Anteil an islamischen Politikern (sie die Grünen) ausgestattet sind, wenn sich die Zahl der Moscheen vervielfacht hat (siehe Politiker wie Landesvater Rüttgers), dann wird der Islam derartig an Macht gewinnen, dass die Gesetze dementsprechend und im Sinne des Islam umgestrickt werden. Es ist umso wichtiger geworden sich mit der europäischen Politik auseinander zu setzen und insbesondere mit der Eigenen, um bei Wahlen nicht „wahllos“ sein Kreuz zu setzen. Es kommt heute schon darauf an so zu wählen, dass die Islamisierung wieder gesunde Formen annimmt und dass das verfassungsfeindliche Verhalten der Moslems in der westlichen Welt wieder eingedämmt wird. Wenn erst einmal ein europäisches Land solch eine Partei wählt, die über eine „gesund“ Denkensweise verfügt und dem Islam seine Grenzen aufzeigt, dann werden weitere Länder nachziehen, davon bin ich überzeugt. Ich hoffe sehr dass die Verantwortlichen Politiker, die namentlich sehr wohl bekannt sind, die heute ganz vorne stehen und die Islamisierung schüren, dass diese Politiker irgendwann die Konsequenzen daraus ziehen müssen. Ein Umdenkprozess ist unabdingbar um die Werte mit denen wir aufgewachsen sind und die wir an unsere Kinder weitergeben möchten nicht mit Füßen getreten werden, denn genau das ist zu befürchten, wenn die Stimmen verhallen die wir für die Rettung unserer Kultur benötigen.

    Gruß

    Katthaus

  2. Tja, und wenn die Staaten, aus denen eingewandert wird, den europäischen Ländern eines Tages die Rechnung aufmachen werden für das überlassene „Humanpotential“, so sollte das nicht wundern.

    Jeder ist „Kapital“. Die Herkunftsländer werden „Bargeld“ verlangen.

    Und eigentlich nicht zu Unrecht. So wird Europa zweimal zahlen. Es ist eine Frage der Zeit.

  3. Ich weiß nicht, ob das zum Thema passt, aber ich habe da so ein „Gefühl“, weil ich das aus meiner Jugend, als die Schulkinder auch in NRW noch Hans, Peter, Anna und Birgit hießen, nicht kenne:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/gelsenkirchen/2009/1/22/news-106822897/detail.html

    Kinder an Masern erkrankt – drei Schulen geschlossen

    Gelsenkirchen. Die Stadt Gelsenkirchen hat beschlossen, drei Grundschulen bis zum Wochenende zu schließen. Grund: Mehrere Kinder sind an Masern erkrankt. Betroffen sind die Uhlenbrockschule in Buer, die Grundschule Bülsestraße in Scholven und die Schule an der Wanner Straße.

    Wegen einer akuten Masern-Infektion mit fünf erkrankten Kindern geht die Stadt auf Nummer sicher: Drei Schulen wurden geschlossen – zunächst bis Ende der Woche.

    Bei den Betroffenen handelt es sich um Geschwisterkinder und ein befreundetes Kind, sagt Klaus Mika, Leiter des Gesundheitsamtes. Eines der Kinder wird stationär behandelt. Die Betroffenen gehen auf unterschiedliche Schulen, so dass drei Schulen von den Vorkehrungen betroffen sind: Die Uhlenbrockschule in Buer, die Grundschule Bülsestraße in Scholven und die Grundschule an der Wanner Straße in Bulmke-Hüllen.

    Mit den Schulschließungen will die Stadt eine mögliche Infektionskette gleich im Keim ersticken. „Wir überprüfen den Impfstatus derjenigen, die mit den Kindern in Kontakt gekommen sind”, erklärt Mika. Denn gegen Masern kann man sich schützen, auch wenn man sich bereits angesteckt hat: Eben durch Impfung. „Die Impfung kann jeder Arzt durchführen, sie wird von den Krankenkassen bezahlt”, sagt Mika. In Gelsenkirchen sind nach Aussage des Gesundheitsamtsleiters 90 Prozent der Erstklässler gegen Masern geimpft.

  4. Wie lange wird es dauern, bis dieser Mann juristisch belangt wird, weil der die Wahrheit sagt?

  5. Ich weiß nicht, ob das zum Thema passt, aber ich habe da so ein “Gefühl”, weil ich das aus meiner Jugend, als die Schulkinder auch in NRW noch Hans, Peter, Anna und Birgit hießen, nicht kenne:

    Genau, nur Ausländer haben Masern… LOL Paranoia lässt grüßen.

  6. Das aber sollte zum Thema passen!

    Hier redet ein Bielefelder „Qualitätswissenschaftler“ um den heißen Brei herum, spricht immer von „Jugendlichen“:

    http://www.tagesspiegel.de/magazin/wissen/Klaus-Hurrelmann-Jugendforschung;art304,2711856

    Jugendliche als sozialer Sprengstoff
    In seiner Abschiedsvorlesung von der Universität Bielefeld warnt Jugendforscher Klaus Hurrelmann (65): Jeder fünfte Schüler ist benachteiligt – doch das Gemeinwesen reagiert zu langsam.

    Kinder und Jugendliche bilden in unserer Gesellschaft eine Gruppe, deren Existenzrechte und Entfaltungsmöglichkeiten im Zweifelsfalle anderen Interessen untergeordnet werden. Die junge Generation ist historisch schon immer am stärksten von politischer und ziviler Gewalt, Vernachlässigung und Benachteiligung betroffen gewesen. Sie muss gleichzeitig mit dem tief sitzenden Vorurteil der älteren Generationen leben, unfähig und unzuverlässig zu sein. Diese Benachteiligung und Stigmatisierung der jungen Generation gilt bis heute. In keiner Gruppe der Bevölkerung der reichen und etablierten Bundesrepublik Deutschland ist der Anteil von Menschen in relativer Armut größer als bei Kindern.

    Um die Menschen-Kinder zu stärken, sollten diese Fragen beantwortet werden: Welche Impulse und Anregungen aber brauchen Kinder und Jugendliche, um selbstständig, leistungsfähig und sozial verantwortlich zu sein? Welche Kompetenzen und Lebensbedingungen benötigen Eltern, um ihren Kindern optimale Entwicklungs- und Erziehungsmöglichkeiten einzuräumen?

    Ein theoretisch tragfähiges Konzept von Sozialisation hat es bis Mitte der 80er Jahre nicht gegeben. Es herrschte ein veralteter Begriff von Sozialisation als Übernahme gesellschaftlicher Rollen vor. Ich fühlte mich theoretisch herausgefordert und habe mich im Rahmen des 1986 gegründeten Sonderforschungsbereichs „Prävention und Intervention im Kindes- und Jugendalter“ um ein innovatives Modell mit interdisziplinärer Ausstrahlung bemüht.

    In der Tat, normalerweise übernehmen Jugendliche die Rollenmuster der Eltern:

    Vater steht morgens auf, geht arbeiten, vergewaltigt nicht, raubt nicht aus, würde es als Schande sehen, sich auf dem sozialen Netz auszuruhen……

    Und wenn die Eltern andere Rollenmuster vorleben:

    Tochter darf nicht aus dem Haus, und wenn, dann nur mit Kopftuch.

    Sohn darf nicht mit ungläubigen Kindern spielen.

    Abziehen ist „hip“, Schule „uncool“, Polizisten herausfordern „voll krass“…..

  7. #7 Katthaus (22. Jan 2009 09:00)

    Mehr als drei Links oder „p“ und „k“ ohne Leerzeichen?

  8. Hallo @ all,

    Hat irgendjemand genaue Zahlen über Ein-und Auswanderung in Deutschland, also:
    Wieviele Leistungsträger verlassen jährlich das Land?
    Wieviele Menschen kommen rein, wieviele davon als Leistungsempfänger?
    Wäre schön, hier mal recht genau Zahlen zu haben und nicht nur aus dem Bauchgefühl heraus argumentieren zu müssen ….

  9. # 6 Eurabier
    Es ist wohl so eine Mischung aus Feigheit und systematischer Verschleierung. In Berlin gibt es inzwischen Berufsschulen in Problembezirken, die sich als „Schule gegen Rassismus. Schule mit Courage“ deklarieren und von der zuständigen Schulsenatorin für ihren „Kampf gegen Rechts“ belobigt werden. Hakt man aber in den Schulen selbst nach, wird dort von den Lehrern zugegeben, dass es keineswegs um Skinheads oder Neonazis geht, sondern ausschließlich um türkische und arabische Schüler. „Rassismus“ bedeutet also konkret Verachtung der westlichen Gesellschaft und Hass gegen Juden. Wie damals in der DDR muss man in unserer Gesellschaft heute wieder lernen, zwischen den Zeilen zu lesen.

  10. #2 + #5

    Ich weiß nicht, ob das zum Thema passt, aber ich habe da so ein “Gefühl”, weil ich das aus meiner Jugend, als die Schulkinder auch in NRW noch Hans, Peter, Anna und Birgit hießen, nicht kenne:

    Die Zunahme an Erkrankungen, die eigentlich durch Impfen vermieden werden können, liegt daran, dass Moslems ihre Kinder nicht impfen lassen, weil sie häufig – zu recht – vermuten, dass die Impfstoffe oder Teile davon aus Schweinen gewonnen werden.

  11. 101% Recht hat Herr Bühner!

    Warum bekämpft die EU und auch die Bundesrepublik die Völker Europas mit massenhafter Zuwanderung?
    Warum zahlt die Deutschland Regierung anscheinend gerne Jährlich 18 Milliarden Euro an die Zuwanderer?
    Kann ich das irgendwo nachlesen oder kann mir das bitte jemand erklären??

    Version für ein NEUES Europa!

    Erwache Europa, aus deinem Schlaf des baldigen sichern Todes
    in welchen Dich barbarische Tyrannen versenkt haben!

    Jetzt oder nie, webe Dir ein anderes Schicksal.
    Vor welchem auch Deine grausamen Feinde sich verneigen werden!
    Jetzt oder nie, sende Beweise an die Welt,
    dass in dienen Adern noch Christlichesblut fließt.
    Dass wir in unseren Herzen stets mit Stolz einen Namen tragen.

    Den Sieger seiner Kämpfe, im Namen der Aufklärung und der Freiheit!
    Schaut, erhabene Luther, Voltaire, Churchill
    Die Europäische Nation, eure Urenkel.

    Mit bewaffneten Armen, euer Feuer in den Adern,
    “Leben in Freiheit, oder Tod!”, rufen alle.
    Priester, geht voraus, mit den Kreuzen, denn das Heer ist Christlich.

    Die Devise heißt Freiheit und dieser Zweck ist uns hoch Heilig,
    Lieber glorreich in der Schlacht zu sterben,
    als Sklaven auf unserem alten Boden in Europa zu sein!

    >>Frei nach der Rumänischen Nationalhymne<<

    Rumänischen Nationalhymne mit Deutschen Untertiteln hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=VeCJKP5zmeg

  12. WOW, bei so viel Offenheit und Mut zur Wahrheit, bleibt einem glatt das Herz stehen. Und PI ist sich sicher, dass der Autor noch nicht hinter Gittern ist? Das ist ja alles voll Autobahn!

  13. sowas von nem arbeitsvermittler…tschuldigung, aber wie weit er sich in moralischer hinsicht -auch wenn er hier recht hat- aus dem fenster lehnen kann, sei mal dahingestellt

  14. Wem resp.welcher Partei haben wir eigentlich das „Sozialstaatsprinzip“ (siehe Aussage Gauweiler im Text) zu verdanken? Weiß das hier jemand?

  15. #17 LuckyBastard (22. Jan 2009 09:44)

    Private Arbeitsvermittler sind zumindest noch als solche zu bezeichnen. Die von den Argen hingegen haben nur noch Auflage, möglichst viele aus der Statistik zu entfernen. Zu diesem Zweck werden aber ausschließlich autochthone Deutsche breit gemacht. An Ausländer- gerade Moslems – trauen die sich nicht ran. Haben Sie schon mal einen Türken auf`m Spargelfeld gesehen? Ich nicht. Und hier ist „Spargelhochburg“ und immer Mangel an Spargelstechern.

  16. #1 BUNDESPOPEL

    (22. Jan 2009 08:45) Tja, und wenn die Staaten, aus denen eingewandert wird, den europäischen Ländern eines Tages die Rechnung aufmachen werden für das überlassene “Humanpotential”, so sollte das nicht wundern.

    Jeder ist “Kapital”. Die Herkunftsländer werden “Bargeld” verlangen.

    Ist jawohl sehr weit hergeholt. Alle Staaten, deren Angehörige sich in Deutschland bzw. der EU befinden, profitieren davon.

    Beispiel Türkei: Sie war klamm (wie gewöhnlich) und litt (wie gewöhnlich) an Bevölkerungsüberschüssen sowie (wie gewöhnlich) Arbeitsplatzmangel. Um nun das demographische Ventil öffnen zu können, erpreßte Islamfaschist Erbakan die junge BRD, indem er den Beitritt der Türkei zur UNO davon abhängig machte, daß Deutschland auch mit der Türkei einen Vertrag über Gastarbeiter abschließt. So entlastete man den eigenen Arbeitsmarkt, holte dringend benötigte Devisen ins Land und erzählte den Leuten das Märchen von den zurückkommenden angelernten Arbeitern für das türkische Wirtschaftswunder.

    Ich behaupte allerdings darüber hinaus, daß Erbakan auch die Islamisierung Deutschlands im Auge hatte. Und ich behaupte weiterhin, daß von deutscher Seite alles getan wurde, ihn dabei zu unterstützen. Wer von Werner Schiffauer das Buch „Die Gewalt der Ehre“ gelesen hat, wird sich verwundert die Augen gerieben haben, wer so alles in den 60er Jahren im Zuge des Familiennachzugs nach Deutschland kam, obwohl das doch offiziell erst ausgerechnet nach dem Ölpreisschock mit seiner folgenden Arbeitslosigekeit begonnen haben soll.

    In Afrika und Nordafrika sowie dem Nahen Osten ist das gleiche Problem.

    Alle diese Länder sind froh, hungrige Mäuler, die sie nicht stopfen können, als Problem auzulagern. Teilweise wird ihnen sogar Geld gezahlt, damit sie ihre eigenen Leute zurücknehmen, was sie nach dem Zahltag dann dennoch verweigern – angeblich kein Staatsbürger.

    Insbesondere im Falle der Türkei ist dann noch auf ganze Völkerwanderungen in die deutsche Sozialhilfe hervorzuheben. Ganze anatolische Dörfer reisen nach Deutschland ein und behaupten, aus dem Libanon zu kommen, wo sie politisch verfolgt würden. Da entstehen Milliarden Euro Schäden.

    Wer Freunde wie die Türkei/Türken hat, der braucht keine Feinde mehr!

  17. Meine absolute Hochachtung vor Herrn Jörns Bühner. Mut und eine gehörige Portion Courage gehören dazu, sich derart unverblümt zu äußern. Ich habe nun wohl schon fast alles von ihm gelesen, was in verschiedenen Medien und Portalen veröffentlicht wurde und stimme ihm in allen Punkten uneingeschränkt zu. Ich würde mir wünschen, dass Herr Bühner sich noch mehr politische einsetzt und dem Volke die möglichkeit gibt, ihn in Positionen zu wählen, in denen er auch etwas bewegen kann. Gerade habe ich ein neuerliche Interviews vom ihm gelesen. Sehr lesenswert !!
    Hier z.B. : http://www.extremnews.com/berichte/vermischtes/2942125a37ea58b/?

    und ein weiteres hier: http://www.newsmax.de/deutschlands-weltweit-bewunderte-landschaften-werden-fuer-immer-zerstoert-news80655.html

    Auch hier nimmt er kein Blatt vor den mund und trifft – wie immer – den Nagel auf den Kopf. Bravo !
    Ich wünsche Herrn Bühner das nötige Glück, die Kraft, Ausdauer und das Durchhaltevermögen um etwas bewegen zu können und den Stürmen, die ihm entgegen blasen werden, standzuhalten. Meine Unterstützung hat er !!

  18. Bei den derzeit in Deutschland lebenden 16 Millionen Immigranten handelt es sich aber vorwiegend um Geringqualifizierte aus entwicklungsschwachen Volkswirtschaften.

    Wo will der Herr Bühner 16Mio. Immigranten in Deutschland gefunden haben?
    Wenn er die von Gutmenschen zur Verschleierung der eigentlichen Problemmigranten ins Spiel gebrachten „Migrationshintergründler“ zu „Immigranten“ umdichtet, macht er sich nicht gerade glaubwürdig. Unsere derzeitigen Probleme werden von ca. 4 Mio. Problemmigranten verursacht, bei 16 Mio. wäre der Staat schon gekippt.

  19. #21 Civis (22. Jan 2009 09:49)

    haben sie schon einmal versucht, als azubi -z.b. in schulischer ausbildung- einen halwegs vernünftigen, weil leichten (wegen lernen) nebenjob zu bekommen?..

    fast unmöglich, ohne vermittlungsgutschein oder 2000€ in der hand…

    sorry…da entwickelt man schon eine gewisse antipathie

  20. #16 Tina (22. Jan 2009 09:23)

    Der Kommentator Ratio hat hier einmal Kosten gepostet, die die Steuerzahler aufbringen müssen:
    1.#238 Ratio (05. Jan 2008 19:03)
    Über einen Teil der oben erwähnten Islamisierungskosten gibt die Broschüre “Integrationsaktivitäten des Bundes”, Herausgegeben von der Bundesregierung, Stand 04.08.2005, Auskunft (hat User Civis schon mal ähnlich gepostet):
    Bundesministerium des Inneren:
    Sprachförderung: 208.000.000 €
    Gesellschaftliche Integration: 14.018.000 €
    Soziale Beratung: 27.900.000 €
    Integration allgemein: 500.000 €
    Interreligiöser Dialog: 30.000 €
    Summe: 250.448.000 €
    Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit / Bundesagentur für Arbeit
    Sprachförderung / Beschäftigung und Arbeitsmarkt: 22.300.000 € (Haushalt 2004)
    Beschäftigung und Arbeitsmarkt / Qualifizierung und Weiterbildung: 28.000.000 €
    Summe: 50.300.000 €
    Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft
    “Plattform Ernährung und Bewegung e.V.”: 25.000 €
    Verbraucherschutz, Migranten und Finanzdienstleistungen: 128.997,28 €
    Summe: 153.997,28
    Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
    Gesellschaftliche Integration: 7.200.000 €
    Soziale Beratung: 35.000.000 €
    Beschäftigung und Arbeitsmarkt / Soziale Integration: 75.000.000 €
    Forschungsprojekt zur Lebenssituation junger Ausländerinnen: 519.919,42 €
    Türkisch-deutsche Elternbriefe: 28.000 €
    Hochschulintegration /Garantiefonds: 21.500.000 €
    Armutsprävention bei Alleinerziehenden: 403.552,90 €
    Informations- und Kontaktstelle Migration für ältere Migranten: 326.000 €
    Förderung des ehrenamtlichen Engagements von Migranten: 1.600.000 €
    Maßnahmen gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Rechtsextremismus: 192.000.000 €
    Interreligiöser Dialog: 176.900 €
    Interreligiöses und transkulturelles Lernhaus für Frauen: 300.000 €
    Summe: 334.054.372,32
    Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung
    Ältere Migrantinnen und Migranten: 4.431.400 €
    Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen
    Stadt(teil)entwicklung / Sozialraumpolitik: 71.418.000 €
    Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
    Umweltbewusstsein von türkischen Migranten: 63.350 €
    Bundesministerium für Bildung und Forschung
    Multikulturelles Sprachtheater: 180.209,00 €
    Gesellschaftliche Integration / Wohnumfeld / Integrationsforschung: 390.000 €
    Berufliche Ausbildung / Beschäftigung und Arbeitsmarkt: 1.500.000 €
    Qualifizierung und Weiterbildung / Interkultureller Dialog: 563.135 €
    Akademikerprogramm der Otto Benecke Stiftung e.V.: 3.840.000 €
    BMBF Programm “Lernende Regionen – Förderung von Netzwerken”: 118.000.000 € (2002 – 2007)
    Kulturorte als Lernorte interkultureller Kompetenz.: 330.300 €
    Tagung “In Vielfalt beraten: MigrantInnen als interkulturelle BeraterInnen”: 9.500 €
    Summe: 124.813.144 €
    Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
    Kulturelle Integration / Kulturelle Begegnung: 5.720.665 €
    Künstlerischer Umgang mit den Erfahrungen als Flüchtling: 244.300 €
    Dokumentation des Lebens von Flüchtlingen und Vertriebenen: 158.080 €
    Förderung des kulturellen Eigenlebens fremder Volksgruppen: 380.756 €
    Summe: 6.503.801€
    Summe aller Integrationsmaßnahmen allein des Bundes: 842.186.064,60 €
    Kosten im Multi-Milliardenbereich wie Sozialhilfe, Asylbewerberkosten, Prozesskostenhilfen für Asylbewerber, Abschiebekosten, Kosten durch importierte Kriminalität, Kosten durch Sozialkriminalität, etc. sind darin NICHT enthalten.

  21. #21 Civis (22. Jan 2009 09:49) #17

    LuckyBastard (22. Jan 2009 09:44)

    Private Arbeitsvermittler sind zumindest noch als solche zu bezeichnen. Die von den Argen hingegen haben nur noch Auflage, möglichst viele aus der Statistik zu entfernen. Zu diesem Zweck werden aber ausschließlich autochthone Deutsche breit gemacht. An Ausländer- gerade Moslems – trauen die sich nicht ran. Haben Sie schon mal einen Türken auf`m Spargelfeld gesehen? Ich nicht. Und hier ist “Spargelhochburg” und immer Mangel an Spargelstechern.

    Haha … erinnert mich an unsere letzten Wochen in Deutschland. Über das östliche Land war die Flut gerollt und überall Hilfe herbeigerufen, selbstmurmelnd mit riesigem Medienaufgebot.

    Plötzlich sagte meine Frau (Thai) zu mir, guck mal, kein einziger Ausländer dabei!

  22. Und WARUM? Warum das Alles?

    Will Rot/Grün wirklich ein islamisches Reich? Wer baumelt dann als Erstes am Baukran?

  23. #29 Ausgewanderter: Ich bin in einer Freiwilligen Feuerwehr aktiv und kann zumindest für meinen Landkreis sagen: Jede Menge Ausländer aus aller Herren Länder helfen mit – Aber kein einziger Türke.

  24. Klare Worte von Herrn Bühner! Dieser Mann müsste in die Politik und müsste seine Worte in den Massenmedien (TV/Radio/Bildzeitung) verbreiten dürfen. Nur dann könnte sich noch etwas ändern. Aber ich träume schon wieder.

    Und was die EU betrifft. Es ist doch von Anfang an klar gewesen auf was es hinausläuft. Auf Abschaffung aller Staaten in der EU zu Gunsten eines Monsters mit dem Namen EUROBABYLON. Aber schon in der Bibel kann man nachlesen was mit und in Babylon geschah. Europa ist dem Untergang geweiht. Aber solange 68er in Politik und Medien sitzen, wird es keinen Weg zurück zu einem Europa der Vaterländer geben. Es wird nur einen Weg geben….in den Abgrund!

  25. Wieso müssen wir eingewanderten Überschuß die heimreise ermöglichen und „schmackhaft“ (schmackhaft heist wohl so etwas wie : „Ausreisebeihilfe“, damit derjenige ein paar Monate über die Runden kommt) machen?
    Wie Kanada oder Südafrika : wer rein will, muß ein Rückflugticket vorweisen, sonst : nix rein!!!!

  26. Volker Beck und Frank-Walter Steinmeier hätten gerne noch ein paar Uighuren, wenn Guantanamo geschlossen wird.

  27. #29 Ausgewanderter

    Ich bin mir ziemlich sicher das eure neuen Freiwilligen Feuerwehr Kameraden zu 98% aus Christlichen Ländern stammen oder Christen oder Atheisten sind. Wie viele Fromme Muslime habt ihr in eurer Freiwilligen Feuerwehr?

  28. zu : #9 Eurabier
    der Link : http://fact-fiction.net/?p=1677#more-1677

    -> # Was, wenn man als muslimische Schwester mit einem kranken Mann REDEN muß?
    # Was, wenn man als muslimische Krankenschwester einen fremden männlichen Patienten ANFASSEN muß, ums Himmels willen? <-

    Es gibt keine Moslems in deutschen Krankenhäudern. Nur als Patienten.
    Türken, Tunesier, Marokkaner u.s.w. leisten keine humanitäre Hilfe an Ungäubigen, die sie verpflichtet sind auszurotten.

    Moslems helfen nur Moslems, wenn überhaupt.

  29. #29 Ausgewanderter Sorry!

    #33 Nassauer

    Ich bin mir ziemlich sicher das eure neuen Freiwilligen Feuerwehr Kameraden zu 98% aus Christlichen Ländern stammen oder Christen oder Atheisten sind. Wie viele Fromme Muslime habt ihr in eurer Freiwilligen Feuerwehr?

  30. #26 okzidental (22. Jan 2009 10:02)
    Wo will der Herr Bühner 16Mio. Immigranten in Deutschland gefunden haben?
    ————————-
    hier zum Beispiel:
    http://www.tagesschau.de/inland/meldung34348.html

    Und die Situation ist schon gekippt, es wird nur systematisch unter den Teppich gekehrt: Man spricht verharmlosend von Jugendkriminalität. Enzensberger sprach vom „molekularen Bürgerkrieg“, das trifft es besser. Wie lange wird es dauern, bis es offen „knallt“? In den „deutschen“ Großstädten werden schon geraume Zeit mehr Zuwandererkinder geboren ,als einheimische. Und deren Erziehung ist nunmal in der Mehrheit gegen die autochtone Bevölkerung gerichtet.

    Wann wird der „heiße Teil “ des neuen 30jährigen Krieges beginnen? In 10 Jahren? In 20 Jahren?

  31. Wo will der Herr Bühner 16Mio. Immigranten in Deutschland gefunden haben?
    Wenn er die von Gutmenschen zur Verschleierung der eigentlichen Problemmigranten ins Spiel gebrachten „Migrationshintergründler“ zu „Immigranten“ umdichtet, macht er sich nicht gerade glaubwürdig. Unsere derzeitigen Probleme werden von ca. 4 Mio. Problemmigranten verursacht, bei 16 Mio. wäre der Staat schon gekippt.

    Ich bin mir ziemlich sicher, Herr Bühner meinte Migranten, also sogenannte Migrationshintergründler. Es handelt sich wohl um einen Druck- oder Übertragungsfehler. In all seinen Interviews hat er sehr fundiertes Fach- und Hintergrundwissen erkenen lassen.
    Ausländer mit deutschen Pass, die aber nicht mal vernünftig Deutsch sprechen können. Man muß sich ja nur mal unsere Fußballnationalmannschaft ansehen und deren fürchterliches „Deutsch“ vor den Mikrofonen der Sportreporter.

  32. „Es gibt keine Moslems in deutschen Krankenhäudern. Nur als Patienten.
    Türken, Tunesier, Marokkaner u.s.w. leisten keine humanitäre Hilfe an Ungäubigen, die sie….“

    Das ist richtig es gibt auch kaum Studenten der Sozialen Arbeit an Deutschen Unis und FHs. die Muslime sind. Die meisten nicht deutschen Studenten kommen aus der ehemaligen UDSSR, Polen, England.

  33. Ich kann Zahlen zu Asylbewerbern liefern.

    Am 31.12.2005 erhielten in Deutschland rund 209.000 Personen „Regelleistungen nach dem AsylbLG“ und rund 68.000 Personen „besondere Leistungen nach dem AsylbLG“. Dies Ausgaben für Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz lagen im Jahr 2005 bei insgesamt 1,25.Mrd. Euro
    Asylbewerber erhalten in Deutschland keine Sozialhilfe, sondern Leistungen nach dem AsylbLG.

  34. Alle Achtung für soviele klare Worte. Der denkende und sich nicht indoktrieren lassende Bürger ist genau der gleichen Ansicht. Es scheint aber offensichtlich noch nicht ganz sooo schlimm zu sein, sonst würden die Menschen auf die Straße gehen und ihre Grundrechte einfordern. Unsere Stimmen müssen wesentlich lauter werden. Es steht doch im GG drin, daß alle Macht vom Volke ausgeht. Dann laßt uns doch diese Macht auch in Anspruch nehmen. Ich denke, es ist an der Zeit, daß wir unseren Volksvertretern zeigen, daß Multikulti gescheitert ist und wir uns nicht weiter Multikulturalisieren lassen. Es ist ebenso an der Zeit, daß die unsagbar hohen Kosten für eine seitens des Volkes nicht gewollte Zuwanderung rapide gesenkt und somit die Nettoeinkommen erhöht werden. Es gäbe noch viel viel mehr – aber wir müssen unsere Stimmen laut-lauter-am lautesten werden lassen. Was meint ihr?

  35. Es ist noch schlimmer:
    Ein mit einem Diplom einer Technischen Universität seiner Heimat, der deutschen Sprache mächtiger christlicher Mitteleuropäer durfte sich vor einigen Jahren hier nicht niederlassen.
    Er hatte sogar einen Arbeitsvertrag in Aussicht.
    Mir ist auch noch der Fall eines Süd-Koreaners in Erinnerung, der an einer deutschen Universität ein wissenschaftliches Fach studiert hatte und einen Arbeitsvertrag an einem deutschen Forschungsinstitut bekommen sollte. Er mußte Deutschland verlassen.
    Deutschland nimmt nicht nur die einen gerne, sondern lehnt die Leistungsträger proaktiv ab.

  36. So wahr mit Gott helfe

    Wenn wir das in modernes Deutsch paraphrasieren, dann lautet dieser Abschlußsatz des Amtseides:

    „Das vorher Gelobte gilt nur für den Fall, daß ein Gott existiert, den ich (falls er existiert) hiemit dazu auffordere, mir zu helfen. Existiert dieser Gott aber nicht, so ist der Inhalt meines Eides als gegenstandslos zu betrachten.“

  37. 1. @#42 friedrich.august (22. Jan 2009 10:30)
    #26 okzidental (22. Jan 2009 10:02)
    Wo will der Herr Bühner 16Mio. Immigranten in Deutschland gefunden haben?
    ————————-
    hier zum Beispiel:
    http://www.tagesschau.de/inland/meldung34348.html

    Eben. Das ist es, was die Gutmenschen betreiben, um von dem eigentlichen Problem abzulenken. In dieser Zahl sind ebenso Millionen deutscher Flüchtlinge und Spätaussiedler wie Millionen problemlose Zuwanderer enthalten. Damit soll nur von der eigentlichen Problemzuwanderung abgelenkt werden. Denn ganz klar: Von den als Gastarbeiter ins Land Geholten haben sich nur die Muslime zu Problemfällen entwickelt. Daher sollte man sich hüten, es den Gutmenschen gleich zu tun und diese Probleme gleichmäßig über alle Migrationshintergründler zu verteilen. Denn genau das nutzt nur dieser Problemgruppe.

  38. #49 vossy (22. Jan 2009 10:45)

    Es scheint aber offensichtlich noch nicht ganz sooo schlimm zu sein, sonst würden die Menschen auf die Straße gehen und ihre Grundrechte einfordern.

    Nein, dafür sind sie zu lethargisch. Bis die alle aufwachen, ist es längst zu spät. Eines Tages, wenn die Moslems aufgrund ihrer kaninchenartigen Fortpflanzungsrate eine satte Mehrheit haben, werden diese Grundrechte einfach abgeschafft. Bis dahin wird kaum jemand auf der Straße dagegen protestiert haben – und danach protestiert erst recht nicht, denn das wäre dann glatter Selbstmord.

  39. #50 schweinegulasch

    Das ist absolut richtig!
    So geht es vielen Osteuropäern selbst wenn sie in Deutschland erfolgreich Studiert haben.

  40. Es geht sowieso alles den Bach runter, was reden wir noch groß darüber.
    Weltwirtschaftskrise, Massenarbeitslosigkeit (bzw. versteckte Arbeitslosigkeit dank Minijobs, etc…), Dumpinglöhne, Niedergang des Sozialstaates über kurz oder lang, immer mehr Ungebildete auf den Straßen, steigende Gewaltkriminalität (Ungebildete können nicht ‚intelligente‘ Kriminalität begehen, diese wird geringer)
    Erzähle mir mal einer wo das Geld oder die Arbeit noch herkommen soll die nächsten 5-10 Jahre?
    Wie soll man Massen von Arbeistlosen oder geringqualifizierten noch Bildung vermitteln, die sich bereits in ihr Schicksal eingelebt haben, bzw. niemals lernwillig waren?

    Quatsch, hier hilft gar nichts mehr, alles was wir bekommen werden ist Gewalt.
    Entweder starke staatliche Gewalt in Form von Exekutive, viel mehr Gewalt auf den Straßen durch Kriminelle (Alltagskriminalität bis zu großen Aufständen) – nichts anders wird passieren.

    Die letztendliche Lösung solcher Sozialkonflikte heisst immer Gewalt.

    Gut, in Amerika gibt es auch genügend Ghettos,
    Kriminalität.
    Dort aber gab es auch nie solch ein Sozialsystem wie hier, dort wußte man schon immer dass man auf sich selbst gestellt ist am Ende.
    Hier wird man es noch lernen müssen und die Folgen sehen wir ja immer deutlicher.

    Diesen Sozialstaat wird es nicht mehr so lange geben, jedenfalls nicht mit den Summen die heute gezahlt werden, nicht mit den Renten- und Krankenleistungen, nicht mit den Arbeitnehmerrechten, etc…

    Talfahrt des Systems.

    Da sind sich Ausnahmsweise auch mal große Teile von Links bis Rechts einig – welche Konsequenzen das aber für uns alle haben wird, gut, dass kann man sicherlich noch nicht prognostizieren.

    Der beste Tip ist sicherlich wie immer, man halte sich einfach von den ’schlechten‘ Menschen fern, dann kommt man schon irgendwie durch.
    Diese Gesellschaft wird zunehmend weiter verrohen.

  41. Noch was zu der Zahl 16 Mio. Migranten: Über Russen, Polen und Chinesen kann ich mich überhaupt nicht beschweren. Erstens fühlen die sich deutscher als deutsch- die sind ja schon beleidigt, wenn man versehentlich von ihrer „alten Heimat Sowjetunion“ spricht- sie bestehen daruf, als Deutsche zu zählen, zweitens sind in den Klassen meiner Kinder gerade die Russen und Chinesen überaus leistungswillig, bringen hervorragende Leistungen- auch im Fach Deutsch- und die Eltern sind bei jeder Elternversammlung, sind sehr engagiert und nehmen sich ihr Kind auch mal zur „Brust“, wenn Anforderungen nicht erfüllt, Grenzen überschritten werden. Die Chinesen sind allesamt Superschüler! Gerade Naturwissenschaften und Mathematik- der helle Wahnsinn! Da wird gepaukt, dass die Schwarte kracht und nachmittags gehts zum Privatunterricht, in die AG Mathematik für Hochbegabte, zum Schach. Die belegen immer vordere Plätze bei Mathetests und sind ausserdem noch extrem freundlich und sozial!! Hier müsste noch mehr darauf geachtet werden, dass man das Kind beim Namen nennt und man nicht pauschal denkt Zuwanderer= Assi und dumm.

  42. Das müsste zu zigfachen Amtsenthebungsverfahren führen. Leider ist es nicht durchführbar, da gegen Verletzungen des Amtseides nicht juristisch vorgegangen werden kann. Schade.

    Übrigens, der Amtseid den ein deutsche Politiker bei Amtsantritt abgeben muss heißt: „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann übern werde. So wahr mit Gott helfe.“ Tja, und der ist dann wohl leider nie da.

    Der Deutsche der wählen geht lebt in einer Demokratie, wenn er daran glaubt zmindest. Der Deutsche aber, der es nicht mit seinem Gewissen vereinbaren kann unter den gegebenen Umständen zu wählen und diesen Wahnsinn nicht auch noch mit seiner Stimme legitimieren möchte, lebt der nicht in einer Diktatur?
    In einer Diktatur zu leben ist mein Empfinden. Und das steht und fällt hauptsächlich mit dem Umstand, ob der Wähler sich für Personen und Parteien (inirekte Demokratie) oder Inhalte entscheiden kann, würde ich sagen. Hans Herbert von Arnim hatte in einem seiner Aufsätze(den ich leider nicht finde, vllt kennt ihn jemand und den link??)die Ansicht einer parteilosen Demokratie vertreten. Das fand ich sehr interessant.
    Unsere Politik hingegen ist ein Affentheater und wir können nur die Affen wählen. Da geh ich nicht hin!
    Unser Politiksystem und der Satz „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus“ vertragen sich nicht wirklich miteinander.
    Die BRD wird bei gleichbleibendem Trend – und Anzeichen, dass sich was ändert sehe ich nicht – über kurz oder Lang zu einem failed state oder 100%iger Bestandteil einer EUDSSR.

  43. 1. @#46 JFK (22. Jan 2009 10:37)
    Ich kann Zahlen zu Asylbewerbern liefern.
    Am 31.12.2005 erhielten in Deutschland rund 209.000 Personen “Regelleistungen nach dem AsylbLG” und rund 68.000 Personen “besondere Leistungen nach dem AsylbLG”. Dies Ausgaben für Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz lagen im Jahr 2005 bei insgesamt 1,25.Mrd. Euro
    Asylbewerber erhalten in Deutschland keine Sozialhilfe, sondern Leistungen nach dem AsylbLG.

    Wäre monatlich 376€ pro Asylant. Inkl. Unterkunft, med. Versorgung usw. Das halte ich für wenig glaubwürdig. Es wird wohl auch hier mehr so sein, dass durch eine „tausend Töpfe“ Politik das wahre Ausmaß der Entreicherung bestmöglich verschleiert wird.

  44. Dass es sich bei unserem Grundgesetz eigentlich um eine Übergangsverfassung handelt, die mal von einer vom Souverän legitimierten Verfassung ersetzt werden sollte, darüber brauchen wir gar nicht erst zu reden. Das interessiert heute keine Sau mehr. Oder hat irgendjemand davon gehört dass heute irgendwelche Politiker an dieser 60 Jahre alten Hausaufgabe arbeiten?

  45. #11 suc

    2005!

    Laut des Statistische Bundesamt verlegten im Jahr 2005 ca. 145.000 deutsche Staatsbürger ihren Wohnsitz ins Ausland.

    Das war langfristig betrachtet die höchsteregistrierte Abwanderung seit 1954.

    Der Statistik zufolge zogen 2005 insgesamt 707.000 Ausländer neu nach Deutschland.

    Es sank die Zahl der ausländischen Migranten im Vergleich zu 2004 um 4 Prozent auf ca. 579.000.

    Erstmals seit der 1989 sei hier die 600.000-Grenze unterschritten, teilte das Statistische Bundesamt mit.

  46. @ 26 okzidental

    16 000 000, Kommentator ? Das könnte hinkommen.

    Und die Politik kennt die Wahrheit. Wer Wahlergebnisse auf 0,5 Prozent berechnen kann, der tut sich bei der Ermittlung von 16 Millionen eher leichter.

    Nur — das Volk darf´s nicht wissen. Das soll dumm bleiben.

    So, nun weiß man Bescheid.

  47. OT

    Ein Streit zwischen einem Geschwisterpaar in Bludenz ist eskaliert. Bruder und Schwester waren am Montagabend aneinander geraten. Der Streit geriet völlig außer Kontrolle.

    Das dürfte sich um eine Kulturbereicherung handeln. Wahrscheinlich ist die zitierte Beschreibung des Geschehens völliger Quatsch. Diese abscheulichen Taten sind doch in der mohammedanischen Subkultur dadurch motiviert, dass der Bruder gegenüber der Schwester die Familienehre der mohammedanischen Sippe durchsetzt. Die Schwester hat einen Warnstich verpasst bekommen, das ist meine Interpretation.

    http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/vorarlberg/art372497,3602360

  48. Das Verheerende und Erschreckende an dieser Situation ist, dass es keinerlei politische Alternativen zu den herrschenden 5 (mit CSU 6) Partien gibt. Die dreimal umbenannte SED wurde erfolgreich ind dieses Machtgefüge integriert. Diese „etablierten“ Parteien und die überwiegende Zahl der Medien haben es erfolgreich geschafft, eine linke Grundstimmung zu schaffen und jede Kritik z. B. an der schiefgelaufenen Zuwanderung (PC „Migration“) von vorn herein als erst als „rechtsradikal“, jetzt einfach nur noch als „Rechts“ zu diffamieren. Un mit dem Begriff „Rechts“ wurde erfolgreich der Reflex-Gedanke „Nazi“ in viele Köpfe gepflanzt. Bei der Hessen-Wahl sind nur rund 60% (!) der Wahlberechtigten zur Wahl gegangen – dass hat mit Demokratie nicht mehr viel zu tun.
    Es ist so unglaublich wie erschreckend, dass nachprüfbare Tatsachen wie der hohe Anteil von Einwanderen (vor allem aus islamischen Ländern), die Sozialleistungen empfangen oder der hohe Kriminalitätsanteil von Zuwanderern (auch hier vor allem aus islamischen Ländern) bei der (noch!) Mehrheitsbevölkerung so gut wie keine Konsequenzen – ausser vielleicht der, nicht zur Wahl zu gehen – hat. Man muss für die Zukunft Schwarz sehen, Tiefschwarz.

  49. # Bundespopel
    Warum sollten die Herkunftsländer der Massenzuwanderung den europäischen Zuwanderungsländern, wegen des Humankapital-Verlustes die Rechnung aufstellen, sie haben ausschließlich profitiert!!
    Die Türkei z. B. hat einen gigantischen Bevölkerungsüberschuss aufzuweisen, weil es dort immer noch keine vernünftige Geburtenplanung gibt. Dieser Überschuss ist eine Bedrohung für das Land, weil überflüssige junge Männer die Tendenz haben, sich ihren Platz im Leben zu erkämpfen, sei es durch soziale Unruhen oder Kriege. Diese sozialen Unruhen sind der Türkei in den vergangenen Jahrzehnten erspart geblieben, weil das Überschussventil die Auswanderung nach Europa ist. Vor allem aber haben jene Leute die Türkei verlassen, die nicht bereit sind, sich anzupassen, die Abenteurer, Risikofreudigen, Nomaden, Unruhigen und Arbeitsverweigerer.

  50. Bravo, Herr Bühner! Nachdem die Vermittlung
    unserer Edelmigranten ohnehin ein leidiges
    Geschäft ist – wie wäre es mit einer politischen
    Karriere?

  51. #3 Eurabier (22. Jan 2009 08:47)

    Also ich kann die Frage mit den MASERN defintiv dahingehend beantworten, dass es sich ausnahmsweise nicht um ein Moslem-Problem handelt.
    Für die Masernepidemien sind deutsche Grün-Alternative verantwortlich, die ihre Kinder nicht impfen lassen, da sie der „Schulmedizin“ mißtrauen und lieber zu alternaziven Heilern rennen.
    Die Moslems nehmen alles was kostenlos an med. Leistungen angeboten wird gerne mit.
    (in der Impfung sind auch keine „Schweinebestandteile“).

  52. Die haarsträubende Verwahrlosung des Rechts durch besonders sozialdemokratisch regierte Großstädte zeigt, daß SPD-Pläne zum Ausländerwahlrecht, Begünstigung von Asylbetrügern ( und ich meine ausdrücklich nur die Systembetrüger!) kriminellen Asylanten und Migranten, Wähler zur Wahl von Parteien am rechten Rand verleiten soll.
    (Dazu hat die SPD 1988 ein Strategiepapier entwickelt)
    Der Webfehler der SPD-Strategie zeigte sich schon mehrmals bei Wahlen. Ihre eigenen Stammwähler wählten rechtsaußen.

    Hätte die CDU eine klare Haltung statt ‚multikultur schnickschnack‘, würden sich SPD Wähler für sie entscheiden, wie etwa bei der Nachrüstungsdebatte. Wahrlich rührend ob ihrer Einfalt sind Politiker mit dem Argument, daß härtere Strafen nicht helfen. Ja liebe Abgeordnete, ich erkläre es ihnen: Jemand mit 15 Jahren Haft schlägt auch fünfzehn Jahre keinen wehrlosen Rentner tot ! Trotzdem bin ich mit der Standard- Ausrede der Politiker irgendwie zufrieden. Beweist sie doch die grenzenlose Verachtung der ‚Volksmasse‘ durch die Gesellschafts-Eliten.

    Liebe Politiker, die Sache ist denkbar einfach. Sagen Sie uns hier UND auf jeder nationalen Diskussionsplattform OB und WIE Sie die genannten Missstände abstellen werden und vor allem Zieldatum!

    Sonst lassen wir Wähler es jene machen, die es uns VOR DER WAHL mit Unterschrift, Bild und Ehrenwort versprechen. Dann fahren interesselose Gegenwarts-Politiker wieder Fahrrad. OK?

  53. Es ist falsch das gefühlte Versagen der neoliberalen-Elite in diesem Land nicht als das zu Erkennen was es ist: zielstrebiges Handeln im privatwirtschaftlichen Interesse. Ein einziger Sumpf von Vorteilsnahme und politischer Korruption ohne Skrupel und ohne Sinn für Begriffe wie Vaterland oder Heimat.

    Wir sollten nicht den Fehler machen, die eindimensionale Interessengesteuertheit und die konzeptionellen Unzulänglichkeiten unserer „Eliten“ in eine Ausweglosigkeit wegen Handlungsunfähigkeit umzudeuten. Das wäre eine ziemlich falsche Darstellung unserer Lage.

    Wir sind das Opfer von Fehlern, nicht von Umständen (wie uns immer wieder „von oben“ eingeredet wird !). Wer alles auf die Umstände, das Älterwerden, auf die Demographie, auf die Globalisierung und auf die Schulden schiebt, der hat sich schon vereinnahmen lassen und wird schon zum Opfer der herrschenden Ideologie und ihrer Propagandisten.

    Die neoliberale Korruptionsideologie ist festgezimmert. Um das weitverbreitete Gefühl der Unbeeinflußbarkeit, des Kontrollverlustes und der Handlungsunfähigkeit aufzubrechen, bedürfte es einer Art Kulturrevolution !

    Es muß gelingen eine kritische Gegenöffentlichkeit gegen den mächtigen Strom des gängigen Denkens aufzubauen. PI-News ist ein Teil dieser Gegenöffentlichkeit, aber leider nur ein kleiner.

  54. „Erstmals seit der 1989 sei hier die 600.000-Grenze unterschritten, teilte das Statistische Bundesamt mit.“

    von 1989 bis 2009 sind also im durchschnitt ca. 610.000 Menschen nach Deutschland gekommen.

    Das ergibt 610.000 x 20 = 12.200.000 alleine in 20 Jahren! 12,2 Millionen!

    Wenn man die vielen Gastarbeiter in den 60gern und 70gern mit einrechnet sind es sicherlich viel mehr als 16 Millionen.

    Ich denke mal das die waren Zahlen von den in Deutschland lebenden Zuwanderern wesentlich höher liegen, wenn man die Geburtenrate bei den Muslimischen Migranten berücksichtigt.

  55. Zu Masern:
    Geimpft wir mit attnuierten (abgeschwächten) Viren.
    Erstimpfung ab 2. Lenbensjahr
    Auffrischung ab 6. Lebensjahr
    Es besteht dann lebenslange Immunität.
    In 10% der Fälle leichte Impfmasern. Enzephalitis nach Impfung äusserst selten..
    Bei nicht geimpften besteht ein hohes Risiko einer Enzephalitis.
    Bei den „Biodeutschen“ besteht seit Jahren eine allgemeine, atavistische „Impfmüdigkeit“.
    (Ich bin gegen Impfen)Das wird wohl bei den Kültürbereicherern nicht viel anders sein.
    Vor einigen Jahren sind in Süditalien 60.000 Menschen an Masern erkrankt, da eine Masernimpfung nicht generell durchgeführt wurde.

  56. #2 + #5 + #14

    Ihr seid alle auf dem Holzweg!
    Bitte mal googlen – im vergangenen Jahr war eine große Masernepidemie in CH, A und D.
    Die Ansteckungen gingen immer von „Waldorfschulen oder –kindergärten aus. Die Eltern von „Waldorf“-Kindern sind zum großen Teil Impfgegner und wer noch nicht dazu gehört wird überzeugt. Wie bei Zeugen Jehovas.

  57. „6 GottWillEs (22. Jan 2009 11:05) Es geht sowieso alles den Bach runter, was reden wir noch groß darüber.“

    Luther sagte, bestimmt mit Gottes Willen:

    Auch wenn ich wüsste, dass morgen die Welt zugrunde geht, würde ich heute noch einen Apfelbaum pflanzen.

  58. # 21 Civis „…Haben sie schon mal einen Türken auf`m Spargelfeld gesehen?“

    Nein, auf dem Spargelfeld habe ich noch Keinen gesehen. Die sind, wenn sie nicht gerade auf Staatskosten leben, bei Daimler, Audi, Porsche oder VW beschäftigt. Die zahlen nämlich besser und es gibt bessere Sozialleistungen. Währenddessen sind die eigenen Landsleute, speziell aus dem Osten, vielfach gezwungen, sich in Italien, Österreich, Spanien oder sonstwo in der Welt ihren Lebensunterhalt als Hilfskellner oder anderen geringbezahlten Tätigkeiten zu verdienen, weil auf dem hiesigen Arbeitsmarkt kein Platz mehr für sie ist.
    Und da ist diese Politkaste auch noch stolz drauf, das sie es soweit gebracht naben! Unglaublich!

  59. Entschuldigung, aber es stimmt nicht, dass es in Deutschland 16.000.000 Immigranten gibt.
    Dieser berühmte Autor, von dem wohl noch niemand etwas gehört hat, der aber immerhin Chef einer Personalvermittlungsfirma ist, meint wohl die Zahl der in Deutschland lebenden Menschen mit ausländischen Wurzeln, die vielfach Deutsche sind.

    Die meisten sind hier geboren. Außerdem kommtein größerer Teil von ihnen aus Russland und anderen Länder der ehemaligen UDSSR. Sie wären dann auch von EU-Verträgen nicht betroffen.

  60. Habe letztens einen Bericht gesehen auf dem unverhohlen gefragt wurde wie lang die Spanier noch die Mehrheit im Land stellen!!!!!!!

    HALLO?! ES MUSS WAS PASSIEREN!!! ICH WILL NICHT ZU MINDERHEIT IM EIGENEN LAND WERDEN VERDAMMT NOCHMAL!!!!!

  61. Außerdem möchte in Frage stellen, dass es sich „vorwiegend“ um geringqualifizierte handelt. Der Anteil derer und der Anteil der Arbeitslosen mag höher sein, als im Schnitt, aber „vorwiegend2??
    Im Übrigen würde ich mich dagegen wehren, wenn der Deutsche Staat versucht, zb. meine ausländische Ehefrau (hier wirklich „Immigrantin“) versuchen würde mit „Hilfen“ zur Rückkehr zu bewegen.

  62. Und zu den Zahlen der Immigranten….bin ich der einzigste dem es so vorkommt als ob jeder 2. bereits ein Ausländer ist?
    Ich rede nicht nur von den Türken und Moslems auch augenscheinlich „Deutsche“ entpuppen sich urplötzlich als irgendwas aus dem Osten. (Russisch, oder sowas). Jeder 2. den ich Sprechen höre redet kein aktzentfreies oder garkein Deutsch mehr!!! Ist wirklich so!!!! Das kanns doch nicht sein ey !!! DAS IST UNSER LAND !!!!

  63. Die Reichen dieser Welt errichten über unsere koruppten Politiker eine „demokratische“ DIKTATUR!
    Sie wird geschützt werden von einem Polizeistaat.(wohl auch durch das Militär).

    Es sei denn es gibt einen Meteoriteneinschlag!
    (das geringere Übel)

  64. #25 Eurabier

    Spanien ist wirtschaftlich voll auf die Schnau… gefallen! Der Staat steht vor dem Bankrott, die Kreditwürdigkeit wurde schon heruntergestuft. Spanien wird sich von den mit unseren deutschen Steuergeldern subventionierten EU-Euro-Stohfeuer die nächsten 10 bis 20 Jahre sicher nicht erholen (genauso wie Irland, Ungarn, Lettland usw. usft.). Der Zapatero hat sein Land genauso zugerichtet wie unsere Politiker unser Deutschland. Warum machen die EU-Politiker das, weil sie arrogante Links-Ideologen sind die meinen sie allein hätten die Weißheit mit Löffeln gefressen und die europäischen Völker wären zu dumm selbst zu entscheiden was sie wollen. Der Euro ist gescheitert, eingestehen werden dass die Politiker aber nicht, stattdessen wird man noch mehr Geld aus Deutschland rauspressen um den Schrott-Euro zu retten (siehe Euro-Anleihe). Die Krönung ihres zerstörrerischen Werkes wird der Türkei-Beitritt sein, dann heißt es Finis Europa.

  65. unsere regierung ist übergeschnappt, verrückt geworden. und mit ihr das wahlvolk, das so was gewählt hat. diesen, aber nur diesen, geschieht recht.

  66. So dumm wie die Deutschen geworden sind (selbst- oder nicht selbstverschuldet), Ihr gehört allesamt weggewischt und ausgerottet. Deutsche sind nicht mehr wehrtüchtig, nicht mehr technologieführend, wollen keinen Fortschritt mehr, verdummen und verblöden von Jahr zu Jahr. Ihr habt das Land nicht mehr verdient. Macht gefälligst Platz für ein anderes Volk.

    Ja, liebe Deutsche; genau das passiert mit euch im Moment. Und es geschieht euch Recht, ihr habt keinen Respekt verdient mit eurer Anbiederei, mit eurer Katzbucklerei. Ihr seid genetisch schwach und degeneriert geworden. Ihr wehrt euch nicht für euer Land, ihr duldet alles aus einem falschen Schuldkomplex.

    Es tut mir wirklich im Herzen weh, aber ich muss auch sagen, es geschieht euch recht. Ihr habt kein anderes Schicksal verdient.

  67. #82 Thambi (22. Jan 2009 13:42)
    Das ist die momentane Wahrheit. Das muß man selbst als Patriot akzeptieren, daß der Rest der verkommen, kläglichen Deutschen krank ist. Total bekloppte Irre & Schizophrene leiten unseren Staat und haben Schaltzentralenfunktionen. Sie machen unsere Zivilisation kaputt.

    Herr Bühner hingegen hat wirklichen Durch- und Weitblick. Solchen Menschen gilt mein Respekt, nicht dem Abschaum in diesem Land!

  68. #35 Islamophober (22. Jan 2009 14:01)

    Ich bin im Prinzip Germanophil. Ich liebe, was aus Deutschland kommt, Ich liebe das Land, die Leute, die Mentalität.

    Aber, leider, leider, muss ich mich gegen die Verachtung, die in mir gegen euch immer öfters hochkriecht, ankämpfen.

    Was ich hier schreibe, schreibe ich, als ob ich D von aussen sehe und beschreibe wie ich dabei fühle, wenn ich die grossen Linien der Politik betrachte. Das alles ist schon lange nicht mehr Zufall,sondern bewusst, geplant und das schon (wahrscheinlich) seit dem Ende des 2. Weltkrieges.

  69. Ihr werdet von Verrätern geführt, weil diese Angst vor den wirklich Mächtigen haben oder weil sie selbst Teil deren sind.

    Sie belügen euch und dienen einem anderen Herrn. Wieso? Merkel kann nicht gleichzeitig Deutschland UND Brüssel dienen. Merkel’s Loyalitäten gehören NICHT Deutschland.

  70. #86 Thambi (22. Jan 2009 14:10)
    Ich weiß zwar nicht welcher Landsmann du genau bist, aber du hast leider völlig recht.
    Ich fühle mich von deiner Kritik ja nicht mal angesprochen, weil ich nicht auf der Linie der erkrankten Deutschen fahre.

    Italien & Irland sind so die einzigsten westeuropäischen Länder (Osteuropa tickt sowieso naturbelassen & gesünder), die ich momentan als Vorbilder für den völlig debilen Westen Europas ansehe.

  71. Der Mann hat ganz recht. Es reicht nicht, daß wir einen Einwanderungsstop erlassen, nein, es müßen Integrationsunwillige ausgewiesen werden und denjenigen, die hier keine Chance (mehr) haben, müßen finanzielle Anreize gegeben werden wieder in ihre Heimatländer zurückzukehren. Lieber einmal bezahlen, als ein Leben lang Sozialhilfe. Es macht ein wenig Hoffnung, daß es doch ein paar kritische Geister gibt, die die Realitäten erkannt haben, doch leider werden die so geannten Volksparteien unser Land weiterhin vor die Wand fahren – und zwar zügig. Ich füchte, Deutschland bzw. Europa ist verloren.

  72. Nicht nur Berlin ist gefallen, Teile der grossen Städte im Westen sind es auch und die Gazaiten haben sie bereits besetzt. Jetzt demonstrieren sie noch nur mit Stirnbändern und grünen Fahnen, später darf es dann gerne die Sprengstoffattrappe sein, die der Nachwuchs um den Bauch geschnallt hat oder die Plaste-MPi.

    „Hunger“, werden sie rufen und „versorgt uns!“ Mit bedingungslosem Grundeinkommen und genug Gebetsräumen mit anschliessenden Wirtschaftsgebäuden. Und dass wir uns nicht immer in ihre Rechtsprechung einmischen sollen, Steinigen sei eben eine gerechte Strafe und Allah wohlgefällig.

    Andernfalls werden sie der Welt erzählen, dass Deutschland einen Holocaust an ihnen plant und wenn die UNO Holocaust hört, wenn er nicht gerade Juden betrifft oder Schwarze in Darfur,da können wir uns auf Schelte gefasst machen.

  73. Ich stimme Herrn Buehner zu, sagen wir mal, 80% zu. Dass die kohlsche Regierung vielfach handlungsunfaehig war, lag damals an der Mehrheit der Roten im Bundesrat. Die haben darueber ziemlich viele Gesetze blockiert. Und Fehler werden von allen gemacht.

    Das zentrale Problem ist aber nach wie vor der Sozialismus, der erst solche Zustaende wie weitgehend unkontrollierte Zuwanderung erlaubt. Gaebe es nicht solch ueberbordenden Staat; der Staat haette gar nicht die Macht, solche Gehirnwaesche zu betreiben.

    Dummerweise kommt dem Sozialismus nun noch der Qualitaetsjournalismus zu Hilfe. Frueher hiess es: Wer nichts wird, wird Wirt. Heute ergreifen diese Leute den Beruf des Politikers oder Journalisten. Wer was gut kann, wird Ingenieur und schafft etwas Reales, Greifbares, Mehrwertiges. Wer nichts kann, studiert Soziologie oder Recht und geht danach in die Politik oder zu irgendwelchen Verlagen oder Sendern und schafft Irrationales, Dummes, Selbstzerstoererisches. Ist sehr pauschal, aber die Differenzierung ueberlasse ich jedem selbst.

  74. Habe gerade gelesen, in Deutschland gebe es keine Muslimas in Krankenhäusern. Aus eigener Erfahrung muß ich sagen – doch, in Wiesbaden schon. Ich lag in der Onkologie eines solchen Krankenhaus als Patient, Virusinfektion, falsches Medikament, schlimme Abwehrreaktion des Körpers. Meine Frau weinte an meinem Bett, weils sie glaubte ich stürbe; sah wohl auch so aus. All das hat nichts mit der Muslima zu tun. Da ich aber zu schwach war, um zu der eta 30m entfernten Dusche zu gehen und mich darin aufrecht zu halten, ging eine Schwester mit mir. Die hatte aber während der nächsten Tage keine Zeit mehr und schickte ihre Kollegin, eine muslimische Lehrschwester, die Kopf und Hals soweit verhüllt hatte, dass wirklich gerade nur noch das Gesicht zu sehen war. Da war mir sofort klar dass das nichts wird mit Hilfe, und ich habe es dann einfach riskiert vielleicht umzufallen beim Duschen, ging aber Gott sei Dank alles gut, beim zähen alten Soldaten.

  75. Ich kann nur sagen: Danke Herr Bühner für die offenen, deutlichen und schonungslosen Worte.
    Ich stimme Ihnen zu 100% zu !! In allem was Sie in Ihren Interviews geantwortet haben muß ich Ihnen Recht geben. Ich habe alle Interviews (fünf ?) gelesen. Auch ich würde es begrüßen, wenn Sie sich noch mehr in der Öffentlichkeit zeiegen würden. Im Fernsehen sollten Sie das vertreten. Machen Sie weiter so. Lassen Sie sich von niemanden einschüchtern. Solche Menschen wie Sie brauchen wir !

  76. In dem Bericht wird als Ursache des Zuwanderungsproblem die Mitgliedschaft Deutschlands in der EU mehrfach benannt.

    Ich spreche jetzt nur für mich: Ich habe keine Probleme mit Niederländern, Dänen oder Belgiern.

    Bismark hat die deutsche Zollunion geschaffen. Erst in Folge der Vereinigung einzelner Fürstentümer entstand eine europäische Macht und stieg der Wohlstand in Deutschland.

    Ansgesicht der Entwicklungen in China, Indien und weiterer Länder ist das Kleinstaatendenken wohl nicht ein besonders erfolgversprechender Ansatz.

    Zur Lösung des dringenden Zuwanderungsproblems von Unterschichten und gewaltbereiten Bevölkerungsgruppen aus hilft dieser Ansatz sicherlich nicht.

    Die Schuldsuche bei der EU ist bei Problemen mit vor allem nicht EU-Bürgern merkwürdig.

    Das Zuwanderungsproblem wird hier eher als Hilfmittel mißbraucht ein eigentlich anderes Ziel zu bekämpfen.

    Ich sehe hier in erster Linie „Haß auf die EU“ und den Versuch, sich des Zuwanderungsproblems (mit vor allem nicht EU-Bürgern) zu bedienen.

  77. Liebe Pi-Leser, schickt den Link mit diesem Interview an alle eure Freunde und Bekannten mit der Bitte, es weiter zu schicken. Nur durch Verbreitung sachlicher Information kann das Desaster abgewendet werden.

  78. Update: auch wenn diesen Text einige schon fast auswendig kennen und nicht mehr sehen wollen – doch hier nochmals, denn „Flugblättern“ – besonders in Verbindung mit / Weiterleitung ins Internet – wirkt!
    Es ist einer von möglichen Wegen zu versuchen die Leute aufzurütteln – jetzt handeln!

    Update: Habe bis jetzt gute Erfahrungen mit Parkplätzen vor Einkaufszentren gemacht – die Scheibenwischer-Flugblätter werden sofort in die Hand genommen.
    Einfach wenn man zum Einkaufszentrum unterwegs ist die Flugblätter mitnehmen und verteilen.
    Aber auch parkende Autos entlang der Straßen scheinen gut geeignet zu sein.
    Es reicht – jetzt handeln!

    Update: geeignet für das „Flugblättern“ ist die„Druckversion“ -Funktion die unterm jeweiligen Artikel zu finden ist.
    Bei einigen Blogs ist die „Druckeversion“ nicht vorhanden – dann den Admin des Blogs ansprechen, bei vielen Blogs ist das eine ein Klick entfernte „Adminssache“.

    ***
    Blogs und Internet haben in den letzten Jahren viel bewirkt.

    Es sind aber immer noch viel zu Wenige denen die Augen geöffnet wurden was uns die moralisch erhabenen doch versagerischen Dressur-möchte-gerne-eliten an Kulturbereicherung, Demokratie- und Menschenrechtestärkung sowie wirtschaftlicher Prosperity bescheren.

    Der Weg immer mehr Leute an das Internet zu bringen führt über Flugblätter und Aufkleber mit Texten / Passagen aus den Artikeln und Verweisen / Links zu den vielen verschiedenen Blogs die um die Sache der Freiheit und Grundgesetztreue kämpfen.

    Diese müssen möglichst breit verteilt werden – Briefkästen, Scheibenwischer ( Straßenzüge, Parkplätze vor den Einkaufszentren, Umsteigeparkplätze an den Autobahnen, Parkplätze bei Raststätten… ), Straßenbahnen, Theater, Kinos, Schwimmbäder, Straßen vor Kaufhäusern, etc.

    Blogs kann man jederzeit abschalten, Beispiele haben wir schon erlebt und es kommen noch weitere und härtere Schläge dieser Art – „Flugblättern“ ist NICHT ZU STOPPEN und besonders noch in Verbindung mit Internet entwickelt sehr gute Wirkung!!!

    Die ganze „Solidarnosc“-Bewegung die den kommunistischen Machtbereich zum Sturz gebracht hat war auf Flugblättern aufgebaut – zugegeben in einer jahrelangen, gefährlichen Flugblätter-Sisyphos-Arbeit.

    Das haben die sozialistischen, mörderischen Weltverbesserer im ehem. Ostblock erfahren müssen, das wird auch unseren volksumerzieherischen, realitätsverweigernden, ignoranten Dressureliten passieren.

    Übrigens – ein S/W Laser-Drucker und 500 Blatt Papier kosten – neu gekauft – um die 120€.

    Soviel müßte doch Jedem seine Freiheit Wert sein.

    Last but not least – die Wahlen kommen.

    Jetzt handeln – es reicht!

Comments are closed.