berlin-deutschland-erwacheAls 2004 der Kalif von Köln, Metin Kaplan, zehn Jahre nach Gründung seines verfassungsfeindlichen Kalifatstaates zu lebenslanger Haft in die Türkei abgeschoben wurde, wussten Experten ganz genau, wie man solche kriminellen Exzesse in Zukunft verhindern könne. Die Muslime müssen heraus aus den Hinterhöfen, brauchen gesellschaftliche Anerkennung und repräsentative Moscheen, dann werden sie von selber „eingekölscht“, wie der Kölner Oberbürgermeister die Integration in unser Wertesystem nennt.

Vier Jahre, einige hundert Experten in Politik und Qualitätsmedien und zahlreiche Islamkonferenzen und unterwürfige Dialoge später, sind es nicht mehr einige hundert wie zu Zeiten Kaplans, sondern zehntausende, die aus den neuen Großmoscheen wie etwa in Duisburg auf die Straßen strömen. Neben „Tötet den Juden“ ertönt auch immer wieder der Ruf nach dem Kalifat, der Weltdiktatur des Koran, als Lösung aller Probleme: „Eine Ummah, ein Kalifat“.

Das klingt wie „ein Reich, ein Volk, ein Führer“ und ist genauso gemeint. Ein Video aus Berlin belegt den faschistischen Charakter der muslimischen Großdemos in Deutschland. Da wächst zusammen, was zusammen gehört: Begeistert mit dabei, wenn es um die Abschaffung der demokratischen Grundordnung geht, ist in Berlin auch die MLPD. Eine jener K-Gruppen, aus deren Dunstkreis SPD und Grüne Tiefflieger wie Jürgen Trittin und Ulla Schmidt rekrutieren. Bar jeder Kenntnis darüber, was sie unterstützen, bauen die Kommunisten selber die Kräne, an denen sie demnächst zappeln werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

92 KOMMENTARE

  1. Islam gleich Frieden?

    Wenn ich solche Bilder sehe, dann graut es mir vor der Zukunft unseres freien demokratischen Staates Deutschland.

    Wir müssen zusammen gegen die Islamisierung kämpfen und unsere christlichen Werte gegen den Isalm verteidigen.

    Kein Kalifat!!
    Keine Sharia!!

  2. Wenn ich diese Videos jedesmal sehe, und alle werden in unserem Land gefilmt, kriege ich das kotzen und ich frage mich warum ich hier noch lebe.

  3. Kurze Fragen:

    Was passiert mit mir als Juden, wenn ich dort erscheine bei der Demo, die in meinem Land stattfindet ?

    Darf ich als Ur-Deutscher gegen Juden auf deutschen Straßen demonstrieren ?

    Demonstrieren dort eigentlich auch Nazis mit, ist doch perfekt ?

  4. Wo bleibt der Staatsschutz???
    Ich mal mir auch gleich so ein Deutschland erwache Schildchen mit durchgestrichener Mosche drauf.Dabei rufe ich dann noch Tot allen Moslems.Mal abwarten was dann passiert.
    Irgendwie haben meine Lehrer mir damals das mit der Demokratie wohl falsch erklärt.

  5. Achtung
    PI-Leser M. Stiel
    PI-Artikel 10.01.2009
    „Eine friedliche Anti-Israel-Demonstration“
    (über SWR-Bericht zur Demo in Mannheim)
    bitte wegen möglicher Zeugenaussage mit mir per Email Kontakt aufnehmen, Danke!

  6. „Wer unser Gastrecht missbraucht, für den gibt es nur eins: Raus, und zwar schnell.“ – Gerhard Schröder

  7. Nein, nein, nein…

    „Eine Flagge eine Ummah“
    Da kann man sich schon vorstellen, wie „unsere“ Zukunft ausehen wird.

    Die verblödeten Kommunisten waren übrigens seinerzeit auch Helfershelfer Khomeinis, der sie aus Dankbarkeit als Ungläubige an seine Baukräne hängte…

    Zwei Dinge sind saolchermaßen evident, dass es ideologischer Verblendung, der Boshaftigkeit oder der Unwissenheit bedaef, um sie zu leugnen:

    Der Islam ist eine nicht in unsere Gesellschaft integrierbare, totalitäre Ideologie.

    Islam ist Unterwerfung durch Gewalt – und nicht „Frieden“.

  8. @ Lachsbrot
    Der Link verweist (unglaublich!) auf eine Sendung, in der allen Ernstes gesagt werden darf, dass die Hamas „daheim gebastelte Raketen“ verschießt. Gebastelt! Mit Klebstoff und Buntpapier? Da ist ja jeder Silvesterknaller gefährlicher!
    Die Hamas hat eben auch im deutschen Fernsehen ihre 5. Kolonne.

  9. Ich sah mir das Video in der Kurzfassung an …..(immer wieder ein stück vorgespult)
    Keine Minute schaffte ich das, dann kam mir der Kaff wieder hoch ….
    UNERTRÄGLICH!!!!!!!!!!!!!!!

    ich bin ein Deutscher!!!! holt mich hier raus!!!!

    Ich werde mich umdrehen und bitterlich weinen.

  10. Am 9. September 2001 hatte der shariakonforme mohammedanische Terrorismus 3000 Menschenkalteblütig ermodet, an einem einzigen Tag. In den letzten 3 Wochen starben durch die Militäraktion der IDF rund 1200 Menschen, ein Großteil davon Hamas-TerroristInnen.

    Die Reaktionen?

    Wegen Gaza gehen großkoalitionäre Antisemiten von Hamas, Hisbollah, Mili Görüs, Antifa, NPD, GrünInnen, Jusos, DGB und SED/MauermörderInnen auf die Strasse, um gegen das Existentzrecht Israels und die legitimie Selbstverteidigung gegen 10.000 mohammedanische Kassam-Raketen zu demonstrieren.

    Nach 9/11 hingegen demonstrierte niemand gegen shariakonformen MohammedanerInnenterrorismus, im Gegenteil:

    In Neukölln und Gaza feierten MohammedanerInnen freudestrahlend Bin Laden, Claudia Fatima Roth tauchte (wie jetzt) erst einmal ab.

    Aber dann passierte etwas Wundersames:

    Die Kartoffeln, jene ehemaligen autochthonen Ureinwohner zwischen Rhein und Oder überhäuften sich mit Schuldgefühlen, fragten sich, was der Westen falsch gemacht hatte, dass die MohammedanerInnen den Westen so sehr hassen!

    Das ist in etwas so, wie wenn ein Tumor-Kranker in einen Dialog mit seinem Karzinom treten würde.

    Aber genau das passierte: Der Scheibenwischer vom Oktober 2001 gutmenschelte, dass der Okzident mit seinen Kreuzzügen auch nicht bessser gewesen sei, die Geburtsstunde des Kulturrelativismus!

    Es begannen die unsäglichen Dialoge. Der gutmenschliche Grundgedanke: Man müsse auf die MohammedanerInnen nur zugehen, mit ihnen reden, dann würden sie schon unsere Gesellschaftsordnung anerkennen, der BürgerInnenmeister von Köln-Schrammastan gar, glaubt, man könne in der ehemaligen Domstadt das Problem „einkölschen“.

    Bei Sabine Christiansen gaben sich die ExtremistInnen die Hand (aber unter lautem Beifall nicht der ModeratorIn), die Stunde der Taqqyia-GroßmeisterInnen war gekommen. Parallel wurde der Kampf gegen Rechts intensiviert, egal ob überhaupt Täter aus der Nazi-Szene gab oder nicht!

    Die oberste moralische Instanz Claudia Fatima Roth (Bürgerkrieg90/Die GrünInnen) faselte gar, dass Islam „Frieden“ bedeuten würde, ihre Dummheit erlaubte es ihr nicht zu erkenne, dass dieses arabische Wort „Unterwerfung“ bedeutet!

    Während im Orient Homosexuelle grausam gefoltert und ermordet werden, wollte der StudienabbrecherIn ohne eigene Lebensleistung, Volker Beck, das MohammedanerInnentum den Amtskirche rechtlich gleichstellen!

    Aber der Gutmensch hätte einfach mal den Koran kesen sollen, so wie er früher die Mao Bibel oder Karl-Marx (oder sogar Mein Kampf) genauestens analysiert hatte.

    Dann hätte er eine „Vorsehung“ bekommen, was alles kommen würde:

    2004 – Die brutale Ermordung Theo van Goghs

    2005 – Bürgerkrieg in den Banlieus, Karikaturenstreit

    2006 – Brandbrief der Rütli-LehrerInnen, Ideomeneo, Papst-Rede, Hisbollah greift Israel an

    Schäuble begann mit Mohammedanertum-Konferenzen, mit am Tisch allerlei Radikale, währen Eva Herman für ein nicht getätigtes Zitat vom NDR Berufsverbot erhielt und bei Johannes B. Kerner-Freisler in einem Schauprozess medial hingerichtet wurde und nun eine öffentliche Persona non grata ist!

    In NRW ist der Ministerpräsident Rüttgers (CDU?) der Ansicht, das Land brauche mehr MohammedanerInnentempel (Moscheen).

    Und in Duisburg hängen deutsche PolizistInnen auf Befehl der Mili-Görüs eine Israel-Fahne ab!

    Wie wird dieser Wahnsinn enden?

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  11. Am 9. September 2001 hatte der shariakonforme mohammedanische Terrorismus 3000 Menschenkalteblütig ermodet, an einem einzigen Tag.

    Ich glaube, du meinst den 11.September 2001.

  12. Prof Herwig Birg bei Kewil:

    http://fact-fiction.net/

    Die europäischen Gesellschaften vergreisen. Man sagt, die Überalterung sei durch Zuwanderung zu kompensieren. Sie halten diese These für Unsinn.

    Sie übertreiben etwas, aber zunächst müssen wir uns über den Massstab klarwerden. Die Frage lautet: Wie sähe die Situation aus, wenn es keine Zuwanderung gäbe? Und wie wäre die Lage, wenn statt Zuwanderung ausreichend eigener Nachwuchs vorhanden wäre? Die beste Lösung wäre, wenn in Deutschland genügend Kinder geboren würden. Zuwanderung ist die zweitbeste Lösung, eine Art Notlösung.

    Schliessen Sie eine Steigerung der Geburtenraten aus?

    Selbst bei einem markanten Anstieg der Geburtenraten würde es mindestens bis 2060 dauern, bis sich die deutsche Bevölkerung aus sich selbst heraus auf dem bis dahin abgesunkenen Niveau reproduzieren könnte. Das ist ökonomisch nicht tragbar. Ein Mindestmass an Migration ist deshalb unverzichtbar geworden. Die Frage stellt sich: Welche Migration ist sinnvoll?

    Deutschland hat offiziell acht Millionen Ausländer. Hat die Zuwanderung dem Land wirtschaftlich geschadet oder genützt?

    Fiskalisch fällt die Bilanz negativ aus. Deutschland zahlt mehr Sozialtransfers an Ausländer, als die Ausländer selber ins Steuer- und Sozialsystem einzahlen. Die Zahlen sind bekannt, aber das Problem wird nicht richtig zur Kenntnis genommen.

    Was läuft schief in der Migrationspolitik?

    Alle richtigen Einwanderungsländer wie die USA, Kanada oder Australien steuern die Migration, nehmen gezielt Ausländer auf. In Deutschland geschieht das nicht. Man nimmt bei einem Grossteil der Migranten keine bewusste Auswahl vor.

    Wird das Asylrecht für Zuwanderung in die Sozialsysteme missbraucht?

    Ja. Der Asylsuchende muss ja nicht beweisen, dass er politisch verfolgt wird und nicht aus einem sicheren Drittland eingereist ist. Es reicht, wenn er an der Grenze seine Papiere wegwirft. Die Beweislast für seine wirkliche Herkunft und seinen Reiseweg liegt seltsamerweise beim Staat. Weniger als ein Prozent aller Asylgesuche werden anerkannt, aber der Grossteil der Abgelehnten bleibt de facto im Land.

    Wie massiv ist die Zuwanderung?

    Jetzt kommen jedes Jahr 600 000 Menschen nach Deutschland, im Mittel der letzten drei Jahrzehnte waren es 800 000. Gleichzeitig verlassen etwa 500 000 Leute das Land. Man vermutet, dass immer mehr Hochqualifizierte auswandern. Die Statistiken sind aber nicht einfach zu haben. De jure sind die Grenzen geschlossen, de facto sind sie offen.

    Was sind die Auswirkungen der Zuwanderung auf die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft?

    Durch die Zuwanderung meist gering qualifizierter Arbeitskräfte sinkt das durchschnittliche Pro-Kopf-Einkommen. Die ungesteuerte Migration verursacht Wohlstandsverluste, die Wachstumsrate des Volkseinkommens wird geringer. Hätte Deutschland eine gezielte Zuwanderung wie die USA, würden Wohlstandsgewinne resultieren. Ausserdem dämpft die Verfügbarkeit eines Reserveheers an billigen Arbeitskräften die Kapitalintensität der deutschen Wirtschaft, so dass die Produktivität nur noch schwach zunimmt.

    Sie haben in zahlreichen Zeitungsartikeln dem Land eine düstere Prognose gestellt.

    Der Massstab ist entscheidend. Wenn man die fehlenden, gutausgebildeten Generationen durch Einwanderungen kompensiert, hat man eine andere Zukunft als bei einer stabilen demografischen Basis. Wenn man auf Einwanderung setzt statt auf eigene Leute, so verschieben sich auch die politischen Gewichte. In vielen deutschen Grossstädten stehen die unter vierzigjährigen Zuwanderer an der Schwelle zur absoluten Mehrheit. Man begibt sich freiwillig in die Abhängigkeit von Menschen mit anderen Wertvorstellungen. Das Schlimmste, was in Deutschland passieren kann, wäre, wenn sich die muslimischen Gruppierungen bei Wahlen über Listenverbindungen zusammenschlössen. Die herkömmlichen Parteien kämen ins Schleudern.

  13. Stellt Euch mal vor, was in den Qualitätsmedien los wäre, wenn auf einer pro Israel Demo der Spruch „Deutschland erwache!“ gezeigt würde.

  14. #17 Earl of Duke (17. Jan 2009 10:30)

    Ja, Sie haben recht, bei 9/11 und 11.09. kommt man gelegentlich ins Schleudern!

  15. # ralf2008: Ha, ha, der Gazprom-Gerd war doch in Wirklichkeit gar nicht daran interessiert, kriminelle Ausländer sofort abzuschieben. Er hat doch genau gewusst, dass er das mit seinen grünlinken reflexartig aufheulenden Freunden nicht realisieren kann.
    Ein von ihm zustandegekommenes undemokratisches, ja man kann sagen kriminelles Zuwanderungsgesetz und die Visaaffäre haben uns gezeigt, dass Deutschland eines der wenigen Länder ist, das steigende Arbeitslosisgkeit mit Zuwanderung bekämpft.

  16. #21 die klavierspielerin (17. Jan 2009 10:41)

    Währenddessen er sinnvolle Familienpolitik als „Gedöns“ abtat!

    Er ist wie Claudia Fatima Roth, Hans-„Christian“ Ströbele, Volker Beck, Jürgen Trittin und wie sie alle heißen: kinderlos!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  17. @ #1 Lachsbrot
    Das ist der Hammer. Scholl-Latour flippt aus, hat Schaum vor dem Mund, Melody Sucharewicz (auch die Anderen) widerlegen ihn,, sachlich, ruhig, höfllich, sachkundig. Scholl-Latour als er nicht mehr weiter weis: ich bin in eine Falle gelockt worden. Und alle hacken auf ihn ein und setzten ihm den Kopf zurecht am Schluß. Scholl-Latour wurde entzaubert. Ganz besonders interressant ist auch seine dauerende Strategie mit der er auf Sachargumente antwortet: Waren sie schon mal dort, ich war schon dort und habe persönlich mit den Verantwortlichen gesprochen. Diese Strategie fuhr ihn an die Wand.

    Bitte Lachsbrot (oder andere) mach einen PI-Bericht draus, die Sendung ist der Hammer!

  18. die verbrecher auf deutschen straßen sind nur eine seite einer medaille.
    die andere sind die verbrecher in der deutschen justiz.
    werde ich jetzt wieder gelöscht?

  19. man kann kaum glauben das das video echt in deutschland aufgenommen wurde!! mir wird angst und bange. wieso demonstrieren die nicht dort wo sie hingehören? wenn drei glazen mit solchen sprüchen durch die straße ziehen werden sie gleich von einer huntertschaft der polizei beseitigt!

  20. Da hilft kein Pudern und kein Schminken,
    kein Lamentieren und Greinen,
    Kein Einkölschen, kein Auskölschen.

    Nur die noch freien Wahlen entscheiden darüber, wie es weitergeht.

    Und zum Wählen hat der Bürger in diesem Jahr wahrlich reichlich.

  21. #25 auyan (17. Jan 2009 10:52)

    werde ich jetzt wieder gelöscht?

    Ich würde mir wünschen, daß auf PI überhaupt nie wieder irgend ein Kommentar gelöscht wird. Ist er untragbar, dann kann sich die Redaktion ja davon klar distanzieren. Aber Löschen ist Zensur und mit einer demokratischen Gesinnung unvereinbar. Diese barbarische Form der geistigen Auseinandersetzung paßt zu den Linken, den Moslems und anderen totalitären Ideologien. Für PI hingegen ist es eine Schande Texte zu löschen, weil die irgendwelchen Korrektheits-Regeln widersprechen.

  22. Wenn unser Verfassungsschutz, unser Staatsschutz anlässlich dieser faschistischen Demos nun nicht zuschlägt, wird sich der islamische Ummahnationalsozialismus weiter ausbreiten!

    Wir sind bereits im Krieg!

  23. Neues vom Fall Mannichl:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/fall-mannichl-alibi-von-staatsschuetzern_aid_362879.html

    Alibi von Staatsschützern
    Das Neonazi-Paar, das nach dem Messerattentat auf den Passauer Polizeichef Mannichl wegen angeblicher Tatbeteiligung tagelang in Untersuchungshaft saß, hat von ungewöhnlicher Seite ein wasserdichtes Alibi bekommen.

    Nach FOCUS-Informationen hatten sich Manuel H. und seine Frau Sabrina zur Tatzeit am 13. Dezember um 17.30 Uhr mit Gesinnungsgenossen in Erding getroffen. Dort wurde das Paar aus München lückenlos bis zum späten Abend gesehen. Die Alibizeugen sind Staatsschützer vom Verfassungsschutz und der Polizei, die die Szene der Neonazis beobachteten.

    Der Leiter der Staatsanwaltschaft in Passau, Helmut Walch, sagte FOCUS: „Nachdem ich von diesen Zeugenaussagen erfuhr, beantragte ich die sofortige Freilassung des Ehepaares aus der U-Haft.“ Eine Nachbarin hatte bezeugt, das Ehepaar vor Mannichls Haus gesehen zu haben.

  24. Bei einer Massenschlägerei in Mannheim sind drei Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, waren verfeindete Familien heftig aneinander
    geraten. Auch eine Eisenstange war zum Einsatz gekommen. Die Beamten hatten Mühe, die rund 20 Beteiligten voneinander zu trennen. Der genaue Sachverhalt ließ sich wegen stark widersprüchlicher Angaben nicht feststellen. Drei Beteiligte kamen mit stark blutenden Kopfverletzungen zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser.

    Quelle: Bild

  25. Scholl-Latour ist nur noch ein stammelnder, sabbernder Greis, der alles besser weiss und wahrscheinlich auf jedem Klo in Gaza war.

    Muss er ja auch, ist er doch Präsident der „Deutsch-arabischen“ Gesellschaft.

    Er tut seiner Rolle alle Ehre.

  26. zu Peter Scholl-Latour: was dieser alte mann da von sich gibt ist unglaublich! sowas darf man doch nicht ins fernsehen lassen! der gehört ins betreute wohnen aber ganz schnell!!!

  27. Das ist nicht der Peter Scholl-Latour den ich bisher kannte.
    Schade ein großer Mann verweist.
    Man sollte ihn freundlich aber bestimmt aus der Medienlandschaft entlassen, seine Zeit ist um.

  28. Wenn die was wollen schaffen sie es sogar deutsch zu sprechen.

    Wieso rollt Schäuble nicht vor und verhaftet wegen Volksverletzung?

  29. @ 1 Lachsbrot

    Vielen dank für den Hinweis auf die Sendung 3 nach 9.

    Unglaublich wie arrogant und weltfremd dieser P.S.L
    ist.

    Ich glaube die junge Israelin, die gestern erst aus Israel angereist ist, weiss genau wovon Sie spricht. Mein vollstes Mitgefühl. Ich hoffte solche Menschen würden häufiger die Gelegenheit bekommen öffentlich über die wirklichen Geschehnisse zu berichten.

  30. Das Schild habe ich auf der sogenannten „Friedens-Demo“ in Berlin selbst gesehen!

    Eine Schande!

    Wieso dürfen Muslime sowas? Man stelle sich vor die NPD wäre mit solchen Slogans aufmarschiert. Die Demonstration wäre (zu Recht!) sofort beendet gewesen…

  31. der soll sich klar ausweisen als lobbyist der ummafaschisten, und nicht tun als der grösste sachbuchautor und mann von welt. das wäre aber die aufgabe von den tv-fritzen gewesen, den leuten reinen wein einzuschenken, wen sie da eingeladen haben.

  32. Warten wir noch darauf ein Maschinengewehr am Kopf gerichtet zu bekommen um zu realisieren, dass es nicht so weitergehen kann?

  33. @Lachsbrot

    @Maethor

    Erschütternd, unser „Militärstratege!
    Eine ganz wichtige Dokumentation!

    Mein Kaffee wurde kalt.

  34. Scholl-Latour ist einfach zu alt für seinen Job. Ich hab mal sehr viel Respekt vor ihm gehabt, aber diese dummen Falschaussagen, wie z.B. „Die Hamas möchte doch die Grenzen von ’67 haben“ sind einfach nur erlogen.

    Scholl-Latour gehört ins Altersheim, ganz einfach.

  35. Melody Sucharewicz – kannte ich seither nicht – boah ist das Mädel hübsch!!!!

    @ Lachsbrot
    Danke für den Link.
    Scholl-Latour ist echt ne Flasche.

  36. Zynismus on:

    Jedenfalls wurde mal ganz deutlich gesagt, um was es geht:

    Um die Errichtung eines weltweiten Kalifats!

    Für diese Ehrlichkeit sollten wir ihnen dankbar sein. Wenn dieses Video noch unsere Volksvertreter erreicht, können die beim besten Willen nicht mehr behaupten, sie hätten von nichts gewußt.

    Erstaunlich auch, wie gut die „Demonstranten“ doch auf einmal deutsch können, wo sie sonst bei Ämtern und Behörden Dolmetscher brauchen, die wir mit unseren Steuergeldern finanzieren.

    Zynismus off.

    Diese Schals, die die um haben, habe ich auch letzten Sonntag auf dem Breitscheidplatz gesehen, auf denen Yassir Arafat abgebildet ist.

    @ neo29:

    Wenn derartige Forderungen von einer anderen Gruppe formuliert worden wären, wäre automatisch § 130 StGB zur Anwendung gekommen incl. Hubschraubereinsatz aus Karlsruhe. Da würden unsere Behörden kein Pardon kennen.

    Umso weniger bzw. gar kein Verständnis habe ich, daß bei der Durchsetzung unserer Gesetze mit zweierlei Maß gemessen wird, was wiederum gegen das GG verstößt (Art. 3 (1)).

  37. #23 GrundGesetzWatch (17. Jan 2009 10:51)

    @ #1 Lachsbrot
    Das ist der Hammer. Scholl-Latour flippt aus, hat Schaum vor dem Mund, Melody Sucharewicz (auch die Anderen) widerlegen ihn,, sachlich, ruhig, höfllich, sachkundig. Scholl-Latour als er nicht mehr weiter weis: ich bin in eine Falle gelockt worden. Und alle hacken auf ihn ein und setzten ihm den Kopf zurecht am Schluß. Scholl-Latour wurde entzaubert. Ganz besonders interressant ist auch seine dauerende Strategie mit der er auf Sachargumente antwortet: Waren sie schon mal dort, ich war schon dort und habe persönlich mit den Verantwortlichen gesprochen. Diese Strategie fuhr ihn an die Wand.

    Bitte Lachsbrot (oder andere) mach einen PI-Bericht draus, die Sendung ist der Hammer!

    Ich hatte gestern zufällig auch gerade in diesen Teil reingezappt. Unabhängig davon, dass man PSL sprachlich kaum noch verstehen kann, geht das inhaltlich schon gar nicht! Der Mann ist in meinen Augen einfach nur senil, altersstarsinnig und arrogant.

  38. Man hat den Eindruck, dass Scholl-Latour am liebsten selbst Kassam-Raketen nach Israel schicken würde. Das ist echt fürchterlich, wie er Partei für die Hamas ergreift. Er kennt sich nach eigenen Angaben aus und empfiehlt Israel (Achtung, Brüller): „mit der Hamas zu verhandeln“.

    Israel soll also dem Beispiel Becks folgen, der damals mit den moderaten Taliban verhandeln wollte….

  39. Zu Alibi durch den Staatsschutz:

    #31 Eurabier (17. Jan 2009 11:08) Neues vom Fall Mannichl:

    Was – warum auch immer- nicht in diesem Focus- Artikel steht:

    Daß dieses Ehepaar nicht in Passau gewesen sein kann, das hatte vorher ein Bekannter von denen bereits ausgesagt, der daraufhin in Beuge!!-Haft!! genommen wurde, weil er – so der Vorwurf – denen ein falsches Alibi besorgen würde.

    Der wurde dazu (ich konnte das zunächst garnicht glauben, als ich das las) in Beugehaft genommen solange bis der sein (korrektes) Alibi widerrief.

    Daraufhin konnte das Ehepaar weiterhin in Haft gehalten werden, und es hieß zunächst sogar, daß die auch über Weihnachten in Haft bleiben würden.

    Das muß man sich mal vorstellen, mit welchem parteiischen Vorsatz die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen geführt hat.

    Wenn ich jetzt lese, dieser Staatsanwalt habe sofort nach Kenntnis der alibischaffenden Zeugenaussage und Überwachung des Ehepaares durch den Verfassungsschutz die Freilassung
    des Ehepaares beantragt, da kann man nur noch lachen.

    Der Staatsanwalt hat vorher mindestens eine nicht genehme Zeugenaussagen durch Beugehaft aus der Welt geschafft, um damit einen Richter zur Haftanordnung zu bewegen.

    Das ist ganz klar auch ein Skandal der Staatsanwaltschaft. Die ja bekanntlich weisungegebunden ist. Also ein Fall der Justizministerin Beate Merk.

    Ein weiterer Minister des Kabinetts Seehofer, der Innenminister Herrmann, hat ja inzwischen ganz unverblümt offentlich bekundet, daß er Maulkörbe in dieser Sache verteilt. Ausdrücklich auch gegenüber dem explizit von ihm dabei genannten Staatsschutz.

    Der gibt damit zu, daß die Staatsregierung hier von ihrem Weisungsrecht Gebrauch gemacht hat und bekundete seinen Ärger darüber, daß der Verfassungsschutz öffentlich eigene Erkenntnisse in das Verfahren einfließen ließ.

    Um das Recht zu beugen? Wollte Herrmann damit sagen, man hätte das Maul halten sollen, um die weiter in Haft halten zu können?

    Verdacht der Erpressung von Falschaussagen, Freiheitsberaubung im Amt.

    Wenn das nicht eine Bananenrepublik wäre, dann müßte es in Bayern eine Opposition geben, die unverzüglich den Rücktritt der involvierten Minsiter fordert.

    SPD, naja, die kann man ohnehin vergessen. Freie Wähler: sind die nun in den Landtag eingezogen?

    Man hört nichts. Die fangen schon so an, wie die anderen aufgehört haben.

    Oder wenigstens eine Presse, die Forderungen stellt?

    Die FDP, die sich so gerne als Wahrer des Rechtsstaates geriert, und sogar an dieser Regierung beteiligt ist, schießt sich soeben selber ins Knie, indem sie sich zum Komplizen dieser Kabinettsriege macht. Ich werde nicht müde werden, die Rolle dieser FDP an der Aufarbeitung aufzuzeigen.

    Die fallen jetzt bereits um, kaum nachdem sie überhaupt in die Sessel gekommen sind.

    Frau Leutheuser-Schnarrenberger, hat es Ihnen die Sprache verschlagen ? Haben Sie vergessen, warum Sie in Bonn zurückgetreten waren, um dann solche Machenschaften zu decken?

    Sehr, sehr unappetitlich, dieses Kabinett.

    Opposition, Presse, Landtag, alles offenbar eine in Unterdurchschnittlichkeit verschworene Gemeinschaft.

    E.Ekat

  40. Zu dem Video: Scholl Latour kam nie zu Wort, die Meihnungsrichtung war vorgegeben und das schnatternde Weib ging mir ganz schön auf den Keks. Jedesmal wenn er was sagen wollte, was so nicht gehört werden sollte, wurden ihm von dem Schnatterweib und dem Moderator und der Moderatorin über den Mund gefahren.Unmöglich!

  41. Um den Inhalt geht es schon garnicht mehr.Man muss auch andere Meinungen stehenlassen und geltenlassen können. Es geht auch hier um freie Meinungsäußerung.
    Und dass man so wohlerzogen sein sollte, andere ausreden zu lassen und deren Kommentar zu respektieren.
    Auch ich bin nicht da, um anderes zu verurteilen, sondern ich kann mir meine eigene Meinung bilden.Wer schlägt sich denn in dem Video auf die eine Seite?

  42. Scholl-Latour ist der Präsident der deutsch-arabischen Gesellschaft.
    Macht er bestimmt ehrenamtlich!

    Alles klar?

  43. #1 Lachsbrot (17. Jan 2009 10:00)
    „OT unbedingt anschauen:
    Melody Sucharewicz vs. Peter Scholl-Latour!“

    Ich habe hier schon immer behauptet dass SL eines der groessten und laecherlichsten Ahcsloerech des TV ist!

  44. @ #4 Cati: er kam nie zu wort?? was er gesagt hat reicht ja wohl!!! dieser terroristen freund! die hamas hat garkeine waffen!? ja klar die haben ja nur silvesterböller auf israel geschmissen! israel hat das alles vollkommen falsch verstanden!

  45. Es ist sowohl typisch als auch auffällig, daß überall da, wo Musels/Islamisten/Terroristen Köpfe abschneiden, Menschen steinigen oder hängen, mit Messern abstechen, mit Schußwaffen erschießen, mit Sprengstoff in die Luft jagen, auf andere Weise bestialisch morden, oder sonstwie randalieren und terrorisieren, diese Untaten immer mit dem Schlachtruf “Allah-u-akbar” unterstützt und begründet werden. .

  46. in ein paar jahren wird es abschiebungen geben!!aber die abschiebung der anders gläubigen aus dem islamischen staat deutschland!!

  47. Transporteure solcher Sprüche werden doch gemeinhin weggesperrt? Oder ist es neu, daß man den wirklich eindeutigen Nazi-Spruch einfach so umhertragen kann? Oder dürfen dies nur Araber? Wen meinen die Mullahs mit Deutschland? Sich selbst? Oder etwa die Deutschen? Und wo ist die Konsequenz? Sind die Täter ermittelt, gefaßt und weggesperrt? Oder haben sie tatsächlich die Straße für sich allein und deutsche Polizisten helfen, indem suie Fahnen befreundeter Nationen entfernen, die das Auge der Musels beleidigen?

  48. Die Politiker sind Weicheier und denken nur an ihre Diäten.Wie man das Volk noch mehr verdummen kann.Ich sehe es leider an meiner Umgebung,viele Mütter schauen sich Bauer sucht Frau an und denken nicht an die Zukunft ihrer Kinder.Sie ignorieren meine Argumente gegen den Islam und radikalen Moslems,ich kann sagen was ich will.Sogar mein Sohn und seine Zukünftige Frau sind gegen meine Meinunugen gegen den Islam.Sie wollen nichts davon wissen und hören.Alles Ignoranten,aber sie können mich mal.Ich habe die Moslems kennengelernt und weiss das sie Lügner und Unfriedensstifter sind.Vielleicht sollten diese Ignoranten erstmals ein negatives Erlebnis erfahren.Schramma und co. sollte man zu den Hamas in die Hölle schicken.Ganz N.R.W.ist islamisiert ,dank diesen dummen und machtgeilen Politiker egal welche Partei auch immer.

  49. Was die Abschiebungen betrifft: Vor Jahren meinten Kolleg/innen von mir, eines schönen Tages werden wir Deutschen noch froh sein müssen, hier bleiben zu dürfen. Aber das ist inzwischen auch nicht mehr für uns Deutsche erstrebensnwert.

  50. @ 53

    Es fällt auf, dass der Verfassungsschutz in der Causa Mannichl schon mehrfach die Rolle eines Korrektivs gegenüber Polizei und Staatsanwaltschaft an den Tag gelegt hat und dabei teilweise sehr ungewöhnliche Verhaltensweisen an den Tag gelegt hat, wodurch man rückschließen kann, dass der Fall noch weitaus brisanter ist als weithin angenommen.

    Allein schon die Tatsache, dass m. W. es der Verfassungsschutz war (und weder Polizei noch Staatsanwaltschaft), der der Öffentlichkeit mitgeteilt hat, dass es an der Tatwaffe ausschließlich Spuren der Mannichls gab, ist sowas von ungewöhnlich (weil Kriminalistik nun mal nicht das Aufgabengebiet des VS ist) und zeigt zwei Sachen: dass aus Sicht des VS dringender Handlungsbedarf bestand, die Dinge in Sachen verdächtiger Personen öffentlich geradezurücken und zweitens, dass offenbar derzeit nicht gerade Friede, Freude, Eierkuchen der Behörden untereinander, aber auch im Verhältnis der bayerischen Ministerien mit dem VS besteht.

    Wobei man nach allem was wir bisher wissen, der VS die einzige Gruppierung ist, die in der Causa Mannichl bisher offenbar ohne Makel geblieben ist. Scheint nur noch eine Frage der Zeit, wann da an den Stühlen gesägt wird. Zuviel Wahrheit darf in der Causa Mannichl offenbar nicht sein. Huhu! Investigative Journalisten – wo seid ihr eigentlich?

  51. # 1 Lachsbrot

    Habe mir das Video reingezogen und kann dazu nur sagen: Der PSL wird allmählich zur Lachnummer (Comedy vom Feinsten)! PSL ließ (und läßt) keine andere als ausschließlich seine eigene Meinung gelten und führt am liebsten Monologe oder Diskussionen mit sich selbst, wobei er natürlich auch Thematik und Richtung vorgibt.

    Da er aber mittlerweile -möglicherweise wg. Senilität und Alterstarrsinn- die Themen durcheinander bringt und Tatsachen auf den Kopf stellt, wirken seine Auftritte mittlerweile nur noch peinlich. Der Fernsehsender, der ihn heute noch einläd, ist sein Unglück selber schuld.

    Henryk M. Broder hat den Echtzeit PSL treffend beschrieben:

    Dem Peter seine Freunde

    Das Schlimmste an Peter Scholl-Latour sind nicht seine Ansichten, sondern seine Fans. Er selber ist ein routinierter Grantler, kann aber auch charmant sein. Und er ist kein Übelnehmer. Er teilt aus und steckt ein.

    Für PSL spricht auch, dass er berechenbar ist. In seinen Filmen sind die Araber edle Wilde, die Kaffee trinken, Scheschbesch spielen und dabei übers Leben philosophieren, die Amerikaner und die meisten Europäer dagegen dumme Barbaren, die auf ihren globalen Raubzügen eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Und Terroristen, so es sie überhaupt gibt (»Was ist schon Al-Kaida?«), reagieren nur auf die Demütigungen, die der arabischen und moslemischen Welt zugefügt werden.

    Also, zunächst hatte ich beschlossen, die hanebüchenen Sprüche PSL´s ernst zu nehmen und mich maßlos zu ärgern. Mittlerweile – nach reiflicher Überlegung – habe ich jedoch beschlossen, darüber zu lachen und PSL so zu sehen, wie er wirklich ist. Ein alter, seniler, eitler und mediengeiler Pfau der nicht mehr alle Tassen im Schrank hat!

  52. #63 Die Nase (17. Jan 2009 13:16)

    … diese Untaten immer mit dem Schlachtruf “Allah-u-akbar” unterstützt und begründet werden

    Natürlich. Aus der Sicht der Täter sind das ja nicht private Gewalttaten (wie etwa ein Straßenraub) sondern Handlungen im Auftrag des Gottes Allah, an dessen Existenz sie glauben.

  53. # 54 CatiZu dem Video:

    >Scholl Latour kam nie zu Wort, die Meihnungsrichtung war vorgegeben und das schnatternde Weib ging mir ganz schön auf den Keks.>

    Hab ich da ein Fake Video angeschaut. Bitte gib mir doch den Link zu dem echten Video, wo Scholl-Latour nicht zu Wort kommt!

    Danke im voraus,

    Grüße Dietrich

  54. Ich weiss echt nicht, was ich noch sagen soll.
    Angesichts des Zusammentreffens einer derartigen Dummheit und Blindheit gegenüber einem so offensichtlichen Bösen!
    Jeder, der heute noch allen Ernstes an den Menschen glauben kann, soll sich in zehn Jahren noch mal melden. Mal sehen, was er dann dazu sagt.
    Ich jedenfalls rutsche zusehends in den Nihilismus ab.
    Und ich frage mich langsam, ob wir es überhaupt wert sind, gerettet zu werden, wo wir doch nicht mal aus dem Holocaust etwas gelernt haben.

  55. Eurabier und Ekat: Wie im Fall von Ermyas M. in Potsdam wurden in Passau widerrechtlich Deutsche verhaftet bzw. in Beugehaft genommen, nur weil man unbedingt in einem dubiosen Fall, bei dem absolut gar nichts stimmte, Nazi als Täter brauchte. Wie dilettantisch von der Staatsanwaltschaft. Der Einzige, der die Wahrheit kennt und sie nicht sagt, ist Mannichl. Stattdessen arbeitet man mit Methoden, die nicht rechtsstattlich sind. Da kann es einem als Deutschen nur noch grausen.
    Paula hat im letzten Artikel über die Lebkuchenkomödie zu Passau einige Gedanken ausgesprochen, die ich auch schon einge Zeit unabhängig und vor Paulas Kommentar gehegt habe: War da noch etwas anderes als diese durch und durch verlogene Lebkuchengeschichte? Wie stehen Mannichl und Hermann zueinander? Gibts da eine oder gar mehrere Leichen im Keller? Sind Seehofer, Hermann und Merk in auch drin verwickelt und sind sie darauf aus, dass diese Sache aufgeklärt wird? Warum werden jetzt auf ein Mal Maulkörbe verhängt? Könnte es sein, dass Mannichl sich noch um Kopf und Kragen geredet hätte, so unglaubwürdig wie der jetzt schon ist? Irgendwann ein Mal werden Deutsche nach irgendeiner hanebüchenen Story einfach – wie sie so drollig sagte – nach dem Ippe-Dippe-Dapp-Prinzip verhaftet und es wird nicht mehr ermittelt werden. Man hat ja endlich Nazi-Täter erwischt. Selbst wenn diese Leute nachweislich 100 Kilometer weg waren und ein todsicheres Alibi haben, dann werden die eben auch verhaftet, die das Alibi ausgestellt haben. Kann man eigentlich die Frau, die doch ganz offensichtlich eine Falschaussage gemacht hat, belangen? Oder wird die geschont?

  56. Man kann ja zu der streitbaren Feministin Alice Schwarzer stehen wie man will. Nur eines kann man ihr nicht nachsagen: Dass sie vor den Islamisten und frommen islamischen Gottesmännern zurück weicht. Insofern drängen sich Parallelen zu der berühmten Kriegskorrespondentin, Romanautorin und Promi-Interviewerin, Oriana Fallaci, auf

    Auch sie bringt die Sache auf den Punkt:

    „Man hätte es wissen können, aber man wollte es nicht wissen. Vor allem in Deutschland nicht. Jetzt, nach einem Vierteljahrhundert ungehinderter islamistischer Agitation – gefördert nicht nur von den Gottesstaaten, sondern auch von so mancher westlichen Demokratie – lässt es sich nicht länger leugnen: Diese islamistischen Kreuzzügler sind die Faschisten des 21. Jahrhunderts – doch sind sie vermutlich gefährlicher als sie, weil längst global organisiert.

    Allein aus den seit Jahren bekannten Trainingslagern von al-Qaida strömten in den vergangenen Jahren mindestens 70.000 Gotteskrieger aus 50 Nationen in die ganze Welt; etliche Staaten sind ganz in der Hand der Fundamentalisten, wie der Iran; einige halb, wie Pakistan; und so manche zittern unter ihrer Faust, wie Algerien. Jetzt geht auch im Westen die Angst um. Denn über das Einfallstor Balkan sind die in Bosnien, Albanien und dem Kosovo wütenden islamistischen Söldner in das Herz von Europa gedrungen, mit der Unterstützung des Westens.

    Die selbsternannten Gotteskrieger haben Italien zu ihrer logistischen Basis, England zu ihrer propagandistischen Zentrale und Deutschland zu ihrer europäischen Drehscheibe gemacht. Längst haben die pseudoreligiösen Terroristen mafiöse Strukturen, schaufeln sie ihre Dollars mit Drogen- und Frauenhandel.

    Ist es noch fünf vor zwölf – oder schon später? Sind die Kreuzzügler auf dem Weg zur islamistischen Weltherrschaft noch zu stoppen – und ist die aufgeklärte Welt überhaupt noch zu retten? Optimisten weisen darauf hin, dass der Unmut der Bevölkerung in den real existierenden Gottesstaaten wachse, und die Terroristen unter den Muslimen im Westen in der Minderheit seien. Was stimmt. Nur will das nicht viel besagen. Denn wo die Schriftgläubigen die Macht haben, herrscht echter Terror; und wo sie agitieren, dümpelt falsche Toleranz.

    Verschärfend hinzu kommt, dass so mancher Mächtige auch im Westen geglaubt hat, mit dem Geist in der Flasche spielen, ihn für eigene Interessen benutzen zu können – gegen Kommunisten oder für Pipelines – doch ist dieser Geist schon längst der Flasche entkommen.

    Die Parallelen zu 1933 drängen sich auf. Auf ihrer Fahne steht statt Blut & Boden nun Blut (Boden) & Koran. Ihre Elite ist nicht die Volksgemeinschaft, sondern die Glaubensgemeinschaft. Und auch ihre Opfer sind als erstes die eigenen Leute und sodann der Rest der ungläubigen Welt.“

  57. „OT unbedingt anschauen:

    Melody Sucharewicz vs. Peter Scholl-Latour!
    Ab min.8:

    Gestern bei 3nach9

    Unglaublich!“

    Treffer, Versenkt. Melody, Schwester, das war klasse. Herzlichen Dank, Lachsbrot.

  58. #79 Dietrich von Bern

    Kannst Du bitte mal die Quelle von Alice Schwarzers Text angeben. Den sollte man sich gut durchlesen. Alle, die noch beizeiten aufwachen sind herzlich willkommen auch wenn sie für die derzeitige Situation mitverantwortlich sind.

  59. Herr Scholl-Latour war mal eine Persönlichkeit. Inzwischen ist er ein alter, unverständlich vor sich hin nuschelnder Quatschkopf. Vor allen Dingen glaubt er scheinbar, bedingt durch sein Alter und seine Erfahrung, er hätte immer Recht, und brauche Anstandsregeln wie Gesprächspartner zu Ende sprechen lassen, nicht einzuhalten. War angenehm zu erfahren, daß er sich einigen Gegenwind eingefangen hat.

  60. Die Steinigerreligion eines Kinderficker gibt sich gerade selbst zum Abschuss frei.

    Raus aus unserem Land das ganze Schmarozerpack.

  61. Die pro-Israel Demo in Duisburg auf dem Dellplatz war leider zu klein – nur ca. 150 Leute schätze ich mal.

  62. #88 Gilgenbach

    Ich hätte nichts dagegen, wenn es so gemeint wäre. Stattdessen liegt der Michel weiterhin im Tiefschlaf…

    🙁

  63. #86 Korowjew

    Ja, die Pro-Israel Demo auf dem Dellplatz war eher klein. Noch kleiner war das Häuflein, was weiterzog, um den Jihadisten Flagge zu zeigen, vielleicht knapp dreißig Personen. Und die harrten stundenlang bei der nassen Kälte aus, mit Erfolg! Der Veranstalter der Pro-Hamas-Demo löste seine Veranstaltung auf, da er keine Gewähr geben wollte, daß einige seiner Anhänger des Friedens tatsächlich friedvoll bleiben wollten.

    Einen herzlichen Dank an die Polizei vor Ort, die uns schützen wollten, und uns – aus Sicherheitsgründen – zurück bis zum Bahnhof geleiteten.

    Danke auch nochmal an alle Ausharrenden. Es hat mich gefreut Euch kennenzulernen. Bis zum nächsten Mal.

    Kognitiv

    P.S.: Meine Bilder stelle ich noch heute irgendwo ein, und gebe hier die URL ein

  64. oh, klar, „Flagge zu zeigen“ – natürlich die israelische, versteht sich von selbst, gelle?

  65. Soso: „Wir sind hier keine Macht, wir haben die Auflagen von der Polizei bekommen“ (TC 01:07). Wenn da mal kein Wunschdenken durchkommt… Noch ein paar Jahre Politik des Wegschauens und praktizierter Multikultiideologie / Kulturrelativismus in unserem schönen Lande und die gute Ummah braucht sich um die Polizei nicht mehr zu scheren. Dann steht nämlich das Wörtchen „Religions“ vor dem Wort „Polizei“ und das wars dann mit so doofen Sachen wie Aufklärung, Freiheit, Fortschritt, Zukunft und Menschenrechten – Allahu Akbar!

    @1 Lachsbrot

    Vielen Dank für den Link auf die 3nach9 Sendung, das war wirklich hochinteressant! Scholl-Latour war einst ein erstklassiger Analytiker, in der Tat ein „Welt-Erklärer“. Er konnte Konflikte nüchtern und neutral analysieren wie kaum ein Anderer, dabei immer mit großer Sachkenntnis über die Beweggründe aller Beteiligten. Doch seine Zeit ist deutlich abgelaufen, wie diese Sendung dokumentiert. Seine Wahrnehmung scheint eingefroren, um das böse Wort Altersstarrsinn zu umgehen. Ein Jammer, einen so großen Mann sich selbst so desavouieren zu sehen…

Comments are closed.