Haw

Haw

Haw
© 2009 by Daniel Haw

Daniel HawDaniel Haw ist Dramatiker, Maler, Komponist, Regisseur und Leiter des jüdischen Theaters Schachars in Hamburg. Nach einer graphischen und künstlerischen Ausbildung studierte der 49-Jährige in Kalifornien Schauspiel und Regie. Haw, Vater der jüdischen Comicfigur Moishe Hundesohn, veröffentlicht seine Cartoons exklusiv auf PI.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

43 KOMMENTARE

  1. Das Entlein benennt Tatsachen im Deutschland von heute.

    SCHANDE SCHANDE SCHANDE SCHANDE SCHANDE SCHANDE

  2. Leute, es waren doch nur „gemässigte Antisemiten“, die die Israelfahne bewarfen! 🙁

    An diesem Fall zeigt sich wieder, wie unsere Medien- und Bilderpolitik funktioniert…
    All die Vögel, die sich jetzt öffentlich empören, hätten trotz ihres eventuellen Wissens von diesen unsäglichen Vorfällen, prima die Schnauze gehalten, wenn es nicht derart „bekannt“ geworden wäre.

    Die Sache mit dem „Scheiss Deutschen“ in der Münchener U-Bahn hat am Anfang auch keinerlei Beachtung bei der Politik und ihren Medien gefunden.

    sapere aude

  3. Die Parallelen zwischen Zeit des „Stürmers“ und dem heutigen Schweigen der Welt im Angesicht der Bedrohung Israels sind in dem Video zu sehen. Unterlegt mit deutlichen Bildern. Sehr eindrucksvoll und bewegend.

    http://www.youtube.com/watch?v=MppIZTuP1P4

    Im Abspann ist u.a. folgender Text zu lesen:

    The resurgence of worldwide Anti-Semtism is currently at its highest point since the end of World War II.
    Radical Islam is fueling global Anti-Semitism today and is committed to the annihilation of Israel and the Jewish People, Christians and all infidels.
    They openly declare this in speeches and in the media.
    As before World War II the world remains silent once again with few standing against the rising tide of Anti-Semitism.

  4. Tja, als Jude sollte man hier und heute das Kick-Boxen beherrschen – dann klappt’s auch mit der Kippa! 🙂

  5. W. Schäuble hat sich gegen die Aufnahme von Guantanamo Häftlingen in Deutschland ausgesprochen.
    Beim dem EU-Innenministertreffen in Prag Kritisierte er entsprechenden Überlegungen von Frank-Walter Steinmeier!
    Auch die Innenminister von Frankreich und Österreich lehnten es ab aufzunehmen nach Schließung des Gefangenenlagers der USA auf Kuba EX-Häftlinge aufzunehmen.

  6. Bei der Duisburg-Demo können wir endlich mal ein Zeichen setzen. Der Dellplatz (Veranstaltungsort) ist bequem vom Hauptbahnhof zu erreichen. Ich schlage vor, dass wir uns vor der Demo treffen und dann zum Dellplatz begeben. Wer Interesse hat, schickt mir bitte eine Mail:
    Columbin@gmx.de

  7. Ja, die friedlichen Antisemiten. Alles wäre sehr lustig wenn es nicht so traurig wäre. Danke für die Seite und den Beitrag.

  8. In 30 Jahren ist es vorbei. Dann werden Christen und Juden den gleichen Dhimmi-Status haben.

  9. @ 8 Johannes23

    Danke, Kommentator, für diesen unverzichtbaren Link.

    Ich habe nun diesen Film gesehen. Meine Tränen machen mich nahezu sprachlos.

    Ich bin durchtränkt von Scham und Wut.

    Die heutige „Elite“ europäischer Politiker sollte diesen Film sehen müssen.

    Solche mit intaktem Gewissen wüßten dann augenblicklich, was zu tun ist gegen die neue Unmenschlichkeit und die Barbarei, die wiederum hoffähig geworden sind.

  10. #6 LeKarcher (15. Jan 2009 20:32)

    “Friedliche Antisemiten” stören geht aber gar nicht. Das ist Autobahn !

    @#6 LeKarcher
    Autobahn ist:
    Wenn man denkt, trotz Denkverbot.

    Autobahn ist:
    …jeden Tag aufs neue seine eigene Position festigen und sich nicht assimilieren zu lassen..
    Wie wäre es mit einer neuen Serie:
    Autobahn ist ??

  11. Deutschland im Jahre 2009,in diesem Land werden die Fahnen Israels,man beachte, nicht die Fahnen Saudi- Arabiens,des Irans ,der Türkei oder anderer Folterstaaten entfernt,nein die Fahnen Israels.Die Begründung von offizieller Stelle lautet, man könnte mit den Fahnen des Staates Israel Antisemiten provozieren. Ist das nun Schizophrenie, Böswilligkeit oder nur Dummheit.

  12. #14 schweinegulasch (15. Jan 2009 21:02)

    In 30 Jahren ist es vorbei. Dann werden Christen und Juden den gleichen Dhimmi-Status haben.

    2039 ??

    da gibt´s entweder keinen Islam mehr oder keine Juden und Christen und das dann schon seit über 20 Jahren….

  13. #10 Tina

    W. Schäuble hat sich gegen die Aufnahme von Guantanamo Häftlingen in Deutschland ausgesprochen.

    Mittlerweile habe ich den Endruck, die wollten uns mit diesem grauenvollen Gutmenschen-Vorschlag einfach nur wahnsinnig erschrecken, damit wir wieder schreien: „Hilfe, Onkel Schäuble – beschütz mich!“ 😉

  14. Aber: nochmal zu Schäuble – folgendes ist witzig. Zitat Spiegel-Online:

    Wolfgang Schäuble nutzte das EU-Innenministertreffen in Prag für scharfe Kritik an Frank-Walter Steinmeiers Vorstoß. Zwar wäre die Bundesregierung selbstverständlich bereit, in Guantanamo inhaftierte Deutsche oder in Deutschland aufgewachsene Bürger zurückzunehmen, sagte Schäuble. Ansonsten aber gelte: „Die Verantwortung für die Menschen, die nun Jahre in Guantanamo verbracht haben, tragen die Vereinigten Staaten von Amerika.“

    Unter den derzeit noch rund 250 Insassen befänden sich nach seinem Kenntnisstand in Guantanamo keine Deutschen und auch keine Bürger, die in Deutschland aufgewachsen seien, sagte Schäuble.

    Das ist ein guter Trick, den möchte ich auch gleich mal ausprobieren.

    Ich verkündige hiermit: Selbstverständlich nehme ich jetzt sofort sämtliche muslimischen Großfamilien in meiner Wohnung auf … die auf der Spitze des Mount Everest leben!

    Ach so: da wohnt keiner? Naja, ich konnt’s ja immerhin anbieten. 🙂

  15. Ob die Deutschen, die bei den Proisraelischen Demostrationen mit der Palästinensischen Fahne wedelten, verkappte Arabar waren?

  16. #15 Schweinchen_Mohammed

    Kampf gegen Rechts als Studienfach

    Daniela ist 22, nennt ihren Nachnamen vorsichtshalber nicht, und studiert soziale Arbeit an der Fachhochschule Erfurt.

    Jooo, Vorsicht is‘ schon besser. Sonst kommt die böse 1,90m große und mit Schlangen tätowierte Glatze mit dem Lebkuchenmesser. Da muss man echt aufpassen!

    PI: Den Artikel sollte ihr aufgreifen. Das lächerliche Interview kann man Satz für Satz auseinandernehmen und durch den grünen Kakao ziehen.

    Zum Beispiel hier geht’s schon weiter:

    Dieser Gedanke, Ehrenamt mit Credit Points zu belohnen, sei ausbaufähig, Umweltengagement könne folgen…

    Also an den Studienbelohnten „Kampf Gegen Rechts“ kann man natürlich praktischerweise auch gleich den „Kampf Gegen Die Klimawandelleugner“ anschließen. Klasse.

  17. Diese ganzen Empoerungsveranstaltungen zum Krampf gegen Rechts sind alle hirnrissig. Als vor 20 Jahren in einem Aussiedlerheim gezuendelt wurde und auch der Verdacht aufkam, es waere eine rechte Tat, da haben ich mit einem Dutzend Gutmenschen an einem Tisch gesessen, was man machen kann. Ich habe vorgeschlagen, da sich abwechselnd hinzustellen und aufpassen, dass nichts passiert. Sozusagen eine Schutzwache.

    Das war allen anderen aber scheinbar zu konkret. Man schlug dann vor, Plakate zu drucken, Spenden zu sammeln, … das Uebliche halt, wenn man lediglich sein Gewissen beruhigen moechte, ohne etwas konkret zu tun.

    So in etwa wird das auch bei diesem Fahnenabhaengen gewesen sein. Die Polizei wird sich gedacht haben, wie man mit moeglichst wenig Aufwand moeglichst viel Pseudokorrektheit erzeugt, ohne viel tun zu muessen.

    Der eigentliche Skandal war ja die Verteidigung dieser Vorgehensweise durch hoechste Kreise. Nun ist der Schuss nach hinten losgegangen.

    Sind die Verantwortlichen eigentlich immer noch in Amt und Wuerden?

  18. @ #14 schweinegulasch & #19 ComebAck

    Da unterschätzt ihr aber die Stärke Gottes gewalltig! 😉 Wir müßen uns nur wieder zu Ihm bekennen bzw. zu Jesus.

    Das wir dieses aus den Augen verlieren macht uns schwach! Fände es auch gut wenn im PI Banner z.B. Pro Christlich auftauchen würde. Wir müßen einfach Stellung beziehen. Und Jesus sagte ja das Er sich zu denen bekennt die sich zu Ihm bekennen.

  19. #26 TomcatK (15. Jan 2009 21:51) @ #14 schweinegulasch & #19 ComebAck

    Da unterschätzt ihr aber die Stärke Gottes gewalltig! 😉 Wir müßen uns nur wieder zu Ihm bekennen bzw. zu Jesus…. shorted …

    @ TomcatK

    keine Sorge um mich ich weiss doch wie es ausgeht … (ausserdem sehen nicht wenige in mir einen christlichen „Fundamentalisten“…) 😉

    Der Islam wird jedenfalls nicht „derjenige“ sein, der übrig bleiben wird deshalb denke ich mal das der erste Teil meiner Antwort eintreffen wird…

    ansonsten:

    http://bibel.myvnc.com/

    Ein Wort noch zu Daniel Haw sehr euch den mal genau an – ich meine bezogen auf Gesichtsausdruck und dem hohen, zu vermutenden IQ dahinter -kein Wunder das dieser (wie andere auch deren IQ die 75 -also den maximal IQ eines M´s in den meisten Fällen-überschreitet)von dem M´s gehasst wird.

    Ich finde Moishe Hundesohn genial (und die Ente erst…) Danke dafür 🙂

  20. Wer nach dem „Sieg der Demokratie“ in Köln noch an einen funktionierenden deutschen Rechtsstaat geglaubt hat (soll’s ja noch geben), ist jetzt hoffentlich endgültig eines Besseren belehrt.

  21. @8johannes 23
    Vielen Dank fuer diesen link. Wie wahr, es gibt immer noch zu viele, die in der jetzigen Situation ohne Geschichtsbewusstsein die Lage in NO beurteilen.
    Ich erwarte von der Nachkriegsgeneration nicht, dass sie sich ewig schuldig fuehlt, warum auch? Ich erwarte aber, dass die Deutschen eine besondere Sensibilitaet fuer Antisemitismus entfalten.
    Bei einigen Foristen hier, so scheint es mir, gibt es doch einen unterschwelligen Antisemitismus, den man aber nicht direkt ausdrueckt. Vieleicht irre ich mich aber auch.
    Ich moechte heute nicht in der Haut der juedischen Mitbuerger in Deutschland stecken. Die Angst muss unertraeglich sein.
    Daniel Haws: Einsame Spitze!

  22. klasse satire… gefällt mir immer mehr was der mensch da zusammenkritzelt 🙂
    mehr mehr mehr 😛

  23. Hallo Daniel, hallo Moishe, hallo Ruthi,
    willkommen bei pi, hab Euch schon bei hagalil geliebt, aber hier finde ich Euch noch besser.
    Wird Zeit mein Tel Aviv T-Shirt wieder rauszukramen.
    Alles Liebe
    Jaques de Molay

  24. Die Inhalte der Comics find ich bisher immer ganz gut, aber dieser deprimierte Gesichtsausdruck… Irgendwie emo und zu sehr auf Tränendrüse gemacht für meinen Geschmack.

    Aber solange der Inhalt stimmt ist die Form nebensächlich.

  25. Was ist eigentlich mit dem Papst los, hat der sich beim Rauchen in der Tabaksorte vergriffen?

    Könnte das mal jemand erklären. Wie geht der denn mit dem Judentum um?

  26. #37 SgtAwesome (16. Jan 2009 10:24)
    Die Inhalte der Comics find ich bisher immer ganz gut, aber dieser deprimierte Gesichtsausdruck… Irgendwie emo und zu sehr auf Tränendrüse gemacht

    Hunde gucken nun mal so, vor allem Dackel („Dackelblick“), Cockerspaniel und Setter. Wegen der langen Ohren und der Schnauzenform scheint Moishe diesen Rassen verwandt. Würde Moishe fröhlich dreinschau’n, müsste er wie ein Pudel ausseh’n.

  27. #40 J.F.K. (16. Jan 2009 12:15)

    Also ich finde diese Karrikaturen echt nicht besonders gelungen und auch ziemlich flach!

    Die ewigen Bezüge aufs dritte Reich nerven auch gehörig.

  28. @ #40 J.F.K. und
    @ #41 Alesys

    Mag ja sein, aber da geht es ja auch nicht drum, den Adolf-Grimme-Preis oder sowas zu gewinnen. Es geht darum, dass einer den Leuten zeigt, wie weit wir’s schon gebracht haben.
    Und in der Tat ist Europa leider nicht so verschieden vom dritten Reich, wie das manche glauben möchten.

  29. JaJa, die ewige Opferrolle, die Welt ist ja soooo böse zu David *gähn*

    Mal gespannt wann der Holoklaus ™ im Gazastreifen erfunden wird.

Comments are closed.