Bis heute gibt es unter Ultrarechten wie unter Linken profilierte Judenhasser. Die NPD, die schon früher durch eine erschreckende Islamophilie und gemeinsame Pläne „zur Befreiung Palästinas“ negativ auf sich aufmerksam gemacht hat, startete gestern zum Holocausgedenktag eine Aktion für Gaza: „Solidarität mit Palästina – überall, an jedem Ort! Israel raus aus Palästina!“. Die NPD hätte Israel (und vermutlich die ganze Welt) gerne judenrein – wie viele Muslime auch.

Die NPD, die behauptet, hinter den Palästina-Fahnenbildern am Schloss Schwerin (Fotos) zu stecken, bezweckt mit ihrer Aktion einen Gegenpol zum offiziellen Holocaustgedenken des Bundestages. Statt in Solidarität mit Israel die Fahne auf Halbmast zu hängen, gedenken die NPD-Genossen lieber des „Holocausts an den Palästinensern“. Mit ihrer Judenfeindlichkeit ist die Extrem-Rechte nicht einmal allein. Überall in Europa koalieren rechte und linke Massen mit islamischen Faschisten gegen Israel.

Zur Illustration ein Beispiel aus der Schweiz: In Zürich, wo eine große jüdische Gemeinde ansässig ist, erhalten Juden seit Beginn des Gaza-Konflikts Briefe mit Botschaften wie „Judensau“, „Volksschädlinge“, „nur ein toter Jude ist ein guter Jude“ und „deine Beerdigung findet in der Kehrichtverbrennung Hagenholz statt“. Alles Ausdruck des immer noch weit verbreiteten grenzenlosen Judenhasses in ganz Europa, der sich neu mit dem islamischen Antijudaismus vermischt und gerade darum in seinem Bedrohungspotential auf keinen Fall unterschätzt werden sollte.

Rechte, linke und islamische Judenfeinde mögen unterschiedliche Begründungen für ihren Judenhass anführen, doch sie alle verbindet ein gemeinsames Ziel: Die Vernichtung Israels – weltweit.

Zu diesen erschreckenden Koalitionsbildungen gilt es ein Gegengewicht zu setzen: Wo immer wir politisch, gesellschaftlich oder mit unseren persönlichen Meinungen stehen, wir stehen zu Israel.

(Spürnasen: Thomas D. und Thomas)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

44 KOMMENTARE

  1. Beerdigung von menschen in einer kehrichtverbrennungsanlage!
    was sind diese schreiberlinge für entmenschte bestien?
    menschen sind das nicht, nicht einmal tiere!
    das sind monster!

  2. Der eskalierende Judenhass ist beunruhigend. Nicht nur weil es vom Judenhass der Moslems in Deutschland zm Deutschenhass quasi keine Grenze gibt. Das kann schnell umschlagen und dann sind wir dran. Der Koran bietet dafür viel Sprengstoff. Sich jedoch bedingungslos mit Israel an sich zu verbrüdern halte ich für bedenklich, wenn Israel an uns etwas nicht passt holen die schnell mal die Schuldkeule raus, das sollten wir nicht vergessen.

  3. Daran zeigt sich mal wieder sehr schön, warum es völlig irreal ist, PI bzw. uns irgendeine Nähe zu den Rechtsradikalen oder geschweige der NPD zu unterstellen.

    Mir würde eher die Hand abfallen, ehe ich diesen Antisemiten, Islam-Freunden und „Führers Geburtstag“ feiernden Idioten meine Stimme geben würde.

    Der Antisemitismus erwacht in Deutschland wieder auf breiter Front – sowohl von recht und links und natürlich ganz stark durch die Mohammedaner.

  4. Sorry, daß ich so schnell off Topic gehe. Aber gestern predigte ein Mohammedaner zum Holocaust-Gedenktag, warum es richtig ist, Juden auszurotten (englische Untertitel).

    http://www.liveleak.com/view?i=322_1233073285

    Das Video ist lehrreich, weil es zeigt, wie der Islam die Realität verdreht, um sie den Behauptungen des Korans anzupassen.
    Außerdem zeigt es, wie Mohammedaner ihr eigenes verdrehtes Denken auf andere projizieren.

    1. Der Fuzzi beruft sich auf den Koran, laut dem die Juden „Unruhe im Land“ stiften (spread corruption in the land.

    2. Wer das tut, muß bestraft und gedemütigt werden. (punish and humiliate). Dazu sind Mohammedaner im Namen Allahs angehalten.

    3. Da Juden koranbewiesen überall „Unfrieden“ stiften, haben sie natürlich auch in Deutschland Unfrieden gestiftet. Endlich war es dem heroischen deutschen Volk zu viel, und sie schritten zu dem, was Allah ein Wohlgefallen ist: Genozid und Demütigung der Juden. Das werden die Muslime, so Allah will, auch schaffen und sie sollen sich ein Vorbild an den Deutschen nehmen.

    4. Außerdem wird Deutschland mit Gaza gleichgeseitzt: Weil es endlich die „Unruhe“ stiftenden Juden Allahgemäß ausrottete, wurde es zerstört – genau wie Gaza, daß sich endlich gegen die Juden zur Wehr setzt.

    Wer es nocht nicht begriffen hat:

    Der Islam verlangt und rechtfertigt Völkermord.

  5. Die Ministerin wird Dir nicht antworten. Allenfalls ein paar aalglatte unverfängliche Floskeln von einem Mitarbeiter ihres Büros werden dort erscheinen.

  6. Nachtrag: In das Video werden Aufnahmen der KZs, der sterbenden, verhungernden, vergasten, totgeschlagenden Juden eingeblendet, während dem Mohammedaner vor Freude einer abgeht und er ständig frohlockt, wie wunderbar doch diese Strafe und Demütigung ist. Besonders geilt er sich daran auf, daß fünf Juden mit einem Strick als Menschenbündel gehenkt wurden.

  7. michimueller:

    Ihre Antwort ist mir fast egal. Es ging mir darum, Ihre unglaubliche ignoranten Antworten zu dem Thema auseinander zu nehmen und die Gefährlichkeit Ihres Tuns zu verdeutlichen. Und das vor einem größeren Publikum. (naja …).

    Und da es durchgegangen ist, ist mir wenigstens das gelungen. 😉

  8. Der Generalsekretär des Zentralrats der Juden, Stephan Kramer, hat den Boykott der Holocaust-Gedenkfeier im Bundestag verteidigt.

    BERLIN – In einem Beitrag für die Zeitung „Die Welt“ (Mittwochsausgabe) kritisierte er die Feierstunde, „in deren protokollarischer Ordnung es nicht möglich sein soll, eine Überlebende des Holocaust, die auch Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland ist, namentlich zu begrüßen oder statt auf der Besuchertribüne in der Mitte der Parlamentarier zu platzieren“. Dieses Symbol spreche für sich und sei „an Respektlosigkeit kaum zu

  9. Die NPD ist und bleibt eine inhaltlich belanglose Gurkentruppe und ein Sammelbecken von psychologisch gestörten Zeitgenossen. Das wäre bei ihrer marginalen Rolle in der bundesrepublikanischen Politik ärgerlich, aber nicht tragisch. Doch weil die Linken eben diese NPD immer wieder als Aufhänger nutzen, um mit dem Finger auf jede ernsthafte demokratische Rechtsbewegung zu zeigen, ist die NPD leider der Totengräber einer ernstzunehmenden rechten politischen Szene. Es ist ein Treppenwitz der Geschichte, dass die NPD just diejenigen fördert – die Sie selbst als Feindbilder sieht. Und was den Antisemitismus und die Holocaustleugnung von Teilen der NPD angeht: Widerlich! So einfach ist das.

  10. @Taufbecken
    das fernbleiben des ZdJ ist an sich richtig. Ich hätte mir nur eine andere begründung gewünscht. Die werden langsam albern und sind nur mit sich selbst beschäftigt. In einem SPONbeitrag ist das sehr gut dargelegt. Ich staune das der Spiegel das so abdruckt.
    Hier der Artikel:
    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,603878,00.html

    Leider scheint mir der ZdJ momentan überfordert zu sein. Von Frau Knobloch habe ich bislang noch garnichts gehört. Sich Gehöhr zu verschaffen war noch nie ihr Problem, wo sind die denn alle…. großes Schweigen!

  11. zu #6, 8 Babieca OT: Der Verdacht drängt sich auf, daß diese Leute, für die der Mann spricht, die Deutschen für ihren geplanten neuen Holocaust an Juden instrumentieren wollen. Auch das zeigt auf, in welchen extremen Koalitionen sich das bewegt. Die Verbindung Islam – Nazis ist ja keine wirklich neue, womit wir wieder beim Thema wären.

    Gruß
    Thomas

  12. Die NPD erweist sich mal wieder als ideologische Folgeorganisation der NSDAP.

    Die sind nicht nur ewig gestrig, sondern auch noch faktenrsistent: Ohne diese Hamas mit ihrem Raketenbeschuss – über den die NPD kein Wort verliert – hätte es Israels Aktion gegen die Terroristen gar nicht gegeben.

    Sich ausgerechnet zum Holocaust-Gedenktag mit Hamas-Terroisten zu solidarisieren ist an Geschmacklosigkeit nicht zu überbieten.

  13. #9 wolaufensie

    Wo hast du diese Bilder her? Wenn diese nícht irgendwie selbstgestrickt sind, sondern tatsächlich aus der linken Szene stammen, wäre es der Hammer, denn sie zeigen, dass sich die Extreme Linke („Rote Hilfe“) für einen extremen Rechten (Horst Mahler) einsetzen. Völlig überraschend wäre es nicht, aber seit den Hitler-Tagebüchern glaube ich nichts mehr.

  14. @#21 twomaze (28. Jan 2009 13:46)

    Der erste Twitterfeed der sich insbesondere mit Widerstandsaktionen gegen den Islam in Deutschland beschäftigt!

    ——————-
    Anfrage:
    Muß man sich dort zuerst registrieren??
    für input??

  15. Wer das Vaterland liebt, darf es niemals den Rechtsextremisten oder den Linksextremisten als Opfer preisgeben.

    Beide Spezies treiben sich mitten unter uns herum — mal getarnt, mal unverschämt offen, mal maskiert, mal larviert, mal unter Mißbrauch der Inhalte von Brauchtum und Heimatliebe, mal unter vorgetäuschter internationaler Solidarität.

    Oft unterstützt von einem diffusen, personell hochdifferenziert besetztem Block an Eurabisierern, die alle Parteien und gesellschaftlichen Formationen Europas durchdrungen haben, formal als Edelmänner auftreten, aber moralisch und ideel nichts anderes sind als gemeine Lumpen, die Hand anlegen wollen an die Grundpfosten christlich-jüdischer Kultur des Abendlandes, um die Kulturschätze ein für allemal an eine ungewisse Zukunft zu verschleudern.

    Jeder von uns kann etliche benennen.

    Sie sind vereint und geeint durch die Kette des Rassismus und des Antisemitismus. Zueinander selbst Todfeinde, treffen sie sich im Kampf gegen den gemeinsamen Todfeind — Demokratie, Menschenrechte, Rechte der Frauen, Religionsfreiheit, Errungenschaften der Aufklärung, strikte Separierung staatlicher Gewalten, Trennung von Staat und Religion.

    Nur unser unbeirrtes Festhalten an Demokratie, Freiheit und Wahrheit wird sie besiegen. Sonst würden sie uns zerschmettern.

    „W I R – W Ä H L E N -D I E- F R E I H E I T“
    (Konrad Adenauer, Bundeskanzler)

  16. Gut, wenn derartige Aktionen der NPD öffentlich gemacht werden. Dann wird es immer schwerer uns in die rechte Ecke zu schubsen.

  17. Behaupte ich Hitler war ein Massenmörder, der 6 Millionen Juden umbringen ließ, könnten viele NPDler, Neonazis und Holocaustleugner beleidigt sein und sich verletzt fühlen.
    Die könnten mich anzeigen wegen Beleidigung ihres Vorbilds und Beleidigung ihrer Weltanschauung.

    Vor Gericht würde ich natürlich versuchen mich zu verteidigen, indem ich Richter und Staatsanwalt sagen würde, sie sollen doch in Geschichtsbüchern nachlesen, Zeitzeugen befragen und Filmmaterial aus dieser Zeit sichten.

    Ob Richter und Staatsanwalt auch meinen würden, die Historie spiele dabei keine Rolle? Es ginge dabei um die verletzten Gefühle von Neonazis und Holocaustleugnern??
    Werde ich auch zu 25.000 Euro Strafe und Knast verurteilt werden???

    Ähnlichkeiten zum Fall Winter sind selbstverständlich nicht beabsichtigt und rein zufällig. 😉

  18. Hab ich vor ein paar Jahren erlebt.

    Keine Zeile wert.
    Deutscher wird von einer Gruppe von Palästinensern bedroht und verfolgt.

    Vor ein paar Jahren demonstrierten hunderte von Palästinensern in Bremen. Sie riefen Parolen wie: „Tot Israel“ und „Sharon Kindermörder“.

    Ich sah wohl sehr angewidert bei diesen Sprüchen aus. Daraufhin sprach mich ein Palästinenser an und fragte, ob ich für den Kindermörder Sharon sei.

    Als ich ihm antwortete, dass ich eine andere Meinung vertrete und mich gut erinnere, dass sein Präsident Herr Arafat Kinder tötete (Schule von Ma`alot) etc. sagte er zu mir: „Adolf geh nach Hause“.

    Dann kamen noch ein paar von seinen Landsleuten und wollten mich verprügeln.

    Einer stellte seine Krücken, an denen er sich vorher krampfhaft festhielt an eine Häuserwand und wollte zum fröhlichen Keulen ausholen.

    (Vielleicht hatte ich ihn ja auch von seinem Leiden geheilt)!

    Ich konnte mich in einen Aldi Markt retten und rief die Polizei. Doch diese sagte mir, ich solle mich an den ersten Polizisten wenden, den ich sehe.

    Doch ich sah keine Polizei.

    Erst nach einer ganzen Weile konnte ich mich zu einem Kamerateam der Polizei retten.

    Man begleitete mich aus dem brodelnden Kessel heraus, sagte mir aber auch „was sollen wir denn machen, wir können nichts tun und wenn wir etwas unternehmen wird die Situation eskalieren“.

    Zum Schluss wies mich einer der Polizisten auf das Grundgesetz hin und meinte, wir haben ja Meinungsfreiheit!

    Ach ja, die Demo wurde unterstützt von Gewerkschaften, SPD, Grüne kirchliche Gruppen etc. etc.

    P. B.

  19. Braune, rote und islamische Faschisten sind sich einig. Solche Einigkeit wäre auf Seiten aller echten Demokraten notwenfig, existiert aber nicht. Wenn das nicht in naher Zukunft gelingt, ist die Demokratie ernsthaft bedroht.

  20. Erstaunliche Offenheit von Thierse(!) zum Thema ZdJ und Antisemitismus:

    „Aber ich warne davor zu warnen, dass er auf dramatische Weise in den letzten Jahren zugenommen hätte. Jedenfalls bei den deutschstämmigen Bürgern sei das nicht der Fall. Allerdings gebe es in Deutschland auch einen Antisemitismus arabischstämmiger, islamistischer Bewohner, der möglicherweise besonders aggressiv sei.“

  21. #36 Raucher:

    Doch, wir reden offen darüber.
    Nur schaffen wir es das Problem zur Aussprache zu bringen ohne dabei rechtes Gesocks anzulocken.

    Ist halt eine Frage wie man darüber redet.

    Wenn man von Anfang an Vorbehalte gegen alles muselsche hat, Gewalt in Nachrichten nur nach Herkunft der Täter filtert, oder, wie hier im Beitrag direkt im ersten Satz, nur „Ultra-Rechts“ verurteilt, dafür aber „Links“ als allgemein schlecht darstellt, wird es heikel.

    Mit Leuten die ausschließlich „rechts-mittig“ denken lässt sich auch kaum vernünftig diskutieren.
    Außer man ist einer von denen.
    Oder auch Ultra-Rechts.
    (Denn die Ultras können sich zur Not ja auch zwischendurch „konservativ-national“ tarnen)

    Aber schön daß PI mal die (uralte) Koalition aufzeigt.
    Da werden einige Kommentatoren hier nun geflissentlich und betretend pfeifend zu schweigen.

    Und genau deswegen stehe ich noch mehr auf der Seite Israels.
    (Auch wenn Israel außenpolitisch besser durchdacht vorgehen könnte).

  22. Soso, hat den kein Einsatzkommando der Polizei diesen Fetzen da runtergerissen?

    Schwerin ist anscheinend nicht Duisburg….

  23. Ja, ich bin auch „rechts“ (Selbsteinschätzung: nationalkonservativ). Ich bin der Meinung, um dem linsgrünalternativen Zeitgeist etwas entgegenzusetzen und gegen die, auch in PI wortreich beklagten Zustände vorzugehen, brauchen wir eine Partei rechts von der CDU/CSU. Nun könnte man die Theorie vertreten, daß man in dieser Position ohnehin als Neonazi eingestuft wird, und es egal ist, welche Gruppierung man unterstützt.
    Aber es ist eben NICHT egal. So haben die neuesten Skandalmeldungen auch etwas Gutes: Nun sollte klar sein, dass die NPD als Alternative NICHT in Frage kommt (ist aber nicht neu, die hetzen schon lange gegen „USrael“).

    Gerne würde, nein WERDE ich daher nun einmal den anderen Parteien, die bei den Wahlergebnissen üblicherweise unter „Sonstige“ aufgeführt werden auf den Zahn fühlen, wie sie sich gegenüber antisemitischem Rassismus positionieren. Der Gewinner erhält ein neues Mitglied – versprochen!

    P.S.: Schade dass der ZdJ immer wieder meint, den übrigen Deutschen, und damit auch den Juden wohlgesonnenen Deutschen vor das Schienbein treten zu müssen.

  24. Menschen, egal ob linke, rechte oder „christliche“, welche Leute mit den nachstehenden Sexualvorgaben decken, sind richtige, gewissenlose Schweine… Den Moslemnazis darf man keine obeliskförmige Moscheen mehr zu bauen erlauben…

    http://www.aaronedition.ch/Bad_News_20.htm
    Übersetzung anschliessend: “Supreme Leader of the Islamic Revolution Ayatollah Khomeini’s Religious Teachings on Marriage, Divorce and Relationships (Parvin Darabi, USA-based Dr. Homa Darabi Foundation website, Jun 10, 2006: “A man can marry a girl younger than nine years of age, even if the girl is still a baby being breastfed. A man, however is prohibited from having intercourse with a girl younger than nine, other sexual act such as forplay, rubbing, kissing and sodomy is allowed. A man having intercourse with a girl younger than nine years of age has not comitted a crime, but only an infraction, if the girl is not permanently damaged. If the girl, however, is permanently damaged, the man must provide for her all her life. But this girl will not count as one of the man’s four permanent wives. He also is not permitted to marry the girl’s sister.”
    “Ein Mann kann ein Mädchen heiraten, das jünger als 9 Jahre ist, ja sogar wenn es noch ein Säugling (Brustkind) ist. Einem Mann wird (Sexual)Verkehr mit einem noch nicht neunjährigen Mädchen verboten, andere sexuelle Aktivitäten wie Vorspiel, Reiben, Küssen und Analverkehr sind erlaubt. Ein Mann, der Sexualverkehr mit einem noch nicht neunjährigen Mädchen hat, hat kein Verbrechen begangen, sondern nur einen Gesetzesverstoss, wenn das Mädchen nicht für immer (dauernd) beschädigt ist (nicht einen dauernden Schaden davonträgt). Wenn das Mädchen, wie auch immer, einen dauernden Schaden davonträgt, muss der Mann für ihren Lebensunterhalt aufkommen. Aber dieses Mädchen zählt nicht als eine der vier (dauernden) Ehefrauen. Es wird ihm auch nicht erlaubt, die Schwester des Mädchens zu heiraten.”

  25. Wo immer wir politisch, gesellschaftlich oder mit unseren persönlichen Meinungen stehen, wir stehen zu Israel.

    101% agree und unterschreib.

    Ich habs ja immer wieder gesagt, pack die drei oben genannten Gruppen in einen Sack und hau drauf. Du triffst immer den richtigen. Pack zu Pack.

Comments are closed.