Susanne WinterWies Beweisanträge der Verteidigung zurück: Richter Christoph Lichtenberg (l.). Rechts im Bild: Susanne Winter mit ihrem Verteidiger Bernhard Lehofer.

Im Falle der (nicht rechtskräftig) verurteilten Österreicherin Susanne Winter kommen immer neue Einzelheiten ans Licht, die zeigen, dass es dem Gericht weniger um Wahrheitsfindung, als vielmehr um die Schaffung von Grundlagen für das politisch gewünschte Urteil ging. Im Prozess wurden die vorab feststehenden „Fakten“ bestätigt. In totalitären Ländern nannte und nennt man so etwas Schauprozess.

Beweisanträge der Verteidigung wurden zurückgewiesen, weil es nicht um eine „religionswissenschaftliche und historische Auseinandersetzung“ gehe.

schrieb Doris Piringer heute Nachmittag in der KLEINEN ZEITUNG. Ein Passus, der wie von Geisterhand verschwunden ist, obwohl Google noch auf den Beitrag verweist. Auch hier findet man ihn noch. Aber weil es eben nicht um Wahrheitsfindung, sondern um ein Gesinnungsurteil ging, wurde auch ein renommierter deutscher Orientalist und Buchautor von Richter und Staatsanwalt als Gutachter abgelehnt und durfte auch nicht aus Prof. Tilman Nagels Mohammed-Buch vorgelesen werden. Denn auch wenn es sich um Tatsachen handelt, so verletzen sie die Gefühle der Muslime.

Also: Gefühl vor Wissenschaft, Wahrheit und Meinungsfreiheit.

Freundlicherweise lässt die KLEINE ZEITUNG uns an der Freislerisierung von Österreichs Justiz teilhaben:

„Das sind historische Wahrheiten“, versucht Winter zu erklären, „und meine Botschaft ist im Bierzelt auch richtig angekommen.“ – „Jetzt sprechen Sie immer wieder vom Radikal-Islam“, sagt der Richter, „aber in Ihrem Wahlkampf finde ich dafür keinen Hinweis. Da ist nur vom Islam allgemein die Rede.“ – „Nein, nein“, kontert Winter, „ich habe Missstände aufgezeigt.“ – „Zum Beispiel?“ – „Zwangsehen, Kinderehen . . .“ – „Aber die gibt es bei uns nicht, wo ist das Problem? Die Botschaft?“ – „Das waren nur Füllworte, nicht so wichtig.“ – „Kinderschänder Mohammed? Nicht so wichtig?“ wundert sich Lichtenberg. „Ich wollte aufrütteln, aber nicht verletzen.“ – „Welche Missstände im Islam meinen Sie konkret?“ – „Na ja“, überlegt die Beschuldigte, „die Bevölkerung ist verunsichert, die Lebensrhythmen sind anders, die Wohnungszuteilungen, das Greißlersterben . . .“ – „Wie bitte? Das Greißlersterben!?“ fragt der Ankläger erstaunt. „Ich als Politikerin muss die Gefühle der Menschen bewerten.“ – „Und werden Sie im nächsten Wahlkampf alles wieder so machen?“ lauert der Richter auf eine Antwort. „Ich habe alles gesagt, was zu sagen ist.“

Die umstrittenen Äußerungen aus dem Kontext reißen und sie dann isoliert und unter Aussparung historischer Wahrheiten betrachten – so schafft man „Fakten“.

» Petition für Susanne Winter
» Jihadwatch: Austrian politician convicted of „anti-Muslim incitement“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

152 KOMMENTARE

  1. Wenn so ein Prozess anberaumt wird gibts bloss eine einzige Aussage: Das Wort BERUFUNG … auf alle Fragen des Richters, DENN DER HATTE SEIN URTEIL BEREITS V O R DEM PROZESS GETROFFEN.

    ……..und dann gilt: Hoffen, dass in der nächsten Instanz dieser Richter AN DER WAHRHEIT interessiert ist.

  2. Das wird die nächsten Jahre noch viel schlimmer und dann kanllt es.

    Ich habe die Befüchtung das uns Überwindung dieser Politideologie und ihrer Unterstützer uns in Europa viele Tote kosten wird. Wenn wir Pech haben werden uns die Toten des zweiten Weltkrieges wie ein SOnderangebot vorkommen.

    Ich übertreibe, … hoffentlich

  3. Was mir immer mehr auffällt: Wir bobommen islamische Zustände auch ohne Islam. Denn nicht anderes ist solche Gesinnungsjustiz.

  4. Dann mal los! Strafanzeigen gegen Leute, die Paulus als Frauenfeind oder Schlimmeres bezeichnen, einreichen!

  5. #1 verschwender (22. Jan 2009 22:37)
    das meine ich auch.
    Hier sollen Exempel statuiert werden, damit das Volk den Mund hält.
    Ab auf die StraBen !

  6. Glückwunsch an Österreich übrigens, in dem es keine Zwangsehen gibt!

    Jetzt müsste man nur noch diese hinterhältigen Lügnerinnen juristisch plattmachen, die in schäbiger Art und Weise Gegenteiliges aus ihrer Erfahrungswelt behaupten.

  7. Seht das Ganze doch mal positiv. Jetzt kann Frau Winter in die nächste Instanz gehen und die Geschichte findet noch mehr Verbreitung.

  8. KOmm gerade aus dem RE4 von Berlin nach Schwerin. Dort wurde ein Polizist von einem anderen verhaftet und abgeführt. Grund war eine Zeitung, die der Polizist gelesen hat. Er las „Zeitungszeugen“. Diese Publikation wurde ja vor wenigen Tagen vom Land Bayern verboten. ER musste den Zug in Handschellen in Berlin Spandau verlassen. Die Publikation hatte er vorher am Berliner Hauptbahnhof erstanden.
    Es war ein erbärmliches Schauspiel, wie die Polizei Gesinnugsjustiz in den eigenen Reihen verübt, aber so ist das wohl in Berlin…

  9. Von einer Demokratie zur Pseudokratie zur Dämonokratie……..

    Bezugsrelevante Fakten werden unterdrückt.

    Feigheit ?
    Abgründige Bosheit ?
    Obsessive Selbstverliebtheit in die eigene Meinung ?
    Druck von „oben“ ?
    ?
    ?
    ?

    Herr Lichtenberg, der nicht an ein Leben nach seinem Ableben glaubt, wird staunen wer ihn dort im Jenseits mit Zorn und Grimm erwartet ……….

    Ich wünsche Ihnen die Art Träume die zu ihrem Aufwachen aus ihrem geistig-seelischem Notstand führen sollen.

  10. „Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Narr, wer sie aber kennt und eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.“ Bertold Brecht
    Der österreichische Richter Winters wurde in der Gerichtsverhandlung ungemütlich und fragte:. “Was hat der Radikalislam mit Mohammed zu tun?”
    http://www.kurier.at/nachrichten/288821.php
    Der Richter gab mit dieser Frage zu verstehen, dass er vom Islam, vom Koran und den Hadithen keine Ahnung hat. Dennoch fühlte er sich berufen, in einer Sache von der er nichts versteht, zu urteilen und zu verurteilen. Wenn das so ist, dann ist der Richter ein Narr, wenn er aber doch wissen sollte, dass Mohammed als erwachsener Mann ein sechsjähriges Mädchen heiratete und mit ihm drei Jahre später, einem dann neunjährigen Mädchen, Geschlechtsverkehr hatte wie es die Hadithen berichten, dann ist er, Berthold Brecht zufolge, ein Verbrecher.

  11. …….. denn wer umkehrt und ein wirklicher Richter wird, der hat DRÜBEN nichts zu befürchten.

    Also …… lassen sie ihr fauliges Gerichtsurteil nicht an einen Kollegen weiterreichen, sondern erklären sie es selbst für nichtig.

    Ein gut gemeinter Rat.

  12. Jetzt live:

    Edmund Stoiber wird Multikulti-Apologet. Gehirnwäsche nachgeholt, danke, abtreten.

    Achso: Illner, ZDF.

  13. Koran == Mein Kampf. Islam == NSDAP. Moslem == Nationalsozialist.

    Mehr gibt es zu diesem Thema eigentlich nicht zu sagen.

  14. Ich möchte es mal so sagen
    Solche Schiessbudenfiguren können uns einen Scheißdreck
    Wir haben verstanden wie es geht.
    Beleidigt sein
    Ich bin auch beleidigt, wie sich gewisse Religion weltweit gegenüber anderen und den Menschenrechten wie eine tollwütige Wildsau aufführt!
    Arrogant und sehr verletzend, das können auch wir als Beleidigte anprangern.
    Mit einer leicht anderen Aufmachung können wir auch zukünftig genauso hart und noch viel viel härter zuschlagen.
    Eigentlich muss man nur auf eine Bestimmte Art, ggf. in der „Ich empfinde“ Form usw. usf. … täglich die Wahrheit über diese elendeste und widerwärtigste aller faschistoiden Ideologien anprangern.

    Sorry! Um uns zu stoppen müssen sie die Menschenrechte und die Redefreiheit komplett abschaffen.
    Bin schon ganz neugierig wie die Kasper das hinbiegen wollen. Wird bestimmt lustig.
    Von allen Dingen, wie wollen sie die museligen Rotznasen, mit dem IQ einer Ameise und dem Testosteronspiegel eines brünstigen Elefantenbullen, welche unseren Rentnern die Köpfe eintreten und unser Frauen als Huren betrachten, stoppen?
    Der ganze Islam kommt mir vor, als wolle ein ungepflegtes Urzeitrhinozerus-Trampel
    wie ein Schwan auftreten.
    Diese Religion ist so was von Lebens- und Menschenfeindlich, dass ist unglaublich

  15. @ 1 verschwender (22. Jan 2009 22:37)
    @ 6 inga (22. Jan 2009 22:44)

    Ich denke, dass bringt nichts. Dafür schläft ein nicht unerheblicher Teil des Volkes noch zu fest und der andere Teil hat zu wenig Courage und Rückgrat…

    Engagiert bis dahin Euch in der Politik…

  16. I bi dr Ansicht, dass des was i jetz schreib, au was mit dem tue het, dass selle Polikere hütt vor Gricht verurteilt worre isch un i mein dass des falsch gsi isch.

    Sellen Kommentar den i jetz aus vol.at zitier, isch ironisch gmeint, s’isch a Replik auf n Poschting vume Türk, der widder mal so tuet, als het selle häusliche Gewalt nind mim Mohammedanismus zu tue.

    I kenn die zwo (Bruder/Schwester) … do isch as net ums hürota odr so ganga sondrn um was ganz andres … vo dem her … müan dr do net über nation odr so reda … mit dem hots ger nix zum tua … und ums hürota odrs so erscht recht net … s Mädchen was erstoche isch isch a guate Kollegin vo mir … also redan net blöd … i wissan ger net um was as got … nur weil da denkan das as türka sen ..

    http://bludenz.vol.at/news/tp:meinegemeinde:bludenz/artikel/frau-von-bruder-niedergestochen/cn/news-20090121-07092948

  17. Da konnte gar kein anderes Urteil rauskommen, daran wird auch bei nachfolgenden Verfahren nicht groß dran gerüttelt werden.

    Mal ehrlich,
    stellt euch vor, wenn von einem österreichischen Gericht (hochoffiziell) bestätigt würde, dass die Aussage, Mohammel sei ein Kinderf….r gewesen, keine Beleidigung ist, wie dann die Musel-Köpfe in der ganzen Welt wohl reagieren würden.

  18. Tschuldigung kleiner Dreher 🙁

    @ 1 verschwender (22. Jan 2009 22:37)
    @ 6 inga (22. Jan 2009 22:44)

    Ich denke, dass bringt nichts. Dafür schläft ein nicht unerheblicher Teil des Volkes noch zu fest und der andere Teil hat zu wenig Courage und Rückgrat…

    Engagiert Euch bis dahin in der Politik…

  19. Man kann nur hoffen, dass die desinteressierte, schweigende Mehrheit endlich begreift, was in Europa läuft und ihren Arsch hochbekommt, bevor es zu spät ist.

  20. So in der Art „Ich empfinde den Vergleich von Affen und Schweinen mit Juden und Christen im Koran als Beleidigung“ oder „Ich empfinde die Mordaufruf an Juden und Christen im Koran als Volksverhetzung“?

    Ja, dass könnte man machen …

  21. #10 Mallaka (22. Jan 2009 22:51)

    KOmm gerade aus dem RE4 von Berlin nach Schwerin. Dort wurde ein Polizist von einem anderen verhaftet und abgeführt. Grund war eine Zeitung, die der Polizist gelesen hat. Er las “Zeitungszeugen”. Diese Publikation wurde ja vor wenigen Tagen vom Land Bayern verboten. ER musste den Zug in Handschellen in Berlin Spandau verlassen. Die Publikation hatte er vorher am Berliner Hauptbahnhof erstanden.
    Es war ein erbärmliches Schauspiel, wie die Polizei Gesinnugsjustiz in den eigenen Reihen verübt, aber so ist das wohl in Berlin…

    Polizist festgenommen wegen einer (mutmaßlich nicht verbotenen) Publikation? In Handschellen? Für diese Anekdote hätte ich gerne einen irgendeinen Beleg, denn so, wie du es darstellst, kann man es dir kaum abkaufen.

  22. Es gibt eine rechtsetzende, eine rechtsprechende und eine rechtdurchsetzende Gewalt. Wenn dieser Richter, dem Buchstaben des Gesetzes nach richtig geurteilt haben sollte, und wir das als Skandal empfinden, dann zeigt uns das, das mit dem Recht an dieser Stelle etwas nicht in Ordnung ist. Folge: Das Recht muß geändert werden. Von der rechtsetzenden Gewalt – also der jeweiligen parlamentarischen Mehrheit. Also müssen wir die Mehrheiten so verändern, dass eine Mehrheit entsteht, die in der Lage ist neues Recht so zu setzen, dass es für die Musel keine Chance gibt uns in unseren (noch) eigenen Staaten mit unseren eigenen Gesetzen zu kujonieren und zu verhöhnen.

  23. @ 11 Altsachse

    Frau Dr. Winter stand in Graz vor ihrem freislerisierten Tribunal, und zwar vor dem Landesstrafgericht. Das Grazer Gericht, die Telefonnummern und auch die Mailadressen findet man unter http://www.google.at
    Graz diente lange Zeit als Sommerresidenz des Hauses Habsburg, dem wir es u.a. verdanken, daß die Türken vor Wien geschlagen wurden. Heute sitzen dort Mitglieder der Muslimbruder-schaft. Und man sollte man Yussuf Nada googeln.

  24. #18 Laurel

    Das hat das Gericht nicht zu interessieren. Es hat die simple Aufgabe zu entscheiden ob die Benennung eines Relgionsgründers der lt. Quellen mit einem Kind Geschlechtsverkehr hatte im heutigen Rechtssystem als Kinderschänder zu bezeichnen einen Beleidigung darstellt.

  25. #10 Mallaka

    Kannst Du dazu etwas mehr schreiben? Vermutest Du diesen Zusammenhang oder warst Du so nah dran, daß Du das Gespräch mitbekommen hast?

    Für sowas wird niemand – geschweige ein Polizist – in Handschellen abgeführt.

  26. Und dann heißt diese Pfeife von Richter auch noch Christoph Lichtenberg. Da haben sich die armen Eltern offensichtlich mehr gewünscht, als dann geliefert wurde.

  27. Graz: Skandalurteil einer Gesinnungsjustiz

    Viele Menschen haben immer noch den Glauben, das Recht stünde neutral über der Macht.

    Wie sich an solchen politischen Urteilen aber mit aller Deutlichkeit zeigt, wird das Recht -je nach den bestehenden Macht- bzw. Mehrheitsverhältnissen- so ausgelegt, daß es den Herrschenden genehme Ergebnisse liefert.

    Unsere größte Chance liegt deshalb im Kampf für eine Änderung der Mehrheitsverhältnisse. Denn dann würden auch politisch anders orientierte Juristen Richterstellen bekommen – und damit wären auch andere Urteile möglich.

    So lange es linke Mehrheiten in den Parlamenten gibt, so lange werden linke Richter den Wünschen der linken Mehrheit entsprechend urteilen.

  28. roland freisler lebt. z.zt. tätig in österreich. oder sollte man schon wieder ostmark dazu sagen?

  29. In Österreich gibt es keine Zwangsehen?

    Nein, weil sie verboten sind!

    Dieser Richter sollte nicht Lichtenberg, sondern Palmström heißen!

  30. #24 Wienerblut (22. Jan 2009 23:23)

    Du glaubst doch nicht, dass eure Justiz besser ist als die deutsche, die sind doch alle politisch beeinflusst.

  31. Österreich ist ein zutiefst gespaltenes Land. Menschen, die dort für ihr Recht auf Heimat und ihre Kultur kämpfen, werden von der hier herrschenden Politklasse im Stich gelassen, der es an Bildung und Mut fehlt. Und auch die Kirchen spielen mit, selbst der katholische Primas von Österreich, der sogar innige Kontakte zu den Muslimen pflegt. Sie sind geschichtsvergessen. Man muß sich nur die primitiven, gehässigen Postings bei den Medien gegen Frau Winter ansehen. Sie begreifen nicht, daß dieses Tribunal auch ihre Freiheit heute abschaffen wollte. Deshalb muß der Prozeß durch alle Instanzen geführt werden, damit Gutachter und wissenschaftliche Quellen zugelassen werden, die Frau Winters Aussagen belegen. Noch ist Österreich nicht verloren….

  32. Der Wind wird rauher, zweifelsohne. Spekulation bleibt, ob die Quasi- Diktatur die Zügel straffer anzieht oder – im Gegenteil – die political corretness in den letzten Zuckungen liegt und sich im Todeskampf noch mal tollwütig gebärdet. Hoffen, beten und kämpfen wir, dass es das Letztere ist.

    @Verbot von „Zeitungszeugen“ durch den „Freistaat“ (war der Name je lächerlicher?) Bayern: Die 30er Jahre, aus denen die „Zeitungszeugen“ stammen – war es nicht ein Markenzeichen jener Zeit, Zeitungen zu verbieten?

    Im Übrigen meine ich, dass die Zukunft des Abendlandes weniger im Internet als vielmehr abends im Schlafzimmer entschieden wird.

  33. Aus dem Urteil schliesse ich, dass der Richter es vollkommen in Ordnung findet, Geschlechtsverkehr mit Minderjährigen zu haben. Er wäre nicht der erste pädophile Robenkasper.

  34. Update: auch wenn diesen Text einige schon fast auswendig kennen und nicht mehr sehen wollen – doch hier nochmals, denn „Flugblättern“ – besonders in Verbindung mit / Weiterleitung ins Internet – wirkt!
    Es ist einer von möglichen Wegen zu versuchen die Leute aufzurütteln – jetzt handeln!

    Update: Habe bis jetzt gute Erfahrungen mit Parkplätzen vor Einkaufszentren gemacht – die Scheibenwischer-Flugblätter werden sofort in die Hand genommen.
    Einfach wenn man zum Einkaufszentrum unterwegs ist die Flugblätter mitnehmen und verteilen.
    Aber auch parkende Autos entlang der Straßen scheinen gut geeignet zu sein.
    Es reicht – jetzt handeln!

    Update: geeignet für das „Flugblättern“ ist die„Druckversion“ -Funktion die unterm jeweiligen Artikel zu finden ist.
    Bei einigen Blogs ist die „Druckeversion“ nicht vorhanden – dann den Admin des Blogs ansprechen, bei vielen Blogs ist das eine ein Klick entfernte „Adminssache“.

    ***
    Blogs und Internet haben in den letzten Jahren viel bewirkt.

    Es sind aber immer noch viel zu Wenige denen die Augen geöffnet wurden was uns die moralisch erhabenen doch versagerischen Dressur-möchte-gerne-eliten an Kulturbereicherung, Demokratie- und Menschenrechtestärkung sowie wirtschaftlicher Prosperity bescheren.

    Der Weg immer mehr Leute an das Internet zu bringen führt über Flugblätter und Aufkleber mit Texten / Passagen aus den Artikeln und Verweisen / Links zu den vielen verschiedenen Blogs die um die Sache der Freiheit und Grundgesetztreue kämpfen.

    Diese müssen möglichst breit verteilt werden – Briefkästen, Scheibenwischer ( Straßenzüge, Parkplätze vor den Einkaufszentren, Umsteigeparkplätze an den Autobahnen, Parkplätze bei Raststätten… ), Straßenbahnen, Theater, Kinos, Schwimmbäder, Straßen vor Kaufhäusern, etc.

    Blogs kann man jederzeit abschalten, Beispiele haben wir schon erlebt und es kommen noch weitere und härtere Schläge dieser Art – „Flugblättern“ ist NICHT ZU STOPPEN und besonders noch in Verbindung mit Internet entwickelt sehr gute Wirkung!!!

    Die ganze „Solidarnosc“-Bewegung die den kommunistischen Machtbereich zum Sturz gebracht hat war auf Flugblättern aufgebaut – zugegeben in einer jahrelangen, gefährlichen Flugblätter-Sisyphos-Arbeit.

    Das haben die sozialistischen, mörderischen Weltverbesserer im ehem. Ostblock erfahren müssen, das wird auch unseren volksumerzieherischen, realitätsverweigernden, ignoranten Dressureliten passieren.

    Übrigens – ein S/W Laser-Drucker und 500 Blatt Papier kosten – neu gekauft – um die 120€.

    Soviel müßte doch Jedem seine Freiheit Wert sein.

    Last but not least – die Wahlen kommen.

    Jetzt handeln – es reicht!

  35. Ein erstklassiges Dhimmi Urteil mit der Botschaft an die Mohammedaner: „Wir haben die Botschaft der Bomben und der Morde (zB van Gogh)verstanden, wir unterwerfen uns.“

    Dieses Urteil ist ein gefährlicher Musterfall, weil mit ihm sämtliche Islamkritik mit der Begründung der Verletzung von Gefühlen der Mohammedaner verboten werden kann.

    Der Islam liegt wie jede andere Weltanschauung auf dem Prüfstein der Geschichte. Und natürlich wird nach heutigen Masstäben bewertet, wie bei allen anderen Weltanschauung auch. Das Ziel des Islams ist jedoch, aus dieser europäischen Tradition auszubrechen. Kritik am Islam soll tabuisiert werden. Man darf zwar zur Kenntnis nehmen, dass Mohammed gemordet hat, aber man soll ihn keinen Mörder nennen dürfen. Man darf zur Kenntnis nehmen, dass ein achtjähriges Kind den greisen Mohammed sexuell erregte, sodass er eine Erektion bekam und seine Lust an dem Mädchen befriedigte. Man soll diese Tat aber nicht Kindesmissbrauch nennen dürfen. Besonders perfide dabei ist, dass dieses Ereignis die Rechtsgrundlage für die sog Kinderehe in der Scharia ist.

    Die Richter haben die Scharia bestätigt. Was Mohammed tat, war keine Kindesschändung. Folglich ist es auch keine Kindesschändung, wenn in Islamien neunjährige Grundschülerinnen verheiratet werden, da man sich ja auch diesen Saubermann Mohammed beruft.

    Man kann gespannt sein, welche widerliche Tatsache als nächstes die Gefühle der Mohammedaner verletzen wird. Jedoch gilt diese Regelung auch wieder exclusiv für Mohammedaner. Der Islam Lehrt unwidersprochen, dass Juden Schweine und Christen schlimmer als das Vieh wären. Interessanter weise findet sich hier kein Kläger. Offenbar müssen sich Juden und Christen von der islamischen Lehre beschimpfen lassen. Es ist gewaltiger Unterschied, ob jemand aufgrund seiner Weltanschauung einen Juden als Schwein bezeichnet, oder ein anderer historische Tatsachen beim Namen nennt.

    Frage an die Psychologen unter uns: Gibt es ein Fachwort für gewisse Männer, die beim Anblick eines Mädchens eine Erektion bekommen und einen so grossen Drang nach Verkehr verspüren, sodass sie ihn tatsächlich mit dem Kind vollziehen? Wie nennt man Männer, deren Objekt ihrer sexuellen Begierde Grundschülerinnen sind?

  36. Ich würde mich nicht so aufregen. Der PC-Dreck ist gerade am überschnappen.
    Sie sind am Ende, das wird die nächste Wahl zeigen.
    Wichtig ist allerdings das wir alle wählen gehen und unsere Stimme einsetzen.
    Momentan versucht uns die selbsternannte Elite zu demoralisieren. Nach dem Mottto: Schaut was wir können und ihr könnt es nicht ändern. Bullshit, denen geht gerade der Arsch auf Grundeis.
    Wie eine in die Enge getriebene Ratte beisst Sie um sich.
    Wir sind weder (noch nicht) im Mittelalter oder in der Weimarer Republik. Der Großteil der freien Welt hat die Freiheit geschmeckt und lässt sich diese auch nicht wieder wegnehmen.
    Bevor Deutschland wieder totalitär wird, haben uns die ehemaligen Allierten überrannt.
    Zur der Muselflut habe ich eine eigene Theorie. Der Großteil dieser Kamelf#cker kommt aus der Wüste. Noch sind wir abhängig von deren Öl und die Petrol Dollars/Euros fließen. Die Arabs kann zum Teil am Weltmarkt mitmischen. Was aber, wenn das Öl versiegt, wenn andere alternative Energiequellen verwendet werden?
    Dann sind die Achmeds und 1000 und 1 Nacht Mistkäfer weniger wert als ein Sandkorn. Das wissen sie genau.
    Das mit „Mohammed hat gesagt“, die Welt gehört den Musels – ist nichts als Fiktion direkt von den wohlhabende Musels selber. Die armen Musels werden geopert. Jeder von der „Führern“ legt den Koran aus wie es ihm passt. Ferner wissen sie auch, das sie militärisch keine Chance haben irgendwie nochmal der europäischen Allianz gefährlich werden können. Deshalb versuchen Sie durch Masseneinwanderung in Europa Fuß zu fassen, bevor sie in der Wüste verbrennen.
    Wir können das dies Jahr verhindern. Geht in Gottes Namen wählen. Lasst eure Stimme nicht verfallen. Egal wie desillusioniert ihr seid.
    Zu unserem Politiker-Abschaum kann ich nur eines sagen, der größte Teil weiß genau was er tut. Glaubt ihr einer der Gutties-Politikern fängt an eine Entscheidung zu fällen, die rationell erklärbar wäre.
    Das haben Sie noch nie getan, wenn Sie jetzt gegen eine Überfremdung Deutschlands stimmen würden, würden Sie doch zugeben das Sie in den letzten Jahrzehnten nur Scheiße gebaut haben.
    Meine Politiker Quote:

    30% von Petrol Dollars/Euros gekauft
    20% hassen Deutschland
    20% zur feige der Wahrheit ins Gesicht zu sehen
    20% zur Überheblich um die Wahrheit zur akzeptieren
    10% wirklich zu doof um die aktuelle Lage zu begreifen.

    Nichts desto trotz – dies wird unser Jahr. Die Zeichen stehen auf Sturm.
    Somit eine gute Nacht an alle. (ausser die PC, die M#sels usw.)

  37. Deshalb muß der Prozeß durch alle Instanzen geführt werden, damit Gutachter und wissenschaftliche Quellen zugelassen werden, die Frau Winters Aussagen belegen.

    Das denke ich auch, nun wird’s erst so richtig lustig – diese Trottel haben sich soeben das zweite Mal selbst ins Bein geschossen, ohne es zu merken: Steilvorlage (von wegen historisch korrekte Aussage wg. Beleidigtspielens dieser „Quertreiber“ verboten) + Publicity (so oft kommt man sonst nicht für so billig in die Medien) für die FPÖ, die Aussage wird noch weiter verbreitet und wenn’s denn ganz dicke kommt, stellt am Ende sogar ein Gericht fest, dass der Onkel Mohammed tatsächlich nach heutigen Maßstäben ein Pädophiler wäre und dafür heutzutage in den Bau wandern würde. Nix anders, was die Dame gesagt hat, nur eben höchstrichterlich bestätigt…

    Wenn Dummheit weh täte, müssten die Initiatoren dieses Prozesses den ganzen Tag schreien…

  38. Gefühle von Zugewanderten mit intoleranter Religionsideologie sind also wichtiger als Meinungsfreiheit und gut belegte, historische Fakten.

    Gefühle von Zugewanderten sind also wichtiger als die Gefühle der einheimischen, eigenen Bevölkerung. Im Koran müssen sich Juden und Christen als Affen und Schweine beschimpfen lassen.

    Vielleicht sollten wir unsere Gefühle auch mal etwas mehr zeigen und dermaßen ausrasten, dass die Herrschenden auch vor unseren Gefühlen etwas Angst bekommen.

  39. Ich denke hier sind 2 Dinge zu tun :
    1.)Erstens :

    Für Frau Winter :

    Der Prozeß argumentiert auf falschen Prämissen !

    Zunächst ist in höherer Instanz zu klären :
    IST DER ISLAM EINE RELIGION ?
    oder
    EINE VERFASSUNGSWIDRIGE IDEOLOGIE ,DIE SICH ALS RELIGION AUSGIBT / TARNT ?

    2.)ZWEITENS :

    wenn der Islam uns mit juristischen Winkelzügen kommt, müssen wir juristisch kontern !

    Wenn die das so wollen :

    Bitteschön :

    FÜR UNS ALLE IN EUROPA /
    Wenn ihr eine Rechtsschutzversicherung habt ! :
    SCHAUT EUCH IN BUCHLÄDEN ,Moschee ,Volksbüchereien UND SONSTWO UM,
    WO IHR EINEN KORAN FINDET !

    ..Aufschlagen ….REINSCHAUEN : !

    Findet Ihr darin :
    unter Sure 5,Vers 51 :
    „Oh, Ihr, die Ihr glaubt, nehmt Euch nicht die Juden und Christen zu Freunden!“ (Sure 5, Vers 51)

    oder :

    unter Sure 47 ,Vers 4 :
    „Und wenn Ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis Ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt!“ (Sure 47, Vers 4)
    bitte bei Läden und Moscheen bei Sure 5 Vers 51 ..Mitteilung an die zuständige Staatsanwaltschaft des Laden`s und Aufforderung um Ermittlung wegen Vertreiben`s und von Antisemitischen Schriften bezüglich des Verlags „wegen Antisemitismus “
    bei Sure 47,Vers4 bitte um Ermittlung „Wegen Aufforderung zu Mord und schwerer Körperverletzung !..

    bei Schulbibliotheken ,Volksbüchereien…
    entsprechende Dienstaufsichtsbeschwerde an den Dienstleiter gegen die Betreiber !
    .
    .
    Das Ganze bitte mit EINGESCHRIEBENEM BRIEF MIT RÜCKSCHEIN….
    ……..damit die Staatsanwalt /Dienstaufsicht diese Mitteilung auch ernstlich behandelt und nicht in Ablage P
    verschwinden läßt !

    Viel Vergnügen !

  40. Richter Christoph Lichtenberg ist ein boshafter Gutmensch. Eine kurze Studie seiner Mimik und seines Gesichts machen das mehr als deutlich. Der Vergleich mit Freisler ist treffend.

  41. Weil ich es gerade schon schaue, hier nochmal der fernsehtipp von Sixteen TONS:

    OT:

    Zwei Verächter von Linken und Alt-68ern treffen aufeinander: könnte lustig werden!

    Heute auf ARTE, 23.40 Uhr:
    Durch die Nacht mit Henryk M. Broder und Kai Diekmann.
    “Die Reihe “Durch die Nacht mit …” beginnt das Jahr 2009 mit einem Paukenschlag. Mit der Begegnung zwischen dem Journalisten Henryk M. Broder, bekannt für seine streitbaren Polemiken und Provokationen, und dem umstrittenen “Bild”-Chefredakteur Kai Diekmann kommt es zu einem Treffen zweier der streitbarsten und meinungsfreudigsten Männer der Bundesrepublik.”

    Echt sehenswert! Broder und Diekmann ungefiltert, mit Thesen die so schon lange nicht mehr gehört hat!

  42. Wenn Unrecht anfängt Rechte der Demokratie zu bekämpfen durch verbiegen der vielfältigen Wahrheiten -so kann man sagen ist das gut -hier ist dadurch eine klare Trennungslinie gezogen worden -abwarten und nochmal abwarten bis auch der Letzte begriffen hat welche Entwicklungen durch solche Urteile katalysiert werden. Einen besseren Verlauf hätte man gar nicht künstlich schaffen können.

  43. Ranghöchster Geistlicher in Saudi-Arabien fordert Recht auf Kinderehe

    http://de.news.yahoo.com/1/20090114/tpl-ranghchster-geistlicher-in-saudi-ara-cfb2994.html

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,597785,00.html

    http://www.welt.de/vermischtes/article2899415/Zwangsehe-Wenn-die-Braut-mit-Puppen-spielt.html

    Studie
    Hunderttausende Türkinnen heiraten minderjährig
    http://www.welt.de/politik/article2779295/Hunderttausende-Tuerkinnen-heiraten-minderjaehrig.html

    Ich denke wer die vorstehenden Online Artikel gelesen hat weiß danach, dass Frau Winter zwar nur zufällig die eine oder anderen richtige Äußerung über den Islam getroffen hat, aber auch, dass ihr Richter ihr an Unkenntnis zur Sache nur wenig nachstand. Ich empfehle jedem die Lektüre des Koran, der Hadithen und der Scharia. Wer danach noch glaubt, dass eine „Religion“ die Apostaten u. Homosexuelle (Iran, Saudi Arabien) zum Tode verurteilt, Polytheisten zu Tieren, Frauen zu Äckern der Männer erklärt friedlich ist, dem ist wohl nicht mehr zu helfen!!!

  44. Berthold Brecht sagte einmal:

    Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

    Passender wäre aber:

    Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

  45. Wie weit sind wir da noch von Urteilen entfernt, die (ungeachtet „materieller Wahrheiten“), um keinen „Hass zu schüren“ behaupten werden, dass die vier Finger, die irgendein Imam zeigt, in echt fünf Finger seien?
    (Das Beispiel hab ich dem Buch 1984 entnommen, aber die Richtung stimmt ja.)

  46. Hätte Frau Winter über Scientology gesprochen, sähe die Sache anders aus:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Scientology;art270,2712867

    Ein Schild direkt vor der Scientology-Zentrale warnt Bürger vor der umstrittenen Vereinigung: Deren Tätigkeit stelle „eine mögliche Gefährdung der demokratischen Gesellschaft und der Ausübung individueller Freiheitsrechte“ dar und müsse genau beobachtet werden. Aufgestellt wurde das Warnplakat von der Bezirksverordnetenversammlung.

  47. @#44 Kölschdoc

    Sehr gut!

    Die Faktenlage: Der „ewggültige“ Koran ruft zu Mord und Totschlag auf, und wer’s kritisiert, ist „islamofob“.
    Welch Groteske!

    Pro-Medienmagazin bringt ausnahmsweise FAKTEN.
    Es geht nicht um sog. „verletzte Gefühlchen“ irgendwelcher Moslembrüder, sondern darum, daß der Mohammedanismus eine inhumane totalitäre Ideologie ist. Die Wurzel des Übels: Der Koran.

    „… In dem 17-minütigen Film erinnert Wilders an die wichtigsten Anschläge von islamistischen Terroristen wie die vom 11. September 2001, bei denen insgesamt rund 3.000 Menschen starben.
    Am 11. März 2004 zündeten islamistische Terroristen zehn Bomben in der spanischen Hauptstadt Madrid. 191 Menschen kamen ums Leben, 2.051 wurden verletzt, 82 davon schwer.
    Am 7. Juli 2005 kam es in London während des Berufsverkehrs innerhalb kürzester Zeit zu insgesamt vier Explosionen. Dabei wurden 56 Menschen – inklusive der vier Selbstmordattentäter – getötet und über 700 teilweise schwer verletzt.

    Terror-Anschläge und Koran-Verse …

    „Die Ungläubigen sollen im Feuer verbrennen“, wird etwa aus dem Koran zitiert.
    Aufnahmen aus Moscheen zeigen Imame, die Schwerter zücken, zum Mord an Juden und allen Nicht-Muslimen aufrufen
    oder den Dschihad predigen. Es werden zudem arabische Kinder gezeigt, die schon im Alter von drei Jahren Juden als „Affen und Schweine“ bezeichnen und diese Lehre zwangsläufig von ihren Eltern oder in Schulen eingetrichtert bekamen. … „

    http://www.pro-medienmagazin.de/themen/film/film-single/datum/22/01/2009/fitna-autor-wilders-muss-doch-vor-gericht/

    Wo laufen eigentlich die Schauprozesse gegen die Imame, die zum Abschlachten „Ungläubiger“ aufrufen???

  48. @Eurabier : Genau jenes dachte ich mir auch, als ich an dem Abend noch hart aber fair, die Sendung über Scientology gesehen hatte : „Hirnwäscher – wie gefährlich ist Scientology?“

    Würde die Regierung und die Verantwortlichen endlich den Islam als das erkennen und behandeln, was er in Wirklichkeit für unser System ist/bedeutet, würden solche Schilder auch vor den Moscheen in Deutschland hängen.

    Unsere Gesetze sind eben nicht für die Übernahme durch eine andere Religion als das Christentum ausgelegt, darum ist es auch schwer den Islam generell als Verfassungswidrig einzustufen.

  49. Hoffen wir, daß der Zorn über Nazi-Gesinnungsjustiz in Österreich, so wie in Holland, zur ehrlichen Debatte führt.

    „Schwarzer Tag für Meinungsfreiheit“
    Gerichtsentscheidung gegen Rechtspolitiker Wilders provoziert Streit in Niederlanden

    Die Zeitung de Volkskrant schrieb, ein Teil der Gesellschaft sehe in der Entscheidung einen „Anschlag auf die Meinungsfreiheit“. … „

    http://derstandard.at/?url=/?id=1231152572786

  50. #54 Eurabier
    #56 Tuathach
    Was meint Ihr denn, warum Scientology nicht verboten wurde?
    Die Jungs und Mädels haben genug Geld, um sich durch alle Instanzen durchzuboxen. Und man kann ihnen alles vorwerfen, aber nicht, daß sie blöd sind. Irgendwann wären Analogien gezogen worden, wenn schon nicht zu den (anerkannten) christlichen Kirchen, dann in jedem Fall zum semioffiziellen Islam. In diesem Fall hätten beide „Weltanschauungen“ auf dem Prüfstand gestanden.
    Und man stelle sich die Zwickmühle vor, in der Juristen gesteckt hätten …
    Es lohnt sich nicht, für die „paar“ Scientologen auf dem rutschigen Parkett der Politik auszurutschen, oder gar einen offenen Glaubenskrieg zu riskieren.

  51. ……… und ich unterschreibe keine Petitionen in welchen Muhamed Prophet genannt wird.

    Ich bin sofort dafür und unterschreibe wer „Richter“ —-berg auf die Anklagebank bringen kann wegen Unterstützung und somit Förderung einer kriminellen Vereinigung: Tatbestände: Aufforderung zur Körperverstümmelung als Diebstahlsstrafe, Aufforderung zur Prostitution/Vergewaltigung, Erpessertum (Zakah), suggestive Aufforderung zu ermorden, wer die Zakah nicht zahlen kann oder will, Aufforderung zum Genozid am jüdischen Volk, Aufforderung zur religiösen Diskriminierung der grössten Religionsgemeinschaft auf diesem Planeten, etc ……. diese Liste ist lang.

    ………und WER WEISS, wie rasch das Brodeln in vielen aufrichtigen Seelen Europas zum Durchbringen des SINNVOLLEN führt.

    Wie geschrieben: Nürnberg Teil 2 – ich bin dabei !

  52. Der Koran beleidigt mich als Ungläubigen und empfiehlt seinen Anhängern Gewaltakte bis hin zum Mord gegen mich. Auch propagiert er Antisemitismus.

    Wer schliesst sich einer Sammelklage zum Verbot dieses Werkes an?

  53. Das Haus Brennt Lichterloh .
    Und statt den Brandstifter zu Verhaften ,
    wird derjenige Verhaftet der die Feuerwehr gerufen hat !

  54. Gefühle von Zugewanderten mit intoleranter Religionsideologie sind also wichtiger als Meinungsfreiheit und gut belegte, historische Fakten.

    Gefühle von Zugewanderten sind also wichtiger als die Gefühle der einheimischen, eigenen Bevölkerung. Im Koran müssen sich Juden und Christen als Affen und Schweine beschimpfen lassen.

    Es geht in Wirklichkeit nicht um Gefühle von Moslems, es geht um die Gefühle des herrschenden Polit- Justiz- und Mediensystems.

    Jahr für Jahr zeigt sich immer mehr wie der schöne Multi-Kulti-Traum zerplatzt, weil so Unterschiedliche Kulturen auf so engen Raum immer Probleme schaffen.

    Das ist die Zerstörung des Lebenstraumes dieser Nachkriegsgeneration, die alles besser machen wollten und uns in Wirklichkeit gerade in eine Katastrophe hineinführt, die viel dramatischere Folgen haben wird als der 2. Weltkrieg.

    Jetzt heisst das neue Zauberwort „Integration“, aber Erdogan hatte Recht, Integration geht nicht gegen den Willen der Zugewanderten, das hat nicht mal was mit Moslem oder Nicht-Moslem zu tun.

    Vielleicht sollten wir unsere Gefühle auch mal etwas mehr zeigen und dermaßen ausrasten, dass die Herrschenden auch vor unseren Gefühlen etwas Angst bekommen.

    Du Narr!
    Genau auf so ein Verhalten warten die doch nur, das würde keine Angst erzeugen sondern höchstens neue Millionen im „Kampf gegen Rechts – für eine weltoffene vermuselte linksfaschistische Gesellschaft“ loseisen!

    Auch für die Verbreitung des Islam ist der Terror – zumindest momentan – ein grosses Hindernis bei der noch rascheren Verbreitung. Natürlich kann Islam nur durch „Terror“ funktionieren, aber zunächst muss in Europa der Boden bereitet werden, und da hilft Terror wenig, beleidigt sein schon mehr…

  55. „Deutschland brannte dunkel in verwegenen Hirnen. Deutschland war da, wo es gerungen wurde, es zeigte sich, wo bewehrte Hände nach seinem Bestande griffen, es strahlte grell, wo die Besessenen seines Geistes um Deutschland willen den letzten Einsatz wagten.“

    Ernst von Salomon (Freikorpskämpfer

  56. # oberbohne
    Besser als ein Vergleich mit den Verhältnissen in der DDR, bei der zumindest keine faschistischen Tendenzen eine Rolle spielten, ist der Vergleich mit dem Hitlerfaschismus, da sowohl Deutschland als auch Österreich von diesem geprägt sind. Zur Zeit läuft gerade der Staufenberg-Film an, der uns zeigt, dass es immer einige wenige besonders Mutige, mit starkem Gewissen waren, die sich totalitären und faschistischen Srömungen widersetzten. Staufenberg riskierte sein Leben
    für die Freiheit, Winter eine Gefängnisstrafe.

  57. @ #1 Eurabier

    Da gibts noch etwas, aber hab keine Ahnung von wem das ist:

    „Wenn Unrecht zu Gesetz wird, dann wird der Gerechte zum Gesetzlosen!“

  58. Die größte Beleidigung, die ich mir denken kann, ist, als „UNGLÄUBIGER“ von diesen Hass-, Gewalt- und Terrorbesessenen bezeichnet zu werden!
    Diese kollektive Missachtung und Schmähung gegenüber allen Nichtislamisten, gehört sofort auf die Anklagebank – und damit auch der Koran!

  59. @ Sauron:

    Besser als ein Vergleich mit den Verhältnissen in der DDR, bei der zumindest keine faschistischen Tendenzen eine Rolle spielten,

    Keine faschistischen Tendenzen in der DDR? Ich würde eine Regime wie die DDR „rotlackierten Faschismus“ nennen.
    „Faschistische Strömungen“ erinnert mich unwillkürlich an einen genialen Aufmacher der Satire-Zeitschrift „Titanic“: „Furchtbarer Verdacht – war Hitler Antisemit?“ 😉
    Ich finde es seltsam, dass die Männer des 20. Juli und insbesondere Stauffenberg ausgerechnet jetzt zu Helden aufgebaut werden. Sie haben Respekt verdient, aber nicht die Knoppschen Epen, die derzeit im öff.-recht. Fernsehen laufen. Mitte 1944 musste jedem denkenden Menschen längst klar sein, dass der Krieg für Deutschland nicht mehr zu gewinnen ist. Andere haben sich zur Aktion entschlossen, als die Katastrophe noch hätte verhindert werden können, aber über Leute wie Elser oder General Oster werden komischerweise keine Hollywoodfilme gedreht. Vielleicht, weil dann klar würde, dass sich Tyrannenmord immer in einer moralischen Grauzone abspielt und sich die Motive der Attentäter umso weniger den Knoppschen Vorgaben anpassen lassen.

  60. Hm, ich denke auch, dass der Richter sich bei diesem Urteil etwas gedacht hat. Was wäre wohl geschehen, hätte er Frau Winter bestätigt? Sehr wahrscheinlich wären unsere dauerbeleidigten Schätze und Bereicherer losgezogen und hätten gewalttätig randaldiert. Ich glaube, dass hinter vielen Skandalurteilen solches Denken steht: Nur nicht reizen. Nur nicht anstacheln. Nur kein Öl ins Feuer gießen. Und dann natürlich die Angst vor der Rache. Man hat schließlich Familie und fürchtet um Leib und Leben seiner Angehörigen und natürlich um sein eigenes Leben. Es wird nichts nützen – der Bürgerkrieg kommt, oder er ist schon da, aber nicht weil wir ihn wollen, sondern weil er uns aufgezwungen wird. Unsere Gutmenschen, die oft auch Kindervergewaltiger(freunde) sind, kommen jetzt schon nicht mehr nach mit Relativieren und Schönreden, sowie Vertuschen immer schwieriger wird.

  61. Es gibt noch was, was hier auch schon öfter gepaßt hat:
    Die Justiz ist die Hure der Politik.
    -Charles-Maurice Talleyrand (1754-1838)

    Solange Politiker und die Medien jeder Forderung der Moslems hinterherlaufen und umgekehrt alle Forderungen AN die Moslems als islamophob und quasi nationalsozialistisch abgekanzelt werden, werden die Quallen an den Gerichten, die zu allen Zeiten nach politischer Wetterlage entschieden haben, solche Urteile fällen.

  62. #12 Sagax (22. Jan 2009 22:58)

    Der Richter ist einfach dumm und wie Bertold Brecht sagte, ein Verbrecher. Liess mal was Die Bibel über solche Schweinerein sagt:

    Jes 5,20
    20 Weh denen, die Böses gut und Gutes böse nennen, die aus Finsternis Licht und aus Licht Finsternis machen, die aus sauer süß und aus süß sauer machen!
    21 Weh denen, die [a] weise sind in ihren eigenen Augen und [b] halten sich selbst für klug!
    a) Spr 3,7; b) Röm 12,16
    22 Weh denen, die Helden sind, Wein zu saufen, und wackere Männer, Rauschtrank zu mischen,
    23 die [a] den Schuldigen gerecht sprechen für Geschenke und das Recht nehmen denen, die im Recht sind!
    a) 2. Mose 23,8
    24 Darum, wie des Feuers Flamme Stroh verzehrt und Stoppeln vergehen in der Flamme, so wird ihre Wurzel verfaulen und ihre Blüte auffliegen wie Staub. Denn sie verachten die Weisung des HERRN Zebaoth und lästern die Rede des Heiligen Israels.

    a) Spr 3,7
    Dünke dich nicht weise zu sein, sondern fürchte den HERRN und weiche vom Bösen.

    b) Röm 12,16
    Seid eines Sinnes untereinander. Trachtet nicht nach hohen Dingen, sondern haltet euch herunter zu den geringen. Haltet euch nicht selbst für klug.

    a) 2. Mose 23,8
    8 Du sollst dich nicht durch Geschenke bestechen lassen; denn Geschenke machen die Sehenden blind und verdrehen die Sache derer, die im Recht sind.

  63. #65 DailyTerror (23. Jan 2009 08:45)

    Frage: an wen muss ich mich wenden, wenn ich eine Bürgerwehr gründen will?

    An deine Nachbarn?

  64. Man fragt sich ja oft, warum in unserer Politik und in der Justiz ein solch nichtnachvollziehbares Verhalten an den Tag legen.
    Ich denke, die Politik und Justiz ist mit Leuten besetzt, die bewußt eine „Anbiederung“ an den Islam wollen, damit die real vorhandenen Probleme mit dieser Politreligion sich im Guten noch lösen lassen. Sie haben Angst vor der Alternative, daß es zum offenen Konflikt kommt. Und um dieser Anbiederung willens, wird von den Urdeutschen gnadenlos dieser Kuschelkurs „eingeklagt“. Notfalls vor Gericht.
    Es scheint nicht nur so, es ist wirklich die Zeit gekommen, wo einem aus unangenehmen Fakten ein Strick gedreht wird. Das ist nicht irgendeine Utopie – nein, das ist das Heute.

    Nur ich bin mir sicher: Dieses Anbiederungsverhalten wird von den Islam-Hardlinern nicht belohnt. Unsere Polit-Lakaien sind für die nur nützliche Trottel. Die kennen nur ein Ziel: Der Islam muß die Erde beherrschen.

    Aber in einem Land, wo die Mauermörderpartei sich mit „die Linke“ wichtigmachen kann, wo nur noch der Kampf gegen Rechts nur noch zum Kampf gegen alles Nichtlinke vrkommen ist, wo die selbsternannte Politmoralinstanz „die Grünen“ die Vorgaben bestimmt – dort muß es so wohl weitergehen. Die Deutschen wollen es so.

  65. #5 Baschti (22. Jan 2009 22:43)

    Strafanzeigen gegen Leute, die Paulus als Frauenfeind oder Schlimmeres bezeichnen …

    … wären chancenlos. Daran zeigt sich, daß die Gesetze zum Schutz der Religion vor „Herabwürdigung“ nicht einfach Ausdruck einer allgemein religiösen Gesellschaft oder ein Relikt aus einer religiösen Vergangenheit sind. Vielmehr haben sie eine stark pro-islamische Schlagseite, denn sie schützen fast ausschließlich den Islam. Da die Justiz und die Legislative aber derzeit noch nicht in den Händen der Moslems liegt, kommt nur Angst als plausible Erklärung in Frage. Ein Richter, der so entscheidet wie gestern in Graz, wird vermutlich nicht von den Moslems umgebracht werden, was er natürlich sehr zu schätzen weiß …

  66. #67 RadikalDemokrat (23. Jan 2009 08:49)

    Dieses Anbiederungsverhalten wird von den Islam-Hardlinern nicht belohnt. Unsere Polit-Lakaien sind für die nur nützliche Trottel. Die kennen nur ein Ziel: Der Islam muß die Erde beherrschen.

    Davon bin ich auch überzeugt. Dazu kommt noch, daß die Moslems die Verräter aus den Reihen ihrer Feinde zwar benützen, aber zutiefst verachten. Und diese Verachtung kann ich ihnen nicht einmal übelnehmen. Gäbe es doch nur genügend Nicht-Moslems, die sie auch empfinden!

  67. @ #40 Jens T.T

    Wenn Dummheit weh täte, müssten die Initiatoren
    dieses Prozesses den ganzen Tag schreien…

    b>Wenn Dummheit groß machen würde, dann könnten diese Initiatoren, kniend aus der Dachrinne saufen..

    Wenn Dummheit klein machen würde,dann könnten diese Initiatoren,unter einen Gebetsteppich Fallschirmspringen..

    Wenn Dummheit , lang machen würde,dann könnte man diesen Initiatoren, das Essen mit der Rakete hochschießen..

    Gegen Kopfschmerzen, gibt es Aspirin, aber gegen Dummheit gibts noch keine Pillen, irgend tetwas ist noch nicht erfunden worden.

  68. #44 Kölschdoc (23. Jan 2009 00:11)

    Ich denke hier sind 2 Dinge zu tun :
    1.)Erstens :
    (………..)
    Zunächst ist in höherer Instanz zu klären :
    IST DER ISLAM EINE RELIGION ?
    oder
    EINE VERFASSUNGSWIDRIGE IDEOLOGIE ,DIE SICH ALS RELIGION AUSGIBT / TARNT ?

    Richtig , genau das ist der Punkt!

    Der Islam macht sich den besonderen Schutz der Religionen zu Nutze, den das Gesetz nun mal Religionen einräumt.
    Da der Schutz der Religion (vor Herabwürdigung) im Paragraph 188 StGB dezidiert höher bewertet ist als die Meinungsfreiheit (zu diesem Thema), konnte es zu dieser Verurteilung kommen. Deshalb konnte der Richter auch so gelassen aussprechen, dass der sich mit dem Islam noch nicht auseinander gesetzt habe , da es für seine Urteilsfindung auch nicht notwendig sei, da der Islam eine in Österreich anerkannte Religion sei und damit den Religionsstatus besitzt. Deshalb musste der Richter auch den Sachverständigen für Islamfragen nicht zulassen, da es gar nicht um die Glaubenslehre und die historische Wahrheit ihrer Äußerungen ging.

    Es ginge also darum, vor Gericht Beweis zu führen, dass der Islam keine, oder nicht ausschließlich eine Religion in dem Sinn, was wir (die aufgeklärte freie Welt) unter Religion verstehen, ist.

    Es müsste einem Verfahren angestrebt werden, in welchem festgestellt werden könnte, dass der Islam mit unserem Grundgesetz nicht kompatibel ist, oder sogar verfassungswidrig. Als entscheidender Schritt wäre schon anzusehen, wenn dem Islam der Religionsstatus abgesprochen werden würde. Ein Verbot, so wünschenswert dies auch wäre, ist dzt. aber reine Utopie.

  69. #22 Tariernix (22. Jan 2009 23:20)

    Polizist festgenommen wegen einer (mutmaßlich nicht verbotenen) Publikation? In Handschellen? Für diese Anekdote hätte ich gerne einen irgendeinen Beleg, denn so, wie du es darstellst, kann man es dir kaum abkaufen.

    #27 Grant (22. Jan 2009 23:30)

    #10 Mallaka

    Kannst Du dazu etwas mehr schreiben? Vermutest Du diesen Zusammenhang oder warst Du so nah dran, daß Du das Gespräch mitbekommen hast?

    Für sowas wird niemand – geschweige ein Polizist – in Handschellen abgeführt.

    In der Tat. Bleibt zu hoffen, dass „Mallaka“ das nicht so stehen lässt und entweder Belege dafür bringt oder diese Behauptung relativiert.

    Wem ist es noch nicht passiert, dass er etwas geträumt hat und es anschließend wirklich glaubt?

  70. Verbergen lassen sich Fehler nur durch neue Fehler. Das ist immer und überall so. Deshalb ist Gesinnungsjustiz die logische Konsequenz verfehlter Gesellschaftspolitik. Sicher ist, daß dadurch irgendwann das ganze System kollabiert. Mors certa, hora incerta.

  71. #70 wienerbub (23. Jan 2009 09:04)

    Schaut euch unbedingt diesen Prozess-Bericht an, da wird euch so einiges klarer

    Meine persönliche Einschätzung der Angeklagten als eine Frau von sehr bescheidenem geistigen Zuschnitt wird dort voll bestätigt. Daß sie Akademikerin ist und sich ausgerechnet als Juristin so ungeschickt verhält, läßt sie zur peinlichen Figur werden. Ihr Anwalt dürfte ebenfalls nicht gerade eine Leuchte der Jurisprudenz sein. Der Staatsanwalt outete sich offenbar als linker politischer Eiferer und stieß in dieser Eigenschaft beim Richter auf offene Ohren.

    Ich schließe mich der Meinung des Berichterstatters an, daß dieser Prozeß für die Sache der Islamkritik kontraproduktiv war. Vielleicht ist das der Grund dafür, daß es ihn überhaupt gegeben hat. Winter war von vornherein als geradezu ideales Opfer erkennbar. Mit ihr konnte man der Öffentlichkeit zeigen: „Seht her, solche Dummköpfe sind die Islamkritiker!“.

  72. #12 Sagax

    Der österreichische Richter Winters wurde in der Gerichtsverhandlung ungemütlich und fragte:. “Was hat der Radikalislam mit Mohammed zu tun?”

    Da hätte er auch sagen können „Was hat der Nationalsozialismus mit Hitler zu tun?“

  73. #39 spor (22. Jan 2009 23:55)

    Was aber, wenn das Öl versiegt, wenn andere alternative Energiequellen verwendet werden?

    Nicht wegen der unsinnigen Ökodiktatur, sondern genau aus diesem Grund sollten wir nach Alternativen suchen. Irgendwo habe ich gehört, dass es sogar Pläne für Motoren geben soll, die völlig ohne Benzin, oder Diesel funktionieren. Sie liegen jedoch in arabischen Tresoren. Wenn die Scheichs so etwas wittern, machen sie Angebote, die man nicht ablehnen kann, kaufen es ab und schließen alles weg. Habe leider keine Quelle. Weiß jemand mehr?

  74. @ 54 Eurabier
    Die Scientology – Leute werden diesen Prozeß interessiert verfolgen, denn wenn das Urteil rechtskräftig wird, öffnet es Tür und Tor gegen sie. Und andere.
    Es wäre ein Präzedensfall der übelsten Art.
    Und wie soll man sich verteidigen, wenn selbst historische Wahrheit nicht mehr zur Entlastung taugt und allein das eventuelle, gefühlte Beleidigtsein von Irgendwem, zur Verurteilung reicht.
    Hat denn irgendjemand der Kläger bewiesen, dass er sich beleidigt fühlt? Denn bisher hieß es doch immer nur: könnte diffamieren,
    könnte dazu führen…etc.
    Wenn es nur ums „gefühlte Beleidigtsein geht, mein Gott, wer könnte dann nicht alles klagen?

  75. Der Prozessbericht ist interessant und lässt Frau Dr. Winter in einem Wechssellicht von Grau und Grau erscheinen, seltsam.
    Dennoch stellen sich Fragen, die hoffentlich noch durch die FPÖ beantwortet werden.
    Wie kann es sein dass ein Staatsanwalt unreflektiert durch Verteidigung und Gericht politische Wertungen innerhalb eines Strafprozesses von sich geben darf und dies noch Eingang in das Urteil findet. Das ist ein Skandal sondergleichen, der politisch genutzt werden muss. Ebenfalls bleibt abzuwarten ob die dargestellte vermeintliche Hilflosigkeit der Frau Dr. Winter nicht in eine Steilvorlage für ein hoffentlich betriebenes weiteres Verfahren umzumünzen ist, mit unbedingt eloquenteren Verteidigern….

  76. im grunde ist dieses schandurteil wasser auf die mühlen der fpö. in österreichischen kommentaren liest man immer wieder, man würde jetzt das erste mal die freiheitlichen oder das bzö wählen.

    mfg

  77. #93 Ferengi (23. Jan 2009 09:35)

    Wenn die Linkspartei clever ist und sich als „Religion“ umlabelt, dann wäre es auch strafbar, eines Tages zu behaupten, dass Stalin unter heutigen Maßstäben in Den Haag angeklagt werden müsste.

    Das Fatale: Religionen wären von historischen Tatsachen ausgenommen!

  78. Denn auch wenn es sich um Tatsachen handelt, so verletzen sie die Gefühle der Muslime.

    Es geht gar nicht so sehr um Gefühle, sondern eher um einen Machtkampf. (Ich frage mich oft, ob Mohammedaner überhaupt Gefühle haben, abgesehen vom Hass.)

    Den Mohammedanern sind all diese Dinge seit gut 1400 Jahren bekannt; sie haben sich nie dafür geschämt oder diese Dinge in Frage gestellt: Die Ehe mit dem 6-jährigen Kind, ficken des Kindes, als es 9 Jahre alt war; die Ausrottung des jüdischen Stammes; die Hinrichtung der 800 Männer auf dem Marktplatz von Medina. Das stand alles seit eh und jeh in ihren Schriften und war ok, bis der Westen kam und sich daran störte. Erst die Fragen des Westen brachten apologetische Reaktionen hervor bzw. Abstreiten dieser Dinge.

    Jetzt wird das ganz offen und gezielt von den Mohammedanern als Mittel zum Machtkampf gebraucht. Am Ende soll stehen, dass niemand in der (noch) freien Welt auch nur ein einziges Wörtchen sagen darf, das als Kritik am Islam ausgelegt werden könnte.

  79. #18 Jochen10 (22. Jan 2009 23:12) Ich möchte es mal so sagen
    Solche Schiessbudenfiguren können uns einen Scheißdreck
    Wir haben verstanden wie es geht.
    Beleidigt sein
    Ich bin auch beleidigt, wie sich gewisse Religion weltweit gegenüber anderen und den Menschenrechten wie eine tollwütige Wildsau aufführt!
    Arrogant und sehr verletzend, das können auch wir als Beleidigte anprangern.
    Mit einer leicht anderen Aufmachung können wir auch zukünftig genauso hart und noch viel viel härter zuschlagen.
    Eigentlich muss man nur auf eine Bestimmte Art, ggf. in der “Ich empfinde” Form usw. usf. … täglich die Wahrheit über diese elendeste und widerwärtigste aller faschistoiden Ideologien anprangern.

    Sorry! Um uns zu stoppen müssen sie die Menschenrechte und die Redefreiheit komplett abschaffen.
    Bin schon ganz neugierig wie die Kasper das hinbiegen wollen. Wird bestimmt lustig.
    Von allen Dingen, wie wollen sie die museligen Rotznasen, mit dem IQ einer Ameise und dem Testosteronspiegel eines brünstigen Elefantenbullen, welche unseren Rentnern die Köpfe eintreten und unser Frauen als Huren betrachten, stoppen?
    Der ganze Islam kommt mir vor, als wolle ein ungepflegtes Urzeitrhinozerus-Trampel
    wie ein Schwan auftreten.
    Diese Religion ist so was von Lebens- und Menschenfeindlich, dass ist unglaublich
    ——————

    oh, die eu arbeitet schon heftig daran.

    mit dem antidiskriminierungs = islamkritik = islamophobie = rassismusgesetz
    und dem europäischen haftbefehl.

    mfg
    mc

  80. #10 Kognitiv

    Völlig richtig. Wenn man Scientology erfolgreich verbietet dann schafft man einen Präzedensfall mit dem man auch den Islam angreifen kann. Dieses Risiko will keiner eingehen.

    Davon abgesehen, ist diese „Religion“ auch viel zu klein, so dass sich die Mühe nicht lohnt. Umgekehrt ist der Islam aber zu groß und mächtig. Sollte ein Verbot des Islams tatsächlich umgesetzt werden, droht ein Bürgerkrieg …

  81. #100 Eurabier (23. Jan 2009 09:43)

    Wenn die Linkspartei clever ist und sich als „Religion“ umlabelt, dann wäre es auch strafbar, eines Tages zu behaupten, dass Stalin unter heutigen Maßstäben in Den Haag angeklagt werden müsste.

    Nachträglich und ausgerechnet bei den Linken ist das nicht glaubhaft und würde deshalb nicht funktionieren.

    Schade ist allerdings, daß der Nationalsozialismus nicht als Religion gegründet wurde. Dafür hätte schon die Behauptung ausgereicht, daß der germanische Gott Wotan Hitler sein heiliges Buch diktiert hat. Dann hätte im Zuge der Entnazifizierung nach 1945 auch der Religionsschutz nicht oder nur sehr eingeschränkt in die Gesetzgebung Eingang gefunden.

  82. #103 KDL (23. Jan 2009 09:48)

    Sollte ein Verbot des Islams tatsächlich umgesetzt werden, droht ein Bürgerkrieg …

    … den ich aber, ungeachtet all seiner Schrecken, einer Islamisierung entschieden vorziehen würde.

  83. In den Hadithen steht, dass Mohammed eine 6-jährige geheiratet hat und mit 9 Jahren mit ihr ins Bett gegangen ist.

    Nach heutiger Rechtsprechung in Deutschland wäre Mohammed ein krimineller Kinderschänder.

    Mit freundlichen Grüssen auch an die, die mich jetzt ermitteln und verklagen wollen.

    Rucki!

  84. #104 Argutus rerum existimator (23. Jan 2009 09:53)

    Schade ist allerdings, daß der Nationalsozialismus nicht als Religion gegründet wurde. Dafür hätte schon die Behauptung ausgereicht, daß der germanische Gott Wotan Hitler sein heiliges Buch diktiert hat. Dann hätte im Zuge der Entnazifizierung nach 1945 auch der Religionsschutz nicht oder nur sehr eingeschränkt in die Gesetzgebung Eingang gefunden.

    Naja, drehen wir doch den Döner-Spieß einmal um:

    Wenn historische Fakten vor Gericht als Beweismittel nicht mehr zulässig sind, dann behaupten wir eben, dass Wotan Hitler „Mein Kampf“ diktiert habe.

    Damit würde man den Nationalsozialismus zur Reiligion erheben und dem Islam „gleichstellen“ können, wie Volker Beck immer so schön sagt.

    Aber ich sehe schon, wo das Problem liegt:

    Wenn heute MohammedanerInnen durch die deutschen Innenstädte ziehen und „Tod den Juden“ schreien und die Polizei Israel-Flaggen abhängt, dann ist das etwas völlig anderes als wenn irgendwelche Glatzen in unteren Brandenburger Kreisligen antisemitische Parolen gröhlen, das konnten wir bei der letzten „hart-aber-unfair“-Sendung des WDR sehen.

    Ja, so ist das, wenn man an ein und dieselbe Sache unterschiedliche Maßstäbe anlegt!

  85. #6 Argutus rerum existimator (23. Jan 2009 09:56)

    Die Geschichte Persiens, des Libanon oder des Kosovo zeigt aber auch, dass Bürgerkrieg auch dann kommen, wenn der Islam nicht verboten wird.

    Andererseits gelten historische Fakten seit gestern nicht mehr als „Beweismaterial“!

  86. #101 Yaab (23. Jan 2009 09:45)

    Ich frage mich oft, ob Mohammedaner überhaupt Gefühle haben, abgesehen vom Hass.

    Doch, da gibt es schon noch einiges: Freude über ermordete Ungläubige, Stolz auf erfolgreiche Selbstmordattentäter, Lust auf die 72 Jungfrauen, Überlegenheitsgefühle gegenüber Frauen und Nicht-Moslems, sklavenhafte Minderwertigkeitsgefühle gegenüber Allah etc. etc.

  87. Wahrheit hat Liebe zur Voraussetzung.

    Es kommt daher auf die Motive Frau Winters an:

    Hat Sie aus Liebe zu den verwirrten, fehlgeleiteten Moslems gehandelt – sozusagen aus Sorge um deren Seelenheil – ist ihre Äußerung gerechtfertigt.

    War ihr Motiv Hass, kann Sie die Wahrheit für sich nicht in Anspruch nehmen.

  88. #112 etsi (23. Jan 2009 10:09)

    Wahrheit hat Liebe zur Voraussetzung.

    Nein, die Wahrheit ist objektiv und von allen persönlichen Gefühlen unabhängig. Keine Liebe und kein Haß können irgendetwas daran ändern, daß beispielsweise Eisen ein Metall ist. Das ist einfach wahr. Punkt.

  89. brüder, es ist bald die zeit gekommen, die waffen zu ergreifen und die völllig verkommenen machtursupatoren aus ihren amtshäusern zu schmeissen und zu verjagen.

  90. #13 Argutus rerum existimator (23. Jan 2009 10:17)

    Ich wollte dieses sagen:

    Wenn sie ihren Nachbarn doof finden, ist das zunächst eine Tatsache.
    Sie tun der Wahrheit aber keinen Gefallen, wenn Sie die Tataache öffentlich machen.

    Das Problem des Urteils von Graz ist allerdings, dass es den Umgang mit Tatsachen unter Strafe stellt. Hier muss man die Begründung sehr sorgfältig lesen.

  91. #97 Ferengi (23. Jan 2009 09:35) @ 54 Eurabier
    Die Scientology – Leute werden diesen Prozeß interessiert verfolgen, denn wenn das Urteil rechtskräftig wird, öffnet es Tür und Tor gegen sie. Und andere.
    Es wäre ein Präzedensfall der übelsten Art.
    Und wie soll man sich verteidigen, wenn selbst historische Wahrheit nicht mehr zur Entlastung taugt und allein das eventuelle, gefühlte Beleidigtsein von Irgendwem, zur Verurteilung reicht.
    Hat denn irgendjemand der Kläger bewiesen, dass er sich beleidigt fühlt? Denn bisher hieß es doch immer nur: könnte diffamieren,
    könnte dazu führen…etc.
    Wenn es nur ums “gefühlte Beleidigtsein geht, mein Gott, wer könnte dann nicht alles klagen?
    ———————

    soweit ich weiss, kam diese anzeige vom linkslinken grünen peter pilz.

    mfg

  92. #107 Rucki (23. Jan 2009 09:59)

    In den Hadithen steht, dass Mohammed eine 6-jährige geheiratet hat und mit 9 Jahren mit ihr ins Bett gegangen ist.

    Das kann schon sein. Das bestreitet auch niemand. Du darfst es aber trotzdem nicht sagen, weil du die Gefühle unserer Schätze verletzten könntest. Schizophren.

  93. Es würde mich ernsthaft interessieren warum Richter und Staatsanwälte nicht mehr nach dem Prinzip des stabilen Gleichgewichtes handeln auf dem ein Staat ruht. Das scheint in Österreich mittlerweile stillschweigend abgeschafft worden zu sein. Es kann doch nicht sein, dass hier Gesetze außer Kraft gehebelt werden, nur um den europäischen Gedanken gerecht zu werden, mit dem noch lange nicht jeder einverstanden ist. Dies sind mittlerweile Ausmaße die nichts mehr mit einer demokratischen Grundordnung zu tun haben. Europa will vorbildlich in der Welt dastehen, entwickelt sich aber immer mehr zu einer „Bananenrepublik“!

    Auch auf die Gefahr hin mich hier und jetzt lächerlich zu machen, bin ich der Meinung dass PI sich im Namen aller, die noch über das demokratische Rechtsempfinden verfügen und somit aller PI – Leser, den neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten kontaktieren und ihm mitteilen sollte, welche Richtung unsere „freiheitliche“ Demokratie eingeschlagen hat und auf welchem schmalen Grad wir uns bewegen. Die Chancen angehört zu werden sind derzeit noch sehr groß, weil Barak Obama ganz frisch im Amt ist, und seine Aufgabe und Pflichten sehr professionell angeht!

    Gruß

    Katthaus

  94. #106 Argutus rerum existimator

    Ja, ein Bürgerkrieg wäre wohl die bessere Alternative. Aber ob wir den trotz großer Überzahl gewinnen würden ist dennoch fraglich, denn die Moslems sind fanatisch und zu allem entschlossen, die Mehrheit der Deutschen ist dagegen träge und wenig kampfbereit und zudem durch die ständige Propaganda der Medien islamfreundlich gestimmt.

  95. #123 KDL (23. Jan 2009 10:59)

    Die US-Streitkräfte waren 1933 technisch und zahlenmäßig kaum existent, wozu auch?

    Und 12 Jahre später?

  96. Susanne Winter hat historische Fakta in wahlkampftypisch zugespitzter Formulierung vorgetragen. Wenn das nicht mehr erlaubt ist, sehe ich schwarz für die Demokratie.

    Im Übrigen würde ich den Richter gerne einmal fragen, was er denn vorschlagen würde, wie man einen Mann nennen soll, der mit einem neunjährigen Mädchen schläft, wenn nicht Kinderschänder.

  97. #123 KDL (23. Jan 2009 10:59)

    Aber ob wir den trotz großer Überzahl gewinnen würden ist dennoch fraglich, denn die Moslems sind fanatisch und zu allem entschlossen, die Mehrheit der Deutschen ist dagegen träge und wenig kampfbereit

    Wenn nicht gerade die Bundeswehr zum Feind überläuft, müßte es zu schaffen sein. Meine Bedenken sind andere: erstens, daß es zu diesem Bürgerkrieg gar nicht kommt und zweitens, daß er zu früh endet. Man darf da nicht auf halbem Weg stehenbleiben (so wie Israel jetzt in Gaza) sondern muß den Feind so vollständig vernichten, daß die von ihm ausgehende Gefahr für alle Zukunft beseitigt ist.

    durch die ständige Propaganda der Medien islamfreundlich gestimmt.

    Diese Freundlichkeit würde in einem Bürgerkrieg wohl stark erodieren.

  98. 1600 starb Giordano Bruno auf dem Scheiterhaufen. Heute werden Islamkritiker auf subtilere Weise mundtot gemacht.
    Die heutigen von 68 geprägten Bourgeois verachteten den Adenauermief, sie glauben sogar, die Demokratie in Deutschland eingeführt zu haben. Sie sind heute so denkfaul und halten sich immer noch für die intellektuelle Elite. Sie glauben, die Welt erklären zu können, weil sie in ihrer Jugend mit marxistischen Bruchstücken in Berührung gekommen waren. Sie glauben sich tapfer, weil sie in den 70er Jahren gegen eine freiheitliche, sozialliberale Gesellschaft anstänkerten.
    Ihr fettgewordenen Spät68er, die Ihr vorgabt für die Freiheit zu kämpfen. Erhebt Euren Arsch und steht jetzt für die Freiheit ein, wenn Ihr nicht einen letzten Rest von Ansehen verspielen wollt.
    Jetzt müssen wir uns gegen klerikal-faschistische Herrschaftsansprüche zu Wehr setzen, wenn wir alle freie Menschen bleiben wollen.

  99. Wir sind doch selber schuld. Während die Mohammedaner ständig beleidigt sind und Rabatz machen, lassen wir uns jede Herabwürdigung und Beleidigung gefallen.

    Würde eine Welle der Entrüstung entstehen wenn ein Machwerk wie der Koran bei uns über die Ladentheke geht, sähe die Situation anders aus.

    Nur gegen Atheisten traut man sich. Da fühlt man sich plötzlich angegriffen. Ich erinnere an das Kinderbuch von Schmid-Salomon „Wo bitte geht’s zu Gott?“. Da wurde von Familienministerium gleich ein Verfahren angestrengt um es zu indizieren. Was aber nicht gelang, aufgrund einer besseren Verteidigung als von Frau Winter gezeigt.

  100. Hallo,
    wenn Unrecht zu Recht wird wird Widerstand zur Pflicht.
    Ich hege die Befürchtung das der Tag nicht fern ist an dem der Tropfen das Fass zum Überlaufen bringt.
    Man sollte darauf vorbereitet sein.
    Das dies möglich ist und bei entsprechendem Gewaltpotenzial auch „geduldet“ wird zum Zweck der Gefahrenabwendung sage ich nur pro KÖLN, demoversuch und DUISBUR, Israelfahne.

  101. Der österreichische Richter hört sich ja an wie der Wesir des Sultans.

    Lächerlich.

    Zweimal Kahlen Berg rauf und runter. Dann isser wieder nüchtern.

  102. Es bringt absolut nichts mit einem Richter, der unter maßgeblicher Beteiligung der Politik eingesetzt wurde zu diskutieren. Ich rate jedem, gegenüber sämtlichen staatlichen Institutionen die Aussage komplett zu verweigern. Das Urteil steht immer schon vorher fest. Jeder Satz den man von sich gibt, trägt zur eigenen Verurteilung bei. Auch wenn es irrational klingt und man in Beugehaft genommen wird, man hat so die größte Chance aus der Sache halbwegs heil herauszukommen. Ich habe gestern eine Abhandlung über Hexenprozesse in Deutschland gelesen. Nur diejenigen die trotz Folter schwiegen, überlebten. Denkt daran!

  103. Leider ist Susanne Winter höchst ungeschickt vorgegangen, sie hat gepoltert anstatt zu argumentieren, und so eine gute Chance vergeben.
    Dass Beweisanträgen nicht stattgegeben wurde, ist logisch, denn es ging ja nicht um die Frage, ob sie Recht hatte, sondern ob sich jemand dadurch beleidigt fühlt.
    Eine Änderung der Gesetze, die so eine Verurteilung möglich machen, ist schon längst überfällig.

  104. Ein Angeklagter sollte das Recht haben sich zu verteidigen. Dieses Recht wurde Frau Winter nicht eingeräumt. Es war ein Schauprozess. Gutachter, die hätten belegen können, dass Mohammed ein Kinderschänder war, wurden nicht zugelassen.
    Das Urteil stand schon fest bevor der Prozess überhaupt anfing.
    Auch hier kuschte mal wieder die Justiz und Politik vor dem Islam. Angst vor dem islamischen Terror, Angst vor der Nazikeule in Hitlers Heimatland, Angst vor mangelnder Toleranz, Angst vor politischer inkorrektheit und Angst um das eigene Leben ließen den Richter dieses Urteil sprechen.

    So hätte ich mir den Prozess vorgestellt(leider nur Fiktion):

    Staatsanwalt: „Wie kamen Sie darauf Mohammed als einen Kinderschänder zu bezeichnen?“

    Frau Winter: „Hier sehen Sie, hier ist die islamische Quelle, in der steht dass Mohammed die 6jährige Aisha ehelichte und die Ehe vollzog als sie 9 Jahre war.
    Außerdem habe ich ich noch Gutachter wie Herrn Raddatz mitgebracht, der sich mit islamischen Quellen gut auskennt.“

    Staatsanwalt: „Ähm vielleicht später…glauben Sie nicht dass sie mit ihrer Behauptung Moslems in aller Welt beleidigen?“

    Frau Winter: „Nein, wer an den Propheten Mohammed glaubt, muß ihn mit allen seinen Taten annehmen. Man kann sich nicht nur das herauspicken was angenehm ist. Außerdem beleidigt der Prophet Mohammed mit seinen Taten alle Moslems. Ich bin nur diejenige, die seine Taten beim Namen nennt.
    Ich hatte keine sexuelle Beziehung mit einem 9jährigen Kind, trotzdem bin ich hier die Angeklagte.Nur weil Mohammed ein Religionserfinder war, gibt es ihn doch nicht das Recht auf Amnestie für Pädophilie. Wo kämen wir denn da hin wenn jeder Pädophile seine Untaten mit den Willen Gottes rechtfertigen würde? Herr Staatsanwalt, wie würden Sie jemanden bezeichnen, der eine sexuelle Beziehung zu Minderjährigen hatte? Würden Sie in nicht anklagen?“

    Staatsanwalt: „Die meisten Moslems haben aber auch keine sexuelle Beziehung zu Minderjährigen.“

    Frau Winter: „Sie haben meine Frage vorhin nicht beantwortet.

    Staatsanwalt: „Sie sind hier die Angeklagte. Ich brauche nichts zu beantworten.“

    Frau Winter: „Nun gut. Vom islamischen Gesetz her wäre es ihnen aber erlaubt eine sexuelle Beziehung zu einer Minderjährigen einzugehen, weil der Prophet es vorgelebt hatte. Auch dazu gibt es Quellen, die sie ‚vielleicht später‘ sichten wollen“

    Staatsanwalt: „Hier gilt aber nicht das islamische Gesetz“

    Frau Winter: „Nicht? Wie kommt es dann, dass so viele Zwangsehen, Ehrenmorde, Schächtungen und Scharia-Fonds gibt? Wie kommt es dass hinter vorgehaltener Hand Gewalt gegen Frauen toleriert wird? Wußten Sie Herr Staatsanwalt dass Sie und ich laut Koran als „Ungläubige“ bezeichnet werden, die zu töten sind und wir als Affen und Schweine bezeichnet werden? Wußten Sie Herr Staatsanwalt dass im Koran steht ‚Oh ihr Gläubigen, nehmt wieder Junden noch Christen zu Freunden'“?
    Jetzt Frage ich Sie Herr Staatsanwalt wer wird hier beleidigt“?

    Staatsanwalt: Ähm…keine weiteren Fragen. Islam heißt Frieden

  105. #35 Goldfasan (23. Jan 2009 12:31)

    Ich denke auch dass das Urteil feststand. Darum finde ich, dass siech Frau Winter falsch verhalten hat.

    Sie hätte die Richtung selber vorgeben sollen. Die Menschenrechtserklärung vorlesen, auszugsweise, bis sie vom Richter unterbrochen würde – und dann weiterlesen, denn ich meine die Kairoer Erklärung. Der Richter wäre in der Enge gewesen.

    Das ist der Grund, warum der Tsunami stimmt, warum richtig ist, dass das hier keinen Platz hat, und warum das keine Hetze ist.

    Der Richter ist mit dem Thema nicht vertraut, da hat es gar keinen Sinn auf etwas gross einzugehen, vielmehr muss man die Themen und die Schlüsse in den Raum setzen. Das erste Verfahren ist nur dazu da, die Themen selber zu setzen.

  106. #135 Goldfasan (23. Jan 2009 12:31)

    Es bringt absolut nichts mit einem Richter, der unter maßgeblicher Beteiligung der Politik eingesetzt wurde zu diskutieren. Ich rate jedem, gegenüber sämtlichen staatlichen Institutionen die Aussage komplett zu verweigern. Das Urteil steht immer schon vorher fest. Jeder Satz den man von sich gibt, trägt zur eigenen Verurteilung bei. Auch wenn es irrational klingt und man in Beugehaft genommen wird, man hat so die größte Chance aus der Sache halbwegs heil herauszukommen. (…..) Denkt daran!

    Kann mich Ihrem Rat nur anschließen.
    Egal wie geschickt oder ungeschickt sich Fr. WINTER vor Gericht verteidigt hätte, das Urteil wäre dasselbe gewesen. Und eine Beugehaft für Beschuldigte wegen verweigerter Aussage gibt es ohnehin nicht. – Das ist ein Beschuldigtenrecht.

  107. @#112 etsi (23. Jan 2009 10:09)

    Wahrheit hat Liebe zur Voraussetzung.

    Es kommt daher auf die Motive Frau Winters an:

    Hat Sie aus Liebe zu den verwirrten, fehlgeleiteten Moslems gehandelt – sozusagen aus Sorge um deren Seelenheil – ist ihre Äußerung gerechtfertigt.

    War ihr Motiv Hass, kann Sie die Wahrheit für sich nicht in Anspruch nehmen.

    Was für ein unsäglicher Insinn. Aber unsere Politiker und Richter bewegen sich genau in der Schiene:

    Zukünftig gibt es nicht entweder wahr oder falsch – nein – jetzt gibt es dann noch „tabufalsch“:

    Wenn zukünftig jemand eine wahre Aussage trift, diese jedoch nicht in den GrünLinken oder Islamischen Toleranzbereich liegt, wird der Wahrheitsgehalt von wahr auf „tabufalsch“ umbenannt.

    Deutschland betritt eine dunkle Zukunft – davon bin ich überzeugt…

  108. @Kognitiv : Da hast du vollkommen recht und ich werde mich hüten sowohl den Anhängern beider Ideologien Dummheit oder Naivität zu unterstellen, jenes ist ja ihre gefährlichste Waffe im Vernichtungskampf gegen die Freiheit.
    Die klugen Köpfe lenken die Untertanen.

    Selbst wenn der Richter im Prozeß Frau Winter recht gegeben hätte, wären keine Mobs lynchend durch die Straßen gezogen, soweit ist es noch nicht, dafür fehlen noch ein paar Prozent in der Bevölkerung. Zudem muss erst das zwei Klassenrechtsystem EU weit verankert sein und somit die Shaira regulär gelten, erst dann würde auf so ein Prozeßausgang das blanke Chaos ausbrechen.

    Aber die Umwandlungsmaschinerie funktioniert, wie man hier sehen kann, sehr gut – denn die Maschine wird gut geschmiert und mit Gesinnungsgenoßen besetzt oder hegt jemand Zweifel daran das der Richter Christoph Lichtenberg pro Islamist ist und evtl. auch von Anfang an instruiert war? Also ich nicht.

    Es ist auch kein Geheimnis mehr das in vielen wichtigen Positionen immer häufiger Christen zum Islam übertreten und somit ein Teil der Vernichtungsmaschinerie bzw. der OK-Brüder sind.

    Aber der große Teil der Bevölkerung will darüber nichts hören/lesen, was ich langsam auch verstehen kann – die älteren Menschen haben noch den Nachgeschmack des dritten Reiches im Gedächtnis, die wollen nicht wieder so leben müssen, in Angst, Zweifel und was nach dazu gehört.
    Die anderen älteren Menschen sagen sich, sie leben eh nicht mehr so lange, alsdas sie dies noch miterleben werden…

    Die Menschen die tagtäglich hart arbeiten müssen, um ihre Familie durchbringen zu können, leben sowieso permanent in einer Verlustangstzone, die haben kaum Bedarf sich auch noch mit diesem Horrorszenario zu beschäftigen.

    Die Menschen die Zeit haben, aber sagen wir mal, nicht an einer objektiven Selbstaufklärung interessiert sind, nehmen ihre Informationen und Meinung aus den MSM auf.

    Politiker kann man zum größten Teil vergessen, da sie in einen quasi Vakuum existieren und sich nicht um die Belange des Volkes kümmern, sofern es nicht um die klassische Konditionierung geht.

    Alles in allem kaum Gegenwehr, die Schattenseite der Freiheit/Demokratie kann in Ruhe abwarten, weiterhin diese(s) Länder/Land ausbeuten und im richtigen Augenblick den Todesstoß anbringen.

    So weh es mir tut, aber Deutschland hat schon verloren und nun steht die Frage im Raum :

    Sich erheben und für das Selbstgefühl kämpfen.
    Sich dem Schicksal ergeben und hoffen das man seinen Kopf auf dem Hals behält.
    Versuchen zu fliehen, in ein anderes Land, in der Hoffnung das dort die Freiheit/Demokratie verteidigt wird.
    Sich selbst das Leben nehmen, um diesen ganzen anstehenden Terror zu entfliehen.

    In diesem Sinne : Gute Nacht Deutschland, wo immer Sie auch sein mögen…

  109. Aus :

    GEERD WILDERS WIRD ANGEKLAGT

    :

    #154 tuerkenlouis (22. Jan 2009 15:40)

    ANZEIGE ERSTATTEN

    #119 pwm (21. Jan 2009 23:25) “Warum wird kein Verfahren für ein Verbot des Korans in der Bundesrepublik Deutschland angestrebt?”

    Es müßte halt nur mal jemand mit einem schönen Grund, mit einer schönen Sure oder einem Koranvers Anzeige erstatte. könnte lustig werden.
    Sorry – wir hatten das mal vor ein
    paar Jahren vor ! Das Ganze ging
    aber leider etwas über meine Kräfte !
    Heute würde ich sofort wieder
    dabei sein ! Die Dinge haben
    sich verändert !

    Türken – Louis

    ………….

    siehe auch mein Beitrag hier oben im
    Kommentarbereich zu:

    Graz: Skandalurteil einer Gesinnungsjustiz

    #48 Kölschdoc (23. Jan 2009 00:11)

    ……..
    SCHAUT EUCH IN BUCHLÄDEN ,Moschee ,Volksbüchereien UND SONSTWO UM,
    WO IHR EINEN KORAN FINDET !

    ..Aufschlagen ….REINSCHAUEN : !

    Findet Ihr darin :
    unter Sure 5,Vers 51 :
    “Oh, Ihr, die Ihr glaubt, nehmt Euch nicht die Juden und Christen zu Freunden!” (Sure 5, Vers 51)

    oder :

    unter Sure 47 ,Vers 4 :
    “Und wenn Ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis Ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt!” (Sure 47, Vers 4)
    bitte bei Läden und Moscheen bei Sure 5 Vers 51 ..Mitteilung an die zuständige Staatsanwaltschaft des Laden`s und Aufforderung um Ermittlung wegen Vertreiben`s und von Antisemitischen Schriften bezüglich des Verlags “wegen Antisemitismus ”
    bei Sure 47,Vers4 bitte um Ermittlung “Wegen Aufforderung zu Mord und schwerer Körperverletzung !..

    bei Schulbibliotheken ,Volksbüchereien…
    entsprechende Dienstaufsichtsbeschwerde an den Dienstleiter gegen die Betreiber !
    .
    .
    Das Ganze bitte mit EINGESCHRIEBENEM BRIEF MIT RÜCKSCHEIN….
    ……..damit die Staatsanwalt /Dienstaufsicht diese Mitteilung auch ernstlich behandelt und nicht in Ablage P
    verschwinden läßt !

    Viel Vergnügen !

    ……….

    .
    .

    ICH FINDE DIESES URTEIL MÜßTE FÜR die FPÖ
    und Ihre Abgeordneten im EUROPAPARLAMENT sowie
    vor den diesjährigen EUROPA-WAHLEN für jeden
    islamkritischen Abgeordneten Europas oder auf die RECHTE der EUROPÄER -insbesondere Meinungsfreiheit- bedachten KANDIDATEN Europas ein
    .
    .
    EIN GEFUNDENES FRESSEN SEIN , sich NOCH VOR DER EUROPAWAHL ZU PROFILIEREN….
    .
    .
    INDEM ER DIESES URTEIL ZUR EU-PARLAMENTSDEBATTE MACHT …
    ..
    ..
    sowie GEGEN ÖSTERREICH WEGEN VERLETZUNG DER
    .
    MEINUNGSFREIHEIT und wegen MIßACHTUNG der
    .
    ABGEORDNETEN-IMMUNITÄT VOR DEM

    EUROPÄISCHEN GERICHTSHOF EINE KLÄRUNG ANSTREBT

    .
    EINE PARTEI / ein ABGEORDNETER der dies JETZT
    NICHT TUT ..,…HAT ES NICHT BESSER VERDIENT ,
    und darf in ZUKUNFT von den WAHLBÜRGERN zu den EINSEITIG ISLAMOPHILEN DHIMMI´S GERECHNET WERDEN !
    ..
    LIEBE PARTEIEN _
    LIEBE KÜNFTIGE EUROPA-ABGEORDNETE

    ES GIBT VIEL ZU TUN !!!

    PACKEN SIE ES AN !! JETZT ! und SOFORT !

    und nicht vergessen !!! :

    WAHLTAG ist ZAHLTAG !

    WER ZUSPÄT KOMMT , DEN STRAFT DAS LEBEN // // DER / DIE WÄHLER/innen !

    ((ich bitte meine letzten Zeilen als Plakat zu drucken ! ))

  110. Der Begriff „Tierbordell “ So weit hergeholt ist das gar nicht.

    Denn der arabische Ehrbegriff betont ja aggressives Machtstreben, phsysische Stärke, Tapferkeit und die Bereitschaft zur Gewalt. Das Dilemma wird nun offensichtlich: Seit Jahrzehnten bieten die desolaten Gesellschaften des Nahen Ostens, die in Diktaturen erstarrt sind und sich ökonomisch bei rasant wachsender Bevölkerungszahl in einer Dauerrezession befinden, keinerlei Betätigungsfelder mehr für diesen Ehrbegriff. Oftmals verunmöglicht die eigene ökonomische Lage es sogar Mittelstandsmännern vor ihrem 30. Lebensjahr zu heiraten. Studien der marokkanischen Soziologin Fatima Mernissi zufolge ist die daraus resultierende Sexualnot so groß, dass über die Hälfte aller von ihre befragten Männer regelmäßig Verkehr mit Tieren hatten.

    Quelle;aus dem Buch
    Zur Psychopathologie des Islamisten

    Von Christian Knoop und Thomas von der Osten-Sacken*

  111. UNSER politischen System ist krank, und der Richter hat nur systemimmanent gehandelt.

    Wenn wir es schon nicht schaffen, schnelle eigene politische Organisationen aufzubauen bleiben m.E. nur zwei wirkungsvolle, ergänzende Optionen übrig.

    1) Beitritt zu bestehenden Parteien, da bieten sich FDP und die Grünen als kleine Parteien und die CDU als große Partei an. Wenn das 30.000 PI-ler konzertiert machen wird schon eine massive Wirkung entfacht.
    Nie alleine, es sollte sich abgesprochen werden.

    2) Wurde hier schon öfters von einem anderen Blogger gepostet. HANDZETTEL.

    Ja, ich denke damit kann viel erreicht werden. Ein paar Fakten, anders als die MSM verteilen. Es bieten sich Parkplätze, Briefkästen und Kirchen an. Was werden wohl die sonntäglichen Kirchgänger sagen, wenn sie die muslimischen Auszüge über Christen lesen und sie das einmal mit ihrer Kirchenleitung diskutieren.

  112. Bezeichnend ist, daß bis dato zwar eine ganze Legion von Kritikern sich emotional ereifert hat, aber noch niemand den Wahrheitsgehalt von Winters Aussagen öffentlich anzuzweifeln wagte.
    Eigenartig, nicht?

  113. Typische politische Justiz, kein Unterschied zu den ehemaligen kommunistischen Staaten usw.

    Sollte hier auch keiner denken, dass würde hier in der BRD anderst ablaufen, wie schon viele Kommentatoren schrieben, es geht hier keineswegs um die Wahrheit, es geht hierbei ein Exempel zu statuieren. Einwandnerungskritiker sollen mundtot gemacht werden.
    Siehe nur Brigitte Bardot in F, Wilders in NL usw.

  114. Mir wird mimmer deutlicher bewusst,was Widerständler während der Diktatur des 3.Reichs empfunden haben müssen.

  115. Dieses Urteil ist ein Skandal.

    Zunächst bedarf es der Erklärung, wieso einem Mitglied eines nationalen Parlaments in einer solchen Angelegenheit überhaupt die Immunität entzogen wird, damit es strafrechtlich belangt werden kann.

    Vor allem aber ist die Aussage von Frau Dr. Susanne Winter in der Sache zutreffend.

    Gleichgültig, ob es Mohammed gab oder nicht. Der Mohammed, an den die Muslime glauben und dessen Tun und Lassen sie als beispielgebend und Quelle des islamischen Rechts ansehen, hat nach den im Islam als autoritativ geltenden Quellen Geschlechtsverkehr mit einem Mädchen von neun (kürzeren Mond-)Jahren vollzogen. Der Hinweis von Frau Dr. Winter, daß ein solcher Mensch „in der heutigen Zeit als Kinderschänder gelten würde“ ist kaum zu bestreiten.

    Wir haben es hier also mit einer weiteren Einschränkung des Rechts auf freie Meinungsäußerung zwecks Beschönigung des Islams zu tun, für die man, das heißt das betreffende österreichische Gericht, ein „totes Recht“ wiederbelebt hat.

    Man muß sich im klaren sein, daß diese Islamisierung des Rechtswesens für Freiheit und Rechtsstaatlichkeit gefährlicher ist, als die vielfach nur als lästig angesehene Islamisierung des Alltagslebens.

    MfG
    Christoph Heger

  116. Zwangsehen, Kinderehen . . .” – “Aber die gibt es bei uns nicht, wo ist das Problem? Die Botschaft?”

    Der Herr Richter Lichtenberg sollte mal einfach googeln nach „Österreich Zwangsehen“.

    Über 16.000 Treffer sind für etwas, was es gar nicht gibt doch etwas viel, oder?

    Die Unzähligen Vereine und staatlichen Initiativen bestehen also für etwas nicht existentes?

    Unsere österr. Justiz nähert sich hinsichtlich Verkommenheit der bundesdeutschen rasch an.

    Nach der nächsten Wahl wird’s aber anders werden.
    Naja, der Dienst am Bezirksgericht Gmünd soll auch seine Reize haben….

  117. #149 Dr. Christoph Heger (23. Jan 2009 18:55)

    Willkommen bei PI!

    Vor allem aber ist die Aussage von Frau Dr. Susanne Winter in der Sache zutreffend.

    Zweifellos. Das hat auch bei diesem Prozeß niemand in Abrede gestellt, weshalb es schon ex silentio anzunehmen ist.

    Wir haben es hier also mit einer weiteren Einschränkung des Rechts auf freie Meinungsäußerung zwecks Beschönigung des Islams zu tun.

    So ist es, und die Folgen dieser Politik werden sich, wenn nicht sehr bald intensiv gegengesteuert wird, für die abendländische Zivilisation als fatal erweisen.

Comments are closed.