Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hält den Waffenstillstand in Gaza für „eine großartige Lektion für alle, um zu zeigen, dass das zionistische Regime komplett erledigt ist.“ Es sei daher „nicht zulässig„, dass Israel überlebe. Um seine global-islamischen Ziele zu erreichen, erhofft sich der Iran in Zukunft eine bessere Zusammenarbeit mit den USA – ein „Change“ wäre ihm sehr willkommen.

Die beiden Kommunisten Hugo Chavez (Venezuela) und Evo Morales (Bolivien) haben dem Iran bereits ihre Unterstützung ausgedrückt und die diplomatischen Beziehungen zu Israel abgebrochen.

Mahmoud Ahmadinedschad erklärt die globale Überlegenheit der islamischen Kultur und wieso das zionistische, kapitalistisch-weltverschwörerische „Regime“ Israel auf keinen Fall überleben dürfe:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

53 KOMMENTARE

  1. Dieses Kasperl ist geil. Er zeigt aber auch, dass es bei uns noch viel weiter nach unten gehen kann mit der politischen Kültür *lol*

  2. Achmachtihndochplatt würde auch von einer großartigen Lektion sprechen, wenn er eines Tages so wie die Hamasführung aus nem Bunker kriechen würde und sein Land vom Islamofaschismus befreit vorfinden würde.
    Ansonsten scheinen sich die Gerüchte zu verdichten, dass Atomahmed an Wahrnehmungsstörungen leidet. Er behauptete ja auch mal, dass es keine Homosexuellen im Iran gibt. Dabei haben die sich nur gut versteckt.

  3. …seine global-islamischen Ziele zu erreichen, erhofft sich der Iran in Zukunft eine bessere Zusammenarbeit mit den USA – ein “Change” wäre ihm sehr willkommen…

    Diese erhoffte Zusammenarbeit wird er bestimmt bekommen. Der eine heisst Mahmud, der andere Barack Hussein…

  4. Er ist ein kleiner Straßenköter und die kläffen nunmal. Schade, dass uns unsere westliche Denkweise verbietet, ihn und sein Mullahbande einfach auszuradieren und so zu tun, als hätte es ihn nie gegeben.

  5. Meint dieser arme Irre Mach-mir-den-dschihad wirklich “ die globale Überlegenheit der islamischen Kultur“ ?

    Entweder meint er doch wohl „islamisch“ oder „Kultur“ !

    Beides steht sich schließlich diametral entgegen.

  6. Dieser Spinner hat eindeutig Wahrnehmungs- störungen. Wer in diesem Krieg von Anfang an die Oberhand hatte, ist ihm scheinbar entgangen.
    Der kleine Mahmud sollte nicht so oft in der Nähe seines Plutoniums spielen – er ist schon total verstrahlt.

  7. offtopic aber sehr wichtig:
    http://www.stern.de/politik/deutschland/:Obama-Prozesse-Koalitionskrach-Guant%E1namo/652268.html
    doppelt toll: Obama stoppt die Prozesse gegen Terroristen äh „Terrorverdächtige“ und will Guantanamo bald schließen. Aber es kommt noch besser: Dland soll nach der Schließung die Ex-Häftlinge aufnehmen.
    Wie krank ist das bitte?!
    Ich glaube jeder halbwegs gebildete Mensch weiß, dass man mit 100%tig legalen Mitteln einer Gefahr wie dem Terrorismus nicht beikommen kann… Der Messias scheint da anderer Meinung zu sein!

  8. #6 Reconquista Germanica (21. Jan 2009 21:03)
    … ihn und seine Mullahbande einfach auszuradieren …

    Keine Bange — bislang hat sich noch jede Diktatur, jede totalitäre Ideologie, jede Idiotie ihr eigenes Grab gegraben.

    Das war mit dem Christentum des Mittelalters so (Stichwort „Hexen“-Verbrennung etc.); das wird dem Islam nicht anders ergehen.

    Irgendwann fängt halt jeder mal an, dialektisch nachzudenken und sich aus den Zwängen zu befreien, die sein Wohlergehen behindern.

    Das ist auch den Muslimen grundsätzlich nicht verboten — so schwer es denen auch fallen mag, weil ihnen nach islamischem „Recht“ die Todesstrafe droht, sobald sie ihre Terror- und Verbrechens-Ideologie kritisch hinterfragen.

    Irgendwann fällt bei jedem der Groschen !

    http://www.welt.de/politik/article1500196/Der_Terror_kommt_aus_dem_Herzen_des_Islam.html

  9. #10 Stalker (21. Jan 2009 21:13)

    Morgen kommen sicher wieder die Schwachsinnigen und erklären uns, dass falsch übersetzt wurde.

    Dann frag sie doch einfach mal, wie die
    R-I-C-H-T-I-G-E
    Übersetzung lautet 😉

  10. Was wird Obama machen wenn Präsident Mahmud mit der Bombe droht?

    Wird dann der Iran von der Weltkarte gelöscht?

  11. @PI_GE_RE
    Nein, erstmal wird sich an einen runden Tisch gesetzt und verhandelt. Obama quatscht doch auch mit Abbas, dem Anführer der „gemäßigten“ Islamisten (die jetzt nur „gemäßigt sind weil die Hamas halt noch radikaler ist-.-). Ich dachte die USA verhandeln nicht mit Terroristen?! Aber diese Zeiten scheinen vorbei zu sein

  12. Möchte morgen in Nürnberg den Vortrag der Deutsch-Israelischen Gesellschaft zum Thema „Die Rolle des Iran im Nahostkonflikt“ besuchen. 19.30 Uhr, Willstätter Gymnasium.

    Vielleicht findet sich der eine oder andere PI-Leser ein.

  13. #11 Vigilante

    Nur keine Angst, es gibt Leute, die sind noch viel kränker als Eure Politiker, nämlich „unsere“ in der Schweiz. Der Bundesrat prüft gerade die Aufnahme dieser Terroristen – oh entschuldigung – mutmasslichen Terroristen. Und wenn der Bundesrat dies prüft, heisst dies bei uns bekannterweise, dass es schon entschieden ist, nur wird das natürlich (noch) nicht so gesagt…

    Ich wünschte mir, solche Typen würden mal am eigenen Leib zu spüren bekommen was es bedeutet, den Terroristen Unterschlupf zu bieten…

  14. ich glaube nicht, dass soetwas im Interesse der USA wäre. Saudi-Arabien und die USA sind soweit ich weiß sogar Verbündete (man nimmt halt was man kriegen kann). Wenn der Iran zb. aber wirklich einen nuklearen Angriff auf Israel starten würde, gäbe es den nahen Osten danach nichtmehr. Ich denke wenn Israel den Angriff nicht mehr abwenden kann, sprengen sie den ganzen Mist um sich herum, damit die wenigen verbliebenden Junden endlich Ruhe vor den Islamofaschisten haben( bleiben nämlich nur noch die in Afrika und die sind mit sich selbst mehr als beschäftigt)

  15. #23 Vigilante (21. Jan 2009 22:21)

    Ich denke wenn Israel den Angriff nicht mehr abwenden kann, sprengen sie den ganzen Mist um sich herum, damit die wenigen verbliebenden Junden endlich Ruhe vor den Islamofaschisten haben

    Auch bekannt unter dem Namen „Samson-Option“.

  16. Nachtrag: das war @20
    @anti islam: Kann man als Schweizer nichts dagegen tun? Ich glaube in der Schweiz gibt es viele Möglichkeiten zu Bürgerinitiativen und die SVP hat in der letzten Wahl auch ganz gut abgeschnitten. Die paar Schweizer die ich vom Schießtraining kenne sind jedenfalls alle „islamophob“ und fragen sich warum es in Deutschland sowenig Widerstand gibt

  17. @Plondfair: Wusste nicht, dass es diese Idee sogar nen eigenen Namen hat. Ist sogar auf Wikipedia verlinkt 😛
    Denken Sie, dass diese Option denn auch genutzt wird, WENN die oben beschriebene Situation eintritt?

  18. #26 Vigilante (21. Jan 2009 22:29)

    Denken Sie, dass diese Option denn auch genutzt wird, WENN die oben beschriebene Situation eintritt?

    Kurz gesagt: ja.

    The Unthinkable Consequences of an Iran-Israel Nuclear Exchange
    Iran, Israel, and Nuclear War

    Martin van Creveld (israelischer Militärhistoriker und -theoretiker) geht sogar noch einen Schritt weiter:
    „I consider it all hopeless at this point. … We have the capability to take the world down with us. And I can assure you that that will happen, before Israel goes under.“

  19. @27 Plondfair Viele Mohammedaner würden dann nicht übrigbleiben. Nur die In Afrika und Asien (Indonesien usw, von Europa mal abgesehen). Der Rest würde in einen Rausch geraten und wahrscheinlich Amok gegen den Westen laufen und somit den 3.Wk auslösen (vond en Bürgerkriegen in Europa ganz zu schweigen). Wenn dieser krieg dann vorbei wäre, wäre das Problem „Islam“ aber wahrscheinlich auch endgültig gelöst. Ein für alle mal!

  20. Der, wer sagt, dass Israel nicht existieren darf, weiss nicht wen er sich zum Feind macht.
    Jemanden der lachen wird, wenn der Iran in Schutt und Asche liegen wird.

    GOTT lässt sich nicht spotten!

  21. #28 Vigilante (21. Jan 2009 23:01)

    Wenn dieser krieg dann vorbei wäre, wäre das Problem “Islam” aber wahrscheinlich auch endgültig gelöst. Ein für alle mal!

    Das wäre für die Menschheit nach einem (weltweiten) thermonuklearen Krieg auch nur ein geringer Trost.

  22. …erhofft sich der Iran in Zukunft eine bessere Zusammenarbeit mit den USA – ein „Change“ wäre ihm sehr willkommen.

    Kann mir mal einer sagen, weshalb „Achemddasschaf“ jetzt auf einmal den USA den Bauch so pinselt? Geht ihm der Arsch auf Grundeis, daß sich die USA – nachdem wieder Ruhe in Nahost herrscht – jetzt verstärkt wieder umd das Problem „Iran und Urananreicherung“ kümmern wird?

    Schließlich war die ganze Welt durch den Nahostkonflikt recht gut abgelenkt und er konnte so ziemlich unbemerkt und unbehelligt weiter an seinen Atombombenplänen basteln.

    Hoffentlich lässt sich die US-Regierung da mal nicht einwickeln. Genug Zeit hat „Achmeddasschaf“ ohnehin mit seinem Katz-und Mausspiel gegenüber der UN-Atomkontrollbehörde IAEA immer wieder rausgeschlitzt.

  23. Ich hoffe, Barack Hussein Obama wird sich möglichst bald mit der Teheraner Witzfigur zum Small Talk treffen. Vielleicht darf der Yes-We-Can-Schaumschläger anschliessend gleich auch noch bei der nächsten Serie öffentlicher Hinrichtungen von Homosexuellen zuschauen.

    Hier ist übrigens die Adresse, für alle, die sich beim Irren von Teheran direkt nach dessen Geisteszustand erkundigen möchten:

    dr-ahmadinejad@president.ir

  24. Der ist doch nur sauer das seine Hamas „Helden“ kein Bein auf den Boden bekommen haben- und beim nächsten mal dauert es dann nicht 21 Tage sondern nur noch 5….

    Tja AchMAD Du bist auch schon wieder ein Fossil genau wie Deine Mullah´s

  25. offensichtlicher, öffentlicher, unverhohlener aufruf zur vernichtung israels und der juden.
    dafür bekommt dieser staatsterrorist wieder entwicklungshilfe hintenreingeschoben und unsere volkszertreter verdienen wieder an nuklear- und waffengeschäften! wie immer.
    antidiskriminierungsgesetz und strafgesetzbuch insgesamt gelten natürlich nur bei verwendung gegen die eigenen untertanen und auch nur, wenn es den machthabern in berlin in den kram paßt.
    mit der moral ist es genau so. sie wird nur bei bedarf instrumentalisiert.
    pfui teufel!

  26. Wir sollten uns davor hüten, diesen Giftzwerg aus dem Iran als Witzfigur anzusehen, den man nicht ernst nehmen kann. Er ist einer der geistigen Brandstifter, von ihm und seinesgleichen geht große Gefahr aus.
    Was die Aufnahme der Guantanamo-Leute, die in ihren eigenen Ländern unerwünscht sind, betrifft, so dürfte das in Deutschland von unseren Eliten schon längts beschlossen sein und dann auch in die Tat umgesetzt werden. Steinmeier hat diesen Ländern signalisiert, dass Deutschland bereit ist. Er hat zwar angedeutet, sie seien in der Pflicht, aber wenn sie ihre Leute nicht aufnehmen wollen, dann müssen sie sie auch nicht aufnehmen und dann … Sie werden nicht mehr darüber reden und eines Tages stellen wir fest, dass diese Leute schon lange bei uns leben, es sich in der sozialen Hängematte gemütlich gemacht haben und die Vorzüge des Islam preisen.

  27. Welche globale Überlegenheit? Und welche Kultur?
    Wie zeigt sich das? Durch arbeitslose Migranten in ganz Europa? Dadurch, dass islamische Regierungen bis heute nicht einen funktionierenden Staat aufgebaut haben?

  28. Meine Herren…was war denn gestern mit GOMER PYLE los?
    Hat er jetzt doch endlich die Maske fallen lassen, nachdem er uns ohnehin schon hinlänglich gezeigt hat, auf welcher Seite er steht?

  29. Moin,

    ich bin kein verfechter von gewalt, aber vllt wäre es ja mal angebracht das bei uns was „passiert“ damit die bevölkerung sich endlich mal mit solchen themen auseinander setzt. jeder denkt nur an sich, „hauptsache mir geht es gut und ich kriege von allem nix mit“, es geht den leuten einfach zu gut. solange der mallorca urlaub, der handyvertrag, das auto und ne frau oder mann gegeben sind is denen alles egal. anfang der 50er des letzten jahrhunderts hatten die menschen nichts, mussten wenn sie etwas haben wollten, dafür arbeiten, leistung bringen, sich mit einbringen. man war auf das miteinander angewiesen. heute ist die devise: erst ich, dann die anderen. das kann es ja nicht sein. es wäre sicherlich alles nur halb so tragisch wenn sich der ein oder andere mal mit sich, seiner umwelt und den darin lebenden menschen beschäftigen würde, *ups* über den tellerrand hinauss schauen, was is das? naja, wie dem auch sei, die leute verschließen meiner meinung nach die augen vor der realität. nicht nur im bezug auf konflikte, schleichende unterwandeurng, sondern vor allem, z.B. steigende verwarlosung der jugend, ansteigende jugendkriminalität usw. wir haben diese probleme zu lange vor uns hergeschoben, die betreffenden immer wieder mit geld gelinde gestimmt, aber was wenn uns, dem staat, mal das geld ausgeht? dann holen sich eben diese das was sie wollen…..auf ihre art und weise und die wird dem ein oder anderen sicherlich nicht schmecken….naja, schönen tag noch und augen auf!

  30. Ziel: Zerstörung des Staates Israel und die Vernichtung der Juden ? Wir dieses Ziel erreicht werden ? Niemals! Warum nicht? Weil Juden immer Gottes Volk bleiben werden. Ihr glaubt das nicht ? Lasst euch überraschen oder lest die Bibel.

  31. Der Iran. Analyse einer islamischen Diktatur und ihrer europäischen Förderer von Stephan Grigat und Simone Dinah Hartmann von Studienverlag Gmbh (Broschiert – 14. März 2008)

    Ein Buch zum Nachlesen – es lohnt sich. Man erfährt einiges über den duchgeknallten Irren in Teheran (der auf den zwölften Immam wartet und fest daran glaubt, dass die Vernichtung Israels sowie anderen Feinde Islams seine Wiederkehr beschleunigt),über das verbrecherische Regime der Mullahs und über die Verlogenheit der Westeuropäer, insbesodere Deutschlands und Österreichs, die prächtige Geschäfte mit diesem Land betreiben.

    Man erfährt auch, dass diese Irren schon bald, wirklich bald die Atombombe werden basteln können. In diesem Falle…über das „Worst case Szenario“ wird auch im dem Buch spekuliert.

    Unbedingt lesen! Das Buch ist beim Amazon zu kaufen.

  32. #42 Dailyterror: Unserem Nobeltroll ist anscheinend die Puste ausgegangen – „Schade“, hatte ihn FAST ins Herz geschlossen!

    Wir werden ihn nie vergessen, unseren – Wie hiess der doch gleich…?

  33. #6 Armin R.
    Toda raba für den Link. Ich klickte ihn an, sah die jungen Damen, die dem Herrn Ahmadinedschad die Suppe ordentlich versalzen.

    Es ist sonnenklar, dass Ahmadinedschad in die Klapsmühle gehört.

    Jetzt ein Blick in die Zukunft: Herr Ahmadinedschad ist längst im „Himmel“, macht schmusi busi, knutschi knutschi mit den besagten 72 Jungfrauen….,aber Israel lebt, gedeiht prächtig, strotzt vor lauter Energie, vermittelt so viele wertvolle Impulse an die ganze Welt… 🙂 🙂 🙂

    AM ISRAEL CHAI! VIVA ISRAEL!

Comments are closed.